Update 20: von der „EU“ gesteuert, von der USA überwacht, von Zionisten mit Ziel NWO seit 150 Jahren geplant = DER BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH….es gibt aktuell fast keine Asylanten/Flüchtlinge: höchstrichterlich bestätigt: 99,9% werden abgelehnt…..rein faktisch ist es vorsätzlicher Asyl-Missbrauch


99,9% begehen vorsätzlich Asyl-Missbrauch

.

Update: Einprozent-Initiative gestartet: Wir helfen denen, die unser Land verteidigen

#######################################

Köln ist überall…in ganz Deutschland verbreiten übergriffige männliche Asylbewerber Angst und Schrecken

Politisches Irrenhaus Deutschland: Volkskommentatorin Stephanie Schulz über Invasoren

Köln: viel schlimmer als gemeldet: Video: Frau eingekesselt, entsetzliche Szenen

Die Flut – so wird Deutschland abgeschafft – Jürgen Elsässer

#######################################

Eritreische Migranten warnen Deutsche, dass ihre Tage gezählt sind

#######################################

Es gibt gar keine “Flüchtlinge”, es handelt sich um den Einmarsch einer Invasionsarmee, die im Rahmen der Globalisierung für diese Region vorgesehen ist.

Es geht um die Umsetzung der Zusammenfassung von Regionen und der jeweiligen Sklavenbevölkerung.

Diese sog. Mittelmeer-Union EUROMED wurde 2008 in Barcelona verabschiedet und nun vehement umgesetzt unter dem Deckmantel der “Humanität” (Freimaurer-Deutsch), getarnt als Asylanten/Flüchtlinge, damit die Leute vor Ort das Spiel leichter mitspielen.

armee

#######################################

Vom Asylrecht nicht gedeckt…aus Afrika zu über 95 Prozent kommen Asylbewerber zu uns, die nicht verfolgt sind…Das individuelle Asylrecht des Grundgesetztes jedoch deckt weder Wirtschaftsasylanten noch die Lagerasylanten. 

#######################################

Veröffentlicht am 29.10.2015

Die Umstände zwingen zu dieser Veröffentlichung

Die Terrortouristen-Invasoren sind da…einwandfreie Foto-Beweise!!!

31513

#######################################

Islamische Flüchtlinge randalieren brutal in Paris

 

#######################################

Warnung an Alle: Hinter der “Asylanten”flut verbirgt sich eine riesige Armee. Wird sie bald bewaffnet?

.

#######################################

Asylheimen-Karte löst Hysterie bei Linken aus – Google soll Karte löschen

Asylantenheime – Standorte herunterladen als …

Das Kartenmaterial wurde gesichert und wird bei eventuellen Löschungen kurzfristig bereitgestellt! In den Excel-Tabellen wurde die Anschrift aus der Standortkoordinate neu berechnet und mit den bereits vorhandenen Angaben verschmolzen. Je nach Genauigkeit des Ausgangsmaterials stimmt eventuell die Hausnummer nicht. Der letzte Stand hat jetzt eine eigene Spalte gefunden. Die Listen sind nach PLZ sortiert. Asylheimen-Karte

#######################################

Bewiesen: die USA bezahlen die Schlepperbanden für die “Asylanten” nach Europa!

#######################################

komplett mit allen Links und Informationen als PDF…zum speichern, ausdrucken, verteilen…für eigene Ausarbeitungen usw.

Webseite Asyl-Missbrauch Update xx von der “EU” gesteuert

.

.

Skurriler Auftakt: Angeklagte im Fall Jonny K. streiten alles ab


.

.fuer-die-erstellung-einer-gedenktafel-fuer-jonny-k-am-alexanderplatz_

Seit vergangenem Montag wird vor dem Landgericht Berlin der gewaltsame Tod von Jonny K. verhandelt, der im Ok-tober 2012 Opfer einer brutalen Prügelattacke wurde. Dennoch lautet die maximale Anklage der Staatsanwaltschaft lediglich auf gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge. Beim Prozessauftakt haben sich die sechs Angeklagten gegenseitig die Schuld zugeschoben. Der Hauptangeklagte Onur U. behauptete gar, er habe Jonny K. nicht einmal wahrgenommen. Tatsächlich war der Ex-Boxer erst einmal damit beschäftigt, den Freund von Jonny K. zusammenzuschlagen. Richter Helmut Schweckendiek fragte ihn: „Sind Sie Türke oder Deutscher oder beides?“, „Beides“, bekam er zur Antwort.

Angehörige und Freunde der Angeklagten hatten diesen vom Zuschauerraum aus öfters zugewunken und „Kusshändchen“ zugeworfen. Das mussten auch die Nebenklägerin Tina K. und die Freunde ihres getöteten Bruders mit ansehen. Erst spät wurde es auch Richter Schweckendiek zuviel. Nach Sitzungsschluss kam er zum Zuschauerraum und herrschte die Betreffenden an: Wenn sie, so Schweckendieck, ihren Freunden etwas Gutes tun wollten, sollten sie dieses Verhalten künftig unterlassen. Denn sonst würde er die Angeklagten in den Panzerglaskästen sitzen lassen und ihnen nicht gestatten, im Saal neben ihren Verteidigern Platz zu nehmen. Ob das deren türkische Anhänger tatsächlich beeindruckt hat, wird man sehen. Der Prozess wird am 23. Mai fortgesetzt. Bis 20. Juni sind neun weitere Verhandlungstage anberaumt.

nachzulesen bei preussische-allgemeine-zeitung 20-2013

https://deutschelobby.com/2012/10/26/turken-nach-todlicher-alexanderplatz-prugelei-gestellt/

https://deutschelobby.com/2012/11/02/turkengruppe-prugelt-jungen-tot-exemplarischer-fall-schockiert-berlin/

https://deutschelobby.com/2012/11/04/pol-bo-brutaler-angriff-auf-drei-junge-bochumer-131415-zeugen-gesucht/

https://deutschelobby.com/2012/11/09/fur-die-erstellung-einer-gedenktafel-fur-jonny-k-am-alexanderplatz-online-petition/

https://deutschelobby.com/2012/11/24/mordfall-jonny-k-ware-das-opfer-turkisch-gebe-es-einen-aufschrei/