Kanzler Kurz: „Trump hat es auf die Merkel-BRD abgesehen“ – und Orbán greift an


Ausgabe 050 – 22. Februar 2019
Trump und Kurz Allianz gegen Merkel
Trump und Kurz: seelenverwandt gegen Merkel

Kanzler Kurz: „Trump hat es auf die BRD abgesehen“ – und Orbán greift an

Die BRD-Lügenindustrie tat sich schwer, über den Besuch von Kanzler Sebastian Kurz bei US-Präsident Trump am 20. Feb. 2019 aktuell zu berichten, denn er versprach für Merkel nichts Gutes. Selbst Trumps Feindesmedien waren von dem Besuch beeindruckt. Die New York Times titelte:

„Trump kultiviert eine Seelenverwandtschaft mit jemandem von jenem Kontinent, den er sich zum Feind gemacht hat.“

Trump verachtet die Migrationistin Merkel, während er in dem jungen österreichischen Kanzler einen Mitstreiter zur Rettung des Abendlandes sieht. Trump stammt aus Europa, zur Hälfte aus Deutschland, und so blutet ihm das Herz mit ansehen zu müssen, wie die Merkel-Soros-Juncker-Gang den weißen Kontinent vernichten will:

„Was in Europa geschieht ist eine Schande. Mit der Migration wird die Menschenart Europas verändert“,

so Trump. Immer wieder bezeichnet er Merkel als „geisteskrank“, die „Deutschland zerstört“.

Trump hasst Merkel als Vernichterin Europas. Seine Strafzölle sind nur Mittel zum Zweck, um dieses mordende Ungeheuer zu erledigen, bevor sie die europäische Ethnie total zerstört hat. Und da liegt der US-Präsident bei Kurz offenbar richtig, denn beide haben sich für ihre Weltsicht gegenseitig gelobt. Als Trump damit drohte, die Strafzölle, formal gegen die EU gerichtet, aber in Wirklichkeit gelten sie Merkels BRD, gab Kurz zu verstehen, dass er dagegen überhaupt nichts einzuwenden hätte. Die BRD, so gab Kurz zu verstehen, könne er ruhig zusammenschlagen, nur würden halt auch österreichische Firmen darunter leiden. Kurz:

„Auf Deutschland hat es Trump besonders abgesehen. Doch ich habe den US-Präsidenten aber darauf hingewiesen, dass Zölle nicht alleine Deutschland treffen würden, sondern auch Länder wie Österreich, die insbesondere in der Zuliefer-Industrie tätig sind.“

Das ist ein weiterer Schritt zur Zerschlagung des Soros-Merkel-EU-Ungetüms. Wie Kurz werden sich auch andere fragen, warum sie da noch mitmachen und für Merkels Geisteskrankheit büßen sollen. Das war ganz klar Trumps Absicht. Selbst Merkels Bluthetzer von der BILD mussten einen markanten Vergleich ziehen:

„Und während Trump Angela Merkel einst eisig abblitzen ließ, ihr beim Foto nicht die Hand schütteln wollte, war er von Kurz sichtlich angetan. Trump wusste genau, mit wem er es zu tun hat. Er kündigte an, dass er mit Kurz unter anderem auch über Migration sprechen werde, weil Kurz in der Flüchtlingskrise als ‚Hardliner‘ innerhalb der EU auftrat und in Europa als Gegner von Kanzlerin Merkel wahrgenommen wurde.“ (Quellen: BILD gestern)

Orbans Kampagne gg Soros und Juncker
Orbans Kampagne: Überall im Land diese Plakate mit den Fratzen von Soros und Juncker. Text: Schlussatz in diesem Beitrag!

Von Ungarn aus greift Ministerpräsident Viktor Orbán die Migrationsbande von Brüssel an. Und es wird eng für die Vernichter Europas. Der Kalergist und EU-Chef Jean-Claude Juncker musste gestern zerknirscht eingestehen:

„Als ich zum EU-Präsident gewählt wurde, glaubte ich noch, ich könnte die EU voranbringen, oder zumindest alles so bewahren, wie es war. Doch dieser Brexit ist zerstörend, nicht konstruktiv. Das ist eine Katastrophe.“

Der britische Austritt wird dem EU-Terror von Merkel und Soros den Garaus machen. Sie wissen nicht mehr ein noch aus, die Mörder des Weißen Europa, denn die Notwehrangriffe werden massiv. Ministerpräsident Orbán hat nicht nur über sein Facebook-Konto den Migrationsmördern den Kampf angesagt, sondern er lässt mittlerweile überall im Land offen plakatieren, dass die Soros-Juncker-EU die authentischen Ethnien in Europa vernichten will. Das Medienpack bei uns ist verzweifelt, dass der Untergang dieser Reptilien-EU nicht mehr verhindert werden kann. Der in ganz Ungarn als Ethno-Vernichter entlarvte Juncker keifte in Stuttgart:

„Ich finde, dass die Konservativen in Ungarn die christdemokratischen Werte in keinerlei Weise vertreten. Es gibt zwischen Herrn Orbán und mir keinerlei Schnittmengen.“

Die Lügenpresse wollte Ungarns Regierungssprecher unterjubeln, dass die EU gar nicht vor hätte, die authentischen Ethnien Europas vernichten zu wollen. Doch Zsoltán Kovács bügelte die Lügner ab:

„Brüssel hat selbst die Pläne vorgelegt, über die die ungarische Regierung die Menschen jetzt informiert. Das zu verneinen ist zwecklos“.

Und so informiert Ungarn seine Bürger mit gewaltigen Plakaten, die die Reptilien-Fratzen von Soros und Juncker zeigen wo darunter zu lesen steht:

„Sie haben das Recht zu wissen, was Brüssel plant. Sie wollen verpflichtende Umsiedlungsquoten einführen. Sie wollen die Rechte der Mitgliedstaaten auf Grenzschutz schwächen. Sie wollen mit Migranten-Visa die Einwanderung erleichtern.“ (Quelle)

CDU für die BRD……


 

Der Volkslehrer
Am 30.07.2018 veröffentlicht
#volkslehrer #linksliegenlassen
An wen dachte der Plakatier beim Aufkleben wohl?

▶▶ DU KANNST MEINE ARBEIT AUCH UNTERSTÜTZEN
Überweisung:
Nikolai Nerling
IBAN: PL 76 1160 2202 0000 0003 5018 9224
BIC (Swift): BIGBPLPW

VIELEN DANK IM VORAUS !!!

▶▶ DU MÖCHTEST MIR SCHREIBEN?
E-Post: der-volkslehrer@protonmail.com

Klassisch:
Der Volkslehrer
Postfach 21 20 22
10514 Berlin

für den Europawahl-Antritt von Ursula Haverbeck unterschreiben!


Ursula Haverbeck als Spitzenkandidatin, hinter ihr die “Liste des Nationalen Widerstands” – DIE RECHTE hat ordentlich vorgelegt und geht mit voller Energie in den Europawahlkampf. Als kleine bürokratische Antrittshürde müssen noch 4000 sogenannte Unterstützungsunterschriften gesammelt werden, die dem Wahlleiter vorgelegt werden. Dabei sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. Nehmt Euch ein paar Minuten Zeit und helft mit, ein großes Projekt zu realisieren. Europaparlament statt Gesinnungshaft, Ursula Haverbeck nach Brüssel!

So funktioniert’s:
1.) Formular hier herunterladen und entweder am PC oder per Hand ausfüllen.
2.) Handschriftlich (!) unterschreiben
3.) Per Brief an DIE RECHTE, Postfach 880 168, 44082 Dortmund senden.

Eure Daten bleiben anonym, sie werden lediglich zum Nachweis dem Bundeswahlleiter vorgelegt. Ihr erhaltet aber keine Post, werdet kein Mitglied irgendeiner Organisation usw. Helft mit – sammelt am besten auch noch in Euren Freundes- und Bekanntenkreisen!

Unterschreiben kann jeder Deutsche ab 18 Jahren 

Quelle: die-rechte.net

Gerhard Ittner über das Unrechtsregime


Am 14.03.2018 veröffentlicht

JURISTISCHE ZUSAMMENFASSUNG DER BRD BESATZUNG


JURISTISCHE ZUSAMMENFASSUNG DER BRD BESATZUNG

Die Bundesrepublik (in) Deutschland ist kein Staat, sondern eine Wirtschaftsverwaltung, die nicht regiert wird, sondern geschäftsmäßig als
Wirtschafts- und Verwaltungseinheit unter Besatzung betrieben wird. (Art.65, 120, 127, 133, 137 GG).

Die Besatzungsmächte haben ihre damals eroberten Gebiete “Wirtschaftsgebiet” genannt.

Zur profitorientierten Bewirtschaftung haben sie nach amerikanischem Vorbild und gemäß Art.133 GG den “Bund” als Treuhandverwaltung (Trust) des
“Vereinigten Wirtschaftsgebiets” geschaffen. Das “Vereinigte Wirtschaftsgebiet” haben sie in “Bundesländer” genannte Verwaltungsdistrikte unterteilt.
Gründung der Bundesländer:

Am 9. Juli 1945 verfügte die SMAD durch die Proklamation Nr. 5 die Gründung der Länder bzw. Provinzen Brandenburg, Mecklenburg, Sachsen, SachsenAnhalt
und Thüringen innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone.

Am 19. September 1945 Verfügte die OMGUS durch die Proklamation Nr. 2 die Bildung der Länder Bayern, (Groß-)Hessen und Württemberg-Baden.
(Geändert durch die Proklamation Nr. 4 vom 1. März 1947)

Auflösung Preußens:

Am 25. Februar 1947 Verfügte die AHK durch das Gesetz Nr. 46 die Auflösung des Staates Preußen. (Mehr zu diesem interessanten Thema hier:
Deutschland und Preussen heute nach dem öffentlichen Recht)

Grundgesetz Diktat:

siehe: Frankfurter Dokumente 01.07.1948 – (Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz der AHK vom 12.05.1949)
Die Gründung der BRD konnte keine Staatsgründung sein, sondern allenfalls eine Gründung eines besatzungsrechtlichen Mittels zur Selbstverwaltung der
drei besetzten Zonen der Westalliierten laut Art. 43 HLKO.

Besatzung:

BGBl 1990 Teil II Nr. 36 2.10.1990 Seite 1275“Verordnung zu dem Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin.”
Auszug Art. 3 (4)

[…] Klagen gegen die Behörden der drei Staaten sind gegen die Bundesrepublik Deutschland zu richten. Klagen dieser Behörden, werden von der
Bundesrepublik Deutschland erhoben.

D.h. BRD / Bund ist die Vertretung der Besatzungsbehörden.

Hier kann eindeutig festgestellt werden, das die BRD / Bund nicht die Vertretung des deutschen Volkes ist, sondern die Vertretung der Behörden der drei
Staaten.

Zudem besagt das Potsdamer Abkommen das die drei Mächte die Verwaltung eingesetzt haben (Art.133 GG). BRD / Bund / Bundesländer etc. sind deshalb…

Auszug

Der Gedanke fairer Gerichtsverfahren und wirksamer Gewaltenteilung durch gegenseitige Kontrolle der Gewalten ist der deutschen Justiz sowie der
deutschen Bevölkerung bis heute weitgehend fremd geblieben. Neutralität der Judikative ist in der BRD-Verwaltung nicht mehr gegeben.

1.) Die BRD hat kein eigenes Staatsgebiet (vgl. §185 BBG (alte Fassung bis 11.02.2009)
2.) Die BRD hat kein eigenes Staatsvolk (vgl. StAG)
3.) Die BRD hat keine Staatsangehörigkeit (vgl. z.B. das Schreiben vom 01.03.2006 Az.: 33.30.20 – des Landkreises Demmin/ Land MecklenburgVorpommern)

4.) Die BRD hat keine Verfassung (vgl. Art. 146 GG)
5.) Der Staat „Deutsches Reich“ besteht fort in den grenzen von 1937 (vgl. Urteil 2 BvF 1/1973) (Bundesverfassungsgerichtsurteil von 1973 / es gilt bis
heute!!)
6.) Der Staat „Deutsches Reich“ hat ein Staatsgebiet (vgl. §185 BBG(alte Fassung bis 11.02.2009)
7.) Der Staat „Deutsches Reich“ hat ein Staatsvolk (vgl. RuStAG 1913)
8.) Der Staat „Deutsches Reich“ hat eine Staatsangehörigkeit (vgl. RuStAG 1913)
Zitate:
Prof. Dr. Carlo Schmid teilte 1949 dem deutschen Volk mit:

„…Wir haben unter Bestätigung der alliierten Vorbehalte das Grundgesetz zur Organisation der heute freigegebenen Hoheitsbefugnisse des Deutschen
Volkes in einem Teile Deutschlands zu beraten und zu beschließen. Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir
haben keinen Staat zu errichten. …. Die künftige Vollverfassung Deutschlands darf nicht durch Abänderung des Grundgesetzes dieses Staatsfragments
entstehen müssen, sondern muß originär entstehen können.“

Ehemaliger Bundeskanzler Konrad Adenauer:

“Wir sind keine Mandanten des Deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten”

…..

ausführlich, inhaltlich wertvoll zur Entlarvung der BRD-Lage bis heute!!!

BRD ist kein Land, kein Staat und kein Nachfolger des Deutschen Reiches…das ist juristisch festgelegt.

Wir werden von der Politik in den letzten 70 Jahren in nahezu jedem Punkt belogen…

https://vk.com/doc324245826_455204628?hash=eecf714a7fd9b79abe&dl=fdd6e8dbbe442a00e8

 

Identitäre Bewegung : „Spielt nicht mit unserer Zukunft !“


Früher konnten wir uns, ohne uns weitere Gedanken machen zu müssen, auf
den nächtlichen Heimweg machen oder auf leeren Straßen spazieren gehen.

Tagtäglich werden wir nun mit der wachsenden Kriminalität und dem
Verlust des Sicherheitsgefühls konfrontiert, was eine unmittelbare
Folge der unverantwortlichen Politik Merkels ist.

Auf kurzfristiger Sicht wird sich daran nichts ändern und der
Politzirkus wird ab September wie gehabt weitergehen. Es sei denn,
Du wirst aktiv und setzt Dich für die politische Wende ein!

Es ist auch Dein Land und Deine Zukunft. Eine verantwortungsbewusste
Politik wird man nur erreichen können, wenn man allen Stimmen dieses
Landes Gehör verschafft. Deshalb machen wir von der Identitären Bewegung
mit kreativen Aktionen auf uns aufmerksam und brauchen dazu auch
Deine Hilfe und Mitwirkung!

.

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/05/26/identitaere-bewegung-spielt-nicht-mit-unserer-zukunft/