Heinz Rudolf Kunze…. Willkommen Liebe Mörder


perfekte Darstellung der heutigen Lage….

Autor: Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

4 Kommentare zu „Heinz Rudolf Kunze…. Willkommen Liebe Mörder“

  1. Die Nationale deutsche Überlebensfrage ist eng mit der Existenz des sich zu EUROPA bekennenden Rußlands,als Ministerialdemokratie ,wie im vergangenen,dynastisch geprägten Zeitablauf bereits unverstanden ,als Schicksalsgemeinschaft geo-
    politisch aufeinander angewiesen zu erkennen.Diese Gemeinsamkeit sorgt für das Gleichgewicht in EURASIEN ,gegenüber den
    Vielvölkerstaaten ,wie CHINA und INDIEN.Letztere ,in ihrer besonderen Identität bewahrend vor dem WELT -IMPE –
    RIALISMUS ,der die Vernichtung aller organischen Volksstrukturen betreibt ,um seinen anglo-amerikanischen All –
    machtsanspruch zu verwirklichen .

    Liken

    1. „Die Nationale deutsche Überlebensfrage “

      Auch dieser naive Zeitgenosse hat keine Bildung und kennt den Hootonplan nicht … Er ist seit den Vierzigern in der Welt und öffentlich … wie kann da einer noch von unserer Überlebensfrage sprechen – na ja, schreiben kann er ja auch nicht …
      Es geht ja gerade um unsere Auslöschung: erster Krieg, ein Teil des Reiches wird geklaut, die alten Strukturen werden zerstört, der Adel entmachtet. zweiter Krieg: weitere Teil des Reiches werden geklaut, alle verbliebenen Strukturen zerstört, mit dem Besatzungsregime eine willfährige Vasallenregierung installiert, die alle Ziele der Finanzjuden realisiert – bis auf den heutigen Tag … und der Autor faselt von unserer Überlebensfrage … diese war nach dem Abgang Bsmarcks, dem letzten Bollwerk gegen das Wirken der Finanzjuden, erledigt. Seit diesem Tage verwirklicht Finanzjuda konsequent und unaufhaltsam seine ASbsichten mit uns, die in den verschiedenen Plänen niedergelegt sind … alles lange bekannt … aber keiner kennt sie … und er hier faselt noch immer von nationaler Überlebensfrage …

      Liken

      1. In der Verallgemeinerung von Herrn Kunze,bezüglich des Tatbestandes einstiger Teilhabe Deutschlands :Stabilität Europas
        dem Hegemoniestreben des zionistischen Imperialismusses entgegen zu stellen ,bestätigt nachträglich den Mangel ,nicht
        weitergeführter Bismarkischer Erkenntnisfähigkeit .
        Jedoch vermisse ich ,eine der Situation Rußlands angepaßtes Verständnis ,das sich als letztes Bollwerk gegenüber einer
        Allmacht beanspruchenden Ideologie beweisen muß .Nicht zuletzt auch im deutschen ursächlichen Interesse .

        Liken

Kommentare sind geschlossen.