145.000 Asyl-Betrüger dürfen bleiben…


Asyl-Betrüger

Schaut nur wie sie arrogant lächeln, lachen….hinten sitzt einer mit einem Mobiltelefon, eifrig am schnattern und lachen…….gute Qualitäts-Kleidung…tiefschwarz….negre’…keiner hat auch nur die geringste Beziehung zu Deutschland… reine Sozial-Abkassierer…fehlt das Geld…sind sie ganz schnell wieder weg…oder sie machen Terror und überfallen die einheimische Bevölkerung…wie es jetzt schon immer häufiger passiert…

Sie sind keineswegs die Unschuldigen. Da liest man, dass die Schuld nur an den Polit-Verrätern liegt, gesteuert von Brüssel. Keine Frage: würden die Polit-Intriganten nicht ihre Völker belügen und diese kulturfremden Austausch-Massen in unser Land lassen, dann gäbe es das Problem nicht….

Richtig.

Aber kommen sollen die, die einen Asyl-Grund haben. Die verfolgt werden. Deshalb stellen sie ja auch einen Asyl-Antrag. Bei der Begründung wird kräftig gelogen, denn es ist Fakt, dass 95% der Anträge falsch sind, erlogen. Die Gelder die diese Personen erhalten haben, müßten sofort zurückgefordert werden, Strafantrag gestellt und ohne Wenn und Aber umgehend  die Ausweisung erfolgen. Sollten sie sich widersetzen und rechtswidrig bleiben, dann greifen die Strafanträge wegen Betrug und sie landen im Gefängnis…ebenfalls mit umgehender Ausweisung.

So funktioniert ein Rechtsstaat.

Jede andere Definition ist ein Verbrechen am jeweiligen angestammten Volk und deren Vorfahren.

Die Bundesländer schieben seit Jahren zu wenige Flüchtlinge ab, deren Asylverfahren bereits von Gerichten in letzter Instanz entschieden sind!

Nach BILD-Informationen sind rund 145 000 abgelehnte Asylbewerber immer noch in Deutschland. Das belegen jetzt interne Geheim-Zahlen des Ausländerzentralregisters (Geheimhaltungsstufe: „VS – Vertraulich), die BILD exklusiv vorliegen. […] „Deutschland ist zum Hauptzielland für illegale Einwanderer in Europa geworden.

Das will aber niemand zugeben und abschieben will die Flüchtlinge aus Angst vor schlechter Presse auch niemand.

Das Abschieben ist nämlich Ländersache, es kostet Geld und sorgt für unschöne Fotos am Flughafen“, sagt ein hochrangiger Mitarbeiter des Bundesinnenministeriums (BMI) zu BILD. (Und das sind nur die offiziellen Zahlen – die Dunkelziffer dürfte noch viel höher sein)

————————
u.a. aus

http://newpi.wordpress.com/2014/10/06/145-000-scheinasylanten-durfen-bleiben/

3 Kommentare

  1. Kein Wunder, wenn die verantwortlichen Politiker und ihre Gutmenschenlobby solche Pseudo-Flüchtlinge mit Willkommenskultur und sonstigen Wohltaten inkl. Hotelunterbringungen anlockt. Das ist wie mit den Scheißhausfliegen, je größer der Scheißhaufen wird, je mehr Fliegen kommen. Auch hier vor Ort sehe ich nur solche gutgelaunten Handaufhalter, teils in lässigen Markenklamotten, und fast immer mit dem Smartphone am Ohr, wahrscheinlich um ihre Brüder und Schwester zu erzählen, wie schön es hier ist.

    Liken

  2. Außerdem verstopft dieses Gesindel sämliche Fahrradwege und verdrängt die ansässige Urbevölkerung von den Bürgersteigen. Die Heimat dieser Stinker ist das reiche Afrika, also ab ins Flugzeug und zurück in die wundervolle warme Heimat.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.