Nach Abschaffung der Wehrpflicht klaffen im deutschen Berufsheer große Lücken


.

Die Österreicher haben im Jänner 2013 mit ihrem eindeutigen Ja zur Wehrpflicht noch einmal die Reißleine gezogen – in Deutschland hingegen wurde das Berufsheer über die Köpfe der Bevölkerung hinweg eingeführt. Dies erweist sich nun als fundamentaler Fehler. Die deutsche Freiwilligenarmee hat sich zu einem Total-Flop entwickelt. Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) ist mit dem Modell des Berufsheers auf allen Ebenen gescheitert: zu wenige Freiwillige, zu viele Wehrdienstabbrecher, zu kurze Dienstzeit der Berufssoldaten. Ohne ausreichenden Nachwuchs steht die deutsche Armee vor dem Aus – oder sie muss sich radikal verkleinern und damit gleichzeitig auch Aufgaben abgeben.

Nun steht auch der CDU-Minister de Maizière auf dem Prüfstand – hatte dieser doch noch am 16. Mai 2013 in einer Regierungserklärung vor dem deutschen Bundestag erklärt, die „geplanten Strukturen der BundeswehrBundeswehr soldaten sind demographiefest.“ Nun hat man es schwarz auf weiß: Das Berufsheer ist ein Irrweg für die deutsche Wehrpolitik. Weder quantitativ noch qualitativ hat die Bundeswehr jenen Nachwuchs, den sie zur Bewältigung ihrer Aufgaben benötigt.

Mannschaftsstärke von 170.000 beim Berufsheer ist nicht zu halten

Die angestrebte Mannschafts-Stärke von 170.000 Berufssoldaten ist auf die Dauer nicht zu halten, da sich zu diesem Zweck ungefähr 60.000 Bewerber jährlich freiwillig melden müssten, um sich einem Auswahlverfahren zu stellen. Gut die Hälfte wären dann auch aktiv aufzunehmen, wenn sie die Kriterien erfüllen. Dieses Rekrutierungsvolumen kommt aber schon lange nicht mehr zusammen und führt zu mittel- und langfristigen Lücken beim Nachwuchs für die Armee. Die ersten drei Quartale zeigen ein erschreckendes Bild des Nachwuchsmangels. So konnten im Jänner 2013 nur 1.607 Berufssoldaten neu verpflichtet werden, im April 2013 waren es 615 und im Juli 2013 1.884.

Besonders dramatisch gestaltet sich die Nachwuchsfrage bei den freiwillig Wehrdienstleistenden. Die vom Bundestag vorgegebene Personalplanung geht davon aus, dass die 170.000 Berufs- und Zeitsoldaten durch 5000 bis 15.000 Freiwillige als Wehrdienstleistende verstärkt werden. Aber diese Rekrutierungszahlen kommen bei den Freiwilligen ebenfalls nicht zu Stande. Mittelfristig wird man daher die Mannstärke auf 150.000 Soldaten herunterschrauben müssen und damit auch eine ganze Reihe von Aufgaben nicht mehr erfüllen können.

———————————————–

http://www.unzensuriert.at/content/0013734-Viel-zu-wenig-Nachwuchs-f-r-deutsche-Freiwilligenarmee

 

//

Update: NSA – Stasi – Geheimakte Gauck


.

gauck-ich-kriege-euch-alle

.

Geheimakte Gauck – COMPACT Talk mit Klaus Blessing

.

Joachim Gauck. Der richtige Mann?

Joachim Gauck. Der richtige Mann

.

voller Artikel mit Kopien von Original-Dokumenten…..

.

Geheimakte Gauck

//

//

Innenminister Friedrich schlägt Alarm: Jeder siebte Deutsche entzieht sich digitaler Überwachung


.

Laut Innenminister Friedrich könnte jeder Deutsche, der noch nie „online“ war, ein mutmaßlicher Terrorist sprich Widerstandskämpfer sein…..

Das finanzielle oder ganz einfach kein Interesse die Gründe sein könnten und auch sind, läßt diese System-Marionette nicht gelten…..

gab es eigentlich in früheren Zeiten, vor 1990, ähnlich verrückte Politiker wie aktuell?

———–

.

NSA_Abhoerskandal_Friedrich_Reise_Washington

.

Zur heutigen Meldung des Statistischen Bundesamts, dass jeder siebte Deutsche noch nie online war, erklärte der Bundesinnenminister gegenüber Wirtschaft und Gesellschaft, dass die damit verbundene Terrorgefahr nicht zu unterschätzen sei. Man müsse herausfinden, ob sich die so handelnden Personen bewusst der digitalen Überwachung entziehen würden.

Auf Nachfrage, ob es sich bei dieser Gruppe gar um eine terroristische Vereinigung handeln könnte, antwortete Friedrich, dass er das zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausschließen könne und dies sorgfältig geprüft werden müsse.

Hier, so Friedrich, könnte es sich als Nachteil erweisen, dass die Nachrichtendienste ihre analogen Fähigkeiten zugunsten der digitalen vernachlässigt hätten.

Die Meldung des Statistischen Bundesamts strafe im Übrigen diejenigen Lügen, die im Rahmen der so genannten Spähaffäre behaupteten, die Bevölkerung würde flächendeckend überwacht. Nun zeige sich ja, dass dies nicht der Fall sei. Ein Zustand, der – auch im Interesse der deutsch-amerikanischen Freundschaft – schnell überwunden werden müsse. 

Der Innenminister wollte gegenüber Wirtschaft und Gesellschaft nicht ausschließen, dass dies auch auf eine kostenfreie Internetnutzung hinauslaufen könne. Zwar würden dadurch die Bildungschancen armer Bevölkerungsschichten verbessert, die sich das Internet bisher nicht leisten können (Friedrich schätzte diesen Personenkreis auf 15 Prozent der Einwohner zwischen 16 und 74 Jahren).

Dieser Nachteil würde jedoch durch den Vorteil effektiverer Terrorbekämpfung mehr als aufgewogen. Sicherheit gehe vor, so der Innenminister.

.

Teilzitat – Anfang
Zwar würden dadurch die Bildungschancen armer Bevölkerungsschichten verbessert, die sich das Internet bisher nicht leisten könnenDieser Nachteil würde jedoch durch den Vorteil effektiverer Terrorbekämpfung mehr als aufgewogen.
.
Teilzitat – Ende
Ein sogenannter „Bundesinnenminister“ der dermaßen abscheulich urteilt – gehört m.M. nach SOFORT abgesetzt!
Eigentlich alle – in Anbetracht ihrer illegalen Betätigung bezügl. eines Seit 1956 ungültigen Wahlrechts in der Firma Bundesrepublik Deutschland!

———————————————————-

http://www.wirtschaftundgesellschaft.de/2013/08/eilmeldung-innenminister-friedrich-schlagt-alarm-jeder-siebte-deutsche-entzieht-sich-digitaler-uberwachung/

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/zdw/2013/PD13_034_p002.html

Deutschlands neue Slums – Das Geschäft mit den Armutseinwanderern


.

Warum ist der Widerstand in der Gesellschaft gegen die Asylanten-Flut, die schlichtweg ob nun Menschen in Not oder nicht, zum Zusammenbruch unserer Gesellschaft führen wird, nicht größer?

Wir sind nicht verantwortlich für die Zustände in fremden Ländern. Wer diesen Leuten helfen möchte, muss dafür sorgen, dass sich die Zustände in deren Ländern ändert!

Das wäre wahre Fürsorge und Not-Hilfe.

Aber nicht Millionen Menschen hunderte Kilometer transportieren in ein Land, wo sie kulturell, gesellschaftlich und historisch nicht hingehören.

Aber das passt  zu der grün-roten Ideologie.

Viele verdienen in Deutschland an den Zigeunern. Vermieter, kleine Unternehmen.

Auch Türken nutzen diese billigen Kräfte fleissig aus. Auch Türken kassieren für eine kleine Schlafecke dickes Geld von den Zigeunern.

Eine leichte und ständig sprudelnde Geld-Quelle…………….

Viele Türken reisen nach Rumänien und organisieren die Einreise……gegen Geld. Freilich lügen sie und sagen: nein, das machen wir nicht……

Doch die Beweise sind eindeutig.

Auch viele Deutsche verdienen daran…………..

.

„EU“-GRÜN-ROTE-Ideologie ohne Vorausdenken…….Tore auf, der Rest wird schon irgendwie klappen…..

Ja, die GRÜN-Roten zahlen keine Pfennig, wie immer. Kräftig nehmen sie aus dem leeren Sozialtopf…..das kommt immer gut……man ist ja Gutmensch…..geben, was einem nicht gehört, ist einfacher als denken….

.

Noch eine deutliche Erkenntnis, nicht nur durch solche Beiträge, wir hatten dergleichen schon einige, ist folgende:

die Deutschen, also die Bio- Deutschen, bis auf die couragierten Widerständler, schweigen bei dem was um sie herum geschieht.

Teils aus Feigheit (bibber, zitter..es könnte ja heissen man wäre Ausländerfeindlich oder würde die antifanten nicht lieben) oder

aus Bequemlichkeit oder eben aus Sorge vor dem Zusammenbruch ihrer kleinen „Eigen-Welt“, vor den Einbruch der Lügen,

der Einsicht, dass alles Lüge ist………

nun aber die Neue Macht im Lande:

die Türken. Ja die lassen sich Asylanten nicht gefallen. Hier bahnt sich eine Front zusammen, an die die Rot-Grünen gar nicht gedacht haben…

siehe ab Minute ~ 4:00 eine Türkin spricht Tacheless, eine, wie es scheint mehr als nur integrierte Türkin, zumindest ist sie ein gutes Beispiel wie es sein könnte.

Zurück zu den Asylanten und die hausgemachten grün-roten-„EU“-Probleme auf dem Rücken fremder und heimischer Menschen:

türkin sagt die Wahrheit

.

ist das Video eindeutig Pro-Asyl??

ist das Video  Anti-deutsch??

.

das Video, die ARD-Macher, „vergessen“ die Wahrheit anzugeben…………es ist die Schuld der „EU“ und wir haben keine Verpflichtung die armen oder ärmeren Bewohner fremder Länder durchzufüttern.

Die Einsicht muss heissen:

keine Massen. keine Armutszuwanderung. Unterstützung der Betroffenen direkt in deren Länder.

Schutz der deutschen und allgemein hier lebenden Bevölkerung vor einem sozialen und gesellschaftlichen Zusammenbruch und Massenkrawallen.

Dieses ARD-Machwerk bringt zum Ausdruck:

die bösen Deutschen und die arbeitswilligen Zigeuner…..

Dieses unnötige Werk prangert an, dass Zigeuner arbeiten!!!

Wir brauchen keine Bulgaren , keine Rumänen, keine Millionen Afrikaner………

Das ist die Wahrheit. Doch dafür hat die ARD ihre antideutschen Direktiven…………………………

Schaut und entscheidet selber…………………..

//

//