Ich zeige Euch erneut die Post, die Ihr sehen werdet – sehr sehenswert!…Teil 2


oder gesichert bei

In dieser Episode geht es wirklich zur Sache. Ich sag nur: Emotionen pur! Gänsehaut sozusagen!

Ich zeige Euch die Post, die Ihr sehen werdet!


oder gesichert bei

Am 05.02.2019 veröffentlicht

Nach ein paar Wochen hat sich wieder Einiges in meinem Postfach angesammelt. Es war so viel und es hat mich so inspiriert, dass ich zwei Videos daraus machen musste.

Brief an den MDR…Lügenpresse, Pegida u.m.


An den

 Mitteldeutschen Rundfunk (MDR)

Zuschauer-Service)

_____________________________________

Sehr geehrter Damen und Herren Fernsehjournalisten, 

sehr geehrter Herr Moderator,

wenn Sie in Ihrer Runde erneut den Fehler machen, Demonstrationen, die jedermann nach dem GG garantiert sind, als „schlimm“ zu bezeichnen, dann zweifle ich daran, ob Sie verstanden haben, was Demokratie bedeutet.
Es war lange überfällig,daß sich unser Volk zu Wort meldet, nachdem es sich das letzte Mal 1989 einer Regierung entgegenstellte, die einen sogenannten Sozialismus propagierte, den weder Ochs noch Esel aufhalten würden (O-Ton Honecker), der aber von denen aufgehalten wurde, für den er einst geschaffen worden war.
Genau dieses Aufhalten, Anhalten und Hindern am „immer-so-weiter“ ist es, was den mündigen Bürger ausmacht.
Die politische Klasse hat derart fest geschlafen, daß sie durch nichts aufzuwecken war, weder durch die Anmahnung eines Bürgerdialogs in massenhaft eingegangenen emails, an der auch ich mich beteiligt habe, noch durch die Gründung der Partei „Alternative für Deutschland“, noch durch Petitionen jedweder Art, noch durch das Ansprechen von Abgeordneten oder sogenannte kleine Anfragen im Parlament.

 

Wie es in Konsumland Deutschland üblich ist, sind wohl alle – auch die Politiker – ständig und fortlaufend mit dem Kaufen von Konsumgütern beschäftigt, mit Essengehen oder mit dem Schauen von Kochsendungen, Seifenopern oder sensationslüstern mit dem Einblicknehmen in die Intimitäten von Prominenten und mit Fufballgucken oder aber, ganz intellektuell, mit der Betrachtung der Erfolge des westlich genannten Wertesystems und seiner Selbstbeweihräucherung beschäftigt. Jenseits dessen scheint es nichts mehr zu geben, was von Interesse ist.

Daß das Leben aber auch noch aus mehr besteht, das hatte man geflissentlich übersehen.
Fragen wie…

  • Wollen wir weiter das Geld und den Konsum anbeten?

  • Wollen wir weiter dieses ungerechte arm-reich-System aufrechterhalten?

  • Wollen wir diese Form von Einwanderung, wie sie jetzt abläuft?

  • Warum werden kriminelle Einwanderer überhaupt in unser Vaterland gelassen?

  • Müssen wir uns Forderungen nach der Zerstörung Deutschlands (Antifa- und Grünen-Außerungen) gefallen lassen?

  • Warum wird in den Zeitungen – „politisch-korrekt“ – das Wort Ausländerkriminalität weggelassen?

  • Warum nimmt die BRD den größten Anteil der nach Europa Kommenden auf?

  • Warum werden die Flüchtlingen nicht von arabischen Nachbarstaaten aufgenommen? (meine Anfrage nach Flüchtlingsvisa wurde vom Emirat Katar negativ beschieden !)

  • Warum nennt man die Dinge nicht mehr beim Namen?

  • Warum wird unsere Sprache durch sogeannte „Vergenderung“ an inzwischen über 100 Lehrstühlen zerstört?

  • Warum dürfen Antifa-Aktivisten auf facebook ungestraft Plakate veröffentlichen, die zur Zwangsvergewaltigung deutscher Frauen aufrufen?

  • Warum dürfen Anhänger der Partei die LINKE ungestraft auf der Straße auf Plakaten in vulgären Worten dazu aufrufen, daß Eltern ihre Kinder zum Sex erziehen sollen und daß Schüler in der großen Pause Gruppensex machen sollen? (siehe facebook-Eintrag)

  • Warum müssen wir uns gefallen lassen, daß unsere Kinder in den Schulen unter dem Verschleierungsbegriff „gender mainstreaming“ einer pornografisch und regelrecht perversen Sexualerziehung ausgesetzt werden (Siehe FAZ-Artikel von Dr. Martin Voigt von Ende Oktober)

  • Warum wandern massenhaft gut ausgebildete Fachleute aus Deutschland ab?

  • Warum wird unser Geld von den Brüsseler Technokraten verschleudert?

  • Warum müssen wir Banken retten?

  • Wozu brauchen wir Genfood?

  • Wozu müssen in Nahost und in der Ukraine Kriege gemacht werden?

  • Warum brauchen wir TTIP? Warum müssen wir Putin hassen?

  • Warum wird uns weiterhin die volle Souveränität vorenthalten?

…usw. usf. wurden uns von der Politik leider nicht beantwortet.
Halten Sie diese schlimmen Entwicklungen etwa alle für richtig?

Und dann haben die Politiker noch die Stirn zu fragen: Warum brauchen wir Pegida? Wie bitte?
Wir hätten Pegida schon vor Jahren gebraucht, als diese Entwicklungen noch unerkannt, weil die Medien nicht darüber berichtet haben, in den Gremien und Konferenzen der politischen Organe auf den Weg gebracht wurden.

Es ist eine Unverschämtheit, mit der die politische Klasse über die Köpfe von uns Deutschen hinwegregiert, die angesprochenen Fragen nach Gutsherrenart durchpeitscht und vollkommen einseitig unnötigerweise sich den amerikanischen Hegemonialinteressen andient. Es ist eine Frechheit, daß uns von Brüssel mehr und mehr deutsches Rechtsgut aus der Hand genommen wird und es ist eine Unverfrorenheit, daß uns unter dem beliebt gewordenen Schlagwort „Kampf gegen den Terror“ mehr und mehr Bürgerrechte entzogen werden und dafür auf EU-Ebene die Todesstrafe wieder eingeführt wird.
War das genug?
Wissen Sie jetzt, warum es Pegida gibt und wir froh sein müssen, daß die Dinge nun zur Sprache kommen? Und dann stellt sich Frau Merkel hin und warnt vor dieser Bewegung, da sie haßerfüllt und böse sei? Kennt sie denn die Fakten nicht oder findet sie das alles, was ich oben ansprach „okay“?

Wie lange will man uns denn noch an der Nase herumführen?  Wir leben im Jahre 2015 nicht 1815 !

 

Mit freundlichem Gruß

Ulrich F. Sackstedt, Autor u. Publizist

___________________________________________
Ulrich F. Sackstedt, Autor, Lechstr.6, 27283 Verden
Festnetz : 04231-985997
mobil: 0172-4131 316 u. 0174-4236 474

—————————————————————

http://www.mdr.de/index.html

————————————————————–

mitmachen kann dem Widerstand helfen…

.