deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Ursula Haverbeck

  • Video: Ursula Haverbeck Freiheit Rechte Demo

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Juni 2018
    M D M D F S S
    « Mai    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Posts Tagged ‘Schweiz’

Postkarten im Namen des Islamischen Zentralrats aufgetaucht, die dazu aufrufen, dass Frauen sich verschleiern sollen

Posted by deutschelobby - 31/08/2017


Islam Postkarten in der Schweiz

In mehreren Schweizer Gemeinden sind Postkarten im Namen des Islamischen Zentralrats aufgetaucht, die dazu aufrufen, dass Frauen sich verschleiern sollen.

Adressiert ist die Karte unter anderem an die Bewohner der Gemeinde Lachen:
„Höflich weisen wir darauf hin, dass wir nun bald in der Überzahl sind, auch bei Ihnen in dem wunderbaren Dörfchen Lachen!“

steht geschrieben.

Auf der Postkarte sei zu sehen, wie die Zukunft des Dorfes aussehen wird: In ein Bild der Gemeinde Lachen wurden Minarette und Burkaträgerinnen eingefügt. Auffallend auch: Auf der Briefmarke ist eine Burkaträgerin zu sehen, zudem das Matterhorn und ein Schweizerkreuz, das von einem muslimischen Emblem überdeckt wird: der Mondsichel.

Auch in Schwyz, in Eschenbach SG und in Herrliberg ZH sind solche Postkarten, versehen mit den jeweiligen Gemeindewappen, bisher aufgetaucht. Wie in Lachen wurden auch hier in Bilder der Gemeinden Minarette und Burkaträgerinnen eingefügt. Das ganze Dorf habe diese Postkarte im Briefkasten gehabt, sagt eine Bürgerin aus Eschenbach.

 

Bei der Kantonspolizei Schwyz ist man über die Postkarten informiert: „Wir haben Kenntnis davon und haben Ermittlungen aufgenommen“, sagt Sprecher Florian Grossmann. Auch die Kapo St. Gallen hat Kenntnis von den Karten: „Wir tätigen derzeit Abklärungen dazu“, sagt Sprecher Gian Andrea Rezzoli. Auch im Kanton Zürich sind die Postkarten aufgetaucht. Die Kantonspolizei Zürich gehe der Sache nach.

Das ist ziemlich intelligente Werbung. Denn man geht davon aus, dass die Schweizer es nicht als Realität ansehen und es als Witz abtun, sich aber wundern werden, wenn es doch bittere Realität wird.

Posted in Schweizer | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Postkarten im Namen des Islamischen Zentralrats aufgetaucht, die dazu aufrufen, dass Frauen sich verschleiern sollen

Lasst die Masken fallen! Traut Euch Heimatverbundenheit zu zeigen…Video-Aufruf…sehr gut…

Posted by deutschelobby - 24/07/2017


 

.

Posted in Einreise illegal, Illegalen, Invasion-Massenmörder, Widerstand | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Schicksalsberg Untersberg…ein Video für Deutsche mit deutschem Stammbaum…ein Muss…

Posted by deutschelobby - 15/01/2017


Souverän Heinz Christian Tobler
Souverän Heinz Christian Tobler
Ich erachte dies als mein bisher wichtigstes Video. Bitte dieses weiterverbreiten.

Unten der Link zum Anlass wo auch Frank Willy Ludwig und ich sprechen werden.

Wichtige Links:

Webseite von Stan Wolf
http://www.stan-wolf.at/index.php/de/

http://www.urahnenerbe.de/index.php

http://anastasia-de.eu/de/buecher

Posted in Heinz-Christian Tobler | Verschlagwortet mit: , , , | 2 Comments »

Schicksalsberg Untersberg…ein Video für Deutsche mit deutschem Stammbaum…ein Muss…

Posted by deutschelobby - 16/10/2016


Souverän Heinz Christian Tobler

Ich erachte dies als mein bisher wichtigstes Video. Bitte dieses weiterverbreiten.

Unten der Link zum Anlass wo auch Frank Willy Ludwig und ich sprechen werden.
https://www.youtube.com/watch?v=DcUVE…

Wichtige Links:

Webseite von Stan Wolf
http://www.stan-wolf.at/index.php/de/

http://www.urahnenerbe.de/index.php

http://anastasia-de.eu/de/buecher

Posted in Heinz-Christian Tobler | Verschlagwortet mit: , , , | 3 Comments »

Schweiz wie immer ein wahres Vorbild: Schweizer Kanton Tessin hat entschieden: Schweizer wichtiger als Ausländer…“EU“ und linksradikal gesteuerte Länder reagieren mit Drohungen…

Posted by deutschelobby - 29/09/2016


Schweizer Bürger sind gegenüber Ausländern zu bevorzugen (Bild: Sitz der Kantonsregierung des Tessin in Bellinzona). Foto: Aliman5040 / Wikimedia (gemeinfrei)

Schweizer Bürger sind gegenüber Ausländern zu bevorzugen (Bild: Sitz der Kantonsregierung des Tessin in Bellinzona).

Der italienische Außenminister Paolo Gentiloni warnt, die Beziehungen zwischen der Schweiz und der „EU“ seien in Gefahr.

Grund für diese Warnung ist eine (in Staaten der Europäischen Union nicht übliche Volksabstimmung) im italienischsprachigen Kanton Tessin (Tessin ist auch jener Kanton, der ein Burka-Verbot durchgesetzt hat). Dort haben sich am Sonntag 58 Prozent der Wähler dafür ausgesprochen, Schweizer Bürger gegenüber Pendlern aus dem Ausland bei der Job-Vergabe zu bevorzugen.

Zuerst an die eigenen Leute denken

„Zuerst die Unseren“ nannten die Organisatoren des Referendums ihr Anliegen. Und es ging ihnen darum, dass bei gleicher Qualifikation ein Schweizer Staatsbürger die Stelle erhalten sollte, und nicht ein „EU“-Ausländer, der zugleich seinen Wohnsitz im Ausland (im Tessiner Fall Italien) hat. Denn eben diese Grenzgänger würden „Lohndumping“ betreiben, also für weit weniger Geld als Schweizer arbeiten.

Schweizer schon 2014 „gegen Masseneinwanderung“

Im Jahre 2002 schloss die Schweiz mit der „EU“ ein Freizügigkeitsabkommen ab, wodurch ein weitgehender Zugang zum europäischen Binnenmarkt für die Schweiz erreicht wurde. Allerdings gab es dann 2014 die Eidgenössische Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“, die von der Schweizerischen Volkspartei (SVP) in die Wege geleitet wurde.

In diesem landesweiten Referendum sprach sich die Mehrheit der Schweizer Wahlberechtigten für Beschränkungen für Saisonarbeiter oder Pendler aus den Nachbarländern aus. Bei einer überdurchschnittlich hohen Stimmbeteiligung gab es ein Volksmehr (Mehrheit der gültig abstimmenden Bürger) von 50,3 Prozent und ein Ständemehr (Mehrheit der Kantone) von zwölf und 5/2 Ständen.

Seitdem wird zwischen der „EU“ und der Schweiz verhandelt, wie diese Volksinitiative in der Schweiz umgesetzt werden kann, ohne das Recht auf Freizügigkeit für Bürger der „EU“ einzuschränken.

EU wird Druck auf Schweiz erhöhen

Trotz dieser unverhohlenen Drohung gegen die Schweiz kann sich die „EU“ nicht über den Wählerwillen der Schweizer hinwegsetzen. Allerdings darf man gespannt darauf sein, mit welchen „demokratischen“ Maßnahmen die „EU“ die Schweiz zur Raison bringen möchte.

Die „EU“ ist jedoch kein Land sondern nur ein Verein. Die „EU“ kann nichts beschließen…jedes einzelne Mitglied entscheidet für sich selbst…bestes Beispiel ist hier England…warum wird die „EU“, die kurz vor dem endgültigen AUS steht, überhaupt noch „ernst-genommen“?

Die „EU“ hat keinerlei Bedeutung, im Kern schon immer und aktuell besonders…sie ist nur noch ein Kapitel in der Geschichte…ein böses Kapitel mit dem Titel: „ein jüdisch gesteuertes Monster  zur Entrechtung aller europäischen Völker“…

unzensuriert.at/content/0021887-Waehler-im-Schweizer-Kanton-Tessin-haben-entschieden-Schweizer-wichtiger-als?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

 

viele  können sich ärgern das sie nicht in die Schweiz ausgewandert sind. Ich kenne mehrere Menschen die vor so einer Planung standen…

Gerade im Gast-Gewerbe, Hotel, Gaststätten, Restaurants und s. w.

In der Schweiz gibt es einen sehr hohen Bedarf, da die Fluktuation unter Einheimischen ziemlich groß ist.

Ein Bekannter hat ein Angebot von einem mittleren Hotelbetrieb als Koch angenommen. Er ist jetzt 25 Jahre da und seit 15 Jahren Schweizer Staatsbürger.

Der Beispiele gibt es noch viele. Manche blieben Deutsche, solange bis der tödliche Wahnsinn in Deutschland nicht mehr zu leugnen war …dann nahmen sie die Gelegenheit wahr und nahmen die Schweizer Staatsangehörigkeit an.

Heute sind sie heilfroh darüber und können nicht umhin Gott und sich selber zu loben einst die Entscheidung pro Schweiz getroffen zu haben….

Ich kenne auch Menschen die vor einer ähnlichen Entscheidung standen, sich aber für eine Arbeitsstelle in Deutschland entschieden…aus unterschiedlichen Gründen…

Menschen mit Weitblick und freiem Denken waren von jeher im Vorteil…sofern sie die Warnungen auch umsetzten.

Wiggerl

Posted in EU, Schweiz, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 1 Comment »

„Bodenlose Sauerei“…Halbmond statt Gipfelkreuz erhitzt Gemüter

Posted by deutschelobby - 08/09/2016


Halbmond statt Gipfelkreuz erhitzt Gemüter (Bild: twitter.com/leichtgedacht)

Erneut Aufregung um Gipfelkreuze: Nachdem ein Unbekannter im bayrischen Grenzgebiet mehrere der religiösen Symbole massiv beschädigt hatte, sich danach die Bergsteigerlegende Reinhold Messner auch noch mehr oder weniger für die Abschaffung der Kreuze aussprach, legte nun auch noch ein Schweizer Künstler nach: Er ließ einen fast drei Meter großen Halbmond auf dem Gipfel des Berges „Freiheit“ in den Appenzeller Alpen aufstellen.

Die Aktion des Schweizers Christian Meier Christian Meier, 38-jähriger Künstler.sorgt nicht nur in dessen Heimatland für erhitzte Gemüter. Den Halbmond, der nachts beleuchtet wird, habe er als Reaktion gegen „diese absurden Gipfelkreuze“ aufgestellt, sagte Meier dem Sender FM1 Today.

seit Jahrhunderten gibt es die Gipfelkreuze…sie sind auch eine Bezeichnung für die Besteigung des Berges. Völlig unabhängig wie der Einzelne zur Religion steht, so sind die Gipfelkreuze ein Symbol unserer Kultur, zudem steht es für Schutz und Frieden….und dann kommt so ein schräger Typ, der wohl zuviel Geld hat, daher und meint die Kreuze müssen weg…weil sie ihm nicht gefallen….Millionen wollen die Kreuze…das ist diesem Wichtigtuer völlig egal. Aber so ein Landschaftsverschandelnder Halbmond, der keinerlei Bezug zu unserer Heimat hat…das stört diesen schrägen Vogel nicht…..

Bei vielen Schweizern kommt Meier damit gar nicht gut an. „Das ist doch der Gipfel der Frechheit. Eine bodenlose Sauerei“, zitiert der Sender einen Wanderer. Der Chef der Kantonsregierung von Appenzell Innerrhoden, Roland Inauen, sagte: „Wir können solche Aktionen nicht tolerieren.“ Man habe den Künstler aufgefordert, die ohne Genehmigung aufgestellte Skulptur zu entfernen. Dazu Meier: „Ich wollte provozieren das habe ich geschafft.“

Gipfelkreuze in Bayern beschädigt

Eine ähnliche Diskussion um Gipfelkreuze gibt es derzeit in Bayern. Dort waren im Grenzgebiet zu Tirol mehrere Kreuze abgehackt worden.  Der Gipfelkreuz-Hasser wird als etwa 40-jähriger Mann mit kurzen hellen Haaren beschrieben, der einen unübersehbaren Bauchansatz hat. Die Polizei schließt einen religiös motivierten Hintergrund nicht aus.

Hack-Attacke am Scharfreiter (Bild: PI Bad Tölz)
Hack-Attacke am Scharfreiter

Posted in Gipfelkreuze | Verschlagwortet mit: , , , | Kommentare deaktiviert für „Bodenlose Sauerei“…Halbmond statt Gipfelkreuz erhitzt Gemüter

Update: Sieben Verletzte bei Zwischenfall im Zug

Posted by deutschelobby - 17/08/2016


wie bereits erwähnt hatte ich die Bezeichnung „Schweizer“ und somit die Ablenkung von einem weiteren muslimischen Angriff, widersprochen…

jetzt kamen deutlichere Details an’s Licht:

ein typisches „schweizer“ Gesicht, oder?

Quelle:

http://meteon.org/2016/08/13/a-hatosagok-szerint-a-kessel-es-benzinnel-tamado-terrorista-sem-terrorista/

.

Am Samstag, um etwa 14:20 Uhr, ist es im Kanton St. Gallen auf der Zugstrecke zwischen Buchs und Sennwald, kurz vor dem Bahnhof Salez zu einem Zwischenfall gekommen.

Medien und Polizei verweigern die Identität des Täters. “ kommt aus der Schweiz“…Krone schreibt: „ein Schweizer“….

Tatsächlich entspricht der Tatverlauf exakt denen in Deutschland zuvor bei Ansbach und Würzburg. Dort war eine Vertuschung der Herkunft nicht gelungen.

Die Medien wurden erneut extrem unter Druck gesetzt, sodass sogar die Kronen-Zeitung ihre bisherige Linie verließ…..

Wer sich hier irreführend läßt dem ist das Hirn erfolgreich blockiert worden…

Gemäss jetzigen Erkenntnissen hat ein 27-jähriger Mann aus der Schweiz, welcher mit mindestens einem Messer bewaffnet war, im Zug eine brennbare Flüssigkeit ausgeschüttet. Diese Flüssigkeit geriet in Brand. Dadurch und durch Stiche wurden sieben Personen im Zug teils schwerst verletzt.

Nebst einem Grossaufgebot der Kantonspolizei St.Gallen standen die Feuerwehr, drei Rettungshelikopter, zwei Notärzte, drei Rettungswagen sowie Sachverständige der Bahnbetriebe im Einsatz.

Bei den Verletzten handelt es sich nebst dem 27-jährigen mutmasslichen Täter um einen 17- und einen 50- jährigen Mann, sowie um drei Frauen im Alter von 17, 34 und 43 Jahren und um ein 6-jähriges Kind.

Der Bahnhof Salez ist bis auf weiteres für den Bahnverkehr nur eingeschränkt befahrbar. Es sind Ersatzbusse organisiert. Der Sachschaden am Zug beträgt über 100‘000.- Franken. Der Zug war zum Zeitpunkt des Ereignisses mit mehreren dutzend Fahrgästen besetzt.

Einen Terroranschlag hat die Polizei bisher nicht bestätigt. (anbei: Terror-Vermutung durch einen geb. Schweizer???die Medien lügen so dumm, dass sich die Nägel biegen…)

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/regional/ostschweiz/27866-Sieben-Verletzte-bei-Zwischenfall-Zug.html

Posted in Ausländerkriminalität, Invasoren, Islam, Islamische Invasion, Islamischer Terror, kriminell, Schweiz, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , | 2 Comments »

Eidgenossen wie immer Vorbild im Kampf um die Freiheit: Schweizer Gemeinden wehren sich gegen „Flüchtlinge

Posted by deutschelobby - 15/07/2016


tell

[Text: H. W.; Bild: Olive Beaupre Miller The Treasure Chest of My Bookhouse,Chicago 1920]

In der Schweizer Gemeinde Rekingen ruft der Gemeinderat seine Bewohner offen dazu auf keinen Wohnraum an anerkannte Asylanten zu vermieten. Im Aargau trägt der Kanton die Sozialhilfe für die ersten fünf Jahre, danach muss die betreffende Gemeinde in der der Empfänger wohnt für die Finanzierung aufkommen. Dieser Umstand könnte die Gemeinde in den Ruin treiben und deshalb spricht man das auch ganz offen aus und warnt vor einer „existenzielle Bedrohung“.

In einer gemeindeeigenen Publikation werden die 950 Gemeindebürger aufgerufen keine Flüchtlinge in ihren Häusern zu beherberge. Rekingen rekingen ist jedoch nicht die erste Gemeinde die sich diesen mutigen Schritt traut, denn schon 2014 hat die ähnlich klingende Gemeinde Riniken, ebenfalls im Argau, den gleichen Aufruf an ihre Bürger gerichtet.

Was damals natürlich sofort linke Spinner auf den Plan gerufen hat, die von Verfassungsbruch und ähnlichem gefaselt haben. Da ja schließlich jeder das Recht haben müsse sich dort niederzulassen wo er wolle. Wie notwendig derartige Notwehrmaßnahmen der Gemeinden sind, zeigt ein Blick auf die blanken Zahlen.

Mehr als 80 % aller anerkannten Asylanten in der Schweiz leben von der Sozialhilfe, also auf Kosten der einheimischen Bevölkerung. Warum diese aber nicht das Recht haben soll wenigstens durch gutes Zureden zu verhindern, dass sie ungefragt für völlig Fremde, die oft ganz gezielt nur gekommen sind um das Sozialsystem auszunutzen, zu bezahlen, verstehen nur wirre Gutmenschengehirne.

Deshalb war auch die Art und Weise wie man sich in Oberwil-Lieli zur Wehr setzte besonders mutig.

Dort ließ man ein Haus abreißen, das als Unterkunft für Asylanten gedacht war um zu verhindern, dass überhaupt Asyleinwanderer in die Gemeinde kommen.

.

http://zurzeit.eu/artikel/schweizer-gemeinden-wehren-sich-gegen-fluechtlinge_1205?SID=ca4604ef6ae94a4ef87c0cf59980d30ca47c64a9

Posted in Schweiz, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , | Kommentare deaktiviert für Eidgenossen wie immer Vorbild im Kampf um die Freiheit: Schweizer Gemeinden wehren sich gegen „Flüchtlinge

Schweiz: Bei Integrationsverweigerung wird Einbürgerung abgelehnt

Posted by deutschelobby - 02/07/2016


Weil sich zwei Mädchen weigerten den Schwimmunterricht zu besuchen, wird ihnen nun die Einbürgerung in die Schweiz verwehrt. Foto: Frans Persoon / flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Weil sich zwei Mädchen weigerten den Schwimmunterricht zu besuchen, wird ihnen nun die Einbürgerung in die Schweiz verwehrt.

Für viele Einwanderer, nicht nur in Österreich, gilt einfach die Prämisse, Staatsbürgerschaft „ja“, Integration „nein“. Denn wo käme man dahin, wenn man sich an der Kultur der „Kuffār“ orientiere und deren Gesetze einhielte.

Schwimmunterricht aus religiösen Gründen verweigert

Allerdings ist ein Fall, der sich bereits voriges Jahr zutrug, aber erst jetzt bekannt wurde, ein Beispiel dafür, dass es auch anders gehen kann. Im Kanton Basel-Stadt verweigerte man zwei muslimischen Mädchen (12 und 14 Jahre) die Einbürgerung in die Schweiz, weil diese aus religiösen Gründen weder am Schwimmunterricht noch an den Klassenlagern teilnehmen wollten.

Schwimmunterricht ist Teil der Schulpflicht

Stefan Wehrle, Präsident der Einbürgerungskommission, wird vom Regionaljournal Basel so zitiert:

Jugendliche, die sich im Kanton Basel-Stadt einbürgern lassen wollen, müssen die Schulpflicht erfüllen. Das Migrationsamt erkundige sich daher bei den Schulen, ob dies der Fall ist. Schwimmunterricht und Schullager sind Teil der Schulpflicht.

Deutschkenntnisse für Integration zu wenig

Weiters spielt es für ihn keine Rolle, ob diese Mädchen gut Deutsch sprechen, denn wer die Schulpflicht nicht erfüllt, stellt sich bewusst gegen die geltende Rechtsordnung und hat daher kein Recht auf Einbürgerung. Denn eine Nichtteilnahme am Schulunterricht, sei ein Anzeichen für eine schlechte Integration.

Obwohl es sich bei dieser Entscheidung vorerst um einen Präzedenzfall handelt, geht Stefan Wehrle davon aus, dass die Einbürgerungskommission in ähnlichen Fällen gleich entscheiden wird.

56 Staaten zur Auswahl

Offensichtlich gedenkt die Schweiz nicht mehr, sich ununterbrochen von mohammedanischen Kulturbereicherern auf der Nase herumtanzen zu lassen.

Das sollte sich eigentlich ebenso Österreich und Deutschland zu Herzen nehmen.

Denn wer glaubt, nach seinen kulturellen Vorstellungen leben zu müssen, hat als Mohammedaner immerhin unter 56 Staaten der Welt die Auswahl, in denen der Islam Staatsreligion ist und Schwimmunterricht wohl nicht gefordert wird.

Posted in Ausländerkriminalität, Islam, Schweiz, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schweiz: Bei Integrationsverweigerung wird Einbürgerung abgelehnt

Schweiz: Harte Strafen für Burkaträgerinnen…frohe und intelligente Schweizer…sie lehnen die „EU“ strikt ab und können so ihr Volk vor einer Islamisierung und Umvolkung schützen…

Posted by deutschelobby - 29/06/2016


Island und Schweiz…die letzten freien Völker mit intelligenter Bevölkerung

Kanton Tessin: Das Burkaverbot gilt nun genau zu Beginn der Feriensaison ab 1. Juli, wobei Hoteliers und Tourismusmanager die Besorgnis ausdrücken, dass es nichteinmal für Touristinnen Ausnahmen gibt. Foto: Wikimedia / PaoloNapolitano / CC BY-SA 3.0

Kanton Tessin: Das Burkaverbot gilt nun genau zu Beginn der Feriensaison ab 1. Juli, wobei Hoteliers und Tourismusmanager die Besorgnis ausdrücken, dass es nicht einmal für Touristinnen Ausnahmen gibt.

10.000 Franken Strafe für Burkaträgerinnen in der Schweiz

Was in Österreich nicht möglich ist, weil sich hierzulande die Regierenden davor fürchten, dass das Volk nicht ihre sakrosankte Meinung vertritt, ist in der Schweiz gang und gäbe.

Volksabstimmung für Vermummungsverbot

Im Jahre 2013 haben sich 65,4 % der Bürger des italienischsprachigen Kantons Tessin für ein Vermummungsverbot ausgesprochen. Diesem Votum entsprechend stimmte 2015 der Gran Consiglio (das Kantonsparlament) mit der satten Mehrheit von 56 zu 3 Stimmen (bei 15 Enthaltungen) für das Verhüllungsverbot, welches sowohl verschleierte Frauen als auch vermummte Hooligans und Demonstranten einschließt. Die Mindeststrafe für Missachtung dieses Gesetzes beträgt 100 Franken, die Höchststrafe 10.000 Franken, ca. 9.200 Euro.

Das Burkaverbot gilt nun genau zu Beginn der Feriensaison ab 1. Juli, wobei Hoteliers und Tourismusmanager die Besorgnis ausdrücken, dass es nichteinmal für Touristinnen Ausnahmen gibt. Deswegen wurde der Justizdirektor (entspricht etwa einem Justizminister in einem deutschen Bundesland) und Politiker der Lega dei Ticinesi Normann Gobbi bei einem Interview gefragt, wie man etwa mit verhüllten Gästen aus dem arabischen Raum umgehe, da ja Frauen mit Burka oder Niqab im Tessin, aber auch in der gesamten Schweiz ein Randphänomen sein sollen.

Verschleierung gehört nicht zur Kultur

Als Antwort gab Gobbi, dass die Verschleierung nicht zu „unserer“ Kultur gehöre. Wortwörtlich meinte der Justizdirektor:

Das Gesetz schützt unsere Werte, die Gleichberechtigung von Frau und Mann. Außerdem ist das Gesicht ein wichtiges Erkennungsmerkmal. In der Schweiz besteht im Unterschied zu vielen anderen europäischen Ländern keine Ausweispflicht.

Deswegen gehe es ja nicht um eine etwaige Einschränkung der Religionsfreiheit, sondern um eine Frage der öffentlichen Sicherheit, zumal dieses Gesetz für jeden, der sein Gesicht verbirgt, gilt.

Eine weitere Frage an Gobbi war dann, wie man dieses Gesetz umsetzen solle und er antwortete, dass man nicht sofort Bußgelder einheben, sondern den Vermummten nahelegen werde, die Verhüllung freiwillig abzulegen. Wenn dabei allerdings Renitenz gezeigt wird, werden Strafen ausgesprochen, deren Höhen die Gemeinden selbst festlegen dürfen. Doch im Wiederholungsfall können eben bis zu 10.000 Franken eingehoben werden, wobei überdies nicht auszuschließen ist, dass sich die Staatsanwaltschaft einschaltet.

Verschleierte provozieren bewusst

Auf die Frage, was wäre, wenn sich, wie oft in Frankreich, vollverschleierte Frauen heftig gegen Kontrollen wehrten, redete Gobbi auch nicht um den heißen Brei herum:

Ich war letztes Jahr in Frankreich. Viele arabische Frauen waren nicht verschleiert. Das zeigt mir, dass nur diejenigen, die provozieren wollen, sich nicht an die Regeln halten…

Ebenso erzählte er von einer angekündigten Protestaktion einer gewissen Nora Illi, ihres Zeichens Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrats der Schweiz, die am 1. Juli nach Bellinzona (dem Hauptort und Regierungssitz des Tessins) kommen werde, um gegen das Burkaverbot zu protestieren. „…und solche Provokationen werden wir bestrafen.“

Keine Ausnahmen für Touristinnen

Obwohl in Frankreich immer wieder Ausnahmen gegenüber vollverschleierten Touristinnen, die sich nur kurz im Land aufhalten, gemacht werden, denkt Tessin nicht die Bohne daran. Für Gobbi wird es mit Sicherheit keine Ausnahmen geben, auch wenn dadurch eventuell sogar zahlungskräftige Touristinnen drüben, über der Grenze, in Italien bleiben.

Das tut mir leid, aber deswegen dürfen wir dem Druck von außen nicht nachgeben. Bei uns zählt der Souverän, und dieser hat an der Urne entschieden, dass die Vollverschleierung nicht toleriert werden darf. Die Leute sind klug genug, sich anzupassen. Wenn wir nach Saudi-Arabien oder in den Iran fliegen, halten wir uns auch an die lokalen Kleiderregeln.“

Anmerkung zu unserer Heimat

Leider wird in Österreich und Deutschland nicht nur das Volk andauernd übergangen, weil man sich stets davor fürchtet, wie eine Volksabstimmung ausgehen könnte. Auch hat man besonders in Zell am See und Umgebung (aber auch in genug anderen schönen Gegenden Österreichs und Deutschlands) den Hang, die mohammedanische Frauenverachtung  dem touristischen Profit zu opfern und hofiert dadurch in wirklich beschämender Weise

die perversen Auswüchse einer orientalisch-mittelalterlichen Geisteswelt.

 .

https://www.unzensuriert.at/content/0021075-10000-Franken-Strafe-fuer-Burkatraegerinnen-der-Schweiz?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Posted in Islam, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , | Kommentare deaktiviert für Schweiz: Harte Strafen für Burkaträgerinnen…frohe und intelligente Schweizer…sie lehnen die „EU“ strikt ab und können so ihr Volk vor einer Islamisierung und Umvolkung schützen…

Schweiz schockt Musels….und lässt mich zufrieden ein Bierchen aufmachen

Posted by deutschelobby - 28/06/2016


Präzedenzfall in Basel

Ohne Schwimmunterricht kein Pass

Weil zwei muslimische Schwestern ihre Schulpflicht nicht erfüllt haben, verweigert ihnen die Bürgergemeinde der Stadt Basel die Einbürgerung.

Schwimmunterricht gehört in der Schweiz zur Schulpflicht. (Bild: Christian Beutler / NZZ)

Schwimmunterricht gehört in der Schweiz zur Schulpflicht.

zas. Die Bürgergemeinde der Stadt Basel, die für die Einbürgerungen zuständig ist, hat einem 12-jährigen Mädchen und ihrer 14-jährigen Schwester den Schweizer Pass verweigert, weil diese aus religiösen Gründen die Teilnahme am Schwimmunterricht und an Schullagern verweigern. Dies berichtet das SRF am Montag.

Verletzung der Schulpflicht

Der Schwimmunterricht ist hierzulande laut einem Entscheid des Bundesgerichts Teil der Schulpflicht, welche durch die Verweigerung verletzt wurde. Wie Stefan Wehrle, Präsident der Einbürgerungskommission, gegenüber SRF sagt, müssten Jugendliche, die sich in Basel einbürgern lassen wollen, die Schulpflicht aber erfüllen. Die Nichtteilnahme am Schulunterricht sei ein Hinweis darauf, dass jemand schlecht integriert sei.

Handschlag verweigert

Auch sollen sich die beiden Mädchen geweigert haben, ihren Lehrern die Hand zu schütteln – gleich wie im Fall Therwil, der weltweit Schlagzeilen gemacht hat. Der Handschlag ist hingegen nicht Teil der Schulpflicht und hatte demnach keinen Einfluss auf den negativen Einbürgerungsbescheid.

Dieser stellt einen Präzedenzfall dar: Mit dem Nein der Bürgergemeinde der Stadt Basel sind nun die Weichen gestellt, wie in Zukunft mit solchen Fällen umgegangen wird.

http://www.nzz.ch/schweiz/praezedenzfall-in-basel-ohne-schwimmunterricht-kein-pass-ld.91863

Posted in Islam, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Schweizer Gemeinde führt Deutschpflicht auf Schulhof ein

Posted by deutschelobby - 07/02/2016


Egerkingen ist bislang außerhalb des Kantons Solothurn nur wenigen Schweizern bekannt. Aber das könnte sich nun ändern. Wie die „Neue Zürcher Zeitung“ berichtet, führt die rund 3.000 Einwohner zählende Gemeinde mit Beginn des Schuljahres 2016/17 eine rigorose Deutschpflicht auf dem Areal der Primarschule ein, also auch auf dem Pausenhof. Schüler, die gegen die Deutschpflicht verstoßen, sowie deren Eltern müssen mit Sanktionen rechnen.

Dazu hat der Gemeinderat von Egerkingen einen dreistufigen Sanktionsmechanismus beschlossen: Wer das erste Mal erwischt wird, bekommt einen mündlichen Verweis, danach einen schriftlichen Verweis. Beim dritten Verstoß muss der betreffende Schüler nachsitzen. Vorgesehen sind dabei bis zu zehn Extra-Stunden Deutschunterricht. Und diese müssen natürlich von den Eltern bezahlt werden, was sich mit bis zu 550 Schweizer Franken (knapp 500 Euro) zu Buche schlägt.

Die von der Solothurner Gemeinde getroffene Regelung ist nicht unumstritten, und die Egerkinger Gemeindepräsidentin Johanna Bartholdi räumt ein, dass die Deutschpflicht rechtlich „vielleicht etwas in einem Graubereich“ sei. Allerdings musste die nicht unumstrittene Maßnahme zum Schutz der Schweizer Kinder getroffen werden: „Es kann nicht sein, dass die Schweizer Kinder ausgegrenzt werden“, sagt Bartholdi.

http://zurzeit.eu/artikel/schweizer-gemeinde-fuehrt-deutschpflicht-auf-schulhof-ein_863?SID=97155d5a791c5084627366400b01e08ad3399d11

Posted in Schweiz | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

Rechtsrutsch in der Schweiz: SVP baut Spitzenposition deutlich aus

Posted by deutschelobby - 19/10/2015


Das Bundeshaus in Bern Foto: Upload Bot (Magnus Manske) / wikimedia (CC BY 2.0)

Das Bundeshaus in Bern

Hochrechnungen zufolge konnte die nationalkonservative Schweizerische Volkspartei (SVP) die gestrige Wahl klar für sich entscheiden. Vor vier Jahren kam die Partei auf 28,9 % und erhielt damit 54 von 200 Sitzen im Schweizer Parlament und war damit die stärkste politische Kraft im Lande.

Diesmal konnte die SVP ihren Mandatsstand noch um weitere 11 Sitze auf den bisher höchstens Stand von 65 ausbauen, schreibt etwa die Süddeutsche Zeitung. In fast allen Kantonen gewann die SVP deutlich an Stimmen. Im Kanton Aargau kam die SVP auf stolze 38,6 %. Das sind 3,9 Prozentpunkte mehr als im Jahr 2011.

SVP und FDP gewinnen viele Stimmen

Die Sozialdemokraten, die mit Simonetta Sommaruga die Bundespräsidentin stellen, konnten ihre Stellung als zweitstärkste Partei behaupten, mussten aber Verluste hinnehmen. Jubelstimmung herrscht nicht nur bei der SVP, sondern auch bei der FDP. Die Liberalen, als wirtschaftsfreundliche Partei, profitierten von der Aufwertung des Schweizer Franken. Die Gründe für den Wahlerfolg der SVP liegen hingegen in der Flüchtlingskrise, berichtet dieFrankfurter Allgemeine Zeitung.

Zwar ist die Schweiz noch nicht so arg von der Krise betroffen, wie manch anderer europäischer Staat, aber die Einwanderungsfrage beschäftigt die Bürger in hohem Maße. Die nächsten Tage werden über die politische Ausrichtung des unabhängigen Alpenstaats und die konkrete Zusammensetzung der Regierung entscheiden.

—————————–

https://www.unzensuriert.at/content/0019014-Rechtsrutsch-der-Schweiz-SVP-baut-Spitzenposition-deutlich-aus?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Posted in Schweiz, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Rechtsrutsch in der Schweiz: SVP baut Spitzenposition deutlich aus

Schweizer Armee probt wieder für den erwarteten (und erhofften) Zerfall der „EU“

Posted by deutschelobby - 01/09/2015


Udo Ulfkotte

Während „EU“-Politiker gute Stimmung und Durchhalteparolen verbreiten, bereitet sich die Schweizer Armee mit militärischen Mitteln auf den Zerfall der „EU“ vor.

 Aus der Sicht der Schweizer Regierung sieht die Zukunft Europas nicht eben rosig aus. 5.000 Soldaten werden im September 2015 üben, wie man militärisch darauf reagieren wird, wenn  Europa zerfällt und in Anarchie versinkt.

 Es ist nicht die erste Übung dieser Art, die weltweit für Aufsehen sorgt. Schließlich üben die Schweizer ein Szenario, welches es nach Angaben von „EU“-Vereins-Mitglieder niemals geben wird.

———————————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/vorsicht-buergerkrieg-schweizer-armee-probt-wieder-fuer-den-zerfall-der-eu.html

Posted in EU, Militär, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , | 2 Comments »

die schweizer Armee rüstet für einen erwarteten europaweiten Zerfall der Gesellschaft auf…

Posted by deutschelobby - 11/08/2015


Peter Koenig

»Die schweizer Armee erstellt Notfallpläne für den Fall, dass es in ganz Europa zu gewaltsamen Unruhen kommt. Eine Nation, die vor allem für ihre Banken, Uhren und Schokolade bekannt ist, fürchtet, sie könnte in naher Zukunft einem massiven Zustrom von Flüchtlingen aus ganz Europa ausgesetzt sein.« 

 

Überraschend ist das nicht. Die Schweiz hat eine lange Geschichte, was „Fremdenfeindlichkeit“ anbelangt, auch wenn sie offen wie kaum ein anderes Land für politische „Flüchtlinge“ ist.

 Warum also hat die Schweiz diesen negativen Ruf, »Angst vor Einwanderern« zu haben? Der rechte Flügel der Mitte-rechts-Regierung tönt sehr laut gegen Ausländer. Sie stellen die Mehrheit in der Bundesversammlung und verfügen über viel Geld … der Finanzsektor und die Großindustrie, Sie verstehen. Es ist vor allem der Propaganda aus dieser Ecke zu verdanken, dass die Schweizer – zur Überraschung ihrer Regierung – im Februar 2014 in einer Volksabstimmung beschlossen, die Zahl der Ausländer zu begrenzen, die in die Schweiz ziehen dürfen.

vladimir-kremlev-rtDie Ratten müssen bald kommen

Das läuft den Regeln der „EU“ völlig zuwider. Nun ist die Schweiz zwar kein Mitglied der „Europäischen Union“, aber sie hat dermaßen viele Verträge mit „EU“-Mitgliedsstaaten abgeschlossen, dass sie praktisch Mitglied ist und sich an den Großteil der innerhalb der „EU“ geltenden Bestimmungen halten muss. Dazu gehört auch das Recht auf Freizügigkeit, das besagt, dass Menschen wohnen dürfen, wo sie wollen.

Hunderte, wenn nicht Tausende superreicher Ausländer leben in der Schweiz und zahlen eine Pauschalsteuer, während die gewöhnlichen schweizer Bürger, vor allem die aus dem Mittelstand, mit Steuern belegt werden, die ziemlich deftig erscheinen, wenn man sie gegen die sehr niedrige Steuerlast hält, die Firmen und reichen Ausländern auferlegt wird.

 Die Euro-Krise wird nicht besser, vor allem nicht in den Staaten Südeuropas. Nicht nur das, man bekommt das Gefühl, sie wächst sich zu einem Dauerzustand aus. Und die Mainstreammedien berichten einfach nicht mehr darüber. Dennoch gehen in Spanien, Frankreich, Italien und Griechenland die Menschen weiterhin auf die Straße. Und nicht immer bleibt es dabei friedlich.

 Hält die – ständig von der Troika Fed, EZB und IWF angefachte − Krise weiter an, könnte es tatsächlich zu einem Zerfall Europas kommen und möglicherweise würden auch einzelne Euro-Länder selbst zerbrechen. Das wiederum könnte einen Strom von Flüchtlingen auslösen, die sich auf in Richtung »sicherer Hafen« machen – also auf in Richtung Schweiz. Vielleicht meinte der schweizer Verteidigungsminister Ueli Maurer das, als er sagte, er könne nicht ausschließen, dass man in den kommenden Jahren die Armee benötigen werde.

 Möglicherweise denkt Maurer aber auch über das Naheliegende hinaus. Möglicherweise hat er die vorsätzlichen Bemühungen der westlichen Mächte, also Washingtons und seiner Handlanger, erkannt, Europa finanziell und politisch soweit zu destabilisieren, dass ein Eingreifen von USA und Nato unerlässlich wird … unerlässlich aus Sicht Washingtons natürlich. Europa wäre dann für den Osten, also Russland und China, kein interessanter Partner mehr, sondern wäre bereit, sich im Washington-Stil retten zu lassen.

 Es reicht schon ein Blick auf die jüngsten Finanzmanipulationen der Europäischen Zentralbank (EZB), die natürlich von der Wall Street und der Fed inspiriert sind. Die Rede ist von der neuen Aufsichtsbehörde der EZB, dem Einheitlichen Bankenaufsichtsmechanismus (SSM), der die Banken der Eurozone kontrollieren soll und der über die Souveränität der Banken und der Länder gestellt wird, denen sie in erster Linie dienen. Der SSM, also die EZB, wird in Zukunft die Regeln für Europas Bankenwesen festlegen.

  Gleichzeitig erleben wir, wie die Nato in ganz Europa auf Wunsch der nordeuropäischen Nato-Partner Waffen und Personal aufstockt, angeblich als Notwendigkeit angesichts russischer Aggression in der Ukraine … Durchgeführt wird das Ganze vom neuen Nato-Oberhäuptling Jens Stoltenberg, dem Norweger, der als neues Sprachrohr der Kalten Krieger in Washington fungiert. Gleichzeitig bittet er die europäischen Nato-Mitglieder, ihren finanziellen Beitrag für die Nato zu erhöhen.

 Der schweizer Verteidigungsminister Maurer ist kein großer Freund der Weltdominanzspiele Amerikas.

Vielleicht hat er von der Spitze der schweizer Machtpyramide aus einen genaueren Blick auf die kommenden Umwälzungen in Europa werfen können – oder er verfügt über Informationen und Erkenntnisse, die uns nicht vorliegen.

———————————————–

http://dprogram.net/2014/10/31/switzerland-arming-preparation-european-meltdown/?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+wordpress%2FBcwy+%28Dprogram%29

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für die schweizer Armee rüstet für einen erwarteten europaweiten Zerfall der Gesellschaft auf…

Die Schweizer Armee erwartet Krieg

Posted by deutschelobby - 01/08/2015


.

vorab:

nachdem was die Verbrecher-Riege der „EU“ beständig plant, zum Beispiel dieses Vorhaben zur vollständigen Auflösung der Menschenrechte….mehr in einem separaten Beitrag…….muss die Hoffnung stark sein, dass dieses Regime „EU“ zusammen-bricht…..das es dann zu Unruhen kommen kann, ist möglich, aber ein akzeptabler Preis

für die Auflösung der Brüsseler „EU“-Zentrale……..

.

medien, audio

.

Angeblich ist die schwere Finanz- und Wirtschaftskrise ausgestanden. Das verkünden jedenfalls EU-Politiker. Die Schweizer Armee lässt sich davon aber nicht beirren. Sie bereitet sich auf den Ernstfall vor.

.

schweiz

Die Schweiz bereitet sich in aller Ruhe und mit militärischer Präzision auf einen erwarteten Krieg gegen Flüchtlinge aus Europa -vor allem aus Frankreich – vor. Wer das verstehen will, der muss viele Hintergründe kennen, die in unseren Medien schlicht unterdrückt wurden. Schon im Oktober 2012 warnte der Schweizer Verteidigungsminister Ueli Maurer vor dem möglichen Zerfall der staatlichen Ordnung in Europa, vor Flüchtlingsströmen und Bürgerkriegen.

Genau 31 Monate zuvor hatte auch der Schweizer Armeechef André Blattmann vor dem Hintergrund der Euro-Krise über den möglichen Einsatz der Schweizer Armee gegen Flüchtlingsströme in Europa gesprochen. Er zeichnete ein Bild der künftigen Bürgerkriege. Man lachte ihn damals aus. Das war im März 2010. Blattmann sprach davon, man müsse möglicherweise künftige Flüchtlingsströme an Schweizer Grenzen mit militärischer Gewalt abwehren.

Unruhen und FlüchtlingstrecksPz_87_Leopard_-

Wir berichteten schon damals im Informationsdienst Kopp Exklusiv im Frühjahr 2010 (Heft 11) über die Ausführungen von Blattmann mit den Worten: »In der ruhigen Schweiz herrschte damals innenpolitische Unruhe. Die Sicherheitspolitische Kommission (SiK) des in Bern ansässigen Schweizer Nationalrats war damals von der Schweizer Armeeführung über erwartete mögliche innere Unruhen und Flüchtlingstrecks in der Europäischen Union unterrichtet worden.

Die Zukunft der EU sah demnach völlig anders aus, als es Politiker behaupten.

Auch in Europa können Situationen entstehen, die wir uns heute gar nicht vorstellen können

Denn entstehende Flüchtlingsströme könnten zur Abwehr auch einen Schweizer Armeeeinsatz notwendig werden lassen. Bürger aus Ländern mit einer schwierigen finanziellen Lage könnten massenhaft in die Schweiz einwandern.

Armeechef Blattmann sagt wörtlich: >Auch große Migrationsströme könnten einen Einsatz nötig machen.

Wer über die möglichen Gefahren von Bürgerkriegen in Europa spricht, der darf offenbar nicht ernst genommen werden. Es ist doch alles so schön, sagen jedenfalls unsere Politiker. Dann blies im Spätherbst 2012 auch noch der Schweizer Verteidigungsminister Ueli Maurer in dasselbe Horn. Er schloss nicht mehr aus, dass die Schweizer Armee in den nächsten Jahren zum Einsatz kommen könnte, und zwar gegen europäische Nachbarstaaten. Das erstaunte viele.

Der Euro führt zum Gewaltausbruch

Das Schweizer Verteidigungsdepartement VBS teilt Maurers Ansichten. Die Kernaussagen lauten: Die Euro-Krise verschärft das Gewaltpotenzial. In Ländern wie Spanien, Griechenland und Italien drohten immer größere Massenarbeitslosigkeit und die weitere Radikalisierung der Bevölkerung. Die Schweiz muss ein Übergreifen der Unruhen auf ihr Gebiet fürchten – und deshalb aufrüsten. Sie braucht 100000 Soldaten, fünf Milliarden Franken im Verteidigungshaushalt und den Kampfjet Gripen zur Verteidigung.

Es geht um potenzielle Unruhen, Massendemonstrationen und um Flüchtlingsströme aus den umliegenden europäischen Nachbarländern – also aus Staaten wie Frankreich, Deutschland und Österreich. Die Abwehr solcher Flüchtlingsströme haben die 2000 höchsten Offiziere mit dem Manöver Stabilo Due schon einmal geprobt. Die Schweizer Armee will vier neue Militärpolizei-Bataillone, die mit insgesamt 1600 Soldaten strategisch wichtige Punkte in allen vier Landesteilen bewachen und schützen sollen. Das Motto lautet: Vorsicht Bürgerkrieg!

In Ländern wie Deutschland und Österreich hat man den Bürgern derartige Entwicklungen bislang schlicht verschwiegen. Es war (und ist) politisch nicht korrekt, darüber zu sprechen.

Selbst die meisten deutschen Abgeordneten waren diesbezüglich in der Vergangenheit blauäugig und völlig ahnungslos. Und jetzt wurde Ende September 2013 auch noch bekannt, dass die Schweizer Vorbereitungen für den innereuropäischen Krieg weiter auf Hochtouren weiterlaufen. Die Zeitung Le Matin Dimanche enthüllte, dass Schweizer Panzerverbände das Kriegsszenario »Duplex Barbara« durchspielen.

————————————-

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 41-2013

————–

Von deutscher Seite erwartet die Schweiz keinerlei Gefahren (ausser politisch verfolgte und echte Asyl-Flüchtlinge) weil die Deutschen kein einsatzfähiges Militär haben.

Nicht nur das Schweizer Militär ist der Meinung, dass selbst Klein-Länder wie eben Schweiz oder Holland und weitere, in der Lage wären, die gesamte BRiD innerhalb weniger Tage zu besetzen sprich zu erobern. Die hier stationierten Feind-Alliierten aus VSA usw betrachten wir jetzt einmal als neutral.

Die Deutschen sind komplett wehrlos………..

Ein tolles Gefühl……..jeder der dieses Land verlässt, diesen Kontinent verlässt, hat die richtige Wahl getroffen……….Wobei nur eine Flucht nach Südamerika eine Alternative darstellt……

Wir werden versuchen zu unserem Kollegen Bernie zu ziehen und Antrag auf Schweizer Staatsangehörigkeit stellen……..ernsthaft, darüber wird immer öfter nachgedacht und Bernie drängt uns regelrecht, da er in der Schweiz lebt und vieles „interne“ mitbekommt……

Es ist mehr als nur heiss……viele werden verbrennen….das ist nicht nur unsere „Vorausschau“, sondern auch die von Alois Irlmaier u.v.a………..

https://deutschelobby.com/2012/12/07/die-prophezeiungen-des-alois-irlmaier-voraussagung-des-3-weltkriegs/

ehrlich gesagt: vielleicht ist der eine oder andere etwas geschockt, wenn wir sagen, dass uns alles lieber ist…..wenn nur diese „EU“ endlich stirbt….

Übrigens:

mit dieser Meinung stehen wir nicht alleine: so große Persönlichkeiten wie Professor Doktor Schachtschneider haben nur einen großen Wunsch:

ENDLICH ZU ERLEBEN; DASS KEINE „EU“-FAHNE MEHR BEI UNS IM LANDE WEHT!!!!!!!

WILL EINER WIDERSPRECHEN?

//

//

Posted in Allgemein, Audio, Militär, Schweizer | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 3 Comments »

Unfassbar Verrückte Teufelinnen: Schweiz: Feministinnen wollen Kinder aufgrund des Geschlechts abtreiben lassen

Posted by deutschelobby - 18/07/2015


Der Bundesrat möchte vor der 12. Woche das Geschlecht geheimhalten.

Der Bundesrat möchte vor der 12. Woche das Geschlecht geheimhalten.

Frauenrechtlerinnen in der Schweiz setzen sich verstärkt dafür ein, dass Schwangere ihre Kinder abtreiben dürfen, wenn ihnen das Geschlecht nicht gefällt: Bis jetzt ist der Bundesrat dagegen, dies wird jedoch als Einschnitt in die freie Entscheidung der Frau aufgefasst.

Geschlecht in Abtreibungsfrist erfahren?

In Planung ist ein Gesetz, dass es Ärzten verbieten soll, vor Ablauf der zwölften Schwangerschaftswoche das Geschlecht des Kindes bekanntzugeben. Danach wäre die Frist vorüber, in der eine Abtreibung möglich ist. Nun steigen prominente Abtreibungsbefürworter auf die Barrikaden: Mit dem Entwurf werde wieder „zwischen ‚gerechtfertigten‘ und ‚ungerechtfertigten‘ Schwangerschaftsabbrüchen unterschieden„, so Anne-Marie Rey, die für die derzeitige Möglichkeit der Abtreibungen verantwortlich ist.

Abtreibung wegen Down-Syndrom soll bleiben

Sie befürchtet, dass nach diesem Schritt den Frauen auch die Möglichkeit genommen würde, Kinder mit Down-Syndrom abzutreiben. Die Entscheidung müsse alleine bei der Frau bleiben, auch bei „Entscheidungen, die einem nicht gefallen“, zitiert die NZZ. Auch grüne Nationalräte sprechen sich gegen den Vorstoß aus, die ungeborenen Kinder gesetzlich vor Geschlechterselektion zu schützen.

———————————————-

 

Posted in Abtreibung | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 1 Comment »

Schweiz bereitet sich auf „EU“-Zerfall vor

Posted by deutschelobby - 07/07/2015


Die griechische Schuldenkrise könnte zum Anfang vom Ende der „Europäischen Union“ werden

schweiz armee

Mit der Zuspitzung der Lage in Griechenland erscheint ein Austritt eines Landes aus der Eurozone und sogar aus der Europäischen Union nicht mehr undenkbar. Die griechische Schuldenkrise droht nur der Vorbote einer umfassenden Krise der „EU“ zu sein.

Erneut bereitet sich die Schweizer Armee auf einen Zerfall der europäischen Ordnung vor. Im September sollen 5000 Soldaten in der Westschweiz für ein Szenario üben, das „Europa zerfällt“ lautet. Angenommen wird, dass es als Folge einer Wirtschaftskrise zu ethnischen Spannungen in Europa kommt und die Schweiz von „Flüchtlings“strömen überflutet wird. Offiziell handelt es sich um ein fiktives Szenario, das in einem Europa der Zukunft spielt. Tatsächlich ist aber unübersehbar, dass sich die „EU“ schon jetzt in einer tiefen Krise befindet. Längst geht es nicht mehr darum, ob die „EU“ zu einer weltpolitischen Supermacht aufsteigen kann, sondern darum, ob sich überhaupt ein Zerfall der „EU“ noch verhindern lässt. Bereits erkennbar sind die Bruchlinien, an denen das Projekt „EU“ zu scheitern droht.

Enorme politische Sprengkraft steckt etwa in der Unfähigkeit, eine Lösung für die illegale Masseneinwanderung nach Europa zu finden. Es gelingt bislang, weder durch Sicherung der Außengrenzen den weiteren Zustrom zu begrenzen noch sich intern über die Lastenverteilung zu einigen. Länder wie Italien und Griechenland zeigen sich überfordert, den Massenansturm auf ihre Grenzen aufzuhalten – Großbritannien, Dänemark und die osteuropäischen Länder lehnen es ganz offensichtlich ab, die Folgen dieses Versagens zu tragen und zum Ziel einer Massenzuwanderung zu werden. Als Folge liegt inzwischen die Dublin-Vereinbarung zum „EU“-Asylrecht in Trümmern, der Ruf nach Wiedereinführung von Grenzkontrollen dürfte bald folgen.

Allerdings ist Brüssel nicht nur beim Thema Massenzuwanderung immer weniger in der Lage, einzelne Länder auf Linie zu bringen. In eine ausweglose Lage hat sich die „EU“ ebenso bei dem Projekt „Euro“ manövriert. Offenkundig ist, dass eine vergemeinschaftete Währung für höchst unterschiedliche Volkswirtschaften zu extremen Verwerfungen führt, die sich nur mit massiven Transferzahlungen und hoher Verschuldung abmildern lassen. Um das Versagen zu übertünchen, hat man nicht einmal davor zurückgeschreckt, ganz massive Rechtsbrüche zu begehen oder zu dulden. Wie die „Neue Zürcher Zeitung“ ganz richtig anmerkt, ist der Euro-Raum inzwischen zu einer Union ohne durchsetzbare Regeln verkommen. Maßgeblich hat hierzu das Gezerre um Griechenlands Schuldenwirtschaft samt den diversen faulen Kompromissen beigetragen, das mittlerweile fünf Jahre andauert.

Drohende Verluste in Höhe von Hunderten Milliarden Euro an europäischen Steuergeldern im Zuge der sogenannten Griechenland- oder Euro-Rettung werden es künftig schwerer machen, offen und transparent Transfermechanismen innerhalb der „EU“ zu installieren, da dies zentrifugale Kräfte in der Eurozone und in Europa stärken würde. So ist der Rückgriff auf versteckte Transferinstrumente und damit noch mehr Intransparenz und Verschleierung zu befürchten. Nunmehr auch noch mit einer faktischen Blanko-Vollmacht des Europäischen Gerichtshofs ausgestattet, könnte etwa die Europäische Zentralbank noch massiver als bisher eine direkte Staatsfinanzierung betreiben. Wie lange sich der Offenbarungseid beim Projekt Euro mit solchen Mitteln verzögern lässt, bleibt abzuwarten.

Zu Recht merkt Marine Le Pen von Frankreichs Front National an, dass Griechenland möglicherweise kein Einzelfall bleibt: „Wir haben ein paar Monate Aufschub gewonnen, aber das Problem wird zurückkommen. Heute reden wir über den Grexit, morgen wird es der Brexit sein und am Tag nach dem Morgen der Frexit.“

Norman Hanert paz2015-27

Posted in EU, EU-Austritt, EU-Politik, Euro-Crash, Euro-Kritiker, Eurokrise, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

WEHRT EUCH! ES soll das Schweizer Volk in die EU gezwungen werden!

Posted by deutschelobby - 30/05/2015


 

EIDGENOSSEN, wir müssen uns mit ALLEN MITTELN WEHREN!

eu nein

Posted in EU, Schweiz, Tobler | Verschlagwortet mit: , , , | 5 Comments »

Menschen retten sich aus der unmenschlichen „EU“

Posted by deutschelobby - 25/05/2015


Besorgte Menschen verlassen das bald lichterloh brennende, faschistische „EU“-Kriegsgebilde, wo Menschen zu treuen, erbärmlichen Sklaven ummanipuliert werden:

Immer mehr „EU“-Bürger fliehen in die Schweiz

Argumente gibt es viele für EU/EFTA Bürger ihre Heimat zu verlassen und Zuflucht in der Schweiz zu suchen. Wichtigste Gründe für die Flüchlinge sind das politische Chaos, Mangel an Demokratie und die Diktatur Brüssels, sowie die hohe Kriegsgefahr, soziale Ungerechtigkeit, gravierende Armut, zunehmende Kriminalität und eine ungerechte Entlohung stehen an der Spitze der Auswanderungsgründe…schweizmagazin

Schon über 150 Millionen verarmte „EU“-Bürger

EU“-Austritts-Volksbegehren vom 24.6 -1.7.2015

“Bundeskanzleramt” (Österreich) ist eine Unter-unter-unter Firma (Einheit)von der Amerikanischen Bundesregierung

Ihre Firma, das “Bundeskanzleramt” ist eine Unter-unter-unter Firma (Einheit)von der Amerikanischen Bundesregierung, wie auch ihre Mutter Firma die “Republik Österreich”seit dem 1.10.2003 nach zu Lesen wo…gerhardschneider

Politiker sprechen Klartext

Kündigung der Bundesregierung

Wie die EZB mit diktatorischer Macht Europa regiert!

Meinung: TTIP, Brüssel und Co. als Teil einer Gesinnungs-Diktatur

Der souveräne Bürger – Staatsfeind der neuen Ordnung

Die wunderbare neue Welt der Totalkontrolle aller Bürger wird täglich weiter perfektioniert. Bislang regt sich dagegen wenig Widerstand. Vielleicht müssen wir von Geräten wie der neuen Blackbox im Auto, die die EU ab 2018 zur Aufzeichnung des Fahrverhaltens zwingend vorschreibt, erst noch weiter eingekreist werden, bevor weite Teile der Bevölkerung aufbegehren und gegen den aufkommenden Daten- und Kontroll-Faschismus endlich entschieden protestieren…markus-gaertner

Prof Dr Karl Albrecht Schachtschneider – Revolution!

Die Idee

Jeder bekommt einen Chip implantiert – Georg Orwells Vision wird Realität
Was sich wie eine Horrorvision aus einem Science-Fiction-Film a´la Hollywood anhört, ist bereits Realität und wird in die Tat umgesetzt. Wie die FAZ in diesem Zusammenhang schreibt, lassen sich Büroangestellte in Schweden freiwillig einen Chip einpflanzen. Die Frankfurter Allgemeine stellt provokant die Frage: „Schwappt die Cyborg-Welle auch nach Deutschland?“ Dort wird detailliert beschrieben, welche Vorteile solch ein Chip mit sich bringt. Er hat die Größe eines Reiskornes und wird zwischen Daumen und Zeigefinger unter die Haut gepflanzt. Sobald die Hand in die Nähe eines geeigneten Lesegeräts oder Empfängers kommt, ist die Person identifiziert…macht-steuert-wissen

————————————————————–

Nachtrag

auch im Aufklärung- und Widerstands-Bereich wird immer wieder der Fehler begangen, von einem „EU“-Bürger zu schreiben.

Da die „EU“ kein Land, kein Staat, kein souveränes Gebiet ist, sondern rein rechtlich lediglich ein Verein, kann es keine „EU“-Bürger geben. Jeder der von einem „EU“-Bürger spricht akzeptiert die „EU“. Er/Sie erkennt dadurch die Oberhoheit der „EU“ an und zerstört seine Bürgerrechte in seinem eigenen Heimatland. Man kann nur Bürger in einem Land sein und darüber-hinaus auch nur einmal und nicht mehrfach. Wenn, dann sollte man von „EU“-Mitglied sprechen, obwohl die Majorität der Bevölkerung gegen ihren Willen in diesem Verein sind und somit das Recht besitzen, ihre „Mitgliedschaft“ strikt abzulehnen. Kein Mensch darf gezwungen werden, einem Verein gleich welcher Art beizutreten.

Ein eingetragener Verein, nicht anders als z. Bsp. jeder Kaninchenzucht-Verein…wobei der Kaninchen-Verein mit Sicherheit eine höhere Existenzberechtigung hat.

Auch das Schreiben von „EU“ ohne Anführungsstriche unterstützt die Legalität der „EU“.

Manch einer mag sich noch erinnern, dass damals auch die „DDR“ stets mit Anführungszeichen geschrieben wurde…weil die „DDR“ nicht anerkannt wurde…zu recht.

Jeder der diese „EU“ nicht anerkennt und ablehnt, sollte sich dringlich daran erinnern, dieses Konstrukt nur mit Gänsefüßchen zu erwähnen.

Das wäre ein wichtiges Zeichen der Nicht-Anerkennung dieses Verbrecher-Regimes im Auftrag der VSA, im Sinne der NWO-Führer.

—————————————————————————————————————

http://mike.blog-net.ch/2015/05/23/menschen-retten-sich-aus-der-unmenschlichen-eu/

Posted in EU-Politik, Euro, Euro-Kritiker | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Menschen retten sich aus der unmenschlichen „EU“

Schweizer Armee probt wieder für den erwarteten (und erhofften) Zerfall der „EU“

Posted by deutschelobby - 22/05/2015


Udo Ulfkotte

Während „EU“-Politiker gute Stimmung und Durchhalteparolen verbreiten, bereitet sich die Schweizer Armee mit militärischen Mitteln auf den Zerfall der „EU“ vor.

 Aus der Sicht der Schweizer Regierung sieht die Zukunft Europas nicht eben rosig aus. 5.000 Soldaten werden im September 2015 üben, wie man militärisch darauf reagieren wird, wenn  Europa zerfällt und in Anarchie versinkt.

 Es ist nicht die erste Übung dieser Art, die weltweit für Aufsehen sorgt. Schließlich üben die Schweizer ein Szenario, welches es nach Angaben von „EU“-Vereins-Mitglieder niemals geben wird.

———————————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/vorsicht-buergerkrieg-schweizer-armee-probt-wieder-fuer-den-zerfall-der-eu.html

Posted in EU, Militär, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , | 1 Comment »

CONEX 15…September…Schweiz übt den Ernstfall: „EU“-Tyrannei bricht zusammen

Posted by deutschelobby - 18/05/2015


CONEX 15, 5.000 Schweizer Soldaten riegeln die Grenzen nach Frankreich und der Bundesrepublik ab vom 16.-25. September, üben den Krieg gegen Zivilisten, die sich gegen die tyrannischen Bedingungen ihrer Re-GIER-ungen wehren. Ist zu dem Zeitpunkt der Finanzcrash der “ELITEN” geplant?. Interessanterweise üben derzeit weltweit viele Militärs dieses Szenario, in Kanada (MAPLE RESOLVE), den USA (Jade-Helm 15), sowie das ganze Weltkrieg 3 – Geschachere mit enormen Rüstungsanstrengungen auf allen Seiten. Wer ist der Feind, darf man hier wohl fragen? Haben die “ELITEN” Angst, dass wir ihre Betrügereien durchschauen und uns diese nicht mehr gefallen lassen, so mag man sich fragen.

Militär übt mit/bei Novartis in Basel und lässt private Unternehmer referieren, aber das Volk weiss nichts davon…

Schweizer Militär und Konzerne bereiten sich auf EU-Unruhen vor

 

http://www.basellandschaftlichezeitung.ch/basel/basel-stadt/die-schweizer-armee-probt-den-ernstfall-in-basel-129136790

https://mywakenews.wordpress.com/2015/05/17/der-krieg-gegen-uns-zivilisten-durch-unser-militar-und-bewaffnete-uniformierte/

Posted in EU, Militär, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , , | 4 Comments »

„EU“ will Schweiz dazu zwingen nochmals über Zuwanderung abzustimmen

Posted by deutschelobby - 12/04/2015


Das Schweizer Ergebnis der Volksabstimmung über die Zuwanderung gefällt der EU nicht.

Das Schweizer Ergebnis der Volksabstimmung über die Zuwanderung gefällt der „EU“ nicht.

Bereits vor etwas mehr als einem Jahr, im Februar 2014, stimmten unsere Schweizer Nachbarn über Thematiken bezüglich der Zuwanderung ab. Die Mehrheit der Bürger votierte dabei für eine Kontingentierung und damit die Bevorzugung von Inländern bei der Arbeitsstellenvergabe. Zwar ist die Schweiz keineswegs bei der „EU“, die zuständigen Stellen in Brüssel laufen gegen diese Entscheidung aber seither Sturm und verlangen nun eine erneute Durchführung der Abstimmung bis zum Jahr 2016.

Dann sollte das Ergebnis korrigiert werden – ganz nach dem Motto: „Wir lassen so lange abstimmen, bis uns das Ergebnis passt.“

EU will Abstimmung korrigiert sehen

Der „EU“-Diplomat Maciej Popowski lies in einem Interview mit einer Schweizer Zeitung verlautbaren, dass die „EU“ wenig bis keine „Flexibilität bei einer Einschränkung der Personenfreizügigkeit“ zeigen werde. Ähnlich sehen dies auch Kollegen, welche die Entscheidung der Schweiz zum Schutz der eigenen Bevölkerung der Vergangenheit korrigiert sehen möchten.

Popowski kritisiert die Eidgenossenschaft aber nicht nur für das Ergebnis dieser Volksabstimmung, sondern verlangt von den Schweizern ein generelles Umdenken in Sachen „EU“-Zugehörigkeit“. So sollte man dort etwa endlich die Vorzüge des sinkenden Schiffes „EU“ erkennen und auf den Dampfer aufspringen.

Sollte das Land weiterhin an seiner legitimen Entscheidung festhalten, drohen von Seiten der „EU“ diverse Sanktionen in Bereichen, wo es gemeinsame Abkommen gibt. Bis Ende 2016 sollte sich die Meinung in der Bevölkerung also unbedingt wenden, da sonst auch laufende Verhandlungen – wie etwa momentan über ein Stromabkommen – auf Eis gelegt werden.

——————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0017549-EU-will-Schweiz-nochmal-ueber-Zuwanderung-abstimmen-lassen

Posted in EU, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Tobler: BESATZER RAUS! Ami go Home aus Deutschland

Posted by deutschelobby - 07/04/2015


ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

er erkennt…die Deutschen sind zu 90% degeneriert durch die Gewaltmaßnahmen der Alliierten…

jedoch: aufgrund der historischen Tatsachen, dass nicht die BRiD völkerrechtlich wirksam sein kann,

sondern nur das Deutsche Reich…sobald das Deutsche Reich wieder seine völkerrechtlich zustehende Geschäftsfähigkeit

wiedererlangt, sind alle Verträge mit der BRiD ungültig!

Nur das Deutsche Reich kann rechtlich wirksame Verträge legitimieren!

Deshalb kann das Deutsche Volk bei Rückbesinnung und Wiederaktivierung ihrer Heimat, des Deutschen Reiches,

die „EU“ komplett stoppen…..

ein Schweizer muss uns die Wahrheit regelrecht einfiltern….seien wir dankbar….dass wir zumindest einige Freunde im Ausland haben…

obwohl die Schweiz, teilweise, zum deutschsprachigen Raum gehört und die gesamt Schweiz zum germanischen Siedlungsgebiet,

kann ich hier nicht von „Ausland“ reden…aber immerhin! 

Posted in Deutsche Reich, Deutsche Volk, Deutschland | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 2 Comments »

Schweizer Gemeinde wegen Asylanten fast pleite

Posted by deutschelobby - 11/03/2015


Schweizer Gemeinde leidet unter Horror-Kosten für Asylanten-Großfamilie.

Schweizer Gemeinde leidet unter Horror-Kosten für Asylanten-Großfamilie.

Dass Asylanten eine Gemeinde an den Rand der Pleite führen kann, beweist ein Ort im Schweizer Kanton Zürich. Dort sollen sich die Kosten für eine achtköpfige Familie aus Eritrea auf 655.000 Euro pro Jahr für die Rundumbetreuung summieren, wie die Preußische Allgemeine Zeitung berichtet. Die Summe entspricht rund 30 Prozent der Steuereinnahmen die pro Jahr eingenommen werden.

Das Geld soll unter anderem für Miete, Heimkosten, sozialpädagogische Betreuung und Lebenshaltungskosten für zwei Erwachsene und sechs Kinder aufgewendet werden. Die Familie wird von Sozialarbeitern jeweils an 25 Tagen im Monat betreut und das sechs Stunden täglich.

Kantonsbehörde hat die Maßnahmen in Auftrag gegeben

Die Gemeinde kann sich offensichtlich schlecht gegen die Ausplünderung der „Gäste“ wehren. Aufgetragen wurde das Maßnahmenpaket nämlich von der zuständigen Kantonsbehörde. Um neben der Asylantenbetreuung auch noch andere öffentliche Aufgaben durchführen zu können, will die Gemeinde jetzt die Steuern erhöhen.

————————————————

http://www.unzensuriert.at/content/0017288-Schweizer-Gemeinde-wegen-Asylanten-fast-pleite

Posted in Asylanten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

CHEMTRAILS IM SCHWEIZER RADIO SRF4, 20.2.2015

Posted by deutschelobby - 09/03/2015


Posted in Chemtrail, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

Schweizer Breitseite auf die deutsche »Lügenpresse«

Posted by deutschelobby - 24/02/2015


Sie grenzen aus. Sie operieren mit Verdachts-Berichterstattung. Sie lehnen sich an das politische Establishment an. Und sie benehmen sich gegenüber ihrem Publikum wie »strenge Kolonialoffiziere«. Das sind nur ein paar der schroffsten Vorwürfe, mit denen die Neue Zürcher Zeitung deutschen Leitmedien in einem scharfen und phasenweise bissigen Kommentar die Leviten liest.

 

 Ausgangspunkt der dicken medialen Watsche aus Zürich ist die Beobachtung, dass »in Deutschland die Medienverdrossenheit in Medienverachtung umgekippt ist«. Wer die Kommentare von Lesern auf den Webseiten und in sozialen Plattformen der tonangebenden Medien liest, der weiß, wovon die NZZ da spricht.

Der Aufstand des Publikums hat nach Beobachtung der Zeitung allerdings eine neue Qualitätsstufe erreicht. Ursprünglich habe er sich auf das Internet beschränkt und sich in Umfragen wie der des NDR-MedienmagazinsZapp geäußert.

 Dieses berichtete kurz vor Weihnachten, dass nur knapp ein Drittel der Bevölkerung großes bis sehr großes Vertrauen in die Medien hat. Beststeller wie Udo UlfkottesGekaufte Journalisten hätten ebenfalls auf die wachsende Verachtung gegenüber Mainstream-Journalisten hingewiesen.

 Doch inzwischen sei die wachsende Wut sogar schon ein »Mobilisierungsmotiv für Straßenprotest« geworden. Die NZZ beobachtet, dass unter dem Ansturm der Kritik der »bleierne Konsens« der etablierten Medien zu brechen beginnt.

 Als Beispiel wird die Wochenzeitung DIE ZEIT genannt, die am 29. Januar unter der Schlagzeile »Europa: Ausweitung der Kampfzone« erstaunliche Selbstkritik geäußert hat. Das Blatt gestand indem Kommentar:

»Die Politik predigt Alternativlosigkeit, und die Medien skandalisieren jede Tabuverletzung. Es ist kein Wunder, dass immer mehr Bürger vom System frustriert sind

Als dieser Frust sich bei PEGIDA-Märschen in Dresden und anderswo Bahn brach, hätten, so die NZZ, »die tonangebenden Medien nicht mit ergebnisoffener Recherche, sondern mit gewohnten Reflexen reagiert«.

Mit Verdachtsberichten und unüberprüfbaren Unterstellungen hätten führende Mainstream-Publikationen hinter der Fassade »den Nazi zu enttarnen« versucht.

 Die NZZ distanziert sich bei ihrer Analyse vom Begriff Lügenpresse. Kein Wunder, sie ist selbst ein mediales Flaggschiff in dem von frustrierten Lesern und Zuschauern attackierten System. Doch das Blatt verweist auf eine vielsagende Beobachtung:

 Die Leitmedien hätten bei ihren Berichten über PEGIDA die verbreiteten Informationen in eine große »und allzu distanzlos mit der Politik geteilte Rahmenerzählung vom Kampf der Weltoffenheit und Vielfalt gegen bornierte Einfalt« eingebettet.

 Die Erklärung für dieses ausgrenzende Verhalten gegenüber Bürgern, die Meinungen außerhalb des vom System tolerierten Konsens artikulieren, lautet bei der NZZ so:

 Den Massenmedien – so wird der Medienanalytiker Lutz Hachmeister zitiert – fehlen in Deutschland auf der rechten Seite des Spektrums Publikationen, die die dort angesiedelten Ansichten und Interessen artikulieren und wiedergeben können.

 Die übrigen Medien lehnen sich demnach mit ihren abgeschliffenen Konturen und ihrem »ausgezehrten argumentativen Inventar« an den »sozialdemokratisch-ökologischen Konsens der deutschen Politik« an und entlarven sich dabei – obwohl sie sich »vom Selbstverständnis her eherlinksliberal und grün-alternativ fühlen«, als ein »faktisch konservatives Establishment«.

Im Klartext: Sie sind System-Stabilisierer, die ganz im Sinne der politischen Kaste die Deutungshoheit suchen, anstatt ohne Blick auf das Ergebnis Entwicklungen und Bewegungen auszuleuchten und Befindlichkeiten im Wahlvolk zu analysieren und zu artikulieren.

 Das Bild, das hier gezeichnet wird, ist das von einem Wachhund, der zum Schoßhund der Berliner Kartell-Parteien mutiert ist und einen erklecklichen Teil des Wahlvolks ausgrenzt.

 Das ist auch Verrat an einem Teil der (potenziellen) Leserschaft. Und das zu einer Zeit, in der das Überleben der Mainstream-Blätter bereits seit Jahren mehr vom Verkauf an die Leser abhängt, als von den schwer eingebrochenen Anzeigen-Einnahmen.

——————————————————-

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/schweizer-breitseite-auf-die-deutsche-luegenpresse-.html

Posted in Medien deutsche, Medienzensur | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 4 Comments »

Schweiz: Der Armeechef rät der Bevölkerung dringend, Notvorräte anzulegen

Posted by deutschelobby - 28/12/2014


André Blattmann sieht neue Bedrohungen.

Schweiz

Er selbst hat zu Hause vorgesorgt und hält 300 Liter Mineralwasser an Lager.

Unsere Gesellschaft sei verletzlich geworden und auf neue Risiken wie Cyberattacken oder Stromausfälle nicht wirklich vorbereitet. Das sagt Armeechef André Blattmann – und er hat selber Konsequenzen gezogen: Zu Hause lagert er «30 oder 40 Sechserpackungen Mineralwasser ohne Kohlesäure». Das entspricht rund 300 Liter Mineral. Darüber hinaus hat der Armeechef eine Wasserzisterne. Wasser sei im Notfall das Wichtigste, sagt er: «Für den täglichen Bedarf braucht jeder mindestens acht Liter Wasser. Um zu trinken, zu kochen, sich zu waschen.»

Weil bei einem Stromausfall die Heizung nicht mehr funktionieren würde, hat Blattmann auch ein Cheminée mit Holzvorrat. Die privaten Sicherheitsvorkehrungen traf er «vor zwei, drei Jahren»: «Die neuen Risiken und Bedrohungen haben mich sensibler gemacht.» Er rät der Bevölkerung zur Vorsorge: «Vielleicht müsste man den Leuten sagen: Es ist gut, wenn ihr ein paar Vorräte für den Notfall zu Hause habt. Auch Konservenbüchsen. Das hilft ein paar Tage zu überbrücken, bis der courant normal wieder hergestellt ist.»

Im Interview mit der «Schweiz am Sonntag» äussert sich der Armeechef zur veränderten Sicherheitslage in Europa infolge der Krim-Krise. Er sieht die «bewaffnete Neutralität» gestärkt. Blattmann: «Was auf der Krim geschah, zeigt: Wir müssen den Nachrichtendienst und die Mobilmachung verbessern. Sollte trotzdem etwas geschehen, müssen wir reagieren können.» Es gebe zwei Hauptlehren: «Erstens weiss niemand, was die Zukunft bringt – es waren alle überrascht. Und zweitens: Wer sich nicht selber wehren kann, dem diktiert die Geschichte, was er zu tun hat.»

——————————————–

http://www.schweizamsonntag.ch/ressort/nachrichten/der_armeechef_raet_der_bevoelkerung_notvorraete_anzulegen/

Posted in Militär, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , , | 5 Comments »

Roger Köppel erklärt der Deutschen Politik wer eigentlich der Chef in einer Demokratie ist

Posted by deutschelobby - 27/12/2014


hört genau hin…sind leider weniger als 2 Minuten

Hört Euch den Schlusssatz an:

„Das Volk ist der Chef und nicht bezahlte Politiker wie Sie………“

.

Posted in Interview Roger Köppel, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , | 3 Comments »

Mehr als 200 Linksextremisten verwüsteten Zürich…auch vor versuchtem Mord schreckten sie nicht zurück

Posted by deutschelobby - 19/12/2014


Vergangenes Wochenende spielten sich bürgerkriegsähnliche Zustände in der Schweizer Stadt Zürich ab. Nach einem Aufruf linksextremer, autonomer Gruppierungen, sich die „Stadt zurück zu holen“, kam es zu heftigen Straßenschlachten, bei denen sieben Polizisten verletzt sowie Dutzende Autos und Geschäfte in Brand gesteckt wurden.

Protest artete rasch in Zerstörungswut aus antifa_1_0_0Linksradikale verwüsteten vergangenes Wochenende Zürich.

Der Protestaufruf der linken Szene forderte auf Flyern die „Erhaltung von Freiräumen in der Stadt“. Mehr als 200, größtenteils vermummte und gewaltbereite, Linksextremisten zogen anschließend durch die Züricher Stadt und ließen keinen Stein auf dem anderen. Ähnliche Szenen kennt man ja bereits aus Wien von den sogennanten „No-WKR Demos“. Autos wurden in Brand gesteckt, Geschäfte geplündert und Polizisten angegriffen.

Dabei schreckten die Anarchos auch vor versuchtem Mord nicht zurück.

Leuchtraketen wurden bewusst auf Polizisten abgefeuert und in Polizeiwagen geschossen. Gegen Samstag Mitternacht konnten die Randalierer schließlich unter massivem Polizeieinsatz zurückgedrängt werden. Der Züricher Polizeivorstand Richard Wolff, selbst aus der alternativen politischen Szene, bezeichnete die Aktionen lediglich als „inakzeptabel“. Auf die Frage, wie man solche Ausschreitungen in Zukunft verhindern könne, meinte er, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen der Polizei Grenzen setzen würden.

Auf dem linken Auge blind

Wieder einmal bewiesen linksautonome Gruppierungen, dass sie bei keiner ihrer Protestaktionen vor Gewalt oder Sachbeschädigung zurückschrecken. Trotzdem diffamieren Politik und Medien in ihren Kommentaren und Berichterstattungen ausschließlich die immer friedlich ablaufenden „PEGIDA-Demonstrationen“ in Deutschland, welche vor der Islamisierung Europas warnen.

Man sieht, dass Politik und Medien, wenn es um Linksextremismus geht, immer noch schweigen und die Augen verschließen. 

———————————————

http://www.unzensuriert.at/content/0016674-Mehr-als-200-Linksextremisten-verw-steten-Z-rich

Posted in LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Islam-Video empört die Schweizer

Posted by deutschelobby - 07/12/2014


Über 75.000 Mal wurde mittlerweile ein Video auf YouTube angeklickt, dass die Erhebung der Muslime in der Schweiz propagiert. Für den professionell gestalteten Film zeichnet sich der Islamische Zentralrat der Schweiz (IZRS) verantwortlich. Die Szenen und vor allem die Fahnen IS-Video Schweizerinnern sehr stark an Propagandavideos der Terror-Organisation Islamischer Staat (IS). In dem Video erklimmen Muslime die Berge und rufen zur „Islamischen Revolution“ auf. Begleitet wird der Clip von einer englischsprechenden Stimme im Hintergrund:

Es gab eine Zeit, da war unsere Hoffnung nur ein Samen, der vom Wind getragen wurde. Schwach. Diskriminierung ausgesetzt, Verachtung, Schmerz und Folter. Um überleben zu können, verließen wir unsere Häuser, von der Ausrottung bedroht. Jetzt sind wir nicht nur zu einem Baum, sondern zu einem ganzen Wald geworden. Stark, unzerbrechlich. Der Beginn einer islamischen Revolution, die die Welt verändern wird.

Nach drei Minuten endet der Propaganda-Film mit der Botschaft:

Erwartet uns! Jederzeit. Überall. Die Muslime der Schweiz.

.

—————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0016618-Islam-Video-emp-rt-die-Schweizer

Posted in Islam, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Islam-Video empört die Schweizer

Sie müssen raus – wegen Asylbewerbern…Karin Ottiger und ihre Familie sind verzweifelt

Posted by deutschelobby - 05/12/2014


Egal wo Ihr wohnt…….morgen kann es Dich treffen…oder fühlst Du Dich sicher?

 

Vor nicht so langer Zeit erst eingezogen, muss Karin Ottiger (46) mit ihrer kleinen Familie schon bald wieder ausziehen.

Der Grund: Moosleerau muss eine „Asyl“familie aufnehmen, ansonsten ist die Gemeinde verpflichtet, eine höhere Ersatzabgabe zu bezahlen.

Die Schocknachricht kam per Einschreiben. Als der Pöstler Karin Ottiger am Freitag den Brief der Gemeinde Moosleerau AG überreicht, ahnt diese nichts Gutes. Und sie behält Recht: Es ist das Kündigungsschreiben für ihre Wohnung. «Jetzt sollen hier Asylbewerber einziehen», klagt Karin Ottiger.

Seit anderthalb Jahren wohnt die 46-Jährige mit ihrem Partner Markus Schenker (44), Sohn Silvan (13) und Dogge Cuba (3) in der 4½-Zimmer-Wohnung im alten Schulhaus.

Das Gebäude gehört der Gemeinde Moosleerau – und die meldete jetzt Eigenbedarf an.

Die Gemeinde ist verpflichtet, eine Asylbewerberfamilie aufzunehmen. Und die soll in die Wohnung von Karin Ottiger ziehen.

Das kann Ottiger nicht fassen: «Als wir eingezogen sind, hat uns niemand gewarnt, dass so etwas passieren könnte.

Die Asylbewerber bekommen ein Dach über dem Kopf, und wir sitzen bald auf der Strasse.»

Bis Ende März muss die Familie ausziehen. «Wir haben Angst, dass wir keine Wohnung in der Nähe finden, die wir uns leisten können», sagt Karin Ottiger. 1250 Franken zahlen sie und ihr Partner für die rund 100 Quadratmeter grosse Wohnung – viel mehr lässt ihr Budget nicht zu.

Weil Sohn Silvan aber in Moosleerau zur Schule geht, möchte die Familie unbedingt dort wohnen bleiben. Der Sechstklässler ist traurig: «Ich fühle mich doch wohl und habe alle meine Freunde hier. Ich will hier nicht mehr weg.» Dass die Suche nach einer günstigen neuen Wohnung schwierig wird, weiss auch Gemeinderat Daniel Dätwyler. «Natürlich haben wir zuerst nach anderen Möglichkeiten gesucht, aber keine gefunden. Da diese Wohnung die einzige ist, die der Gemeinde gehört, haben wir leider keine Alternative.»

Weil Moosleerau bislang keine Asylsuchenden aufgenommen hat, zahlt die Gemeinde eine Ersatzabgabe von jährlich rund 10’000 Franken.

Da sich aber die Lage im Asylbereich im letzten Jahr zugespitzt hat, übt der Kanton Aargau nun Druck auf Moosleerau aus.

Nimmt das Dorf keine Asylbewerberfamilie auf, muss es künftig eine höhere Ersatzabgabe entrichten. Das kann sich aber der kleine Ort mit knapp 1000 Einwohnern nicht leisten. ASYL-zusatz «Wir sind für das Wohl der gesamten Gemeinde verantwortlich», sagt Dätwyler.

Karin Ottiger und ihrer Familie hilft das nicht weiter. «Wir wissen nicht, wie es jetzt weitergehen soll», sagt sie verzweifelt.

——————————————-

http://www.blick.ch/news/schweiz/karin-ottiger-und-ihre-familie-in-moosleerau-ag-sind-verzweifelt-sie-muessen-raus-wegen-asylbewerbern-id3320226.html

Posted in aggressive Asylantenlobby, Allzweckwaffe Asylbewerber, Asylanten, Lampedusa-Flüchtling, Schweiz, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , | 1 Comment »

Schweizer „Weltwoche“ nach Islamkritik lahmgelegt und Autor bedroht

Posted by deutschelobby - 05/12/2014


Was passiert, wenn jemand unliebsame Kritik an der ungezügelten Zuwanderung oder radikalen Strömungen im Islam äußert, musste dieser Tage auch eine Schweizer Wochenzeitung erfahren. Ihre Webseite steht offenbar aufgrund einer Cyber-Attacke schon seit Tagen still und ist auch bis jetzt nicht zu erreichen. Das Gebäude musste am Wochenende von Securities geschützt werden. Hintergrund dieser Ereignisse ist ein kritischer Beitrag in der Schweizer Weltwoche über den Islam von Autor und Satiriker Andreas Thiel.

Drohungen gegen Autor

Nachdem der Satiriker Thiel vergangene Woche einen Beitrag über den Islam in der Schweizer Weltwoche veröffentlicht hatte, nahm das Unheil seinen Lauf und Drohungen ließen nicht lange auf sich warten. Per Mail wurde er  als „dummer Hurensohn“ und als „scheiß Tumor“ bezeichnet. Auch anonyme Anrufe gingen bei ihm ein.

Wie Thiel in seinem Beitrag ausführt, sei der Koran „der Kern des Übels“ und ein „einziger Aufruf zu Gewalt, eine Anleitung für Krieg und Unterdrückung“, wofür er zahlreiche bedenkliche Suren anführt. Auch sei es für ihn darum kein Wunder, dass Muslime zu Terroristen werden und gewalttätig handeln.

In der Schweiz am Sonntag verteidigte er seine Wortwahl damit, dass die Schweiz ein freies Land sei, in dem jeder frei seine Meinung sagen darf. Seinen Angaben zufolge beschäftigte er sich ausführlich mit dem Koran und sei über dessen Inhalt schockiert gewesen. „Wer die Verurteilung von Sex mit Kindern, Sklavenhaltung und Kriegshetze als billige Provokation abtut, sollte sich einmal mit Opfern von Vergewaltigung, Missbrauch und Verstümmelung unterhalten“, so Thiel.

—————————————————–

http://www.unzensuriert.at/content/0016597-Schweizer-Tageszeitung-nach-Islamkritik-lahmgelegt-und-Autor-bedroht

Posted in Ausländerkriminalität, Islam, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schweizer „Weltwoche“ nach Islamkritik lahmgelegt und Autor bedroht

Linke Lügen entlarvt: Schweizer Volksabstimmung, Frauenquote, Immigration, Ausländer-Maut

Posted by deutschelobby - 04/12/2014


EcoPOP-Abstimmung Schweiz

Das Schweizervolk hat sich mehrheitlich gegen eine strikte Zuwanderungsbegrenzung aus ökologischen Gründen ausgesprochen. Die etablierten Zeitungen vermuten die “üblichen Verdächtigen” hinter den Initiatoren dieser angeblichen “Abschottung” gegenüber allem Fremden. Blöd nur, daß die Initiatoren ursprünglich von den Grünen (!) stammen. Die patriotische SVP lehnte diese Eco-Pop-Initiative ab. Die Ablehnung der undifferenzierten grünen Trittbrettfahrer-Initiative durch das Schweizervolk zeigt somit vor allem eins: Die Bürger mögen keine weitere Zuwanderung, aber erst recht keine Grünen frei nach dem Motto: Lieber mein Haus im Grünen, als einen Grünen in meinem Haus.

Frauenquote

Die toleranzbesoffene Bunt-Regierung hat sich auf eine Frauenquote geeinigt, betroffen hiervon sollen vor allem die deutschen DAX-Unternehmen sein. Doch ein Blick gerade in die “deutschen” Dax-Unternehmen zeigt, daß hier vor allem eine ganz andere Quote sorgen macht: So gehören inzwischen “unsere” DAX-Unternehmen mehrheitlich Ausländern. Nur in den Betrieben selbst, meist zu zigfach weniger Gehalt als die ausländischen Mehrheitsaktionäre und Vorstände arbeiten dann die Deutschen.

Immigration-Studie

Laut einer kürzlich veröffentlichten “Studie” profitiert Deutschland durch die Massenzuwanderung. So gewinnt angeblich Deutschland durch jeden Zuwanderer rund 3.300 Euro jährlich. Wenn es also stimmt, ist jeder “Deutsche” für “unsere” Regierung eine Belastung, denn sonst würde ja der Plan für den “ausgeglichenen” Haushalt nicht aufgehen. Auf der anderen Seite wird behauptet, die Immigranten würden am Arbeitsmarkt “diskriminiert” werden. Wer Ali oder Mehmet heiße, habe kaum Chancen. Was stimmt nun? Richtig ist, daß Immigranten bei gleicher Qualifikation in vielen Bereichen ganz offiziell gegenüber Deutschen bevorzugt werden. Während ausländische (US) Konzerne  in Deutschland bewußt eine heterogene “bunte” Mischung als Unternehmensphilosophie propagieren, wird seitens unserer Regierungen absichtlich auf eine weitere Verfestigung deutschfeindlicher – und diskriminierender Verhaltensweisen gesetzt. Eine gut verdienende deutsche Fachkraft, die sich ihren Lohn hart erstreitet hat, wird nun durch eine billigere Blue-Card Fachkräfte aus dem Ausland ersetzt. Ganz offen propagieren daher deutsche Großkonzerne dafür, noch mehr Ausländer ins Land zu holen, weil man sie ( wie die ausländischen Steuersparmodelle) brauche. Dies lassen Sie sich auch einiges kosten, investieren ohne politischen Druck in Sprachkurse und Hotelübernachtungen für die neuen Mitarbeiter. Wenn es hingegen um Ausbildung und Förderung der eigenen Leute geht, dann sieht das Ganze schon anders aus. Wahr ist also, daß tatsächlich viel dafür getan wird, daß Deutsche mehr zu Sklaven werden, die wenig verdienen, und somit angeblich weniger fürs “Allgemeinwohl” beitragen. Fakt ist aber in diesem Fall, daß man seit Kurzem die Berechnung des BIP geändert hat. Demnach sorgen nun auch “Tabakschmuggel” und “Drogenhandel” für eine positive “Leistungs”bilanz. Schwere Kriminalität, Ausländer etc. “nützen” uns also. Nun kann jeder für sich selbst den Schluß ziehen, wie diese “Studie” (Bertelsmann) wohl zustande kam.

Ausländer-Maut

Die CSU wollte durch die Ausländermaut angeblich die “Deutschen” nicht belasten, und die Ausländer mit an den Kosten beteiligen. Doch am Ende ist nun klar: Das Gesetz der CSU diskriminiert die Deutschen, während der ausländische PKW-Fahrer zusätzlichen Belastungen entgehen kann. So muss der deutsche Autobesitzer die PKW-Maut auf jeden Fall zahlen, auch wenn er gar keine Autobahn benützt. Ausländer hingegen haben die Möglichkeit, die Autobahnmaut durch das Befahren von Regionalstraßen zu umgehen. Außerdem werde die PKW-Maut bei künftigen Anhebungen keine Entlastung bei der KFZ-Steuer nach sich ziehen. Kurzum: Während der Ausländer in seiner Entscheidungsfreiheit nicht beeinträchtigt wird, wird der Deutsche zwangsverpflichtet. Nur für ihn gelte somit die Maut auf allen Straßen. Wie man es richtig machen kann, zeigt Österreich: Dort werden z.B. für gewisse Strecken zusätzliche Mautgebühren fällig. Anreiner ( Anwohner) zahlen hingegen nur einen ermäßigten Betrag für die gleiche Strecke.

Hieran sieht man mal wieder, wie man es machen kann, und wie wichtig es ist, eine starke patriotische Opposition (Österreich: FPÖ) im eigenen Land zu haben.

———————————————-

http://prob-bayern.org/2014/12/03/linke-lugen-entlarvt-schweizer-volksabstimmung-frauenquote-migration-auslander-maut/

Posted in Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , | 2 Comments »

Schweiz: BILDERBERGER-INSIDER-BANKER-INTERVIEW

Posted by deutschelobby - 28/11/2014


Veröffentlicht am 27.11.2014
Weitere interessante Informationen (+Aufklärungsmaterialien im Shop) finden Sie auf:

http://www.chemtrail.de/

Posted in Bilderberger | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

Schweiz schiebt Asylwerber konsequent ab

Posted by deutschelobby - 19/11/2014


Die Dublin-System regelt, welcher Staat für die Durchführung von Asylverfahren verantwortlich ist. Der Kern: Kommt ein Asylwerber aus einem sogenannten sicheren Drittstaat, hat er dort den Asylantrag zu stellen und darf ihn diesen zurückgeschickt werden.

Die Schweiz nutzt dieses Abkommen mit 17.000 Abschiebungen wie kaum ein anderer Staat in Europa. Zwischen 2009 und 2013 wurden etwa 17.000 Asylwerber in einen anderen Dublin-Staat zurückgeschickt. Dies geht nun aus einem vertraulichen EU-Dokument hervor, welches der Neuen Zürcher Zeitung vorliegt.

Von der EU gab es wie so oft keine Stellungnahme zu diesen Zahlen. Ein Sprecher meinte lediglich, bei dem Dokument handle es sich „nicht um eine öffentliche Publikation“.

Asylparadies Österreich

Vergleicht man die Schweizer-Zahlen mit jenen Österreichs, muss man feststellen, dass in der rot-weiß-roten Alpenrepublik im selben Zeitraum nur 6.000 Personen abgeschoben wurden. Das sind acht Prozent der gestellten Asylanträge.

Während in der Schweiz rigoros abgeschoben wird, ist Österreich weiterhin ein Paradies für Asylwerber. Laut den jüngst veröffentlichten Zahlen aus dem Innenministerium stieg die Zahl der Asylanträge im Oktober 2014 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 85,2 Prozent.

Was in der Schweiz möglich ist, dürfte doch auch bei uns kein Problem darstellen: Das denken sich wahrscheinlich viele besorgte Bürger.

—————————————

http://www.unzensuriert.at/content/0016515-Dublin-System-Schweiz-schiebt-Asylwerber-konsequent-ab

Posted in Schweiz, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schweiz schiebt Asylwerber konsequent ab

WETTERMANIPULATION SCHWEIZ – Chemtrails

Posted by deutschelobby - 09/11/2014


http://www.blauerhimmel.ch


.

Posted in Chemtrail | Verschlagwortet mit: , , , | 1 Comment »

Schweizer Dorf wird ausgepresst, um „Asylanten“ Luxus zu bieten

Posted by deutschelobby - 24/09/2014


Ein kleines Schweizer Dorf muss 1/3 seines Haushalts aufwenden, um einer einzigen „Asylantenfamilie“ eine kostenaufwändige Betreuung zu ermöglichen, darunter einen Putzdienst.

.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=q_a3I…
Übersetzung: Deutschand+Russland https://www.youtube.com/channel/UC5H_…

 

Posted in aggressive Asylantenlobby, Allzweckwaffe Asylbewerber, Asylanten, Lampedusa-Flüchtling | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

Augenzeugenbericht von den Zuständen an der Deutsch-Schweizer Grenze

Posted by deutschelobby - 22/09/2014


Samstag Morgen an der Grenze BRD – Schweiz

Was mich jedoch am meisten erstaunte – am Grenzübergang hat eine Gruppe von ca. 30 Negern die Grenze nach Deutschland zu Fuß passiert, ohne dass sich jemand für sie interessiert hat, weder ein Schweizer, noch ein deutscher Grenzbeamter.  In Basel muss wohl ein Zug angekommen sein und die Gruppe an Negern ist geschlossen nach Deutschland eingereist.[…] negerkuss_kl xx

 

  • Neger können über die Schweiz in Massen einreisen zum Land wo ihnen gratis Vollpension nachgeschmissen wird und wo sie gratis umfassende ärztliche, zahnärtztliche und zahnmedizinische Versorgung geschenkt bekommen ohne daß diese Neger jemals irgendetwas für Deutschland beigetragen haben. Als Deutscher muss man das Recht haben nicht von Negern überflutet zu werden. Dass die Neger hier einen Trick anwenden müsste eigentlich fast jeder erkennen, denn Deutschland – vorausgesetzt “deutsche “Politgangster würden Deutsche schützen wollen vor der Negerflut – kann die Schweiz nicht als Erstaufnahmeland behandeln weil die Schweiz nicht zur EUdSSR gehört.

    In seinem Vaterland, einem ehemals weißen Land, zu leben wo es in gewissen Stadtvierteln von Negern50 Mill Neger nach EU wimmelt kotzt mich an. Ich will nicht schuften und arbeiten damit Leute abschmarotzen die niemals irgendetwas einzahlten in die deutschen Kassen.

    Kein anderes Land auf diesem Erdball betreibt diesen offenkundigen Wahnsinn der massenhaften Hereinflutung kulturfremder, zivilisationsfremder, ungebildeter (nicht alle sind so!) Fremdländer wie Deutschland. Jedes andere Land fragt welchen Beitrag der Einwanderungswillige zum Wohlergehen des Ziellandes beitragen kann aber Deutschland schmeisst manchen Analphabeten und manifest Blöden nicht nur Vollpension hinterher sondern finanziert ihnen sogar den Wahnsinn von Sprachkursen als ob es nicht die eigene Sache des Fremden wäre flugs die deutsche Sprache zu lernen. Wer das nicht kann während er gratis Vollpension namens „Asyl“ erhält, der ist entweder dämlich oder unwillig oder beides und in allen drei Fällen hat er hier nichts, aber auch garnichts, zu suchen.
    Wenn irgendwo irgendeine Firma diese Personalpolitik betreiben würde – Ungebildete, Ungelernte, Kulturfremde zu alimentieren – die “deutsche” Politclowns als Einwanderungs”politik” ausgeben, dann ist diese Firma binnen Kürze pleite.

    Daß durch dieses krass inländerfeindliche Verhalten der Politgang die Friktionen und Spannungen und Konfliktpotentiale sich steigern in unserem Heimatland – das nun einmal eben nicht die angestammte Heimat von Negern ist -das halte ich inzwischen für gewollt von diesen Leuten. Während überall auf der Welt immer mehr Länder und Völker eigenständige Staaten bilden oder wollen – siehe Katalonien – wird in Deutschland eine unverantwortliche Mischung angerichtet, die gefährlich ist. Gefährlich? Dieses Wort ist untertrieben. Neger,neger  218 kriminelle Asylschmarotzer, die einen Dreck hier zu suchen haben, begehen frech kriminelle Taten und sie bewaffnen sich! (Siehe besetzte Schule in Berlin.)
    Zum Ende des Jahrhunderts wird ihr Kontinent viermal so viele Neger haben wie heute. Jeder Neger, der hier bei uns in Deutschland kriminell das deutsche Recht mißachtet telefoniert – das kann er, man muß Symboltasten drücken – in seinen Kral in dem Negerkontinent und macht Reklame dafür daß noch mehr von seiner Sorte herkommen. Neger betrieben in ihrem Kontinent jahrtausendelang Sklaverei und man könnte sich fragen ob sie jetzt den deutschen Steuerzahler und Krankenkasseneinzahler versklaven wollen. Ich sage voraus: Das gelingt denen nicht. Dafür haben die nicht den Kopf.

    nochmals:Zwischenfrage: Sind die Grenzkontrollen zwischen DE und CH jetzt
    > abgeschafft?
    >

    Ja, Schweiz ist Schengenland.(Schreibt eine Schwyzerin)

    …oder liegt die afrikanische Grenze jetzt schon bei Basel?

——————————————

Quelle

http://astrologieklassisch.wordpress.com/2014/09/20/augenzeugenbericht-von-den-zustanden-an-der-deutsch-schweizer-grenze/

 

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , | 4 Comments »

Massenflucht aus Kriegstreibermedien

Posted by deutschelobby - 11/09/2014


Die grössten Pressehäuser der Schweiz stehen unter Schock, liebe Zuschauer. 15 und mehr Prozent ihrer Leserschaft haben allein im vergangenen Jahr Flucht ergreifend ihre Abos gekündigt. Was sich schon seit Monaten in einem regelrechten Dauer-Gewitter empörter Leserbriefe angekündigt hatte, wurde nun durch jüngste Zahlen der MACH-Basic-Studie 2014-2 schwarz auf weiss belegt. 100 tausende Schweizer identifizieren sich ganz offensichtlich nicht mehr länger mit einer Presse, die zum Handlanger kriegstreiberischer Mächte mutiert ist.


.

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , | 2 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: