Prophezeiungen über den Verlauf der Weltwende


vorab:

sehr zu empfehlen ist das Buch von Eva Hermann…ich habe es genossen und vieles daraus gelernt…

Weltenwende Die Gefahren der letzten Tage und der Weg ins Licht

.

Als Quelle dienten unzählige Seheraussagen, die teilweise interessante Übereinstimmungen aufweisen. Für Interessierte seien einige Namen genannt: Alois Irlmaier, Waldviertler/Kremser Bauer, Feldpostbriefe des Andreas Rill, Mühlhiasl, Lied der Linde. Bei jeder Aussage sind einige Seher als Beispiel angeführt. Da die Reihenfolge der angegebenen Ereignisse nicht sicher ist, wurden einige Ereignisse bereits unter Vorzeichen der Weltwende erwähnt. (Stand: Januar 2006)

Zur weiteren Recherche empfehlen wir das “Lexikon der Prophezeiungen” von Karl L. von Lichtenfels, sowie “Visionen und Prophezeiungen” von Sven Loerzer.

Trotz des scheinbar kongruenten Bildes, das uns die Prophezeiungen liefern, heißt das noch lange nicht, dass sich die Zukunft in dieser Weise gestalten muss. Außerdem sollte bedacht werden, dass man nicht alle Schauungen gleich gewichten kann. Nicht alle Quellen sind ausreichend auf Authentizität geprüft. Aussagen die aufgrund der Quellenlage als besonders wichtig angesehen werden müssen sind daher in Fettschrift hervorgehoben. Die Aussagen in Normalschrift müssen als unsicher gelten, sollen der Vollständigkeit halber jedoch nicht ausgeklammert werden. Zugegebenermaßen kann diese Einteilung nicht vollkommen objektiv erfolgen.

Verlauf der Weltwende

  • Die USA werden im Nahen/Mittleren Osten einen Krieg beginnen oder zumindest in einen Krieg verwickelt. Wahrscheinlich wird ein Frieden geschlossen, der Krieg bricht kurz danach aber von neuem aus. (z.B. Irlamier, Waldviertler, Teresa Musco)

  • Es gibt große Vulkanausbrüche und ein fürchterliches Erdbeben, durch das Kalifornien und Japan im Meer versinken. (z.B. Joe Brandt, Künstler aus Hamburg, Seher aus Hessen, van Rensburg, Veronika Lueken)

  • Manhattan wird durch Sprengköpfe (möglicherweise Atombomben) schwer zerstört. In den Medien wird ein Racheakt islamischer Terroristen dafür verantwortlich gemacht. [1] (Waldviertler, Maud Kristen)

  • Wirtschaftszusammenbruch. (z.B. Pierre Frobert)

  • Es kommt zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen in mehreren Ländern, die höchstwahrscheinlich von linksradikalen Gruppen verursacht werden. Vor allem Frankreich und Italien werden schwer betroffen sein. (z.B. La Salette, Irlmaier, Don Bosco, Kugelbeer, Marie Mesmin, Sri Babaji)

  • In Italien werden Priester verfolgt. Der Papst flieht mit zwei Kardinälen in einem alten Wagen aus Rom nach Genua und dann in die Schweiz. Später erreicht er Köln. (z.B. Waldviertler, Lied der Linde, Irlmaier, Don Bosco, Pfarrer von Baden, Bruder Adam)

  • In Russland kehrt der Kommunismus zurück. (z.B. van Rensburg)

  • Russland besetzt erst Afghanistan/Iran/Irak/Türkei, dann Jugoslawien/Griechenland und schließlich Skandinavien. (z.B. Erna Stieglitz, Anton Johansson, Bruder Adam, Birker Claesson)

  • Zwischen Russland und dem Westen entwickelt sich eine gespannte Lage. Im Mittelmeer stehen sich die Flotten der beiden Großmächte gegenüber. (Irlmaier)

  • Neuer Konflikt auf dem Balkan (z.B. Bruder Adam, Waldviertler)

  • Friedensverhandlungen (auf dem Balkan). Bei der Tagung wird eine wichtige (russische?) Person von zwei anderen ermordet. (z.B. Alte Flüchtlingsfrau aus Böhmen, Irlmaier, van Rensburg, Papst Johannes XXIII.)

  • Unerwarteter, blitzartiger Angriff der Russen auf Mittel- und Westeuropa.[2] (z.B. Waldviertler, Feldpostbriefe, van Rensburg, Mühlhiasl, Irlmaier, Giorgio Maria da Terni, Jan Cornelius van der Heise)

  • Der Angriff wird mit drei Stoßkeilen gegen Mitteleuropa geführt. Die erste Linie geht über Berlin und Hamburg nach Holland, die zweite über Sachsen ins Ruhrgebiet und der dritte Keil aus Tschechien, nördlich der Donau entlang (nach anderen Quellen an den Alpen entlang), zum Oberrhein. Die Russen stoßen nahezu ungehindert, blitzschnell bis an den Rhein und die Kanalküste vor (nach anderen Aussagen bis an die Pyrenäen oder nach Gibraltar). Erst hier können sie vorerst gestoppt werden. Ein weiterer Vorstoß geht über Jugoslawien nach Italien und Südfrankreich.[3] (z.B. Irlmaier, Josef Albrecht, Bruder Adam, Josef Stockert, Pater Mattay, Erna Stieglitz)

  • Auf Seite der westlichen Streitkräfte werden neuartige, unbemannte Fluggeräte eingesetzt. (Schwäbischer Unteroffizier der Panzertruppe, Waldviertler)

  • In den besetzten Gebieten finden Zwangsrekrutierungen statt. Auch Freiwillige schließen sich der russischen Truppe an. (z.B. Josef Stockert)

  • Es herrscht Chaos und Hunger in den überrannten Gebieten. Zahlreiche Menschen, vor allem die Soldaten der Angreifer, morden, plündern und vergewaltigen. (z.B. Katharina aus dem Ötztal, Josef Stockert, Korkowski, Mühlhiasl)

  • Auch im Nahen Osten kommt es zu einem Zusammenprall der Westmächte und Russlands. Die USA besetzen die Ölgebiete Saudi-Arabiens. Es folgt eine gewaltige Schlacht, bei der Israel vernichtet wird. (z.B. Waldviertler, van Rensburg)

  • Die USA werden in Europa vorerst nicht eingreifen, sondern sind mit sich selbst beschäftigt. (z.B. Waldviertler, Buchela)

  • Russland (oder China?) startet über Alaska eine Offensive gegen Kanada und die USA. (z.B. Anton Johansson, Irlmaier, Erna Stieglitz)

  • China tritt in den Kampf gegen die Russen ein. (z.B. Waldviertler, Lucia von Fatima, Parravinci, Marina Kisin, Dumitru Duduman)

  • Es kommt speziell in Tschechien zu vernichtenden Schlachten zwischen Russen und Chinesen. Das Land wird vollkommen zerstört. (z.B. blinder Jüngling von Prag)

  • Die Chinesen sind im Besitz von kleinen, wendigen Panzern, die den russischen haushoch überlegen sind. (Waldviertler)

  • Von beiden Seiten werden (zumindest in Tschechien) massiv Nuklearwaffen eingesetzt. Als erstes machen jedoch die Chinesen Gebrauch von ihrem Atomarsenal. (Waldviertler, Onit, Erna Stieglitz, Parravinci)

  • Ein „gelber Strich“(chemische/biologische Kampfmittel) wird von (amerikanischen) Flugzeugen zwischen Prag und der Ostsee niedergelassen. Das Gebiet wird unpassierbar, der russische Nachschub ist abgeschnitten. (z.B. Irlmaier, Erna Stieglitz)

  • Am Rhein schließen sich Muslime/Türken zusammen und stehen dem Westen (und/oder den Russen) gegenüber. (z.B. Irlmaier)

  • Eine Atombombe wird von den Russen in die Nordsee geworfen und ruft verheerende Überflutungen in Dänemark, Holland, Belgien, Norddeutschland und vor allem England hervor. Am schwersten betroffen sind die Städte London, Hamburg und Antwerpen. (z.B. Irlmaier, Waldviertler, Stockert, Onit, Künstler aus Hamburg, Karmohaksis)

  • Polen kämpft zuerst auf Seiten der Russen, stellt sich dann aber gegen sie. (Waldviertler, Bauer Jasper)

  • Naturkatastrophen bringen den russischen Angriff endgültig zum Erliegen. Die Reste der russischen Streitkräfte ziehen nach Norden (siehe auch dreitägige Finsteris/Platzen der Erdrinde weiter unten). (z.B. Feldpostbriefe, Irlmaier)

  • In Mitteleuropa sammelt sich eine Freiwilligenheer aus Deutschen, Österreichern und Schweizern und zieht gegen die versprengten Rest der russischen Truppen. Angeführt werden sie von einem starken Heerführer (“Großer Monarch”). (z.B. Düsseldorfer Kapuzinerpater, Pfarrer von Baden, van Rensburg)

  • Die neue deutsche Armee ist mit hochmodernen Waffen gerüstet, die sonst kein Staat besitzt.[4] (van Rensburg, Bruder Adam)

  • Auch die Franzosen gehen zum Gegenangriff über. (z.B. Waldviertler)

  • Vernichtende Schlachten zwischen dem westlichen Bündnis und den Russen finden bei Lyon und Ulm statt. Eine andere wichtige Schlacht wird „an einem Birkenbaum“ ausgetragen. (z.B. Spielbähn, Bauer Jasper, Mönch aus Werl, Erna Stieglitz)

  • Die entscheidende Schlacht findet in Westfalen statt. Das westliche Bündnis schlägt die Angreifer endgültig. (z.B. Pfarrr von Baden, Irlmaier)

  • Die Bevölkerung ist voller Mordlust gegenüber den versprengten Resten der russischen Angreifer. (Waldviertler)

  • Große Krankheiten und Seuchen. (z.B. Spielbähn, Kugelbeer)

  • Der Höhepunkt des Geschehens findet wahrscheinlich zwischen Oktober und Dezember statt. Das Ereignis wird in fast jeder Schauung erwähnt und kann daher als absolut sicher gelten: Es zieht (von Westen) eine dunkle, Blitze speiende Wolke auf, die den gesamten Erdball für ca. drei Tage stockfinster macht, Stromausfall, nur Kerzen brennen. Mit der dreitägigen Finsternis geht eine Verpestung der Luft einher, durch die alle Wesen unter freiem Himmel ersticken. Das Ereignis trägt deutlich paranormalen Charakter, da speziell die Menschen von finsterer Wesensart dahingerafft werden sollen. [5] (z.B. Lied der Linde, Irlmaier, Kugelbeer, Anna Maria Taigi, Seher von Vorarlberg, Johannes Friede, Elena Aiello, Marie Julie Jahenny de la Faudais)

  • Vor der Finsternis wird ein helles Licht bzw. ein Himmelskörper am (nördlichen) Firmament erscheinen. (z.B. Sepp Wudy, Fatima, Sajaha, Ilu-Tani, Hopi)

  • In Tschechien reißt die Erdkruste und Schwefeldämpfe treten in großem Maße aus. Wahrscheinlicher Auslöser ist die Sprengung eines russischen Atomwaffenlagers. (z.B. Waldviertler, Lied der Linde, Seher aus Hessen, Pater Johannides, Leon Theunis)

  • Der erste Auswurf fliegt 100km weit. Ein großer herausgeschleuderter Brocken ähnelt “dem Gekreuzigten mit den Wundmalen”, die Wolke einem Birkenbaum. Das daraus entstehende Erdbeben beginnt am Abend und dauert bis zum nächsten Tag. Zumindest in Österreich reißt es vieles nieder.[6] (Waldviertler)

  • Während der Finsternis kommt es zu einem Polsprung/Polwende (auch “Kippen der Erdachse”, die “Erde wird vorübergehend aus der Bahn geworfen”, “Sonne geht im Westen auf”, “Menschen können ihr Gleichgewicht nicht halten”). (z.B. Waldviertler, Josef Stockert, Lied der Linde, Nostradamus, Edgar Cayce, De la Vega, Leon Theunis)

  • Impakt eines Himmelskörpers. (z.B. Veronika Lueken)

  • Die Finsternis, das Platzen der Erdrinde und allgemeine Naturkatastrophen fordern weit mehr Opfer als die eigentlichen Kriegseinwirkungen.[7] (z.B. Johannes Friede, Josef Stockert)

  • Die giftige Wolke treibt nach Osten ab. (z.B. Waldviertler, Irlmaier)

  • Ein Kreuz am Himmel erscheint (gegen Ende der Finsternis).[8] (z.B. Irlmaier, Waldviertler, Kugelbeer, Stockert, Parusiereden Christi, Madeleine Aumont)

  • Die Erde ist bedeckt mit schwefelfarbener Asche, die nach wenigen Tagen verschwindet und eine fruchtbare Erde hinterlässt. (z.B. Frau aus Ostbayern, Johannes Friede)

  • Enorme Hitze, die Flüsse führen nur noch wenig Wasser, allgemeiner Wassermangel. (z.B Garabandal, Veronika Lueken)

  • Die russische Bevölkerung entmachtet ihre kriegslüsterne Regierung. (z.B. Irlmaier, Feldpostbriefe, Onit)

  • Die russische Offensive – möglicherweise das ganze Geschehen – dauert sehr kurz, ca. drei Monate. (z.B. Irlmaier, Mühlhiasl, Jasper, Sepp Wudy, Andreas Rill, Ilu-Tani)

Folgen der Weltwende

  • Zahlreiche Städte sind vernichtet oder schwer zerstört, unter anderem Prag, Paris, Marseille, Antwerpen, Hamburg und London. (z.B. Blinder Jüngling von Prag, Sibylle von Prag, La Salette, Anton Johansson)

  • Norddeutschland, England, Belgien und die Niederlande sind durch Überflutungen schwer zerstört. Über das Gebiet der Überflutung gibt es unterschiedliche Angaben, die von Lüneburg über Hannover bis Köln reichen. (z.B. Anton Johansson)

  • Im Gebiet nördlich und östlich der Donau ist das Ausmaß der Vernichtung besonders groß, während Südbayern größtenteils verschont bleibt. (z.B. Irlmaier)

  • Ein Großteil der Weltbevölkerung (je nach Aussage 30-90%) hat durch die Ereignisse ihr Leben verloren. (z.B. Josef Stockert, Mühlhiasl, Lied der Linde, Irlmaier)

  • Russland und England werden unbedeutend. Die USA zerfallen in vier bis fünf Einzelstaaten. (z.B. Anton Johansson, van Rensburg, Sybillen)

  • Frankreich bekommt einen König.[9] (z.B. Jeanne-Louise Ramonet)

  • Polen und Ungarn erhalten einen König.[9] (z.B. Bauer Jasper, Irlmaier, Waldviertler)

  • Die skandinavischen Länder schließen sich zusammen.

  • Portugal und Spanien werden zu einer Nation.

  • Afrika wird christlich. (van Rensburg, Lied der Linde)

  • Deutschland wird nach dem Krieg das führende Land in Europa und der Welt. (z.B. van Rensburg, Nostradamus, Templeroffenbarungen, Sajaha, Sybillische Bücher)

  • Deutschland wird wieder zum Kaiserreich. [9] (zur Kaiserkrönung s.u.)

  • Die ehemals deutschen Gebiete in Europa (Schlesien, Ostpreußen…) werden an Deutschland zurückgegeben.[10] (z.B. van Rensburg, Waldviertler)

  • Die deutschsprachigen Länder schließen sich an Deutschland an. (z.B. Feldpostbriefe, Lied der Linde, Sybillische Bücher)

  • Auch Holland, Belgien und Italien treten dem neuen Kaiserreich bei. (z.B. Sybillische Bücher, Lied der Linde)

  • Am Rhein wird der neue deutsche Kaiser vom geflohenen Papst gekrönt (möglicherweise im Kölner Dom). Als großer Monarch bringt er Ruhe und Ordnung.[11] (z.B. Waldviertler, Lied der Linde, Irlmaier, Kugelbeer)

  • Nach der Kaiserkrönung endet das Papsttum. (Waldviertler, Malachias)

  • Das Klima hat sich verändert. In Mitteleuropa wachsen nun auch Südfrüchte. (z.B. Irlmaier, Waldviertler, Anna Henle)

  • Im Atlantik taucht ein neuer Kontinent (oder Insel) auf. (z.B. Pierre Frobert)

  • In Süddeutschland findet ein außerordentliches Ereignis statt, zu dem zahlreiche (auserwählte/wichtige) Menschen reisen werden. Dort wird anscheinend der Grundstein für das neue Reich und die neue Religion gelegt. Wundersame Dinge geschehen, möglicherweise sogar eine Neuoffenbarung. (2. Templeroffenbarung, Feldpostbriefe, Bauer Jasper)

  • Das Christentum hält einen Siegeszug und wird beinahe von der ganzen Welt angenommen. Es handelt sich dabei allerdings um ein neues, einheitliches und ursprüngliches/gereinigtes Christentum. (z.B. Waldviertler, Feldpostbriefe, Mühlhiasl, Bauer Jasper, Kugelbeer, Maria Bianchini)

  • Die Abtreibung wird abgeschafft. (z.B. Waldviertler, Irlmaier)

  • Konventionelle Rohstoffe werden durch die “freie Energie” ersetzt. (z.B. Waldviertler)

  • Auf der Erde bricht das “1000-jährige Friedensreich” (das “Goldene Zeitalter”) an.[12] (z.B. Mühlhiasl, Blinder Jüngling von Prag, Lied der Linde, Sajaha, 2. Templeroffenbarung, Ilu-Tani)

Vergleich: Gänge Prophezeiungen – Ilu-Lehre

Wir hatten bereits unter Zukunft darauf hingewiesen, dass zwischen den Texten aus dem Kreise der Ilu-Lehre und den „herkömmlichen“ Schauungen beträchtliche inhaltliche Übereinstimmungen bestehen. Dies wollen wir hier noch einmal verdeutlichen.

Gemeinsamkeiten:

  • Vor der Weltwende findet eine Globalisierung statt, multinationale Vereinigungen übernehmen das Szepter

  • Vor der Weltwende herrscht Sittenverfall und Gottlosigkeit, „das Oben ist unten und das Unten ist oben“

  • Vor der Weltwende betritt der Satan in Menschengestalt die Erde (Antichrist)

  • Der große Krieg bricht dann aus, wenn die Finsternis am größten ist/wenn es keiner erwartet

  • Der Krieg/die Weltwende dauert verhältnismäßig kurz, um die drei Monate

  • Die Weltwende wird außerordentlich verheerend und schrecklich sein

  • Vor dem Höhepunkt der Ereignisse gibt es ein „Aufleuchten am nördlichen Himmel“

  • Den Höhepunkt der Weltwende stellt eine besondere „Reinigung“ dar. Es werden zahlreiche Menschen getötet – in erster Linie jene von schlechter Wesensart.

  • Nach/während des Krieges betritt eine besonders bedeutende Person die Bühne („Dritter Sargon“, „Rächer“, „Retter“, „Großer Monarch“) und schafft Frieden und Ordnung

  • Nach der Weltwende wird Deutschland das bedeutendste Land der Erde

  • Es folgt ein „Tausendjähriges Friedensreich“

  • Das Christentum geht als Sieger hervor

  • Nur noch wenige Menschen bevölkern die Erde; diese sind aber von sehr reiner Geistesart

Es sei auch erwähnt, dass besonders viele Prophezeiungen aus dem süddeutsch-österreichischen Raum stammen – interessanterweise genau das Gebiet in dem die Herren vom Schwarzen Stein, die Geheimwissenschaftliche Templersektion, der Ordo Bucintoro und die Vril-Gesellschaft aktiv waren.

Widersprüche

Als einzig nennenswerter Widerspruch erscheint die Aussage der Schauungen, „die katholische Kirche trage den Sieg davon“. Nun ist aber nirgends die Rede davon, dass es nach der Wende noch einen Papst gibt. Es wird zwar die Krönung des Kaisers durch den Papst hervorgehoben, aber danach scheint er zu verschwinden. Einige Schauungen nennen den Endzeit-Papst direkt als den letzten Papst. Darüber hinaus berichten einige Seher davon, dass es ein neues Christentum geben werde, das wesentlich ursprünglicher sei als die Lehre der Kirche. Die Aussage „die katholische Kirche trage den Sieg davon“ scheint daher eine Interpretation katholischer Seher zu sein, die den Sieg der christlichen Lehre sahen. Wir erkennen in dem ursprünglichen Christentum aber viel mehr den Sieg des marcionitschen Urchristentums bzw. der Urreligion – genau wie es die Zukunftsberichte der Ilu-Lehre vorhersagen.

Fazit

Über die Jahrhunderte wurde die Weltenwende in ähnlicher Weise von Sehern geschaut, ja Gott selbst soll sie angekündigt haben – und in seinem Allwissen würde sich keine Lüge finden. Wer dem also Glauben schenkt, für den steht dieser Zukunftsstrang im Wesentlichen bereits fest.

Es wird dies wohl ein schreckliches Ereignis sein, aber die Menschheit selbst hat diesen Weg gewählt, um zur Erkenntnis des Guten und des Bösen zu gelangen. Die Macht der Finsternis wird sich daher auch noch vollends ausbreiten, ehe die Wahrheit schließlich ihren Siegeszug antreten kann. Dann wird die Urreligion wiedergefunden werden und die Menschheit wird sich in den Dienst der Liebe stellen.

„Auf dem Hochpunkt des Siegens, aus den Händen des Retters und der Mächtigen, aus dem Volke der Bestimmten, von den Strahlen der Gottheit, Licht durch die Finsternis, welche zerschlagen durch Licht, Hohelied der Treue, der Wahrheit, des kraftvollen Tuns, Aufgang des Neuen, des da bestimmten heiligen Reiches, Siedepunkt der Gerechtigkeit, Gedenken der Helden im Streit, Gedenken der Weisen, Gedenken der Märtyrer, Sonnenaufgang über der Welt. Aus dem Blute der Feinde, aus dem Jammern der Argen, aus der Asche verbrannter Feste des Bösen; aus zerbrochener Zeit, aus verlassenen Gründen, aus dem Staub der Zerstampften, aus dem Wehklagen der Verlorenen, aus dem niedergeworfenen Dunkel, über alles hinweg leuchtet auf, was da kommt.“ 2. Templeroffenbarung 1, 1-2

Wir wissen nicht wann es genau stattfinden wird. Seien wir also gewarnt – doch ohne Furcht, sondern voller Hoffnung.

Eines ist gewiss:

Am Ende siegt das Licht der Gottheit!

Anmerkungen

[1] Es wäre nicht ganz auszuschließen, dass es sich bei der Schauung um den 11. September 2001 gehandelt hat.

[2] Der russische Angriff ist ein zentrales Element der meisten Schauungen. Dies mag nach dem Zusammenbruch des Ostblocks auf den ersten Blick sicherlich unglaubwürdig erscheinen. Die Auflösung der Sowjetunion ist aller Wahrscheinlichkeit nach jedoch Teil einer kommunistischen Langzeitstrategie von der mehrere hochrangige Überläufer berichten. Von einem sowjetischen Überläufer wurde der Plan eines gestellten Zusammbruchs inklusive Mauerfall und Wiedervereinigung bereits 1984(!) veröffentlicht. Wir empfehlen dazu die Lektüre der aufschlussreichen Bücher “Weltoktober” von Torsten Mann sowie “Wer plant den 3. Weltkrieg” von Leo H. DeGard.

[3] In den Schauungen geschilderte Angriffskeile stimmen erstaunlicherweise mit strategischen Planspielen des ehemaligen Warschauer Paktes überein.

[4] In dem Text heißt es, dass sie gegen Ende des Zweiten Weltkrieges in Geheimverstecken eingelagert wurden.

[5] Die Ursache der dreitägigen Finsternis und der Vergiftung der Luft liegt im Dunkeln. Die Wolke soll sehr schnell heraufziehen und wird auch als rot-bläulich geschildert. Da es mehrfach heißt die Wolke ziehe von Westen herauf, müsste das Platzen der Erdrinde in der Tschechei als Verursacher ausgeschlossen werden. Möglich wäre auch, dass die dreitägige Finsternis künstlich hervorgerufen wird, etwa von jenseitigen Mächten.

[6] Das Platzen der Erdrinde könnte demnach eine Erklärung für das Kreuz am Himmel, den gelben Strich, die Schlacht am Birkenbaum und das Beben der Erde sein.

[7] Es gibt Schauungen die zwar die dreitägige Finsternis, nicht aber den russischen Feldzug erwähnen. Die Kriegsereignisse scheinen demnach nur Kleinigkeiten gegenüber den Naturkatastrophen zu sein.

[8] Statt Kreuz auch “der Gekreuzigte mit den Wundmalen”. Eventuell ein Himmelskörper oder der erwähnte Auswurf. Ein rein natürliches Ereignis scheint es unterdessen nicht zu sein, der Waldviertler gibt z.B. klar an, dass es sich um ein Wunder handelt und die Menschen aufschreien “es gibt einen Gott“.

[9] Die Wiedereinführung der Monarchie in der zerstörten Nachkriegswelt scheint nicht unglaubwürdig. Durch die fehlende Infrastruktur wäre eine Demokratie nicht durchführbar.

[10] Es sei darauf hingewiesen, dass dies freiwillig geschieht.

[11] Es gibt Aussagen, die darauf hindeuten, dass direkt nach dem Krieg ein sehr alter Bauer aus Österreich zum deutschen Kaiser ernannt wird, jedoch nur ein Jahr herrscht. Darauf soll ein besonders bedeutender Herrscher folgen, ein deutsch-römischer Kaiser (z.B. bei Spielbähn). Nach anderen Quellen ist von nur einem Kaiser die Rede, der um die vierzig Jahre sein soll. Es ist unklar, ob der “Große Monarch”, der so oft geschildert wird, bereits während der Weltwende als Heerführer auftritt, oder ob er erst der zweite Kaiser ist. Eine böhmische Flüchtlingsfrau (ca. 1945) sagt der neue Kaiser stamme aus dem Geschlecht der Habsburger (vgl. die verborgene Blutslinie. Laut Spielbähn und Lied der Linde kommt der Kaiser “aus dem Osten”, was möglicherweise nur auf Österreich hindeutet. Das neue Kaiserreich erscheint übrigens eher europäisch als rein deutsch.

[12] Es ist äußerst unklar, ob das “Goldene Zeitalter” direkt nach der Weltwende beginnt. Es scheint viel mehr so, als sei vorerst nur in Europa Friede und Ordnung gesichert. Nicht nur die 2. Templeroffenbarung deutet ganz klar darauf hin, dass das neu erstandene deutsch-europäische Reich sich äußerer Feinde erwehren muss, jedoch siegreich bleibt. Erst dann herrsche Frieden auf der ganzen Welt.

Siehe auch

Vorzeichen der Weltwende

Zukunft

Quellen

  • Causa Nostra
  • Karl L. von Lichtenfels: Lexikon der Prophezeiungen. Herbig, München 2001, ISBN 3-7766-2147-8
  • Sven Lörzer: Visionen und Prophezeiungen. Die berühmtesten Weissagungen der Weltgeschichte. Pattloch Verlag, München 1989. 2. Aufl., ISBN 3-6299-1366-0
  • Torsten Mann: Weltoktober. Wer plant die sozialistische Weltregierung?. Kopp, Rottenburg 2007, ISBN 3-9385-1640-2
  • Leo DeGard: Wer plant den 3. Weltkrieg?. Kopp, Rottenburg 2002, ISBN 3-9302-1946-8

Nostradamus und Irlmaier unisono: 2019 das Jahr des Unterganges…und sie werden kommen über das Meer…wie die Heuschrecken…eine tödliche Plage…aber es werden keine Tiere sein…


Rose Stern: Der Countdown läuft

„Die einfachste Art, um das Verhalten jeder bürokratischen Organisation zu erklären, ist anzunehmen, dass sie von einer Clique seiner Feinde kontrolliert wird. Diese Regel ist praktisch, wenn man versucht, die sonst verrückte und selbstmörderische Politik der Regierung der Bundeskanzlerin Merkel in Deutschland zu verstehen: von einem Feind kontrolliert, der nicht beabsichtigt Deutschland zusammenzuhalten, sondern völlig auseinander zu reissen.“

Wie konnte Nostradamus vor ein paar Jahrhunderten so genau „sehen“, welche Machtblöcke, Konflikte und ultramoderne Technologien wir heute haben (Drohnen, Haarp, ELF-Wellen, Skalarwellen) und vor allem, auf welche schockierende Art und Weise diese Technologien möglicherweise eingesetzt werden von den Irren, die die Welt beherrschen?

Mache sich bitte niemand etwas vor, selbst wenn nichts von dem, was Nostradamus vorausgesagt hat, eintreten sollte, heißt das nicht, dass wir in Europa noch einmal davonkommen,

denn die von USrael ferngesteuerten und inzwischen regelrecht amoklaufenden professionellen Politverbrecher fast überall in Europa – in Bezug auf Migration mit Ausnahme von Ländern wie Bulgarien, Polen und Ungarn und v.a. –

werden uns nur allein mit ihrem Invasionswahnsinn einen Albtraum bescheren, der erst dann enden wird, wenn wir diese geisteskranke, verkommene Politkaste dahin schicken, wo sie hingehört.

Prophezeiung: ACHTUNG! Weltverändernde Ereignisse ab Mai 2018 durch eindeutige Hinweise von Nostradamus!


 

Am 23.03.2018 veröffentlicht

Diese hier aufgezeigte Prophetie zu dem weltverändernden Ereignis ab dem 15.Mai 2018 soll allen Menschen den Anreiz geben diese Warnung ernst zu nehmen und alle benötigten Sicherheitsvorkehrungen für sich und seine Familie vorsorglich zu treffen!
Durch die Prüfung der Arithmosophie/ Arithmologie resp. Urgermanische Zahlenmagie habe ich selbst eine Bestätigung dieses weltbewegenden Datums gefunden! Doch höret selbst…. Augen auf „Neues“ (327) 
ACHTUNG! Weltverändernde Ereignisse ab Mai 2018 durch eindeutige Hinweise von Nostradamus!
***Fehlerfreie Rhetorik ,(Vor)lese und Rechtschreibfehler natürlich ohne Gewähr*
*** Die Gedanken des Videoerstellers müssen nicht zwangsläufig, mit der Meinung des Verfassers der angebenen Quelle konform gehen… *** Quellen: http://kulturkampf2.info/Publikatione… https://www.geheimeswissen.com/produc… LG ChemBuster33

Nostradamus und Irlmaier unisono: 2019 das Jahr des Unterganges…und sie werden kommen über das Meer…wie die Heuschrecken…eine tödliche Plage…aber es werden keine Tiere sein…


Rose Stern: Der Countdown läuft

„Die einfachste Art, um das Verhalten jeder bürokratischen Organisation zu erklären, ist anzunehmen, dass sie von einer Clique seiner Feinde kontrolliert wird. Diese Regel ist praktisch, wenn man versucht, die sonst verrückte und selbstmörderische Politik der Regierung der Bundeskanzlerin Merkel in Deutschland zu verstehen: von einem Feind kontrolliert, der nicht beabsichtigt Deutschland zusammenzuhalten, sondern völlig auseinander zu reissen.“

 

Nostradamus Flüchtlinge
.

Wie konnte Nostradamus vor ein paar Jahrhunderten so genau „sehen“, welche Machtblöcke, Konflikte und ultramoderne Technologien wir heute haben (Drohnen, Haarp, ELF-Wellen, Skalarwellen) und vor allem, auf welche schockierende Art und Weise diese Technologien möglicherweise eingesetzt werden von den Irren, die die Welt beherrschen? Rose Stern studierte die Texte von Nostradamus und gibt Einblick in neueste Entschlüsselungen betreffend das Jahr 2019.

Mache sich bitte niemand etwas vor, selbst wenn nichts von dem, was Nostradamus vorausgesagt hat, eintreten sollte, heißt das nicht, dass wir in Europa noch einmal davonkommen,

denn die von USrael ferngesteuerten und inzwischen regelrecht amoklaufenden professionellen Politverbrecher fast überall in Europa – in Bezug auf Migration vielleicht mit Ausnahme von Ländern wie Bulgarien, Polen und Ungarn – werden uns nur allein mit ihrem Invasionswahnsinn einen Albtraum bescheren, der erst dann enden wird, wenn wir diese geisteskranke, verkommene Politkaste dahin schicken, wo sie hingehört.

.

http://marialourdesblog.com/neueste-entschlusselungen-nostradamus-schocker-2019-video/

Die 3-tägige Finsternis


Der Plume

© Rose Stern 

Die Finsternis, von denen die europäischen Seher sprechen, ist nicht das Erlöschen des ewigen Lichtes unseres Planeten, der Aurora Borealis, sondern diese Finsternis des Himmels ist nur die Vorwarnung, die diesem Ereignis des Zusammenbruchs unserer Magnetosphäre vorausgeht: Eine riesige Verfinsterung des Tageslichtes über ganz Europa, die etwa drei Tage, vielleicht auch länger, dauern soll. Diese 3-tägige Finsternis, von denen die Seher sprechen, ist menschengemacht, so sagt uns Nostradamus. Sie geht dem planetaren Großereignis des Polsprunges unmittelbar voraus. Ein jeder wird daran erkennen können, dass der Polsprung bevorsteht. Durch die Ereignisse in der Ukraine und offene Worte seitens der USA (vertreten durch George Friedman, Stratfor) ist in weiten Teilen der deutschsprachigen Bevölkerung ein möglicher Krieg in Mitteleuropa ins Bewusstsein der Menschen gerückt.

 

Schon vor längerer Zeit hat die bundesdeutsche Regierung zur Vorratshaltung aufgefordert, was der brave Bürger dann auch in seinem Keller betreibt. Vielleicht ist der Keller auch wie ein Bunker gesichert und das Geld gut in Edelmetall angelegt. Diese Krisenvorsorge resultiert aus Erfahrungen der Vergangenheit. Den 2. Weltkrieg und was dem vorausging haben wir noch in Erinnerung. Das Vorspiel jetzt ist ein bisschen ähnlich. Nur, der zu erwartende Krieg wird völlig andere Dimensionen annehmen, als wir uns vorstellen können. Unsere Vorbereitungen müssen deshalb anders aussehen, weil der Krieg eben ganz anders sein wird. Deutschland wird nicht bekämpft, es wird geopfert. nostradamusEs geht nicht um Landgewinn an der Front, sondern es geht um die Auslöschung von Millionen von Menschen, Soldaten wie Zivilbevölkerung. Es geht auch um die Durchführung von militärischen Experimenten an großen Menschenmengen, um das Ausprobieren von Geheimprojekten an Menschen und an der Tektonik der Erde wie z.B. HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program) im Einsatz am Rhein-Rhônegraben. Wahnsinnige bereiten diesen „Kampf“ gegen die Menschheit vor. Albert Einstein, über den 3. Weltkrieg befragt, soll geäußert haben:

Über den 3. Weltkrieg könne er wenig sagen, aber der 4. Weltkrieg würde ganz sicher mit der Keule ausgetragen. Was also haben wir zu erwarten? Die Vorbereitungen für den 3. Weltkrieg, sind seit Jahren, eigentlich seit Jahrhunderten im Gange. Wer aufmerksam beobachtet, bemerkt, wie ungeniert inzwischen der Plan an die Öffentlichkeit dringt. So sicher sind sich die Mächtigen, dass sie das satanische Treiben nicht mehr verbergen müssen. Die Umerziehung der Bevölkerung in Richtung Schlaf und Tiefschlaf ist geglückt.

Mit Chemikalien, Medikamenten und Medienberieselung ist die Manipulation der Menschen von Erfolg begleitet. Jetzt kommt noch Bestrahlung durch z.B. Handys und Radioaktivität hinzu. Ich erinnere mich gelesen zu haben: „Wenn sie es merken, ist es zu spät!“ Dieser Zeitpunkt ist in Kürze real da. Viele Seher haben die 3-tägige Finsternis vorhergesagt. Aber niemand konnte bisher sagen, was es mit dieser Finsternis auf sich hat, die im Rahmen dieses Krieges auf uns zukommen wird.

Mit einem üblichen Kriegsgeschehen kann dieses Phänomen einer so bemerkenswerten Finsternis erfahrungsgemäß nicht zu tun haben. Wir haben zur Zeit die Kriegshandlungen in Syrien und der Ukraine vor Augen. Schrecklich und schaurig genug, wenn wir uns so etwas in unserer unmittelbaren Umgebung vorstellen. Jeder kann sich informieren, was dort in diesen Ländern an Waffen eingesetzt wird: Schusswaffen, Panzer, Gifte, Splitterbomben, Sprengsätze, Uranmunition, Mininukes usw.

Dazu kommt der simple Einsatz explodierender Atomkraftwerke und Chemiefabriken und vieles mehr. Inwieweit dort auch modernste Mittel wie Mindcontrol, Drohnen, Elfwellen und verschiedenste Möglichkeiten von HAARP nostradamus2usw. zum Einsatz kommen, ist nicht öffentlich bekannt. Ganz sicher aber kommen diese Waffen demnächst in Mitteleuropa zum Einsatz. Und sie machen an den Grenzen Deutschlands nicht Halt! Weltweit wird der Einsatz von Frequenzen und Strahlen trainiert. Das passiert nicht zufällig. ELF – Extremly Low Frequency – Wellen sind künstlich erzeugte niederfrequente elektromagnetische Wellen mit einem Frequenzbereich von 1-100Hz, die unser Gehirn beeinflussen. HAARP bedeutet High Frequency Active Auroral Research Program und ist ein militärisches Forschungsprogramm, ein Waffensystem also.

Die Ionosphäre wird für hochfrequente Radiowellen als Spiegel benutzt, um sie weltweit zum Einsatz zu bringen. Die Wellen werden in die Ionosphäre geschossen und von dort gespiegelt wieder auf die Erde gelenkt. Sie bewirken Explosionen, Flugzeugabstürze, Erdbeben, Klimaveränderungen usw … HAARP–Antennenfelder gibt es auch in Deutschland, z.B. bei Karlsruhe, bei München und bei Rostock. Abbildung 1: Rostock/Marlow bisher größte HAARP-Anlage der Welt Abbildung 2: Chemtrail/HAARP-Wolken Weitere HAARP-Wolken-Bilder: Ufo-Wolken über Basel Jan. 2015, Verschieden HAARP Wolken in der Dia-Show, HAARP Wolken

Inzwischen ist bekannt, dass mit HAARP in Kombination mit Elfwellen alle Naturereignisse wie Überflutungen (z.B. das Elbe-Hochwasser) und schwere Stürme, aber eben auch Erdbeben und Vulkanausbrüche ausgelöst werden können, die Geographie der Erde kann verändert werden. Auch eine Einflussnahme auf das Erdmagnetfeld ist möglich, ist sogar beabsichtigt. Dass damit experimentiert wird, geht schon aus dem Namen „Auroral“ hervor. Diese hochkomplexen Techniken werden alle einzeln überall auf der Welt fleißig erprobt und geübt, der Plan ist gemacht.

Die Technik muss nur noch etwas ausgefeilt werden. Ein bisschen Training noch, dann kommt der Einsatz! Die Ausmaße des Geoengeneering sind uns gar nicht bewusst.

nostradamus3

Auch werden Versuche mit der besagten Finsternis angestellt. In großem Stil wird mit Taifunen im Pazifik experimentiert, die mit dem Strom der Luft aus Fukushima radioaktiv aufgeladen und z.B. nach Australien gelenkt werden. Oder auch die Hurrikane des Atlantiks, die mit Chemie versetzt und mit Wellen gesteuert werden, z.B. der Hurrikan Sandy. Künstliche Supercells werden über die Länder geführt. Tornados, Dürren und Überflutungen werden als Strafaktionen eingesetzt, um die Bevölkerung zu verelenden und die Länder an den Zusammenbruch zu führen z.B. Iran und Malaysia. Abbildung 3: Supercell Was ergibt sich, wenn all diese einzelnen Geschehnisse, in denen die Möglichkeiten der Erde selbst als Waffe am lebenden Objekt erprobt werden, über Mitteleuropa zusammengeführt werden? Dann haben wir den kommenden Krieg vor Augen, ein Krieg der Roboter, der Frequenzen und Strahlen, von Menschen gelenkt vom Terminal aus, geübt in Computerspielen.

Der einzige Seher, der uns genaue Auskunft geben kann, muss jetzt gehört werden: Nostradamus. Was passiert uns? Welche Kampfmittel erwähnt Nostradamus im Einsatz in Europa? Traditionelle Kriegswaffen Elektromagnetische Wellen, Strahlen, Elfwellen, HAARP, niedrige und hohe Frequenzen Skalarwellen Mindcontrol Verschiedene Bomben auch Atombomben Raketen Drohnen Chemische Waffen, Gifte, Atemgifte Geoengeneering, Wettermanipulation und Vulkanausbruch Fukushima wird schon jetzt als Waffe eingesetzt. Nicht nur, dass Unmengen Plutonium in den demolierten Abklingbecken der Freisetzung überlassen werden, radioaktives, hochgiftiges Plutonium wird um die gesamte Welt verteilt und durch Wettermanipulation gezielt in andere Länder geführt. Zyklone werden radioaktiv aufgeladen und über die Meere gelenkt. Bei riesigen Tsunamis, Vulkanausbrüchen und Erdbeben kann man nicht mehr sicher sein, dass sie das Ergebnis von natürlichen Vorgängen sind.

Die Schwachstellen der Erde zu stimulieren, ist offenbar sehr einfach! Große Unglücke wie 9/11, Fukushima, Deepwater Horizon im Golf von Mexiko usw. oder Flugzeugabstürze mit seltsamen Erklärungen machen misstrauisch, rückwirkend auch Tschernobyl. Nostradamus berichtet von all diesen Waffen im Einsatz im kommenden Kriegsgeschehen. Abbildung 4: Zyklon von oben Ein solch riesiger Wetterwirbel wird von den Machthabern demnächst als Waffe in den Krieg geführt. Er nimmt chemische Substanzen genau wie die giftige Rauchfahne des Vesuvausbruchs auf. Der Ausdruck „Plume“ ist im deutschen allgemeinen Sprachgebrauch unüblich.

Er ist bei uns ein geowissenschaftlicher Fachbegriff aus dem Bereich des Vulkanismus und bezeichnet einen pilzförmigen Aufstrom heißen, flüssigen Gesteinsmaterials in der Erdkruste, auch Mantelplume genannt. Ebenfalls bezeichnet man die hoch aufsteigende Wolke eines Vulkanausbruchs als „der Plume“. Französisch bedeutet „la plume“ die Feder, gesprochen plüm, englisch „plume“ oder „plumes“ heißt Feder, Rauchfahne oder Abgasfahne, gesprochen pljum. Die Rauch-und Abgaswolke kommt dem nahe, was Nostradamus mit Plume meint. Er spricht von der Abgasfahne, dem Plume, meint aber den ganzen vergifteten Wetterwirbel damit.

Die Beschreibung des giftigen Wirbelsturmes in den Weissagungen und auch die Wortwahl des Nostradamus lassen darauf schließen, dass gleichzeitig mit einem Riesenknall, den man nördlich der Alpen bis an den Rhein, bis in Ulm, Augsburg und München hört, der Vesuv ausbricht. Der riesige Wetterwirbel, der sich Mitteleuropa von Südosten nähert, füllt sich mit Chemikalien und giftigen Stickgasen des Vulkanausbruchs. Die Emission von Lapilli, Gries, Staub (Mehl) und Sand und seine giftige Rauchfahne werden in den Wirbelsturm aufgenommen. Am gefährlichsten für die Menschen sind die hochgiftigen Gase des Vulkanausbruchs, hauptsächlich Kohlendioxyd, Schwefeldioxyd, Schwefelwasserstoff, Salzsäure und Fluorwasserstoff, die von dem Sturmwirbel über die Alpen transportiert werden und mit dem Sturm durch die Ritzen in die Häuser eindringen, um dort tödlich zu wirken, und schließlich in sintflutartigen, hochgiftigen Regengüssen abzuregnen. Nostradamus beschreibt umfangreich die Beobachtungen seiner Visionen und streut andere Nachrichten in seinen Bericht mit ein.

Der Plume bedroht unmittelbar ganz Europa und den gesamten Mittelmeerraum, und er wird geformt und gelenkt. Abbildung 5: Ausbruch des Vesuv 1944 Weitere Bilder des Vesuvs: Ausbruch des Vesuv 1944, 2 Ausbruch des Vesuv 1944, 3 Ausbruch des Vesuv 1906 Pompeji um 1900 Ausbruch des Vesuv 1872 Ausbruch des Vesuv 1822 Ausbruch des Vesuv vom Dezember 1760 bis Januar 1761 Ausbruch des Vesuv 17. Jahrhundert Lesen Sie im Auszug selbst, was Nostradamus zu sagen hat. Inhaltliche Einschübe sind hier ungekürzt belassen. So lauten die entschlüsselten Weissagungen des Nostradamus: C1V80Z4: Mars, Auril, May, Juing, grand charpin et rongne „März, April, Mai, Juni. Achtung, der große Rand des Windes wird geführt, gelenkt, Harp unterwühlt und greift den großen Graben Nippons an, leitet die Gezeiten des Wassers und den großen Rauch in den Wind. Ich erkenne den Ort. Achtung, sie praktizieren die Rache, den Schlag des Krieges. Jetzt da beginnt die Führung des großen Rauches, Achtung die Rache mit harp auf das prächtige Nippon, vor Ort verwüstet, zerfetzt. Mit Worten warne ich.“ Hier möchte ich nun bitten, das Wort „harp“ nicht zu übersehen.

Auch beginnt die Aufzählung der Monate mit März, was nun deutlich auf das künstlich erzeugte Erdbeben mit dem Tsunami am 11.03. 2011 hinweist. Auch der Grund für diese Aktion ist benannt: Ein kriegerischer Racheakt. Das heißt, der 2. Weltkrieg ist noch nicht beendet. Der April ist nicht französisch avril mit v geschrieben, sondern mit u. D.h. Achtung, sei aufmerksam. Lies dort „Aura oder Aurora“: High Frequency Active Auroral Research Program = HAARP. Wo diese Technik unter anderem zum Einsatz kommt, lesen Sie auszugsweise hier.

Der Vesuv ist explodiert und seine Emission wird in einen riesigen Wetterwirbel eingequirlt: „Indessen kündige ich die Invasion an. Die gelenkten Wellen entweichen, dringen in die Hülle (Ionosphäre) ein, werden an die Oberschwelle geführt, sofort geknickt, verbunden, verabreicht und geliefert. Da weint Nostradamus. Der Plume wird mit Plutonium gemischt, überquert Palästina und fährt im (Welt)raum los. Der Wind des Plume mit Plutonium-Regen kommt, nimmt die babarische Reise über Istrien und das Tyrrhenische Meer. Da meide den mit Plutonium vergifteten Regen aus dem Plume. Der große Plume mordet sofort. Die Wolke schwebt, dreht sich von Wellen gelenkt auf der Wegstrecke über die Orte Europas. Lapilli in der Pfalz, auch in den Bergen der schwäbischen Alb hört man das laute Echo des Knalls und da fallen sofort die weißen Steine. (Vulkanausbruch, Lapilli) In der Dunkelheit erkenne ich den künstlichen Nebel. Das Gefecht wird durchgeführt. Die triefende Feder, der Plume trifft den Feind heftig. Das hat für die Orte schlimme Folgen. Die Feder, der Plume regnet heftig auf den Feind. Sofort formen die Gezeiten der Wellen den Plume um, drängen ihn zurück, pumpen und mischen ihn auf und lassen ihn rückwärts fahren. (Abwehr des Angriffs). Der Rauch des Vesuv wird von Wellen in den Norden gelenkt. Den großen grauen Rand über Deutschland habe ich in der Vision. Der Plume strebt zu den Bergen der Alpen und strauchelt.

Das große Monster erstreckt sich über die Berge. Gleichzeitig ergießen sich die Waffen auf die Leute. Die Flut der Wellen wird über Deutschland gelenkt. Deutschland glüht im Fieber (oder wird geglüht). Das deutsche Volk wird vollständig von Wellen gelenkt (Mindcontrol). Die Wellen werden als Waffe auf die Leute geleitet. Die Wanderung des Plume geht mit Wind einher. Der Flug der Wolke (Plume) geht quer über Europa. Auf einmal nähert sich die Chemie im Plume. Da weint das Weihbild der Jungfrau über die Qualen. Die Rauchfahne des Plume verweilt in der Lunge. Schaum speien folgt. Das Asthma ist beabsichtigt, kommt gezielt durch die Luft, bringt das Volk zum Schweigen. Der Arzt warnt vor dem grauen Rauch überladen mit Steinschüttung. Aufs Neue erhebt sich der Plume, quält die Menschen, verweilt und senkt sich zuletzt.

Der Tod verändert auf einmal die Augen. Der Weise sagt „Ade“. Der Machthaber wird getötet. Zuletzt die Teuerung in Europa (Inflation). Schon unterrichte ich den Schrittzähler (count down). Den Smog sehe ich im/vom Westen aus gelenkt in die Lunge fallen. Da kommt die Hiobsbotschaft für den Feind. Flink flüchten. Das Tempo der Lunge ist beängstigend. Da sticht die Lunge. Der Plume ist voller grobem Mehl. Da rennt und atmet das Volk, rennt mit Atemgerät, wird niedergeschlagen und getötet. In Frankreich ist der Rauch tabakbraun, Frankreich ist vom Inferno geschlagen. Der Plume regnet weiträumig, stößt auf den Osten mit Gewitter. Schnell kommt der Tod durch die Waffen. Schnell überquert die Todeswaffe die Orte. Von nun an hat das Volk den Tod in der Lunge. Die schwarze Wolke ergießt sich. Der schwarze Monat kommt. Aus Schwaben raus vor dem Rauch in den Westen rennen. Der Kurs der Wellen wird geschickt gelenkt, sie steigen haarfein zu Kopf und berauschen (Mindcontrol) unregelmäßig, launisch.

Den Kopf bedecken. Vor der Ausbreitung des Strudels, des Wetterwirbels warne ich. Schnell ins Quartier. Ich betrachte das raffinierte Haarp, die karierten Stahlen der Idioten. Eifrig werden Elf(wellen) auf die Tektonik geworfen. Die Frequenzen werden getestet. Der teuflische Sturm der Frequenzen wird da wirksam über die kleinen Föten ausgegossen. Aus dem Kopf Luzifers wird das Wetter vergossen, auch das Licht erlischt.“ Abbildung 6: Wetterwirbel/Tiefdruckgebiet über Europa *Nicht nur, dass Nostradamus mit der Erwähnung Luzifers auf eine satanische Struktur der kämpfenden Mächte hinweist, sondern er macht eine eindeutige Aussage über den Kopf des Geoengeneering, die Spitze der Pyramide.

Dort ist jegliches Licht erloschen. Nostradamus beschreibt den Einsatz der Elfwellen, im gleichen Atemzug erwähnt er den Einsatz von Atomwaffen und einen Giftmord: „Das Arsenal des Zaren (Russlands) spiegelt sich im Weltraum. Den Weltraum kundschafte ich aus. Die durchsichtige Welle springt in den Raum (HAARP). Der Machthaber genießt die Suppe. Die atomaren Mächte sind in heftigem Streit, Zornesausbruch, Giftmord, und platzieren den atomaren Schirmpilz. Auf einmal wird darüber hinaus die Strahlung auferweckt, Radioaktivität wird hinzugefügt. Füge den Schutz gegen Radioaktivität hinzu. Die Strafexpedition der Idioten kommt. Gott, der einzig Allmächtige, benutzt das Leichentuch in Nippon (den Zusammenbruch des Magnetismus).“ Ob die Verfinsterung des Himmels tatsächlich nur 3 Tage anhält, kann ich bis jetzt aus den Texten noch nicht entnehmen. Aber soviel kann ich sagen: Es wird in der dunklen Jahreszeit passieren. „Der dunkle Monat“ beginnt Mitte November.

Nostradamus grenzt die Zeit der Finsternis sogar genau ein, indem er das Sternbild des Ophiuchus oder Schlangenträgers benennt. Die Sonne steht astronomisch vor diesem Sternbild vom 29. November bis 17. Dezember, also knapp 3 Wochen. Damit ist der Zeitraum der Finsternis umrissen. Da vom dunklen Monat die Rede ist, muss man etwa vier Wochen annehmen, in denen die Finsternis in Europa wirksam ist. Benannt werden Palästina und Istrien. Das beschreibt die Bewegung des Wetterwirbels Richtung Nordwesten, d.h. die Finsternis braucht eine gewisse Zeit, um sich nach Mitteleuropa zu bewegen. So gehe ich davon aus, dass die Finsternis etwa Mitte November sich über Palästina befindet, ab etwa 29. November bedeckt sie schließlich als Sturm Mitteleuropa. Nostradamus beschreibt diesen Krieg mit vielen Einzelheiten, die für ein Überleben wichtig sind.

In ihrem Wahn lösen die Mächtigen im Rahmen dieses Krieges eine Katastrophe aus, die das Ende der Zivilisation auf unserer Erde bedeuten kann: den plötzlichen Polsprung. Alle Überlebensvorbereitungen auf das kommende Kriegsgeschehen scheitern an diesem Ereignis, weil niemand ahnt, wodurch der Krieg abrupt beendet wird. Zuvor aber werden wir mit einer Demonstration modernster Kampfmittel der USA und Russlands, eben zerstörerischen Frequenzen aller Art in Mitteleuropa konfrontiert. Chemtrails sind Teil der Vorbereitung. 

Prophezeiungen: Der Countdown läuft: Plume, gelber Strich & Polsprung 2019 – neuste Entschlüsselungen aus dem Werk des Michel Nostradamus’


Das Phänomen einer der dreitägigen Finsternis wurde schon von vielen europäischen Sehern angekündigt, ohne daß bisher geklärt werden konnte, was es mit dieser Finsternis auf sich hat. Rose Stern beschäftigt sich seit 30 Jahren mit den Schriften und dem Leben von Michel Nostradamus, einem der größten und bekanntesten Seher. Sie war davon überzeugt, daß eine dreitägige Finsternis – sollte sie tatsächlich kommen – auch in den Überlieferungen des Nostradamus vorkommen müßte.

fire rain

Und tatsächlich findet sich bei Nostradamus die Aussage: „In drei Nächten wird großes Feuer vom Himmel fallen.“ Nichts sagt Nostradamus jedoch über drei finstere Tage. Dennoch verbirgt diese Aussage über diese drei Nächte mehr.

Was für ein Feuer fällt vom Himmel? Nostradamus kündigt hier eine riesige, globale Katastrophe an, die die Erde als ganzen Planeten betrifft. Doch was hat das zu bedeuten, und wie kommt es dazu?

Unsere Erde umgibt ein Magnetfeld, das der Flut der Sonnenstrahlen ausgesetzt ist. Es sorgt dafür, daß die gefährlichen Sonnenstürme abgehalten und abgelenkt werden. Nur bei sehr heftigen Sonnenstürmen gelangen die energiegeladenen Partikel doch schon einmal in unsere Atmosphäre. Die Folgen können großflächige Stromausfälle durch elektromagnetische Impulse sein.

Seit einiger Zeit beobachten Wissenschaftler, daß das Magnetfeld der Erde sich quasi „auflöst“ und schnell an Kraft verliert. Die Folge wird ein Totalzusammenbruch des Magnetfeldes sein. Außerdem sah er einen Polsprung. Nostradamus sagt voraus, daß das „Feuer des Himmels“ in Form der harten, ungefilterten Strahlung der Sonne auf die ungeschützte Erde aufgrund eines dreitägigen fehlenden Schutz durch das Magnetfeld niederfällt.

Rose Stern studierte die Texte von Nostradamus und gibt Einblick in neueste Entschlüsselungen betreffend das Jahr 2019. Ihrer Aussage nach erwarten uns keine guten Zeiten. Besonders Europa soll es aufgrund der tektonischen Verschiebungen aufgrund des Polsprungs schwer treffen.

Doch nicht nur astronomische Ereignisse tragen dazu bei. Es ist auch der menschengemachte dritte Weltkrieg, welcher durch großflächige Gasangriffe die Situation verschlimmern. Die aktuellen Krisensituationen in der Ukraine und in Syrien seien Vorboten dieses kommenden 3. Weltkrieges.

Die Katastrophe, die Nostradamus hier beschreibt, wird sich laut Rose Stern nicht verhindern lassen.

Webseite:
www.nostradamus-astro.de 

Publikationen:
Rose Stern, Die Offenbarung des NOSTRADAMUS – Der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe
Rose Stern, Der Prophet der Neuen Zeit – NOSTRADAMUS. Das Mysterium der tausend Verse
Rose Stern, Prophetien der Neuen Zeit – NOSTRADAMUS. Erzähl mir von Europa
Rose Stern, Der Prophet des neuen Äons NOSTRADAMUS. Die göttliche Weissagung jetzt!

Leseproben:
http://www.klecks-verlag.de/07-SternRose-Leseprobe-49-5-190112.pdf
http://www.klecks-verlag.de/11-RoseStern-Leseprobe-59-1.pdf

Bezugsquelle/Bestellungen:
Klecks Verlag
info@klecks-verlag.de

download als pdf:
Rose Stern – Die 3-tägige Finsternis Teil 3 Der Plume
Rose Stern – Die 3-tägige Finsternis Teil 4 Der gelbe Strich

Website:
www.nostradamus-astro.de  

Seminare:
http://www.nostradamus-astro.de/#seminar

weitere Sendungen mit Rose Stern:

Die dreitägige Finsternis – brandaktuelle Erkenntnisse aus den Texten des Nostradamus’
http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1491-die-dreitaegige-finsternis-brandaktuelle-erkenntnisse-aus-den-texten-des-nostradamus

Die wissenschaftlichen Prophezeiungen des Michel Nostradamus – Warnung für Europa
https://www.youtube.com/watch?v=Z2o-YeDVsiQ&feature=youtu.be

Logo

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/2158-der-countdown-laeuft-plume-gelber-strich-polsprung-2019-neuste-entschluesselungen-aus-dem-werk-des-michel-nostradamus

 

Prophezeiungen über den Verlauf der Weltwende


vorab:

sehr zu empfehlen ist das Buch von Eva Hermann…ich habe es genossen und vieles daraus gelernt…

Weltenwende Die Gefahren der letzten Tage und der Weg ins Licht

.

Als Quelle dienten unzählige Seheraussagen, die teilweise interessante Übereinstimmungen aufweisen. Für Interessierte seien einige Namen genannt: Alois Irlmaier, Waldviertler/Kremser Bauer, Feldpostbriefe des Andreas Rill, Mühlhiasl, Lied der Linde. Bei jeder Aussage sind einige Seher als Beispiel angeführt. Da die Reihenfolge der angegebenen Ereignisse nicht sicher ist, wurden einige Ereignisse bereits unter Vorzeichen der Weltwende erwähnt. (Stand: Januar 2006)

Zur weiteren Recherche empfehlen wir das “Lexikon der Prophezeiungen” von Karl L. von Lichtenfels, sowie “Visionen und Prophezeiungen” von Sven Loerzer.

Trotz des scheinbar kongruenten Bildes, das uns die Prophezeiungen liefern, heißt das noch lange nicht, dass sich die Zukunft in dieser Weise gestalten muss. Außerdem sollte bedacht werden, dass man nicht alle Schauungen gleich gewichten kann. Nicht alle Quellen sind ausreichend auf Authentizität geprüft. Aussagen die aufgrund der Quellenlage als besonders wichtig angesehen werden müssen sind daher in Fettschrift hervorgehoben. Die Aussagen in Normalschrift müssen als unsicher gelten, sollen der Vollständigkeit halber jedoch nicht ausgeklammert werden. Zugegebenermaßen kann diese Einteilung nicht vollkommen objektiv erfolgen.

Verlauf der Weltwende

  • Die USA werden im Nahen/Mittleren Osten einen Krieg beginnen oder zumindest in einen Krieg verwickelt. Wahrscheinlich wird ein Frieden geschlossen, der Krieg bricht kurz danach aber von neuem aus. (z.B. Irlamier, Waldviertler, Teresa Musco)

  • Es gibt große Vulkanausbrüche und ein fürchterliches Erdbeben, durch das Kalifornien und Japan im Meer versinken. (z.B. Joe Brandt, Künstler aus Hamburg, Seher aus Hessen, van Rensburg, Veronika Lueken)

  • Manhattan wird durch Sprengköpfe (möglicherweise Atombomben) schwer zerstört. In den Medien wird ein Racheakt islamischer Terroristen dafür verantwortlich gemacht. [1] (Waldviertler, Maud Kristen)

  • Wirtschaftszusammenbruch. (z.B. Pierre Frobert)

  • Es kommt zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen in mehreren Ländern, die höchstwahrscheinlich von linksradikalen Gruppen verursacht werden. Vor allem Frankreich und Italien werden schwer betroffen sein. (z.B. La Salette, Irlmaier, Don Bosco, Kugelbeer, Marie Mesmin, Sri Babaji)

  • In Italien werden Priester verfolgt. Der Papst flieht mit zwei Kardinälen in einem alten Wagen aus Rom nach Genua und dann in die Schweiz. Später erreicht er Köln. (z.B. Waldviertler, Lied der Linde, Irlmaier, Don Bosco, Pfarrer von Baden, Bruder Adam)

  • In Russland kehrt der Kommunismus zurück. (z.B. van Rensburg)

  • Russland besetzt erst Afghanistan/Iran/Irak/Türkei, dann Jugoslawien/Griechenland und schließlich Skandinavien. (z.B. Erna Stieglitz, Anton Johansson, Bruder Adam, Birker Claesson)

  • Zwischen Russland und dem Westen entwickelt sich eine gespannte Lage. Im Mittelmeer stehen sich die Flotten der beiden Großmächte gegenüber. (Irlmaier)

  • Neuer Konflikt auf dem Balkan (z.B. Bruder Adam, Waldviertler)

  • Friedensverhandlungen (auf dem Balkan). Bei der Tagung wird eine wichtige (russische?) Person von zwei anderen ermordet. (z.B. Alte Flüchtlingsfrau aus Böhmen, Irlmaier, van Rensburg, Papst Johannes XXIII.)

  • Unerwarteter, blitzartiger Angriff der Russen auf Mittel- und Westeuropa.[2] (z.B. Waldviertler, Feldpostbriefe, van Rensburg, Mühlhiasl, Irlmaier, Giorgio Maria da Terni, Jan Cornelius van der Heise)

  • Der Angriff wird mit drei Stoßkeilen gegen Mitteleuropa geführt. Die erste Linie geht über Berlin und Hamburg nach Holland, die zweite über Sachsen ins Ruhrgebiet und der dritte Keil aus Tschechien, nördlich der Donau entlang (nach anderen Quellen an den Alpen entlang), zum Oberrhein. Die Russen stoßen nahezu ungehindert, blitzschnell bis an den Rhein und die Kanalküste vor (nach anderen Aussagen bis an die Pyrenäen oder nach Gibraltar). Erst hier können sie vorerst gestoppt werden. Ein weiterer Vorstoß geht über Jugoslawien nach Italien und Südfrankreich.[3] (z.B. Irlmaier, Josef Albrecht, Bruder Adam, Josef Stockert, Pater Mattay, Erna Stieglitz)

  • Auf Seite der westlichen Streitkräfte werden neuartige, unbemannte Fluggeräte eingesetzt. (Schwäbischer Unteroffizier der Panzertruppe, Waldviertler)

  • In den besetzten Gebieten finden Zwangsrekrutierungen statt. Auch Freiwillige schließen sich der russischen Truppe an. (z.B. Josef Stockert)

  • Es herrscht Chaos und Hunger in den überrannten Gebieten. Zahlreiche Menschen, vor allem die Soldaten der Angreifer, morden, plündern und vergewaltigen. (z.B. Katharina aus dem Ötztal, Josef Stockert, Korkowski, Mühlhiasl)

  • Auch im Nahen Osten kommt es zu einem Zusammenprall der Westmächte und Russlands. Die USA besetzen die Ölgebiete Saudi-Arabiens. Es folgt eine gewaltige Schlacht, bei der Israel vernichtet wird. (z.B. Waldviertler, van Rensburg)

  • Die USA werden in Europa vorerst nicht eingreifen, sondern sind mit sich selbst beschäftigt. (z.B. Waldviertler, Buchela)

  • Russland (oder China?) startet über Alaska eine Offensive gegen Kanada und die USA. (z.B. Anton Johansson, Irlmaier, Erna Stieglitz)

  • China tritt in den Kampf gegen die Russen ein. (z.B. Waldviertler, Lucia von Fatima, Parravinci, Marina Kisin, Dumitru Duduman)

  • Es kommt speziell in Tschechien zu vernichtenden Schlachten zwischen Russen und Chinesen. Das Land wird vollkommen zerstört. (z.B. blinder Jüngling von Prag)

  • Die Chinesen sind im Besitz von kleinen, wendigen Panzern, die den russischen haushoch überlegen sind. (Waldviertler)

  • Von beiden Seiten werden (zumindest in Tschechien) massiv Nuklearwaffen eingesetzt. Als erstes machen jedoch die Chinesen Gebrauch von ihrem Atomarsenal. (Waldviertler, Onit, Erna Stieglitz, Parravinci)

  • Ein „gelber Strich“(chemische/biologische Kampfmittel) wird von (amerikanischen) Flugzeugen zwischen Prag und der Ostsee niedergelassen. Das Gebiet wird unpassierbar, der russische Nachschub ist abgeschnitten. (z.B. Irlmaier, Erna Stieglitz)

  • Am Rhein schließen sich Muslime/Türken zusammen und stehen dem Westen (und/oder den Russen) gegenüber. (z.B. Irlmaier)

  • Eine Atombombe wird von den Russen in die Nordsee geworfen und ruft verheerende Überflutungen in Dänemark, Holland, Belgien, Norddeutschland und vor allem England hervor. Am schwersten betroffen sind die Städte London, Hamburg und Antwerpen. (z.B. Irlmaier, Waldviertler, Stockert, Onit, Künstler aus Hamburg, Karmohaksis)

  • Polen kämpft zuerst auf Seiten der Russen, stellt sich dann aber gegen sie. (Waldviertler, Bauer Jasper)

  • Naturkatastrophen bringen den russischen Angriff endgültig zum Erliegen. Die Reste der russischen Streitkräfte ziehen nach Norden (siehe auch dreitägige Finsteris/Platzen der Erdrinde weiter unten). (z.B. Feldpostbriefe, Irlmaier)

  • In Mitteleuropa sammelt sich eine Freiwilligenheer aus Deutschen, Österreichern und Schweizern und zieht gegen die versprengten Rest der russischen Truppen. Angeführt werden sie von einem starken Heerführer (“Großer Monarch”). (z.B. Düsseldorfer Kapuzinerpater, Pfarrer von Baden, van Rensburg)

  • Die neue deutsche Armee ist mit hochmodernen Waffen gerüstet, die sonst kein Staat besitzt.[4] (van Rensburg, Bruder Adam)

  • Auch die Franzosen gehen zum Gegenangriff über. (z.B. Waldviertler)

  • Vernichtende Schlachten zwischen dem westlichen Bündnis und den Russen finden bei Lyon und Ulm statt. Eine andere wichtige Schlacht wird „an einem Birkenbaum“ ausgetragen. (z.B. Spielbähn, Bauer Jasper, Mönch aus Werl, Erna Stieglitz)

  • Die entscheidende Schlacht findet in Westfalen statt. Das westliche Bündnis schlägt die Angreifer endgültig. (z.B. Pfarrr von Baden, Irlmaier)

  • Die Bevölkerung ist voller Mordlust gegenüber den versprengten Resten der russischen Angreifer. (Waldviertler)

  • Große Krankheiten und Seuchen. (z.B. Spielbähn, Kugelbeer)

  • Der Höhepunkt des Geschehens findet wahrscheinlich zwischen Oktober und Dezember statt. Das Ereignis wird in fast jeder Schauung erwähnt und kann daher als absolut sicher gelten: Es zieht (von Westen) eine dunkle, Blitze speiende Wolke auf, die den gesamten Erdball für ca. drei Tage stockfinster macht, Stromausfall, nur Kerzen brennen. Mit der dreitägigen Finsternis geht eine Verpestung der Luft einher, durch die alle Wesen unter freiem Himmel ersticken. Das Ereignis trägt deutlich paranormalen Charakter, da speziell die Menschen von finsterer Wesensart dahingerafft werden sollen. [5] (z.B. Lied der Linde, Irlmaier, Kugelbeer, Anna Maria Taigi, Seher von Vorarlberg, Johannes Friede, Elena Aiello, Marie Julie Jahenny de la Faudais)

  • Vor der Finsternis wird ein helles Licht bzw. ein Himmelskörper am (nördlichen) Firmament erscheinen. (z.B. Sepp Wudy, Fatima, Sajaha, Ilu-Tani, Hopi)

  • In Tschechien reißt die Erdkruste und Schwefeldämpfe treten in großem Maße aus. Wahrscheinlicher Auslöser ist die Sprengung eines russischen Atomwaffenlagers. (z.B. Waldviertler, Lied der Linde, Seher aus Hessen, Pater Johannides, Leon Theunis)

  • Der erste Auswurf fliegt 100km weit. Ein großer herausgeschleuderter Brocken ähnelt “dem Gekreuzigten mit den Wundmalen”, die Wolke einem Birkenbaum. Das daraus entstehende Erdbeben beginnt am Abend und dauert bis zum nächsten Tag. Zumindest in Österreich reißt es vieles nieder.[6] (Waldviertler)

  • Während der Finsternis kommt es zu einem Polsprung/Polwende (auch “Kippen der Erdachse”, die “Erde wird vorübergehend aus der Bahn geworfen”, “Sonne geht im Westen auf”, “Menschen können ihr Gleichgewicht nicht halten”). (z.B. Waldviertler, Josef Stockert, Lied der Linde, Nostradamus, Edgar Cayce, De la Vega, Leon Theunis)

  • Impakt eines Himmelskörpers. (z.B. Veronika Lueken)

  • Die Finsternis, das Platzen der Erdrinde und allgemeine Naturkatastrophen fordern weit mehr Opfer als die eigentlichen Kriegseinwirkungen.[7] (z.B. Johannes Friede, Josef Stockert)

  • Die giftige Wolke treibt nach Osten ab. (z.B. Waldviertler, Irlmaier)

  • Ein Kreuz am Himmel erscheint (gegen Ende der Finsternis).[8] (z.B. Irlmaier, Waldviertler, Kugelbeer, Stockert, Parusiereden Christi, Madeleine Aumont)

  • Die Erde ist bedeckt mit schwefelfarbener Asche, die nach wenigen Tagen verschwindet und eine fruchtbare Erde hinterlässt. (z.B. Frau aus Ostbayern, Johannes Friede)

  • Enorme Hitze, die Flüsse führen nur noch wenig Wasser, allgemeiner Wassermangel. (z.B Garabandal, Veronika Lueken)

  • Die russische Bevölkerung entmachtet ihre kriegslüsterne Regierung. (z.B. Irlmaier, Feldpostbriefe, Onit)

  • Die russische Offensive – möglicherweise das ganze Geschehen – dauert sehr kurz, ca. drei Monate. (z.B. Irlmaier, Mühlhiasl, Jasper, Sepp Wudy, Andreas Rill, Ilu-Tani)

Folgen der Weltwende

  • Zahlreiche Städte sind vernichtet oder schwer zerstört, unter anderem Prag, Paris, Marseille, Antwerpen, Hamburg und London. (z.B. Blinder Jüngling von Prag, Sibylle von Prag, La Salette, Anton Johansson)

  • Norddeutschland, England, Belgien und die Niederlande sind durch Überflutungen schwer zerstört. Über das Gebiet der Überflutung gibt es unterschiedliche Angaben, die von Lüneburg über Hannover bis Köln reichen. (z.B. Anton Johansson)

  • Im Gebiet nördlich und östlich der Donau ist das Ausmaß der Vernichtung besonders groß, während Südbayern größtenteils verschont bleibt. (z.B. Irlmaier)

  • Ein Großteil der Weltbevölkerung (je nach Aussage 30-90%) hat durch die Ereignisse ihr Leben verloren. (z.B. Josef Stockert, Mühlhiasl, Lied der Linde, Irlmaier)

  • Russland und England werden unbedeutend. Die USA zerfallen in vier bis fünf Einzelstaaten. (z.B. Anton Johansson, van Rensburg, Sybillen)

  • Frankreich bekommt einen König.[9] (z.B. Jeanne-Louise Ramonet)

  • Polen und Ungarn erhalten einen König.[9] (z.B. Bauer Jasper, Irlmaier, Waldviertler)

  • Die skandinavischen Länder schließen sich zusammen.

  • Portugal und Spanien werden zu einer Nation.

  • Afrika wird christlich. (van Rensburg, Lied der Linde)

  • Deutschland wird nach dem Krieg das führende Land in Europa und der Welt. (z.B. van Rensburg, Nostradamus, Templeroffenbarungen, Sajaha, Sybillische Bücher)

  • Deutschland wird wieder zum Kaiserreich. [9] (zur Kaiserkrönung s.u.)

  • Die ehemals deutschen Gebiete in Europa (Schlesien, Ostpreußen…) werden an Deutschland zurückgegeben.[10] (z.B. van Rensburg, Waldviertler)

  • Die deutschsprachigen Länder schließen sich an Deutschland an. (z.B. Feldpostbriefe, Lied der Linde, Sybillische Bücher)

  • Auch Holland, Belgien und Italien treten dem neuen Kaiserreich bei. (z.B. Sybillische Bücher, Lied der Linde)

  • Am Rhein wird der neue deutsche Kaiser vom geflohenen Papst gekrönt (möglicherweise im Kölner Dom). Als großer Monarch bringt er Ruhe und Ordnung.[11] (z.B. Waldviertler, Lied der Linde, Irlmaier, Kugelbeer)

  • Nach der Kaiserkrönung endet das Papsttum. (Waldviertler, Malachias)

  • Das Klima hat sich verändert. In Mitteleuropa wachsen nun auch Südfrüchte. (z.B. Irlmaier, Waldviertler, Anna Henle)

  • Im Atlantik taucht ein neuer Kontinent (oder Insel) auf. (z.B. Pierre Frobert)

  • In Süddeutschland findet ein außerordentliches Ereignis statt, zu dem zahlreiche (auserwählte/wichtige) Menschen reisen werden. Dort wird anscheinend der Grundstein für das neue Reich und die neue Religion gelegt. Wundersame Dinge geschehen, möglicherweise sogar eine Neuoffenbarung. (2. Templeroffenbarung, Feldpostbriefe, Bauer Jasper)

  • Das Christentum hält einen Siegeszug und wird beinahe von der ganzen Welt angenommen. Es handelt sich dabei allerdings um ein neues, einheitliches und ursprüngliches/gereinigtes Christentum. (z.B. Waldviertler, Feldpostbriefe, Mühlhiasl, Bauer Jasper, Kugelbeer, Maria Bianchini)

  • Die Abtreibung wird abgeschafft. (z.B. Waldviertler, Irlmaier)

  • Konventionelle Rohstoffe werden durch die “freie Energie” ersetzt. (z.B. Waldviertler)

  • Auf der Erde bricht das “1000-jährige Friedensreich” (das “Goldene Zeitalter”) an.[12] (z.B. Mühlhiasl, Blinder Jüngling von Prag, Lied der Linde, Sajaha, 2. Templeroffenbarung, Ilu-Tani)

Vergleich: Gänge Prophezeiungen – Ilu-Lehre

Wir hatten bereits unter Zukunft darauf hingewiesen, dass zwischen den Texten aus dem Kreise der Ilu-Lehre und den „herkömmlichen“ Schauungen beträchtliche inhaltliche Übereinstimmungen bestehen. Dies wollen wir hier noch einmal verdeutlichen.

Gemeinsamkeiten:

  • Vor der Weltwende findet eine Globalisierung statt, multinationale Vereinigungen übernehmen das Szepter

  • Vor der Weltwende herrscht Sittenverfall und Gottlosigkeit, „das Oben ist unten und das Unten ist oben“

  • Vor der Weltwende betritt der Satan in Menschengestalt die Erde (Antichrist)

  • Der große Krieg bricht dann aus, wenn die Finsternis am größten ist/wenn es keiner erwartet

  • Der Krieg/die Weltwende dauert verhältnismäßig kurz, um die drei Monate

  • Die Weltwende wird außerordentlich verheerend und schrecklich sein

  • Vor dem Höhepunkt der Ereignisse gibt es ein „Aufleuchten am nördlichen Himmel“

  • Den Höhepunkt der Weltwende stellt eine besondere „Reinigung“ dar. Es werden zahlreiche Menschen getötet – in erster Linie jene von schlechter Wesensart.

  • Nach/während des Krieges betritt eine besonders bedeutende Person die Bühne („Dritter Sargon“, „Rächer“, „Retter“, „Großer Monarch“) und schafft Frieden und Ordnung

  • Nach der Weltwende wird Deutschland das bedeutendste Land der Erde

  • Es folgt ein „Tausendjähriges Friedensreich“

  • Das Christentum geht als Sieger hervor

  • Nur noch wenige Menschen bevölkern die Erde; diese sind aber von sehr reiner Geistesart

Es sei auch erwähnt, dass besonders viele Prophezeiungen aus dem süddeutsch-österreichischen Raum stammen – interessanterweise genau das Gebiet in dem die Herren vom Schwarzen Stein, die Geheimwissenschaftliche Templersektion, der Ordo Bucintoro und die Vril-Gesellschaft aktiv waren.

Widersprüche

Als einzig nennenswerter Widerspruch erscheint die Aussage der Schauungen, „die katholische Kirche trage den Sieg davon“. Nun ist aber nirgends die Rede davon, dass es nach der Wende noch einen Papst gibt. Es wird zwar die Krönung des Kaisers durch den Papst hervorgehoben, aber danach scheint er zu verschwinden. Einige Schauungen nennen den Endzeit-Papst direkt als den letzten Papst. Darüber hinaus berichten einige Seher davon, dass es ein neues Christentum geben werde, das wesentlich ursprünglicher sei als die Lehre der Kirche. Die Aussage „die katholische Kirche trage den Sieg davon“ scheint daher eine Interpretation katholischer Seher zu sein, die den Sieg der christlichen Lehre sahen. Wir erkennen in dem ursprünglichen Christentum aber viel mehr den Sieg des marcionitschen Urchristentums bzw. der Urreligion – genau wie es die Zukunftsberichte der Ilu-Lehre vorhersagen.

Fazit

Über die Jahrhunderte wurde die Weltenwende in ähnlicher Weise von Sehern geschaut, ja Gott selbst soll sie angekündigt haben – und in seinem Allwissen würde sich keine Lüge finden. Wer dem also Glauben schenkt, für den steht dieser Zukunftsstrang im Wesentlichen bereits fest.

Es wird dies wohl ein schreckliches Ereignis sein, aber die Menschheit selbst hat diesen Weg gewählt, um zur Erkenntnis des Guten und des Bösen zu gelangen. Die Macht der Finsternis wird sich daher auch noch vollends ausbreiten, ehe die Wahrheit schließlich ihren Siegeszug antreten kann. Dann wird die Urreligion wiedergefunden werden und die Menschheit wird sich in den Dienst der Liebe stellen.

„Auf dem Hochpunkt des Siegens, aus den Händen des Retters und der Mächtigen, aus dem Volke der Bestimmten, von den Strahlen der Gottheit, Licht durch die Finsternis, welche zerschlagen durch Licht, Hohelied der Treue, der Wahrheit, des kraftvollen Tuns, Aufgang des Neuen, des da bestimmten heiligen Reiches, Siedepunkt der Gerechtigkeit, Gedenken der Helden im Streit, Gedenken der Weisen, Gedenken der Märtyrer, Sonnenaufgang über der Welt. Aus dem Blute der Feinde, aus dem Jammern der Argen, aus der Asche verbrannter Feste des Bösen; aus zerbrochener Zeit, aus verlassenen Gründen, aus dem Staub der Zerstampften, aus dem Wehklagen der Verlorenen, aus dem niedergeworfenen Dunkel, über alles hinweg leuchtet auf, was da kommt.“ 2. Templeroffenbarung 1, 1-2

Wir wissen nicht wann es genau stattfinden wird. Seien wir also gewarnt – doch ohne Furcht, sondern voller Hoffnung.

Eines ist gewiss:

Am Ende siegt das Licht der Gottheit!

Anmerkungen

[1] Es wäre nicht ganz auszuschließen, dass es sich bei der Schauung um den 11. September 2001 gehandelt hat.

[2] Der russische Angriff ist ein zentrales Element der meisten Schauungen. Dies mag nach dem Zusammenbruch des Ostblocks auf den ersten Blick sicherlich unglaubwürdig erscheinen. Die Auflösung der Sowjetunion ist aller Wahrscheinlichkeit nach jedoch Teil einer kommunistischen Langzeitstrategie von der mehrere hochrangige Überläufer berichten. Von einem sowjetischen Überläufer wurde der Plan eines gestellten Zusammbruchs inklusive Mauerfall und Wiedervereinigung bereits 1984(!) veröffentlicht. Wir empfehlen dazu die Lektüre der aufschlussreichen Bücher “Weltoktober” von Torsten Mann sowie “Wer plant den 3. Weltkrieg” von Leo H. DeGard.

[3] In den Schauungen geschilderte Angriffskeile stimmen erstaunlicherweise mit strategischen Planspielen des ehemaligen Warschauer Paktes überein.

[4] In dem Text heißt es, dass sie gegen Ende des Zweiten Weltkrieges in Geheimverstecken eingelagert wurden.

[5] Die Ursache der dreitägigen Finsternis und der Vergiftung der Luft liegt im Dunkeln. Die Wolke soll sehr schnell heraufziehen und wird auch als rot-bläulich geschildert. Da es mehrfach heißt die Wolke ziehe von Westen herauf, müsste das Platzen der Erdrinde in der Tschechei als Verursacher ausgeschlossen werden. Möglich wäre auch, dass die dreitägige Finsternis künstlich hervorgerufen wird, etwa von jenseitigen Mächten.

[6] Das Platzen der Erdrinde könnte demnach eine Erklärung für das Kreuz am Himmel, den gelben Strich, die Schlacht am Birkenbaum und das Beben der Erde sein.

[7] Es gibt Schauungen die zwar die dreitägige Finsternis, nicht aber den russischen Feldzug erwähnen. Die Kriegsereignisse scheinen demnach nur Kleinigkeiten gegenüber den Naturkatastrophen zu sein.

[8] Statt Kreuz auch “der Gekreuzigte mit den Wundmalen”. Eventuell ein Himmelskörper oder der erwähnte Auswurf. Ein rein natürliches Ereignis scheint es unterdessen nicht zu sein, der Waldviertler gibt z.B. klar an, dass es sich um ein Wunder handelt und die Menschen aufschreien “es gibt einen Gott“.

[9] Die Wiedereinführung der Monarchie in der zerstörten Nachkriegswelt scheint nicht unglaubwürdig. Durch die fehlende Infrastruktur wäre eine Demokratie nicht durchführbar.

[10] Es sei darauf hingewiesen, dass dies freiwillig geschieht.

[11] Es gibt Aussagen, die darauf hindeuten, dass direkt nach dem Krieg ein sehr alter Bauer aus Österreich zum deutschen Kaiser ernannt wird, jedoch nur ein Jahr herrscht. Darauf soll ein besonders bedeutender Herrscher folgen, ein deutsch-römischer Kaiser (z.B. bei Spielbähn). Nach anderen Quellen ist von nur einem Kaiser die Rede, der um die vierzig Jahre sein soll. Es ist unklar, ob der “Große Monarch”, der so oft geschildert wird, bereits während der Weltwende als Heerführer auftritt, oder ob er erst der zweite Kaiser ist. Eine böhmische Flüchtlingsfrau (ca. 1945) sagt der neue Kaiser stamme aus dem Geschlecht der Habsburger (vgl. die verborgene Blutslinie. Laut Spielbähn und Lied der Linde kommt der Kaiser “aus dem Osten”, was möglicherweise nur auf Österreich hindeutet. Das neue Kaiserreich erscheint übrigens eher europäisch als rein deutsch.

[12] Es ist äußerst unklar, ob das “Goldene Zeitalter” direkt nach der Weltwende beginnt. Es scheint viel mehr so, als sei vorerst nur in Europa Friede und Ordnung gesichert. Nicht nur die 2. Templeroffenbarung deutet ganz klar darauf hin, dass das neu erstandene deutsch-europäische Reich sich äußerer Feinde erwehren muss, jedoch siegreich bleibt. Erst dann herrsche Frieden auf der ganzen Welt.

Siehe auch

Vorzeichen der Weltwende

Zukunft

Quellen

  • Causa Nostra
  • Karl L. von Lichtenfels: Lexikon der Prophezeiungen. Herbig, München 2001, ISBN 3-7766-2147-8
  • Sven Lörzer: Visionen und Prophezeiungen. Die berühmtesten Weissagungen der Weltgeschichte. Pattloch Verlag, München 1989. 2. Aufl., ISBN 3-6299-1366-0
  • Torsten Mann: Weltoktober. Wer plant die sozialistische Weltregierung?. Kopp, Rottenburg 2007, ISBN 3-9385-1640-2
  • Leo DeGard: Wer plant den 3. Weltkrieg?. Kopp, Rottenburg 2002, ISBN 3-9302-1946-8

Prophezeiungen über den Verlauf der Weltwende


vorab:

sehr zu empfehlen ist das Buch von Eva Hermann…ich habe es genossen und vieles daraus gelernt…

Weltenwende Die Gefahren der letzten Tage und der Weg ins Licht

.

Als Quelle dienten unzählige Seheraussagen, die teilweise interessante Übereinstimmungen aufweisen. Für Interessierte seien einige Namen genannt: Alois Irlmaier, Waldviertler/Kremser Bauer, Feldpostbriefe des Andreas Rill, Mühlhiasl, Lied der Linde. Bei jeder Aussage sind einige Seher als Beispiel angeführt. Da die Reihenfolge der angegebenen Ereignisse nicht sicher ist, wurden einige Ereignisse bereits unter Vorzeichen der Weltwende erwähnt. (Stand: Januar 2006)

Zur weiteren Recherche empfehlen wir das “Lexikon der Prophezeiungen” von Karl L. von Lichtenfels, sowie “Visionen und Prophezeiungen” von Sven Loerzer.

Trotz des scheinbar kongruenten Bildes, das uns die Prophezeiungen liefern, heißt das noch lange nicht, dass sich die Zukunft in dieser Weise gestalten muss. Außerdem sollte bedacht werden, dass man nicht alle Schauungen gleich gewichten kann. Nicht alle Quellen sind ausreichend auf Authentizität geprüft. Aussagen die aufgrund der Quellenlage als besonders wichtig angesehen werden müssen sind daher in Fettschrift hervorgehoben. Die Aussagen in Normalschrift müssen als unsicher gelten, sollen der Vollständigkeit halber jedoch nicht ausgeklammert werden. Zugegebenermaßen kann diese Einteilung nicht vollkommen objektiv erfolgen.

Verlauf der Weltwende

  • Die USA werden im Nahen/Mittleren Osten einen Krieg beginnen oder zumindest in einen Krieg verwickelt. Wahrscheinlich wird ein Frieden geschlossen, der Krieg bricht kurz danach aber von neuem aus. (z.B. Irlamier, Waldviertler, Teresa Musco)
  • Es gibt große Vulkanausbrüche und ein fürchterliches Erdbeben, durch das Kalifornien und Japan im Meer versinken. (z.B. Joe Brandt, Künstler aus Hamburg, Seher aus Hessen, van Rensburg, Veronika Lueken)
  • Manhattan wird durch Sprengköpfe (möglicherweise Atombomben) schwer zerstört. In den Medien wird ein Racheakt islamischer Terroristen dafür verantwortlich gemacht. [1] (Waldviertler, Maud Kristen)
  • Wirtschaftszusammenbruch. (z.B. Pierre Frobert)
  • Es kommt zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen in mehreren Ländern, die höchstwahrscheinlich von linksradikalen Gruppen verursacht werden. Vor allem Frankreich und Italien werden schwer betroffen sein. (z.B. La Salette, Irlmaier, Don Bosco, Kugelbeer, Marie Mesmin, Sri Babaji)
  • In Italien werden Priester verfolgt. Der Papst flieht mit zwei Kardinälen in einem alten Wagen aus Rom nach Genua und dann in die Schweiz. Später erreicht er Köln. (z.B. Waldviertler, Lied der Linde, Irlmaier, Don Bosco, Pfarrer von Baden, Bruder Adam)
  • In Russland kehrt der Kommunismus zurück. (z.B. van Rensburg)
  • Russland besetzt erst Afghanistan/Iran/Irak/Türkei, dann Jugoslawien/Griechenland und schließlich Skandinavien. (z.B. Erna Stieglitz, Anton Johansson, Bruder Adam, Birker Claesson)
  • Zwischen Russland und dem Westen entwickelt sich eine gespannte Lage. Im Mittelmeer stehen sich die Flotten der beiden Großmächte gegenüber. (Irlmaier)
  • Neuer Konflikt auf dem Balkan (z.B. Bruder Adam, Waldviertler)
  • Friedensverhandlungen (auf dem Balkan). Bei der Tagung wird eine wichtige (russische?) Person von zwei anderen ermordet. (z.B. Alte Flüchtlingsfrau aus Böhmen, Irlmaier, van Rensburg, Papst Johannes XXIII.)
  • Unerwarteter, blitzartiger Angriff der Russen auf Mittel- und Westeuropa.[2] (z.B. Waldviertler, Feldpostbriefe, van Rensburg, Mühlhiasl, Irlmaier, Giorgio Maria da Terni, Jan Cornelius van der Heise)
  • Der Angriff wird mit drei Stoßkeilen gegen Mitteleuropa geführt. Die erste Linie geht über Berlin und Hamburg nach Holland, die zweite über Sachsen ins Ruhrgebiet und der dritte Keil aus Tschechien, nördlich der Donau entlang (nach anderen Quellen an den Alpen entlang), zum Oberrhein. Die Russen stoßen nahezu ungehindert, blitzschnell bis an den Rhein und die Kanalküste vor (nach anderen Aussagen bis an die Pyrenäen oder nach Gibraltar). Erst hier können sie vorerst gestoppt werden. Ein weiterer Vorstoß geht über Jugoslawien nach Italien und Südfrankreich.[3] (z.B. Irlmaier, Josef Albrecht, Bruder Adam, Josef Stockert, Pater Mattay, Erna Stieglitz)
  • Auf Seite der westlichen Streitkräfte werden neuartige, unbemannte Fluggeräte eingesetzt. (Schwäbischer Unteroffizier der Panzertruppe, Waldviertler)
  • In den besetzten Gebieten finden Zwangsrekrutierungen statt. Auch Freiwillige schließen sich der russischen Truppe an. (z.B. Josef Stockert)
  • Es herrscht Chaos und Hunger in den überrannten Gebieten. Zahlreiche Menschen, vor allem die Soldaten der Angreifer, morden, plündern und vergewaltigen. (z.B. Katharina aus dem Ötztal, Josef Stockert, Korkowski, Mühlhiasl)
  • Auch im Nahen Osten kommt es zu einem Zusammenprall der Westmächte und Russlands. Die USA besetzen die Ölgebiete Saudi-Arabiens. Es folgt eine gewaltige Schlacht, bei der Israel vernichtet wird. (z.B. Waldviertler, van Rensburg)
  • Die USA werden in Europa vorerst nicht eingreifen, sondern sind mit sich selbst beschäftigt. (z.B. Waldviertler, Buchela)
  • Russland (oder China?) startet über Alaska eine Offensive gegen Kanada und die USA. (z.B. Anton Johansson, Irlmaier, Erna Stieglitz)
  • China tritt in den Kampf gegen die Russen ein. (z.B. Waldviertler, Lucia von Fatima, Parravinci, Marina Kisin, Dumitru Duduman)
  • Es kommt speziell in Tschechien zu vernichtenden Schlachten zwischen Russen und Chinesen. Das Land wird vollkommen zerstört. (z.B. blinder Jüngling von Prag)
  • Die Chinesen sind im Besitz von kleinen, wendigen Panzern, die den russischen haushoch überlegen sind. (Waldviertler)
  • Von beiden Seiten werden (zumindest in Tschechien) massiv Nuklearwaffen eingesetzt. Als erstes machen jedoch die Chinesen Gebrauch von ihrem Atomarsenal. (Waldviertler, Onit, Erna Stieglitz, Parravinci)
  • Ein „gelber Strich“(chemische/biologische Kampfmittel) wird von (amerikanischen) Flugzeugen zwischen Prag und der Ostsee niedergelassen. Das Gebiet wird unpassierbar, der russische Nachschub ist abgeschnitten. (z.B. Irlmaier, Erna Stieglitz)
  • Am Rhein schließen sich Muslime/Türken zusammen und stehen dem Westen (und/oder den Russen) gegenüber. (z.B. Irlmaier)
  • Eine Atombombe wird von den Russen in die Nordsee geworfen und ruft verheerende Überflutungen in Dänemark, Holland, Belgien, Norddeutschland und vor allem England hervor. Am schwersten betroffen sind die Städte London, Hamburg und Antwerpen. (z.B. Irlmaier, Waldviertler, Stockert, Onit, Künstler aus Hamburg, Karmohaksis)
  • Polen kämpft zuerst auf Seiten der Russen, stellt sich dann aber gegen sie. (Waldviertler, Bauer Jasper)
  • Naturkatastrophen bringen den russischen Angriff endgültig zum Erliegen. Die Reste der russischen Streitkräfte ziehen nach Norden (siehe auch dreitägige Finsteris/Platzen der Erdrinde weiter unten). (z.B. Feldpostbriefe, Irlmaier)
  • In Mitteleuropa sammelt sich eine Freiwilligenheer aus Deutschen, Österreichern und Schweizern und zieht gegen die versprengten Rest der russischen Truppen. Angeführt werden sie von einem starken Heerführer (“Großer Monarch”). (z.B. Düsseldorfer Kapuzinerpater, Pfarrer von Baden, van Rensburg)
  • Die neue deutsche Armee ist mit hochmodernen Waffen gerüstet, die sonst kein Staat besitzt.[4] (van Rensburg, Bruder Adam)
  • Auch die Franzosen gehen zum Gegenangriff über. (z.B. Waldviertler)
  • Vernichtende Schlachten zwischen dem westlichen Bündnis und den Russen finden bei Lyon und Ulm statt. Eine andere wichtige Schlacht wird „an einem Birkenbaum“ ausgetragen. (z.B. Spielbähn, Bauer Jasper, Mönch aus Werl, Erna Stieglitz)
  • Die entscheidende Schlacht findet in Westfalen statt. Das westliche Bündnis schlägt die Angreifer endgültig. (z.B. Pfarrr von Baden, Irlmaier)
  • Die Bevölkerung ist voller Mordlust gegenüber den versprengten Resten der russischen Angreifer. (Waldviertler)
  • Große Krankheiten und Seuchen. (z.B. Spielbähn, Kugelbeer)
  • Der Höhepunkt des Geschehens findet wahrscheinlich zwischen Oktober und Dezember statt. Das Ereignis wird in fast jeder Schauung erwähnt und kann daher als absolut sicher gelten: Es zieht (von Westen) eine dunkle, Blitze speiende Wolke auf, die den gesamten Erdball für ca. drei Tage stockfinster macht, Stromausfall, nur Kerzen brennen. Mit der dreitägigen Finsternis geht eine Verpestung der Luft einher, durch die alle Wesen unter freiem Himmel ersticken. Das Ereignis trägt deutlich paranormalen Charakter, da speziell die Menschen von finsterer Wesensart dahingerafft werden sollen. [5] (z.B. Lied der Linde, Irlmaier, Kugelbeer, Anna Maria Taigi, Seher von Vorarlberg, Johannes Friede, Elena Aiello, Marie Julie Jahenny de la Faudais)
  • Vor der Finsternis wird ein helles Licht bzw. ein Himmelskörper am (nördlichen) Firmament erscheinen. (z.B. Sepp Wudy, Fatima, Sajaha, Ilu-Tani, Hopi)
  • In Tschechien reißt die Erdkruste und Schwefeldämpfe treten in großem Maße aus. Wahrscheinlicher Auslöser ist die Sprengung eines russischen Atomwaffenlagers. (z.B. Waldviertler, Lied der Linde, Seher aus Hessen, Pater Johannides, Leon Theunis)
  • Der erste Auswurf fliegt 100km weit. Ein großer herausgeschleuderter Brocken ähnelt “dem Gekreuzigten mit den Wundmalen”, die Wolke einem Birkenbaum. Das daraus entstehende Erdbeben beginnt am Abend und dauert bis zum nächsten Tag. Zumindest in Österreich reißt es vieles nieder.[6] (Waldviertler)
  • Während der Finsternis kommt es zu einem Polsprung/Polwende (auch “Kippen der Erdachse”, die “Erde wird vorübergehend aus der Bahn geworfen”, “Sonne geht im Westen auf”, “Menschen können ihr Gleichgewicht nicht halten”). (z.B. Waldviertler, Josef Stockert, Lied der Linde, Nostradamus, Edgar Cayce, De la Vega, Leon Theunis)
  • Impakt eines Himmelskörpers. (z.B. Veronika Lueken)
  • Die Finsternis, das Platzen der Erdrinde und allgemeine Naturkatastrophen fordern weit mehr Opfer als die eigentlichen Kriegseinwirkungen.[7] (z.B. Johannes Friede, Josef Stockert)
  • Die giftige Wolke treibt nach Osten ab. (z.B. Waldviertler, Irlmaier)
  • Ein Kreuz am Himmel erscheint (gegen Ende der Finsternis).[8] (z.B. Irlmaier, Waldviertler, Kugelbeer, Stockert, Parusiereden Christi, Madeleine Aumont)
  • Die Erde ist bedeckt mit schwefelfarbener Asche, die nach wenigen Tagen verschwindet und eine fruchtbare Erde hinterlässt. (z.B. Frau aus Ostbayern, Johannes Friede)
  • Enorme Hitze, die Flüsse führen nur noch wenig Wasser, allgemeiner Wassermangel. (z.B Garabandal, Veronika Lueken)
  • Die russische Bevölkerung entmachtet ihre kriegslüsterne Regierung. (z.B. Irlmaier, Feldpostbriefe, Onit)
  • Die russische Offensive – möglicherweise das ganze Geschehen – dauert sehr kurz, ca. drei Monate. (z.B. Irlmaier, Mühlhiasl, Jasper, Sepp Wudy, Andreas Rill, Ilu-Tani)

Folgen der Weltwende

  • Zahlreiche Städte sind vernichtet oder schwer zerstört, unter anderem Prag, Paris, Marseille, Antwerpen, Hamburg und London. (z.B. Blinder Jüngling von Prag, Sibylle von Prag, La Salette, Anton Johansson)
  • Norddeutschland, England, Belgien und die Niederlande sind durch Überflutungen schwer zerstört. Über das Gebiet der Überflutung gibt es unterschiedliche Angaben, die von Lüneburg über Hannover bis Köln reichen. (z.B. Anton Johansson)
  • Im Gebiet nördlich und östlich der Donau ist das Ausmaß der Vernichtung besonders groß, während Südbayern größtenteils verschont bleibt. (z.B. Irlmaier)
  • Ein Großteil der Weltbevölkerung (je nach Aussage 30-90%) hat durch die Ereignisse ihr Leben verloren. (z.B. Josef Stockert, Mühlhiasl, Lied der Linde, Irlmaier)
  • Russland und England werden unbedeutend. Die USA zerfallen in vier bis fünf Einzelstaaten. (z.B. Anton Johansson, van Rensburg, Sybillen)
  • Frankreich bekommt einen König.[9] (z.B. Jeanne-Louise Ramonet)
  • Polen und Ungarn erhalten einen König.[9] (z.B. Bauer Jasper, Irlmaier, Waldviertler)
  • Die skandinavischen Länder schließen sich zusammen.
  • Portugal und Spanien werden zu einer Nation.
  • Afrika wird christlich. (van Rensburg, Lied der Linde)
  • Deutschland wird nach dem Krieg das führende Land in Europa und der Welt. (z.B. van Rensburg, Nostradamus, Templeroffenbarungen, Sajaha, Sybillische Bücher)
  • Deutschland wird wieder zum Kaiserreich. [9] (zur Kaiserkrönung s.u.)
  • Die ehemals deutschen Gebiete in Europa (Schlesien, Ostpreußen…) werden an Deutschland zurückgegeben.[10] (z.B. van Rensburg, Waldviertler)
  • Die deutschsprachigen Länder schließen sich an Deutschland an. (z.B. Feldpostbriefe, Lied der Linde, Sybillische Bücher)
  • Auch Holland, Belgien und Italien treten dem neuen Kaiserreich bei. (z.B. Sybillische Bücher, Lied der Linde)
  • Am Rhein wird der neue deutsche Kaiser vom geflohenen Papst gekrönt (möglicherweise im Kölner Dom). Als großer Monarch bringt er Ruhe und Ordnung.[11] (z.B. Waldviertler, Lied der Linde, Irlmaier, Kugelbeer)
  • Nach der Kaiserkrönung endet das Papsttum. (Waldviertler, Malachias)
  • Das Klima hat sich verändert. In Mitteleuropa wachsen nun auch Südfrüchte. (z.B. Irlmaier, Waldviertler, Anna Henle)
  • Im Atlantik taucht ein neuer Kontinent (oder Insel) auf. (z.B. Pierre Frobert)
  • In Süddeutschland findet ein außerordentliches Ereignis statt, zu dem zahlreiche (auserwählte/wichtige) Menschen reisen werden. Dort wird anscheinend der Grundstein für das neue Reich und die neue Religion gelegt. Wundersame Dinge geschehen, möglicherweise sogar eine Neuoffenbarung. (2. Templeroffenbarung, Feldpostbriefe, Bauer Jasper)
  • Das Christentum hält einen Siegeszug und wird beinahe von der ganzen Welt angenommen. Es handelt sich dabei allerdings um ein neues, einheitliches und ursprüngliches/gereinigtes Christentum. (z.B. Waldviertler, Feldpostbriefe, Mühlhiasl, Bauer Jasper, Kugelbeer, Maria Bianchini)
  • Die Abtreibung wird abgeschafft. (z.B. Waldviertler, Irlmaier)
  • Konventionelle Rohstoffe werden durch die “freie Energie” ersetzt. (z.B. Waldviertler)
  • Auf der Erde bricht das “1000-jährige Friedensreich” (das “Goldene Zeitalter”) an.[12] (z.B. Mühlhiasl, Blinder Jüngling von Prag, Lied der Linde, Sajaha, 2. Templeroffenbarung, Ilu-Tani)

Vergleich: Gänge Prophezeiungen – Ilu-Lehre

Wir hatten bereits unter Zukunft darauf hingewiesen, dass zwischen den Texten aus dem Kreise der Ilu-Lehre und den „herkömmlichen“ Schauungen beträchtliche inhaltliche Übereinstimmungen bestehen. Dies wollen wir hier noch einmal verdeutlichen.

Gemeinsamkeiten:

  • Vor der Weltwende findet eine Globalisierung statt, multinationale Vereinigungen übernehmen das Szepter
  • Vor der Weltwende herrscht Sittenverfall und Gottlosigkeit, „das Oben ist unten und das Unten ist oben“
  • Vor der Weltwende betritt der Satan in Menschengestalt die Erde (Antichrist)
  • Der große Krieg bricht dann aus, wenn die Finsternis am größten ist/wenn es keiner erwartet
  • Der Krieg/die Weltwende dauert verhältnismäßig kurz, um die drei Monate
  • Die Weltwende wird außerordentlich verheerend und schrecklich sein
  • Vor dem Höhepunkt der Ereignisse gibt es ein „Aufleuchten am nördlichen Himmel“
  • Den Höhepunkt der Weltwende stellt eine besondere „Reinigung“ dar. Es werden zahlreiche Menschen getötet – in erster Linie jene von schlechter Wesensart.
  • Nach/während des Krieges betritt eine besonders bedeutende Person die Bühne („Dritter Sargon“, „Rächer“, „Retter“, „Großer Monarch“) und schafft Frieden und Ordnung
  • Nach der Weltwende wird Deutschland das bedeutendste Land der Erde
  • Es folgt ein „Tausendjähriges Friedensreich“
  • Das Christentum geht als Sieger hervor
  • Nur noch wenige Menschen bevölkern die Erde; diese sind aber von sehr reiner Geistesart

Es sei auch erwähnt, dass besonders viele Prophezeiungen aus dem süddeutsch-österreichischen Raum stammen – interessanterweise genau das Gebiet in dem die Herren vom Schwarzen Stein, die Geheimwissenschaftliche Templersektion, der Ordo Bucintoro und die Vril-Gesellschaft aktiv waren.

Widersprüche

Als einzig nennenswerter Widerspruch erscheint die Aussage der Schauungen, „die katholische Kirche trage den Sieg davon“. Nun ist aber nirgends die Rede davon, dass es nach der Wende noch einen Papst gibt. Es wird zwar die Krönung des Kaisers durch den Papst hervorgehoben, aber danach scheint er zu verschwinden. Einige Schauungen nennen den Endzeit-Papst direkt als den letzten Papst. Darüber hinaus berichten einige Seher davon, dass es ein neues Christentum geben werde, das wesentlich ursprünglicher sei als die Lehre der Kirche. Die Aussage „die katholische Kirche trage den Sieg davon“ scheint daher eine Interpretation katholischer Seher zu sein, die den Sieg der christlichen Lehre sahen. Wir erkennen in dem ursprünglichen Christentum aber viel mehr den Sieg des marcionitschen Urchristentums bzw. der Urreligion – genau wie es die Zukunftsberichte der Ilu-Lehre vorhersagen.

Fazit

Über die Jahrhunderte wurde die Weltenwende in ähnlicher Weise von Sehern geschaut, ja Gott selbst soll sie angekündigt haben – und in seinem Allwissen würde sich keine Lüge finden. Wer dem also Glauben schenkt, für den steht dieser Zukunftsstrang im Wesentlichen bereits fest.

Es wird dies wohl ein schreckliches Ereignis sein, aber die Menschheit selbst hat diesen Weg gewählt, um zur Erkenntnis des Guten und des Bösen zu gelangen. Die Macht der Finsternis wird sich daher auch noch vollends ausbreiten, ehe die Wahrheit schließlich ihren Siegeszug antreten kann. Dann wird die Urreligion wiedergefunden werden und die Menschheit wird sich in den Dienst der Liebe stellen.

„Auf dem Hochpunkt des Siegens, aus den Händen des Retters und der Mächtigen, aus dem Volke der Bestimmten, von den Strahlen der Gottheit, Licht durch die Finsternis, welche zerschlagen durch Licht, Hohelied der Treue, der Wahrheit, des kraftvollen Tuns, Aufgang des Neuen, des da bestimmten heiligen Reiches, Siedepunkt der Gerechtigkeit, Gedenken der Helden im Streit, Gedenken der Weisen, Gedenken der Märtyrer, Sonnenaufgang über der Welt. Aus dem Blute der Feinde, aus dem Jammern der Argen, aus der Asche verbrannter Feste des Bösen; aus zerbrochener Zeit, aus verlassenen Gründen, aus dem Staub der Zerstampften, aus dem Wehklagen der Verlorenen, aus dem niedergeworfenen Dunkel, über alles hinweg leuchtet auf, was da kommt.“ 2. Templeroffenbarung 1, 1-2

Wir wissen nicht wann es genau stattfinden wird. Seien wir also gewarnt – doch ohne Furcht, sondern voller Hoffnung.

Eines ist gewiss:

Am Ende siegt das Licht der Gottheit!

Anmerkungen

[1] Es wäre nicht ganz auszuschließen, dass es sich bei der Schauung um den 11. September 2001 gehandelt hat.

[2] Der russische Angriff ist ein zentrales Element der meisten Schauungen. Dies mag nach dem Zusammenbruch des Ostblocks auf den ersten Blick sicherlich unglaubwürdig erscheinen. Die Auflösung der Sowjetunion ist aller Wahrscheinlichkeit nach jedoch Teil einer kommunistischen Langzeitstrategie von der mehrere hochrangige Überläufer berichten. Von einem sowjetischen Überläufer wurde der Plan eines gestellten Zusammbruchs inklusive Mauerfall und Wiedervereinigung bereits 1984(!) veröffentlicht. Wir empfehlen dazu die Lektüre der aufschlussreichen Bücher “Weltoktober” von Torsten Mann sowie “Wer plant den 3. Weltkrieg” von Leo H. DeGard.

[3] In den Schauungen geschilderte Angriffskeile stimmen erstaunlicherweise mit strategischen Planspielen des ehemaligen Warschauer Paktes überein.

[4] In dem Text heißt es, dass sie gegen Ende des Zweiten Weltkrieges in Geheimverstecken eingelagert wurden.

[5] Die Ursache der dreitägigen Finsternis und der Vergiftung der Luft liegt im Dunkeln. Die Wolke soll sehr schnell heraufziehen und wird auch als rot-bläulich geschildert. Da es mehrfach heißt die Wolke ziehe von Westen herauf, müsste das Platzen der Erdrinde in der Tschechei als Verursacher ausgeschlossen werden. Möglich wäre auch, dass die dreitägige Finsternis künstlich hervorgerufen wird, etwa von jenseitigen Mächten.

[6] Das Platzen der Erdrinde könnte demnach eine Erklärung für das Kreuz am Himmel, den gelben Strich, die Schlacht am Birkenbaum und das Beben der Erde sein.

[7] Es gibt Schauungen die zwar die dreitägige Finsternis, nicht aber den russischen Feldzug erwähnen. Die Kriegsereignisse scheinen demnach nur Kleinigkeiten gegenüber den Naturkatastrophen zu sein.

[8] Statt Kreuz auch “der Gekreuzigte mit den Wundmalen”. Eventuell ein Himmelskörper oder der erwähnte Auswurf. Ein rein natürliches Ereignis scheint es unterdessen nicht zu sein, der Waldviertler gibt z.B. klar an, dass es sich um ein Wunder handelt und die Menschen aufschreien “es gibt einen Gott“.

[9] Die Wiedereinführung der Monarchie in der zerstörten Nachkriegswelt scheint nicht unglaubwürdig. Durch die fehlende Infrastruktur wäre eine Demokratie nicht durchführbar.

[10] Es sei darauf hingewiesen, dass dies freiwillig geschieht.

[11] Es gibt Aussagen, die darauf hindeuten, dass direkt nach dem Krieg ein sehr alter Bauer aus Österreich zum deutschen Kaiser ernannt wird, jedoch nur ein Jahr herrscht. Darauf soll ein besonders bedeutender Herrscher folgen, ein deutsch-römischer Kaiser (z.B. bei Spielbähn). Nach anderen Quellen ist von nur einem Kaiser die Rede, der um die vierzig Jahre sein soll. Es ist unklar, ob der “Große Monarch”, der so oft geschildert wird, bereits während der Weltwende als Heerführer auftritt, oder ob er erst der zweite Kaiser ist. Eine böhmische Flüchtlingsfrau (ca. 1945) sagt der neue Kaiser stamme aus dem Geschlecht der Habsburger (vgl. die verborgene Blutslinie. Laut Spielbähn und Lied der Linde kommt der Kaiser “aus dem Osten”, was möglicherweise nur auf Österreich hindeutet. Das neue Kaiserreich erscheint übrigens eher europäisch als rein deutsch.

[12] Es ist äußerst unklar, ob das “Goldene Zeitalter” direkt nach der Weltwende beginnt. Es scheint viel mehr so, als sei vorerst nur in Europa Friede und Ordnung gesichert. Nicht nur die 2. Templeroffenbarung deutet ganz klar darauf hin, dass das neu erstandene deutsch-europäische Reich sich äußerer Feinde erwehren muss, jedoch siegreich bleibt. Erst dann herrsche Frieden auf der ganzen Welt.

Siehe auch

Vorzeichen der Weltwende

Zukunft

Quellen

  • Causa Nostra
  • Karl L. von Lichtenfels: Lexikon der Prophezeiungen. Herbig, München 2001, ISBN 3-7766-2147-8
  • Sven Lörzer: Visionen und Prophezeiungen. Die berühmtesten Weissagungen der Weltgeschichte. Pattloch Verlag, München 1989. 2. Aufl., ISBN 3-6299-1366-0
  • Torsten Mann: Weltoktober. Wer plant die sozialistische Weltregierung?. Kopp, Rottenburg 2007, ISBN 3-9385-1640-2
  • Leo DeGard: Wer plant den 3. Weltkrieg?. Kopp, Rottenburg 2002, ISBN 3-9302-1946-8