deutschelobby

NEIN ZUR BRD::::JA ZUM DEUTSCHEN REICH

  • Professional CREE XM-L T6 LED Flashlight SELBSTSCHUTZ wiederaufladbar, Zoom, wasserfest

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Massenmigration als Waffe

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Umvolkung: Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden

  • Der Staat in der Flüchtlingskrise. Zwischen gutem Willen und geltendem Recht

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Tragödie und Hoffnung

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Die Rothschilds…

    Die Rothschilds...

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Visionen 2050

  • Deutschland in Gefahr: Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

  • Beuteland

  • Wunschdenken: Europa, Währung, Bildung, Einwanderung – warum Politik so häufig scheitert

  • Und sie hatten sie doch!

  • Whistleblower

  • Europa Grenzenlos

  • Achtung Bargeldverbot!

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Bargeldverbot: Alles, was Sie über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • verheimlicht vertuscht vergessen: Was 2015 nicht in der Zeitung stand

  • Karl Albrecht Schachtschneider Erinnerung ans Recht

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Deutschland im Blaulicht: Notruf einer Polizistin

  • Lügenpresse

  • Inside Polizei–Die unbekannte Seite des Polizeialltags

  • 1984…George Orwell

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Böse Gutmenschen: Wer uns heute mit schönen Worten in den Abgrund führt

  • Das NSU-Phantom: Staatliche Verstrickungen in eine Mordserie

  • Notfall-Vorsorge

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • WIE MEDIEN KRIEG MACHEN: Ein Insider über die wahren Drahtzieher

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Allahs Narren: Wie der Islamismus die Welt erobert

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • Energie ohne Ende

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Good Bye Mohammed: Das neue Bild des Islam

  • Die Freihandelslüge: Warum TTIP nur den Konzernen nützt – und uns allen schadet

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Die Sprache der BRD: 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Alles grün und gut?: Eine Bilanz des ökologischen Denkens

  • Dann mach doch die Bluse zu: Ein Aufschrei gegen den Gleichheitswahn

  • Verfallssymptome: Wenn eine Gesellschaft ihren inneren Kompass verliert

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • Völkermord an den Armeniern

  • Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch!: …

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Die Prinzipien der Kriegspropaganda

  • Die Impf-Illusion

  • Die vereinigten Staaten von Europa: Geheimdokumente enthüllen: Die dunklen Pläne der Elite

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Machtwechsel auf der Erde – Armin Risi

  • Krieg in der Ukraine

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Ruhrkent: Roman

  • Attacke auf den Mainstream

  • Alptraum Zuwanderung

  • Brandneu! „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“

  • Die andere Gesellschaft

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Weltenwende Die Gefahren der letzten Tage und der Weg ins Licht

  • Das Ende der Sicherheit

  • Der Fluch der bösen Tat

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Die Jahrhundert-Lüge

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • Die Diktatur der Dummen: Wie unsere Gesellschaft verblödet, weil die Klügeren immer nachgeben

  • Der Crash ist die Lösung: Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • deutschland-von-sinnen

  • das Deutschland-Protokoll

  • Die Schlafwandler: Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog

  • der-neue-tugendterror

  • Gefangen im Euro

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • das-erste-leben-der-angela-m.

  • Gangland Deutschland

  • Von Gesinnungspolizisten und Meinungsdiktatoren

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • Der Große Krieg

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • Islam – Religion oder pol. Ideologie – Schachtschneider

  • MenschInnen: Gender Mainstreaming – Auf dem Weg zum geschlechtslosen Menschen

  • Deutschland, Verbrecherland?: Mein Einsatz gegen die organisierte Kriminalität

  • Die Souveränität Deutschlands: Souverän ist, wer frei ist

  • Jo Conrad – Entwirrungen

  • Europa Grenzenlos DVD

  • Konservative.de — aktuelles Magazin kostenlos

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

  • Suche nach Datum

    Dezember 2016
    M D M D F S S
    « Nov    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Menü-Themen

  • Meta

  • RSS Wahrheiten.org

  • Dezember 2016
    M D M D F S S
    « Nov    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Archive

  • Gemeinschaft – Community

  • Meta

  • Top-Beiträge

  • Top-Klicks

  • Neueste Kommentare

    qwertzu11 zu Weiter so…..was den Deutschen…
    qwertzu11 zu Studium der Bibel entlarvt: DA…
    Gari zu Update: VATIKAN IM SCHOCK: “15…
    Gari zu Update: VATIKAN IM SCHOCK: “15…
    3epochen zu Weiter so…..was den Deutschen…
    visnoctis zu Weiter so…..was den Deutschen…
    rositha13 zu Niederländer wehren sich: Wird…
    qwertzu11 zu Update: Volksaufklärungs-Schri…
    qwertzu11 zu Bitte um Hilfe: Ich will Geld…
    qwertzu11 zu Freispruch für das Deutsche Re…
    Dr. Nicolai Sennels:… zu Dr. Nicolai Sennels: 10 Tipps,…
    Bitte um Hilfe: Ich… zu Bitte um Hilfe: Ich will Geld…
    qwertzu11 zu Formular zum ausfuellen gegen…
    qwertzu11 zu Allüberall auf den Tannenspitz…
    qwertzu11 zu Klare Ansage: Kampftruppe jung…
  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Schuldenuhr zum Aktualisieren Taste F5 drücken
  • Archiv

  • Themen

  • Dezember 2016
    M D M D F S S
    « Nov    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Kategorien

  • Themen

  • Archiv

  • weitere Informationen

    http://www.alteundneuezeiten.de/
  • Daniel Ermordung Türken Röntgen Ärztin

  • Tags

    Allah Angela Merkel Asyl Asylanten Asylbewerber aufklarung Ausländer Ausländergewalt Ausländerkriminalität Banken Berlin Bilderberger Bremen Brussels Brüssel Bundestag Bundesverfassungsgericht CDU Christen Deutsche Deutsche Reich Deutsches Reich Deutschland Die Welt EFSF England ESM EU EU-Politik Euro Europa European Union Eurozone EZB Flüchtlinge France Frankreich Germany Gewalt Griechenland Grüne Gutmenschen Hamburg History Illegale Intensivtäter Invasoren Islam Islamisierung islamisten Islamkritiker Israel Italien Koran Krieg Köln leben Linke Linksradikale London Medien Medienmanipulation Merkel Messerstecher Migranten Migrantengewalt Mord Moschee Moslem Muslim Muslime München Nachrichten PEGIDA Politik Polizei Quran Religion and Spirituality Russland Schweiz Social Democratic Party of Germany SPD südländer Terror Turkey Türke Türkei Türken United States USA Video Volksverdummung Widerstand. Wien Wolfgang Schäuble Zigeuner Zuwanderer Zuwanderung Zuwanderungskriminalität Österreich
  • Blogstatistik

    • 5,151,784 hits

Gold- und Edelmetalle…Gegner der zionistischen FED


Stand März 2016 (18)

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer kauft Gold und hortet Bargeld, um sich gegen die Negativzinsen zu wehren

Tyler Durden

Die deutsche Münchener Rück kündigte am 16. März an, angesichts der negativen Strafzinsen, die vor einiger Zeit von der Europäischen Zentralbank (EZB) verhängt wurden, ihre Goldreserven zu erhöhen und Gold einzukaufen. Der Konzern ist mit einem Nettovolumen seiner Rückversicherungsprämien von knapp 31,2 Milliarden Dollar nach der Swiss Reinsurance der zweitgrößte Rückversicherer der Welt und damit fast doppelt so groß wie Berkshire Hathaway Re, das den dritten Platz in dieser Rangfolge einnimmt.

 

Mark OʼByrne verwies auf der Internetseite GoldCore auf diesen Artikel von Thomson Reuters und erklärte dann, der zweitgrößte Rückversicherer sei bei Weitem nicht das einzige Unternehmen, das nach alternativen Anlagestrategien suche, um sich vor den Folgen der Nullzins- und Negativzinspolitik zu schützen. Diese schmälert die Einkünfte der Versicherungskonzerne, aus denen die Auszahlungen auf ihre Policen bestritten werden.

Seit einiger Zeit schon lagert die Münchener Rück Gold und seit Kurzem auch Bargeld in einer zweistelligen Millionenhöhe in ihren Tresoren, erklärte Vorstandschef Nikolaus von Bomhard auf der Bilanzpressekonferenz am Mittwoch.

»Wir testen das jetzt mal. Daran sehen Sie, wie ernst die Situation ist«, sagte er.

In der vergangenen Woche hatte die EZB ihren Leitzins auf null Prozent gesenkt und die Negativzinsen, die auf die Einlagefazilität, also die Möglichkeit der Geschäftsbanken im Euroraum, kurzfristig nicht benötigtes Geld bei der Europäischen Zentralbank anzulegen, von -0,3 Prozent auf -0,4 Prozent erhöht.

Mark OʼBryne schreibt weiter:

»Die Münchener Rück gehört zu den größten Rückversicherern weltweit und kontrolliert Investitionen in Höhe von 231 Milliarden Euro. Würde man nur drei Prozent davon in Gold umschichten, entspräche dies einem Goldkauf im Umfang von 8,19 Milliarden Dollar. Bei einem Spotpreis von 1130 Dollar pro Feinunze entspräche dies 7,2 Millionen Feinunzen oder 225,4 Tonnen physischen Goldes.

Dies sind interessante Neuigkeiten. Unserer Ansicht nach werden es andere Institutionen dem Rückversicherer gleichtun und ihre Anlagen in Richtung Gold diversifizieren, um sich gegen die Negativzinsen zu schützen. Uns liegen bisher keine konkreten Informationen dazu vor, dass andere Institutionen oder Unternehmen außerhalb der Zentralbanken ihre Anlagen in Richtung Gold umschichten. Aber es liegt nahe, dass ein kleiner Prozentsatz in die Fußstapfen der Münchener Rück treten wird.«

Aber nicht nur Gold ist gefragt. Der Rückversicherer bestätigte: Sollten die Negativzinsen eine bestimmte Höhe erreichen, gewinne Bargeld zunehmend an Bedeutung.

Wie Bloomberg berichtet, will der deutsche Konzern Bargeld im Wert von mindestens zehn Millionen Euro in zwei Währungen einlagern, sodass man für diese Summe bei sofortiger Verfügbarkeit keine Strafzinsen zahlen müsse, erklärte von Bomhard auf der Pressekonferenz am Mittwoch in München. »Wir werden genau verfolgen, wie andere reagieren, um die Zahlung von Negativzinsen zu vermeiden.«

Bloomberg weiter:

»Institutionelle Anleger wie Versicherer, Sparkassen und Rentenfonds denken darüber nach, ob sich die Versicherungs- und logistischen Kosten für die Einlagerung physischen Goldes rechnen würden, wenn die Zinsen für täglich fällige Einlagen noch tiefer unter null sinken und die negativen Erträge die Anlagerenditen schmälern.«

»Wenn die Zinsen einmal tief genug gesunken sind, könnte [eine solche Umschichtung] durchaus zu einem Massenphänomen werden – die Frage ist nur, wann genau dieser Punkt erreicht ist«, sagte Christoph Kaserer, Professor für Finanzwissenschaft an der TU München. »Für große institutionelle Anleger dürfte dieser Zeitpunkt eher früher als später eintreten. Die EZB wird darauf mit Gegenmaßnahmen wie etwa der Begrenzung von Bargeld reagieren.«

Wie Bloomberg weiter anmerkt, könnte die Strategie der Münchener Rück, wenn sie von anderen Marktakteuren aufgegriffen wird, die Nullzins- oder Strafzinspolitik der EZB untergraben. Mit ihren Maßnahmen will die EZB die Kreditkosten senken und damit eine Ausweitung der Kreditvergabe bewirken. Das Bunkern großer Mengen von Bargeld könnte die Wirksamkeit dieser Politik der EZB auf die Realwirtschaft beeinträchtigen.

»›Die Münchener Rück, die insgesamt 231 Milliarden Euro an Investitionen kontrolliert, will nun austesten, ob die Einlagerung von Banknoten praktikabel ist, da der Konzern bereits einen Teil seiner Goldreserven in seinen Tresoren lagert‹, meinte von Bomhard. Gleichzeitig nutzen immer mehr Verbraucher Kreditkarten und Onlinebanking, um Transaktionen abzuwickeln. Der Vorstandschef der Deutschen Bank John Cryan geht davon aus, dass Bargeld innerhalb der kommenden zehn Jahre völlig verschwinden werde.

›Dies macht die Schwierigkeiten deutlich, mit denen die EZB beim Versuch der Ankurbelung der Realwirtschaft zu kämpfen hat‹, erklärte Andreas Öhler, Professor für Finanzwirtschaft an der Universität im bayerischen Bamberg. ›Negativzinsen auf täglich fällige Einlagen wirken auf die langfristige Kreditvergabe nicht stimulierend, sondern verteuern nur die Kosten von Unternehmen und Institutionen für den Zahlungsverkehr.‹«

Wenn übrigens die Obsession der amerikanischen Notenbank Federal Reserve, sich als planwirtschaftlicher Kontrolleur zu gebärden, scheitert und die wirtschaftliche Entwicklung in denUSA die Form einer Abwärtsspirale einnimmt, dürften auch in den USA Negativzinsen auf der Tagesordnung stehen.

Dann werden Echtzeitexperimente, wie man sich am wirkungsvollsten den Auswirkungen einer repressiven Währungsordnung entzieht, besonders für diejenigen von großem Interesse sein, die ihre Vermögenswerte schützen wollen.

 

gold silber reihe

STAND FEBRUAR 2016

Bargeldverbot als »Goldfalle«

Michael Brückner

Viele Goldinvestoren kaufen ihre Barren und Münzen anonym über sogenannte Tafelgeschäfte. Das ist bis zu einem Höchstbetrag von 14 999,99 Euro ganz legal. Bei einem Barzahlungslimit oder einem Bargeldverbot besteht diese Möglichkeit nicht mehr oder nur noch in eingeschränktem Umfang. Beim späteren Verkauf des Goldes droht der Anleger überdies in die »Goldfalle« zu tappen.

Die anonymen Tafelgeschäfte sind den Steuerbehörden und vielen Finanzpolitikern schon seit Jahren ein Dorn im Auge. Bislang ist es möglich, zum Beispiel Gold bis zu einem Schwellenbetrag von 14 999,99 Euro zu kaufen, ohne sich legitimieren zu müssen. So konnte man sich sukzessive ein kleines Vermögen an Goldbarren- und -münzen aufbauen, ohne dass »Big Fiskus« das bemerkte.

 Dies war vermutlich die einzige Form der Geldanlage, bei der man keine Spuren hinterließ, sofern man stets unter dem Schwellenbetrag von 15 000 Euro pro Transaktion blieb. Freilich ist längst nicht jeder Goldhändler bereit, solche anonymen Tafelgeschäfte abzuwickeln, obwohl diese absolut legal sind. Dahinter steckt die Furcht, der angebliche Käufer könnte ein Finanzbeamter sein und dem Händler bald eine Betriebsprüfung ins Haus stehen. Überdies gab es in der Vergangenheit immer wieder Gerüchte, der Schwellenbetrag werde womöglich bald drastisch gesenkt.

Doch das ist nun nicht mehr erforderlich. Barzahlungslimits und Barzahlungsverbote machen anonyme Tafelgeschäfte künftig unmöglich. Ein aus Sicht der Behörden nützlicher Nebeneffekt, der für den Anleger aber fatale Folgen haben kann.

5000-Euro-Limit ist nur der Einstieg

Angenommen, es bleibt tatsächlich bei dem seit einigen Tagen diskutierten Barzahlungslimit von 5000 Euro in Deutschland. Dann könnte man eben nicht mehr für knapp 15 000 Euro Gold oder andere Edelmetalle anonym kaufen, sondern nur noch bis 4999,99 Euro. Schon ein 250-Gramm-Barren Feingold kostet aktuell aber erheblich mehr.

Wobei nicht davon auszugehen ist, dass es bei einem Schwellenwert von 5000 Euro langfristig bleiben wird. Dies wäre nur der Einstieg zu weiteren Bargeldrestriktionen. Als im Jahr 2005 die automatisierte Kontenabfrage eingeführt wurde, die Finanzämter und Sozialbehörden in die Lage versetzte, jederzeit die Kontostammdaten der Bürger abzufragen, galt dieses Instrument nur in Ausnahmefällen als vertretbar.

Tatsächlich wurde im Jahr der Einführung der automatisierten Kontenabfrage lediglich in etwa 9000 Fällen davon Gebrauch gemacht. Schon 2011 wurden fast 63 000 Abfragen registriert, 2013 waren es knapp 142 000 und im Jahr darauf sage und schreibe 230 000. Das heißt, allein von 2013 bis 2014 stieg die Kontenschnüffelei um mehr als 60 Prozent.

Das zeigt, Instrumente zum Ausspionieren und Abzocken, die vorhanden sind, werden auch exzessiv genutzt. Wird ein Barzahlungslimit erst einmal eingeführt, dürfte es nicht lange dauern, bis man die Grenze von 5000 Euro vielleicht halbiert.

Verbunden mit dem Hinweis, man brauche eine »gesamteuropäische Lösung«, es dürfe in dieser Hinsicht in der EU keinen Flickenteppich geben. Ist dann irgendwann einmal das völlige Bargeldverbot durchgesetzt – was die finale Absicht der Cash-Gegner ist –, könnte man noch nicht einmal mehr eine Unze Silber kaufen, ohne dabei Spuren beim elektronischen Bezahlvorgang zuhinterlassen.

Auch Goldinvestoren werden gläsern

er dennoch in Gold investiert, müsste also künftig den Kaufpreis per Banküberweisung begleichen. Für die Finanzbehörden wäre es ein Leichtes festzustellen, wer, wann, wie viel Gold oder andere Edelmetalle ge- oder verkauft hat. Sehr nützlich bei einem eventuell später folgenden Verbot von privatem Goldbesitz.

Verkauft der Anleger das Gold dann innerhalb der Spekulationsfrist wieder mit Gewinn, wird dieser Vorgang für die Steuerbehörden transparent – und der Betreffende muss seinen Gewinn mit dem Fiskus teilen.

Unangenehm könnte es für Goldinvestoren werden, die ihre im Rahmen von anonymen Tafelgeschäften erworbenen Barren und Münzen nach einem Bargeldverbot verkaufen möchten.Dann nämlich bleibt ihnen nur, sich den Ankaufbetrag auf das Bankkonto überweisen zu lassen oder aber das Gold in einem Land zu verkaufen, in dem das Bargeld noch nicht verboten ist. In diesem Fall müsste aber das Edelmetall vermutlich über eine EU-Außengrenze gebracht werden.

Bei einem Verkauf der Barren und Münzen im Inland hingegen bleibt dieser Vorgang aufgrund der Überweisungsgutschrift nicht mehr verborgen. Bei etwas größeren Summen könnte sich der Fiskus dafür interessieren, woher das Geld stammt, das seinerzeit in den Kauf von Edelmetallen investiert wurde. Klingt die Antwort nicht plausibel, lässt sich daraus schnell ein Geldwäschevorwurf konstruieren.

Der betreffende Anleger könnte ja unversteuertes Geld (also Schwarzgeld) seinerzeit über anonyme Tafelgeschäfte in Gold investiert haben. Jetzt verkauft er das Gold wieder und hat – so der mögliche Vorwurf – das Geld gewaschen.

Auch Goldanleger mit absolut reinem Gewissen sollten sich über eine Tatsache im Klaren sein: Während im Strafrecht dem Beschuldigten die Tat detailliert nachgewiesen werden muss, gelten im Steuerrecht im wahrsten Sinne des Wortes andere Gesetze. Dann nämlich muss der im Verdacht stehende Steuerzahler nachweisen, dass die Vorwürfe falsch sind, was im Einzelfall nicht einfach sein dürfte.

Nicht in die »Goldfalle« tappen

Solange also nur Barzahlungslimits bestehen, sollte beim privaten Goldverkauf unbedingt auf die bestehenden Grenzen geachtet werden. Ansonsten bleibt nur der Weg, die Münzen und Barren in der Schweiz zu veräußern, solange sich die Eidgenossen einem Bargeldverbot in der EU nicht anschließen.

In jedem Fall erscheint es sinnvoll, schon vorsorglich für den Fall der Fälle zu dokumentieren, woher das in Gold investierte Geld stammte (Lebensversicherung, Autoverkauf, Erbschaft, Schenkung oder Ähnliches), damit aus dem Bargeldverbot nicht auch noch eine »Goldfalle« wird

 

gold silber reihe

Stand 22.07.2015

Goldmarkt: Spekulanten machen Kasse

Janne Jörg Kipp

Der Goldkurs fällt und fällt. Inzwischen haben Charttechniker Alarm gerufen, da die Kurse auf weniger als 1140 Dollar/Unze sanken. Wirtschaftlich seltsam, denn die Papiergeldkrisen setzen sich munter fort. Lösungen sind weder in China, noch in den USA und erst recht in Europa nicht in Sicht. Dennoch scheint Gold Vertrauen zu verlieren. Oder greifen die großen Zentralbanken tatsächlich ein?

gold silber reihe

In den vergangenen Tagen kam es am Goldmarkt zu massiven Verkaufsaufträgen, vor allem in den USA. Am Montagmorgen ging der Ausverkauf weiter, als das gelbe Edelmetall erstmals seit langer Zeit wieder unter 1100 Dollar/Unze fiel. Charttechniker wittern darin ein Alarmzeichen und sehen sogar die 1000-Dollar-Linie in Gefahr. Doch hilft hier die Charttechnik weiter?

Charttechnische Analysen sollen das Verhalten an Märkten abbilden und Muster erkennen lassen. Wenn ein Markt wie der Goldhandel jedoch so sehr von einzelnen massiven Markteingriffen abhängt, lassen sich schwerlich Muster ablesen. Dann ist sehr kurzfristig keine klare Tendenz vorhanden, sondern schlicht eine künstliche Manipulation.

Manipulation bedeutet lediglich, dass ungewöhnlich große Aufträge den Marktpreis kurzfristig verfälschen. Hat sich ein Kurs von x herausgebildet und trifft plötzlich wie aktuell auf außergewöhnlich hohe Verkaufsaufträge, wird der vom Markt festgestellte Kurs nicht halten. Dies wissen allerdings auch Verkäufer, die das Volumen am Markt recht gut kennen und damit den Einfluss ihrer Aufträge abschätzen können.

Wer also plötzlich große Verkaufsaufträge an den Markt gibt, ist in größter Not oder manipuliert. Meist werden solche Aktionen mit kleineren Markttests vorbereitet und fallen dann in bestimmtenSituationen wie ab Ende vergangener Woche auf fruchtbaren Boden. Dann verstärkt sich der Druck, hier von Verkäuferseite aus.

Zentralbanken werden in der aktuellen Situation wenig Interesse an einer Manipulation Richtung fallender Kurse haben. Die Eurozone zerlegt sich zwar selbst, gleichzeitig aber profitiert davon der US-Dollar. Der Devisenmarkt ist relativ zueinander, sodass das Papiergeld nicht plötzlich weiter gestützt werden müsste.

Möglicherweise könnte China nun versuchen, seinen Goldbestand weiter aufzustocken, um Dollar-Bestände abzubauen. Dann aber würden die Chinesen nicht mittels Marktmanipulation den Goldpreis senken müssen.

Fallende Goldpreise laufen auch den Interessen von Goldfonds zuwider, die derzeit wenige Kapitalzuflüsse verzeichnen und daher wenig neues, günstiges Gold kaufen müssten. Sie haben eine hinreichend große Dollarmenge. Daher ist der aktuelle und gezielte Abverkauf anderen Kräften zuzuordnen. Manipulationen mit kurzfristigen Verkäufen können nach menschlichem Ermessen nur Short-Spekulationen aus der Bankenwelt sein.

Wahrscheinlich sind es US-Geschäftsbanken, so wie etwa vor längerer Zeit Goldman Sachs als Täterbank galt. Die Bank hatte sich mit sogenannten Terminkontrakten so platziert, dass sie einen niedrigen Goldkurs benötigte. Insider sprachen vor ein bis zwei Jahren von Goldzielen in Höhe von 1000 Dollar/Unze, die GS benötigen würde. Genau danach sieht es auch jetzt wieder aus.

Der Goldpreis gerät also spekulativ massiv unter Druck. Dies wird nur kurzfristig halten. Mittel- und langfristig überwiegt das Käuferinteresse, wie sich auch am Ausverkauf der physischen Münzen in den USA zeigte.

Vor allem für uns Europäer gilt ohnedies, dass Gold lukrativ bleibt. Die Entwicklung des Goldpreises ist gemessen in Euro seit einem Jahr deutlich positiver als im Dollar. Die EZB und die EU-Regierungen garantieren mit ihrer Papiergeldflut nahezu, dass diese Tendenz auch kurzfristig anhält. Gold ist eine Investition in die Geld-Illusion.

gold silber reihe

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: