deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Europa, wir kommen! Und wir werden immer mehr.: Politische Hintergründe und wahre Geschichten von Flüchtlingsfamilien.

  • Die Destabilisierung Deutschlands

  • Krieg, Terror, Weltherrschaft: Warum Deutschland sterben soll

  • Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert
  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • NATSIEPIEFKE.COM

  • Enzyklopädie der Wahrheit

  • UN-Migrations-Pakt…offene Grenzen ohne Grenzen…

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • April 2019
    M D M D F S S
    « Mrz    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Ursula Haverbeck

  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Posts Tagged ‘Deutsche Opfer’

WsK 73: Thema: Deutsche Polizei – „Deutsche“ Justiz

Posted by deutschelobby - 24/04/2019


GESICHERT BEI

Posted in Wahrheit spricht Klartext, WsK 73: Thema: Deutsche Polizei - "Deutsche" Justiz | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

„Am Sterbebett sitzend…“…die letzten Hunderttausend

Posted by deutschelobby - 18/04/2019


ODER GESICHERT BEI

Am 17.04.2019 veröffentlicht

Das Album ist fertig. Es fehlen nur noch die letzten Schliffe. Hier ein kleines Geschenk an euch – die letzten Hunderttausend!

Posted in "Am Sterbebett sitzend..."...die letzten Hunderttausend | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Was ist die Dritte Macht und das „letzte Bataillon“?

Posted by deutschelobby - 16/04/2019


ODER GESICHERT BEI

Am 16.04.2019 veröffentlicht

———————————————————————————————————–
►Was ist die Dritte Macht und das „letzte Bataillon“? https://mzwnews.com/panorama/was-ist-… ———————————————————————————————————–
Verpassen Sie nichts mehr. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie Benachrichtigungen über Aktuelle News aus Deutschland, Europa und der Welt. Alle Informationen, Bilder und Videos zu Skandalen, Krisen und Fakten.
Wir verschicken keine Werbung!
Laden Sie sich unsere kostenlose App „MZW NEWS“ auf Ihr Handy und bleiben Sie immer auf dem aktuellsten Stand.
MZW NEWS ist ein kostenloses und gemeinnütziges Projekt, geleitet von freiwilligen Helfern. Leider kostet unsere Infrastruktur & Investitionen wie z.B. unseren Server monatlich eine Menge Geld.
Deshalb finanzieren wir uns durch Spenden. Damit unsere Website bestehen bleibt, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag. ► Wir bitten euch unsere Videos weiterzuempfehlen
Liebe Blogger und Internetnutzer.
Bitte verbreitet dieses Video größtmöglich im Internet, in Foren und Blogs und natürlich auf Facebook und Twitter.

Posted in Allgemein, MZW NEWS, Was ist die Dritte Macht und das "letzte Bataillon"? | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »

Nachlese 14. RuW Lesertreffen – Ausgabe 049

Posted by deutschelobby - 14/04/2019


oder gesichert hier

Am 13.04.2019 veröffentlicht

Recht und Wahrheit ! … mehr als nur eine Zeitung! https://rechtundwahrheit.net recht-und-wahrheit@protonmail.com Telf.: 05686 9303897

Posted in Nachlese 14. RuW Lesertreffen – Ausgabe 049 | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

W. s. Klartext 71 – Thema: Dies und das… Nikolai Nerling, Dessau (Judensau) und Europawahl 2019

Posted by deutschelobby - 12/04/2019


oder hier

Posted in Dessau, Klartext 71 - Thema: Dies und das... Nikolai Nerling, Wahrheit spricht Klartext | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »

Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

Posted by deutschelobby - 11/04/2019


Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben. Dies ist – in ihren eigenen Worten – ihre Geschichte.

Kann die Lektüre eines Buches traumatischer sein als das eigene Leben? Ja, das kann sie.

HöllensturmHöllensturm – Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947ist Beweis genug und dieses Geschichtswerk ist zum Verständnis der geschichtlichen Zusammenhänge von unschätzbaren Wert! Möge es viele Millionen Leser bereichern, denn Geschichtsbewußtsein ist erst jetzt im Begriff, der Wahrheit richtig auf die Spur zu kommen.

Die Verbrechen, die hier detailliert dargestellt werden, sind derart grausam, derart kolossal, und derart schlimm, das es keine passenden Worte gibt, um diese exakt zu beschreiben. Es handelt sich hierbei um Verbrechen, die von den Siegern seit 70 Jahren, bis heute, unter einem Berg aus Propaganda und Lügen begraben wurden.

Als Thomas Goodrich mir ursprünglich die englische Fassung dieses Buches zu Kritikzwecken zuschickte, brauchte ich Wochen, um ihm den Gefallen zu tun. Es ist nicht so, daß ich keine Zeit oder Interesse gehabt hätte, es zu lesen. Geschichte ist meine größte Leidenschaft und die Zeit hätte ich mir schon nehmen können.

In Wirklichkeit war die Lektüre viel zu schmerzhaft. Nach jedem Kapitel musste ich erstmal eine tagelange Pause einlegen. Thomas Goodrichs detaillierte Beschreibungen des deutschen Leidens war mehr als ich ertragen konnte. Es war eines der traumatischten Unterfangen, daß ich je unternommen habe. “Höllensturm” erinnerte mich an all die “alten Geschichten”, die mir meine Großmütter als Kind erzählt haben.

Ich war der einzige Enkel, der ihnen zuhörte, nicht aus Höflichkeit sondern aus echtem Interesse. Der Rest der Familie wollte von ihren “alten Geschichten” nichts wissen. Tief in ihrem Herzen glaubten sie, dass die Deutschen all ihr Leiden auf sich selbst gebracht hatten. Sie glaubten, mehr oder weniger, daß sie diese Leiden als “Bestrafung” verdient hätten, weil sie es Hitler erlaubt hatten, all die “schrecklichen Dinge” zu tun, die ihm nach dem Krieg von den Siegermächten nachgesagt wurden.

Zum ersten Mal in meinem Leben konnte ich bei der Lektüre dieses Buches die Schmerzen nachempfinden, die meine Eltern, Großeltern und zig Millionen anderer Deutsche erleiden mussten. Bis ich in “Höllensturm” mit den unfassbaren Grausamkeiten konfrontiert wurde, die in dem Buch dokumentiert sind, haben mich ihre “alten Geschichten” nie so betroffen gemacht.

Die Lektüre von “Höllensturm” gab mir das Gefühl, dass ich an Ort und Stelle war, gleich neben ihnen, als alles passierte. Ich konnte ihre Angst und ihre unerträglichen Schmerzen mitempfinden. Ich weiß von beiden Großmüttern, dass die Misshandlungen, Erniedrigungen und Leiden die sie über sich ergehen lassen mussten, sie veranlasst hätten sich selber zu töten, wenn das nicht auch den Tod ihrer Kinder bedeutet hätte.

Dieses Buch wird eines Tages verdientermaßen zur Pflichtlektüre für jeden Deutschen gemacht werden. Daran habe ich nicht den geringsten Zweifel. Es ist das wichtigste deutschsprachige Geschichtsbuch in den letzten 70 Jahren. Ich gratuliere und danke Thomas Goodrich für sein epochales Meisterwerk und Gerhard Ausmeier für seine ebenso meisterhafte deutsche Übersetzung, die die psychologische Wirkung des englischen Originals noch um das mehrfache verstärkt…

…Thomas Goodrich und Gerhard Ausmeier haben Geschichte gemacht!

Hier der Film zum Buch…

HÖLLENSTURM – Die Vernichtung Deutschlands

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , | 12 Comments »

Der Historiker Dr. Stefan Scheil über antideutsche Ausschreitungen in Polen im Jahr 1935

Posted by deutschelobby - 10/04/2019


Herr Dr. Scheil, polen3 im April und Mai 1935 flammten antideutsche Ausschreitungen in den nach dem Versailler Vertrag an Polen abgetretenen Gebieten wieder auf – in Ost-Oberschlesien, z.B. in Kattowitz und Laurahütte, aber auch in Posen-Westpreußen. Was waren der Anlaß und die Motive für diese Ausschreitungen?

Scheil: Es ist schwer, hier einen konkreten Anlaß als wirklichen Grund zu nennen. Ausschreitungen gegen alle nicht ethnisch polnischen Staatsbürger der Republik Polen lagen zu dieser Zeit ständig in der Luft. Das traf Deutsche, aber auch Ukrainer und vor allem Juden. Israelische Historiker schätzen, daß 1935/36 etwa eintausend Juden bei Pogromen in Polen erschlagen wurden. Hintergrundmotive dieser Gewalttaten waren sowohl die extreme Armut als auch der übersteigerte polnische Nationalismus dieser Zeit. Polnische Nationalisten fühlten sich durch die Geschichte, vor allem durch die polnischen Teilungen, jahrhundertelang von der Welt betrogen und deshalb nach der Wiedererstehung Polens berechtigt, es nun allen heimzuzahlen. Das polnische Selbstbild als ewiges Opfer ist ein ganz zentrales Motiv.

Hatte nicht der – knapp ein Jahr nach Hitlers Ernennung zum Reichskanzler proklamierte – deutsch-polnische Nichtangriffsvertrag ein Signal für eine Verbesserung der Beziehungen sein sollen?

Scheil: Der Vertrag vom 26. Januar 1934 bedeutete in der Tat eine Verbesserung der Beziehungen, nachdem noch 1932/33 ein polnischer Angriff auf die späte Weimarer Republik auf der Tagesordnung gestanden hatte. Von dem deutsch-polnischen Nichtangriffspakt als einem Freundschaftsvertrag zu sprechen, wäre aber überzogen. Denn an der grundsätzlichen Erwartungshaltung in Warschau, daß man zur Selbstbehauptung und Erweiterung Polens einen Krieg gegen Deutschland führen müsse, hat sich in den dreißiger Jahren zu keinem Zeitpunkt etwas Substantielles geändert.

Hatte Hitlers Regierung mit dem Nichtangriffsvertrag nicht sogar die alten Eliten der Republik brüskiert, auch das Auswärtige Amt und die Reichswehr, bei denen bis dahin der Konsens bestand, „gutnachbarliche“ Beziehungen zu Polen könne es nur dann geben, wenn Warschau „Rück-Revisionen“ seiner Westgrenze zustimmen würde?

Scheil: Mitglieder des deutschen Kabinetts und des Auswärtigen Amts forderten nicht nur eine Grenzrevision, sondern stellten das Existenzrecht Polens teilweise grundsätzlich in Frage. Militärs wie Seeckt und Politiker wie Stresemann wollten während der Weimarer Republik das Ende des polnischen Staates. Die erste Denkschrift, die das Auswärtige Amt dem neuen Kanzler Hitler in dieser Frage zuleitete, forderte wörtlich eine „totale Lösung“. Der konservative Außenminister von Neurath erläuterte das vor dem Kabinett mit den Worten, man dürfe sich gegenüber Polen nicht mit kleinen Grenzrevisionen zufrieden geben. Noch zur Jahreswende 1938/39 notierte der Staatssekretär im Außenamt, Ernst von Weizsäcker, er hätte Ribbentrop und Hitler empfohlen, „Polen auf das uns genehme Maß als Puffer gegen Rußland zu reduzieren“. Als Mittel sollte die Forderung nach sofortiger Rückgabe Danzigs und nach einer „sicheren Landbrücke“ nach Ostpreußen dienen. Das war zu einem Zeitpunkt, als Ribbentrop und Hitler der Republik Polen eine Garantie ihres damaligen Territoriums anboten. Hier bestand tatsächlich ein heute weitgehend vergessener Gegensatz der NS-Führung zu Teilen der alten Eliten.

Welche Vorteile hatte sich Hitler von dem spektakulären deutsch-polnischen Abkommen versprochen?

Scheil: Wie gesagt, beseitigte das Abkommen von 1934 zunächst die unmittelbare Angriffsdrohung aus Polen. Es verschaffte der NS-Regierung zudem internationales Ansehen, weil es konstruktiven Charakter hatte. Im Jahr 1933 waren mit dem endgültigen Stop von Reparationsleistungen, dem Rückzug aus den Genfer Abrüstungsverhandlungen und dem Austritt aus dem Völkerbund zunächst vorwiegend destruktive deutsche Schritte vorausgegangen.

Worin lag der gegenseitige Nutzen, das „Quid-pro-quo“ der Vereinbarung?

Scheil: Polen erreichte indirekt die Anerkennung des territorialen Status quo durch Deutschland, demonstrierte vor allem aber den Westmächten, daß es eine eigene Politik betreiben wollte und nicht länger bereit war, als stete, billige Drohkulisse gegen Deutschland aufzutreten.

Wie wurde der Pakt in der polnischen Öffentlichkeit aufgenommen?

Scheil: Die polnische Öffentlichkeit akzeptierte den Pakt als Mittel praktischer Politik, faßte ihn aber nicht als grundsätzliche Wende im deutsch-polnischen Verhältnis auf. Vereinzelt erhoben sich Stimmen wie die des Publizisten Wladislaw Studnicki, der sich für ein langfristiges Bündnis mit Deutschland in Form einer Blockbildung aussprach, aber das blieben Ausnahmen. Symptomatischer war die Beförderung eines Mannes wie Henryk Baginski in den polnischen Generalstab, der in seinen Veröffentlichungen nichts geringeres forderte als die Auslöschung Preußens, die Rückeroberung aller früher slawischen Länder und die Verlagerung der deutschen Hauptstadt nach Frankfurt am Main, da Berlin auf slawischem Gebiet liege.

Lag es denn in Berlins Kalkül, einen Polen-Pakt auszuhandeln, den es letztendlich gar nicht einhalten wollte?

Scheil: Nein, zumindest gibt es keinen Beleg dafür, daß der Pakt von deutscher Seite abgeschlossen wurde, um gebrochen zu werden. Aber in den überlieferten Geheimreden Hitlers, etwa der Hoßbach-Niederschrift, taucht stets ein trotz Nichtangriffspakt geführter polnischer Angriff als mögliches Szenario auf. Nach dem Abschluß des englisch-polnischen Abkommens im Frühjahr 1939 sah man in Berlin dann Polen endgültig als Feind und kommenden Angreifer an. Die Details der Vereinbarungen Polens mit Frankreich und England schlossen zudem einen polnischen Angriff auf Deutschland als möglichen Bündnisfall mit ein. Das war ein bis dahin einzigartiger Vorgang in der englischen Geschichte. Der britische Botschafter in Berlin äußerte nach dieser Entwicklung im Sommer 1939 die Ansicht, Hitler müsse den Eindruck haben, daß England den Krieg um jeden Preis wolle.

Gab es in den Optionen der deutschen Reichsregierung auch die Hoffnung auf eine wirkliche Aussöhnung mit einem bisherigen „Erbfeind“?

Scheil: Polen sollte seit Herbst 1938 als deutscher Verbündeter gewonnen werden und in etwa den Rang Italiens erhalten. Der Begriff der „wirklichen Aussöhnung“ im heutigen Sinn ist den 1930er Jahren aber fremd. Es galt gerade als Nachwirkung des Ersten Weltkriegs weiter als selbstverständlich, daß die internationale Politik in Europa zwischen konkurrierenden Nationalstaaten stattfand, zwischen denen gegenseitige Achtung möglich war, aber auch Krieg. Beides galt als eine Frage des Datums. Zwar erhoben die damals bestehenden Organisationen wie der Völkerbund den Anspruch, daran grundsätzlich etwas zu ändern. Sie hatten sich aber in der Praxis als Instrumente nationalstaatlicher Machtpolitik der Sieger von 1919 erwiesen und waren damit diskreditiert. Wirkliches Vertrauen bestand nicht, stattdessen lagen ethnische Säuberungs- und Vertreibungsphantasien auf allen Seiten in der Luft. Selbst ein gemäßigter Mann wie Andre Francois-Poncet, der langjährige französische Chefdiplomat in Deutschland, äußerte 1938 Bedauern darüber, daß man die Deutschen nicht ganz aus Europa vertreiben könne, wie man es im Mittelalter mit den Mauren getan hatte.

Hat Deutschland in den Folgejahren gezeigt, daß es bereit war, polnische Ziele zu unterstützen?

Scheil: Die polnische Regierung nutzte die deutsche Revisionspolitik, um eigene Forderungen gegenüber der Tschechoslowakei und Litauen durchzusetzen. Das geschah mit der Billigung Berlins, das davon indirekt auch selbst profitierte, weil die Westmächte dadurch nicht mit der Hilfe Polens zur Stützung der 1919 in Versailles gezogenen Grenzen rechnen konnten. Allerdings betonte Polens Außenminister Beck im September 1938 bei einer Beratung der polnischen Führung, er könnte innerhalb von 24 Stunden auf die Seite Englands und Frankreichs wechseln. Auch solch ein Schritt war eine Frage des richtigen Datums und des gebotenen Preises.

Nochmals zurück zu den Unruhen vor 75 Jahren im Jahre 1935: Kann etwa die Volksabstimmung im Saargebiet im Januar 1935, die „Heimkehr der Saar“, polnische Befürchtungen ausgelöst haben, jetzt sei die „Sammlung der deutschen Erde“ angesagt und Berlin werde den Ausgleichskurs mit Warschau wieder verlassen? Oder hat die Wiedereinführung der Wehrpflicht im März 1935 eine Rolle gespielt?

Scheil: Der Druck auf die Deutschen in Polen hatte zu keinem Zeitpunkt wirklich aufgehört. Manche antideutschen Agitationsvereine mußten seit 1934 zwar ihren Namen ändern und die Aktivitäten dämpfen. Dennoch gingen die wirtschaftlichen und kulturellen Maßnahmen in diese Richtung weiter und wurden durch die internationale Politik damals weder besonders beschleunigt noch verlangsamt. Der deutsche Botschafter in Warschau berichtete 1935, es sehe so aus, als wollte die polnische Regierung während der zehnjährigen Laufzeit des Nichtangriffspakts durch ein Aus für die Deutschen in Polen vollendete Tatsachen schaffen. Der Wojwode von Oberschlesien, Michal Grazynski, faßte seine Politik zu dieser Zeit in der Tat mit den lapidaren Worten „Deutsche ausrotten“ zusammen.

Was waren die Gründe dafür, daß Polen sich immer mehr in den Sog der Politik der Westmächte ziehen ließ und dem Ausgleichskurs Berlins – der ja offenbar wirklich bestanden hat – immer weniger entsprach?

Scheil: Diese Gründe lagen zum einen in der grundsätzlichen Erwartungshaltung in Warschau, daß ein deutsch-polnischer Konflikt wegen der sich gegenseitig ausschließenden Ansprüche langfristig unvermeidlich sei. Diese Ansicht konnte sich, wie gesagt, auf entsprechende Äußerungen deutscher Verantwortlicher stützen und traf daher in gewisser Weise zu. Zum anderen ließen die kriegs­geneigten Kreise um Winston Churchill seit Mitte 1938 erkennen, einen gegen Deutschland gerichteten polnischen Kurs mit handfesten Zusagen bezahlen zu wollen. Als der polnische Außenminister Beck im Frühjahr 1939 nach London fuhr, setzte er deshalb offiziell „Kolonien, Juden und Danzig“ auf seinen Forderungskatalog. Dabei bedeutete der Punkt „Juden“ die offen erhobene Forderung der polnischen Regierung nach Auswanderung aller polnischen Juden nach Afrika. Der frühere und zu dieser Zeit nach England emigrierte deutsche Reichskanzler Heinrich Brüning hat darüber hinaus ausgesagt, daß bei dieser Gelegenheit ein englisch-polnisches Teilungsabkommen in Bezug auf Teile Ostdeutschlands geschlossen worden sei, das man ihm später während des Krieges zur Kenntnis gegeben hat. In London konnte man im Krieg übrigens Henryk Baginski wieder antreffen, der seine Eroberungspläne jetzt in englischer Übersetzung präsentierte.

Stehen die polnischen Ausschreitungen von 1935 in einem Zusammenhang mit den späteren Ausschreitungen unter der Sammelbezeichnung „Bromberger Blutsonntag“?

Scheil: Die Ausschreitungen von 1935 können als Auftakt zu den Gewalttaten an den Deutschen in Polen im Jahr 1939 gelten, die bekanntlich Tausende von Todesopfern forderten. Sie gehören zu einer nationalistisch aufgeladenen und durch den Ersten Weltkrieg tief erschütterten Epoche.

Ist davon etwas in den heutigen deutsch-polnischen Beziehungen übriggeblieben?

Scheil: Diese Ära ist heute vorbei, und man kann zudem in Bezug auf Polen nicht von Erbfeindschaft sprechen. Die deutsch-polnischen Beziehungen wie die internationalen Beziehungen überhaupt erlebten zwischen 1918 und 1945 einen Tiefpunkt ohne historische Parallele. Jede verantwortungsvolle Politik wird darauf abzielen, daß dies Vergangenheit bleibt und nationalstaatliche Konkurrenz friedlich stattfindet. Es ist heute möglich, öffentlich einen differenzierten Blick auf die Ursachen und Ereignisse zu werfen, die zum deutsch-polnischen Krieg von 1939 führten. Die Redewendung vom unprovozierten „deutschen Überfall auf Polen“ ist unangebracht, ebenso wie die immer wieder anzutreffende Deutung, es seien die deutschen Gebiete östlich von Oder und Neiße der Republik Polen im Jahr 1945 quasi gegen ihren Willen aufgedrängt worden. Meine Forschungsergebnisse zu Ausbruch und Eskalation des Zweiter Weltkrieg lassen erkennen, daß er die Konsequenz einer ganzen Reihe von zwischenstaatlichen und ideologischen Konflikten war, letztlich das Ergebnis einer „vereinten Entfesselung“.

Herr Dr. Scheil, vielen Dank für das Gespräch.

Stefan Scheil, Historiker, 1963 in Mannheim geboren, Studium der Geschichte und Philosophie in Mannheim und Karlsruhe, Dr. phil. 1997 in Karlsruhe. Er forscht zur Vorgeschichte und Eskalation des Zweiten Weltkriegs, sowie zum politischen Antisemitismus in Deutschland und schreibt als freier Mitarbeiter für die Wochenzeitung Junge Freiheit und die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Scheil veröffentlichte zuletzt die Bücher Churchill, Hitler und der Antisemitismus. Die deutsche Diktatur, ihre politischen Gegner und die europäische Krise der Jahre 1938/39 und Fünf plus Zwei. Die europäischen Nationalstaaten, die Weltmächte und die vereinte Entfesselung des Zweiten Weltkriegs.

Artikel von ZUERST

Posted in Audio, Deutsche Geschichte, Deutschenfeindlichkeit, Deutsches Reich, Deutschfeindlich, Deutschfeindliche Hetze, Deutschland, Ostgebiete, Ostpreussen | Verschlagwortet mit: , | 3 Comments »

unser Weg

Posted by deutschelobby - 02/04/2019


oder hier

Posted in Ingo Köth, unser Weg | Verschlagwortet mit: , , , , , | Kommentare deaktiviert für unser Weg

Vorwürfe und neue Anklageschrift – Das turbulente Leben eines Nazis

Posted by deutschelobby - 02/04/2019


oder hier

Am 31.03.2019 veröffentlicht

Ich unterhalte mich mit Gerd über Vorwürfe, die wir immer wieder zu hören bekommen und über neue Anklageschriften. Ja, es wird uns nie langweilig 😉

Posted in Vorwürfe und neue Anklageschrift - Das turbulente Leben eines Nazis | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vorwürfe und neue Anklageschrift – Das turbulente Leben eines Nazis

Recht und Wahrheit – Ausgabe 048 – Dank an unsere Zuschauer

Posted by deutschelobby - 01/04/2019


oder hier

Am 01.04.2019 veröffentlicht

Recht und Wahrheit ! … mehr als nur eine Zeitung!
recht-und-wahrheit@protonmail.com
Telf.: 05686 9303897

Posted in Ausgabe 048 - Dank an unsere Zuschauer | Verschlagwortet mit: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Recht und Wahrheit – Ausgabe 048 – Dank an unsere Zuschauer

Piefkes Potpourri #27 am 19. März 2019

Posted by deutschelobby - 24/03/2019


Quelle

https://natsipiefke.com/Natsipiefke?ref=qs

Posted in Piefkes Potpourri #27 am 19. März 2019, TTA Dennis Ingo Schulz | Verschlagwortet mit: , , , | Kommentare deaktiviert für Piefkes Potpourri #27 am 19. März 2019

Wahrheit spricht Klartext 68 Thema: Bildung

Posted by deutschelobby - 22/03/2019


oder gesichert bei

Posted in 68 Thema: Bildung, Wahrheit spricht Klartext | Verschlagwortet mit: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wahrheit spricht Klartext 68 Thema: Bildung

Angela Schaller – kurz und bündig

Posted by deutschelobby - 22/03/2019


oder gesichert bei

Angela Schaller gibt am Rande des Rechtsrockfestivals Anfang Juni 2018 in Themar kurz und bündig eine Erklärung gegenüber „spiegel tv“ ab.

Quelle: https://youtu.be/GhJn2KJLaOk

Posted in Angela Schaller - kurz und bündig | Verschlagwortet mit: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Angela Schaller – kurz und bündig

Strafsache Ricarda Riefling

Posted by deutschelobby - 18/03/2019


Posted in Strafsache Ricarda Riefling | Verschlagwortet mit: , , , | Kommentare deaktiviert für Strafsache Ricarda Riefling

Der Westwall – Gestern und Heute

Posted by deutschelobby - 18/03/2019


oder gesichert bei

Am 15.03.2019 veröffentlicht

Recht und Wahrheit ! … mehr als nur eine Zeitung!
https://rechtundwahrheit.net recht-und-wahrheit@protonmail.com
Telf.: 05686 9303897
Kamerad!
Unterstütze bitte unseren journalistischen Kampf für Recht und Wahrheit
B.Hell IBAN: DE 10478601251052665500 BIC GENODEM1GTL freiwillige Zuwendungen
Westwall Exkursion Information unter westwallfahrt@gmx.de

Posted in Der Westwall – Gestern und Heute | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Westwall – Gestern und Heute

Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen)

Posted by deutschelobby - 17/03/2019


oder gesichert bei

Am 17.03.2019 veröffentlicht

Für die Toten, Geschundenen und Geplagten der jüngeren Geschichte unseres Volkes ist ein würdiges Denkmal mitten in Deutschland errichtet worden.
Wir gedenken hier dem Leid der Frauen, Kinder und Greise sowie aller unserer wehr- und waffenlosen Landsleute, die im Laufe des Zweiten Weltkrieges und in der Not danach ihre Lieben, Nächsten, Heimat, Hab und Gut, Gesundheit und Leben verloren haben. Jeden Monat finden hier auch öffentliche Veranstaltungen mit Gedenkfeier statt.
Nähere Informationen auf der Heimseite: https://deutsches-gedenken.de Kommentare werden bei jedem Video nach einer Zeit deaktiviert.
Kritik und Anmerkungen bitte ausschließlich per E-Post an angela-schaller@protonmail.com
➡ Kontakt zu uns / Tonträgerbestellung von Axel Schlimper: angela-schaller@protonmail.com
➡ Postfach: Angela Schaller Postfach 3 08 96508 Sonneberg

Posted in Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen), Gedenkveranstaltung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen)

WsK 67 Thema: Schulpflicht – gut oder schlecht?

Posted by deutschelobby - 14/03/2019


oder gesichert bei

Posted in Wahrheit spricht Klartext, WsK 67 Thema: Schulpflicht - gut oder schlecht? | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für WsK 67 Thema: Schulpflicht – gut oder schlecht?

AH – Rede über den 9. November 1923

Posted by deutschelobby - 12/03/2019


oder gesichert bei

Posted in Adolf Hitler, AH - Rede über den 9. November 1923 | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für AH – Rede über den 9. November 1923

„Kein Raum für Rechts“ – Das interaktive Naziwohnzimmer!

Posted by deutschelobby - 12/03/2019


oder gesichert bei

Am 12.03.2019 veröffentlicht

Dieser Link führt Euch ist Naziwohnzimmer.
➡ Kontakt zu uns / Tonträgerbestellung von
Axel Schlimper: angela-schaller@protonmail.com
➡ Postfach: Angela Schaller Postfach 3 08 96508 Sonneberg

Posted in "Kein Raum für Rechts" - Das interaktive Naziwohnzimmer! | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Kein Raum für Rechts“ – Das interaktive Naziwohnzimmer!

RuW…Ist Angela Merkel eine AfD Anhängerin – Ausgabe 046

Posted by deutschelobby - 08/03/2019


oder gesichert bei

Recht und Wahrheit ! … mehr als nur eine Zeitung!

https://rechtundwahrheit.net

recht-und-wahrheit@protonmail.com

Telf.: 05686 9303897

Posted in Ist Angela Merkel eine AfD Anhängerin – Ausgabe 046 | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für RuW…Ist Angela Merkel eine AfD Anhängerin – Ausgabe 046

Angela Schaller im Gespräch mit Gerd Ittner – 3. März 2019

Posted by deutschelobby - 05/03/2019


oder gesichert bei

Am 04.03.2019 veröffentlicht

Angela Schaller spricht über ihre Demo letztes Jahr in Nürnberg und über den Thing-Kreis-Themar.

Posted in Angela Schaller im Gespräch mit Gerd Ittner - 3. März 2019 | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Angela Schaller im Gespräch mit Gerd Ittner – 3. März 2019

Mahnwache und Unterstützung…Aktion in Paderborn am 16.3., eine Mahnwache zum Gedenken an die Opfer des Merkel-Regimes

Posted by deutschelobby - 03/03/2019


Liebe Mitstreiter,

Wenn man in Deutschland seine freie Meinung sagt und dazu noch viele Menschen erreicht, ist eine der Folgen, dass man einem, egal mit welchen Mitteln, ob durch Schikane, Überwachung oder finanziell, schaden möchte. Eine der Repressalien ist nun erneut eingetreten. PayPal hat unwiderruflich das PayPal-Konto gelöscht und eingefroren.

Unsere Bewegung kann leider nicht nur durch Zuspruch bestehen und wachsen. Wir sind weiterhin auf die Unterstützung von allen Gleichgesinnten und Mitstreitern angewiesen, da wir die monatlichen Fixkosten zum größten Teil selbst tragen müssen und dies auf Dauer leider nicht mehr möglich ist.

Allein die monatlichen Kosten für den Server, um die mittlerweile eingetragenen 40.000 Mitglieder außerhalb der Sozialen Netzwerke zu erreichen und zu informieren, liegen momentan bei fast 400 €. Unsere geplante Aktion in Paderborn am 16.3., eine Mahnwache zum Gedenken an die Opfer des Merkel-Regimes, liegen momentan bei ca. 1.500 €. (Die Veranstaltung wird ab heute beworben)

Falls Du meine Arbeit und die der Liste weiterhin unterstützen möchtest, geht dies in Zukunft leider nur noch auf unser Bankkonto.

Für die Eigenen

Kontoinhaber: Timm Kellner

IBAN: DE 64 2546 2160 0773 0853 01

BIC: GENODEF1HMP

 

Wie bereits erwähnt, haben wir für den 16.3.2019 eine Mahnwache #wirhabenesnichtgeschafft – Im Gedenken an die Opfer der merkelschen Willkommenskultur, geplant. Die Mahnwache beginnt um 11.00 Uhr und endet um 15.00 Uhr. Die Gedenkfeier wird auf dem Rathausplatz in Paderborn stattfinden.  Im Anhang habe ich dir den Flyer eingefügt, den du natürlich gerne über alle Kanäle teilen und verbreiten darfst. Die Opfer und die Taten dieses rechtswidrigen Irrsinns dürfen nicht in Vergessenheit geraten. Um unserer Trauer Ausdruck zu verleihen, bitte ich dich in schwarz gekleidet zu erscheinen. Lasst uns vereint ein Zeichen setzen.

Ich bedanke mich bei Dir und wünsche Dir ein schönes Wochenende. Vielleicht sieht man sich am 16.3. in Paderborn.

Viele Grüße

Tim

Posted in eine Mahnwache zum Gedenken an die Opfer des Merkel-Regimes, Mahnwache und Unterstützung...Aktion in Paderborn am 16.3. | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 2 Comments »

Linke Hetze – Ausgabe 045

Posted by deutschelobby - 03/03/2019


oder gesichert bei

Am 02.03.2019 veröffentlicht

Recht und Wahrheit ! … mehr als nur eine Zeitung!
recht-und-wahrheit@protonmail.com
Telf.: 05686 9303897 Kamerad!
Unterstütze bitte unseren journalistischen Kampf für Recht und Wahrheit
B.Hell IBAN: DE 10478601251052665500 BIC GENODEM1GTL freiwillige Zuwendungen

Posted in Linke Hetze - Ausgabe 045 | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Linke Hetze – Ausgabe 045

Honigmann Ernst Köwing verstorben am 24.02.2018 um 11 Uhr…Opfer des unmenschlichen System-Terrors unter Befehl der „EU“ und der Geheimen Elite NWO

Posted by deutschelobby - 24/02/2019


Der Honigmann ist gestorben!

Wir waren beim Tod zugegen….Du kannst es also teilen,

schreibt die Kräutermume.

Am 24.02.2018 um 11 Uhr
ist der „Honigmann“, der Imker Ernst „Ernie“ Köwing,
im St. Bonifatius – Krankenhaus in Lingen nach einer kurzen und schweren Erkrankung von uns gegangen.

Der „Honigmann-Ernie“ auf seinem Weg – „Ruhe in Frieden Ernie“, sagt Maria Lourdes!
Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Sein Lebenswerk, der Blog „derhonigmannsagt.org“, vorher „derhonigmannsagt.wordpress.com“, hat ihn zu einem der Großen in der Aufklärer-Szene werden lassen.

Mit über 83 Millionen Aufrufen fand er auch im Ausland hohe Anerkennung und wurde in Deutschland der größte Blog – und somit den Herrschenden ein Dorn im Auge.

Zahlreiche Prozesse hielten ihn nicht von seiner Arbeit ab und führten schließlich zu seiner Inhaftierung Ende 2017.

Honigmann trotz Haftunfähigkeit – weiter in Haft!

Durch mehrere Operationen von einer schweren, vorhergehenden Erkrankung gezeichnet, war es dem Richter egal was mit ihm passiert und er ließ ihn trotz mehrmaliger Haftunfähigkeitsgutachten, welche dann revidiert wurden, durch vorsätzliche Vorspieglung falscher Tatsachen inhaftieren.

Deutschland hat einen großen Wissenden, Denker, Macher und wertvollen Menschen verloren.

Sein Lebenswerk, der Honigmann-Blog und sein Shop, der
honigmann-shop.com, werden in seinem Sinne weiter bestehen,

getreu dem Motto: Jetzt erst recht…

Der Honigmann – Ein großes Bloggerherz hat aufgehört zu schlagen
https://marbec14.wordpress.com/2018/03/04/der-honigmann-ein-grosses-bloggerherz-hat-aufgehoert-zu-schlagen/
http://derhonigmannsagt.org/tag/tod/
https://rsvdr.wordpress.com/2018/03/03/ein-grosses-bloggerherz-hat-aufgehoert-zu-schlagen/

Der Tod des Aufklärers und Bloggers „Der Honigmann“ bzw. Ernst Köwing, von Beruf Imker, am 24.02.2018 macht deutlich wie unmenschlich es im SYSTEM Bund (alias BRiD) zugeht.

Obwohl der Honigmann aufgrund schwerer Erkrankung haftunfähig war, wurde er 24dennoch – aufgrund offenbar inszenierter Vorwürfe – von verantwortungslosen Darstellern (STAATSANWALT/RICHTER) Ende 2017 seiner Freiheit beraubt und konnte somit seine Gesundheit und sein Leben nicht mehr – wie es einem Menschen zusteht – führen/pflegen.

Er verstarb daher in unwürdigen Umständen, aber für die Freiheit der Rede und mit der Gewissheit sehr viel zur Aufklärung aller Menschen beigetragen zu haben. Auch wenn nicht alle immer seine Ansichten geteilt haben, war er ein unerschrockener Kämpfer für Wahrheit und hat erheblich zur Aufdeckung der Missstände in Deutschland und der Welt beigetragen.

Dafür gebührt ihm ein Ehrenplatz in der wahren ersten Reihe der Wahrheitsbewegung, neben allen anderen Aufklärern, die auch nicht mehr physisch bei uns sind.

Posted in Honigmann Ernst Köwing verstorben am 24.02.2018 | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Honigmann Ernst Köwing verstorben am 24.02.2018 um 11 Uhr…Opfer des unmenschlichen System-Terrors unter Befehl der „EU“ und der Geheimen Elite NWO

Honigmann Ernst Köwing verstorben am 24.02.2018 um 11 Uhr…Opfer des unmenschlichen System-Terrors unter Befehl der "EU" und der Geheimen Elite NWO

Posted by deutschelobby - 24/02/2019


Der Honigmann ist gestorben!

Wir waren beim Tod zugegen….Du kannst es also teilen,

schreibt die Kräutermume.

Am 24.02.2018 um 11 Uhr
ist der „Honigmann“, der Imker Ernst „Ernie“ Köwing,
im St. Bonifatius – Krankenhaus in Lingen nach einer kurzen und schweren Erkrankung von uns gegangen.

Der „Honigmann-Ernie“ auf seinem Weg – „Ruhe in Frieden Ernie“, sagt Maria Lourdes!
Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Sein Lebenswerk, der Blog „derhonigmannsagt.org“, vorher „derhonigmannsagt.wordpress.com“, hat ihn zu einem der Großen in der Aufklärer-Szene werden lassen.

Mit über 83 Millionen Aufrufen fand er auch im Ausland hohe Anerkennung und wurde in Deutschland der größte Blog – und somit den Herrschenden ein Dorn im Auge.

Zahlreiche Prozesse hielten ihn nicht von seiner Arbeit ab und führten schließlich zu seiner Inhaftierung Ende 2017.

Honigmann trotz Haftunfähigkeit – weiter in Haft!

Durch mehrere Operationen von einer schweren, vorhergehenden Erkrankung gezeichnet, war es dem Richter egal was mit ihm passiert und er ließ ihn trotz mehrmaliger Haftunfähigkeitsgutachten, welche dann revidiert wurden, durch vorsätzliche Vorspieglung falscher Tatsachen inhaftieren.

Deutschland hat einen großen Wissenden, Denker, Macher und wertvollen Menschen verloren.

Sein Lebenswerk, der Honigmann-Blog und sein Shop, der
honigmann-shop.com, werden in seinem Sinne weiter bestehen,

getreu dem Motto: Jetzt erst recht…

Der Honigmann – Ein großes Bloggerherz hat aufgehört zu schlagen
https://marbec14.wordpress.com/2018/03/04/der-honigmann-ein-grosses-bloggerherz-hat-aufgehoert-zu-schlagen/
http://derhonigmannsagt.org/tag/tod/
https://rsvdr.wordpress.com/2018/03/03/ein-grosses-bloggerherz-hat-aufgehoert-zu-schlagen/

Der Tod des Aufklärers und Bloggers „Der Honigmann“ bzw. Ernst Köwing, von Beruf Imker, am 24.02.2018 macht deutlich wie unmenschlich es im SYSTEM Bund (alias BRiD) zugeht.

Obwohl der Honigmann aufgrund schwerer Erkrankung haftunfähig war, wurde er 24dennoch – aufgrund offenbar inszenierter Vorwürfe – von verantwortungslosen Darstellern (STAATSANWALT/RICHTER) Ende 2017 seiner Freiheit beraubt und konnte somit seine Gesundheit und sein Leben nicht mehr – wie es einem Menschen zusteht – führen/pflegen.

Er verstarb daher in unwürdigen Umständen, aber für die Freiheit der Rede und mit der Gewissheit sehr viel zur Aufklärung aller Menschen beigetragen zu haben. Auch wenn nicht alle immer seine Ansichten geteilt haben, war er ein unerschrockener Kämpfer für Wahrheit und hat erheblich zur Aufdeckung der Missstände in Deutschland und der Welt beigetragen.

Dafür gebührt ihm ein Ehrenplatz in der wahren ersten Reihe der Wahrheitsbewegung, neben allen anderen Aufklärern, die auch nicht mehr physisch bei uns sind.

Posted in Honigmann Ernst Köwing verstorben am 24.02.2018 | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Honigmann Ernst Köwing verstorben am 24.02.2018 um 11 Uhr…Opfer des unmenschlichen System-Terrors unter Befehl der "EU" und der Geheimen Elite NWO

Dr. Gunter Kümmel – Selbstbehauptung-die Idee des Nationalsozialismus…

Posted by deutschelobby - 23/02/2019


oder gesichert bei

Am 22.02.2019 veröffentlicht

Dr. Gunter Kümel ist 1941 in einem britischen Konzentrationslager auf die Welt gekommen. Seine Eltern waren damals im Auftrag der deutschen Reichsregierung in Persien, das deutschfreundlich und ein neutraler Staat war. Aufgewachsen ist er in Wien. Er war jahrelang in der Virusforschung tätig. Er publiziert in verschiedenen Zeitungen.
Recht und Wahrheit ! … mehr als nur eine Zeitung!
recht-und-wahrheit@protonmail.com
Telf.: 05686 9303897

Posted in Dr. Gunter Kümmel - Selbstbehauptung-die Idee des Nationalsozialismus... | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

RuW – Dr. Gunter Kümmel – Selbstbehauptung-die Idee des Nationalsozialismus – Ausgabe 044

Posted by deutschelobby - 22/02/2019


oder gesichert bei

Am 22.02.2019 veröffentlicht

Recht und Wahrheit ! … mehr als nur eine Zeitung! https://rechtundwahrheit.net recht-und-wahrheit@protonmail.com Telf.: 05686 9303897

Posted in RuW - Dr. Gunter Kümmel - Selbstbehauptung-die Idee des Nationalsozialismus - Ausgabe 044 | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für RuW – Dr. Gunter Kümmel – Selbstbehauptung-die Idee des Nationalsozialismus – Ausgabe 044

Wahrheit-spricht-Klartext – WsK 64 – „Teile und herrsche – und Jeder macht mit“

Posted by deutschelobby - 20/02/2019


oder gesichert bei

Am 20.02.2019 veröffentlicht

„Teile und herrsche – und Jeder macht mit“

Posted in Wahrheit spricht Klartext, Wahrheit-spricht-Klartext - WsK 64 - "Teile und herrsche - und Jeder macht mit" | Verschlagwortet mit: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wahrheit-spricht-Klartext – WsK 64 – „Teile und herrsche – und Jeder macht mit“

Thing-Kreis Themar Kampf um Erlach

Posted by deutschelobby - 20/02/2019


oder gesichert bei

Am 19.02.2019 veröffentlicht

Ein Dank an die 18 Besucher des Thing-Kreises am 19.02.2019 in Themar. Mit dem Rest, der zum Schluss noch da war (einschließlich Frank Rennicke) sangen wir „Kampf um Erlach“
➡ Kontakt zu uns / Tonträgerbestellung von Axel Schlimper: angela-schaller@protonmail.com
➡ Postfach: Angela Schaller Postfach 3 08 96508 Sonneberg
➡Folgt uns auf Telegram: Neuigkeiten Rund um den Thing-Kreis und weitere Veranstaltungen https://t.me/ThingkreisThemar
➡Folgt uns auf Twitter: https://mobile.twitter.com/ThingThemar
➡Threema 2HF9H5NM ➡Metapedia ist wieder online ☺ Die Seite darf gerne beworben werden.

Posted in Thing-Kreis Themar Kampf um Erlach | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Thing-Kreis Themar Kampf um Erlach

Nur der Tod der Merkel-BRD kann das Gesamt-Artensterben verhindern

Posted by deutschelobby - 16/02/2019


Ausgabe 042 – 14. Februar 2019
Artensterben
Die liebe Feldlerche soll gerettet werden! Das liebe weiße Kind soll nicht gerettet werden! Bienen und Schmetterlinge sollen gerettet werden!

Nur der Tod der Merkel-BRD kann das Gesamt-Artensterben verhindern

Dass die Holo-Kranken sich und ihre Umwelt umbringen, stand gestern erneut in unseren Schlagzeilen. Das Feiern des  Sterbens der deutschen Menschenart wird selbst WELT-Propagandist Dirk Schümer unheimlich:

„Zu-wanderer sollen unsere fehlende Heimat ersetzen.“

Der geistesgestörte Teil der Deutschen sieht eine Erlösung darin, unter den migrantiv-toxischen Menschenfluten zu ersaufen, was ihnen in ihrem Fiebertraum als „Heimat“ erscheint. Schümer:

„Die Nachgeborenen eint das Gefühl einer nationalen Schuld – was einer funktionierenden Heimat im Wege steht. Also suchen sie woanders Erlösung, indem sie sich etwa hingebungsvoll um heimatlose Flüchtlinge kümmern.“

Selbst die triumphierenden Invasoren wundern sich gemäß Schümer, dass die Deutschen, diese bedrohte Art, so verzückt-entrückt ihren Artentod ersehnen:

Migranten staunen darüber, wie tief das Unbehagen der im Ausland oft bewunderten Deutschen an ihrer kaputten Heimat immer noch sitzt. Es ist kaum ein gemeinsamer Nenner vorhanden, an dem wir uns ausrichten können – außer der rituellen Kollektivanklage.“ (WELT)


Das „Volksbegehren: Rettet die Bienen und die Bauern!“ hat das Quorum zur Zulassung erreicht. Erstaunlicherweise benutzt der Aufruf den quasi verbotenen Wortteil „Volk“, was beweist, dass, wenn es um viel geht, der verteufelte Begriff ausgegraben wird. Massenmörder Josef Stalin nannte seinen Vernichtungskrieg „großer Vaterländischer Krieg“, um die Massen zu mobilisieren, obwohl er das Vaterland offiziell abgeschafft und durch ein sowjetisches Weltbürgertum ersetzt hatte. Das „Volksbegehren rettet die Bienen …“ wurde von den GRÜNEN, von der ÖDP (Ökologische Partei), vom LBV (Landesbund für Vogelschutz) und von OMNIBUS (Direkte Demokratie) initiiert. Ein Kernsatz im Aufruf lautet: „Wir müssen dem Artenschwund und dem Höfesterben ein Ende setzen.“ Es werden u.a. „30 Prozent Ökolandbau bis 2030, ein großflächiger Biotopverbund“ gefordert. Diese löblichen Forderungen pervertieren aber die Forderer selbst. Die GRÜNEN wollen gemäß Claudia Roth zu den die Hälfte unseres Landes besetzenden 40 Millionen Fremden mindestens weitere 70 Millionen hereinholen. Das offizielle Todsiedlungsprogramm der EU will den restlichen Lebensboden der BRD mit Fremden zupflastern, obwohl bereits die Hälfte für das Invasionsprogramm baulich und infrastrukturell versiegelt werden musste und dadurch das beklagte Artensterben entstanden ist. Die EU verlangt, dass die BRD zur vorhandenen Gesamtbevölkerung von 82 Millionen (davon 40 Millionen Fremde) mindestens 200, eher 300 Millionen neue Fremde aufnimmt. Afrika mit über 30 Millionen qkm Land ist 85 Mal so groß wie die BRD, aber Hunderte Millionen Neger sollen in unser Restland geholt werden, wodurch der Rest aller Tier- und Insektenarten, die von den Volksbegehrern geschützt werden sollen, vernichtet werden. Diese Volksbegehrer verlangen nicht die Deportation der die Arten tötenden fremden Massen, sondern unendlich viele neue toxische Flutwellen. Das ist so, als verlange jemand zur Körperentgiftung eine Botulinumtoxin-Ernährung. Ebenso krank sind die Klagen über Wohnungsnot, ohne die Migrationspolitik umkehren zu wollen.
Nur Geistesgestörte können angesichts dieses Vernichtungsspektakels schreiben:

„Vielleicht lässt sich das Artensterben sogar noch umkehren.“

Die FAZ zynisch:

„Über die Getreideproduktion in Afrika dürfte mancher ‚Bienenretter‘ besser Bescheid wissen als über die vor der eigenen Haustür.“

Die Zuwanderungsextremisten des ORF jammern heuchelnd:

„Insekten sind auf dem Weg auszusterben. Das könnte zum Kollaps der Ökosysteme führen. Nicht nur Schmetterlinge, Bienen, Wespen und Käfer sind betroffen. Auch das Vogelsterben ist gewaltig. Nur noch halb so viele Feldlerchen.“

Dass die deutsche Menschenart bei uns bereits zur Hälfte nicht mehr existiert und der Rest auch noch verschwindet, stört dabei nicht. Weltweit ist der Anteil der weißen Europäer auf 11 Prozent der Weltbevölkerung gesunken. In 30 Jahren werden es nur noch 6 Prozent sein. (ZEIT) Aber nur die Weißen erhalten keinen Minderheitenschutz. Das ist der wirkliche Rassismus!
Der Afrika-Beauftragte der Bundesregierung, Günter Nooke (CDU), zog das Feuer der Migrationsextremisten auf sich, weil er öffentlich sagte: „Afrika ist anders“ und vorschlug, „Territorium in Afrika zur Ansiedlung von Migranten durch die EU zu pachten.“ Der Fachverband Afrikanistik e.V. forderte Nookes Entlassung, weil Afrika nicht anders sei als die BRD (bald wird das zutreffen) und weil er Afrikaner zitierte, die „die Kolonialzeit für Afrika als weniger schädlich erachten als der Kalte Krieg“. (WELT) Dass Afrika „anders“ ist, sagt nicht nur US-Präsident Trump, der Afrika eine „Kloake“ nennt, sondern Schwarze Persönlichkeiten wie Prof. Keith Richburg („Elendskontinent“) oder Professor Jean-Pierre Bekolo („Wir brauchen wieder weiße Kolonisation, wir schaffen es nicht“)
Wir haben eine kleine Chance: Der Untergang der Merkel-EU hat den Untergang des Fiebergebildes BRD zur Folge.

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , | Kommentare deaktiviert für Nur der Tod der Merkel-BRD kann das Gesamt-Artensterben verhindern

Kommt nach Dresden! Am 15.2. um 19 00 zum Gedenken

Posted by deutschelobby - 14/02/2019


oder gesichert bei

Am 14.02.2019 veröffentlicht

Zum Gedenken an den furchtbaren Bombenterror der Allierten auf die Stadt Dresden findet morgen um 19:00 Uhr eine Veranstaltung vom Bündnis „Dresden Gedenken“ statt.
Ich werde dort sein. Ihr auch?
Der TREFFPUNKT befindet sich um 18:30 UHR am so genannten „SKATEPARK“ an der LINGNERALLEE, auf Höhe des Dresdner Rathauses.

Posted in Gedenken an Opfer Dresden, Gedenktag, Kommt nach Dresden! Am 15.2. um 19 00 zum Gedenken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kommt nach Dresden! Am 15.2. um 19 00 zum Gedenken

infernales EU-System stürzt in die „Hölle“… „Fragen des BRD-Schicksals“

Posted by deutschelobby - 08/02/2019


 

Nicht die Briten, Herr Tusk, sondern ihr infernales EU-System stürzt in die „Hölle“. Merkel, das schlimmste und hirnloseste Verbrecher-Modell der Weltgeschichte, hat, das zeigt sich schon jetzt, so ziemlich alles vernichtet, was sich die BRD-Deutschen in 60 Jahren geschaffen haben. Die BRD ist kaum mehr existenzfähig – die Schuldenbombe geht erst noch hoch. Die Schulen wurden multikulturell geschliffen und erzeugen fast nur noch Analphabeten. Die Konsequenzen der Merkel-Verbrechen werden erfreulicherweise auch den Mutti-Wahlverein treffen, der mit der „Mutti-Fortsetzung“ unsere Zerstörung zu Ende bringen wird. Der Rest der BRD-Systembande (SPD-Linke-Grüne-FDP) ist auch nicht besser.
Das Merkel-Monster weiß, dass wir in dem neu entstehenden Europa wegen ihrer Verbrechen nur noch von Feinden umgeben sein werden. Die Bundeswehr bietet keinen militärischen Schutz, denn sie ist nicht mehr einsatzfähig, außer beim Ringelreihentanzen in Umstandsmoden. Wirtschaftlich sind wir nach der EU-Explosion durch die forcierte Generaldummheit des deutschen Nach-wuchses zu keiner Leistung fähig, deshalb muss sich die BRD ihren Feinden technisch ausliefern, was Merkels überfressener Wirtschaftsminister zu folgendem Aha-Elebnis brachte: „Altmaier warnt vor wachsendem Einfluss Chinas und Amerikas bei der Vorstellung eines bereits kontrovers debattierten Plans für eine ‚Nationale Industriestrategie 2030‘ in Berlin.“ (FAZ, 06.02.2019, S. 1) Wie bitte, sogar der Globalismus soll in der Not einer Nationalstrategie weichen? Zu spät.
Der FAZ-Beitrag „Fragen des Schicksals“ von Andreas Ross thematisiert das BRD-Ende. Die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) suche für die BRD nach „einer strategischen Autonomie“ in Europa. In ihrer verzweifelten Lage vereinbarte Merkel mit „Freund“ Macron (Präsident auf Abruf) mit dem Deutsch-Französischen-Vertrag, dass „beide Länder im Falle eines be-waffneten Angriffs sich militärisch Hilfe leisten“. Wer sind die Angreifer, sind wir nicht nur von „Freunden“ umgeben?  Die Lügen platzen. Die BRD ist das in Europa am meisten gehasste System, die, wie ein unsympathischer Freibierspender, einen Tritt bekommt, sobald das Spendiergeld ausgegangen ist. „Jetzt kippt die Stimmung im gesamten Euro-Raum“ und die Defizite wachsen dramatisch („80 Mrd. Euro-Loch“). Militärischer Schutz wurde vom Merkel-BRD-System angesichts der künstlichen Exportüberschüsse schon lange nicht mehr als als notwendig erachtet und das Geld in die Migration gesteckt. Jetzt haben wir weder Verteidigung noch Wirtschaftskraft, was Merkel zu folgendem Eingeständnis brachte: „Man wird nur dann international Fußabdrücke hinterlassen, wenn man auch wirtschaftlich mithalten kann.“ Doch das ist nach Ross Wunschdenken, denn „das vor Selbstbewusstsein strotzende China investiert auf allen Kontinenten Milliarden, um sein autoritäres Modell zu verankern, das autoritäre Russland denkt in Einflusszonen und Amerika zieht sich zurück.“ Man könnte Merkel fast bemitleiden, dass sie in dieser hoffnungslosen Lage nur noch beim „Hinterlader“ Macron militärischen Schutz suchen muss. Ross: „Südosteuropa ist ein Pulverfass. EU und Nato werden nach dem Brexit mit 21 Mitgliedstaaten weniger als ein Fünftel der Nato-Verteidigungsausgaben aufbringen. Die ‚Europäische Armee‘ ist Utopie. Laut SWP kann die EU ihre Interessen und Werte nicht wirkungsvoll vertreten.“ (FAZ, 06.02.2019, S. 8) Um „nuklearen Schutz“ bat schon Kanzler Helmut Schmidt seinen Freund, den damaligen französischen Präsidenten François Mitterrand. „Laut Geheimprotokoll vom Dez. 1985 lehnte Mitterand ab. Er scheute das Risiko, für die Verteidigung Deutschlands zu sterben.“ (SPIEGEL Nr. 50/2016, S. 56) Und damals war die BRD bei weitem nicht so verhasst wie die heutige Merkel-BRD.
Verzweiflung, denn Merkels widerlicher Vasall Donald Tusk wünschte gestern als EU-Ratspräsident der Hälfte der Briten wegen ihres Brexit-Votums „einen Platz in der Hölle!“  Dazu Nigel Farage: „Ich sah die Angst in Junckers und Barniers Ge-sichtern.“ Farage auf Twitter: „Nach dem Brexit werden wir befreit sein von nichtgewählten, arroganten Tyrannen wie Tusk. Das ist der Himmel, nicht die Hölle.“ DUP-Sprecher Sammy Wilson, Koalitionspartner von May, auf Twitter: „Donald Tusk brachte erneut seine Missachtung gegenüber 17,4 Millionen Briten zum Ausdruck, die für die Flucht aus der korrupten EU stimmten. Dieser teuflische Euro-Wahnsinnige versucht sein Bestes, Britannien in EU-Ketten und unter der Kontrolle der Bürokraten zu halten. Tusk und seine arroganten EU-Verhandler haben das Feuer der Angst geschürt, um das Ergebnis der Volksabstimmung umzukehren. Dadurch verstärken sie nur den Widerstand jener, die sich mit der Brexit-Wahl von diesem den Dreizack schwingenden Geheimbund befreien wollen.“
Die Merkelsche Hass-Hetze gegen die Briten, geboren aus Verzweiflung, bringt uns dem Krieg näher. Nur für den Versuch, den tödlichen Globalismus und die verheerenden Völkerverschiebungen am Leben zu erhalten, Wahnsinn!

Posted in Allgemein, infernales EU-System stürzt in die "Hölle"... "Fragen des BRD-Schicksals" | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

Die Justiz nimmt uns ernst! Recht & Wahrheit – Ausgabe 042

Posted by deutschelobby - 08/02/2019


oder gesichert bei

Am 07.02.2019 veröffentlicht

Recht und Wahrheit ! … mehr als nur eine Zeitung! https://rechtundwahrheit.net
recht-und-wahrheit@protonmail.com
Telf.: 05686 9303897

Posted in Die Justiz nimmt uns ernst! Recht & Wahrheit – Ausgabe 042 | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Justiz nimmt uns ernst! Recht & Wahrheit – Ausgabe 042

Das Systemsyndikat enthüllt Merkels Tötungspakt und entlarvt AfD-Verräter

Posted by deutschelobby - 06/02/2019


Ausgabe 033 – 05. Februar 2019
FAZ beweist: Merkel will uns töten
FAZ beweist: Merkel will uns Deutsche vernichten!

Das Systemsyndikat enthüllt Merkels Tötungspakt und entlarvt AfD-Verräter

Gestern enthüllte die System-FAZ in zwei Beiträgen, gewollt oder un-gewollt, dass Merkel sozusagen ein Programm zur Deutschentötung verfolge. In einem dritten Beitrag wird Gauland als Systemler entlarvt.
Der Beitrag von Philipp Plickert „Mehr Entwicklungshilfe erhöht Bereit-schaft auszuwandern“ entlarvt die Fluchtursachenbekämpfungs-Lüge. Die Studien, auf die er sich bezieht, belegen faktisch und logisch, dass mit Entwicklungshilfe „Fluchtursachen“ nicht bekämpft werden können. Im Gegenteil, die Flut wird damit erhöht. Zudem würde die Wirkung dieser Mittel, wenn überhaupt, erst in ferner, ferner Zukunft ein wenig erkennbar werden. Plickert zieht anhand von vier internationalen Studien folgendes Fazit:

„Ein steigendes Bruttoinlandsprodukt in den ärmsten Ländern setzt mehr Auswanderung in Gang. Erst ab einem gewissen Einkommen können Menschen die teure weite Reise und Schlepperdienste bezahlen. Die Zahlen verdeutlichen, dass bei steigenden Einkommen die Migration aus Afrika nach Europa zunehmen wird, der hiesige Wohlstand hat eine gewaltige Anziehungskraft. Ob Entwicklungshilfe überhaupt nennenswert mehr Arbeitsplätze schaffen kann, bezweifeln viele Entwicklungsökonomen. Von heute 1,3 Milliarden Menschen wird sich Afrikas Bevölkerung bis 2050 auf 2,5 Milliarden verdoppeln. Jedes Jahr wächst sie um fast 30 Millionen. Auch auf Flüchtlingsströme hat höhere Entwicklungshilfe keinen klar bremsenden Effekt. Erst nach längerer Zeit könnten die Flüchtlingszahlen durch diese Hilfe zurückgehen. Die erfolgreichste Politik, um ein Ansteigen der Zahlen in Europa zu reduzieren, scheint daher, die Nachbarländer in der Krisenregion bei der Aufnahme von Migranten und Flüchtlingen zu unterstützen. Der Oxforder Entwicklungsökonom Paul Collier argumentiert: ‚Europa hat zu wenig Geld für die Versorgung in den Flüchtlingslagern der Syrer im Libanon und Jordanien ausgegeben, das ist eine Schande. Stattdessen wurde für jene Flüchtlinge, die sich bis nach Europa durchschlugen, ein vielfach höherer Betrag ausgegeben, obwohl diese nicht die Bedürftigsten waren‘. Die Ergebnisse der Untersuchungen zeigen, dass selbst eine Verdoppelung der Entwicklungshilfe die Auswanderung kaum senken würde.“

(FAZ, 04.02.2019, S. 16) Merkel benutzt also auch die Lüge von der „Fluchtursachenbekämpfung“ zur Flutsteigerung.
In einem weiteren Beitrag fordert der Systemschleimer, Professor Dr. Peter Graf Kielmansegg, dessen Vater zu den 20.-Juli-Verrätern gehörte, „über Migration zu reden“, aber nichts dagegen zu tun, könnte man resümieren. Er gibt zu, dass wir im wahrsten Sinne des Wortes von Merkel vernichtet werden, aber als Medizin gegen unseren migrantiven Krebsbefall empfiehlt er, „in einer Sprache der Mitte“ darüber zu reden. Wir müssten unseren Untergang akzeptieren, eine Rettung in der Demokratie könne es nicht geben, da alle Gesetze für die Invasoren und gegen unsere Existenz gemacht seien. Kielmansegg:

„Alle Verträge sind darauf angelegt, Migranten Rechte zu verleihen und die Einwanderungsstaaten in die Pflicht zu nehmen. Zudem gibt es eine stetige Dynamik, dieses Normennetz dichter zu knüpfen. Der UN-Migrationspakt ist das jüngste Beispiel dafür. Somit haben Rechtstreue Demokratien die Fähigkeit weitgehend eingebüßt, auf die Migration, auch wenn es sie existentiell herausfordert, steuernd einzuwirken.“ Kielmansegg gibt auch zu, dieses Deutschentötungs-Programm könne zur Revolution führen: „Kein Konflikt hat die zweite deutsche Demokratie so gespalten wie der über die Grenzen der Einwanderung. Das Faktum bleibt, dass Zuwanderung Demokratien in Konflikte stürzen kann, derer der demokratische politische Prozess nicht mehr Herr wird.“

Der Systemschleimer weiß zwar, dass nur eine „strategische Konzeption zum Erhalt des Eigenen“ (Volkserhalt) rettungsweisend wäre. Aber uns „als Volk zu erhalten“ ginge nur über die millionenfache Deportation der Eindringlinge, auch um Chaos und blutige Revolutionen zu verhindern. Kielmansegg verbrämt die Notwendigkeit des „Erhalts des Eigenen“ mit Geschwafel:

„Nötig ist eine strategische Konzeption, die die Bereitschaft zu helfen mit dem Willen zur Behauptung des Eigenen verbindet. Alles andere würde unsere Demokratie zerreißen.“

(FAZ, 04.02.2019, S. 6) Mit „Mitte-Geschwafel“ will er uns unsere Ausrottung schmackhaft machen.
In einem weiteren FAZ-Beitrag wird Bezug auf die Überwachung des AfD-„Flügels“ (Höcke) durch den Verfolgungsgeheimdienst „Verfassungsschutz“ (VS) genommen. Gemäß VS sehe Gauland, wie Höcke,

„Deutschland als Opfer einer Verschwörung, weil Merkel etwas gegen das deutsche Volk habe.“

Gauland beschuldige Merkel,

„den unumkehrbaren Bevölkerungsaustausch herbeizuführen und die Deutschen für die Einwanderer arbeiten zu lassen.“

Wie Höcke, trete

„Gauland ebenfalls für den Erhalt des Volkes als organische Einheit ein, doch mit Höcke sei er nicht gleichzusetzen.“

D.h., Gauland und seine Bande sind beim System, wollen mit nationalen Phrasen die Massen für eine Merkel-Partei einlullen. Gauland, wenn er nicht bei gleichen Aussagen mit Höcke gleichgesetzt wird, operiert also unter falscher Flagge. Allerding müssen die FAZ-Schreiberlinge zugeben, dass

„die Leute vom rechtsnationalistischen Höcke-‚Flügel‘ heute in der Partei viele und einflussreich sind.“

(FAZ, 24.01.2019, S. 3)

Posted in Das Systemsyndikat enthüllt Merkels Tötungspakt und entlarvt AfD-Verräter | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 1 Comment »

Serie Geschichte historisch…Ostpreussen…der Einfall der russischen Bestien…Es geschah, als die Leberblümchen weinten

Posted by deutschelobby - 05/02/2019


Aus den Berichten ehemaliger Allensteiner Kinder über den Russeneinfall

Ich berichte, bevor wir alle nichts mehr erzählen können. Ich berichte, damit keiner sagen kann, das hat es nicht gegeben. Ich berichte so, wie es sich zugetragen hat. Ich berichte, damit die Opfer einen würdigen Platz in unserer Mitte bekommen. Wir haben überlebt, also haben wir noch eine Aufgabe zu erfüllen und die heißt berichten.“

Mit diesen Worten leitet der Allensteiner Günter F. Gerwald-Gendritzki einen Erinnerungsband an das Grauenhafte ein, das er in dem Inferno erlebte, das über seine Heimatstadt hereinbrach – vor nun genau 70 Jahren! In dem Band berichtet er in Erfüllung seiner selbst gestellten Aufgabe über den Horror, der für den damals Siebenjährigen das Ende einer behüteten Kindheit bedeutete und ihn, wie er nach einem gravierenden Erlebnis feststellen musste, zum frühen Erwachsenen werden ließ.

Ich habe diese Stelle bewusst aus dem Buch gewählt, weil dieses in seiner Erinnerung nie gelöschte Ereignis wohl ein ausschlaggebendes Motiv war, das ihn und seinen jüngeren Bruder Klaus Dieter zu dieser Dokumentation zwang, der auch zehn weitere ehemalige Leidensgefährten aus Allenstein ihre Erinnerungen beisteuern. Der Autor hat ihr den Titel „Als die Leberblümchen weinten“ gegeben, und er begründet ihn so: „Die Leberblümchen waren die ersten Blumen, die wir inmitten des Elends sahen. Als der Schnee durch die ersten Sonnenstrahlen tagsüber etwas schmolz und die Leberblümchen Leberblümchen Tautropfen auf ihren blauen Blüten hatten, sah es aus, als würden sie weinen.“ Ich bekam das Buch von ihm im April vergangenen Jahres zugesandt, es ließ sich aber damals nur schwer in die Thematik unserer Familienseite einbringen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, denn sein Bericht fügt sich nahtlos in unsere termingemäße Auflistung des Geschehens vor 70 Jahren ein, mit der wir auch den nicht mit einer so schweren Erinnerungshypothek belasteten Lesern die kaum fassbaren Vorgänge transparenter machen wollen.

Sie versuchten noch mit einem Zug vor den Russen zu fliehen, der siebenjährige Günter und sein vierjähriger Bruder mit ihrer Mutter aus der Kleeberger Straße in Allenstein, aber die Eroberer waren schneller. Auch der Bunker, in den sie geflüchtet waren, bot keinen Schutz.

„Es war am Mittwochvormittag, als mit lautem Getöse die Bunkertüre aufgerissen wurde und sowjetische Soldaten mit MPs im Anschlag in den Bunker rein brüllten. Ich hörte nur ,Dawai, Dawai‘. Wir zitterten vor Kälte wie vor Angst. Die Frauen und Kinder links, die Männer rechts, bewacht von der Soldateska. Wir wurden aller Uhren und Schmuckstücke beraubt, die Russen schlugen auf die Frauen ein, die nicht schnell genug ihre Eheringe vom Finger bekamen. Ein Mann mit einem Goldzahn wurde mit dem Gewehrkolben so ins Gesicht geschlagen, dass er mehrere Zähne verlor. Er schrie, bis ihn einige Schüsse verstummen ließen.

Es war eine Vorahnung von dem, was noch kommen sollte. Frauen und Kinder wurden in das Gebäude der Eichendorff-Schule getrieben, das als Reservelazarett gedient hatte.

„Wir begannen sofort mit den Decken, die da herum lagen, Mutter und die mit uns geflohene Tante Edith zuzudecken. Wir Kinder haben uns groß davor gesetzt, so dass man von unten die Frauen nicht sehen konnte. Mit Beginn der Dunkelheit begannen dann die entsetzlichen Gräueltaten. Die Schule war voller Sowjets. Die stürmten in die Zimmer und rissen die Frauen und Mädchen auf die Flure und in den Keller zur Massenvergewaltigung.

Ihre Schreie waren grauenhaft, ich hielt mir die Ohren zu und trotzdem war alles zu hören. Stunde um Stunde gingen die Verbrechen weiter. Wir Kinder konnten unsere Frauen gut mit unseren Körpern schützen, indem wir uns drauf legten. Grauenvolle Szenen spielten sich ab, die sich in der nächsten Zeit immer wiederholten.

Am nächsten Morgen wurden etwa 300 Frauen und Kinder zu einem Treck zusammengestellt, den die Russen mit ,Dawai, Dawai‘ antrieben. Unsere Frauen sagten: ,Das ist nicht gut, das geht jetzt in die Gefangenschaft nach Russland, nach Sibirien!‘ Hoffnungslosigkeit machte sich breit. Eine tagelange Odyssee begann, der Treck wurde aus Allenstein heraus nach Stabigotten getrieben.

Nicht alle Frauen und Mädchen traten an. Sie waren über Nacht erfroren oder den Verletzungen der Vergewaltigungen erlegen.

Weiter, weiter. Wir waren so erschöpft, dass wir keine Regung zeigen konnten. Abwechselnd wurden mein Bruder oder ich von meiner Mutter auf dem Rücken getragen. Wir kamen an einem Gasthof an, und es sollte die Nacht werden, in der ich erwachsen wurde. Wir wurden auf verschiedene Räume verteilt und waren gerade eingeschlafen, als es draußen lärmte. Die Türe flog auf, und die Russen standen vor uns.

Mit vorgehaltener Waffe wurde meine Mutter zum Mitgehen gezwungen. Ich hatte noch die schrecklichen Stunden in Allenstein im Kopf und befürchtete Schlimmes. Es dauerte nicht lange, und ich hörte meine Mutter schreien.

Als sie meinen Namen rief, hielt ich es nicht mehr aus. Ich rannte in den Saal und schmiss mich gegen den auf meiner Mutter liegenden Russen, der seitlich runter flog. Ich nahm meine zitternde Mutter an die Hand und ging mit ihr aus dem Raum. Dort klammerten mein Bruder und ich uns fest an die Weinende, damit sie endlich zur Ruhe kam. Dass die verdutzten Russen meine Mutter und mich gehen ließen, war wirklich ein Wunder!

Die hätten mich auch erschießen können. In dieser Nacht verlor ich meine Kindheit, seit dieser Nacht hatte ich gegenüber meiner Mutter einen Beschützerinstinkt entwickelt, der ein Leben lang anhielt. Wir wurden so Vertraute für alle kommenden Situationen.“

Und von denen gab es noch genug in seinem jungen Leben, das erst nach sieben Jahren in Düsseldorf in feste Bahnen kam. Herr Gerwald-Gendritzki gab das Buch in eigener Regie heraus, es fand sofort Resonanz und ist leider schon vergriffen, eine Neuauflage scheint möglich. Im Augenblick arbeitet der Autor an einem Ergänzungsband, denn er sieht seine Aufgabe noch lange nicht erfüllt.

(Günter F. Gerwald-Gendritzki, Laacher Weg 44 in 40667 Meerbusch,

Telefon 02132/915832,

E-Post: g.f.gerwald@web.de) R.G.

Posted in Audio, Deutsche Geschichte, Deutsche Opfer, Deutsche Reich, Ostgebiete, Ostpreussen, Preussen, Vertriebene | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Serie Geschichte historisch…Ostpreussen…der Einfall der russischen Bestien…Es geschah, als die Leberblümchen weinten

30.01.2019…Ursula Haverbeck an das Westfalenblatt

Posted by deutschelobby - 04/02/2019


Leserzuschrift

zur Ausgabe Nr. 20 des Westfalen-Blattes, 24.01.2019

„Rechte Gesinnung, rassistisches Gedankengut, Gewalt gegen

Andersdenkende nehmen zu.“

So lesen wir es seit Monaten immer wieder, im Westfalen-Blatt, zum Beispiel den oben zitierten Satz am 24. Januar 2019. Er wird gebracht in einem Artikel von einer Bärbel Hillebrenner über den Landrat Erich Hartmann, der von 1933 bis 1945 Landrat in Herford war.

In der Galerie des Kreishauses Herford hängen Bilder aller Landräte von 1816 bis heute. Nur einer fehlt: Erich Hartmann. Er sei als Nationalsozialist nicht würdig mit seinem Bild im Kreishaus geehrt zu werden. (Frau Hillebrenner schrieb natürlich Nazi, noch nicht einmal richtig NaSo.)

Liebe Landsleute, Männer wie Frauen,
Bauern, Industriearbeiter oder Akademiker,

kann mir irgendwer erklären, was denn rechte oder linke Gesinnung, die es dann ja auch geben muß, ist?

Und wieso soll ausgerechnet die rechte, also doch dem Wort nach die richtige, rechtschaffende Gesinnung gefährlich, ja, strafbar sein?

Der jetzt, am 7. Januar, auf offener Straße überfallende und schwer Verletzte Bundestagsabgeordnete, Frank Magnitz (66 Jahre), hinter dem in der drittgrößten und vielleicht bald zweitgrößten Partei AfD Millionen Wähler stehen, gilt mitsamt der AfD als Rechter, von rechter Gesinnung. Der Schlägertrupp müßte demnach links sein. „LinkerGesinnung sein“ hieße es dann „gewalttätig sein“. Ist das immer so? „Rechter-Gesinnung-sein wäre demnach dann gefährdet sein. Aber in den Medien gilt rechte als böse und links?

Links ist böse – sie sieht es für den Bürger aus, dem „links“ brüllt unentwegt bei jeder Gelegenheit „Nazi raus“ und damit meinen sie die Deutschen, die deutsch bleiben wollen. Die sollten aus ihrem eigenen Land verschwinden. Die ca. 15 Millionen Heimatvertriebener haben als schon hinter sich (1945/46).

Noch verwirrender und unsachlicher ist „rassistisches Gedankengut“. Dazu braucht es die Kunst des Gedankenlesens, singen wir doch: „die Gedanken sind frei, kein Mensch kann sie wissen“. Jetzt erfahren wir, daß Gedankenleser sogar erkennen können, ob die Gedanken rassistisch sind. Weil das ja als strafbar gilt, kann das für rassistisch Denkende ganz schön gefährlich werden. Aber wieso denn? Na klar, es heißt doch in diesem Lied: „meine Gedanken durchbrechen die Schranken und Mauern entzwei“. Das ist doch wirklich gefährlich! Fragt sich nur, für wen gefährlich?

Daß die Gewalt gegen Andersdenkende zunimmt, ist eindeutig, das sieht man schon an dem Attentat auf einen AfD-Bundestagsabgeordneten und aus dem Vorgehen gegen legal gegründete Oppositionsparteien, obgleich es sich bei einer politischen Opposition, mit den gleichen Rechten, wie die Regierungsparteien, um einen Grundpfeiler eines demokratischen Staates handelt. In dem Augenblick, wo sie groß geworden sind und für die Vormachtstellung der Regierungsparteien gefährlich werden, da versuchen diese alles, um sie verbieten zu lassen. Am einfachsten ist das, indem man die politischen Konzepte einer Oppositionspartei für verfassungsfeindlich erklärt. Damit stehen sie nicht auf dem Boden unserer Verfassung. Da bedeutet, die dürfen nicht zur Wahl antreten und müssen verboten werden, als Verfassungsfeinde.

Das könnte ihnen gleichgültig sein, denn es betrifft sie nicht, da wir gar keine Verfassung haben, auf der sie stehen könnten.

Sie richten sich nach den Grund- und Freiheitsrechten, die im Auftrag und nach Genehmigung der Siegermächte 1949 als Grundlage der BRD verkündet wurden.

Wohlgemerkt, daran halten sich die Oppositionsparteien. Die etablierten antideutschen Parteien verkünden ein Zensurgesetz nach dem anderen, obwohl es eindeutig heißt in diesen Freiheitsrechten: Die Meinung, die Forschung, die Presse sind frei. Eine Zensur findet nicht statt.

Also kann es auch kein Verbot für Bücher, wie „Wahrheit für Deutschland“, wie seinerzeit von dem Politologen Udo Walendy der „Der Auschwitzmythos, Legende oder Wirklichkeit“ von dem Juristen Dr. Wilhelm Stäglich geben. Gab und gibt es aber!

Wo bleibt die Rechtsprechung? Talmudische Rabulistik hat an deutschen Gerichten nichts zu suchen, auch keine Gesinnungsschnüffelei, und Gedankenlesen auf Grund hellseherischer Fähigkeiten, auch nicht.

Im Jahre 2019 können wir Bürger in 3 Landtags- und einer Europawahl im Mai, diesem gewaltigen antidemokratischen Spuk, der sich auch noch für tolerant hält, ein Ende bereiten, ganz friedlich, ganz legal.

Da die Gewalt gegen Andersdenkende zunimmt, wird es um so wichtiger „die Erinnerung an die Schreckenszeit der Nazis wach zu halten“, so heißt es weiter im Kommentar zum oben erwähnten Artikel.

Verschwiegen wird – wie immer – wer bereits im März 1933, 2 Monate nach Regierungsübernahme durch die Nationalen Sozialisten Deutschland den Krieg erklärte. Das war groß aufgemacht, in der englischen Zeitung The Daily Express, 24. März 1933 zu lesen.

Natürlich wurde das auch als Fälschung erklärt, doch der Zeitungsverlag schickte die Originalausgabe. Die Kriegserklärung stammte vom Weltjudenrat.

Die sehr sachliche Begründung, warum die Fortsetzung des Krieges gegen Deutschland erforderlich sei, gibt Wladimir Jabotinsky 1934.

Wladimir Jabotinsky, Führer der radikalzionistischen Revisionisten in Prag 1934 vor der Pressekonferenz in der Sitzungshalle des Weltkongresses der Zionisten:

„Seit Monaten führt die jüdische Gemeinde den Kampf gegen Deutschland und nun werde ein geistiger und materieller Angriff der gesammelten Welt auf Deutschland einsetzen. Deutschland trachtet danach, wieder eine große Nation zu werden, seine verlorenen Gebiete und seine Kolonien wiederzubekommen. Die jüdischen Interessen indes würden eine totale Vernichtung Deutschlands verlangen. Im Ganzen wie im Einzelnen stelle Deutschland eine Gefahr für uns Juden dar.“

(Zitiert nach Paul Rassinier* in: ‚Die Jahrhundertprovokation’)
Rassinier, franz. Widerstandskämpfer, 2,5 Jahre in dt. Kl.

Wohlgemerkt, das habe nicht ich, auch nicht der französische Historiker Rassinier, sondern Jabotinsky hat das gesagt. Bei den Gerichtsurteilen wird das fast immer verwechselt und gilt dann als Beweis für den Antisemitismus der Angeklagten.

Es handelt sich bei solchen Aussagen jedoch eindeutig um Antigermanismus, woraus wiederum nicht geschlossen werden darf, daß hiermit Die jüdische Denkweise zum Ausdruck komme. Gleichzeitig handelten andere mit der Reichsregierung das Ha’avara-Abkommen aus zur Unterstützung der nach Palästina Auswanderungswilligen.

Jabotinsky war kein Außenseiter und Einzelgänger. Er war ein als Zionist anerkannter Vorkämpfer für den Staat Israel in Palästina.

„Die Anwendung von Gewalt gegen Andersdenkende“ wird weiter zunehmen, wenn weiterhin die Opfer diffamiert und bestraft, die Täter aber vielfach geschont werden.

Wir müssen zu Recht und Wahrheit zurückkehren und das verlangt als erstes die Abschaffung des Paragraphen 130 StGB.

Wer das fürchtet, belastet sich selber.

„Gewaltanwendung gegen Andersdenkende stört den öffentlichen Frieden und zwar schwer“

Ursula Haverbeck

.

https://endederluege.blog/

Posted in 30.01.2019...Ursula Haverbeck an das Westfalenblatt, Ursula Haverbeck | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 30.01.2019…Ursula Haverbeck an das Westfalenblatt

339. Neuschwabenlandtreffen Determinismus kontra Freier Wille zu Broers bedrohter Erfinder

Posted by deutschelobby - 28/01/2019


oder gesichert bei

Am 27.01.2019 veröffentlicht

339. Neuschwabenlandtreffen Determinismus kontra Freier Wille
zu Michael Leitners Interview
Dieter Broers bedrohter Erfinder
über Veto-Recht (Libet) ich bitte = ich habe Melatonin
Danke Markus 11,24
Peter Schmidt Berlin 18.01.2019
Mobil 01520 – 591 47 54
E-Post neomatrix.berlin@t-online.de

Posted in 339. Neuschwabenlandtreffen Determinismus kontra Freier Wille zu Broers bedrohter Erfinder, Neuschwabenland | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 339. Neuschwabenlandtreffen Determinismus kontra Freier Wille zu Broers bedrohter Erfinder

Kein Problem – Rechtsextrem!

Posted by deutschelobby - 28/01/2019


oder

Am 26.01.2019 veröffentlicht

Analyse des Zeitungsartikels der Thüringer Allgemeinen https://www.thueringer-allgemeine.de/… und einer Anfrage an die Thüringer Landesregierung
▶ Aufgrund der vielen Arbeit, Kommentare wegen Hassrede und/oder Gesetzesverstoß zu löschen, wird in Zukunft zu unseren Videos die Kommentarfunktion gesperrt. Kontaktaufnahme zu uns steht unter jedem Video.
➡ Kontakt zu uns / Tonträgerbestellung von Axel Schlimper: angela-schaller@protonmail.com
➡ Postfach: Angela Schaller Postfach 3 08 96508 Sonneberg

Posted in Kein Problem - Rechtsextrem! | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kein Problem – Rechtsextrem!

Auf ins neue Kampfjahr 2019! Recht und Wahrheit – Ausgabe 041

Posted by deutschelobby - 25/01/2019


Recht und Wahrheit

Am 25.01.2019 veröffentlicht
Recht und Wahrheit ! … mehr als nur eine Zeitung!
recht-und-wahrheit@protonmail.com
Telf.: 05686 9303897

Posted in Auf ins neue Kampfjahr 2019! - Ausgabe 041 | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Auf ins neue Kampfjahr 2019! Recht und Wahrheit – Ausgabe 041

WsK Folgen 59 und 60

Posted by deutschelobby - 25/01/2019


ODER

Posted in Wahrheit spricht Klartext, WsK Folgen 59 und 60 | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für WsK Folgen 59 und 60

 
%d Bloggern gefällt das: