„Russia Today-deutsch“…anti-deutsche Hetze und klare linksradikale Linie…


Die antideutsche Linie des Berliner Büros entspricht nicht den Vorstellungen des Kreml.

Putin “müsste” die Redaktion von RTdeutsch feuern, er hat es leider noch nicht getan. Was dort jedenfalls von zumeist deutscher Praktikanten als Journalismus betrieben wird, schädigt das russische Ansehen in Deutschland und fügt der deutsch-russischen Freundschaft schweren Schaden zu. Die antideutsche Hetze, die sich durch die innenpolitische Berichterstattung von RTdeutsch zieht, unterscheidet sich in nichts von der Mainstream-Lügenpresse und widerspricht der betont deutschfreundlichen Linie, um die sich Putin seit seinem Amtsantritt im Jahr 2000 bemüht.

Mir ist das schon länger aufgefallen und ich habe den Chefredakteur von RTdeutsch, Herrn Rodionow, bereits Ende November über mein Unbehagen informiert. (Damals ging es um ein Interview mit dem Chef des Lesben- und Schwulenverbandes, der ungeniert gegen die “Homophobie” in Russland agitieren durfte. Die RT-Moderatorin sekundierte ihm im Abspann in ihrem Pisa-Deutsch: Sie wolle “in keinster (sic!) Weise die homophobe Grundstimmung in Russland leugnen oder widerlegen”…)  

 RTdeutsch:

„Das Attentat auf Charlie Hebdo ist ein Angriff auf unsere Demokratie, unsere Presse- und Meinungsfreiheit. Wir müssen sie stets aufs neue verteidigen, auch gegen die perfide Propaganda der Pegida-Anführer und den üblen Vorwurf der ,Lügenpresse‘.“

10899780_1395203044113784_391933903_n-237x336Kurios auch der Versuch, Pegida-Chef Lutz Bachmann wegen “berufliche(r) Kontakte zum Axel Springer Verlag” zu attackieren. Dabei ist es doch RTdeutsch, das mit seinen Attacken auf Pegida die Bildzeitung imitiert, wie deren Titelbild zeigt.

Last not least wird natürlich auch meine Person in dem Artikel mitverwurstet – so geht man mit Journalisten um, die RTdeutsch bisher unterstützt und sogar – am Anfang – dafür geworben haben. Zitat RTdeutsch: “Dazu kamen Selbstdarsteller wie der Verleger Jürgen Elsässer, der in Pegida offenbar eine willkommene Gelegenheit erblickte, die Abonnentenzahl seines COMPACT-Magazins zu steigern.” Um es deutlich zu sagen: Das sind keine Idealisten, die sich blütenweiß über angebliche Geschäftemacher wie Elsässer erheben dürfen – das sind Parasiten des russischen Staatshaushaltes. Russische Steuergelder, die russische Rentner und Arbeitslose dringend brauchen könnten, werden von RT für die fürstliche Alimentierung deutscher Antifa-Klippschüler aus dem Fenster geworfen. (Die Redaktion besteht nämlich, vom Chef Rodionov abgesehen, vollständig oder in erdrückender Mehrheit aus Deutschen, wobei sich einige mit ihrem Migrationshintergrund brüsten).

Genosse Putin, beenden Sie diese Peinlichkeit! Feuern Sie diese Redaktion! Sie missbraucht den guten Namen von Russia Today, um primitive linksradikale Antifapropaganda gegen das deutsche Volk zu betreiben! Die ganzen guten außenpolitischen Beiträge nützen da auch nichts mehr – die gibt’s nämlich sowieso auf dem englischsprachigen Mutterkanal von RT. Am besten, Sie schicken russisch-patriotische Journalisten, die der deutschen Sprache mächtig sind, zum Neuaufbau von RTdeutsch nach Berlin. Wie ich gehört habe, gibt es da so einige.

https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/07/24/putin-feuert-redaktion-von-russia-today-deutsch/

…..

deutschelobby hat bereits von Beginn an die Machenschaften und Hintergründe von RT-deutsch erkannt. Persönlich beachte ich weder den Blog RT-deutsch weiter und schon gar nicht deren Video-Machwerke.

Trotzdem seltsam das es solange gedauert hat, bis endlich auch Compact oder andere Aufklärer dies erkannten und veröffentlichten…

RT-deutsch ist eine Fälschung…warum es in dieser Form weiterhin von Russland aus bezahlt wird, ist mehr als bedenklich.

Letztendlich läßt sich hier der Verdacht aufkommen, dass diese anti-deutsche Einstellung von russischer Stelle aus gewünscht oder doch zumindest geduldet wird.

Das Russland nicht unser Freund ist, sollte wohl jedem bekannt sein. Das es sich aber auf den Status eines feindlichen Integranten herabläßt…ala Merkel und Co…sowie die USA vorneweg….das wäre eine mehr als böse „Überraschung“….oder wäre es überhaupt eine Überraschung?

Wiggerl

 

die erste Episode von RUSSIA TODAY – DER FEHLENDE PART


Vorwort:

es bleibt Vorsicht walten zu lassen. Hier im ersten Video von RT kam ein ehemaliger Agent der Topas, Rupp, zu Wort. Er ist ein ausgewiesener Linksextremer und schreibt u.a. regelmäßig in der linksradikalen Zeitung „Junge Welt“……

Auch hier ließ Rupp seiner Leidenschaft Lauf, wieder an die ach so böse Nazi-Zeit zu erinnern….

Wir vergleichen mit den Interviews auf der RT-Blogseite mit der radikalen Anti-deutsch-Fa bezüglich HoGeSa……

Der Rest war blabla……..

Mit anderen Worten: die gesamte Sendung brachte keine neuen Informationen, alles war vorher schon bekannt.

Eine blabla-Sendung im Mini-Rock…………..

Leider habe ich keine guten Gefühle dabei……vergleichen wir RT-englisch mit RT-deutsch, so fällt auf, dass RT-englisch tatsächlich gewichtige Themen präsentiert….

RT deutsch…..bis jetzt eine einzige Enttäuschung……..mit deutlichen Tendenzen zur linken Mainstream-Media…..

.

In der ersten Episode von DER FEHLENDE PART bringt Jasmin Kosubek folgende Themen zur Sprache:

Die Russen sind da und haben vor zu bleiben – RT Deutsch Sendestart. Kriegsmanipulation in den Medien – Wie wir auf den Krieg vorbereitet werden. Der deutsche Überwachungsstaat und mehr…

Unsere Gäste heute: Ivan Rodionov – Chefredakteur von RT Deutsch zum Start von RT Deutsch, Jochen Scholz – Oberstleutnant der Luftwaffe a.D. über Kriegsmanipulation und Rainer Rupp, ehemaliger ostdeutscher Top-Agent „Topas“ über den Überwachungsstaat

http://www.rtdeutsch.com/


.