Erinnerung und Gedenken: Honigmann Ernst Köwing verstorben am 24.02.2018 um 11 Uhr…Opfer des unmenschlichen System-Terrors unter Befehl der „EU“ und der Geheimen Elite NWO


Der Honigmann ist gestorben!

Wir waren beim Tod zugegen….Du kannst es also teilen,

schreibt die Kräutermume.

Am 24.02.2018 um 11 Uhr
ist der „Honigmann“, der Imker Ernst „Ernie“ Köwing,
im St. Bonifatius – Krankenhaus in Lingen nach einer kurzen und schweren Erkrankung von uns gegangen.

Der „Honigmann-Ernie“ auf seinem Weg – „Ruhe in Frieden Ernie“, sagt Maria Lourdes!
Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Sein Lebenswerk, der Blog „derhonigmannsagt.org“, vorher „derhonigmannsagt.wordpress.com“, hat ihn zu einem der Großen in der Aufklärer-Szene werden lassen.

Mit über 83 Millionen Aufrufen fand er auch im Ausland hohe Anerkennung und wurde in Deutschland der größte Blog – und somit den Herrschenden ein Dorn im Auge.

Zahlreiche Prozesse hielten ihn nicht von seiner Arbeit ab und führten schließlich zu seiner Inhaftierung Ende 2017.

Honigmann trotz Haftunfähigkeit – weiter in Haft!

Durch mehrere Operationen von einer schweren, vorhergehenden Erkrankung gezeichnet, war es dem Richter egal was mit ihm passiert und er ließ ihn trotz mehrmaliger Haftunfähigkeitsgutachten, welche dann revidiert wurden, durch vorsätzliche Vorspieglung falscher Tatsachen inhaftieren.

Deutschland hat einen großen Wissenden, Denker, Macher und wertvollen Menschen verloren.

Sein Lebenswerk, der Honigmann-Blog und sein Shop, der
honigmann-shop.com, werden in seinem Sinne weiter bestehen,

getreu dem Motto: Jetzt erst recht…

Der Honigmann – Ein großes Bloggerherz hat aufgehört zu schlagen
https://marbec14.wordpress.com/2018/03/04/der-honigmann-ein-grosses-bloggerherz-hat-aufgehoert-zu-schlagen/
http://derhonigmannsagt.org/tag/tod/
https://rsvdr.wordpress.com/2018/03/03/ein-grosses-bloggerherz-hat-aufgehoert-zu-schlagen/

Der Tod des Aufklärers und Bloggers „Der Honigmann“ bzw. Ernst Köwing, von Beruf Imker, am 24.02.2018 macht deutlich wie unmenschlich es im SYSTEM Bund (alias BRiD) zugeht.

Obwohl der Honigmann aufgrund schwerer Erkrankung haftunfähig war, wurde er 24dennoch – aufgrund offenbar inszenierter Vorwürfe – von verantwortungslosen Darstellern (STAATSANWALT/RICHTER) Ende 2017 seiner Freiheit beraubt und konnte somit seine Gesundheit und sein Leben nicht mehr – wie es einem Menschen zusteht – führen/pflegen.

Er verstarb daher in unwürdigen Umständen, aber für die Freiheit der Rede und mit der Gewissheit sehr viel zur Aufklärung aller Menschen beigetragen zu haben. Auch wenn nicht alle immer seine Ansichten geteilt haben, war er ein unerschrockener Kämpfer für Wahrheit und hat erheblich zur Aufdeckung der Missstände in Deutschland und der Welt beigetragen.

Dafür gebührt ihm ein Ehrenplatz in der wahren ersten Reihe der Wahrheitsbewegung, neben allen anderen Aufklärern, die auch nicht mehr physisch bei uns sind.

Erinnerung und Gedenken: Honigmann Ernst Köwing verstorben am 24.02.2018 um 11 Uhr…Opfer des unmenschlichen System-Terrors unter Befehl der "EU" und der Geheimen Elite NWO


Der Honigmann ist gestorben!

Wir waren beim Tod zugegen….Du kannst es also teilen,

schreibt die Kräutermume.

Am 24.02.2018 um 11 Uhr
ist der „Honigmann“, der Imker Ernst „Ernie“ Köwing,
im St. Bonifatius – Krankenhaus in Lingen nach einer kurzen und schweren Erkrankung von uns gegangen.

Der „Honigmann-Ernie“ auf seinem Weg – „Ruhe in Frieden Ernie“, sagt Maria Lourdes!
Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Sein Lebenswerk, der Blog „derhonigmannsagt.org“, vorher „derhonigmannsagt.wordpress.com“, hat ihn zu einem der Großen in der Aufklärer-Szene werden lassen.

Mit über 83 Millionen Aufrufen fand er auch im Ausland hohe Anerkennung und wurde in Deutschland der größte Blog – und somit den Herrschenden ein Dorn im Auge.

Zahlreiche Prozesse hielten ihn nicht von seiner Arbeit ab und führten schließlich zu seiner Inhaftierung Ende 2017.

Honigmann trotz Haftunfähigkeit – weiter in Haft!

Durch mehrere Operationen von einer schweren, vorhergehenden Erkrankung gezeichnet, war es dem Richter egal was mit ihm passiert und er ließ ihn trotz mehrmaliger Haftunfähigkeitsgutachten, welche dann revidiert wurden, durch vorsätzliche Vorspieglung falscher Tatsachen inhaftieren.

Deutschland hat einen großen Wissenden, Denker, Macher und wertvollen Menschen verloren.

Sein Lebenswerk, der Honigmann-Blog und sein Shop, der
honigmann-shop.com, werden in seinem Sinne weiter bestehen,

getreu dem Motto: Jetzt erst recht…

Der Honigmann – Ein großes Bloggerherz hat aufgehört zu schlagen
https://marbec14.wordpress.com/2018/03/04/der-honigmann-ein-grosses-bloggerherz-hat-aufgehoert-zu-schlagen/
http://derhonigmannsagt.org/tag/tod/
https://rsvdr.wordpress.com/2018/03/03/ein-grosses-bloggerherz-hat-aufgehoert-zu-schlagen/

Der Tod des Aufklärers und Bloggers „Der Honigmann“ bzw. Ernst Köwing, von Beruf Imker, am 24.02.2018 macht deutlich wie unmenschlich es im SYSTEM Bund (alias BRiD) zugeht.

Obwohl der Honigmann aufgrund schwerer Erkrankung haftunfähig war, wurde er 24dennoch – aufgrund offenbar inszenierter Vorwürfe – von verantwortungslosen Darstellern (STAATSANWALT/RICHTER) Ende 2017 seiner Freiheit beraubt und konnte somit seine Gesundheit und sein Leben nicht mehr – wie es einem Menschen zusteht – führen/pflegen.

Er verstarb daher in unwürdigen Umständen, aber für die Freiheit der Rede und mit der Gewissheit sehr viel zur Aufklärung aller Menschen beigetragen zu haben. Auch wenn nicht alle immer seine Ansichten geteilt haben, war er ein unerschrockener Kämpfer für Wahrheit und hat erheblich zur Aufdeckung der Missstände in Deutschland und der Welt beigetragen.

Dafür gebührt ihm ein Ehrenplatz in der wahren ersten Reihe der Wahrheitsbewegung, neben allen anderen Aufklärern, die auch nicht mehr physisch bei uns sind.

Benefiz-Veranstaltung: „Honigmann – (Gedenk)- Treffen“ 25.- 26. August 2018 in der Nähe von Öttingen ( Bayern).


Anmeldung unter: Das_Erwachen_der_Valkyrjar(at)web.de und IMME76(at)web.de

 

Benefiz-Veranstaltung

+++Dieser Artikel wird aktuell bearbeitet- siehe Quelle+++

„Honigmann -(Gedenk-)Treffen“

25.- 26. August 2018

in der Nähe von Öttingen ( Bayern)

 

Alle Spenden gehen an die Lebensgefährtin des Honigmanns für die Beerdigungskosten .

Da beide nicht verheiratet waren hat sie außerhalb weiterer Verbindlichkeiten vom Honigmann,

zudem

die Beerdigungskosten getragen in Höhe von über 6.000 €( hierfür war ein Kredit nötig)

 

Alle Redner treten ohne Gage auf, lediglich, die Kosten für :

An-/Abfahrt,  Übernachtung sowie Speisen und alkoholfreie Getränke am Tag des Vortrags , es werden Beamer, Leinwand und Sonstiges zur Verfügung und gestellt…-

werden von dem gespendeten Geld entnommen.

 

Aus organisatorischen  Gründen wird den verbindlichen

Teilnehmern der Veranstaltungsort per Mail mitgeteilt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (max.120)

– Anmeldung unter:           IMME76(at)web.de

Und : Das_Erwachen_der_Valkyrjar(at)web.de

( Email-Adresse kopieren und bei „Empfänger“ einfügen)–

 

Samstag, 25. August: Einlass: 09:00h

Beginn: 9:45h – ca. 22:00h

 

9:45h:  TA KI– 

begrüßt Euch, anschließend bieten Holger Greiner und Walter Eisentraut Euch wie immer an beiden Tagen Ihre Hilfe an- und erläutern ihr Tun.

 

10:30h Johann Nepumuk Maier –  Jenseits des Greifbaren

Was ist Realität
Was ist Wirklichkeit
Was ist Bewusstsein
Physikalische, phatologische,- Psychologie Anomalien
Ander Intelligenzen

 

13:00h- 14:30h Mittagessen

14:30hOliver Barth-  Von der Quantenphysik zum Bewusstsein zur Reinkarnation

15 Minunten Pause


17:15h:  Traugott Ickeroth- Form der Erde, wie stimmig ist unser Weltbild

Immer mehr Menschen stellen unser derzeitiges heliozentrisches Weltbild in Frage. Wie stimmig ist unser von Logen geprägtes Weltblild?

T. Ickeroth stellt in spannender Weise Pro und Contra gegenüber… Diese Präsentation führt den Interessierten tief in das Thema durch Zusammenfassung der wesentlichen Fakten.

 

19:30h- 20:45h Abendessen

 

20:45h: Ulrich Weiner-Thema wird aktualisiert

 

45,- €

oder entsprechend Edelmetall , als Spende an Honigmanns Lebensgefährtin für die Beerdigungskosten .

Alle Redner treten ohne Gage auf.

 

 

Sonntag, 30. August: Einlass: 09:00 h

Beginn: 10:00h– ca. 22:00 h

 

10:00h:  RA. Dr. Henning Witte– Gedanken und Universum sind mit Skalarwellen gebaut.

Erläuterung: das sind geheimgehaltene Wellen, mit denen Gedankenkontrolle durch die Geheimdienste betrieben wird. Sie haben durchschaut, daß unser  Biocomputer im Gehirn mit magnetischen Skalarwellen arbeitet, die Prof. Meyl entdeckt hat. Sie lassen sich nicht abschirmen, weil Gott es so eingerichtet hat, daß er mit allen seinen Geschöpfen kommunizieren kann. Dazu gehören auch Lebewesen wie Galaxien, Sterne und Planeten.

 

15 Minunten Pause

 

12:15hDieter Schall-Thema wird aktualisiert

 

14:00h- 15:45h Mittagessen

15:45h:  Heinz Christian Tobler- Thema wird aktualisiert

 

18:45h- 20:15h Abendessen

20:15hJo Conrad-Thema wird aktualisiert

 Zudem ist Reiner Feistle ebenfalls anwesend.

45,- €

oder entsprechend Edelmetall , als Spende an Honigmanns Lebensgefährtin für die Beerdigungskosten.

Alle Redner treten ohne Gage auf.

 

Die Inhaber des Treffpunktes freuen sich darauf, Euch zu bewirten. Es wird ein Buffet gestellt, sowie Vegetarisches angeboten, incl. Salate, Suppe und alles was das Herz begehrt,

(jeder ist Selbstzahler – zuzüglich der Spende am Veranstaltungstag!).

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine Anmeldung nur berücksichtigt wird, wenn nachfolgende *Daten gesendet werden:

*Betreff:

„Benefiz Veranstaltung „Honigmann- (Gedenk)- Treffen“

Vorname, *Familienname, Adresse, *Telefon, alternativ:

Mobilnummer*, Email *

Benötigte Übernachtungen vor Ort, bitte selber mit dem Hotelier (geben wir bekannt), vereinbaren.

Plätze für Wohnmobile sind in der nahen Umgebung vorhanden.

 

Anmeldung unter: 

Das_Erwachen_der_Valkyrjar(at)web.de

IMME76(at)web.de

 

Alle eingenommenen Spenden,

werden durch TA KI, RA. Dr. Henning Witte und Oliver Barth , nach Entnahme der Umstandskosten( An-und Abfahrt, sowie Kost und Logis der Referenten)- eingesehen und an die Lebensgefährtin weitergereicht,

so hätte es Ernie- Der Honigmann- gewollt.

Wir freuen uns auf Euch!!!

 

.Gruß an den Honigmann

.

Herzliche Grüße, wir alle freuen uns sehr auf euch,

 Ihre / euere „Biene(↓)vom Honigmann“

.

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2018/05/28/benefiz-veranstaltung-honigmann-gedenk-treffen-25-26-august-2018-in-der-naehe-von-oettingen-bayern-anmeldung-unter-imme76web-de/

Update: Volkslehrer: Fahrt nach Dresden am 17.2.


 

Hallo, liebe Freunde, Unterstützer,
Beobachter und Gegner,

es gibt wieder einige Informationen und eine wichtige Ankündigung.
Am 1.2. fand in Lüneburg die Ratssitzung statt, bei der über den Verbleib von Herrn Dr. Scharf im Amt des Bürgermeisters entschieden werden wurde. Nachdem sich Herr Scharf wortreich bei den Mitgliedern der gewaltbilligenden Organisation VVN-BdA(A) entschuldigt hatte und sich auch vor weiteren Akteuren der antideutschen Szene Lüneburgs verneigte, durfte er in Amt und – naja – Würden bleiben.

So wie Ihr, hätte auch ich mir eine andere Haltung von Herrn Scharf gewünscht, aber ich möchte nicht über ihn urteilen. Er ist schließlich nicht mehr der Jüngste und wir wissen nicht, mit welchen Ängsten er in den vergangenen Wochen zu kämpfen hatte. Immerhin hat er vor dem Stein ja das gesagt, was er sagen wollte und was gesagt werden musste.
Ich wünsche ihm, dass wieder Ruhe in sein Leben kehrt und er noch viele glückliche Jahre in Lüneburg erleben kann.

Mir hat der Klassenausflug sehr gefallen, denn ich habe viele von Euch kennenlernen dürfen und habe viel Unterstützung erfahren. Diejenigen von Euch, die dabei waren haben sicherlich ebenso positive Gefühle der Sache gegenüber gehabt. Freunde, es bewegt sich etwas!

 

Kommen wir jetzt zu der Hauptsache dieses Briefes:

WICHTIGE ANKÜNDIGUNG!

Am 17.2. findet das Gedenken der Opfer des alliierten Bombenterrors in Dresden statt. Dabei steht Dresden stellvertretend für viele deutsche Städte, in denen deren Bewohner und auch viele Flüchtlinge aus den deutschen Ostgebieten den blanken Horror erleben mussten.

Ich möchte Euch nicht mit grausamen Beschreibungen belasten. Jeder fühlt wahrscheinlich, dass es für dieses Unrecht keine Rechtfertigung geben kann.

Die offiziellen Zahlen der Opfer sind weit untertrieben und die Einordnung als „Kriegsverbrechen“ steht bis heute aus.
Aus diesem Grund ist es unsere Pflicht, hier etwas gerade zu rücken und der Opfer angemessen zu gedenken.

Seit Jahren findet in Dresden eine Gedenkveranstaltung statt, die wenig mediale Beachtung erfährt, aber einen wichtigen Beitrag zum wahren Gedenken und zur wahren Geschichte liefert.

Machen wir diese Veranstaltung groß! Kommt nach Dresden und ehret unsere Toten. Zeigt damit auch, dass wir uns nicht vorschreiben lassen, wie wir unsere Geschichte zu „bewältigen“ haben. Diese Zeiten sind vorbei.

Es ist unser Land, unser Volk und unsere Geschichte!

Wohlan denn, Volk, erheb‘ Dich und gesunde!

Am Samstag, den 17.2. um 14:00 Uhr
Auf dem Postplatz (beim Zwinger)
In Dresden

Anschließend werden wir wieder gepflegt beisammen sein und bei Speis‘ und Trank eine gute Zeit haben.


Wer günstig in Dresden übernachten möchte, schreibt mir bitte – ich habe vorsorglich 21 Betten in einem Hostel reserviert.

Auf die Klassenfahrt nach Dresden freut sich wieder einmal:

Euer Volkslehrer!

Szene des Jahres 2013: Speichellecker Gröhe, Domina Merkel und das Fähnchen


.

Über „Männer“ in der Politik

Als die bemerkenswerteste Szene des vergangenen Jahres sollte in dauerhafter Erinnerung bleiben, wie Frau Merkel nach dem Wahlsieg ihres merkwürdigerweise immer noch mit einem C und einem D präfixierten Vereins dem Generalsekretär der Union, Gröhe, der sich anheischig machte, fröhlich mit einem

Deutschland-Fähnchen zu wedeln, dasselbe mit angewiderter Miene aus der Hand riss und vom Podium entsorgte, woraufhin Gröhe, jeder Zoll und vor allem jedes Gramm ein offenbar sturheil demütigungsresistenter Speichellecker, mit Grinsen und fröhlichem Händeklatschen reagierte, als säße noch Väterchen Stalin im Präsidium, anstatt sich die Dame mal zur Brust zu nehmen und zu fragen, ob sie nicht, erstens, gerade etwas übertreibe mit ihrer Matriarchatsprosa, ob sie, zweitens, nicht irgendwie ihren Amtseid auf diese Fahne abgelegt habe und dass, drittens, eine derartige öffentliche Vorführung seiner, Gröhes, Abwatschbarkeit eine Unverschämtheit sondergleichen darstelle und auch unter Mannweibern beziehungsweise Weibmännern Satisfaction erfordere. Und dieses würdelose Diederich-Heßling-Update ist Parlamentarier, also Gesetzgeber, und neuerdings sogar Minister.

————————————————–

http://ef-magazin.de/2014/01/03/4799-szene-des-jahres-2013-speichellecker-groehe-domina-merkel-und-das-faehnchen