deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Ursula Haverbeck

  • Video: Ursula Haverbeck Freiheit Rechte Demo

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Juni 2018
    M D M D F S S
    « Mai    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Posts Tagged ‘Allah’

Sozialbetrug: islamischer Hassprediger sorgt für Eklat im Gerichtssaal

Posted by deutschelobby - 13/04/2015


Der salafistische Hassprediger Ibrahim Abou-Nagie steht wegen Sozialbetrug vor Gericht.

Der salafistische Hassprediger Ibrahim Abou-Nagie steht wegen Sozialbetrug vor Gericht.

Einer der prominentesten Salafisten in Deutschland, Ibrahim Abou-Nagie (51), muss sich derzeit vor dem Amtsgericht Köln wegen gewerbsmäßigem Sozialbetrug verantworten. Dem gebürtigen Palästinenser und führenden Kopf der salafistischen Koranverteilungsaktion „Lies!“ wird vorgeworfen, Einkünfte verschwiegen und sich so binnen zwei Jahren rund 54.000 Euro Sozialhilfe vom Staat erschlichen zu haben. Abou-Nagies Rechtsvertreter wiesen die Anschuldigungen als haltlose „Hetzjagd“ zurück.

Laut Angaben der Staatsanwaltschaft war der verheiratete Langzeitarbeitslose und Vater von drei Kindern im Tatzeitraum nicht mittellos, sondern hatte Zugriff auf ein Konto bei der Sparkasse Köln-Bonn, das wohl nur zum Schein auf den Namen seines ebenfalls angeklagten Vertrauten Masoud P. lief. Darüber wickelte Abou-Nagie Zahlungen in einer Höhe von etwa 272.000 Euro ab. Geld, welches offenbar von tausenden Privatpersonen gespendet worden war. Für rund 135.000 Euro wurden Bücher und Broschüren gedruckt, knapp 10.000 Euro kosteten die mehr als 40 Domains, die zur Verbreitung der Hassbotschaften im Internet eingerichtet wurden. Den Rest des Geldes, etwa 86.000 Euro, gab Abou-Nagie laut Anklage für private Zwecke aus. Er leaste einen schwarzen C-Klasse-Mercedes, aß in Restaurants, übernachtete in Hotels und ging einkaufen.

Eklat im Gerichtssaal

Der Betrugsprozess gegen den salafistischen Prediger vor dem Amtsgericht in Köln am Donnerstag begann mit einem Eklat. Rund zwei Dutzend Anhänger des radikalen Moslems folgten dem in einem YouTube-Video getätigten Auruf, Abou-Nagie Beistand im Gerichtssaal zu leisten. Sie weigerten sich zunächst, beim Eintritt des Schöffengerichts aufzustehen und ihre Kopfbedeckungen abzunehmen. Erst nach der Drohung, sonst des Saales verwiesen zu werden, folgten sie der Aufforderung des Justizbeamten. Unter den Zuschauern befand sich auch der selbsternannte „Scharia-Polizist“ Sven Lau.

„Wenn jemand Unzucht begeht, der muss gesteinigt werden“

Abou-Nagie gilt als einer der einflussreichsten Prediger der salafistischen Szene in Deutschland. Seinem Netzwerk „Die wahre Religion“ warf der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz 2010 eine „Befürwortung des Märtyrertums und des ‚Jihad’-Begriffes im Sinne von Gewaltausübung zur ‚Verteidigung’ des islamischen Glaubens“ vor. Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelte gegen Abou-Nagie bereits 2011 wegen des Aufrufs zur Gewalt gegen „Ungläubige“.

Unter anderem zitierte ihn die Rheinische Post mit der Aussage: „Wenn jemand verheiratet ist und Unzucht begeht, der muss gesteinigt werden. Das sind Allahs Gesetze.“ Das Verfahren wurde 2012 mangels Beweisen eingestellt.

Abou-Nagie, der nach eigenen Angaben seit 1982 in Deutschland lebt, war laut Berichten ein erfolgreicher Geschäftsmann, bevor er sein Leben ganz der islamischen Missionierung widmete. Er besitzt seit 1994 die deutsche Staatsbürgerschaft.

——————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0017561-Sozialbetrug-Salafistischer-Hassprediger-sorgt-fuer-Eklat-im-Gerichtssaal

Posted in Islam, Islamischer Terror, Islamisierung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Das Islam-Gleichnis des Akif Pirinçci

Posted by deutschelobby - 19/11/2014


Akif Pirinçci schrieb mehrere belletristische Bücher, vor allem Kriminalromane. Sie verkauften sich millionenfach, wurden in mehrere Sprachen übersetzt und einige verfilmt. 2014 überraschte er als Buchautor („Deutschland von Sinnen“) zweifach: Durch das Genre (Gesellschaftskritik) und die Position: gegen Homo- und Feministinnenlobby, gegen Multikulti im Allgemeinen und den Islam im speziellen. Seine diesbezügliche Hauptaussage: „Der Islam gehört zu Deutschland wie die Reeperbahn nach Mekka“ und „Es ist mir völlig egal, ob man mich einen Nazi schimpft oder eine Klobürste!“ Als Türke und Moslem ist er noch unangreifbarer als das mit wissenschaftlichen Zahlen arbeitende SPD-Mitglied Thilo Sarrazin. Da er viel lockerer als dieser und weniger kämpferisch ist, konnte man ihn besser totschweigen. Am Montag war er auf Einladung der Wiener FPÖ, Teilnehmer bei einer Podiumsdiskussion zur Political Correctness, an der auch FPÖ-Obmann HC Strache teilnahm.

Feiern, wenn die Party längst vorbei ist

Pirinçcis Formulierungen sind pointiert, hart (die BRD bezeichnet er gerne als „Raubtiersozialismusstaat“ und die Grünen als „Kindersexpartei“) und manchmal nicht jugendfrei. Dass er mit seinem Scharfsinn bestens bildlich arbeiten kann beweist er mit seinem Gleichnis zum Islam.

Am Samstag ist I. zu einer Party eingeladen, auf die er sich schon die ganze Zeit freut. Es ist eigentlich ein Wunder, dass man ihn eingeladen hat, denn I. ist ein ziemlich unausstehlicher Typ, den keiner mag. Im Grunde handelt es sich auch nicht um eine richtige Einladung. I. hat den Gastgeber, der ein sehr gutmütiger und freundlicher Mensch ist, so lange bekniet und bedrängt, bis dieser die Einladung am Ende doch noch ausgesprochen hat.

Bevor I. sich in der Nacht zum Samstag ins Bett legt, schaut er noch einmal kurz in seinen Terminkalender – und stößt einen Wutschrei aus. Voll Entsetzen stellt er nämlich fest, dass die Party nicht am Samstag, sondern schon am Freitag stattfinden sollte, also sich gerade ihrem Ende zuneigen müsste. Er hat sich im Datum vertan. Sofort rennt I. aus dem Haus, setzt sich in seinen Wagen und braust los. Denn er kann es nicht verwinden, dass dieses von ihm so sehr herbeigesehnte Ereignis ohne ihn stattgefunden haben soll.

Als I. an seinem Ziel eintrifft, ist schon drei Uhr vorbei, und die Party ist in der Tat gelaufen. Die meisten Gäste sind schon gegangen, und die wenigen, die noch da sind, fläzen sich völlig betrunken und zusammenhangloses Zeug stammelnd in dunklen Ecken. Die Putzleute sind schon im Anmarsch. Im Hintergrund läuft leise Abschiedsmusik. I. ist außer sich vor Empörung, den ganzen Spaß verpasst zu haben. Denn nach den auf Schritt und Tritt stehenden und rollenden ausgetrunkenen Flaschen, den vielen Koksspuren auf dem Glastisch und der beeindruckenden Unordnung im Haus zu urteilen, muss hier wirklich die Post abgegangen sein.

I. aber kann nicht akzeptieren, dass es ist, wie es ist. Er macht den Gastgeber ausfindig und setzt ihn in einer cleveren Kombination aus Betteln, Drohen und Schmollen unter Druck. Die Party dürfe jetzt, wo er da sei, nicht zu Ende gehen und müsse fortgesetzt werden, fordert er aggressiv. Der Gastgeber, selbst ziemlich betrunken und kaum mehr Herr seiner Sinne und, wie gesagt, ein sehr gutmütiger Mensch, lässt sich von I. zermürben und willigt schließlich ein, die Party ihm zuliebe fortzusetzen. Er legt laute Stimmungslieder auf, bittet die Kellner, neuen Champagner aufzufahren, und gibt den Putzleuten Anweisung, einstweilen zu pausieren. Dann trommelt er ein paar Partyleichen zusammen und zwingt sie auf die nette Art zum wilden Tanz, als ginge es wie Stunden zuvor auf die Klimax der Festlichkeit zu. Doch diesmal ist alles lustlos und gekünstelt, weil jeder körperlich und psychisch spürt, dass der ganze Rummel überlebt ist. Ein Gefühl der Unwirklichkeit breitet sich aus. Es ist eher eine Zombieveranstaltung denn eine Party, was jetzt stattfindet, inszeniert nur für I. Der aber glaubt tatsächlich, dass er die Zeit zurückgedreht habe. I. ist wirklich ein totaler Dummkopf…

Vielleicht haben es einige erraten: ‚I.‘ ist der Islam in Europa bzw. Deutschland, und die geile Party, die längst vorbei ist, ist die einst große Zeit der sowohl das Gesellschaftsleben als auch noch den geheimsten Winkel der Privatheit okkupierenden Religion darin.

Religion findet nur mehr für die Muslime statt

Es ist ein armseliges Schauspiel im Namen der ‚Toleranz‘, ein Wort, das mir inzwischen mehr vorkommt wie eine zigmal vergewaltigte Frau, die sich morgens trotzdem hübsch zurechtmacht, um den Schein zu wahren. Anders ausgedrückt, unser Gott ist längst tot und tangiert unser Denken und Handeln kaum noch, während Allah quicklebendig und ungerührt von der geänderten Lage seine steinzeitlichen Befehle erteilen darf, als wäre nichts passiert. Unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit kehrt etwas nach Deutschland zurück, das wir längst überwunden glaubten. Wieso eigentlich? Ich hatte schon erwähnt, dass der ‚Gastgeber‘ ein sehr gutmütiger Kerl ist. Aber so einfach ist die Angelegenheit leider nicht. Es hat tiefere Gründe, warum unser ungebetener Gast mit lauter Haltungen, die wir längst für abgehakt hielten, in unserem schönen und schön säkularisierten Land ungehindert ausbreiten darf. Ich weiß, ich höre mich an wie ein sogenannter Islamhasser. Ja, das bin ich denn wohl auch!

Warum soll man einen vor Urzeiten frei erfundenen Kram nicht hassen dürfen? Es ist auch nicht verboten, Batman zu hassen oder Mr. Spock oder Mickey Mouse, allesamt fiktionale Gestalten. Nur weil fünfzig Millionen der Meinung sind, dass es einen Yeti gibt, ist das noch lange kein Beweis für dessen Existenz. Diese fünfzig Millionen glauben nämlich auch, dass Aliens regelmäßig in ihrem Vorgarten landen. Deshalb nennt man das Ganze ja auch Glaube und nicht Wissen.

Gastarbeiter ohne Interesse an Religion

Pirinçci, der eingangs die Naturschönheiten und hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen seiner „Mutter Deutschland“ preist, beschreibt auch die erste Generation von Gastarbeitern:

1969 sind meine Eltern mit uns Kindern und einem Pappkoffer in der Hand in dieses Land gekommen. Die Türkei bot uns nichts, keine Chance, keine erste und keine zweite, einfach gar nichts. Wir waren so arm, dass wir uns am Ende nicht einmal mehr Holz oder Kohle zum Heizen für den Winter leisten konnten. Wir empfanden es als ein unfassbares Geschenk, dass Deutschland uns aufnahm. Hätte man uns gebeten, wir hätten ihm auf Knien gedankt. Aber das tat man nicht. Man gab uns nur zu verstehen: Arbeitet, geht zur Schule, macht etwas aus eurem Leben, ihr seid uns nichts schuldig, außer vielleicht, dass ihr ein produktiver, kreativer und bereichernder Teil dieses Landes werdet und hier sogar Wurzeln schlagt, wenn es euch gefällt. Meine Eltern waren keinen einzigen Tag ihres deutschen Berufslebens arbeitslos; dass der Staat Sozialhilfe an Leute auszahlt, die einfach gar nichts tun, erfuhren sie erst Mitte der achtziger Jahre, als sie längst wieder in die Türkei zurückgekehrt waren und dort ihren Lebensabend genossen.

Unsere Familie hatte weder die Muße noch das Interesse, sich mit der Religion zu beschäftigen. Die Erarbeitung von bescheidenem Wohlstand und das Schaffe-schaffe-in-der-Türkei-Häusle-Baue standen im Vordergrund, der Gastarbeiter-Klassiker halt. Ja, irgendwo waren wir dem Namen nach islamischen Glaubens, waren alle da reingeboren worden, so wie man in das hiesige Christentum reingeboren wird, wenn die Ahnen dem Verein entstammen. Aber sonst? Schon gar nicht wären meine Eltern jemals auf die Idee gekommen, ihr deutsches Umfeld, das ihnen immer wieder selbstlos unter die Arme griff, vor allem bei der Wohnungssuche und in Schulangelegenheiten der Kinder, mit ihrer Religion zu belästigen und ihm auf den Sack zu gehen.

—————————————–

http://www.unzensuriert.at/content/0016489-Das-Islam-Gleichnis-des-Akif-Pirin-ci

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das Islam-Gleichnis des Akif Pirinçci

Update: Islam: Forderung, die verfassungswidrigen Inhalte des Korans zu verbieten

Posted by deutschelobby - 26/08/2014


fffffffffffff

  • An: An Bundesinnenministerium und Bundesverfassungsgericht

Forderung, die verfassungswidrigen Inhalte des Korans zu verbieten

 

Der Koran mit seiner Lehre stellt eine aggressive, politisch totalitäre Ideologie dar, die mit dem Nationalsozialismus vergleichbar ist. Die Ideologie des Islam ist nicht mit den Grundwerten der UN-Menschenrechtskonvention, dem Grundgesetz und den Länderverfassungen vereinbar. Wir fordern, die verfassungswidrigen und Menschen verachtenden Inhalte aus dem Koran zu eliminieren und sie als Lehre in Moschee, Hochschule und Schule zu verbieten. Wir begründen unsere Forderung mit folgenden Punkten:

  • 1. Antisemitismus in Koran und Hadith: „Du wirst sicherlich finden, dass unter allen Menschen die Juden und die Götzendiener die erbittertsten Gegner der Gläubigen sind.“ (Sure 5,82)
  • 2. Der Koran und die Hadithen, „Überlieferungen“ von Mohammed, sind die eigentliche Ursache des weltweiten islamischen Terrorismus, durch den Tausende von Menschen ihr Leben verloren haben und immer noch verlieren. Wer ein gläubiger Muslim ist, muss die Gesetzte und Befehle Allahs blind und ohne nachzudenken erfüllen: „Tötet sie, Allah wird sie strafen durch eure Hände , sie zuschanden machen und euch (im Kampf) gegen sie helfen.“ (Sure 9,14)
  • 3. Der Koran ermutigt Muslime zum Krieg gegen alle Menschen, die nicht Muslime sind. Er ruft dazu auf, Nichtmuslime zu ermorden:  „Und ihr habt sie nicht getötet, sondern Allah hat sie getötet, und du hastnicht geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen.“ (Sure 8, 17)
  • 4. Der Koran verbietet die Integration der Mohammedaner in die Gesellschaft der Kuffar =(Lebensunwürdige) „O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden; sie sind untereinander Freunde, und wer von euch sie zu Freunden nimmt, siehe, der ist von ihnen.“ (Sure 5,56)
  • 5. Im Koran gibt es weder Meinungsfreiheit noch die freie Religionswahl: „Und tötet sie, bis es keine Versuchung mehr gibt und die Religion ganz für Allah ist.“(Sure 8,39)
  • 6. Der Koran fordert die Diskriminierung und stuft Menschen in Klassen ein.In Sure (3, 110) lesen wir: „Ihr seid das beste Volk, das je unter Menschen entstand. Ihr gebietet nur das Richtige und verbietet dasUnrichtige.“
  • 7. Der Koran fordert Körperstrafen: „Dem Dieb und der Diebin, schlagt ihnen ihre Hände ab als Vergeltung für das, was sie erworben haben, und als abschreckende Strafe von Allah.“ (Sure 5,38).
  • 8. Der Koran fordert Sklaverei und Vergewaltigung: in Sure 2, 224: „Die Weiber sind euer Acker, geht auf euren Acker, wie und wann ihr wollt“
  • 9. Der Koran ist eine frauenfeindliche Ideologie, die keine Gleichberechtigung von Mann und Frau kennt und ausdrücklich zum Schlagen der Frau auffordert: „Die Männer sind den Frauen überlegen. Diejenigen aber, deren Erhebung ihr fürchtet, warnt sie, verbannt sie aus den Schlafgemächern und schlagt sie.“ (Sure 4,34 und 2,226)
  • 10. Der Koran fordert, die Weltherrschaft mit Gewalt und Aggression zu erzwingen: „und tötet sie, bis es keine Versuchung (zum Abfall vom Islam) mehr gibt, und die Religion überall für Allah ist.“ (Sure 8,39 – Sure 2,193)
  • 11. Und hierauf folgt eine Anleitung für Selbstmordattentäter: (Sure 9, 111): „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten undgetötet werden.“
  • 12. Die Pädophilie im Islam ist ein natürlicher Akt, denn der Prophet selber hat Pädophilie betrieben: Aisha erzählt in der Hadithe von ihrer wangsverheiratung im Alter von sechs Jahren. (Quelle: Hadith 806 / Nummer im Sahih Muslim: 434, 2547,2636)
  • 13. Koran fordert eine rassistische Ideologie: „Wir haben ihn – den Koran –
  • herabgesandt als arabischen Koran“ (Sure 12:2 – 13:37 – 16:103 – 26:195,198,199 – 39:28 – 41:3,44 – 42:7 – 43:3 – 46:12)
  • 14. Koran fordert eine antichristliche Lehre: Im Koran werden die beiden entscheidenden Wahrheiten über die Person JESU
  • CHRITI und brutal bekämpft, nämlich: Die Gottheit JESU CHRISTI Seine Tod am Kreuz.

Der Islam ist eine totalitäre Ideologie, die nach der Weltherrschaft strebt

koran moslems islam

und mit unserem Grundgesetz unvereinbar ist. Um das Ziel der islamischen Weltherrschaft zu erreichen, sind Lügen und Täuschung (Taqiyya) ausdrücklich erlaubt und geboten.

Der Islam bedroht unseren freiheitlich demokratischen Rechtsstaat.

Die islamischen Autoritäten fordern ein islamisches Deutschland und die Einführung der islamischen SchariaGesetze in Deutschland.

Dies widerspricht den tragenden Prinzipien der freiheitlich demokratischen Grundordnung, wie Menschenrechte, Volkssouveränität, Mehrheitsprinzip, Gewaltenteilung, Recht auf Bildung und Ausübung einerparlamentarischen Opposition.

Empfänger:
An Bundesinnenministerium und Bundesverfassungsgericht

Forderung, die verfassungswidrigen Inhalte des Korans zu verbieten

Mit freundlichen Grüßen
[Ihr Name]

.

sich daran zu beteiligen sollte wohl keiner Frage bedürfen…..

 

.verbrechen, islam, moslems, türken

Posted in Islamisierung, Koran | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 7 Comments »

für „Bild“-Redakteur ist der Islam ein „Integrationshindernis“…jetzt wird er von allen Seiten angegriffen, besondern die Linksparteien schreien Mord und Totschlag…

Posted by deutschelobby - 31/07/2014


Für Wirbel in der deutschen Medienlandschaft sorgt derzeit der stellvertretende Chefredakteur der Bild am Sonntag, Nicolaus Fest. Er bezeichnete den Islam in einem Kommentar als „Integrationshindernis“ in seiner Heimat Deutschland. Er sehe sich als „religionsfreundlicher Atheist“, den Christentum, Judentum oder Buddhismus nicht stören würden. Vielmehr stören ihn aber „Zwangsheirat, Friedensrichter und Ehrenmorde“. Konkret heißt es:

Ich bin ein religionsfreundlicher Atheist. Ich glaube an keinen Gott, aber Christentum, Judentum oder Buddhismus stören mich auch nicht.

Nur der Islam stört mich immer mehr. Mich stört die weit überproportionale Kriminalität von Jugendlichen mit muslimischem Hintergrund. Mich stört die totschlagbereite Verachtung des Islam für Frauen und Homosexuelle.

Mich stören Zwangsheiraten, „Friedensrichter“, „Ehrenmorde“.

Und antisemitische Pogrome stören mich mehr, als halbwegs zivilisierte Worte hergeben. Nun frage ich mich: Ist Religion ein Integrationshindernis? Mein Eindruck: nicht immer. Aber beim Islam wohl ja. Das sollte man bei Asyl und Zuwanderung ausdrücklich berücksichtigen!

Ich brauche keinen importierten Rassismus, und wofür der Islam sonst noch steht, brauche ich auch nicht.

Systemmedien-Kollegen knicken ein

Auf Solidarität konnte Fest in seinen eigenen Reihen jedoch nicht hoffen. Vielmehr distanzierten sich umgehend Kollegen aus der Bild-Zeitung und einigen Schwesterredaktionen der Systemmedien. Kai Diekmann, Chefredakteur des Mediums, veröffentlichte am Montag einen Kommentar, in dem es unter anderem heißt: „Bei BILD und Axel Springer ist (…) kein Raum für pauschalisierende, herabwürdigende Äußerungen gegenüber dem Islam und den Menschen, die an Allah glauben. Wer eine Religion pauschal ablehnt, der stellt sich gegen Millionen und Milliarden Menschen, die in überwältigender Mehrheit friedlich leben.“ Diekmann gewährte sogar seinem Freund, dem türkischstämmigen Grün-Abgeordneten Özcan Mutlu, Platz in seiner Zeitung für Kritik an Fest: „Die Hasstiraden des Autors schüren ohne Not Vorurteile, Ängste und Menschenfeindlichkeit.“

Auch die heftige Gegenwehr aus den Linksparteien und aus der Zunft der Medienkritiker blieb erwartungsgemäß nicht aus. So forderte der Medienkritiker Stefan Niggemeier sogar die Entlassung von Fest als Redakteur.

Offensichtlich möchten manche Kreise die freie Meinungsäußerung, wenn es um den Islamkritik geht, einfach unterdrücken.

———————————–

http://www.unzensuriert.at/content/0015841-F-r-Bild-Redakteur-ist-der-Islam-ein-Integrationshindernis

Posted in Islamkritiker | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Wiener Kirchenschänder kommt straflos wieder frei

Posted by deutschelobby - 21/05/2014


kirchenschändung

Ende März zertrümmerte Ibrahim A. in sechs Wiener Kirchen unzählige Heiligenbilder und Statuen. Im Auftrag Allahs hatte er damals massive Sachbeschädigungen begangen. Der Mensch habe kein Recht Heiligenbilder anzufertigen, lautete seine Argumentation.

https://deutschelobby.com/2014/04/07/islam-moslems-christenverfolgung-viele-hinweise-gegen-einzeltatertheorie-bei-kirchenschandungen/

https://deutschelobby.com/2014/04/04/asylwerber-ghanaer-neger-mindestens-10-anschlage-auf-kirchen-linke-volksverrater-spielen-vorgang-naiv-herunter/

https://deutschelobby.com/2014/04/02/muslimischer-asylwerber-zerstorte-zahlreiche-statuen-in-kirchen-asyl-asylant-muslim-moslem-islam/

Jetzt kommt der Asylwerber aus Ghana wieder frei – und zwar ohne Strafe für seine Zerstörungswut! Denn der Mann hatte zum Tatzeitpunkt paranoid-schizophrene Schübe.

Laut Gerichtsgutachterin Gabriele Wörgötter war er somit nicht zurechnungsfähig. Innere Stimmen hätten ihn zu den Taten verleitet. Damit ist keine Verlängerung seines Zwangsaufenthalts in der geschlossenen Psychiatrie auf der Baumgartner Höhe vorgesehen, erklärt Verteidiger Roland Friis in der Tageszeitung Heute.

Lediglich für den Widerstand bei seiner Festnahme muss sich der Asylwerber verantworten. Denn da war der 37-Jährige offenbar klar im Kopf. Polizeibeamte hatten zwar einen „verwirrten“ Eindruck festgestellt, dieser dürfte sich schließlich bei der ärztlichen Untersuchung nicht bestätigt haben. Widerstand gegen die Staatsgewalt wird laut Strafgesetzbuch mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren bestraft. Schwere Nötigung kann sogar eine Strafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren nach sich ziehen. Kein Widerstand gegen die Staatsgewalt liegt vor, wenn der Beamte ein Verhalten setzt, zu dem er unter keinen Umständen berechtigt war. Diese Frage wird nun das Gericht klären.

Offen ist auch noch ein Verfahren der Bezirkshauptmannschaft Baden. Ibrahim A. hatte einen niederösterreichischen Trafikanten des Rassismus bezichtigt, weil dieser den offensichtlich betrunkenen Asylwerber aus seinem Geschäft schmiss. „Er hatte etwas getrunken und führte sich so richtig auf“, schilderte Trafikant Kevin Friedl den schon länger zurückliegenden Vorfall. Schließlich kam die Polizei und holte den Krawallmacher ab.

Im anschließenden Verhör soll Ibrahim A. „Dieser Mann ist gegen schwarze Menschen!“ zu Protokoll gegeben haben. Das veranlasste die Bezirkshauptmannschaft ein Verfahren einzuleiten. Friedl soll wegen der vermeintlich rassistischen Bemerkung eine Geldstrafe von 1.090 Euro zahlen.

—————————————

http://www.unzensuriert.at/content/0015442-Wiener-Kirchensch-nder-kommt-straflos-wieder-frei

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Islam…Moslems…Christenverfolgung…Viele Hinweise gegen Einzeltätertheorie bei Kirchenschändungen

Posted by deutschelobby - 07/04/2014


Mutmaßlich, mit hoher Wahrscheinlichkeit, organisierte und geplante Überfälle auf christliche Einrichtungen…erst die christlichen Utensilien, dann die Christen und alle Nicht-Moslems….

.

Ibrahim A. soll bei mindestens einer seiner Taten laut „Allahu Akbar“ (Allah ist der Größte) gerufen haben.

.

Die Serie an Kirchenschändungen in Wien wirft weiterhin viele Fragen auf. Während nun die Staatsanwaltschaft die Verhängung einer Untersuchungshaft über den Täter fordert, fragen sich viele Menschen, ob der muslimische Tatverdächtige Ibrahim A. (37) nicht Komplizen bei seiner Tat hatte. Nachdem der Ghanaer alle sechs Zerstörungsakte gestanden und angegeben hat, er habe im Auftrag „Allahs“ gehandelt, ist für die Polizei die Einzeltätertheorie bewiesen. Das bringt dem Asylwerber aber deutliche Vorteile gegenüber Untersuchungen zu möglichen Komplizen, da so nun sein Verteidiger auf Unzurechnungsfähigkeit und „geistige Verwirrtheit“ plädieren kann. Das könnte er kaum, wenn die Aktionen von mehreren Personen bewusst geplant gewesen wären.

Insider glauben an Komplizen

Wie unzensuriert.at von Insidern aus der Erzdiözese Wien erfuhr, glaubt man dort nicht an die Einzeltätertheorie. Man bezweifelt, dass ein Mann allein Statuen mit einem Gewicht von bis zu 150 Kilogramm aus den Verankerungen reißen konnte; dabei musste schon geholfen werden. Außerdem wurde im Turm des Stephansdomes von einem Unbekannten der Feueralarm ausgelöst, genau als Ibrahim A. mit seinen Zerstörungsakten begann. Hier wollte anscheinend jemand von den Taten gezielt ablenken. Es gibt aber noch weitere Indizien für die Mehrtätertheorie. So sollen Augenzeugen am Dienstag bei der Mariahilferkirche ein verdächtiges Pärchen beobachtet haben. Auch Bilder von angrenzenden Überwachungskameras zeigen dieses Paar. Auch bleibt zu klären, wie Ibrahim A. so schnell von einer Kirche zur anderen und schließlich wieder nach Traiskirchen kam, wo ihn die Polizei letztlich festnahm. Vier seiner sechs bislang zugegebenen Taten fanden alle an einem einzigen Tag statt. Hatte der Asylwerber also doch Komplizen bei seinen Taten?

Zweifelhafte Verurteilung von „Islamischer Glaubensgemeinschaft

———————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0015157-Viele-Hinweise-gegen-Einzelt-tertheorie-bei-Kirchensch-ndungen

Posted in Christen, Christenverfolgung, Kirche, Kirchenschändung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Islam…Moslems…Christenverfolgung…Viele Hinweise gegen Einzeltätertheorie bei Kirchenschändungen

Islam…wie die Ideologie des Schreckens und deren Vertreter unser Leben behindert…bis hin zu Zerstörung, Verfolgung und immer häufiger Mord…

Posted by deutschelobby - 02/02/2014


.WER KEIN MOSLEM IST, IST IN DEN AUGEN GANZ „NORMALEN“ MUSLIME, WENIGER WERT ALS DRECK…….AUCH WENN SIE „FREUNDLICH“ IN DIE GEGEND SCHAUEN….IHRE GEDANKEN SIND BEIM KORAN UND BEI IHREM AUFTRAG: TOD ALLEN NICHT-MOSLEM…….NIE VERGESSEN: LÜGEN UND BETRÜGEN IM SINNE DES KORAN IST NICHT NUR JEDEM MOSLEM ERLAUBT, SONDERN SOGAR BEFOHLEN…WER ANDERES BEHAUPTET, IST EIN LÜGNER…..

medien, audio

Stellen Sie sich vor, in der EU käme nach dem Glühbirnenverbot nun auch noch eine Verordnung, wonach nur noch Muslime das Wort »Allah« in den Mund nehmen dürfen. Selbst im Fernsehen dürften Nichtmuslime aus Respekt vor dem Islam dann nicht mehr »Allah« sagen. In Malaysia ist das jetzt so. Das führt zu Unruhe in der Bevölkerung.

Eine religiöse Kontroverse spaltet Malaysia. Wenn sie anhält, provoziert sie sogar eine Verfassungskrise in dem aufstrebenden südostasiatischen Land. Und sie weckt weltweit Zweifel am »moderaten« Islam: Nur Muslime, die etwa 60 Prozent der Bevölkerung in Malaysia ausmachen, dürfen das Wort Allah verwenden, wenn sie von Gott sprechen. Dieses Machtwort hat jetzt der König in Malaysia gesprochen. Er gilt in Malaysia als der Hüter des Islam.

Moslembruderschaft3


Mit seinem Spruch verschärft der König, Sultan Abdul Halim, eine Kontroverse, die seit Jahren schwelt und seit Wochen eskaliert. Sie hat bereits zu Anschlägen auf christliche Kirchen sowie zu Razzien gegen Bibelgesellschaften geführt. Christen sind mit neun Prozent der Bevölkerung die drittgrößte religiöse Gruppe in dem 29-Millionen-Einwohner-Land, nach Muslime und Buddhisten. Die meisten von ihnen leben in den östlichen Bundesstaaten Sarawak und Sabah auf der Insel Borneo.


  Doch viele von ihnen sind inzwischen auf das malaysische Festland gewandert, wo die Kontroverse nun wogt. Im Oktober 2013 eskalierte der Streit über die Verwendung des Wortes Allah durch den Spruch eines Berufungsgerichtes, das eine untere Instanz korrigierte und entschied: Das katholische Kirchenblatt The Herald darf nicht »Allah« schreiben, wenn es Gott erwähnt.

Im Herzen immer Moslem

Das aber tun Anhänger aller Religionen in Malaysia -Muslime, Christen, Buddhisten und Hindus -seit Jahrhunderten. Denn die meisten von ihnen benutzen das aus dem Arabischen stammende Wort Allah, wenn sie in der lokalen Sprache von ihrem jeweiligen Gott sprechen. Allah ist in dem -multi-kulturellen Land, in dem neben 55 Prozent Malaysier auch 30 Prozent ethnische Chinesen, zehn Prozent Inder und viele Europäer leben, zu einem Oberbegriff in lokalen Kirchen für den jeweiligen Gott geworden, ein verbindendes Element sozusagen.

Doch jetzt ist der Gottesname der größte Spaltpilz in dem Schwellenland, in dem auch viele deutsche Investoren produzieren oder ihre Produkte vertreiben. Malaysias König bezieht sich mit seinem Machtwort auf eine Entscheidung des nationalen Fatwa-Rates, der schon 1986 verfügt hatte, dass mehr als 30 Wörter und Namen – inklusive Allah – nur von Muslimen benutzt werden dürfen. Viele malaysische Muslime befolgten die religiöse Anordnung, obwohl sie rechtlich nicht bindend ist. Doch zwei Jahre später wurde sie durch die regierende Koalition gesetzlich verankert. Ein Schritt, den Kritiker als Verstoß gegen Malaysias demokratische Verfassung sehen. Denn diese garantiert den Menschen Religionsfreiheit.

Den Halt verloren

Der Islam in Malaysia gilt seit Langem als gemäßigt. In öffentlichen Bussen sitzen verhüllte Malaysierinnen neben jungen Chinesinnen, die Miniröcke tragen. In Hotelzimmern prangt über den mit Alkohol gefüllten Minibars an der Wand oft ein Pfeil, der für das Gebet die korrekte Richtung nach Mekka anzeigt. Und an der Börse in Kuala Lumpur dürfen auch Aktien von Gesellschaften gehandelt werden, die sich nicht an islamische Regeln halten, während in einigen Ländern des Nahen Ostens zum Beispiel keine Aktien von Airlines notiert werden, weil an Bord Alkohol ausgeschenkt wird. Der Islam, sagen mit dem Land Vertraute, kam nicht mit dem Schwert nach Malaysia, sondern über den Außenhandel. Doch jetzt haben viele Nichtmuslime in dem Land das Gefühl, sie haben keinen festen Boden mehr unter den Füßen.

 

Sollen Christen klein beigeben?

Im Februar oder März 2014 soll das oberste Gericht über die Berufung der katholischen Kirche gegen das Urteil vom vergangenen Oktober entscheiden. Doch längst ist ein Flächenbrand ausgebrochen, der in dem Land einen schweren religiösen Konflikt auslösen könnte. Im November 2013 verfügte der Senator des Bundesstaates Selangor ein Dekret, das Nichtmuslime die Verwendung des Namens Allah untersagt. Am 3. Januar 2014 rückte die muslimische Religionspolizei in eine katholische Schule ein und konfiszierte 300 Bibeln, die in der lokalen Sprache, in Bahasa, gedruckt waren.

türkei

Selbst islamische Gelehrte räumen ein, dass Allah nicht exklusiv von Muslimen verwendet wird. Viele weisen darauf hin, dass das Wort kein Name mit einer buchstäblichen Bedeutung für »den Gott« ist. Das Wort stammt aus der Zeit vor der Gründung des Islam und der Koran verbietet anderen Religionen nicht seinen Gebrauch. Zu einer Schlüsselfigur auf katholischer Seite ist der örtliche Priester Lawrence Andrew geworden. Er weigert sich, in der Allah-Kontroverse klein beizugeben.

Im Raum steht Volksverhetzung

Andrew kündigte an, die katholischen Gemeinden in Selangor, Malaysias größtem und reichstem Bundesstaat, der an die Hauptstadt Kuala Lumpur grenzt, würden den Namen Allah weiter verwenden. Führende Vertreter der Polizei bezichtigen ihn daher der Volksverhetzung. Darauf stehen in Malaysia drei Jahre Gefängnis. Religiöse Hardliner zündeten bei Kundgebungen Poster an, auf denen Andrew abgebildet war. Der 68 Jahre alte Jesuit ist längst zu einer Symbolfigur in der eskalierenden Allah-Af-färe geworden. »Ich habe das nie gewollt«, sagt der ethnische Inder, der die Kirchenzeitung The Herald 1994 selbst gegründet hatte. Das Blatt erscheint in einer Auflage von 15000 Exemplaren und wird neben der lokalen Sprache auch auf Englisch, Chinesisch und in Tamil publiziert.

Nach Angaben der Christian Federation of Malaysia sagen 64 Prozent der Christen in dem Land, sie hätten keine andere Sprache als Bahasa für ihre Bibeln. Wegen der verschärften Kontroverse mehren sich Forderungen an Premierminister Najib Razak (er ist ein malaysischer Muslim), er solle die Wogen glätten. Doch Razak zögert. Aus politischen Gründen, wie Beobachter sagen.

türken teufel
Der Premier will den konservativen Flügel seiner regierenden Partei nicht verärgern. Razaks Kabinett hatte erst 2011 einen 10-Punkte-Plan verabschiedet, der den Import von Bibeln in malaysischer Sprache zuließ. Doch dann folgte eine Kehrtwende. Die Regierung von Razak hat nach ihrem enttäuschenden Abschneiden bei der jüngsten Wahl im Mai 2013 das Tempo liberaler Reformen gedrosselt. Ethnische Chinesen und viele Malayen in den Ballungszentren des Landes haben sich von der regierenden Koalition abgewendet und deren Machtfundament geschwächt.

Das gab den Hardlinern in der UMNO-Partei (United Malays National Organisation) von Razak mehr Macht, die sie jetzt in wachsendem Maße nutzen. Der Premierminister steht in Malaysia öffentlich und parteiintern stark unter Druck, weil er das Land auf die nächste Phase der wirtschaftlichen Entwicklung vorbereiten will und zahlreiche Subventionen streicht. Aber auch heftige Preissteigerungen in den vergangenen Wochen für alles von Benzin bis hin zu Mautgebühren und Mieten sorgen für enorme Unruhe unter den Malaysiern. Am Silvestertag fand deswegen in der Hauptstadt eine große Protestkundgebung statt.

Islamisierung gegen Christen

Während Razak auf Auslandsreisen im Westen das angeblich so liberale Image des Landes pflegt, drückt er zu Hause gerne die Augen zu, wenn führende Parteimitglieder und Minister gegen eine angeblich wachsende Bedrohung des Islam wettern, um so die muslimischen Kernwähler unter den Malaysiern politisch bei der Stange zu halten. Die von diesem Kalkül begünstigte Islamisierung bekommen aber nicht nur Christen zu spüren. Das Innenministerium verbot kürzlich eine politische Gruppierung, weil deren Mitglieder »unislamisch« sein sollen.

Das politische Risiko für die weltweit am längsten regierende Partei ist groß. Wenn sie dabei erwischt wird, den Islam nicht mit Nachdruck zu verteidigen, könnte sie von der Opposition abgelöst werden.

Eine Umfrage der University of Malaysia ergab vor Kurzem, dass 77 Prozent der muslimischen Malaysier den Ausschluss anderer Religionen vom Gebrauch des Namens Allah fordern.

Auch in Malaysia, sowie weltweit wo der Islam durch Lug und Trug Fuß fassen kann, sieht die Zukunft für Christen düster aus.

Das eigentlich harmlos aussehende Tragen eines Kopftuches ist nicht nur eine Frauen-Unterdrückung und radikale Erziehung, sondern ein offenes Symbol für die Umwandlung eines „verdummten“ Gastlandes….

Die größte Gefahr sind die in Massen auftretenden Moslems…bei uns sind es die Türken….keine Freunde, sondern der Tod nicht nur unserer Kultur und die allgemeine sowie persönliche Lebensart, sondern durchaus auch der Tod unserer Nachkommen…..und auch wir selber werden noch sehen, wie die Tränen vor Wut, Trauer und zu späte Erkenntnis fliessen werden…….

 

—————————————-

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 05-2014

//

//

Posted in Audio, Islam, Islamisierung, Islamkritiker | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Islam…wie die Ideologie des Schreckens und deren Vertreter unser Leben behindert…bis hin zu Zerstörung, Verfolgung und immer häufiger Mord…

Bericht der “Basler Zeitung” über geheime Forderungen Schweizer Moslems löst Sturm der Empörung aus

Posted by deutschelobby - 17/11/2013


.

a islam.

Während die Vertreter des IZRS in ihren öffentlichen Stellungnahmen stets von der absoluten Demokratie-Kompatibilität des Islam reden, während sie in europa-sprachigen Broschüren die scheinbar friedlichen Passagen des Koran – allesamt aus der bedeutungslosen mekkanischen Zeit stammend, da durch spätere Suren der medinensichen Ära Mohemmds abrogiert – offenbaren dieselben Vertreter ihre wahren Absichten dann, wenn sie für Schweizer bzw. Europäer nicht erkennbar sind: Denn die eingangs erwähnten Schriften und Flugblätter mit den auch in der Schweiz zu fordernden barbarischen Körperstrafen waren allesamt auf arabisch verfasst.

***

Von Michael Mannheimer

Veröffentlichung über den barbarischen Inhalt von schweizweit verteilten islamischen Flugblättern und Schriften löst Welle der Empörung und Wut unter Schweizern aus

.

Was ist passiert? An Ihren Info-Ständen verteilten Vertreter des Islamischen Zentralrats der Schweiz (IZRS) Flugblätter und Schriften, in denen Sex zwischen Unverheirateten mit 100 Peitschenhieben, Alkoholgenuss mit 40 Peitschenhieben, Diebstahl mit dem Abhacken der Hände und der Abfall vom Islam (Apostasie) mit der Todesstrafe zu bestrafen seien.

Eine Selbstverständlichkeit im Islam, die allerdings von unserem politischen Establishment stets ignoriert oder dem „Islamismus“ zugeschoben wird, den es nur in den Köpfen westlicher Unverbesserlicher gibt. Denn so stehst im Koran. Und was im Koran steht, setzt der Islam seit 1400 Jahren mit ungebrochener Zielstrebigkeit und Brutalität durch. Komme, was da wolle.

Als die Basler Zeitung über den brisanten Inhalt dieser Schriften berichtete, entlud sich im Online-Forum ein Sturm der Entrüstung. Über 300 Kommentare kamen binnen Stunden zustande – ein Rekord für die kleine Schweiz. Aber auch in „rechtsextremen Kreisen“ – so die Basler Zeitung – habe sich der Artikel in Windeseile verbreitet. Dies behauptet Samuel Althof von der „Fachstelle für Extremismus und Gewaltprävention“. einer der Kommentatoren etwa schrieb: «Man sollte einmal mit einer Äxten und Baseballschlägern an so einem Stand aufkreuzen und aus allen Brennholz machen»,  – und erntete zahlreiche zustimmende Kommentare.

Islamvertreter spricht von gezielter Provokation

Nun befürchtet Althof, dass diesen Worten auch Taten folgen könnten. «Es scheint mir wahrscheinlich, dass gewaltbereite Rechtsextreme in nächster Zeit tatsächlich einen IZRS-Infostand als Ziel auswählen könnten», so der Extremismusexperte. (Quelle)

Ferah Ulucay, ein Funktionär vom IZRS, beschwerte sich daraufhin über die  «islamophobe» Berichterstattung der «Basler Zeitung» . Durch diese seien die Drohungen „provoziert“ worden.

Auf der Website des IZRS wird zur Frage des außerehelichen Geschlechtsverkehrs folgende euphemistische Passage verbreitet:

„Der Islam lehnt aussereheliche intime Beziehungen zwischen den Geschlechtern ab. Er fördert die Ehe, die als Schutz vor solchen Versuchungen und als Mittel zur gegenseitigen Liebe, Barmherzigkeit und Frieden dient.“

Lehnt ab“ – „Barmherzigkeit und Frieden“: So werden Neulinge geködert, so werden westliche Medien getäuscht. Fakt ist: Auf außerehelichen Sex steht laut Scharia, dem Gesetz des Islam, der Tod.  Das wird unter ablehnen und Liebe und Barmherzigkeit im Islam verstanden. Nicht mehr. Nicht weniger.

Auch zur Konversion zum Islam säuselt die Website in aufgeklärtem Piano:

„Personen, die den islamischen Glauben annehmen wollen, brauchen dazu keine religiöse Instanz anzurufen. Sie können dies alleine und im Privaten durch die aufrichtige Aussprache des Glaubensbekenntnisses tun. Dennoch empfiehlt es sich, den Weg des Übergangs ins islamische Leben nicht ohne erfahrene Begleitung zu beschreiten.“

Dass die Konversion zum Islam eine tödliche Einbahnstraße ist, wird auch auf der IZRS-Webiste verschwiegen. denn wer vom Islam abfällt, muss getötet werden.

Die „provokanten“ Passagen stammen aus dem Koran – und wurden vor den Blicken der Schweizer in arabischer Schrift versteckt

Nun muss zur Verbesserung des Verständnisses dieser Angelegenheit jedoch  erwähnt werden, dass die zitierten Passagen direkt aus dem Koran entnommen wurden – dem heiligen Buch der Moslems, die über ihre Religion behaupten, sie sei eine friedliche. Und brisant wird ein kleines Detail, das den eigentlichen Skandal erst richtig offenbart: Während die Vertreter des IZRS in ihren öffentlichen Stellungnahmen stets von der absoluten Demokratie-Kompatibilität des Islam reden, während sie in europa-sprachigen Broschüren die scheinbar friedlichen Passagen des Koran – allesamt aus der bedeutungslosen mekkanischen Zeit stammend, da durch spätere Suren der medinensichen Ära Mohemmds abrogiert – offenbaren dieselben Vertreter ihre wahren Absichten dann, wenn sie für Schweizer bzw. Europäer nicht erkennbar sind: Denn die eingangs erwähnten Schriften und Flugblätter mit den auch in der Schweiz zu fordernden barbarischen Körperstrafen waren allesamt auf arabisch verfasst.

Der Islam ist nur so lange friedlich, wie er sich in der Minderheit befindet

Und damit zeigt sich zum erneuten Mal: Solange der Islam noch in der Minderheit ist, täuscht er die „Ungläubigen“ über seine wahren Absichten nach allen Regeln der Kunst. Das tut er nicht nur in der Schweiz. Das tut er in allen westlichen Ländern, auch hier in Deutschland. Und das tat er zuvor in allen Ländern, die zu erobern er sich anschickte.

Der Islam ist damit die einzige Religion, die die Lüge zu einer heiligen Pflicht erkoren hat. Und die als Vorbild der Lüge – die man im Islam Taqiyya nennt – Allah höchstselbst empfiehlt. Denn der Gott der Muslime sei fürwahr der größte aller Listenschmiede, wie man die „Gläubigen“ lehrt:

Koran – Sure 3, Vers 54:
„Und sie schmiedeten Listen, und Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste Listenschmied.“

Koran – Sure 13, Vers 42:
„Und Listen schmiedeten schon die Früheren; Allahs aber ist die List allzumal. Er weiß, was jede Seele tut, und wahrlich, die Ungläubigen werden schon sehen, wem der Lohn der Wohnung sein wird.“

Wir werden sehen, ob der Westen aus der Geschichte der islamischen Eroberungen lernen – oder untergehen wird wie alle jene Reiche, die den Friedens-Beteuerungen des Islam auf den Leim gingen.

———————————————————

http://michael-mannheimer.info/2013/11/17/bericht-der-basler-zeitung-ueber-geheime-forderungen-schweizer-moslems-ruft-sturm-der-empoerung-aus/

.

Ein Türke im Anzug

Was sagt man zu einem Türken im Anzug?
Der Angeklagte möge sich bitte erheben

//

//

//

Posted in Islam, Islam, Islamisierung, Islamkritiker, Michael Mannheimer, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Der Koran: Betriebshandbuch zur völligen Vernichtung der Menschheit

Posted by deutschelobby - 10/11/2013


.

DER ORIGINAL-KORAN AUS DEM ARABISCHEN; UNGEKÜRZT; UNVERFÄLSCHT; DER KORAN NACHDEM DIE MOSLEMS LEBEN UND AGIEREN::::::NICHT DAS ÜBLICHE EUROPÄISIERTE UND VERLOGENE MACHWERK BEI AMAZON UND IM BUCHLADEN

koran moslems islam

Der Islam ist die genozidalste Religion der Menschheitsgeschichte. Über 300 Millionen Nichtmuslime wurden von den Anhängern dieses Mordkults binnen 1400 Jahren ermordet. Keine andere Ideologie kommt auch nur in die Nähe solcher Opferzahlen. Die Anweisungen für das Massenmorden stehen im Koran. Kaum jemand aus dem Westen hat dieses Buch je gelesen. Nun hat sich ein Jurist die Mühe gemacht, das „Heilige Buch“ der Mosleme auf dessen wesentliche Stellen der Inhumanität zu komprimieren. Eine solche thematische Vedichtung des Koran ist nach meinem Wissen einzigartig.

Wer das folgende Betriebshandbuch für die Vernichtung der Menschheitliest, wird kaum noch Fragen übrig haben zu Dschihad, islamischem Terror, Verfolgung und Vernichtung von Juden und Christen, Ehrenmoden und allen anderen Themen, die wir mit dem Islam bewusst oder unbewusst assoziieren (MM)

***

 

Von Rechtsanwalt Michael C. Schneider, Frankfurt am Main

Quran – Betriebshandbuch für die Vernichtung der Menschheit

Die politische Korrektheit schreibt vor, was man wissen darf. Man darf wissen, dass Urin stinkt, dass Uran strahlt … dass Quran tötet? Das darf man nicht wissen. Ich weiss es trotzdem. Und Sie auch, wenn Sie die folgende Blütenlese aus dem gefährlichsten Buch der Geschichte gelesen haben.

Es liegt nun schon einige Jahre zurück, dass ich den Quran erstmals gelesen habe. Erst mit Interesse, dann mit Abscheu, schließlich mit hellem Entsetzen.

Für 9,60 € – weniger, als ein Kinofilm in Frankfurt zur Prime-Time kostet, kann man sich darüber informieren, warum es in Europa demnächst einen Bürgerkrieg mit vielen Millionen Toten geben wird, auch in Deutschland. „Der Koran. Aus dem Arabischen übersetzt von Max Henning. Einleitung und Anmerkungen von Annemarie Schimmel. Verlag Philipp Reclam Jun. GmbH & Co. KG, Stuttgart, vormals 1. Auflage 1960, nunmehr 2. Auflage 1991, im Nachdruck 2010, zur ISBN 978-3-15-004206-0 erhältlich zum Preise von 9,60 € in jeder Buchhandlung, dort S. 27 bis S. 607 = Sure 1,1 bis Sure 114, 6.“ – das ist das Betriebshandbuch für die Vernichtung der Menschheit.

Der Islam ist seinem innersten Wesenskern nach eine totalitäre, fundamentalistische und dem Nationalsozialismus an Gedankengut und Gefährlichkeit vergleichbare Ideologie , die auf die Zerstörung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung gerichtet ist.

Man muss über den Quran wissen, dass es sich um die erste und entscheidende Grundurkunde handelt, in welcher der innerste Wesenskern des Islam verbindlich für alle Muslime und für alle Zeiten festgelegt ist.

Der totalitäre Anspruch des Quran

Sure 32:2: „Die Hinabsendung des Buches ist ohne Zweifel von dem Herrn der Welten.“

Daher ist es zutiefst verstörend, welche faschistische Ideologie dieses Hassbuch verbreitet.

(Ich habe zentrale Aussagen des Quran thematisch geordnet, so dass es zu Doppelungen kommen kann, wenn eine Aussage mehrere Themenfelder berührt.)

Die Opferung der Menschenwürde auf dem Altar der Gotteswürde im Islam

Die Gotteswürde ist so wichtig, dass für eine wie auch immer geartete Menschenwürde wenig übrig bleibt: „Schreite nicht auf der Erde stolz einher.“ Sure 17:37 „Keiner in den Himmeln und auf Erden darf sich dem Erbarmer anders nahen wie als Sklave.“ Sure 19:93

Die Negation der Menschenwürde aller Nicht-Muslime durch den Islam

Nicht-Muslime nehmen an der Menschenwürde nicht teil. Sie müssen draußen bleiben: „Die Ungläubigen trifft schändende Strafe.“ Sure 2:90 „Wir aber erniedrigten sie aufs tiefste.“ Sure 37:98 „Wahrlich, Wir erschufen den Menschen in schönster Gestalt. Alsdann machten Wir ihn zum Niedrigsten der Niedrigen. Außer denen, die da glauben und das Rechte tun.“ Sure 95:4-6 „Wir bereiteten für die Ungläubigen Ketten.“ Sure 76:4 „Wir verteilen unter ihnen ihren Unterhalt im irdischen Leben und erhöhen die einen unter ihnen über die anderen um Stufen, daß die einen die andern zu Fronarbeitern nehmen.“ Sure 43:32 „Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie […] denn Verführung ist schlimmer als der Totschlag. […] Also ist der Lohn der Ungläubigen.“ Sure 2:191 „Wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.“ Sure 47:4 „Nehmet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr auf sie stoßet.“ Sure 4:91 „Glaubet […] bevor wie eure Gesichter auswischen und sie ihren Hinterteilen gleich machen oder euch verfluchen. […] Und Allahs Befehl ward vollzogen.“ Sure 4:47 „Sprachen wir zu ihnen: Seid verstoßene Affen!“ Sure 7:166 „Wen Allah verflucht hat [der Fluch trifft alle Ungläubigen] verwandelt hat Er einige von ihnen zu Affen und Schweinen.“ Sure 5:60 „Die meisten von ihnen haben keinen Verstand.“ Sure 5:103 „Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Tauben und Stummen [d.h. die Ungläubigen], die nicht begreifen.“ Sure 8:22 „Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.“ Sure 8:55 „Sie sind nur wie das Vieh; nein, sie sind des Weges noch mehr verirrt.“ Sure 25:44 „Siehe, die Götzendiener sind unrein.“ Sure 9:28 „Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hinieden, und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe. Außer jenen, welche bereuen, bevor ihr sie in eurer Gewalt habt.“ Sure 5:33-34

Die pädophilen Paradiesphantasien des Islam

„Die Runde machen bei ihnen unsterbliche Knaben.“ Sure 56:17 „Die Runde machen bei ihnen unsterbliche Knaben; sähest du sie, du hieltest sie für zerstreute Perlen.“ Sure 76:19

Die Absage an die Menschenrechte durch den Islam

„Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hinieden, und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe. Außer jenen, welche bereuen, bevor ihr sie in eurer Gewalt habt.“ Sure 5:33-34 „Wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.“ Sure 47:4

Die Bindung von Recht, Staat, Politik an das Hassbuch des Islam

„Ein Buch ward hinabgesandt zu dir […] Folget dem, was zu euch hinabgesandt ward von eurem Herrn.“ Sure 7:2-3 „Allah, des das Reich der Himmel und der Erde ist. Es gibt keinen Gott außer ihm. […] Glaubet an Allah und an Seinen Gesandten, den ungelehrten Propheten.“ Sure 7:158 „Gehorchet Allah und seinem Gesandten.“ Sure 8:1 „Lies! Im Namen deines Herrn, der erschuf.“ Sure 96:1

Der brennende Hass auf die westliche Freiheit und lose westliche Moral seitens des Islam

„Gehorchet Allah und seinem Gesandten.“ Sure 8:1 „Die Hure und den Hurer, geißelt jeden von beiden mit hundert Hieben; und nicht soll euch Mitleid erfassen.“ Sure 24:2 „Dem Wein und dem Spiel. Sprich: In beiden liegt große Sünde und Nutzen für die Menschen. Die Sünde in ihnen ist jedoch größer als ihr Nutzen.“ Sure 2:219 „Der Wein, das Spiel, die Bilder und die Pfeile [als Lose] sind ein Greuel von Satans Werk.“ Sure 5:90 Also kein Wein, Weib und Gesang, und auch kein Ausweg: „Begeht nicht Selbstmord.“ Sure 4:29

Die Heilige Dreieinigkeit aus Angst, Drohung und Mord als 6. Säule des Islam

„Tod den Lügnern.“ Sure 51:10 „Ein Gläubiger darf keinen Gläubigen töten.“ Sure 4:92 „Vorgeschrieben ist euch die Wiedervergeltung im Mord“ Sure 2:178 „Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie […] denn Verführung ist schlimmer als der Totschlag. […] Also ist der Lohn der Ungläubigen.“ Sure 2:191 „Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet.“ Sure 4:89

Hinzu kommt die Verpflichtung jedes Muslim, die normale menschliche Tötungs- und Verletzungshemmung in sich selbst niederzuringen, um in den Djihad zu ziehen:

„Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er euch ein Abscheu.“ Sure 2:216

Kein Lebensrecht für Nicht-Muslime: „Die Ungläubigen vertilgt.“ Sure 3:141 „Schmecket des Brennens Strafe!“ Sure 3:181 „Wer aber wider Allah und Seinen Gesandten rebelliert und seine Gebote übertritt, den führt Er in ein Feuer, ewig darin zu verweilen.“ Sure 4:14 „Wer da unsre Zeichen verleugnet, den werden Wir im Feuer brennen lassen. Sooft ihre Haut gar ist, geben Wir ihnen eine andre Haut, damit sie die Strafe schmecken. Siehe Allah ist mächtig und weise.“ Sure 4:56 „Was aber die Gottlosen anlangt […] Schmecket die Feuerspein.“ Sure 32:20; so lässt sich ein 9/11 mühelos legitimieren. Und so: „Schmecken lassen wollen Wir die Ungläubigen strenge Strafe […] Solches ist der Lohn der Feinde Allahs – das Feuer.“ Sure 41:27-28

Jede noch so vorsichtige Kritik am Islam ermächtigt die Muslime zur Tötung, Verstümmelung, Vertreibung:

„Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hinieden, und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe. Außer jenen, welche bereuen, bevor ihr sie in eurer Gewalt habt.“ Sure 5:33-34 „Leben um Leben.“ Sure 5:45

Die Judenpogrome des Islam

„Da dein Herr verkündete, Er wolle wider sie (die Juden) bis zum Tage der Auferstehung Bedrücker entsenden, die sie mit schlimmer Pein plagen sollten.“ Sure 7:167 „Kämpfet wieder jene von denen, welche die Schrift gegeben ward, die nicht glauben […] bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten.“ Sure 9:29

Die Christenverfolgung des Islam

„Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse [d.h. köpft sie] und haut ihnen jeden Finger ab.“ Sure 8:12 „Noch vermochte kein Prophet Gefangene zu machen, ehe er nicht auf Erden gemetzelt.“ Sure 8:67

Die Brutale Mord-, Märtyrer- und Kriegsideologie des Islam

„Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs weg und töten und getötet werden.“ Sure 9:111

Die Zahlen 9 und 111 sind kein Zufall, denn diese Sure war es, welche die Täter von 9/11 inspiriert hat. „Was können die Ungläubigen anders erwarten, als daß die Engel des Todes zu ihnen kommen?“ Sure 16:33 „Wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.“ Sure 47:4

Die sadistische Folter, Verstümmelung, Vernichtung im Islam

„Den Ungläubigen wird schmerzliche Strafe zuteil.“ Sure 2:104 „Wie werden sie leiden im Feuer!“ Sure 2:175 „Was aber die Ungläubigen anbelangt, so werde Ich sie peinigen mit schwerer Pein hinieden und im Jenseits.“ Sure 3:59 „Damit Er abschnitte ein Glied von den Ungläubigen.“ Sure 3:127 „Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hinieden, und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe. Außer jenen, welche bereuen, bevor ihr sie in eurer Gewalt habt.“ Sure 5:33-34 „Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse [d.h. köpft sie] und haut ihnen jeden Finger ab.“ Sure 8:12

Vergewaltigung in der Ehe und Frauenmißhandlung im Islam

„Eure Weiber sind euch ein Acker. Gehet zu eurem Acker, von wannen ihr wollt.“ Sure 2:223 „Diejenigen aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie.“ Sure 4:34 „Nimm in deine Hand ein Bündel Ruten und schlage damit dein Weib.“ Sure 38:44

Die Körperstrafen im Islam

„Und der Dieb und die Diebin, schneidet ihnen ihre Hände ab als Lohn für ihre Taten. Dies ist ein Exempel von Allah, und Allah ist mächtig und weise.“ Sure 5:38 „Leben um Leben, Auge um Auge, Nase für Nase, Ohr für Ohr, Zahn für Zahn […]“ Sure 5:45 „Die Hure und den Hurer, geißelt jeden von beiden mit hundert Hieben; und nicht soll euch Mitleid erfassen.“ Sure 24:2 „Und hüten sollen sich jene, die sich Seinem Befehle widersetzen, daß sie nicht von Prüfung heimgesucht oder von schmerzlicher Strafe betroffen werden.“ Sure 24:63 „Dies ist eine Leitung, und diejenigen, welche die Zeichen ihres Herrn verleugnen, ihnen wird einer Züchtigung schmerzliche Strafe.“ Sure 45:11

Terror als wichtigste Grundlage des Islam

Die ganze Gesellschaft als fanatisierte und paranoid gewordene Psycho-Sekte ohne Reste geistiger und seelischer Gesundheit: „Deren Herzen, wenn Allah genannt wird, in Furcht erbeben.“ Sure 8:2

Der Genozid als Programm des Islam

„Erlahmet nicht in der Verfolgung des Volks (der Ungläubigen).“ Sure 4:104

Die Frau als Gebärmaschine und Sexspielzeug des Mannes im Islam

„Der Schöpfer der Himmel und der Erde hat für euch Gattinnen gemacht von euch selber, und von den Tieren Weibchen; hierdurch vermehrt er euch.“ Sure 42:11″[…] Gattinnen empfangen und sollen ewig darin verweilen“ Sure 2:25 „Wir vermählen sie mit schwarzäugigen Huris.“ Sure 44:54 „Wir vermählen sie mit großäugigen Huris.“ Sure 52:20 „Jungfrauen mit schwellenden Brüsten.“ Sure 78:33 „Bei ihnen sollen sein züchtig blickende, großäugige Mädchen. Gleich einem versteckten Ei.“ Sure 37:48-49

Hunderte von Djihadisten weltweit, auch in unserem Land, sind bereit, für ein solches pornographisches Überraschungsei ihr Leben zu lassen. „Eure Weiber sind euch ein Acker. Gehet zu eurem Acker, von wannen ihr wollt.“ Sure 2:223

Prekariat und Rechtlosigkeit der Frau im Islam

„Doch haben die Männer den Vorrang vor ihnen; und Allah ist mächtig und weise.“ Sure 2:228 „Zwei zu Zeugen. Sind nicht zwei Mannspersonen da, so sei es ein Mann und zwei Frauen.“ Sure 2,282 „Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den andern gegeben hat. […] Die rechtschaffenen Frauen sind gehorsam.“ Sure 4,34 „Die Scheidung ist zweimal erlaubt […]“ Sure 2:229 „Wenn ihr euch von Weibern scheidet […]“ Sure 65:1 „Nehmt euch zu Weibern, die euch gut dünken, zwei oder drei oder vier.“ Sure 4:3 „Allah schreibt euch vor hinsichtlich eurer Kinder, dem Knaben zweier Mädchen Anteil zu geben.“ Sure 4:11 „Sind aber Brüder und Schwestern da, so soll der Mann den Anteil von zwei Frauen haben. Allah macht es euch klar.“ Sure 4:176 „Diejenigen aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie.“ Sure 4:34 „Nimm in deine Hand ein Bündel Ruten und schlage damit dein Weib.“ Sure 38:44 „Sprich zu den Gläubigen, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Scham hüten. […] Sprich zu den gläubigen Frauen, daß sie ihre Blicke niederschlagen und ihre Scham hüten und daß sie nicht ihre Reize zur Schau tragen, […] und daß sie ihren Schleier über ihren Busen schlagen.“ Sure 24:31

Diskriminierung, Volksverhetzung und Genozid als Schicksal der Nicht-Muslime im Islam

„Sind sie jedoch allein mit ihren Satanen (die Teufel sind Provokateure, wahrscheinlich Mohammed feindlich gesonnene Juden)“ Sure 2:14 „Allahs Fluch auf die Ungläubigen!“ Sure 2:89 „Wer ungläubig ist […] über sie ist der Fluch Allahs“ Sure 2:161 „Die Ungläubigen […] haben keinen Verstand.“ Sure 2:171″Ihr Lohn ist, daß über sie der Fluch Allahs und der Engel und der Menschen insgesamt kommt.“ Sure 3:87 „Sie werden nicht zaudern, euch zu verderben, und wünschen euren Untergang.“ Sure 3:118 „Schau, wie sie Lüge wieder Allah ersinnen. […] Diese sind es, die Allah verflucht hat.“ Sure 4:50-52 „Siehe, die Ungläubigen sind euch ein offenkundiger Feind.“ Sure 4:101 „Ihr Gebet […] ist nichts anderes als Pfeifen und Händeklatschen.“ Sure 8:35 „Da warfen sie sich nieder bis auf Iblis (der Teufel)“ Sure 2:34 „Und nieder warfen sie sich außer Iblis.“ Sure 7:11 „Und niederfielen die Engel insgesamt. Außer Iblis; der wolle nicht niederfallen.“ Sure 15:30-31 „Da wir zu den Engeln sprachen: Werfet euch nieder vor Adam! Da warfen sich alle nieder bis auf Iblis.“ Sure 17:61

Diese Dämonisierung der Verweigerung der muslimischen Gebetshaltung kehrt ständig wieder: „Und da wir zu den Engeln sprachen: Werfet euch nieder vor Adam, da warfen sie sich nieder außer Iblis.“ Sure 18:50 „Da wir zu den Engeln sprachen: Fallet nieder vor Adam, da vielen sie nieder, und nur Iblis weigerte sich.“ Sure 20:116 „Alle Engel warfen sich nieder insgesamt: Außer Iblis. Er war hoffärtig und einer der Ungläubigen.“ Sure 38:73-74

Muslimische Gebetshaltung ist Zwang für alle: „Vor Allah wirft sich nieder, was im Himmel und auf Erden ist; willig und widerwillig.“ Sure 13:15

Daher das öffentliche Gebet in Innenstädten auf freien Plätzen als Machtdemonstration des Islam. „Ihr, die ihr glaubt, beugt euch und werfet euch nieder.“ Sure 22:77 „Diejenigen nur glauben an Unsre Zeichen (die Koranverse), die bei ihrer Erwähnung in Anbetung niederfallen.“ Sure 32:15 „Werfet euch nieder vor Allah.“ Sure 53:62

Antisemitische Hasstiraden im Islam

„Ein Teil von ihnen hat Allahs Wort vernommen und verstanden und hernach wissentlich verkehrt (wiederum die Beschuldigung, dass die Juden die Schrift gefälscht hätten“ Sure 2:75 „Jenes Volk ist nun von hinnen gefahren. Ihm ward nach Verdienst“ Sure 2:141

Daher ist jeder Holocaust-Gedenktag für die Muslime ein Anlass zum Feiern. „O Volk der Schrift, weshalb kleidet ihr die Wahrheit in Lüge und verbergt die Wahrheit wider euer Wissen?“ Sure 3:71 „Volk der Schrift […] sie sprechen eine Lüge wider Allah und wissen es.“ Sure 3:75 „Allah kennt sehr wohl eure Feinde […] Juden […] die die Stellung der Wörter verkehren.“ Sure 4:45-46 „Jedoch hat Allah sie für ihren Unglauben verflucht.“ Sure 4:46 „Wegen der Sünde der Juden haben Wir ihnen gute Dinge verwehrt […] und weil sie Wucher nahmen, wiewohl er ihnen verboten war.“ Sure 4:160

Das Nazi-Stereotyp des jüdischen Wucherers kommt aus dem Islam. „Doch greifen sie nur nach den Gütern dieser Welt. […] Und wenn sich ihnen ein ähnlicher Gewinn bietet, greifen sie wieder danach.“ Sure 7:169 „Den Juden – Horchern auf Lüge. […] Sie, deren Herzen Allah nicht reinigen will, empfangen hinieden Schande.“ Sure 5:41 „Die Juden […] Gefesselt werden ihre Hände und verflucht werden sie für ihre Worte.“ Sure 5:64 „Du wirst finden, daß unter allen Menschen die Juden […] den Gläubigen am meisten Feind sind.“ Sure 5:82 „Den Juden verboten wir das, was Wir dir zuvor angaben. Und Wir waren nicht ungerecht gegen sie, vielmehr waren sie gegen sich selber ungerecht.“ Sure 16:118

Das ist der Ursprung des Nazi-Argumentationstopos, dass die Juden selbst schuld sind, wenn Pogrome sie treffen. „Das Gleichnis derer, welche mit der Tora belastet wurden und sie hernach nicht tragen wollten, ist das Gleichnis eines Esels, der Bücher trägt.“ Sure 62:5 „O ihr Juden […] der Tod, vor dem ihr flieht, siehe, er wird euch einholen.“ Sure 62:6-8 „Viele vom Volke der Schrift […] meidet sie“ Sure 2:109

Umgangsverbote für Muslime mit Nicht-Muslimen im Islam

„Nicht sollen sich die Gläubigen die Ungläubigen zu Beschützern nehmen.“ Sure 3:28 „Ihr, die ihr glaubt, schließet keine Freundschaft außer mit euch.“ Sure 3:118 „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und daß ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund.“ Sure 4:89 „Ihr, die ihr glaubt, nehmt nicht die Ungläubigen zu Freunden.“ Sure 4:144 „Ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden.“ Sure 5:51 „Nicht die Ungläubigen zu Freunden.“ Sure 5:57 „Es gibt keinen Gott außer Ihm; und wende dich ab von denen, die Ihm Gefährten geben.“ Sure 6:106

Immer wieder Mordaufrufe gegen die Ungläubigen im Islam

„Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie […] denn Verführung ist schlimmer als der Totschlag. […] Also ist der Lohn der Ungläubigen.“ Sure 2:191″Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet.“ Sure 4:89

Diskriminierung von geistig Behinderten im Islam

„Gebet nicht den Idioten euer Gut.“ Sure 4:5

Diskriminierung von Homosexuellen im Islam

„Schandbarkeiten […] ihr kommt zu den Männern im Gelüst anstatt zu den Weibern!“ Sure 7:81

Diskriminierung von Europäern im Islam

Rassismus gegen Mittel- und Nordeuropäer (die zur Abfassungszeit des Koran als Kaufleute und Seefahrer bereits bekannt waren), kommt aus dem Hassbuch: „An jenem Tag [des Weltgerichts] wird in die Posaune gestoßen und versammeln werden Wir an jenem Tage die Missetäter mit blauen Augen.“ Sure 20:102 Der fromme Muslim kann sich einen bösen Sünder gar nicht anders vorstellen als einen Deutschen oder Skandinavier.

Ablehnung der Völkerverständigung durch den Islam

„Ihr, die ihr glaubt, schließet nicht Freundschaft mit einem Volk, gegen das Allah erzürnt ist.“ Sure 60:13 „Wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.“ Sure 47:4

Ablehnung der religiösen Toleranz durch den Islam und Bereitschaft zum Massenmord

„Die Religion bei Allah ist der Islam.“ Sure 3:19 „Beugt euch mit den Beugenden“ Sure 2:43 „Dienet keinem denn Allah.“ Sure 2:83 „Diejenigen, welche nicht glauben ans Jenseits, sind mit dem Schlechtesten zu vergleichen.“ Sure 16:60 „Die Ungläubigen – eine strenge Strafe trifft sie.“ Sure 35:7 „Diejenigen, welche Allahs Zeichen bestreiten, […] stehen in großem Haß bei Allah und bei den Gläubigen.“ Sure 40:35 „Sie sprechen: Werdet Juden oder Nazarener, auf daß ihr geleitet seid. Sprich: Nein“ Sure 2:135 „Nicht kommt es einem Menschen zu, daß Allah mit ihm sprechen sollte.“ Sure 42:51

Daher sind vom Mainstream-Islam zahlreiche Sufi-Sekten auch bitter verfolgt und manche ganz ausgerottet worden, weil sie das wollten.

Verbot des christlichen Glaubens durch den Islam

„Sie sprechen: Allah hat einen Sohn erzeugt. Preis Ihm! Nein“ Sure 2:116 „Ungläubig sind, die da sprechen: Siehe Allah, das ist der Messias, der Sohn der Maria.“ Sure 5:17 „Ungläubig sind, welche sprechen: Siehe Allah, das ist der Messias, der Sohn der Maria.“ Sure 5:72 „Sie sprechen: Erzeugt hat Allah einen Sohn. […] Siehe, welche wider Allah Lügen ersinnen, ihnen wird´s nicht wohl ergehen.“ Sure 10:68-69 „Jene zu warnen, die da sprechen, Allah habe einen Sohn bezeugt. […] Ein schlimmes Wort, das aus ihrem Munde kommt! Sie sprechen nichts als Lüge.“ Sure 18:4-5 „Jesus, der Sohn der Maria […] Nicht steht es Allah an, einen Sohn zu zeugen.“ Sure 19:34-35 „Sie sprechen: Gezeugt hat der Erbarmer einen Sohn. Wahrlich, ihr behauptet ein ungeheuerlich[es] Ding. Fast möchten die Himmel darob zerreißen, und die Erde möchte sich spalten, und es möchten die Berge stürzen in Trümmer, Daß sie dem Erbarmer einen Sohn beilegen, Dem es nicht geziemt, einen Sohn zu zeugen.“ Sure 19:88-92 „Allah hat keine Kinder.“ Sure 23:91 „Des das Reich der Himmel und der Erde ist, und der kein Kind zeugte.“ Sure 25:2 „Allah leitet nicht den, der da ist ein Lügner, ein Ungläubiger. Hätte Allah einen Sohn haben wollen, wahrlich, erwählt hätte Er sich von dem, was Er erschaffen.“ Sure 39:4 „Er zeugt nicht und wird nicht gezeugt.“ Sure 112:3 Sure 4:157 „Jesus […] doch ermordeten sie ihn nicht und kreuzigten ihn nicht, sondern einen ihm ähnlichen.“ „Sprechet nicht: Drei. […] Allah ist nur ein einiger Gott; Preis ihm, daß Ihm sein sollte ein Sohn!“ Sure 4: 171

Antichristliche Hasstiraden und Mordbefehle im Islam

„Nazarener […] Feindschaft und Haß […] bis zum Tag der Auferstehung.“ Sure 5:14 „Es sprechen die Nazarener: Der Messias ist Allahs Sohn. […] Allah schlag sie tot!“ Sure 9:30 „Allah schlag sie tot!“ Sure 63:4

Antihinduistische Hasstiraden und Mordbefehle im Islam

„Doch gibt es Leute, die neben Allah Götzen setzen und sie lieben wie man Allah lieben soll […] und daß Allah streng im Strafen ist“ Sure 2:165 „Allah! Es gibt keinen Gott außer Ihm, dem Lebendigen, dem Ewigen.“ Sure 2:255 „Allah – es gibt keinen Gott außer Ihm, dem Lebendigen, dem Ewigen.“ Sure 3:2 „Es gibt keinen Gott außer Allah.“ Sure 3:62 „Allah, es gibt keinen Gott außer ihm.“ Sure 4:87 „Allah vergibt es nicht, dass Ihm Götter zur Seite gesetzt werden.“ Sure 4:116 „Rufe nicht neben Allah einen anderen Gott an, auf daß du nicht gestraft wirst.“ Sure 26:213 „Vielgötterei ist ein gewaltiger Frevel.“ Sure 31:13 „Wehe den Götzendienern.“ Sure 41:6

Praktische Hinweise für den Umgang mit Hindus und anderen Polytheisten: „Sind aber die heiligen Tage verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf.“ Sure 9:5

Wie z.B. aus der Geschichte Indiens zur Genüge bekannt. „Die Heuchler und […] die Götzenanbeter […] zu strafen, die von Allah üble Gedanken haben.“ Sure 48:6

Antimormonische Hasstiraden im Islam (weil Mohammed ahnte, dass Spätere kommen würden)

„Mohammed ist […] das Siegel der Propheten (bedeutet für den Muslim, dass Mohammed der letzte und die Wahrheit im Vollsinne bringende Prophet ist).“ Sure 33:40

Religiös motivierter Genozid anstelle von religiöser Toleranz im Islam

„Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie […] denn Verführung ist schlimmer als der Totschlag. […] Also ist der Lohn der Ungläubigen.“ Sure 2:191 „Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet.“ Sure 4:89 „Mit Schmach werden sie geschlagen, wo immer sie getroffen werden, außer sie seien in der Fessel Allahs und in der Fessel der Menschen (d.h. es sei denn, daß sie sich zum Islam bekehren oder sich unterwerfen).“ Sure 3:112 „Doch hatten sie sich nicht ihrem Herrn unterworfen und sich nicht gedemütigt. Bis daß, als Wir ihnen das Tor strenger Strafe öffneten, sie zur Verzweiflung gebracht wurden.“ Sure 23:77

Morddrohungen gegen alle Apostaten durch den Islam

„Verführung ist schlimmer als Totschlag.“ Sure 2:217 „Wer eine andere Religion als den Islam begehrt, nimmer soll sie von ihm angenommen werden.“ Sure 3:85 „Wenden sie sich jedoch wieder ab, so wird Allah sie strafen mit schmerzlicher Strafe hinieden und im Jenseits.“ Sure 9:74 „Wer Allah verleugnet, nachdem er an ihn geglaubt […] auf sie soll kommen Zorn von Allah und ihnen soll sein schwere Strafe.“ Sure 16:106 „Wer sich aber von Meiner Ermahnung abkehrt, siehe, dem sei ein Leben in Drangsal.“ Sure 20:124

Was alle Christen in islamischen Ländern oder in islamischen Familien in Deutschland bestätigen können. „Den, der sich abkehrt und ungläubig ist; Denn ihn wird Allah mit der größten Strafe strafen“ Sure 88:23-24 „Feuer […] Nur der elendeste Wicht brennt in ihm, Der da leugnet und sich abwendet.“ Sure 92:14-16 „Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hinieden, und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe. Außer jenen, welche bereuen, bevor ihr sie in eurer Gewalt habt.“ Sure 5:33-34 „Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse [d.h. köpft sie] und haut ihnen jeden Finger ab.“ Sure 8:12 „Bekämpfet die Führer des Unglaubens.“ Sure 9:12

Volksverhetzende Verleumdungen gegen Andersgläubige im Islam

„Wahrlich viele der Rabbinen und Mönche fressen das Gut der Leute.“ Sure 9:34

Irrationale Drohungen bis zur physischen Vernichtung für Unglauben im Islam

„Wenn dein Herr gewollt hätte, so würden alle auf der Erde insgesamt gläubig werden. […] keine Seele kann gläubig werden ohne Allahs Erlaubnis; und Seinen Zorn wird er über die senden, welche nicht begreifen.“ Sure 10:99-100 „Wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.“ Sure 47:4

Ablehnung der Meinungsfreiheit bis zur Strafbarkeit von Gedankenverbrechen im Islam

„Zu strafen, die von Allah üble Gedanken haben.“ Sure 47:6 „Treibt nicht Spott mit Allahs Zeichen (unter Zeichen sind fast stets die Koranverse zu verstehen)“ Sure 2:231 „Wer aber den Gesandten Allahs kränkt, denen soll sein schmerzliche Strafe.“ Sure 9:62 „Ihr habt den Gesandten der Lüge geziehen. Aber wahrlich ewige Pein wird euch treffen.“ Sure 25:77 „Diejenigen, welche Allah und Seinen Gesandten verletzen, verfluchen wird sie Allah in der Welt und im Jenseits und bereitet hat Er ihnen schändliche Strafe.“ Sure 33:57 „In dem Gesandten Allahs hatte ihr ein schönes Beispiel für jeden.“ Sure 33:21 „Der Prophet begeht keine Sünde.“ Sure 33:38 „O Prophet, Wir erlauben dir […] jedes gläubige Weib, wenn es sich dem Propheten schenkt, so der Prophet sie zu heiraten begehrt: ein besonderes Privileg für dich.“ Sure 33:50

Unmoral des Propheten? Kann nicht sein. Das zu denken, ist ein Gedankenverbrechen. Das war es schon zu seinen Lebzeiten: „Und es geziemt euch nicht, dem Gesandten Allahs Verdruß zu bereiten.“ Sure 33:53 „Erhebet nicht eure Stimmen über die Stimme des Propheten.“ Sure 49:2 „Diejenigen, welche die gläubigen Männer und Frauen unverdienterweise verletzen, die haben die Schuld der Verleumdung und offenkundiger Sünde zu tragen.“ Sure 33:58 „Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hinieden, und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe. Außer jenen, welche bereuen, bevor ihr sie in eurer Gewalt habt.“ Sure 5:33-34 „Wenn der Koran verlesen wird, so höret zu und schweigt.“ Sure 7:204

Rache für jede Islamkritik: „Siehe wir glauben nicht an eure Sendung. Und so nahmen Wir Rache an ihnen.“ Sure 43:24-25

Ablehnung der Kunstfreiheit durch den Islam

Bilderverbot: „Der Wein, das Spiel, die Bilder und die Pfeile [als Lose] sind ein Greuel von Satans Werk.“ Sure 5:90

Kunstzerstörung/Bilderstürmerei/Ikonoklasmuspflicht der Muslime: „Was sind das für Bilder, die ihr verehrt? […] Und er schlug sie in Stücke.“ Sure 21:52+58

Daher überrascht es nicht, dass die buddhistische Kunst überall dort, wo der Islam seinen Einzug gehalten hat, zerstört worden ist. Der Islam macht auch vor Weltkulturerbe nicht halt.

Bekämpfung der Wissenschaft und des Fortschritts durch den Islam

„Allah, des das Reich der Himmel und der Erde ist. Es gibt keinen Gott außer ihm. […] Glaubet an Allah und an Seinen Gesandten, den ungelehrten Propheten.“ Sure 7:158 „Wenn euch Allah hilft, so gibt´s keinen, der euch übermag.“ Sure 3:160

Es gilt ein Verbot von medizinisch-psychologischen Gutachten zu den Größenphantasien Mohammeds: „Daß ihr Gefährte nicht besessen ist.“ Sure 7:184, wonach Mohammeds geistige Erkrankung bereits für seine Zeitgenossen offensichtlich war, aber nicht untersucht werden durfte. „Sie sprechen: O du, auf den die Warnung herabgesandt ist, du bist besessen.“ Sure 15:6 „Sie hingegen sprechen: Es sind wirre Träume.“ Sure 21:5 „Oder sprechen sie: Er ist besessen?“ Sure 23:70 „Die Ungläubigen: […] Er ist von einem Dschinn besessen. […] bedenket, daß in euerm Gefährten kein Dschinn ist“ Sure 34:7-8+46 „Und sie sprachen: Sollen wir wirklich unsre Götter um eines besessenen Dichters willen aufgeben?“ Sure 37:36 „Du bist nicht, bei der Gnade deines Herrn, besessen!“ Sure 68:2 „Dieser Gott ist euer wahrer Herr. […] Und dieser Koran konnte nicht ohne Allah ersonnen werden.“ Sure 10:32+37

Es gibt eine Verpflichtung, astronomischen Unsinn zu glauben: „Er hält den Himmel, daß er nicht auf die Erde falle.“ Sure 22:65

Verpflichtung, aerodynamischen Unsinn zu glauben: „Sehen sie denn nicht die Vögel über ihnen ihre Schwingen ausbreiten und einziehen? Nur der Erbarmer hält sie fest.“ Sure 67:19

Ausdrückliche Ablehnung jeder Form von Evolution: „Es gibt keine Änderung in der Schöpfung Allahs; dies ist der rechte Glaube.“ Sure 30:30 „Allah ist´s, der die Himmel und die Erde, und was zwischen beiden ist, in sechs Tagen erschuf.“ Sure 32:4

Verbot wissenschaftlichen oder überhaupt jeden gesellschaftlichen Fortschritts: „Das war Allahs Brauch mit denen, die zuvor hingingen, und nimmer findest du in Allahs Brauch einen Wandel.“ Sure 33:62 „Nimmer wirst du in Allahs Weise eine Änderung finden. Und nimmer findest du in Allahs Weise einen Wechsel.“ Sure 36:43 „Sprich: Ich bin kein Neuerer.“ Sure 46:9

Diktatorische Verwaltung von Ehe, Familie, Nachkommenschaft durch den Islam

„Verheiratet die Ledigen unter euch.“ Sure 24:32 „Und wenn eure Kinder die Reife erlangt haben, so sollen sie Euch um Erlaubnis bitten […]“ Sure 24:59 „Nicht geziemt es einem gläubigen Mann oder Weib, wenn Allah und Sein Gesandter eine Sache entschieden hat, die Wahl in ihren [eigenen] Angelegenheiten zu haben. Und wer gegen Allah und Seinen Gesandten aufsässig ist, der ist in offenkundigem Irrtum.“ Sure 33:36

Die Legitimation von Zwangsheiraten steht also schon ganz am Anfang des Islam. „Heiratet nicht eher Heidinnen als sie gläubig geworden sind.“ Sure 2:221 „Und verheiratet eure Töchter nicht eher an Heiden als bis sie gläubig wurden.“ Sure 2:221

Einseitige Scheidung nur durch den Mann: „Die Scheidung ist zweimal erlaubt […]“ Sure 2:229

Abwertung der Familie: „Wisset, daß […] eure Kinder nur eine Versuchung sind, und daß bei Allah gewaltiger Lohn ist.“ Sure 8:28

Ideologische Spaltung der Familie wie namentlich im Kommunismus und Nationalsozialismus: „O ihr, die ihr glaubt, sehet weder in euern Vätern noch in euern Brüdern Freunde, so sie den Unglauben dem Glauben vorziehen; und wer von euch sie zu Freunden nimmt, das sind Ungerechte.“ Sure 9:23 „Ihr, die ihr glaubt, an euren Gattinnen und Kindern habt ihr einen Feind, so hütet euch vor ihnen (indem die Fürsorge für sie den Gottesdienst vergessen machen kann).“ Sure 64,14

Die Geschichte vom ermordeten Jüngling spricht für sich: „Bis sie einen Jüngling trafen, den er erschlug. […] Und was den Jüngling anlangt, so waren seine Eltern gläubig, und wir besorgten, er könne ihnen Gottlosigkeit und Unglauben aufbürden.“ 18:74+80

Ehrenmorde an ungehorsamen Söhnen und Töchtern sind daher kein Betriebsunfall des Islam, sondern liegen voll auf der Linie der Theologie und Pädagogik Mohammeds.

Ablehnung der Privatsphäre und des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses durch den Islam

„Geheimes Gespräch verboten. […] Geheimes Gespräch ist allein vom Satan, um die Gläubigen zu betrüben.“ Sure 58:8+10

Ablehnung der Grundlagen einer modernen Wirtschaft durch den Islam

„Allah hat das Verkaufen erlaubt, aber den Wucher [= Zins] verwehrt“ Sure 2:275 „Seid nicht verschwenderisch; siehe, Er liebt nicht die Verschwender.“ Sure 6:141

Verletzlichkeit der Wohnung im Islam

„Sie verwüsteten ihre Häuser mit […] den Händen der Gläubigen.“ Sure 59:2 „Schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet.“ Sure 4:89

Kommunistische Abschaffung des Eigentums im Islam zur Finanzierung des Djihad

Eigentum verpflichtet zum Djihad: „Wer da Gold und Silber aufspeichert und es nicht spendet in Allahs Weg, ihnen verheiße schmerzliche Strafe.“ Sure 9:34

Kein Eigentumsschutz im Islam: Raubzüge, Beute, Umverteilung ohne Grenzen

„Die Beute gehört Allah und seinem Gesandten.“ Sure 8:1 „Kämpfet wieder jene von denen, welche die Schrift gegeben ward, die nicht glauben […] bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten.“ Sure 9:29 „Spendet von dem, womit Wir [= Allah] euch versorgten.“ Sure 2:254 „Was ist euch, daß ihr nicht spendet in Allahs Weg.“ Sure 57:10

Kein Asyl für Glaubensflüchtlinge im Islam

Keine Sicherheit für christliche Flüchtlinge aus islamischen Ländern: „Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie […] denn Verführung ist schlimmer als der Totschlag. […] Also ist der Lohn der Ungläubigen.“ Sure 2:191 „Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet.“ Sure 4:89 „Die Ungerechten haben weder Schützer noch Helfer.“ Sure 42:8 „Siehe, vor der Strafe deines Herrn ist niemand sicher.“ Sure 70:28

Inkompatibilität des Islam mit einem laizistischen Staat und die Ablehnung der Demokratie

„Das Gedenken an Allah ist die höchste Pflicht.“ Sure 29:45 „Allah hat Macht über alle Dinge.“ Sure 2:20 „Gehorchet Allah und dem Gesandten.“ Sure 2:32 „Gehorchet Allah und gehorchet dem Gesandten.“ Sure 4:59

Hierzu Fußnote von Schimmel: Fn 15: „Die islamische Regierungsform ist die Theokratie. Zunächst muss Allah Gehorsam geleistet werden, dann dem Propheten, dann der Autorität.“ „Euer Herr ist Allah, welcher die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf.“ Sure 7:54 „Allahs ist der Westen und der Osten.“ Sure 2:115 „Allahs ist der Westen und der Osten“ Sure 2:142 „Der Herr des Ostens und des Westens!“ Sure 73:9 „Allahs ist das Reich der Himmel und der Erde.“ Sure 3:189 „Herr der Welten.“ Sure 7:61 „Ich nehme meine Zuflucht zum Herrn der Menschen.“ Die letzte Sure 114:1 „Dies sind Allahs Gebote […] wer Allahs Gebote übertritt, das sind Ungerechte.“ Sure 2:229 „Dies sind Allahs Verordnungen.“ Sure 4:13

Durchsetzung der Theokratie mit Krieg und Gewalt im Islam

„Tut ihr´s jedoch nicht, so vernehmt Krieg von Allah und Seinem Gesandten.“ Sure 2:279

Kalifat statt Demokratie und Parlamentarismus: „O Allah, König des Königtums, Du gibst das Königtum, wem Du willst.“ Sure 3:26

Gesetzgebungsbefugnis der Umma, der Gemeinschaft der Muslime: „Und daß aus euch eine Gemeinde werde, einladend zum Glauben und gebietend, was Rechtens ist, und verbietend das Unrecht.“ Sure 3:194 „Die Gläubigen […] gebieten das Rechte und verbieten das Unrechte.“ Sure 9:71 „Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr heißet was Rechtens ist und verbietet das Unrechte.“ Sure 3:110

Gehorsam statt Selbstbestimmung im Islam

„Die Rede der Gläubigen […]: Wir hören und gehorchen.“ Sure 24:51

Abschaffung des Widerstandsrechts durch den Islam

„Hütet euch vor Aufruhr.“ Sure 8,25″Die Aufwiegler […] Verflucht, wo immer sie gefunden werden, sollen sie ergriffen und niedergemetzelt werden.“ Sure 33:61

Unterwanderungspflicht des Muslims gegenüber dem ungläubigen Staat im Islam

Umgekehrt ist der Muslim gegenüber keiner nicht-islamischen Regierung zu Loyalität und Gehorsam verpflichtet: „Gehorche keinem Sünder oder Ungläubigen.“ Sure 76:24 J

ede Assimilation ist also tatsächlich, wie es der führende türkische Politiker unserer Tage ausgedrückt hat, eine schwere Sünde.

Ablehnung des Tierschutzes durch den Islam

„Und allen Völkern gaben Wir Opferzeremonien.“ Sure 22:34 „Drum bete zu deinem Herrn und schlachte Opfer.“ Sure 108:2 „Die stampfenden Rosse […] Und er begann die Schenkel und Hälse zu zerhauen.“ Sure 38:31-33

Naturzerstörung durch den Islam

„Was ihr auch an Palmen fälltet oder auf ihren Wurzeln stehen ließet, es war mit Allahs Erlaubnis und um die Frevler zu schänden.“ Sure 59:5

Jeder, den Djihad über die natürlichen Lebensgrundlagen (damals Palmen) stellt, der schreckt auch vor der Benutzung von ABC-Waffen selbstverständlich nicht zurück.

Pflicht zum totalen Krieg und zum 3. Weltkrieg im Islam

Gebot der weltweiten Djihad-Kriegsführung, bis es nur noch den Islam gibt: „Bekämpfet sie, bis die Verführung aufgehört hat, und der Glauben an Allah da ist.“ Sure 2:193 „Tut ihr´s jedoch nicht, so vernehmt Krieg von Allah und Seinem Gesandten.“ Sure 2:279 „Wenn eure künftige Wohnung bei Allah für euch besonders ist und nicht für die anderen Menschen, so wünschet euch den Tod, wenn ihr wahrhaft seid.“ Sure 2:94 „Sprechet nicht von denen, die erschlagen wurden in Allahs Pfad: Sie sind tot. Nein: Sie sind lebendig.“ Sure 2:154 „Kämpft in Allahs Weg.“ Sure 2:244 „Der Kampf vorgeschrieben“ Sure 2:246 „Den Gläubigen ein Lager zu bereiten zum Kampf.“ Sure 3:121 „Allah die Gläubigen erkennt und sich aus ihnen Märtyrer erwählt.“ Sure 3:140 „So ihr im Wege Allahs erschlagen werdet oder sterbet, wahrlich, Verzeihung von Allah […] Und wahrlich, wenn ihr sterbet oder erschlagen werdet, werdet ihr zu Allah versammelt.“ Sure 3:158 „Wähnet nicht die in Allahs Weg Gefallenen für tot; nein, lebend bei ihrem Herrn, werden sie versorgt.“ Sure 3:169 „Tötet euch selber oder verlasset eure Wohnungen […] es wäre besser für sie gewesen.“ Sure 4:66 „Rücket in Trupps aus oder rücket aus in Masse.“ Sure 4:71 „So soll kämpfen in Allahs weg, wer das irdische Leben verkauft für das Jenseits.“ Sure 4:74 „Wer da glaubt, kämpft in Allahs Weg […] So bekämpft des Satans Freunde.“ Sure 4:76 „Der Kampf vorgeschrieben.“ Sure 4:77 „Kämpf in Allahs Weg.“ Sure 4:84 „Streitet in Allahs Weg.“ Sure 5:35 „Das irdische Leben ist nur ein Spiel und ein Scherz; wahrlich, das jenseitige Haus ist besser für die Gottesfürchtigen. Seht ihr das nicht ein?“ Sure 6:32 „Dieses irdische Leben ist nichts als ein Zeitvertreib und ein Spiel; und siehe, die jenseitige Wohnung ist wahrlich das Leben.“ Sure 29:64 „Abgeschnitten ward die Wurzel des ungerechten Volkes.“ Sure 6:45 „Rüstet wider sie, was ihr vermöget an Kräften und Rossehaufen, damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euern Feind.“ Sure 8:60 „O du Prophet, feuere die Gläubigen zum Kampfe an. […] So unter euch hundert sind, so überwinden sie tausend der Ungläubigen, dieweil sie ein Volk ohne Einsicht sind.“ Sure 8:65

Die brutale Märtyrer- und Kriegsideologie findet sich in zahllosen Suren: „Mit Gut und Blut in Allahs Weg.“ Sure 8:72 „Bekämpfet sie; Allah wird sie strafen durch eure Hände.“ Sure 9:14 „Diejenigen, welche gläubig wurden […] und in Allahs Weg eiferten mit Gut und Blut, nahmen die höchste Stufe bei Allah ein.“ Sure 9:20 „Bekämpfet die Götzendiener insgesamt.“ Sure 9:36 „Eifert mit Gut und Blut in Allahs Weg.“ Sure 9:41″O du Prophet, streite wider die Ungläubigen und Heuchler und verfahre hart mit ihnen.“ Sure 9:73 „Mit Gut und Blut in Allahs Weg zu eifern.“ Sure 9:81 „O ihr, die ihr glaubt, kämpft wider die Ungläubigen an euern Grenzen, und wahrlich, lasset sie Härte in euch verspüren.“ Sure 9:123 „Wer aber das Jenseits begehrt und nach ihm eifert in geziemendem Eifer und gläubig ist – denen wird ihr Eifer gedankt.“ Sure 17:19 „Allah liebt diejenigen, welche in Seinem Weg in Schlachtordnung kämpfen.“ Sure 61:4 „Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs weg und töten und getötet werden.“ Sure 9:111

Die Zahlen 9 und 111 sind kein Zufall, denn diese Sure war es, welche die Täter von 9/11 inspiriert hat. „Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hinieden, und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe. Außer jenen, welche bereuen, bevor ihr sie in eurer Gewalt habt.“ Sure 5:33-34 „Allah ist ein Feind der Ungläubigen.“ Sure 2:98 „Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie […] denn Verführung ist schlimmer als der Totschlag. […] Also ist der Lohn der Ungläubigen.“ Sure 2:191 „Bekämpfet sie, bis die Verführung aufgehört hat, und der Glauben an Allah da ist.“ Sure 2:193″Tut ihr´s jedoch nicht, so vernehmt Krieg von Allah und Seinem Gesandten.“ Sure 2:279

Minderwertigkeit des falschen Muslim, der sich vor dem bewaffneten Djihad drückt: „Nicht sind diejenigen Gläubigen, welche daheim ohne Bedrängnis sitzen, gleich denen, die in Allahs Weg streiten mit Gut und Blut.“ Sure 4:95 „Ziehet hinaus in Allahs Weg. […] So ihr nicht ausziehet, wird Er euch strafen mit schmerzlicher Strafe.“ Sure 9:38-29 „Gläubige sind nur die, welche an Allah und Seinem Gesandten nicht zweifeln und die mit Gut und Blut in Allahs Weg eifern.“ Sure 49:15

Und die psychische Entlastung: „Nicht erschlugt ihr sie, sondern Allah erschlug sie.“ Sure 8:17 „Auch zerstörten Wir nur die Städte, wenn ihre Bewohner ungerecht waren.“ Sure 28:59

Das Ende des 3. Weltkriegs ist erst erreicht, wenn es nur noch Muslime gibt: „Kämpft wider sie, bis kein [Bürger-]Krieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt.“ Sure 8:39 „Er ist´s, der Seinen Gesandten mit der Leitung und der Religion der Wahrheit entsandt hat, um sie über jeden anderen Glauben siegreich zu machen.“ Sure 48:28

„Gehorchet Allah und Seinem Gesandten, so ihr gläubig seid. Siehe, nur das sind Gläubige, deren Herzen, wenn Allah genannt wird, in Furcht erbeben und deren Glauben wächst, so ihnen Unsre Zeichen [der Koran] vorgelesen werden, und die auf Allah vertrauen.“ Sure 8:1-2

Theokratisches System Islam

„Und daß aus euch eine Gemeinde werde, einladend zum Glauben und gebietend, was Rechtens ist, und verbietend das Unrecht.“ Sure 3:194 „Dies Buch, daran ist kein Zweifel, ist eine Leitung für die Gottesfürchtigen.“ Sure 2:2 „Was auf dich herabgesandt“ Sure 2:4 „Und daß aus euch eine Gemeinde werde, einladend zum Glauben und gebietend, was Rechtens ist, und verbietend das Unrecht.“ Sure 3:194

Unabänderlich ist nicht das Grundgesetz, sondern nur der Koran: „Niemand vermag seine Worte zu ändern.“ Sure 6:115

Todeskult Islam: Rache, Todesstrafe, Vernichtung

„Vorgeschrieben ist euch die Wiedervergeltung im Mord“ Sure 2:178″Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie […] denn Verführung ist schlimmer als der Totschlag. […] Also ist der Lohn der Ungläubigen.“ Sure 2:191 „Leben um Leben.“ Sure 5:45 „Tötet keinen Menschen, den euch Allah verwehrt hat, es sei denn um der Gerechtigkeit willen.“ Sure 17:33

Fazit

„Ja, es ist ein ruhmvoller Koran.“ Sure 85, 21

Die fehlende Reformierbarkeit des Islam

Vorwort (a.a.O., S. 5-6) und Einleitung (a.a.O., S. 7-26) der Wissenschaftlerin Annemarie Schimmel zu der zitierten Koranausgabe können eine allererste Orientierung über Bedeutung und Verbindlichkeit des Quran für die Muslime geben.

Der Koran gilt in allen „islamischen Ländern, deren Gürtel sich von Westafrika bis zu den Philippinen erstreckt“ (S. 5). Er ist für den Islam „die grundlegende Urkunde dieser Kultur“ (ebd.). Seit dem „7. Jahrhundert“ (ebd.) gilt der Koran unverändert, und darin liegt seine Problematik. „Der Glaube an die übernatürliche Herkunft des Koran und an seine absolute Unfehlbarkeit [ist] noch heute selbstverständlich für jeden Muslim“ (S. 7). Der Islam ist als monotheistische Bewegung in einer ganz polytheistischen Kultur entstanden: „Die Vielgötterei der Mekkaner wird als Abfall und größte Sünde gebrandmarkt: denn der Gott, der zugleich Schöpfer und Richter ist, kann nur ein einziger sein“ (S. 8).

Entscheidende Wendepunkte im Leben des Propheten Mohammed sind das Jahr 610, in dem er „zu predigen“ begann (S. 8), das Jahr 622, in dem er von Mekka nach Yatrib übersiedelte, „seither ist der Ort als Medina (die Stadt des Propheten) berühmt“ (S. 9), und das Jahr 630, als sich der „Wiedereinzug des triumphierenden Propheten in seine Heimatstadt“ (ebd.) ereignete.

Bereits in seinem Exil in Medina avancierte Mohammed zum „Gemeindehaupt, Politiker und Gesetzgeber“ (ebd.), so dass sich auch die verkündeten Koranabschnitte wandelten: In der ersten Mekkaner Zeit spricht Mohammed als bescheidener Repräsentant einer Minderheit, in der Medinenser Zeit und in der zweiten Mekkaner Zeit als totalitärer theokratischer Herrscher.

Die Theokratie knüpft an jüdische und christliche Vorbilder an, wobei aber durch den Koran die Thora und das Evangelium derogiert sind: „Wo seine Offenbarungen von den jüdischen und christlichen Überlieferungen abweichen, ist es für ihn [i. e. Mohammed] – und für jeden Muslim – klar, daß die anderen Völker ihre Überlieferungen gefälscht haben“ (S. 11).

Die furchtbare Feindschaft des Islam gegen alle anderen

Volksverhetzende Diskriminierung von Juden und Christen ist dem Konzept des Islam daher notwendig inhärent, da die Identität von Juden und Christen auf Fälschung, Lüge und Betrug beruht, und die koranische Ordnung sie damit als moralisch minderwertig ansieht, darstellt und behandelt.

Derogation und Abrogation als Täuschungsmittel des „toleranten“ Islam

Das Prinzip der Derogation oder Abrogation gilt nicht nur im Verhältnis von Koran zu Evangelium und Thora, sondern auch im Verhältnis jüngerer Suren zu älteren Suren, da „manche Verse durch spätere abrogiert oder korrigiert worden sind: so wird der Wein zunächst als Gottesgabe gepriesen, dann aber um seiner gefährlichen Wirkungen willen verboten“ (S. 15).

Vgl. Sure 2:106: „Was wir auch an Versen aufheben.“

In Dialogkreisen werden historisch bewusst verfälschend, theologisch unhaltbar und politisch gezielt ältere Verse aus der ersten Zeit in Medina zitiert, um (den damals noch recht bescheidenen und politisch einflusslosen) Mohammed und mit ihm Koran und Islam als friedlich und der freiheitlich-demokratischen Grundordnung kompatibel darzustellen.

Es handelt sich dabei aber wie dargestellt um ein Manöver der politischen Täuschung (man denke an Adolf Hitler und Neville Chamberlain als Väter des Münchener Abkommens 1938 und an dessen verheerende Folgen).

Denn nach Sure 3:54 gilt: „Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste Listenschmied.“ Sure 8:30: „Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste der Listenschmiede.“

Die immer wieder von Dialogkreisen zitierte 2 Koranstellen 2:256 („Es sei kein Zwang im Glauben“) und 109:6 („Euch euer Glaube und mir mein Glaube“), die alle vorstehenden schweren Bedenken gegen den Islam, die auf hunderten von menschenverachtenden Koranstellen beruhen, gleichsam mit einem Federstrich entkräften sollen, meinen nichts anderes, als dass man keinen Menschen zwingen kann, subjektiv etwas zu glauben, d.h. in seinem Herzen. Objektiv, d.h. politisch, sollen alle Menschen dem Islam unterworfen werden, und das geschieht gerade vor unseren Augen und mit Billigung des Staatsapparates.

Denn dieser interessiert sich in naiver und verblendeter Weise für die demographische Statistik und glaubt mit dem bereits voll im Gange befindlichen Bevölkerungsaustausch der nicht eben sehr fortpflanzungswilligen Deutschen durch die ungleich fruchtbareren muslimischen Migranten die schwer in Not geratenen öffentlichen Sozialsysteme sanieren können.

Das ist eine Wahnvorstellung. Denn der Islam ist jedenfalls in Deutschland und Europa nicht integrierbar.

Der unfreiwillige Humor des Islam

Niemand wendet sich gegen den Koran, soweit er auch harmlose Banalitäten und gutmütige, aber belanglose Binsenweisheiten enthält, wie:

„Ein Knabe ist kein Mägdlein.“ Sure 3:36 „Der Mensch ist voreilig.“ Sure 17:11 „Der Mensch ist undankbar.“ Sure 17:67 „Das Nichtige ist vergänglich.“ Sure 17:81 „Jeder handelt nach seiner Weise.“ Sure 17:84 „Der Mensch ist geizig.“ Sure 17:100 „Bete nicht zu laut und […] nicht zu leise.“ Sure 17:110 „Keine Seele weiß, in welchem Land sie sterben wird.“ Sure 31:34 „Wem wir langes Leben geben, den beugen wir nieder in seiner Gestalt.“ Sure 36:68 „Die Verständigen lassen sich warnen.“ Sure 39:9, wobei dies vielleicht keine Binsenweisheit ist, weil die vielen Unverständigen sich nicht vor dem Islam warnen lassen.

Bereits die Mekkaner hatten dazu eine eigene Meinung: „Es sprach der Gesandte: Mein Herr, siehe, mein Volk hält diesen Koran für eitles Geschwätz.“ Sure 25:30

Wenn der Koran aber nur eitles Geschwätz enthielte, wäre er nicht das gefährlichste Buch der Welt.

Es geht also um den Widerstand gegen eine Ideologie der Engstirnigkeit, des Hasses und der Gewalt, die schon aus demographischen Gründen gerade dabei ist, Deutschland und Europa zu übernehmen.

Bei der Bewahrung des Grundgesetzes und der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, stehen wir vor einer analogen Fragestellung wie die Bewohner Mekkas vor 1400 Jahren: „Und sie sprachen: Sollen wir wirklich unsre Götter um eines besessenen Dichters willen aufgeben?“ Sure 37:36

Wenn Deutschland sich nicht wehrt und weiterhin alle jene verfolgt, die sich wehren wollen, so wird sich Sure 7:34 bald verwirklichen: „Jedes Volk hat einen Termin; und so sein Termin gekommen ist, so können sie ihn um keine Stunde aufschieben.“

Ein fragwürdiger Trost für alle Islam-Hasser

„Allahs Haß ist größer.“ (Sure 40:10)

—-

komplett als PDF-Datei

.

Koran Betriebshandbuch zur völligen Vernichtung der Menschheit

.verteilen, weiterleiten, ausdrucken, als Diskussionsunterlage, Verschärfung der Argumente gegen den Islam…..

—————————————————————————-

http://michael-mannheimer.info/2013/11/09/der-koran-betriebshandbuch-fuer-die-vernichtung-der-menschheit/

—————————————————————————————————

unterhalb des Artikels, wie unter jedem anderen auch, gibt es eine Schaltfläche „print & pdf“

damit läßt sich ein Artikel ganz bequem ohne Aufwand in eine PDF-Datei umwandeln….zum abspeichern

und/oder ausdrucken, versenden usw.

.

Posted in Islam, Islamische Staaten, Islamischer Terror, Islamisierung, Islamkritiker, Koran, Michael Mannheimer | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Comments »

Akif Pirinçci: “Der Islam gehört zu Deutschland wie ein Gummiknüppel in meinen Arsch!”

Posted by deutschelobby - 05/11/2013


.

Akif PirinçciIch sage es unmißverständlich: Wenn all das Gesagte als dummes Geschwätz eines versoffenen Schriftstellers abgetan werden sollte, wird das unten folgende Szenario schon in ungefähr fünfzehn Jahren für Deutschland und Resteuropa gelten. Man denke nur 15 Jahre zurück, wo wir mal standen, und wie es heutzutage in unseren Städten und Straßen aussieht. Kraft meines prophetischen Geistes versetze ich mich nun in einen in dieser Zukunft lebenden Deutschen hinein, vielleicht in meinen eigenen Sohn, der dann so Allah will über Dreißig sein wird. Es handelt sich übrigens bei dem Beschriebenen keineswegs um das Produkt einer blühenden Phantasie, sondern um bereits heute existente Tatsachen, die allerdings collagenartig aus islamisierten Ländern stammen. Und aus Skandinavien, das jede Grausamkeit des Islam hündisch abnickt. Es ist sozusagen eine Hochrechnung für Deutschland …

.

(Auszug aus Akif Pirinçcis im Februar 2014 erscheinenden Buch “Deutschland, Deutschland, unter alles”)

.

Deutschland, Deutschland, unter alles

Posted in Akif Pirincci, Islamkritiker | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 1 Comment »

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München…26

Posted by deutschelobby - 11/10/2013


.

Stürzenberger…..wer Fragen hat was er denn machen könne…….nehmt euch ein Beispiel an diesem Mann….ein Held des Widerstandes!

.

Islam Aufklärern werden in München Bankkonten gekündigt

.

.

Europäische Politiker über Zuwanderung / Islamisierung ( Deutsche Untertitel )

.

.

Posted in Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Mitten in Europa dürfen Imame ungestraft verkünden, dass Nichtmuslime niedriger seien als Tiere

Posted by deutschelobby - 01/10/2013


. nun…das zeigt nicht nur das Moslems einen kompletten Dachschaden haben, sondern offenbart auch ihre Einstellung zu den Tieren……was ja auch durch ihren Halal-Frass und Schächten betont wird. Selbstverständlich hat der Imane recht…….wenn er das „Nicht“ vor Muslime weglässt…..oder? Winnie, Österreich,deutschelobby . weltsozialamt

Der Islam ist gegenüber westlicher Strafverfolgung mitterweile offenbar sakrosankt: Was jedem Bio-Europäer ein Strafverfahren und anschließenede Verurteilung wegen Volksverhetzung und Verstoßes gegen das Anti-Diskriminierungsgesetz eingebrach hätte, darf aus muslimischem Mund ungeahndet verkündet werden: Seine mehrfache Äußerung gegenüber Muslimene, Ungläubige seien niedriger als Tiere, blieb für einen Imam in Basel folgenlos…

***

. Am 01.04.2010 wurde im Schweizer Fernsehen die Doku-Sendung „Hinter dem Schleier“ ausgestrahlt. In diesem Film wurde ein Imam der Ar-Rahman-Moschee Basel wie folgt zitiert:

…„ohne die Botschaft Mohammeds anzuerkennen, ist die Menschheit auf dem Irrweg. Sie ist niedriger als ein Tier. Ja doch, meine Glaubensbrüder: Niedriger als ein Tier. Weil: Ein Tier anerkennt Allah und dient ihm. Aber der Mensch, der Allah mit Absicht nicht anerkennt, ist niedriger als das gläubige Tier“…

Man kann dem Imam persönlich wegen dieser rassistischen und diskriminierenden Aussage jedoch keinen Vorwurf machen ohne darauf hinzuweisen, dass er sich direkt auf den Koran – das islamische Buch des Schreckens und Grauens – bezieht. Denn er paraphrasiert bei diesem Interview lediglich Sure 8:55, wo es wörtlich heißt:

“Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”

Dennoch wollen die westlichen Eliten den bösartigen, ja genozidalen Charakter der Pseudoreligion Islam immer noch nicht wahrhaben und verschließen ihre Augen vor einem Totalitarismus, der schlimmer ist als Kommunismus, Faschismus und Nationalsozialismus zusammengenommen und aus heutigem Wissen als die größte Bedrohung in der Geschichte menschlicher Ziviliation gelten darf.

In der Folge geht es zu den Hintergründen dieser Ausage des Imam von Zürich – und darum, weshalb das auf diese Aussage erfolgte „Verfahren wegen Rassendiskriminierung, Angriffs auf die verfassungsmäßige Ordnung und staatsgefährlicher Propaganda“  eingestellt wurde. Beides liest sich wie ein Horrormärchen – und doch es ist traurige Realität im Herzen Europas zu Beginn des 21. Jahrhunderts. 18.04.2010 Basel: „Alle Menschen, die nicht an Allah glauben, sind niedriger als ein Tier“ – Erlaubte Iman-Äußerung, kein Straftatbestand gemäß Antirassimusgesetz und kein Verstoß gegen irgendwelche CH-Gesetze Am 06.04.2010 wurde deswegen bei der Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige wegen Rassendiskriminierung, Angriffs auf die verfassungsmäßige Ordnung und staatsgefährdender Propaganda erstattet.

Das Verfahrens wegen Rassendiskriminierung, Angriffs auf die verfassungsmäßige Ordnung und staatsgefährlicher Propaganda wurde jedoch eingestellt. Gemäß Art. 261bis Abs. 4 StGB wird wegen Rassendiskriminierung unter anderem bestraft, wer öffentlich durch Wort eine Gruppe von Personen wegen ihrer Rasse, Ethnie oder Religion in einer gegen die Menschenwürde verstoßenden Weise herabsetzt oder diskriminiert. Damit dieser Tatbestand erfüllt ist, muß sich die Herabsetzung oder die Diskriminierung gegen eine bestimmte oder zumindest bestimmbare Rasse, Ethnie oder Religion richten.

Diejenigen Menschen, die Allah nicht anerkennen, stellen indessen keine eigene – vom Schutzbereich der Strafnorm erfaßte – Rasse, Ethnie oder Religionsgemeinschaft dar; vielmehr handelt es sich um die unbestimmte Gesamtheit aller Anders- und Nichtgläubigen. Damit fehlt es am objektiven Tatbestand von Art. 261bis Abs. 4 StGB. Ebenso liegen keine konkreten Anhaltspunkte für eine Gefährdung der verfassungsmäßigen Ordnung bzw. für eine staatsgefährliche Propaganda gemäß Art. 275 StGB bzw. 275 bis vor.

Die Kapo Basel bzw. die Staatsanwaltschaft Basel berichtet weiter: Im übrigen besteht auch kein hinreichender Verdacht auf eine strafbare Störung der Glaubens- und Kultusfreiheit im Sinne von Art. 261 StGB, da die allfällige Verletzung der religiösen Überzeugung von Andersgläubigen nicht derart grob erscheint, daß von einer schwerwiegenden Störung des Religionsfriedens ausgegangen werden müßte. Die im Beitrag gemachten Aussagen des beschuldigten Imam werden daher als nicht strafbar qualifiziert und das Verfahren wegen Fehlens eines strafrechtlich relevanten Tatbestandes eingestellt. (Quelle:  Polizeibericht Schweiz)

Anmerkung von Michael Mannheimer:

Antirassismusgesetz paradox: Man stelle sich einmal vor, ein Priester würde öffentlich behaupten, alle Nicht-Christen seien niedriger als Tiere. Oder ein Nazifunktionär, dass alle Nichtarier niedriger als Tiere seien. Nicht nur Andersgläubige und Atheisten, die politisch Korrekten und die Linkspresse wären sofort völlig aus dem Häuschen. Auch Bürgerliche würden sich sofort massiv öffentlich empören. Es gäbe einen europaweiten Aufschrei der politisch Korrekten, auch ohne Antirassismus-Gesetz. Die Aussage des Imams ist ohne Frage rassistisch, in höchstem Maße diskriminierend und für drei Viertel aller Menschen dieses Planeten eine ungeheure Provokation und Beleidigung. Wenn Richter dies so nicht sehen, sind entweder sie – oder die Gesetze, auf denen deren Richterspruch beruht – nichts wert. Eine Verfassung, die ihre Bürger vor Vernichtung nicht zu schützen vermag, ist nicht das Papier wert, auf der sie gedruckt ist. Sie muss verworfen oder neu definiert werden. ————————————————- http://michael-mannheimer.info/2013/09/29/mitten-in-europa-durfen-imame-ungestraft-verkunden-dass-nichtmuslime-niedriger-seien-als-tiere/

Posted in Islam, Islamischer Terror, Islamisierung, Islamkritiker | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 7 Comments »

Alle Moscheen werden brennen

Posted by deutschelobby - 27/09/2013


.

wieviel Grad fehlen noch bis die europäische Volksseele überkocht?

.

Eine Anonyme Gruppe hat damit gedroht, in einer Kampagne einen Feuersturm in ganz Norwegen zu entfesseln und alle Moscheen abzufackeln. Dies geht aus einer E-Mail hervor, die letzte Woche die  islamische Gemeinde in Norwegen erreichte.

„Bevor das Jahr 2013 zu Ende geht werden wir  alle Moscheen in Norwegen niederbrennen“ war in der Mail zu lesen. „Wir sind eine Gruppe von Männern, die dies geplant haben und wir werden die Muslime in den nächsten 7 Jahren aus Norwegen vertreiben.“

Als die Muslime zum Freitagsgebet kamen, sahen sie an der Moschee in Fredrikstad ein riesiges Banner mit einer Wurst und dazu die Inschrift: „Immer ein Wiener Würstchen für jeden Muslim!“.

Am darauffolgenden Samstag wurde ein abgetrennter Schweinekopf vor der größten Moschee  in Oslo gefunden.
Die Muslime waren darüber entsetzt und wütend, dass so ihr „Heiligtum“ entweiht wurde. So sagte ein Somalischer Moslem, dass er so etwas nie tun würde, weil die Stätten der Muslime heilig seien und durch solche Aktionen die Muslime und ihr Glauben beleidigt würden.

Der Generalsekretär des norwegischen Islamrates, Mehtab Afsar, sagte, dass hier ein Gefühl der Angst unter den Muslimen ausgelöst würde und man dies sehr ernst nehmen müsse und die Polizei alles tun muss um die Gläubigen und ihre Gotteshäuser zu schützen.

Auf die Frage eines Reporters, wie man sich in dieser Bedrohung fühle, und ob man die verfolgten Christen, die in ihren Kirchen eingesperrt und verbrannt würden, denn nachempfinden könne, wurde angegriffen, geschlagen und die Ausrüstung zerstört und dazu noch gesagt, dass die Christen keine Gläubigen seien und wenn sie sterben es Allahs Wille sei.

Die Religionsfreiheit ist auch in Norwegen nicht für alle da, aber hauptsächlich für Allah-Gläubige. Sie fühlen sich bedroht, wollen Schutz, andere Religionen sind für sie nichts wert.

Ja, Allah sorgt für ihre Unterkunft, Allah sorgt für ihr Essen, Allah sorgt dafür, dass es ihnen gut geht. Allah, das ist der europäische Steuerzahler, auf dessen Kosten sie leben und es sich gut gehen lassen.

Vielleicht ist die Angst der norwegischen Moslems gar nicht zu unbegründet, wenn Loki, der Gott des Feuers, sein Unwesen treiben will um die dunkle Jahreszeit zu erleuchten, oder es ist nur heiße Luft, wir werden es sehen

———————————————————-

http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2013/09/26/alle-moscheen-werden-brennen/

//

//

Posted in Norwegen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München…25

Posted by deutschelobby - 23/09/2013


.

Veröffentlicht am 22.09.2013

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München: http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Islamisierung in Deutschland

.

Michael Stürzenberger ist ein deutscher Patriot

.

Zum Wahlergebnis der FREIHEIT Bayern und zu Linken in München

.

Ein Satanist verteidigt den Islam

.

Ein Kroate über das Unrecht, das den Serben im Kosovo widerfuhr

.

Kundgebung Michael Stürzenberger in Ingolstadt 8von9

.

Moslemische und linke Dauertröter bei FREIHEIT-Kundgebung in Ingolstadt

Posted in Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für “Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München…25

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..24

Posted by deutschelobby - 01/09/2013


.

Veröffentlicht am 31.08.2013

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 28. August 2013 in der Münchner Fußgängerzone. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

In ganz Europa entstehen islamkritische Parteien

.

Die theologische Entstehungsgeschichte des Islams

.

MOSLEM ANTICHRIST: „ICH WERDE DIR DEN KOPF ABSCHNEIDEN“

.

Schlossplatz, August 2013
Text-Teil (Da die Texterklärungen von Youtube verschoben wurden)
1 Dialog zwischen Michael Mannheimer und der Antifa
2 Manche Zuschauer wollten sich nicht mit der Antifa mischen. Sie stellten sich auf die andere Seite.
3 Ein junger muslimischer Störenfried wurde festgenommen
4 Happy End: Die Antifa gesellt sich zu den Islamkritikern

.

BPE-Veranstaltung Stuttgart

.

Berlin-Friedrichshain, Liebigstraße, 21. August 2013: Von einem Hausdach werfen Linksextremisten eine Stunde lang rund 100 Sylvester-Kracher auf Polizisten, Journalisten, Teilnehmer einer pro-Deutschland-Versammlung sowie Kinder und deren Eltern im Bereich zwischen der Justus-Liebig-Grundschule und der Tausendfüßchen Kindertagesstätte. Die Polizei dringt aus rechtlichen Gründen nicht in das Haus ein – ihr fehlt die politische Rückendeckung.

.

pro Deutschland – Wahlwerbespot 2013

Posted in Islamisierung, Islamkritiker, Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für “Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..24

islamische „Frauenrechtlerin“ fordert christliche Sex-Sklavinnen für Moslems

Posted by deutschelobby - 17/08/2013


.

Kein Scherz…………

Diese  schnuckelige, charmante und liebreizende Schönheit, in ihrem neuen farbenfrohen Kleid, spricht ganz offen das aus, was alle Moslems denken. Denn alle Moslems leben nach dem Koran……und da steht das Wort für wort drin….

.

(Kuwait) Der Islam erlaubt es, sich Sex-Sklavinnen zu halten. Oder besser gesagt: der Islam erlaubt es Moslems, sich christliche Sex-Sklavinnen zu halten. Eine kuwaitische „Frauenrechtlerin“ machte diese dunkle Seite der koranischen Religion bekannt. Nicht etwa als Anklage, sondern als begeisterte Verfechterin, christliche Frauen als Sex-Objekte für moslemische Männer zu versklaven. Salwa el-MatayriDok41 trat mit ihrer frauen- und christenverachtenden Meinung mit einem Video an die Öffentlichkeit. Darin beruft sich el-Matayri, die selbst Moslemin ist, auf sunnitische Religionsgelehrte.

Die „Frauenrechtlerin“ berichtet von einem moslemischen Geschäftsmann, der ihr erzählte, daß ihm sein Vater eine Sex-Sklavin geschenkt hatte und daß er diese zu behalten gedenke, denn der Islam erlaube Sex-Sklavinnen. Die Enthüllung schockierte die Moslemin ganz und gar nicht.
Salwa el-Matayri hatte bereits einige Jahre zuvor wegen der starken sexuellen Begierde eines verheirateten moslemischen Mannes nach Frauen einen Mufti, einen sunnitischen Religionsgelehrten aufgesucht, um eine islamkonforme Lösung für den Mann zu finden. Vom Mufti wollte el-Matayri Auskunft über Sex-Sklavinnnen im Islam erhalten.

Der Mufti erklärte ihr, es war das Jahr 2009, am Beginn des 21. Jahrhunderts: Die Art und Weise, um im Islam Sklaven zu bekommen, ist es, ein christliches Land oder ein anderes nicht-muslimisches Land anzugreifen und Gefangene zu machen, die als Sklaven mitgenommen werden. Im Islam bekommt eine Frau einen Ehevertrag. Eine Sklavin aber wird gekauft und verkauft und ist daher ein Gegenstand. Während eine moslemische Frau sich in der Öffentlichkeit nicht zeigen darf und nur ganz nahestehende Personen ihr Gesicht und andere Körperteile sehen dürfen, können Sklavinnen der Öffentlichkeit auch nackt präsentiert werden.

Auf die Nachfrage von el-Matayri versicherte der Mufti, daß der einzige Weg des Islam, um einen Mann vom Ehebruch abzuhalten, es ist, ihm eine Sex-Sklavin zu kaufen. El-Matayri selbst spricht sich begeistert für diese Lösung aus und fordert, daß Kuwait die Haltung von Sex-Sklavinnen auch per Staatsgesetz erlauben soll. Wörtlich sagt el-Matayri: „Persönlich hoffe ich, daß Kuwait die sexuelle Sklaverei legalisiert“. Die islamische „Frauenrechtlerin“ begründet ihre Forderung damit, daß es „nicht toleriert werden kann, daß unsere Männer in die Falle des ekelhaften Ehebruchs geraten“. Aus diesem Grund sei es „besser, ihnen Sex-Sklaven zu kaufen“.

El-Matyri wird gleich konkret: Aus Tschetschenien dürfte es „sicherlich“ möglich sein, „Kriegsgefangene zu kaufen“. Der Zynismus der Moslemin hat noch immer eine Steigerungsform: „Ist es nicht besser, wenn diese Sklaven gesetzlich geregelt über kuwaitische Händler gekauft werden statt über illegale?“

Für die islamische „Frauenrechtlerin“ Salwa el-Matayri sind Sklaverei, die Versklavung von christlichen Frauen und die Haltung von Sex-Sklavinnen durch moslemische Männer „ganz normal“, denn die Geschichte des Islams biete zahlreiche Beispiele dafür, weiß el-Matayri zu berichten. Ein „sicheres Beispiel eines Besitzers von Sex-Sklavinnen“ sei zum Beispiel der Kalif Harun al-Rashid gewesen, so el-Matayri: „Als er starb, wurde bekannt, daß er 2000 Sexsklaven hatte.“ El-Matayri brüstet sich mit dieser Erkenntnis sogar: „Es ist etwas, worauf wir stolz sein können! Unsere Scharia erlaubt es! Und Allah sei dank, hat unser Land viele fromme Händler, die an dieser Art von Geschäft interessiert sind. Ich wünsche mir immer die beste Zukunft für Kuwait!“

————————————–

http://www.katholisches.info/2013/08/16/islamische-fauenrechtlerin-fordert-christliche-sex-sklavinnen-fuer-moslems/

//

//

Posted in Islam, Islamische Staaten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..23

Posted by deutschelobby - 14/08/2013


.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 10. August 2013 auf dem Marienplatz in München. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

der zivile Krieg beginnt: Abbrennen einer Kirche in Garbsen

.

Christin aus Ägypten: „Muslimbrüder haben meine Heimat ruiniert

.

Statement für belgische Presse zum Bürgerbegehren gegen ZIEM

.

Stefan Ullrich, Initiator von DeusVult.info, zur Gefahr Islam

.

Die Knebelungen der Stadt München für ein Bürgerbegehren

//

Posted in Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..22

Posted by deutschelobby - 10/08/2013


.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

.

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Warum ich aus der Münchner CSU ausgetreten bin

.

türkischer Moslems zeigt seine wahre Fratze

.

Die Straßengangs der Münchner SPD

.

Unbescholtene Bürger werden von Mitgliedern der Münchner SPD, die auch noch teilweise im Bezirksausschuss sitzen, im Rahmen einer Linken-Veranstaltung auf dem Rotkreuzplatz am 27. Juli 2013 bedrängt und genötigt.

.

Volksverräter und Dummschwätzer

.

Ude: „Wenn die Bagger erst einmal rollen, wird die Kritik verstummen“

.

Kirche wird politisch und verrät eigene Kirchenmitglieder sprich Christen

.

Kirchenglocken der Theatiner-Kirche bei FREIHEIT-Kundgebung

//

Posted in Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

München: Großeinsatz beim Unterschriften-sammeln gegen ZIEM und für FREIHEIT

Posted by deutschelobby - 25/06/2013


.

Am Wochenende 1waren wieder mehrere Teams von Unterschriftensammlern aus verschiedenen Bundesländern nach München gekommen, darunter auch eine größere Gruppe aus Rheinland-Pfalz. Wir verteilten uns in Zweier-Gruppen quer durch München, um Unterschriften für das Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum zu bekommen. Da DIE FREIHEIT Bayern auch bei der Landtagswahl antritt, geht es auch um wichtige Unterstützungsunterschriften, wofür nur noch eine Woche Zeit ist. Impressionen eines Tages auf Münchens Straßen.

(Von PI-Koblenz)

Meine Mitstreiterin und ich hatten uns erst mal vor einer Supermarktfiliale an der Forstenrieder Allee postiert. Hier war das Unterschriftensammeln recht einfach, denn die Besucher erwiesen sich als bodenständige Münchner. Viele gaben uns ihre Unterschrift für den Bürgerentscheid gegen das ZIEM, und die meisten ließen sich auch davon überzeugen, noch eine Unterschrift für den Antritt der Partei DIE FREIHEIT zur Landtagswahl zu geben.

Als dann am Nachmittag nicht mehr so viele Münchner am Einkaufen waren, beschlossen wir zur Einweihungsfeier des Harras zu gehen. Dieser Platz in Sendling wurde neu gestaltet und auch hier waren zahlreiche Münchner, die bereit waren zu unterschreiben. Einige hatten noch die Diskussion um die geplante Sendlinger Großmoschee gut in Erinnerung. Schon der Erste, den wir wegen einer Unterschrift fragten, war gleich ein Volltreffer. Ein Journalist, der uns zahlreiche Insider-Informationen gab. Zum Beispiel über Herrn Prantl von der Süddeutschen Zeitung, der ein reiner Lohnschreiber und Opportunist sei und früher auch für erzkonservative Blätter unter Pseudonym geschrieben habe. Jedenfalls war der Herr sofort bereit zur Unterschrift.

Erstaunlich ist, wie viele Münchner mittlerweile schon von Michael Stürzenberger wussten. Er ist aufgrund der vielen Zeitungsberichte über das Bürgerbegehren schon eine kleine Berühmtheit. Die Verleumdungsaktionen von Bürgermeister Ude, dessen Warnbriefe mittlerweile großflächig in die Briefkästen und bei allen Bürgerversammlungen in München verteilt werden, tragen ebenfalls dazu bei. Allerdings war es positiv, wie viele Personen sich trotzdem ein eigenes Bild von der Situation machen und nicht auf die Bauernfängerei der Münchener Politiker hereinfallen.

402

Neben viel Zustimmung für unser Anliegen gab es natürlich auch Gegner. Ein Linksradikaler fragte mich, ob ich für den Nationalsozialismus sei. Ich konnte ihn beruhigen. Für Sozialismus war ich noch nie. Als meine Mitstreiterin den Linken darauf aufmerksam machte, dass es sich bei dem Finanzier um einen Terrorunterstützer handelt, meinte dieser Linke, dass er das ZIEM nun gerade unterstützen würde, Terror sei schließlich gut. Einige Linke äußern in München auch immer wieder, dass sie Deutschland hassen würden. Dies zeigte sich auch bei der Kundgebung am vergangenen Samstag durch eine handgreifliche Attacke auf die Deutschlandfahne. Warum wandern diese linksextremen Anti-Patrioten eigentlich nicht in sozialistische “Paradiese” wie Nordkorea oder Kuba aus? Antwort: Da ist die Sozialhilfe eben nicht so üppig wie bei uns..

293

Schwer für uns wurde es erst, als ein Mitglied des Bezirksausschusses auf uns aufmerksam wurde und uns immer weiter abgedrängt hat. Aber auch an den Zugängen zum Einweihungsfest war noch viel los. Erstaunlich war auch, wie viele Personen Angst hatten, bei uns zu unterschreiben, da dann der politische Gegner eventuell die Daten missbrauchen könnte. So tief sitzt bereits das Misstrauen gegenüber Ude & Co!

WICHTIG:

Die Münchner brauchen noch Unterschriften, um zur Landtagswahl und Bezirkswahl antreten zu können. Wer in Oberbayern und in Mittelfranken seinen Erstwohnsitz hat, kann mitmachen. Bitte bei der FREIHEIT Bayern melden, man erhält dann die Formulare für die Unterschriften zugemailt und kann diese dann per Post zurückschicken.

kontakt@bayern.diefreiheit.org

Wer Zeit hat, kann auch nach Bayern kommen und die Freiheitskämpfer beim Sammeln direkt unterstützen. Auch hierfür könnt Ihr Euch an die FREIHEIT Bayern oder PI München wenden.

584

Momentan fehlen noch 600 Unterschriften. Es ist noch eine Woche Zeit, daher ist am Wochenende Großeinsatz. Kommt nach München und helft mit!

265

———————————————-

http://www.bayern.diefreiheit.org/munchen-groseinsatz-beim-unterschriftensammeln-gegen-ziem-und-fur-freiheit/

//

Posted in Kampf gegen Moslems, Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..21

Posted by deutschelobby - 24/06/2013


.

die hirnlosen linken Ratten zeigen ihre komplette auf niedrigstem Niveau befindliche Verblödung…..

.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 22. Juni 2013 auf dem Weißenburger Platz in München. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

linke Chaoten und hirnlose Ratten beleidigen türkischen Moslem, weil er nicht das sagt, was sie hören wollen: Beleidigung „Du dummes Arschloch“ an Herrn Barsoum

.

.

LINKE, verdi und „Anti“-Faschisten blockieren FREIHEIT-Kundgebung

.

Die Menschenverachtung linker Gegendemonstranten in München

.

Gespräch mit einem Münchner Moslem über das Bürgerbegehren gegen das ZIEM

.

Gespräch mit einem Münchner Moslem über das Bürgerbegehren gegen das ZIEM – Teil 2

.

Gespräch mit einem Münchner Moslem über das Bürgerbegehren gegen das ZIEM – Teil 3

.

Demo Protest gegen den Bau des Islam Zentrums mit Moschee in München am Marienplatz Heute am 12.6.2013 war eine Unterschriftensammlung für das Volksbegehren gegen den Bau eines europäischen Islamzentrums ZIEM in München. Herr Michael Stürzenberger von der Partei „Die Freiheit“ diskutierte mit Interessierten Bürgern über das Problem. Die Verunsicherung in der Bevölkerung ist sehr groß. Insbesondere hat alle der neue gestrige Verfassungsschutzbericht von Innenminister Hans-Peter-Friedrich aufgeschreckt.Bei solchen Veranstaltungen sind auch immer einige Arbeitslose und Berufsdemonstranten dabei, die gegen alles demonstrieren, was so gerade anliegt. Viele davon waren auch kürzlich zur Monsanto-Demo am Stachus vertreten. Auch Herr Marian Offman (Stadtrat von der CSU),Imam Idritz, Hildebrecht Braun, Stefan Jakob Wimmer (ZIEM-Vize) waren wieder vor Ort.http://www.pi-news.net/

Demo Protest gegen den Bau des Islam Zentrums mit Moschee in München am Marienplatz

.

Die türkische Unterwanderung in Deutschland – Fethullah Gülen & Graue Wölfe

.

CSU-Seniorenunion: „Das ZIEM wird ein Hort von Islamisten“

.

Die Verantwortungslosigkeit der Politiker im Münchner Rathaus beim ZIEM

.

Die Islam-Aufklärer werden in München Geschichte schreiben

Posted in Kampf gegen Moslems, Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Schweden: Sozialarbeit für sechs muslimische Vergewaltiger einer 15-Jährigen

Posted by deutschelobby - 19/06/2013


.

In einem weiteren „tragischen Einzelfall“ wurde in Schweden ein 15-Jähriges Mädchen von sechs Immigranten vergewaltigt. Die Täter fielen nach einer Feier über sie her. Wie in solchen Fällen üblich, fiel auch diesmal die Strafe milde aus:

Der Richterschweden

Im Gericht von Solna wurden die Täter geschont.

verurteilte Mehmet Acaralp, Jibril Adam Aden, Allah Eddin Ben Othman, Basier Ibrahim Hussein, Bassin Ben Lofti Mbarki und Akme Abu Ammer – keiner von ihnen ist älter als 18 – zu je 130 bis 150 Stunden sozialer Arbeit verurteilt. Zusätzlich müssen sie rund 5000 Euro Schadenersatz zahlen.

Als Grund für die milde Bestrafung wird genannt, dass die Familien Sozialhilfe empfangen und beispielsweise keine eigene Wohnung haben – eine Haft sei daher „ungeeignet“. Weiters argumentierte der Richter, dass die Vergewaltiger bereits dadurch gestraft wurden, dass ihre Namen und Fotos im Internet öffentlich gemacht wurden. 

………………………..

http://avpixlat.info/2013/06/15/invandrarkillar-domda-for-grov-valdtakt-av-15-arig-flicka/

———————–

europaweit, diese Verschonung von muslimischen Schwerverbrechern……….

europaweit…….hat das was mit den USA zu schaffen?

Aber sicher! Obama ist Moslem. Bekennender! Seit seiner Amtsübernahme stiegen die Gewalttaten

von Moslems um ein Vielfaches……..

Recherchiert selber, ihr werdet staunen!

Bernie

//

Posted in Immigranten, Schweden - Vergewaltiger | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Moslems greifen ARD-Kamerateam an

Posted by deutschelobby - 10/06/2013


.

Polizeiabsperrung: Drei Verletzte durch Moslems

OFFENBACH. Radikale Moslems haben am vergangenen Freitag ein Kamerateam der ARD angegriffen und dabei drei Personen verletzt. Die Journalisten wurden vor der Tauheed-Moschee in der Offenbacher Innenstadt attackiert, während sie Hinweisen über radikalisierte Jugendliche nachgingen, die geplant haben sollen, in Syrien gegen die Regierungstruppen zu kämpfen.

Als das Kamerateam vor der Moschee eintraf, um mit dem Imam über die Gerüchte zu sprechen, seien sie „gezielt“ von „jungen Männern“ attackiert worden, teilte der SWR am Montag mit. Ein Reporter wurde mit der Faust ins Gesicht geschlagen und erlitt Prellungen. Ein Kameraassistent berichtete, er sei mehrfach geschlagen und getreten worden. Er mußte nach Angaben des Senders noch an Ort und Stelle notärztlich behandelt werden.

Einer der angegriffenen Journalisten sagte, die mutmaßlichen Täter hätten sich schon beim Eintreffen der Reporter „merkwürdig“ verhalten. „Dann kam einer der Männer plötzlich und ohne jegliche Vorwarnung direkt auf mich zu und schlug auf mich ein.“ Der SWR teilte mit, bei den Angreifern habe es sich um Personen „in muslimischer Bekleidung“ gehandelt.

Der Imam, Taher Nawaz, bestätigte, daß es sich bei den Moslems um Besucher seiner Moschee handele. „Die Gruppe ist bisher nicht gewalttätig in Erscheinung getreten.“ Der plötzliche Gewaltausbruch habe ihn überrascht………

Nicht-Moslems zu täuschen und zu belügen ist die Pflicht eines jeden Moslem….so befiehlt es der Koran.

——————————-

http://www.jungefreiheit.de

//

//

Posted in Aufklärung, Islam, Islamischer Terror | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Islamprediger verhöhnt ermordeten Soldaten…..erneute Offenbarung der wahrscheinlich wahren Gedanken von Moslems

Posted by deutschelobby - 04/06/2013


.

Dieser liebevoll grinsende Bereicherte nimmt zärtlich alle Nicht-Moslems in seine Arme……um sie zu zerquetschen….nein, er ist kein Einzelgänger, er ist auch nicht der Definition nach verrückt, oh nein, er handelt nur korrekt nach dem Koran, nach dem Wort Allahs…..tötet alle Nicht-Moslems…….toll, so eine Treue und Liebe, was….? Mögen die GRÜNEN und MERKEL ihn und hundert seiner Anhänger mal nachts im Park begegnen…..nur so, zur Erleuchtung…..

LONDON. Der radikalislamische Prediger Anjem Choudary Anjem Choudary Fühle kein Mitleid mit den Nicht-Moslemshat während des Freitagsgebetes den von Islamisten ermordeten Soldaten Lee Rigby verhöhnt. Das Mordopfer „wird nun in der Hölle gefoltert, weil er ein Nicht-Moslem ist“.

Gleichzeitig lobte er einen der Attentäter, den 28 Jahre alten Michael Adebolajo. Diesen kenne er „schon seit etlichen Jahren“ als „einen sehr netten Menschen“. „Es gibt da keinen Unterschied zwischen ihm und vielen anderen, die sich an unseren Aktivitäten beteiligen.“

Der gebürtige Nigerianer Adebolajo hatte gemeinsam mit seinem Landsmann, dem 22jährigen Michael Adebowale, Rigby vor zwei Wochen auf offener Straße angefahren und anschließend mit Fleischermessern und unter „Allahu Akkbar“-Rufen ermordet. Internetvideos zeigen die beiden, wie sie sich nach der Bluttat mit Passanten unterhalten und das Attentat rechtfertigen. Laut Zeugen wollten die beiden Täter „einen Krieg in London beginnen“.

„Fühle kein Mitleid mit den Nicht-Moslems“

„Allah sagt sehr deutlich: ‘Fühle kein Mitleid mit den Nicht-Moslems‘“, sagte Choudary in der mitgeschnittenen Rede, aus der die Boulevardzeitung The Sun zitiert.

„Wir laden sie dazu ein, die Botschaft des Islams zu empfangen. Wenn sie es nicht tun, dann ist es offensichtlich, daß, wenn sie so sterben, sie zur Hölle fahren werden.“ Er empfinde daher „kein Mitleid mit Nicht-Moslems“. Eine Distanzierung von der Tat Adebolajos, der in Kontakt mit dem radikalen Prediger stand, lehnte er ab.

„Nur Allah kann sie im Jenseits richten für das, was sie in diesem Leben taten. In ihren Augen sind sie Märtyrer. Was ich nur sagen kann ist, daß Allah sie vielleicht ins Paradies aufnehmen wird.“

Die Ermordung Lees bezeichnete Choudary als „Tropfen im Ozean“ verglichen mit den Taten der britischen Regierung. Versuche der britischen Polizei, den Prediger wegen seiner Reden zu verhaften, sind in der Vergangenheit bereits mehrfach gescheitert.

———————————————-

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5c85389a73a.0.html

//

//

Posted in Aufklärung, Islam, Islamischer Terror | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Islamprediger verhöhnt ermordeten Soldaten…..erneute Offenbarung der wahrscheinlich wahren Gedanken von Moslems

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..20

Posted by deutschelobby - 02/06/2013


.

Hochachtung und ausdrücklichen Dank an Michael Stürzenberger. Schon seltsam irgendwie, dass die bekanntesten

Islambekämpfer die gleichen Vornamen haben wie der deutsche Schutzpatron, der Heilige Michael.

Zufall?

Jedenfalls ist deutschelobby froh, dass wir  den Ziem-Abwehr-Kampf in München von Anfang an unterstützt haben.

Wer noch?

Toni

.

Veröffentlicht am 02.06.2013

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit am 1. Juni 2013 auf dem Münchner Hohenzollernplatz.

Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

ZIEM-Befürworterin hüpft herum und ruft „JA!“

.

Die Getränke der linken Gegendemonstranten mittags um 13 Uhr

.

Linke belagern Unterschriftenstand der FREIHEIT

.

Die Türkei unter Erdogan möchte Deutschland kolonisieren

.

Wer vor einer verfassungsfeindlichen Ideologie warnt, wird vom Verfassungsschutz beobachtet

.

Verfassungsschutzbeobachtung der FREIHEIT ist eine politische Maßnahme

.

Workfare-Prinzip für alle arbeitsfähigen Sozialhilfe-Bezieher

.

Der Missbrauch des sozialen Schlaraffenlands Deutschland

Posted in Aufklärung, Beate Zschäpe, Die Freiheit, Justiz, Justizskandal, Mafiamorde (Dönermorde) | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für “Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..20

Angela Merkel gefährdet unsere Freiheit

Posted by deutschelobby - 31/05/2013


.

offener Brief. Mit der Bitte um Teilnahme und Weiterverbreitung.

.

Deutschland befindet sich in einem Kulturkonflikt zwischen Christentum und Islam. Die hohe Lebensqualität in Deutschland, die zu einem starken Immigrationsdruck geführt hat, ist der christlich-abendländischen Werteordnung zu verdanken, diese wiederum der Lehre des Jesus von Nazareth, auf den das Christentum zurückgeht. Jesus Christus hat das Schuldproblem der Menschheit durch seinen freiwilligen Kreuzestod gelöst und gefordert, Gott, den Schöpfer des Alls, über alles zu lieben und seine Mitmenschen wie sich selbst. Auch Feindesliebe hat er verlangt.

Jesus Christus hat die Anwendung von Gewalt in Glaubensfragen verboten und die Trennung des Glauben vom Staat gefordert: „Mein Reich ist nicht von dieser Welt„. Diese Forderung steht im Einklang mit dem Römischen Recht, das zu den Grundlagen unseres Rechtswesens gehört. Die Trennung von Staat und Religion ist eine Voraussetzung für den demokratischen Rechtsstaat.

Die Lehre des Jesus Christus ist die Grundlage der Menschenrechte, auch der Sozialen Marktwirtschaft, ohne die es keinen Wohlstand für alle gibt. Die Präambel des Grundgesetzes fordert „Verantwortung vor Gott und den Menschen„. In seiner Ansprache zur Gründung unserer Republik hatte Theodor Heuß die Bibel zitiert: „Gerechtigkeit erhöht ein Volk„.

„Islam“ bedeutet Unterwerfung unter die Lehre des Mohammed (ca. 570 – 632), die unabänderlich im Koran festgelegt ist und als absoluter Wille der islamischen Gottheit gilt. Die Lehre des Koran ist unvereinbar mit dem Grundgesetz:

– Der Koran verbietet die Integration der Anhänger des Islam in andere Kulturkreise.

– Der Koran verbietet die Trennung von Staat und Religion.

– Der Koran verbietet die Religionsfreiheit und fordert die Christenverfolgung.

– Der Koran fordert auch die Anwendung von Gewalt bei der Ausbreitung des Islam.

– Der Koran verbietet die Gleichberechtigung von Mann und Frau.

– Der Koran fordert Körperstrafen.

– Der Islam unterbindet die Freiheit des Denkens und der Meinungsäußerung.

Angela Merkel „hat sich ausdrücklich dazu bekannt, dass der Islam ein Teil Deutschlands ist“ (Focus 27.09.2012). Diese Behauptung ist historisch falsch und öffnet der Islamisierung Deutschlands Tür und Tor. Die Unterwerfung des deutschen Rechtswesens unter die islamischen Sharia-Gesetze ist ein unaufgebbares Ziel des Islam.

Das Bundesverrfassungsgericht hat bereits das Tierschutzgesetz der religiösen Schächtung und das Gebot der körperlichen Unversehrtheit der religiösen Körperverletzung unterworfen. Es gibt bereits eine islamische Gerichtsbarkeit und Bezirke, die der deutschen Gerichtsbarkeit entzogen sind. An öffentlichen Schulen werden Kinder im Sinne des verfassungswidrigen Islam erzogen. An Universitäten entstehen islamische Lehrstühle, die das Prinzip der Geistesfreiheit torpedieren. Der Islam gefährdet die öffentliche Sicherheit, belastet unser Sozialsystem und führt die Polygamie ein.

Angela Merkel fördert die Entwicklung des Islam in Deutschland und den EU-Beitritt der de facto islamischen Türkei. Angela Merkel stellt eine Bedrohung unserer Freiheit dar. Von ihrer erneuten Wahl zum Bundeskanzler ist deshalb abzuraten.

Gez. Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner

//

Posted in Aufklärung, Briefe, Islam, Islamischer Terror, Islamisierung, Islamkritiker | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..19

Posted by deutschelobby - 29/05/2013


.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit am 25. Mai 2013 auf dem Münchner Rindermarkt.

Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Einkesselung der FREIHEIT durch Linksextreme, Autonome, Jusos, Grüne Jugend

.

Der Münchner Skandal um den Bau des riesigen Islamzentrums beim Stachus

.

Viele Grüne sind Anti-Patrioten

.

Grüne Jugend unterstützt Verzichtsforderung auf verfassungsfeindliche Elemente des Islams

.

Das gefährlichste Buch der Welt und der gefährliche Imam Idriz

.

„Hände und Füße wechselseitig abschlagen“ – das wird auch ausgeführt

.

Wallraff: Die Lektüre des Korans hat mich das Fürchten gelehrt

.

Streicht die Tötungsbefehle aus dem Koran!

.

Was in islamischen Ländern passiert, ist ein Vorbote für das, was uns droht

.

Der islamische Terror ist bereits in München angekommen

.

Ägypten wird von den Muslimbrüdern gerade in einen finsteren Gottesstaat verwandelt

.

Posted in Allgemein, Aufklärung, Die Freiheit, Moschee, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für “Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..19

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..18

Posted by deutschelobby - 29/05/2013


.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit am 25. Mai 2013 auf dem Münchner Rindermarkt.

Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Ehemalige Kommunisten und Sozialisten bei den Grünen

.

Rede Christian Holz, Mitglied FREIHEIT Bayern und Träger Auszeichnung „München leuchtet“

.

Katar, ein gefährlicher terrorunterstützender Staat mit viel Einfluss

.

Sozialhilfemissbrauch in Berlin-Neukölln durch Moslems

.

Münchner Stadträten läuft es eiskalt den Rücken runter..

.

Linksextreme blockieren Zugang zum Unterschriftenstand der FREIHEIT

Posted in Aufklärung, Die Freiheit, Moschee, Video, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für “Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..18

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..17

Posted by deutschelobby - 21/05/2013


.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit am 18. Mai 2013 in München-Neuperlach. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Moslem rastet aus

.

Moslems beklatschen Terroranschlag von Bombay – einer ruft „Du Hurensohn“

.

Afghanischer Moslem in München rastet aus _Du Arschloch__

.

Christin brüllt „Antifaschista“ angesichts jährlich 100.000 von Moslems getöteten Christen

.

Moslem hält Schild „Stop Islamophobie“ hoch

.

Moslem in Neuperlach: „Al-Qaida hat nichts mit Moslems zu tun-wurde von Amerika erschaffen“

.

Ohrenbetäubendes Pfeifen von Moslems bei FREIHEIT-Kundgebung

.

.

Posted in Allgemein, Aufklärung, Die Freiheit, Kampf gegen Moslems, Moschee, Moslem-Muslima, Video, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..16

Posted by deutschelobby - 17/05/2013


.

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit am 11. Mai 2013 auf dem Münchner Stachus. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Moslemin Wenn die Polizei nicht da wäre, würden wir Sie wegbomben!

.

Junge Christin in München Ich verstehe es, wenn Moslems Sie umbringen möchten

.

Eine „Christin“ grinst angesichts des jährlichen Mordes an 100.000 Christen in islamischen Ländern

.

Die Ausbeutung des deutschen Sozialstaats – Moslems in Berlin mit bis zu 4 Frauen

.

Verfassungsschutzbericht 2012: 5050 linksextreme Gewalttäter in Bayern

.

Deutschland schafft sich Stück für Stück ab

.

Interview mit einem irakischen Christen in München über den Islam

.

Die Doppelmoral der Süddeutschen Zeitung

.

Die moslemischen Killer von Boston bekamen von Eltern bezeichnende Vornamen

Posted in Aufklärung, Die Freiheit, Kampf gegen Moslems, Moschee, Moslem-Muslima, Video, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für “Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..16

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..15

Posted by deutschelobby - 14/05/2013


.

Veröffentlicht am 13.05.2013

Kundgebung der Bürgerrechtspartei Die Freiheit am 11. Mai 2013 auf dem Münchner Stachus. Weitere Informationen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum in München:

http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Moslems werden aggressiv bei den Fakten zum Islam

.

Junge Mosleminnen schreien und beleidigen „Du Hurensohn“, „Halt die Fresse“, ..

.

Die Tötungsbefehle des Korans müssen entfernt werden

.

Das Töten im Namen Allahs muss aufhören

.

Grundgesetz Verteilung an Moslems

.

FREIHEITKundgebung am Stachus- Bayerische und Deutsche Nationalhymne

.

Die gefährlichen Verbindungen des Imam Idriz

Posted in Aufklärung, Die Freiheit, Immigranten, Kampf gegen Moslems, Migrantengewalt, Moschee, Moslem-Muslima, Video, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für “Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..15

Video: Moslemin grinst hämisch und zuckt mit Achseln angesichts der Köpfung von 800 Juden durch Moslems

Posted by deutschelobby - 13/05/2013


.

mohammed-juden.

In Deutschland macht sich wieder knallharter Judenhass breit. Von Anhängern einer Ideologie, die damals schon mit den Nazi-Judenvernichtern zusammenarbeitete. Eine “Religion”, die den Hass auf Juden als Teil ihrer Glaubensgrundsätze verinnerlicht hat und in Form von zeitlos gültigen Anweisungen ihres Gottes und ihres “Propheten”, der zeitlos gültiges Vorbild ist, transportiert. Bei der FREIHEIT-Kundgebung am vergangenen Samstag an der Müncher Freiheit wurde dies wieder einmal in erschütternder Form deutlich.

Als wir über die Köpfung von 800 gefangenen Juden im Jahr 627 in Medina berichteten, angeordnet und duchgeführt vom “Propheten” Mohammed, grinste eine Moslemin hämisch und zuckte abwertend mit den Achseln, was unzweifelhaft ausdrückte: “Ja und? Passt schon”. Dieser Judenhass des Islams wird aber nicht thematisiert, er wird nicht angeklagt, sondern er wird beschönigt, vertuscht und verschwiegen.

In Frankfurt wurde bereits ein Rabbi abgestochen. Von einem Nazi? Nein, von einem Moslem. Das gleiche in Berlin. In Schulen werden wieder jüdische Kinder mit “Du Judensau” beleidigt. Von Nazikindern? Nein, von jungen Moslems.

Im politischen Programm der islamischen Terror-Organisation Hamas, von vielen Linken als ernstzunehmende Partei und “Befreiungsbewegung” hofiert, wird eine Forderung von Mohammed zum Töten von Juden zitiert.

Gibt es einen Aufschrei, Protest oder Boykott? Nein, viele Linke reisen auch noch auf Schiffen dorthin, um ihre “Solidarität” mit diesen Judenhassern und Terroristen auszudrücken. Wir klagen all das an, und Linke in München machen sich auch noch darüber lustig:

Münchner-Freiheit-1024x673.

Diese gottverdammte Heuchelei, Doppelmoral und Duldung von Judenhass in einem neuen Gewand ist zutiefst erbärmlich und zeugt von der tiefen inneren Menschenverachtung all jener, die das unterstützen.

Hier das Video, in dem die Freundin jener Moslemin auch noch “Fick Dich” zu mir sagt:

.

Die türkische Bedrohung - Europa im Fadenkreuz des Islam.

Europa in 2029

//

Posted in Aufklärung, Immigranten, Islam, Islamischer Terror, Islamisierung, Islamkritiker, Kampf gegen Moslems, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Migrantengewalt, Moschee, Moslem-Muslima, Video, Ziem-Moschee München | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , ,