KenFm…ein gefährlicher Gutmensch


wir haben uns schon lange von diesem KENfm zurückgezogen.

Ken Jebsen 

sehr schnell wurde klar, was sich hinter diesem Typ versteckte. Anfänglich als „Aufklärer“ eingestuft, zeigte er sehr bald sein wahres Gesicht.

Er ist ein Gutmensch ohne „denken“ und er ist ein Vertreter der „Allgemeinschuld“.

So redet er davon, dass wir alle „Asylanten“ aufnehmen müssen, da wir ihnen ja Waffen geliefert hätten…..

er redet von „wir“….. Die Einzigen die Waffen liefern sind eine handvoll

Groß-Industrieller….KENfm meint aber, das du und ich die Waffen liefern und deshalb nun die „armen“ Fluchlinge aufnehmen müssen.

Das die US-Amerikaner, Engländer, Franzosen und und und…ein vielfachfaches an Waffen in das Ausland liefern läßt dieses gutmenschliche Weichei gerne unter dem Tisch fallen. Das würde ja bedeuten, dass in erster Linie diese Länder die 99,7% abgelehnte Asylbetrüger aufnehmen müßten…

Mal ganz abgesehen davon, dass es letztendlich der Käufer ganz alleine entscheidet was er mit der Ware macht….

Warum meint KENfm das der Verkäufer die Schuld hat? Die Waffen statt zur Verteidigung nun zum Abschlachten zu benutzen…das macht der Käufer schon ganz alleine.

KENfm gibt den Falschen die Schuld…..ist ja auch viel einfacher und passt zu einem Gutmenschen.

Wenn ich jemanden einen ganzen Kuchen verkaufe und dieser jemand vertilgt ihn aufeinmal und stirbt dann an Darmverknotung…wer hat die Schuld?

Wenn ich jemanden eine Vase schenke und ein Einbrecher nimmt die Vase und schlägt diese jemanden damit tot….wer hat die Schuld?

Bei KENfm wohl immer der Verkäufer oder Schenker….

Ich gebe Conrebbi, der in seinem letzten Video ausführlich darüber spricht, zu 100% recht…….

Gutmenschen sind Schlechtmenschen…..eine Gefahr für uns alle….Gut-Schlechtmenschen sind in jeder Gesellschaft seit Anbeginn der Zeiten immer der Grund für den baldigen Untergang.

KENfm…wir raten sehr, diesem Typen kein Ohr mehr zu schenken…es ist verlorene Zeit…und gefährlich…..

KenFM über: Super-Marionetten….hört was er über Gauck zu sagen hat: die Wahrheit


.

Gauck ist ein schleimender Systemwurm…so sinngemäss, aber hört selber….KenFM in Hochform!!!

.

.

Der Bundesregierung in Sachen Menschenrechte Doppelmoral vorzuwerfen wäre mehr als unrecht. Es wäre schlicht falsch. Falsch deshalb, weil der Vorwurf der Doppelmoral vorGAUCKelt, Person X oder Regierung Y hätte überhaupt eine Moral.

Moral und Macht passten vielleicht noch zusammen, als Macht mit einer gewissen Verbundenheit zu Heimat, Religion oder Ethnie zu tun hatte. Das ist lange vorbei.

Das Reagenzglas, in dem Macht seit Erfindung des Kapitalismus ähnlich gedeiht wie Krebs in einem Organismus, nennt sich im Neusprech „Markt“.
Die Gesetze des modernen Marktes berufen sich am liebsten auf die Gesetze der Natur. Fressen und gefressen werden. Survival of the fittest.

Dabei übersieht diese kapitalistische Interpretation der Schöpfung, dass die Natur neben allem „Kampf“ auch die Symbiose als Form der Gemeinschaft hervorgebracht hat und bis heute vorlebt. Oder die Co-Existenz.

Der moderne Mensch, so scheint es, kann mit Co-Existenz wenig anfangen. Die oder Wir, oder besser: Du oder ICH ist das Motto der Machtelite. Deren Zentrum findet der dem Westen angedockte Mensch in den USA.

Die USA sind im Moment der übrig gebliebene Titan des kalten Krieges. Das hat nicht nur Vorteile, denn dieser Titan bezog seine Stabilität auch aus der Tatsache, dass es Jahrzehnte lang einen Gegenspieler gab. Ein Gegengewicht.

Mit dem Zusammenbruch der UdSSR entstand dann ein Machtvakuum und damit ein politischer Sog, der zu Instabilität führte.

Dieser Sog ist jetzt der Motor der Entwicklung. Hier handelt es sich gewissermassen um eine Art Wettlauf. Ein Wettlauf um frei gewordenes Terrain. An diesem Wettlauf nehmen heute viele kleiner gewordene Player teil, aber vor allem einer, der wieder größer wird. Nach 150 Jahren Pause. Die Rede ist vom ehemaligen Weltreich China. Riesengroß, im Vergleich zur westlichen Kultur uralt, und von einer Dynamik angeschoben, von der man in unseren Breiten nur träumen kann.

China will einen immer größeren Teil des globalen Kuchens, den man Ressourcenpool nennt, und der die Grundlage für geopolitische Herrschaft darstellt.

http://kenfm.de/blog/2013/12/26/super…

http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm/