richtige Währungen in Notzeiten


bereits seit vielen Monaten bringt deutschelobby immer wieder Artikel mit Tipps und Hinweisen zur Krisenvorsorge.

Das dieses System zusammen-brechen wird, sollte jedem klar sein.

Es kommt dann darauf an, das wesentliche, Essen und Trinken fpr mindestens vier Wochen vorbereitet zu haben, sowie

sein Sparvermögen, zumindest ein guter Teil davon, aus dem Euro gelöst zu haben um es in Alternativen anzulegen.

Auch dieser Film weist wieder auf die Gefahren hin.

unter den Stichwirten „Krise“, „Gold“, „Silber“, „Euro-Krise“ , „Spar“ und andere sind die Artikel schnell wieder auffindbar.

Welche Währung in Notzeiten empfehlenswert ist, hängt davon ab, was den Notstand verursachte. Deswegen sind ein Vorrat an Genußmitteln und gewissen Maßnahmen zur Vorsorge wichtiger, als eine Währung zu wählen, um einen Notstand gut zu überstehen.

Ein Kommentar

  1. Die allererste Vorsorge sollte der Selbstverteidigung gelten! Man muss immer mit dem Neid der Nachbarn rechnen. Das heißt: Ein paar wunderschöne Baseballschläger dürften immer gut zu Hand sein.

    Wenn man sich selber einen Vorrat angelegt hat, kommt unter Garantie einer der keinen Vorrat hat und will es Dir wegholen. Und meistens sind das dann die Leute von denen vorher gesagt wurde: Aber die tun so was nicht!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.