Den Linksfaschisten die Hoheit über die Straßen Deutschlands wegnehmen


 

Am 07.05.2018 veröffentlicht

Kundgebung von Pegida in Fürth am 1. Mai 2018 auf der Hardthöhe. Kommentar von Michael Stürzenberger, Autor bei Politically Incorrect (PI-News) 

Sechs Monate Haft für Islamkritiker Michael Stürzenberger..heutzutage ist vor Gericht nichts mehr normal, wenn patriotische, konservative und islamkritische Bürger in die Fänge der Justiz geraten…


Der Islamkritiker und politische Aktivist Michael Stürzenberger wurde heute von der Strafkammer des Landgerichts München zu sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.

Anlass ist ein Artikel von Stürzenberger, den er im Juni 2016 für das Onlineportal Pi-NEWS schrieb, das nun auch ausführlich über den Prozess berichtet.

„Hetze gegen Islam“

Der Artikel war eine Antwort auf einen Text der Süddeutschen Zeitung. Der Islamkritiker wollte darin Parallelen zwischen Islamismus und Nationalsozialismus aufzeigen. Dafür verwendete er zwei historische Fotos, die den Mufti von Jerusalem Mohammed Amin Al-Husseini mit Nationalsozialisten zeigen. Die Staatsanwaltschaft warf ihm deshalb „Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen“ vor.

Für solche „Propagandamittel“ gibt es einen Ausnahmetatbestand nach § 86 (3) dStGB (auch die SZ verwendete ähnliche Fotos). Demnach gilt das Verbot nur für „Schriften, deren Inhalt gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung oder den Gedanken der Völkerverständigung gerichtet ist“.

Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft handelte es sich bei dem Artikel von Stürzenberger jedoch um „Hetze gegen den Islam“: Der „flüchtige Betrachter könne in seiner ‚Timeline‘ nicht erkennen, dass es sich um eine historische Aufarbeitung der Thematik“ handelt.

6 Monate Freiheitsentzug

Das Urteil der Richterin lautete sechs Monate Freiheitsentzug und 100 Sozialstunden. Die Strafe könne zur Bewährung ausgesetzt werden – mit einer Bewährungszeit von drei Jahren und sechs Monaten. Stürzenberger hat nicht nur Rechtsmittel angekündigt, sondern auch Strafanzeigen wegen Beleidigung und Rechtsbeugung gegen die Richterin.

Gestern schrieb Stürzenberger: „Unter normalen Umständen dürfte morgen nur ein Freispruch in allen Punkten herauskommen, aber heutzutage ist vor Gericht nichts mehr normal, wenn patriotische, konservative und islamkritische Bürger in die Fänge der Justiz geraten.“

.

http://info-direkt.eu/2017/08/18/sechs-monate-haft-fuer-islamkritiker-michael-stuerzenberger/

Michael Stürzenberger: Der Antideutsche Desinformant…Systemlinge enttharnen sich Stück für Stück…als Islam-Gegner anerkannt und geschätzt, entpuppt er sich nun als braver Anhänger zionistisch-anglikanischen Großen Lügen


schade, aber ich habe schon kurz nach dem Beginn seiner Stimmensammlung in München gegen einen Groß-Moscheen-bau begonnen zu zweifeln.

Persönlich dabei, konnte ich auch mit ihm sprechen. Ein übliches Abtasten…da hatte ich noch Hoffnung einem guten Front-Kämpfer zu begegnen.

Nachdem Stürzenberger einige Interviews abgegeben hatte, wurde es klipp und klar, dass er keine Geschichtskenntnisse aufgrund eigener Freidenker-Recherchen hat und lieb und brav das nachbrabbelt,

was ihm Schule, Uni und das System von Geburt an eingeflößt haben.

Auf solche Scheinheiligen müssen wir verzichten, denn sie verstärken den antideutschen Hass und zweifeln keine Sekunde daran, dass die damaligen Feindstaaten eine ehrliche und wahre Geschichts-Schreibung betrieben

….trotz unzähliger Aussagen von damaligen „Persönlichkeiten“, die frei und offen zugaben, dass es ihnen nur um die Vernichtung des Deutschtums geht…

Diese indoktrinierten Androiden müssen unfassbar naiv sein wenn sie tatsächlich der Meinung sind, dass Feindstaaten, die zuvor Millionen von Frauen und Kindern zu Tode gebombt haben, nach Kriegs“ende“

 (Waffenstillstand), die völlige Wahrheit bis in das Detail schreiben…..

Nebenbei erwähnt: noch niemals in der Menschheitsgeschichte hat ein Sieger die Wahrheit festschreiben lassen…noch nie!

Warum also die Anglikaner und damalige Sowjets?

Wiggerl

.

Mut zur Wahrheit

Wir scheren uns einen Dreck um die Politische Korrektheit


Veröffentlicht am 14.11.2014

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit am 8. Februar 2014 am Marienplatz in München. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München: http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Michael Stürzenberger hat Chanchen auf ein Stadtratsmandat


.

Michael Stürzenberger hat Chanchen auf ein Stadtratsmandat.

Nach vier Wochen tagtäglicher Werbung auf den Straßen der bayrischen Landeshauptstadt München hat es „Die Freiheit“ geschafft. Aktivisten der konservativen Gruppierung unter der Führung von Parteiobmann Michael Stürzenberger haben insgesamt 1.268 Unterschriften für eine Kandidatur bei den Münchner Stadtratswahlen am 16. März 2014 gesammelt.

In der Münchner Kommunalpolitik scheint für eine tatsächlich konservative Alternative viel zu holen zu sein. Bei der Kommunalwahl 2008 betrug die Wahlbeteiligung bei 989.782 Stimmberechtigten lediglich 47,6 Prozent. Mehr als die Hälfte der Münchner waren gar nicht zu den Urnen gegangen. Damals erreichten die SPD rund 40 Prozent, die CSU 28 Prozent, die Grünen 13 Prozent und die FDP rund 7 Prozent.

Wahlkampfhauptthema Großmoschee in München

Wahlkampfhauptthema Stürzenbergers und seiner Mitstreiter ist der Bau des islamistischen ZIE-M-Veranstaltungszentrums inklusive Großmoschee in München. Die Konservativen rund um „Die Freiheit“ sammeln bereits seit mehr als eineinhalb Jahren Unterschriften für ein Bürgerbegehren gegen den Monumentalbau. Bis zum 16. März 2014 wird neben der intensiven Wahlwerbung für die Freiheitsliste selbst auch die weitere Unterschriftensammlung gegen ZIE-M im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen.

Da bei der Münchner Kommunalwahl die Fünf-Prozent-Hürde nicht gilt, hat Stürzenberger realistischen Chancen, in den Stadtrat einzuziehen. 2008 schafften dies etwa die Freien Wähler mit 1,7 Prozent und die Ökologisch-Demokratische Partei mit 1,0 Prozent.

—————————

http://www.unzensuriert.at/content/0014812-Konservative-Partei-Die-Freiheit-tritt-M-nchen

//

//

vermutlich türkischen Moslem…Rosenheim wird bunt: “Scheiß Christen gehört der Kopf abgeschnitten”


.

a1Widerstandskämpfer konträr Nicht-Moslem-Feind

 

Kulturelle Bereicherung aus der bunten Vielfalt des Islam auch in Rosenheim: Mitten in der Innenstadt rastete ein unbekannter Mann plötzlich aus: Er rempelte drei Frauen an und beschimpfte sie als „Scheiß Deutsche“ und „Scheiß Christen“, denen “der Kopf abgeschnitten gehört” (Foto: Ein ähnlicher Vorgang in der Münchner Fußgängerzone). Der Mann ist erstaunlicherweise kein Eskimo, sondern kommt doch eher aus dem “südosteuropäischen” Raum. Wenn er gefasst wird, heißt es mit Sicherheit, dass er “psychisch gestört” ist. Klar, und wir alle wissen, wieviele Buchstaben diese “psychische Störung” hat, nämlich genau fünf: I-S-L-A-M.

 

(Von Michael Stürzenberger)

 

Das Internetportal “rosenheim 24.de” berichtet:

 

Auf dieses Erlebnis hätten die drei Frauen wohl gerne verzichtet, die am Montag gegen 9 Uhr zu Fuß in der Innenstadt unterwegs waren. Auf Höhe des Parkhauses „Am Hammer“ wurden sie von einem unbekannten Mann zuerst absichtlich angerempelt und beleidigt. Danach wurden sie von dem Unbekannten als „Scheiß Deutsche“ und „Scheiß Christen“ beschimpft.

Zudem drohte er, sie alle umzubringen, denn den „Scheiß Christen gehöre der Kopf abgeschnitten“.

Der Unbekannte ließ erst von den Frauen ab, als ihnen ein ebenfalls unbekannter, couragierter Passant zu Hilfe kam und den Mann auf sein Verhalten ansprach.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

1,75 bis 1,80m groß, hagere Statur, ca. 35 bis 40 Jahre alt mit Drei-Tage-Bart. Der Mann sprach Hochdeutsch, hat aber ein südosteuropäisches Äußeres mit dunklen Haaren und Augen sowie blasser Haut. Er trug helle Arbeitskleidung, sowie einen dunklen Schal und eine dunkle Mütze

Die Polizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Vorfalls sowie der unbekannte Retter der Frauen werden gebeten, sich unter 08031 / 200-0 zu melden.

 

Wir wünschen der Polizei in Rosenheim viel Erfolg bei der Suche nach dem vermutlich türkischen Moslem.

—————————————————————–

Rosenheim wird bunt: „Scheiß Christen gehört der Kopf abgeschnitten“

———————————————————————-

Wie heißt Babywindel auf türkisch?

„Gülle-Hülle“

———————————————————-

Türkenkondom

Im Jahre 1060 haben die Tuerken erstmals den Schafsdarm als Kondom benutzt
1872 revolutionierten es die Engländer, indem sie ihn vorher aus dem Schaf nahmen.

//