Dirk Müller – Deutschland soll abgeschafft werden


 

Am 20.07.2018 veröffentlicht

„Machtbeben“ – Das neue Buch von Dirk Müller – Jetzt überall im Vorverkauf: http://bit.ly/machtbeben-vorverkauf Dirk Müller Live – Karten unter http://bit.ly/Dirk_Müller_Live

Dirk Müller – Die Gefahr eines 3. Weltkriegs ist größer denn je


 

Am 11.04.2018 veröffentlicht

Auszug aus dem Cashkurs.com-Tagesausblick vom 11.04.2018.
https://www.cashkurs.com – Ihre unabhängige Finanzinformationsplattform zu den Themen Börse, Wirtschaft, Finanzmarkt von und mit Dirk Müller

Dirk Müller zur drohenden Abschaffung von Bargeld


Basierend auf den aktuellen Ereignissen in der Welt fordern uns die Ereignisse unserer Welt immer mehr zum Nachdenken heraus. Mehr als interessant ist, was die biblischen Propheten schon vor langer Zeit über den Werdegang der Weltgeschichte angekündigt haben. Dabei nimmt das Buch Daniel eine gewisse Sonderrolle ein http://tinyurl.com/hrrztbm auch die FAKTEN aus dem Buch Offenbarung des Johannes, das Zeichen des Tieres was auf uns zukommt und noch mehr. Ich lade sie auf eine unvergessliche Reise die uns die Wahrheit über unsere Zeit Schritt für Schritt erzählen wird http://tinyurl.com/hqu28x4

JESUITEN wollen die Protestanten „auszurotten“ – SCHWUR DER JESUITEN „Ich werde sie hängen, verbrennen, verwüsten, kochen, enthäupten, erwürgen, lebendig vergraben, Bäuche der Frauen aufschlitzen und die Köpfe ihrer Kinder gegen die Wand schlagen..Wer sind die Jesuiten? http://tinyurl.com/o7kcnrghttp://tinyurl.com/jo948e9http://tinyurl.com/zjr28a9http://tinyurl.com/jomgsmkhttp://tinyurl.com/zf4yuxjhttp://tinyurl.com/z9qm6sehttp://tinyurl.com/h5e2ol4

WENN UNRECHT ZU RECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT!
Nicht viele Menschen leisten sich den größten Luxus, des es auf Erden gibt, eine eigene Meinung.
Meine Vierte Anlauf bei YT, meine 3 Kanäle mit über 6 Millionen Aufrufen wurden ohne jegliche Ermannung gelöscht! So viel zum Thema Meinungsfreiheit in diesem Lande!

Wer heute nicht mehr in der Lage ist, selbstständig zu denken und sich seine eigene Meinung zu bilden, der wird von vorne bis hinten verarscht. Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als die Wahrheit, die ihnen völlig neu ist. Daher versuche ich auf dem Kanal die meiner Meinung nach besten und wichtigsten Videos und Information zusammenzufassen! In dem falschen Welt wo regiert wird durch Freimaurer, Illuminati und Jesuiten, wird Geschichte verfälscht, Grenzwerte und Patente die eine Gefahr für die Gesundheit darstellen, sind mittlerweile gang und gäbe!! Angriffskriege in denen es NUR um US Amerikanische Interessen geht wie Öl und Gas, werden dem Volk durch PR Agenturen als Humanistische Interventionen verkauft.
EINFACH NUR HEUCHLERISCH UND ZYNISCH!

aktuelle Lage „Weltkrieg innerhalb von wenigen Monaten!“


Dirk Müller zur aktuellen Lage „Weltkrieg innerhalb von wenigen Monaten!“

Dirk Müller – Tagesausblick vom 10.10.2016 – Lügengeflechte in der Politik…Tausende Passfälschungen in „Flüchtlings“krise… Gefahr eines 3. Weltkriegs…


0:17 – Aktuelle Marktlage
1:22 – Verbot von Verbrennungsmotoren durch die Politik
2:04 – Wann platzt die Megablase in China?
6:06 – Marktmanipulationen um die Situation der Deutschen Bank
9:03 – Tausende Passfälschungen in Flüchtlingskrise
10:50 – Lügen in der Politik
11:37 – Hintergründe des Syrien-Kriegs
14:01 – Gefahr eines 3. Weltkriegs

Dirk Müller: Merkel ist nicht mehr zu halten..Volk lässt sich den Mund nicht mehr verbieten


Klare Worte…Merkel und Gauck Hochverräter…Amtseid ist vor Gericht völlig wertlos, nur im Konstrukt BRiD weil die BRiD kein Staat ist…

 

Tagesausblick vom 28.10.2013 zum Thema Spionage, USA und politische Verhältnisse


.

Dirk Müller – Da kann man sich nur noch an den Kopf fassen

.


..
.

EuDssR: Facebook sperrt HC Strache


.

wer es noch nicht weiss:

Vorsicht vor Facebook…..links-verseucht und kontrolliert von den Geheimdiensten……

.
Smart-Phones enthalten NSA-Programm
geht der linke Meinungsfaschimus
durch Mark Zuckerberg den Gründer von Facebook weiter. Es braucht sich auch Niemand wundern
wenn die Aktien von Facebook keinen Wert haben.

.

.

Dirk Müller – NSA schrieb Codes für Android-Software mit (11.

Snowden will Verletzung von Völkerrecht seitens USA entlarven

Facebook sperrt HC Strache nach Kritik an US-Überwachung

.

strache_0_1

Kritik an den USA und ihrer weltweiten Spionagetätigkeit ist offensichtlich nicht nach dem Geschmack des sozialen Netzwerks Facebook. FPÖ-Obmann HC Strache hatte in den letzten Tagen zum wiederholten Male die Tätigkeit des US-Geheimdienstes NSA und die Verfolgung von Edward Snowden kritisiert. In einer dringlichen parlamentarischen Anfrage hatte Strache die Aktivitäten der US-Geheimdienste auch in Österreich kritisch hinterfragt und auf seiner Facebook-Seite dazu Stellung bezogen.

Nun entzog Facebook Strache für einen Zeitraum von 30 Tagen das Recht, Einträge zu verfassen, und verhindert so die Kommunikation des freiheitlichen Obmanns mit seiner bereits 135.000 Personen umfassenden Fan-Gemeinde. Damit greift das US-Unternehmen auch unmittelbar in den österreichischen Wahlkampf ein.

Facebook als Handlanger des US-Überwachungssystems?

.

.

.

.

—————————————–

dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/07/12/eudssrfacebook-sperrt-hc-strache/

//

Monsanto. Türkei-Proteste. Big Brother.


.

Dirk Müller: Monsanto. Türkei-Proteste. Big Brother. [Tagesausblicke-Zusammenschnitt]

.

Veröffentlicht am 08.06.2013

► Alle Tagesausblicke auf http://www.cashkurs.com
► Dirk Müller/Cashkurs auf Facebook: http://goo.gl/d1jWX
► Ich/SchoeneNeueWelt86 auf Facebook: http://goo.gl/X1lSe

Top-Themen der Tagesausblicke der ersten Juni-Woche von Dirk Müller:
1. Wahlkampf: Wahlgeschenke als Volksverarschung
2. Spanien-Hilfe: Eine Milliarde Euro von der KfW
3. Finanztransaktionssteuer soll nur für Aktien, nicht für Derivate, gelten
4. Monsanto: (Vorläufiger?) Rückzug aus Europa und Polizeigewalt bei Demonstrationen
5. Proteste in der Türkei: Cui bono?
6. Einlagensicherung wertlos!
7. IWF räumt Fehler ein: Merkel in Erklärungsnot
8. Orwells „1984″ ist Realität: Big Brother is watching you!

VERANSTALTUNGSHINWEIS:
23.06.13, Urania Berlin: Der Währungscountdown mit Prof. Dr. Bernd Senf und Andreas Popp
Nähere Informationen: http://anthrovz.de/

EU – Euro -DIRK MÜLLER IM INTERVIEW – Die Leute haben die Schnauze voll


.

  

Börsenhändler Dirk Müller wagt sich an die große Politik. In seinem neuen Buch wird die Euro-Krise zum Machtspiel der Supermächte. Wir fragen nach: Hat der Euro eine Zukunft? Wann gehen Sie in die Politik, Herr Müller?

„Durch ein paar glückliche Zufälle, hören mir Menschen zu“, sagt Dirk Müller.

Dirk Müller, der Mann, der einst als Börsenhändler so gut platziert war, dass die Fernsehkameras an ihm die Entwicklung der Märkte ablesen konnten, hat ein neues Buch geschrieben. Nach zwei Anlegerratgebern wagt er sich an nun an die großen Fragen. „Showdown“ macht aus der Euro-Krise einen Krimi der Weltpolitik.
Wir treffen Müller an der Börse in Frankfurt. Hier hat seine Karriere begonnen. Müller sitzt inzwischen nicht mehr wie früher direkt unter der Anzeigetafel. Er hat ein kleines Zimmer am Rande des Handelsaals angemietet, ausgestattet mit Ledersofas und Couchtisch. Müller schenkt Mineralwasser, dann ist er bereit: „Schießt los.“

Herr Müller, wollen Sie Politiker werden?
Dirk Müller: Auf keinen Fall. Ich hatte in den vergangenen zwei Jahren mehrfach Angebote von verschiedenen Parteien. Die habe ich abgelehnt.

Das Buch, das Sie geschrieben haben, ist ein sehr politisches. Haben Sie nicht den Wunsch, Ihre Ideen auch umzusetzen?
Natürlich würde ich mir wünschen, dass meine Ideen aufgegriffen werden. Aber nicht, indem ich einer Partei beitrete.

Sondern?
Durch ein paar glückliche Zufälle, hören mir Menschen zu. Ich war in den vergangenen Jahren häufig in Berlin als Experte, zum Beispiel zur Spekulation mit Nahrungsmitteln. Die Politiker reden mit mir, weil sie wissen, dass ich weder für eine Partei, noch für ein Unternehmen oder eine Lobby spreche, sondern unabhängig bin.

Buchcover: “Showdown: Der Kampf um Europa und unser Geld”

Wäre die Alternative für Deutschland, die mit einer Kampagne gegen den Euro in den Wahlkampf ziehen will, nicht etwas für Sie?
Auch mit der Wahlalternative bin ich im Dialog. Ich habe denen gesagt, dass ich sie gerne unterstütze, zum Beispiel indem ich Ideen einbringe oder Vorträge halte. Aber eine Mitgliedschaft kommt für mich nicht infrage. Zumal ich in einigen Punkten anderer Meinung bin.

Wollen Sie sich einfach nur nicht festlegen?
Es ist die Art und Weise, wie Politik heute gemacht wird, die mir nicht gefällt. Es geht doch selten um eine Diskussion in der Sache, sondern nur allzu oft um die Parteiräson. Ich habe mit einem Abgeordneten der Regierungskoalition unterhalten, der sagte, sie seien nur noch die Abnicker. Eine Zeit lang habe er sich die Mühe gemacht, sich tiefer in ein Thema einzuarbeiten, sei er von anderen ausgelacht worden, weil am Ende der einzelne Abgeordnete sowieso nichts zu sagen hat.
Die Menschen – sie sind Müllers Zielgruppe, seitdem er sich auf seine zweite Karriere eingelassen hat. In seinen Äußerungen, Publikationen und Auftritten geht es immer um den “normalen” Bürger und sein Verhältnis zum großen Geld.

Das klingt, als seien Sie nicht sehr überzeugt von unserem politischen System.
Wir brauchen eine neue Form der Demokratie, eine die nicht an Parteien gebunden, sondern dezentral organisiert ist. Die Menschen sind ja nicht unpolitisch oder uninformiert. Die Leute haben nur die Schnauze voll davon, dass sie nichts zu sagen haben. Es gibt viele, die sich einmischen wollen.
Jeder hat das Recht, seine Stimme bei Wahlen abzugeben.
Das ist auch gut so. Wir brauchen den Bundestag und die Abgeordneten, die jeden Tag die Kärrnerarbeit machen. Aber wir brauchen gleichzeitig mehr Möglichkeiten, sich direkt einzubringen, nicht nur alle vier Jahre an der Wahlurne. Durch die modernen Möglichkeiten der Kommunikation wäre das heute längst möglich.

„Wenn man hinterfragt, tun sich Abgründe auf.“ Quelle: BOSTELMANN / BILDFOLIO

„Wenn man hinterfragt, tun sich Abgründe auf.“

Die meisten kennen Sie noch als Börsenmakler, als Mister Dax. Woher kommt das Interesse für die Politik?
Es hat damit angefangen, dass ich an der Börse stand, und das Gefühl hatte: Hier stimmt etwas nicht. Hier passiert etwas, dass nicht mit der Realität übereinstimmt. Entweder liegen wir hier an der Börse falsch, oder die Nachrichten, die verbreitet werden, stimmen nicht. Dann habe ich angefangen zu recherchieren. Ich habe mir zum Beispiel die Inflationsrate angeschaut. Mir wurde schnell klar, was dahinter steckt und wie diese manipuliert werden kann. Dabei war das erst der Anfang. Wenn man hinterfragt, was einem merkwürdig vorkommt, tun sich Abgründe auf.

Seinen Arbeitsplatz hatte er im großen Handelssaal, direkt unter der Dax-Tafel, fast zehn Jahre lang. Wenn die Fotografen die Dax-Kurve ablichteten, war Müller mit im Bild. Ging es mit dem Dax rauf, strahlte er, ging es runter, sah man sein besorgtes Gesicht.

Wo nehmen Sie das Wissen her?
Ich habe ein sehr großes Netzwerk, bin viel auf Reisen, treffe dabei häufig Menschen aus der Wirtschaft oder der Politik, bin im Austausch mit allen möglichen Leute. Die fragen mich: Mensch, Müller, was ist denn an der Börse los? Und ich frage wiederum, was bei ihnen gerade los ist. Dazu kommt, dass ich selbst viel recherchiere, nach Quellen suche, mir Experten hole. So kommt aus vielen einzelnen Mosaiksteinchen ein Gesamtbild heraus, das unglaublich spannend ist.

Die Medien tauften Müller „Mister Dax“. Die ersten Interviews zeigten: Er kann nicht nur die richtige Miene zum Dax machen, sondern hat auch etwas zu sagen. Heute reist Müller durch die Lande, hält Vorträge, sitzt zur besten Sendezeit in Talkshows, schreibt Bücher, die in den Bestsellerlisten ganz oben stehen.

Was haben Sie bei den Recherchen herausgefunden?
Wenn man anfängt, hinter die Kulissen zu blicken, muss man sich zwangsläufig fragen: Was wird hier eigentlich gespielt? Bei manchen Dingen frage ich mich, wieso die Politik oder die Medien darüber nicht öffentlich sprechen. Ist das noch Unwissenheit oder schon Kalkül?

„Hilfe steht nicht auf der Tagesordnung, denn Griechenland sagt selbst, dass es im Augenblick keine Hilfe braucht.”
Bundeskanzlerin Angela Merkel am 21. März 2010

Ende April beantragt Griechenland offiziell Finanzhilfe, im Mai beschließen die EU, die Europäische Zentralbank (EZB) und der Internationale Währungsfonds (IWF) das erste Griechenlandpaket.

Geben Sie uns ein Beispiel.
Wir reden immer nur über die Schulden von Griechenland oder Zypern, nie darüber, dass diese Länder auf riesigen Bodenschätzen sitzen, die für die Energieversorgung Europas von entscheidender Bedeutung sein könnten. Im östlichen Mittelmeer liegt unglaublich viel Öl und Gas, das ist ein neuer Persischer Golf. Aber unsere europäischen Politiker wollen davon entweder nichts wissen, oder enthalten uns das bewusst vor. Stattdessen sehen sie dabei zu, wie andere sich die Rohstoffe sichern.

Müller ist Meister der zugespitzten Botschaft. So leicht verständlich wie er bringt kaum jemand komplexe Finanzfragen auf den Punkt. Und diese Rolle weiß der Bestsellerautor erfolgreich zu spielen. Mittlerweile hat sich Müller selbstständig gemacht. Die meiste Zeit verbringe er “als Dolmetscher zwischen den Finanzmärkten und den Menschen außerhalb der Börse”, wie er sagt. Sein Geschäftsmodell: Krisenerklärer.

Wer denn?
Darum streiten sich amerikanische und russische Konzerne, unterstützt von deren Regierungen. Es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass auch die Geheimdienste im Hintergrund aktiv sind. Nach meiner Recherche gab es Bemühungen von westlicher Seite außerhalb Europas, die Regierung Griechenlands unter Karamanlis zu destabilisieren.

Es gab Befürchtungen, dass Karamanlis mit den Russen über die Förderung der Öl-und Gasvorkommen sowie die South-Stream-Pipeline verhandelt. Um es kurz zu machen: Das Ende der Regierung Karamanlis war kein Zufall, auch nicht, dass darauf mit Papandreou ein Regierungschef folgte, der den Amerikanern sehr wohlgesonnen war.

„In Griechenland geht Unglaubliches vor sich“

BILD ANKLICKEN

Dirk Müller: "In Griechenland geht Unglaubliches vor sich"

Karamanlis ist aus dem Amt gewählt worden. Alles andere klingt sehr nach einer Räuberpistole. Lässt sich das beweisen?
Ich habe viele Recherchen zu diesem Thema auch in Griechenland geführt und trotz der deutlichen Quellenlage lange überlegt, ob ich das mit ins Buch aufnehmen soll, um genau diesem Vorwurf zu entgehen. Als aber die griechische Staatsanwaltschaft 2012 in diesem Zusammenhang Anklage gegen Unbekannt wegen Hochverrat und Vorbereitungen zum Umsturz gegen Karamanlis erhoben hat, war die Faktenlage gut genug unterlegt, um das Thema im Buch aufzunehmen.

Für die Recherchen zu seinem Buch ist Müller nach Griechenland gereist. Aus Gesprächen, etwa mit einer ehemaligen Außenministerin, ist ein aktueller Bericht über die politische und wirtschaftliche Situation Griechenlands entstanden.

Die Probleme in Europa haben uns doch nicht Amerikaner oder Russen eingebrockt. Daran sind wir selbst nicht ganz unschuldig.
Die Grundprobleme sind hausgemacht, völlig klar. Die wirtschaftliche Leistungskraft der einzelnen Mitgliedsstaaten war von Beginn zu unterschiedlich, als dass man sie in eine Währungsunion hätte stecken können. Das ist unsere Achillesferse. Aber die Pfeile, die gegen diese Achillesferse geschossen werden, die kommen aus dem angelsächsischen Raum. Da sehe ich eine koordinierte Aktion.
In seinem neuen Buch belässt es Müller nicht bei der Analyse von Leistungsbilanzen, Schuldenquoten oder Wechselkursen, sondern stellt einen größeren Zusammenhang her: Die Euro-Krise wird zum Machtkampf zwischen Europa, den USA, Russland und China. Daher auch der Titel: „Showdown – der Kampf um Europa und unser Geld“.

Glauben Sie, dass die USA gezielt gegen Europa schießen?
Ich glaube, dass hier geostrategische Interessen im Spiel sind. Gehen wir ein paar Jahre zurück: Der Euro war auf dem besten Wege, den Dollar als Leitwährung anzugreifen. Davor hat unter anderem Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman gewarnt. Aus Sicht der Amerikaner wäre es fahrlässig gewesen, nichts dagegen zu tun. Amerika ist existenziell darauf angewiesen, dass der Dollar die Leitwährung der Welt bleibt. Weltweit gibt es Öl fast ausschließlich gegen US-Dollar. Wenn es hierdurch nicht eine beständige Nachfrage nach US-Dollar geben würde, würde das amerikanische Modell überhaupt nicht mehr funktionieren. Die Frage ist nicht: Kann es sein, dass die Amerikaner etwas gegen den Euro haben? Sondern: Ist es realistisch, dass sie tatenlos zuschauen, wie der Euro den US-Dollar als Weltleitwährung gefährdet.

Wem können Sie trauen, wem nicht? Die Tipps von Dirk Müller

Die Politik

Dirk Müller: „Dass sich die Politiker gerne mal die Hucke voll lügen, dürfte hinlänglich bekannt sein. […] Ich darf daran erinnern, dass der damalige Finanzminister Steinbrück noch im Sommer 2008 eine deutsche Rezession für vollkommen ausgeschlossen hielt und diesbezügliche Meinungen als ‘typisch deutsche Schwarzmalerei’ abtat? Wohl dem, der seine Investitionen nicht darauf gebaut hat…“

Das hört sich schon ein wenig nach Verschwörung an.
Ich sage doch nicht, dass es einen Masterplan von einigen wenigen Mächtigen gibt. Das wäre Quatsch. Letztlich geht es um die ganz normalen Mechanismen internationaler Politik. Es gibt unterschiedliche Interessen. Jeder versucht, seine durchzusetzen – der eine hat mehr Macht, der andere weniger, dies zu tun. Bundesfinanzminister Schäuble hat 2010 selbst gesagt, er sei gegen eine Beteiligung des IWF an der Euro-Rettung, weil er eine zu große Einflussnahme der USA befürchtete.

http://www.cashkurs.com/Start.14.0.html

„Showdown – der Kampf um Europa und unser Geld“
Dirk Müller
Gebundene Ausgabe, 272 Seiten
Droemer (30. April 2013)
ISBN-10: 3426276054

.


//

Tagesausblick-Themen vom 27.11.12


THEMEN:
➤ Griechenland: Schuldenstreckung, -umverteilung; (noch) kein Schuldenschnitt; Geld nicht an griechische Bürger, sondern ausschließlich an Banken, Investoren, Hedgefonds, …
—➤ Auf dem Weg zu Weimarer Verhältnissen? Regierungsparteien nur noch bei 28,5% der Stimmen, rechter und linker Rand bei über 50%
➤ Europäischer Gerichtshof billigt ESM: Klage des irischen Abgeordneten Thomas Pringle abgewiesen → Der ESM verstoße nicht gegen das Haftungsverbot
➤ Einfluss von Goldman Sachs:: Mark Carney (CAN) wird Chef der Bank of England
—➤ Weitere (ehemalige) Goldman Sachs-Mitarbeiter in Führungspositionen: Mario Draghi (EZB-Präsident), Mario Monti (Ministerpräsident Italiens), Philip Murphy (US-Botschafter in D), Lloyd Blankfein (Obama-Berater bezügl. der US-Steuerklippe und Goldman Sachs-Chef [Nachfolger von Henry Paulson, als dieser 2006 US-Finanzminister wurde])
➤ Netzausbau in Deutschland: Nur 3 statt 4 Stromautobahnen geplant
➤ Türke…

Tagesausblick-Themen vom 26.11.12


Bild anklicken

AKTUELLER TAGESAUSBLICK (26.11.12):
THEMEN:
➤ Griechenland-Hilfe wird zunehmend zur Farce
➤ Gegenbewegung zum gemeinsamen Europa: Abspaltungsbemühungen von Katalonien, Norditalien, Schottland
➤ Sinnbild #1 des westlichen Konsumwahns: Black Friday (Freitag nach Thanksgiving und Beginn der Weihnachtseinkaufssaison in den USA)
➤ Sinnbild #2 des westlichen Konsumwahns: Brand in einer Textilfabrik in Bangladesch
—➤ Billigproduktion in Niedriglohnländern: Billig = Wertlos (im Sinne von moralischen Werten): Kinderarbeit, kein Arbeitsschutz, usw. wird von uns (dem Westen) billigend in Kauf genommen
➤ Automobilindustrie: Unterschiedliche, schwer einschätzbare Zahlen der Autohäuser, Auftragseingänge aber klar erkennbar deutlich rückläufig
➤ Ägypten: Zuerst Arabischer Frühling, jetzt Mursi als Alleinherrscher
—➤ Herrschaft der Muslimbruderschaft (nach heutigem Wissensstand) nicht im Interesse der USA → Hat deren Einfluss doch Grenzen?
➤ Nur Scheingefecht im Nahostkonflikt…

Tagesausblick-Themen vom 13.11.12


● THEMEN:
➤ Troika: Griechenland braucht mehr Zeit und mehr Geld – und bekommt beides auch
➤ Gewaltsame Proteste bei Staatsbesuchen von Merkel (Portugal) u. von der Leyen (Italien)
➤ Vorschlag von Adair Turner (vermutlich künftiger Chef der britischen Notenbank): Schuldenerlass bzw. Streichung aller Staatsanleihen im Besitz der Notenbanken
➤ ESM-Euphorie bereits verflogen: Euro unter Druck
➤ USA auf dem Weg zum weltweit größten Öl- und Gasproduzenten
▬► Öl und Gas werden immer teurer → Chance für Europa langfristig auf erneuerbare Energien zu setzen
➤ Hacker-Angriffe v.a. auf deutsche IT-Unternehmen (Telekom meldet 100.000 Angriffe pro Tag) und Infrastruktureinrichtungen häufen sich
➤ Unternehmensnews über E.ON (Energiekonzern), 3D Systems (3D-Drucktechnologie-Hersteller) und Baywa (Agrarhändler)
➤ Dagobert Duck wird 65: Micky Mouse-Sonderheft zum Thema Geld mit Dirk Müller

Vor einem Jahr: Occupy-Bewegung als Hoffnungsschimmer..und heute?


Dirk Müller zu Gast in der Sendung west.art: Bürger an die Macht – ist unser System bankrott? (WDR, 06.11.11) über Demokratie, die Occupy-Bewegung und unser Geldsystem.

Heute – ein Jahr darauf – gibt uns dieser Rückblick eine gute Gelegenheit, dieses Jahr Revue passieren zu lassen und zu überprüfen, wie nachhaltig die Protestbewegungen waren und ob sich die Situation merklich verbessert hat.
Was wurde aus der Occupy-Bewegung? Ist der Widerstand bereits gebrochen oder war/ist er gar erfolgreich? Wurde die breite Masse der Bevölkerung erreicht und aufgeweckt? Fragen sich mittlerweile deutlich mehr Menschen: Was ist Demokratie? Welche Aufgaben hat der Staat? Welche die Medien? Und werden diese auch zur Zufriedenheit aller erfüllt? Wird unser offenkundig fehlgeleitetes Geldsystem endlich auch öffentlich als solches erkannt und angeprangert?
Zugegeben – die Antworten darauf sind wohl großteils frustrierend und jedem, der sich mit diesen oder ähnlichen Fragen und Themen beschäftigt, fällt es vermutlich nicht leicht, optimistisch in die Zukunft zu blicken. Wut, Zorn und Ärger sind berechtigt und nachvollziehbar, aber um mit einem positiven Denkanstoß zu enden: Wir sollten uns – bei all unseren momentanen Problemen – auch immer wieder ins Bewusstsein rufen, dass es uns hierzulande – verglichen mit dem Großteil der restlichen Welt – ausgesprochen gut geht, und uns darüber am Ende des Tages auch glücklich schätzen.
Verknüpft mit diesem Denkimpuls möchte ich mich anlässlich meines einjährigen Kanal-Jubiläums ganz herzlich bei Dir und allen anderen Zusehern und -hören für das Interesse bedanken!

—————-

Sendung in der WDR-Mediathek nicht mehr verfügbar
Auszug aus http://www.wdr.de/tv/westart/sonntag/sendungsbeitraege/2011/1106/index.jsp:
„Ein großer Teil an gelöschten Seiten ist auf die Bestimmungen des 12. Rundfunkänderungsstaatvertrags zurückzuführen. Dieses Gesetz, das seit dem 1.6.2009 in Kraft ist, schreibt uns unter anderem vor, unsere Inhalte nur noch zeitlich begrenzt anzubieten und sie danach ganz aus dem Netz zu nehmen. In diesen Fällen erhalten Sie also eine Fehlerseite.
Wenn Sie genauer wissen wollen, warum Sie diese Fehlerseite statt des gewünschten Inhalts sehen, dann schreiben Sie uns bitte eine Mail an warumweg@wdr.de mit einer möglichst konkreten Information darüber, welche Seite oder welchen Inhalt Sie gesucht haben.“

Tagesausblicke-Überblick: Oktober 2012


Beinhaltet auch die Lügen und Propagandapolitik einer verfluchten Merkel, „EU“_Wahnsinns-Manie,

klare Worte….eines eher Linken…..

Wer für die „EU“ ist, ist gegen die Freiheit und den klaren Menschenverstand…….

➤ Sparpakete: Massenproteste in ESP, POR, GRE und FRA
▬► Notwendige Kombination: Reformen + Investitions- statt Sparpakete
➤ Griechenland:
▬► Politische Entscheidung wider jegliche ökonomische Vernunft: GRE bzw. die Banken bekommen voraussichtlich unabhängig vom Troika-Bericht die nächste Hilfstranche (31,5 Mrd.€) [http://goo.gl/CKCGp]
▬► Einschätzung von Peer Steinbrück (SPD-Kanzlerkandidat): GRE werde sich in den nächsten 7, 8 Jahren nicht selbst Geld leihen können, bis dahin müsse man helfen
➤ Syrien-Konflikt weitet sich aus: Bürgerkrieg seit März 2011 (laut UNO bisher über 30.000 Tote, über 300.000 Flüchtlinge, http://goo.gl/EGJMZ), jetzt Granaten aus Syrien auf die Türkei und den Libanon → Kriegstreiber am Werk?
➤ ESM tritt in Kraft: Konkursverschleppungsmaßnahme bzw. nur teuer erkaufter Zeitgewinn
➤ 11 Euro-Länder bereit für Finanztransaktionssteuer [http://goo.gl/0PKYn]
➤ Milliardengewinne (Q3) bei Goldman Sachs (1,5 Mrd.$) und JP Morgan (5,7 Mrd.$)
▬► Hauptsächlich durch Eigenhandel: Immobilienkredite werden dank niedriger Zinsen wieder großflächig vergeben → diese werden gebündelt, verbrieft und verkauft → Fed als garantierter Abnehmer dieser Papiere (mit bis zu 40 Mrd.$/Monat)
➤ Wegwerf-/Überflussgesellschaft: Gemeinsame Bundestags-Initiative gegen die Verschwendung von Lebensmitteln
▬► Gemeinsamer Antrag: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/109/1710987.pdf
▬► Studie: Jede(r) Deutsche wirft jährl. Essen für 235€ (insg. 11 Tonnen) weg
➤ Armutszeugnis im doppelten Sinn: Ca. 900 Tafelläden in D versorgen regelmäßig ca. 1,5 Mio. Menschen (30% davon Kinder und Jugendliche) [http://www.tafel.de/nc/startseite.html]
➤ Deutschlands Goldreserven: 3400 Tonnen (ca. 133 Mrd.€) liegen (angeblich) großteils im Ausland (New York, GBR, FRA) → Bundesrechnungshof fordert regelmäßige Inventur [http://goo.gl/Aqggj]

Tagesausblick: Ist Deutschlands Goldschatz noch da?


Griechenland, Draghi, Spanien und Goldbarren

Bild ankklicken:

● THEMEN:
➤ Spanien wieder im Fokus: Anhaltende Rezession, Defizit für 2012 bei 7,3% (Maximalziel: 6,3%) → gleiche Entwicklung wie in Griechenland
➤ Griechenland bekommt (anscheinend) 32 Mrd.€-Hilfskredit und 2 Jahre mehr Zeit zur Haushaltssanierung (bis 2016): Anstatt die Sparpakete auszusetzen um die Konjunktur anzukurbeln, werden die dringend benötigen Arbeitsmarktreformen aufgeschoben
▬► http://tinyurl.com/9x2a6tt
➤ EZB-Präsident Draghi stellt sich heute dem Bundestag (geschlossene Sitzung)
➤ Deutschlands Goldreserven:
▬► 3400 Tonnen (ca. 133 Mrd.€) liegen (angeblich) großteils bei der Fed in New York, der französischen Nationalbank in Paris und der Bank of England in London → Bundesrechnungshof fordert regelmäßige Inventur
▬► http://tinyurl.com/93ytzwp
▬► Geschichtliche Hintergründe der Goldreserven-Aufstockung zw. den 50er und 70er Jahren: Außenhandelsüberschüsse in den 50er/60er Jahren → Man ließ sich zum Ausgleich mit Gold bezahlen (anstatt Target-Kredite zu vergeben wie heute) bis Nixon 1971 die Golddeckung aufhob
➤ Gute Zahlen von SAP (Softwarehersteller) und Krones (Getränkeabfüllmaschinenhersteller)
➤ Deutschlands Maschinenbau mit Rekordumsätzen, Chemiebranche im Minus

Nachrichten 17.10.2012


Themen:

Frau Merkel, wann lassen Sie den Christen beleidigenden türkischen Film verbieten?

Dreht Europa durch?
Werden in Großbritannien bald Drogen legalisiert?
EZB: Abbau der Euro-Schulden wird Jahrzehnte dauern
Soros: D raus aus Euro
Venezuela wirft Weltsicherheitsrat Tatenlosigkeit gegenüber Israel vor
Die Bundeswehr, eine Drogen-Schutztruppe
Das bewegt die Märkte: EFSF sammelt zwei Milliarden ein – zu “null” Zinsen

Die EU beweist, es hat den Nobelpreis nicht verdient
In der EU herrscht offensichtlich Vollbeschäftigung
Freiheit

Tagesausblick: Brennende Hakenkreuz-Fahnen in Athen: Der Euro als Symbol für europ. Integration?


Themen vom Tagesausblick von Dirk Müller am 10.10.12:
► GBR:
▬► Katastrophale Wirtschaftsdaten (zweithöchstes Handelsdefizit der Geschichte)
▬► Mehr Freiheiten/Spielräume für Banken: Für bestimmte Unternehmenskredite muss kein Eigenkapital mehr hinterlegt werden → Keine Bilanzwahrheit/-klarheit mehr
▬▬► http://tinyurl.com/8hmfc83
► IWF sorgt sich um Kapitalflucht aus Rand- in Kernländer Europas und fordert eine Banken- und Fiskalunion
▬► http://tinyurl.com/9txblno
► GRE:
▬► Merkel-Besuch: GRE bleibt im Euroraum → Wille/Interessen der Bevölkerung, ökonomische Überlegungen/Gesetzmäßigkeiten bzw. Zahlen und Fakten (z.B. der Troika-Bericht) spielen dabei (offenbar) keine Rolle
▬► IWF-Prognose für 2013: Staatsverschuldung bei 182% (April-Prognose: 161%, Ziel 2020: 120%)
▬► 30 Mrd.€-Hilfskredit geht (wie üblich) an die Banken, nicht an die Bevölkerung
► 11 Euro-Länder bereit für Finanztransaktionssteuer
▬► http://tinyurl.com/9brqoz2
► Deutschland: Anträge auf Kurzarbeit +100% (Vgl. September/August)
► Milchmädchenrechnung: Umweltminister Altmaier empfiehlt zur Senkung der Strompreise ganz einfach Stromsparen
▬► http://tinyurl.com/949qez5

Tagesausblick: Machtkämpfe, ESM-Start, US-Steuerklippe


Themen vom Tagesausblick von Dirk Müller am 09.10.12:
► Merkel-Besuch in Griechenland: Gesamtes Regierungsviertel abgesperrt
► Wirtschaftskriege/Machtkämpfe:
▬► USA vs. China: Chinesische Mobilfunkunternehmen Huawei und ZTE gefährden laut US-Geheimdienstausschuss die nationale Sicherheit der USA (Spionageverdacht)
▬▬► http://tinyurl.com/8ezqg9q
▬► Japan vs. China (Inselstreit): Absatzeinbruch japanischer Autos in China nach Boykottaufrufen → Japanische Autobauer halbieren ihre Produktion
► ESM tritt in Kraft: Konkursverschleppungsmaßnahme, nur teuer erkaufter Zeitgewinn
► IWF senkt Prognose für Weltwirtschaft
▬► http://tinyurl.com/9ombhcm
► US-Steuerklippe: Zwangsweise, schlagartige Steuererhöhungen + Haushaltseinsparungen in Höhe von 600 Mrd.$ drohen im Dezember und müssen verhindert werden → exakt jene Maßnahmen, durch die u.a. Griechenland, Spanien, Italien aus der Krise geführt werden sollen

➤ Info auf cashkurs.com:
Aufgrund einer technischen Störung bricht das Video und die Audiodatei leider ab. Wir können Ihnen versichern, dass Sie im Schlussteil des Videos keine wichtigen Informationen verpassen.

Tagesausblick: 05.10.12 ► Syrien/Türkei-Konflikt eskaliert: Cui bono = Wem zum Vorteil??


Themen vom Tagesausblick von Dirk Müller am 05.10.12:
► GRE-Ministerpräsident Samaras vergleicht Lage seines Landes mit jener im damaligen Deutschland gegen Ende der Weimarer Republik (Anfang der 1930er Jahre)
▬► http://tinyurl.com/8zflngw
► Spaniens Notenbankchef Luis Maria Linde: Spanien droht tiefere Rezession als erwartet → BIP-Rückgang 2013 mit -1,5% 3-mal so hoch wie von der Regierung angenommen
▬► http://tinyurl.com/9o3dmbj
► EU-Kommission fehlen 10 Mrd.€
► BASF will 400 Bauchemie-Stellen in Europa streichen, VW lässt Passat-Produktion ruhen → Rezessiontendenzen bzw. keine rein inflationäre, sondern stagflationäre Entwicklung (steigende Preise + schrumpfende Wirtschaft)
► Syrien: Grantantenbeschuss auf die Türkei → Cui bono?
► NASDAQ-Panne: Kraft Foods-Aktie steigt innerhalb einer Minute um 30% durch einen fehlerhaften Algorithmus eines Hochfrequenzhändlers
▬► http://tinyurl.com/8snb7ss
► Keine Goldblase: Kursentwicklung parallel zum Ölpreis, dt. Bundesanleihen, usw. → Vermutung: Nicht Gold wird wertvoller, internationale Währungen werden wertloser

Tagesausblicke-Überblick (Q3 2012): Verantwortungslose Politik, Bankenskandal, EU-Dilemma


Ein Überblick über das III. Quartal 2012: Eine Auswahl der Top-Nachrichten aus den Tagesausblicken von Dirk Müller und Oliver Roth.

► Wichtige Bundestag-Abstimmungen
a) Neues Datenschutzgesetz innerhalb von 57 Sek. beschlossen
b) Abstimmung über Milliardenhilfe für spanische Banken trotz vieler offener Fragen
c) ESM-Entscheidung: Politik stimmt zu und übt Druck auf Verfassungsgericht aus
► (Folge-)Ereignisse im September
06.09.: Ankündigung der EZB unbegrenzt Staatsanleihen zu kaufen
12.09.: Bundesverfassungsgericht genehmigt ESM (unter Auflagen)
13.09.: Fed gibt Start (vorerst unbefristet) der dritten Runde von Quantitative Easing (QE3) bekannt
► Banken/Bankensystem
a) Manipulationen: Neben Zinsmanipulationen (LIBOR-Skandal) möglicherweise auch Manipulationen beim Öl- und Silberpreis = organisierte Kriminalität?
b) Vorschlag/Denkanstoß: Trennbankensystem
c) Vorschlag/Denkanstoß: Vollgeldsystem
► EU-Wirtschaftspolitik
a) Entweder Reformen oder Sparen, beides führt in die Katastrophe → Notwendige Kombination: Reformen + Investitions- statt Sparpakete
b) Wettbewerbs-/Leistungsfähigkeit steigern: Jedes System braucht jene Währung, die zu seiner LF passt
Entweder: Länder passen deren LF an den (zu starken) Euro an = praktisch unmöglich
Oder: Länder passen ihre Währung an deren LF an = Euro-Austritt → Offene, sachliche Diskussion notwendig
c) Island als Vorbild?

01.10.12 ► GRE: Rettungswahn wider jegliche ökonomische Vernunft geht weiter


Volks- und Betriebswirtschaftlich unfassbar!!!

Hören  –  verstehen — und endlich aktiv werden…..

Sparpakete: Massenproteste in ESP, POR, GRE und FRA
▬► Notwendige Kombination: Reformen + Investitions- statt Sparpakete
► GRE:
▬► Politische Entscheidung wider jegliche ökonomische Vernunft: GRE bekommt voraussichtlich auf jeden Fall (d.h. unabhängig des Troika-Berichts) die nächste Hilfstranche i.H.v. 31 Mrd.€ [http://tinyurl.com/8eovnwy]
▬► Peer Steinbrück (SPD-Kanzlerkandidat): GRE werde sich in den nächsten sieben, acht Jahren nicht selbst Geld leihen können, bis dahin müsse man helfen [http://tinyurl.com/9b5colj]
▬► 25% aller Kredite in GRE werden nicht mehr bedient
► Fitch belässt Großbritannien (eine der am höchsten verschuldeten Nationen der Welt) auf AAA (wegen Möglichkeit des Gelddruckens, Kaufkraft-Erhalt kein Kriterium)
► Wirtschaftseinbruch in den Schwellenländern (Indiens Exporte -9%, Importe -5%), Container-Schifffahrtsraten nahe Allzeittief, Kapitalabflüsse in China → Abkühlung der gesamten Weltkonjunktur

28.09.12 ► Verleih gegen Zinsen statt Investition vergrößert Kluft zw Arm u Reich


► Enttäuschende US- und D/EU-Wirtschaftsdaten
► China pumpt 58 Mrd.¥ in den Markt
► Spanien: 40 Mrd.€-Haushaltskürzungen
► Griechenland: 13,5 Mrd.€-Sparpaket (11,5 Mrd.€ durch Personalabbau im öffentl. Dienst und Kürzungen bei Pensionisten und Staatsbediensteten, 2 Mrd.€ aus Steuererhöhungen geplant)
▬► http://tinyurl.com/csjgqww
► Monti verkündet Bereitschaft für weitere Amtszeit in seiner Rede vor dem Council on Foreign Relations (Rat für auswärtige Beziehungen, US-Lobbyorganisation für US-Interessen in der Weltpolitik, http://tinyurl.com/cjg75wa)
▬► http://tinyurl.com/8r7qdb9
► Sinnvoll: Weg von Ausleihe gegen Zins und Zinseszins, hin zu Investition in wirtschaftliche Projekte/Entwicklung (Bsp. Allianz: Investition in Infrastrukturprojekte und Immobilien statt in Staatsanleihen)
► Edelmetalle weiter auf dem Weg nach oben

27.09.12 ► Chartanalyse und EU-Dilemma


► Aktienindizes „Dow Jones“ und „Dow Jones Transports“ sollten sich zwecks Nachhaltigkeit im Gleichlauf entwickeln → Momentane Divergenz = Warnsignal
► Weitere Unruhen in GRE und ESP: Entweder Spar- oder Reformpakete, beides führt in die Katastrophe
► ITA und ESP blockieren die deutsch-französische Finanztransaktionssteuer
▬► EU: Zu viele Entscheidungsträger mit zu vielen unterschiedlichen Interessen→ Blockadesituation: Sinnvoll wäre (falls gewünscht) eine demokratisch legitimierte Zentralregierung
► Euro/Schweizer Franken erholt, zeitweise keine Zukäufe der Schweizer Notenbank notwendig → Mitgrund für schwache Nachfrage nach deutschen Bundesanleihen
► Spanien: Zinssätze für zehnjährige Anleihen wieder über 6%, weiteres Zuwarten mit offiziellem ESM-Hilfsantrag

25.09.12 ► EU-Pläne: Internet-Überwachung u. Versuche an Menschen ohne Ethik-Kontrolle


► Griechenland:
▬► 30 Mrd.€-Loch im Staatshaushalt = Auflagen verfehlt → Euro-Austritt sinnvoll
▬▬► http://tinyurl.com/9p6jdl8
▬► 32 griechische Politiker unter Korruptionsverdacht
► EZB und Bundesbank prüfen Rechtmäßigkeit von Anleihenkäufen (für den Fall einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof)
► Ifo-Index: Ähnliches Bild der Erwartungen/der tatsächlichen Entwicklung wie im Jahr 2008
▬► http://tinyurl.com/cfmlsgj
► Elektroautos: Toyota zweifelt an Durchbruch in absehbarer Zeit → Verbrennungsmotoren mit Öl und Gas bleiben → Westliche Automobilindustrie lebt von Verbrennungsmotoren, weil sie
komplexer sind als Elektromotoren (High-Tech vs. Low-Tech) und Verschleiß verursachen = Milliardenmarkt durch Reparatur-/Folgekosten
► Pläne der EU:
▬► Clean IT Project: Internet-Überwachung geplant (offiziell zur Terrorismus-Bekämpfung)
▬▬► http://tinyurl.com/blgz2ej, http://tinyurl.com/br95fp9
▬► Medizinische Versuche an Menschen ohne Einverständnis einer Ethikkommission, Gemeinwohl steht über dem Wohl des Probanden
▬▬► http://tinyurl.com/cox2els
► China: Aufstände in Foxconn-Werk (u.a. Zulieferer für Apple), 5000 Polizisten im Einsatz

19.09.12 ► Romney beschimpft Obamas Wählerschaft als Sozialschmarotzer


► Spanien:
▬► Antrag für ESM-Rettungsgeld: Spanien wartet noch zu
▬► Auftragseingänge Juli -2,8%; faule Kredite bei 10% → Rezession im Vormarsch
► USA:
▬► Mitt Romney bezeichnet Obamas feste Wählerschaft (47% d. Bevölkerung) als Abhängige der Regierung, die zwar staatl. Leistungen einfordern, aber keine Einkommenssteuer zahlen würden, und für die er sich nicht zu kümmern brauche
▬▬► https://www.youtube.com/watch?v=MU9V6eOFO38, http://tinyurl.com/9yksy55
▬► US-Handelsbilanzdefizit (2. Quartal 2012) bei 117 Mrd.$
► Deutsche Stahlindustrie korrigiert Prognose der Gesamtjahresmenge von 44 Mio. herab auf 42,5 Mio. Tonnen
► Walter Samasko Jr. (69, USA) stirbt als Einsiedler und hinterlässt 200$ auf der Bank und 7 Mio.$ in Form von Goldbarren und -münzen in seiner Garage

Tagesausblick: 17.09.12 ► Steuergeld für Banken voller russischer Schwarzgeld-Milliarden?


► EZB und Fed pumpen Geld in die Märkte → Kauf von Realwerten (Aktien, Edelmetalle und andere Rohstoffe, Immobilien, …) anstatt von Konsumgütern → Gefahr der Stagflation (steigende Preise + schrumpfende Wirtschaft)
► Schwedens Wirtschaft kühlt ab
► Struktur- statt Sparpakete notwendig (Massenproteste in ESP, POR, GRE)
► Krisenländer: Jedes System braucht jene Währung, die zu seiner Leistungsfähigkeit passt
▬► Entweder: Länder passen deren Leistungsfähigkeit an den (zu starken) Euro an (praktisch unmöglich)
▬► Oder: Länder passen ihre Währung an deren Leistungsfähigkeit an → Euro-Austritt
▬► Sachliche Diskussion notwendig über ein Euro-Aus bzw. einen „Kerneuro“
► Zypern hofft auf Rettungsgeld für deren überdimensionales und von illegalen Machenschaften (Schwarzgeld, Steuerhinterziehung) durchsetztes Bankensystem
▬► http://tinyurl.com/8sfnmra
► Japan vs. China: Territorialkonflikt um Inselgruppe
▬► https://www.youtube.com/watch?v=wj4Tl3KgAzk

Tagesausblick 14.09.12: ► Ohne Limit!


► Entwicklungen in diesem Monat:
▬► 06.09.: Ankündigung der EZB unbegrenzt Staatsanleihen zu kaufen
▬▬► http://tinyurl.com/9qxkyv2
▬► 12.09.: Bundesverfassungsgericht genehmigt ESM
▬▬► http://tinyurl.com/8sl8veb
▬► 13.09.: Fed gibt Start (vorerst unbefristet) der dritten Runde von Quantitative Easing (QE3) bekannt
▬▬►http://tinyurl.com/99saw3u
▬▬► Quantitative Easing = Geldpolitische Lockerung, expansive Geldpolitik bei einem Leitzinssatz von (nahe) 0% (http://tinyurl.com/br7l9sq)
► Folge: Erzeugte Abhängigkeit von billigem Geld, keine strukturellen Änderungen
► Europ. Rüstungskonzerne EADS und BAE Systems verhandeln über Fusion
http://tinyurl.com/8pmzp7g

Tagesausblick: 12.09.12 ► Die ESM-Entscheidung


RECHTSBEUGUNG: VERFASSUNGSBRUCH: ESM-WAHNSINN: EZB MACHT AUCH OHNE ESM WAS SIE WILL: ESM WIRD GAR NICHT MEHR GEBRAUCHT: SPANIEN ITALIEN PORTUGAL WEIGERN SICH ZU SPAREN UND MACHEN WEITER WIE BISHER: ZUSAMMENBRUCH NAHT:

► Urteil: Bundesverfassungsgericht billigt ESM (unter Auflagen)
▬► Auflagen: Haftung Deutschlands muss auf die vereinbarten 190 Mrd.€ beschränkt bleiben, darüber hinausgehende Zahlungen sind nur mit Zustimmung des Bundestags möglich
▬► http://tinyurl.com/8mcp4g2
Live-Ticker (FTD): http://tinyurl.com/9fywwbl
► Folgen:
▬► Rechtsbeugung: Haushaltshoheit wird abgegeben, die Haftung bleibt
▬► Vergemeinschaftung der Schulden: Schuldenunion ohne politische Union
▬► Reformdruck lässt nach
► ESM gar nicht mehr zwingend notwendig: EZB will unbegrenzt Staatsanleihen kaufen, darf jedoch nicht vom Primärmarkt (d.h. direkt von den Staaten) Staatsanleihen kaufen, kann dies aber über den Umweg der Banken (samt Bankengewinnen) auf dem Sekundärmarkt tun → Finanzieller Staatsstreich
► Deutschland als Einäugiger unter den Blinden: Neuverschuldung 2013: 18,8 Mrd.€ (lt. Haushaltsentwurf)

Tagesausblick……. 04.09.12 ► Hochfrequenzhandel dominiert Realwirtschaft, Politik und die Bürger


► EZB-Chef Mario Draghi: Käufe von Anleihen mit einer Laufzeit von bis zu 3 Jahren seien keine Staatsfinanzierung
▬► http://tinyurl.com/bskqd5z
► EU: Moody’s senkt Ausblick auf „negativ“
► Hochfrequenzhandel dominiert reale Wirtschaft, Politik und schlussendlich die Menschen
▬► Schäuble will gegen den Hochfrequenzhandel vorgehen:
▬▬► Offenlegung von Handelsstrategien
▬▬► Bestimmte Derivategeschäfte nur noch über zentrale Clearingstellen
▬▬► Restliche OTC-Geschäfte meldepflichtig
▬▬► Vergütungssystem für Banken: Gehaltskürzungen bei Verlusten → mehr Eigenverantwortung
▬▬►http://tinyurl.com/cg5tnaq
► Automobilzulieferer: Schlechte Auftragslage → Indikator für späteren Autoabsatz
► Italien: Arbeitslosigkeit bei 10,7% (+2,5 Prozentpunkte innerhalb eines Jahres), bis 2014 erwartet: 15%; Italien im zweiten Jahr in der Rezession
Gründe: Sparpakete samt Reformvorgaben (erst 53 von 400 umgesetzt)

► Spekulation mit Lebensmitteln: Studie von Dirk Müller: „Unschuldsmythen – Wie die Nahrungsmittelspekulation den Hunger anheizt“: http://www.cashkurs.com/fileadmin/user_upload/PDF/Misereor_1_.pdf

Tagesausblick vom 27.08.12: Neue Armut in Europa befürchtet: Bald Waschmittel-Einzelpackungen?


► Erfolgsmodell Island
► GRE-Regierungschef Samaras garantiert persönlich für Rückzahlung
▬► http://tinyurl.com/8o7hslx
► Börsen-/Marktausblick
► Diskussion über EZB-Zinsschwellen
► Konsumgüterkonzern Unilever rechnet mit neuer Armut in Europa und führt kleinere Packungsgrößen ein
▬► http://tinyurl.com/8jxtlk8
► China: Wirtschaft kühlt sich zunehmend ab
► Wirtschaftsdaten aus den USA und Großbritannien
► Deutschland: Hilfe durch schwachen Euro, trotzdem negativer Ausblick
► Leichte Erholung in den Krisen-Ländern: Nur vorübergehende Phase oder tatsächliche Bodenbildung?
► Edelmetalle: Ausbruch nach oben
▬► US-Republikaner: Rückkehr zum Goldstandard? (http://tinyurl.com

Tagesausblick 30.08.12: ESM-Studie: Banklizenz faktisch bereits vorhanden


► ESM-Studie: Banklizenz faktisch bereits vorhanden
▬► http://tinyurl.com/cf9exta
► Finanzmärkte sorgen durch deren Deregulierung für enormen Zeitdruck für die Politik → Oftmals falsche Entscheidungen aufgrund unvollständiger Informationen
► Vollgeldsystem: Finanzierung der Staaten ausschließlich durch die EZB gemäß ihrer Wirtschaftsleistung/ihrem -wachstum
▬► http://tinyurl.com/3rmr3pc
► Kapitalfluch nimmt zu (v.a. in Spanien und Italien)
► Merkel samt deutscher Delegation in China: Milliardenverträge unterzeichnet
▬► Messen mit zweierlei Maß: Keine Stellungnahmen zu Chinas Umgang mit Oppositionspolitikern und Regimekritikern (z.B. Ai Weiwei [http://tinyurl.com/bql3v6n]) ≠ der Entrüstung über jenen in der Ukraine (am Fall Timoschenko)
▬► Merkel fordert von China mehr Freiheit für Journalisten: http://tinyurl.com/bp5pnp7
► USA: Haushaltsdefizit: 8,6% des BIP (1,1 Bio.$); BIP-Wachstum Q2: 1,7%; Zinszahlungen Q2: 461 Mrd.$
► Europa: Rezession und sinkende Investitionen in einigen Ländern
► Arbeitslosenzahlen für D: 2,9 Mio. Arbeitslose; 5,2 Mio. erhalten Arbeitslosengeld → Geschönte Zahlen

Tagesausblick….20.08.12 ► Spanien fordert unbegrenzte EZB-Staatsanleihenkäufe


► Griechenland:
▬► Finanzierungslücke für die nächsten beiden Jahre größer als erwartet (14 Mrd.€ anstatt 11,5 Mrd.€)
▬► 24.08.12: Treffen zwischen Regierungschef Samaras und Merkel
▬► Finanzminister Stournaras: Griechenland müsse in der Eurozone bleiben, ansonsten drohe eine Armut, „die wir noch nicht erlebt haben“
► Deutschland: Steuereinnahmen und Haftungspotential gestiegen
► EZB dementiert Gerüchte über Zinsschwellen
▬► http://tinyurl.com/8upvktq
► Zinsentwicklung:
▬► Vor der Euro-Einführung: Unterschiedliche Zinssätze gemäß der jeweiligen Leistungsfähigkeit des Landes
▬► Euro-Einführung: Zinssozialismus/Zinskonvergenz
▬► Heute: Durch Rettung der einzelnen Finanzinstitute → Zinsdivergenz
► Spanien will (noch) nicht offiziell um Hilfe ansuchen und will den geforderten und möglichen EZB-Beschluss, unbegrenzt Staatsanleihen aufzukaufen, abwarten
▬► http://tinyurl.com/8m7f6rk
► USA: Positive Konjunkturdaten

Themen vom Tagesausblick..01.08.12 ► Hollande setzt Maßnahmen im Alleingang durch: Wo ein Wille, da ein Weg [Dirk Müller]


Klare Worte zum sozialen Niedergang in Deutschland (6000 Lehrer in Baden-Württemberg rausgeworfen) trotz miserabler Schulleistungen……

Das Geld wird (Merkel: „Deutschland profitiert davon“ ……von den Zahlungen an ESM-Brüssel für fremde Banken……

Es wird gelogen wie es vor 20 Jahren noch undenkbar war!!

Aber vielleicht war das Volk da noch nicht so linksradikal manipuliert und dominiert…

###############

Themen vom Tagesausblick von Dirk Müller am 01.08.12:
► Börsen-/Marktausblick und Wirtschaftsdaten aus Europa und den USA
► Fed- (heute) und EZB-Sitzung (morgen) mit Spannung erwartet: Wird Draghi seinen großen Worten („Die EZB wird alles Notwendige zum Erhalt des Euro tun.“) auch Taten folgen lassen?
▬► http://tinyurl.com/cbsrl95
▬► http://tinyurl.com/d7gjh8y
► Deutschland: Niedrige Kaufkraft durch zu schwachen Euro (20-25% unter der Leistungsfähigkeit) → Starker Export, schwache Binnennachfrage
► Vorgaben der Schuldenbremse: Baden-Württemberg will entgegen der angekündigten Bildungsoffensive 11.600 Lehrer-Stellen streichen
▬► http://tinyurl.com/7vaw683
► Deutsche Bank: Aufregung um Ackermann und seinen Nachfolgern Jain und Fitschen
► Griechenland (erneut) vor der Pleite: Schwindende Barreserven + am 20.August werden 3,2 Mrd.€ fällig
▬► http://tinyurl.com/d93dua3
► Frankreich: Hollande setzt Maßnahmen im Alleingang durch: Einführung der Finanztransaktionssteuer und Steuererhöhungen (Spitzensteuersatz soll auf 75% erhöht werden)
▬► http://tinyurl.com/dyyfggj
► China will im zweiten Halbjahr die Konjunktur stärker ankurbeln
▬► http://tinyurl.com/ccx4tae
► Fresenius (dt. Medizintechnik- und Gesundheitsunternehmen): Langfristiger Erfolg

Tagesausblick….25.07.12…Endlich realistische GRE-Einschätzung eines Politikers: Heftige Kritik


Themen vom Tagesausblick von Dirk Müller am 25.07.12:
► Deutschland: Fallender Ifo-Geschäftsklimaindex (zum dritten Mal in Folge) und Einkaufsmanagerindex (3-Jahrestief)
▬► http://tinyurl.com/bqjd37z
► Kreditwürdigkeit: Moody’s senkt Ausblick für die EFSF und für einige deutsche Bundesländer von „stabil“ auf „negativ“
▬► http://tinyurl.com/d9lo37k
► Griechenland: Neuer Schuldenschnitt erwartet
▬► Ungerechtfertigte Kritik an Vizekanzler Rösler wegen seiner Griechenland-Äußerungen („Für mich hat ein Euro-Austritt Griechenlands längst seinen Schrecken verloren.“) → Rösler bekräftigt seine Kritik („Ich bin enttäuscht über die bisherigen Anstrengungen.“)
▬► http://tinyurl.com/c9y2g6j
► Spanien: Dritte Region (nach Valencia und Murcia jetzt Katalonien) erwägt Anfrage bei der Zentralregierung um Finanzhilfe
▬► http://tinyurl.com/cv8wgka
► Apple: Weniger iPhones verkauft als erwartet
Quartalsbericht: Umsatz +23% auf 28,8 Mrd.€, Gewinn +21% auf 7,3 Mrd.€
▬► http://tinyurl.com/cdfdfq3

Tagesausblick 23.07.2012….Baldige GRE-Pleite kostet deutsche Steuerzahler 80 Mrd.€


Themen vom Tagesausblick von Dirk Müller am 23.07.12:
► Griechenland-Pleite ante portas: EZB akzeptiert keine GRE-Anleihen als Sicherheiten mehr, IWF zieht sich zurück → Kosten für die deutschen Steuerzahler: 80 Mrd.€
▬► http://tinyurl.com/carkgdv
► IWF-Ökonom Peter Doyle in seinem Kündigungsschreiben über das völlige Versagen des IWF in der Euro-Krise
▬► http://tinyurl.com/ckwmqf2
► Spanien: Provinzen pleite, Massenproteste gegen Sparmaßnahmen
▬► http://tinyurl.com/c2myqfj
► Pleite der amerikanischen Kommunen kein Thema
► Ehemaliger EZB-Chefvolkswirt Jürgen Stark für Kerneuro
► Fukushima: Verfälschungen der Strahlenwerte durch Betreiber Tepco
▬► http://tinyurl.com/c76j795
► Lebensmittelmärkte: Mais +70%, Weizen +30% innerhalb von 3 Wochen durch Klima und Spekulanten
► LIBOR-Skandal: Ermittlungen/bevorstehende Verhaftungen wegen organisierter Kriminalität
▬► http://tinyurl.com/bln3bq2

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  • Ich bewundere Dirk Müller ja wirklich. Er hat das wirklich schon vor zwei Jahren gesagt. Ich bewundere ihn deshalb, weil er es geschafft hat, trotz seiner richtigen Prognosen nicht in die rechte Ecke gestellt zu werden. Ich kenne da andere Leute, die haben schon 2008 vor einer Finanzkrise und dem drohenden Verfall der Eurozone gewarnt. Tja, die lädt niemand mehr ein aufgrund der „rechten Ansichten“, welche nach wie vor nur mit dem Verweis auf die oben genannten Aussagen begründet werden.

    snorxify vor 1 Tag 4

  • Stimmt, dieses „in die rechte Ecke stellen“ ist ja häufig ein probates Mittel, um jemandes Glaubwürdigkeit/Reputation zu zerstören, Dirk Müller bietet dafür aber wenig bis keine Angriffsfläche: Zum einen, weil er sich zwar kritisch, aber immer sachlich und fundiert äußert ohne dabei in Theorien abzudriften, die als Verschwörungstheorien auslegbar sind, und zum anderen wegen seiner Unabhängigkeit/Neutralität gegenüber jeglicher Partei, Interessenvertretung oder sonstigen Gruppierung.

    SchoeneNeueWelt86 Antwort an snorxify vor 6 Stunden 4

Die besten Kommentare

  • Statt Tagesschau sollte man diese Sendung senden.

    DAoCFrEak vor 1 Tag 19

  • EU = Europäischer Untergang

Themen vom Tagesausblick …..17.07.12 ► EZB-Billion völlig verpufft, IWF fordert weitere Geldspritzen


Themen vom Tagesausblick von Dirk Müller am 17.07.12:

► Börsen-/Marktausblick und Wirtschaftsdaten
► Forderungen des IWF an die EZB: mehr Staatsanleihenkäufe, weitere Geldspritzen mit langfristiger Laufzeit, Einführung einer Form von Quantitative Easing (Monetäre Lockerung, http://tinyurl.com/br7l9sq), schnellstmöglicher Beschluss des ESM für Banken-Direkthilfe
▬► http://tinyurl.com/cu7aty8
► IWF-Bericht: Bisherige EZB-Billion völlig verpufft, Abschwächung der Wirtschaft in der Eurozone erwartet
► Bundesverfassungsgericht: ESM-Entscheidung am 12. September
► Fed-Chef Bernanke mit seinem halbjährlichen Wirtschaftsausblick vor dem Bankenausschuss des US-Senats: Keine klaren Aussagen
▬► http://tinyurl.com/bs92yht

Betreff EURO-Entwicklung….Devisen: Eurokurs fällt nach Bernanke-Aussagen unter 1,22 US-Dollar


Ben Bernanke, chairman of the Board of Governo...

FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Kurs des Euro ist am Dienstag nach einer mit Enttäuschung aufgenommenen Rede von US-Notenbankchef Ben Bernanke unter die Marke von 1,22 US-Dollar gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,2189 US-Dollar gehandelt. Vor der Rede hatte der Euro noch bei rund 1,2280 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am frühen Nachmittag auf 1,2281 (Montag: 1,2177) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8143 (0,8212) Euro.  US-Notenbankchef Bernanke hatte bei seiner Rede vor einem Senatsausschuss keine klaren Hinweise auf eine weitere geldpolitische Lockerung gegeben. ‚Bernanke hat vielmehr seine in der vorletzten Woche gemachten Aussagen wiederholt‘, sagte Ulrich Wortberg, Devisenexperte bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). ‚Viele Markteilnehmer haben hier offensichtlich mehr erwartet.‘ Laut Wortberg dürfte die US-Notenbank auf ihrer nächsten Sitzung zunächst auf ein Anleihekaufprogramm verzichten und abwarten. Zuletzt hatte sich die Krise in der Eurozone zunehmend als Belastungsfaktor für die USA herausgestellt. Eine erneute Geldschwemme hätte den Dollar tendenziell belastet.  Besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten zur Industrieproduktion und dem Häusermarkt hätten den Devisenmarkt hingegen nicht bewegt, so Helaba-Experte Wortberg. Die Euroschuldenkrise war am Dienstag etwas in den Hintergrund getreten. So hatte sich Spanien problemlos und zu günstigeren Bedingungen refinanziert. Auch an den Anleihemärkten gingen die Risikoaufschläge für spanische und italienische Anleihen zurück.  Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,78615 (0,78440) britische Pfund , 97,14 (96,25) japanische Yen und 1,2010 (1,2010) Schweizer Franken festgelegt. In London wurde der Preis für die Feinunze Gold am Nachmittag mit 1.585,25 (Vortag: 1.589,75) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 41.020,00 (41.100,00) Euro./jsl/hbr/he//238987597