Malaysia schickt Boots“flüchtlinge“ wieder retour


Malaysia nimmt keine Bootsflüchtlinge mehr auf.  Foto: SKopp,/Wikimedia(PD)

Malaysia nimmt keine Bootsflüchtlinge mehr auf.

Während die „Europäische Union“ immer neue Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtlinge aufnimmt und diesen nun sogar mit einem “Quoten-System” neue Hoffnung auf Aufnahme vermittelt, setzen einzelne südostasiatische Staaten auf Konsequenz. Der Staat Malaysia hat nun ebenfalls die Losung „No way“ für Bootsflüchtlinge ausgegeben. Zuletzt wurde ein Flüchtlingsschiff mit 500 Passagieren wiederum aufs offene Meer zurückbefohlen. Zuvor gab es Benzin und Proviant für die Insassen des Schiffs.

Der malayische Innenminister Wan Junaidi erklärte, dass sein Land nicht weiterhin „nett“ zu der nicht versiegenden Flut von Flüchtlingen sein könne, da man sich das nicht leisten könne.

Neben Malaysia verständigten sich nun auch Thailand und Indonesien auf eine konsequente Politik gegen die immer neuen Flüchtlingsströme. Die Boote werden aufgegriffen und wieder aufs offene Meer hinaus gewiesen.

25.000 Bootsflüchtlinge verließen binnen zwei Monaten Bangladesh

Heuer verließen etwa allein in den Monaten Jänner bis März 25.000 Bootsflüchtlingen Bangladesh. Bei den Flüchtlingen handelt es sich um Muslime der Rohingya-Sekte.

——————————————————–

 http://www.unzensuriert.at/content/0017788-Malaysia-schickt-Bootsfluechtlinge-wieder-retour

Regierung von Malaysia gibt zu: Bei Flug MH370 wurde das Piloten-Transkript verändert, Beweise versteckt und die Öffentlichkeit in die Irre geführt…..Frage: WARUM DAS GANZE SPEKTAKEL?


JA:::WARUM?

WAS IST DER SINN FÜR DIESEN „AUFWAND“?

WENN ES KEIN UNFALL WAR; DASS SCHEINT SICHER; WAS IST DANN DER PLAN?

DAS IST AM ENDE DIE EINZIG WAHRE UND INTERESSANTE FRAGE:::::::

 

Je mehr Fakten über den Flug MH370 nach und nach ans Licht kommen, desto deutlicher zeigt sich, dass die malaysische Regierung eine massive Vertuschungsoperation betrieben hat – und noch betreibt –, bei der Beweise über das Schicksal der Passagiere von Flug 370 weiterhin-fehlt-jede-spur-von-der-vermissten-malaysia-airlines-maschine-gefälscht und zurückgehalten wurden.

 

Die Regierung gibt das auch offen zu. »Ein malaysisches Team hat den Angehörigen der chinesischen Passagiere an Bord des verschollenen Fluges MH370 der Malaysia Airlines (MAS) erklärt, es gebe unter Verschluss gehaltene Beweise, die nicht veröffentlicht werden könnten. Das erklärten sie unter dem Druck verärgerter Angehöriger bei einem Briefing am Mittwoch«, berichtete die Straits Times.(1)

Weiter berichtet die Times:   vermisster-flug-mh370

»Wir verlangen, dass Sie Aussagen zurücknehmen, wonach MH370 im Südindischen Ozean geendet hätte, und dass weitere Such- und Rettungsoperationen durchgeführt werden«, sagte ein Angehöriger bei dem Briefing.

Warum würde eine Regierung Beweise über das Schicksal von MH370 unter Verschluss halten? Doch wohl nur, wenn sie nicht wollte, dass die Öffentlichkeit diese Beweise zu sehen bekommt. Das passiert normalerweise, wenn Belange nationaler Sicherheit oder militärischer Geheimhaltung im Spiel sind. Wir alle müssen uns fragen: Welche Beweise gibt es über MH370, die die malaysische Regierung nicht öffentlich machen will? Und warum?

Piloten-Transkript verändert, wochenlang falsch wiedergegeben

Wir wissen auch, dass die Regierung von Malaysia das Piloten-Transkript geändert und die Öffentlichkeit wochenlang über die Abschiedsworte des Piloten oder Kopiloten getäuscht hat. Die Behauptung der Regierung, der Pilot habe gesagt: »All right, goodnight« (alles klar, gute Nacht), hat sich als falsch herausgestellt. Dieser merkwürdig klingende Abschied wurde von der malaysischen Regierung offenbar in Umlauf gebracht, um ihre Behauptung zu untermauern, der Pilot habe Selbstmord begehen wollen und sei deshalb von den üblichen Kommunikationsprotokollen abgewichen. Jetzt haben wir erfahren, dass die Piloten in Wirklichkeit sagten: »Good night, Malaysian three seven zero« (Gute Nacht, Malaysian drei sieben null). (2) (3)

Es ist natürlich ganz unmöglich, »Good night, Malaysian three seven zero« als »All right, goodnight« misszuverstehen. Das heißt, dass die Regierung von Malaysia absichtlich das Piloten-Transkript verändert und die Öffentlichkeit falsch informiert hat. Dieses Affentheater ging wochenlang weiter, bis der öffentliche Druck die Regierung schließlich zwang, das echte Transkript zu veröffentlichen, das so aussieht:

Die Familien der Opfer von MH370 lassen sich von der malaysischen Regierung nicht für dumm verkaufen

Natürlich sind die Familien der Passagiere von MH370 verärgert über die immer offensichtlichere Täuschungsoperation der malaysischen Regierung. Noch einmal die Straits Times:

Vertreter der Familien wandten sich mit der Frage an den malaysischen Botschafter [in China] Iskandar Sarudin: »Sie erwarten von uns, einen Bericht zu akzeptieren, den Sie nicht verteidigen können?«

»Kein Kommentar«, sagte Iskandar.

Er gab auch keinen Kommentar auf die Frage: »Wie können Sie erwarten, dass wir positiv über Malaysia denken?«

Empört über die Antwort des malaysischen Teams sagte ein Angehöriger: »Sie machen uns wieder einmal sprachlos!«

Die Regierung von Malaysia übt sich jetzt in Blockade, um bewusst zu verhindern, dass die Öffentlichkeit die Wahrheit erfährt.

Regierungen täuschen routinemäßig »das Volk«, halten entscheidende Beweise zurück

So arbeiten Regierungen übrigens routinemäßig. Auch bei uns in den USA erhielten Tausende von Bauingenieuren und Architekten dieselbe Antwort, als sie versuchten, kluge Fragen zu stellen, warum Gebäude 7 bei den Anschlägen vom 11. September einstürzte. (4)  flug-mh370-ueber-hundert-moegliche-wrackteile-im-indischen-ozean-gefunden

Die gesamte »9/11-Wahrheitsbewegung« entstand aus der Unwilligkeit der Regierung, die Beweise dafür, was wirklich bei den Anschlägen geschah, offen und ehrlich zu untersuchen.

Jetzt ist MH370 zum 9/11 Malaysias geworden, mit allem Drum und Dran: Die Regierung blockiert ehrliche Fragen besorgter, intelligenter Menschen darüber, was wirklich passiert ist.

Warum müssen Regierungen immer lügen? Weil sie fast immer Vetternwirtschaft und Vertuschung betreiben, die vor den Augen der Öffentlichkeit geheim gehalten werden müssen. Das veränderte Piloten-Transkript, geheime »unter Verschluss gehaltene« Beweise und die absurde Geheimniskrämerei in der Reaktion der malaysischen Regierung auf laufende Ereignisse ist ein Zeichen für die Arroganz und Verachtung, mit der Regierungen der Welt »die kleinen Leute« (ihre Wählerbasis) behandeln.

Es ist auch der Grund dafür, dass sich jetzt ein globaler Trend zu Bürgerkrieg, zivilem Ungehorsam und öffentlichen Revolten abzeichnet. Das »Zeitalter der zivilen Unruhen« bricht an, so warnen Experten. (5)

Überall auf dem Erdball haben Menschen die Nase voll von Regierungen, die sie routinemäßig über alles belügen und gleichzeitig unschuldige Menschen durch militarisierte Polizeieinheiten angreifen, die Zivilisten wie militärische Ziele behandeln. (6)

Was die malaysische Regierungselite den Familien der Passagiere von MH370 antut, tun Regierungen der Welt allen an: Lügen, blockieren und die Wahrheit verbergen.

 

Quellen für diesen Beitrag waren u.a.:

 

(1) StraitsTimes.com

(2) RT.com

(3) VOANews.com

(4) ae911truth.org

(5) ZeroHedge.com

(6) MotherJones.com

Berlin: Vortrag von Felix Strüning am 12. Nov.: “Wie islamische Akteure unsere Grundrechte bedrohen”


.

Das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung ist die Voraussetzung für viele andere Menschenrechte: von der Versammlungs- und Pressefreiheit über die Religionsfreiheit bis hin zur Freiheit der Wissenschaft. be2004_38_551

Doch was für die westliche Welt ein Menschenrecht und für den Rechtsstaat grundlegend ist, bedeutet für andere ein Verbrechen: Denn im strikten Islam darf nichts, was seinen Wahrheitsanspruch hinterfragt, öffentlich geäußert werden.

Am Dienstag, den 12. November, beginnt um 19 Uhr eine Veranstaltung in der “Bibliothek des Konservatismus” mit einem  Vortrag von Felix Strüning, den Geschäftsführer der klassisch-liberalen Stresemann-Stiftung.

Thema: „Menschenrecht Meinungsfreiheit – Wie islamische Akteure unsere Grundrechte bedrohen“

Danach gibt es eine Diskussion.

Tagungsort: Bibliothek des Konservatismus, Fasanenstraße 4 in 10623 Berlin

Der Referent wird die zentralen Unterschiede zwischen dem universalen und dem islamischen Menschenrechtsverständnis in Bezug auf die Meinungsfreiheit erklären. An einigen aktuellen Fallbeispielen wird zudem aufgezeigt, wie Islamverbände zunehmend Druck auf die westliche Politik ausüben, schrittweise jegliche Kritik am Islam zu kriminalisieren.

————————————————————–

Quelle: http://www.jungefreiheit.de

http://charismatismus.wordpress.com/2013/11/09/vortrag-von-felix-struning-in-berlin-wie-islamische-akteure-unsere-grundrechte-bedrohen/

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München…26


.

Stürzenberger…..wer Fragen hat was er denn machen könne…….nehmt euch ein Beispiel an diesem Mann….ein Held des Widerstandes!

.

Islam Aufklärern werden in München Bankkonten gekündigt

.

.

Europäische Politiker über Zuwanderung / Islamisierung ( Deutsche Untertitel )

.

.

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München…25


.

Veröffentlicht am 22.09.2013

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München: http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Islamisierung in Deutschland

.

Michael Stürzenberger ist ein deutscher Patriot

.

Zum Wahlergebnis der FREIHEIT Bayern und zu Linken in München

.

Ein Satanist verteidigt den Islam

.

Ein Kroate über das Unrecht, das den Serben im Kosovo widerfuhr

.

Kundgebung Michael Stürzenberger in Ingolstadt 8von9

.

Moslemische und linke Dauertröter bei FREIHEIT-Kundgebung in Ingolstadt

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..24


.

Veröffentlicht am 31.08.2013

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 28. August 2013 in der Münchner Fußgängerzone. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

In ganz Europa entstehen islamkritische Parteien

.

Die theologische Entstehungsgeschichte des Islams

.

MOSLEM ANTICHRIST: „ICH WERDE DIR DEN KOPF ABSCHNEIDEN“

.

Schlossplatz, August 2013
Text-Teil (Da die Texterklärungen von Youtube verschoben wurden)
1 Dialog zwischen Michael Mannheimer und der Antifa
2 Manche Zuschauer wollten sich nicht mit der Antifa mischen. Sie stellten sich auf die andere Seite.
3 Ein junger muslimischer Störenfried wurde festgenommen
4 Happy End: Die Antifa gesellt sich zu den Islamkritikern

.

BPE-Veranstaltung Stuttgart

.

Berlin-Friedrichshain, Liebigstraße, 21. August 2013: Von einem Hausdach werfen Linksextremisten eine Stunde lang rund 100 Sylvester-Kracher auf Polizisten, Journalisten, Teilnehmer einer pro-Deutschland-Versammlung sowie Kinder und deren Eltern im Bereich zwischen der Justus-Liebig-Grundschule und der Tausendfüßchen Kindertagesstätte. Die Polizei dringt aus rechtlichen Gründen nicht in das Haus ein – ihr fehlt die politische Rückendeckung.

.

pro Deutschland – Wahlwerbespot 2013

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..23


.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 10. August 2013 auf dem Marienplatz in München. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

der zivile Krieg beginnt: Abbrennen einer Kirche in Garbsen

.

Christin aus Ägypten: „Muslimbrüder haben meine Heimat ruiniert

.

Statement für belgische Presse zum Bürgerbegehren gegen ZIEM

.

Stefan Ullrich, Initiator von DeusVult.info, zur Gefahr Islam

.

Die Knebelungen der Stadt München für ein Bürgerbegehren

//