Tuerkin feiert feigen Terroranschlag von Muenchen…!!! Herr Staatsanwalt: Bitte uebernehmen sie…!!!


tuerkin-feiert-anschlag-von-muenchen

 

Turkish woman say´s :The Attack from MUNICH is good!!!
Türkin feiert Anschlag in München!!!

ASYLPOLITIK – MULTIKULTUR – VOLKSTOD ? – Update


Ist es möglich, daß hinter der Einwanderung nach Europa viel mehr steckt, als Massenmedien und Politik uns erzählen?

a1

Es häufen sich wieder die Eilmeldungen wieder über neu aufgemachte Asylantenheime, über Flüchtlingsunterkünfte in alten Schlössern, über komplett an fremde Zuwanderer vom Staat oder Kommune vermietete Altbauten oder Hotels. Und den steten Widerstand der Einheimischen. Auch in Berlin sind fast 10.000 Wohnungen an Asylbewerber vergeben, um ihre ‚Integration‘ zu beschleunigen.

Merke, es geht nicht darum, diese oftmals aus fremden Kulturkreisen stammenden Personen zentral zu erfassen und nach Beendigung eines Prüfungsverfahrens entweder ein Bleiberecht einzuräumen, oder sie zwingend und zeitnah des Landes zu verweisen. Kurzum, das System bezeichnet die mehr als 40-jährige Fremdeinwanderung als alternativlos und, ein Novum, als das Beste, was den Menschen widerfahren könnte.

Demographie, also Überalterung, zwinge die Europäer geradezu, junges Blut aus Somalia, Sri Lanka und Vietnam aufzunehmen. Da? jedes Volk dieses rassistische Überfremdungsprogramm genau nur einmal mitmachen kann, mag einleuchtend sein. Danach ist es nämlich Geschichte! Kurzum, die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich.

Und somit kann man diesem Staat und seiner Nomenklatura nur unterstellen, auch das deutsche Volk durch die Einbringung von Massen an Fremdvölker als Gruppe zu entmachten, als Nation zu zerstören und die jahrhundertealte Gemeinschaft in eine tribalistische Endzeitgesellschaft zu verwandeln. Was einem megalomanen Verbrechen gleichkommt!

Viele Erklären sich diese Entwicklung mit einer globalen Welt- und Herrschaftsordnung. Können wir davon ausgehen, daß dieses ein Ziel europäischer Eliten sei? Ein Ziel, die eigenen Völker zerstören zu müssen. Das erscheint unwahrscheinlich. Und doch muß es eine Kraft geben, die in der Vernichtung der Europäer den Weg zu einer globalen Herrschaftsordnung gesichert sehen will. Damit zerplatzt die Chimäre von Multikultur und deren angeblich positives Anliegen.

Die Demokratien und Republiken Europas haben sich als die Totengräber der europäischen Völker und Kultur entpuppt. Freie Völker in freien Nationen hieße die Antwort.

Und Deutsche, wie auch Franzosen oder Schotten, könnten eindringenden Somalis und Afghanen auch als das bezeichnen, was sie sind, und vor allem wieder vor die Tür setzen, anstatt vom Staat gesagt zu bekommen, daß diese Männer ein ‚Recht‘ auf deine Heimat, deine Stadt, dein Dorf oder dein Haus besäßen.

Mehr Infos zu diesem Thema findet Sie hier.

MultiKulturReport

Herunterladbar als PDF-ein Dokument mit ca. 240 Seiten, 150 Bildern, unzähligen Zitaten und Quellenhinweisen

oder

hier

http://issuu.com/tiamat2013/docs/multi_kultur_report_brd_-_stand_201

——————————————–

http://www.heimatforum.de/

//

//

//

Auszug aus einem Muslim-Forum: „dieses scheissKackland gehört uns bald sowieso…“


.

Dieses Foto wurde uns zugeschickt von „Det Gruss“….

.

moslem forum

//

Muslim-Dialog auf Facebook über Deutsche: “Schlagen? Am liebsten alle abknallen… unnützes Pack!”


.

Eine Laila zu Mehmet (über Deutsche) : „Schlagen? am liebsten alle abknallen unnützes pack!“

.

Das Soziale Netzwerk Facebook ist immer wieder amüsant, zeigt es doch, wie die Fachkräfte™ von morgen über Deutschland und die Menschen in diesem Land denken!
Es dreht einem den Magen um, wenn diese “Menschen” mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude, dank unserer Politik, irgendwann einmal die Zukunft unserer Kinder bestimmen werden.

Worauf Deutschland, mit diesen Leuten zusteuert, das wissen wir! Dafür braucht man keine teuren, sinnfreien Studien, die sowieso nur die Realität und die Wahrheit verschweigen!

.

zum vergrößern anklicken:

Schmaehungen-gegen-Deutsche.

Mir bekannte Jugendlichen haben mir bestätigt, dass der obige Dialog – dessen Aggressivität und Mordlust gegen Deutsche selbst mich irritiert hat – Alltag auf Facebook und unter “normalem Türkendialog” einzuordnen sei. Was sich hier zusammenbraut, wird in wenigen Jahren über unser aller Schicksal entscheiden. Das wissen wir Islamkritiker, das weiß auch die sich als “Leila” ausgebende Muslima, wenn sie mit unserer Vertreibung bzw. Auslöschung droht.

.

Aber lesen Sie selbst den folgenden kurzen Auszug aus einer Türkenseite auf Facebook hier in seiner Transskription als Text (Originale Rechtschreibung wurde beibehalten):

.

Mehmet Sevda: das sind richtige adolf dullis: D unsere religion ist und bleibt die größte religion – das können solche paar hurensöhne nicht ändern – sollen die weiter heulen :D dann wundern sie sich solche nutten kinder wenn sie schläge von uns ausländer bekommen- ganz ehrlich guuutt – so sollen die weiter machen denn denn anderes verdinene diese nutten kinder nicht !!!!

Laila Santiagao: Hahaha wie die sich aufregen „raus aus deutschland“ stirbt verreckt wir gehn nicht im gegenteil wir werden mehr HA HA und der isllam kriegt tag für tag mehr anhänger – und wenn ihr intelligenz bestien euch etwas mehr informieren würdet wüsste ihr dass alein im letzten jahr tausende deutsche zum islam konvertiert sind – und das waren nicht so hirnlose spakos wie ihr sondern anwälte, ärzte usw … ihr glaubt mir nicht? im i.net steht genug darüber, überzeugt euch selbst davon .. überleg mal wie viele muslime gibt es in deutschland …wir setzen im durchschnitt etwa 5 kinder in die welt und ihr die meisten wollen ekien kinder und der rest kriegt ca 1-2 …also meine liebe wie wirds in ca 30 jahren in deutschland sein?? na habt >ihrs bald? richtig MUSLIME IN DER ÜBERZAHL hahaha – und jetzt kriegt bitte alle nen herzinfarkt und verreckt auf der stelle INSHALLAH!

Mehmet Sevda: diese leute die hieer so eine dicke lippe riskieren wurden früher bestimmt in der schule von ali hasan und co gemobbt deswegen sind das adolfs söhne geworden :) bestimmt immer gepetzt und so schläge kassiert …. geht weiter heulten! ISLAM IST DIE GRÖ?TE WELTRELIGION !!!!!!!!!!!!#

Laila Santiago: Sowieso das sind alles nur fb rambos

Mehmet Sevda: ich hoffe sie bekommen noch so viel zu spühren von uns das sie sich selber das leben nehmen! … ICH HOFFE ES ich brauchtuns ausländer es gar nicht übel nehmen wenn wir euch so gerne schlagen hahaahaa :)

Laila Santiago: Schlagen? am liebsten alle abknallen unnützes pack!

 Mehmet Sevda: Glaub mir hätte ich diese möglichkeiten würde ich ohne zu überlegen es tuhen! :D

Laila Santiago: Ich bin eig gegen gewalt aber bei diesen missgeburten würde ich ohne mit der wimper zu zucken abknallen“

Mehmet Sevda: „Ach gewalt bringt bei solcheeen nutten nichts musst du gleichg abknallen“

———————————————————

http://www.zukunftskinder.org/?p=28093#comment-7186

http://michael-mannheimer.info/2012/09/28/facebook-zeigt-das-wahre-gesicht-immigrierter-muslime-deutschenhass-und-verachtung-ohne-ende/

http://brd-schwindel.org/muslim-dialog-auf-facebook-ueber-deutsche-schlagen-am-liebsten-alle-abknallen-unnuetzes-pack/

//

//

FALL „VOLKSTOD“ – DIE LAWINE ROLLT


22032008515

Christin Löchner, Bundessprecherin des BAK Shalom und Delegierte zum 2. Bundeskongress der Linksjugend

Noch keiner meiner Artikel hat auch nur annähernd soviel Resonanz hervorgerufen wie jetzt diejenigen im Falle „Löchner-Volkstod-Volksverrat“. Das zeigt, daß das Deutsche Volk doch noch nicht ganz in die völlige politische Bewußtlosigkeit entschlummert ist, und daß sich Empörung regt über solche ungeheuerlichen Aussagen wie die der Politikerin und Multifunktionärin der Linken Christin Löchner.

Allerdings hätte ich die Partei DieLinke nicht für so unglaublich dumm gehalten, jetzt zu allem Überfluß auch noch derart fanatisch Solidarität zu bekunden mit der Aussage: „Ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.„

Das kann die um Kopf und Kragen bringen! Denn das, was durch diesen Skandal, der jetzt ja erst an seinem Beginn steht, losgetreten wird, wird sich ganz sicher noch gewaltig ausbreiten. Denn daß da eine Partei ist, DieLinke, die sich solidarisch erklärt mit Volksverrat und mit dem Fördern des Volkstods, also der Ausrottung des Deutschen Volkes, das wird eine nicht geringe Zahl von Deutschen dann doch nicht so einfach hinnehmen und wird sie empört zum Protest treiben.

Deshalb bitte alle mitmachen: Diesen Fall maximal bekannt machen; die Artikel dazu weitestmöglich verbreiten! Volksaufklärung per Mausklick.

Ich an Stelle der Linken hätte da vorerst mal schön meinen Mund gehalten und mich gar nicht geäußert, statt mich wie ein tollwütiger Narr ganz demonstrativ solidarisch zu erklären mit einer vor Deutschenhaß und Menschenverachtung nur so triefenden Aussage, die jeden auch nur halbwegs normalen Deutschen vor den Kopf stoßen muß und gegen DieLinke aufbringen muß.

Und gerade „altgediente DDRler“, die Klientel der Linken, müssen die Welt nicht mehr verstehen, wenn die parteilich organisierte sozialistische Linke heute von einer Generation gebildet wird, die, wie Löchner es in ihrem Schreiben ebenfalls tat, sich ihrer besonderen Freundschaft mit den USA rühmt, aber das eigene Volk haßt und es eingestandenermaßen verrät („Ich bin eine Volksverräterin“) und ihm den Tod, die Vernichtung wünscht („ich liebe und fördere den Volkstod“) Gerade das Volk war doch in der DDR heilig. Da macht doch niemand mehr mit, wenn sich DieLinke heute solidarisch erlärt mit Volkstod und Volksverrat!

Vor allem erfolgte diese Solidaritätserklärung mit Volksverrat und Völkermord durch DieLinke auch über die Bundesgeschäftsstelle und damit im Namen der Gesamtpartei! Ja, Sie haben richtig gelesen, die waren tatsächlich so unglaublich dämlich, mir diese Solidaritätserklärung über die Bundesgeschäftsstelle zu schicken – diese Mail liegt vor!

Gregor Gysi ist unbestritten intelligent genug, daß er jetzt wie das zu seiner Gesamterscheinung so gut passende Rumpelstilzchen im Dreieck springen müßte über das, was die parteiinterne Dummheit seiner vorlauten Gefolgschaft ihm und der Linken da eingebrockt hat. Schließlich kämpft diese Partei derzeit gegen ihre Überwachung durch den Verfassungsschutz – und dann erlaubt sie sich gleichzeitig einen Skandal, der nicht nur ihre Überwachung, sondern ihr Verbot rechtfertigt.

Mehr als rechtfertigt sogar, denn eine Partei, die sich solidarisch erklärt mit Volksverrat und Völkermord am Deutschen Volk, kann unmöglich noch auf das Deutsche Volk losgelassen werden oder gar Abgeordnete stellen dürfen, damit diese nicht nur die jetzt von ihnen solidarisch eingeräumte Völkermordpolitik betreiben können, sondern auch noch vom Geld des Volkes bezahlt werden, mit dessen Verrat sie sich solidarisch erklärt haben und dessen Volkstod sie „lieben und fördern“.

An Stelle der Linken hätte ich vor allem ohne zu Zögern umgehend das Bauernopfer der Christin Löchner gebracht, sie ihrer Funktionärsposten enthoben und aus der Partei ausgeschlossen. Das wäre das einzig richtige gewesen, um den Schaden für die Partei möglichst gering zu halten.
Aber was macht DieLinke – sie erklärt sich auch noch über ihre Bundesgeschäftsstelle und damit als Gesamtpartei solidarisch mit Völkermord und Volksverrat!

Dabei wäre das Opfer der Christin Löchner im Grunde gar keines gewesen; nicht für ihre Partei und auch nicht für sie selber. Denn diese bekennende Volksverräterin ist nach ihrer Aussage total „verbrannt“. Nach dem Bekenntnis: „Ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod“ wird Christin Löchner nie mehr ein öffentliches politisches Amt bekleiden können. Das ist völlig ausgeschlossen!

Schon allein aus dem Grund, da bei jeder Kanditatur sich vor allem der politische Gegner darauf stürzen würde. Und dieses immer wieder Aufwärmen kann sich DieLinke nicht leisten – sollte sie überhaupt je heil aus diesem nun erst an seinem Anfang stehenden Skandal herauskommen. Das zu verhindern, dazu sind wir nun aufgerufen, diesen Skandal erst so richtig anzuheizen und am Kochen zu halten. Das liegt nun ganz in unserer Hand – mit Volksaufklärung über Christin Löchner und DieLinke!

Wie immer es sich auch entwicklen wird, eines aber ist sicher: Christin Löchners politische Karriere ist beendet, bevor sie überhaupt begonnen hatte! Sie ist nicht mehr vermittelbar. Und das ist ja auch schon was, daß diese menschenverachtende Antideutsche nie in ein Kommunalparlament einziehen wird, nie in ein Landesparlament einziehen wird und nie in den Bundestag einziehen wird.

Christin Löchner ist politisch für alle Zeiten erledigt!

Sie ist also gestraft genug. Vor allem sind alle Gewaltaufrufe oder Drohungen gegenüber Löchner und überhaupt gegen den politischen Gegner absolut zu unterlassen! Das hilft allein diesem, da er damit von seinem Skandal ablenken kann.
Wie auch in meinem Kampf ums Reich vertrete ich ganz allgemein im politischen Kampf die Linie konsequenter Gewaltlosigkeit. Wir müssen den Gegner mit den Waffen schlagen, über welche er nicht verfügt – mit den Waffen des Geistes, den Waffen der Argumente und der dargelegten Tatsachen.

Wie erbärmlich kindisch und argumentativ hilflos der Gegner tatsächlich ist, zeigt auch diese Reaktion von Ralf Dorschel, einem Redakteur der Hamburger Morgenpost, der mir ganz im Stile eines Hilfsschülers schrieb:

„Sie würden der Menschheit (auch der DEUTSCHEN) sicher einen großen Gefallen tun, wenn Sie Ihre Energie auf Therapiesitzungen konzentrieren würden. So ein Nerven-Onkel-Doktor hilft bis ins hohe Alter!

Habe Frau Löchner übrigens gratuliert zu ihrem Schreiben. Das hat so richtig Spaß gemacht.

Und jetzt: mopo.de löschen. Für immer. Können Sie das? Endlösung? Ist doch Ihr Spezialgebiet.“

Solche „geistigen Leuchten“ auf dem infantilen Niveau von Zehnjährigen sind es also, die in den „Qualitätsmedien“ ihre Hetze verbreiten gegen alles, was national- und volksbewußt deutsch ist.
Daß Ralf Dorschel, Redakteur der Hamburger Morgenpost, Christin Löchner zu ihrem Bekenntnis zu Volksverrat und Völkermord gratuliert, spricht natürlich für sich. Leser und Abonnenten der Hamburger Morgenpost sollten das beachten!
Auch scheint dieser Ralf Dorschel bei der Hamburger Morgenpost Prokura zu besitzen, da er anordnen kann, sämtliche mopo.de Adressen löschen zu lassen.

Da setzten diese unbegabten Schreiberlinge ansonsten Himmel und Erde in Bewegung, um an Informationen über „Rechts“ zu gelangen – und wenn sie diese dann mal aus erster Hand frei Haus bekommen, will der Herr Dorschel die ganze mopo.de mit einem Federstrich von dieser Information abschneiden…
Deshalb wie ich sagte: Ohne Gewalt, nur mit geistigen Mitteln – denn damit sieht es beim Gegner stockfinster aus.

Was diesen Minusmenschen aber gegenübersteht, sind viele Mails, die mich jetzt erreichen, und die hoffnungsvoll zeigen, daß mehr und mehr Deutsche jetzt langsam zu erwachen beginnen:

„Lieber Herr von Neutitschein,

ich habe heute Anzeige beim Generalbundesanwalt in Karlsruhe gegen Frau Löchner wegen Volksverhetzung erstattet.

Meine ganze Familie wurde aus Ostpreußen vertrieben, ich kenne das ganze Leid daher aus authentischen Erzählungen. Dies habe ich dem Generalbundesanwalt auch dargelegt.

Jetzt müssen wir abwarten, wie die BRD-Justiz sich verhält. Ich hoffe auch, daß sich noch viele dazu entschließen werden, meinem Beispiel Folge zu leisten.Ich werde Sie ständig auf dem Laufenden haltenund verbleibemit herzlichen Grüßen

xxx xxx

Aus Liebe zu Deutschland“

Mit volkstreuen Grüßen!

Richard Wilhelm von Neutitschein

.
Gruß
Der Honigmann
————————————