Langfristige Szenarien für den Planeten Erde zwischen den verschiedenen Geheimgesellschaften ausgehandelt


von Benjamin Fulford benjamin_fulford_3
übersetzt von Dream-soldier

eine Zukunfts-Version…

Die jüngsten Ereignisse im Nahen Osten entfalteten sich in einer Weise, wie sie diesem Autor vor einigen Jahren von gnostischen Illuminaten erklärt wurden. Seit ihre Vorhersagen wahr werden, ist es erwähnenswert, dass andere Vorhersagen und Vereinbarungen von den großen Geheimgesellschaften hinter den den Kulissen erreicht wurden.

Im Nahen Osten will die Al-Qaida, die heute zu ISIS umbenannt wurde, eine westliche Organisation, die von einem ehemaligen, osteuropäischen Komintern-Agenten geleitet wird, die künstlichen Grenzen, die von den Kolonialmächten im 20. Jahrhundert erschaffen wurden, aufheben.

Ihr Ziel ist es, ein neues Kalifat von Nordafrika bis an die Grenzen des Iran zu erschaffen. Dieses Kalifat wird eine lockere, föderale Struktur haben, basierend auf historische, ethnische Grenzen. Es soll auch ein seit 800 Jahren überfälliges Friedensabkommen zwischen den Schiiten und den Sunniten in der islamischen Welt erreicht werden. Die Schiiten werden Teil eines persischen Reichs, das Bereiche des heutigen Iraks, Syriens und des Libanon einschließen. Die Sunniten werden ethnisch überwiegend in Araber, Kurden und Türken geteilt werden. Israel wird zu einer jüdischen, autonomen Zone innerhalb des Kalifats. Die Grenzen des Kalifats werden auf ganz Nordafrika erweitert. Zumindest ist das der Plan, der diesem Autor von den gnostischen Illuminaten, Mitgliedern der BIZ, Mitgliedern der P2-Loge und anderen Quellen erklärt wurde.

Es könne zu einige Bewegungen von ethnischen Gruppen in neue Regionen kommen, um möglichst störungsfreie Grenzen zu erschaffen, sagen die Quellen. Dies könnte zu weiteren Turbulenzen führen, ehe sich der Staub gelegt hat.

Das südlich von der Sahara liegende Afrika befindet sich bereits in einem Prozess, eine afrikanische Föderation zu werden. Die künstlichen kolonialen Grenzen werden voraussichtlich entlang ethnischer und sprachlicher Linien neu gezogen werden. Die Ausbeutung von Afrika, wo Ressourcen aus der Region von Steuerumgehenden, transnationalen Konzernen ausgebeutet wurden, befindet sich bereits im Prozess des Auslaufens. Da der Prozess beendet ist, werden die Afrikaner eher wie die Araber werden in dem Sinne, dass sie reich werden als Folge ihrer natürlichen Ressourcen.

Südamerika bildet auch eine Union einer Bundesregierung. Im Moment gibt es ein Tauziehen zwischen Nordamerika, die Südamerika an sich binden wollen, und Europa und China, die ihre Verbindungen zu einem unabhängigen Südamerika vertiefen wollen. Die Chinesen nutzen die BRICS-Allianz als ihre Methode der Verführung. Die Europäer nutzen den argentinischen Papst. Die Amerikaner versuchen, ihre Grenzen zu öffnen, um Einwanderer anzuziehen für eine De-fakto-Vereinigung mit Lateinamerika. Genau das steht hinter der von der US-Regierung orchestrierten Kampagne, Latino-Einwanderer willkommen zu heißen. Am Ende wird die lose politische Struktur das sein, was die Japaner „Tamamushi gefärbt“ nennen. Tamamushi ist ein Käfer, der in verschiedenen Farben erscheint, wenn er aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Mit anderen Worten, jeder wird die Farbe erkennen, die er in der neuen Anordnung sehen will.

Die Vereinigten Staaten werden sich als Teil ihrer Ost-Verschiebung mit China als ihre Hauptfinanzquelle zunehmend integrieren. Das Ergebnis dürfte ein Anstieg der Einwanderung aus China und eine Zunahme von chinesischen Firmen sein. Dies wird vor allem für die Westküste gelten, wo es am Ende einige Städte wie San Francisco mit einer asiatischen Mehrheit geben wird. Das Pentagon und der militär-industrieller Komplex werden versuchen, sich in eine Vereinigung von globaler Verteidigungskraft wandeln. Wir sehen bereits Bemühungen durch das Pentagon, sich mit Streitkräften aus China, Japan, Südkorea und anderen Staaten zu integrieren. Die Art der Regierung durch das Pentagon wird eine Meritokratie sein. Als Beispiel für diese neue Regierung benennen sie die Form, wie man sie aus Star Trek Fernsehshows und Filmen kennt.

Für Europa scheint sich im langfristigen Szenario das Zentrum der europäischen Macht auf Deutschland und Russland zu verlagern. Der Streit um die Ukraine und mögliche kommende Probleme, insbesondere in Serbien, sind Teil des Eingewöhnungsprozess der Einflussgrenzen zwischen Russland und Deutschland. Frankreich und die Mittelmeerländer werden ihre Wirtschaft zunehmend beherrscht von russischen und deutschen Einflüssen wiederfinden einschließlich großer Herden von russischen Touristen entlang des Mittelmeers. Von England wird erwartet, fern zu bleiben und ein internationales Handels- und Finanzzentrum neutral nach dem Vorbild der Schweiz zu bleiben. Militärisch wird es bei anderen angelsächsischen Ländern wie Australien, Kanada, Neuseeland und den Vereinigten Staaten bleiben.

In Asien wird China seine traditionelle Rolle als Reich der Mitte übernehmen. Ihre Sicht ist es, als Ort der Kompromisse, der Mäßigung und der Win-Win-Lösungen angesehen zu werden. Die Chinesen sagen auch, sie wollen ihren Einfluss behalten, den sie verdienen, als Nation mit der größten Bevölkerung und größten Volkswirtschaft auf der Erde. Allerdings wertet die Geschichte dies auf, da sie nicht die Gewinne sehen, die militärischer Aggressivität oder die Versuche, andere Länder zu kontrollieren, erbringen.

Die Länder außerhalb von China werden aus guten, historischen Gründen getrennt vom zentralen Kern bleiben. Die Mongolen, Koreaner und Japaner sind alle Mitglieder einer eindeutigen Sprachengruppe, die ihre Vorfahren bis zu den Hirtenvölkern der eurasischen Ebene aufspüren. Ihre Sprache ist zum Chinesisch sehr unterschiedlich mit einem grundlegenden Unterschied in der Wortstellung. Während im Englisch und Chinesisch die Wortstellung Subjekt, Verb, Objekt (Ich gehe nach Hause) ist, ist es für die Hirten SOV wie bei: Ich nach Hause gehe. Dennoch bleibt es, wie es schon immer war, die Hirten werden in tiefer Verbundenheit zu ihren chinesischen Nachbarn in der Landwirtschaft bleiben.

Süd-Ost-Asien seinerseits wird von Menschen dominiert, die nach Regimewechsel aus China flohen während der verschiedenen Zeiträume, also haben sie auch eine historische Allergie gegen die übermäßige, zentrale chinesische Kontrolle. Mit anderen Worten, Ost-Asien wird grob getrennt sein in China und dem nicht-chinesischen Ost-Asien.

Die andere riesige Macht, die möglicherweise gleichstark werden kann oder China sogar überschatten kann, ist Indien. Indien hat eine sehr viel jüngere Bevölkerung als China. Der Anteil der Chinesen, die unter 15 Jahre sind, liegt bei 17%, während es bei den Indern 31% sind. Und dann sind 50% der indischen Bevölkerung unter 25 Jahre alt und 65% unter 35, während die Chinesen schneller altern. Von Indien wird auch erwartet, unter der kürzlich neu gewählten Regierung Modi erneut aufzublühen. Also zeigt die demografische Entwicklung, wie sie jetzt in Inden besteht, dass Indien China in ein paar Jahrzehnten überholen könne. Chinesische Regierungsvertreter untersuchen ihrerseits die Möglichkeit der Einfuhr von indischen Bräuten für die überschüssige Menge an unverheirateten Männer, resultierend aus der „Ein Kind Politik“ von China.

Das langfristige Ergebnis eines solchen demografischen Schritts könnte schließlich etwas wie Chindien werden. Diese langfristigen wirtschaftlichen, politischen und demografischen Entwicklungen erzwingen das Ende der aktuellen, vom Westen dominierte Strukturen wie Vereinte Nationen, Weltbank, Internationaler Strafgerichtshof, IWF, BIZ usw. Die westlichen Nationen, insbesondere die Vereinigten Staaten müssen sich nun entscheiden, sich dem Rest der Welt entweder zu öffnen oder ihren Kopf in den Sand zu stecken und langsam absterben.

Das andere große Thema für die Völker der Erde ist, wie sie mit der Frage früher oder später umgehen wollen, wie die großen transnationalen Konzerne zu regulieren sind. Viele der größten Unternehmen sind ökonomisch leistungsfähiger, als die meisten Nationen der Welt. Da sie grenzüberschreitend tätig sind, suchen sie ständig nach Schlupflöchern und wandern dorthin, wo korrupte Beamte sie mit Mord, Umweltverschmutzung, Steuerhinterziehung etc. davonkommen lassen.

Entweder werden neue internationale Institutionen und Regelungen eingeführt, die sie kontrollieren oder Unternehmungen übernehmen die Welt.

Wenn Konzerne die Regierung übernehmen, wird es als Faschismus bekannt. Mit anderen Worten, wenn die Nationen nicht so schnell wie möglich etwas gegen diese Situation unternehmen, werden wir in einer faschistischen Neuen Weltordnung enden.

Interview mit einem Ex Navy Seal (engl)

Das Fullford-Dossier von 2007 aus dem Nexus Magazin:

Das Fulford-Dossier von 2007.pdf

AfD in Cottbus bereits auf Platz 1 – weit vor CDU, Linke und SPD


Gefragt wurden die Bürger in Cottbus außerdem, was sie von der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung halten. Und hier kam es zu einem verheerenden Ergebnis für das Merkel-Kabinett.

Ein verheerendes Ergebnis für die SPD, die laut Infratest dimap in Cottbus von Platz 1 auf Platz 4 zurückfällt, von knapp 32 auf 15 Prozent. Und was für ein Triumph für die AfD, die von 10,7 auf 29 Prozent, von Platz 4 nach ganz oben steigt, ihr Ergebnis seit der Landtagswahl im September 2014 mithin fast verdreifacht und nun die klare Nr. 1 ist in der zweitgrößten Stadt Brandenburgs. Lesen Sie hier, wie es zu diesem Positionswechsel kam und was die Cottbusser sonst noch angaben.

AfD kann ihr Ergebnis fast verdreifachen und steigt von Platz 4 auf 1

Infratest dimap hat für den Rundfunk Berlin-Brandenburg rbb in Cottbus eine Umfrage durchgeführt: Welche Partei würden Sie wählen, wenn jetzt Landtagswahlen wären? Befragt wurden Ende Februar (vom 21.02. – 28.02.2018), ca. 1.000 Cottbusser Wahlberechtigte. Was dabei heraus kam, kann kaum anders als sensationell bezeichnet werden.

Die AfD könnte ihr Ergebnis in Cottbus gegenüber der Brandenburger Landtagswahl am 14.09.2014 fast verdreifachen, stiege von 10,7 auf 29 Prozent. Damit läge die AfD klar vor der CDU, die mit 24 Prozent auf Platz 2 käme. Das wären ca. 5 Prozent weniger als vor knapp dreieinhalb Jahren.

SPD stürzt von knapp 32 auf 15 Prozent, von Platz 1 auf 4

Auf Platz 3 läge Die Linke mit 17 Prozent (minimale Verluste gegenüber 2014). Ein wahres Debakel drohte aber der SPD, die von knapp 32 auf 15 Prozent fiele, von Platz 1 auf Platz 4. Damit würden die AfD und die SPD ihre Positionen genau tauschen.

Auf Platz 5 käme jetzt die FDP, die fast 5 Punkte zulegen kann auf jetzt 6 Prozent und damit knapp an den Grünen vorbeizöge, die sich minimal von 4,5 auf 5 Prozent verbessern könnten. Alle anderen Parteien, Sonstige, kämen zusammen auf 4 Prozent (ein Minus von knapp 2 Punkten).

Ergebnisse im Überblick

  1. AfD: 29 % (+ 18,3)
  2. CDU: 24 % (– 4,9)
  3. LINKE: 17 % (– 0,2)
  4. SPD: 15 % (– 16,8)
  5. FDP: 6 % (+ 4,9)
  6. GRÜNE: 5 % (+ 0,5)
  7. Sonstige: 4 % (– 1,8)

 

Wie sicher fühlen sich die Cottbusser?

In den vergangenen Monaten war es in der Lausitz-Stadt immer wieder zu Gewalt im Zusammenhang mit „Flüchtlingen“ gekommen. Nach ihrem Sicherheitsgefühl befragt gab jeder dritte (33 Prozent) Cottbusser Bürger an, sich nicht mehr sicher zu fühlen, 23 eher unsicher und 10 Prozent sogar sehr unsicher.

Nicht einmal zwei Drittel der Bevölkerung (64 Prozent) fühlen sich noch sicher: 45 Prozent eher sicher und nur 19 Prozent sehr sicher, also nicht einmal jeder Fünfte. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt sind 64 Prozent, die sich eher oder sehr sicher fühlen, wenig. Deutschlandweit sind es im Schnitt 75 Prozent.

Was halten Sie von der „Flüchtlings“-Politik der Merkel-Regierung?

Gefragt wurden die Bürger in Cottbus außerdem, was sie von der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung halten. Und hier kam es zu einem verheerenden Ergebnis für das Merkel-Kabinett. 72 Prozent sind weniger oder gar nicht zufrieden, mit dem was unsere Regierung in Berlin hier in den letzten Jahren aufführt.

Nur noch 25 Prozent bezeichneten sich als zufrieden und sogar nur 1 Prozent als sehr zufrieden – einer von hundert. Was für ein Zeugnis für die Bundesregierung, die ihrer originären Aufgabe, die Sicherheit ihrer Staatsbürger zu gewährleisten, immer weniger nachkommt, ja diese ihre primäre Aufgabe teilweise regelrecht verweigert und damit ihre eigene Existenzberechtigung zumindest partiell in Frage stellt.

Große Unzufriedenheit auch mit der rot-dunkelroten Landesregierung……

.

Quelle und weiter: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afd-in-cottbus-bereits-auf-platz-1-weit-vor-cdu-linke-und-spd-a2362930.html

Endergebnis Umfrage: einige Tage danach…das Theaterstück sucht seine Darsteller…


 wohin führt der Weg…

die SPD lehnt eine GroKo ab…sofort und ohne Verhandlungen…
sie will in die Opposition…warum? Ganz einfach: dadurch das die SPD in die Opposition geht wird sie dort
zur Ersten Kraft…Oppositionsführer.
 
Kurz gesagt: die Wahl hat als Ergebnis eine deutliche Verschlechterung des Deutschen Volkes zur Folge.
Denn nun bleibt der eigentlichen Verliererin, der vom Volk demokratisch abgewählten Merkel, nur eine
Koalition mit den Grünen und der FDP.
Kehren die Grünen wieder in die Regierung zurück…oder verhindert die CSU diese Katastrophe?
.
Deutschland hat eindeutig verloren….auch wenn nicht nur meiner Meinung nach dieses „Wahl-Ergebnis“ keineswegs
der tatsächlichen Stimmen-Abgabe entspricht. Es ist keine Phantasterei zu sagen, dass die AfD über 30% erhalten hat.
Was soll’s…letztendlich schert dies keinen…es wird etwas Wind geben, einige heftige Diskussionen und dann
beginnt der Alltag und beim Volk erwacht immer mehr die Erkenntnis, dass die Realität völlig anders ist als die
suggerierte Medien-Darstellung.
Vielleicht ist es Zeit für eine Umfrage…
Wer wird die „Regierung-Darsteller“ bilden?

 

vor dem Schaustück…der letzte private Meinung-Klick…


das Ergebnis…nicht das wahre, sondern das schon lange von sogenannten Planung-Gruppen stets

aktuell angepasst…es soll ja so „unauffällig“ wie möglich sein…

Meine Voraussage hält sich nicht mit Prozenten auf, sondern nur mit dem Resultat:

Merkel als BK und Schulz als Aussenminister…mit wie viel Prozenten ist völlig egal!

Die FDP wurde geschickt wieder aktiviert, um viele Prozente, gefälschte wie echte von der AfD

zu übertragen…wie gesagt: so unauffällig wie möglich.

Seltsam das sich kaum einer offen fragt, warum die FDP die bereits seit Jahren klinisch tot ist,

auf einmal, fast still und heimlich, wieder in das Rampenlicht gerät…

Jaja..wie einst die „Piratenpatei“ die auch aus dem Zauberhut gezogen wurde….

Ob die AfD nun x oder y an Stimmen erhält…was ändert das?

Das sie Zweite werden ist wohl auch nur ein Wunsch…zweite wird die FDP oder die SPD.

Die AfD landet irgendwo um die völlig bedeutungslosen 15%….

Dabei ist eine Opposition, wie von der AfD gewünscht, der Witz des Jahrhunderts…als ob

sich das System von einer 15%-Partei auch nur im geringsten ändert….

nun genug von meiner Ansicht der Dinge:

hier geht es zur Abstimmung…zur letzten kurz vor dem Fall des Vorhanges.

 

Update Endresultat: vor dem Schaustück…der letzte private Meinung-Klick…


das Ergebnis…nicht das wahre, sondern das schon lange von sogenannten Planung-Gruppen stets

aktuell angepasst…es soll ja so „unauffällig“ wie möglich sein…

Meine Voraussage hält sich nicht mit Prozenten auf, sondern nur mit dem Resultat:

Merkel als BK und Schulz als Aussenminister…mit wie viel Prozenten ist völlig egal!

Die FDP wurde geschickt wieder aktiviert, um viele Prozente, gefälschte wie echte von der AfD

zu übertragen…wie gesagt: so unauffällig wie möglich.

Seltsam das sich kaum einer offen fragt, warum die FDP die bereits seit Jahren klinisch tot ist,

auf einmal, fast still und heimlich, wieder in das Rampenlicht gerät…

Jaja..wie einst die „Piratenpatei“ die auch aus dem Zauberhut gezogen wurde….

Ob die AfD nun x oder y an Stimmen erhält…was ändert das?

Das sie Zweite werden ist wohl auch nur ein Wunsch…zweite wird die FDP oder die SPD.

Die AfD landet irgendwo um die völlig bedeutungslosen 15%….

Dabei ist eine Opposition, wie von der AfD gewünscht, der Witz des Jahrhunderts…als ob

sich das System von einer 15%-Partei auch nur im geringsten ändert….

nun genug von meiner Ansicht der Dinge:

 

Insubordination gegenüber dem Souverän, Hochverrat und Meineid…


Muß die „aktuelle Bundesregierung“ strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden? (Insubordination gegenüber dem Souverän, Hochverrat und Meineid!)

UMFRAGE

 Ja, unbedingt

 Nein

 Weiß nicht

 Mir doch egal

Vote

Sonntagsfrage: AfD legt zu….aber rot-rot-grün behalten über 50%…


 aber dann? Keine Hoffnung in Sicht!

Aufkleber – Hier bestellen!

Auf dem Höhepunkt der Medienkampagne gegen Björn Höcke und die AfD hat das Meinungsforschungsinstitut Insa die berühmte Sonntagsfrage gestellt: „Wen würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?“

Überraschung: Der „Fall Höcke“ hat der AfD nicht geschadet, sondern genutzt. Die Partei legt auf Wochensicht zu und kommt auf 14,5 Prozent. Damit behauptet sie sich als drittstärkste Kraft nach CDU/CSU und SPD.

Die Ergebnisse im einzelnen: CDU/CSU: 32,5 % / SPD: 21 % / AfD: 14,5 % / Die Linke: 11 % / Grüne: 8,5 % / FDP: 7,5 % / Sonstige: 5 %

Zuvor hatten zwar 61 Prozent aller Deutschen den Austritt Höckes aus der AfD befürwortet. Davon sind aber offenbar die meisten ohnehin nicht zur Stimmabgabe für die AfD bereit. Im eigenen politischen Spektrum jedenfalls hat Höcke der AfD offensichtlich Auftrieb verschafft.

http://www.pro-deutschland.de/2017/01/24/sonntagsfrage-afd-legt-zu/

Update 5: …..VIDEOBEWEIS! DIE ERMORDUNG DES DR. UDO ULFKOTTE!


VIDEOBEWEIS! DIE ERMORDUNG DES DR. UDO ULFKOTTE!

Wer in diesem Lande die Wahrheit sagt, der wird früher oder später beseitigt von den pädophilen Sesselpupsern an der Macht. Kommt zu vk . com Christian Anders da könnt ihr den PERSÖNLICHEN Brief von Dr. Udo Ulfkotte lesen zu der Angelegenheit!

IST DASS DER GRUND WIESO ULFKOTTE STERBEN MUSSTE ?

 

ULFKOTTE VON CIA LIQUIDIERT?

Übersetzung mit Software…

Ein Reporter mit CIA-Verbindungen berichtet über die Ermordung zweier Trump-Vertrauter:

Dem Wahlkampf-Chef Roger Stone und UDO ULFKOTTE, der Freitag Abend nicht zum Abflug seiner Maschine nach New York erschienen war. Er war zu einem persönlichen Gespräch mit US-Präsident Donald Trump verabredet. Kurz darauf ist er tot in seiner Wohnung aufgefunden worden.

Ulfkotte hatte im Jahr zuvor aufgedeckt, dass alle westlichen Massenmedien durch den CIA kontrolliert werden. Trotz der mysteriösen Umstände erklärten die Behörden unmittelbar auf Tod durch Herzinfarkt, sahen von einer Autopsie ab und ordneten die Einäscherung der Leiche an.

Another astonishing Foreign Intelligence Service (SVR) report circulating in the Kremlin today on the ongoing CIA-led “Deep State” coup on behalf of the “elite globalist forces” battling to the death against President-elect Donald Trump says that as this internal US civil war is reaching its “maximum moment of crisis”, Trumpian forces have suffered two critical assassination casualties—Roger Stone, who has been acting as Trump’s strategic war leader, and Udo Ulfkotte, who this past year exposed the Central Intelligence Agencies (CIA) total control over all of the Western mainstream media.  [Note: Some words and/or phrases appearing in quotes in this report are English language approximations of Russian words/phrases having no exact counterpart.]

Roger Stone, der als strategischer Kriegsführer von Trump fungiert, und Udo Ulfkotte, der im vergangenen Jahr die Zentralen Geheimdienste (CIA) Die gesamte Kontrolle über alle westlichen Mainstream-Medien. [Anmerkung: Einige Wörter und / oder Phrasen, die in Anführungsstrichen in diesem Bericht erscheinen, sind englischsprachige Annäherungen der russischen Wörter / Phrasen, die kein genaues Gegenstück haben.

According to this report, top Trump war aide Roger Stone is a veteran of nine US presidential campaigns and served as a senior campaign aide to three Republican presidents, most importantly President Richard Nixon who was ousted in coup by these CIA-led “Deep State” forces in the early 1970’s—but who (Stone) after, and during, his and Wikileaks warning President-elect Trump that the Obama regime was destroying massive amounts of public records, barely survived an assassination attempt from a radioactive substance that was injected into his body.

Nach diesem Bericht, Top Trump Kriegsberater Roger Stone ist ein Veteran von neun US-Präsidentschafts-Kampagnen und diente als leitende Kampagne Aide zu drei republikanischen Präsidenten, vor allem Präsident Richard Nixon, die im Coup von diesen CIA-geführten „Deep State“ Kräfte in den frühen 1970er Jahren – aber wer (Stein) nach und während seiner und Wikileaks Warnung Präsidenten-Wahl Trump, dass das Obama-Regime war die Zerstörung massiven Mengen von öffentlichen Unterlagen, kaum überlebt einen Attentat aus einer radioaktiven Substanz, die in seine injiziert wurde Körper.

Top German reporter Udo Ulfkotte who this past year shockingly revealed that all Western mainstream media is completely fake (“We all lie for the CIA”) and was banned from Facebook this past July for his exposing the plot behind Chancellor Angela Merkel’s flooding his nation with Islamic radicals, this report continues, had been summoned by President-elect Trump for a private meeting—but when he failed to make his Friday evening (13 January) flight to New York City, was shortly thereafter discovered dead in his home—and that German authorities promptly ruled was due to a heart attack, conducted no autopsy, and then quickly cremated his body

Top-Reporter Udo Ulfkotte, der im vergangenen Jahr schockierend feststellte, dass alle westlichen Mainstream-Medien völlig gefälscht sind („Wir alle lügen für die CIA“) und wurde im vergangenen Juli von Facebook verboten, weil er die Handlung von Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisierte die ihre Nation mit muslimischen Radikalen überschwemmt hat. Die islamischen Radikalen, so der Bericht, fuhr fort, wurde vom Präsidenten-Trump für ein privates Treffen einberufen, doch als er am Freitagabend (13. Januar) nicht nach New York fuhr, wurde er kurz darauf in seinem Haus tot aufgefunden Die deutschen Behörden, die prompt herrschten, waren auf einen Herzinfarkt zurückzuführen, führten keine Autopsie und verbrannten schnell seinen Körper

Quelle:

http://www.whatdoesitmean.com/index2211.htm

.

ein äußerst interessanter Fund.

Besonders auffällig ist, dass sein Tod nicht untersucht wurde. D

Deutlich:

Udo wollte am Freitagabend 13.01. nach New York fliegen um sich mit Trump zu treffen. Er hatte einen festen Termin für ein Gespräch mit dem mächtigsten Mann der Welt!!!

Stunden vorher wurde er …tot aufgefunden!

Wer unter solchen Umständen immer noch an einen Herzinfarkt wegen „natürlicher“ Herzschwäche glaubt…

der möchte sich bitte mit der Liste der merkwürdigen Todesfälle ähnlicher wichtiger Persönlichkeiten beschäftigen.

durch Eingabe des Stichwortes „Ulfkotte“…in der rechten Seitenleiste im Feld „Suchen“, werden alle bisherigen Artikel

 

Am 13. Januar 2017 starb plötzlich und unerwartet der Enthüllungsjournalist Udo Ulfkotte im Alter von nur knapp 57 Jahren an einem Herzinfarkt.

Seither rätselt das Internet, ob es dahinter noch eine andere Wahrheit gibt.

In diesem Nachruf von Gerhard Wisnewski wird der Frage nachgegangen…

.

Umfrage: Die Chemtrails werfen einige Fragen auf…und nähren verschiedene Theorien.


sämtliche bisherige Umfragen unter:

https://deutschelobby.com/umfragen/

.

verschiedene Theorien….

.

 1) sie sind gegen uns gerichtet…will heißen das versucht wird, uns durch diese Gift-Mixtur zu beeinflussen.

Physisch und/oder Psychisch…

 .

2) sie sind, trotz ihrer giftigen Bestandteile, zum Schutz für die Natur und Leben gedacht.

Wegen stark gestiegener UV-Strahlung und/oder weiterer für

Organismen gefährlicher Strahlen..

.

3) wegen der möglichen Erd-Erwärmung durch natürliche klimatische

Änderungen im globalen Zyklus..

 .

4) …X

 

So, jetzt kann sich jeder aussuchen welches Modell er/sie vorzieht.

 

Was ist deine Meinung?

Platz zwei: Alternative für Deutschland in Sachsen mit 25 Prozent im Umfragehoch


Frauke Petry verteidigt den Freistaat und seine Bürger gegen Diffamierungen. Foto: Screenshot YouTube / AfD Infokanal

In einer vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) veröffentlichten Umfrage liegt die Alternative für Deutschland in der Wählergunst der Sachsen bereits an zweiter Stelle. Die CDU-SPD Koalition hätte derzeit ihre Mehrheit verloren.

Herbe Verluste für CDU,

Wären am nächsten Sonntag im deutschen Bundesland Sachsen Wahlen, müsste die  CDU herbe Verluste hinnehmen, für die AfD wäre hingegen ein gewaltiger Stimmenzuwachs zu erwarten. Dies geht aus einer von infratest dimap durchgeführten Umfrage hervor.

In Zahlen käme die CDU auf 34 Prozent, was einen Verlust von 5,4 Prozentpunkten bedeuten würde. Mit 25 Prozent der Stimmen liegt die AfD bereits an zweiter Stelle. Im Vergleich zur letzten Landtagswahl 2014 hätte die Partei damit um 15,4 Prozentpunkte zugelegt. Noch hinter den Linken mit 16 Prozent würde mit 12 Prozent der CDU-Regierungspartner SPD an vierter Stelle landen. Die Regierungsmehrheit nach Mandaten mit der CDU wäre damit wahrscheinlich verloren.

Frauke Petry treibt Blockparteien vor sich her

Dass insbesondere die CDU mit Ministerpräsident Stanislaw Tillich, aber auch die anderen Blockparteien immer mehr an Vertrauen verlieren, scheint nicht verwunderlich, diffamierten  diese doch wiederholt aus ideologischen Gründen die sächsische Bevölkerung und das ganze Bundesland. Thematisiert wurde die einseitige Skandalisierungskampagne zuletzt von AfD-Bundesobfrau Frauke Petry am 10. November im sächsischen Landtag.

 

unzensuriert.at/content/0022409-Schon-auf-Platz-zwei-Alternative-fuer-Deutschland-Sachsen-mit-25-Prozent-im?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

+++ 82 Prozent laut Umfrage gegen Merkel… +++ mehr nicht ???


AfD in Umfrage vor CDU


Am Sonntag live COMPACT-TV kucken: Unser Wahlstudio in Schwerin sendet ab ca. 17 Uhr über Youtube!!

Wer hätte das gedacht: Die AfD hat in der jüngsten Meck-Pomm-Umfrage die CDU überholt und liegt jetzt bei 23 Prozent! Nur die SPD liegt noch vor ihr mit 27 Prozent. Aber auch die Sozis müssen damit rechnen, am Sonntag ihr blaues Wunder zu erleben:

Bei der letzten Rekordzahl im März in Sachsen-Anhalt gaben die Prognosen der AfD 15 Prozent – am Ende lag sie bei über 24! Wenn sich eine ähnliche „Zugabe“ auch in MeckPomm ergäbe, käme die AfD am Sonntag auf um die 30 Prozent!

Das wird ein spannender Wahlabend! Seien Sie mit COMPACT-TV live dabei! Am Sonntag senden wir ab 17 Uhr direkt von der Wahlparty der AfD in Schwerin: Hochrechnungen, Analysen, Einschätzungen, Interviews, Podiumsrunden.

Zahlreiche AfD-Spitzenpolitiker und die aussichtsreichsten AfD-Kandidaten aus MeckPomm haben bereits Ihr Kommen zugesagt (unter anderem Petra Federau, siehe Video).

Von COMPACT kommen Peter Feist, meine Wenigkeit und unsere beliebte Moderatorin Katrin Ziske. (Sie finden unseren Livestream auf youtube in unserem Kanal COMPACTTV).

.

vielleicht um die 30 %….hört sich gut an…

soll ich Spielverderber sein?….naja, alles unter rund 45 % bringt nichts!!

Eher bilden CDU und SPD, Grüne eine Große Koalition….bei rund 5% für Sonstige…..vielleicht auch bis zu 10% für Sonstige…

müßte die AfD mindestens auf 40 % kommen, sofern eine weitere Pro-Deutsch-Partei über 5% kommt….das könnte dann reichen…

Aber: angenommen die NPD oder PRO würden über 5% kommen, durchaus möglich, würde dann die AfD mutig, couragiert genug sein mit diesen Parteien zu koalieren?

Ich könnte es nur hoffen…ansonsten hätte die AfD keinerlei Chance und die Systemparteien lachen sich ob ihrer erfolgreichen Strategie einen ab.

Compact und die „Positive Meldung“…..in der heutigen Lage reicht ein langsamer Aufbau nicht mehr. Vor 10 Jahren hätte man auf die möglichen 30 % bei der nächsten Wahl aufbauen können.

Jetzt aber sind alle kommenden Wahlen bereits hinter dem X-Punkt der letzten Hoffnung.

Dann ist es schlichtweg egal…..denn dann ist es aus!

Ich hoffe auf ein Wunder und das ich kräftig daneben liege….aber alles was unter einer Regierung-Übernahme liegt,

ist eine Niederlage…egal mit wie-viel Prozent…

Wiggerl

SF, Phantasie oder Fakt?…Paul Hellyer, die Außerirdischen und die Politik der USA


 

 

Wir erinnern uns, daß Medwedew auch einmal ganz offen davon sprach, daß sie Kontakt mit Außerirdischen haben und daß sie hier sind, und Herr Juncker sprach auch davon, daß die Führer anderer Planeten sehr genau hinschauen, was wir hier auf der Erde so machen … da war aber eigentlich jeder der Meinung, daß Herr Juncker mal wieder etwas zu tief ins Glas geguckt hat. Vielleicht. Vielleicht sagt er aber auch im Suff die Wahrheit?

Juncker spricht im EU-Parlament von „Führern anderer Planeten“ die uns beobachten

 

.

 

Umfragen geben Stimmung wieder: 65% der Österreicher glaubt an Wahl-Manipulation…die einwandfrei bewiesen wurde


Wahlbetrug

Erschreckend: Lediglich 35 Prozent der Befragten sind sich sicher, dass bei der Wahl nicht geschwindelt wurde. 

Wen wunderts? Die zahllosen, bereits vom Verfassungsgerichtshof bestätigten Unregelmäßigkeiten bei der Bundespräsidenten-Stichwahl am 22. Mai, die Vorfälle in Moscheen bei der Nationalratswahl 2013, wo laut Kronen Zeitung der Verdacht besteht, dass dort Wahlkarten organisiert ausgefüllt wurden, und nicht zuletzt die vielen Vergehen der Ortschefs, wie die unglaubliche Tat des Bürgermeisters Andreas Hörtnagl in der Tiroler Gemeinde Gries am Brenner, der mit 500 kopierten Wahlzetteln eine Befragung zum Flüchtlingsheim manipulierte, haben das Vertrauen der Bevölkerung in ordnungsgemäß durchgeführte Wahlen zutiefst erschüttert.

Drei Viertel der FPÖ-Wähler glauben an Wahlbetrug

Eine Umfrage des Profil brachte daher ein gar nicht überraschendes Ergebnis: Nur eine knappe Mehrheit glaubt noch an korrekte Bundespräsidentenwahlen und ein „ATV Österreich Trend“ zur BP-Wahl ergab sogar, dass fast drei Viertel der FPÖ-Wähler an Wahlbetrug glauben. In einer Vorabmeldung des am Montag erscheinenden Profils werden folgende Zahlen genannt: 18 Prozent vertrauen überhaupt nicht darauf und 21 Prozent eher nicht, dass es bei den Wahlen sauber zugeht. Acht Prozent haben dazu keine Meinung.

Zum Nachteil von Hofer bewusst manipuliert

Parallel zu der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für Profil durchgeführten Umfrage fragte Meinungsforscher Peter Hajek im aktuellen „ATV Österreich Trend“ die Wahlbevölkerung auch nach deren Einschätzung zur Wahlanfechtung der Bundespräsidentenwahl. Demnach gehen 35 Prozent davon aus, dass die Hofburgwahl „ganz sicher nicht“ manipuliert worden sei, 25 Prozent glauben „eher nicht“ daran. Für „eher ja“ stimmten 19 Prozent der Befragten, 14 Prozent sind sich „ganz sicher“, dass die Wahl zum Nachteil von Hofer bewusst manipuliert wurde. Auffällig hoch sind die Werte unter den FPÖ-Wählern: „Satte 72 Prozent glauben an eine bewusste Manipulation“, bestätigt Hajek der APA.

.

https://www.unzensuriert.at/content/0021115-Umfragen-geben-Stimmung-wieder-Die-Haelfte-der-Oesterreicher-glaubt-Wahl?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

DFB-Fussball: Anti-Deutsche Sami Khedira, İlkay Gündoğan,Jérôme Boateng, Mesut Özil: „Die Mehrheit der Deutschen mit einer urdeutschen Familie und ohne Internationalität lebt ein undeutsches altmodisches und daher rassistisches Leben. Nur wir Multi-Kultis repräsentieren das moderne Deutschland.“


siehe auch Menü-Seite

https://deutschelobby.com/umfragen/

.

zum ausdrucken und weiterleiten:

Ich schaue keine Spiele dieser antideutschen Polittruppe mehr an

BILD am 30.05.2016: „Jetzt gibt es auch Schelte von ganz oben! Kanzlerin Angela Merkel rügt den AfD-Politiker Alexander Gauland. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Äußerung des AfD-Vizechefs Alexander Gauland im Zusammenhang mit dem Fußballnationalspieler [J. Boateng] als niederträchtig bezeichnet.“

DER SPIEGEL dazu: „Beleidigung Boatengs: Merkel nennt Gauland-Äußerung „niederträchtig“

 Kanzlerin Angela Merkel hat den AfD-Vizechef Alexander Gauland scharf kritisiert. Dessen rassistische Äußerung über Jérôme Boateng sei „ein niederträchtiger und trauriger Satz“.

 Die „FAS“ hatte Gauland mit den Sätzen zitiert: „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“ Der in Berlin geborene Boateng ist der Sohn einer deutschen Mutter und eines ghanaischen Vaters.

[Volksabstimmung dazu: Der in der BRD groß gewordene Muslim Sami Khedira ist Sohn eines Tunesiers und einer Deutschen mit deutscher und tunesischer Staatsbürgerschaft.

Mezut Özil ist geborener Türke und musste, da es damals ein anderes Staatsbürgerrecht gab, seine türkische Staatsbürgerschaft ablegen, um in der deutschen Nationalmannschaft spielen zu dürfen. Sonst hätte er ebenfalls zwei Staatsbürgerschaften.

Shkodran Mustafi ist Muslim albanischer Herkunft.

Oder Leroy Sané ist senegalesischer Herkunft mit deutscher und französischer Staatsbürgerschaft.

Oder Karim Bellarabi besitzt auch die marokkanische Staatsbürgerschaft.

Wenn diese Fünf und weitere Nationalspieler wie auch der türkischstämmige İlkay Gündoğan und Jérôme Boateng jetzt im Kader für die Fußball-EM behaupten

„Wir als Nationalspieler leben das moderne Deutschland wie keine anderen.“ , dann sagen sie damit in der Sprache der FAS :

Die Mehrheit der Deutschen mit einer urdeutschen Familie und ohne Internationalität lebt ein undeutsches altmodisches und daher rassistisches Leben. Nur wir Multi-Kultis repräsentieren das moderne Deutschland.“

Wer das so nicht akzeptiert, wird – so die einhellige Reaktion der BRD-Medien, der Bundestagspartei- und der DFB-Größen zu „Rassisten“ abgestempelt.

Deutschland wird im Stil schlimmster Volksverhetzung manipuliert.

Frage an das deutsche Volk dazu:

Sehen Sie das auch so?

O NEIN,

O JA,

falls JA: Soll die deutsche Gesetzeslage so abgeändert werden, dass eine solche

Volksverhetzung gestoppt, mindestens stark gebremst, wird?

O NEIN

O JA

.

zum ausdrucken und weiterleiten:

Ich schaue keine Spiele dieser antideutschen Polittruppe mehr an

Umfrage: Wen würden Sie wählen?


München – Die Wahlen zum 19. Bundestag finden zwar erst im Herbst 2017 statt, doch hier können Sie jetzt schon Ihre Stimme abgeben. Welche Partei wählen Sie?

Stand heute findet die nächste Bundestagswahl im Herbst 2017 statt. In momentanen Umfragen sackt die derzeitige Regierungskoalition und vor allem auch die Zustimmung für Kanzlerin Angela Merkel immer mehr ab. Zwar hätten Union und SPD auch jetzt noch eine absolute Mehrheit, allerdings würden sie nicht 75 Prozent der Abgeordneten im Parlament stellen, sondern wohl nur knapp mehr als die Hälfte.

Grund genug, ein Meinungsbild unserer User abzufragen. Es gilt die klassische Frage: Welcher Partei würden Sie ihre Zweitstimme geben, wenn am kommenden Sonntag die nächste Bundestagswahl wäre. Stimmen Sie ab und bleiben Sie fair: Mehrfach abgegebene Stimmen verfälschen das Ergebnis.

Welche Partei würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre.

 

meine Meinung:

welchen Wert hat so eine Umfrage?

In Österreich war es ähnlich. Es bestand kein Zweifel das die FPÖ die Wahl gewinnen musste….ob sie einen Koalitionspartner gefunden hätte wäre eine andere Frage…

Nur:

es gibt keine freien Wahlen…keine Demokratie im Sinne des Begriffes…keine unverfälschten Wahlen.

Vielen mag dies schon lange klar sein oder vermuten es zu mindest.

Wahlen und deren Ausgang machen den Systemparteien und Hintergrundmächten schon lange keine Sorgen mehr.

Wer sind denn die Stimmenzähler? Mitglieder und Anhänger der Systemparteien…keine Neutralen, wie es sein müßte.

Die Wahlen sind weltweit manipuliert. Schon die Unabhängigkeits-Wahl von Schottland war manipuliert, so deutlich,

dass die Beweise dafür nicht mehr verdeckt werden konnten…nur: diejenigen die Protest hätten einlegen müssen, wurden gnadenlos bedroht…also ließen sie es.

Daher:

Wahlen bringen gar nichts. Selbst wenn 90 % die AfD oder sonst eine Pro-Deutschland-Partei wählen würden… das

„offizielle Ergebnis“ wäre eine Niederlage….

Helfen kann daher nur der Widerstand mit allen Mitteln…ohne Kampf mit irgendwelchen Skrupel…die haben diese anderen auch nicht.

Ich weiß noch vor 40 Jahren. Wer damals Sorgen und Probleme mit „Typen“ gleich welcher Art hatte, bekam schnell seine Freunde zusammen…auch bei einer körperlichen Auseinandersetzung.

Viele damals besuchten Kampfsport-Vereine und Sport betreiben war für uns normal. Kraftsport hoch im Kurs.

Heute sehe ich im Westen nur noch ….“mi wird schlecht“-Typen.

Auf dem Land siegt es besser aus. Andere Verhältnisse, kräftige Burschen und taffe Madel…

Aber das reicht nicht.

Wiggerl 

Deutschlandtrend: Höhenflug geht weiter…AfD nurnoch fünf Prozentpunkte hinter der SPD


Die AfD-Parteivorsitzenden Meuthen (l) und Petry. Laut Deutschlandtrend liegt die AfD derzeit bei 15 Prozent. Foto: Marijan Murat

Die AfD-Parteivorsitzenden Meuthen (l) und Petry. Laut Deutschlandtrend liegt die AfD derzeit bei 15 Prozent.

Der Höhenflug der AfD geht weiter, während die Volksparteien an Zustimmung verlieren. Die AfD erreichte mit 15 Prozent den höchsten bisher im ARD-Deutschlandtrend gemessenen Wert, wie der WDR am Mittwoch mitteilte.

Das ist ein Prozentpunkt mehr als in der vergangenen Woche. Damit liegt die AfD nur noch fünf Prozentpunkte hinter der SPD, die mit 20 Prozent auf ihren bisher tiefsten Wert sank (-1). Auch mit der CDU ging es abwärts auf 33 Prozent (-1) – so tief wie seit Oktober 2011 nicht mehr.

Gut die Hälfte der Befragten zeigte sich der Umfrage zufolge zudem weniger oder gar nicht zufrieden mit der Arbeit der Bundesregierung (52 Prozent). Beliebtester Politiker blieb Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) mit einer Zustimmung von 70 Prozent. (dpa)

.

Nachtrag

das der ARD nicht zu trauen ist, sollte den Aufgewachten längst klar sein. Entweder bezwecken die ARD-Trendforscher einen

speziellen Zweck oder sie unterschlagen der AfD etliche Prozentpunkte.

Letztendlich ist weder die Auszählung an den Urnen sicher, noch die naive Annahme das die etablierten System-Parteien

es zulassen werden, dass der Wille des Deutschen Volkes nach Änderung beachtet wird.

Wiggerl 

Brüssel will 100 Millionen muslimische Afrikaner in die „EU“ holen


Die linke Strategie der “Ausdünnung der europäischen Völker” durch massive Einwanderung kulturferner nichteuropäischer Immigranten ist keine Schimäre.

deutschland-merkel-diktatur
Sie wird Stück für Stück durchgesetzt und schert sich einen Dreck darum, ob es von den Europäern auch so gewollt ist.  Im Gegenteil: an ihren Wählern vorbei organisiert die „EUSSR“ eine epochale Veränderung Europas: dieser Kontinent wird in  wenigen Jahrzehnten nicht mehr als Europa erkennbar sein.

Die Nachricht ist zwar schon zweieinhalb Jahre her, aber aktueller denn je zuvor:
Mehr als 100 Millionen schwarzafrikanische Arbeiter sollen nach einem geheimen Plan der „EU“ in den nächsten Jahren nach Europa geholt werden. Dies enthüllte  “The Daily Express” in seiner Ausgabe vom 11. Oktober 2008. Nach den Brüsseler Ökonomen benötigt die „EU“ in den nächsten Jahrzehnten 56 Millionen Immigranten, einmal als Arbeiter in der europäischen Wirtschaft, aber ausdrücklich auch – man höre! – um dem demografischen Niedergang Europas aufgrund dessen niedriger Geburtenquote entgegenzusteuern.

In Brüssel haben die Linken weitaus mehr das Sagen als in ihren Länderparlamenten und längst dafür gesorgt, dass ihre Entscheidungen nach dem Muster des Obersten Sowjets an den Ländern vorbei und ohne Befragung sowie ohne vorherige Zustimmung der Bevölkerung des 500-Millionen-Kontinents Europa durchgepeitscht werden.
Die schwerwiegenden Folgen für Europa werden dabei juristisch derart verklausuliert, dass nur noch wenige Journalisten die Folgen von Verträgen wie dem “Lissabon-Vertrag” zu erkennen  vermögen. Wenn sie es überhaupt erkennen wollen.

In unwesentlichen Projekten wie Stuttgart 21 gehen ihre Lakaien monatelang auf die Straße und fordern Volksabstimmungen und eine “frühzeitige Einbindung” der Bevölkerung in solche “Groß-Projekte”.

Wenn es jedoch um Projekte historischer Dimensionen wie der Einwanderung von 56 Millionen Afrikaner in die „EU“ geht, ist von alledem nichts mehr zu hören.“““

Michael Mannheimer hat dies in seinem Eurabia-Essay bereits vor Jahren folgendermaßen beschrieben:

Europa von keiner externen Macht besetzt – und dennoch befindet sich dieser Kontinent im größten demografischen Umbruch seiner Geschichte, bei der neue, vor allem muslimische Ethnien die indigenen Europäer sukzessive ersetzen.
Dieser Umbruch wurde und wird von Europas eigenen Politikern gesteuert und richtet sich längst gegen die Interessen und Bedürfnisse der einheimischen Europäer. Weder haben jene Politiker ihre Völker in dieser Frage um Erlaubnis gefragt, noch reagieren sie auf das zunehmende Unbehagen der meisten Menschen Europas, die eine solche Massenimmigration angesichts der Tatsache, dass sie ihr altes Europa immer weniger wiedererkennen und vielerorts bereits zu Fremden im eigenen Land geworden sind, längst nicht mehr wollen.
Diese Immigrationspolitik trägt alle Anzeichen einer totalitären Herrschaftsauffassung der politischen Elite Europas und erinnert an die riesigen Völkerverschiebungen in der Sowjetunion und im kommunistischen China  unter Stalin und Mao, welche ja ebenfalls im Kreise eines winzigen Politzirkels beschlossen und ohne vorherige Volksbefragung durchgeführt wurden.

Im Klartext:
was Europa anbelangt, verhält sich der links-grüne Machtkomplex in wesentlichen politischen Kernbereichen (wie Zuwanderung, „EU“-Erweiterung, Staatbürgerschaft) gegenüber seinen eigenen Völkern längst wie eine externe Besatzungsmacht. Da die für diese Massenimmigration Verantwortlichen die einheimischen Wähler Europas nicht über eine überzeugende politische Arbeit gewinnen können, besetzen sie ihre eigenen Länder durch Millionen Menschen einer fremden Sprache, Kultur und Religion.
Ihre Absicht ist dabei – wie in China und Zypern –  den einheimischen Bevölkerungsanteil mittel- und langfristig per „Ausdünnung“ dauerhaft zu entmachten.

Das ist nichts anderes als eine neue Form von „ethnic cleansing“ – allerdings mit verkehrten Vorzeichen: gesteuert nicht von einem externen Besatzer, sondern von einer kleinen, zu allem entschlossenen, hochorganisierten Minderheit, die aus der Mitte der autochthonen Bevölkerung selbst stammt,  diese jedoch mittel- bzw. langfristig komplett austauschen will mit Menschen, von denen man sich eine stärkere Unterstützung ihrer Politik verspricht.

Der links-grüne Masterplan zeigt bereits seine ersten erwünschten Erfolge. In Brüssel, Mailand und Oslo etwa ist „Mohammed“ bereits heute der häufigste Vorname bei männlichen Neugeborenen. In England war traditionell  der häufigste Vorname „Jack“. Mittlerweile hat auch dort „Mohammed“ die Nase vorn. Bereits im Jahr 2004 waren in den Großstädten Hollands 56 Prozent aller Kinder und Jugendlichen Ausländer, die meisten davon Muslime.

Für die Schweiz sehen Statistiken für das Jahr 2040 einen Anteil von 76 Prozent Muslimen, wenn sich an der Politik der Alpenrepublik nichts ändern sollte. Nach einer österreichischen Studie wird im Jahre 2051 jeder dritte Schüler Österreichs ein Muslim sein. Und eine Studie des Islam-Archiv in Soest (2006) zur Bevölkerungsentwicklung in Deutschland prognostiziert für das Jahr 2045 einen Stand von 51,72 Millionen in Deutschland lebenden Muslimen gegenüber nur noch 45 Millionen indigenen Deutschen. Ein Datum, mit dem bei führenden Muslimvertretern in Bezug auf die Machtübernahme im wichtigsten europäischen Land bereits fest gerechnet wird.”

wie das System auf primitivste lügt: „Flüchtlinge“: ARD- und T-Online-Umfragen gravierend auseinander…94,3 Prozent gegen mehr „Flüchtlinge“


Mehr als 40.000 Menschen stimmten bei T-Online ab und sagten zu 94,3 Prozent Nein zu mehr Flüchtlingen. Foto: Screenshot T-Online-Umfrage

Mehr als 40.000 Menschen stimmten bei T-Online ab und sagten zu 94,3 Prozent Nein zu mehr Flüchtlingen.
Foto: Screenshot T-Online-Umfrage

Sollte sich die Gewaltspirale im Nahen Osten und in Afrika weiter drehen, könnten gar bis zu eine Million Menschen 2015 in die EU drängen. 50.000 Flüchtlinge erwartet der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) in diesem Jahr allein bei uns. Wen wundert’s, dass das Flüchtlingsthema nicht nur die Medienberichterstattung beherrscht, sondern auch die Diskussionen an den Stammtischen.

94,3 Prozent gegen mehr Flüchtlinge

Aber wie denken die Menschen über die Aufnahme von Flüchtlingen? Gerade sorgen Umfragen in Deutschland für Verwirrung, weil die Ergebnisse krass auseinandergehen: Während laut ARD die Meinung der Bevölkerung in der Flüchtlingsfrage gespalten, also etwa 50 zu 50 ist, ergab die Online-Abstimmung bei T-Online ein völlig anderes Bild – da sagten 94,3 Prozent der Befragten Nein zu noch mehr Flüchtlingen. Leute, die noch mehr Flüchtlinge aufnehmen wollen, gibt es demnach praktisch nicht. Und der Verdacht erhärtet sich, dass solche Umfragen wie von der ARD lediglich die Stimmung der Mainstream-Medien unterstützen sollen.

Grüne für zügellosen Zuzug

Umfragen und Statistiken sind halt so eine Sache. Trauen kann man ihnen meist nur, wenn man sie selbst gefälscht hat – anders sind die gravierenden Unterschiede bei den Ergebnissen kaum erklärbar. Aus dem  ARD-Deutschlandtrend geht hervor, dass die größten Meinungsdifferenzen in der Flüchtlingsfrage zwischen den Anhängern der Grünen und der AfD bestehen. Während sich 74 Prozent der Grün-Sympathisanten vorstellen können, mehr Flüchtlinge in Deutschland unterzubringen, sind 82 Prozent der AfD-Wähler gegen eine weitere Aufnahme. Um das herauszufinden, wäre eine Umfrage gar nicht nötig gewesen. Hört man den Grünen Politikern zu, wollen diese allen Menschen, die nach Europa kommen, Asyl geben. Fragt man dann aber nach, wie das gehen soll, bekommt man nur ausweichende Antworten.

——————————————

http://www.unzensuriert.at/content/0017650-Fluechtlinge-ARD-und-T-Online-Umfragen-gravierend-auseinander

PEGIDA und Co……Vermutungen quer durch das Netz…


eine Umfrage

im Netz kursieren seit einigen Wochen die Vermutungen, dass „alles“ sei nur inszeniert.

PEGIDA wäre nur eine vom BND, CIA und ähnlichem Gesocks erfunden worden, um….ja was eigentlich?

Manche Blog-Seiten lassen sogar keinen Zweifel daran…

Es ist mittlerweile so, dass, kaum geht eine Widerstand-Gruppe auf die Straße…schon tauchen diese „Abwertungen“ auf.

Um damit die Teilnehmer abzuhalten? Weil die glauben sollen: ist ja eh alles nur Bluff?

Es gibt auch sehr bekannte Internet-TV.-Blogs die wohl jeder kennt….auch hier wird nahezu sofort davon gesprochen:

passt bloss auf, dass ist alles gewollt….das System will euch nur aufhetzen………

Wir gehen mit vielem was PEGIDA und auch HOGESA öffentlich erklären nicht konform und wünschten uns eine

wesentlich deutlichere und mutigere Ausrichtung.

Die Zeit für Halbheiten ist vorbei.

Es muss aufs Ganze gegangen werden….keine Kompromisse….außer denen, die ihr Recht aus dem „GG“ beziehen.

 

was ist Eure Meinung zu PEGIDA, HOGESA und inhaltlich gleichen Organisationen

 

 

Die Umfrage lief bis zum 31.01.2015

Danach wurde sie, wie alle vorherigen Umfragen, unter dem Menü-Punkt Umfragen abgelegt.

Luftverpester: Grüne und Linke reisen besonders gern mit dem Flugzeug


Die Österreicher unternehmen im Durchschnitt 3,4 Flugreisen pro Jahr. Das ergab das „Stimmungsbarometer“ des Marktforschungsinstitutes GfK, das heuer veröffentlicht wurde. Ein ähnliches Flugverhalten dürfte auch für Reisende aus der Bundesrepublik Deutschland zutreffen. Besonders gerne sind jene Menschen mit dem Flugzeug unterwegs, die diese Art der Fortbewegung eigentlich ablehnen. Gemeint sind die Grünen.

Ganz nach dem Motto „Schiene predigen, Flieger nehmen“  steigen vor allem deren Anhänger und Wähler am liebsten ins Flugzeug. Das ergab  eine unveröffentlichte Umfrage, die dem Magazin Spiegel vorliegt. Bereits vor wenigen Monaten berichtete unzensuriert.at über die ausgeprägte Flugleidenschaft des Vizechefs der Ökö-Organisation Greenpeace. Somit dürfte das Ergebnis der aktuellen Erhebung viele nicht überraschen.

Grüne und Linke bevorzugen Flugreisen

In der vom Spiegel zitierten Studie gaben 49 Prozent der Grün-Anhänger an, sie seien in den vergangenen zwölf Monaten geflogen. Mit deutlichem Abstand folgten Wähler der Linken, der Union und schließlich der SPD.

Noch deutlicher war der Unterschied bei jenen Befragten, die noch nie in ihrem Leben geflogen sind: Als einzige Wählergruppe kamen die Grünen hier auf null Prozent. Bei den anderen Parteien lag der Anteil der Nichtflieger dagegen zwischen 13 Prozent (SPD) und 17 Prozent (Linke).

Die Umfrage zeigt einmal mehr, was wirklich hinter der Politik der Grünen und Linken steckt. Die Redewendung  „Wasser predigen und Wein trinken“ dürfte sie ganz gut umschreiben.

———————————————–

http://www.unzensuriert.at/content/0016500-Gr-ne-und-Linke-reisen-besonders-gern-mit-dem-Flugzeug

zu den Umfragen…und den Resultaten


„Umfragen“ haben ihre eigene Themenseite.

Dort sind alle bisherigen Umfragen aufgeführt, einschließlich der Links zu den dazu-gehörenden Artikeln…

umfragen########################################

letzte Umfrage zu dem Artikel „Aufnahme von „Asylanten“ in der eigenen Wohnung………..“

hatte folgendes Resultat…..

 

umfrage

wir sehen, wie eng „ja“ und „nein“ zusammen-liegen…

Interessant und aufschlußreich auf „Platz 2“: Polizeiliche/Behördliche Gewalt zur vollen bzw teilweisen Beschlagnahme von privaten Haus/Wohnung-Raum….

.

keine Spinner-Theorie, sondern baldige Realität … der Deutsche muß bald sein Wohnzimmer einem Einwanderer überlassen


Vorwort

da „der Deutsche“ bis dato keinerlei erwähnenswerten Widerstand gegen die Asylbetrüger und die antideutsche Polit-Eidbrecher-Riege zeigt, wartet man nun in aller Ruhe ab, wie das Schlachtvieh auf diese Ansage reagiert….

Ohne große hellseherische Fähigkeiten steht die Antwort fest: eher schlafen die ehr- und würdelosen Nachfahren wahrer Deutschen im Dreck zu Füßen der Neger, im eigenen Wohnzimmer, als das sie sich trauen ernsthaft und mit allen Mitteln ihren letzten Privatraum zu verteidigen.

Es wird immer einige „Freiwillige“ geben, die  „Asylbetrüger“ aufnehmen…..“Freiwillige“ kann man sich leicht beschaffen, indem man ein schmackhaftes Angebot unterbreitet…Geld und später eine schicke Wohnung….

Hauptsache die „höchstmenschenfreundliche“ Aktion der Aufnahme kann propagandistisch im Sinne der „Vertreiber der ethnischen Bevölkerung“ ausgeschlachtet werden….

Einige ach so schöne Bilder von lieblächelnden Negerinnen mit grinsenden Säuglingen, perfekt deutsch sprechend und hoch-gebildet wirkend, geht dann wochenlang über die gesamte Medienlandlandschaft. Tag für Tag…immer intensiver…bis sich jeder, der keine Neger in seiner Wohnung hat, allgemein und sich selber als den letzten Verbrecher vorkommt.

Die Größe der Wohnung spielt keine Rolle. Niemand ist sicher. Ein Neger passt auch in eine 30m² – Wohnung….übertrieben?

Mit Sicherheit nicht.

Was soll’s. Die Feigheit der zweifelhaften Restdeutschen kennt keine Grenzen……oder ist jemand anderer Meinung? Nur mal so, als Idee, oder?

.

Wenn es nach dem CDU-Abgeordneten Martin Patzelt geht, soll in Zukunft jeder Deutsche, der mit seinem Einkommen über die Runden kommt, Flüchtlinge in seinem Heim beherbergen und versorgen. Dies würde „organisatorisch wie finanziell keine wesentliche Last darstellen„.

Dass die Deutschen Fremde in ihre Wohnungen Schlafsaeckeaufnehmen sollen, sei nötig, da die Zahl der „Schutz und Hilfe suchenden“, also der „Asylbewerber“, die größtenteils aus Afrika und dem arabischen Raum kommen, täglich wachse und das Land vor „finanzielle und logistische Herausforderungen stelle“.

Die Mehrheit des Deutschen Bundestages – in Patzels Vorstellung auch die Mehrheit des deutschen Volkes – befürwortet die Aufnahme von immer mehr und mehr Menschen, doch da die Unmengen an Steuergeld, die dem Bürger für die Unterbringung und Verpflegung dieser Einwanderer abgenommen werden, nicht mehr reichen, soll der Deutsche zusätzlich noch seine Wohnung und seine Nahrung zur Verfügung stellen. Patzelt vergleicht diese Abstrusität mit der Situation nach dem zweiten Weltkrieg, bei denen deutsche Familien andere Deutsche aufnahmen, die aus ihrer Heimat vertrieben wurden.

——————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0016025-CDU-Abgeordneter-Deutsche-sollen-Asylanten-beherbergen

———————————

99% der Asylbetrüger sind illegal…eine Unterkunftsproblematik dürfte es nicht einmal im Ansatz geben, wenn die Geldabsahner sofort abgeschoben würden. Oder nach australischem Vorbild bereits außerhalb des Landes überprüft würden. Statt z.B. 1000 Neger kämen dann nur 10 Negerlein in unser Land….Unterbringung kein Problem und nichts dagegen….1% der bisherigen illegalen Eindringlinge läßt sich bewältigen und stellt weder kulturell noch kriminell eine nennenswerte Gefahr dar….das ist Fakt, keine Fiktion!

Doch die feindgesteuerte Polit-Riege „übersieht diese Fakten“…auf Kosten der Gemeinschaft und des Wohles der Bevölkerung….und letztendlich der Existenz des Deutschen Volkes…..wehe unseren Kindern….mein Gott, was für eine Zukunft….lieber tot als dann zu leben…

vier Positionen ankreuzbar …. bis 06.09.2014

wahr oder böse „Ente“….Fallout – Warnung – Konterminierung aus Flugzeugen über Mitteldeutschland geplant – Danger


Warnung!

Am 14.08.2014 starten 3 Boeing 747 vom International Airport Frankfurt ohne Passagiere, von außen erscheinen sie als Passagierflugzeug jedoch sind wurden diese aufwendig präpariert es befinden sich im inneren mehrer Tank´s die mit Apraxyronimad & Terylinexohlprophol gefüllt sind!! Anschließend ist eine großräumige Kontaminierungsaktion geplant die über Mittel Deutschland ausgeführt wird.

Damit wäre zu rechnen:
Symptome: Kopfschmerzen, Benommenheit mit Wahrnehmungsstörungen, Trugbilder, Schläfrigkeit, eventuelle Bewusstlosigkeit. Übelkeit und Atembeschwerden. Seltsames Geruchs Empfinden.
Bei genannten Symptomen, möglichst in geschlossenen Räumen, Arzt konsultieren.

Fakt ist das ich hier nur Warnen kann. Dieses Experiment, davon ist aus zu gehen, wird Mitteldeutschland betreffen, Es werden erkennbar Symptome auftreten, die sehr wahrscheinlich, Desorientierung und Verwirrtheit aus lösen. Eine Art Volksdroge.

Datum ist 14.08. 2014

Ich stütze mich auf Aussagen eines Personen Kreis, die nicht genannt werden möchte. Es sind 3 Flugzeuge des Typ 747 umgebaut worden um ein besagten Stoff in besagter Region Aus zu bringen. der Stoff ist unbekannt in der Literatur des Öffentlichen. In Behältnissen trägt er die Gefahrstoff Bezeichnung AC 348, dem die Näherung nur mit Erlaubnis gestattet ist.


.

was meint ihr? Eine bösartige Fälschung oder eine wahre Information?

Gerda Horitzky mag keine Kopftücher mehr sehen – wir auch nicht!


In dieser abstoßenden Ausländerrepublik ist man schon „islam“- bzw. „ausländerfeindlich“, wenn man äußert, daß man die Kopftuchmassen in den Straßen nicht mehr sehen kann.

Entsprechend wird am 12. Juli 2014 von „derWesten“ die stellvertretende Dortmunder Bezirksbürgermeisterin Gerda Horitzky (noch CDU) in der Rubrik „Islamfeindlichkeit“ gewürdigt.

Man darf gespannt sein, wie lange sie noch stellvertretende Bezirksbürgermeisterin ist.

Vermutlich nicht mehr lange, denn das Regime duldet keinen Widerspruch zur Verausländerung.

Gerda-Horitzky-700x466

Vor allem dann nicht, wenn es um die moslemischen Goldschätzchen der Volksverderber geht, die sich offenkundig zu diesen archaischen Islamfaschisten hingezogen fühlen, möglicherweise weil sie deren erotisches Verhältnis zur Gewalt teilen.

Was war nun Schlimmes geschehen, daß Gerda Horitzky in den Focus der Pseudo-Gutmenschen geriet? Sie schrieb einen Leserbrief zu dem Artikel „Kopftuch als Kündigungsgrund”. Seither überschlagen sich in Dortmund die Gesinnungswächter, denn Horitzky warnte vor einer moslemischen Unterwanderung Dortmunds.

Der Hintergrund: Das katholische St.-Johannes-Hospital hatte einer moslemischen Krankenschwester gekündigt, weil sie trotz Verbots auf der Arbeit ein Kopftuch getragen hatte. Das Verhalten der Krankenschwester empfand die 72-jährige Horitzky zu Recht als Provokation. In dem Leserbrief, den sie auf CDU-Briefpapier verfaßte, schrieb sie:

„Ich als Nordstädterin würde im Krankheitsfall ins St-Johannes-Hospital gehen, um mal eine Zeit ohne Kopftücher zu erleben.”

Von der Redaktion auf ihren Leserbrief angesprochen, bekräftigte Gerda Horitzky ihre Meinung und betonte nochmals, daß es in der Nordstadt zu viele Moslems gebe. Die Integration werde immer schwieriger, sagte die 72-jährige Gerda Horitzky, die zu besseren Zeiten in der Nordstadt geboren wurde und dort auch aufgewachsen ist. Mittlerweile sind mehr als 40 Prozent der Einwohner Fremde. „Wenn ich aus dem Fenster schaue”, sagt die 72-Jährige, „sehe ich nur noch Kopftücher. Ich will aber keine mehr sehen!” Das sei nicht diffamierend oder diskriminierend, so Gerda Horitzky. „Das ist, wie es ist.”

Die Ausländerpartei CDU, die genau das mit zu verantworten hat, distanzierte sich umgehend. Steffen Kanitz, Kreisvorsitzender der CDU Dortmund, meinte: „Sie vertritt damit nicht die Haltung der CDU.“

Ja, da hat sie Recht, die Gerda Horitzky, es ist, wie es ist, die CDU ist wie die übrigen Blockparteien auch eine für Deutsche, die es noch sein wollen, unwählbare abstoßende Ausländerpartei, die nach Kräften die Überfremdung mit Moslems vorantreibt. Die Deutschen, von denen es eigentlich noch eine ganze Menge gibt, sollten das bei den kommenden Wahlen bedenken und den Moslem-Arschkriechern der CDU den verdienten Tritt geben!

 http://aufgutdeutsch.info/2014/07/12/gerda-horitzky-mag-keine-kopftuecher-mehr-sehen-wir-auch-nicht/

 

linker Tagesspiegel zensiert positive Russland Umfrage


Der Tagesspiegel zensiert eine eigene Online-Umfrage zum Thema, wie der Westen mit Russland umgehen sollte. Nach wenigen Stunden votierte eine große Mehrheit dafür, dass der Westen heuchlerisch sei. Darauf wurde die Umfrage kurzerhand von der Seite genommen.

 

Damit hätten die Macher des Tagesspiegels wohl nicht gerechnet. In einer Online-Umfrage konnten die Leser abstimmen, wie der Westen gegenüber Russland reagieren sollte. Doch die meisten fanden den Umgang mit Russland heuchlerisch und meinten sogar, dass Moskau legitime Interessen verteidigt.

Eine Frage lautete unter anderem: „Bei einer weiteren Eskalation sollte auch eine militärische Intervention durch die NATO nicht ausgeschlossen werden.“ Dafür votierten 4%.

Zu der Frage: „Die Kritik des Westens ist heuchlerisch, Russland verteidigt legitime Interessen“ stimmten bis 14:30 mehr als 78% zu.

Mit einem solchen Ergebnis hatte die Redaktion offenbar nicht gerechnet – obwohl es gut zu den Artikeln des Tagesspiegels passen würde. Denn das Ergebnis konterkariert die typische politische korrekte Meinungsmache: „Russland böse, EU und Westen gut“.

Gegen 16 Uhr wurde die Umfrage kurzerhand von der Seite genommen – ohne Kommentar. Stattdessen läuft auf der Startseite derzeit eine Umfrage zum Thema: „Berlin ist die coolste Stadt der Welt – was denken Sie?“

Um die Verwirrung komplett zu machen, läuft bei „Ukraine-Artikeln“ eine neue Umfrage: „Das Bundesverfassungsgericht hat die Drei-Prozent-Hürde bei der Europawahl gekippt. Was halten Sie davon?“

Bis  6 Uhr Freitagmorgen fanden das fast 60% gut. Es dürfte also nur eine Frage der Zeit sein, bis auch diese Umfrage verschwindet.

Bis ca. 16 Uhr war diese Umfrage  gestern (6.3.) beim Tagesspiegel zu sehen. Doch das Ergebnis passte den Machern offenbar nicht und wurde  von der Seite genommen. Hier ein Bildschirmfoto der Umfrage:

Stand 14:30 (6.3.)

In den Ukraineartikeln wurde eine neue Umfrage gestartet, die ebenfalls nur kurz online bleiben dürfte, denn das Abstimmungsergebnis passt nicht in die politisch korrekte Berichterstattung:

Stand 7.3. 6 Uhr:

//

Welches LAYOUT soll es sein?


.

Das Jahr geht zu Ende und wir ziehen so manches Fazit….

Zur Zeit gibt es Diskussionen über das Erscheinungsbild von deutschelobby. So sind einige für das vorherige Thema, siehe Bild unten…..

Andere bevorzugen das aktuelle Layout. Beide haben ihre Vorteile, die Meinungen sind unentschieden.

.

newsy.….Layout NEWSY

.

Daher machen wir jetzt eine Umfrage, die bis zum Ende dieses Jahres läuft. Teilt uns einfacher Eure Meinung mit. Ihr könnt es über die „Umfrage“ vornehmen und/oder über die

Möglichkeit des „KONTAKTES“….siehe Seitenleiste……im voraus bedanken wir uns für die Teilnahme:

.

//

Windrad-Umfrage…Ergebnis von „auf den Rheinhöhen“..


.

Sehr geehrte Damen und Herren,Helmes, Peter
liebe Freunde,

Viele unter Ihnen haben sich an der Umfrage unseres Lokalblattes zu den geplanten Windrädern auf den Rheinhöhen beteiligt.

https://deutschelobby.com/2013/10/22/bitte-um-hilfe-planung-von-windenergieanlagen-in-bad-honningenrheinbrohl/

Dafür danke ich Ihnen. Hier ist das letzte Ergebnis der Umfrage:

 – Gegen Windräder: 55 %
 – Pro                       : 45 %

(Anmerkung zur Abstimmung: Wir haben zwar keine Beweismöglichkeit, aber wir haben allen Grund zur Annahme, daß die Abstimmung manipuliert ist. Unser Lokalblatt ist stark SPD-beeinflußt – gesteuert darf ich nicht schreiben, sonst habe ich einen Prozeß am Hals. Größte Auffälligkeit: Als meine Freunde und ich anfingen, uns bei der Abstimmung zu engagieren, standen die Umfragen bei rd. 33 % gegen Windräder und 23 % pro. Die Zahl der Befürworter blieb über viele Wochen gleich, während die Zahl der Gegner stetig stieg und zuletzt 3 Wochen lang zwischen
51 und 54 % pendelte. „Auf einen Schlag“ – innerhalb von 2Tagen – stieg die Zahl der Befürworter auf rd. 45 %. Merkwürdig!)

In den betroffenen Gemeinden sind die Bürger inzwischen wach geworden. Die CDU rudert mit aller Kraft zurück, blamiert sich dabei aber.


Ihr
Peter Helmes

//

//

Bundeswehr probt Einsatz gegen Volksaufstand


.

Von der Öffentlichkeit völlig unbemerkt probte die Bundeswehr in einem großen Manöver den Einmarsch in einen fremden Staat und den Einsatz gegen einen Volksaufstand mit der Sondereinsatztruppe „Crowd Riot Control“ (CRC).


 

Mehrere Panzer fahren durch eine Dorfattrappe

Bundeswehrmanöver in Obsidia

.

In einem großangelegten Manöver probte die Bundeswehr den Einmarsch in ein fremdes Land und den Einsatz gegen einen Volksaufstand. Insgesamt 3500 Soldaten  und 700 Land- und Luftfahrzeuge nahmen an der sogenannten „Informationslehrübung“ teil. Ein Luftwaffenoffizier lobte die Übung wegen ihrer Praxisnähe mit den Worten: „Man entwickelt ein besseres Verständnis, wenn man die Materie spürt, wenn man sie sieht, man muss den Pulverdampf riechen und den Lärm hören“.

Das dem Manöver zugrunde liegende Szenario sah den Einmarsch deutscher Truppen in den fiktiven Staat „Obsidia“ vor – mit dem Ziel, dort aktive Aufständische zu bekämpfen. Das Großmanöver fand vom 30. September bis zum 10. Oktober auf dem Truppenübungsplätzen Bergen und Munster statt. Dort wurde eigens eine deutsche Kleinstadt aufgebaut, um den Einsatz so realistisch wie möglich zu gestalten. 

 

Crowd Riot Control

Das Großmanöver beinhaltete außerdem den Kampf gegen Aufständische in städtischen Ballungsgebieten. Dafür übte die Spezialeinheit „Crowd Riot Control“ (CRC). Die Bundeswehr lobt die CRC in einem Übungsbericht mit folgenden Worten:

 

Originalbericht Bundeswehr

Menschenmengen im Griff

Eine aufgebrachte Menschmenge mit Transparenten und lauten Sprechchören nähert sich den Besuchern. Im Gleichschritt platzieren sich Feldjäger wie eine grüne Wand zwischen Demonstranten und Zuschauern und verhindern so Übergriffe. Die Crowd Riot Control (CRC) Kräfte sind mit Schild, Schlagstock und Schutzanzug ausgestattet. Dabei sind auch ein Greiftrupp und ein Hundeführer mit Diensthund.

Die Durchsetzungsfähigkeit der Feldjägerkräfte wird durch den Wasserwerfer Yak deutlich erhöht. Durch das entschlossene und konsequente Vorgehen aller Kräfte ist auch diese Lage schnell unter Kontrolle.

Kampfstark und feuergewaltig

Es wird wieder lauter und die Besucher ahnen schon, was da kommt. Ein Geschützzug mit Panzerhaubitzen 2000 geht in der Nähe in Stellung. Diese können Ziele bis zu einer Entfernung von 40 Kilometern wirkungsvoll bekämpfen. Ergänzt wird diese Feuerkraft durch das Mittlere Artillerie Raketensystem MARS 2 mit einer Reichweite von bis zu 80 Kilometern.

Nach der entsprechenden Feuervorbereitung durch die Artillerie treten nun die Panzertruppen mit ihren Kampfpanzern Leopard 2A6 und dem Schützenpanzer Marder 1A3 an – professionell, stark und feuergewaltig.


Häuserkampf

Zur Kriegführung im „urbanen Umfeld“ gehörte laut Bundeswehr auch der Häuserkampf, welcher in dem künstlich geschaffenen Ort „Heidedorf“ stattfand. Dabei wurde folgendes Szenario „geübt“: Nachdem Spionagedrohnen und Spähpanzer vom Typ „Fennek“ die Lage sondiert hatten, wurde eine Ortschaft „Haus für Haus freigekämpft“ – „unter den hämmernden Salven aus den 20-Millimeter-Bordmaschinenkanonen der Schützenpanzer Marder, dem kreuzenden Feuer der Maschinengewehre und dem Flankenschutz durch die Kampfpanzer Leopard 2“.

Originalbericht Bundeswehr:

Unter den hämmernden Salven aus den 20-Millimeter-Bordmaschinenkanonen der Schützenpanzer Marder, dem kreuzenden Feuer der Maschinengewehre und dem Flankenschutz durch die Kampfpanzer Leopard 2, wird in Heidedorf nunmehr Haus für Haus freigekämpft.

Nach Angaben der Bundeswehr legten Pioniere dabei „Zugangssprengungen“ zu einzelnen Gebäuden, während Panzergrenadiere das „rasche Vorgehen gegen kleinere Häusergruppen“ vorführten und Scharfschützen den Ort „auf der Suche nach gefährlichen Punktzielen“ beobachteten. Mit dem „Häuserkampf“ allein war es der Truppe zufolge indes nicht getan; dieser bildete lediglich die „Voraussetzung für die rasche Fortsetzung des Angriffs in die tiefe Flanke der in der Tiefe aufgeklärten Feindkräfte“.

Die Bundeswehr ist laut eigenen Berichten vollauf zufrieden mit dem Ergebnis des Manövers. Doch auf eine wichtige Frage wurde in den Abschlussberichten nicht eingegangen: Seit wann und warum probt die Bundeswehr den Einsatz gegen Volksaufstände bzw. innere Unruhen? Hat sie dazu überhaupt ein Mandat?

In den Medien wurde über diese fragwürdige Übung überhaupt nicht berichtet. Auch das ist sehr verwunderlich.

Chronologie des Überwachungswahns unter dem Deckmantel der Sicherheit

———————————————————

http://www.mmnews.de/index.php/politik/15462-bundeswehr-probt

————————————

Nachtrag:

bei uns in der Umgebung gibt es mehrere große deutsche Kasernen und zahlreiche Raketenstellungen, geheim, in den Bergen eingebaut oder unterirdisch.

Selber war ich hier in Füssen stationiert.

Kenne daher zahlreiche Kameraden, darunter auch etliche Berufssoldaten…bis rauf zum Oberst.

Nun, was ich sagen will:

keiner von diesen Jungs wird auf Einheimische schießen. Das ist die einheitliche Erklärung in persönlichen Gesprächen.

Sie würden den Befehl verweigern, notfalls sogar schützend vor den hier lebenden Menschen stehen….

So einfach ist das also nicht…….daher planen die „Oberen“-Verbrecher mit ausländischen Truppen, wie die mindestens 3300 Soldaten aus Albanien, die zur Zeit in

Mitteldeutschland ihre Anweisungen erhalten (Quelle: „der Honigmann)

Frage:

was meint ihr: ist die Hoffnung wie oben beschrieben berechtigt, oder werden die Soldaten sich nicht schützend vor ihren Landsleuten stellen?

.

//

Lampedusa……


.

Aktuelle Umfrage

Lampedusa

.

Was soll mit den Lampedusa-Immigranten geschehen?

.

warum ging das Schiff unter? Das Drama aus Kindersicht….

.

Lampedusa-Schiff

.

//

Vertriebene…Hintergründe und Informationen..


.

eine Umfrage für die Planung der nächsten Zeit:

.

besteht ein größeres Interesse am Thema: „Vertriebene“….“  ….“Deutsche Opfer“….“Deutsche Schicksale“  usw.

.

uns liegt ausführliches Material vor. Bitte abstimmen:

Wiggerl

.

Geheimplan: Brüssel will 50 Millionen Afrikaner in die EU holen


.

.

Die linke Strategie der “Ausdünnung der europäischen Völker” durch massive Einwanderung kulturferner nichteuropäischer Immigranten ist keine Schimäre.
Sie wird Stück für Stück durchgesetzt und schert sich einen Dreck darum, ob es von den Europäern auch so gewollt ist.  Im Gegenteil: an ihren Wählern vorbei organisiert die EUSSR eine epochale Veränderung Europas: dieser Kontinent wird in  wenigen Jahrzehnten nicht mehr als Europa erkennbar sein.

Die Nachricht ist zwar schon zweieinhalb Jahre her, aber aktueller denn je zuvor:
Mehr als 50 Millionen schwarzafrikanische Arbeiter sollen nach einem geheimen Plan der EU in den nächsten Jahren nach Europa geholt werden. Dies enthüllte  “The Daily Express” in seiner Ausgabe vom 11. Oktober 2008. Nach den Brüsseler Ökonomen benötigt die EU in den nächsten Jahrzehnten 56 Millionen Immigranten, einmal als Arbeiter in der europäischen Wirtschaft, aber ausdrücklich auch – man höre! – um dem demografischen Niedergang Europas aufgrund dessen niedriger Geburtenquote entgegenzusteuern.

In Brüssel haben die Linken weitaus mehr das Sagen als in ihren Länderparlamenten und längst dafür gesorgt, dass ihre Entscheidungen nach dem Muster des Obersten Sowjets an den Ländern vorbei und ohne Befragung sowie ohne vorherige Zustimmung der Bevölkerung des 500-Millionen-Kontinents Europa durchgepeitscht werden.
Die schwerwiegenden Folgen für Europa werden dabei juristisch derart verklausuliert, dass nur noch wenige Journalisten die Folgen von Verträgen wie dem “Lissabon-Vertrag” zu erkennen  vermögen. Wenn sie es überhaupt erkennen wollen.

In unwesentlichen Projekten wie Stuttgart 21 gehen ihre Lakaien monatelang auf die Straße und fordern Volksabstimmungen und eine “frühzeitige Einbindung” der Bevölkerung in solche “Groß-Projekte”.

Wenn es jedoch um Projekte historischer Dimensionen wie der Einwanderung von 56 Millionen Afrikaner in die EU geht, ist von alledem nichts mehr zu hören.

Michael Mannheimer hat dies in seinem Eurabia-Essay bereits vor Jahren folgendermaßen beschrieben:

Europa von keiner externen Macht besetzt – und dennoch befindet sich dieser Kontinent im größten demografischen Umbruch seiner Geschichte, bei der neue, vor allem muslimische Ethnien die indigenen Europäer sukzessive ersetzen.
Dieser Umbruch wurde und wird von Europas eigenen Politikern gesteuert und richtet sich längst gegen die Interessen und Bedürfnisse der einheimischen Europäer. Weder haben jene Politiker ihre Völker in dieser Frage um Erlaubnis gefragt, noch reagieren sie auf das zunehmende Unbehagen der meisten Menschen Europas, die eine solche Massenimmigration angesichts der Tatsache, dass sie ihr altes Europa immer weniger wiedererkennen und vielerorts bereits zu Fremden im eigenen Land geworden sind, längst nicht mehr wollen.
Diese Immigrationspolitik trägt alle Anzeichen einer totalitären Herrschaftsauffassung der politischen Elite Europas und erinnert an die riesigen Völkerverschiebungen in der Sowjetunion und im kommunistischen China  unter Stalin und Mao, welche ja ebenfalls im Kreise eines winzigen Politzirkels beschlossen und ohne vorherige Volksbefragung durchgeführt wurden.

Im Klartext:
was Europa anbelangt, verhält sich der links-grüne Machtkomplex in wesentlichen politischen Kernbereichen (wie Zuwanderung, EU-Erweiterung, Staatbürgerschaft) gegenüber seinen eigenen Völkern längst wie eine externe Besatzungsmacht. Da die für diese Massenimmigration Verantwortlichen die einheimischen Wähler Europas nicht über eine überzeugende politische Arbeit gewinnen können, besetzen sie ihre eigenen Länder durch Millionen Menschen einer fremden Sprache, Kultur und Religion.
Ihre Absicht ist dabei – wie in China und Zypern –  den einheimischen Bevölkerungsanteil mittel- und langfristig per „Ausdünnung“ dauerhaft zu entmachten.

Das ist nichts anderes als eine neue Form von „ethnic cleansing“ – allerdings mit verkehrten Vorzeichen: gesteuert nicht von einem externen Besatzer, sondern von einer kleinen, zu allem entschlossenen, hochorganisierten Minderheit, die aus der Mitte der autochthonen Bevölkerung selbst stammt,  diese jedoch mittel- bzw. langfristig komplett austauschen will mit Menschen, von denen man sich eine stärkere Unterstützung ihrer Politik verspricht.

Der links-grüne Masterplan zeigt bereits seine ersten erwünschten Erfolge. In Brüssel, Mailand und Oslo etwa ist „Mohammed“ bereits heute der häufigste Vorname bei männlichen Neugeborenen. In England war traditionell  der häufigste Vorname „Jack“. Mittlerweile hat auch dort „Mohammed“ die Nase vorn. Bereits im Jahr 2004 waren in den Großstädten Hollands 56 Prozent aller Kinder und Jugendlichen Ausländer, die meisten davon Muslime.

Für die Schweiz sehen Statistiken für das Jahr 2040 einen Anteil von 76 Prozent Muslimen, wenn sich an der Politik der Alpenrepublik nichts ändern sollte. Nach einer österreichischen Studie wird im Jahre 2051 jeder dritte Schüler Österreichs ein Muslim sein. Und eine Studie des Islam-Archiv in Soest (2006) zur Bevölkerungsentwicklung in Deutschland prognostiziert für das Jahr 2045 einen Stand von 51,72 Millionen in Deutschland lebenden Muslimen gegenüber nur noch 45 Millionen indigenen Deutschen. Ein Datum, mit dem bei führenden Muslimvertretern in Bezug auf die Machtübernahme im wichtigsten europäischen Land bereits fest gerechnet wird.”

————————————————–

http://sosheimat.wordpress.com/2011/04/22/geheimplan-brussel-will-50-millionen-afrikaner-in-die-eu-holen/

//

Umfrage: 99 Prozent der Deutschen finden den Euro gut


.

Der Euro kann sich in wissenschaftich unabhängigen Währungsvergleichen eindeutig gegenüber anderen Zahlungsmitteln durchsetzen. (Foto: DWN)

Der Euro kann sich in wissenschaftich unabhängigen Währungsvergleichen eindeutig gegenüber anderen Zahlungsmitteln durchsetzen.

.

.

In einer repräsentativen Umfrage haben die DWN die Deutschen gefragt, was sie vom Euro halten. Das Ergebnis überrascht – und übertrifft noch die kühnsten Erwartungen einer vergleichbaren Umfrage, die das Handelsblatt

dieser Tage durchgeführt hat: Beim Handelsblatt waren es nur 69 Prozent der Deutschen, die den Euro besser finden als die D-Mark. Bei der DWN-Umfrage fand sich praktisch niemand mehr, der die D-Mark wieder haben möchte.

Bei den DWN waren es in einigen Gruppen 99 Prozent, die sich ein Leben ohne den Euro nicht mehr vorstellen können. Nur die Fans der neuen Anti-Euro-Partei Alternative für Deutschland (AfD) waren skeptischer. Allerdings sprachen auch sie sich mehrheitlich für den Euro aus.

Die exklusiven Fragen, die unser Umfrage-Institut Magari Resarch 1.254 ausgewählten Bundesbürgern gestellt hat, lauteten (in Klammern jeweils die Ergebnisse)

.

Welche Währung bevorzugen Sie:

A. Euro (99%)
B. Yuan (1%)

Sind Sie dafür, dass sie Ihr Gehalt bekommen in:

A. Euro (97%)
B. Kartoffeln (3%)

Wenn Zypern pleitegeht, was sollte Deutschland bekommen:

A. Euro (93%)
B. Einen Dankesbrief von Mario Draghi (7%)

Wenn Sie ein monatliches Netto-Einkommen von über 3.000 Euro haben, wollen Sie dieses ausbezahlt bekommen in:

A. Euro (92%)
B. Staatsanleihen/Bunds (8%)

Wenn Sie weiblich sind, sind Sie dafür, dass Ihr Mann Ihnen das Haushaltsgeld auszahlt in:

A. Euro (99,5%)
B. Konzert-Abo „Zeitgenössische Kammermusik“ (0,5%)

Wenn Sie FDP-Anhänger sind, welche europäische Währung kennen Sie:

A. Euro (99,9%)
B. Bitcoins (0,1%)

Wenn Sie AfD-Anhänger sind, welche Währung wollen Sie für Deutschland:

A. Euro (65%)
B. Essensmarken (35%)

Damit bestätigte sich, dass der Euro ein in Deutschland ungebrochen beliebtes Zahlungsmittel ist. „Die Euro-Krise hat vor allem die AfD-Wähler verunsichert. Aber mehrheitlich ist die Wahrnehmung des Euro als Währungseinheit doch ausgesprochen positiv“, erkärt Magari-Chef Christian Grabbe den DWN, in deren Auftrag die von der Wissenschaft unabhängige Studie durchgeführt wurde.

Update: Weil einige Leser ganz empört sind, dass wir über eine Umfrage berichten, die 99 Prozent Ja-Stimmen zum Euro ergeben haben soll – hier unsere Erklärung von der DWN-Facebook-Page, die wir aber nur dieses einzige Mal wiederholen:

Leute, wir geben uns große Mühe mit unseren Artikeln. Und wir werden niemals, niemals am Anfang eines Artikels schreiben: Ironie EIN. Merkt Euch eines: Spott ist die beste Waffe gegen die Diktatur. Und je feinsinniger, desto wirkungsvoller. Nachzulesen bei dem im Text verlinkten Christian Dietrich Grabbe – der natürlich kein Meinungsforscher ist, sondern 1827 die berühmte anarchistische Komöde „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung“ geschrieben hat.

Die Handlung des Stücks erinnert uns an die Finanzkrise: Weil in der Hölle geputzt wird, ist der Teufel auf die Erde gekommen, wo er trotz des heißen Sommerwetters erfriert.

Die DWN stehen in Grabbes Tradition. Wir werden uns gelegentlich erlauben, solche Auflockerungen in das triste Programm von Euroschuldencrashkrise zu bringen. Ober dem Artikel wird, wie bei diesem Artikel auch, Satire und tiefere Bedeutung stehen. Wie bei der Umfrage von Magari. Übrigens: Magari ist umgangssprachlich Italienisch und heißt hochsprachlich forse (vielleicht). Alles klar?

———————————————————-

Umfrage: 99 Prozent der Deutschen finden den Euro gut

//

Rätselhaftes NASA-Video vom Saturn zeigt eine unmögliche sechseckige Wolkenformation, die größer als die Erde ist


.

Schauen Sie sich an, was die NASA-Raumsonde Cassini erstmals im Jahr 2007 entdeckte: Um den Nordpol des Saturn kreist ein großes Sechseck.

Es ist keine Verschwörungstheorie und keine an den Haaren herbeigezogene Interpretation einer zufälligen organischen Struktur. Es ist offensichtlich ein riesiges Sechseck und es kreist um den Nordpol des Saturn, gerade jetzt, in diesem Moment. Und mit »riesig« meine ich, dass dieses Sechseck größer ist als die Erde.

 Saturn2

Direkt von der NASA-Website: »Es ist eine sehr seltsame Struktur, geometrisch perfekt mit sechs annähernd gleichlangen Seiten«, sagte Kevin Baines, Atmosphären-Experte am Jet Propulsion Laboratory der NASA. »Etwas Vergleichbares haben wir noch auf keinem anderen Planeten gesehen. Die dicke Atmosphäre des Saturn, in der kreisförmige Wellen und Konvektionszellen dominieren, ist vielleicht der letzte Ort, an dem man eine solche sechsseitige geometrische Figur erwarten würde – aber da ist sie.«

Das Sechseck ist laut NASA 60 Meilen (96,5 Kilometer) dick (tief) und erstaunliche 15 000 Meilen (24 140 km) breit.

Das heißt, dass die Erde viermal hineinpassen würde. Ja, so groß ist es wirklich. Und es erscheint auch völlig unnatürlich. Wolken bilden keine sechseckigen Formationen und halten diese Strukturen bei, während die Seiten um das Zentrum kreisen. Angesichts dieser Form ist es schwierig, es als »natürlich« zu erklären. Aber das ist noch nicht alles, was es hier zu sehen gibt.

Die Pyramide des allsehenden Auges in dem Sechseck

Als ich mir diese Animation der NASA genau angesehen habe, fiel mir etwas als besonders interessant ins Auge. Innerhalb des Sechsecks gibt es eine Struktur einer dreiseitigen Pyramide.

Sie erscheint ziemlich deutlich als ein heller schattiertes dreieckiges Gebilde vor dem Hintergrund des Sechsecks. Stellen Sie sich eine Pyramide über dem Sechseck vor und Sie werden sie sehen.

Es gibt aber noch mehr: Innerhalb der Pyramide gibt es die Form des allsehenden Auges. Sie können es im Zentrum der Pyramidenstruktur innerhalb des Sechsecks erkennen.

Hier ist ein Standbild aus der NASA-Animation:

Darauf können Sie die Form einer auf dem Kopf stehenden Pyramide und zwei konzentrische Kreise in der Mitte schwach erkennen. Bei der folgenden Darstellung sind Linien überlegt, die die Struktur der Pyramide und des allsehenden Auges kenntlich machen:

Und hier wird das Ganze noch seltsamer…

Das allsehende Auge und die Pyramide

Erkennen Sie dieses allsehende Auge mit der Pyramide? Wenn nicht, dann schauen Sie die Rückseite eines Dollarscheins an. Da ist es!

Ja, auf dem US-Geldschein findet sich genau dasselbe Bild: ein allsehendes Auge im Zentrum der Spitze einer Pyramide, das Sie von der Rückseite der Dollarnote anschaut.

Hier ist ein vergrößerter Ausschnitt der Rückseite eines US-Dollar-Scheins:

Realitäts-Check

Beobachten Sie bitte, woran Sie denken, während Sie diese Zeilen lesen. Bisher habe ich nur Dinge vorgestellt, die offensichtlich sind. Es gibt ein rotierendes Sechseck aus Wolken über dem Nordpol des Saturn. Innerhalb des Sechsecks befindet sich ein Dreieck (Pyramide). Innerhalb des Dreiecks sind zwei konzentrische Kreise, die wie ein menschliches Auge aussehen.

Diese Form erinnert stark an die Pyramide mit dem allsehenden Auge auf der Rückseite des US-Dollarscheins. Beachten Sie, dass ich nichts von einer Verschwörung, von Aliens oder Ähnlichem gesagt habe. Es sind nur Beobachtungen über das Universum, das uns umgibt.

Natürlich sind es faszinierende Beobachtungen. Die meisten Menschen, denen Sie von dem erzählten, was ich bisher in diesem Artikel geschrieben habe, würden denken, Sie seien völlig verrückt. Und doch habe ich bisher nur NASA-Fotos von der Raumsonde Cassini wiedergegeben und Bilder von der Rückseite eines Dollar-Scheins gezeigt. Und ich habe auf ein paar unheimliche Ähnlichkeiten zwischen beiden hingewiesen.

Aber jeder mit nur etwas Hirn würde sich beim Anblick dieser Bilder fragen: Ist das nur Zufall? Und warum gibt es überhaupt ein 15 000 Meilen breites rotierendes Sechseck auf dem Saturn? Ich habe mit vielen Leuten darüber gesprochen, und keiner von ihnen hatte das zuvor bemerkt. Was tut es dort also?

Naturphänomen oder Intelligentes Design?

Es gibt nur zwei Möglichkeiten, das riesige Sechseck auf dem Saturn zu erklären: Entweder ist es ein Naturphänomen oder es wurde intelligent geplant. (Nun ja, ich vermute, es gibt noch eine dritte Möglichkeit: dass das Ganze ein riesiger Schwindel der NASA ist und die Bilder gefälscht sind… aber wozu?)

Ich kann übrigens die Debatten über dieses Thema auf unserer Facebook-Seite kaum erwarten, denn »intelligent geplant« könnte alles einschließen: Gott, Aliens, ein übernatürliches Wesen, eine frühere irdische Zivilisation, eine Zivilisation aus einem Paralleluniversum… wer weiß?

»Intelligent geplant« bedeutet, dass ein bewusstes intelligentes Wesen (oder eine Gruppe von Wesen) es absichtsvoll erschaffen hat. Wenn dem so ist, lautet die nächste Frage: Zu welchem Zweck? Was würde ein riesiges rotierendes Sechseck auf dem Saturn denn bewerkstelligen?

Kymatik und die physikalische Struktur des Klangs

Die weit wahrscheinlichere Erklärung für das riesige Sechseck auf dem Mars könnte sein, dass es sich um ein Naturphänomen handelt. Und das einzige Phänomen, das ich kenne und das eine Erklärung liefern könnte, betrifft das Feld der Kymatik.

Kymatik ist das Studium, wie der Klang die physikalische Struktur von Materialien ändern und interessante strukturelle Muster bilden kann. Um sich das selbst vor Augen zu führen, können Sie einen Stereolautsprecher auf die Seite legen (mit dem Lautsprecher nach oben), und dann einen Pudding aus Maisstärke und Wasser auf einer Schicht von Plastikfolie auf den Lautsprecher legen. Wenn Sie die Musik aufdrehen, bildet die Maisstärke bizarre und faszinierende Formen, abhängig vom Ausdruck der Klangstruktur.

Auf YouTube können Sie ein Beispiel dieser »DIY-Kymatik« sehen:

Ich habe darüber nachgedacht, dass das riesige Sechseck auf dem Saturn theoretisch von sehr niederfrequenten Schallwellen herrühren könnte, die von einer bestimmten Art geologischer Aktion auf der Planetenoberfläche verursacht würden. Vielleicht sind diese Schallwellen auf den Nordpol des Planeten gerichtet, etwa so, wie Erdbeben-Schockwellen von unterirdischen geologischen Formationen »abprallen« können. Diese Schallwellen könnten theoretisch einen »kymatischen« Effekt haben, den wir als riesiges Sechseck wahrnehmen, das um die Pole kreist.

Es klingt weit hergeholt, ich weiß. Aber nicht annähernd so weit hergeholt wie »Aliens haben es geschaffen«. Wenn es um rätselhafte Phänomene wie dieses geht, dann klingen alle Erklärungen weit hergeholt, weil das Universum rätselhafter ist, als wir uns vorstellen.

Sie können sich Ihre eigene Theorie bilden, um das alles zu erklären, aber machen Sie keinen Fehler: Da rotiert ein riesiges, 15 000 Meilen breites Sechseck aus Wolken um den Nordpol des Saturn, und selbst die NASA hat keine Idee, warum und wie es da hingekommen ist.

Ist es vielleicht ein »natürliches« Ereignis, das sich in riesigem Maßstab abspielt? Wenn es natürlich ist, würde es zeigen, dass die Natur in den Welten, die uns umgeben, überraschend komplexe (und große) Konstruktionen erschaffen kann. Das ist besonders interessant, denn die [US-Lebens- und Arzneimittelbehörde] FDA glaubt, die Natur sei nicht in der Lage, auch nur einen einzigen pflanzlichen Nährstoff zu erschaffen, der irgendeine positive Wirkung auf den Körper des Menschen entfaltet. »Es gibt nicht so etwas wie Vitamine oder Mineralstoffe, die eine Krankheit oder die Symptome einer Krankheit verhindern oder heilen können«, scheint die FDA zu insistieren.

In Washington wird die Kraft und »Kreativität« der Natur vielfach geleugnet. Vielleicht sollten diese Leute in Richtung Himmel schauen und zur Kenntnis nehmen, was wirklich in unserem Universum vor sich geht… denn einiges davon ist verdammt spektakulär.

//

//

Südtiroler wollen Unabhängigkeit von Italien


.

Die Südtiroler wollen nicht länger bei Italien bleiben.

Zuversichtlich sind die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll und Eva Klotz, für das von ihrer Partei im Herbst 2013 durchgeführte Referendum über das Selbstbestimmungsrecht. In einer von der Süd-Tiroler Freiheit beim Meinungsforschungsinstitut Karmasin in Auftrag gegebenen Umfrage sprechen sich 54 Prozent der Befragten für die Unabhängigkeit Südtirols von Italien aus. Lediglich 26 Prozent betonten ihre Zugehörigkeit zum italienischen Staatsverband, weitere 20 Prozent sind derzeit noch unentschlossen.

86 Prozent der Deutschen und Ladiner fühlen sich als Südtiroler

Gleich 86 Prozent der befragten Deutschen und Ladiner fühlen sich als Südtiroler, nur sechs Prozent als Italiener. Dies macht Mut für das von der Süd-Tiroler Freiheit veranstaltete Selbstbestimmungs-Referendum, das zwischen Anfang September bis Ende November 2013 stattfinden soll und an dem die 380.000 wahlberechtigten Bürger ab dem 18. Lebensjahr teilnehmen können. Die von der Süd-Tiroler Freiheit gestellte Frage lautet:

Gemäß Artikel 1 der UNO-Menschenrechtspakte haben alle Völker das Recht auf Selbstbestimmung. Dank dieses Rechtes haben die Süd-Tiroler die Möglichkeit, in einer freien und demokratischen Wahl darüber abzustimmen, ob Süd-Tirol bei Italien verbleiben, sich mit Nord- und Ost-Tirol wieder vereinen, oder ein eigener Staat werden soll.

 Bist Du dafür, dass die Süd-Tiroler ihr Recht auf Selbstbestimmung ausüben, um frei über die Zukunft des Landes zu entscheiden?

Eva Klotz und Sven Knoll erwarten eine hohe Teilnahme und ein eindeutiges Ergebnis für die Ausübung des Selbstbestimmungsrechts der Südtiroler. Mit diesem Ergebnis wollen sie dann gemeinsam an den italienischen Staat und die Südtiroler Landesregierung herantreten, um das Projekt eines Freistaats Süd-Tirol als einen ersten Schritt weiter zu verfolgen. Eingebettet ist diese Aktion in eine europaweite Initiative für das Selbstbestimmungsrecht der Völker innerhalb der EU.

———————————

unzensuriert.at/content/0013356-54-Prozent-der-S-dtiroler-wollen-Unabh-ngigkeit-von-Italien

N24 scheint eine PRO-USA und Anti-Russland-Einrichtung zu sein………


.

Am 15. Juni veröffentlichte N24 einen Artikel mit dem Titel „Russland warnt USA vor Eskalation“ – kurze Zeit später wurden zahlreiche Kommentare gelöscht und es wurde von „n24_Redaktion“ ein Kommentar gepostet, indem klar gestellt wurde, dass anti-amerikanische und pro-russische Kommentare nicht geduldet werden. N24 bestreitet, diesen Kommentar verfasst zu haben. Eine Analyse der Ereignisse.

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Pol…
http://www.diesteckdose.net/forum/sho…

.

.

„Was kommt nach dem Euro?“


.

Vieles wurde über den Euro geschrieben.

Einige und das sind nicht wenige, Euro-und „EU“-Systemkritiker, rechnen mit einem baldigen Euro-Crash.

Wir haben dies aus unserer Sicht schon des Öfteren erwähnt.

Das könnte dann auch zum „erhofften“ Zusammenbruch der „EU“ führen.

Und damit zu großen Unruhen, die dem Widerstand gegen LINKS die große Möglichkeit

eröffnen, als Sieger aus den Ruinen aufzusteigen.

Das hört sich ziemlich drastisch an. Wie kann sich jemand einen Zusammenbruch des Systems wünschen?

Nun, leider ist dieses Szenario für uns, für Deutschland, sprich korrekt laut Bundesgesetz, für das Deutsche Reich,

die wohl einzige reale Möglichkeit sich vom Verderben aus dem Inneren und Äußeren in einem großen Schlag

zu entledigen.

Wer eine andere Alternative kennt, möge diese gerne berichten……

.

Hier nun eine Umfrage, die durchaus das „Bild“ „danach“ beschreiben könnte….aus der Sicht der Teilnehmer.

.