deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Europa, wir kommen! Und wir werden immer mehr.: Politische Hintergründe und wahre Geschichten von Flüchtlingsfamilien.

  • Der Diktatorpapst

  • Die Destabilisierung Deutschlands

  • Krieg, Terror, Weltherrschaft: Warum Deutschland sterben soll

  • Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert
  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • UN-Migrations-Pakt…offene Grenzen ohne Grenzen…

  • Ursula Haverbeck

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • September 2018
    M D M D F S S
    « Aug    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Posts Tagged ‘München’

Eine Stadt im Mahnwahn – Unterwegs in München

Posted by deutschelobby - 26/08/2018


Ich habe ja versprochen, Euch auf dem Laufenden zu halten und über neue Videos zu benachrichtigen.
Jetzt ist es soweit: im Zuge des Schäfer Prozesses in München habe ich mir natürlich auch die Stadt einmal angesehen.
Auf Interessantes bin ich dabei gestoßen –

doch sehet und höret selbst! 😉

Du erhältst diese Nachricht, weil Du Dich in das Klassenbuch des Volkslehrers eingetragen hast.

Meine Postanschrift:

Der Volkslehrer

Postfach 21 20 22

Berlin10514

Add us to your address book

Posted in Allgemein, Der Volkslehrer, Eine Stadt im Mahnwahn - Unterwegs in München | Verschlagwortet mit: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Eine Stadt im Mahnwahn – Unterwegs in München

Trotz Gegenwind der CSU demonstrieren über 50.Tausend in München gegen das neue Polizei-Aufgaben-Gesetz

Posted by deutschelobby - 22/07/2018


 

Am 22.07.2018 veröffentlicht

In München haben ersten Einschätzungen zufolge über 50.000 Menschen demonstriert. Unter dem Motto „Ausgehetzt: gemeinsam gegen die Politik der Angst“ demonstrieren Menschen gegen das neue Polizeigesetz und vor allem gegen die Politik der CSU. RT Deutsch-Redakteurin Maria Janssen mit den Details zum Zwischenstand. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Posted in Trotz Gegenwind der CSU demonstrieren über 50.Tausend in München gegen das neue Polizei-Aufgaben-Gesetz, Widerstand | Verschlagwortet mit: , , , , | Kommentare deaktiviert für Trotz Gegenwind der CSU demonstrieren über 50.Tausend in München gegen das neue Polizei-Aufgaben-Gesetz

München: Angriff randalierender Neger gegen Rettungskräfte: Notärztin schwerst verletzt

Posted by deutschelobby - 25/06/2018


 

Von Michael Mannheimer,24.6.2018

Afrikanische Invasoren attackieren Einsatzkräfte vor Altenheim. Notärztin verliert mehrere Zähne.

Es sind solche Ereignisse, die die Systempresse, zu welcher ohne  Frage längst auch der einstmals konservative Münchner Merkur zählt, nicht verschwiegen können. Selbst wenn sie es wollten. Denn diese Nachrichten kommen eh raus – und Abonnenten der Systempresse kündigen sehr häufig dann ihr Abo, wenn sie erfahren, dass sie von ihrem Stamm-Medium nicht umfassend aufgeklärt wurden.

So heißt die Überschrift auf Merkur auch:

„Invasoren attackieren Einsatzkräfte vor Altenheim, Notärztin verliert mehrere Zähne“

– und nicht, was der Wahrheit viel näher kommt:

„Afrikanische Invasoren attackieren Einsatzkräfte vor Altenheim…“

Aus der Forschung über das Leseverhalten wissen die Medien genau, dass die Überschrift häufig das einzige ist, was von Lesern gelesen wird. Zurück bleibt in einem solchen Fall der gewünschte Effekt:

  1. Es wird der Eindruck erweckt, dass es deutsche Jugendliche gewesen sind
  2. Damit wird der von den Systemmedien geschürte Hass auf das eigene Volk wieder einen kleinen, aber dennoch einen weiteren wichtigen Schritt vorangebracht
  3. Es wird die lebensgefährliche Bedrohung durch die kriminelle Politik der Massenimmigration, vorangetrieben von Merkel und der EU, pflichtgemäß totgeschwiegen.
  4. Damit werden auch vom Merkur die Leser massiv getäuscht.

Dem Merkur zugute halten muss man allerdings, dass er die Nationalität der Täter dennoch zumindest erwähnt.

Auszug aus dem Artikel vom 23.6.2018:

„Am Freitagabend kam es in Ottobrunn zu tumultartigen Szenen. Bei einem Einsatz im Alten- und Pflegeheim an der Ottostraße wurden Rettungskräfte von zwei betrunkenen Negern angegriffen und verletzt. Eines der beiden Opfer verlor dabei sogar mehrere Zähne. Was war passiert?

Zwei Jugendliche (ein 17-jähriger Äthiopier und ein 20-jähriger Eritreer), bei denen es sich um unbegleitete Flüchtlinge handelt, wollten nach 20.00 Uhr das Jugendhaus in Ottobrunn mit einem mit alkoholischen Getränken gefüllten Trolli betreten. Als eine Betreuerin diese auf das Alkoholverbot hinwies und eine Kollegin hinzurief, griffen die beiden alkoholisierten Halbstarken die Frauen an. Der 20-Jährige schlug die Betreuerin mit der Faust und entfernte sich anschließend vom Gebäude.“

Quelle

Zeitgleich kam es an einem nahe gelegenen Alten- und Pflegheim ebenfalls zu einem lebensgefährlichen Angriff derselben Invasoren gegen deutsche Rettungskräfte

Merkur:

„Parallel waren Rettungsdienstkräfte der Feuerwehr Ottobrunn am nahe gelegenen Hanns-Seidel-Haus, dem Alten- und Pflegeheim eingetroffen, um dort einer Person mit lebensbedrohlicher Erkrankung zu Hilfe zu kommen. Während die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Gebäude schon betreten hatten, traf auch das Notarzteinsatzfahrzeug des Krankenhauses Neuperlach ein.

In diesem Moment aber griff der 20-Jährige das Fahrzeug an und warf aus rund eineinhalb Metern Entfernung eine volle Whiskey-Flasche auf die Seitenscheibe an der Beifahrerseite des Fahrzeuges.

Diese durchschlug das Fenster, traf die im Fahrzeug sitzende Notärztin mitten im Gesicht und schlug ihr mehrere Zähne aus. Sie erlitt einen Kieferbruch, ein Schädel-Hirn-Trauma und Schnittverletzungen im Gesicht. Der Rettungssanitäter, der das Fahrzeug fuhr, erlitt lediglich Schnittverletzungen durch die Splitter der Scheibe.

Während sich Rettungskräfte und nachgeforderte Notärzte um die Verletzten kümmerten, konnten die Täter einige hundert Meter entfernt von der Polizei gestellt und überwältigt werden.

Der Werfer wurde festgenommen und sollte am Samstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann reagiert am Abend mit einem Statement, in dem er unter anderem fordert, dass der Geflüchtete „hart bestraft“ wird.

„In unserem Land Schutz suchen und dann Rettungskräfte angfreifen, das geht gar nicht.“

Quelle

Nun, das mit der „harten Bestrafung kennen wir zur Genüge.

Genau das wurde auch nach dem Sexprogrom im Köln von Politikern gefordert. Das Ergebnis der geforderten „harten Bestrafung“:

Von den hunderten Tätern kamen fast alle (bis auf 2) ungeschoren davon. Die beiden „Verurteilten“ erhielten eine geradezu absurd milde Strafe, dass diese auf die Immigrantenszene wie eine indirekte Aufforderung der deutschen Pro-Migranten-Jsutiz darstellt, solche Massenüberfälle gegen deutsche Frauen zu wiederholen.

Die schwerverletzte junge Ärztin wird die meisten Behandlungkosten wohl selbst tragen müssen: Ihr zerschmetterter Kiefer geht noch auf Krankenkasse. Doch die Schnittwunden-, Narbenbehandlung und Schönheits-OPs gehen schon nicht mehr auf Kasse, sowie sie vor allem für den teuren Zahnersatz (Implantate, anderweitige Protesen) natürlich den Löwenanteil selbst bezahlen muß.

Ich verwette meinen Polo, dass die beiden Täter ohne Gefängnisstrafe davonkommen.

Dass sie linke Anwälte finden, die, unterstützt von den Münchner Medien, allen voran der islamophilen „Süddeutschen Zeitung“, genügend „mildernde Umstände“ für die Kriegsflüchtlinge“ (er)finden (weder in Äthiopien noch in Eritrea herrscht Krieg) – und dass das Gericht die beiden Täter daraufhin zu Sozialstunden verurteilt. Die die Jugendlichen mit Hilfe von Attesten linker Ärzte niemals abarbeiten müssen, weil sie „kriegsbedingt“ dauerhaft krankgeschrieben werden.

Phantasie? Nein. Wirklichkeit im Irrenhaus Deutschland.

Diese schamlosen Lügen nach der Bundestageswahl können auch Ihnen schaden

ACHTUNG: Wägen Sie sich bloß nicht in Sicherheit.

Diese 11 Bundestagswahl-Lügen bedrohen grade Ihre gesamte Existenz! Selbst Ihre Liebsten, Ihre Freiheit und Ihr Vermögen sind nicht mehr sicher …

>> Erfahren Sie HIER die ganze schockierende Wahrheit und schützen Sie sich!

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

Posted in München: Angriff randalierender Neger gegen Rettungskräfte: Notärztin schwerst verletzt | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für München: Angriff randalierender Neger gegen Rettungskräfte: Notärztin schwerst verletzt

„Du sollst brennen“ – „Die Zeit des Grundgesetzes ist vorbei“ – Moslems in München

Posted by deutschelobby - 09/07/2017


.

Bezeichnende Reaktionen von Moslems in der Münchner Fußgängerzone während einer Kundgebung gegen den Bau des Europäischen Islamzentrums

.

Wunderknabe76 

Für einen Moslem ein unerträglicher Zustand, dass Jemand die Wahrheit über den Koran sagt. Man müsste bei vielen Moslems die Gehirne austauschen, dann könnte ein friedliches Zusammenleben funktionieren.

Posted in Kampf gegen Moslems | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

"Du sollst brennen" – "Die Zeit des Grundgesetzes ist vorbei" – Moslems in München

Posted by deutschelobby - 09/07/2017


.

Bezeichnende Reaktionen von Moslems in der Münchner Fußgängerzone während einer Kundgebung gegen den Bau des Europäischen Islamzentrums

.

Wunderknabe76 

Für einen Moslem ein unerträglicher Zustand, dass Jemand die Wahrheit über den Koran sagt. Man müsste bei vielen Moslems die Gehirne austauschen, dann könnte ein friedliches Zusammenleben funktionieren.

Posted in Kampf gegen Moslems | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 1 Comment »

Araber-Überfall an der Isar

Posted by deutschelobby - 22/01/2017


Bei einem Spaziergang an der Isar sind am Freitag-Abend nach eigenen Angaben drei junge Männer von einer 20-köpfigen Araber-Bande überfallen und ausgeraubt worden.

Der Vorfall habe sich an der Thalkirchner Brücke ereignet. Die Angreifer seien mit einer Kette und mit einem Messer bewaffnet gewesen. Sie hätten Geld und Mobiltelefone der drei Überfallenen geraubt, heißt es.

Nach Angaben der Polizei mußten alle drei in einer Klinik ambulant behandelt werden. Die Täter beschrieben sie als arabisch aussehende Jugendliche.

Jetzt suchen die Ermittler Zeugen. Wer etwas gesehen hat, wird aufgefordert, sich unter 089 / 29 10 – 0 bei der Münchener Polizei zu melden.

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 3 Comments »

Deutsche Familien in München nicht mehr erwünscht.

Posted by deutschelobby - 05/01/2017


Deutsche Familien in München nicht mehr erwünscht. Foto: KAS/ACDP 10-025 : 426 / Wikimedia (CC-BY-SA 3.0 DE)

Deutsche Familien in München nicht mehr erwünscht.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und das Sozialreferat der Stadt haben Post bekommen. Frau Anna H. hat ihnen einen Brief geschrieben – einen Brief in dem sie darlegt, dass sie es satt hat, in München als Deutsche eine isolierte Minderheit zu sein.

Frau H. rechnet mit verfehlter Zuwanderungs- und Integrationspolitik ab

Anna H. (Name geändert) ist Hausfrau. Sie und ihr Mann haben vier Kinder, er geht einer gut bezahlten Arbeit nach. Eine deutsche Mittelstandsfamilie, die in den Sozial- und Steuertopf einzahlt, statt von der Allgemeinheit zu leben. In München wird es bald eine solche Familie weniger geben. Warum das so ist, hat Anna den dafür Verantwortlichen in einem ausführlichen Brief begründet, den sie auch focus onlinezur Kenntnis gebracht hat.

Soziale Kontakte im Viertel? Keine Chance!

Die Familie bewohnt bislang eine schmucke Doppelhaushälfte mit Garten im Münchner Stadtteil Milbertshofen / Am Hart. Anna versuchte von Beginn an in ihrer neuen Wohnumgebung soziale Kontakte zu knüpfen, doch was sie dabei erleben musste, dürfte ernüchternd gewesen sei. Bei einem Nachbarschaftstreffen, einem „Frauenfrühstück“,  musste sie feststellen, dass sie außer der sozialpädagogischen Leitung die Einzige war, die Deutsch sprach und kein Kopftuch trug. Die Salami und Schinken, welche sie, unwissend wer oder was sie bei diesem Frühstück erwarten sollte mitgebracht hatte, waren bei diesem Frühstück genauso deplaziert wie sie selbst. Seitens der Leitung wurde ihr mitgeteilt, dass sie, (als Deutsche in Deutschland!), es schwer haben würde, sich in die Gruppe zu integrieren. Noch aussichtsloser sei es in einer anderen Gruppe. Die bestehe ausschließlich aus Chinesinnen.

Nur noch orientalische Sitten und Gebräuche

Bei einem „Familienbrunch“ musste Frau H. erleben, dass Männer und Frauen nach orientalischer Sitte in getrennten Räumen saßen. „Das habe sich so ergeben“, wurde ihr lakonisch mitgeteilt. Weiters schreibt sie, dass einem ihrer Söhne untersagt wurde, zum Frühstück im Spiel- und Begegnungszentrum Schweinefleisch mitbringen. Gleiche Erlebnisse hatte sie als deutsche Minderheit in anderen gleichartigen Einrichtungen der Stadt. Auch die Zustände im nahegelegenen Park und Spielplatz seien unhaltbar, beklagt sich die Mutter.

Politik an normalen deutschen Familien nicht interessiert

Sie wolle, dass ihr Kind deutsch lernt, und dass es Werte vermittelt bekomme, hinter denen auch sie stehe, so Frau H. Und sie wolle nicht, dass ihre Kinder unter solch unfreundlichen Bedingungen groß werden. Zusammenfassend finde sie Zustände vor, die ihr das Gefühl gäben, hier eigentlich nicht erwünscht zu sein. Für jeden gebe es eine Institution, „eine Stelle, ein öffentliches Interesse.

Aber für ein „heterosexuelles verheiratetes Paar mit vier Kindern, weder arbeitslos noch Linkshänder, weder behindert noch islamisch“, für sie gebe es kein Interesse mehr. Man habe nur die Alternative, seine Kinder in Privatschulen und Privatkindergärten zu schicken oder in eine andere Gemeinde zu ziehen. Und so beendet Anna H. ihren Brief an den Stadtoberen mit einem:

Na dann – Servus!!!!!!!!!!!

unzensuriert.at/content/0022046-Eine-Mutter-schreibt-dem-Muenchner-Oberbuergermeister-warum-sie-mit-ihrer-Familie?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Posted in Zuwanderung, Zuwanderungskriminalität | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 3 Comments »

Anrainer erkämpften in München Lärmschutzmauer zu Jung-Invasoren-Unterkunft

Posted by deutschelobby - 09/11/2016


Teilerfolg für Anrainer: Die Lärmschutzmauer grenzt das Wohngebiet zur Asylantenunterkunft ab. Foto: Screenshot YouTube / merkur.de

Teilerfolg für Anrainer: Die Lärmschutzmauer grenzt das Wohngebiet zur Asylantenunterkunft ab.

Im Münchner Stadtteil Neuperlach-Süd sollen in einer Asylantenunterkunft 160 unbegleitete Minderjährige und „junge Asylwerber“ bis 25 Jahre untergebracht werden. Aufgrund eines Gerichtsbeschlusses wird jetzt eine vier Meter hohe Lärmschutzwand gebaut.

Anrainer wehren sich gegen Asylantenunterkunft

Zweieinhalb Jahre lang kämpften die Anrainer einer Wohnsiedlung in Neuperlach vor Gericht gegen den Plan, in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft 160 Asylanten unterzubringen. Als Kompromiss konnte mit der Stadt München und bei Gericht eine vier Meter hohe Mauer ausgehandelt werden.

Zusätzlich legte die Richterin des Verwaltungsgerichtes München fest, dass die Wand nicht für Freizeitnutzungen wie Klettern zur Verfügung stehen soll bzw. so gestaltet werden muss, dass sie sich nicht für Ballwurfspiele eigne. Schlüssel zum Teilerfolg der Betroffenen war das Argument des Erholungsbedürfnisses am Abend und an den Wochenenden.

„Asylanten willkommen“-Politiker entsetzt

Naturgemäß auf wenig Freude stößt der Mauerbau bei „Asylanten willkommen“-Politikern wie dem stellvertretenden Vorsitzenden im Bezirksausschuss Ramersdorf-Perlach, Guido Buchholtz. Der ehemalige grüne und nun parteilose Mandatar bezeichnet die Lärmschutzwand als „refugees wall“.

unzensuriert.at/content/0022249-Anrainer-erkaempften-Muenchen-Laermschutzmauer-zu-Jung-Asylanten-Unterkunft?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Posted in Illegalen, Invasoren, kriminell | Verschlagwortet mit: , , , | Kommentare deaktiviert für Anrainer erkämpften in München Lärmschutzmauer zu Jung-Invasoren-Unterkunft

Eine Mutter schreibt dem Münchner Oberbürgermeister, warum sie mit ihrer Familie wegzieht…Deutsche Familien in München nicht mehr erwünscht.

Posted by deutschelobby - 22/10/2016


Deutsche Familien in München nicht mehr erwünscht. Foto:  KAS/ACDP 10-025 : 426 / Wikimedia (CC-BY-SA 3.0 DE)

Deutsche Familien in München nicht mehr erwünscht.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und das Sozialreferat der Stadt haben Post bekommen. Frau Anna H. hat ihnen einen Brief geschrieben – einen Brief in dem sie darlegt, dass sie es satt hat, in München als Deutsche eine isolierte Minderheit zu sein.

Frau H. rechnet mit verfehlter Zuwanderungs- und Integrationspolitik ab

Anna H. (Name geändert) ist Hausfrau. Sie und ihr Mann haben vier Kinder, er geht einer gut bezahlten Arbeit nach. Eine deutsche Mittelstandsfamilie, die in den Sozial- und Steuertopf einzahlt, statt von der Allgemeinheit zu leben. In München wird es bald eine solche Familie weniger geben. Warum das so ist, hat Anna den dafür Verantwortlichen in einem ausführlichen Brief begründet, den sie auch focus onlinezur Kenntnis gebracht hat.

Soziale Kontakte im Viertel? Keine Chance!

Die Familie bewohnt bislang eine schmucke Doppelhaushälfte mit Garten im Münchner Stadtteil Milbertshofen / Am Hart. Anna versuchte von Beginn an in ihrer neuen Wohnumgebung soziale Kontakte zu knüpfen, doch was sie dabei erleben musste, dürfte ernüchternd gewesen sei. Bei einem Nachbarschaftstreffen, einem „Frauenfrühstück“,  musste sie feststellen, dass sie außer der sozialpädagogischen Leitung die Einzige war, die Deutsch sprach und kein Kopftuch trug. Die Salami und Schinken, welche sie, unwissend wer oder was sie bei diesem Frühstück erwarten sollte mitgebracht hatte, waren bei diesem Frühstück genauso deplaziert wie sie selbst. Seitens der Leitung wurde ihr mitgeteilt, dass sie, (als Deutsche in Deutschland!), es schwer haben würde, sich in die Gruppe zu integrieren. Noch aussichtsloser sei es in einer anderen Gruppe. Die bestehe ausschließlich aus Chinesinnen.

Nur noch orientalische Sitten und Gebräuche

Bei einem „Familienbrunch“ musste Frau H. erleben, dass Männer und Frauen nach orientalischer Sitte in getrennten Räumen saßen. „Das habe sich so ergeben“, wurde ihr lakonisch mitgeteilt. Weiters schreibt sie, dass einem ihrer Söhne untersagt wurde, zum Frühstück im Spiel- und Begegnungszentrum Schweinefleisch mitbringen. Gleiche Erlebnisse hatte sie als deutsche Minderheit in anderen gleichartigen Einrichtungen der Stadt. Auch die Zustände im nahegelegenen Park und Spielplatz seien unhaltbar, beklagt sich die Mutter.

Politik an normalen deutschen Familien nicht interessiert

Sie wolle, dass ihr Kind deutsch lernt, und dass es Werte vermittelt bekomme, hinter denen auch sie stehe, so Frau H. Und sie wolle nicht, dass ihre Kinder unter solch unfreundlichen Bedingungen groß werden. Zusammenfassend finde sie Zustände vor, die ihr das Gefühl gäben, hier eigentlich nicht erwünscht zu sein. Für jeden gebe es eine Institution, „eine Stelle, ein öffentliches Interesse.

Aber für ein „heterosexuelles verheiratetes Paar mit vier Kindern, weder arbeitslos noch Linkshänder, weder behindert noch islamisch“, für sie gebe es kein Interesse mehr. Man habe nur die Alternative, seine Kinder in Privatschulen und Privatkindergärten zu schicken oder in eine andere Gemeinde zu ziehen. Und so beendet Anna H. ihren Brief an den Stadtoberen mit einem:

Na dann – Servus!!!!!!!!!!!

unzensuriert.at/content/0022046-Eine-Mutter-schreibt-dem-Muenchner-Oberbuergermeister-warum-sie-mit-ihrer-Familie?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Posted in Zuwanderung, Zuwanderungskriminalität | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

Die Richard Gutjahr Story [Nizza München HOAX]

Posted by deutschelobby - 14/08/2016


WakeNewsRadio

Posted in FALSE FLAG - unter Falscher Fahne | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 3 Comments »

die wahre Identität des Münchener Attentäters….

Posted by deutschelobby - 29/07/2016


von Freeman

Die deutschen Medien behaupten, der Täter von München, Ali David S., war ein Rassist mit rechtsextremistischem Weltbild. Er würde aus einer iranischen Familie stammen und wäre stolz darauf, ein Iraner und ein Deutscher „Arier“ zu sein.

Das erfuhr die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ aus Sicherheitskreisen. Es wird versucht, die Identität des Attentäters von München in die rechte Ecke zu schieben, in dem sie seinen Namen verschleierten und ihn nur Ali David S. nannten. Dann zeigten sie seinen angeblichen vollen Namen, Ali David Sonboly, damit er westlich klingt.

Meine Recherchen ergeben aber eine ganz andere Identität und Herkunft. Sein richtiger Name lautet Ali Daud Sunbuli (سنبلي), so spricht man es aus, denn es ist ein arabischer Name, was „Weizenkern“ bedeutet. Er ist kein Iraner sondern Syrer und seine Facebook-Seite zeigt türkische Flaggen, denn er war gegen Assad und für Erdogan und für die türkischen Islamisten.

Es handelt sich also doch um einen Terroranschlag mit islamistischen Hintergrund, was die deutschen Sicherheitsbehörden leugnen, den aus Hass neun Menschen zum Opfer fielen.

.

weiter bei

http://deutsche-reichs-nachrichten.de/?p=2063

Posted in Allgemein, Illegalen, Invasoren, kriminell | Verschlagwortet mit: , , , | Kommentare deaktiviert für die wahre Identität des Münchener Attentäters….

Perverser Perser wird auf deutsches Konto gebucht

Posted by deutschelobby - 29/07/2016


Von Wolfgang Prabel

„München ist ganz klar: Wegen Doppelstaatsbürgerschaft und Schulbesuch wird Ali S. der deutschen Täterschaft zugeordnet. Da es sich eindeutig um einen fremdenfeindlichen Anschlag handelt (kein deutsches Opfer dabei) wird die Tat wahrscheinlich der PMK-rechts zugeordnet und bei der nächsten Pressekonferenz zur politisch motivierten Kriminalität der PEGIDA als Rechtsterrorismus aufs Brot geschmiert.“

Das hat sich bestätigt.

PEGIDA hat vor fast zwei Jahren vor ausländischen Bürgerkriegen auf deutschem Boden gewarnt. Falsch lag Bachmann offensichtlich nicht. Türken und Kurden sowie Perser und Araber können sich zu Hause nicht leiden. Warum sollen sie sich in Deutschland lieben?

Nun haben Araber wiederum ein Höherwertigkeitsgefühl, weil viele ihrer Vorfahren Sahaaba (Prophetengefährten) waren und weil der Koran auf Arabisch rezitiert wird. Das kann ja heiter werden, wenn Perser und Araber in Deutschland um die führende Rolle kämpfen. Die einen mit rassischen, die anderen mit religiösen Argumenten.

Letztes Jahr war ich mal im Morgenland. Deutschland ist dort sehr beliebt. Wenn man betont, daß man aus Alemannia ist, glänzen die Augen vieler Araber. Aber nicht wegen Willy Brandt oder Angela Merkel…. Es gibt Momente, wo man versucht, das Gesprächsthema zu wechseln, um keine verbotenen Früchte vom Baume der Erkenntnis zu pflücken.

Wenn irgendein deutscher Idealist sich zurechtfantasiert, daß mit der sogenannten Flüchtlingswelle linke Mitstreiter gewonnen werden, so irrt sich derjenige gewaltig. Das kann allenfalls passieren, wenn Alewiten oder Kurden einwandern. Aber zu diesen zwei Sorten der edlen Wilden gehören im Moment die wenigsten Zuwanderer.  Die meisten sind Sunniten und Schiiten. Mit Sozialismus im Sinne von Karl Marx, Josef Stalin oder Leo Trotzki hat der Koran wirklich nichts zu tun. Klassenkampf gab es zu Mohammeds Zeiten noch nicht. Man vertrieb sich die Zeit mit Stammesfehden und mit Opium fürs Volk, wie Marx die religiöse Betätigung diffamierte.

Über Ali S. wissen wir wegen des ethnographischen Desinteresses der Regierung und der Medien überhaupt nichts. Ist er als „Halbiraner“ ein schiitischer Perser, Araber oder Aserbaidshaner? Ist er ein sunnitischer Belutsche, Kurde oder Turkmene? Arische Perser machen im Iran nur zwischen 60 und 65 % der Bevölkerung aus, so daß Ali nach der Wahrscheinlichkeitstheorie ein Arier war. „Beutegermane“ sagte man in meiner Kindheit höhnisch, wenn Theorie und Praxis des Nationalsozialismus auseinanderklafften.

Der Fall zeigt uns, daß die Ausländerkriminalität demnächst als Rechtsextremismus in der Statistik zur politischen Kriminalität gezählt wird.

Das muß man einfach wissen, um die derzeitigen und zukünftigen Zahlen richtig interpretieren zu können.

 

http://www.prabelsblog.de/2016/07/perverser-perser-wird-auf-deutsches-konto-gebucht/

Posted in Illegalen, Invasoren, kriminell | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 1 Comment »

Die Wahrheit über den München-Attentäter Ali S. und unsere multikulturelle Zukunft

Posted by deutschelobby - 27/07/2016


Udo Ulfkotte

Politik und Medien arbeiten unter Hochtouren daran, das Massaker von München für die Geschichtsbücher politisch korrekt als »Amoklauf« eines psychisch kranken Einzeltäters darzustellen.

Politik und Medien wissen, was gut für die dummen Bürger ist. Wir müssen ja schließlich nicht alles wissen.

 

Die wichtigste Erkenntnis zum Attentat von München lautet: »Goodbye Sicherheit« – der importierte Terror kann jetzt jeden von uns jederzeit treffen. Selbst wenn ein jugendlicher »Einzeltäter« mit einer Waffe irgendwo in Deutschland wild um sich ballert, dauert es viele Stunden, bis unsere Sicherheitskräfte die Lage wieder unter Kontrolle haben. Ein einziger Terrorist kann in der »Mutti-Republik« ein ganzes Ballungszentrum für Stunden ins absolute Chaos stürzen. Das ist jedenfalls die Botschaft, welche man weltweit in jenen Kreisen vernommen hat, die uns Deutschen alles andere als eine friedliche Zukunft wünschen, etwa in den Kreisen des Islamischen Staates.

Dort hat man das Massaker von München ja auch gleich begeistert gefeiert.

 Die zweite Erkenntnis lautet, dass wir jene Explosivstoffe aus allen Teilen der Welt importiert haben, die dort Kriege und Bürgerkriege entfachen. Nach allen bislang vorliegenden und auch nachprüfbaren seriösen Informationen war der Attentäter Ali S. ein schiitischer iranischstämmiger Moslem, der sich in seiner Umgebung schon seit Jahren mit sunnitischen Muslimen – vor allem Türken – gestritten hat. Weil sunnitische Muslime schiitische Muslime hassen und sich überall auf der Welt aufs Blut bekämpfen, ist es leicht zu erklären, warum Ali S. sich so verhielt, wie Millionen andere  Muslime, die sich verfeindet gegenüberstehen und irgendwann irgendwo aus tiefster Islamophobie heraus andere Muslime abschlachten. Beide Seiten solcher islamischen Massaker rufen dabei stets »Allahu Akhbar«, wie es ja auch unserer schiitischer Mitbürger Ali S. anlässlich seines Massenmordes getan hat. Ali S. nutze die Facebookseite einer sunnitischen Türkin, um gezielt junge sunnitische Türken an den Ort seines Massakers zu locken.

Es ist verständlich, dass Politik und Medien, welche »Islamophobie« nur bei Europäern sehen, den grassierenden Hass von Muslimen der unterschiedlichen Richtungen untereinander aber ignorieren, nun ihr Weltbild retten wollen und das alles beim Münchner Massaker des Mitbürgers Ali S. lieber ausblenden. Dabei spricht ein Video, welches auch online verfügbar ist, klare Worte: Der Schiite Ali hasste türkische Sunniten, die ihn »gemobbt« haben.

weiterlesen bei

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-wahrheit-ueber-den-muenchen-attentaeter-ali-s-und-unsere-multikulturelle-zukunft.html

Posted in Invasoren, kriminell | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Wahrheit über den München-Attentäter Ali S. und unsere multikulturelle Zukunft

Der Junge Ali aus München – sein Nachbar schrieb mir gerade das

Posted by deutschelobby - 27/07/2016


Mit Verlaub, aber mir fällt wirklich schwer zu glauben, dass eine Junger Muslim, der in so einer Umgebung aufwächst, von anderen Muslimen derart gehänselt wird, dass er zu so einer Bluttat getrieben wird – urteilt lieber selber:

Selbstmord-Attentäter komm ein bisschen später …

Hi Kybie
kann jetzt zum 2. mal Geburtstag feiern.
Der Terrormusel war mein Nachbar.
Als ich die Bilder von der Hausdurchsuchung sah,
wurde es mir doch etwas mulmig als ich es erkannte.

Ein Glück, dass er nicht bei Penny, Lidl oder Edeka abmurksen ging,
sondern etwas weiter weg am Olympia-Einkaufs-Zentrum …
puh…

Eine Hartz4-Bude ist das allerdings nicht, in der er wohnte.
Unten drin ist ein Maserati-Laden und auf der anderen Seite
einer von Rolls Royce.

Zumindest ich, Glück gehabt.

Was ist wahrscheinlicher? Das, was die Medien und Polizei sagt, oder das hier:
http://fredalanmedforth.blogspot.de/2016/07/aufgedeckt-munchner-terror-islamist-ali.html

>>Hier mal was Neues…Laut aufgetauchten Blogeinträgen aus dem Jahr 2014, war ein Ali Sonboly in einem djihadistischen Trainingslager für Jugendliche im Iran. Es gibt diverse Bilder. Das würde für die Kaltblütigkeit und den professionellen Waffengebrauch sprechen. Mal schauen wie sich diese Info weiterentwickelt. Ich verlinke den Blog hier (ohne Gewähr!) man wird sehen <<

Übrigens, Leute die sich mit Waffen auskennen, sagten uns, dass es nicht möglich ist, dass man mit dieser Waffe ohne Training diese Ergebnisse erzielt.

Posted in Invasoren, kriminell | Verschlagwortet mit: , , | Kommentare deaktiviert für Der Junge Ali aus München – sein Nachbar schrieb mir gerade das

München: Augenzeugin: Täter schoss gezielt auf Kinder

Posted by deutschelobby - 23/07/2016


bestie

 

Schockierende Details von der blutigen Schießerei vor dem Olympia-Einkaufszentrum in München, bei der am Freitag neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt wurden, hat eine Augenzeugin dem Sender CNN berichtet. Demnach hat der 18-jährige Täter gezielt auf Kinder geschossen.

Der Täter habe ganz gezielt auf Kinder geschossen, sagt sie.

 

Laut Angaben von Lauretta hat der Täter von München auch „Allahu Akbar“ (Gott ist größer) geschrieen.

 Von den 16 Menschen, die bei der schrecklichen Bluttat verletzt wurden, schweben laut Angaben der deutschen Behörden drei in Lebensgefahr.

Unter den Toten seien Jugendliche, unter den Verletzten auch Kinder, so der Münchner Polizeipräsident Hubertus Andrä, der keine weiteren Angaben zur Identität der Opfer machen wollte.

.

Merkel-Medien wiegeln die Mord-Attacken ab…Verharmlosen und unterwürfig den Täter entschuldigen…Rot-Grün wütend, dass Täter erschossen wurde.(Würzburg)

Ulfkotte:

Während der islamische Terror wegen Merkels Flüchtlingspolitik nun in immer kürzeren Abständen auch in Deutschland seine Bluttaten verübt, treten ihm die Eliten mit Appeasement und Unterwürfigkeit entgegen: Verharmlosungen, Relativierungen und »Sozialarbeiter-Leier« statt konsequentem Entgegenhalten, lautet die ausgegebene Devise. Mit dieser Politik wird Deutschland in vollständiges Chaos und Terror gestürzt werden.

http://www.krone.at/Nachrichten/Augenzeugin_Taeter_schoss_gezielt_auf_Kinder-CNN_berichtet-Story-521290?utm_source=krone.at&utm_medium=RSS-Feed&utm_campaign=Nachrichten

.

Man kann die Terrorberichterstattung in deutschen Medien nur schwerlich ertragen. Jeder Strohhalm wird ergriffen, damit kein so unabhängiger Moderator und Journalist von der ausgegebenen Linie abweicht.(Ulfkotte)

Alles wird getan um die Moslems in ein glänzendes Licht zu setzen. Sie sind ja so lieb und helfen….so wird auch gleich von einer „muslimischen Frau“ gesprochen, die in München den Opfern geholfen hat….die Frau war laut Augenzeugen keineswegs „Muslimisch“, aber die Medien machen sie dazu, damit sie in der Öffentlichkeit zeigen können, wie lieb doch diese „Islam-Ableger“ sind….

Die Medien verschweigen hierbei oder sie wissen es nicht besser, dass Moslems die lieb und hilfreich sind, angepasst leben, keine Moslems sein

können….Warum? Moslems unterliegen dem Islam, der Islam existiert vom Koran…und der Original-Koran sprüht vor Aufforderungen alle Moslems, Wörtlich: „abzuschlachten“…und hetzt mit unzähligen weiteren Anordnungen.

Moslems die sich nicht daran halten, leben nicht nach dem Koran, gehören also nicht zum Islam und können so keine Moslems sein….ganz einfach!

Wahrscheinlich verstecken sich diese „gutmütigen Moslems“ hinter der Takiya. Der Koran hält auch diese Option offen: “ lügt alle Nicht-Moslems an, täuscht sie, lenkt sie, umschmeichelt sie…wenn es der Verbreitung des Islams nutzt.“

Genau das geschieht in diesem Land… 

Wiggerl

Posted in Invasoren, Islamischer Terror, Islamisierung, kriminell, Terror | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

‚Boom boom boom – he’s killing the kids‘: Gunman shouting ‚Allahu Akbar‘ executed children in Munich McDonald’s…- er tötete die Kinder‘: Schütze ‚Allahu Akbar‘ erschoss Kinder in Münchener McDonalds …

Posted by deutschelobby - 22/07/2016


‚Boom boom boom – he’s killing the kids‘: Gunman shouting ‚Allahu Akbar‘ executed children in Munich McDonald’s before rampaging through shopping mall leaving NINE dead then fleeing

bevor sie weiter im Einkaufszentrum randalieren verlassen …neun tot …Täter auf der Flucht

  • A number of people have been killed and another 10 people are injured after gunmen went on a shooting rampage

  • Eine Reihe von Menschen wurden getötet und weitere 10 Menschen verletzt werden,

  • Police operation is ongoing in Munich, with the force warning people to stay in their homes and avoid public spaces

  • Polizeieinsatz ist im Gange in München, Warnung das Menschen in ihren Häusern bleiben und öffentliche Räume meiden

  • Terrified shoppers were seen running for their lives from the Olympia Shopping Centre after hearing gunshots 

  • Verängstigt Kunden rannten wegen Lebensangst aus dem Olympia-Einkaufszentrum nachdem Schüsse zu hören waren

  • Gunman reportedly fled after his shooting spree on the city underground network, which has now been shut down

  • Berichten zufolge entfernte sich der muslimische Amokläufer in Richtung U-Bahn, die geschlossen wurde

  • City is in lockdown as police say they are searching for up to three gunmen, who are all on the run, after the attack

           die Innenstadt wurde gesperrt…die Polizei sucht nach 3 Schützen….auf der Flucht nach ihrem Angriff

A video purporting to show the shooter, dressed in black, firing 20 shots has been posted on Twitter The video shows him outside a McDonald's directly outside the shopping centre

 

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-3703705/Major-police-investigation-way-shots-fired-shopping-centre-Munich.html#ixzz4FAwTvpzQ

Posted in Islamischer Terror, Muslimterror | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für ‚Boom boom boom – he’s killing the kids‘: Gunman shouting ‚Allahu Akbar‘ executed children in Munich McDonald’s…- er tötete die Kinder‘: Schütze ‚Allahu Akbar‘ erschoss Kinder in Münchener McDonalds …

München: mindestens einer der Mörder eindeutig als „Asylant“ identifiziert……deutsche Medien berichten erst, nachdem es schon lange in englischen und französischen Medien gemeldet wurde…

Posted by deutschelobby - 22/07/2016


Online
Online
Online

Posted in Islamischer Terror, Islamisierung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Moslems: an mehreren Orten in München wird geschossen…Moslems richten Blutbad im Einkaufszentrum an…

Posted by deutschelobby - 22/07/2016


51 Min.Vor 51 Minuten

Meiden Sie öffentliche Plätze in . Die Lage ist noch unübersichtlich.

17 Min.vor 17 Minuten

Wir wissen derzeit nicht wo sich die Täter befinden.Passt auf Euch auf und meidet nach wie vor die Öffentlichkeit

  1. Lage am mit ist aktuell noch unübersichtlich. Es gab mehrere Verletzte. Sobald wir mehr haben gibt es weitere Infos.

  2. +++ACHTUNG+++ Meiden Sie die Umgebung um das – Bleiben Sie in Ihren Wohnungen. Verlassen Sie die Straße!+++

  3. 2 Std.Vor 2 Stunden

    Im Moment haben wir einen großen Polizeieinsatz am OEZ. Bitte meiden Sie den Bereich um das Einkaufszentrum.

     

München: Schießerei im Einkaufszentrum

Posted in Islamischer Terror, Islamisierung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Moslems: an mehreren Orten in München wird geschossen…Moslems richten Blutbad im Einkaufszentrum an…

Frau von Invasoren in München vergewaltigt

Posted by deutschelobby - 21/06/2016


Geständnis vor Gericht | Frau von Flüchtlingen in München vergewaltigt

Haben gestanden: Habtom E. (l.) und Filmon K. gestern vorm Landgericht

+++ München: Afrikaner (liebreizende hochintelligente fleißige engagierte hilfsbereite … Muslime aus Eritrea) vergewaltigen Marlies G. (56) im Botanischen Garten +++ Das jetzt sicher die versprochene kulturelle Bereicherung…? . …+++

http://www.bild.de/regional/muenchen/landgericht-muenchen/gestaendnis-vor-gericht-46399670.bild.html

.

Dorothea Hohner

Wo soll das hinführen, man kann in keinen Park, keinen Zoo und keinen botanischen Garten mehr gehen, weil dreckige, verhurte Scheißkerle in Deutschland umherziehen, und alles vergewaltigen, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist???

Dorothea, dass schlimme ist, die Affen können Klettern…

.

 

Posted in Invasoren, kriminell | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

persönlich in München…Asyl-Propaganda der Medien, Merkel und Gauck klar meineidig…

Posted by deutschelobby - 08/09/2015


die Manipulation der Medien zur „Volksverdummung“ läuft auf Hochtouren. Nachdem – so der ungarische Ministerpräsident Orbán – Frau Merkel am Montag klare Signale gegeben habe, wurde der Zugang zum Hauptbahnhof in Budapest für die Flüchtlinge geöffnet, was zur Folge hatte, dass ca. 2.900 (so die offizielle Zahl) Flüchtlinge in Rosenheim und in München einströmten.

  • Heute überschlagen sich die Ereignisse: Die Einladung von Frau Merkel und die

  • Absprache mit Ungarn und Österreich führt zur heutigen Schlagzeile in der

  • Augsburger Allgemeinen Zeitung „Bayern empfängt 17.000 Flüchtlinge“.

Die Schweizer Nachrichten berichteten heute Morgen, dass sich bereits weitere 10.000e auf der Balkan Route auf dem Marsch ins gelobte Land befinden und

der ungarische Präsident Orbán, der Österreich und Deutschland auffordert, umgehend die Grenzen zu besetzen, wird von dt. Journalisten und Politikern dafür auch noch beschimpft.

 Es wäre nur wünschenswert, wir hätten einen Politiker wie David Cameron, der eine klare Prämisse an eine humanitäre Aktion für die direkte Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien stellt.

Und zwar, diese vor Ort – bei einer Abholung – auszusuchen, um durch die Qualifikation eine Eingliederung in die

Wirtschaft zu gewährleisten. Das ist ein Weg, den jedes Land, welches noch bei Verstand ist, nachvollziehen kann.

So kommen bei uns mit den Scharen der Armutsflüchtlinge auch Massen an

militanten Anhängern der IS und auch Leute, die in Syrien für Morde an Christen

verantwortlich sind. Dass dieses Szenario durchaus möglich ist, habe ich durch

Warnungen von Syrern aus München erfahren.

Was Merkel und ihre Regierung hier ermöglichen, hat nichts mehr mit humanitärem

Denken zu tun, sondern ist die zukünftige Zerstörung unseres sozialen Netzes und

unseres Staates – einhergehend mit der Zwangsislamisierung.

Für mich ist das eindeutig der Bruch des geschworenen Eides, Schaden vom deutschen Volk abzuhalten. Ich gehe sogar so weit, dass ich das Verhalten dieser Regierung mit Hochverrat bezeichne.

Tatsächliche Situation in München:

Persönlich fuhr ich nach München um mir ein Bild über die wirkliche Lage am Münchner Hauptbahnhof zu machen.

Der Bericht, der dann folgte, war wieder einmal äußerst interessant, da die gesamte deutsche Medienlandschaft von syrischen Kriegsflüchtlingen berichtete. Die Wahrheit hatte aber ein anderes Gesicht, denn ein Großteil derjenigen, die am Hauptbahnhof München ankamen: entweder – deutlich erkennbar – Armutsflüchtlinge /aber bestens gekleidet!!!) aus den Balkanstaaten oder Menschen, die anhand ihrer Hautfarbe deutlich Afrika zuzurechnen sind, Neger… (vielleicht waren dies auch getarnte Syrer).

Wieder einmal zeigt dies deutlich, wie verlogen unsere Medien agieren, wobei den Vogel dann auch noch ein Kommentator bei den Nachrichten abschoss, der verkündete, dass mit der vorbildlichen Hilfsbereitschaft und Willkommenskultur der bayerischen Landeshauptstadt gezeigt wird, was Deutschland aus seiner „dunklen“ Vergangenheit gelernt habe…würde ich ihm begegnen…ich weiss nicht ob meine Beherrschung ausreicht, mich zu bremsen…oder ihm die Ewige Lüge solange einzuhämmern, bis er um Besserung winselt…

Ich sage hierzu nur, das Irrenhaus lässt erneut grüßen.

Bild zur Problematik „Asyl“ … Film von „Report München“ .

„Migranten im Netz der Mafia“

Posted in Asylanten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für persönlich in München…Asyl-Propaganda der Medien, Merkel und Gauck klar meineidig…

Eine Fahrt im „Flüchtlingszug“ und die Propaganda des Fernsehens

Posted by deutschelobby - 06/09/2015


Gastbeitrag: In einem ZDF-Spezial wurde am Dienstag, dem 1. September über das Ankommen der Flüchtlingszüge am Vorabend im Münchner Hauptbahnhof berichtet. Ich selbst bin in einem dieser Züge von Salzburg kommend bis München mitgefahren. Fassungslos sah ich am Abend die Bilder und den Bericht im ZDF.

muslim men only asyl münchen

schon auf dem Salzburger Bahnhof bietet sich mir ein erstaunliches Bild. Kurz vor dem Eintreffen des Zuges kommen zahlreiche „Reisende“ mit bis an den Rand gefüllten Einkaufswägen an den Bahnsteig, begleitet von Presse und Fernsehen. Es sei eine Facebook-Aktion: „Salzburger heißen Flüchtlinge willkommen“. So werden die vielen Tüten mit Lebensmitteln, Getränkepackungen und Windeln in den Zug gereicht. Tatsächlich stehen im Vorraum des Abteils auch eine Mutter mit Kind, eine der wenigen…

Doch kein Kameramann betritt das mit eher jungen und kräftigen Männern gefüllte Abteil. Diese sind ohne Ausnahme in ihre – erstaunlich modernen – Smartphones vertieft. Auch die kleineren Jungs. Allein dieser Anblick lässt mein bisheriges Bild von den Flüchtlingen ins Wanken geraten. Werden die Flüchtlinge auf dem Weg über den Balkan mit dem neuesten Smartphone ausgestattet?

Überschüttet von Fürsorge

Der Schwung neuer Lebensmittel wird verteilt und gesellt sich zu den bereits auf dem Abteilboden liegenden Mengen an Flaschen, Keksen und anderen Lebensmittel oder türmt sich auf den Fensterablagen. Ob die Salzburger, die zum Abschied glücklich winken, dies gesehen haben?

Kein Kameramann hat den Zug betreten. Eine junge Studentin, die schon ab Budapest mitreiste und trotz Fahrkarte erst in den 3. Zug einsteigen konnte, berichtet, dass auch schon in Wien Lebensmittel und Windeln im Zug verteilt wurden. Kontrolleure seien nie vorbeigekommen.

Als ich mir die vielen jungen Männer, allesamt gut gekleidet, ansehe, frage ich mich, wie bei uns dieses Bild der bedürftigen Flüchtlingsfamilie entsteht. Im Münchner Bahnhof werden wir wieder von Fernsehen und Presse empfangen. Ich kann beobachten, wie gezielt die wenigen anwesenden Frauen mit Kindern gefilmt und zum Interview gebeten wurden.

Aufnahmen, die nicht entstehen sollen

Ich bitte einen Kameramann der ARD, auch den leeren Zug zu filmen, in dem Unmengen an Lebensmitteln und vor allem Getränken auf dem Boden verteilt und teils verschüttet waren. Das passt jedoch offensichtlich nicht in sein vorgefertigtes Konzept. Ob der Oberbürgermeister von München, der heute im ZDF mit einer Palette Babynahrung am Münchner Hauptbahnhof gezeigt wurde, auch diesem, vom Fernsehen vorgetäuschten „Flüchtlingsbild“ erlegen ist?

Er müsste doch wissen, dass fast nur junge Männer aus Syrien oder anderen arabischen Ländern zu uns kommen.

In verschiedenen Berichten konnte ich mich heute davon überzeugen, dass bevorzugt die wenigen Frauen und Kinder gefilmt werden.

Nur in der Totale sind ab und an die zahlreichen jungen Männer zu sehen, die alle nur nach Deutschland wollen. Sind das wirklich Flüchtlinge?

Wenn ja, haben sie ihre Frauen und Kinder im Krieg gelassen?

Die Autorin ist Studienrätin

Quelle: blu-news.org vom 05.09.2015

Posted in Asylanten | Verschlagwortet mit: , , | 10 Comments »

Tausende Asylbewerber in München angekommen

Posted by deutschelobby - 05/09/2015


anscheinend keine Frauen, keine Kinder…nur Männer (Moslems) „flohen“ aus

angeblichen „Kriegszonen“…und ließen demnach ihre Familien feige

in den laut Asyl-Propagandierenden „traumatisierenden Kriegsgebieten“ zurück…

wer solche Leute freundlich und mit Geschenken empfängt, sollte sich als

hirngesteuerter Systemling ohne Denkfunktion einstufen….

 muslim men only asyl münchen

Posted in Asylanten | Verschlagwortet mit: , , | 5 Comments »

„Asylanten“ überfluten München…mindestens 10.000 Jung-„Asylanten“ sollen nach München kommen

Posted by deutschelobby - 11/07/2015


München wird von Jung-Asylantenwelle regelrecht überrollt.  Foto: David Kostner/Wikimedia  (CC BY-SA 2.0 DE)

München wird von Jung-Asylantenwelle regelrecht überrollt.
kreuz tod asyl

Die bayrische Landeshauptstadt München stöhnt unter der Asylantenflut. Anfang 2015 rechnete man schon mit 7.000 Jung-Asylanten, jetzt gehen Prognosen sogar davon aus,  dass bis Ende des Jahres mindestens 10.000 sogenannte Jung-Asylanten nach München kommen werden.

Die linksliberale Tageszeitung Münchner Merkur zitierte Münchens Sozialreferentin Brigitte Meier (SPD) sogar mit dem Ausspruch, dass ihr  – angesicht neuen Asylantenflut – “ kurz richtig schlecht geworden“ sei.

Die Ankunftszahlen für Jung-Asylwerber bzw. sogenannte unbegleitete Minderjährige sind seit 2013 jedenfalls explodiert. Bereits damals konnte man die 533 Neuzugänge unterbringungstechnisch kaum bewältigen.  Im Folgejahr 2014 war die Landeshauptstadt  bereits mit 2.610  jugendlichen Asylwerbern konfrontiert.

Ankerkinder

Die Neuankömmlinge stammen vor allem aus Afghanistan, Syrien, dem Irak, Somalia und Eritrea. Viele von ihnen sind sogenannte Ankerkinder, die dazu dienen, nach der Erlangung eines Aufenthaltsstatus Eltern, Geschwister und sonstige Familienmitglieder nach Deutschland nachkommen zu lassen.

————————————————

http://www.unzensuriert.at/content/0018148-Mindestens-10000-Jung-Asylanten-sollen-nach-Muenchen-kommen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

 

Posted in Asylanten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 5 Comments »

BAGIDA: Aktiv werden!

Posted by deutschelobby - 06/02/2015


vierter Spaziergang der BAGIDA (Bayern gegen die Islamisierung des Abendlandes) am 2. Februar 2015 vom Goetheplatz zum Kreisverwaltungsreferat mit laut Polizei 350 Teilnehmern. Rede von Birgit Weißmann, Organisationsleiterin von BAGIDA München.

Weitere Informationen zu BAGIDA bei facebook:
https://www.facebook.com/bagida2014?f…

Posted in BAGIDA München, PEGIDA, Widerstand | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für BAGIDA: Aktiv werden!

1. Spaziergang: Mit euch rockt BAGIDA München!

Posted by deutschelobby - 04/01/2015


bagida1

Am Montag, 12.01.2015 rockt der 1. Spaziergang von BAGIDA durch die bayrische Landeshauptstadt München. Beginn ist um 18:30 Uhr am Sendlinger Tor Platz.

Es ist der Auftakt zu einer ganzen Serie von gemeinsamen Spaziergängen pro Heimat. Es sind Spaziergänge für Alle! 

Während auf der einen Seite etablierte Medien und Parteien Gift und Galle spucken, reißen auf der anderen Seite die großen Begeisterungsstürme und Sympatiebekundungen für die neue patriotische Volksbewegung gar nicht mehr ab. Die Seite BAGIDA bei Facebook hat derweil bereits über 13.000 Unterstützerinnen und Unterstützer.

BAGIDA steht für “Bayern gegen die Islamisierung des Abendlandes”. Gestandene Münchner Urgesteine und bislang unbekannte Personen, sowie Bürgerbewegungen wie die Freiheit oder die  PRO Bewegung BAYERN sind Teil der BAGIDA- Organisationsmannschaft.

Es wird daher Zeit, daß Bayern wieder sichtbar in München wird! Es wird Zeit, daß  schwarz-rot-goldene, aber vor allem auch viele bayrische weiß-blauen Fahnen wieder das Stadtbild von München prägen. Lasst uns damit ein positives Klima erzeugen, daß nicht geprägt ist von bunten Vorurteilen und Ängsten in Bezug auf ein bayrischem Bayern mit weniger Anteil von Menschen mit Immigrationsvordergrund!

Wir freuen uns auf viele große gemeinsame Erlebnisse! Gemeinsam pro BAYERN!

Posted in BAGIDA München, Widerstand | Verschlagwortet mit: , , , , , | 3 Comments »

Grüne wollen Andenken an Trümmerfrauen schleifen

Posted by deutschelobby - 23/12/2014


Einen weiteren linkslinken Ausfallschritt haben die bayrischen Grünen in der Vorweihnachtszeit gewagt. In einem Antrag fordert der grüne Landtagsabgeordnete Sepp Dürr, dass ein Denkmal für die Trümmerfrauen und die Aufbaugeneration am Münchner Marstallplatz geschliffen werden soll.

truemmerfrauen

Für Dürr und seine grünen Genossen erinnere das Denkmal an „Alt-Nazis“, die als Helden des Wiederaufbaus gefeiert würden. Bereits 2013 hatten Dürr und seine grüne Landtagskollegin Katharina Schulze das Denkmal verhüllt. Unterstützung erhält der Grüne vom Historiker Andreas Heusler, Stadtarchiv München, der die Aufbaugeneration mit der „Verantwortungsgeneration“ der NS-Zeit verglich.

Dürr bekämpfte Denkmal von Anfang an

Dürr bekämpfte das Trümmerfrauen-Denkmal von Anfang an. So zeichnete er für eine Veranstaltung unter dem Titel „Oma und Opa – Helden oder Nazis?“ verantwortlich, in der ebenfalls gegen das Denkmal polemisiert wurde. So bezichtigt er den CSU-Bildungsminister Ludwig Spaenle, der das Denkmal ermöglicht hatte, der Geschichtsverfälschung:

Spaenle hat sich damit als Geschichtsfälscher entlarvt und den mühsam hergestellten Konsens in der Erinnerungskultur eines verantwortlichen Umgangs mit der NS-Vergangenheit und historischer Genauigkeit aufgekündigt.

——————————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0016706-Gr-ne-wollen-Andenken-Tr-mmerfrauen-schleifen

Posted in Trümmerfrauen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 2 Comments »

60720 Unterschriften des Bürgerbegehrens gegen Münchner Ziem-Moschee-Islam-Zentrum

Posted by deutschelobby - 19/09/2014


Ziem-Moschee München

Abgabe am 18.9.2014 beim Münchner Kreisverwaltungsreferat. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/
http://kein-islamzentrum-in-münchen.de/

Unterschriften-Abgabe gegen Islamzentrum in München

 

Protest gegen den Empfang des Emirs von Katar in München

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 18. September 2014 vor dem Münchner Prinz Carl-Palais gegen den Empfang des Emirs von Katar durch den Bayerischen Ministerpräsidenten. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/
http://kein-islamzentrum-in-münchen.de/

.

Posted in Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Der Terror kommt direkt aus dem Herzen des Islams

Posted by deutschelobby - 07/06/2014


 

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 13. Mai 2014 auf dem Stachus in München. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/
http://kein-islamzentrum-in-münchen.de/

.

technoraver99vor

die moslem kinder werden der gehirnwäsche schon von klein auf unterzogen.
nicht nur deren erzeuger und geschwister sind der grund dafür.
im arabischen raum werden zeichentrickfilme ausgestrahlt, wo zum bekämpfen der christen und juden aufgerufen wird. in diesen trickfilmen laufen auch selbstmordattentäter

.

Linke Terroristen und Moslems zeigen akustisch ihren hohen Intelligenzquotienten.

Meine Hochachtung für Stürzenberger der sich aufgrund seiner starken Persönlichkeit dagegen durch-setzt.

Wobei wir mit Stürzenberger nur im Kampf gegen den Islam einer Meinung sind. Die geschichtliche Indoktrinierung steckt auch bei ihm tief im Kopf. Diesen Äußerungen von Stürzenberger widersprechen wir ausdrücklich.

.

.

 

Posted in München, Moschee, Moslem-Muslima, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Berlin: Islamisches Bestattungsunternehmen verkauft Pässe von Toten an Schleuser

Posted by deutschelobby - 16/05/2014


Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 15. Mai 2014 auf dem Münchner Marienplatz.

Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

.

Posted in München, Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 1 Comment »

München: Marokkaner schlägt Polizisten dienstunfähig

Posted by deutschelobby - 07/05/2014


Das Gastrecht in Deutschland missbrauchen Ausländer immer öfter zu massiver Gewaltanwendung gegen Sachen und Personen.

Zuletzt wurden zwei Marokkaner in München auffällig, indem sie zuerst gegen zwei Frauen gewalttätig wurden, um anschließend einschreitende Polizisten zu verprügeln.

Zugetragen hat sich das am Münchner Ostbahnhof, 300px-München_Ostupo-32-hauptbahnhofwo seit Jahren ein massives Problem mit Ausländerkriminalität besteht.

Die beiden Marokkaner hatten auf zwei Frauen eingeprügelt. Als eine Polizeistreife am Tatort eintraf, ging einer der beiden renitenten Ausländer auf die Polizisten los und verletzte einen der Streifenbeamten erheblich.

Gewalttätiger Marokkaner sieht sich als Polizeiopfer

Als die beiden auf die Polizeiwache gebracht worden waren, beruhigte sich der aggressive Marokkaner weiterhin nicht, sondern randalierte in der Polizeizelle und schlug gegen die Zellentür. Obwohl der ausländische Gewalttäter bei seiner Einlieferung medizinisch untersucht worden war und keine Verletzungen an ihm festgestellt worden waren, behauptete er anschließend, er sei von den Polizisten misshandelt worden, und erstattete Anzeige.

Dies ist kein Einzelfall: Ausländische Straftäter flüchten sich immer wieder in die Opferrolle und lassen sich bei ihrem Vorgehen sehr oft von einschlägigen Anwaltskanzleien unterstützen.

———————

http://www.tz.de/muenchen/stadt/berg-am-laim-ort43346/sehr-aggressiv-marokkaner-36-schlaegt-polizisten-3522870.html

Posted in Kriminalität, Marokkaner | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für München: Marokkaner schlägt Polizisten dienstunfähig

Islamisierung: der schleimende Wahnsinn zur Selbstvernichtung schreitet zügig voran: Moslemische Gebetsräume in Einkaufszentren

Posted by deutschelobby - 05/05/2014


 

München entwickelt sich immer mehr zu einer Schande von Bayern….geldgierige und bestechliche Politiker und krankhafte Unternehmen…

Was hat der Glaube in einem Einkaufsladen zu schaffen? Gibt es in den Einkaufs-Zentren auch Gebetsräume für Christen und Juden, Hindus, Bhuddisten u.a.?

Das ist also eine eindeutige Bevorteilung einer Glaubensrichtung…für eine mittelalterliche Ideologie, die nachweislich nur etwas für Dummköpfe ist und für Menschen, die einen Grund suchen (Koran) um andere zu quälen, terrorisieren und abzuschlachten………

https://deutschelobby.files.wordpress.com/2014/02/marked-for-death32.pdf  in deutsch

riem_arcaden--440x250

die leidigen Debatten um Moscheen in jedem Dorf mit, wenn möglich Minaretten, die alle christliche Kirchtürme überragen, sind leider ja nun schon Alltag in Deutschland. Aber weil so ein Moscheebau eben nicht ganz so schnell und einfach geht, wie die Islamisierungsbeauftragten diverser „Kulturvereine“ sich das vorstellen (wer hätte gedacht, dass man sich einmal über den Amtsschimmel freut) kommt die flächendeckende Verislamisierung unseres Alltags nun durch die Hintertür, über die Steigbügel williger Konzerne. Still und leise werden in Einkaufszentren moslemische Gebetsräume eingerichtet, nun auch in München.

Ingolstadt hat es im Einkaufszentrum „Ingolstadt Village“ vorgemacht. Dort gibt es, laut deren Internetseite, „ab sofort für Muslime auch die Möglichkeit, den täglichen rituellen Gebeten der islamischen Religion nachzugehen.“

Der Gebetsraum befindet sich rechts neben Tod’s und ist Montag bis Samstag ganzjährig von 10.00 – 20.00 Uhr geöffnet. In unmittelbarer Nähe gibt es Waschräume, ein Café und viele exklusive Designer Boutiquen.

So können also in Ingolstadt moslemische Kunden jetzt vor und nach und bei dringendem Bedarf auch während des Einkaufens beten. Vermutlich werden nun auch die moslemischen Angestellten ihren Anspruch auf mehrmalige Gebetseinheiten während der Arbeitszeit einfordern, bezahlt natürlich, denn Moslem sein ist eine Vierundzwanzigstunden-Beschäftigung.

Nun kann es natürlich nicht sein, dass Ingolstadt islamfortschrittlicher ist als München und deshalb wird diese Idee der islamischen Teppichzellen Gebetsräume nun auch im dortigen Einkaufzentrum „Riem-Arcaden“ im Stadtteil Messestadt Riem aufgegriffen. Etwa 13 Millionen Euro lässt sich die Union Investment Real Estate den Umbau des Shoppingtempels kosten.

Von der Fassade über den Gastronomiebereich, bis hin zur Gesamtgestaltung von Farb- und Materialgebung möchte man sich neu orientieren. Volker Noack, Mitglied der Geschäftsführung sagt: „Wir wollen das Center weiterentwickeln und fit für die Zukunft machen.“

riem3-Kopie-2-698x1024

Die Zukunft ist offenbar islamisch. Denn die geplanten 13 Millionen beinhalten auch die Einrichtung islamischer Gebetsräume. Auch hier selbstverständlich getrennt für Männer und Frauen.

Scheinbar soll mit dem Umbau aber nun auch gleichzeitig ein bereits seit 2012 angedachtes Vorhaben in die Tat umgesetzt werden. Das legte Mehmet Celik, einer der Vorstände des Muslimischen Forums Messestadt e.V in einem Interview mit der Stadtteilzeitschrift „Take Of!“ Nr. 43/2012 dar.

„Ihr großes Ziel ist es ja, einen muslimischen Gebetsraum, ein muslimisches Gemeindezentrum in der Messestadt zu bekommen. Wie sind die Chancen?“

Celik: „Wir müssen die Menschen hier in der Messestadt, nicht nur die Muslime, sondern alle Bürger auf uns aufmerksam machen, dass wir da sind, dass wir gewillt sind, was zu machen.“

Dass der Islam da ist, ist im öffentlichen Raum ohnehin nicht mehr zu übersehen und was er will ist auch bestens bekannt, die Weltherrschaft, aber erst einmal Präsenz zeigen, immer und überall.

Mit dem Ex-Bayern-München-Trainer Jupp Heynckes als Zugpferd lässt sich dieser islamgerechte Umbau der „Riem Arcaden“ nun auch noch bestens vermarkten.

Bisher war es weder nötig, christliche Kapellen noch Hindutempel oder Synagogen in Einkaufszentren einzuplanen. Warum brauchen wir also islamische Gebetsräume? Wegen der arabischen Touristen, heißt es da gerne. Sind die also mehr wert, als Christen, Juden oder Andersgläubige? Ach ja, laut Koran schon und nach dem richten sich wohl die Verantwortlichen hier aus.

Und außerdem, wer in München bei der islamverliebten Stadtregierung punkten will, unterstützt den Umbau der Stadt in eine Art Islamistenfreizeitpark. Da gewinnt man Freunde im Rathaus. Offenbar kann es in München ja gar nicht bunt genug zugehen.

Kontakt:

Riem Arcaden
mfi management für immobilien AG
Postfach 10 25 15
45025 Essen
Telefon: (0201) 820 810
Telefax: (0201) 820 81 11
E-Mail: mfi.essen@mfi.eu
______________________________

Ingolstadt Village
Otto-Hahn-Str.1
85055 Ingolstadt
Telefon: +49 841-88 63 100
Telefax: +49 841-88 63 101
E-Mail: IVReception@ingolstadtvillage.com

——————————————

http://www.pi-news.net/2014/05/moslemische-gebetsraeume-in-einkaufszentren/

Posted in Islamisierung, München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Islamisierung: der schleimende Wahnsinn zur Selbstvernichtung schreitet zügig voran: Moslemische Gebetsräume in Einkaufszentren

FREIHEITS-Kämpfer Christian Holz wird mit Haft gedroht!

Posted by deutschelobby - 26/04/2014


linke Justiz, linke Anklägerin, linke Richterin…..gleich? kaputte Justiz…

 

Da soll ein Schwerbehinderter der von einer aggressiven Linken schon mehrfach bedroht wurde: „steh auf wenn du mit mir redest…“ und weiteren unmenschlichen und grundgesetzfeindlichen Angriffen, angeklagt, weil er ob der krankhaft niveaulosen Beleidigungen der Linken, daß Zeichen des „Scheibenwischers“ machte……dafür fast 1.800 Euro oder 80 Tage Haft…….

Linksextreme und die hirnlosen Antifanten werden in solchen Fällen überhaupt nicht vor Gericht gestellt………selbst bei schwerer Körperverletzung, schwere Sachbeschädigung und Aufruf zu Gewalttaten…..die versiffte linke Justiz hält schützend ihre dreckigen Pfoten darüber……..in München ist das gang und gäbe.

Seht und hört selber:

.

.

Posted in Die Freiheit, Kampf gegen Moslems, Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

Ihr Christen seid nichts

Posted by deutschelobby - 19/04/2014


 

You Christians have nothing – Ihr Christen seid nichts

Bei den Kundgebungen der FREIHEIT in der Münchner Fußgängerzone zeigen Moslems immer wieder ihr wahres Gesicht: Geringschätzung von sogenannten „Ungläubigen“, Arroganz, Überheblichkeit und Aggressivität. Dieser Mohammedaner aus Dubai findet Al-Qaida gut und meint, dass hier alles aufgekauft werde wie beispielsweise Volkswagen. Ein wahrer Repräsentant der Religion des Friedens™ wie auch einige andere, die in weiteren im Internet aufgetauchten Videos von dieser Kundgebung anschaulich dargestellt sind.

#########################

Syria OneWay Ticket – ab nach Syrien-ohne Rückfahrkarte

Ein syrischer Moslem reckt seinen Mittelfinger hoch, als vom Abschlachten der Christen in seinem Heimatland berichtet wird

.

Posted in Kampf gegen Moslems, Moschee, Moslem-Muslima, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ihr Christen seid nichts

Asylant nahm Flugbegleiterin mit Rasierklinge als Geisel…Asyl…Asylbewerber

Posted by deutschelobby - 04/04/2014


Ein Vorfall eines äußerst aggressiven und gefährlichen Asylwerbers hat sich diese Woche in München ereignet. Der 28-jährige Kosovare Muslim H. nahm in einem Flugzeug von München nach Budapest eine Stewardess als Geisel und verletzte diese mit einer Rasierklinge. Grund für den Gewaltakt war die drohende Abschiebung des illegal nach Deutschland Eingewanderten nach Ungarn, wo er ursprünglich Asyl beantragt hatte.

Geiselnahme an Bord Fleuchtlinge_votivkriche_1_0

Um 11.02 Uhr vormittags hebt die Lufthansamaschine nach Budapest ab und kurz nach dem Start beginnen die Flugbegleiterinnen mit ihren Vorbereitungen. Der im hinteren Teil des Flugzeuges sitzende Muslim H. verlässt seinen Platz aber trotz der noch immer leuchtenden Anschnallzeichen und nimmt eine 50-jährige Stewardess in den Schwitzkasten, während er sie mit einer Klinge bedroht. Als der Flugbegleiterin ihre 36-jährige Kollegin zu Hilfe kommen will, zückt Muslim H. die 4 cm lange Rasierklinge und verletzt die helfende Stewardess während eines Gerangels.

Daraufhin schließt er sich mit der älteren Flugbegleiterin in die Bordtoilette ein und stellt erstmals seine Forderungen, nicht abgeschoben werden zu wollen. Diese versteht durch den Lärm aber kaum jemand. Als die Piloten über die prekäre Situation informiert werden, beschließen sie sofort, die Maschine zu wenden und zum Startflughafen zurückzukehren. Die Polizei stürmte daraufhin das Flugzeug und nahm den randalierenden Passagier fest. Während die Passagiere unverletzt blieben, musste drei Flugbegleiterinnen ärztlich behandelt werden. Die 76 Passagiere wurden in Sicherheit gebracht.

Spezialkommando benötigte Dolmetscher

Das herbeigeilte Spezialkommando der Polizei konnte den Asylanten schließlich mithilfe eines Dolmetschers zur Aufgabe zwingen. Somit musste das Flugzeug nicht gestürmt werden. Dennoch wurden insgesamt drei Stewardessen verletzt. Der Asylant war vor der Abschiebung bereits seit vier Wochen in Passau in Haft. Zu klären bleibt nun, warum dem augenscheinlich gefährlichen Asylanten kein Polizeibeamter während des Fluges zur Seite gestellt wurde. Auch wie er die Rasierklinge mit an Bord schmuggeln konnte, ist fraglich.

Asylwerber nähten sich Münder zu

Ebenfalls diese Woche unternahmen auch in Wien iranische Asylwerber drastische Maßnahmen um ihrer bereits beschlossenen Abschiebung nach Slowenien zu entgehen. Sie nähten sich nach einem tagelangen Hungerstreik „aus Protest“ ihre Münder zu – unter großer Medienpräsenz freilich. Es dürfte wahrscheinlich an den großzügigen Sozialleistungen und den rechtlichen Hilfen von einheimischen Asylorganisationen liegen, weshalb die Iraner partout nicht in das ebenfalls zur EU gehörende Slowenien abgeschoben werden wollen. Dennoch soll die Abschiebung noch diese Woche über die Bühne gehen.

————————————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0015136-Asylant-nahm-Flugbegleiterin-mit-Rasierklinge-als-Geisel

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Asylant nahm Flugbegleiterin mit Rasierklinge als Geisel…Asyl…Asylbewerber

gute Nachricht: die linke Münchner Abendzeitung musste Insolvenzantrag stellen

Posted by deutschelobby - 08/03/2014


Die linke Münchner Abendzeitung ist völlig pleite.

 
FALL KAMPUSCH: INTERNAT.PRESSESPIEGEL NACH TV-INTERVIEW

Ein Rauschen geht durch den deutschen Blätterwald. Letztes Jahr erwischte es die linke Frankfurter Rundschau, nun muss die ähnlich politisch verortete Münchner Abendzeitung (AZ) einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht einreichen. Grund dafür ist anhaltende ökonomische Erfolglosigkeit. So häufte die AZ seit 2001 nicht weniger als 70 Millionen Euro an Verlusten an. Allein 2013 baute man rote Zahlen im Ausmaß von 10 Millionen Euro und auch für das laufende Jahr ist ein Minus in Aussicht.

Finanziert hatte die AZ ihr Defizit durch die Auflösung von Rücklagen, durch den Verkauf des Verlagsgebäudes in der Münchner Sendlinger Straße, die AZ Nürnberg und den Frankenreport, die Rundfunkbeteiligungen am Funkhaus Nürnberg sowie Radio Gong. Der stramm linke Kurs, zuletzt gegen die konservative Münchner Gruppierung „Die Freiheit“, hat offensichtlich nicht zum gewünschten Erfolg geführt.

Linke Blattmacher hoffen noch auf Rettung

Noch hoffen die linken Blattmacher, die AZ weiterführen zu können:

Die Geschäftsführung bedauert diesen Schritt – auch deswegen, weil sich zum Beispiel bei der notwendigen Verzahnung von Print und Online durchaus Erfolge verzeichnen ließen, die sich auch an massiv gestiegenen User-Zahlen ablesen ließen.

Einen starken Partner zu finden, war in dieser Zeit bisher nicht möglich, nicht zuletzt wegen der nach wie vor restriktiven kartellrechtlichen Situation.

Die Gesellschafter und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abendzeitung hoffen, dass im Insolvenzverfahren ein Investor gefunden werden kann, damit der traditionsreiche Titel weiter erscheinen kann.

—————————————–

http://www.unzensuriert.at/content/0014983-M-nchner-Abendzeitung-musste-Insolvenzantrag-stellen

//

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

München: unglaublich!!! Christin provozierte Türken…sie trug ein Schild für ein Bürgerbegehren gegen die ZIEM-Moschee !!!— Islam-Aufklärerin Maria am Stachus von 12 jungen Moslems nieder-geprügelt… München ruft zum Kampf gegen Christen auf, die sensible harmlose Türken provozieren…

Posted by deutschelobby - 06/03/2014


.

Passanten scheissen sich vor Angst in die Hose……erbärmliche Ratten, die schnell weiterlaufen….

12 Türken gegen eine Frau…..und niemand hilft!!!!!!!!!

img_3886-2Gestern kurz vor 17 Uhr hat eine Gruppe jugendlicher Moslems die Islam-Aufklärerin Maria auf dem Münchner Stachus zusammen-geschlagen. Die Christin war mit Umhängeschildern unseres Bürgerbegehrens unterwegs, als sie von einem Dutzend männlicher und weiblicher Nachwuchs-Mohammedaner zuerst verbal diffamiert und dann körperlich heftig attackiert wurde. Eine aggressive Jung-Mohammedanerin besprühte sie mit Haarspray, andere bewarfen sie mit Eis. Die testosterongesteuerten jungen Moslem-Männer drückten Zigaretten an ihrem Mantel aus, schlugen sie, und als sie am Boden lag, traten sie noch auf sie ein. 12 gegen eine Frau, keiner half Maria, alle Passanten gingen vorbei. München im Jahr 2014: Der Djihad auf den Straßen nimmt Fahrt auf.

(Von Michael Stürzenberger)

Maria ist eine liebenswerte, gutmütige und herzliche Frau, die noch nie aggressiv auf die abartigen Moslems reagiert hat, die uns andauernd in der übelsten Fäkalsprache beleidigen. Sie erzählte mir auf der Polizeiwache, dass sie auch auf die verbalen Attacken der Zwölf am Stachus ganz ruhig einzugehen versucht hatte. Aber diese Bande war nur darauf aus, zu erniedrigen und fertigzumachen. Wie Hyänen haben sie sich in erdrückender Überzahl ein wehrloses Opfer ausgesucht und sind dann darüber hergefallen. Erwachsene Mohammedaner haben nach Marias Bericht danebengestanden und höhnisch gelacht.

IMG_3888

Nach dem Zusammenschlagen und Drauftreten verschwand das Dutzend Allah-Krieger. Kurz darauf erschien die Polizei, die wohl einer der zusehenden Passanten gerufen hatte. Sofort wurde ein Krankenwagen geordert und Maria verarztet. Man brachte sie zur Polizeiinspektion 11 in der Löwengrube, wo sie weiter von den Sanitätern versorgt wurde.

IMG_3889

Dort entstanden auch die Fotos. Danach fuhren sie die Sanitäter ins Krankenhaus, da ihre tiefen Schnittwunden unterhalb der Lippe und am Kinn mit mehreren Stichen genäht werden mussten.

IMG_3892

Eine der Mohammedanerinnen war Maria vom Sehen bekannt. Die Zwölferbande wird hoffentlich ihrer gerechten Strafe nicht entgehen.

IMG_3891

Zu diesem abartigen Vorfall passt der Text von Akif Pirincci zum fiktiven Film “Youkenlicke”, veröffentlicht am 25. März vergangenen Jahres auf der Achse des Guten

.

Die feigen Zeugen sollte selber Opfer werden….bis sie lachen….. 

————————————————————-

http://www.pi-news.net/2014/03/muenchen-islam-aufklaererin-maria-am-stachus-von-12-jungen-moslems-niedergepruegelt/

Posted in Bayern, Kriminalität, München, Migranten, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Schluß mit der städtischen Schwulen- und Lesbenförderung

Posted by deutschelobby - 25/02/2014


BIA-Pressebild Wahlplakat

Da mußte die gleichgeschaltete Münchner „Abendzeitung“ den ganz großen Hammer herausholen und auf Propaganda pur schalten:Münchens widerlichstes Wahlplakat“ sei in der Nacht auf Donnerstag im Stadtbild aufgetaucht: „Ein dunkelroter Fleck des Hasses – gegen Homosexuelle“, ätzt das Lokalblättchen, liefert dann aber sicherheitshalber ein Bild des knallroten BIA-Plakates gleich mit, das jetzt rechtzeitig im Wahlkampf die Runde macht.

Und dort steht etwas anderes: „Schluß mit der städtischen Schwulen- und Lesbenförderung!“ Und: „Stoppt die Umerziehung an Münchner Schulen und Kindergärten!“ Von „Haß gegen Homosexuelle“ keine Spur – wer Lesen kann, ist auch diesmal klar im Vorteil.

Bei den rot-grünen Meinungswächtern schrillen jetzt ob der erfolgreich durchbrochenen Schweigespirale der Münchner Qualitätsmedien alle Alarmglocken. Während sich das „widerlichste Wahlplakat“ auf Facebook geradezu epidemisch verbreitet und von Passanten unzählige Male per Handy abfotografiert und in die sozialen Netzwerke gestellt wurde, kehrt das Kreisverwaltungsreferat plötzlich die Zensurbehörde hervor und läßt verlauten: das Plakat „verstößt gegen Recht und Gesetz“. Doch das tut es mitnichten, und das Kreisverwaltungsreferat hat auch gar nicht darüber zu befinden – was man natürlich auch bei der Stadt weiß.

Kurz und gut: schlagartig hat der bislang eher dröge Münchner Wahlkampf, über dessen moderates Temperament sich noch letzte Woche ausgerechnet die „Abendzeitung“ mokierte, Konturen und Farbe gewonnen: das knallige Rot der Bürgerinitiative Ausländerstopp, die wieder einmal mit einer längst überfälligen Forderung vielen ganz „normalen“ Münchnern aus der Seele spricht. Und für ihre illustrative Bildberichterstattung danken wir der AZ diesmal ganz besonders herzlich. Fortsetzung folgt!

Wir danken der BIW..sie stellt dar und hält ihren Kopf hin, für das, was die meisten, 90%, denken, aber zu feige sind auch dazu zustehen….

münchen

München, 21.02.2014

Bürgerinitiative Ausländerstopp im Rathaus (BIA)
Postfach 950 227
81518 München
medien@auslaenderstopp-muenchen.de
http://www.auslaenderstopp-muenchen.de 

Tel. 0174 9740124

Presserechtlich verantwortlich: Karl Richter, ehrenamtlicher Stadtrat –

//

Posted in Bayern, München | Verschlagwortet mit: , , , | Kommentare deaktiviert für Schluß mit der städtischen Schwulen- und Lesbenförderung

Michael Stürzenberger hat Chanchen auf ein Stadtratsmandat

Posted by deutschelobby - 13/02/2014


.

Michael Stürzenberger hat Chanchen auf ein Stadtratsmandat.

Nach vier Wochen tagtäglicher Werbung auf den Straßen der bayrischen Landeshauptstadt München hat es „Die Freiheit“ geschafft. Aktivisten der konservativen Gruppierung unter der Führung von Parteiobmann Michael Stürzenberger haben insgesamt 1.268 Unterschriften für eine Kandidatur bei den Münchner Stadtratswahlen am 16. März 2014 gesammelt.

In der Münchner Kommunalpolitik scheint für eine tatsächlich konservative Alternative viel zu holen zu sein. Bei der Kommunalwahl 2008 betrug die Wahlbeteiligung bei 989.782 Stimmberechtigten lediglich 47,6 Prozent. Mehr als die Hälfte der Münchner waren gar nicht zu den Urnen gegangen. Damals erreichten die SPD rund 40 Prozent, die CSU 28 Prozent, die Grünen 13 Prozent und die FDP rund 7 Prozent.

Wahlkampfhauptthema Großmoschee in München

Wahlkampfhauptthema Stürzenbergers und seiner Mitstreiter ist der Bau des islamistischen ZIE-M-Veranstaltungszentrums inklusive Großmoschee in München. Die Konservativen rund um „Die Freiheit“ sammeln bereits seit mehr als eineinhalb Jahren Unterschriften für ein Bürgerbegehren gegen den Monumentalbau. Bis zum 16. März 2014 wird neben der intensiven Wahlwerbung für die Freiheitsliste selbst auch die weitere Unterschriftensammlung gegen ZIE-M im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen.

Da bei der Münchner Kommunalwahl die Fünf-Prozent-Hürde nicht gilt, hat Stürzenberger realistischen Chancen, in den Stadtrat einzuziehen. 2008 schafften dies etwa die Freien Wähler mit 1,7 Prozent und die Ökologisch-Demokratische Partei mit 1,0 Prozent.

—————————

http://www.unzensuriert.at/content/0014812-Konservative-Partei-Die-Freiheit-tritt-M-nchen

//

//

Posted in Die Freiheit | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Ziem-Moschee München…Die Freiheit…Radikale in der CSU und SPD…

Posted by deutschelobby - 04/02/2014


.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 30. Januar 2014 auf dem Münchner Marienplatz. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Jüdischer Münchner CSU-Stadtrat setzt sich für judenhassenden Terror-Unterstützer-Staat ein

.

.

Imam Idriz bei FREIHEIT: „Extremistisch“ und „rassistisch“

.

.

Posted in Islamisierung, Islamkritiker, Michael Stürzenberger, Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Ude’s München: Schon im Kindergarten herrscht der Islam

Posted by deutschelobby - 03/02/2014


.

 

Münchner Kindl-Kampagne

„Unser München. Unsere Kinder. ErzierInnen gesucht“

Die Kopftuchfrau als Erzieherin wird aus Münchner Kindern überzeugte Moslems machen. Kein Zweifel. Denn das ist ihre Aufgabe, die der Islam ihr gegeben hat.

Gefunden auf muenchen.de, dem Internetportal der bayrischen Landeshauptstadt

christian.ude@muenchen.de

***

Das ist das München von 2014, nach mehreren Jahrzehnten Ude ist das so gewollt, das ist die stolze Präsentation eines erreichten Ziels. Der Islam ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und macht sich dort breit. Die nächste Generation kennt schon nichts anderes mehr als diesen Zustand – die Kinder werden mit dem Islam von Anfang an vertraut gemacht. Das ist Udes Vermächtnis.

Und Ude scheint sich dabei um die Gesetze Bayerns nicht zu kümmern. Denn diese sehen klar vor, dass religiöse Kleidung in Bildungseinrichtungen verboten sind:

„Äußere Symbole und Kleidungsstücke, die eine religiöse oder weltanschauliche Überzeugung ausdrücken, dürfen von Lehrkräften im Unterricht nicht getragen werden, sofern die Symbole oder Kleidungsstücke bei den Schülerinnen und Schülern oder den Eltern auch als Ausdruck einer Haltung verstanden werden können, die mit den verfassungsrechtlichen Grundwerten und Bildungszielen der Verfassung einschließlich den christlich-abendländischen Bildungs- und Kulturwerten nicht vereinbar ist.“

http://www.gesetze-bayern.de/jportal/portal/page/bsbayprod.psml

Auch der grüne Kuhn in Stuttgart gibt Nicht- bzw. Paß-Deutschen den Vorzug:

Vielfalt als Chance

„In Stuttgart leben Zuwanderer aus 180 Nationen, die über 120 Sprachen sprechen. Bei uns haben knapp 40 Prozent aller Einwohner und über 50 Prozent aller Kinder und Jugendlichen einen Migrationshintergrund.

Kulturelle Vielfalt und sprachlicher Reichtum sind ein Gewinn für unsere internationale Stadtgesellschaft, die in den vergangenen Jahrzehnten in vielen Bereichen von Zuwanderung profitiert hat.

Migranten sind ein Motor für die Stadtentwicklung. Damit ihre Potenziale – Innovation, Kreativität und Unternehmergeist – für die Gesellschaft nutzbar gemacht werden können, bedarf es einer Politik der Anerkennung der kulturellen Vielfalt verbunden mit Strategien zur Förderung der Kompetenzen der “neuen Stuttgarter”.

Interkulturelle Ausrichtung von Verwaltung und Wirtschaft

Durch die interkulturelle Ausrichtung der Stadtverwaltung und ihrer Partnerorganisationen soll die Umsetzung der integrationspolitischen Leitziele erzielt werden: Förderung der gleichberechtigte Teilhabe der Migranten am kommunalen Geschehen sowie Förderung und Nutzung der kulturellen Vielfalt für die Stadtentwicklung.

Die Stadtverwaltung hat sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, den Anteil ihrer Beschäftigten und Auszubildenden mit Migrationshintergrund zu erhöhen. 

—————————————————–

http://michael-mannheimer.info/2014/02/02/udes-muenchen-schon-im-kindergarten-herrscht-der-islam/

//

Posted in Islam, Islam-Unterricht, Islamisierung, München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: