deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Ursula Haverbeck

  • Video: Ursula Haverbeck Freiheit Rechte Demo

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Juni 2018
    M D M D F S S
    « Mai    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for the ‘Gentechnik’ Category

Schockierende DNS-Befunde zu den »Nephilim«-Langschädelfunden in Peru

Posted by deutschelobby - 13/02/2014


Wie können wir die Langschädel erklären, die einige Tausend Jahre alt sind und genetisches Material enthalten, das »bisher in keinem Menschen, Primaten oder Tier aufgetaucht ist«? Seit Monaten haben viele von uns gespannt auf die Ergebnisse des ersten DNS-Tests gewartet, der jemals an den berühmten Paracas-Schädeln vorgenommen wurde.

.

.

Die Ergebnisse für einen der Schädel liegen nun vor, und der Wissenschaftler, der den Test durchführte, erklärte, dass der Schädel von einem »neuen menschenähnlichen Wesen« stamme, das sich von allem unterscheide, was zuvor entdeckt worden sei. Handelt es sich hier etwa um Schädel der sagenhaften Nephilim? Stammen sie aus einer Zeit, als die Welt mehr den Zuständen

ähnelte, wie sie in dem Werk Herr der Ringe beschrieben werden, als viele heutige Menschen sich überhaupt vorstellen können? Und dann gibt es noch diejenigen, die überzeugt sind, dass extrem bizarre Mischwesen einst auf der Erde herumwanderten.

 Im Verlauf der Jahre türmten sich immer mehr Beweise im Lager derjenigen auf, die überzeugt sind, dass die Nephilim tatsächlich einmal unter uns lebten. Das Wissen um diese Beweise verbreitet sich immer mehr. Inwieweit beeinflusst es die allgemein akzeptierte Sichtweise der Geschichte, die allen von uns beigebracht wurde?

 Für den Fall, dass Sie mit den Paracas-Schädeln nicht so vertraut sind, im Folgenden eine hilfreiche Zusammenfassung aus einem vor Kurzem veröffentlichten Artikel von April Holloway:

»Paracas ist eine Wüsten-Halbinsel in der Provinz Pisco der peruanischen Region Ica an der Südküste des Landes. Hier machte der peruanische Archäologe Julio Tello 1928 eine erstaunliche Entdeckung, als er ein sehr großes und kunstvolles Gräberfeld mit den Gebeinen von Wesen entdeckte, die die größten Langschädel weltweit aufwiesen. Diese Schädel wurden als die so genannten Paracas-Schädel bekannt. Insgesamt hat Tello mehr als 300 dieser Langschädel entdeckt, deren Alter auf bis zu 3000 Jahre geschätzt wird. An einem der Schädel wurde nun eine DNS-Analyse vorgenommen, und der Experte Brien Foerster hat dazu erste vorläufige Informationen zu diesen rätselhaften Schädeln veröffentlicht.«

Wie Holloway bemerkt, nimmt der Wissenschaftler Brien Foerster eine führende Rolle bei den Bemühungen ein, diesen Langschädeln die ihnen zukommende öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. Da nun die DNS-Ergebnisse vorliegen, hat das Interesse an diesen Schädeln schlagartig enorm zugenommen. Das folgende Zitat stammt von dem Genetiker, der die DNS-Analyse vornahm, und wurde auf der Facebook-Seite Brien Foersters veröffentlicht. Der untersuchende Genetiker wurde vorab nicht über die Hintergründe der Schädel informiert, so dass er sie unvoreingenommen untersuchen konnte. Sein Befund ist absolut schockierend:

»Woher auch immer die Probe mit der Bezeichnung ›3A‹ stammt, sie enthält mitochondriale DNS (mtDNS) mit Mutationen, die bisher bei Menschen, Primaten oder Tieren unbekannt sind. Die Datenlage ist aber noch sehr lückenhaft, und es sind noch sehr viele Sequenzierungen erforderlich, um die mtDNS-Sequenz vollständig zu rekonstruieren. Aber die wenigen Fragmente der Probe 3A, bei denen ich die Nukleotid-Abfolge ermitteln konnte, deuten darauf hin, dass wir es hier, sofern sich die infrage stehenden Mutationen bestätigen, mit einem neuen menschenähnlichen Wesen zu tun haben, das sich vom Homo sapiens, dem Neandertaler und den Denisova-Menschen deutlich unterscheidet.«

Wie ich an anderer Stelle bereits erörterte, zeigt die gerichtsmedizinische Untersuchung dieser Schädel, dass sie nicht durch Verformung des Schädels bereits im Kindesalter hervorgerufen wurden. Es gibt zahlreiche Beispiele für künstliche Schädeldeformationen in Südamerika, aber die Langschädel, die Foerster untersuchte, unterscheiden sich grundlegend von diesen deformierten Schädeln. April Holloway schreibt zu diesen offenbar nicht durch Deformation entstandenen Langschädeln:

»Das Schädelvolumen ist um 25 Prozent größer und die Schädel selbst sind um 60 Prozent schwerer als herkömmliche menschliche Schädel. Dies bedeutet, dass sie nicht durch bewusste Verformung etwa durch Kopfbandagen oder durch das Einbinden des Kopfes etwa zwischen zwei Holzbretter entstanden sind.

Zudem weisen sie nur ein Scheitelbein (Os parietale) auf, das beim Menschen paarig angelegt ist. Dass die Form des Langschädels nicht durch künstliche Schädeldeformation entstanden ist, bedeutet auch, dass die Ursache dieser Elongation ein Rätsel ist – und das schon seit vielen Jahrzehnten.«

In dem schon erwähnten Artikel hatte ich darauf hingewiesen, dass eine Probe der roten Haare zur Analyse an ein Labor geschickt worden war. Auch diese Tests ergaben, dass diese Schädel nicht menschlicher Herkunft SaveFrom.net – oder zumindest nicht ausschließlich menschlicher Herkunft – sind.

Können wir daher schlüssig belegen, dass es sich hier um die Schädel von Nephilim handelt? Natürlich sind viele Wissenschaftler angesichts dieser Ergebnisse äußerst begeistert, aber sie raten auch zur Zurückhaltung. Nehmen wir z.B., was L.A. Marzulli zu den Schädeln zu sagen hat:

»Unser Genetiker war offenbar völlig überwältigt, wie aus seiner E-Mail zu erkennen ist. Wir müssen aber mit unseren Schlussfolgerungen zurückhaltend sein, bis alle Beweise untersucht werden konnten.

Nehmen Sie vor diesem Hintergrund einmal die beiden Schädel auf dem Bild oben genau in Augenschein. Ich nahm dieses Foto auf, als ich vor wenigen Wochen zu der Totenstadt Chongos zurückkehrte. Der linke Schädel weist nur ein Scheitelbein auf, und es ist keinerlei Schädelnaht zu erkennen. Hier handelt es sich um ein genetisches Merkmal, das nur bei den Paracas-Schädeln zu finden ist. Wenn das stimmt, welche Bedeutung hat dies?

Chongos gehört zu den rätselhaftesten Orten, an denen ich mich jemals aufgehalten habe. Bei diesem Besuch dort wurden wir vom Bürgermeister und einer bewaffneten Eskorte begleitet. Aus Chongos stammt auch die DNS-Probe. Die Ergebnisse der Untersuchung [dieser Probe] habe ich oben gepostet.

Handelt es sich hierbei tatsächlich um Nephilim-Schädel? Aus meiner Sicht weisen die Hinweise in diese Richtung, aber wir müssen behutsam vorgehen und geduldig auf die noch kommenden Beweise warten.«

Das Foto, von dem L.A. Marzulli spricht, können Sie sich hier anschauen. Und was die DNS-Resultate angeht, finden Sie hier ein Videointerview SaveFrom.net in englischer Sprache mit Brien Foerster. Und ein weiteres Interview mit ihm, ebenfalls in englischer Sprache, ist hier SaveFrom.net zu finden.

 Natürlich wurden auch schon zuvor andere, sehr bizarr anmutende Schädel untersucht. In einem früheren Artikel schilderte ich, dass die DNS-Untersuchung des »Starchild«-Schädels ergab, dass auch dieser Schädel nicht menschlicher Herkunft ist.

 Wer waren denn nun diese äußerst bizarren menschenähnlichen Wesen, die sich vor nur wenigen Tausend Jahren auf unserer Erde aufhielten? Könnte es ein, dass es sich tatsächlich um die Nephilim oder deren Nachkommen handelt?

—————————————————–

http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/verbotene-archaeologie/michael-snyder/schockierende-dns-befunde-zu-den-nephilim-langschaedelfunden-in-peru.html

//

Posted in Außerirdisches Leben, Gentechnik, Wissenschaft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Wissenschaft: Evolutionsbremse: Die menschliche Entwicklung in der Sackgasse

Posted by deutschelobby - 22/09/2013


.

Derzeit sorgt der Wissenschaftler Sir David AttenboroughDAVID_ATTENBOROUGH_ für Furore. Er behauptet, der Mensch habe die Evolution künstlich gestoppt. Entwickeln wir uns also demnach nicht mehr weiter?

.

medien, audio

.

Niemand weiß, wie das Leben auf der Erde wirklich entstanden ist und wie es sich entwickelt hat. Einige Entdeckungen der vergangenen Jahre haben etwas völlig Unerklärliches gezeigt: Bereits die ersten Zellen wiesen alle Merkmale ihrer modernen Gegenstücke auf und basieren auf einer universellen Erbsubstanz, die in großen Teilen auf einem festen und über Jahrmilliarden hinweg offenbar kaum modifizierten Bauplan beruht. Trotzdem gilt die evolutionäre Entwicklung des Lebens auf der Erde als unbestritten. Simplere Formen bildeten die Grundlage, aus der sich komplexeres Leben entfaltete, das durch fortwährende Mutation, Durchmischung und Selektion stetigen Veränderungen unterworfen war. Was seiner jeweiligen Umwelt am besten angepasst war, das überlebte, während krankes Leben und sinnlose Mutationen schnell den Weg des Vergänglichen gingen.

evolution
Auf diese biologische »Strategie« einer auf Zufall beruhenden natürlichen Zuchtwahl stieß erstmalig Charles Darwin im Lauf seiner fünf Jahre währenden Forschungsreise an Bord der HMS Beagle. Dort konnte er in den i83oer-Jahren seine Idee vom Ursprung der Arten begründen und veröffentlichte 1859 hierzu sein (r)evolutionäres Buch, das heftigsten Widerspruch auslöste. Vor allem, weil Darwins Gedanken nahelegten,
Mensch und Affe könnten einer gemeinsa men Urform entstammen. Der Darwinisms wurde allerdings zu einem Grundpfeiler de modernen Biologie. Überall fanden sich Beispiele für das Überleben des Stärkeren des besser Angepassten. Die zweckmäßige Grausamkeit der Natur vollzog sich bis hin ein in den Sozialdarwinismus.sozialdarwinismus-lebenserwartung Der Über gang zur zivilisierten Gesellschaft begründet nach Ansicht einiger Wissenschaftler aber auch das Ende unserer Evolution. Der weltbekannte britische Naturforscher David Attenborough erklärte unlängst: Wenn die von Darwin -beschriebene natürliche Auslese wirklich der entscheidende Faktor für die Evolution sei, dann setze sie sich mit Beginn der Zivilisation nicht mehr fort.

Tabuthema Kindersterblichkeit

Der Grund: Durch moderne Medizin und einen hohen Hygienestandard wird die Sterblichkeit unter Neugeborenen sehr stark herabgesetzt, sodass beinahe alle überleben, auch die Schwachen. Damit ist die natürliche Selektion unterbunden. Der Mensch wird also nicht mehr von den äußeren Einflüssen gefordert und geformt. Nur auf der kulturellen Ebene findet eine weitere Evolution statt, in der wir unser Wissen ständig vermehren und an die späteren Generationen weitergebenxy1. Attenborough:

»Wir sind die einzige Art, welche die natürliche Selektion zu einem Halt gebracht hat.« Ganz so neu ist diese Theorie nicht. Sie wurde in den vergangenen Jahren immer wieder von bedeutenden Biologen aus unterschiedlichen Blickwinkeln diskutiert. Klar ist, dass wir uns durch den technologischen Fortschritt auf vielen Gebieten zahlreiche Annehmlichkeiten geschaffen haben, die uns biologisch verweichlichen. Der amerikanische Evolutionsbiologie Stephen Jay Gould hat bereits vor Jahren ähnliche Ansichten wie Attenborough geäußert und ging sogar soweit zu erklären: »Der Mensch entwickelt sich bereits seit mehreren zigtausend Jahren nicht mehr weiter.« Auch nach Ansicht des britischen Genetikers Steven Jones rührt sich schon lange nicht mehr viel, wir hätten uns gleichsam aus der Evolution ausgehebelt. Anatomisch stimme ein HöhlenmenschHoehlenmensch aus der Zeit vor 40000 Jahren absolut mit den heute umherlaufenden zweibeinigen Exemplaren überein.

Und wer einwendet, die Menschen heute seien doch wesentlich größer als noch vor wenigen Jahren, hat mit dieser Beobachtung zwar eindeutig Recht, doch die Ursache hängt nicht mit fortgesetzter Evolution, sondern nicht zuletzt mit verbesserter Ernährung zusammen. In aller Regel wachsen wir heute einfach unter weit günstigeren Bedingungen auf. Laut Jones erweist sich‘ der Mensch unter allen Lebewesen als das langweiligste, wenn man ihn mit den Augen eines Evolutionsforschers betrachtet. Aber, sind wir diesbezüglich wirklich schon »tot«?

Diese von einigen Experten geäußerte Behauptung stieß immer schon auf massive Abwehrreaktionen anderer Experten. Das ist echter biologischer Zündstoff. Professor Claus Wedekind, Ökologe und Evolutionsbiologe an der Universität Lausanne, bezeichnete die Idee seinerzeit als »abstrus«. Andere-wie Jean-Jacques Hublin, Direktor des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig – stufen sie zumindest als »sehr unwahrscheinlich« ein. Chris Stringer vom Natural History Museum in London stellt seinerseits überzeugt fest: »Die Evolution schreitet unablässig voran.« Nur, wie kann sie das, wenn Hunger und Krankheit in der westlichen Welt gegenüber früheren Zeiten deutlich eingedämmt wurden? Der Evolutionsdruck hat offenbar
enorm nachgelassen. Josef H. Reichholf, ein Münchner Evolutionsbiologe,Evolutionsbiologe sieht hierfür noch einen ganz anderen Grund als die moderne Zivilisation: Bei einer derart riesigen Population mit rund sieben Milliarden Menschen sei die Menge des genetischen Materials einfach zu groß, als dass sich noch Veränderungen durchsetzen könnten.

Die Größe der menschlichen Population kann in näherer oder fernerer Zukunft durch ein einschneidendes Ereignis deutlich verringert werden. Vor etwas über 70000 Jahren wurde die Menschheit bereits extrem dezimiert. Darauf lassen genetische Untersuchungen schließen. Ursache muss eine Naturkatastrophe globalen Ausmaßes gewesen sein. Damals blieben weltweit nur noch einige tausend Menschen übrig.
Das bedingt auch die geringen äußeren Unterschiede zwischen den heutigen Individuen. Es gibt so wenige Grundtypen, weil der Genpool damals stark reduziert wurde und auf relativ wenige Ursprungsfamilien beschränkt war. Und wieder war alles anders. Wedekind sagt: »Die Evolution des Menschen ist erst dann beendet, wenn wir ausgestorben sind.« Wenn sich aber heute alle beinahe gleichermaßen fortpflanzen, ob nun mit besserem oder schlechterem Erbgut, was sind dann die Folgen? Schwere, vererbbare Krankheiten führen auch heute zu einer natürlichen Selektion. Auch die sexuelle Selektion funktioniert weiterhin nach dem alten Auswahlmuster.

Werden wir uns Leben kaufen können?genetik-test-ile-kilo-yonetimi

Die klassische Evolution im Sinne Darwins wird heute ausgebremst, aber nicht völlig gestoppt. Andere Faktoren kommen ins Spiel, deren künftige Auswirkungen für die Menschheit niemand kennt. So greift die Wissenschaft zunehmend ins humane Erb-
gut ein und führt dort mehr oder minder gezielte Veränderungen aus. Eine künstliche Verlängerung der Lebensspanne auf ein Alter von vielleicht 150 Jahren wird nach Meinung des US-Forschers Peter Ward einiges durcheinanderbringen. Dann nämlich werden die Menschen im Laufe ihres Lebens weit mehr Kinder zeugen können. Vielleicht betrifft das aber nur eine bevorzugte Schicht, die sich Leben erkaufen können wird. Wer glaubt denn im Ernst, die Behörden würden es künftig zulassen, dass alle Menschen so alt werden.

Die Gene der schwächeren Individuen

Es ist interessant, wie unterschiedlich auch Fachleute die Situation beurteilen. Einige sind sogar davon überzeugt, dass die Evolution immer schneller abläuft. Da Technologie und Medizin heute einer weit größeren Zahl von Menschen das Überleben ermöglichen, gebe es auch eine weit größere Vielfalt. Doch was sagt das über den Genpool? DoubleHelixWenn schwächere Individuen sich weiter fortpflanzen, muss die Widerstandsfähigkeit mit der Zeit allgemein abnehmen. Fakt ist, dass die Menschheit über die Jahrtausende hinweg verweichlicht ist. Einige Experten meinen, dass wir uns vielleicht bereits seit einiger Zeit wieder im Abwärtstrend befinden und eine Art Re-Evolution im Gange ist. Unsere Körperkraft und unsere Gehirngröße haben seit der Steinzeit abgenommen, so erklärt Stringer. Sind wir also entgegen allem Glauben über all jene Jahrtausende hinweg nicht klüger, sondern vielmehr sukzessive dümmer geworden? Bekanntlich kann die Größe des Gehirns nicht als Maßstab für die Intelligenz herangezogen werden. Weit wesentlicher bei alledem ist die Tatsache der Veränderung an sich. Wie es weitergeht, weiß wie gesagt kein Mensch. Einige Fachleute vermuten, dass die heutigen mutagenen Faktoren, wie chemische Giftstoffe oder Mikrowellen, eine beschleunigte Negativevolution auslö-sen. Mutationen hat es auf der Welt immer gegeben, aber je höher die Evolutionsstufe der Menschen, desto größer ist die Gefahr, dass eine neue Mutation nachteilige Auswirkungen hat.

Andere glauben, die durch die Globalisierung bewirkte Vermischung der Arten führe in der Zukunft ohnehin zu einem Einheitsmenschen,schlumpf22 sodass wir irgendwann alle »gleich« aussehen.

—————————————-

Informationen aus Kopp-Exklusiv 38-2013

//

 

Posted in Audio, Evolution, Gentechnik, Wissenschaft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 7 Comments »

Horror: Das Todesinsekt aus dem Labor: Die Frankenstein-Fliege

Posted by deutschelobby - 15/09/2013


.

Ein britischer Konzern will genmanipulierte Fliegen freilassen, damit unsere Bauern endlich die Schädlinge auf europäischen Plantagen in den Griff bekommen. Dr. Frankenstein lässt grüßen. Nach Auffassung von Kritikern wird das alles jedoch fatale Folgen haben.

.

medien, audio

.

Es ist, als ob man den Teufel mit dem Beelzebub austreiben will. Massenweise werden giftige Schädlingsbekämpfungsmittel verkauft. Unsere Welt wird mit Herbiziden, Fungiziden und Pestiziden »beglückt«. Und das alles nur, um einen reichen Ernteer-
trag zu garantieren. Der Preis dafür sind gesundheitliche Gefahren. Nun will man diese toxische Flut eindämmen. Und zwar mit Hilfe genmanipulierter Fliegen.

.Konzern Oxitec fliege_620x250

Erstaunlicherweise schweigen deutschsprachige Medien bislang dazu.

Unbemerkt von der
Öffentlichkeit wurden auf den fernen Kaiman-Inseln schon 2009 zum ersten Mal genetisch veränderte Moskitos mosquitofreigelassen. Es gab keine rechtlichen Rahmenbedingungen für die Versuche. Denn die Kaiman-Inseln hatten schließlich keine Gesetze für die Freisetzung genetisch modifizierter Lebewesen.

Die dort lebende Bevölkerung und auch Touristen werden seither von genetisch veränderten Mücken gestochen. Sie wussten am Anfang nichts davon. Und Touristen, die dort Urlaub machen, haben wohl bis heute keine Kenntnis davon.

Es sind Menschenexperimente mit gentechnisch veränderten Insekten, von denen die meisten Menschen nichts mitbekommen haben. Das Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie in Plön hat diese und weitere Freisetzungen (etwa in den USA und Malaysia) untersucht. Klar ist demnach, dass es niemals eine Aufklärung der dort lebenden Bevölkerung über die möglichen Risiken gegeben hat. genmanipulierter Fliegen

Das ist auch nicht anders bei ähnlichen Experimenten in Brasilien, Frankreich, Guatemala, Indien, Mexiko, Panama, den Philippinen, Singapur, Thailand, Vietnam und Großbritannien. Die Freisetzungen gentechnisch veränderter Insekten kommen immer näher an den deutschsprachigen Raum. Wann werden die ersten dieser vielen in den Laboren entwickelten transge-nen Tiere bei uns in der Natur auftauchen? Und mit welchen Folgen?

Ein Tier, das sich selbst vernichtet

Genmanipulation (»GM«) bedeutet einen künstlichen Eingriff in das Erbgut. Gentechnik gilt als mögliches Risiko. Nun soll die mögliche Gesundheitsgefahr der Schädiglingsbekäi’npfungsmittel einfach durch die mögliche Gesundheitsgefahr der Gentechnik ersetzt werden.

 Genau das hat jedenfalls der britische Konzern Oxitec in Europa vor. Es geht dieses Mal um gentechnisch veränderte Olivenfliegen. Wie schon der Name andeutet, ist diese Fliege vor allem als Schädling der Olivenhaine bekannt. Die Olivenfliege (Bactrocera oleae)Olivenfliege setzt sich auf die Früchte, um dort ihre Eier abzulegen.

Experimente in Spanien Invasion der Gen-Fliege?

Bislang war es in Europa ein Tabu: genetisch veränderte Tiere in der Natur. Das könnte sich jetzt ändern. In Spanien plant ein britischer Konzern genveränderte Olivenfliegen freizulassen (Urlaub in Spanien sollte dann lieber der Vergangenheit angehören)

Konzern Oxitecfliege_620x250

.

Und die Maden verderben dann die
Ernte. Die Grundidee der Gentechniker ist einfach: Ein genetisch modifizierter männlicher Fliegenstamm wird auf die in der Natur zirkulierende weibliche Population der Olivenfliegen losgelassen. Beide sollen sich nun paaren. Aber die genetische Änderung sorgt dafür, dass die komplette Brut abstirbt. Und zwar im Larvenstadium. So wird der Schädling stark dezimiert. Er wird also sein eigener Feind.

Versuche wie im Horrorfilm

Das im britischen Oxford ansässige Unternehmen Oxitec hat Erfahrung auf dem Gebiet. Man hat dort auch schon Versuche mit genetisch modifizierten Kohlschaben Kleiner-Kohlweissling-Pieris-rapae-3durchgeführt. Sie sollen ebenfalls wilde Schädlinge im Zaum halten. Und das funktioniert wohl auch. Die Raupen der Kohlschabe oder Kohlmotte machen sich über verschiedene Kreuzblütlergewächse wie Kohl und Brokkoli her. Auch diese Kohlschaben wurden von Oxitec so verändert, dass ihre Nachkommen frühzeitig absterben.

Und mit der Fliege soll es nun weitergehen. Wenn es nach der Unternehmensphilosophie geht, dann soll diese »Frankenfliege« schon sehr bald die Olivenhaine bevölkern. Oxitec hat jedenfalls schon bei den spanischen Regulationsbehörden um Genehmigung ersucht, einen entsprechenden Feldversuch durchzuführen. Und wenn dann alles nach Plan verläuft, sollen weitere Tests in Griechenland und Italien folgen, um das »Todesinsekt« auch in Großbritannien und anderen europäischen Ländern bei anderen Fliegenarten einzusetzen.

Bei den bisherigen Laborversuchen haben sich nach Angaben von Oxitec innerhalb von nur zwei Monaten alle Schädlinge der Oliven selbst ausgerottet. Die nun angestrebten neuen Freilandversuche sollen unter Beachtung der EU-Richtlinien zur Gentechnik durchgeführt werden. Beim ersten Feldversuch geht es um 24 Olivenbäume, die von einem Netz umgeben sind. Das soll die vorzeitige unkontrollierte Ausbreitung der Gentechnikfliege verhindern. Bactrocera oleae

Oxitec sieht darin die perfekte Alternative für den Einsatz giftiger Chemikalien. Das alles klingt zunächst plausibel. Dr. Martha Koukidou, die Versuchsleiterin von Oxitec, hebt hervor: »Unsere Vorgehensweise zielt nicht nur darauf ab, die Olivenfliege unter Kontrolle zu bringen, sondern auch Schäden von ande-
ren Arten abzuwenden (…).

Unter Nutzung unserer Form genetischer Sterilität sind die Fliegen darauf ausgelegt, die Schädlinge zu eliminieren und nicht in der Umwelt zu verbleiben.« Oxitec weist auf die spanischen Bauern hin, die von einer guten Olivenernte abhängig sind. Die Fliege habe in Spanien in den letzten Jahren schon mehrere Ernten komplett zerstört. Und außer einer verbotenen Chemikalie gibt es kein wirkungsvolles Gegenmittel.

Doch nicht alle sehen diese Form der Schädlingsbekämpfung so optimistisch. So meldete sich unter anderem Dr. Helen Wallace. Sie ist die Leiterin der britischen Gruppe GeneWatch UK, welche die Gentechnologie beobachtet. Dr. Wallace sagt: »Die Verbreitung der Oxitec-GM-Fruchtfliegen ist ein mit Fehlern behaftetes Konzept zur Reduzierung dieser Schädlinge, weil große Mengen ihres Nachwuchses als Maden in der Frucht absterben. Damit versagt der Schutzeffekt. Denn es werden Millionen von Fliegenmaden tot oder noch lebendig in die Nahrungskette gelangen.Olivenfliege made

Und da sind sie ein Risiko für die menschliche Gesundheit und für die Umwelt.« Die Argumentation ist plausibel. Denn die schädlingsfreien Oliven sind ja auch weiterhin vom Schädling befallen, wenn sie verarbeitet werden. Und was nützt die scheinbar beste Ernte, wenn sie als eklige Mogelpackung daherkommt? Solche Oliven sind sicher alles andere als ein Genuss. Bei der oben schon erwähnten Kohlschabe ist das ja nicht anders. Das gentechnisch veränderte Insekt kommt in unsere Nahrungskette.

»Gentechnikfrei« ist irreführend

Wir essen Kohl, der angeblich nicht gentechnisch verändert wurde – dem dafür aber gentechnisch veränderte Kohlschaben anhaften. Bei den Oliven wird es nicht anders sein. Und deshalb fordert Frau Wallace zumindest einen »Stopp der Experimente, solange nicht Regeln für Sicherheitstests und Pläne für eine angemessene Kennzeichnung und Aussonderung kontaminierter Früchte gründlich diskutiert und bewertet wurden«. Andernfalls hätten die Bauern wohl mit ernsten Marktauswirkungen ihre Produkte betreffend zu kämpfen. Eine Kennzeichnungspflicht wäre wirklich das Mindeste. Greenpeace action at genetics corn/maize field near Woelfersheim in Germany. Greenpeace offers local public to test the maize with mobil test laboratory. The maize was planted by Syngenta.

Aber wo hat der Verbraucher eine Garantie, wirklich unbelastete Produkte zu erhalten? Dass es für die Frankenstein-Fliegen keine echten und gesunden Alternativen gibt, das bezweifeln auch Biobauern. Schließlich gibt es gegen jeden Schädling und jede Krankheit eine geeignete biologische Gegenmaßnahme. Schon simple Fliegenfallen sind ausreichend. Zum Beispiel seitlich aufgeschnittene Mineralwasserfla-schen, gefüllt mit einer Zuckerlösung oder noch besser weiblichen Pheromonen. Die würden die Fliegen anziehen und unschädlich machen.

Es geht also auch ganz ohne Gift und Gentechnik. Aber das ist arbeitsaufwendig. Und der Verbraucher müsste mehr dafür zahlen. Hier aber bleibt die Frage, ob und welche Veränderungen die gentechnisch veränderten Fliegen langfristig in der Natur und beim Menschen tatsächlich bewirken werden.

Wir müssen uns jedenfalls darüber im Klaren sein, dass Siegel, welche uns gentechnikfreie Lebensmittel garantieren, in Wahrheit keine Aussagekraft mehr haben.

Und noch ein letzter Hinweis: In der europäischen Lebensmittelbehörde EFSA, welche für die Zulassung gentechnisch veränderter Insekten in der Landwirtschaft zuständig ist, sitzt der Gründer der Gentechnikfirma Oxitec als Fachmann und Berater für die Zulassung der Gentechnikfliege.

Wen wundert es da, dass Oxitec alle erforderlichen Genehmigungen bekommen hat? Und jetzt plant man dort auch schon die Freisetzung anderer gentechnisch veränderter Insekten auf Tomaten.

Und die Verbraucher ahnen nichts davon.

————————————————————————-
nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 37-2013

//

Posted in Audio, Gentechnik, Wissenschaft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: