Nikolai: In Dachau verurteilt…Jüdischer Zentralrat in Deutschland läßt keine Fragen zu…warum nur?


Am 9.12. wurde am Amtsgericht in Dachau über meinen Strafbefehl verhandelt. Die Staatsanwaltschaft forderte 180 Tagessätze plus 6 Monate Gefängnis auf 4 Jahre Bewährung.
Folgte der Richter dieser Forderung? Sprach er mich frei?

.

https://www.merkur.de/lokales/dachau/kz-gedenkstaette-dachau-volkslehrer-nikolai-nerling-holocaust-leugner-video-urteil-zr-13284597.html
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/dachau-amtsgericht-volkslehrer-volksverhetzung-urteil-1.4717075

✅ IBAN & BITCOIN
https://volkslehrer.info/unterstuetzen

✅ EXPRESSZEITUNG
https://www.expresszeitung.com/?atid=414
Über diesen Link gelangst Du zum Online-Shop der hervorragenden ExpressZeitung.
Ein Abo unterstützt meine Arbeit mit einer kleinen Provision – und das beste: Es kostet Dich keinen Cent mehr!

⏩ TELEGRAM – https://t.me/Der_Volkslehrer
⏩ INSTAGRAM – https://www.instagram.com/dervolkslehrer
⏩ NEWSLETTER – https://volkslehrer.info/klassenbuch
⏩ HEIMSEITE – https://volkslehrer.info/videos
⏩ E-POST – der-volkslehrer@protonmail.com
⏩ POST – Der Volkslehrer, Postfach 21 20 22, 10514 Berlin

NASA symbolisiert Migrations-Auslöschung mit Auslöschung durch Asteroiden


Ausgabe 169: Mittwoch, 13. Nov. 2019

 

 

Mit einem mythischen Indianer-Vergleich bezeichnet die NASA die Migration ebenso total tödlich wie der Einschlag eines Super-Asteroiden

NASA symbolisiert Migrations-Auslöschung mit Auslöschung durch Asteroiden

Am 20. Mai 1999 wurde im Rahmen der LINEAR-Himmelsüberwachung in Socorro (New Mexico) ein großer Asteroid (Planetoid) entdeckt, der die vorläufige Bezeichnung 1999 KW4 erhielt. Bei einem Erden-Einschlag würde der Asteroid alles Leben auf unserem Planeten auslöschen. Derzeit dürfte eine Kollision zwar nicht wahrscheinlich sein, aber wenn er durch seine schnelle Rotation durch den YORP-Effekt instabil wird, würde sich das Gefahrenpotential für die Erde sehr erhöhen. 2003 wurde der gewaltige Asteroid von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) nach dem mythischen Riesen der Mohegan-Indianer Moshup benannt. Am 27. August 2019 erfolgte eine Namensbestätigung durch die IAU. Dieser Name hat es in sich, denn die Sage erzählt: „Eines Tages rief der Riese Moshup seine Indianer zusammen und erklärte ihnen, dass eine neue Menschenart, mit heller Hau, sehr bald an ihrer Küste anlanden würde. Moshup warnte, sie nicht an Land gehen zu lassen, denn wenn sie es erlaubten, würde es bald kein indianisches Leben mehr geben. Kurze Zeit danach landeten die Weißhäute dort, wo Moshup davor gewarnt hatte, doch die Indianer hießen sie freundlich willkommen, seither ward Moshup nicht mehr gesehen.“ (Quelle) Dazu vermerkte der Express am 12.11.2019: „Die Indianer schlugen Moshups Warnung in den Wind und hießen die Neuankömmlinge an dem Ort, der fortan Plymoth Rock genannt wurde, mit Lebensmitteln willkommen, damit die ersten Kolonisten der Mayflower (1620) in der Neuen Welt den kalten Winter überstehen konnten. Die indianische Kultur und die indianische Bevölkerung Amerikas wurden in Folge ausgelöscht.“

„Moshup“ grüßt die kranken Welcome-Deppen

Die NASA benennt also einen potentiellen Erden-Vernichtungs-Asteroiden nach der indianischen Mythenfigur Moshup, der die Indianer davor warnte, artfremde Menschen in ihr Land zu lassen, weil das die Auslöschung ihrer eigenen Art zur Folge hätte. Somit stuft die NASA symbolisch den Migrations-Einschlag als ebenso vernichtend ein wie den Erden-Einschlag eines alles vernichtenden Asteroiden. An dieser Stelle ein verachtenswerter Moshup-Gruß an unsere „Welcome“-Deppen und politischen Migrations-Verbrecher. Dazu eine weitere Parallele: Lange bevor die Mayflower bei Plymoth-Rock anlandete, besuchten über Jahrhunderte hinweg die Wikinger diese Indianergebiete, errichteten sogar kleine Siedlungen als Handelsstationen. Die schöpfungskonform lebenden und handelnden Wikinger lehnten eine offene Migration in diese fremden Ethno-Gebiete ab. So waren sie für die Indianer „bereichernde“ Handelspartner als Gäste, und keine Migrations-Neubürger. Wahrscheinlich wäre das Verhältnis zu den Indianern auch durch die ersten Pilger (Puritaner) aus Mittelengland, die 1620 von Plymoth aus mit der Mayflower in See stachen, nicht beschädigt worden. Die christlichen „Pilgrims“ waren fleißig und bescheiden. Aber als Jakob Barsimson als erster Jude am 22. August 1654 mit der Peartree in Neu Amsterdam landete, niederkniete und seinem Jehova inbrünstig für die glücklich überstandene Überfahrt dankte, nahm das Unglück seinen Lauf. Die Barsimson nachfolgenden Juden wurden zunächst von den Puritanern wieder zurückgeschickt, weil sie die „jüdische Art, ohne Arbeit, aus dem Schweiß der anderen, Geld zu machen“ verachteten. (Dazu: Das Judentum entdeckt Amerika) Aber das währte nicht lange.

Durch die zunehmend intensiver werdende Kontrolle Amerikas durch die Juden mit ihrer Sklavenhandels-Industrie sollte die Prophezeiung des Moshup für die Indianer zur genozidialen Wirklichkeit werden. Interessant, dass diese frühglobale Macht in der Neuen Welt nicht nur die Indianer ihrer fast vollständigen Ausrottung zuführte, sondern auch die weißen Neubürger ethnisch zu vernichten trachtete. Wenn heute die Weißen Amerikas für ihre Überlebensrechte als Rasse demonstrieren wollen, dann wird das als „Rassismus“ strafrechtlich verfolgt. Nicht so bei den Schwarzen. Die Schwarzen durften und dürfen exklusiv ihre Rechte als Rasse einfordern. Der quasi schon zur Minderheit gewordenen weißen Rasse wird das nicht erlaubt. Noch deutlicher erkennt man das Programm der Weißen-Vernichtung am Beispiel des legendären Schwarzenführers Malik Shabazz alias Malcolm X, geboren als Malcolm Little, der die Trennung der Rassen verlangen durfte, während dieselben Rechte den Weißen verboten waren und sind. Malcom X trat noch während einer Gefängnishaft der Schwarzen-Organisation Nation of Islam bei und bekannte sich zur „echten schwarzen Kultur“, dabei wurden die von den Sklavenhaltern gegebenen Nachnamen abgelegt und mit einem X für den unbekannten afrikanischen Namen ersetzt. Im Juni 1964 sprach Malcom X in Harlem (New York) anlässlich der Gründung der „Organisation für Afro-Amerikanische Einheit“ (OAAU) vor Tausenden von Negern, wo er die rassische Absonderung von den Weißen forderte. Dafür gebührt ihm Dank für die Bewahrung der Schöpfungsordnung. Malcom X prangerte aber einen sog. „weißen Rassismus“ an, während er den „schwarzen Rassismus“ als Menschenrecht einforderte. Der Stolz, den die „Schwarzen Muslime“ mit ihrem Schwarz-Sein verbanden, ihre Kompromisslosigkeit und Radikalität, machte die Nation of Islam zu einem Sammelbecken für die schwarze Ghetto-Jugend.

Rassist Malcom X, weil er schwarz war, gilt er immer noch als Bürgerrechtler

Malcolm X trug mit der Idee der rassischen Absonderung, zunächst bei der Nation of Islam, wesentlich zum „Schwarzen Nationalismus“ bei, was zur „Black-Power-Bewegung“ der 1960er Jahre und zu „Black Lives matter“ von heute führte. 1964 brach Malcom X mit der Nation of Islam, die ihm zu korrupt und zu wenig rassebetont agierte.
Er kämpfte nunmehr mit der „Afro-Amerikanischen Befreiungsbewegung“ mit den Worten: „Immer wenn ich eine Religion sehe, die mich nicht für mein Volk kämpfen lassen will, sage ich: zur Hölle mit dieser Religion.“ Er ergänzte: „Der Islam ist die wahre Religion der schwarzen Menschheit, das Christentum ist die Religion der weißen Menschen.“ Natürlich vergewaltigte Malcom X damit die Lehren des Islam, um für seinen Rassenkampf eine göttliche Rechtfertigung in Anspruch nehmen zu können, da der Islam formal ja keine Rassen kennt. Im Juni 1964 rief Malcom X Tausenden von Anhängern in Harlem zu: „Jeder in der Karibik, ob Westindien oder Kuba oder Mexiko, irgendwo auf der Welt, der afrikanisches Blut hat, ist Afroamerikaner. Der Zweck der Organisation der afroamerikanischen Einheit besteht also darin, alle Menschen in der westlichen Hemisphäre afrikanischer Abstammung zu einer vereinten Kraft zu machen. Und wenn wir uns dann auf der westlichen Hemisphäre einig sind, werden wir uns mit unseren Brüdern im Mutterland auf dem afrikanischen Kontinent vereinen. Ich bin davon überzeugt, dass es das unveräußerliche Recht unseres gesamten Volkes ist, unser Schicksal zu kontrollieren. Wir sind entschlossen, die gemeinsame Zweckbindung unseres Volkes zu stärken, indem wir ein konstruktives Menschenrechts-Programm aufstellen, was bedeutet, dass jeder mit afrikanischem Blut Mitglied der OAAU, auch unsere Brüder und Schwestern vom afrikanischen Kontinent, werden kann.
Wir wollen alle afroamerikanischen Menschen vereinen. Afrika wird nicht schneller vorankommen als wir, und wir werden nicht schneller vorankommen als Afrika. Wir haben ein gemeinsames Schicksal und wir hatten eine Vergangenheit. Wir müssen Verbündete unter den Menschen suchen, die so aussehen wie wir. Es ist jetzt an der Zeit, dass wir aufhören, vor dem Wolf zu flüchten, um in den Armen des Fuchses Hilfe zu suchen. Wir müssen bereit sein, uns zu verteidigen, oder wir werden weiterhin ein wehrloses Volk sein. Wir behaupten, dass in den Bereichen, in denen die Regierung das Leben und das Eigentum unseres Volkes nicht schützen kann oder will, unser Volk das Recht hat, sich mit allen erforderlichen Mitteln selbst zu schützen.“

Das ist der Aufruf, die Trennung der Rassen sogar mit Krieg zu erreichen. Aber dennoch galt und gilt dieser natürliche schwarze „Rassismus“ als freiheitliche Bürgerrechts-Bewegung, während jeder Weiße bei Gebrauch solcher Worte lebenslänglich hinter Gitter landen würde. Daran erkennt man das offizielle Programm zur Vernichtung der weißen Rasse. Malcom X wurde am 21. Februar 1965 im Audubon Ballroom in Washington von einem sog. Nation-of-Islam-Anhänger (Thomas Hagan) mit 21 Schüssen getötet. So entledigt das System sich seiner schwarzer Rassisten, damit man die zur Zwangsvermischung benötigten Schwarzen weiterhin als „unterdrückte Minderheit“ gegen die Weißen in den Krieg schicken kann, und sie nicht, wie die Weißen, als „Rassisten“ verfolgen muss. Der Kampf gegen die Schöpfungsordnung, der Kampf zur Ausrottung der weißen Rasse, ist ein globaljüdisches Ziel, dem die National-Juden mittlerweile massiv entgegentreten. Eine neue Steigerung dieses Anti-Schöpfungs-Wahnsinns vollzog gerade die kanadische Historikerin Dr. Mary Rambaran-Olm. Sie forderte, „das Wort ‚angelsächsisch‘ als politisch inkorrekt abzuschaffen, denn der Begriff sei ‚verbunden mit der Ideologie weißer Vorherrschaft‘. Er sollte deshalb durch ‚early English‘ (frühenglisch) ersetzt werden.“ (Quelle)

Die Merkelisten sammeln und stauen gerade eine Großflut zu unserer Überlfutung auf dem Balkan, obwohl der ganz „normale“ Invasionseinfall sich auch in diesem Jahr wieder auf über 1,5 Millionen Eindringlinge bezifferte. Gestern berichtete ZDF-Frontal21 über die sich aufbauende Flut auf dem Balkan zur Auslöschung unserer Art, die mit der Kraft eines Asteroiden-Einschlags – nach „Moshup“ – über uns kommen soll. Frontal21: „Nach Schätzungen von Sicherheitsbehörden haben allein 2019 rund 25.000 Migranten Bosnien durchquert. Ihr Ziel: die EU. Ein Flüchtling: ‚Wir sind seit anderthalb Monaten unterwegs. Wir wollen versuchen, nach Italien zu kommen oder eben in irgendein anderes europäisches Land.‘ Jetzt überlegen sie, einen Schleuser zu suchen, der sie irgendwie nach Deutschland bringt.“

Die Moshup-Fakten: In der BRD leben mit Migrationsnachwuchs über 50 Prozent Fremde. Unser Gesundheitssystem dient quasi nur noch der Behandlung der eingedrungenen Artfremden. Unsere Umwelt krepiert, denn der für die Invasionen benötigte Wohnraum verlangt die Versiegelung unserer Restwälder, Restlandschaften und Agrarflächen. Von unserem drohenden Indianer-Ende gar nicht zu sprechen. Zudem benötigen wir für sie den Boden für mindestens 30.000 Windräder, um ihren Bedarf an Energie zu decken. Da Windräder aber den Strombedarf nicht mehr liefern können, muss für die eingedrungen Völkerwanderer für 300 Mrd. Euro Strom von ausländischen „CO2- und Atomschleudern“ gekauft werden.

Belgischer Geheimdienst findet Lehrbuch zur Judenausrottung – Panik bei Juden


Ausgabe 031 – 03. Februar 2019
Handschar-Division

Ehrenhafte Kämpfer: Muslimische Waffen-SS-Mitglieder (Handschar-Division). Welch ein Unterschied zu den heuten IS-Halsabschneidern.

Belgischer Geheimdienst findet Lehrbuch zur Judenausrottung – Panik bei Juden

Das Internetportal Gatestone-Institute, das zur Israellobby gehört und in 21 Sprachen publiziert, veröffentlichte nunmehr einen Panikbeitrag über aufge-fundene Lehrbücher, die in den belgischen Moscheen zur Erziehung der jungen Moslems verwendet werden.

Darin wird offen zur Tötung „aller Ungläubigen“ aufgerufen.

Dass in den Moscheen gelehrt wird,

„Schwule zu steinigen oder von hohen Gebäuden zu werfen“,

löste bei den Juden kaum Entsetzen aus.

Vielmehr war es die Hervorhebung der Juden als oberste Zielgruppe ihres Vernichtungsplans.

Gatestone:

„Die Texte der Lehrbücher beschreiben die Juden als ‚korrupte, böse und tückische Menschen‘. Der bewaffnete Dschihad wird zur individuellen Pflicht für jeden Muslim.“ Es handele sich um Geheimdienstberichte. Gatestone zitiert daraus: „Solche Handbücher sind dank der unbegrenzten finanziellen und technologischen Mittel des Missionierungsapparates Saudi-Arabiens und anderer Golfstaaten weit verbreitet. Die Handbücher wurden nicht nur in Belgien, sondern auch in den Nachbarländern gefunden.“ (Quelle)

Das heißt, das ist auch in der BRD bekannt. Nur werden bei uns alle Sicherheitschefs gefeuert, die uns schützen wollen, wie die FAZ berichtete.

Somit gilt die migrantive Mordlage weiterhin als „Bereicherung“.

Natürlich könnten wir Nationale uns freuen, dass die Dschihadisten besonders die Schwulen und die Juden als oberste Ausrottungsziele markiert haben, denn schließlich sind es diese beiden Gruppen, denen wir die migrantive Hölle besonders verdanken.

Die Abnormalen wurden in der BRD unangreifbar, weshalb sie perverse Forderungen, wie die Schleusenöffnung für Fremdinvasionen, durchzusetzen können.

Die globalistischen Talmudjuden üben ohnehin die Macht über ihre untertänigen Systempolitiker aus. Wie gesagt, wir könnten also schadenfroh sein, sind wir aber nicht.

Seit Jahrzehnten betreiben die Globaljuden planmäßig unsere ethnische Vernichtung durch Migration, was mittlerweile von höchster Rabbinerstelle in Israel bestätigt und angeprangert wird.

Im Schlepptau der Globajuden operiert der perverse Schwulenapparat, voran Volker Beck (Grüne), der ständig weibisch kreischt: „Begrenzung NEIN.

Wahrscheinlich verspricht sich Beck von den Invasionsmassen ein unerschöpfliches Reservoir zur Bedienung seiner perversen Neigungen und wischt den nach islamischen Recht anstehenden Hochhaussturz zur Seite. Triebhafte Perversion hat offenbar Vorrang. Und die Grüne Tarantel Claudia Roth will noch viel mehr als 70 Millionen zusätzliche Invasoren hereinholen, nämlich „alle, alle, alle!“

Die epidemischen Massenmorde, Massenvergewaltigungen und die Totalentrechtung der Deutschen gegenüber den Invasoren werden von den Krankdeutschen bejubelt und gefeiert.

Israel, das nationalistisch zwar nach einem Ausweg aus den Lügen sucht, aber sich nicht wagt, hat sich alles verbaut. Der jüdische Erzfeind Islam ist in Europa nicht nur fast unbesiegbar, sondern für die Juden zur tödlichen Bedrohung geworden.

Doch die Juden machen weiterhin den Fehler, mit der Holo-Story nach Mitleid zu hecheln, wodurch sie genau das Gegenteil erreichen. 2006 haben wir den Juden gesagt:

„Die Moslems übernehmen Europa“

Der Dschihad-Ruf heißt:

„Hamas, Hamas, Juden ins Gas!“

Die Verbrechen der Juden an den Palästinensern und an anderen arabischen Völkergruppen, würden, so erklärt man in Arabien, wie z.B. der jordanische Politik-Kommentator Sufyan Tal, mit der „Holocaust-Lüge gerechtfertigt“.

Um also den Juden die „Rechtfertigung für ihre Verbrechen an den Arabern“ zu entziehen, müssen die arabischen Opfer logischerweise die Holo-Story zerstören, denn sie erleben das Opfersein am eigenen Leib, und in den Tätern sehen sie wahrlich keine „Holo-Opfer“, die das Recht hätten, mit der „Holocaust-Lüge“ morden und ausrotten zu dürfen. Wer unter dem Vorwand „einer Lüge“ so grauenhaft ausgerottet, entrechtet, beraubt, gedemütigt wird, der sinnt auf Rache und „bereitet den wirklichen Holocaust“ vor.
Hätte das Globaljudentum nicht Adolf Hitler den Weltkrieg aufgezwungen, wäre ein Judenstaat im Einvernehmen mit den Palästinensern entstanden.

Aber diese historische Chance ist vertan. Hitler wusste, dass es fast unmöglich sein würde, mit den zionistischen Führern ein nationales Israel zu schaffen, trotzdem versuchte er es.

Die Zionisten wollten sogar an der Seite des Reichs gegen Britannien kämpfen, um dem Nationalsozialismus in Europa zum Sieg zu verhelfen. Abraham Stern wurde deshalb von den Briten in Palästina ermordet. Die Moslems wurden dann zu den Verbündeten des Reichs.

Damals waren sie keine, nicht wie heute die IS-Terroristen, Halsabschneider und brutale Schlächter, sondern meist normalreligiöse, ehrenhafte Kämpfer.

Was wir heute an blutrünstigem Islam erleben, ist auch die Folge von Israels grauenhaften Verbrechen, die, wie im arabischen Fernsehen gesagt wird, „mit einer Lüge gerechtfertigt“ würden.




rechtlicher Hinweis Gesetz Justiz 2

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne der Wahrheit…

Geschichte, mal von einer anderen Seite. Vergleiche in der Art der Darstellung finden sich in den offiziellen Geschichtsbüchern, Lehr – und Schulbüchern, Radio- und Fernsehbeiträge sowie in den allgemeinen Massenmedien….

GEHEIMDOKUMENT BEWEIST: MERKEL HANDELT IM AUFTRAG WELTWEIT AGIERENDER GEHEIMGESELLSCHAFTEN AN DER VERNICHTUNG DEUTSCHLANDS


Man darf nicht nur einigermaßen, sondern 100prozentig sicher sein, dass alle Nachrichten im Staatsfernsehen (100 Prozent aller deutschen TV-Sendenanstalten arbeiten für Merkel) und den Staatsmedien (99 Prozent aller Printmedien arbeiten für Merkel) im Sinne der NWO und fußend auf den Anweisungen der Bilderberg-Konferenzen massive Täuschungsmanöver gegen die Bürger Deutschlands und Europas sind. (MM)

EIN IM MÜLL GEFUNDENES BILDERBEGER-DOKUMENT BEWEIST: MERKEL HANDELT IM AUFTRAG DER NWO, SOROS, DEM TALMUD-JUDENTUM UND DEN PATHOKRATISCHEN GLOBALISTEN

Das folgende Dokument, bei dem es sich um ein Manuskript anlässlich einer Bilderberg-Konferenz handelt, wurde zerrissen in einem Mülleimer in Chantilly im Jahr 2012, gefunden, und zwar genau dort, wo sich damals die Bilderberger-Konferenz traf:

 

DIeses Dokument enthält fragmentarisch exakt das politische Programm dessen, wessen wir heute Augenzeugen sind (man fand es zerrissen, bevor es abfotografiert und Wikileaks zugespielt wurde, man hatte es mit Klebestreifen wieder zusammengefügt):

  • Flutung Europas mit Massen an Immigranten,
  • Verlust der nationalen Identität,
  • Zerschlagung Deutschlands mit einer auf ewige Zeiten verbundenen Verschuldung –
  • und damit letzten Endes die Verwirklichung gleich verschiedener Pläne, angefangen von Kalergi bis hin zu Hooton*

* (als Hooton-Plan werden in den 1940er Jahren veröffentlichte Gedanken des Harvard-Anthropologen Earnest Hooton bezeichnet, die die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt stellen und statt der psycho-sozialen Umerziehung eine biologische „Umzüchtung“ und Umvolkung als notwendige Maßnahme zu ihrer erfolgreichen und dauerhaften Unterwerfung propagieren) und Churchill. (“…Deutschland wird zu stark, wir müssen es vernichten!…” Winston Churchill im Jahre 1936 zu General Robert E. Wood)

AN DER ECHTHEIT DIESES MANUSKRIPTS BESTEHT KEIN VERNÜNFTIGER ZWEIFEL

Seine Echtheit wird implizit allein dadurch bewiesen, dass seit 2012 exakt das umgesetzt wird, was man in diesem Redemanuskript fand. Im einzelnen wird in diesem Manuskript folgendes gefordert:

  • Die Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten hinaus ist Programm. Man versteht, warum das Multikulti-Konzept bei unseren Politikern so populär ist.
    .
  • Die Islamisierung Europas, insbesondere Deutschlands, geschieht in voller Absicht, ist von langer Hand vorbereitet und bereits in vollem Gange.
    .
  • Deutschland soll mit Einwanderern „geflutet“ werden.
    .
  • Verheerende Konflikte, der Kampf der Religionen, Bürgerkrieg/ Glaubenskrieg – all das ist bereits nüchtern eingerechnet.
    .
  • Der Verlust der nationalen Identität ist das Ziel.
    .
  • Nicht nur die Zerschlagung der Gesellschaft scheint wünschenswert, sondern
    .
  • die Verelendung einer ganzen Nation, durch die schrittweise
    .
  • Überführung, des gesamten Kapitals, bzw. Vermögens des deutschen Volkes in ausländische Banken.
    .
  • Die Bürger Deutschlands sollen stets in der Vorstellung gehalten werden, daß diese Milliarden-Transfere (Rettungsschirme) „notwendig“ seien, da sonst alles zusammenbrechen würde.

Welche Schlüsselposition das im Text genannte Jahr 2018 hat – und was man bis dahin erreichen möchte, darüber lässt sich nur mutmaßen.

  • Das oben im Fragment gefundene Szenario ist jedenfalls der bis dato sorgsam geheimgehaltene Geheimplan, nach welchem Deutschland in den letzten Jahren durch seine schlimmste Kanzlerin einer gesamten Geschichte regiert wird.
  • Das ist auch der Grund, warum alle die tausenden Anzeigen gegen sie, einschließlich jener professioneller Verfassung-Juristen, im Sande verliefen.
  • Deutschland hat seine Souveränität (auch die Teilsouveränität, die es de facto hatte) längst abgeben.
  • Deutschland wird von Kräften regiert, die nichts mit Deutschland zu tun haben. (SPD, Grüne, Linkspartei, weite Teile der VCDU/CSU, Medien)
  • Die Gewaltenteilung ist außer Kraft gesetzt worden, ebenso die Rechtsstaatlichkeit.
  • Die Justiz folgt nicht mehr dem deutschen Gesetz, sondern Anweisungen von außen.
  • Und so ist auch zu verstehen, warum die Justiz gegen islamische Gewalttäter nahezu folgenlose Urteile ausspricht,
  • aber Islam- und Systemkritiker gnadenlos verfolgt und sie mit Prozessen überzieht
  • und sie so gut wie immer mit den härtest möglichen Strafen versieht.

Auch dies ist Teil dieses Planes. Man erinnere sich an den US-Chefstrategen der NWO, Thomas Barnett :

„Tötet die Gegner der Globalisierung, wenn sie Widerstand leisten!” (Quelle).

Nur das Militär, an welches ich am 20. Juli dieses Jahres einen Appell zur Rettung Deutschlands gerichtet habe, kann das deutsche Volk vor seinem geplanten Untergang noch retten!

„In seinem Sessel behaglich dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum (Karl Marx)

Die Bilderberger (Bilderberg-Gruppe, auch Bilderberg-Club) sind eine der tragenden Organisationen, die den Gedanken der NWO (Replacement, vor allem die Zerschlagung Deutschlands) in die Medien transportieren: Der absoluten Hauptwaffe der NWO-Strategen.

Auf jährlichen Konferenzen, die den Charakter von Treffen eines Geheimbundes wie den Skull&Bones, den Illuminati oder den Freimaurern haben, werden den leitenden Redakteuren die neuesten Strategien zur Verwirklichung der Zerschlagung Deutschlands und Europas gelehrt. In Vorträgen, die den Charakter von Universitätslesungen haben. Bis heute haben diese Redakteure dicht gehalten, wofür sie auch ausdrücklich von den Veranstaltern der bilderberg-Konfernezen gelobt wurden.

Wir leben in der Zeit der größten Lüge der Menschheitsgeschichte

Man darf nicht nur einigermaßen, sondern 100prozentig sicher sein, dass alle Nachrichten im Staatsfernsehen (100 Prozent aller deutschen TV-Sendenanstalten arbeiten für Merkel) und den Staatsmedien (99 Prozent aller Printmedien arbeiten für Merkel) im Sinne der NWO und fußend auf den Anweisungen der Bilderberg-Konferenzen massive Täuschungsmanöver gegen die Bürger Deutschlands und Europas sind.

 

.

https://michael-mannheimer.net/2018/10/23/geheimdokument-beweist-merkel-handelt-im-auftrag-weltweit-agierender-geheimgesellschaften-an-der-vernichtung-deutschlands/