„NSU“: systematische Zeugenermordung–Abgefackelt – Aufgehängt – Ausgelöscht


.

Entnahme mit freundlicher Genehmigung aus Compact-Magazin 01-2014

CoverjpgGekürzt entnommen aus der Printausgabe von COMPACT-Magazin, Ausgabe 1/2014, zu bestellen über www.compact-magazin.com

.

Die Fortsetzung des wohl zur Zeit aktuellsten Prozesses.

Hier fällt nun das auf, was von Anfang an vermutet wurde: das ganze ist ein Schein-Prozeß. Eine „NSU“ hat es nie gegeben.

Die drei Hauptangeklagten, Mundlos, Böhnhardt und Beate Zschäpe, waren keine „Terror-Vereinigung“, schon gar nicht radikale, weder von links noch von rechts.

Nein, sie waren Mitarbeiter des Verfassungsschutzes und Untergrundagenten einer speziellen Polizeibehörde……das ist bis jetzt das Fazit, sofern juristisch einwandfrei und rechtlich anstatt politisch korrekt gearbeitet wird…..

Hier folgt nun ein weiterer großer Bericht über den Stand der Informationen und speziell über die systematische Beseitigung wichtiger Zeugen…….Entlastungszeugen für die einzig Überlebende…Beate Zschäpe….

autowrackDas Autowrack des ermordeten Florian Heilig.

Ein ausführliches Interview mit seinen Eltern und weiteren Angehörigen ist im Bericht enthalten.

tatortDer Tatort des angeblichen Selbstmordes von Böhnhardt und Mundlos. Fachleute und Experten widersprechen der öffentlichen Suizid-These…….Aufklärung im Bericht.

.

Ausschnitte aus der Printausgabe von COMPACT-Magazin, Ausgabe 1/2014, zu bestellen über www.compact-magazin.com

als PDF-DATEI

Zeugen-Ermordung. gekürzt

.

https://deutschelobby.com/nsu-doner-morde-drogen-wett-mafia/

//

//

ZIEM-MOSCHEE: Der Schuhwurf eines Moslems in München-Neuperlach


.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 30. November 2013 in München-Neuperlach. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

.

Wenn WIR wollen wird sogar euer Weihnachten verboten!! hahah und IHR?? ihr könnt GARNICHTS gegen uns machen! abgefuckten bastarde die hier gegen den ISLAM sind!!!
ich hab einfach kein bock mit hurensöhnen zu diskutieren PUNKT nerv mich bitte nicht solang du eine anonyme internetfotze bist ! falls dir eier wachsen sag mir bescheid ich post
 
fick deine mutter
.
ein Vertreter der Friedlichsten Religion entlarvt sich…..

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München…26


.

Stürzenberger…..wer Fragen hat was er denn machen könne…….nehmt euch ein Beispiel an diesem Mann….ein Held des Widerstandes!

.

Islam Aufklärern werden in München Bankkonten gekündigt

.

.

Europäische Politiker über Zuwanderung / Islamisierung ( Deutsche Untertitel )

.

.

Die vorauseilende Unterwerfung unter den Islam in Deutschland


.

.

Veröffentlicht am 26.09.2013

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 26. September 2013 auf dem Rindermarkt in München. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

bravo herr stürzenberger. weiter so. sie sind für mich ein held. schön das es noch solche menschen gibt die für freiheit und gegen intoleranz kämpfen

· 16

redmunichstar1976

danke sehr. würde am liebsten persönlich nach münchen fahren um für dieses bürgerbegehren gegen das islamzentrum zu unterschreiben aber leider wohne ich zu weit weg

//

//

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München…25


.

Veröffentlicht am 22.09.2013

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München: http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Islamisierung in Deutschland

.

Michael Stürzenberger ist ein deutscher Patriot

.

Zum Wahlergebnis der FREIHEIT Bayern und zu Linken in München

.

Ein Satanist verteidigt den Islam

.

Ein Kroate über das Unrecht, das den Serben im Kosovo widerfuhr

.

Kundgebung Michael Stürzenberger in Ingolstadt 8von9

.

Moslemische und linke Dauertröter bei FREIHEIT-Kundgebung in Ingolstadt

NSU-Prozeß: Polizist muß aussagen


.

Stuttgart. Der Kollege der mutmaßlich vom „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) in Heilbronn ermordeten Polizistin Michèle Kiesewetter  muß vor Gericht aussagen. Laut Stuttgarter Zeitung sei der Beamte, der bei dem Mordanschlag 2007 schwer verletzt worden war, gegen die Bedenken des Innenministeriums von Baden-Württemberg vom Münchner Landgericht zum NSU-Prozeß vorgeladen worden. Ein Ministeriumssprecher habe auf die „Traumatisierung“ des Mannes hingewiesen.

Der NSU-Untersuchungsausschuß des Bundestages hatte darauf verzichtet, den Polizisten vorzuladen, der sich nur bruchstückhaft an die Tat erinnern kann.

Unter Hypnose hatte er 2008 Angaben zum Tathergang gemacht, nach denen ein Phantombild eines mutmaßlichen Täters angefertigt wurde.

Es hatte keine Ähnlichkeit mit Uwe Böhnhardt oder Uwe Mundlos, die für den Anschlag verantwortlich gemacht werden.

——————

nachzulesen bei Junge Freiheit 37-2013

Egg Freezing – die »eisige Reserve«: Immer mehr Frauenärzte wollen unbefruchtete Eier »für später« einfrieren


.

Ach, wie gern würde »frau« doch ausgiebig Karriere machen – wenn da nur die lästige »biologische Uhr« nicht wäre. Mit Ende 30, Anfang 40 ist nun mal Schluss mit der Fruchtbarkeit.

Zum Glück gibt es jetzt eine neue Möglichkeit, Kinder auf die ganz lange Bank zu schieben: Egg Freezing.

Frieren Sie doch mal ein Ei ein und tauen Sie es erst in 20 Jahren wieder auf. Mal sehen, was herauskommt! Das ist vielleicht lustig!

Vielleicht können Sie Ihrem Kind ja noch eine gute Oma sein.

 

Wenn »frau« sich so langsam zum Mann verwandelt und die Geschicke der Welt in die Hand nimmt, stört die eigene biologische Ausstattung immer mehr. Noch immer läuft frau schließlich mit diesem merkwürdigen Geburtsfehler herum, der sie dazu zwingt, Kinder auszutragen und zu gebären. Und zwar mitten im Studium! Oder in der Karriere! Ist das nicht furchtbar? Und ob.

 

Natürlich kann man die lästigen Racker in die Krippe und in den Hort abschieben; über kurz oder lang holt sie sich der Staat sowieso zwangsweise. Aber trotzdem bleibt Nachwuchs zum »falschen Zeitpunkt« natürlich eine große Plackerei. Ganz darauf verzichten kann man allerdings auch nicht, denn schließlich sind die »Blagen« ja auch eine unverzichtbare Zutat für die Vita einer »starken Frau«. Zwei bis drei Kinder gehören zum Doktortitel einfach dazu. Erst das ergibt eine richtig sexy Mischung. Was also tun?

 

Typisch – das ist eben das »reproduktionsmedizinische Dilemma der Frau«, so der österreichische Reproduktionsmediziner Leonhard Loimer: »Zusammen mit dem immer späteren Kinderwunsch in westlichen Industrienationen (längere Ausbildungswege, Karriereplanung, Neuorientierung in der Partnerschaft,..) ergibt sich für viele Frauen ein reproduktionstechnisches Dilemma. In den Jahren der höchsten Fruchtbarkeit (zwischen 25 und 27 Jahren) wird heute in den meisten Fällen nicht der richtige Zeitpunkt für Familienplanung gesehen. Zu einem späteren – nun für die Frau als optimal angesehenen – Zeitpunkt ergeben sich aber reproduktionsbiologische Probleme.«

Auftauen wie ein Fertiggericht

Aber zum Glück gibt’s jetzt »Egg Freezing«, und das macht Dr. Loimer laut seiner Website ganz »euphorisch«: Der Mann betreibt in Wien und Wels (Österreich) zwei Kinderwunsch- oder auch IVF-Kliniken. »IVF« steht für »In-vitro-Fertilisation«, also »Reagenzglasbefruchtung«. Schon jetzt sei jedes achte Paar in Europa zur Erfüllung seines Kinderwunsches auf »die Unterstützung eines IVF-Spezialisten« angewiesen, heißt es da. Das ist das eine.

 

Das andere: Die Befruchtungskünstler haben jetzt eine ganz neue Klientel entdeckt. Neben den spät Berufenen, die nach Karriere und Eigenheim zur Fortpflanzung nun medizinische Hilfe brauchen, sollen jetzt auch die jung-dynamischen Frauen in die Klinik kommen, die im Moment einfach keine Zeit haben, eine Familie zu gründen. Oder die noch keinen passenden Partner haben, um (im Reagenzglas) schon mal ein Kind zu zeugen und es erst mal für ein bis zwei Jahrzehnte auf Eis zu legen, bis es in die Lebensplanung passt.

Das geht theoretisch nämlich jetzt schon: »In der Reproduktionsmedizin ist es seit vielen Jahren möglich, Embryonen für nahezu unbegrenzte Zeit in flüssigem Stickstoff zu frieren und zu lagern«, heißt es auf der Loimer-Website. Unbefruchtete menschliche Eizellen konnten bis dato dagegen »nicht eingefroren werden, ohne ihr reproduktionsmedizinisches Potenzial zu verlieren«. Laut extend fertility, einer anderen Egg-Freezing-Firma, lag das unter anderem daran, dass die unbefruchteten Eier dazu neigten, beim Einfrieren Eiskristalle zu bilden, wodurch das Ei zerstört wurde. Zum anderen führte das Einfrieren zur Verhärtung der Eimembran, was die spätere Befruchtung natürlich erschwerte. Kurz: Nach der ganzen Tortur funktionierten unbefruchtete Eizellen bislang einfach nicht mehr.

Die eisige Reserve

Erst jetzt können Eizellen auch unbefruchtet eingefroren werden. Und das ist es ja, was Dr. Loimer so »euphorisch« macht: »Dank eines wissenschaftlichen Durchbruchs in der Kryobiologie ist es nun gelungen, unbefruchtete Eizellen zu frieren, welche nach dem Auftauen die gleiche Qualität aufweisen wie frische Eizellen.

 

Dies ermöglicht vielen Frauen, die ›das Kinderkriegen‹ auf spätere Jahre verschieben wollen, Eizellen in jungen Jahren einfrieren zu lassen und diese dann für spätere Lebensphasen reproduktionsmedizinisch zur Verfügung zu haben.« Bei extend fertility heißt die Methode der Wahl ähnlich wie beim Instant-Kaffee »Gefriertrocknen«. Während des Einfrierens werden die Eier dehydriert und beim Auftauen wieder rehydriert. Man gebe Wasser und Wärme hinzu, und schon ist das Ei wie neu.

 

Gefährliches Produktdenken

In der Reproduktionsmedizin greift so ein gefährliches Produktdenken um sich: »Wir schaffen die Wechseljahre der Frau ab«, Mutter werden, »so lange man möchte«, prahlen laut tz München beispielsweise die Ärzte im Kinderwunsch Zentrum an der Oper. Die biologische Uhr ist demnach nichts Natürliches, sondern ein Feind, der »ausgetrickst« werden muss: »Die Frau sollte sich in möglichst jungen Jahren mindestens 30, besser bis zu 50 Eizellen entnehmen und einfrieren lassen.

 

Mittlerweile gibt es neue Schockfrost-Verfahren, die die empfindlichen Eizellen besser überstehen. Wenn die Frau dann reif ist fürs Baby, es auf natürlichem Weg aber nicht mehr klappt, kann sie auf ihre eisige Reserve zurückgreifen.« Slogans wie »eine 100-prozentige Baby-Take-Home-Rate« fördern das Produktdenken in Sachen Kind und degradieren das Baby zur Pizza. Produkte aber sind erstens Sachen, die man zweitens nicht nur bestellen, sondern drittens auch wieder in die Ecke stellen oder wegwerfen kann.

 

Kryotank statt Eierstock

 

Mithilfe der neuen Methoden können die Frauen »selbstbestimmt und zu einem Zeitpunkt, wo die Qualität ihrer Eizellen noch auf einem sehr hohen Niveau ist, diese einfrieren lassen«, erklärt der Österreicher Dr. Loimer: »Sollte die Frau in späteren Jahren mit den eigenen Eizellen nicht mehr schwanger werden, kann sie auf ihre eigenen, gefrorenen Eizellen aus jungen Jahren zurückgreifen und hat damit eine wesentlich höhere Chance, komplikationslos schwanger zu werden!« – »Nach einer zehntägigen hormonellen Stimulation der Frau werden die reifen Follikel von deren Eierstöcken abgesaugt«, beschreibt die Website den Prozess: »Unter dem Mikroskop werden die Eizellen aus der Follikelflüssigkeit herausgesucht und anschließend eingefroren.« Die »biologische Uhr« der Frau werde somit »gestoppt«.

 

Statt in Mutterns Unterleib verbringen die Eizellen die nächsten Jahre oder Jahrzehnte nun in einem Kryotank bei wenig kuscheligen minus 196 Grad. Der Rest ist Wahrscheinlichkeitsrechnung: »Frieren wir beispielsweise zwölf Eizellen einer 27-jährigen Frau ein, kann die Frau später mit einer Schwangerschaftschance von fast 60 Prozent rechnen«, rechnet Dr. Martin Swoboda, Reproduktionsmediziner an den Loimer-Kliniken, vor: »Bei zehn Eizellen sind es immer noch über 40 Prozent!«

Am Ende ein böses Erwachen?

Was bedeutet, dass es für ein späteres Funktionieren der aufgetauten Eizellen keine Garantie gibt. Mit anderen Worten könnten Frauen durch die neue Methode nicht etwa fruchtbarer, sondern unfruchtbarer werden. Nämlich indem sie auf natürlichen Nachwuchs verzichten und stattdessen auf eine spätere Schwangerschaft mithilfe von gefrorenen Eizellen vertrauen. Wie häufig bei »geplanten Schwangerschaften« könnte es dabei ein böses Erwachen geben. Und schließlich kommt noch eins hinzu: Wer weiß schon, was mit den einschlägigen Firmen in einigen Jahrzehnten ist? Was passiert bei Stromausfall, Naturkatastrophen oder Insolvenz? Wenn Sie mich fragen, ist so ein Kryotank für eine Eizelle dasselbe wie ein Bankschließfach für das eigene Vermögen. Der Unterleib einer Frau dürfte deshalb wohl immer noch der sicherste Ort für eine Eizelle sein. Überdies basiert eine Familie nach wie vor auf Beziehung, nicht auf Bestellung. Und daran wird auch die beste Reproduktionsmedizin nichts ändern…

—————————————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/egg-freezing-die-eisige-reserve-immer-mehr-frauenaerzte-wollen-unbefruchtete-eier-fuer-spaeter.html

//