deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Ursula Haverbeck

  • Video: Ursula Haverbeck Freiheit Rechte Demo

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Mai 2018
    M D M D F S S
    « Apr    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for the ‘Ukraine’ Category

Ukraine +++ Die Situation wird brenzlig +++ Panzer im Stadtzentrum von Kiew! +++ Russisches Militär marschiert auf

Posted by deutschelobby - 13/08/2016


Soeben bekommen wir die Nachricht, daß im Stadtzentrum von Kiew etwa 30 schwere Panzerhaubitzen aufgefahren wurden. Niemand weiß, was das zu bedeuten hat. Die Kiewer ahnen Schlimmes und wissen noch nicht, ob sie sich in ihren Häusern verschanzen sollen oder auf die Straße gehen. Es liegt große Anspannung über der Stadt, die Nachricht hat sich blitzartig verbreitet. Noch gibt es keine Nachrichten in den Medien darüber. Im restlichen Land weiß man auch noch nichts davon.

Außerdem haben wir Bilder von der Krim bekommen, aus Simforopol und Sewastopol. Russisches Militär marschiert auf:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diesmal ist es Rußland, was massenhaft Militärtechnik auf die Krim verlagert. Auch das Hubschraubergeschwader aus Kaliningrad/Königsberg ist auf der Krim. Die Bewohner der Krim und des ukrainischen Grenzlandes haben den Eindruck, daß Rußland sich die Angriffe, das Militäraufgebot und die Provokationen Kiews nicht mehr länger geduldig mitansieht. Man ist dort der Meinung, daß Rußland den Kampf nicht anfangen, aber bei der nächsten Provokation gnadenlos durchziehen wird. Moskau hat auch offiziell erklärt, daß beim nächsten Anlaß nicht mehr auszuschließen ist, daß die russische Luftwaffe eingreift.

Die ukrainische Bevölkerung weiß zum allergrößten Teil, daß diese gefährliche Situation auf das Konto der USA und der EU geht.

Die deutlichen Worten Putins, daß Kiew die Ukraine zu einem Terrorstaat umbaue, sind natürlich auch den Ukrainern bekannt geworden, die über Satellit russisches Fernsehen und Radio empfangen.

Noch einmal: In der Mehrheit der ukrainischen Bevölkerung herrscht die Meinung vor, daß der Sabotageakt von den USA und der EU angeordnet wurde.

http://quer-denken.tv/breaking-news-ukraine-die-situation-wird-brenzlig-panzer-im-stadtzentrum-von-kiew/

Posted in Krim/Ukraine, Putin, Russland, Ukraine | Verschlagwortet mit: , , | 2 Comments »

+++ RUSSLAND REAGIERT +++ DAS RUSSISCHE MILITÄR VERLEGT WEITERES KRIEGSGERÄT AUF DIE HALBINSEL KRIM

Posted by deutschelobby - 12/08/2016


Krim

ZUM SCHUTZ DER RUSSISCHEN HALBINSEL-KRIM WIRD DIE MILITÄRPRÄSENZ VERSTÄRKT UND DIE OSZE HAT DORT AUCH NICHTS ZU SUCHEN!

OSZE hat auf Krim nichts verloren – und das weiß sie auch

Moskau wird der OSZE-Beobachtermission keinen Zugang auf die Halbinsel Krim gewähren, wie der russische OSZE-Botschafter, Alexander Lukaschewitsch, am Freitag sagte. Demnach weiß die Organisation selbst, dass sie zu einer Tätigkeit auf der Krim nicht berechtig ist.

Moskau, so Lukaschewitsch, werde eine OSZE-Mission auf der Krim „natürlich nicht“ billigen,

„weil die OSZE-Beobachtermission auf dem ukrainischen Territorium tätig ist, und nicht auf der Krim“.

„Die Krim ist russisches Territorium. Wir haben von Anfang an klargestellt, dass die Mission die Krim als Teil Russlands nicht betrifft. Doch unsere westlichen Kollegen beanspruchen das ganze Territorium der Ukraine, einschließlich der Krim“

so der russische OSZE-Botschafter weiter.

Jegliche weitere Verhandlungen mit der OSZE zu diesem Thema schloss der Diplomat aus: „Die Mission weiß, dass sie kein Recht hat, auf der Krim tätig zu sein, und das haben wir immer sehr ausdrücklich gesagt“.

http://k-networld.de/2016/08/12/russland-reagiert-das-russische-militaer-verlegt-weiteres-kriegsgeraet-auf-die-halbinsel-krim/

 

Posted in Militär, Putin, Russland, Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Solidarität mit den Friedenspilgern in der Ukraine NEU!

Posted by deutschelobby - 21/07/2016


Souverän Heinz Christian Tobler

ICH ERLAUBE AUSDRÜCKLICH DAS POSTEN, HERUNTERLADEN UND HOCHLADEN DIESES FILMES IN SEINER FORM IN SEINER GÄNZE:BEI PROBLEMEN BEIM VERBREITEN, BITTE DEN TITEL KOPIEREN UND DIESEN IN DIE YOUTUBE SUCHMASCHINE EINGEBEN! BITTE TEILEN: Solidarität mit den Friedenspilgern in der Ukraine NEU!
Es liegt an uns allen ob wir in die Kraft kommen den geplanten Weltkrieg abzuwenden! Seien wir mutig und unerschrocken! Füllen wir unsere Herzen mit Liebe und tun wir es den Friedenspilgern in der Ukraine gleich. Dank and den Honigmann, TaKi, Prof.Vogt, für Informationen, RT Deutsch, BRD-Schwindel, Uncut News, Klagemauer TV und alle anderen für den Mut die Menschen aufzuklären! Denn noch immer schweigen die System-Medien bei uns!!!!
Premierministerin Theresa May sagte bei einer Debatte im Unterhaus, dass sie bereit sei, einen Atom-Angriff anzuordnen und den Tod von „unschuldigen“ Menschen in Kauf zu nehmen. Als größte, reale Bedrohungen, bezeichnete May Russland und Nordkorea.http://www.standard.co.uk/news/politi… http://deutsche-wirtschafts-nachricht…

Posted in Tobler, Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Wir haben folgende Information bekommen:

Posted by deutschelobby - 27/08/2015


——– Weitergeleitete Nachricht ——– Betreff: Lesen wichtig!!!

Wir haben folgende Information bekommen: (von René Dubiel) Ich habe heute Nacht ein Telefon-Gespräch mit einem alten, russischen Freund meiner Familie, ein Oberst aus Woronrezh gehabt. Ich kenne diesen wunderbaren und ehrlichen Mann schon viele, viele Jahre, auch durch meinen Vater. Ich bitte Euch darum, dieses Zitat wirklich ernst zu nehmen!

ZITAT: „Der Amerikaner und seine Verbündeten stehen stellenweise nur noch 6 Kilometer mit tausenden von schweren Panzern vor unserer russischen Grenze von den baltischen Staaten über Polen bis runter zur Ukraine – Krim.panzer

René, glaube mir! Wir stehen vor einer gigantischen Katastrophe ! Dem III Weltkrieg der jede Minute hereinbrechen kann. Wenn ihr Westeuropäer jetzt nicht handelt, dann wird es unser gemeinsamer Untergang sein“! In den westeuropäischen Ländern ist ein „Maidan“ nicht zu machen.

Aber durch das gewaltsame Fluten mit Asylsuchenden kann man auch schnell und gezielt die Infrastruktur eines ganzen Kontinents zum Zusammenbruch bringen.

Dabei ist Verlaß auf die aufgeregten Gutmenschen, die jeden als bösen Nazi niederplärren, der vernünftigerweise davor warnt, daß hier in kürzester Zeit der blanke Horror ausbrechen wird.

Zitat Ende

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , | 3 Comments »

Manöver und andere Ereignisse

Posted by deutschelobby - 25/08/2015


Thema: Seltsame Manöver, autonome Waffensysteme, Wer regiert die Ukraine, Flüchtlinge mit Vermögen?, Bargeld abschaffen? Bleiben wir wach….

Tom Sörens: Eine Sendung, die betroffen und regelrecht traurig macht. Welches Elend es weltweit gibt und was da noch alles auf uns zu kommt. Kein Vergleich zu den „normalen“ Sendungen, die mich in meiner Einstellung aufbauen und stärken. Das hat regelrecht eine Panikattacke bei mir getriggert. Aber das Leben hat eben nicht nur schöne Seiten zu bieten.

Ich hoffe das ich die Schrecken dieser Sendung wieder vergessen kann. 

Links:
https://www.youtube.com/watch?t=15&am…
https://www.youtube.com/watch?v=fBLoc…
https://www.youtube.com/watch?t=15&am…
https://www.youtube.com/watch?v=d7ce5…
http://info.kopp-verlag.de/hintergrue…

Posted in Asylanten, Ukraine, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 1 Comment »

Ukraine: Die Informationen verdichten sich – Kriegsausbruch vor Weihnachten möglich

Posted by deutschelobby - 18/12/2014


UPDATE: Nach unseren neuesten Informationen soll ein Angriff auf ein Dorf im Grenzgebiet von diesen umgekennzeichneten Panzern durchgeführt werden. Es soll eine russische Invasion simuliert werden. Nach diesen Informationen soll sogar gleich die Presse und Fernsehen dabei sein  – so á la embedded Journalism – um die „Invasion“ sofort zu filmen und der Weltöffentlichkeit auf allen Kanälen vorzuführen. Diesmal soll es nicht bei Behauptungen bleiben.

Gottseidank funktionieren wohl die Buschtrommeln gut und es ist es angeblich auch schon in dem Slawiansker Gebiet bekannt, daß diese Truppe dort ankommt. Wahrscheinlich wird die ganze Aktion komplett sinnlos. Es scheint nach unseren Informationen auch so zu sein, daß die ukrainischen Soldaten samt Kommandanten so ein Kriegsverbrechen nicht machen wollen. Die Stimmung ist so, daß man in der Westukraine damit rechnet, daß die Armee jeden Moment putscht. Die Leute gehen davon aus, daß es dann zu einer bewaffneten Auseinandersetzung zwischen dem rechten Sektor und der Armee kommen wird.

Jetzt ist ein Fall bekannt geworden, daß ein Kommandeur einer „Strafexpedition“ ins Rebellengebiet sich strikt geweigert hat, das zu machen. Er habe die ganze Sache vor Ort abgeblasen und ist einfach mit seinen Soldaten, die ebenfalls froh darüber waren, einfach zurückgekehrt. Er soll in Haft sitzen. Ob das stimmt, oder ob er gar nicht mehr lebt, ist nicht bekannt. Allerdings spricht einiges dafür, daß sich die Kiewer Regierung wahrscheinlich doch nicht traut, hohe Militärs zu exekutieren, dann haben sie den Putsch wahrscheinlich gleich morgen.

Zur Ausrufung des Kriegsrechtes durch die Kiewer US-gelenkte Regierung, bewahrheiten sich die Informationen unserer ukrainischen Quellen:

Gestern hat Tjagnibok (Führer der rechten Swoboda-Fraktion) eine Drohung von Seiten Poroschenkos ausgesprochen: Wenn Rußland nicht innerhalb von 10 Tagen seine Truppen aus dem Donbass abzieht und die Volksrepubliken aufgibt, wird auf dem Gebiet des Donbass und der Krim der Kriegszustand ausgerufen.

Zitat: „Wie der Führer der Fraktion “Swoboda” Oleg Tjagnibok nach einer Beratung des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko mit den Fraktionsführern bekanntgab, hat der Führer der Ukraine sich damit einverstanden erklärt, auf der Krim und im Donbass den Kriegszustand zu erklären, wenn in den nächsten 10 Tagen durch Vermittlung der internationalen Gemeinschaft auf diplomatischem Weg der Konflikt mit Russland nicht beigelegt werden kann. “Der Präsident berichtete uns über seinen Plan der friedlichen Regulierung der Situation. Dieser Plan dauert nicht lange, wenn die Frage des Friedens zusammen mit der RF und der internationalen Gemeinschaft nicht gelöst werden kann, dann stimmt er unseren Vorschlägen zur Ausrufung des Kriegszustands auf dem Gebiet der Krim, LVR und DVR zu”, erklärte Tjagnibok. Er fügte noch hinzu, dass Poroschenko “eine Wiederholung des russischen Szenarios, als Russland eine Aggression gegen Südossetien und Abchasien geführt hat, und, unter dem Vorwand von Friedensverhandlungen, auf diesen Territorien die Situation konserviert hat.”

Quellen hierzu:
http://u-f.ru/News/u342/2014/12/12/697447

http://colonelcassad.livejournal.com/1944089.html
Dank für die deutsche Übersetzung und den längeren Artikel hierzu an Vineyard Saker: http://www.vineyardsaker.de/novorossiya/poroschenkos-ultimatum/

Die Webseite „Wissen ist Macht“ schreibt hierzu:

—————————————————————-

http://quer-denken.tv/index.php/1054-ukraine-die-informationen-verdichten-sich-kriegsausbruch-vor-weihnachten-moeglich

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 2 Comments »

Update: Deutsche Panzer rollen in die Ukraine…schwere Leopard-Einheiten

Posted by deutschelobby - 04/08/2014


Quelle:

http://amr.amronline.de/2014/07/31/sommerferien-stau-gefahr-wegen-panzer-kolonnen/

panzer-671x372

.

Hat von der Leyen wirklich genau darüber nachgedacht, bei der Entsendung der Panzer in die Ukraine, in ein gefährliches Kriegsgebiet, wo sogar ballistische Raketen eingesetzt werden, welche Gefahren dies mit sich bringt?

Oder sollen die Deutschen extra in einen Krieg reingezogen werden? I

st die Bundeswehr und die NATO in geheime Vereinbarungen verwickelt?

Normalerweise würde man jede noch so kleine Gefahr ausschliessen wollen. Verantwortungslos?

Beispiel Panzerverlegung…Video nicht auf Artikel bezogen.

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , | 21 Comments »

Liebe Freunde der Freiheit…Putin und der Zionismus…traue niemanden, auch dem Putin nicht…

Posted by deutschelobby - 06/06/2014


 Beitrag von Jury Below  Jurij Below

 

Die These “Nato-Einmarsch-für immer”

ist eine Erfindung der öffentlichen Presse, die Oligarch, Dieb und Pädophil Putin – siehe http://www.rospres.com/dossier/4312/ mit seiner exzellenter KGB-Vergangenheit wird als Opfer der “Faschisten” in der Nordwest Ukraine in vielen Blogs und auch “seriösen” Blätter dargestellt.

Erstens:

Die Ukraine hat Rußland nicht zumindest in Enklave Transistrien (im Lande der Buchen – Bukowina genannt), wo Putin schon seit 10 Jahren die Truppen stationierte, angegriffen, sondern seit Jahren wollte Stalins und anderen seiner Juden (wie Kaganowitsch, Berija, Molotow – um einigen zu nennen) Villas und Paläste (eigentlich Zarenpaläste) kaufen.

Zweitens:

Der Putin macht kein Geheimnis davon, dass er sich um Wiederherstellung der “UdSSR” sich kümmert, denn er sich als Patriot Rußland verkauft, aber für ihn “Patriotismus” bedeutet nicht russische (er selbst ist ein Jude) – http://www.news4press.com/ZWEI-MÜTTER-VON-EINEM-PUTIN_748084.html , sondern sog. sowjetischer Patriotismus.

Drittens:

Putin genauso wie auch anderen Schurken des Westens inklusive “BRD” überfremdet Rußland mit Asiaten, Kaukasier und Schwarzen, verfolgt die russischen Patrioten und mindestens zwei Mal im Jahr immer wieder inszeniert “patriotischen” Paraden und wird nicht müde von den “deutschen Faschismus” zu reden. Nun hat er solche auch in der Ukraine gefunden.

Viertens:

In den Sachen der Korruption Russische Föderation sich kaum von den nicht nur westlichen Mächte, sondern auch Kasachstan, Ukraine oder Georgien unterscheidet. Er ist ein Teil der internationalen Juden – und das ist kein Zufall, dass er höchsten Lob von Oberrabbiner Rußlands Berel Lazar bekommt: “Noch nie ein Führer von Rußland bzw. „UdSSR“ so viel Gutes für die Juden getan.

Das ist wirklich beispiellos… Momentan in Rußland ganze Menge von Juden verwalten die Gemeinden, Städte, Gebiete und sogar Regierungsmitglieder. Das ist eine Norm geworden… Nach zahlreichen Treffen von Ariel Sharon mit dem Putin hat er mir vertraulich gesagt: Wie die Juden, und Israelis haben in Kreml den größten Freund – Wladimir Putin.

Zu guter Letzt:

Putin hat nicht nur die größte “Holocaust-Museum” der Welt in Moskau vor zwei Jahren angerichtet, sondern ausgerechnet im Lande, wo die jüdische Bolschewiki 1917-1991 über 70 Millionen Menschen umgebracht. Ferner hat der Putin auch seit 2001 die Russische National Hymne, die 76 Jahren verboten wurde durch die sowjetische Hymne, was Melodie betrifft, mit pseudo-patriotischen Lob der “glorreichen Geschichte” der Bolschewiki ersetzt. Dem Kritikern erklärte er: Man darf nicht “eigene Geschichte” leugnen, man muss Stolz sein dass Rußland “von einem Agrarland zur Weltmacht” gemacht wurde (also in Stalins Zeit).

Bei allen Paraden werden die “sowjetischen” Märsche von den Juden Blanter, Isakowski, Lebedew-Kumatsch, Matussowski u. a. verwendet. In den Schulbücher findet man kein Wort über Geschichte des Rußlands, die “Geschichte” für Putin beginnt vom 1917.

Und auch mehrmals restaurierte Lenins Mumie am Roten Platz bleibt für ihn heilig. Ebenfalls da am Kremlmauer immer noch sog. Bolschewistischer Friedhof gepflegt mit den Leichen von Dzerschinsky, Stalin, und auch zahlreichen sowjetischen und internationalen jüdischen Revoluzzer. Als sog. “Leningrad” nach vielen Jahren wurde 1991 wieder offiziell St. Petersburg heißen, doch Gebiet von St. Petersburg nun immer heißt “Leningradskaja Oblast”.

Unter Putin doch tragen bolschewistischen Namen wie etwa Swerdlow, Kalinin und anderen Henker des russischen Volkes.

Selbst wenn schon Gelegenheit die Ukraine von NATO-Truppen “für immer” zu besetzen doch stimmt, dann bedeutet das nicht: Putin nur als “Befreier der Ukraine” vorkommt, sondern nur mit den Westler teilt. Deswegen spricht er immer von den “Faschisten”. Wer waren doch diese “Faschisten” – lesen Sie bitte hier: http://www.news4press.com/DIE-UKRAINISCHE-NATIONALISTEN_826187.html .

Danke für ihren kostbaren Informationen, aber bitte denken Sie daran, dass das Deutsche Reich östlich von Oder-Neiße bleibt immer noch dank jüdischen Bolschewiki besetzt und damit der Konstrukt “BRD” immer noch nicht souverän bleibt.

Wenn Sie sich wirklich nach Freiheit sehnen, dann bitte nicht übersehen, dass der Putin darf nicht einen souveränen Staat die Ukraine mit den Füßen treten. Und denken Sie daran, dass die Ukraine 3 Jahre nach jüdischen Putsch in St. Petersburg noch frei gewesen und Moskau hat dann 15 Mio. der Ukraine vom Hunger sterben lassen – und das noch in dem Kornkammer Europas.

Dann nach Befreiung des Volkes dieses Landes noch fast vier Jahren wieder frei geworden, aber auch dafür zahlen mit weiteren 2 Millionen der Ukrainer musste: und vor allem mit den UPA (Ukrainischen Aufstand Armee) und weiteren Pogromen unter Stalin nach Ende des 2. WK.

Liebe Grüße aus Bankfurt am Main – JB

.

Posted in Allgemein, Putin, Russland, Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , | 7 Comments »

Ukraine-Krise lediglich inszeniert als ANLASS FÜR EINEN „NATOEINMARSCH FÜR IMMER“

Posted by deutschelobby - 01/06/2014


Auch am Sonntag begrüssen wir Sie herzlich mit Informationen, die Ihnen die Massenmedien vorenthalten, guten Abend. So zum Beispiel haben Ihnen die Massenmedien bestimmt noch nicht davon berichtet, dass der neue Präsident Pjotr Poroschenko genau dasselbe macht, wie damals Präsident Janukowitsch! Dieser wurde allerdings daraufhin gewaltsam aus dem Amt gestossen..

Na, dann hören Sie doch auch heute wieder gut zu. Der neugewählte „Schokoladenpräsident“ der Ukraine, Pjotr Poroschenko, bat am Montag, den 26.05.2014, telefonisch die EU-Chefs José Manuel Barroso und Herman Van Rompuy bei der Unterzeichnung des Wirtschaftsteils des Assoziierungsabkommens um Auf-schub auf unbestimmte Zeit.

Angesichts dieser Vorgehensweise — die uns von den Medien bisher vorenthalten wurde – lassen wir die Maidan-Krise nochmals Revue passieren:

Wir erinnern uns an den Start des „Euromaidan“: „Euromaidan“ bezeichnet die Proteste in der Ukraine seit dem 21. November 2013, ausgelöst durch die Ankündigung der damaligen ukrainischen Regierung, das Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union vorerst noch nicht unterzeichnen zu wollen. Präsi-dent Janukowitsch bat damals „um Aufschub auf unbestimmte Zeit“. Daraufhin wurde in Kiew aus folgenden Gründen gegen ihn demonstriert:

а) er sei Handlanger der Oligarchen;
b) er nehme das Volk aus und sammle Kostbarkeiten;
b) er wolle das Assoziierungsabkommen mit der EU nicht unterzeichnen.

Was unternahmen die neuen Machthaber in Kiew nach dem gewaltsamen und blutigen Umsturz und der Vertreibung Janukowitschs?

• Das Territorium wurde zwischen jenen Oligarchen aufgeteilt, die zuvor in der Kritik waren. Einer von ihnen wurde sogar zum neuen Präsidenten gewählt;

• Die wirtschaftliche Lage hat sich massiv verschlechtert, während die Oligarchen sie zuvor etwas verbes-sert hatten;
• Das angepriesene Assoziierungsabkommen mit der EU, das der Bevölkerung auch über die Internetseiten des nun amtierenden Präsidenten Poroschenko als Mitgliedschaft in der EU präsentiert wurde, wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Statt Verbesserungen für die Ukraine und deren Bewohner zu sehen, sind wir derzeit lediglich Zeugen fol-gender Entwicklungen:

• Die sogenannten „Anti-Terror-Operationen“ der neuen Regierung, die sich mittlerweilen auch gegen Zivi-listen richten, haben enorm zugenommen. Im Osten des Landes sind nun zehntausende Menschen auf der Flucht.
• Die Zunahme der Gewalt wird begleitet von Forderungen des neuen Präsidenten nach militärischer Un-terstützung der NATO „gegen die aufständischen Terroristen im Osten“.
Ein solches Szenario ist uns aus Syrien nur allzu bekannt.

Aufgrund dieser Entwicklungen und dem Umstand, dass sich die EU verdächtig zurückhält, statt gegen diese Gewaltwelle der ukrainischen Regierung zu intervenieren, wird für den mitdenkenden Bürger immer klarer:

Bei diesem Umsturz und all den Unruhen ging es sicher nicht um Wirtschaft oder Demokratie. Es stellt sich vielmehr die Frage, ob von Beginn an nur ein ANLASS FÜR EINEN „NATOEINMARSCH FÜR IMMER“ geschaffen werden sollte? Geschätzte Zuschauer, stellen auch Sie sich dieser Frage – und sehen Sie sich dazu doch auch weitere Sendungen zur Ukraine-Krise auf Klagemauer.TV an. Sie finden diese unter der Sendungs-Rubrik „Terror“. Hören Sie sich die Gegenstimmen an, und beurteilen Sie dann. Ich verabschiede mich für heute von Ihnen.

Quellen/Links:
http://de.ria.ru/post_soviet_space/20…
http://german.ruvr.ru/news/2014_05_28..

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 3 Comments »

Ewald Stadler: neu – “Kriegstreiberei des Westens in der Ukraine”

Posted by deutschelobby - 13/05/2014



.

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , | 1 Comment »

Ukraine: Das Ablenkungsmanöver auf dem Weg zur Weltwährung

Posted by deutschelobby - 11/05/2014


macht alles was euch noch wichtig erscheint, denn in einigen Tagen wird das nicht mehr möglich sein. Warum? Die USA warten auf einen klitzekleinen Fehler aus Russland, ob von einem Panzerfahrer oder einem anderen unbedeutenden Menschen oder einen Politiker.

Diesen Fehler werden die USA benutzen, um einen Krieg gegen Russland zu beginnen. Leider wird die Situation verschärft, da die Chinesen keine eindeutige Position beziehen.

Die USA werden die ersten Atom-Raketen Und es hat Bumm gemachtvon Deutschland und Polen aus abschießen. Dann werden die Russen ihre ersten Atom-Raketen nach Europa schicken. Natürlich in die Länder, wo die meisten Raketen der USA stehen – nämlich Deutschland und Polen.

Es wird 300 bis 500 Millionen Tode geben und Europa wird völlig unbewohnbar sein.

Dann werden auch die deutschen Politiker nicht mehr leben, um den Scheiß den sie angerichtet haben zu begießen. Denn hauptsächlich Deutschland ist Schuld, dass es so weit gekommen ist.

Denn nur in Deutschland werden von Presse, Rundfunk und TV die Russen und Putin verteufelt und sehen in ihrem lächerlichen Vasallentum gegenüber dem Verbrecherstaat USA nicht, was sie anrichten.

Die USA haben in den letzten 60 Jahren viele Kriege geführt, die sie auch noch alle selber angezettelt haben (auch 9/11). Sie sind tatsächlich der Meinung aus diesem Konflikt, wie immer heil und mit Super Gewinnen heraus zu kommen. Aber diesen Krieg wird kein Mensch auf der Erde überleben, evtl. die Superreichen in ihren Bunker, aber mit diesen wollte ich nicht tauschen.

Armes lächerliches Deutschland. Seit dem 1. Weltkrieg versucht man die Deutschen klein zu kriegen, was für ein Witz. Jetzt machen es die Deutschen selber.

Dank einer wegen Hochverrates anzuklagenden Kanzler-Darstellerin.

———————————————

.

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , | 8 Comments »

Ukraine: Wer nicht in die „EU“ will, wird erschossen

Posted by deutschelobby - 11/05/2014


Die Putschisten kamen mit Panzern und Schützenpanzern nach Mariupol und begannen heute einen Angriff auf das Polizei Hauptquartier.

Das Schlimmste, die Freunde Washingtons und Brüssels schiessen auf Zivilisten.

Die Bürger der Ostukraine sollen solange mit Gewalt überzogen werden, bis ihr Wille gebrochen ist..

Kiews Kräfte rückten mit schweren Waffen in die östliche Stadt Mariupol images-Januar2014-mariupol09.05_263711772ein, um das lokale Gebäude des Innenministeriums, in dem sich die Polizei innen verbarrikadiert hatte, zu stürmen. 14 Panzer wurden gesichtet die sich in Richtung Mariupol bewegten. Als die Bewohner in Scharen herbeiliefen, um die Polizisten zu unterstützen, die sich im Inneren des Gebäudes verbarrikadiert hatten, eröffneten die pro-amerikanischen Putschisten das Feuer auf die Zivilisten. Unter ihnen Kinder und ältere Menschen. Die Unterstützer der Föderalisierung riefen „Faschisten !“, als sich die Killer näherten.

Es gibt widersprüchliche Berichte über die die Anzahl der getöteten und verletzten Einwohner. Die Putschisten in Kiew brüsten sich mit etwa 20 Toten und vier weitere Personen wurden gefangen genommen, laut Arsen Awakow, einem der Anführer der Putschisten.

In Donetsk wurden nach den dortigen Behörden drei Menschen getötet und 25 verletzt und in Slawjansk wurde ein zwölfjähriger Junge mit Schüssen aus einer Maschinenpistole schwer verwundet. Das Kind ist einfach nur spazieren gegangen. Es hatte sich ein St. Georgs-Band an die Brust geheftet.

Während die Einwohner in Mariupol starben, einigten sich die „EU“-Länder in Brüssel auf mögliche neue Sanktionen gegen Russland. Es gibt zu den tragischen Ereignissen, von den für das Morden Verantwortlichen aus aus „EU“, BRiD oder Washington, keine Statements.

——————————————

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/19369-Ukraine-Wer-nicht-die-will-wird-erschossen.html

 

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , | 1 Comment »

Ein Krieg rückt immer näher…

Posted by deutschelobby - 28/04/2014


Die Regierung Obama hat in ihrem Größenwahn und ihrer Arroganz die Krise in der Ukraine ohne Rücksicht auf Verluste zu einer Krise mit Russland verschärft.

Die Propagandalügen Washingtons treiben, willentlich oder aus Dummheit, die Krise weiter in Richtung Krieg.

Moskau ist nicht länger willens, sich weitere sinnlose Drohungen Washingtons anzuhören, und verweigert Telefongespräche mit Obama und führenden amerikanischen Regierungsvertretern.

 

p041614ps-0984

Die Krise in der Ukraine begann mit dem Sturz der gewählten demokratischen Regierung durch Washington und die Einsetzung einer von Washington handverlesenen Handlanger-Übergangsregierung. Diese Handlanger handelten in Wort und Tat gegen die Interessen der Bevölkerung in den früheren russischen Territorien, die die sowjetische kommunistische

 

Aber anstatt ihren Fehler zu erkennen, ermutigte und unterstützte die Regierung Obama ihre Handlanger, die sie selbst in Kiew an die Macht gebracht hatte, Gewalt gegen die so genannten Separatisten in den russischsprechenden Regionen einzusetzen, in denen Volksentscheide gefordert werden, um selbst für oder gegen eine Rückkehr nach Russland abstimmen zu können. Obwohl der russische Präsident Putin eindeutig erklärt hat, das russische Militär werde in der Ukraine nur dann militärisch intervenieren, wenn Gewalt gegen die Protestbewegung eingesetzt werde, hat die Regierung Obama genau diese Gewaltmaßnahmen befürwortet. Wir müssen daher zu dem Schluss kommen, dass Washington entweder nicht zuhört, wenn man mit ihm spricht, oder aber auf Gewalt setzt.

 

Da Washington und die NATO derzeit überhaupt nicht in der Lage sind, militärische Kräfte im ausreichenden Maße in die Ukraine zu verlegen, um dem russischen Militär etwas entgegensetzen zu können, warum versucht die Regierung Obama dann, ein Eingreifen des russischen Militärs zu provozieren? Eine mögliche Antwort hängt damit zusammen, dass Washingtons ursprüngliche Pläne, die Russen von ihrer Schwarzmeerbasis auf der Krim zu verdrängen, gescheitert sind und Washingtons Plan B nun so aussieht, die Ukraine einer russischen Invasion zu opfern, so dass Washington dann später Russland dämonisieren und mit dieser Drohkulisse einen massiven Anstieg der Rüstungsausgaben und Einsätze der NATO durchsetzen kann.

 

Mit anderen Worten ist der Gewinn aus Plan B ein neuer Kalter Krieg und weitere Milliardengewinne für Washingtons Militär- und Sicherheits-Komplex.

 Die Wirtschaftssanktionen gegen einzelne russische Regierungsvertreter oder Wirtschaftsinteressen signalisieren nur Washingtons Machtlosigkeit. Westliche Sanktionen würden die NATO-Marionettenstaaten Washingtons weitaus schwerer als Russland treffen.

 

Offensichtlich hat Washington nicht die Absicht, im Dialog mit der russischen Regierung eine Lösung zu finden. Die Forderungen, die Washington gestellt hat, lassen keinen anderen Schluss zu. So verlangte Washington etwa, die russische Regierung sollte die im Osten und Süden der Ukraine protestierende Bevölkerung im Stich lassen und die russische Bevölkerung in der Ukraine zwingen, sich den Handlangern Washingtons in Kiew zu unterwerfen. Darüber hinaus will Washington, dass Russland von der Wiedervereinigung mit der Krim Abstand nimmt und die Halbinsel Washington überlässt, so dass dann der ursprüngliche Plan, Russland aus seiner Schwarzmeer-Marinebasis zu verdrängen, weiterverfolgt werden könnte.

 

Washington fordert mit anderen Worten, dass Russland zu einem Status pro ante zurückkehrt und den USA die Ukraine mitsamt der Krim überlässt.

 

Diese Forderungen sind so unrealistisch und überzogen, dass sie sich mit Arroganz alleine nicht mehr erklären lassen. Der Dummkopf im Weißen Haus sagt Putin praktisch: »Ich habe zwar die Eroberung deines ›Hinterhofes‹ vermasselt. Aber ich will jetzt, dass du die Lage für mich klärst und damit sicherstellst, dass ich meinen ursprünglichen Plan, in deinem ›Hinterhof‹ eine gegen dich gerichtete strategische Bedrohung aufzubauen, doch noch verwirklichen kann.«

 

Die korrupten westlichen Medien und die europäischen Marionettenstaaten Washingtons stellen sich hinter diese unrealistischen Forderungen. Als Folge hat die russische Führung sämtliches Vertrauen in die Worte und Absichten des Westens verloren, und aus einer solchen Stimmung und Einschätzung heraus entstehen Kriege.

 

Die europäischen Politiker setzen ihre Länder ungeheuren Gefahren aus – und zu welchem Zweck? Wurden die europäischen Politiker erpresst, bedroht oder mit riesigen Geldsummen korrumpiert, oder haben sie sich schon so daran gewöhnt, den Befehlen Washingtons Folge zu leisten, dass sie sich nichts anderes mehr vorstellen können? Welche Vorteile könnten sich Deutschland, Großbritannien und Frankreich davon versprechen, von Washington in eine Konfrontation mit Russland gezwungen zu werden?

 

Die Arroganz Washingtons ist beispiellos und könnte die Welt in den Abgrund der Zerstörung führen. Wo bleibt Europas Selbsterhaltungstrieb? Warum hat Europa nicht schon längst Haftbefehle für sämtliche Mitglieder der Regierung Obama erlassen? Ohne die moralischen Rechtfertigungen, die Europa und die korrupten Medien liefern, wäre Washington nicht in der Lage, die Welt an den Rand eines Krieges und darüber hinaus zu drängen.

————————————-

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/dr-paul-craig-roberts/ein-krieg-rueckt-immer-naeher.html

Posted in Ukraine, USA | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 1 Comment »

Krieg so oder so… die BRiD aufhört auf zu existieren und Preußen mit dem Reich wird auferstehen….kein Witz….absoluter Ernst..

Posted by deutschelobby - 28/04/2014


Wie ist das denn möglich…werden viele jetzt vielleicht denken….reiner Wunschtraum…dummes Geschreibsel…

Irgendwie anhand der momentanen Szenerie auch verständlich, diese Denkweise.

Doch historisch, Völkerrechtlich, absolut rechtens und darüber hinaus schon seit mindestens 10 Jahren überfällig:

Putin, sprich Russland, braucht lediglich das zurückgeben, was ihm nicht gehört:

Königsberg, Danzig und alle Ostdeutschen Gebiete…..Preußen

das liegt einzig und allein nur bei Russland. Polen hat kein Vetorecht, da die bisherigen polnischen Gebiete auf russischem Gebiet liegen und lediglich von dem Bären geduldet werden.

Erhält Preußen seine volle Souveränität zurück, stirbt in der gleichen Sekunde die „BRiD“…..denn große Teile der BRiD gehören Preußen und Bayern hat sich der BRiD nur zwangsweise zugeordnet. Bayern fällt ab und den Rest kann sich Merkel und Schergen am Hut nageln…..es hört auf zu existieren.

Das Reich ist wieder da…..Preußen ist das Herz des Deutschen Reiches…das darf nie vergesen werden.

Hier, in aller Freundschaft, sei gesagt, dass wir dem Honigmann widersprechen. Preußen ist das Deutsche Reich…dazu kommen Bayern und die Ostmark, die nach wie vor nach einer gültigen Abstimmung zum Reich gehört.

So einfach kann das sein….

Auf die VSA, Frankreich und England ist, mit Verlaub, geschis……..

Warum? Preußen wird sich selbstverständlich mit Russland verbinden. Russland und Preussen bilden wirtschaftlich und militärisch den Schulterschluß und die Achse, die unbesiegbar wird…..Berlin – Moskau – Peking

Krieg wird es geben, denn ohne Kampf werden die Kriegshetzer aus England und VSA diesem Szenario nicht zusehen.

Frankreich spielt keine Rolle, es gehört nicht einmal zur Nato.

Preußen gehört auch nicht zur Nato. Das Deutsche Reich gehört nicht zur Nato….Da gibt es keine störenden Verträge. Geschichtlich und völkerrechtlich einwandfrei…

Es liegt nur an Putin…….und die BRiD gibt es nicht mehr und endlich kehrt das Reich zurück, zurück mit seinem Herzen, mit Preußen…..

.

Conrebbi hat den Vorgang gut beschrieben und ich als studierter Historiker, kann die Angaben von Conrebbi bestätigen…….

Wiggerl

.

Die Vorgänge in der Ukraine im Frühjahr 2014 sind geeignet einen größeren Krieg zu provozieren, der auch uns betrifft.

.

.

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Provokationen gegen Russland…Zielsetzung: Krieg!…“EU“: Einmarsch in Ukraine

Posted by deutschelobby - 25/04/2014


was  hat die „EU“ überhaupt in einem nicht „EU“-Land zu schaffen?

Gar nichts. Es ist eine reine interne Angelegenheit….ganz egal was in der Ukraine vor sich geht…..es geht keinem anderen Land etwas an….

Das sollte nie vergessen werden, wenn mal wieder diese Pro-„EU“-SChwätzer ihre Ukraine-Einmischungen „erklären“ wollen…

Doch Zielsetzung ist KRIEG. Im Auftrag der VSA. Das ist keine Theorie oder Hirngespinst, sondern klare Tatsachen und Resultate.

Es kann nicht anders sein. Alle Zeichen deuten darauf-hin. Nicht nur, dass sämtliche Prophezeiungen genau diese Szenerie voraussagen, insbesondere hier zu erwähnen Alois Irlmaier, sondern auch die Richtung die hier begangen wird.

Die Politik de „EU“ ist so grundlegend falsch und velogen, so voll mit Propaganda, dass nur ein Krieg mit Russland das Ziel sein kann.

Es geht einzig und allein nur noch darum, wer den ersten Schuß abgibt……dazu soll Russland gereizt werden….jeder Bär, sei er noch so kuschelig und friedlich, hat seine Reizschwelle…einmal die Zurückhaltung vergessen und der Bär beisst

Die VSA jubelt!

Denn die VSA braucht den Krieg um das marode völlig kaputte Finanzsystem durch ein neues zu ersetzen. Doch dazu benötigt man eine neue Wirtschaft. Doch eine neue Wirtschaft benötigt Aufträge……und diese Aufträge kann es nur geben, wenn neu aufgebaut werden muss……

Alles andere ist nur ein sinnloses „alles wird gut“….“die Liebe rettet uns“….verzweifeltes Gerede…….aber tief im Herzen glauben auch diese Friedensvertreter nicht mehr daran…..

.

Brüssel prüft Entsendung einer EU-Mission in die Ukraine. Sie könne bei der Sicherung der ukrainischen Grenze helfen, aber auch die Ausbildung eines funktionierenden Rechtsstaats in dem Land beratend unterstützen. Vorauskommando bereits unterwegs.

 

In der Europäischen Union gibt es Überlegungen eine EU-Mission in die Ukraine zu entsenden. Sie könne bei der Sicherung der ukrainischen Grenze helfen, aber auch die Ausbildung eines funktionierenden Rechtsstaats in dem Land beratend unterstützen, berichtet die „Welt“ unter Berufung auf hohe EU-Diplomaten in Brüssel.

Seit Beginn dieser Woche ist ein mehrköpfiges Vorauskommando schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen unterwegs, um zu untersuchen, ob ein EU-Einsatz in der Ukraine sinnvoll ist und wie er konkret aussehen könnte. Vor allem Großbritannien, Schweden, Polen und andere osteuropäische Staaten drängen „massiv“ auf eine EU-Mission, hieß es laut „Welt“ in Diplomatenkreisen.

Wie das Blatt weiter berichtet, wird es möglicherweise schon in der kommenden Woche ein Sondertreffen der EU-Außenminister zur Ukraine geben, auf dem weitere Sanktionen beschlossen werden sollen. Vor allem Polen und die osteuropäischen EU-Mitgliedsländer fordern infolge der Entwicklung in der Ostukraine härtere Strafmaßnahmen gegen Russland und drängen auf ein Sondertreffen.

Die EU-Kommission bereitet unterdessen seit Wochen mögliche Wirtschaftssanktionen gegen Russland vor. Dabei untersucht die Kommission die Auswirkungen von Wirtschaftssanktionen gegen Russland auf die einzelnen Mitgliedsländer. Es werden verschiedene Szenarien und Arten von Wirtschaftssanktionen geprüft. Auch Sanktionen im Energiebereich würden detailliert untersucht, hieß es in der EU-Kommission.

——————————

http://www.mmnews.de/index.php/politik/18051-eu-einmarsch-in-ukraine#13983645712342&if_height=4414

.

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Merkels Busenfreundin Timoschenko will den 3. Weltkrieg entfesseln

Posted by deutschelobby - 14/04/2014


.

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , | 4 Comments »

Montagsdemos von Massenmedien verschwiegen!…Ukraine…zur Zeit läuft alles auf Krieg hinaus…Merkel und Co…die größten Schädlinge die die je gegen Deutsche aktiv waren…

Posted by deutschelobby - 10/04/2014


Auch Dirk Müller ist es aufgefallen, dass die GEZ-Rundfunkmafia die aktuell stattfindenden Montagsdemonstrationen, gegenüber den eigenen Gebührenzahlern, beharrlich totschweigt. Seit Wochen wird in öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern und Radioanstalten so getan, als existierten die Montagsdemos überhaupt nicht. Auch Anonymous bemängelte schon mehrmals, dass weder Tageszeitungen noch Fernsehsender über die zig tausend Demonstranten berichten, die mittlerweile jeden Montag auf deutschen Straßen stehen. Allein in Berlin standen am vergangen Montag über 3000 Menschen vor dem Brandenburger Tor. Statt deutscher Medien sichteten wir stets russische Kamerateams. Sender wie RT (Russian Today) oder Stimme Russlands sind es,die unser Anliegen nun einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Russische TV-Sender zeigen mehr Interesse an den Sorgen der deutschen Bürger, als die Medien die wir alle jährlich mit mehr als 7,5 Milliarden GEZ-Gebühren finanzieren.

Montagsdemonstrationen: Alle Städte, Termine und die Links zu den jeweiligen Facebook Events findest du unter: http://goo.gl/D5lDRk Aktivist ist nur, wer auch aktiv ist! Events teilen, Freunde einladen sowie über die Gründe informieren und gemeinsam zur Demo kommen! Ein Video der vergangenen Mobntagsdemo in Berlin findet ihr unter: http://www.facebook.com/photo.php?v=67976328540­­3468

.

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »

Dirk Müller zur Ukraine…eine Wutrede mit voller Unterstützung eines gesunden Verstandes….absolut hörenswert…

Posted by deutschelobby - 10/04/2014



.

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Regierung schickt deutsche Soldaten in die Ukraine

Posted by deutschelobby - 30/03/2014


Berlin –  Jetzt wird es ernst: In einer Eilsitzung hat der Bundestag den Einsatz deutscher Soldaten in der Ukraine beschlossen. Zuvor hatte Aussenminister Steinmeier (SPD) die Abgeordneten in einer Brandrede zu der Entscheidung aufgefordert: “Deutschlands Freiheit wird auch in den Karpaten verteidigt!”, dieser Satz klang vertraut und leuchtete daher den meisten Mitgliedern des Bundestags ein.

Saber Junction 2012

Die CDU/CSU-Fraktion stimmte einstimmig zu, man hörte aber auch kritische Stimmen: “Wir müssen deutsche Truppen in die Ukraine schicken? Warum sind da keine mehr? Wann sind wir da denn überhaupt abgezogen?”, empörte sich Erika Steinbach sichtlich erschüttert.

Die Sozialdemokraten sahen eine deutsche Präsenz in der Ukraine vor allem als Chance, den flächendeckenden Mindestlohn durch Territorialgewinn dreimal so flächendeckend zu gestalten.

Gegenstimmen gab es schliesslich nur aus der Linksfraktion: In die Sowjetunion einzumarschieren um die Sowjetunion gegen die Sowjetunion zu verteidigen könne nur ein absurder Scherz sein.

Nach der Zustimmung durch die Mehrheit der Abgeordneten bezeichnete Verteidigungsministerinzensursula-450x290 von der Leyen (CDU) den Einsatz als “erste Bewährungsprobe” für die von ihr reformierte Bundeswehr und stellte ihre Strategie vor.

Bereits am Mittwoch soll ein 80 Mann starkes Vorauskommando nach Kiev verlegt werden, um dort zunächst  Unterkünfte, Baby-Wickelrüme und eine Kindertagesstätte einzurochten und eine Kita zu errichten…..statt ausreichend Munition ordnete von der Leyen die Mitnahme von ausreichend Babywindeln und Tampoons an…..

Achso….die Waffen bleiben zuhause! Stattdessen werden schicke Soldatinnen an die Front geschickt, in Kampf-Minis, um den Feind zu destabilisieren…bzw dazu anzureizen sich totzulachen…..nach Gas- und atomare Waffen die wohl grausamste Art der Kriegsführung…..

—————————————-

http://www.norddeutsche-nachrichten.de/bundestag-schickt-soldaten-in-die-ukraine/

.

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Hier sind Kriegstreiber am Werk!

Posted by deutschelobby - 28/03/2014


 

Ewald Stadler, österreichischer Abgeordneter zum Europäischen Parlament, allgemein als höchst integer anerkannt und Wahlbeobachter des Referendums auf der Krim berichtet in einer Pressekonferenz von seinen Beobachtungen. Die Abstimmung und ihre Abwicklung bezeichnete er als völkerrechtlich legal. Er zeigt sich höchst besorgt über die offensichtlich gewollte Kriegshetze in den westlichen Mainstreammedien und das bewußte Lügen.

Er warnt eindringlich davor, was hier angerichtet wird – und welche Rolle Merkel spielt.

Unbedingt anschauen!

Was Ewald Stadler im Einzelnen von der Krim berichtet macht deutlich, in welchem Ausmaß die Bevölkerung in der EU belogen und aufgehetzt wird. So betont er mehrfach, er habe dort nirgends Militärkolonnen gesehen, wie es die westlichen Mainstreammedien gebetsmühlenartig berichteten. Er habe überhaupt keine Militärfahrzeuge gesehen. Die bewußte Täuschung der Medien geht sogar noch weiter: Die überall abgedruckten Bilder von Absperrungen auf der Krim gab es nicht. Die Fotos stammen aus der Ukraine, es sind ukrainische Kräfte und Sperren auf Anordnung der neuen Regierung. Die wurden vor der Krim aufgebaut, um zu verhindern, daß die Menschen dorthinein können. Z. B. daß keine unabhängigen Berichterstatter sich dort selbst ein Bild machen können.
Stadler wiederholt immer wieder, daß er dort keinerlei Repression erlebt hat, keine Polizeikräfte außer als Ordnungskäfte vor den Wahllokalen, falls es zu Tumulten kommen sollte, was abernicht der Fall war. Der Ansturm der Wähler auf die Wahllokale war riesig, und die (unbewaffnete!!!) Bürgerwehrwar damit beschäftigt, einen ordnungsgemäßen und vorschriftsmäßigen Ablauf der Wahl zu gewährleisten, weil Leute oft nicht die Geduld hatten, an den Wahlkabinen anzustehen und stattdessen auf den Fenstersimsen ihre Wahlzettel ausfüllen wollten. Die gesamte Atmosphäre war überall sehr entspannt, erzählt Stadler. Es wurden auch durchaus sichtbar Stimmen für die andere Lösung abgegeben, nämlich ggen den Anschluß an Rußland, ohne daß das zu irgendwelchen Aggressionen gegen diese Wähler geführt habe.

Er habe alles genau angeschaut und konnte auch keinerlei Manipulationen feststellen.
Was die Behauptungen in den Medien betrifft, die Abstimmung auf der Krim für den Anschluß an Rußland sei völkerrechtswidrig, bezieht Stadler auch klare Position: Nach geltendem Völkerrecht, nämlich Artikel 1 Absatz 1 der UN-Charta gelte das Selbstbestimmungsrecht der Völker – nicht der Staaten!
Und dann nennt Stadler das, was hier im Westen vorgeht, und was die Medien hier betreiben beim Namen. Als Katholik, als Patriot, als Vertreter eines neutralen Landes – wie er vorausschickt, sagt er „klipp und klar: Hier sind Kriegstreiber am Werk!“ Kriegstreiber, die es kaum erwarten können … Rußland in die Knie zu zwingen. Es werde aus den USA schon über eine Aufteilung Rußlands gesprochen. „Und wer das macht, der treibt diesen Kontinent in den Krieg!“

Menzel_Taube_FalkeAdolph von Menzel, ein Falke stürzt auf eine Taube, 1844, Öl auf Leinwand

Stadler geht auch mit Merkel/ Berlin scharf ins Gericht, sowie mit der österreichischen Außenpolitik. Er sagt deutlich, daß Merkel die Politik der USA betreibt und deren Machtpolitik auch um den Preis eines Krieges dient – und was wirklich inder Ukraine geschieht, während in den Medien Demokratie und Solidarität mit den armen Ukrainern geheuchelt wird: „Die Figuren, die Frau Merkel, Steinbrück und Co, in Kiew an die Macht haben putschen lassen, die gehen jetzt bereits gegen Minderheiten vor. Ich empfehle jedem nur, das israelische Fernsehen zu beachten, [das berichtet,] was dort den jüdischen Minderheiten widerfährt!“
Bitte! Hört das genau an! In Europa gibt es wieder Progrome gegen Juden, und die gewählte deutsche Regierung unterstützt diese Täter!
Dann erinnert Stadler noch daran, wie der Krieg gegen den Irak herbeigelogen wurde, wie Colin Powell den eilfertigen Medien etwas von Massenvernichtungswaffen vorlog – Andreas von Bülow sagte in einem Interview einmal, das sei damals eine gespenstische Szene gewesen: Alle in demRaumhätten gewußt, daß es eine Propagandalüge war und ein vorgeschobener Grund, um einen entsetzlichen Krieg anzuzetteln. Und keiner habe gewagt, dagegen aufzustehen. Colin Powell mußtespäter öffentlich zugeben, daß es eine Lüge war. Auch die angeblichen Zeugen, die vor dem US-Senatsausschuß über Greueltaten vonirakischen Militärs und Sicherheitskräften berichteten, waren gut inszenierte Schauspieler – allen voran eine kuweitische Prinzessin,die sich als Krankenschwester ausgab und tränenreich über Babies berichtete, die von irakischen Soldaten aus den Brutkästen geworfen und getötet worden sein sollen. Alles Lügenpropaganda. Wir wissen es doch!
Wir müssen unsere Stimme erheben. Dieser Bericht von Ewald Stadler muß verbreitet werden. Wie er selbst anmerkte, saßen nur wenige Journalisten in seiner Pressekonferenz. Und das sicher nicht deshalb, weil er nichts Interessantes zu sagen hatte. Sondern weil sein Bericht totgeschwiegen werden muß:
„Jemand, der mal was für Rußland sagt, wird bereits von den Medien geschnitten! Das ist die Medienfreiheit, die man den Russen unterstellt, die aber in Wirklichkeit hier stattfindet!“
Durchbrechen wir die Nachrichtensperre der Mainstreammedien. Verbreitet dieses Youtube-Video, verbreitet diesen Artikel. Gebt der Wahheit eine Stimme gegen die Kriegshetze.

Dazu noch einige Zitate von Stadler bei anderen Gelegenheiten:

„Was die Bevölkerung auf der Krim gemacht hat, ist die Ausübung des international garantierten Selbstbestimmungsrechts der Völker. Die Wiedervereinigung mit Russland ist die Tatsache, und sie ist Gott sei Dank rasch erfolgt.

Es ist nirgendwo festgesetzt, dass man ein Referendum von der Zustimmung der Nachbarn abhängig machen soll. Das ist Unsinn.

Die Wiedervereinigung wird in Russland eine neue Patriotismuswelle auslösen. Damit wird es Russland schneller zu seinen historischen Wurzeln zurückfinden.

Für Europa ist es eine Lektion, die lautet, dass man sich nicht einmischen und die Länder wie Russland nicht aufhetzen soll. Das geht schief. Ich hoffe, dass die Leute um Ashton und Merkel es kapiert haben. Es gibt welche, die diese Krise nutzen wollen, um die Russenfeindlichkeit anzuheizen.

EU unterzeichnet ein Assoziierungsabkommen nicht mit der Ukraine, sondern mit einer Putschisten-Regierung, die von Rassisten, von Swoboda gestützt wird.

Die Isolierung Russlands wird nicht funktionieren. Wir zahlen selbst einen großen Preis dafür. Jeder muss das Ergebnis der Krim zur Kenntnis nehmen. Die europäische Öffentlichkeit, die Bürger sind nicht dumm, dass sie sich von den führenden Oligarchen, von Bankchefs hineinreden lassen.

Deutschland ist in so einem hohen Maße auf die Kooperation mit Russland angewiesen, dass Frau Merkel es sich drei Mal überlegen soll, bevor sie Sanktionen gegen Russland verhängt. Es ist wie in einem Ehestreit, wenn einer der Ehepartner mit Selbstmord droht.

Putin soll unbeirrt den eingeschlagenen Weg weiter gehen und die russischen Sicherheitsinteressen nicht mehr zur Disposition stellen. Man hat es zu lange zugelassen, dass man die russischen Interessen ignorieren konnte. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo man wieder auf russische Interessen Rücksicht nehmen muss.

Es gibt nur das Erfordernis, wieder auf die diplomatische Ebene zurückzukommen. Russland war immer ein guter Gesprächspartner, aber unter den Prämissen der Fairness und nicht der Demütigung. Russland darf nicht als Bananenrepublik, sondern soll als großer und bedeutender Staat dieser Erde behandelt werden, dessen Sicherheitsinteressen zu respektieren sind. Wenn wir das machen, werden wir Russland als einen guten Gesprächspartner gewinnen.“

————————————————

 http://quer-denken.tv/index.php/347-hier-sind-kriegstreiber-am-werk

 http://german.ruvr.ru/2014_03_21/Ewald-Stadler-uber-die-Wiedervereinigung-der-Schwarzmeer-Halbinsel-Krim-mit-Russland-1370/

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Timoschenko-Gespräch abgehört: „Verdammte Russen abknallen“

Posted by deutschelobby - 26/03/2014


.

Die kriminelle Timoschenko begibt sich auf menschenverachtende Wege.

Sie offenbart ihren wahren Charakter.

So etwas wird von Ferkel Merkel hofiert und liebevoll umschleimt…

.

Ein mitgeschnittenes Telefonat bringt die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko in Erklärungsnot.

Darin sagt sie unter anderem, sie würde Putin am liebsten erschießen und gegen Russen Atomwaffen einsetzen.

.

 dt.common.streams.StreamServer.cls
Kriminell und Aufforderung zum Massenmord… Julia Timoschenko

Kiew – In der Ukraine sorgt ein angebliches Telefonat von Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko für Aufsehen. In dem Mitschnitt, der vom russischen Staatssender Russia Today verbreitet wird, sagt die Vertraute von Regierungschef Arseni Jazenjuk: „Mist, man muss zu den Waffen greifen und diese verdammten Russen zusammen mit ihrem Anführer abknallen“. Das berichtet die Zeitung „Die Welt“ am Dienstag.

Abgehört wurde das Gespräch mit dem ukrainischen Sicherheitsberater Nestar Schufritsch nach russischen Angaben am 18. März, es landete daraufhin als Video auf Youtube. Ähnliche peinliche Veröffentlichungen in Sachen Ukraine gab es zuvor bereits von der US-Diplomatin Victoria Nuland, die bei dem Sager „Fuck the EU“ belauscht wurde, sowie bei der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton. In beiden Fällen wurde die Authentizität des belauschten Materials nicht bestritten. Timoschenko bestätigte laut der „Welt“ auf Twitter grundsätzlich, dass es ein solches Telefonat gab. Schufritsch bestreite es hingegen.

 In dem Gespräch macht die lange vom Regime des gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch inhaftierte Politikerin offenbar ihre Abneigung gegen Russlands Präsident Wladimir Putin deutlich. „Ich bin bereit, selbst eine Maschinenpistole zu nehmen und diesem Bastard in den Kopf zu schießen“, sagte sie in dem Mitschnitt.

 Weitere Stellen wurden ihren Angaben zufolge manipuliert. Schufritsch fragt in der Aufnahme: „Was machen wir jetzt mit den acht Millionen Russen, die in der Ukraine geblieben sind? Sie sind doch Ausgestoßene.“ Darauf erwidert Timoschenko scheinbar: „Man sollte sie mit Nuklearwaffen erledigen.“ Ihren Angaben soll das nicht in dem Zusammenhang gesagt worden sein, sondern wurde womöglich zusammengeschnitten.


 

http://www.tt.com/politik/weltpolitik/8140076-91/timoschenko-gespr%C3%A4ch-abgeh%C3%B6rt-verdammte-russen-abknallen.csp

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

„Russensäue, Deutsche und Judenschweine“ erschießen

Posted by deutschelobby - 23/03/2014


.

Die neue Regierung in Kiew läßt sehr merkwürdige Dinge von sich hören. Gysi zitiert diese fürchterlichen Parolen in einer Rede vor dem Bundestag, die man sich unbedingt anhören muß. Hier geht es nicht mehr darum, welche Partei man mag oder nicht. Hier geht es um den Weg, den „Deutschland“ gerade einschlägt. Zumindest tut Merkel das in unserer aller Namen. Wir sollten dazu nicht schweigen.

Gysi wirft der Bundesregierung vor, daß sie vor einigen Jahren wegen des „bösen Rechten“ Jörg Haider eine Kontaktsperre mit Österreich verhängt hatte. Heute sind sie beste Freunde mit übelsten Faschisten in Kiew. Die neue Putschisten-Regierung wurde umstandslos und mit Bückling anerkannt. Gysi zitiert den Appell des Vorsitzenden der Partei „Swoboda“ (Freiheit)  in dem dieser die Ukrainer aufruft: „Schnappt Euch die Gewehre, bekämpft die Russensäue, die Deutschen, die Judenschweine und andere Unarten!“ Wunderbare, neue Freunde!
Gysi: “Und mit solch einer Regierung arbeiten Sie zusammen, Frau Merkel?”

.

.

Gysis Antwort auf die Regierungserklärung von Kanzlerin Merkel – Der Westen muß die legitimen Sicherheitsinteressen Rußlands auf der Krim anerkennen – wie das übrigens auch US-Außenminister Kerry erkannt hat. Es muß ein Status für die Krim gefunden werden, mit dem die Ukraine, Rußland und wir leben können. Rußland muß garantiert werden, daß die Ukraine nicht Mitglied der NATO wird. Die Perspektive der Ukraine liegt in einer Brückenfunktion zwischen EU und Rußland. Es muß in der Ukraine ein Prozeß der Verständigung und Versöhnung zwischen Ost und West eingeleitet werden – vielleicht über einen föderalen oder konföderalen Status, vielleicht auch über zwei Präsidenten. “ … Was ich der EU und der NATO vorwerfe: Bis heute ist kein Verhältnis zu Rußland gesucht und gefunden worden. Das muß sich jetzt gründlich ändern. Sicherheit in Europa gibt es weder ohne noch gegen Rußland, sondern nur mit Rußland. Und wenn die Krise eines Tages überwunden ist, könnte ein Vorteil darin bestehen, daß das Völkerrecht endlich wieder von allen Seiten respektiert wird.

.

 

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 1 Comment »

Der Westen gegen Putin: Wie weit sind wir von einem Dritten Weltkrieg entfernt?

Posted by deutschelobby - 21/03/2014


.

Par7825559Zwischenfall auf Militärbasis: Kiew sieht „militärische Phase“ der Krim-Krise angebrochen

.

Zwei Tote hat es am Dienstagabend nach Unruhen auf der Krim gegeben, nachdem Putin die Entscheidung des Referendums der Halbinsel besiegelt hatte. Bleiben solche Ausschreitungen Ausnahmen, oder lauert in dem anhaltenden Konflikt die Gefahr eines flächendeckenden Krieges?

Mit der Unterzeichnung des Vertrags zum Anschluss der Krim an Russland hat Präsident Wladimir Putin die Lage auf der ehemals ukrainischen Halbinsel weiter verschärft. Der Westen reagiert bestürzt auf die Besiegelung der Referendums-Entscheidung. US-Vizepräsident Joe Biden sprach von Landraub. Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht in der Aufnahme der Krim durch Russland einen Verstoß gegen internationales Recht. Nicht wenige Beobachter fürchten den Beginn eines neuen Kalten Krieges. Ist das wirklich das Worst-Case-Szenario?

Keine Wiederherstellung des Waschauer Pakts

Am Dienstagabend wurden ein ukrainischer Soldat und ein Mitglied der prorussischen sogenannten Selbstverteidigungskräfte auf der Krim aus dem Hinterhalt erschossen. Eine Eskalation blieb aus. Der Vorfall zeigt jedoch, welche potenzielle Gefahr herrscht. Auf der Krim stehen sich derzeit zwei verfeindete Armeen auf engem Raum gegenüber. Eine Situation, die es so an der Grenze zu Europa seit langem nicht gegeben hat. Wie lange noch wird es sich bei der gegenseitigen Provokation lediglich um Säbelrasseln handeln? Birgt die Krim-Krise größere Gefahren? Könnte sich aus der tiefen Kluft zwischen Ost und West ein richtiger Krieg entwickeln?

Carlo Masala, Professor für internationale Politik an der Universität der Bundeswehr in München empfindet derartige Bedenken als unberechtigt. „Man kann anknüpfend an Putins Rede sagen, dass es nicht zu einer Art Neuauflage des Kalten Krieges kommen und noch weniger ein dritter Weltkrieg ausbrechen wird“, sagt er im Gespräch mit FOCUS Online.

Putin gehe es nicht um die Großmachtrolle, sondern um eine regionale Vorherrschaft im unmittelbaren Umfeld Russlands. „Somit ist die strategische und geopolitische Dimension des Konflikts viel geringer als damals, als es während des Kalten Krieges um die Vorherrschaft auf dem Globus ging“, so Masala. „Russland hat keinen Appetit auf eine Wiederherstellung des Waschauer Pakts.“

—————————————-

http://www.focus.de/politik/ausland/der-westen-gegen-putin-wie-weit-sind-wir-von-einem-dritten-weltkrieg-entfernt_id_3701582.html

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Russische Soldaten stürmen drei ukrainische Kriegsschiffe

Posted by deutschelobby - 21/03/2014


.

Ukrainischer-Panzer

Trotz heftiger Proteste des Westens hat Russland den Anschluss der Krim besiegelt und damit den Konflikt verschärft. Präsident Putin unterzeichnete den Aufnahmevertrag und die Duma stimmte zu. Die Ukraine fürchtet nun weitere Interventionen.

„Der Angriff hat begonnen“, teilte der Sprecher des ukrainischen Verteidigungsministeriums auf der Schwarzmeer-Halbinsel, Wladislaw Selesnjow, auf seiner Facebook-Seite im Internet mit.

Das Kriegsschiff „Ternopil“ -war

demnach zuvor bereits umstellt.

————————————

http://www.focus.de/politik/ausland/krim-krise-bewaffnete-erstuermen-ukrainisches-kriegsschiff_id_3705013.html

 

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Ukraine: Will der Westen Krieg?

Posted by deutschelobby - 20/03/2014


.

Das Vorgehen  von EU und NATO etc. in der Ukraine ein gutes Beispiel des neuen westlichen „Demokratieverständnisses“. – Sanktionen gefährden am Ende das globale Finanzsystem. – Kommt es zur Eskalation?

 

Nach den Verlusten der Vorwoche haben die Aktienindizes in dieser Woche zu einer Gegenreaktion nach oben eingesetzt. Die Angst vor einer Eskalation auf der Krim (welche im Westen geschürt wurde), war erwartungsgemäß unbegründet. Allerdings ist das komplette Vorgehen  von EU und NATO etc. in der Ukraine ein gutes Beispiel des neuen westlichen „Demokratieverständnisses“.


Es wird dabei mit Milliarden geholfen, einen demokratisch vom Volk gewählten Präsidenten mit Hilfe von Schlägern (und aller Voraussicht auch Mördern unter den Scharfschützen) zu putschen, danach installiert man eine EU-freundlich gesonnene „Übergangsregierung“, die für das Land Fakten schafft. Einer demokratischen Volksabstimmung der autonomen Region Krim aber verweigert man die Anerkennung, weil sie gegen Völkerrecht verstößt?

Wie bereits in der letzte Ausgabe geschrieben: Wir befürchten, dass wir gerade Zeugen des Beginns eines neuen kalten Krieges werden!


Die Vorkommnisse haben bereits gezeigt, dass Deutschland kein souveränes Land ist und sich trotz wichtiger Handelsbeziehungen zu Russland politisch auf den Scharfmacherkurs von EU und den USA einlässt. Wir hoffen sehr, dass bald Vernunft einkehrt, jedoch glauben wir aufgrund der Fragilität des US-Dollar-Papiergeldsystems nicht daran.


Man braucht und WILL diesen Konflikt mit Russland. Leider.

————————————-

http://www.mmnews.de/index.php/politik/17523-ukraine-krieg

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , | 1 Comment »

Putin-Rede: Abrechnung mit dem Westen

Posted by deutschelobby - 20/03/2014


 

In sei­ner Rede zum Russland-Beitritt der Krim hat Prä­si­dent Pu­tin mit dem Wes­ten ab­ge­rech­net. Er lässt kei­nen Spiel­raum für ei­nen Kom­pro­miss und pro­kla­miert stattdes­sen die Wie­der­kehr Russ­lands als Groß­macht.

Über­ra­schend wandte er sich mit ei­ner Bitte an die Deutschen.putin-rede_2jpgWel­che Ent­schei­dung hat Pu­tin verkündet?

 

Pu­tin hat die Re­pu­blik Krim und die Ha­fen­stadt Se­wa­s­to­pol als Teil der Rus­si­schen Fö­de­ra­tion auf­ge­nom­men. Die An­füh­rer der pro­rus­si­schen Kräfte auf der Krim sa­ßen auf den Eh­ren­plät­zen in der ers­ten Reihe im Kreml, gleich ne­ben Pre­mier­mi­nis­ter Dmitrij Med­we­dewPu­tin nahm sich eine knappe Stunde Zeit, um seine Ent­schei­dung zu be­grün­den. Dann bat er die Krim-Vertreter nach vorne zur Un­ter­zeich­nung des Bei­tritts. ”Russ­land, Russ­land”-Rufe schall­ten da­nach durch die Rei­hen im Ge­orgs­saal des Kreml, wo rus­si­sche Par­la­men­ta­rier, Se­na­to­ren, Gou­ver­neure und Ho­no­ra­tio­ren Platz ge­nom­men hat­ten. Die große Mehr­heit der Rus­sen und der Krim-Bewohner sei für die Ver­ei­ni­gung mit Russ­land, sagte Pu­tin: ”Nur das Volk ist der Quell al­ler Macht.”

Gab es Überraschungen?

Ja. Pu­tin wandte sich ei­gens an die Deut­schen. Sie soll­ten sich an 1990 er­in­nern. Russ­land habe da­mals den Wunsch nach Wie­der­ver­ei­ni­gung un­ter­stützt – an­ders als viele an­dere Län­der, ”die da­mals Deutsch­lands Ver­bün­dete wa­ren”. Pu­tin wei­ter: ”Ich bin mir si­cher, dass Sie das nicht ver­ges­sen ha­ben. Ich rechne da­mit, dass Deutsch­lands Bür­ger das Stre­ben der rus­si­schen Welt nach Wie­der­her­stel­lung ih­rer Ein­heit un­ter­stüt­zen.”

Wie be­grün­det Pu­tin das Vor­ge­hen des Kreml?

Mit Ver­weis auf die Ge­schichte, die Stim­mung in der Be­völ­ke­rung – und aus­ge­spro­chen emo­tio­nal. Das Re­fe­ren­dum vom Sonn­tag habe ”al­len de­mo­kra­ti­schen Stan­dards ent­spro­chen”, sagte Pu­tin in sei­ner Rede. Auch in Russ­land sei die Mehr­heit der Be­völ­ke­rung laut Um­fra­gen für die Auf­nahme der Halb­in­sel, 83 Pro­zent wür­den da­für so­gar ei­nen Kon­flikt mit dem Wes­ten in Kauf neh­men, sagte der Prä­si­dent. ”In den Her­zen der Men­schen ist die Krim im­mer ein in­te­gra­ler Teil Russ­lands ge­blie­ben.” Als 1954 die Halb­in­sel der Ukraine zu­ge­schla­gen wurde, sei die Ent­schei­dung in Hin­ter­zim­mern ge­fal­len, ”die Be­woh­ner der Krim und von Se­wa­s­to­pol wur­den nicht ge­fragt”. Den Zu­sam­men­bruch der So­wjet­union habe da­mals nie­mand vor­her­se­hen kön­nen. 1991 aber ”schlie­fen Mil­lio­nen Rus­sen nachts in ei­nem Land ein und wach­ten in ei­nem an­de­ren wie­der auf”. Die Rus­sen seien so zum größ­ten ”ver­streu­ten Volk” der Welt ge­wor­den. Mos­kau sei lange zu schwach ge­we­sen, des­sen Rechte zu ver­tei­di­gen. ”Russ­land senkte den Kopf und schluckte die Krän­kung ein­fach hin­un­ter”, sagte Pu­tin. Da­mit aber sei es nun vorbei.

Den Re­gie­run­gen vie­ler Ex-Sowjetrepubliken dürfte das kaum be­ha­gen. Im Bal­ti­kum, in Mol­dau oder Weiß­russ­land le­ben große rus­si­sche Min­der­hei­ten, Pu­tin re­kla­miert für Mos­kau das Recht, die In­ter­es­sen der Aus­lands­rus­sen zu verteidigen.

Wie lau­tet der Kern­satz der Rede?

”Al­les hat eine Grenze.” Pu­tin wirft dem Wes­ten vor, Russ­land seit dem Ende der So­wjet­union be­tro­gen und ”stän­dig in die Ecke ge­drängt” zu ha­ben. Eu­ropa und die USA hät­ten nie auf­ge­hört, Mos­kaus Ein­fluss ein­däm­men zu wol­len. Pu­tin zählte die Ost­erwei­te­rung der NATO auf, die Pläne für ei­nen US-geführten Ra­ke­ten­schirm in Ost­eu­ropa und die Ab­spal­tung des frü­her von Ser­bien re­gier­ten Ko­sovo. Mit den Al­lein­gän­gen des Wes­tens aber sei nun Schluss. In der Ukraine habe die­ser eine rote Li­nie über­schrit­ten, ”grob, ver­ant­wor­tungs­los und un­pro­fes­sio­nell”. Die ”Spon­so­ren und Ku­ra­to­ren” der neuen Re­gie­rung in Kiew sä­ßen in Wa­shing­ton und Brüs­sel. In der Ukraine seien aber die In­ter­es­sen von Mil­lio­nen Rus­sen be­trof­fen, der Kreml des­halb zum Han­deln gezwungen.

—————————————–

Text: SPIEGEL_ONLINE, Ben­ja­min Bid­der am 18.03.2014
http://brd-schwindel.org/putin-rede-abrechnung-mit-dem-westen/

Posted in Putin, Russland, Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

UKRAINE – Abstimmung – westliche Agenten versuchten massiv Druck in den Wahllokalen auszuüben

Posted by deutschelobby - 17/03/2014


.

  • Nach der Auszählung von 50% der Stimmzettel im Referendum über die Zukunft der Krim, haben 95,5% Wähler“Ja“ zur Wiedervereinigung ihrer Region mit Russland gesagt, so die Referendum-Kommission.

  • Die Ukraine will umgerechnet mehr als 708 Millionen USD für Verteidigungszwecke bereitstellen und zu diesem Zweck Sozialausgaben kürzen, meldet UNN am Sonntag unter Berufung auf Arseni Jazenjuk.

  • Westliche Journalisten haben in der Krim psychologischen Druck auf die Mitarbeiter der Wahllokale ausgeübt“, so der internationale Beobachter aus Finnland, Johan Bäckman. Er vermutet Spezialeinsatz.
  • In einem Telefongespräch diskutierte heute der russische Außenminister Lawrow mit seinem deutschen Amtskollegen Steinmeier, Möglichkeiten um die Situation in der Ukraine zu normalisieren.
  • Das Krim-Referendum ist absolut legitim, sagt der ungarische EU-Parlamentsabgeordnete Béla Kovács, der als internationaler Beobachter in der Krim ist..
  • Mehr als 44 Prozent der Krim-Einwohner nahmen bis Mittag Ortszeit (12:00 GMT) am Referendum teil, teilte die Kommission des Obersten Rates der Krim mit.
  • 200.000 Bewohner der griechischen Gemeinde Mariupol, erwägen die Möglichkeit einer freiwilligen Rückführung in ihre historische Heimat auf die Krim, so der griechische EU-Parlamentsabgeordnete Angurak
  • Die internationalen Beobachter haben bisher keine Verstösse beim dem Referendum festgestellt, so der der Chef der Mission, der Pole Tadeusz Piskorski.
  • Der provisorische Innenminister der Ukraine, Arsen Awakow, er gehört der korrupten Timoschenko Partei an, hat die Bevölkerung des Landes aufgerufen, ihre Waffen abzuliefern.
  • Alle 1205 Wahllokale in der Krim haben mit dem Modus zum Referendum begonnen, so der Vorsitzende des Ausschusses für Volksabstimmung Malyshev am Sonntag.

    http://www.zwissle.com/UkraineNews

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Die Vorbereitungen laufen – das sieht nicht nach „kalter Krieg“ aus

Posted by deutschelobby - 15/03/2014


.

Diese private Video-Aufnahmen entstanden am 11. März  2014 anscheinend irgendwo an einem kleinen Bahnhof (laut Überschrift Rostow). Russische Panzer werden auf einem Güterzug transportiert. Keine Frage weswegen und wohin. Auch auf westlicher Seite gibt es Truppenbewegungen. Leute, aufgewacht! Hier braut sich was zusammen!

.


.
Rostow liegt am Don. Und zwar am obereb Nordöstliche Zipfel des Asowschen Meeres, was – salopp gesagt – gleich rechts neben der Krim liegt. Das ist auf dieser Karte gut zu sehen – und sagt auch einiges über den wahrscheinlichen Einsatzort aus.

Map_Rostow.

————————————————-

http://quer-denken.tv/index.php/320-kein-kalter-krieg-mehr

//

Posted in Allgemein, Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 1 Comment »

Merkel befürwortet auch die Option Krieg…sie handelt treu einer Polit-Prostituierten der VSA…——-Krieg am 15. März? Gehackte E-Mails enthüllen False-Flag-Operation gegen die Russen

Posted by deutschelobby - 14/03/2014


.

False-Flag-Operationen bringen die Geschichte voran und ebnen dem Aggressor den Weg – siehe 11.9.2001. Wenn sich feindliche Truppen gegenüberstehen, wechselt man gerne mal die Abzeichen, um im Namen des Feindes Attentate, Überfälle oder Greueltaten zu begehen und anschließend empört »zurückzuschlagen«. Und schon ist der schönste Krieg im Gange. Wie nun aufgetauchte E-Mails von US- und ukrainischen Militärs nahelegen, könnten solche Operationen in der Ukraine unmittelbar bevorstehen…

 

Wie bereits berichtet, hat eine Gruppe namens »Anonymous Ukraine« eine Reihe von E-Mails ausgegraben, zum Beispiel des deutsch-ukrainischen Putschisten Vitali Klitschko. Dieser hat die E-Mails bis jetzt nicht dementiert. Auf eine entsprechende Anfrage an ihn traf keine Antwort ein.

Jetzt sind weitere E-Mails aufgetaucht, aus denen die Planung einer False-Flag-Aktion gegen Russland hervorzugehen scheint. Demnach schrieb der Stellvertretende Militärattaché in der Kiewer US-Botschaft, Oberstleutnant Jason P. Gresh (GreshJP@state.gov), am 9. März 2014 eine E-Mail an Oberst Igor Protsyk (igor.protsyk@gmail.com), den Chef der Kommission für bilaterale militärische Zusammenarbeit der ukrainischen Armee.

 

»Igor«, schrieb der Amerikaner darin, »die Ereignisse überschlagen sich auf der Krim. Unsere Freunde in Washington erwarten entschiedenere Maßnahmen von Ihrem Netzwerk. Ich denke, es ist an der Zeit, den Plan umzusetzen, den wir kürzlich besprochen haben. Ihre Aufgabe ist es, einige Probleme an den Verkehrsknoten im Südosten zu verursachen, um dem Nachbarn eine Falle zu stellen. Das wird für das Pentagon und die Firma [CIA] günstige Bedingungen zum Handeln schaffen. Verschwenden Sie keine Zeit, mein Freund. Hochachtungsvoll, Jason P. Gresh, U.S.-Armee.«

 

 

»Es soll wie eine echte Attacke aussehen«

 

Der angeschriebene Igor Protsyk wiederum schrieb zwei Tage später, am 11. März 2014 um 13.50 Uhr, eine E-Mail an einen Vasil Krivonis (krivonis.te@gmail.com) und schlägt ihm einen Angriff auf einen ukrainischen Flugplatz vor:

»Vasil, man muss schnellstmöglich eine Aktivität in Melitopol durchführen. Dort ist eine Lufttransport-Brigade stationiert. Unsere verfluchten Freunde [die Russen] soll man beschmutzen. Ich glaube, Du weißt, was ich meine. Aber handelt mit Bedacht und Vorsicht. Die Brigade ist jetzt in Kampfeinsatz-Übungen, das heißt, bringt die Flugzeuge nicht zu Schaden. Dort gibt es genug defekte/alte Flugzeuge, mit denen könnt Ihr alles machen. Die Flugzeugnummern bekommt Ihr zugeschickt. Denkt daran, es soll wie eine echte Attacke des russ. Spez-Nas [russ. Spezialeinheit] aussehen. Der Brigadekommandeur ist ein kluges Kerlchen. Einzelheiten wird er nicht kennen, aber im Ernstfall kann man sich auf ihn verlassen / sich an ihn wenden. Wir warnen ihn.«

 

 

»Mit dem Messer eines anderen töten« ….siehe Artikel mit Alois Irlmaier

https://deutschelobby.com/2012/12/07/die-prophezeiungen-des-alois-irlmaier-voraussagung-des-3-weltkriegs/

https://deutschelobby.com/2014/01/06/prophezeiungen-zum-dritten-weltkriegerna-stieglitz-1894-1965-und-alois-irlmaier/

https://deutschelobby.com/2014/03/13/merkel-putin-obama-ukraine-und-irlmaier/

https://deutschelobby.com/2013/08/31/voraussagung-des-3-weltkriegs/

 

Vasil wiederum schrieb am 11. März 2014 um 17.20 Uhr eine E-Mail an einen Oleg Kolyarny (kolyarny@gmail.com). Deadline für das Unternehmen ist demnach der 15. März:

»Oleg, man muss einen Termin ausmachen und Unruhe im Namen von Moskowiten [Russen] am Flughafen in Melitopol veranstalten. Das muss man bis zum 15. März machen… Du weißt, warum. Erstens musst Du Dich mit Paschko Tarasenko in Verbindung setzen. Du müsstest ihn kennen (…). Zu Dir kommen 10-12 junge Leute zum Zentrum. Sie sind die besten Kämpfer von Trizub [Name]. Der Anführer ist Mischko, den müsstest Du auch kennen. Die Einzelheiten erfährst Du von ihm. Man muss die Leute treffen und mit dem Nötigen ausstatten. Handelt im Stillen. Sprecht nur auf Russisch! Die 25. Brigade bereitet gerade Kämpfer vor. Macht ihnen keine Probleme mit den Flugzeugen. Dort gibt es viel altes Eisen [Schrottflugzeuge], mit dem man alles machen kann. Die nützlichen Flugzeuge werden euch gezeigt. Man muss es aussehen lassen wie eine gezielte Attacke von ›SpezNas‹“ [russische Einheit]. Aber ohne Tote.«

Natürlich soll Oleg das alles nicht umsonst tun. Sondern für Verräter gibt’s selbstverständlich auch Geld:

»Gib mir nochmal Deine Angaben. Das Geld kommt sofort. Keine Sorge. Befolge die Anweisungen. (…) Triff die Entscheidungen mit Bedacht.«

Abenteuerlich? Nicht unbedingt. Vorbild ist ganz offensichtlich die schon vor Jahrzehnten vom US-Militär entworfene Operation Northwoods. Die Ursprünge solcher Operationen sind allerdings noch viel älter. Schon der chinesische General Tan Daoji beschrieb das Verfahren im 5. Jahrhundert in seinen 36 Strategemen. Dort heißt es: »Mit dem Messer eines anderen töten«. Die Attentate des 11.9.2001 erkennt man ebenfalls wieder, und zwar in der »List der Selbstverstümmelung«: »Sich selbst verletzen, um Mitgefühl zu erregen und eigene Schwäche vorzutäuschen.«

 

An die letzte Mail ist ein Luftbild eines Flugplatzes mit den eingezeichneten Zielen angehängt, demnach wohl Melitopol.

 

 

 

Neben dem Rechteck mit dem Oval steht: »Militärfahrzeug GAZ-66«. Neben dem Kreis rechts steht: »Schießerei« und unten links neben den Kreuzen: »2 Flugzeuge IL-76«. Das sollen die Schrottmaschinen sein.

 

Ist es spätestens am 15. März also so weit? Denn am 16. März ist
Volksabstimmung auf der Krim…

 

For an english version of this article click here …

//

Posted in Allgemein, Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Das Merkel will Krieg mit Russland…im Auftrag der VSA

Posted by deutschelobby - 13/03/2014


.

So muss man jedenfalls ihren emotionalen Ausbruch während ihrer Rede vor der Fraktionssitzung der Union am Dienstag interpretieren. Sie kritisierte Russland scharf und sagte: „Das Vorgehen auf der Krim ist eine Annexion, die man Russland nicht durchgehen lassen kann.“ Sie soll Putin sogar vorgeworfen haben, er will die Krim „rauben„. Merkel fordert „Härte“ und ist bereit die negativen Folgen für Deutschland wegen der Sanktionen gegen Russland zu akzeptieren. Das heisst, Merkel will sich mit Russland anlegen im vollen Bewusstsein, es wird der deutschen Wirtschaft schaden. Sie verlangt von den Deutschen Opferbereitschaft in ihrem Irrglauben gegen Russland vorgehen zu müssen.

merkel

Es muss hier die Grundsatzfrage gestellt werden: Was geht die Ukraine und die Krim überhaupt Deutschland an? Was sind die Interessen Deutschlands in der Ukraine die man verteidigen muss? Ist die Ukraine ein Mitglied der EU oder der NATO, weswegen man einen Konflikt mit Russland eingehen will, der ganz schwerwiegende Folgen für Deutschland haben wird? Gibt es irgendeine Beistandsverpflichtung oder ein Verteidigungsabkommen?

Ach es geht um die Verteidigung der sogenannten „Europäischen Werte“ die Russland angeblich verletzt. Was hat den Russland so schlimmes gemacht, dass man bereit ist in einen Konflikt zu gehen? Moskau unterstützt ein für Sonntag geplantes Referendum, ob sich die Krim Russland anschliessen soll. Ist das alles? Das soll es sein? Deswegen will man die Beziehungen mit Russland beenden und auf Konfrontation gehen?

Hat Merkel sie noch alle? Wer holt sie endlich mit einer Zwangsjacke ab? Was geht denn in den Köpfen der Bundesregierung eigentlich vor? Denn der Steinmeier ist ja auch dem Wahnsinn nahe. Er nennt das russische Vorgehen inakzeptabel. Er redet über scharfe Sanktionen, wenn die Krim sich für den Anschluss an Russland entscheide.

Was haben sie uns aber immer vorher erzählt und wie haben sie sonst gehandelt? Zum Beispiel als es um die Abspaltung des Kosovo von Serbien ging? Das wäre selbstverständlich völlig legitim, die Kosovaren hätten das Recht sich zu trennen und deshalb wurde der Kosovo als eigenständiger Staat anerkannt. Die Bundesregierung hat auch gleich ab 1999 Bundeswehrsoldaten in den Kosovo geschickt. 1’300 Mann plus hunderte deutschen Polizisten. Das ist natürlich keine militärische Besetzung sondern eine „Friedensmission“.

Die Bevölkerung der Autonomen Republik der Krim will nichts anderes als das gleiche Recht das man den Kosovaren wie selbstverständlich zugestanden hat. Sie wollen eine Trennung von der Ukraine. Warum? Weil in Kiew ein Putsch stattgefunden hat . Dieses selbst ernannte Regime wird von der Krim nicht anerkannt und sie wollen sich nicht von den radikalen Nationalisten regieren lassen, speziell weil die russische Sprache verboten wurde und sie eine massive Diskriminierung befürchten.

Wie kann man überhaupt die Durchführung des Referendum am kommenden Sonntag als illegal bezeichnen? Seit wann ist eine Volksabstimmung nicht rechtens? Das ist doch Demokratie pur! Nur Antidemokraten und alle welche die Volksrechte hassen können dagegen sein und Merkel und ihre ganze kriminelle Bande sind solche. Das Resultat des Referendum steht noch gar nicht fest, aber Berlin fürchtet die Entscheidung der Bevölkerung der Krim. Warum? Weil sie sich für Russland entscheiden könnten.

Wie kann man deshalb die falsche Behauptung und Lüge aufstellen, Russland annektiert oder raubt die Krim? Wenn eine Mehrheit einen Anschluss an Russland will, dann hat der Westen das ohne Wenn und Aber zu akzeptieren. Was will man denn tun, den Volkswillen ignorieren und die Krim mit aller Macht dazu zwingen bei der Ukraine zu bleiben? Will man mit Sanktionen die Bevölkerung der Krim bestrafen, weil sie ihr Recht auf Selbstbestimmung ausüben?

Wann wachen die Deutschen endlich auf und erkennen, sie werden von Psychopathen regiert, die ihnen einen russischen Bären aufbinden und sie wieder ins Unglück stürzen. Wie kann man so verrückt sein, ohne echte Gründe, ohne einen Funken an Legitimität und mit völlig falschen Argumenten mit Russland einen Krieg anfangen? Ja einen Krieg, denn Sanktionen sind bereits eine Kriegserklärung in Form eines Wirtschafts- krieg. Wer wird denn darunter leiden? Das deutsche Volk wie immer!!!

————————————————————

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/03/merkel-will-krieg-mit-russland.html#ixzz2vjKBXBAi

//

Posted in Russland, Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , | 3 Comments »

Dirk Müller zum Hintergrund der Unruhen in der Ukraine…und Putin

Posted by deutschelobby - 11/03/2014


.

.

kurz, knapp und gehaltvoll….alles über das Ukraine-Geschehen

„EU“ und VSA sind die wahren Schädlinge

Putin verteidigt nur, was ohnehin Russland gehört
.

//

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Ukraine: Wir werden gerade in den Dritten Weltkrieg gelogen!

Posted by deutschelobby - 04/03/2014


Hauptdarstellerin FERKEL Merkel schwein lacht

.

Die Lage in der Ukraineaa spitzt sich immer weiter zu. Die westlichen Medien beten unisono das Klagelied vom bösen Russen Putin herauf und herunter auf allen Kanälen. Die „Friedlichen Demonstranten“ in Kiew werden zu Helden stilisiert, die Polizei und  die Sicherheitskräfte zu brutalen Schergen gestempelt. Hier kommt ein Bericht mit Originalbildern, wie es wirklich aussieht. Hier zeigt sich, wie defensiv die Sicherheitskräfte reagieren und sich verprügeln, mit Brandbomben und Steinen bewerfen und mit Feuerwaffen beschießen lassen müssen. Das Friedensgesäusel der westlichen Potentaten ist reine Heuchelei. Gerade die USA finanzieren den Aufruhr mit riesigen Summen – weil sie das Chaos in der Ukraine WOLLEN! Unbedingt anschauen!

Die mediale Hetze geschieht konzertiert und mit voller Absicht. Es konnte den Berichterstattern kaum entgangen sein, wie es in Wahrheit aussieht. Zu Recht wird die Frage gestellt: Was würde in den USA passieren, wenn derart gewalttätige, paramilitärische, bezahlte und bewaffnete Banden in Washington das Capitol stürmen wollten? Würden die Sicherheitskräfte dann auch vollkommen defensiv nur eine Mauer bilden? Ganz sicher nicht!

Zu der wenig rühmlichen Rolle von Vitali Klitschko und von wem er sich bezahlen läßt.

Helft, die Wahrheit zu verbreiten! Wir müssen uns dafür einsetzen, diese Kriegshetze zu konterkarieren! Wir dürfen nicht wieder dumm und blind in einen Weltkrieg schlittern!

Welche Pläne die USA mit der Welt in Wirklichkeit haben, das kann man hier aus berufenem Munde hören. Vier-Sterne-General Wesley Clark zeigt auf, was die ach-so-guten USA wirklich vorhaben (Stand vom 3. Oktober 2007). Sehr schön in diesem Clip: Bei Minute 04:10 sagt er ganz klar, daß die USA den Aufstand im Irak damals auch herbeigeführt hatten „… the sheer uprising, which we had provoked …“ und bei Minute 05:00 beschreibt er seine Verblüffung, als er im Pentagon ganz offen zu hören bekommt, daß die US-Army dazu verwendet werden soll, Kriege anzufangen, Länder ins Chaos zu stoßen und Regierungen zu stürzen. Und er nennt auch die Namen der Verbrecher hinter diesem teuflischen Plan. Damals bezog sich das ganze noch auf den mittleren Osten und Syrien war eins der erklärten Ziele, laut General Clarke.

Nun hat das ja kürzlich nicht geklappt mit Syrien, weil Rußlands Putin den schon auf die Agenda gesetzten Krieg abgeblasen hat. Man kann sich denken, was dann geschah. Die Herren Rumsfeld, Cheney, Wolfowitz, Brzeziński, Kissinger und Consorten mußten für einen Moment die Faust in der Tasche machen – und dann den nächsten Plan: Rußland an der empfindlichen Flanke Ukraine und Krim angreifen. Nach altbewährter Manier: Wir finanzieren eine gewaltsame Revolution und jaulen in die Welt hinaus, wie menschenverachtend das „Regime“ ist, während wir fleißig den Terroristen die Waffen liefern und ihnen Löhne für das blutige Handwerk zahlen.

 

——————————————–

http://quer-denken.tv/index.php/290-wir-werden-in-den-dritten-weltkrieg-gelogen

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 3 Comments »

Kampf um die Krim +++ 04.03: 02:25 USA legen militärische Verbindungen mit Moskau auf Eis +++

Posted by deutschelobby - 04/03/2014


+++ 04.03: 02:25

Die USA setzen die militärische Zusammenarbeit mit Russland ausgesetzt. Alle „militärischen Verbindungen“ seien auf Eis gelegt, teilte das Pentagon in Washington mit. In der Erklärung wurde Moskau aufgerufen, die russischen Streitkräfte auf der Krim in ihre Stützpunkte zurückzubeordern.

+++ 01:25 Cameron telefoniert mit Merkel und Hollande +++
Großbritannien, Frankreich und Deutschland warnen Russland vor Folgen für sein „absolut inakzeptables“ Verhalten in der Ukraine. Das geht aus einer Erklärung des britischen Premierministers Cameron hervor, der in getrennten Telefonaten mit Bundeskanzlerin Merkel und dem französischen Staatschef Hollande über die Krise in der Ukraine beriet. „In beiden Telefonaten waren sich die Staatenlenker einig, dass die internationale Gemeinschaft mit einer Stimme sprechen und eine klare Botschaft an Russland senden sollte, dass seine Handlungen in der Ukraine absolut inakzeptabel sind“, heißt es in der Mitteilung des Premiers.

+++ 00:25 Moldau besorgt über russisches Vorgehen +++
Die ehemalige Sowjetrepublik Moldau ist besorgt wegen der Lage in der benachbarten Ukraine und der dortigen Halbinsel Krim. Das unterstrich Regierungschef Leanca bei einem Treffen mit US-Außenminister Kerry in Washington. Allein wegen der langen Grenze mit der Ukraine sei die Entwicklung für Moldau von großer Bedeutung, das auf die „territoriale Unversehrtheit“ der Ukraine und auf eine friedliche Lösung hoffe. In Moldau macht sich die Sorge breit, dass es wie in der Krim-Krise ebenfalls Probleme mit der russischen Minderheit geben könnte.

+++ 23:40 Weitere russische Soldaten kommen auf die Krim +++
Die russische Armee bringt nach Angaben von ukrainischen Grenztruppen Soldaten per Fähre auf die ukrainische Halbinsel Krim. Zuvor hätten die Soldaten einen Grenzposten eingenommen. Die Straße von Kertsch im Schwarzen Meer, die Südrussland und die Krim trennt ist lediglich 4,5 Kilometer breit.

+++ 22:24 Janukowitsch soll Putin um Hilfe gebeten haben +++
Der frühere ukrainische Präsident Janukowitsch bat laut dem russischen UN-Botschafter Vitali Tschurkin den russischen Staatschef Putin, mit militärischer Gewalt Recht und Ordnung in der Ukraine wiederherzustellen. Janukowitsch habe auf „Akte des Terrors und der Gewalt“ im Land hingewiesen.

+++ 21:50 Russische Soldaten besetzen Grenzposten +++

Drei Lastwagen mit russischen Soldaten setzen nach Angaben von ukrainischen Grenztruppen per Fähre auf die ukrainische Seite über. Zuvor hätten russische Soldaten den Grenzposten am Terminal der Fähre zwischen Russland und der Krim besetzt, hieß es.

——————————————-

http://www.n-tv.de/politik/02-25-USA-legen-militaerische-Verbindungen-mit-Moskau-auf-Eis-article12374906.html

//

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Lage verschlechtert sich zusehens: Ukraine wirft Moskau Verletzung des Luftraums mit Kampfflugzeugen vor

Posted by deutschelobby - 04/03/2014


 

Bodentruppen, Marine und Marineinfanteriesoldaten und jetzt auch die Luftwaffe. So wird zumindest aus der Ukraine berichtet. Die Nachrichtenagentur Interfax zitierte das ukrainische Verteidigungsministerium am Montag mit den Worten, russische Kampfflugzeuge hätten während der Nacht zweimal den ukrainischen Luftraum über dem Schwarzen Meer verletzt. Dabei hätte die ukrainische Luftwaffe einen russischen Abfangjäger vom Typ Suchoi SU-27 abgedrängt und weitere »provokative« Aktionen verhindert. Weitere Einzelheiten gab das Ministerium nicht bekannt.

 

Diese Meldung war nur das I-Tüpfelchen auf einem ohnehin schon nervenaufreibenden Tag in Russland und in der Ukraine, an dem beide Länder einen Absturz ihrer jeweiligen Währung auf ein Allzeittief erleben mussten.

In der Zwischenzeit verstärkt Russland seine Militärpräsenz in der Region weiter. Die Nachrichtenagentur Reuters fasste die jüngsten Entwicklungen so zusammen:

»Ein Sprecher der ukrainischen Grenztruppen erklärte am Montag, russische Schiffe seien in den Krim-Hafen Sewastopol, wo sich ein Stützpunkt der russischen Schwarzmeerflotte befindet, ein- und ausgelaufen. Zudem hätten russische Kräfte Handynetze in einigen Teilen der Krim lahmgelegt.

Weiter sagte er, Moskau verstärke darüber hinaus auch in der Nähe eines Fährhafens auf der russischen Seite der viereinhalb Kilometer breiten Straße von Kertsch, der Meerenge, die das Schwarze Meer mit dem Asowschen Meer verbindet und die Krim von Russland trennt seine Militärpräsenz. ›Auf der anderen Seite der Meerenge befinden sich gepanzerte Fahrzeuge. Wir können nicht vorhersagen, ob sie (die Russen) diese Fahrzeuge auf die Fähre bringen werden‹, erklärte der Sprecher in einem Telefongespräch.

Das russische Verteidigungsministerium gab dazu keinen unmittelbaren Kommentar.«

Russische Truppen haben bereits ohne Blutvergießen die Krim, eine Halbinsel im Schwarzen Meer, auf der eine russische Mehrheit lebt und Moskau einen strategisch wichtigen Marinestützpunkt unterhält, besetzt.

Am vergangenen Sonntag umzingelten sie verschiedene kleinere ukrainische Militärstützpunkte auf der Krim und forderten die ukrainischen Truppen auf, ihre Waffen abzugeben. Einige weigerten sich, worauf es zu Spannungen und Pattsituationen kam, aber keine Schüsse abgefeuert wurden.

Jetzt wird mit großer Spannung darauf gewartet, ob Russland militärisch auch in den vorherrschend russischsprachigen Gebieten der Ostukraine eingreift. In verschiedenen Städten hatten dort in den letzten Tagen prorussische Kräfte demonstriert und russische Flaggen über öffentlichen Gebäuden gehisst.

Bereits in der letzten Woche hatte Russland Überraschungsmanöver entlang der Grenze zur Ukraine begonnen. An den Manövern sind etwa 150 000 Soldaten verschiedenster Waffengattungen beteiligt. Bisher wurde die Grenze aber noch nicht überschritten. Kiew wirft Moskau vor, die Proteste zu inszenieren, um auf diese Weise eine umfassendere militärische Einmischung zu rechtfertigen.

Der ukrainische Sicherheitsrat befahl dem Generalstab, die gesamten Streitkräfte in höchste Alarmbereitschaft zu versetzen. Die kleineren und schlecht ausgerüsteten Streitkräfte Kiews dürften nach allgemeiner Auffassung den russischen Streitkräften aber hoffnungslos unterlegen sein.

Der amerikanische Außenminister John Kerry warf Russland einen »unglaublichen Akt der Aggression« vor und drohte mit »ernsten Vergeltungsmaßnahmen«. Die Länder der G8-Gruppe seien entschlossen, »bis zum Äußersten zu gehen, um Russland zu isolieren«, wenn Moskau gegenüber der Ukraine die falschen Entscheidungen treffe, erklärte Kerry in der Sendung Face the Nation des amerikanischen Fernsehsenders CBS. »Sie sind darauf vorbereitet, Russland wirtschaftlich zu isolieren. Der Rubel hat bereits deutlich an Wert verloren. Russland steht vor größeren wirtschaftlichen Problemen«, fuhr er fort. Als mögliche Sanktionen nannte er Einschränkungen bei der Erteilung von Visa, das Einfrieren von Konten und den Ausschluss vom Handel.

Während die Europäische Union (EU) und die NATO den verbalen Druck auf Moskau erhöhten, erklärte der deutsche Regierungssprecher Seibert, Kanzlerin Merkel sei überzeugt, es sei noch nicht zu spät, die ukrainische Krise durch politische Maßnahmen beizulegen, auch wenn es erhebliche Meinungsunterschiede zwischen Putin und dem Westen gebe. Die deutsche Kanzlerin, die fließend Russisch spricht, hat seit dem Ausbruch der Krise in der Ukraine mit den Massendemonstrationen mehrfach lange Telefongespräche mit Putin, der seinerseits die deutsche Sprache beherrscht, geführt. Ohne Zweifel schätze Putin die Lage und die Ereignisse auf der Krim völlig anders als die deutsche Regierung und deren westliche Partner ein, sagte Seibert. »Es ist noch nicht zu spät, die Krise friedlich auf politischem Wege zu lösen.«

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon sagte, er werde den russischen Außenminister auf einem anstehenden Treffen in Genf auffordern, auf Maßnahmen oder Äußerungen zu verzichten, die die Krise weiter verschärfen würden. Er habe auch den ukrainischen Behörden in Kiew über seinen Stellvertreter die gleiche Botschaft übermittelt, erklärte er.

Bisher war die westliche Reaktion auf das Vorgehen Russlands im Wesentlichen symbolischer Natur. Obama und andere G8-Länder setzten die Vorbereitungen auf ein Gipfeltreffen in Sotschi, wo Putin gerade erst seine 50 Milliarden Dollar teuren Olympischen Winterspiele für beendet erklärt hatte, zunächst aus. Einige andere Länder riefen ihre Botschafter zurück. Großbritannien erklärte, es würden keine Minister der britischen Regierung zu den Paralympischen Spielen in Sotschi reisen, die demnächst dort beginnen werden.

Da die Konfrontation auf der Krim seit einigen Tagen ohne Blutvergießen verläuft, nimmt in Kiew die Sorge vor einer unmittelbar bevorstehenden Katastrophe allmählich ab, aber immer noch sind viele Menschen extrem angespannt.

Auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew, dem Maidan, auf dem die Demonstranten und Regierungsgegner drei Monate lang protestiert hatten, um Janukowytsch zu stürzen, versammelten sich in den Morgenstunden weniger Menschen als in den vergangenen Tagen, da viele Menschen wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren.

»Krim, wir stehen euch bei«, ist auf einem Plakat zu lesen; »Putin – Hitler des 21. Jahrhunderts«, auf einem anderen. Der 44-jährige Sergej Lawreynenko, ein Bibliothekar aus Kiew, erklärte, die Ukrainer seien bereit, ihr Land auch mit Waffen zu verteidigen. Die unterschiedlichen und sich teilweise widersprechenden Stellungnahmen und Botschaften der Regierung wirkten frustrierend. »Natürlich sind wir alle bereit, zu kämpfen«, sagte er und wies auf einen selbstgebastelten Granatwerfer und Molotow-Cocktails, wie sie während des Aufstandes gegen Janukowytsch benutzt wurden. »Wir haben alle im Militär gedient und verfügen über spezielle militärische Kenntnisse. Wenn wir uns selbst Granatwerfer wie diese dort bauen können, dann sind wir auch zu Besserem in der Lage… Aber das muss organisiert sein. Man kann nicht einfach eine Gruppe von Leuten zusammenstellen, sich ein paar Knüppel und Schlagstöcke schnappen und zur Krim fahren.«

————————————————-

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/tyler-durden/lage-verschlechtert-sich-zusehens-ukraine-wirft-moskau-verletzung-des-luftraums-mit-kampfflugzeugen.html

//

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

+++EILT+++ Kriegsandrohung: Russlands Ultimatum an Ukraine

Posted by deutschelobby - 04/03/2014


Russland fordert von Ukrainern, sich bis fünf Uhr morgens zu ergeben – ukrainisches Verteidigungsministerium

Russland fordert von Ukrainern, sich bis fünf Uhr morgens zu ergeben – ukrainisches Verteidigungsministerium

STIMME RUSSLANDS Das ukrainische Verteidigungsministerium erklärt, der Befehlshaber der Schwarzmeerflotte Aleksander Witko habe von den ukrainischen Militärs ultimativ gefordert, sich bis fünf Uhr morgens am 4. März zu ergeben.

Andernfalls beginne ein Stürmen der ukrainischen Streitkräfte auf ganz Krim, zitiert das Verteidigungsamt seine Worte.

Am Montag erklärte das russische Außenamt, dass sich die Schwarzmeerflotte in die innenpolitischen Angelegenheiten der Ukraine nicht einmischt und alle Bewegungen der Streitkräfte ausschließlich für die Sicherheit russischer Staatsbürger und der Flotte unternommen werden.

—————————————————–

http://german.ruvr.ru/news/2014_03_03/Russland-fordert-von-Ukrainern-sich-bis-funf-Uhr-morgens-zu-ergeben-ukrainisches-Verteidigungsministerium-8133/

//

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Achtung deutsches Volk!!! Merkel erklärt: Deutschland zieht für die Ukraine in den Krieg gegen Russland

Posted by deutschelobby - 28/02/2014


Eilmeldung. 27.2.2014, 13.49 Uhr. Merkel erklärt: Deutschland zieht für die Ukraine in den Krieg gegen Russland

Donnerstag, 27.2.2014. Eifel. Hat es jemand gemerkt? Nein? War auch ganz unscheinbar. Angela Merkel ist gerade in London. Das interessiert ja auch nicht weiter, noch wundert es: es müssen ja Gespräche geführt werden. Immerhin passiert etwas in Europa: eine kleine Gruppe schwer bewaffneter Männer – unterstützt von der Konrad-Adenauer-Stiftung, den USA und ukrainischen “Oligarchen” hat das Parlament in Kiew gestürmt, um den herrschenden gewählten Präsidenten durch einen anderen gewählten Präsidenten zu ersetzen. Hätten sie so den Präsidenten der USA beseitigt – oder die deutsche Bundeskanzlerin: man hätte sich entsetzt über den Zerfall der guten Sitten.

So etwas machen Demokraten nicht – und Demokratien ebenfalls nicht. In Demokratien führt man Wahlen durch – und wenn einem das Ergebnis nicht passt, muss man eben ein paar Jahre warten. Oder man läßt sich von “guten Freunden” unterstützen, ruft 100 000 Leute zusammen und stürzt mal eben die Regierung. In Deutschland ginge das nicht – hier zahlt keiner für Umsturz. In der Ukraine dürfen 100 000 Leute die politischen Entscheidungen von 44 Millionen Menschen “korrigieren”, die Regierungspartei verbieten (die Kommunisten gleich mit – man will ja nach Europa und schon mal das Land säubern) und für eine solch´ tolle Stimmung sorgen, dass Juden schon aufgefordert werden, dass Land zu verlassen, siehe z.b. Deutsch-Türkisches Journal:

Aus Furcht, im derzeitigen politischen Chaos der Ukraine zum Opfer zu werden, hat der ukrainische Rabbiner Moshe Reuven Azman die Juden von Kiew dazu aufgerufen, die Stadt und sogar das Land zu verlassen. Das berichtete die Tageszeitung „Maariv“ am vergangenen Freitag.

Erinnert an früher …. als die Deutschen kamen.

Auch die auf der Krim lebenden Russen fühlen sich von den Nationalisten bedroht. Moskau schaut äußerst besorgt. Hinsichtlich seiner geostrategischen Lage würde Russland an den Rand der militärischen Hilflosigkeit gedrängt (wir berichteten).  Es dürfte angesichts dieser Tatsachen niemanden verwundern, dass man nicht nur mit Protestnoten reagiert.

So meldete der Spiegel am Mittwoch, den 26.2.2014 um 13.14 Uhr, dass Russland seine Streitkräfte in Alarmbereitschaft versetzt hat:

Der Ukraine-Konflikt spitzt sich zu. Laut Nachrichtenagenturen hat Kreml-Chef Putin Truppen in Westrussland in Alarmbereitschaft versetzt, die Gefechtsfähigkeit soll getestet werden. Offenbar reagiert Moskau auf die anti-russische Stimmung im Nachbarland.

Nur eine Übung. Ein Test.

Heute um 7.22 Uhr meldete der SRF:

Die Karten um den internationalen Einfluss werden im Hinblick auf die Ukraine derzeit neu gemischt. Russland hat Kampfflugzeuge an der westlichen Grenze des Landes in Alarmbereitschaft versetzt.

Die Kampfbomber werden zuerst zum Einsatz kommen.

Um 9.25 meldete der Spiegel:

Auf der Halbinsel Krim im Süden der Ukraine verschärft sich der Konflikt zwischen Russen und Tataren. Bewaffnete Männer sollen die Kontrolle über regionale Regierungsgebäude und das Parlament übernommen haben.

Gleiches Recht für alle. Eroberst Du “mein” Parlament, erobere ich “dein” Parlament.

Um 13.11 Uhr meldet wiederum der Spiegel im Live-Ticker:

Arsenij Jazenjuk, ukrainischer Übergangspremierminister, spricht nun vor dem Parlament in Kiew. Er sagt, dass die Ukraine ein Teil der EU werden wird

Um 13.20 Uhr wird es deutlicher, wohin die Reise geht:

Jazenjuk sagt, dass die Zukunft der Ukraine in Europa liegt. An Russland gewandt sagt er: “Kämpft nicht mit uns, wir sind Freunde!”<

Um 13.49 Uhr dann: deutliche Worte von Angela Merkel:

Deutliche Worte von der Bundeskanzlerin: Europa stehe der Ukraine bei, “wenn es darum geht, Recht und Freiheit zu schützen”, sagte Angela Merkel am Donnerstag in einer Rede in London.

13.52 spricht sie dann das erste Mal von Krieg:

In ihrer Rede vor dem britischen Parlament sagte Merkel mit Blick auf die Ereignisse in Russland und der Ukraine, 100 Jahre nach dem Ersten und 75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg sei ein Krieg mitten in Europa nicht mehr denkbar.

Nicht mehr denkbar. Aber machbar – zur Rettung eines Pleitelandes.

Ist es ernst?

Schon um 12.40 Uhr verlinkt der Spiegel zu einem You-Tube-Video, dass zeigt, wie russische Panzer von ukrainischen Polizisten aufgehalten werden. Die Panzer, die sich nach entsprechenden Truppenabkommen legal im Land unterwegs sind, kehrten zurück.

Ähnliche Garantien hatten England und Frankreich 1939 für Polen abgegeben. Wie der Spiegel zuvor berichtete, darf Russland die Ukraine nicht verlieren, weil ihre Verteidigungsfähigkeit dann nicht mehr gegeben wäre. Zugleich hinge die Schwarzmeerflotte in der Luft.

um 14.14 zitiert der Liveticker des Spiegel den Natogeneralsekretär:

Rasmussen machte außerdem deutlich, dass die Ukraine “keine spezifische Unterstützung”durch die Nato erbeten habe. Russland habe zudem versichert, die Militärmanöver stünden in keinem Zusammenhang mit der Lage in der Ukraine. 

um 14.42 verstärken sich die Drohungen gegen Russland:

Der georgische Verteidigungsminister Irakli Alasania glaubt nicht an einen Militäreinsatz Russlands gegen die Ukraine. Zwar sei es besorgniserregend, dass der russische Präsident Putin die Truppen im Westen des Landes in Alarmbereitschaft versetzt habe georgisch-russische Krieg im Jahr 2008 habe gezeigt, dass Russland militärisch nicht so stark sei wie vielfach angenommen. “Das wissen sie – und sie wissen, dass die Nato Bescheid weiß”.

Für uns Bürger ist jedoch nur eins wichtig: unsere Bundeskanzlerin hat heute um 13.49 eigenmächtig und ohne uns zu fragen ein Beistandsangebot für die Ukraine abgegeben … für den Fall, dass es dann doch zu dem “undenkbaren” Krieg kommen sollte, den keiner will – aber über den heute alle reden.

Und wir sind wieder mal dabei – so schnell kann das gehen, wenn man drauf und dran ist, “Recht und Freiheit” zu schützen … wobei die neue Opposition sowie die der Juden und übrigen Opfer der nun in der neuen Regierung vertretenen Elemente wohl weniger schwer wiegen.

Hoffentlich geben die Russen wirklich klein bei und erinnern sich nicht an ihr Nukleararsenal, welches der Verteidigungsminister Georgiens wohl ebenfalls vergessen hatte.

—————————————-

nicht Deutschland, sondern nur die Geschäfts GmbH BRiD, im Auftrag der VSA….

Wir wollen nicht gegen Rußland kämpfen, sondern mit Rußland gegen VSA und „EU“…….also weigert euch alle.
Der Feind steht im Westen….im Osten gibt es Putin und der ist Pro-deutsch….im Gegensatz zu Obama, wie er wörtlich sagte und im Gegensatz zu dem Ferkel Merkel……wie sie ebenfalls öffentlich sagte und zeigte…

Posted in Dritter Weltkrieg, Krieg, Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 13 Comments »

Russische Panzerfahrzeuge vor Simferopol gestoppt….Putin hat das Blutvergießen auf dem Maidan gestoppt. Aber die Putschisten gießen weiter Öl ins Feuer und wollen die Eskalation

Posted by deutschelobby - 28/02/2014


Gerade melden die Agenturen, dass das Parlament der Krim die bisherige Regierung abgesetzt hat. Außerdem wurde ein Referendum über den Status der autonomen Provinz für den 25. Mai angesetzt.

Update 18:40 Uhr: Das Parlament wurde in der Naht von Bewaffneten besetzt. Diese ließen die Parlamentarier aber ihre Sitzung abhalten. Mit 55 von 64 Stimmen wurde die bisherige Regierung abgesetzt. Für das Referendum über den künftigen Status der Region stimmten demnach 61 von 64 anwesenden Abgeordneten. Am 25. Mai soll dann folgende Frage zur Abstimmung gestellt werden: “Die Autonome Republik Krim besitzt staatliche Eigenständigkeit und ist Teil der Ukraine auf Basis von Verträgen und Übereinkünften. (ja oder nein)”. Das würde die Krim zu einer eigenen staatlichen Entität mit nur noch losen Verbindung zum ukrainischen Dach machen, vielleicht vergleichbar mit der Republika Srpska innerhalb von Bosnien. – Dass das Referendum parallel zur gesamtukrainischen Präsidentschaftswahl stattfinden soll, verleiht ihm zusätzliche Brisanz. Es ist anzunehmen, dass die in Kiew heute regierenden putschistischen Banden den Volksentscheid auf der Ukraine zu verhindern suchen werden.

(Video von heute Vormittag: Ukrainische Polizei stoppt russische Panzerfahrzeuge in der Nähe von Simferopol/Krim)

Sensation in der heutigen Ausgabe der Londoner Times: Der russische Präsident Putin war es höchstpersönlich, der ein Blutbad in Kiew verhinderte. Er hat in einem Telefonanruf Janukowitsch in der Nacht von Freitag und Samstag gedrängt, sich aus Kiew zurückzuziehen. Das hat der polnische Außenminister bestätigt.

Das Land steht vor dem Bankrott, die Währung ist im freien Fall. Der gestern gebildeten Putsch-Regierung gehört die Klitschko-Partei Udar nicht an. Umgekehrt haben die extremistischen Maidan-Aktivisten vom Rechten Sektor starken Einfluss. Die künftigen Kontrahenten bringen sich in Stellung…

Die russischen Militärmaßnahmen – Manöver in der Westukraine, Kampfflugzeuge patrouillieren an der Grenze – sind bisher rein symbolisch. Moskau hat aber angekündigt, bei Gefährdung seiner Staatsbürger “entschlossen” zu reagieren.

Der flüchtige PräsidentJanukowitsch hat Russland um Schutz gebeten. Das ukrainische Verteidigungsministerium hat die Angehörigen der russischen Krim-Flotte gewarnt, die ihnen zugewiesenen Stationierungsgebiete nicht zu verlassen, alles andere würde als Aggression gewertet.

Trotz Putins Zurückhaltung sind die Pulverfässer aufgestellt, vor allem auf der Krim, und es gibt Leute, die mit glimmender Kippe daran herumhantieren, siehe das gepostete Video.

—————————————–

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/02/27/russische-panzerfahrzeuge-vor-simferopol-gestoppt/

//

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »

bereits in vielen Prophezeiungen wurde der 3. WK vorher-gesehen…stets fand er auf deutschem Boden statt…aktuelle Entwicklungen…

Posted by deutschelobby - 16/02/2014


.

Die verfluchten Polit-US-Amerikaner verlegen den Kriegsschauplatz nach Deutschland……so eine Vorhersage.

Keine Frage…was die Kriegstreiber an Militär auf unserem Boden stationiert haben, hat nichts mit „üblichem Nato-Stationierungen“ zu schaffen.

Wer erwähnt schon die rund 6.000 !!! englische Panzer, die in unserer Heimat, feind-staatlich, verlegt wurden.

6.000…..wer immer noch keine Wut auf Ferkel Merkel hat, dass diese Figur nicht massiv gegen den „übermäßigen“ Aufenthalt der Anglokaner, protestiert, wer sich immer wieder an das ekelhafte schleimige Gesicht von Arsch Gauck erinnert, wie er den größten Kriegsverbrecher der Neuzeit anbetet…..ja der hat erkannt, dass wir nicht von „nach dem Krieg“ reden dürfen. Es ist nicht einmal ein Waffenstillstand. Es ist eine permanente Kriegsführung gegen Deutschland…mit neuartigen Waffen….Ziel ist das gleiche,wie Roosevelt und v.a. bereits in den frühen 30er-Jahren äußerten: wir wollen und werden Deutschland und alle Deutschen vernichten….im Auftrag des Zionismus……..

So ergibt vieles wieder einen Sinn.

Hoffen wir darauf, das Feistle, Sternhoff und NSL, u.v.a., Recht haben….mit Reichsdeutsche und Aldebaran…….ansonsten werden wir in Kürze kein menschenwürdiges „Leben“ mehr führen können…..wer möchte widersprechen? Ich bitte um Meinungen.

.

.Gleich mehrere Quellen berichten über die Verlegung nagelneuer US Panzer aus den USA nach Deutschland. Des weiteren sucht das britische Verteidigungsministerium Quartiere für Soldaten in den deutschen Alpen. Braut sich da etwas Größeres in der Ukraine zusammen? Freidenker, Geopolitische Analysten und Wirtschaftsportale warnen vor einer militärischen Eskalation Russlands und der USA auch auf europäischem Boden. Die Massenmedien in Deutschland blenden derweil die Realität völlig aus!

Gastartikel von Jean Paul, 10.02.2014

 Die Streithähne in der Ukraine können offenbar nicht mehr von einander. Die Situation auf allen Seiten ist festgefahren. Westeuropäer, Nordamerikaner und Osteuropäer streiten sich um die Ukraine, als ob es das letzte Filetstück auf der Landkarte sei. In diesem Durcheinander, das die Presse weidlich hüben wie drüben ausschlachtet (haben die Mauer schon wieder?), geschehen still und leise militärische Truppenbewegungen, die an dunkle Tage des kalten Krieges erinnern.

 Dazu einige Auszüge aus der Internet-Medienlandschaft:

 „US Navy bringt ersten Lenkwaffenzerstörer unter Protest der russischen Militärs an Spaniens Küste in Stellung berichtet Luftpost Kaiserslautern.“

 „Erst vor einigen Jahren abgezogen, nun sind sie wieder da. US Armee verlegen 29 fabrikneue Panzer aus den USA nach Deutschland als Vorhut, berichten sowohl Luftpost Kaiserslautern, als auch ASR.“

 „Wie sich die USA auf Panzerschlachten in Europa gefasst machen, berichtet die Stimme Russlands in diesem Zusammenhang.“

 „Britisches Verteidigungsministerium sucht Quartiere in den Alpen meldet ASR.“

 „Irans Marine bringt erstmals in seiner Geschichte ein Kriegsschiff vor US Küste in Stellung.“

 „Ukrainische Antiterroreinheiten von Innenministerium in höchste Alarmbereitschaft versetzt.“

 „Die USA können Japan laut Premier Abe nicht verteidigen meint des Portal Armstrong Economics.“

Anti-Regierungs-Proteste: Ukraine verwandelt sich zusehends in einen bedeutenden Krisenherd.“

Der Geostratege F. William Engdahl fragt:Steuern »Kakerlaken« die Washingtoner Kriegspolitik?“

 „US Aussenministerium Telefonate geleakt: Die US Strategen sind mit den Europäern unzufrieden.“

 Summiert man die Aussagen und Zitate der letzten Tage und Wochen, sind meiner Meinung nach neue Kriegsspiele der Supermächte auch in Europa jedenfalls nicht mehr völlig ausgeschlossen.

Der erodierende Greenback und die heillose Überschuldung der NATO Staaten lassen die US Notenbank dermaßen taumeln, dass Washingtons Kriegshetzer den Globus offenbar unter dem Motto, “wenn Wir von der Weltbühne abtreten, geht Ihr alle mit von Bord“, in Brand stecken möchten.

Die Lage in Washington muss also desolater sein, als wir es uns ausmalen können? Passend dazu: Die Bank für internationalen Zahlungsausgleich warnt in einer neuen Studie vor einem weltweiten Finanzkrach der noch in 2014 zuschlagen könnte.

Zur Erinnerung seien die mahnenden Worte von Jean Claude Junckers ins Gedächtnis gerufen: „Das Jahr 2013 erinnere ihn an das Vorkriegsjahr 1913“.

Dazu empfehle ich Ihnen den Artikel von Peter Denk aus dem Jahr 2013 „Es wird Krieg geben!“ sich bei Gelegenheit durch zu lesen.

 Sein wichtigstes Fazit: Es wäre nämlich noch keines Wegs zu spät öffentlich gegen zu steuern!

 Ich möchte mich seinen Worten anschließen. Es kommt in diesen Tagen und Stunden darauf an, dass Ihr in der Öffentlichkeit den Mund aufmacht und den Mitmenschen die Augen öffnet. Nur Mut, es funktioniert. Es gibt genügend Argumente den Mainstream zu durchbrechen.

.

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , , , , | 2 Comments »

Freiheitskampf in der Ukraine: Die schockierende Wahrheit, über die die Massenmedien nicht berichten werden

Posted by deutschelobby - 03/02/2014


.

 

Ukraine-Riot Police

 

Die Bedeutung der Ukraine geht weit über das hinaus, was sich die Massenmedien zu berichten wagen. Das ist die Art, wie Imperien, Nationen und Stadtstaaten am Ende in sich zusammenbrechen.

Demonstranten verschwinden einfach. Einige tauchen wieder auf, nur um dann darüber zu berichten, dass sie gefoltert worden sind. Einige Politiker haben versucht, sich von Präsident Wiktor Janukowytsch zu distanzieren, weil sie mittlerweile begriffen haben, dass dieser Typ gefährlich ist und sein Amt nicht aufgeben wird. Janukowytsch drohte ihnen im Gegenzug, sie zu vernichten. Im Grunde ist er wie eine Dampfwalze, die alles plattmachen will.

Die Bereitschaftspolizei ist höchstwahrscheinlich noch nicht einmal aus der Ukraine – es handelt sich bei ihnen nicht um die örtliche Polizei. Niemand weiß, wo diese Schlägertypen herkommen, aber es scheint, dass es sich bei ihnen vielleicht um russische Söldner handeln könnte.

Außerhalb Kiews scheint sich die Polizei nun auf die Seite der Bevölkerung zu schlagen. Sie wollen wohl nicht zu den Schlägertypen gehören, die sich an der Unterdrückung der Menschen in der Ukraine beteiligen.

Aus historischer Sicht haben wir es immer mit einem sehr ernsten Problem zu tun, wenn der Staat versucht, Polizei und Soldaten gegen die eigene Bevölkerung einzusetzen. Boris Jeltsin erlangte Berühmtheit, weil er sich auf die Panzer stellte und der Armee sagte, dass sie nicht auf ihre eigene Bevölkerung schießen soll.

Der berühmte Nika-Aufstand 523 n. Chr. spielte sich nach exakt demselben Muster ab. Die einheimischen Polizei- und Militärtruppen weigerten sich, die Regierung zu verteidigen. Der Kaiser Justinian brachte daraufhin eine außerhalb von Konstantinopel stationierte Legion in die Stadt, bei der es sich nicht um Einheimische handelte. Dadurch wurde schon einmal das massive Problem aus dem Weg geräumt, dass die einheimischen Truppen nicht gegen ihre eigenen Nachbarn vorgehen. Bei der Niederschlagung des Aufstands wurden rund 30.000 Demonstranten abgeschlachtet.

Aus historischer Sicht gibt es zwei wichtige Trends, die sich im Rahmen eines solchen Prozesses herausbilden, und wir müssen die Geschehnisse in der Ukraine aufmerksam mitverfolgen, da es sich hierbei um eine Petrischale handelt, die das künftige Schicksal von Europa und den Vereinigten Staaten zeigt.

Der erste Trend ist, dass die Weltwirtschaft immer von außen nach innen zusammenbricht. Die Weltwirtschaft bricht immer von ihren peripheren Regionen her zusammen und das springt dann auf den Kern der Weltwirtschaft über. Daher kommt es derzeit auch zu diesem Muster in der Ukraine und einem Anstieg der Bürgerunruhen in Europa. Und dieser Trend wird ab Anfang 2016 auch in den USA aufschlagen.

Der zweite Trend ist, was bei einem revolutionären Zusammenbruch innerhalb einer Nation stattfindet. Da stellen wir nämlich fest, dass sich die Loyalitäten spalten und sich unterschiedliche Gruppen herausbilden. Die Demonstranten in der Ukraine benötigen jetzt die Kraft und die Macht der Polizei gegen die Söldner. Wenn es den ukrainischen Demonstranten gelingt, die Unterstützung der Polizei und des Militärs gegen Janukowytsch zu gewinnen, besteht die Chance darauf, dass sie ihr Land tatsächlich in die Freiheit führen.

Zwischen dem „freien Markt“ in Russland und dem „freien Markt“ in Kiew gibt es einen bedeutenden Unterschied. In Moskau befinden sich die großen Restaurants ausnahmslos in der Hand von Oligarchen. Der kommunistische russische Staat, wo sich alles im Staatsbesitz befand, wurde lediglich durch Oligarchen ersetzt. Es gibt dort keine nennenswerte Zahl an kleinen und mittelständischen Unternehmern. Und gegen Oligarchen kann man nicht in Wettbewerb treten.

Lesen Sie sich den Nika-Aufstand aufmerksam durch. Dort hatten die Senatoren ebenfalls versucht, den Kaiser zu stürzen. Die fremden Truppen hielten die Regierung aufrecht und die Senatoren wurden ins Exil geschickt. Dasselbe Muster hat sich jetzt auch in der Ukraine ausgebildet, wo sich Politiker von Janukowytschs eigener Partei von ihm distanzieren.

Das ist ein großartiges Signal, und wenn es den Demonstranten gelingt, sich mit Führern zu organisieren, die clever sind und nicht bloß vorgeben, Politiker zu sein, könnte die Ukraine wenigstens ihre Freiheit gewinnen.

——————————————–

http://armstrongeconomics.com/2014/01/30/the-shocking-truth-in-ukraine-mainstream-will-not-report/
http://www.propagandafront.de/1193800/freiheitskampf-in-der-ukraine-die-schockierende-wahrheit-ueber-die-die-massenmedien-nicht-berichten-werden.html

//

Posted in Ukraine | Verschlagwortet mit: , | 1 Comment »

Ukrainische Verhältnisse in der Schweiz?

Posted by deutschelobby - 28/01/2014


.

.

 – eine Fiktion 27.01.2014

Guten Abend, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer von KLAGEMAUER-tv. Die Unruhen und Krawalle in der Ukraine sind auch heute unser Thema. Die unbefriedigende Situation im Land bewegt auch die Menschen in Europa, wie auf K-TV eingereichte Klagen zeigen. Heute erreichte uns ein interessanter Vergleich, den wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Hier also der Beitrag einer Zuschauerin von Klagemauer-TV. „Als ich heute Morgen Nachrichten hörte, beamten meine Gedanken in die ukrainische Hauptstadt Kiew. Hier demonstrieren seit Tagen tausende Demonstranten gegen den im Oktober 2012 von Volk und Parament demokratisch gewählten Wiktor Janukowitsch und seine Regierung. Warum? Weil dieser sich nicht vorbehaltlos in die EU eingliedern lassen möchte. Ich sehe in meinem gedanklichen Rundflug die brennenden Autoreifen der Barrikaden, die Gewalt der vielen Menschen und die fliegenden Molotowcocktails gegen die Sicherheitskräfte. Diese wiederum versuchen mit ihren Möglichkeiten, die Radikalen in Schach zu halten. Präsident Janukowitsch hat zwar vorgeschlagen, einigen Mitgliedern der Opposition wichtige Posten in der Regierung zu geben. Aber die Demonstranten bestehen auf den Rücktritt des Präsidenten und machen weiter mit der Randale. Heute nun wurde das Justizministerium besetzt. und laut ukrainischem Fernsehen einige Verwaltungsgebäude gestürmt. Ich sehe vor meinem inneren Auge Moderatoren, die die Ereignisse für die Aussenwelt kommentieren und mit ihrer Berichterstattung die Stimmung gegen die aktuelle Regierung anheizen. Dann gehen meine Gedanken zurück in mein Land, und ich stelle mir dasselbe Szenario in der Schweiz vor. Hier sind die Voraussetzungen zwar umgekehrt: Das Parlament und Bundespräsident drängen in Richtung EU. Und auch hier gibt es eine starke Opposition gegen dieses Drängen. Was würde nun wohl geschehen, wenn diese Tausenden von Bürgern während Tagen in Bern und anderen Städten der Schweiz demonstrieren würden und das Bundeshaus und weitere Verwaltungsgebäude in Bern belagern würden? Wie würde die Welt rundherum reagieren, wenn sie ihre Sicht der Dinge mit Gewalt, also ebenfalls mit Werfen von Brandsätzen gegen die Polizei und Sicherheitskräfte durchzusetzen versuchten? Wäre man hier nicht entsetzt, wenn Sicherheitskräfte und Polizei tatenlos zusehen würden, ohne die aggressive, randalierende Menge in Schach zu halten? Spätestens jetzt wird sich sicher jeder selbst fragen: Würden unsere hiesige Medien das gewalttätige Treiben der Opposition gutsprechen – obwohl diese nicht in die EU will? Und würden sie die einst demokratisch gewählte Regierung, die in die EU drängt, verunglimpfen dürfen? Die Antwort möge sich jeder selbst geben.“

Posted in Schweiz, Ukraine | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: