Wer von einem gegenwärtigen Politiker Intelligenz verlangt….


Ein akademischer Grad beweist keine Intelligenz

intelligenz-rabenvoegel- kraehe_memory_1bprojekt_kolkrabe_02_gross

Intelligenz (von lat. intellegere „verstehen“, wörtlich „wählen zwischen…“ von lat. inter „zwi-schen“ und legere „lesen, wählen“) ist, vereinfacht ausgedrückt, die Fähigkeit, Probleme und Aufgaben effektiv und schnell zu lösen und sich in ungewohnten Situationen zurecht zu finden, verba-les Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen, Gedächtnis und Zahlenverständnis, ebenso die Fähigkeit anschaulich oder abstrakt in sprachlichen, numerischen, räumlichen und raumzeitlichen Beziehungen zu denken. Sie ermöglicht eine erfolgreiche Bewältigung vieler komplexer, spezifischer Situationen und Aufgaben.

Alles Fähigkeiten, die unsere Politiker, sofern sie diese überhaupt haben, nicht zeigen. Es reicht nicht aus, im Bundestag, im Landtag oder im „EU-Parlament“ zu sitzen, zu denken, die sind alle intelligent.

Viele Menschen neigen zur maßlosen Selbstüberschätzung, das liegt daran, dass Politiker von sich selbst glauben intelligent zu sein. Intelligenz hat offenbar nichts oder nur sehr wenig mit Bildung zu tun, denn die gefährlichsten Dummen findet man oft unter den Politikern und den naiven Akademikern. Angefangen bei Doktorarbeiten, die keine sind, bis hin zu phrasenreichen, gestammelten Reden, die nichts aussagen. Betrachtet man heute weltweit die Politiker in den Parlamenten wünscht man sich außerirdische Intelligenz, da es auf der Erde immer weniger davon gibt.
Was ist Intelligenz, was macht Intelligenz aus?

Ein intelligenter Mensch ist mit einem guten Gedächtnis ausgestattet, einem breiten Spektrum von Ideen und der Fähigkeit, wichtige Probleme klar zu erkennen. So drängt sich der Eindruck auf, man sei nur noch von Idioten umgeben.
In den annähernd 5000 Genen, die nach Ansicht von Dr. Gerald Crabtree die Grundlage der menschlichen Intelligenz bilden, haben zahlreiche Mutationen im Laufe der Jahre dazu geführt, dass der Mensch in geistiger Hinsicht im Vergleich mit seinen Vorfahren heute deutlich schlechter abschneidet.

Sind Politiker intelligent und waren Politiker vergangener Zeiten intelligenter als heutige Vertreter diese Spezies?
Man muss fairerweise sagen, dass es dazu derzeit keine veröffentlichten Testergebnisse derzeitiger aktiver Politiker gibt. Heutige Politiker scheuen sich wahrscheinlich auch davor entsprechende Tests zu absolvieren, um erstens nicht schlecht abzuschneiden und zweitens um vergleiche mit den Politikern vergangener Zeiten nicht aufzufallen.

tatsächlich wurde einige Politikpersönlichkeiten vergangener Tage einen wissenschaftlichen Test unterzogen um ihren Intelligenzquotienten zu ermittelt. Der US-amerikanische Gefängnis-Psychologe Dr. Gustav M. Gilbert führte mit den Hauptangeklagten am Rande der sogenannten „Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse“ zwischen dem 20. November 1945 und dem 14. April 1949 entsprechende Test durch, um deren IQ zu ermitteln. Anfänglich wollte man damit sicherlich diese Deutschen Volkspolitiker bloßstellen, merkte dann aber schnell, dass diese Größen sich alle überdurchschnittlich präsentieren konnten.

Hjalmar Schacht (Reichsminister) …………………………………………………………… IQ 145,
 Hermann Göring (Reichsmarschall) ………………………………………………………… IQ 128,
 Karl Dönitz (Großadmiral der Marine) …………………………………………………….. IQ 129,
 Wilhelm Keitel (Generalfeldmarschall) ……………………………………………………. IQ 129,
 Albert Speer (Bauinspekteur und Reichsmarschall) …………………………………… IQ 128,
 Alfred Jodl (Generaloberst) ……………………………………………………………………. IQ 127,
 Konstantin von Neurath (Reichsprotektor) ……………………………………………….. IQ 125,
 Walther Funk (Reichsminister und Reichsbankpräsident) ………………………….. IQ 124,
 Arthur Seyß-Inquart (Reichsminister und Reichskommissar) ……………………… IQ 141,
 Franz von Papen (Botschafter) ……………………………………………………………….. IQ 134,
 Erich Raeder (Großadmiral und Admiralinspekteur) …………………………………. IQ 134,
 Dr. Hans Frank (Generalgouverneur) ………………………………………………………. IQ 130,
 Baldur von Schirach (Reichsjugendführer) ………………………………………………. IQ 130,
 Joachim Ribbentrop (Außenminister) ………………………………………………………. IQ 129,
 Alfred Rosenberg (Ideologe) ………………………………………………………………….. IQ 127,
 Wilhelm Frick (Innenminister) ……………………………………………………………….. IQ 124,
 Fritz Sauckel (Generalbevollmächtigter für den Arbeitseinsatz) ………………….. IQ 118,
 Ernst Kaltenbrunner (Leiter des Reichssicherheitshauptamtes [RSHA]) ………. IQ 113,
 Rudolf Hess (Reichsminister und Stellvertreter des Führers) ………………………. IQ 120.

Durch Dr. Gilbert wurde wissenschaftlich belegt, dass alle Reichsgrößen, die uns heute immer nur als dumm und schlecht dargestellt werden, Genies waren. Nur etwa 2 Prozent der Erdbevölkerung haben einen IQ von 118 und mehr.

Wer an diesen Darstellungen Zweifel hat, dem sei das Buch „Nürnberg, Tribunal der Sieger“ von Werner Maser empfohlen. Dort findet sich noch einiges mehr über wahre Politgrößen und soge-nannte Sieger.

Vor diesem Hintergrund muss infolge der wissenschaftlich belegten Fakten als sicher angenommen werden, dass Adolf Hitler in einem solchen Intelligenztest mindestens genauso gut abgeschnitten hätte. Noch dazu wenn ihm von allen durch Dr. Gilbert befragten, überdurchschnittlichen Persönlichkeiten, eine hohe Intelligenz zugeordnet wurde. Keiner der durch Dr. Gilbert befragten hat auch nur mit einer Silbe versucht sich hinter Adolf Hitler zu verstecken oder ihn verantwortlich zu machen, alle lobten dessen außergewöhnliche Persönlichkeit und Genialität.

Ob heutige Politiker intelligent sind und sich von der breiten Bevölkerung unterscheiden, muss jeder für sich Entscheidung. Betrachtet man die Handlungen der Regierungen und Oppositionen muss man allerdings immer häufiger annehmen, dass es sich um Politikdarsteller handelt, die aus-führen was ihnen befohlen wird. Da passt auch die Aussage vom bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer der am 20.05.2010 in der ARD gesagt hat:

„Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden“
Das Zitat stimmt nachdenklich, es ist jedem überlasse selbstständig zu grübeln, man kann zu der Meinung kommen das die Politiker nicht wissen was sie tun und das noch fernab jeglicher Intelligenz ihr Dasein fristen. ETH-Professorin Elsbeth Stern vermute, dass es unter Politikern nur wenig Hochintelligente gibt. Warum soll sich ein Hochbegabter auf die Machtspiele der Politik einlassen?

Die (Nicht-)Reaktionen der Völker auf die Handlungen der Regierungen, gilt die Hoffnung auf außerirdische Intelligenz, da es auf der Erde immer weniger davon gibt.

Unsere derzeit noch agierenden Politiker werden sich vor diesem Hintergrund niemals die Blöße geben und einen Intelligenztest absolvieren. Den es ist vollkommen klar –Sie könnten nur verlieren!

für Sie gelesen, recherchiert und geschrieben

Jan Lüttich

Es ist an der Zeit zu sehen…
Es ist an der Zeit zu verstehen…
Es ist an der Zeit zu handeln…

ganzer Artikel als PDF-Datei:

Die Intelligenz der Politiker.04.10.2014

2 Kommentare

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    „Vor allem, wenn wir jung sind, haben wir nicht feststellen, es überhaupt zu. Es ist, was wir aufgewachsen sind, so dass es nicht aus dem Rahmen zu sein scheinen. Und wenn alte Käuze über die Unterschiede von, wie es war, als sie jung waren zu sprechen, denken wir, dass sie ein wenig Daffy gegangen. Es so nicht haben möglicherweise so gewesen. Vertrauensvolle Fremde auf einen Händedruck? Was für ein absurd Idee! Es wäre noch nie gearbeitet haben, ist das, was die meisten Menschen heute denken. …………………………“ http://therebel.org/en/?option=com_content&view=article&id=800224:skidding-into-totalitarianism&catid=138:kaminski&Itemid=3676&utm_source=newsletter_2312&utm_medium=email&utm_campaign=john-kaminski-skidding-into-totalitarianism Das müßt Ihr gelesen haben, um die NWO und Merkel zu verstehen und als Mensch, die Lage sehen! Glück, Auf und im neuen krieg auch die Richtung zum Humanismus nicht vergessen, siehe Völkerschlacht und unsere Heimat im von Sklaverei befreitem Land, Reich und anerkanntem Rechtssystem unter römisch-katholischem Recht! Unseren Ahnen und Vorfahren meine Hochachtung!

    Liken

  2. Einige der aufgeführten Personen sind mit falschen Attributen versehen worden.
    So war Hjalmar Schacht Reichsbankpräsident, aber nicht Reichsminister, und Reichsmarschall gab es nur einen, nämlich Hermann Göring.

    Gunnar

    Liken

Kommentare sind geschlossen.