Türken: Wenn aus dem Pfarrer die Wahrheit platzt


Die türkische Bedrohung - Europa im Fadenkreuz des Islam.

.

Wenn Menschen mit offenen Augen durch das Leben gehen, dann sehen sie die Welt in der sie leben, klar und deutlich.

Wenn Menschen nicht wollen, dass Menschen mit offenen Augen durch das Leben gehen, dann finden sie immer etwas womit man Sehende diskreditieren kann.

So sollte es auch bei Maischberger kommen. Es sollte dort über den Rücktritt von Papst Benedikt diskutiert werden, denn der Der Rücktritt von Papst Benedikt XVI. hat weltweit Millionen Katholiken überrascht und erschüttert.

Die Gäste: Heiner Geißler (Ex-CDU-Politiker, Katholik und Papstkritiker), Matthias Matussek (Journalist und Papstanhänger), der Jesuitenpater Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg, Ex-TV-Pfarrer Jürgen Fliege und die frühere SPD-Politikerin und Atheistin Ingrid Matthäus-Meier.

Die Debatte bekam eine gewisse Thermik. Missbrauchs-Skandal, Homophobie, Sexual-Moral, Empfängnisverhütung – welche Akzente konnte der Papst setzen? Kritik am Papst, an der Kirche, an den katholischen Werten wurde laut.

Matussek, ein vorbildlicher „Gutmensch“, wie alle ohne Arsch in der Hose…….

Deutsch: Porträtfoto Matthias Matussek
Matthias Matussek

Matussek fragte rhetorisch: „Ja, warum schicken manche Eltern ihre Kinder denn in katholische Kindergärten?“ Und gab gleich die Antwort: „Weil sie eine gewisse Sehnsucht danach haben…

In dem Moment grätscht Fliege ein: „Weil die Kindergärten ‘türkenfrei’ sind!” Dann wiederholt er es noch einmal: „Weil sie ‘türkenfrei’ sind!

Pfarrer Fliege

Doch nun begann nicht nur Matussek seine “Heul-Turbine” anzuwerfen und plärrte empört los: „Das erinnert mich an das Vokabular eines Unmenschen.“ Und: „Das kann ich Ihnen nicht durchgehen lassen.“

Auch beim türkischen Elternverein in Berlin sprangen die Turbinen an:  “Dieses Aussage ist diskriminierend .“

türken teufel

Wenn die Türken von einem Pfarrer nur versöhnende Töne hören wollen, dann sollten sie ihre in der BRD lebenden Landsleute darauf hinweisen, dass es Gesetze gibt an die man sich halten muß, und sich nicht hinstellen und die Untaten ihrer Schützlinge relativieren und den Opfern die Schuld zuweisen.

Denn Pfarrer Fliege hat Recht, wenn man sich das Benehmen der Eltern in Kindergärten und Schulen ansieht, dazu noch das treiben ihrer Aufzucht, dann weiß man wem die Stunde geschlagen hat.

Nicht umsonst werden Schüler in Gefahrenklassen eingeteilt. Doch dazu äußert sich kein Verbands- oder Quotentürke in der Politik.

———————-

indexexpurgatorius.wordpress.com/2013/02/14/wenn-aus-dem-pfarrer-die-wahrheit-platzt/

//

6 Kommentare

  1. zu Türkenfrei.
    Kluger Erich Oder, wie müssen wir, ob durch rechte oder linke Augen gesehen, Begriffe wie Alkoholfrei, Nikotinfrei oder ähnliche Begriffe bewerten, welche Lumperei steckt in diesen Bewertungen. Hier werden große auch deutsche Industrieunternehmen angegriffen, geschädigt. Man sollte einzelne Dinge oder Geschehen auch nicht linksfanatisch blind betrachten.

    Liken

  2. Vielleicht hat es nicht nur unser heiliger Vater erkannt, die christliche Kirche hat, zumindest im deutschen Land, versagt und ist am Ende mit ihrer Glaubensverkündung.

    Liken

  3. Sie wissen natürlich ganz genau, dass die Türkenfrei-Äißerung von Fliege keinesfalls affirmativ gemeint war, sondern als Provokation gegenüber Herrn M.M..

    Im Übrigen ist der Begriff „türkenfrei“ schon nahe an dem „judenfrei“ der Naziverbrecher angesiedelt und jeder der einen solchen Begriff auch noch abklatscht, ist selbst ein lumpiger Demagoge. Warum kommt Ihr rechten Säcke immer nur auf Ideologien, die ausgrenzen, verleumden und zurück in einen idealisierten Nationalstaat wollen, den es so nie gegeben hat? Warum habrt ihr keinerlei eigene NEUE Ideen, die sich mit der Moderne befassen und den wahren Problemen der Leute? Zu denen jedenfalls ein türkenfreies Land nicht zählen.

    Liken

    1. „Warum kommt Ihr rechten Säcke immer nur auf Ideologien, die ausgrenzen, verleumden und zurück in einen idealisierten Nationalstaat wollen, den es so nie gegeben hat? Warum habrt ihr keinerlei eigene NEUE Ideen, die sich mit der Moderne befassen und den wahren Problemen der Leute?“

      Nun, wenn man den Islam als das sieht was er ist, eine ideologie, die den Menschen nicht nur die Religiosität, sondern auch das Leben in den eigenen 4-Wänden vorschreibt, dann kommt man zu dem Schluss, dass Erich Oder die Korandertaler als „rechte Säcke“ bezeichnet, was wiederum rassistisch ist. Nun sollte auch der Erich Main überlegen ob er sich im Beschimpfen anderer als Rassist gegen andere Religionsideologien outen will.

      Man bedenke weiterhin, dass freie Meinungsäußerung häufig irgend jemand oder irgendeine Gruppe verletzt.
      Das mache gerade die freie Meinungsäußerung aus.

      Man kann das fundamentale Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung nicht von Befindlichkeiten einzelner oder bestimmter Gruppen abhängig machen.

      Liken

      1. Sie dürfen gerne in die Türkei auswandern, wenn Ihnen der Islam so gut gefällt. Es ist schon schlimm genug , dass es überhaupt Religionen gibt. Diese Glaubensgemeinschaften dienen nur einem Zweck, nämlich Menschen in ein Form zu pressen und das Freie Denken zu unterdrücken. Aber das steht auf einem anderen Blatt. Wie gesagt: Anstatt hier beleidigend zu werden, ziehen Sie doch einfach mal die Konsequenz aus Ihrem Denken und lassen Sie andere Meinungen ebenso zu.

        Liken

    2. zum einen war es keine Provokation gegenüber dem Herrn M.M.

      es war, in dieser Sekunde der Ehrlichkeit, seine, Flieges, tiefe und wahre Empfindung.

      Ob das nun irgendjemand als rassistisch betrachtet oder als „Türkenfeindlich“, bleibt ihm vorbehalten.

      Tatsache ist und da führen nur Lügen und Selbstverleugnung daran vorbei, möchten 80% der Europäer
      ein jeweilig „türkenfreies“ Land.

      Genau das wünsche wir uns auch auch. Ein türkenfreies Land. Leider gelten nicht die Ausnahmen einer gelungenen Assimilierung.
      Sondern es gilt nur die Regel, von der die Ausnahme nur eine Bestätigung ist.

      90% der Türken wollen eine neue Türkei errichten. Hier zwischen uns, gegen uns.

      Wer das leugnet, macht sich des Verrates am eigenen und an allen europäischen Völkern schuldig.

      Türkenfrei, ob realistisch oder nicht, bleibt dennoch unser Wunschziel.
      ES ist nichts weiter als ein Selbsterhaltungstrieb.
      Ein Recht auf Notwehr.
      Diese Rechte beziehen wir aus dem Grundgesetz. Erst lesen, bevor dumm von „türkenfeindlich“ geschwafelt wird.

      Türken die als Urlauber kommen, nach 14 Tagen wieder verschwinden, sind willkommen. Türken die ausserhalb unserer
      Grenzen leben, interessieren uns nicht.

      Aber unser Land ist nicht die Türkei. Unser Land darf nie „türkisch“ werden.

      Deshalb sind wir für „türkenfrei“……..

      Liken

Kommentare sind geschlossen.