Public viewing = Das Ausland lacht über uns…Anglizismen oder was ist an diesem indogermanischen Friesen-Dialekt so „geil“?


WM Finale = Auf zum „Public viewing”

Ich bin diese englischen Begrifflichkeiten, die sich in unsere Sprache einvermengt haben so SATT!!!

Im Berufsleben wird vom „Back — Office” gesprochen ( von „Key Acount Managern” mal ganz zu schweigen) und zur WM gibt s wieder mal „Public Viewing” an allen Orten…

Ach ja : Mit diesem Video habe ich nicht vor ein “shooting Star” zu werden

Mal ganz ehrlich : Wer kennt die ursprüngliche Bedeutung der Begriffe ?

 


.

Autor: Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

5 Kommentare zu „Public viewing = Das Ausland lacht über uns…Anglizismen oder was ist an diesem indogermanischen Friesen-Dialekt so „geil“?“

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Muttu guggen Haasenbau, das das sprechen Löffelschprache und Höckern, wie der Teufel! Glück, Auf, meine Heimat und Hassen spielen kein Fußball, die kennen nur das Hoppeln über Weiden und Wiesen!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.