Johnson und Trump wollen die EU zerstören, damit würden sie das „Deutschen-Keulen“ vielleicht beenden


Ausgabe 121: Mittwoch, 24. Juli 2019
Donald unt Boris - die EU-Vernichter
Donald Trump und Boris Johnson zur EU-Vernichtung angetreten

Johnson und Trump wollen die EU zerstören, damit würden sie das „Deutschen-Keulen“ vielleicht beenden

Gestern wurde Boris Johnson zum Vorsitzenden der britischen Konservativen und zum Regierungschef gewählt. Einen größeren Aufschrei des menschenfeindlichen Weltkartells, wie nach seiner Wahl, hat man schon lange nicht mehr ver-nommen. Aber das Erstaunliche war, er bekam doppelt so viele Stimmen wie sein Gegner Jeremy Hunt. Hunt wollte, wie die Merkel-Agentin May, Britannien mit Tricks und Lügen in der EU halten.

Er propagierte den sog. „geregelten Austritt“, nichts anderes als eine totale Unterwerfung unter die Macht der Globalisten, und hatte dafür das gesteigerte Trommelfeuer der globalistischen Weltmedienmacht auf seiner Seite. Einen Tag vor der Abstimmung wurden noch einmal Tausende von Globalisten-Deppen in die Straßen von London gejagt, die mit Schildern die Nichtwahl von Johnson und die Wahl von Hunt forderten. Unter trotzdem wurde Hunt von Boris Johnson deklassiert, weil nicht korrupte Delegierte wählten, sondern die Parteibasis. 92.153 Stimmen gingen an „Boris“ und nur 46.656 gingen an den Globalisten Hunt.

„Boris“, wie Johnson in Britannien genannt wird, ist mehr als nur eine schillernde Persönlichkeit. Er ist seit seinen Anfängen als Politiker ein erklärter Feind dieser globalistischen EU. Daraus hat er nie einen Hehl gemacht, und deshalb kämpfte er 2016 an der Seite von Nigel Farage für die Brexit-Volksabstimmung. Wir wissen auch, dass Johnson eine sehr egozentrische Persön-lichkeit ist, oftmals schwankend und unberechenbar. Nach seiner überwältigenden Wahl zum Parteivorsitzenden der Tories und zum Premierminister erklärte er sofort, dass das von May mit Merkel ausgehandelte „Austrittsabkommen“ tot sei. So stellt sich die Frage, was wird, wenn er dieses Versprechen einhält und die EU daran festhält, kein neues Abkommen auszuhandeln?

Es gibt eine Katastrophe, aber nicht für Britannien, sondern für die EU. Keine Frage, dass die BRD den Export nach Britannien von jährlich 82 Mrd. Euro, sollte dieser durch die EU-Idiotie der Merkelisten maßgeblich wegbrechen, nicht verkraften wird. Britannien steht sehr viel besser da, denn Britanniens Export in die BRD beläuft sich nur auf 37 Mrd. (Quelle) Mehr noch, Großbritannien ist der zweitwichtigste Handelspartner der EU. Das bedeutet, ein von der EU provozierter Handelskrieg, nur um an dem die Menschen vernichtenden Globalismus aus Prinzip festzuhalten, würde die EU vor unseren Augen krepieren lassen. Und so heulten die Großmäuler der BRD-Wirtschaft gestern laut auf: „Deutsche Wirtschaft warnt vor hartem Brexit unter Premierminister Johnson.“

Sollte „Boris“ ernst machen, und die Chancen dafür stehen gut, müsste die EU alle ihre handelspolitischen Terrorprinzipien über Bord werfen und mit Großbritannien ein Freihandelsabkommen ohne Migration- und Gesetzesbedingungen abschließen. Das wäre dann auch der Tod der Merkelisten-EU, dann könnte das Europa der Vaterländer entstehen, wie es einst von Adolf Hitler und Charles de Gaulle geplant war.

Boris Johnson hat Trump zum Freund, allerdings nur unter der Bedingung, dass er nicht wankelmütig und den totalen Brexit durchsetzen wird. „Newt“ Gingrich war von 1995 bis 1999 Sprecher des Repräsentantenhauses, er ist Autor von 23 Büchern, Politikberater und TV-Kommentator, nun schrieb er auf Twitter:

„Boris Johnson ist der Donald Trump Britanniens. Schnallt euch fest an und macht euch auf eine wilde Fahrt gefasst. Johnson wird der politisch-korrekten Ideologie den Boden entziehen und die EU-Bürokraten werden erfahren müssen, dass er sehr viel gescheiter und härter als seine Vorgängerin ist.“

Dieser Einschätzung wollte Trump nicht widersprechen: „Wir haben mit ihm einen richtig guten Mann als Premierminister Britanniens. Man nennt ihn ‚Britanniens Trump‘. Und die Leute sagen, das ist eine gute Sache. Sie mögen mich in Britannien, und das haben sie jetzt mit Boris zum Ausdruck gebracht. Das ist, was sie benötigen. Er wird es richten. Boris ist gut, er wird gute Arbeit leisten.“

Gestern sprach Trump auf dem USA’s Teen Student Aktion-Gipfel 2019. Er machte klar, dass er einen totalen Brexit in Zusammenarbeit mit Nigel Farage erwarte. Trump:

„Nigel Farage errang 32 Prozent bei der Europawahl, mit Abstand die meisten Stimmen. Danke Nigel. Und weiß, dass Nigel sehr gut mit Boris zusammenarbeiten wird. Die beiden werden Gewaltiges schaffen.“

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Dr. Alice Weidel sah ebenfalls Licht am Ende des EU-Migrationstunnels durch die Wahl von Boris Johnson zum Premierminister. Sie sagte:

„Die mangelnde Kompromissbereitschaft der EU hat dazu geführt, dass nun ein harter Brexit sehr wahrscheinlich wird. Die EU-Granden bekommen somit den britischen Premierminister, den sie verdienen.“

Tatsache ist, mit dem Bruch der EU, der durch den Brexit unumkehrbar und durch Italien, die Visegrad-Staaten weiter be-schleunigt wird, geht die BRD kaputt. Trump wird alles daransetzen, dieser BRD das Lebenslicht auszublasen. Seine Han-delsabkommen mit einzelnen Ländern, auch EU-Länder sowie zusätzliche Strafzölle auf deutsche Produkte, lassen die BRD kollabieren. Und damit steht das Merkelisten-Programm zur Umsiedlung von Millionen und Abermillionen von Afrika-Negern und Messer-Arabern vor dem Aus. Das „Keulen“ der Deutschen kann nicht mehr bezahlt werden, weil die Gekeulten tot nichts mehr erarbeiten können.

Was wir 2015 voraussagten, ist eingetroffen. „Wenn eine Regierung ihr eigenes Volk zum Sterben bringt. … ‚das ist, als würde man uns Deutsche alle keulen.'“

Retten kann uns nur de EU-Untergang und in Folge der BRD-Zusammenbruch. Wenn kein Geld mehr da ist, um die Hereinge-holten beglücken zu können, wird das Blut in der BRD sintflutartig fließen. Die Anzeichen des wirtschaftlichen Zusammenbruchs der BRD sind jetzt schon gegeben, schon ohne die noch kommende Brexit-Katastrophe. Holger Zschäpitz, Wirtschaftsredakteur der

WELT, in Panik: „Diese historische Anomalie des Welthandels ist Gift für Deutschland. Der IWF senkt erneut Wachstumsprognose für Deutschland. Viel problematischer ist jedoch, dass die Ökonomen eine De-Globalisierung voraussagen. Das würde Deutschland schaden.“

Und genau darauf arbeitet Trump mit Britannien hin. Unterstützung erhält Trump von Russland und China, wie Norbert Röttgen eingestehen musste.

Täglich werden 5.000 potentielle Messerstecher, Vergewaltiger, Mörder, Wohnungsnehmer und Umweltzerstörer ins Land geholt. Hinzu kommen nicht nur die offiziellen Umsiedlungsmassen aus Afrika und der arabischen Welt, sondern auch die Fami-liennachzüge. Im Jahr werden also zwischen 10 bis 15 Millionen fremde Feinde in unser Restland geholt, bis wir „gekeult“ sind, so die Politik. Wer fremde Menschen ins Land holt, unter denen wir sterben und kaputtgehen, handelt als Mörder und Massenmörder. Wer diese Menschen holen will, der muss mit gutem Beispiel vorangehen und zwischen 5 und 20 (je nach Wohnsituation) zuhause aufnehmen und eigenständig versorgen.

DER VERGLEICH

Deutschenkeulen
Umsiedlungsprogramm: „Deutschenkeulung“ Endstadium?

 

Das Merkelsche Umsiedlungsprogramm ist jetzt angelaufen. Täglich kommen Flüge prallvoll mit Fremden, die, ohne Flüchtlinge zu sein, nur weil sie gerne bei uns leben wollen, bleiben dürfen und versorgt werden. Vor allem werden be-vorzugt Kranke hereingeholt, die unsere eigene medizinische Versorgung kollabieren lässt. Die Krankenhäuser sind mit diesen Menschen überfüllt, gespart wird an der Versorgung für die Deutschen. Klar, die sollen ja „gekeult“ werden, wie diese Frau aus Rosenheim 2015 sagte.

Dazu schreibt die FAZ:

„Alle haben Anspruch auf Sozialleistungen. Nach dem Um-siedlungs-Programm werden gezielt Menschen aus einem Drittstaat nach Deutschland geholt, ausgesucht vom Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) und dem Bundesamt für Migration. Viele Familien sind unter ihnen, Personen mit Krankheiten und Behinderungen. Sie müssen keinen Asylantrag stellen und haben trotzdem einen Status wie ein anerkannter Flüchtling mit Anspruch auf Sozialleistungen. Insgesamt hat die Bundesrepublik zugesagt, in den Jahren 2018 und 2019 insgesamt etwa 10.200 Flüchtlinge gezielt humanitär aufzunehmen, also zusätzlich zu den Geflüchteten, die auf eigene Faust ins Land kommen und dann hier einen Asylantrag stellen“,

so die FAZ. Heinrich Hörnschemeyer ist Leiter des Aufnahmezentrums Friesland, er machte gegenüber der FAZ klar, dass das nur der Anfang sei.

„Wir bereiten uns darauf vor, dass die humanitären Aufnahmen zunehmen werden. Bald soll jede Woche ein Flugzeug mit humanitär aufgenommenen Flüchtlingen kommen.“

Gemäß FAZ werden anfangs mindestens 6.000 Syrer aus Erdogans Lagern in die BRD geholt, weil sie dort arbeiten müssen, wie ein Hereingeholter gegenüber der FAZ erklärte. Wie gesagt, nur Syrer. Es gibt aber noch 1000 andere Nationalitäten, von denen ebenfalls jeweils 6.000 oder mehr geholt werden. Mit Flüchtlingen, die bereits in einem anderen Land ansässig geworden sind, verfährt man ebenso, sie werden in die BRD zur Alimentierung geholt.

Die FAZ: „Mehr als 3.000 Personen nimmt die BRD im Rahmen der Umsiedlungs-Programmen auf, also Flüchtlinge, die sich bereits in einem Drittstaat aufhalten. Demnächst soll ein zusätzliches Aufnahmeprogramm des Bundesamtes für Migration hinzukommen, das die Nettokaltmiete einer Wohnung für zwei Jahre pro Umsiedler bezahlt.“

Klar, dass Merkels Ämter jeden Mietpreis für die Hereingeholten bezahlen, da glotzt der BRD-Depp und fragt sich, warum er unter der Brücke landet, ohne den Grund zu erkennen. Die Sucht, „gekeult“ zu werden, ist bei den Deppendeutschen sehr ausgeprägt.

Edgar Born, Pastor der Evangelischen Kirche in Westfalen, zeigt sich von der „Keulung“ der Deutschen sehr zufrieden. Er ist sich sicher, dass sich die Deutschen das alles gefallen lassen.

Er jubelte gegenüber der FAZ:

„Das wird schon gelingen. Das Projekt wird zum Selbstläufer.“ (alle FAZ-Zitate aus FAZ, 23.07.2019, S. 3)

WM-Verarsche "EU" soll Umsiedlungsprogramm (NEUANSIEDLUNG) beschließen !


 

Am 19.06.2018 veröffentlicht

10 000 Euro für jede NEUANSIEDLUNGS- PERSON von der "EU"


Berni Bär

wenn man das hört, und nur ein bißchen Verstand hat, weiß, das es ein böses Ende nehmen wird…schade um die Zukunft unserer Kinder.

 

UN beschließt die „ERMÄCHTIGUNG DER FLÜCHTLINGE“, die entmündigten Völker Europas zu überrennen!


die UN, UNO, die nach mehreren Versuchen (seit 1914), im Oktober 1945 gegründet wurde,

ist von jeher ein Verein gegen Deutschland, gegen das Deutsche Reich.

Das ist keine Behauptung, sondern nachweislich. So steht Deutschland bis zum heutigen Tag in der UN-Charta

als Feindstaat!

Bei der Gründung 1945, 51 Staaten, wurde klar das die UN nur gegründet wurde um global gegen Deutschland vorgehen zu können. 

Sozusagen ein Bund gegen das Deutsche Reich. Dieser Gründungs-Punkt ist bis heute aktuell und wird

seit über 70 Jahren mit ständigen Angriffen gegen Deutschland auf allen Gebieten ausgeübt.

Kein Friedensvertrag, keine Annahme des russischen Angebotes die Ostdeutschen Gebiete zurück-zugegeben,

Angriffe auf deutsche Groß-Unternehmen zuletzt VW, Deutsche Bank….,die Öffnung zum Arbeitsmarkt für Türken

im Jahre 1960 kam auf US-amerikanischen Druck, die UN und die USA sind im Großen und Ganzen eins…

Aktuell wurde jetzt bewiesen, dass Merkel aufgrund einer UN-Order den Bevölkerungs-Austausch betreibt.

Wörtlich: Bevölkerungs-Austausch, so wird es im UN-Dokument genannt…verschleiert als humane Tat ein

Grund der nur für hirnkranke Gutmenschen wirkt.

Deshalb wird der UN-Druck ständig erhöht….siehe Titel dieses Artikels…das sind Fakten und keine 

Vermutungen…!

Wiggerl

 

un-summit-barack-obama-migrants-659742

von NJ

So leicht lässt die Welt-Judenlobby nicht von ihrem Plan ab,
die weiße Menschheit migrantiv auszurotten

Nachdem Widerstand gegen die fremden und tödlichen Flüchtlings-Flutmassen in Europa spürbar geworden war, wurde US-Präsident Obama noch kurz vor seinem un- rühmlichen Abgang nach vorne gepeitscht, den letzten Widerstand in Europa mit einem Beschluss der sogenannten Vereinten Nationen zu brechen.

Vor allem wurde die „Mörderin“ Merkel für die Erfüllung des ihr 2015 erteilten Auftrags zur Schleusenöffnung von Obongo persönlich gewürdigt:

„Deutschland ist ein Land, das bei der Unterstützung von Flüchtlingen über alles hinausgegangen ist. Ich möchte Kanzlerin Angela Merkel persönlich danken.“

Die Ausrottung des weißen Menschen soll jetzt unter dem Begriff „Umsiedlungspolitik“ abgeschlossen werden, wie am 20. September das Welt-Umsiedlungsprogramm durch den Beschluss des Flüchtlingsgipfels der UN vom 20. September hervorgeht.

„Obongo“ setzte im Lobby-Auftrag auf dem UN-Flüchtlingsgipfel am 20. September das Welt-Umsiedlungsprogramm durch.

„Obongo“ setzte im Lobby-Auftrag auf dem UN-Flüchtlingsgipfel am 20. September das Welt-Umsiedlungsprogramm durch.

Neben der Verpflichtung von Handlangerländern wie Rumänien, Portugal, Spanien, Tschechien, Frankreich, Italien und Luxemburg, das „Umsiedlungsprogramm“ anzunehmen, wurden auch noch hohe finanzielle Zahlungen zur Förderung dieses Programms beschlossen.

Diesen Handlangerregierungen wurde von der jüdischen Weltfinanz zugesagt, ihre Schulden würden von der BRD übernommen werden, aber als Gegenleistung müssten sie sich dem Welt-Umsiedlungsprogramm unterwerfen. Insbesondere das zusammenbrechende Italien bedarf dieser Schuldenübernahme durch die BRD-Trottel.

Dafür ersäuft man seine eigenen Völker gerne im menschlichen Abwassersumpf. Nach vorne drängen in diesem Zusammenhang wieder die berüchtigten „Stiftungen“ wie die von George Soros, die ganz darauf ausgerichtet sind, die Vernichtung der Weißen unumkehrbar zu machen.

Soros erhält Hunderte von Millionen Euro von den Vasallen-Ländern für „humanitäre Projekte“ und lässt sich anschließen von den Lobby-Medien feiern, diese Gelder als „Spenden“ für neue Flutprogramme einzusetzen.

Den Menschen Europas wird so ihr Geld von den Handlangerpolitikern gestohlen und den Organisationen von Herrn Soros gegeben, womit dieser als „Philanthrop“ mit seiner „Flüchtlingshilfe“ die Eliminierung der weißen Europäer betreibt. Selbst die Tagesschau vom 21. September merkt dazu an:

„Nicht gesagt wird, wer genau die Empfänger dieser Leistungen sind“.


Schock: UN-Beschluss gewährt Hunderttausenden von Migranten freien Zugang zu zahlreichen Ländern

Hunderttausende von Flüchtlingen wird der freie Zugang zu 50 Ländern gewährt, das hat die globale politische Gemeinde vereinbart. Die Last der Migrationskrise soll verteilt werden.

Zahlreiche Länder haben zugestimmt, im Rahmen des Umsiedlungsprogramms schwindelerregend 10 Mal mehr aufzunehmen als 2015.

Rumänien, Portugal, Tschechien, Italien, Frankreich und Luxemburg haben zugestimmt. Es wurde auch vereinbart, 3,4 Milliarden Pfund an finanzieller Unterstützung für dieses UN-Programm und für humanitäre Organisationen aufzubringen.

Der Flüchtlingsgipfel der UN wurde von Barack Obama ausgerichtet mit der Aufforderung, jedes Land müsse Verantwortung für die Migrations-Krise übernehmen.

Der Rede Obamas durften nur jene Botschafter teilnehmen, die sich schon vorher bereit erklärt hatten, dass sich ihre Länder an diesem Umsiedlungsprogramm beteiligen würden.

Obama erhielt von globalen Unternehmen 600 Millionen Pfund an Spenden, die zur ERMÄCHTIGUNG DER FLÜCHTLINGE verwendet werden sollen.

express.co.uk/news/world/712761/Barack-Obama-United-Nations-UN-Summit-migrant-refugee-pledge-asylum-seeker

brd-schwindel.org/un-beschliesst-die-ermaechtigung-der-fluechtlinge-die-entmuendigten-voelker-europas-zu-ueberrennen/

Übernahme vom Honigmann-Blog

derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/09/23/un-beschliesst-die-ermaechtigung-der-fluechtlinge-die-entmuendigten-voelker-europas-zu-ueberrennen/