deutschelobby

NEIN ZUR BRD::::JA ZUM DEUTSCHEN REICH

Islamisierung: stoppen — Sabatina Jones und Prof.Dr. K. A. Schachtschneider u.v.a.


islamisierung islam reihe

freie Übersetzung in’s deutsche nach dem Buch von Geert Wilders

Marked for Death Islam's War Against the West and Me

♣ ♠ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣ ♣

https://deutschelobby.com/2016/09/30/kein-scherz-oder-fake-moslems-bereiten-sich-auf-das-grosse-schlachten-an-deutschen-vor-rueckblick-tuerken-moslems-ermordeten-im-10-jhd-ueber-115-millionen-hindus-und-buddhisten-dazu-kommen-am/

 

 

islamisierung islam reihe

Islam-Expertin warnt vor islamischer Landnahme…„Der Koran ist das Handbuch für Terror und Intoleranz.“

neben zahlreichen hochrangigen Persönlichkeiten, die nach dem Studium des Korans und den

Verhältnissen in islamischen Ländern, zu deutlichen Islam-Kritikern wurden…so auch diese

intelligente und gerade in der heutigen Zeit auch mutige Frau.

Das sagt nicht irgendwer, sondern die Islam-Expertin Laila Mirzo im großen „Wochenblick“-Interview.

Besonders brisant: Mirzo warnt vor dem sogenannten „Geburtendschihad“, wonach islamische Familien wesentlich mehr Kinder bekommen würden als heimische Familien.

Demnach würde es die erklärte Strategie islamischer Eroberer sein, das geburtenschwache Europa mittels Kinderreichtum in absehbarer Zeit zu übernehmen.

„Die Frage stellt sich nicht, ob der Islam unser Gesellschaftsbild verändern wird, sondern wann er das tut.“

Auftritt zur Sicherheitskonferenz in Wels

Diesen Donnerstagabend findet in Wels eine Podiumsdiskussion zum Thema „Sicherheit in Oberösterreich“ statt, zu der auch die Bürger eingeladen sind. Mirzo wird dort ausführlich auf die Themen eingehen, die sie in diesem Video anspricht:

Mirzo selbst wurde in Syrien geboren und verbrachte ihre Kindheit in der Nähe der Golan-Höhen auf syrischem Gebiet. Bereits 1989 verließ sie mit ihrer Mutter Syrien und kam nach Deutschland. Seit 2002 lebt sie in Österreich. Sie ist als Beraterin für interkulturelle Kommunikation tätig und beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit den Gefahren und Auswirkungen des radikal-politischen Islam. Laila Mirzo ist Gastautorin im „Wochenblick“ und lebt in Oberösterreich.

LASST EUCH NIEMALS VERBIETEN ISLAM-KRITIKER ZU SEIN UND MIT ALLER KRAFT GEGEN DEN ISLAM UND SEINEN ANHÄNGERN VORZUGEHEN…..

wochenblick.at/video-islam-expertin-warnt-vor-islamischer-landnahme/

islamisierung islam reihe

Der Islamische Staat (IS) ist zu 100% Islam…wie Mohammed und Koran

Was im Islamischen Staat geschieht, ist eine exakte Wiederholung des Wirkens vom Begründer des Islams im 7. Jahrhundert auf der arabischen Halbinsel. Die dort begangenen Grausamkeiten sind allesamt Ausführungen der Befehle ihres Gottes Allah, so wie sie Mohamed verkündete und im Koran festgehalten sind.

Mohammed begründete den Islam, er diktierte den Koran, er lebte alles als Kriegsfürst vor, er tötete eigenhändig, er befahl das Töten, er beraubte Andersgläubige und ließ rauben, er verfluchte Christen und Juden, diffamierte sie als Minderwertige, erklärte sie zu „Ungläubigen“, säuberte die arabische Halbinsel von ihnen und begründete auf dem Gebiet des heutigen Saudi-Arabiens den ersten Islamischen Staat, den er auch selber als weltlicher Herrscher anführte.

Mohamed gilt im Islam als „vollkommener Mensch“ und ist das „perfekte Vorbild“ für alle Moslems. Seine Befehle sind im Koran als das zeitlos gültige Wort von Allah festgehalten. Mohamed IST der Islam.

Der Kalif des Islamischen Staates Al-Baghdadi, mit bürgerlichem Namen Ibrahim Awad Ibrahim al-Badri, geboren 1971 im irakischen Samarra, kennt die Grundlagen des Islam genau: 2007 promovierte er in Bagdad im Islamischen Recht. Er baut den IS als Kalifat nach der Vorgabe von Mohamed auf. Alles, was Moslems in ihrem Islamischen Staat Irak durchführen, ist zu 100% Islam.

islamisierung islam reihe

islamisierung

Link anklicken:

“Unsere Pflicht ist es, dass den Ungläubigen die Kehle durchgeschnitten wird, auch in der BRiD wird das passieren”

islam reihe

Seit der Prophet Mohammed damit gescheitert war, Kraft seines Wortes die Mitbürger in Mekka von seiner neuen Religion zu überzeugen, setzte er auf eine erfolgreichere Strategie:

Einschüchterungen, Drohungen, Gewalt, Überfall, Raub, Mord, Angriffskriege und Eroberungen.

  Das System Islam funktionierte mit einem Rachegott als geistigen Mentor im Himmel perfekt. Die furchtlosen Krieger Allahs pflügten sich von Medina aus durch die arabische Halbinsel und setzten von dort zum erfolgreichsten Kriegszug der Weltgeschichte an. In weniger als hundert Jahren fiel ein christlich-jüdisch-heidnisches Land nach dem anderen der islamischen Eroberungsmaschinerie zum Opfer. Die Geschichte ist bekannt. Bis tief nach Europa fraß sich die islamische Invasion vor.

Mit Karl Martell begann das Zurückschlagen, und wenn einige Völker Europas in den folgenden Jahrhunderten nicht zusammengehalten hätten, sonst wären die osmanisch-muslimischen Horden unter ihren “Allahu-Akbar”-Rufen ins Herz des Kontinentes vorgedrungen und hätten überall islamische Gottesstaaten errichtet. Die Zeit der militärischen Erfolge des Islams ist längst vorbei.

Heutzutage geschieht der Djihad auf zwei Stufen:

Offener Terror und schleichende Unterwanderung.

Wenn in Europa der von der CIA prognostizierte Bürgerkrieg noch verhindert werden soll, ist jetzt höchste Zeit für klare politische Gegenmaßnahmen:

Der Islam hat in seiner 1400-jährigen aggressiven Geschichte schon genug Menschen das Leben gekostet. Laut Schätzung des Shoebat-Institutes sind es sage und schreibe 270 Millionen Opfer. Wenn der Islamisierung Deutschlands und Europas nicht rechtzeitig mit politischen Maßnahmen Einhalt geboten wird, ist die Katastrophe nicht mehr aufzuhalten. Von Jahr zu Jahr verschiebt sich das Bevölkerungsverhältnis laut der von Dr. Thilo Sarrazin in seinem Buch “Deutschland schafft sich ab” dargestellten Statistiken. Wenn der “Point of no return” überschritten ist, wird der Konflikt nicht mehr friedlich zu lösen sein. Wer keine Zustände wie in ehemals christlichen Ländern wie dem Libanon oder Ägypten haben will, wo durch islamische Unterwanderung für Christen das Leben unerträglich bis lebensgefährlich wurde, muss sich mit den in diesem Thesenpapier dargelegten Überlegungen vertraut machen. Auch wenn sich manches momentan schwer vorstellbar anhört – die Konsequenzen des Nichthandelns werden furchtbar sein.

Die warnende Botschaft des Generalbischofs der Kopten in Deutschland für die hiesige Bevölkerung ist unüberhörbar:

Bischof Damian warnt die deutschen Christen vor einer Verfolgung im eignen Land durch den Islam:

islamisierung islam reihe

Europa im Jahre 2029

islam reihe

Bürgerinfo…eine umfassende Ausarbeitung: Das BKA gibt offen zu, dass es Deutschland und seine Bürger nicht mehr schützen kann

Gastbeitrag von Klaus Steinfurter

eine reine Rechenaufgabe…basierend auf staatliche Fakten…6% klingt nicht viel…6% von 100 sind ja nur 6….also keine Gefahr…aber 6% von 4.000.000 sind 240.000, dass ist eine gewaltige Armee innerhalb unseres Landes…

Interessiert auf mehr? Dann ist der folgende Beitrag Pflicht…aber sei gewarnt: er kann und macht zu recht Angst…existenzielle Angst …..

Wiggerl

.

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Folgenden möchte ich Ihnen wichtige Informationen und Zusammenhänge vorstellen.

Eigentlich wäre es die PFLICHT der Politiker und der Medien, Ihnen die Situation in der wir uns zurzeit befinden, deutlich zu machen. Besonders, auf die sich aus den Zusammenhängen der einzelnen Komponenten, zu prognostizierenden Ergebnisse. D.h. die Zukunft, in die wir und unsere Kinder von den Politikern geführt werden. Nehmen Sie sich bitte die Zeit und lesen Sie die folgende Ausarbeitung. Auch wenn Sie nicht mit mir einer Meinung sind, so lassen Sie doch bitte einfach die fakten und Quellen für sich sprechen und betrachten es sachlich.

BKA Chef MünchBKA Chef Münch:  “Wir brauchen einen Masterplan – den sehe ich im Moment noch nicht.”

 http://www.rp-online.de/politik/deutschland/bka-chef-holger-muench-koennen-nicht-alle-gefaehrder-ueberwachen-aid-1.5112070

 Das BKABKA gibt offen zu, dass es Deutschland und seine Bürger nicht mehr schützen kann!

 Haben Sie sich einmal Gedanken über den Begriff Armee gemacht?

Eine Armee besteht aus ideologisch ausgerichteten, jungen Männern,

die bereit sind für ihre “Sache” (Glauben / Land / Führer, Prophet, usw…) zu TÖTEN!

 http://de.wikipedia.org/wiki/Armee

 Wir sollten hinterfragen, wer ungefiltert in unser Land kommt.

 2/3tel der Ankommenden (“Flüchtlinge”) sind junge, männliche Muslime.Asyl wir kommen

 https://guidograndt.wordpress.com/2015/04/22/fluchtlingsdebatte-politik-und-medien-tauschen-die-burger-fast-zwei-drittel-aller-asylbewerber-sind-manner-und-muslime/

 www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/Broschueren/bundesamt-in-zahlen-2013.html
(Seite 24 oben)

  Nach einer Studie des BMI von 2007, zu der Zeit lebten rund 4.000.000 Muslime in Deutschland, ergab sich das davon 6% GEWALTBEREIT sind.

Das macht eine ideologisch gestählte ARMEE von 240.000 KämpfernAbu Askar Hamburg Terrorist

innerhalb unseres Landes!!!

Bader / Meinhof und die RAF waren nur 50 und haben Deutschland in den Ausnahmezustand versetzt

und das Militär wurde auf den Plan gerufen.
 
Was meinen Sie, wenn 240.000 gewaltbereite Kämpfer terror islamihren Glaubenskrieg in Deutschland beginnen, wer soll diese, für ihren “Gott” mordende Armee, aufhalten?

Hier die Studie (Achtung >500 Seiten):
www.bmi.bund.de/cae/servlet/contentblob/139732/publicationFile/14975/Muslime%20in%20Deutschland.pdf

Der Spiegel schreibt die Kurzfassung:

www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesinnenministeriums-studie-zahlreiche-muslime-in-deutschland-sind-gewaltbereit-a-524486.html

Die RP hingegen, stellt 2013 allein für NRW 4.300.000 türkischstämmige MuslimeTürken Terror als aktuelle Zahl in den Raum

 http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/tuerkisch-unterricht-an-allen-gymnasien-aid-1.3613050

 Das wären dann 258.000 gewaltbereite Kämpfer nur in NRW! Das behaupte nicht ich, sondern die Studie vom BMI und die Zahlen aus der Rheinischen Post

Mittlerweile ist es 2015 und es kommt stetig Verstärkung dazu. 2/3tel der Ankommenden sind männliche Muslime.
(Das gilt auch für die erwarteten 800.000.000 Afrikaner bis 2050 – Studie folgt im Anschluss)

Fortsetzung und kompletter Bericht zu wachrütteln als PDF

Invasion-

Benehmen sich so Menschen, die vor Tod und Verfolgung auf der Flucht sind?
Benehmen sich so Menschen, die sich integrieren möchten?
Benehmen sich so Menschen, die ein Teil unserer Gesellschaft werden wollen?
Doch sein Sie beruhigt sagt die Politik, das sind doch nur Einzelfälle…
…und wenn dann die Bürger dieses Landes ihre Ängste äußern, wird von Rassismus gesprochen?

Mit freundlichen Grüßen Klaus Steinfurter

islam reihe

Broschüre “Koran im Klartext” – kostenlos

Religion des Friedens – Koran im Klartext –

Bild anklicken oder                        Broschüre Koran im Klartext Konservative

E-Mail:

info@konservative.de

http://www.konservative.de/

islam reihe

Korantexte zum Glaubenskampf

allah

islam reihe

Das handliche Informationsblatt als Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE……

Informationsblatt zum ausdrucken:

Islam-Lexikon

Islam-LexikonIslam-Lexikon

islam reihe

 

schachtschneider islam

Die Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des IslamMuslime wollen den Islam, ihre Religion, auch in Deutschland leben. Sie bauen Moscheen und Minarette, welche die Herrschaft Allahs propagieren. Die Scharia soll möglichst zur Geltung kommen. Dafür berufen sich die Muslime auf die Religionsfreiheit und werden darin von Politik, Rechtsprechung, Medien und Wissenschaft unterstützt.Das Bundesverfassungsgericht hat die Freiheiten des Glaubens und der ungestörten Religionsausübung zu einem vorbehaltlosen Grundrecht der Religionsfreiheit zusammengefasst und in einen denkbar hohen Rang gehoben. Nur gegenläufigen verfassungsrangigen Prinzipien muss das Grundrecht der Religionsfreiheit weichen. Der renommierte Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider hat sich als Erster an dieses heiße Eisen gewagt und ein Rechtsgutachten zur Einschätzung des Islam als Religion verfasst. In einem hochinteressanten Gespräch mit Michael Vogt legt er seine Einschätzung offen.»Die Religionsfrage ist wieder eine Schicksalsfrage für Deutschland und damit für unsere Kinder und Kindeskinder, aber auch eine Schicksalsfrage für Europa. Wir müssen die Hoheit in unserem Lande zurückgewinnen, um das Recht gegen den europäischen und globalen Integrationismus verteidigen zu können. Eine Republik als Staat des Rechts ist ein Kunstwerk, an dem die Besten des Landes mitwirken müssen. Das kann man nicht den kläglichen Funktionären der verbrauchten Altparteien überlassen, die unserem Lande schweren Schaden zugefügt haben.« Karl Albrecht Schachtschneider
islam reihe
islam reihe

Islam und Frieden – ein Widerspruch

Wer glaubt denn noch, daß Islam „Frieden“ bedeutet?

Gab es einen Satan, der vor 1400 Jahren einem Araber den Koran überreichte, um die Welt zu verderben? Angesichts der Entfesselung diabolischer Gewalt nicht nur im Nahen Osten, sondern in allen Erdteilen durch Anhänger des Islam – “Moslems” wohlgemerkt – und nicht, wie uns Medien und Politik weismachen wollen, “Islamisten” – angesichts von über 23.000 Terroranschlägen nach 9/11 durch die “Religion des Friedens” mit Hunderttausenden Todesopfern, angesichts des 1400jährigen Dschihads der Muslime gegen den Rest der Welt mit unfaßbaren 300 Mio. im Namen Allahs Ermorderter, Geschächteter, Enthaupteter: islam-mohammed-270608

Angesichts der Tatsache, daß der Gründer der Todesreligion, Mohammed, an über 1.800 Stellen befahl, alle “Ungläubigen” zu töten (Hadith), er seine Kritiker ermorden ließ, er sich an den Frauen und Kindern überfallener Stämme – deren Männer er zuvor enthaupten ließ, schamlos delektierte, und angesichts weiterer 200 Stellen im Koran, dem Buch, das angeblich von Allah selbst diktiert wurde, die dasselbe, nämlich den reuelosen Mord an “Ungläubigen”, befehlen, muß man sich fragen dürfen: Ist diese Religion, die sich die des Friedens nennt, nicht in Wirklichkeit eine Religion Satans?

Weltweiter Terror durch den Islam

Warum will es nicht in die Köpfe unserer Gutmenschen – von Grün über Links und Protestantisch und gar Katholisch – hinein, daß der Islam keine Religion ist, schon gar keine friedliche, sondern eine politische Kriegserklärung an die Menschheit? Auch der renommierte Islamwissenschaftler H.P. Raddatz betont immer wieder, daß es dem Islam um das Töten geht – ja, daß das Töten für Muslime nicht nur “einem Gebet gleichkommt” (Ayatholla Khomeini), sondern “eine der höchsten Stufen des muslimischen Glücks” ist: Islam_Kopftuch_Schweinefleisch

„Es ist beileibe kein Zufall, wenn einer der größten Mystiker des Islam, Djelal ad-Din Rumi, im Glaubenskampf und im Töten eine der höchsten Stufen muslimischen Glücks erkannte.

Die Berichte über die aktive Beteiligung der Gottessucher an konkreten Kampfhandlungen sind Legion.“ (Hans-Peter Raddatz: „Von Allah zum Terror?“; S. 40 und Albrecht Noth „Heiliger Krieg und Heiliger Kampf im Islam und Christentum“, Bonn 1966, Seite 58).

  • Es gibt im Koran drei Ausdrücke für Kampf bzw. Krieg:

    1.) „Harb“ – der Krieg, den die „Ungläubigen“ beginnen, indem sie z.B. das muslimische Gebet verbieten.

    2.) „Qital“ – Krieg allgemein mit dem Ziel des Tötens.

    3.) „Dschihad“ – der „Heilige“ Krieg, auch als Anstrengung im Glauben übersetzt.

„Der Krieg gegen die Ungläubigen” diene der Verteidigung und der Ausbreitung des Islam.

Aber nicht das heute vielzitierte Wort “Dschihad” ist in dieser Hinsicht ausschlaggebend, sondern der im Koran stets wiederholte Begriff “Qital fi Sabil Allah”, der “Kampf auf dem Pfade Gottes”.

Dieser Kampf ist nicht symbolisch gemeint. Denn es heißt weiter: “Denen gehört das Paradies, die – auf dem Wege Allahs streitend – töten und getötet werden”, schreibt Peter Scholl-Latour am 26.09.2001. (Er zitiert hier Sure 9, Vers 111.)

„Qital“ heißt nach Salam Falaki der „bewaffnete Kampf mit dem Ziel des Tötens“. Davon ist laut Falaki an 67 Stellen des Koran die Rede. Es handelt sich um den Kampf der „Gläubigen“, da der Kampf der „Ungläubigen“ mit „Harb“ bezeichnet wird. Das Suchregister der Digitalen Bibliothek Band 46: Der Koran, Verlag W. Kohlhammer, Übers.: Rudi Paret, benennt an 42 Stellen das Wort „Krieg“, einmal sogar „Heiliger Krieg“ (Sure 9:60 – dieser Passus wird in anderen Übersetzungen mit „der Weg Allahs“ verharmlost).

Lügen und täuschen – die Fundamente des Islam

Es ist also kein Widerspruch, wenn in einem Vers des Koran steht, daß Allah die Unruhestifter und den Krieg („Harb“) verabscheut, in einem anderen aber steht:

„Euch ist der Kampf („Qital“) befohlen.“

  • (Sure 2:216)

    (nach Bassam Tibi: „Islamische Zuwanderung – gescheiterte Integration“ dva 2002, Seite 54)

    Einige Suren-Verse mögen als Beleg dienen:

    Sure 2, Vers 191:

    “Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag …“

    Sure 2, Vers 193:

    “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist…” (Die “Ungläubigen” stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)

    Sure 2, Vers 216:

    “Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist; und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.” (Gemeint ist der Kampf mit Waffen.)

    Sure 4, Vers 74:

    “Und so soll kämpfen in Allahs Weg, wer das irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in Allahs Weg, falle er oder siege er, wahrlich, dem geben wir gewaltigen Lohn.” (Diesen „Verkauf“ ihres Lebens haben die Attentäter von New York offensichtlich vollzogen. Siehe unter 6. Jenseitsvorstellungen des Islam)

    Sure 9, Vers 5:

    „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so laßt sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

    Sure 9, Vers 5:

    „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! …“ ( Digitale Bibliothek Band 46: Der Koran, S. 373 (c) Verlag W. Kohlhammer, Übers.: Rudi Paret)

    Sure 9, Vers 111:

    „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“

    Sure 9, Vers 111:

    „Gott hat den Gläubigen ihre Person und ihr Vermögen dafür abgekauft, dass sie das Paradies haben sollen. Nun müssen sie um Gottes willen kämpfen und dabei töten oder (w. und) (selber) den Tod erleiden. … Freut euch über (diesen) euren Handel, den ihr mit ihm abgeschlossen habt (indem ihr eure Person und euer Vermögen gegen das Paradies eingetauscht habt)! Das ist dann das große Glück.“

    (Digitale Bibliothek Band 46: Der Koran, S. 397 (c) Verlag W. Kohlhammer, Übers.: Rudi Paret). Darin ist der „Märtyrertod“ begründet. Siehe unter 6.)

    Sure 9, Verse 44 und 45, Verse 90 – 93 besagen, dass nur Ungläubige um Erlaubnis bitten, nicht kämpfen zu müssen. Also: Wer nicht kämpft ist ungläubig, es sei denn, er ist schwach und krank.

    Sure 9, Vers 41:

    “Ziehet aus, leicht und schwer, und eifert mit Gut und Blut in Allahs Weg.” Es ist gemeint: „leicht und schwer bewaffnet“.

    „Eifern mit Gut und Blut in Allahs Weg – für den Islam“ ist ein Passus, der oft im Koran erscheint und durchaus den militärischen Kampf meint. Im Kontext ist von Krieg, Kampf und Heerscharen die Rede. (z. B. Sure 9, Vers 81, 88, Sure 49, Vers 15, Sure 61 „Die Schlachtordnung“, Vers 11)

    Sure 9, Vers 52:

    „Sprich: ‚Erwartet ihr (die Ungläubigen) etwa, daß uns nicht eins der beiden schönsten Dinge treffen wird (Sieg oder Märtyrertod)?’ Und wir erwarten von euch (den Ungläubigen), daß euch Allah mit einer Strafe treffen wird, sei es von Ihm oder durch unsere Hand. Und so wartet; siehe, wir warten mit euch.“ (Das ist die Strategie von Milli Görüs)

    Sure 61, Vers 3 u. 4 „Die Schlachtordnung“ :

    „Großen Haß erzeugt es bei Allah, daß ihr sprecht, was ihr nicht tut. Siehe, Allah liebt die, welche in seinem Weg in Schlachtordnung kämpfen, als wären sie ein gefestigter Bau.“

    Sure 4, Vers 104:

    „Und erlahmet nicht in der Verfolgung des Volkes (der Ungläubigen); leidet ihr, so leiden sie, wie ihr leidet…“

    Sure 47, Vers 35:

    „Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht ein zum Frieden, während ihr die Oberhand habt; …“

    Sure 5, Vers 38 (42):

    “Und der Dieb und die Diebin, schneidet ihnen ihre Hände ab als Lohn für ihre Taten. (Dies ist) ein Exempel von Allah, und Allah ist mächtig und weise.“

Alle Koranverse zitiert aus: „Der Koran“ Reclam Universalbibliothek Nr. 4206, Stuttgart, 1961

Quelle: Michael Mannheimer; http://www.conservo.wordpress.com
islam reihe

Wer immer noch glaubt, dass Islam Frieden bedeutet…ist entweder naiv oder Fakten-Resistent

Satan-ueberreicht-den-Koran

“Nimm meine Botschaft und verderbe die Welt mit Lügen und Täuschung die Welt mit Lügen und Täuschung – den Fundamenten des Islam”

War dem so, wie die obige Grafik suggeriert? Gab es einen Satan, der vor 1400 Jahren einem Araber den Koran überreichte, um die Welt zu verderben? Angesichts der Entfesselung diabolischer Gewalt nicht nur im Nahen Osten, sondern in allen Erdteilen durch Anhänger des Islam – “Moslems”  wohlgemerkt und nicht, wie uns Medien und Politik weißmachen wollen, “Islamisten” – angesichts von über 23.000 Terroranschlägen nach 9/11 durch die “Religion des Friedens” mit Hunderttausenden Todesopfern, angesichts des 1400jährigen Dschihads der Muslime gegen den Rest der Welt mit unfassbaren 300 Mio im Namen Allahs Ermorderter, Geschächteter, Enthaupteter: Angesichts der Tatsache, dass der Gründer der Todesreligion Mohammed an über 1.800 Stellen befahl, alle “Ungläubigen” zu töten (Hadith), er seine Kritiker ermorden ließ, er sich an den Frauen und Kindern überfallener Stämme – deren Männer er zuvor enthaupten ließ, schamlos delektierte,  und angesichts weiteren 200 Stellen im Koran, dem Buch, das angeblich von Allah selbst diktiert wurde, die dasselbe, nämlich den reuelosen Mord an “Ungläubigen”,  befehlen, muss man sich fragen dürfen: Ist diese Religion, die sich die des Friedens nennt, nicht in Wirklichkeit eine Religion Satans? Wenn es diesen denn gibt…? (MM)

***

—————————————-

http://michael-mannheimer.info/2014/06/20/32032/

islam reihe

Europa und das kommende Kalifat.: Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie.

Emotionale Streitschrift gegen Islamisierung Europas

Hans-Peter Raddatz warnt mit ägyptischer Jüdin vor der Verbreitung des Korans im Westen

Die britische Autorin Bat Ye’or behauptet in ihrem Buch „Europa und das kommende Kalifat. Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie“, dass Europa durch islamische Umgarnung und freiwillige Unterwerfung auf ein europäisches Kalifat zusteuere, in dem nicht mehr traditionelle europäische Werte, sondern die im Koran und in der Scharia festgehaltenen Glaubens- und Rechtsgrundsätze gelten würden.

Europa und das kommende Kalifat

Für die Eroberung Europas habe sich der Islam eine Reihe wirkungsvoller Werkzeuge geschaffen, so die 1969 gegründete Organization of Islamic Conference, inzwischen Cooperation (OIC), die der Unesco vergleichbare Bildungsorganisation Ieseco, den zusammen mit der EU gegründeten Euro-Arabischen Dialog (EAD) und – als politische Speerspitze – die Palästinensische Befreiungsfront (PLO).

Die Autorin wurde als Kind jüdischer Eltern in Kairo geboren (Bat Ye’or ist ein Pseudonym und heißt übersetzt „Tochter des Nils“); sie kam 1957 als staatenloser Flüchtling nach Großbritannien. Im angelsächsischen Sprachraum sind mehrere Bücher von ihr zum Schicksal von Nichtmuslimen in islamisch geprägten Staaten, zu den europäisch-arabischen Beziehungen und zu einem globalen Islam erschienen. Dieses Buch hat der Islamwissenschaftler Hans-Peter Raddatz übersetzt und zu ein ausführliches Vorwort beigesteuert.

Der Leser stößt rasch auf eine aggressive und polemische Wortwahl, obwohl gerade bei einem solchen Thema Nüchternheit ratsam wäre. Die Worte sprechen für sich: „Dank der Einwilligung und Rückgratlosigkeit der westlichen Führer erleben wir im

21. Jahrhundert eine Nachbildung beziehungsweise Wiederherstellung des Kalifats aus dem 7. Jahrhundert.“ „Europa hat die islamische Brille aufgesetzt, um der OIC zu schmeicheln, denn heute wirft die EU Israel erbost vor, immer noch zu existieren.“ Und mit Blick auf die im Rahmen des Euro-Arabischen Dialogs gegründete Anna-Lindh-Stiftung: „Mithin wird die Ausrottung der europäischen Kulturidentitäten den muslimischen Kulturimperialismus befriedigen, der vorgibt, so etwas wie die kulturelle Gebärmutter Europas zu sein.“

So geht es über Seiten weiter. Europa „poliert“ selbst die Instrumente der eigenen Unterwerfung. Europas Eliten hätten die Menschen bewusst betrogen, um den Kontinent dem Islam gefügig zu machen. Einmal dem Islam unterworfen – die Autorin benutzt den Begriff „Dhimmitum“ – werden die Europäer „ihre nationale Geschichte, Identität und Kultur aufgeben“.

Die Autorin merkt an, dass der Islam Staats- und Gesetzesreligion zugleich sei, während der Westen Religion und Rechtssystem strikt trenne. So habe das Beharren auf Religion und Recht in einem zu einer inzwischen selbst vom Deutschen Juristentag beklagten „Eigengesetzlichkeit“ unter den in Deutschland lebenden Muslimen geführt. Recht werde untereinander gesprochen, nicht mehr vor ordentlichen Gerichten.

Zudem werde der frühere europäische Kolonialismus für alles Negative in den heutigen Staaten verantwortlich gemacht, während sich alle islamischen Dokumente über selbst getätigte Unterwerfung, Diskriminierung oder gar Liquidierung ganzer Völkerschaften (etwa die Armenier, die Kopten in Ägypten) konsequent ausschwiegen.

Dabei habe es doch durch die Jahrhunderte die islamische Expansion mit Völkermord, Vertreibung oder Versklavung der Unterworfenen gegeben. Und bis heute sei die skandalöse Herabsetzung der Frau als Mensch zweiter Klasse ebensowenig überwunden wie die latente Christenfeindschaft, wie Vorgänge dieser Tage etwa in Syrien oder in Nigeria zeigten.

Über all das lohnt es zu sprechen, ja muss gesprochen werden. Dazu leisten aber weder die Autorin noch der ebenfalls sehr emotionale Herausgeber einen Beitrag. Es ist eine eifernde Streitschrift, die mit drastischen Worten vor einer Islamisierung Europas warnt. Gegen Streitschriften ist an sich nichts einzuwenden; nur soll man sie dann auch so nennen und ihnen nicht das Mäntelchen der Wissenschaft umhängen.

Bat Ye’or: „Europa und das kommende Kalifat. Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie“, Duncker & Humblot, Berlin 2013, gebunden, 228 Seiten, 22,90 Euro

islam reihe

Türken: Erdogan-Auftritt macht Gegengesellschaft sichtbar

Selten hat ein Besuch eines ausländischen Staatsmannes für so viele Diskussionen im Vorfeld gesorgt. Am Donnerstag war es dann tatsächlich soweit: Der umstrittene türkische Premier Recep Tayyip Erdogan sprach vor mehr als 13.500 Anhängern vor und in der Albert-Schultz-Halle in Wien-Donaustadt, um seine Landsleute auf die bevorstehende Präsidentschaftswahl in der Türkei einzustimmen. Seine Fans fordert er auf, sich in die Gesellschaft zu integrieren, gut Deutsch zu lernen, aber sich nicht zu assimilieren. Ähnliches hatte Erdogan schon in seiner Rede in Köln gesagt.

Die historischen Bögen, die er in seiner Rede schlug, führten ihn zurück bis ins frühe 16. Jahrhundert. Denn Erdogan nannte die Türken in Europa; Enkel von Sultan Süleyman, dem Prächtigen“. Berühmt wurde der osmanische Herrscher wegen der Ersten Türkenbelagerung Wiens 1529.

Erdogan fördert die Entwicklung einer Parallelgesellschaft. Für FPÖ-Obmann HC Strache hat sich der türkische Despot durch diesen Vergleich endgültig als radikaler und neo-osmanischer Imperialist entlarvt.

Ebenso habe die gestrige Veranstaltung die Integrationsverweigerung der türkischen Zuwanderer sichtbar gemacht.

Seit gestern müssten auch die verstocktesten Multikulti-Fanatiker begreifen, dass die Gegengesellschaft längst Realität sei. Häupl offenbar für türkischen Wahlkampf in Wien.

Das Schweigen des Wiener SPÖ-Bürgermeisters Michael Häupl gibt HC Strache besonders zu denken. Dieser finde es offenbar in Ordnung, dass die Bundeshauptstadt für einen türkischen Wahlkampf missbraucht werde. Damit zeigt sich auch klar: Wer solche Auftritte wie denjenigen Erdogans in Wien zukünftig nicht mehr will, muss FPÖ wählen, betonte Strache.

Ich als Wiener Bürgermeister werde keinen türkischen Wahlkampf hier dulden.

http://www.hcstrache.at/erdogan-auftritt-machte-gegengesellschaft-deutlich-sichtbar/

islam reihe

Warum ich kein Muslim mehr bin…

Der Islam im Kreuzverhör

Ibn Warraq unterzieht die dogmatischen Grundlagen des Islam einer kompromisslosen und kritischen Durchsicht. Er prüft, ob der Islam dem „Anprall westlichen wissenschaftlichen Denkens“ standhalten kann. Der Titel, der in Anlehnung an Bertrand Russells berühmten Essay Warum ich kein Christ bin gewählt ist, verdeutlicht seinen Anspruch, die Tradition der Religions- und Textkritik für die jüngste der monotheistischen Weltreligionen weiterzuschreiben. Wo liegen die historischen Ursprünge des Islam? Wie gesichert sind die Kenntnisse über Muhammeds Leben und inwiefern eignet es sich als Vorbild für eine Imitatio Muhammadi? Ist der Koran tatsächlich das Wort Gottes – von Allah diktiert, nicht vom Menschen redigiert – und was sagt er genau? Wie steht es um die Willensfreiheit und die Eigenverantwortung des Individuums? Lässt der Islam eine Trennung von Staat und Kirche zu und ist er somit kompatibel mit modernen Demokratie- und Menschenrechtskonzeptionen?

Warum ich kein Muslim bin Warum ich kein Muslim bin 2

Der Verlag über das Buch 

„Westliche Forscher und Islamwissenschaftler haben in ihrer intellektuellen Pflicht vollständig versagt.“ Ibn Warraq wagt es, alles zu hinterfragen, was dem Islam heilig ist. Die Meinungsfreiheit sieht er dabei gerade im politisch korrekten Westen gefährdet, da eine solche kritische Hinterfragung dort, aus Angst, Muslime zu kränken, nicht hinreichend geschieht.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Autor ist 1946 in Indien geboren und Pakistan aufgewachsen. Seine Ausbildung erhielt er in pakistanischen Koranschulen und später in England. Er lebt derzeit aus Sicherheitsgründen an unbekanntem Ort in den USA und schreibt unter dem Pseudonym Ibn Warraq, dem Namen eines ketzerischen Theologen aus dem 10. Jahrhundert, der als Opfer der Abassidischen Verfolgung im Exil verstarb. Mit Warum ich kein Muslim bin stellt der prominente und international kontrovers diskutierte Islamkritiker seine Thesen nun erstmals dem deutschen Publikum vor.

Radikale Abrechnung mit einer radikalen Religion

Schonungslose Darstellung der Religion des Friedens

Das Buch räumt auf….

islam reihe

Der Islam ist eine Lüge. Mohammed ist ein Verbrecher. Der Koran ist Gift

so ziemlich jeder intelligente Mensch aus der Geschichte verurteilt den Islam.

Nicht selten mit drastischen Worten. Sogar der Gründer der heutigen Türkei Kemal Atatürk, war ein Islamfeind erster Güte.

Er sagte sinngemäß: diese Geschichte eines Kamelhändlers ist der reinste Wahnsinn. Der Islam sollte und muss verboten werden…

https://deutschelobby.com/2013/09/16/prominente-islamkritiker-der-letzten-jahrhunderte/

https://deutschelobby.com/prominente-islamkritiker/

anti-ksa-Flag

Der Chef der niederländischen PVV, Geert Wilders, hat eine islamkritische Aufkleberaktion ins Leben gerufen. Motiv des Aufklebers ist das von ihm entworfene grüne Flaggen-Motiv, das der saudi-arabischen Flagge nachgeahmt ist und in arabischer Schrift den Text “Der Islam ist eine Lüge, Mohammed ist ein Verbrecher, der Koran ist Gift” enthält (PI berichtete). Wilders muntert die Leute auf, den Sticker gratis bei ihm zu bestellen und irgendwohin zu kleben – so wie er einen auf seine Bürotür geklebt hat. Update: Aufkleber jetzt mit deutschem Text! Die niederländische Zeitung NOS berichtet: {PVV-Chef Geerd Wilders hat Anti-Islamaufkleber drucken lassen, die man bei ihm bestellen kann. Der Islam ist eine Lüge. Mohammed ist ein Verbrecher. Der Koran ist Gift“. Er hat sich für seine Aktion die saudi-arabische Flagge ausgesucht, auf der normalerweise das islamische Glaubensbekenntnis steht. Dabei liegt es nicht in seiner Absicht, gläubige Menschen mit Dreck zu bewerfen, sondern diese zu befreien und sie vom Joch des Islam zu lösen}.

Die Leser können den Anti-Islamaufkleber mit dem Betreff “Graag will ik de islamsticker bij u bestellen” und der Angabe ihrer Adresse hier kostenlos bestellen:

—> islamsticker@gmail.com <—

In einem NOS-Fernsehinterview vom 20.12.2013 nimmt Wilders zu der Aufkleber-Aktion Stellung

Hier die Übersetzung:

NOS: Nach Aussage von Minister Asscher (NL-Sozialminister) säen Sie Hass mit Ihrer Aufkleberaktion?

Wilders: Dann ist der Mann nicht ganz richtig in seinem Kopf! Wollen sie noch mehr wissen?

Ist es denn nicht Ihr Ziel, mit der Aufkleberaktion Hass zu säen?

Ihre Frage ist sehr suggestiv. Mir scheint, Sie sind der selben Meinung wie der Sozialminister.

Naja, da ist ein Minister, der einen Fraktionsvorsitzenden beschuldigt, Hass zu säen.

Wenn er das sagt, ist er nicht ganz richtig im Kopf. Ich habe sehr schöne Flaggen und Aufkleber machen lassen, um die Wahrheit über den Islam zu verbreiten.

“Der Prophet Mohammed ist ein großer Verbrecher und der Islam ist Gift und eine große Lüge“.

Das ist die Wahrheit. Es wäre gewaltig, wenn es die Niederlande ohne Islam gäbe. Ich spreche nicht über Moslems und nicht über Menschen, sondern über eine bösartige Idiologie, die überall auf der Welt, vom mittleren Osten bis hier zu uns, nur Hass, Gewalt und Intoleranz sät. Es wird höchste Zeit, hiergegen etwas zu unternehmen.

Aber auch der Außenminister sagt, es wäre nicht sehr klug, um für solch eine Aktion die Flagge eines anderen Landes zu wählen.

Naja, Saudi-Arabien ist in dieser Beziehung das rückständigste Land der Erde. Man darf da nicht einmal eine Bibel kaufen, oder als Nichtmoslem die Stadt Mekka betreten. Auch dürfen dort keine Kirchen gebaut werden. Ich habe bewusst die Flagge dieses Landes ausgewählt. Es ist ein schreckliches, islamisches Land, überfüllt mit Gewalt und Terror.

Haben Sie als Parlamentarier denn kein Problem damit, ein anderes Land zu provozieren?

Es ist wichtig, den Menschen die Wahrheit über den Islam zu sagen. Wie Minister Asscher und andere in ihrer politischen Korrektheit darüber denken, ist mir egal.

Befürchten Sie nicht, dass durch solche Aktionen wieder neue Unruhen entstehen?

Nein, denn ich bin von über einer Million Menschen gewählt worden, um meine Arbeit zu machen. In unserem Wahlprogramm steht, dass wir nichts mit dem Islam zu tun haben wollen. Die Niederlande ohne Islam, das wäre eine wünschenswerte Zukunft. Ich mache das nicht, um zu provozieren, sondern weil in der Politik und bei den Medien sehr viele Leute sind, die glauben, dass man das nicht sagen darf, weil alle Religionen gleich sind. Ich sage, das ist nicht so. Der Islam ist eine boshafte Ideologie, die nichts mit dem Christentum, dem Judentum oder dem Buddhismus gemeinsam hat. Es gibt Menschen, denen diese Meinung nicht gefällt, trotzdem ist es eine Tatsache. Ich mache diese erfolgreiche Aufkleberaktion, um über dieses Thema diskutieren zu können. Die Aufkleber kann man gratis bestellen. Die Adresse will ich hier aus gewissen Gründen nicht nennen. In jedem Fall habe ich schon ein paar tausend Sticker nachbestellen müssen. Wie das Kabinett darüber denkt, ist deren Sache. Schlau sind sie jedenfalls nicht. Ich bekomme immer mehr Aufmerksamkeit und mache weiter so wie bisher. Und nochmal: Ich habe weitere tausende Sticker in Auftrag gegeben!   (Wilders beendet das Interview)


http://koptisch.wordpress.com/2013/12/26/wilders-startet-anti-islam-aufkleberkampagne/

islam reihe

Wie der Islam gegen uns hetzt

.

.

Muslime behaupten, der Islam sei friedlich und Gewaltfrei und respektiere alle Reli-gionen. Die bösen seien die Juden und Christen, die gegen den Islam und Muslime hetzen, um ihr Image vorsätzlich zu schädigen. Daher müsse mehr getan werden, um den Islam und die Muslime vor Beleidigungen zu schützen.

Wer beleidigt hier wen, und wer muss vor wem beschützt werden? Seit 1400 Jahren werden Nichtmuslime im Koran und anderen islamischen Überlieferungen als minderwertige Geschöpfe diffamiert, beschimpft und beleidigt.

Juden und Christen trifft es dabei besonders hart. In sämtlichen islamischen Quellen, Koran, Hadith, Sirah und Tafsir und Koran Exegese werden ihre Lehren und Dogmen dämonisiert. Sie seien die Erzfeinde des Islams und hätten sich für immer und ewig gegen den Propheten und seine Anhänger verschworen, bis diese Christen oder Juden werden.

Sure 2.120

„Die Juden und Christen werden nicht mit dir zufrieden sein, solange du nicht ihrem Bekenntnis folgst…“

Auf diesem Vers basiert eine Verschwörungstheorie, die tief in den Köpfen der Muslime verankert ist. Dies wird auch heute noch genutzt, um Muslime gegen den Westen anzustacheln und zur Ablehnung seiner Werte aufzurufen.

Während Juden und Christen mit den „Heiligen Texten“ des Islams problemlos beleidigt und diffamiert werden dürfen, gefällt es den Muslimen die Opferrolle einzunehmen. Und wir sprechen hier nicht von Beleidigungen, sondern von Meinungsäußerungen.

Schon jede Kritik an der göttlichen Offenbarung Mohammeds wird als Angriff auf den Islam gewertet. Jede Kritik an der Politideologie des Islams wird als Beleidigung und Verachtung des Glaubens der Muslime aufgefasst.

Muslime müssen, wenn sie als Teil dieser Gesellschaft gesehen werden wollen, klare Stellung beziehen und die Schmähungen der Christen und ihrer Glaubenslehre durch den Koran und die Hadithe ablehnen. Sie müssen NEIN sagen zur Verleumdung und Herabwürdigung Andersgläubiger.

Wir hoffen, dass Muslime den Mut aufbringen, die mohammedanische Schmäh-kultur abzulehnen und diese Texte aus ihrem Glaubensleben zuverbannen.

http://www.alhayattv.net

reihe islam

.

von Zahid Khan

Thema: Der Islam gehört nicht zu Deutschland

Denn der Islam ist aktuell die größte Gefahr für die Demokratie in Deutschland und Europa.

Ich bin der Autor des Buches: `Die Verbrechen des Propheten Mohammeds´.
Darin berichte ich, dass der Prophet des Islams seine Anhänger betrogen und den Namen Gottes missbraucht hat.
Mohammed fügte seine eigene Lehre und Ideologie in den Quran ein, um seine Strategie zu verfolgen und benutzte damit den Quran als eine Art Schutzschild.
Er ist der einzige Prophet in der Geschichte der Menschheit, der selber 86 heilige Kriege gegen Ungläubige geführt hat und darüber berichtet er 128 Mal im Quran.

Darin fordert er die Tötung von Nicht-Muslimen bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Als Kriegslist praktizierte er nahezu perfekt die Täuschung seiner Feinde.
Seine verbrecherischen Taten lassen sich in den Text-Sammlungen genannt Hadithe nachlesen.
Mohammed hat damit persönlich die Grundlage für den Terrorismus und Extremismus im Islam gelegt, und bis heute berufen sich die Muslime auf diese Quranverse als Gottes Gesetz.
Daher trete ich ausdrücklich für eine Reformation des Islams ein, diese falsche Lehre muss geändert werden, sie ist absolut intolerant und rückständig.

Ich bin Hafiz, d.h. ich habe den Quran auswendig gelernt und den Islam im Ganzen studiert. Geboren wurde ich in einer muslimischen Familie und in einem muslimischen Land. Gott hat mich zum Messias berufen und mich nach Deutschland geschickt, weil er die Deutschen zu seinem ausgewählten Volk bestimmt hat. Sie zu schützen und Gottes neue Welt zu bringen ist meine Aufgabe, daher warne ich sehr eindringlich vor dem Islam, der Deutschland bis 2021 in eine katastrophale Situation bringen wird.
In dem Buch von Imam Bukhari werden Mohammeds Anweisungen klar wiedergegeben, dass wenn nur ein einziger Mensch auf der Erde den Islam nicht angenommen hätte, so würde Mohammed den heiligen Krieg weiterführen, bis auch er zum Islam konvertiert sei.

Die Muslime verfolgen nur ein einziges Ziel, die Welt mit der islamischen Sharia, dem angeblich göttlichen Gesetzbuch, zu regieren. Der absolute Glaube der Muslime in allen Ländern dieser Welt ist, dass derjenige, der ohne den Islam angenommen zu haben stirbt, für immer in der Hölle schmoren wird.
Und wenn man die Gesetzte der islamischen Sharia studiert, dann stellt man fest, dass kein einziges Gesetz mit den demokratischen Gesetzen übereinstimmt.
Betrachten wir uns die Realität in den islamischen Ländern heute, so ist die Wahrheit, dass Terrorismus und Gewalt dort tagtäglich herrscht und Kriminalität stattfindet. Und jetzt wird diese Wirklichkeit des Lebens in diesen Ländern auch zur Wirklichkeit im Alltag in den europäischen Ländern, bei uns in den Städten.

Ich warne ausdrücklich davor, den Islam weiterhin ungehindert wachsen zu lassen.

Den Deutschen gebe ich in meinen Büchern Die Verbrechen des Propheten Mohammeds´ und meiner NeuerscheinungDer Islam gehört nicht zu Deutschland´ exakte Hinweise, um die Täuschungsversuche der Muslime aufzudecken. Meine Ratschläge dienen der wirkungsvollen Integration der Muslime in unser demokratisches System.

Zu meinem öffentlichen Vortrag in Offenbach/Main am 30. Juni 2013 um 14.00 Uhr auf dem Marktplatz lade ich Sie sehr herzlich ein.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen sehr gerne per Email oder auch telefonisch zur Verfügung.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Mit freundlichen Grüßen
Zahid Khan

Tel. 06106 6269705
Mobil 0178 1792178

zahidkhan@arcor.de
http://www.khanverlag.de


Vortrag von Islamwissenschaftler Prof. Tilman Nagel bei BPE-Jahresversammlung 2013

Jahresversammlung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) am 8. Juni 2013 in Fulda. Vortrag des Islamwissenschaftlers Prof. Dr. Tilman Nagel


Prof. Schachtschneider: Wesen des Islams ist verfassungsfeindlich

.

Gehört der AHMADIYYA – ISLAM zu Deutschland

Nun ist es offiziell: Der Islam gehört zu Deutschland. Das Bundesland Hessen hat letzte Woche die Ahmadiyya Gemeinschaft als Körperschaft öffentlichen Rechts anerkannt, und sie somit auf gleicher Ebene wie die großen christlichen Kirchen gestellt. Wie in der Sache mit dem Islamunterricht, ist Hessen auch darüber stolz, als erstes mit der politischen Integration der ersten islamischen Gemeinschaft Geschichte geschrieben zu haben.
Justiz- und Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) sagt hierzu: „Wir wollen, dass die Muslime ihre Religion leben können. Wir wollen den Islam herausholen aus den Hinterhöfen..“ (Die Welt 17.Juni 2013).
Einige Äußerungen erwecken das Gefühl, hier gehe es nur darum, dem Christentum die Privilegien zu entziehen:
Islamwissenschaftler Dietrich Reetz sieht es für nicht möglich „Die Privilegien der christlichen Kirchen auf lange Sicht aufrechtzuerhalten.“ Er stellt sich vor, diesen Schritt auch anderen muslimischen Gemeinden zugutekommen zu lassen (Die Welt 17.Juni 2013).
Professor für Religion und Politik Thomas Großbölting beschreibt diesen Schritt mit den Worten: „Die christliche Schlagseite ist ein Stückchen mehr gekappt… Der Staat positioniert sich dadurch besser, weil er die gleiche Nähe oder Distanz einnimmt zu den Religionen und sein Religionsrecht aktiver anwendet“ (Die Welt 17.Juni 2013).
Vorsitzender der Ahmadiyya Abdullah Uwe Wagishauser sagt: „Ich bin mir durchaus bewusst, dass wir uns weiterhin Sachen erkämpfen müssen, etwa den Zugang zu öffentlichen Medien oder einen Platz im Ethikrat. Aber rein theoretisch haben wir jetzt ein Recht auf das Wort zum Freitag im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Das ist schon mal ein gutes Gefühl.“ (Die Welt 17.Juni 2013).
Wer sind die Ahmadiyya, und was möchte man mit dem Schritt der politischen Integration bezwecken?
Für uns ist der Ahmadiyya-Islam kein reformierter Islam, sondern nur ein anderes Gesicht des politischen, totalitären und menschenverachtenden radikalen Islams. Derjenige Islam, den wir schon immer kannten, von Überlegenheitsgefühl erfüllt und auf andersgläubigen herabschauend. Solche Politreligionen verdienen meiner Meinung nach nicht die Anerkennung als Körperschaft öffentlichen Rechts.

:

Lässt der Islam die Integration seiner Anhänger in einer Nicht-Muslimischen Gesellschaft zu?

:

DIE FRAU IST EINE STUFE NIEDRIGER

.

Videos

.

ISLAM-Info: Daten, Fakten und Hintergründe zur Ahmadiyya-Bewegung (Ahmadiyya Muslim Jamat)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

DIE 5 SÄULEN DES ISLAMS. Spirituell oder totalitär?

.

Die fünf Säulen des Islams.
Einige Muslime und auch Nichtmuslime entgegnen den Islamkritikern, dass der Kern des Islams doch im Grunde genommen auf fünf allgemeinanerkannten Glaubenshandlungen basiere.

.

Somit wären alle Streitpunkte wie die Gewalt durch das Glaubensdogma des Jihads oder der Hass gegen die Ungläubigen, die Haltung von “Sklaven- Mädchen für Sexuelle Handlugen” die sogenannten Malakat Al-Yamin, die aus westlicher Moralvorstellung heraus desaströse Person Mohammeds usw., dies alles wären nur Randthemen, denn der Islam basiere auf fünf Prinzipien, die doch jeder Akzeptieren könne.

.
Sind diese Prinzipien wirklich akzeptabel? Lassen sie sich mit den Werten unserer Grundordnung und mit den universell anerkannten Menschenrechten vereinbaren? Dies möchten wir hier klären.
Die Grundprinzipien oder Säulen des Islams sind:

.
Power Point mit 5 Säulen im Hintergrund

.
1- Shahada (Glaubensbekenntnis)
2- Salat (Gebet)
3- Zakat (Almosensteuer)
4- Saum (Fasten im Ramadan)
5- Hagg (Pilgerfahrt nach Mekka)

.
Diese fünf Säulen sind wohlbemerkt nirgendswo im Koran zu finden, sowohl in dieser Aufstellung noch in einer ähnlichen Form, da sie von einem Hadith Mohammads abgeleitet wurden.

reihe islam.

Ex-Muslima warnt dringend: Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

.

wichtige und dringliche Ermahnungen und Erklärungen…bitte weiterleiten und nie vergessen: der Islam, die Moslems treiben ein scheinheiliges “Spiel”….treu dem Koran…sie wollen das Gastland Umformatierung und islamisieren….das ist keine Spekulation, sondern eine defacto feststehende Realität weltweit……

Bekämpft mit allen Mitteln jeden Moscheebau und entlarvt öffentlich die Verlogenheit der Moslems im Sinne des Islams….sie sind ohne Wenn und Aber die größte Gefahr dieses Jahrhunderts….sie sind unsere Todfeinde…wacht auf und lasst euch nicht aufhalten von links-grünen Bütteln…

.

.

Die Errichtung von repräsentativen Moscheen an wichtigen Standorten in den Großstädten Deutschlands ruft immer wieder erheblichen Widerstand hervor. Die vielen heftigen Diskussionen zeigen, wie bedeutsam und sensibel dieses Thema für die Bevölkerung ist.
Was ist bedenklich am Bau von Moscheen? Warum stößt dieses Vorhaben öfters auf massiven Widerstand in der Bevölkerung? Die Gründe hierfür sind vielfältig.

Sorge vor Überfremdung der europäischen Kultur und Gesellschaft
Sorge vor politischen Machenschaften
Sorge vor einer Parallelgesellschaft
Sorge vor Wertverlust der um die Moschee liegenden Immobilienobjekte
Sorge, dass das originäre Gesicht des christlichen Abendlands verschwindet
Sorge vor einem erstarkenden, radikalen Islam.

In den öffentlichen Debatten und Fachdiskussionen wird das Recht der Muslime auf Moscheebau nicht bestritten. Dies wird in Artikel 4 des Grundgesetzes unter der freien Religionsausübung gewährleistet. Vielmehr geht es in den Diskussionen um die Standorte der Moscheen und deren Bauweise. Die Ideologien des Islam aber werden dagegen so gut wie nie berücksichtigt. Genau hier liegt der Schwachpunkt und genau dies wird der Gegenstand unseres Beitrags sein.
Nach dem Vereinsgesetz kann ein Verein als verboten gelten, wenn er „…sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder den Gedanken der Völkerverständigung richtet…”
Vor diesem Hintergrund stellt sich eine Kernfrage, die wahrgenommen und seriös diskutiert werden muss. Diese Frage lautet: Ob der Bau von Großmoscheen der Religionsausübung dient oder als Instrument der schrittweisen Islamisierung einer Gastgesellschaft fungiert?
Wir klären auf:

http://www.alhayattv.net

.

reihe islam

//

//

9 Antworten to “Islamisierung: stoppen — Sabatina Jones und Prof.Dr. K. A. Schachtschneider u.v.a.”

  1. Franz said

    „Der Islam gehört zu Deutschland“.

    Der Satz ist ähnlich mit „Die Selbstverstümmelung gehört zu Deutschland“.
    Denn: historisch gehört der Islam so wenig zu Deutschland wie die Selbsverstümmelung.
    Deutschland ist ein freies Land (Frei für Deutsche, und nicht „frei“ im Sinne… Frei für Illegale Einwanderung).

    Der in Deutschland rechtens lebende Bürger, geniesst Freiheit. Dies beinhält auch die Freiheit des Deutschen Bürgers „sich selbst zu verstümmeln“, oder „dem Islam beizutreten“.
    Aber zu behaupten, dass „der Islam zu Deutschland gehöre“, ist einfach ein Satz der nicht die richtige Balance hat.
    Was stark zu Deutschland gehört ist (unter anderem!) die Christliche Tradition und nicht der Islam.

    Ich schäme mich für Deutschland, wenn es den Bürgern in einer unverhältnismäßigen Weise verbreitet, dass der Islam zu Deutschland gehöre.
    Nein, in der Weise… gehört er nicht zu Deutschland. Statt dessen ist es die Freiheit (der Bürger), die zu Deutschland gehört. Das ist das höhere Gut.
    Es ist Blödheit, oder Unverantwortlichkeit, oder geziehlte Manipulation… wenn in einem selektiven Wahn von political correctness… nebensächliche Tatsachen hervorgehoben werden; und den Bürgern untergerieben werden.

    Gefällt mir

  2. Houda latrache said

    Mir ist schon klar warum der Islam am liebsten bei einigen Menschen aus der Bildfläche verschwinden soll .Ist doch der Islam nicht gerade wirtschaftsförderlich
    Zum einen verbietet er den Alkohol womit jährlich Millarden umgesetzt wird aber zugleich auch tausende ihr zu Hause in einer Suchtklinik haben. Nächstes Thema die Verhüllung der Frau ?? Das meiste Geschäft wird defenitiv mit dem weiblichen Geschlecht gemacht von Kopf bis Fuß da ist die Burka oder ähnliches nicht wirklich hilfreich um seine Produkte an die Frau zu bringen. und was würde dan aus dem armen männlichen Geschlecht werden wenn sie nichts mehr zu sehen hätten O.M.G
    Ich könnte ewig weiter schreiben warum der Islam unbedingt weg sollte den diese kaputte Welt ist nur darauf ausgerichtet ist das die Menschheit manipuliert wird bis zum geht nicht mehr und nur konsomiert das der Mensch ja nicht zum nachdenken kommt warum existiere ich überhaupt Demokratie halt also moderne Sklaverei arbeiten konsomieren Mund halten und irgendwann sterben thats it !!!! Und Schuld an allem hat natürlich immer der Islam ????? Es gibt Millionen Gründe warum die Menschheit nicht klar kommt und daran ist mit sicherheit nicht der Islam schuld Leute wacht auf !!!!!!

    Gefällt mir

  3. Markus Spamrich said

    Der größte Schwachsinn, den ich je gelesen habe hahaha unfassbar, wie verblendet manche Menschen sind. Ihr seid die Todfeinde der Demokratie!

    Gefällt mir

  4. biersauer said

    „Nicht zu assimilieren“ bedeutet mit Nebengesellschaften, die Autochthone Bevölkerung zu verdrängen – das nennt man Völkermord und damit sind die Türken bekanntlich bereits Weltmeister. Aber ohne die gehörige Unterstützung von roten Politikern und dem Appeasement von Pfaffen u., Konservativen, ginge das garnicht, denn wie es in den Strafgesetzen heißt das „§Geben von Unterschleif“, wie das der Rote Bürgermeister Häupl praktiziert und den Türken massenhaft solche Unterkünfte in den von Österreichern erbauten und bezahlten Gemeindebauten gewährt.

    Gefällt mir

  5. […] Gefunden auf : https://deutschelobby.com/islam-wir-mussen-den-islam-stoppen-unbedingt-sabatina-jones-und-prof-dr-kar&#8230; […]

    Gefällt mir

  6. Hallo!
    Dieses Video bitte dringend ansehen!!!!

    Nette Grüße

    Gefällt mir

  7. willy said

    die ausführungen von frau s.jones sind alle wahr und korekt ausgesprochen.nicht alle wisse das was sie sagt.aber auch wenn es jeder wüßte es würde nichts ändern.denn nur die politiker können die islamisierung stoppen.das werden sie aber nicht tun weil sie angst haben,es wird vielleicht 10 bis 20 jahre noch dauern aber spätestens dann haben muslime diese4s land ganz übernommen ,und hüte sich dann jeder der was falsches sagt.

    Gefällt mir

  8. r2s said

    Es ist mir nicht bekannt, daß Gott einen Hr. Khan zum Messias ernannt hat und ihn zur Rettung Deutschlands dorthin gesandt hat.
    Liegen Ihnen vielleicht dazu entsprechende, verifizierbare, authentische, offizielle Informationen vor?
    Mohammed war ein Hilfsprophet für die Einfältigen.
    Das Christentum und die zugehörige Kultur gehört zu Deutschland und zum Abendland.
    Man sollte darauf achten, nicht auf zuviele Züge aufzuspringen. Viele Köche verderben den Brei.
    Warum geben Sie diesen Dinge eine derartig große Plattform?
    Warum informieren Sie nicht über die Dinge, die Sie realisiert sehen wollen, anstatt den Lesern täglich neue Variationen der brauntöne von Ausscheidungen zu präsentieren? Wenn bestimmte Dinge nicht auf den Tisch gehören, dann gilt das doch auch für deren Variationen. Sie erinnern bald an Sitzungen der pubertierenden Hanseln im Bundestag; balgen sich um die abgenagtenhingeworfenen Knochen und um Stürme im Wasserglas. Die permanente Wiederholung mach die Dinge nicht wahrer.
    Wir müssen uns nicht um die Integration von Muslimen kümmern, erst recht keine Steuergelder dafür aufwenden; bekommen doch unsere Politiker genügend an Diäten. Aufzeigen ja – doch bitte sich nicht darin ergehen.

    Gefällt mir

    • biersauer said

      Wer diesen Geschehen auf den Grund geht, kann erkennen dass diese primitive Zerstörungswut des Islam dazu ausgenutzt wird, die Staaten der Welt zu destabilisieren und zu schwächen.
      Erstaunlich ist auch diese Tatsache, dass Israel als der Erbfeind des Islam gilt und aber völlig unangefochten und unberührt von allen Zerstörungstaten der Islamen, verbleibt.
      Also wird der Islam gezielt dazu beutzt bestimmte Staaten zu ruinieren und zu erobern!
      Wer diesen Zusammenhängen wiederum auf den Grund geht, wird sehen, dass ganz bestimmte Personengruppen sich dieser Aktivität befleißigen. Es sind bestimmte Geldgeber und Auftragnehmer, welche diese verhetzten Massen als Kanonenfutter benutzen. Mit deren Lohn, als Idealisten für den Wahn nach Allah , ins Nirvana zu kommen. Obama nennt das „asymmetrische Kriegsführung“.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: