nach einem 140 Jahre alten Plan…Immigration, von der EU und UN sowie der „Globalen Elite“ u.a. Rothschild, inszenierten, Vernichtung der Weißen Rasse und massive Bevorzugung der afrikanischen Negroiden


Wie hinter allem, besonders seit 1990, steckt die „EU“ hinter der Verfolgung Weisser

Menschen. Die „EU“ selbst ist juristisch gesehen nur ein Verein mit Mitgliedern.

Ohne Rechte, Besitz und Ländereien. Jedes Mitglied kann, wie bei Vereinen üblich, austreten

wann immer es möchte.

Verträge und Abkommen von und mit der „EU“ haben keine Bedeutung, da die „EU“ keine

demokratisch vom Volk gewählte Institution ist.

Daher kann sich kein Mitglied damit rechtfertigen, wenn es zum Schaden des eigenen Volkes

„EU“-Anordnungen durchsetzt…..

 

Empfehlungen von der UN und „EU“, die vorschreiben wollen, dass Neger der einheimischen

Bevölkerung in allen Belangen vorgezogen werden.

Hinter der „EU“ stecken einflussreiche Macht-Instrumente der UN….Soros um einen Namen

zu erwähnen.

Hier wiederum kommen die Anordnungen von zionistischen Vertretern, u.a. Rothschild,

die bereits 140 Jahre alte Pläne zur Vollendung bringen wollen. In den Artikeln über die

UN-Migranten-Vereinbarung kommen erdrückende Einzelheiten ans Licht.

Nicht zu vergessen als Quelle des Wahnsinns sind die Guterres , Coudenhove-Kalergi , Delors

Zielsetzungen zur Vollendung der NWO….der Weg zur totalen Diktatur und das Ende

jeden Menschenrechts.

Zum Abschluss sei noch erwähnt, das die UN 1943 nur aus einem Grund gebildet wurde:

zur gemeinsamen Vernichtung Deutschlands…..

Der Kalergi-Plan und die Abschaffung der europäischen Völker – Merkel erhielt 2010 Kalergi-Preis Ausführlicher Artikel unter: https://goo.gl/KRrf8M
Im Kalergi-Plan wird seit 1922 die Abschaffung der europäischen Völkervielfalt angedacht, eine „Alternativlosigkeit“ des Planes wurde herbeigeredet … und Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde 2010 mit dem „Europapreis“ der Coudenhove-Kalergi Stiftung ausgezeichnet.
.

“Rasse, Evolution und Verhalten”…Freimaurer und Orden, Kalergie und Hooton, Weltjudentum und Zionisten…die Pläne und Umsetzung zur Vernichtung des Deutschen Volkes bestehen seit 150 Jahren (und länger)…

Europas Vermischung zu einer Negroid-Asiatischen Mischrasse mit IQ 90:Kalergie+Barnett

anklicken zum Buch

Wie lasse ich das deutsche Volk verschwinden, oder: Der Plan des Richard von Coudenhove-Kalergi (1894-1972)

GLOBALE ELITEN

NWO – Die Bilderberg Gruppe

im Feld „suchen“ den Begriff UN-Migration eingeben, um wichtige Reportagen

zu erhalten.

.

Hier sind nur einige Ausschnitte zum schnellen Überblick

3. fordert die Kommission auf, einen EU-Rahmen für nationale Strategien für die soziale
Inklusion und Integration von Menschen afrikanischer Abstammung zu entwickeln;

4. verurteilt nachdrücklich alle tätlichen oder verbalen Angriffe gegen Menschen
afrikanischer Abstammung sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich;

6. fordert die Mitgliedstaaten und die EU-Organe auf, sowohl das von den Vereinten
Nationen ausgerufene Internationale Jahrzehnt der Menschen afrikanischer
Abstammung offiziell zu begehen als auch wirksame Maßnahmen zur Durchführung
des Maßnahmenprogramms im Geiste der Anerkennung, Gerechtigkeit und
Entwicklung zu ergreifen;

20. fordert die Mitgliedstaaten auf, sicherzustellen, dass Erwachsene und Kinder
afrikanischer Abstammung gleichberechtigten Zugang zu hochwertiger Bildung und
Betreuung ohne Diskriminierung und Segregation haben, und erforderlichenfalls
angemessene Maßnahmen zur Unterstützung des Lernens vorzusehen; legt den
Mitgliedstaaten nahe, die Geschichte der Menschen afrikanischer Abstammung in die
Lehrpläne aufzunehmen und eine umfassende Sicht auf die Themen Kolonialismus und
Sklaverei zu bieten, wobei die historischen und gegenwärtigen negativen Auswirkungen
auf Menschen afrikanischer Abstammung anerkannt werden, und dafür zu sorgen, dass
das Lehrpersonal für diese Aufgabe angemessen ausgebildet und ausgestattet ist,

um der Vielfalt im Klassenraum zu begegnen;

21. fordert die EU-Organe und die Mitgliedstaaten auf, Initiativen für Menschen
afrikanischer Abstammung in den Bereichen Beschäftigung, Unternehmertum und
wirtschaftliche Emanzipation zu fördern und zu unterstützen, damit den
überdurchschnittlich hohen Arbeitslosenquoten und der Diskriminierung von Menschen
afrikanischer Abstammung auf dem Arbeitsmarkt entgegengewirkt wird;

22. fordert die Mitgliedstaaten auf, gegen die Diskriminierung von Menschen afrikanischer
Abstammung auf dem Wohnungsmarkt vorzugehen und die Ungleichheiten beim
Zugang zu Wohnraum mit konkreten Maßnahmen anzugehen sowie für angemessene
Wohnverhältnisse zu sorgen;

26. fordert die europäischen Parteien und politischen Stiftungen sowie die Parlamente auf
allen Ebenen der Europäischen Union auf, Initiativen zur Förderung der politischen
Beteiligung von Menschen afrikanischer Abstammung zu unterstützen und zu
entwickeln;

komplett

EU Migranten Rechte

Marrakesh Plan

Europäische Kommission

 

es empfiehlt sich dringend zumindest die obigen drei PDF-Dateien aufmerksam zu lesen….

 

Tim – WIR werden uns dieses Land zurückholen!


https://vk.com/video356447565_456240973

 

Am 30.07.2019 veröffentlicht

Ich will das Deutschland zurück, das wir einst hatten! Kein Tag vergeht mehr, an dem nicht irgendein furchtbares Verbrechen geschieht! Jeden Tag dieselben Schreckensmeldungen!

Propagandataktiken zur Fortsetzung der Migration…Teil 1


anbei übersende ich Ihnen eine Übersetzung aus dem Englischen zu unterschiedlichen Propagandataktiken, die von Medien und der Politik eingesetzt werden, um eine ungesteuerte Massenmigration nach Europa fortzusetzen.

Es handelt sich um Teil 1 der insgesamt 40 Taktiken. Teil 2 wird noch nachgeliefert.

Es würde mich freuen, wenn Sie diesen Text veröffentilchen und weiterverbreiten würden – insbesondere an Politiker, Polizisten und sonstige interessierte Personenkreise. Dies liegt in Sinne des Verfassers des Originals.
Bei Fragen stehe ich Ihnen sehr gern zur Verfügung und wünsche Ihnen einen angnehm kühlen Abend
Ihre Maria Schneider
.

Propagandataktiken, um den Widerstand der Europäer gegen die Massenmigration zu brechen

Übersetzung und Zusammenfassung von Maria Schneider (Englisches Original siehe hier)

Vorbemerkung

Viele spüren und wissen es sogar. Wir sind einer ununterbrochenen Propaganda und Gehirnwäsche ausgesetzt, die bis hin zu einer Trance geht, aus der manche noch nie erwacht sind.

Gründe für die Massenmigration (englisches, ausführlicheres Original siehe hier)

Die westlichen Geburtenraten sind unter 2 gefallen und die einzige Möglichkeit, die Pensions- und Gesundheitssysteme für Senioren am Laufen zu halten – und Wachstum für die Banken und internationalen Konzerne zu generieren – ist der Import von mehr als 50 Millionen Dritt-Welt-Migranten nach Europa bis zum Jahr 2050.

Die Eliten verweigern jegliche Diskussion zur Erhöhung der Geburtenraten der westlichen Menschen. Jeder, der diese Idee öffentlich erwägt, würde vermutlich als „Rassist“ erschossen werden.

Diese unverfrorene, andauernde, kriminelle Verschwörung läßt sich allerdings nur mit massiver, psychologischen Kriegsführungskampagnen fortsetzen, um die Massen zu desinformieren und einzuschüchtern, so dass sie sie Massenmigration aus der Dritten Welt widerstandslos hinnehmen.

Taktiken der Medien, Politiker und Eliten – Teil 1

Straftaten, IQs und Erkenntnisse zu Ethnien werden unterdrückt, diskreditiert, etc.

  1. Die enorm hohe Zahl an Straftaten unter Drittweltmigranten im Vergleich zu Europäern wird unterdrückt. Es wird alles daran gesetzt, verläßliche, aussagekräftige Statistiken zu ethnischen Straftaten wegzuschließen, da man der Öffentlichkeit sonst hochwirksame Munition für öffentliche Debatten liefern würde.
  2. Belege für beträchtliche Schwankungen zwischen den IQs verschiedener Ethnien werden aus dem gleichen Grund ignoriert.

Ausnahmemigranten werden zur Widerlegung fundierter Fakten instrumentalisiert

  1. Allgemein anerkannten und sogar fundierten Erkenntnissen zu ethnischen Gruppen wird vorsätzlich mit Hinweis auf einzelne Vertreter der jeweiligen Ethnie widersprochen.
    Wird z.B. fundiert argumentiert, dass Schwarze und Araber sehr viel mehr Straftaten begehen als indigene Westeuropäer, so wird – vorzugsweise leicht verschnupft – gefragt, ob denn dann Einwanderer X oder Y damit auch kriminell sei.
    Oder: „Ja, aber nicht jeder Migrant ist kriminell. Wir sollten keine Vorurteile haben.“ Anders ausgedrückt: Wir sollen die Statistik ignorieren.

 

  1. Arabische, afrikanische und lateinamerikanische Migranten – die einen hohen Anstieg von Straftaten und kulturellen Konflikten verursachen – werden absichtlich mit westlichen Migranten (z.B. von Irland nach Deutschland) vermengt, obwohl letztere sehr selten die genannten Probleme mit sich bringen.

 

  1. Ausländische Berichte zu Konflikten zwischen Migranten und der Polizei bzw. indigenen Weißen werden ignoriert, es sei denn, der Vorfall läßt sich wegen seines Ausmaßes nicht mehr unter den Teppich kehren.
    Beispiel: Sehr häufig wurde in den „Alt-Right“ Nachrichten von Gewaltausbrüchen der Jihadisten gegen Weiße in England oder Schweden (mit Netzverweisen zu lokalen Mainstreamnachrichten) berichtet. Die niederländische Presse mit ihrer größten Plattform Nu.nl (unter der Führung eines Bilderbergunternehmens) breitete jedoch den Mantel des Schweigens darüber.

Verunglimpfung der Gegner der Massenmigration

  1. Die enorme Frustration der Massen, gerade in großen, westeuropäischen Städten, wegen der Migration, wird ignoriert. Jegliche Kritik wird als fehlgeleitete Meinung eines Einzelnen abgeschüttelt. Sollte das ganze Land in Aufruhr sein, wird dies als „Populismus“ bezeichnet – ein vager, herabsetzender und höchst beleidigender Begriff, der wieder einmal aussagen soll, dass das Volk schlicht fehlgeleitet ist.

Internationale Geldgeber für Pro-Migrations-Proteste werden verheimlicht

  1. Internationale Proteste gegen konservative, politische Kandidaten und Regierungschefs (siehe Trump), die gegen Migration sind, werden zum Großteil von Instituten finanziert, die ihrerseits Gelder von liberalen Stiftungen der Eliten im Gesamtwert von ca. $ 150 Milliarden erhalten. Diese Information wird unterdrückt.

 

  1. Heutzutage halten die Menschen es auf Grund der ständigen Gehirnwäsche für normal, dass es in Europa und Nordamerika keine einzige politische Partei gibt, die durchaus liberale Globalisierung und die EU befürwortet, sich aber gleichzeitig klar gegen Einwanderung ausspricht. Diese Kombination gibt es nicht und spaltet die Völker in zwei Extreme.

 

  1. Pro-Migration-Proteste werden inszeniert, bei denen die Teilnehmer ständig und irrational Schmähungen wie „Rassist“, „Hass und Hetzt“, „Nazi“ und „Islamophobie“ gegen jeden einsetzen, der sich der zügellosen Drittweltmigration widersetzt.
  2. Ziel A: Einschüchterung der Massen, die gegen Migration sind.
  3. Ziel B: Tatsachenbasierte, rationale und produktive Debatten, die Fehler in dieser Denkweise aufdecken würden, werden so vereitelt.

 

  1. Kritiker der Massenmigration aus der Dritten Welt werden dargestellt, als hätten sie „Angst“ vor ausländischen Kulturen und „Angst vor dem Fremden“.

Umfragen

  1. Es wird alles daran gesetzt, Umfrageergebnisse, die eine überwältigendes Ablehnung der indigenen, weißen Bürger angesichts der Massenmigration aus der Dritten Welt zeigen, zu verheimlichen.

 

  1. Sollten Umfrageergebnisse an die Öffentlichkeit gelangen und aufzeigen, dass indigene Weiße strikt gegen zusätzliche Einwanderer aus der Dritten Welt sind, werden die Leser darüber im Unklaren gelassen, wie hoch bei den Befragten der Anteil an Drittweltmigranten der ersten, zweiten oder dritten Generation im Vergleich zu den Weißen ist.

 

  1. Ebenso wird bei den Umfragen die Tatsache ignoriert, dass gerade die vielen Konsumenten der abendlichen Tagesschau zu eingeschüchtert sind, um zuzugeben, dass es „zu viele“ Einwanderer gibt. Dies sind vermutlich die 30-35% Europäer, die jedes Jahr lediglich sagen, „Jetzt haben wir genug Einwanderer“. Hinzu kommen allerdings noch die 50-55%, die direkt sagen, dass es „zu viele“ Einwanderer gibt.

 

  1. Zur weiteren Diskreditierung eindeutiger Umfrageergebnisse wird angeführt, dass „gebildete“ und „junge“ Menschen „toleranter“ gegenüber Drittweltmigranten sind als „ungebildete“ und „alte“ Menschen.

Vorzeigemigranten und Pflichten der Weißen

  1. Im Fernsehen werden stets „Vorzeigemigranten“ präsentiert, die sich gut ausdrücken und anständig benehmen können und von dem Menschen fordern, dass sie „positiv“ und „offen“ sein und „keine Angst“ haben sollen. Darüber hinaus beteuern diese Migranten, dass sie mit dem indigenen weißen Volk „zusammenarbeiten wollen“.

 

  1. Gut geeignet sind auch Sondersendungen zu „Vorzeigemigranten“, die „dankbar“ sind, dass sie in dieses Land kommen durften, sich perfekt in die Aufnahmekultur eingelebt haben und – als I-Tüpfelchen – sogar noch einige Zeit in einer „weltoffenen“, indigenen, weißen „Gastfamilie“ eines „Vorzeigebürgers“ gelebt haben.

 

  1. Jeden Abend ist in der Tagesschau und anderen Nachrichtensendungen gebetsmühlenartig zu wiederholen, dass wir die bürgerliche Pflicht haben, uns um die Flüchtlingsströme aus der arabischen Welt und Schwarzafrika zu kümmern, da diese Menschen z.B. sonst in ihren Ländern getötet würden.

 

  1. Unter keinen Umständen darf angesprochen werden, wann diese politischen Flüchtlinge der Dritten Welt wieder in ihr Land zurückkehren.

 

Diskussionkultur entkernen

 

  1. Sinnlose Debatten ignorieren offensichtliche Fakten (Straftaten nach Ethnie und Statistiken zu unterschiedlichen IQs). So ziehen sich die Diskussionen ewig ohne Lösung hin, während dem Bürger die Illusion vorgegaukelt wird, dass die Meinungsfreiheit gilt.
    Der Einsatz von Begriffen wie „Triggerworte“, „Auslöser“ und „Mikroaggression“, dient dazu, den Gegner in die Ecke zu drängen und der Lächerlichkeit preis zu geben, wodurch der Gegner dann Unterstellungen wie „Mikroaggession“ und „Trigger“ bestätigt.
    Wir beziehen uns hier auf Geheimdiensteinsätze der „liberalen“ Strömungen aus den USA, die mit dem CIA vergleichbar sind und eng mit den NGOs zusammenarbeiten, um die Massen im Westen zu spalten.

Nachbemerkung:

Bei meinen Recherchen im Internet leitete mich ein Artikel der sehr interessanten Seite Swiss Propaganda Research zu Epstein, Geopolitk und Pädokriminalität auf die noch interessantere und tief recherchierte Seite des Niederländers Joel von der Reijden.

 

Der Name „Institute for the Study of Globalization and Covert Politics“ (Institut für Globalistik und verborgene, politische Netzwerke) ist Programm. Zunächst las ich mich 2 Tage lang am ausführlichen Artikel zu Dutroux und dem weltweit organisierten Kindesmißbrauch fest, der von Google zensiert wurde. Danach las ich fasziniert weiter, da diese Seite m.E. bei der Gründlichkeit der Analysen und der Aufdeckung geheimer Netzwerke ihresgleichen sucht.

Joel van der Reijdens Seite wird nicht nur von Google, sondern auch von sehr bekannten Wahrheitssuchenden wie Alex Jones ignoriert.

Nach tagelangem Studium bleibe ich bei meiner Meinung, dass Joels Seite https://isgp-studies.com/index eine echte Schatzgrube ist für alle, die ihre letzten Illusionen verlieren wollen und die englische Sprache ausreichend beherrschen.

Leider konnte ich Joel trotz mehrerer Versuche nicht unter den angegebenen e-Post-Adressen erreichen. Da er jedoch ausdrücklich die Verbreitung seiner Seite und deren Inhalte (allerdings nicht als kopiertes Plagiat) wünscht, habe ich hier mit einer übersetzten Zusammenfassung begonnen. Man muss das Rad nicht neu erfinden. Daher werden weitere Übersetzungen zu verschiedenen seiner exzellent recherchierten Themen folgen.

als PDF zum verteilen und speichern

***
Maria Schneider ist viel unterwegs und verarbeitet ihre Erlebnisse in gesellschaftskritischen Essays mit besonderem Schwerpunkt auf die negativen Auswirkungen des Feminismus, grüner Politik und der Massenmigration.
Besonders liegen ihr die Opfer der importierten Gewalt am Herzen. Sie schreibt ihre Geschichten auf, um ihnen eine Stimme zu geben. Kontakt für Opfergeschichten und Anregungen: Maria_Schneider@mailbox.org

Eva – Das Ziel ist jetzt der Weg


Alternative

https://vk.com/video356447565_456240929

Am 11.07.2019 veröffentlicht

Wir nehmen derzeit Abschied von unserer alten Kultur, nicht freiwillig, sondern zwangsweise. Einstige Handwerks-und Ingenieurskunst, frühere Kompetenzen und Bildung werden ausgewechselt gegen Belanglosigkeit und Unvermögen. Was uns jetzt schmerzt und zu hilflosem Schulterzucken führt, lenkt uns aber in Wirklichkeit in neue Gefilde: Es gibt durchaus Hoffnung. Denn nach dem Zusammenbruch des Alten und Falschen steht eine neue, eine bessere Zeit bevor. Eva Herman hat sich Gedanken zu dieser bedeutsamen Epoche gemacht.

Sellner: „Deutsche“ Unholde machen Mallorca unsicher? – Aktion 40k startet


Mach mit bei der Aktion Aktion 40.000 #aktion40k

Situation an deutschen Schulen – eine Lehrerin steht auf


UND HIER

https://vk.com/video356447565_456240842

 

Am 03.06.2019 veröffentlicht

Immer mehr Lehrer melden sich zu Wort mit ihren Erfahrungen an deutschen Schulen. Dies ist ein weiterer Brief einer Lehrerin an einer deutschen Schule.

FEIGHEIT vor dem Feind? ANZEIGE gegen ängstlichen Richter!


 

Am 27.03.2019 veröffentlicht

Libanesischer Clan-Chef kam um Prozess herum, weil Richter aus Angst Anklagen nicht verhandeln wollte. Diese Feigheit werde ich nicht hinnehmen. Ich werde Strafanzeige wegen § 339 StGB (Rechtsbeugung) gegen den Richter erstatten. Tim K.

BÜRGERKRIEG“! Dank Merkel jetzt endlich auch in Kürze garantiert in ihrer Stadt


oder bei

Am 25.03.2019 veröffentlicht

Endlich erhebt sich auch bei uns der Freiheitsgedanke der unterdrückten Völker und zahlreiche motivierte junge Männer toben sich so richtig aus! Danke Merkel! Jetzt auch in Kürze garantiert in ihrer Stadt!

Tim K. – Ich präsentiere CHEBLIS FINEST!…Es ist mit Worten kaum zu beschreiben.


oder bei

Preuße DE
Chebli klemm dir den Koran zwischen die Pobacken und ab in die Wüste mit dir!

Chris Williams
Ich bekomme dezente Gänsehaut, wenn ich daran denke, dass diese inkompetente Trulla und ihre Sippe von meinen erarbeiteten Steuern zerrt.

Bundestag bestätigt: Die ethnokulturelle Identität muss erhalten werden!…Wir haben ein wichtiges Dokument in der Hand um sie zu entlarven.


Mit der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilt die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität zerstört wird, was nichts anderes als ein Völkermord ist….

Wir haben ein wichtiges Dokument in der Hand um sie zu entlarven. Bitte verbreitetet diesen Text: Meine Version:

„Im Hinblick darauf, dass die Deutschen sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der deutschen Behörden im Jahr 2015, die im Ergebnis in Bezug auf Deutschland zur Zerstörung der Identität der Deutschen führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Arabern in großer Zahl, (…) …fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt dafür einzusetzen, dass … die deutschen Regierung jede Politik einstellt, welche die Zerstörung der deutschen Kultur zur Folge haben kann, wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Arabern in großer Zahl, um die deutsche Bevölkerung zurückzudrängen, und die Verfolgung der Vertreter der deutschen Kultur…“

Originalversion:

Mit der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilt die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird: „(…) Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration. (…) …fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt dafür einzusetzen, dass … die chinesische Regierung jede Politik einstellt, welche die Zerstörung der tibetischen Kultur zur Folge haben kann, wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Chinesen in großer Zahl, um die tibetische Bevölkerung zurückzudrängen, und die Verfolgung der Vertreter der tibetischen Kultur…“

oder gesichert bei

UNBESCHREIBLICH! Tinder war gestern – jetzt kommt Mission Lifeline!


oder

Am 25.01.2019 veröffentlicht

Es ist alles nicht mehr zu fassen!!! Und trotzdem ist es die Realität! Aber was die können, können wir schon lange!
Werde auch Du Teil des Teams und zeige Flagge!
Nur für kurze Zeit!
Nicht erhältlich in Geschäften.
Verschiedene Stilrichtung erhältlich, aber bestellt bevor es zu spät ist.

Syrischer Muslim mit 4 Frauen und 23 Kindern erhält monatlich 30.000 € Sozialhilfe! Vom Steuerzahler


AfD-„EU“-Parteitag—Systemler keuchen unter der nationalen Kraft


Ausgabe 013: 14. Januar 2019
Alice Weidel: Der Euro wird ihnen um die Ohren fliegen
Dr. Alice Weidel gestern in Riesa: „Der Euro wird denen sowieso um die Ohren fliegen!“

AfD-„EU“-Parteitag – Systemler keuchen unter der nationalen Kraft

Gestern wurde in Riesa (Lkr. Meißen) das Europawahlprogramm von der AfD beschlossen. Man kann sagen, dass die Nationalen in der Partei inhaltlich maßgeblich gegen Gauland, Meuthen, Pazderski, Junge usw. durchgesetzt haben. Sie will ein „Europa der Vaterländer“ statt einer „quasistaatlichen Europäischen Union“. Beschlossen wurde die Abschaffung des EU-Parlaments, der Ausstieg aus dem Euro und die Rückkehr zur D-Mark. Es wurde der Schutz der Nationen und die Rückführung der Flüchtlinge abgesegnet. Das Recht auf Volksabstimmungen über europäische Themen ist im Wahlprogramm ebenso verankert wie das NEIN zur EU-Armee und das JA zu Russland. Natürlich wird im EU-Wahlprogramm gefordert, den Globalismus-Lobbyismus und die Korruption zu bekämpfen und Umweltpolitik und Landwirtschaft wieder zur nationalen Angelegenheit machen. Auch das Diesel-Fahrverbot soll aufgehoben werden. Letzter Punkt wird sicherlich einige Millionen Wählerstimmen bringen.

Auch konnten nationalistische Kandidaten wie Dr. Hans-Thomas Tillschneider von den Systemlern nicht mehr verhindert werden.
Nur beim DEXIT gelang es Meuthen und Gauland eine Abschwächung durchzusetzen.

Im Leitantrag hieß es unter 2.2.1: DEXIT

„Der Austritt als letzte Option. Sollten sich unsere grundlegenden Reformansätze im bestehenden System der EU nicht innerhalb einer Legislaturperiode verwirklichen lassen, halten wir einen Austritt Deutschlands oder eine geordnete Auflösung der Europäischen Union und die Gründung einer neuen europäischen Wirtschafts- und Interessengemeinschaft für notwendig.“

Gauland und Meuthen setzten durch, dass es nicht mehr heißt „innerhalb einer Legislaturperiode“ (also bis 2024), sondern „in angemessener Zeit“. Diese kleine Verwässerung, mehr erreichten sie nicht, ist vollkommen bedeutungslos.

Denn der EURO-Austritt ist geblieben und damit wäre auch die „EU“ erledigt. Auch die anderen erhalten gebliebenen Punkte (s.o.) würden bei Durchsetzung ein Fortbestehen der „EU“ unmöglich machen.

Überdies ist nicht damit zu rechnen, dass die AfD 2024 eine alleinige Regierungsmehrheit haben wird, was die DEXIT-Forderung ohnehin überflüssig macht. Und wenn sie mit der CDU koaliert, was die System-Führung anstrebt, wird sie sich sowie der Global-EU von Merkel beugen.

Aber allein die Formulierung dieser Anti-EU-Forderungen, durchgesetzt von den Nationalen in der Partei, werden eine ungeheure Sprengkraft erzeugen. Damit ist die AfD im künftigen EU-Parlament mit Anti-EU-Kräften wie Salvinis LEGA, wie Le Pens Nationale Sammlung usw. koalitionsfähig.

Damit wird sie gezwungen, national zu sein. Das BRD-Gesabbel können die AfD-Systemler dann vergessen. Hinzu kommt wahrscheinlich der Druck von Poggenburgs AdP sowie der, der möglicherweise wieder aufsteigenden NPD. Die AfD-Systemkaste wird künftig unter dem nationalen Druck der neuen Kräfte keuchen.

Frau Dr. Alice Weidel, die zur Entlarvung der Finanzverbrechen der „EU“ wahrscheinlich besser als andere geeignet ist, da sie bei Goldman-Sachs beschäftigt war, also über die Konstruktionen der Finanzverbrechen Bescheid weiß, pflegt im Gegensatz zu den System-AfDlern eine erfrischende Sprache. Gestern auf dem Parteitag darauf angesprochen, dass der DEXIT etwas verwässert worden sei, sprach sie wieder einmal Worte, die einem das Systemgeschwätz des Widerlings Gauland vergessen lässt.

Weidel:

Option DEXIT, die haben wir schon mit dem Euro-Austritt gefordert. Rein ökonomisch gesehen wird der Euro sowieso zusammenbrechen, weil alle Währungsverbünde gescheitert sind. Das liegt an dem Allmende-Problem (Gemeinschafts-Eigentum), das wir eben haben. Das fliegt denen früher oder später sowieso um die Ohren und wir werden zu Währungen zurückkehren müssen. Das wird kommen.“

Mit dieser Wortwahl hat Frau Dr. Weidel sich nicht nur der Sprache des NJ bedient, vielmehr hat sie mit dem Hinweis auf „Währungsbünde“ Bezug auf den entsprechenden NJ-Beitrag über die Lateinische Münzunion genommen.

Natürlich wird die BRD von den sich überstürzenden Ereignissen in Europa ohnehin eingeholt. Die Stürme und Kämpfe werden toben, Blut wird fließen und das gemächliche Leben der Systemkreaturen wird jäh enden, da brauchen wir uns gar nichts vorzumachen. Derzeit prahlt die BRD-Globalistenbande noch damit, dass sie die Haushaltsüberschüsse nicht an die bedürftigen Deutschen weitergibt, sondern damit die fremden Invasoren erfreut.

Jeder Überschuss geht also an die fremden Invasionen, die in unser bereits vollgestopftes Land geholt werden, für die unser Lebensraum unwiederbringlich zubetoniert werden muss,  während die Deutschen keine bezahlbaren Wohnungen finden, die Brücken einfallen, die Straßen aufbrechen, die Schulen tödlich versifft sind, die medizinische Versorgung für die Fremden totgespart wird, die Renten besteuert werden.

Ja, damit prahlt BRD-Bande:

„Bund machte 2018 einen Überschuss von 12,8 Milliarden Euro. 11,2 Milliarden Euro können außerplanmäßig der Rücklage für Flüchtlingskosten zugeführt werden.“

Damit ist bewiesen, dass jeder nur verfügbare Euro in die Alimentierung der Invasoren gesteckt wird, und gesteckt werden muss, weil sie ja weiterhin millionenfach angelockt werden sollen – jetzt noch verstärkt mit dem Migrationspakt.

Aber die Krankdeutschen wollen es so, sie wählen im wahrsten Sinne des Wortes ihre Schlächter selber.

Unser migrantiver Selbstmord kostet uns 300 Mrd. Euro im Jahr.