Tuerkin feiert feigen Terroranschlag von Muenchen…!!! Herr Staatsanwalt: Bitte uebernehmen sie…!!!


tuerkin-feiert-anschlag-von-muenchen

 

Turkish woman say´s :The Attack from MUNICH is good!!!
Türkin feiert Anschlag in München!!!

Kurznachrichten 48. KW –—– der allgemeine GRÜNE- Globale- “EU”- Wahnsinn


.

kurznachrichten - alteundneuezeiten

.

■    Weihnachten mit Döner?

Auf dem Krefelder Weihnachtsmarkt werden wegen Moslems alle christlich wirkenden Lichterketten mit Engeln und Kreuzen abgeschafft worden. Nach Angaben der Zeitung Rheinische Post gibt es dort als kulinarisches »Highlight« jetzt den »Niederrhein-Döner«.

.

■    Polizei als Freund und Helfer?

In Herford hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei Polizisten erhoben, welche zwei Jugendliche verhaftet und schwer misshandelt haben, die ihr verbotswidrig im Halteverbot vor McDonalds abgestelltes Polizeifahrzeug fotografiert hatten. Die Polizisten hatten während der Arbeitszeit bei dem Burgerbrater gegessen und Jugendliche eingesperrt und*m den Zellen misshandelt, die das dokumentiert hatten. Zudem löschten die Polizisten Beweisfotos.

.

■    Feindbild:

Die Bundeswehr fordert im Rahmen einer neuen »Kommunikationsstrategie« mehr Einfluss auf die Medienberichterstattung über militärpolitische Themen. Besondere Aufmerksamkeit soll dabei den von Jugendlichen genutzten Social-Media-Diensten im Internet gewidmet werden. Auch die Einflussnahme auf Schüler, Studierende, Gewerkschaften und Kirchenvertretern soll »intensiviert« werden. Zentrale Werbebotschaften werden künftig in öffentlich-rechtlichen Medien »in den Kontext von Radio- bzw. Fernsehsendungen mit großer Reichweite platziert«. Ziel ist es, Jugendliche davon abzuhalten, sich an sozialen Unruhen zu beteiligen, bei der dann auch die Bundeswehr als Ordnungskraft eingesetzt werden wird.
Unterdessen berichtet Spektrum, das Magazin der Hochschule Regensburg, über einen Studiengang »International Relations and Management«, wo eine fiktive »Stabilisierungsmission« – sprich ein möglicher Kriegseinsatz – zusammen mit der Bundeswehr zur Niederschlagung von Aufständen erprobt wird.

.

■    Verständnis für Kinderschänder: Die

Berliner Richterin Iris Berger hat einen mehrfach vorbestraften und abermals rückfällig gewordenen Kinderschänder mit folgender Begründung sofort wieder laufen lassen: »Sie können nichts für Ihre sexuelle Präferenz für vorpubertäre Mädchen, aber Sie müssen und können lernen, das zu kontrollieren.« Der Kinderschänder muss nicht ins Gefängnis, nur eine dritte Sexualtherapie in Freiheit machen.

.

■    Telekom beschäftigt amerikanische Geheimdienstmitarbeiter:

Die Deutsche Telekom hat mehrfach offiziell erklärt, sie habe keine Erkenntnisse dazu, wie amerikanische Geheimdienste an die Daten deutscher Kunden kommen. Jetzt wurde bekannt, dass die Telekom mit Ori Cohen und Stas Khirman seit März 2013 zwei Mitarbeiter aus dem engsten Umfeld amerikanischer Geheimdienste beschäftigt.

.

■    Moscheeverbot:

Der Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin hat ab sofort den Neubau von Moscheen in der russischen Hauptstadt untersagt. Er begründet das offiziell damit, dass schon mehr als siebzig Prozent der Migranten, welche nach Moskau kommen, Muslime seien. Das verändere die Zusammensetzung der orthodox-christlich geprägten Stadt.

.

■    Wellensittiche als Appetitanreger:(wenn ich ihn treffe werde ich ihn auch verspeisen….oder?)

Gegen den Berliner Zoochef Bernhard Blaszkiewitz ermittelt die Staatsanwaltschaft. Nach Angaben des zuständigen Amtstierarztes Ulrich Lindemann ließ Zoodirektor Blaszkiewitz Ende Oktober 2013 22 Wellensittiche und zwei Nymphensittiche aus der Voliere im Tierkinderzoo in den Wirtschaftshof bringen. Die Ziervögel sollten verfüttert werden, als »Garnitur auf dem Fressen der Raubtiere«, sagt Lindemann. Für die Tötung der Vögel habe es keinen vernünftigen Grund gegeben. In den vergangenen Monaten registrierte der Amtstierarzt im Zoo wiederholte schwere Verstöße gegen den Tierschutz, etwa bei den Großkatzen, den Eisbären und den Seelöwen.

.

■    Amigo-Affäre:

Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hat die Pläne für die Einführung einer Pkw-Maut von einer Firma erarbeiten lassen, welche später mit dem Mautsystem Geld verdienen will. Das Unternehmen AGES aus dem rheinländischen Langenfeld hatte zuvor auch die E-Vignette für Schweden entwickelt. Ramsauer erweckte bei öffentlichen Auftritten stets den Eindruck, die von ihm genannten Mautzahlen entstammten einer neutralen Stelle.

.

■    Freibier für Alkoholiker:

In Amsterdam gibt es ein neues Projekt, um Alkoholiker und Heroinsüchtige aus den öffentlichen Parks zu locken. Sie bekommen von der Regenbogen-Stiftung täglich fünf Dosen Bier, eine Packung Zigaretten und zehn Euro Taschengeld, wenn sie gemeinnützige Arbeiten verrichten. Das Projekt wird von der Regierung finanziert.

.

■    Gut im Geschäft:

Die französische Polizei hat nach Angaben der renommierten britischen Zeitung Daily Mail in Paris die Roma Stejar B. (43) und Lucica T. (44) verhaftet, welche die Anführer einer Roma-Diebesbande sein sollen, für die in Europa auch mehr als zweihundert Roma-Klaukinder arbeiten. Im vergangenen Jahr waren in Paris 1769 Klaukinder verhaftet worden. Sie mussten aber spätestens zwei Stunden später wieder freigelassen werden, weil sie minderjährig sind. Weil die Lage in London ähnlich ist, arbeiten dort inzwischen rumänische Polizisten, an welche die Roma-Klaukinder übergeben werden.

—————————————————————

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 48-2013

//

Teil 2: PUSSY RIOTS Der mediale Krieg gegen Russland


Pussy Riots = Katzen-Krawalle

++++++++++++++++++++++++++++++

Teil 1 unter

https://deutschelobby.com/2012/09/07/teil1-pussy-riot-kriminelle-schlampen-unterstes-niveau-werden-von-deutschen-medien-besonders-von-den-grunen-claudia-roth-als-heldinnen-veehrt/

Die Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Auch die Religionen müssen Kritik vertragen können, das gehört seit 200 Jahren zur europäischen Kultur. Dennoch täte unserer Gesellschaft ein Zurückdrängen des wertelosen Nihilismus und eine Stärkung ihrer spirituellen Wurzeln gut — und das können in Deutschland nur christliche sein. Das ist aber keine Aufgabe von Verboten, sondern von kulturellen und erzieherischen Setzungen, die der Staat entsprechend vornehmen müsste.

Die Pussy Riot durften jahrelang ihre oft ins Perverse tendierende Propaganda straffrei ausüben, ihr Vorläufer „Wojna“ erhielt sogar einen russischen Staatspreis in Höhe von 50.000 Euro für einen überdimensionalen Penis, den sie an eine sich ständig aufrichtende Brücke malten. Aber eine andere Qualität war erreicht, als Pussy Riot die wichtigste christliche Kirche in Russland schändete, und das zwei Wochen vor der Präsidentschaftswahl im März 2012.

Teil 2 – Pussy Riot: das sind die Heldinnen der GRÜNEN…….perverse Tierquäler und Schlampen kriminellster Sorte….


aus Kopp-Exklusiv Ausgabe Nr. 36-2012

Teil1 – Pussy Riot: kriminelle Schlampen unterstes Niveau werden von deutschen Medien, besonders von den Grünen (Claudia Roth) als Heldinnen veehrt…..


Die Wahrheit, die Hintergründe…..wie können selbst linksverpestete Medien

und selbst die Sexbombe Claudia Roth von den Grünen, solche kriminelle Drecks-Schlampen verherrlichen???

Ihr glaubt das ist übertrieben?

Dann schaut’s doch selber:

Pussy Riot bei öffentlichem Gruppensex in einem Naturkundemuseum

***

Pussy Riot und Nawalny: Wer die Helden der deutschen Medien wirklich sind

Das Geheul der westlichen Medien um die russische Punk-Band Pussy Riot ist groß. Doch wie so vieles, werden auch diese „Aktivisten“ völlig verzerrt dargestellt. Pussy Riot haben sich Verbrechen schuldig gemacht, die hierzulande mit einem viel höheren Strafmaß geahndet würden als nur zwei Jahre.

Pussy Riot ging aus der „Künstlergruppe“ Voina hervor. Sowohl Nadezhda Tolokonnikova, wie auch Yekaterina Samutsevich nahmen in den vergangenen Jahren an Aktionen von Voina teil, die unter anderem daraus bestanden, dass die Mitglieder dieser Bestien sich in der Öffentlichkeit auszogen um dann zu kopulieren oder mitten in einen Supermarkt den Stuhlgang abzuhalten (zum Video gehts hier).

Im folgenden Video ist zu sehen, wie sich die hochschwangere Tolokonnikova schon im zarten Alter von 18 Jahren an einer Aktion (Gruppensex) von Voina in einem Naturkundemuseum beteiligt. Samutsevich hingegen ist mit dem Gründer von Voina in einem Supermarkt unterwegs. Während ihre Freunde Fäkalien auf Plakate schmieren und diese aus Protest (gegen was auch immer) hochhalten, stopft sich die Dame ein rohes Hühnchen in die Vagina.

Dies alles erfüllt natürlich nur den Tatbestand der Erregung öffentlichen Ärgernisses und ist kein schweres Verbrechen. Das Problem ist nur, es waren auch Kleinkinder zugegen. Dazu sieht das deutsche Strafrecht folgendes vor:

§ 176 Sexueller Missbrauch von Kindern
(4) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer
 1. sexuelle Handlungen vor einem Kind vornimmt 
Quelle: Wikipedia 

Pussy Riots schleuderten lebende Katzen gegen Wände

Außerdem wurde bekannt, dass die Aktionsgruppe anlässlich des Tages der Arbeit am ersten Mai in eine McDonalds-Filiale stürmte. Ausgerüstet waren sie mit lebendigen Katzen (Bild unten, s.Pfeil), die sie über den Tresen hinweg auf das Verkaufspersonal und gegen die Wände schleuderten.

TIERQUÄLEREI ÜBELSTER SORTE:  WÄREN WIR VOR ORT GEWESEN, QIR HÄTTEN SIE MIT DEM KOPF INS HEI?E ÖL GETAUCHT……..DIE BESTIEN PUSSY RIOT NATÜRLICH………..

Als Tierquälerei wird die in § 17 Tierschutzgesetz (TierSchG) beschriebene Straftat bezeichnet. Danach wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wer ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder einem Wirbeltier entweder aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden zufügt.
Quelle: Wikipedia

Zusammen mit dem Rowdytum im russischen Gotteshaus kommt da schon einiges zusammen. Von den westlichen Medien wurde vor dem Strafurteil aber so berichtet, als würden die Pussies das Höchststrafmaß (7Jahre) bekommen und zwar nur weil sie beteten. So stand in der Bild zu lesen:

BILD-ZEITUNG VERDREHT DIE WAHRHEIT ODER KENNT NICHT DIE HINTERGRÜNDE…..WARUM LÜGT BILD????

Pussy Riot: Sieben Jahre Straflager für dieses Gebet?
Ein Schauprozess, klagen Menschenrechtler, politisch motiviert von dem Mann, der nicht von der Macht lassen kann: Wladimir Putin. (…)
Das Verbrechen der drei Frauen: ein Stoßgebet gegen eben diese neuen alten Präsidenten, das sie am 21. Februar in der berühmten Moskauer Erlöser-Kathedrale gen Himmel schickten.

+++++++++++++++++++++++++++

http://medien-luegen.blogspot.de/2012/09/pussy-riot-und-nawalny-wer-die-helden.html

http://michael-mannheimer.info/2012/09/06/pussy-riot-und-nawalny-wer-die-helden-der-deutschen-medien-wirklich-sind/