24.10: Schachtschneider, Kubitschek, Elsässer stellen Widerstandsplan vor….Wir sind uns einig: Deutschland ist in tödlicher Gefahr – Staat, Volk, wir alle!


10154366_659656114083344_9095342400955584592_nPräsentation des Planes auf der COMPACT-Konferenz “Freiheit für Deutschland” am 24. Oktober in Berlin!

Gut, wenn man sich zusammensetzt. Der Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider, Götz Kubitschek von der “Sezession” und meine Wenigkeit trafen sich vor Kurzem und diskutierten die Lage der Nation angesichts der Bedrohung durch das Merkel-Regime und die von ihr orchestrierte Massenüberflutung unseres Landes mittels sogenannter Flüchtlinge, de facto Kolonisatoren.

Wir sind uns einig: Deutschland ist in tödlicher Gefahr – Staat, Volk, wir alle!

Heraus kam ein Plan für den Widerstand gegen die Abschaffung Deutschlands, also gegen die Zerstörung des Staates und den “Großen Austausch” des Volkes mittels forcierter Massenzuwanderung.

Das Besondere: Mit dem Vorschlag maßen wir uns nicht an, bestehende und zum Teil – siehe Pegida, teilweise AfD – sehr erfolgreiche Ansätze zu ersetzen, und wir sind auch nicht so größenwahnsinnig, das alles oder auch nur irgendetwas unter unserer Führung zusammenfassen zu wollen.

Wir streben nicht die Führung an, sondern stellen uns in den Dienst der Volksbewegung.

Deswegen haben wir ein Konzept erarbeitet, um den bereits bestehenden Widerstand in seiner Vielfalt optimal zu unterstützen und zu verbreitern. Wir waren uns einig, dass dabei die außerparlamentarische Ebene, der zivile Ungehorsam, das entscheidende Element ist.

Zielführend ist die Flankierung und Untermauerung durch die juristische und verfassungsrechtliche Ebene.

Die Fokussierung auf Parteien und Wahlen lehnen wir ab, weil das zu lange braucht und in den Untiefen des Systems versacken kann – obwohl wir die Rolle, die die AfD zumindest in einigen Landesverbänden als Unterstützer von Demonstrationen spielt, sehr schätzen.

https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/10/10/24-10-schachtschneider-kubitschek-elsaesser-stellen-widerstandsplan-vor/

Aktuelles zum „Kinderraub in Dresden am 13.03.2015“


Vorgeschichte:

Kinderraub in Dresden am 13.03.2015

.

Die drei Mädchen sind zur Zeit zusammen im “Berghaus” Waldshut Tiengen! (Christiani e.V.)

Ja, die Eltern kümmern sich, damit ALLE Kinder wieder völlige Freiheit erlangen!
Aber es braucht noch eine Hand voll “Mutige”, welche sich für die völlige Freiheit für ALLE Kinder engagieren!

Dieser Fragebogen muss zu allen Kindern, an alle Schulen! Wenn die Kinder die Freiheit erhalten über ihr eigenes Lernen zu entscheiden, dann erhalten auch alle widerrechtlich deportierten “Heimkinder” sofort ihre Eltern und die Freiheit zurück!

http://www.aaa-mitdir.de/11.html

Bitte helft, denn so werdet Ihr selbst die Freiheit wieder erlangen!

Liebe Grüße aus Dresden