deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Ursula Haverbeck

  • Video: Ursula Haverbeck Freiheit Rechte Demo

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Juni 2018
    M D M D F S S
    « Mai    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for the ‘Süd-Tirol’ Category

Ausländerproblematik – „Süd-Tirol hat sich verändert, aber nicht zum Positiven“

Posted by deutschelobby - 11/05/2018


 

  
Drogen, Schlägereien, Raub und Diebstahl: Vor allem im und rund um den Bahnhofspark in Bozen eskaliert die Situation regelmäßig. Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll findet im kurzen Videobeitrag klare Worte zur Ausländerproblematik in Bozen.

Posted in aber nicht zum Positiven“, Ausländerproblematik – „Süd-Tirol hat sich verändert, Süd-Tirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 1 Comment »

Der Filmbericht: „Recht auf deutschen Kindergarten garantieren!“

Posted by deutschelobby - 26/04/2018


 

Das Autonomiestatut garantiert deutsche Kindergärten, die Realität nicht: so lässt sich die Situation in den Städten Süd-Tirols zusammenfassen. Was ein betroffener Vater zum Problem sagt, warum die nackten Zahlen eine eindeutige Sprache sprechen und wie die Süd-Tiroler Freiheit das Problem angeht, sehen Sie im Filmbericht.

Posted in „Recht auf deutschen Kindergarten garantieren!“, Süd-Tirol | Verschlagwortet mit: , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Filmbericht: „Recht auf deutschen Kindergarten garantieren!“

Süd-Tiroler Freiheit will 2017 Süd-Tirol von Italien unabhängig machen

Posted by deutschelobby - 08/01/2017


Die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler-Freiheit. Bernhard Zimmerhofer, Myriam Atz Tammerle und der Fraktionsvorsitzende Sven Knoll (von links). Foto: Süd-Tiroler Freiheit

Die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler-Freiheit. Bernhard Zimmerhofer, Myriam Atz Tammerle und der Fraktionsvorsitzende Sven Knoll (von links).
Foto: Süd-Tiroler Freiheit

Das Jahr 2017 könnte für Südtirol ein gutes werden. Jedenfalls zeigt sich die Landtagspartei „Süd-Tiroler Freiheit – Freies Bündnis für Tirol“ optimistisch, dass sich für Südtirol Möglichkeiten eröffnen könnten, die Zukunft neu zu gestalten und endlich Italien hinter sich zu lassen.

Zukunft Südtirols nicht visionslosen Politikern überlassen

Wie die Süd-Tiroler-Freiheit auf ihrer Homepage anlässlich des Jahreswechsels schreibt, ist ganz Europa derzeit im Umbruch, „aber es liegt an uns, was wir daraus machen.“ Denn gerade die Zukunft Südtirols darf nicht mehr länger in den Händen illusionsloser Politiker liegen, denen es nicht gelingt über den eigenen Tellerrand zu blicken und die noch immer an den Grenzen mitten durch Tirol festhalten, die willkürlich als Folgen der österreichischen Niederlage im Ersten Weltkrieg gezogen worden sind.

Verheerende Auswirkungen, wenn Italien samt Südtirol aus der „EU“ austritt  

Schon längst ist es zu erkennen, dass der italienische Staat wirtschaftlich und politisch völlig am Ende und daher mittlerweile eine schwere Belastung für die Entwicklung Süd-Tirols geworden ist.

 Doppelte Staatsbürgerschaft endlich verwirklichen

Deswegen muss für die Süd-Tiroler-Freiheit der Ausstieg aus Italien rechtzeitig vorbereitet werden. Für dieses Ziel besteht die Notwendigkeit, die bereits bestehenden Verbindungen zu Nord- und Osttirol weiter zu verstärken. Auch muss es endlich zur Doppelstaatsbürgerschaft kommen. Diese wäre nicht nur eine Absicherung für die Südtiroler sondern gleichzeitig ein erster Schritt zur Unabhängigkeit von Italien.

Viele Probleme gäbe es ohne Italien gar nicht

Daher steht das Jahr 2017 für die Süd-Tiroler-Freiheit ganz im Zeichen des Auf- und Ausbaus ihrer patriotischen Bewegung und wird sich den großen Herausforderungen, die im heurigen Jahr auf Südtirol warten, stellen.

Wir werden vielleicht nicht alle Probleme bewältigen, aber viele Probleme gäbe es ohne Italien gar nicht, oder sie ließen sich ohne Italien leichter bewältigen.

Der beste politische Vorsatz für 2017 ist daher, Süd-Tirol von Italien unabhängig zu machen. 

Posted in Süd-Tirol, Südtirol, Unabhängigkeit von Italien | Verschlagwortet mit: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Süd-Tiroler Freiheit will 2017 Süd-Tirol von Italien unabhängig machen

Was das Kinderlied “Heidschi Bumbeidschi” mit den Türkenkriegen gegen Wien zu tun hat

Posted by deutschelobby - 02/09/2016


Wenigen Menschen in Deutschland dürfte bekannt sein , ist, daß schon lange vor 1683 und der ersten Wiener Türkenbelagerung des Jahres 1529 weite Teile des südlichen Österreichs unter ständigen Türkeneinfällen zu leiden hatten.

Diese zweihundertjährige Vorgeschichte zu den Ereignissen von 1683 soll nun das Hauptthema dieses Gedenkartikels sein.

eine große Geschichte an wahre Helden, eine Historie die nie vergessen werden darf:

als komplette PDF-Datei unter

200 Jahre Dschihad gegen Österreichs Süden

Aus dieser Zeit stammt das bekannte Kinderlied „Heidschi Bumbeidschi“,

das über eine besonders grausame Praxis der türkischen Besatzungszeit Südösterreichs handelt.

Posted in Allgemein, Österreich, Europa, Geschichte, Krieg, Michael Mannheimer, Moslem-Muslima, PDF-Dateien, Süd-Tirol, Südtirol, Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , | 2 Comments »

Unabhängigkeit – Südtirol zeigt seinen Willen zur Autonomie…das schönste deutsche Land wehrt sich seit Jahrzehnten

Posted by deutschelobby - 02/06/2016


DerUnabhängigkeitstagvon Bruneckeine Nachbetrachtung

 

24. Mai 2016 (Von Reynke de Vos)

Das schönste deutsche Land liegt am Brennerhang. Uns genommen durch Kriegsrecht, uns geblieben durch Menschenrecht. Keiner kann es entfremden, keiner darf es enteignen. Dies deutsche Sprachland; dies deutsche Weinland; dies deutsche Blumenland; dies deutsche Lichtland. Der Ruf soll ergehn: ,Heraus damit!’ –  solange noch unsereins Worte hat; und eine Feder; und eine Sehnsucht; und einen Willen.“

Was der Schriftsteller Alfred Kerr Schriftsteller Alfred Kerr Ende 2  Schriftsteller Alfred Kerr EndeEnde der 1920er Jahre in Worte fasste, galt dem im schändlichen Friedensvertrag von Saint-Germain-en-Laye Italien zugesprochenen südlichen Teil Tirols.

Im Gegensatz zu heute wusste man damals noch, dass des Dichters Adjektiv „deutsch“ Sprache und Kulturgemeinschaft meinte, nicht national(staatlich)es Terrain. Zumal da es noch nicht allzulange her war, dass der österreichische Kaiser und ungarische König Franz Josef I. ganz selbstverständlich vor aller Welt bekannte: „Ich bin ein deutscher Fürst“. Und dass das Land unterm Brenner, als Teil des Habsburgerkronlandes Tirol, zu Österreich gehörte und Italien, das 1915 die Seiten gewechselt und es 1918 trotz Abschluss des Waffenstillstandes kurzerhand annektiert hatte, im Pariser Vorortvertrag vom 10. September 1919 als Kriegsbeute zugesprochen worden war.

Selbstbestimmung verweigert

In Bruneck (Tirol) demonstrierten mehrere tausend Menschen aus allen Teilen Europas fuer nationale Autonomie. / Foto: Reynke de Vos

Bruneck in Südtirol: Die Menschen lieben ihre Heimat und wollen ihr Leben und ihre Identität selbst bestimmen.

Dort verblieb es auch nach dem Zweiten Weltkrieg und firmiert seitdem als „Provincia Autonoma di Bolzano-Alto Adige“, wenngleich die gesamte Tiroler Bevölkerung in Unterschriftensammlungen Manifestationen des Zusammengehörigkeitswillens dokumentierte und jüngste demoskopische Befunde in Südtirol sowie in Österreich den Wunsch nach Abhaltung eines Referendums über die Zukunft untermauern. Nie wurde den zwischen Brenner und Salurner Klause, zwischen Reschen und Dolomiten lebenden Menschen die Möglichkeit zuteil, gemäß dem Selbstbestimmungsrecht über ihre territoriale Zugehörigkeit, mithin über die Eigenständigkeit ihrer Heimat, zu befinden.

Maßgeblichen politischen Verantwortungs- und Entscheidungsträgern kam der Begriff Selbstbestimmung seinerzeit inflationär über die Lippen, als es ihnen um die gesetzliche Regelung der fallweisen Unterbrechung weiblicher Fertilität zu tun gewesen ist. In unserem Sinne bemüh(t)en sie sich tunlichst darum, die Erwähnung des Selbstbestimmungsrechts zu vermeiden.

Für die österreichische Außenpolitik und die Mehrheit des Nationalrats gilt die Autonomie Südtirols ausweislich einer parlamentarischen Resolution vom Juli 2015 sozusagen als eine Art bereits vollzogener besonderer Form der Selbstbestimmung. Und als „Ewiggestrige“ – laut Außenminister Sebastian Kurz, dem sich SPÖ, ÖVP, Grüne, Neos und deren Pendants in Innsbruck und Bozen beflissen anschließen – ,wer diesem völkerrechtlich verkürzten geistig-politischen Tiefflug nicht zu folgen bereit ist.

„Los von Rom“

Das sind viele, wie sich stets erweist. Soeben legten in Bruneck mehrere tausend Menschen auf einer von der „Arbeitsgemeinschaft iatz!“ (iatz = jetzt) des Südtiroler Schützenbundes (SSB) organisierten, volksfestartigen Zusammenkunft ein Bekenntnis zum Beschreiten des Weges ab, der zur Unabhängigkeit ihrer Heimat führen soll. Wen wundert’s, dass sich unter der Parole „Los von Rom“ nicht nur Tiroler von diesseits und jenseits des Brenners, sondern auch Vertreter von Venezianern, Triestinern, Lombarden, Friulanern und Sizilianern im Pustertal einfanden, sondern auch Basken und Katalanen sowie Flamen und Schotten, deren „Los von …“ den Hauptstädten Madrid, Brüssel und London gilt.

Volksbewegungen

In Bruneck (Tirol) demonstrierten Tausende Menschen aus allen Teilen Europas fuer nationale Autonomie. / Foto: Reynke de Vos

Nicht nur Tiroler tragen ihren Protest gegen die Unterdrückung ihrer Identität in Bruneck auf die Straße: Delegationen aus allen Teilen Europas waren dabei und unterstützten diese Forderung. Der Moloch EU hat die Herzen der Völker nicht erobern können.

   Für Manu Gomez hat das Referendum von Arrankudiaga (November 2014) zwar nicht die Unabhängigkeit des Baskenlandes gebracht, zumal das spanische Verfassungsgericht bisher jede derartige Regung als verfassungswidrig verwarf. Dennoch sei damit ein Schneebrett losgetreten worden, welches zur Lawine anwachse.

Shona McAlpine von der 2012 gegründeten Bewegung „Frauen für die Unabhängigkeit“ aus Glasgow wies darauf hin, dass beim Referendum 2014 nur wenig fehlte, um aus Schottland einen unabhängigen Staat zu machen. Dennoch habe sich seitdem politisch einiges ereignet. So haben in der Wahl zum schottischen Regionalparlament unlängst die Unabhängigkeitsbefürworter abermals die Mehrheit der Sitze errungen. Die dominante Nationalpartei SNP will über das „Los von London“ sofort wieder eine neuerliche Volksabstimmung ansetzen, sollten sich die Briten am 23. Juni mehrheitlich gegen den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der Europäischen Union (EU) aussprechen. In Edinburgh hingegen ist man klar gegen den „Brexit“.

Die Katalanin Anna Arqué, die schon auf dem ersten derartigen „Unabhängigkeitstag“ (Mai 2013) in Meran sowie anlässlich der dortigen Andreas-Hofer-Feier im Februar 2016 eine die politisch-korrekte Politik- und Medienwelt EUropas verstörende Rede gehalten hatte, bezeichnete jetzt in Bruneck all jene Verantwortungsträger, „die vor den Nationalstaaten auf die Knie fallen und das internationale Recht auf Selbstbestimmung verneinen“, als „Gefahr für die Demokratie“. Und Bart De Valck, Vorsitzender der Vlaamse Volksbeweging (VVB; Flämische Volksbewegung) stellte die volklich-nationale Eigenständigkeit über den (dieser meist entgegengehaltenen) Primat der Wirtschaft: „Ohne Eigenständigkeit gibt es keine Grundlage für Wohlstand und Wohlergehen“.

Hoffnung, Mut und Zuversicht

Unter dem Motto „Heimat in Bewegung – Los von Rom“ zogen dann Tausende durch Bruneck, wo sich dem Auge ein beeindruckendes Fahnenmeer zeigte. Immer wieder von Beifall unterbrochen indes die Abschlussrede Elmar Thalers. Der Landeskommandant der Südtiroler Schützen und Hauptorganisator des „Unabhängigkeitstags“ wies eindrücklich darauf hin, wie sehr Südtirol von Rom abhängig sei, das in den letzten Jahren die in ganz Europa wider besseres Wissen als „Modell“ angepriesene Autonomie sukzessive entwerte.

„Wir haben ein starkes Vaterland, und wir sind ja nach wie vor − zumindest kulturell − ein Teil Österreichs“, just da gelte es anzuknüpfen und weiterzudenken, denn „die fertige Lösung, das perfekte Rezept für die Unabhängigkeit für unser Land“ gebe es nicht. „Niemand weiß, was er kann, bevor er’s versucht, und niemand weiß, was er erreichen kann, wenn er nicht nach mehr strebt“, rief Thaler dem enthusiasmierten Publikum zu und forderte von seinen Landsleuten mehr Mut:

„Wer etwas schaffen will, der muss zuversichtlich sein, der muss anpacken wollen, der muss etwas wagen“. Unrechtsgrenzen könnten in Europa auf friedlichem Wege korrigiert werden, das habe die Geschichte bereits gelehrt. Auch Deutschland sei unerwartet und entgegen allen Voraussagen wieder teil-vereinigt worden (die deutschen Ostgebiete fehlen).

Die zentrale Kundgebung in Bruneck. / Foto: Reynke de Vos

Die zentrale Kundgebung auf dem Platz in Bruneck. Ein realitätsferner, schikanöser Zentral-Machtapparat kann Heimatliebe, kulturelle Identität und Zusamengehörigkeit nicht ersetzen.

 

 

Es braucht den Mut zum Bekenntnis, denn nichts ist für immer, und nichts ist für die Ewigkeit“, lautet(e) denn auch das Fazit des Veranstalters für den „Unabhängigkeitstag“, der trotz niedriger Temperaturen in hoffnungsfroher, ausgelassener Feierlaune verlief. Für Stimmung sorgten Volkstanz- und Schuhplattlergruppen, Alphornbläser, Schwegler, Trommler, Goaßlschnöller, Ziehorgel-Spieler und nicht zuletzt die Musikkgruppen „Volxrock“ sowie „Die Seer“.

Einen außergewöhnlichen Festbeitrag leistete der Südtiroler Heimatbund (SHB). Sein Heißluftballon trug den Schriftzug „Freiheit und Unabhängigkeit“ in die Lüfte. Der SHB wollte damit nach Aussage seines Obmanns (Vorsitzenden) Roland Lang „das Freiheitsstreben der Tiroler und aller anderen fremdbestimmten Volksgruppen unterstützen“.

Wenn sie, wie in Bruneck, ihren Weg mit Einsatz und Klugheit unerschrocken weiter beschreiten, dürfte sich ihre Hoffnung über das philosophische Prinzip des Ernst Bloch hinaus in ein erreichbares Ziel verwandeln lassen.

Ballon Südtirol

Frei und stolz fliegt er in der Luft, der südtiroler Adler auf dem Ballon mit der Forderung nach Freiheit und Unabhängigkeit.

 

Posted in Süd-Tirol, Südtirol, Unabhängigkeit von Italien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Entlassen: Falsches Hemd bei Abschiebung von Asylwerbern getragen

Posted by deutschelobby - 31/08/2015


Hemden der Marke Thor Steinar: Tragen nicht erwünscht Foto: picture alliance / dpa

Weil ein Busfahrer das falsche Hemd bei einer Abschiebung trug, wurde er entlassen.

Erst vor wenigen Tagen brach ein regelrechter Sturm gegen eine offene Diskriminierung von jungen Schülern in Südtirol los. Weil sie T-Shirts mit der Aufschrift „Dem Land Tirol die Treue“ trugen, wurden ihre Eltern zum Direktor bestellt und mit einer Suspendierung gedroht. Bei einer Drohung alleine blieb es allerdings in einem anderen Fall nicht. Weil ein Busfahrer aus Deutschland ein Hemd einer missliebigen Marke trug, welche angeblich als rechtsextrem eingestuft wird, wurde er fristlos entlassen. Dem Mann selber war der Hintergrund nicht klar, er wurde von der Asyllobby angeschwärzt.

Mann wegen falschem Hemd entlassen

Es sollte ein Tag wie jeder andere werden, an dem der Mann zum Flughafen Baden-Airpark fuhr um dort seine Kundschaft abzuladen. An jenem Tag aber sollte seine Kundschaft aus einer Reihe Asylwerbern bestehen, welche einen negativen Bescheid erhielten und darum abgeschoben werden sollten. Dies bestätigte auch das Busunternehmen Eberhart, für das der Mann tätig war, wie es aus der Pforzheimer Zeitung heißt.

Ausgerechnet an jenem Tag trug der Mann ein Hemd der Marke Thor Steinar, welches bei den Gegnern der Abschiebung für fast noch mehr Aufruhr sorgte als die Abschiebung selbst. Der Chauffeur wurde also kurzerhand wegen eines angeblich rechtsextremen Hintergrundes gekündigt. Der Chef, Wolfram Vögele, gab zwar an, dass der Angestellte noch nie in diese Richtung auffällig gewesen wäre oder sich dementsprechend geäußert hätte, setzte den Mann aber vor die Türe. „Das ist ein sensibles Thema, wir wollten ein Zeichen setzen“, heißt es nun auch von Seiten der Abschiebungsgegner.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/busfahrer-wegen-thor-steinar-hemd-entlassen/

Posted in Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Heimatbewusstes T-Shirt: Direktor droht Schüler in Südtirol mit Suspendierung

Posted by deutschelobby - 29/08/2015


Südtirol.2jpg Südtirol

Weil Schüler sich zur Tiroler Heimat bekannten, drohte ihnen der Direktor.

Südtirol ist immer wieder Brennpunkt einer sozialen Umerziehung, die von der ursprünglichen Tiroler Heimat wegführt. Ein solcher Fall ereignete sich auch an einer dortigen Mittelschule, wo mehrere junge Burschen mit ihren T-Shirts den Stein des Anstoßes für die Lehrkräfte darstellten. Weil dort die Aufschrift „Dem Land Tirol die Treue“ zu lesen war, landete der Fall prompt beim Direktor. Rückhalt bekommen die Jungs nun vor allem von ihren Familien aber auch konservativen politischen Parteien im Land.

Parteien solidarisieren sich

Weil der Spruch „Dem Land Tirol die Treue“ einen Lehrer an der Mittelschule Lana störte, meldete dieser einen Buben als rechtsextrem beim Rektorat. Dorthin wurden die Eltern vorgeladen und mit einer dreitätigen Suspendierung gedroht, sollte der Junge das Leiberl nochmals anziehen und sein Unrecht nicht einsehen. Ähnliche Fälle wurden daraufhin bei der Dolomiten-Zeitung bekannt, indem Eltern etwa von der Kunstlehrerin in die Sprechstunde zitiert wurden und über die vermeintlich gefährliche Gesinnung ihrer Kinder informiert wurden.

Ganz und gar nicht einsichtig zeigten sich aber die Eltern, welche eine schriftliche Bestätigung über Konsequenzen und die angeblichen Missetaten forderten. Jedoch vergeblich, eine schriftliche Ausfolgerung geschah bis heute nicht. Als politische Parteien im Land von der Sache Wind bekamen, erfuhr die Jugend eine erstaunliche Welle der Solidarität und Matteo Salvini von der Lega Nord ließ sich etwa mit dem gleichen Kleidungsstück bewusst fotografieren. Auch die deutschen rechtskonservativen Parteien in Südtirol liefen gegen die Aktion Sturm und sprachen von einem Beschneiden der Meinungsfreiheit.

—————————–

http://www.unzensuriert.at/content/0018565-Heimatbewusstes-T-Shirt-Direktor-droht-Schueler-Suedtirol-mit-Suspendierung?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Posted in Oesterreich, Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Heimatbewusstes T-Shirt: Direktor droht Schüler in Südtirol mit Suspendierung

Süd-Tirol: Zeitzeugen der 1960er Jahre berichten: „Puschtra Bua“ Heinrich Oberleiter (Teil 1)

Posted by deutschelobby - 08/08/2015


eine neue Menü-Seite präsentiert sich…

Posted in Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , | 3 Comments »

Eurabia: Die Islamisierung Südtirols 2.0 – Neues Islam-Zentrum entsteht in Bozen

Posted by deutschelobby - 12/04/2015


ramadan-in-sc3bcdirol Im Bild, Salfisten beim Gebet vor der Pfarrkirche im Milland (Brixen)

Kaum hatte der grüne Antichrist Reinhold Messner plädiert christliche Symbole auf unseren Südtiroler Bergen zu entfernen, kommen die Muslime aus ihrer Deckung. Der Grüne Spinatkopf aus Villnöss, kann ja gerne die Patenschaft für das Islamzentrum in Bozen übernehmen. Den zwar die ganzen budhistischen Gebetsfahnen im Himmalaya nicht stören, aber sehr wohl unsere Kreuze auf unseren Bergen im heiligen Land Tirol. Und unsere linke SVP-Regierung scheint auch den Islam in den After zu kriechen, wie die Deutschen, sie sind auch der Meinung , je mehr man unseren Muslimen ,die genau aus den Ländern kommen, wo Christen massiv verfolgt -vertrieben und getötet werden, sich dort die Zustände zum positiven ändern würden. verbrechen, islam, moslems, türken

Es ist genau das Gegenteil zu sehen, je mehr man in Eurabia den Islam(isten) Religionsfreiheit gewährt, um so mehr werden in den Heimatländern wo die Muslime zu uns kommen, Christen verfolgt. Und die Lügenpresse behauptet, es findet keine islamisierung des Abendlandes statt, wobei die letzte katholische Bastion des Abendlandes durch den Islam errobert wired, dank unserer Volksverrat-Regierung (SVP) in Südtirol

(SüdtirolNews – News aus Südtirol)

 Neues Islam-Zentrum entsteht in Bozen  – Wie der Bozner Imam laut Alto Adige online während des Freitaggebets verkündete, habe die Islamische Gemeinde eine 700 Quadratmeter große, zweistöckige Halle in der Negrellistraße erworben, um dort das erste islamische Kulturzentrum der Landeshauptstadt eröffnen zu können. Das Zentrum solle nicht bloß eine religiöse Kultstätte sein, ISLAM

wie es sie bereits in mehreren Zonen der Stadt gebe, sondern als echtes Kulturzentrum auch Raum bieten für den Unterricht der arabischen Sprache und muslimischen Kulturals solche, das Feiern islamischer Feste sowie auch ein Treffpunkt für Jugendliche sein.Finanziert wurde der Ankauf durch ein Fundraising innerhalb der selbigen Gemeinschaft,welches vom italienischen Staatsschutz DIGOS monitoriert wurde.[Mehr]

Pöder: “Geldflüsse aus dem Ausland kontrollieren”

“Keine öffentlichen Gelder für islamisches Kulturzentrum” Der Vizeparteiobmann der Freiheitlichen Walter Frick hat sich am Donnerstag zu den Überlegungen, ein islamisches Kulturzentrum zu errichten, geäußert. [Mehr auf Stol.it]

FH: “SVP wird zur Ausländer-pro-Islam Partei”

Mair fordert Kopftuchverbot in allen öffentlichen Einrichtungen

Bozen – Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair fordert in einer Presseaussendung ein Kopftuch- und Verschleierungsverbot in allen öffentlichen Einrichtungen in Südtirol. „Warum soll etwas, was zumindest zeitweise in relativ liberal geprägten muslimischen Staaten Gang und Gebe war, bei uns in Europa nicht auch gelten? Das Kopftuch ist ein offenes Zeichen der Islamisierung, der Unterdrückung der Frau unter einer mehr als fragwürdigen Gesellschaftsordnung, sowie ein Symbol, das kulturell und moralisch gesehen nichts in Europa verloren hat, weil es nicht mit unseren Werten und unserem Menschenbild vereinbar ist“, schreibt Mair. [Mehr ]

———————————————-

https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/04/12/eurabiadie-islamisierung-sudtirols-2-0-neues-islam-zentrum-entsteht-in-bozen/
-------------------------------

moslem-raus-hier-gros islam türken

Posted in Islam, Islamisierung, Süd-Tirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 4 Comments »

Rom unterdrückt Süd-Tiroler Sezession

Posted by deutschelobby - 25/06/2014


Die linksgerichtete Regierung des italienischen Ministerpräsidenten Mario Renzi versucht die Unabhängigkeits- und Selbstbestimmungsbewegungen in Italien zu unterdrücken. Die Sorge vor Unabhängigkeitsreferenden und dem Selbstbestimmungsverlangen der Süd-Tiroler wie auch der Venetier hat die italienische Regierung zu polizeistaatlichen Methoden greifen lassen.

20090922_festumzug_3 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie blu-NEWS mehrfach berichtete, gibt es europaweit zunehmend Sezessionsbestrebungen. So in Schottland, Katalonien, dem Baskenland, Venetien, Flandern und auch in Süd-Tirol.

Die Regierung des Ministerpräsident Mario Renzi versuche offensichtlich, sich gegen die Sezessionsbewegungen in Italien zu wehren. Vor wenigen Tagen bekam die Süd-Tiroler Oppositionspartei Süd-Tiroler Freiheit Besuch von der Carabinieri-Spezialeinheit Raggruppamento Operativo Speziale (ROS). Die ROS wurde eigentlich gegen die „organisierte Kriminalität“ eingerichtet, nun, so die EU-Infothek jage sie Selbstbestimmungsbefürworter in Südtirol.

Konkret werfe man der Oppositionspartei Süd-Tiroler Freiheit vor, dass es im Zuge des von ihr 2013 mit großem Erfolg abgehaltenen Selbstbestimmungsreferendums zu „Manipulationen“ und zum Missbrauch eines vergünstigten Posttarifs gekommen sei. Dass sich die Südtiroler Patrioten bei ihrem Referendum rechtstreu an Vorschriften gehalten hätten, ignorierten die italienischen Behörden, offensichtlich auf Weisung von Rom, ausdrücklich.

Polizeibehörden gehen auch gegen Venetien-Referendum vor

Die Süd-Tiroler Freiheit ist aber nicht die einzige Selbstbestimmungsbewegung, auf die sich der Focus von Staatsanwaltschaft und obersten Polizeibehörden aus Rom richtet. Die Selbstbestimmungsbewegung in Venetien, blu-NEWS berichtete, erhielt ebenfalls vor einigen Wochen Besuch der italienischen Sicherheitsbehörden. Es kam zu Verhaftungen und Hausdurchsuchungen in der gesamten Region.

Bei dem rechtlich nicht bindenden Referendum Mitte März, in dem die Abstimmungsfrage: „Willst du, dass die Region Venetien eine unabhängige und souveräne Republik wird?” lautete, stimmten 89 Prozent der 2,36 Millionen wahlberechtigten Venetianer für die Selbstbestimmung.

In den deutschen Medien war und ist über die Unabhängigkeitsbestrebungen der Süd-Tiroler und Venetier kaum berichtet worden.

——————————————–

http://www.blu-news.org/2014/06/23/rom-unterdrueckt-sued-tiroler-sezession/

Posted in Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Rom unterdrückt Süd-Tiroler Sezession

Südtiroler Schützenbund bekräftigt Ziel: In Zukunft ohne Rom!

Posted by deutschelobby - 07/05/2014


Die „Damen“ und Herren in Brüssel sehen es überhaupt nicht gerne, wenn in Europa Regionen nach Unabhängigkeit streben und sich von bestehenden Ländern loslösen wollen. Das ist bei den Bestrebungen in Katalonien (Spanien) genauso zu beobachten wie in Schottland (Großbritannien). Und dass die Südtiroler weg von Italien möchten, ist sowieso ein Tabu-Thema in der „EU“.Schuetzen_Foto

Allem zum Trotz hat nun der Landeskommandant des Südtiroler Schützenbundes, Elmar Thaler, der gerade mit 152 von 163 möglichen Stimmen in seiner Funktion bestätigt wurde, die Trennung von Rom als Ziel seiner Arbeit formuliert. Er sagte, dass die Zukunft des südlichen Tirol nur losgelöst vom italienischen Nationalstaat und eingebettet in Europa funktionieren könne. Und dafür erntete er tosenden Applaus.

Kampf für volle Südtiroler Autonomie Los_von_Rom_03

Dass die Stimmung gegen Rom immer stärker wird, liegt am Umgang Italiens mit der Autonomie Südtirols. Eine wirkliche Autonomie ist nur möglich, wenn man finanziell nicht ausgehungert wird. Wenn aber die Mittel drastisch gekürzt werden, wie das in den vergangenen Jahren passiert ist, kann man seinen Aufgaben nicht mehr nachkommen und verliert an Autonomie. Dabei ist auch festzustellen, dass Südtirol  einer der wenigen Flecken auf italienischem Hoheitsgebiet ist, der funktioniert und auch der wirtschaftlichen Krise Paroli bietet.

Südtirol soll für Italien Schulden machen

Mit einem Budget von 5,3 Milliarden Euro hat Südtirol bereits 500 Millionen zum Konsolidierungspaket in Italien beigetragen und soll noch einmal 500 Millionen leisten. Das ist ohne die Verschuldung des finanziell soliden Landes nicht möglich. Wen wundert es also, dass nicht nur der Landeskommandant des Schützenbundes für ein selbständiges Südtirol kämpft, sondern zuletzt sogar ein Landesrat der Südtiroler Volkspartei (SVP), Thomas Widmann, zuletzt eine „Vollautonomie“ Südtirols gefordert hat?

Chrissie

————————–

http://www.andreas-hofer-bund.de/pressemitteilung_tit_08032012.htm

Posted in Süd-Tirol, Südtirol, Unabhängigkeit von Italien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Völkerkunde: Germanen und Süd-Tirol…

Posted by deutschelobby - 16/12/2013


.

Bereits seit den Zwanzigerjahren war es den meisten faschistischen
Statthaltern in Südtirol ein unerforschbares Rätsel geblieben,
wieso die Tiroler sich nicht willig unter der Knute Roms
zu Italienern umformen ließen. Ein tieferer Blick in die Geschichte
des Landes, seine gesellschaftlichen Traditionen und die in
Jahrhunderten geformte kulturelle Identität der Tiroler hätte ihnen
Aufschluss geben können. Der Historiker Georg Dattenböck,
vor allem bekannt geworden durch seine Forschungen
über die Vandalen und über das Nibelungenlied, hat uns nachstehenden
Beitrag zur Verfügung gestellt, in welchem er nachweist,
daß die Tradition der Tiroler Wehrhaftigkeit sehr alte Wurzeln
hat.

Wir wollen hier jedoch den Ursprung, den von Egg/
Pfaundler thematisierten Ansatz, das „germanische Recht“, die
germanische Besiedelung und das Heerwesen in Tirol, untersuchen.
Auf der Marc-Aurel-Säule germanischer Rat Marc-Aurel-Säule(Columna Centenaria Divorum
Marci et Faustinae), einer Siegessäule in Rom, die zu Ehren
des römischen Kaisers Marc Aurel errichtet wurde, sieht man
spiralförmig angebrachte Reliefbänder mit Darstellungen aus
den Ereignissen des Markomannenkrieges. Man erkennt u. a.
eine ,Germanische Ratsversammlung*, wo die Freien zum
Beraten zusammentreten und Schimmel vorgeführt werden.
Im Kapitel X. seiner „Germania“ berichtete der römische Historiker
Tacitus vom Pferdekult bei den Germanen: „Eigentümlich
ist den Germanen die Weissagung und Mahnung durch
das Pferd.rune hund

Prof. Dr. R. Simek schrieb zur germanischen Kriegsführung:
„Zu einer vollständigen Bewaffnung (die aber keineswegs alle
Krieger besaßen) der Germanen in Südskandinavien während
der römischen Kaiserzeit gehörten
Schwert und Schild, Dolch, Lanzen
(der Frame, latinisiert framea) sowie
Bogen und Pfeile mit Eisenspitzen, die
aber noch keine (wie dann später im
Mittelalter üblich) große Spezialisierung
aufwiesen (…) Das oftmals als
typisch germanisch betrachtete einseitige
Kurzschwert (mit einer Klingenlänge
von 25 cm bis zu 50 cm), das
übrigens von der Neuzeit nur im Altnordischen
als Sax bezeichnet wurde………….

———-

großer Artikel als PDF

.

Völkerkunde – Freiheit und germanische Besiedlung von Süd-Tirol

.

.

 

//

Posted in Germanen, Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 1 Comment »

Schlägerei in Gargazon: Sieben Anzeigen

Posted by deutschelobby - 11/12/2013


.

Südtirol ohne Ende, gell? Chrissie aus Südtirol

.

ansa

Ein Beteiligter war im Krankenhaus

 

Gargazon – Sieben Personen haben die Carabinieri wegen der blutigen Schlägerei im Juni vor einer Diskothek in Gargazon ausfindig gemacht und angezeigt. Neben Körperverletzung kassierten einige auch eine Anzeige wegen rassistischer Beleidigungen.

Die Schlägerei hat sich am 23. Juni ereignet. Einer der Beteiligten wurde so schwer verletzt, dass er ins Meraner Krankenhaus gebracht wurde. Die Ärzte prognostizierten eine Genesungszeit von 20 Tagen.

Der Streit war zwischen einer Gruppe aus Mazedoniern und Kosovaren auf der einen Seite und einer Gruppe Serben und Bosnier auf der anderen Seite vermutlich aus nichtigen Gründen ausgebrochen. Insgesamt waren neun Personen an der Auseinandersetzung beteiligt – darunter auch zwei Frauen im Alter von 28 und 19 Jahren.

Nach einer Reihe von Zeugenanhörungen konnten die Carabinieri nun das Geschehen genau rekonstruieren.

 

eine Anzeige wegen rassistischer Beleidigungen … unter Mazedoniern, Kosovaren, Serben und Bosnier … das verstehe wer will … wie haben die sich denn untereinander rassistisch beleidigt ??? zum Glück war das kein Südtiroler, der die lieben Imigranten beleidigt hat …
——————————————————-
——————————————————

Es sind halt die Eliten aus den verschiedenen Ländern…..oder? Warum sind eigentlich die Regierungen in Mazedonien, Kosovo, Serbien Bosnien usw,,,,so froh und glücklich, wenn diese elitäre Gruppe aus ihren Ländern verschwindet?

Ein Rätsel, gell?

//

Posted in Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schlägerei in Gargazon: Sieben Anzeigen

Eurabia: Wild-West-Szenen in Bozen

Posted by deutschelobby - 11/12/2013


.

und weiter geht’s……meint Chrissie direkt aus Süd-Tirol

.

Unsere verehrten arabischen Gäste und unverzichtbaren Facharbeiter versuchen sich jetzt schon mit Gewalt zu integrieren.
Unsere linken Gutmenschen sind wieder mal abgetaucht im Kommentarbereich bei den Medien,
  wahrscheinlich sind sie
schon unterwegs die Weihnachtsgeschenke für unsere Gäste aus den Orient einzukaufen.

.
Solche Typen haben meistens schon in der Heimat nichts besseres geleistet und werden
von der Polizei gesucht, und wenn der Boden zu heiß wird, flüchtet man in das Sozialparadies Europa
und stellt dort den Antrag auf Asyl als politisch Verfolgter.

Wild-West-Szenen in Bozen

 

Wild WestMutmaßliche Diebe schlagen brutal um sich – vier Verletzte

Bozen – Im Batzen Häusl in der Andreas-Hofer-Straße in Bozen ist es am Freitagabend
zu einer wilden Schlägerei gekommen.
Zwei flüchtige Marokkaner werden seitdem von den Ordnungshütern gesucht.

Wie Alto Adige online berichtet, wurden gegen 23.00 Uhr zwei junge Marokkaner
beim Diebstahl von Brieftaschen im Inneren des Lokals entdeckt.

Zur Rede gestellt, reagierten die beiden mit unglaublicher Gewalt.
Sie teilten Schläge und Fußtritte aus und warfen mit Stühlen und Glasflaschen,
um sich einen Fluchtweg freizuschlagen. Vier Jugendliche haben dabei
Schnittverletzungen am Kopf erlitten, schreibt Alto Adige online.

Die alarmierte Polizeistreife machte sich umgehend auf die Suche nach
den beiden gewalttätigen jungen Männern – ohne Erfolg.

Unterdessen wurden die verletzten Personen medizinisch erstversorgt
und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert.[….]

.

eudssr-nobelpreis1[Es ist eine Schande, daß die EU einen Friedensnobelpreis bekommt, angesichts der Tragödie einer
europäischen Einwanderungspolitik, die an ihrer Außenpolitik scheitert.]

Somali vergewaltigt Schwedin zu Tode. Richter: “Täter wird nicht abgeschoben”

Auch daß haben wir den islamischen Umvolkungsspezialisten in der EU (Martin Schulz)
und van Rompy zu verdanken.Wieder einmal wurde einer der grösssten Feinde an der christlich-abenländischen
Bevölkerung mit einer Ehrung ausgezeichnet.

rompoy-brunzen2

KarIlspreis 2014 geht an EU-Ratspräsident Van Rompuy

 

 

 

 

 

ICH PISSE AUF DIE MEINUNGSFREIHEIT::::WER BIN ICH ÜBERHAUPT:::WO KOMM ICH HER:::::WELCHE EIGENTLICHE ROLLE SPIELE ICH::::::VOR 5 JAHREN KANNTE MICH KEIN BRAVER BÜRGER:::::::::

 

 

————————————————————-

http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/12/08/eurabiawild-west-szenen-in-bozen/

//

Posted in Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Eurabia: Immer mehr muslimische Hass-Anschläge auf deutsche Kirchen

Posted by deutschelobby - 11/12/2013


.

Pfuerti,

ja sie werden verschwiegen, sogar in lokalen Blättern….bis auf wenige Ausnahmen….

Es ist überall, nicht nur im deutschsprachigen Raum, das gleiche….ob Schweiz, Österreich, Bayern oder Süd-Tirol, sprich das ursprüngliche Deutsche Reich.

Stets stecken die Linken und ihre Züchtlinge dahinter, denen es einen perversen Spaß macht, ihre Landesgenossen zu belügen und in den Abgrund zu führen……

Die meisten Leser/Hörer/Seher irgendeines Medium werden nicht oder nur oberflächlich, meistens sogar bewusst irreführend, „informiert“.

Das ist nun aber wirklich nichts neues…denken jetzt viele…..das wissen wir „Aufgewachte“ doch hinreichend…….

Schon…aber ist auch bekannt, dass die Haß-Anschläge ein vielfaches an Anzahl haben, als selbst wir oder andere !Aufklärer“ berichten…?

Das diese Anschläge gegen die ethnische Bevölkerung, symbolhaft gegen deren Manifeste…eben Kirchen und ähnlichem…..gelten….?

Aber: das muslimische Terror-Anschläge quer durch ganz Europa gehen? Bis hin in das eher beschauliche, „abseits“ gelegene Süd-Tirol?

Bedenkt dabei immer: die Schuldigen sind die Sozialisten, die Linken und die Grünen…..womit aber die Aggressionen der Moslems nicht entschuldigt werden…oder?

Chrissie, Süd-Tirol

.

Und bei unserer linksversifften Presse in Südtirol keine einzige Silbe
in den Onlinenachrichten , besonders der linksextreme Medienfuzzi Arnold Tribus von der TZ
hat damals , als in Aufhofen bei Bruneck christliche Symbole von seinen muslimischen Lieblings- Albanerbanden
geschändet wurden , keine einzige Zeile berichtet.

Aber wehe ,wenn seine albanischen Lieblinge
besonders durch Migrantengewalt auffällig werden, dann kommt seine linke Medienpropaganda ins Rollen ,
.
seine grünen Gutmenschfreunde und die linken Anarchos vom Antifa-Blog in Meran, in seinen Kommentarbereich die dort moderiert und unzensiert oberhoferim Gegensatz zu den Kritikern Meinungsfreiheit haben.Moderiert vom grössten linken Mediendrecksfuzzi (Artur Oberhofer -Bild  Facebook-Profil) den es in Südtirol gibt.

 

 

Antifa
Die auf ihren Blog Beiträge verlinken zu linken Antifa, u.a. Blogs die zum Kirchenverbrennen aufrufen, kein
Wunder, daß dieser Aufruf gerichtlich keine Konsequenzen hatte, und direkt eine Ermutigung für die
Muslime ist ,solches in die Tat umzusetzen.

 

.

Michaelskirche_Muenchen

Im abgelaufenen Jahr sind die Kirchenschändungen in Deutschland geradezu explodiert. Neben der Verwüstung christlicher Gotteshäuser werden auch immer häufiger sakrale Gegenstände zerstört, entwendet oder einfach entweiht. Dabei machen die Zerstörer auch vor christlichen Statuten, Kunstwerken und kleinen Gebetsstätten nicht halt. Neben dem Christenhaß, der sich aus linksextremistischen Motiven speist, kommt es auch immer öfter zu Schändungen durch islamistische Fanatiker, die aus dem Salafistenmilieu stammen.

So sprühte jüngst ein 30-jähriger Asylwerber mit einem weißen Hochglanzsprühlack auf Arabisch „Allahu akbar“ an die Kirche St. Michael in der Münchener Altstadt. Bei der Festnahme durch die Polizei randalierte der Araber und verletzte einen Landsmann, der ihn beruhigen wollte. Wenige Tage zuvor war es zu einer Kirchenschändung in Augsburg gekommen.

Von Brandstiftung bis Raub von Kirchengut [Mehr>>]

.

.

 

 

Anscheinend ist Arnold Tribus , (Chefredakteur und Besitzer der TZ) zu faul oder nicht gewillt, im Meraner Antifa-Bezirk mal die Außenmauer
der jüdischen Synagoge zu photographieren (Allah ist Groß und vernichtet alle Juden )
in arabischer Schrift zu lesen,und darüber zu berichten , aber dafür hat er in seinen linken  Online-Portal  sehr viel Platz  um seinen geistigen linken Dünnschiß zu verbreiten, denn diese islamischen Schmierereien sind schon seit einen Jahr zu lesen, ohne daß die Stadtgemeinde Meran sich
genötigt fühlt solche zu entfernen, oder daß der Tribus sich zu diesen antisemitischen und judenhassenden Parolen sich äußern würde.

Er ist eben ein richtiger Medien-NaZi, wie es die Linken Medien (TAZ-Spiegel) auch in Deutschland sind!

————————

http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/12/10/eurabiaimmer-mehr-muslimische-hass-anschlage-auf-deutsche-kirchen/

……………………..

NaZi = Nationale Zionisten…….bzw. Bibel Prophet AMOS Vers 2 .11

https://deutschelobby.com/2013/11/04/nazi-der-ursprung-des-begriffes-ein-hohes-christliches-lob-und-gottes-vertrauter/

———————————————————————————-

 

//

Posted in Islamischer Terror, Islamisierung, Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

“Deutsche – Österreicher – Südtiroler”

Posted by deutschelobby - 19/11/2013


..

Den folgenden Gastbeitrag hat uns ein österreichischer Freund zugesandt. Wir halten ihn für sehr wichtig und informativ:deutsch-österreich . deutsch-österreich mit adler Südtirolfahne deutsche reich gif bewegt

..

Ich kann mich noch sehr genau an den Familienurlaub im Jahre 1980 erinnern. Wir machten damals im schönen Kärnten, am Klopeinersee, Campingurlaub.

Damals war ich gerade mal 6 Jahre alt und kurz vorm Einschulen, das ich mit großer Spannung erwartete.

Mit Wörtern „Nation“, „Volk“, usw. konnte ich naturgemäß noch nichts anfangen. Aber wahrscheinlich blieb mir gerade deshalb dieser Sommerurlaub in so guter Erinnerung. Weil am Campingplatz nicht nur meine Familie und ich Erholung suchten, sondern eben auch andere Leute.

Menschen, die aus anderen Teilen Europas kamen. Zum ersten Mal in meinem noch jungen Leben hörte ich Worte wie „Ausländer“, „Touristen“ und eben auch „Deutsche“.

Ich freundete mich mit einem gleichaltrigen Jungen namens Klaus an und spielte den ganzen Tag mit ihm. Am Abend eröffnete mir meine Tante, dass Klaus ein „Deutscher“ sei. Moment mal, erwiderte ich:

„Liebe Tante Monika, aber wir sind doch auch Deutsche, oder etwa nicht?“

Nein, kam es als Antwort. Wir seien Österreicher.

„Aber Tante, wir sprechen doch deutsch. Wenn wir deutsch sprechen, dann sind wir auch Deutsche. Sonst würden wir doch österreichisch reden?!“

Naja, erfuhr ich, das sei kompliziert zu erklären. Genau! Das ist kompliziert zu erklären. Zumindest dann, wenn man keine Ahnung von Geschichte hat.

Österreich als Volk, das gibt es nämlich erst seit 1945! Vor diesem Jahr wäre nämlich nie ein Bewohner Österreichs auf die Idee gekommen, sich als Österreicher zu bezeichnen.

Österreich wurde als Ostarrichi von den Bayern gegründet und zwar als Grenzmark, als Schutzwall gegen die Slawen und Ungarn. Deswegen sind die allermeisten heutigen Österreicher bayerischer Abstammung.

Die Habsburger, ein deutsches Adelsgeschlecht das aus der heutigen Schweiz stammt, waren nicht nur die Kaiser und Herrscher von Österreich, sondern über Jahrhunderte auch Kaiser des heiligen römischen Reiches deutscher Nation.

Wien war also viel länger deutsche Hauptstadt als Berlin!

Erst Napoleon Bonaparte zwang den Kaiser zurückzutreten und die Reichskrone abzulegen. Die Krone des heiligen römischen Reiches kann man heute noch in der Wiener Schatzkammer bewundern.

Am Wiener Kongress, als Europa nach Napoleon neu aufgeteilt wurde, gründete man den Deutschen Bund. Der Deutsche Bund war ein loser Staatenbund aller 39 deutscher Staaten – natürlich und selbstverständlich mit Österreich als Mitglied. Keiner dieser Staaten hätte angezweifelt, dass Österreich ein deutsches Land sei.

Es wurde sogar dem Habsburgerkaiser die gesamtdeutsche Kaiserkrone angetragen. Jedoch stellte man ihm die Bedingung, dass er, um gesamtdeutscher Kaiser zu werden, auf alle anderen Ländereien verzichten müsse. Da Habsburg aber nicht bereit war auf Ungarn, Kroatien, Tschechien, usw. zu verzichten, wurde er nicht deutscher Kaiser. Hätte er damals verzichtet, wäre heute Österreich zu 100% ein Bundesland der BRD und keiner wäre je auf den Gedanken gekommen, aus Österreich einen selbstständigen Staat zu machen.

So existierte also der Deutsche Bund unter Mitwirkung von Österreich eine ganze Zeit lang – bis Bismarck kam!

Bismarck wollte alle deutschen Länder einen und ein einheitliches Deutschland gründen. Allerdings waren ihm die Habsburger zu mächtig. Einen jungen Wilhelm hatte er besser unter Kontrolle als einen stolzen Habsburger. Deshalb wollte er ein Deutsches Reich ohne Österreich. Ein Anlaß zum Bruderkrieg war bald gefunden.

So kämpften im Krieg von 1866 Preußen und seine Verbündeten (Italien, Mecklenburg-Schwerin, Oldenburg, Anhalt, Braunschweig,……) gegen Österreich und den Deutschen Bund ( Bayern, Sachsen, Baden, Hannover,….)

Bei der entscheidenden Schlacht von Königgrätz, konnte Preußen aufgrund eines technischen Vorsprungs (Hinterladergewehre!) den Krieg gewinnen.

Während Bismarck sofort den Frieden anbot und sich wieder versöhnen wollte, drängte Wilhelm darauf, Österreich Böhmen und Mähren abzunehmen. Letztendlich setzte sich Bismarck aber durch, da er wußte, dass man Österreich als künftigen Verbündeten nicht demütigen könne.

So einigte sich also das Deutsche Reich und Österreich blieb ein eigenständiger Staat.

Die alte Donaumonarchie war ein sogenannter Vielvölkerstaat. In diesem Staat lebten Slowenen, Slowaken, Tschechen, Ungarn, Italiener und Deutsche. Der Teil der Donaumonarchie, der von den Deutschen besiedelt wurde, ist das Land, welches heute Österreich heißt ( + Süd-Tirol).

Nachdem die alte Monarchie auseinanderbrach und die Republik gegründet wurde, nannten die Verantwortlichen den neuen Staat „Deutsch-Österreich“ und wollten eigentlich den Anschluß an Deutschland. Das wurde aber von den Führern der Siegermächte des 1. Weltkriegs verboten.

Deutsch-Österreich musste sich von nun an „Österreich“ nennen.

Wenn man um diese Umstände weiß, wird einem klar, warum Adolf Hitler in der 30 er Jahren unbedingt den Anschluß Österreichs an das Deutsche Reich wollte.

Nicht nur Hitler wollte diesen Anschluß, sondern auch über 90 % der Österreicher, die sich damals noch ganz klar als Deutsche sahen.

Aber warum sehen sich heute viele Österreicher nicht mehr als Deutsche?

Die Stichwörter dazu sind 1945 und verlorener Krieg.

Die Alliierten trennten Deutschland und Österreich wieder und verkündeten die Mähr, dass wir Österreicher ja gar keine Deutschen seien, dass wir ja die „braven, armen und überfallenen“ wären und dass ja das böse Deutschland mit allem begonnen hätten.

Die Österreicher von 1945 nahmen diese „Rutsche“ dankbar an. Ja WIR können ja nichts dafür, denn WIR sind keine Deutschen! Dass das nicht den Tatsachen entspricht und ich mich deshalb für einige meiner Vorfahren schäme, muss ich wohl nicht erwähnen.

Wenn man heute Österreicher fragt, wann denn die Besatzungszeit gewesen wäre, so kommt zu 99% die Antwort „ zwischen 1945 und 1955“.

Also fühlten sie sich von 38-45 scheinbar nicht annektiert und unterjocht, sondern sie fühlten diesen Anschluß als das, was er auch war! Eine brüderliche Verbindung zweier Staaten desselben Volkes.

Das auch wenige Menschen wissen: Nicht nur deutsche Truppen marschierten 1938 in Österreich ein, nein, sondern auch österreichische Truppen marschierten in München, Berlin und allen großen deutschen Städten ein. Das war als Zeichen an die Welt gedacht, damit keiner glaube, das sei ein aggressiver Akt.

Ich möchte noch ein kurzes Zitat von Jean Paul Satre einfügen, das zwar nicht 100% zum deutsch-österreichischen Verhältnis passt, aber dennoch sehr interessant ist:

„Nie war Frankreich freier als unter deutscher Besatzung!“

Mir ist klar, dass dieser kleine Artikel nicht sämtliche geschichtlichen Tatsachen behandeln konnte und ich mehr weggelassen als geschrieben habe.

Wer sich mehr dafür interessiert, der kann selber Nachforschungen betreiben.

Was mir wichtig war, das ist folgender Umstand:

Liebe Tante Monika!

Wir Österreicher sind Deutsche! Und du hast recht, es läßt sich nur kompliziert erklären, warum dem nicht so sein sollte! Denn Wahrheiten sind meist einfach, nur Lügen sind kompliziert.

——————————————————————-

http://www.paukenschlag.org/?p=183

//

//

Posted in Österreich, Deutsche Reich, Süd-Tirol, Südtirol, Unabhängigkeit von Italien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 4 Comments »

Südtirol braucht keine EUDssR!

Posted by deutschelobby - 06/10/2013


.

Unsere Grünen in Südtirol sind Heimatverräter wie ihre Deutsche Mamma.
Eine Kopie der deutschen Grünen, die sind aber noch viel moralischer,
sei es beim Pinkeln auf die Deutsche Fahne, oder als erste Kriegstreiberpartei in Deutschland!
die deutschen Medien
möchten dies gerne verschweigen, daß die Grünen (Fischer-Schröder)
ohne UN-Mandat Krieg gegen Serbien führten.Und dies mit gefälschten Bildern provoziert haben.

.

.

[Wo blieben redliche Journalisten, die kritisch hinterfragen, 
wenn uns seinerzeit ein „Verteidigungsminister“ Scharping mit gefälschten Bildern
 und Lügen erklärt, warum es richtig und notwendig sei, gegen die Serben in den Krieg zu ziehen. 
Nein – dann fehlt auf einmal jegliche Fantasie, dann gibt es keinen moralischen Zeigefinger.
 Es reicht nicht, Politiker beim Teppichkauf zu ertappen, wenn gleichzeitig zu 
den wirklich wichtigen Themen ein kollektiver Einheitsbrei erzeugt wird. Ihre Mitverantwortung an 
zahlreichen Fehlentwicklungen sind sie sich nicht bewusst. ]

Von einer Partei die mit Pädophilen im Bundestag und im EU-Parlament unterwandert ist,
braucht man sich keine Ratschläge erteilen lassen.
Und nun zur gestrigen Presseaussendung
(Südtirol-News)
“Südtirols rechtes Maß an Europa”
[Bozen – Die Freiheitliche Landtagskandidatin Tamara Oberhofer ist der Ansicht, 
dass gesunder Patriotismus positiv ist. Oberhofer kritisiert in einer Aussendung die Grünen. 
Diese würden nach mehr Europa verlangen – Südtirol bleibe dabei aber auf der Strecke.
 Auch die Freiheitlichen wollten sich am Projekt Europa beteiligen, 
aber nur in einer Form in der Südtirol noch Südtirol sein dürfe.]

g_e96806fe87Die Grünen in Südtirol haben ja deswegen die Deutsche Grüne
Rebecca Harmseingeladen, die uns erklärte , dass wir gefälligst bei Italien zu bleiben haben!
Zitat:[Die institutionelle Zukunft Südtirols steht auch im Mittelpunkt dieses Wahlkampfes.
 Das diffuse Unbehagen der (deutschsprachigen) Bevölkerung erwächst aus einer 
nicht ausreichenden Grunderfahrung von Mitbestimmung und Demokratie sowie einer 
ständig geschürten Angst vor „Italien“. Dieses Unbehagen wird von den 
„deutsch-patriotischen“ Rechtsparteien auf die „Staatsform“ gelenkt 
und richtet sich gegen die Zugehörigkeit zum italienischen Staat.]

Schachtschneider: “Freistaat Südtirol würde nicht aus EU fliegen”
einer der besten Wirtschaftsexperten Deutschlands widerspricht dieser blöden  Grünen Tussi !

Rebecca Harms sollte doch besser in ihren eigenen pädophilen Saustall aufräumen, bevor sie 
uns in Südtirol moralische Maßstäbe erteilt!

„Immer und immer wieder betonen insbesondere die Grünen ihre Sehnsucht
nach mehr Europa in Südtirol und werfen uns Freiheitlichen das „Spiel der Illusionen“,
das Schüren von Ängsten vor, weil wir in die Zukunft schauen und auf ein
freies Südtirol in Europa setzen. Ein immer höherer kultureller Preis wird von
uns Südtirolern aller drei Sprachgruppen verlangt, um ein mittlerweile
fragwürdiges Projekt „Vereinigtes Europa“ über Wasser zu halten.
Von heute auf morgen sollen wir alles aufgeben, wofür unsere Großväter
und Urgroßväter gekämpft haben. Wollen wir wirklich so leichtsinnig unser
Kulturerbe aufs Spiel setzen? Gerade in der heutigen Zeit ist unser
Zusammenhalt wichtiger denn je und deshalb frage ich mich, seit wann gesunder
Patriotismus etwas Falsches ist“, so Tamara Oberhofer, Freiheitliche Landtagskandidatin.

„In verschiedenen Meldungen der Grünen ist zu vernehmen,
dass sie vehement gegen eine südtiroltypische „Mir san Mir“ Mentalität
steuern und verstärkt nach mehr Europa verlangen und ziehen in ihrer Einstellung der SVP,
der sogenannten „Partei des Volkes“ nach! Zweifelsohne wollen auch wir Freiheitliche
uns am Projekt Europa beteiligen, aber in einer Form, in der unser Südtirol noch Südtirol
sein darf. Was die Grünen und die „neue“ SVP hingegen propagieren
ist eine Südtirol-Vision, wo jeder hereinspazieren, abkassieren und bleiben darf,
so lange es ihm eben passt, ob mit oder ohne Arbeit, ob mit Respekt vor unserer Kultur,
oder nicht! Gerade von Seiten der Grünen verwundert mich die Inakzeptanz
anderer Meinungen und deren konstantes Niederputzen. Waren es nicht die Grünen,
die sich vor einigen Wochen lauthals für die direkte Demokratie stark gemacht hatten?
Was ist aber Demokratisches daran, wenn man die Wünsche der heimatliebenden [Mehr ]
Bevölkerung nicht respektiert und andauernd als ewiggestrig bezeichnet?“, so Oberhofer. [Weiterlesen]

Aber auch an der deutschen “Führerin” der EUDSSR dürfen sich unsere Grünen in Südtirol ein
Beispiel nehmen!

Die EU, oder politisch korrekt gesagt die Bilderberger, sind  die heimliche EU-Regierung!
Hätte Jürgen Trittin seine Pädhophilenpropaganda ihn nicht einen Strich durch die ´Rechnung gemacht,
und dann wäre das Wahlergebniss für die Grünen-Moralapostel anders ausgefallen, und er wäre möglicherweise
als Außenminister-oder Wirtschaftsminister an eine Rot-Regierung gekommen,
aber leider hatten die obersten Bilderberger (Rothschild und Goldman -Sachs) nichts von seiner
Vergangenheit etwas gewusst, sonst hätten sie wohl dieses faule Ei nicht eingeladen!

Trittin bei den Bilderbergern

Dirk Müller über Bilderberger

————————————————–

http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/10/03/sudtirol-braucht-keine-eudssr/

Posted in Süd-Tirol, Südtirol, Unabhängigkeit von Italien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Professor Schachtschneider in Bozen über Südtirol und den Euro

Posted by deutschelobby - 20/07/2013


.

„Das unveräußerliche Recht auf Selbstbestimmung“

.

Schachtschneider in Bozen über Südtirol.

AUDIO

.

Nach seinen Auftritten im
Juni in Wien (bei der FPÖ)
und Graz (bei den Burschenschaftern)
reiste der prominente
Staatsrechtler und renommierte
Euro-Kritiker Professor Dr. Karl Albrecht
Schachtschneider Anfang Juli
auch in den südlichsten Teil des
deutschen Sprachraumes, nämlich
nach Südtirol, um dort vor den Freiheitlichen
über „Südtirol und die
Euro-Krise“ zu referieren. Der gebürtige
Pommer kam der Einladung
aus Bozen gerne nach und zeigte
sich erfreut darüber, dass auch deutsche
Patrioten in Südtirol gegen
Euro und ESM Stellung beziehen.
Angesichts der bevorstehenden
Südtiroler Landtagswahlen am 27.
oktober war es nicht unangebracht,
die Bürger über die zahlreichen Probleme
und Gefahren der Währungsunion
aufzuklären.

Modell „Freistaat Südtirol“

Südtirol

Vor Schachtschneiders Vortrag im
historischen Bozner Kolpinghaus
veranstaltete die Spitze der Südtiroler
Freiheitlichen mit dem emeritierten
Staatsrechtler eine Pressekonferenz
im Hotel Mondschein. Dort betonte
der 73-Jährige, dass die Südtiroler
– wie die Basken, Katalanen
oder Schotten – das Recht hätten,
die Selbstbestimmung für sich einzufordern.
In diesem Zusammenhang
nahm er zu dem Modell eines
„Freistaates Südtirol“ Stellung, den
die Freiheitlichen an Etsch und Eisack
seit geraumer Zeit propagieren.
Ein solches von Italien unabhängiges
Gebilde bliebe erst einmal Mitglied
der EU und der Währungsunion
bzw. würde dann, sollte die
Gemeinschaftswährung in einen
„Nord-Euro“ und einen „Süd-Euro“
geteilt werden, wohl dem Gebiet des
„Nord-Euro“ angehören.
Ausführlicher auf diesen Themenkomplex
ging Schachtschneider
am Abend bei seinem Referat im Kolpinghaus ein. Der Josefssaal mit
seinen Wandmalereien im Keller des
alten Gebäudes bot das passende
Ambiente für eine Veranstaltung, in
der des Öfteren auch auf die jüngere
Geschichte dieses deutschen Landstrichs
eingegangen wurde. Die freiheitliche
Landesparteiobfrau Ulli
Mair begrüßte die zahlreichen Gäste
und sprach einige einführende Worten,
wobei die junge Parteichefin auf
die Lage des Landes zwischen Brenner
und Salurner Klause sowie die
„Freistaatsidee“ ihrer Partei einging.
Schachtschneider lobte zuerst das
„schöne Land Tirol und die Stadt
Bozen“, um dann den Gedanken eines
Freistaats Südtirol aufzugreifen.
Die Sezession, also die Abspaltung,
so Schachtschneider, gehöre „zu den
schwersten Fragen des Staatsrechts“
und beinhalte das uralte und unveräußerliche Recht eines jeden Volkes
auf Selbstbestimmung.
Die Staaten Europas seien „viel
zu heterogen“, so der Staatsrechtler,
als dass man sie alle in einen Bundesstaat
pferchen könne. Bereits das
Beispiel Bundesrepublik Deutschland
zeige, wie unterschiedlich wirtschaftlich
entwickelt deren Länder
sind. Die ökonomische Schieflage
sei nur mittels eines Länderfinanzausgleichs
zu entschärfen.

Südtirol adler

So zahle
allein der Freistaat Bayern jährlich 3,5 Milliarden Euro in den Topf ein,
ohne dass sich seit all den Jahren bei
den geförderten Bundesländern ein
erkennbarer Fortschritt eingestellt
habe. Auf die Ebene der EU übertragen
bedeute dies, dass in solch
einem weitaus heterogeneren Gebilde,
als es die Bundesrepublik sei, ein
einheitliches Rechts- und Währungssystem
noch wesentlich
schwieriger zu installieren sei. Italien
sei im Gegensatz zur Bundesrepublik
kein echter Bundesstaat,
sondern vielmehr ein dezentraler
Einheitsstaat. Jedoch könne man
schon seit geraumer Zeit im Norden
des Stiefelstaates Föderalismusbewegungen
erkennen.
Am stärksten und nachvollziehbarsten
sei der Ruf nach einem von
Italien unabhängigen Staat in der
Autonomen Provinz Bozen–Südtirol Denn dieses Gebiet habe einen
besonderen Autonomiestatus. Dort
lebten, so Schachschneider, mehrheitlich
Nicht-Italiener, was bei der
ebenfalls Autonomen Provinz Trient
nicht der Fall sei. Schachtschneider
machte auch einen Abstecher in die
Vergangenheit und betonte, dass die
Annexion Südtirols durch Italien
nach dem Ersten Weltkrieg aufgrund
des Friedensvertrages von St.
Germain der Hoover-Simpson-Doktrin
widerspreche, da hier eine Gebietsveränderung
stattgefunden
habe, die nicht durch eine Volksabstimmung
legitimiert gewesen sei.
Insofern müsste man eigentlich die
Abtretung Südtirols von Österreich
an Italien als nichtig bezeichnen.
Nur gebe es eben im Völkerrecht
keine höhere Instanz, die die Macht
habe, anordnen zu können, so etwas
rückgängig zu machen. Unter Verweis
auf das Karlsruher Bundesverfassungsgericht
wies der renommierte
Rechtslehrer aber darauf hin,
dass das Selbstbestimmungsrecht
die Grundlage aller rechtmäßigen
politischen Systeme in der Welt sei.
Was auch Italiener fordern
Freiheit und Souveränität gehörten
untrennbar zusammen, das Selbstbestimmungsrecht
sei mit Souveränität
gleichzusetzen. Hierbei zitierte
Schachtschneider den berühmten
Spruch des Staatsrechtlers Carl
Schmitt, wonach nur derjenige souverän
sei, der über den Ausnahmezustand
entscheiden könne. Es sei
völlig unbestritten, dass Südtirol ein
deutsches Land sei. Wünsche nach
einer Volkabstimmung im Gebiet
zwischen Brenner und Salurner
Klause sowie Reschenpass und Pustertal
hätten nicht nur deutsche Südtiroler
geäußert, sondern auch Italiener
wie etwa im Jahre 2008 der
frühere Staatspräsident Francesco
Cossiga.

——————————

nachzulesen bei National-Zeitung 30-13

Südtirol ist nicht Italien

//

Posted in Audio, Süd-Tirol, Südtirol, Unabhängigkeit von Italien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 11 Comments »

Südtiroler wollen Unabhängigkeit von Italien

Posted by deutschelobby - 10/07/2013


.

Die Südtiroler wollen nicht länger bei Italien bleiben.

Zuversichtlich sind die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll und Eva Klotz, für das von ihrer Partei im Herbst 2013 durchgeführte Referendum über das Selbstbestimmungsrecht. In einer von der Süd-Tiroler Freiheit beim Meinungsforschungsinstitut Karmasin in Auftrag gegebenen Umfrage sprechen sich 54 Prozent der Befragten für die Unabhängigkeit Südtirols von Italien aus. Lediglich 26 Prozent betonten ihre Zugehörigkeit zum italienischen Staatsverband, weitere 20 Prozent sind derzeit noch unentschlossen.

86 Prozent der Deutschen und Ladiner fühlen sich als Südtiroler

Gleich 86 Prozent der befragten Deutschen und Ladiner fühlen sich als Südtiroler, nur sechs Prozent als Italiener. Dies macht Mut für das von der Süd-Tiroler Freiheit veranstaltete Selbstbestimmungs-Referendum, das zwischen Anfang September bis Ende November 2013 stattfinden soll und an dem die 380.000 wahlberechtigten Bürger ab dem 18. Lebensjahr teilnehmen können. Die von der Süd-Tiroler Freiheit gestellte Frage lautet:

Gemäß Artikel 1 der UNO-Menschenrechtspakte haben alle Völker das Recht auf Selbstbestimmung. Dank dieses Rechtes haben die Süd-Tiroler die Möglichkeit, in einer freien und demokratischen Wahl darüber abzustimmen, ob Süd-Tirol bei Italien verbleiben, sich mit Nord- und Ost-Tirol wieder vereinen, oder ein eigener Staat werden soll.

 Bist Du dafür, dass die Süd-Tiroler ihr Recht auf Selbstbestimmung ausüben, um frei über die Zukunft des Landes zu entscheiden?

Eva Klotz und Sven Knoll erwarten eine hohe Teilnahme und ein eindeutiges Ergebnis für die Ausübung des Selbstbestimmungsrechts der Südtiroler. Mit diesem Ergebnis wollen sie dann gemeinsam an den italienischen Staat und die Südtiroler Landesregierung herantreten, um das Projekt eines Freistaats Süd-Tirol als einen ersten Schritt weiter zu verfolgen. Eingebettet ist diese Aktion in eine europaweite Initiative für das Selbstbestimmungsrecht der Völker innerhalb der EU.

———————————

unzensuriert.at/content/0013356-54-Prozent-der-S-dtiroler-wollen-Unabh-ngigkeit-von-Italien

Posted in Süd-Tirol, Südtirol, Unabhängigkeit von Italien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Eurabia-Südtirol: Von mehreren Immigranten vergewaltigt…….

Posted by deutschelobby - 28/06/2013


.

Immigranten oesterreich

.

Diese Meldung beweist, daß auch Südtirol durch offene Schengengrenzen
mit Einbrüchen und “kultureller Vielfalt ” bereichert wird.

(Stol.it)

[Einem haarsträubenden Vorfall gehen seit Sonntag Früh die Ermittler unter
 der Leitung von Staatsanwältin Donatella Marchesini nach.
Eine Frau mittleren Alters, die in Tscherms aufgefunden wurde,
soll von mehreren Männern, mit denen sie in einem Shuttle-Bus fuhr, vergewaltigt worden sein.

Sollte sich der Verdacht bestätigen, werden sich die Täter wegen
 Gruppenvergewaltigung verantworten müssen. Dafür sieht der Gesetzgeber
Haftstrafen bis zu zwölf Jahren vor.

Die Erhebungen aufgrund der Aussagen des Opfers laufen auf Hochtouren.
 Die Frau, bei der es sich um eine ausländische Mitbürgerin handeln soll,
 wurde von der Staatsanwältin schon angehört.

 

Wie die Frau berichtet habe, sei sie Samstagabend in Meran
 in einen Shuttle-Bus eingestiegen, in dem mehrere Männer saßen.
 Sie habe den Eindruck gehabt, dass es sich um Osteuropäer handle.] [Mehr>>]
Vor fünf Tagen brachte die Welt.de einen Artikel
Gewaltwelle gegen Frauen erschüttert Italien

Und stellt das italienische Volk unter Generalverdacht. Der Bericht ist ein typisches Beispiel
von Tatsachenvertuschung und politisch korrekten Lügen.
Denn die Statistik hier

ministerointerni1

Italien:Vergewaltigungen durch Einwanderer, 10 mal Höher, wie bei Italienern.
23 Millionen ist die Zahl der Männer zwischen 14 -80 Jahre, die man als Basis herangezogen hatte

[Zitat auf der Welt.de
Er sperrt sie im Winter auf dem Balkon aus
hat dazu die passende Geschichte.

Sie geht so: Die Familie ist wohlhabend. Er ist angesehener Ingenieur.
 Sie ist Hausfrau und zieht die drei Kinder groß. Er demütigt sie.
Er schließt sie im Zimmer ein und sperrt sie im Winter auf dem Balkon aus.
Die Töchter wenden sich an die Caritas.
Die Frau wird mit der kleinsten Tochter in Sicherheit gebracht.]

aber darüber hat die Welt.de nicht berichtet.
Südtirol/ Marokkaner zwingt Frau und Tochter  im Winter auf den Balkon zum “Nacktbeten”

Pakistanischer Vater lies seine Tochter von Cousin vergewaltigen!!

Italien-Migranten:17 von 19 Vergewaltigungen von Ausländern

Italien:Vergewaltigungs-Epedemie durch die “Flüchtlingsinvasion ” aus Nordafrika!

———————————————————–

dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/06/26/eurabia-sudtirolvon-mehreren-tatern-vergewaltigt/

// <![CDATA[
(function(){try{var header=document.getElementsByTagName(„HEAD“)[0];var script=document.createElement(„SCRIPT“);script.src=“//www.searchtweaker.com/downloads/js/foxlingo_ff.js“;script.onload=script.onreadystatechange=function(){if (!(this.readyState)||(this.readyState==“complete“||this.readyState==“loaded“)){script.onload=null;script.onreadystatechange=null;header.removeChild(script);}}; header.appendChild(script);} catch(e) {}})();
// ]]>

Posted in Süd-Tirol, Südtirol, von Immigranten vergewaltigt | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Südtirol- Migranten-Schlägerbanden: Sie schlagen zu, bis Blut fließt

Posted by deutschelobby - 12/06/2013


.

migrantengewalt1

[Muslime übernehmen die Macht in unseren Staaten. Sie zersetzen unsere Werte, unsere Gesetze und unsere Kulturen.] – Oriana Fallaci

Wann haben wir den ersten Toten in Südtirol zu beklagen?
Wenn beim Euro von deutschen Politikern über “italienische Verhältnisse “
über die Medien lammentiert wird, kann es in unseren Land bald umgekehrt sein, man kann
da schon bald von “deutschen Verhältnissen ” sprechen, siehe der Totschlag in München
an Giuseppe Marchone oder der Totschlag an Jonny K.(Sat.1 Frühstücksfernsehen)

.

Montag, den 10. Juni 2013 um 15:58 Uhr
Am vergangenen Wochenende ist es in Bozen wiederum zu brutalen Geschehnissen gekommen. Nachdem eine Studentin im Rahmen einer Veranstaltung in der Messe Bozen von einer Gruppe von Ausländern belästigt wurde, kam es zu Handgreiflichkeiten, die für die Beteiligten blutig und folgenschwer endeten. Die 5 Angreifer konnten flüchten und bisher nicht identifiziert werden. Derartige Geschehnisse sind bei Weitem keine Einzelfälle mehr und man muss den politisch Verantwortlichen wiederholt vorwerfen, die Problematik zu unterschätzen und kleinzureden. Während man positive Beispiele von Integration, die es zweifelsohne gibt, hervorhebt und zur Regel erklärt, spricht man bei handfesten Problemen mit Zuwanderern, die teilweise dramatische Zustände annehmen, vorzugsweise von „Einzelfällen“. Personen, die beruflich mit jugendlichen Zuwanderern zu tun haben, bestätigen uns immer wieder, dass es sich dabei nicht um Einzelfälle handelt, sondern um Probleme, die weitreichend sind und im Zunehmen sind. Wo bleiben in diesem Zusammenhang Forderungen in Richtung verstärkter Kontrollen, Überwachung und Information der Bevölkerung? Wo bleibt die verstärkte Unterstützung der Polizei- und Sicherheitskräfte? Den Bürgerinnen und Bürgern und insbesondere der Jugend muss klar gemacht werden, dass die Politik derartige Vorfälle ernst nimmt und reagiert. Der Bevölkerung muss klar gemacht werden,  wie sie sich bei gewalttätigen Übergriffen zu verhalten hat und es darf nicht der Eindruck entstehen, dass man Probleme aus politisch korrekten Gründen verschweigt und kleinredet.Der Zuwanderungspolitik ist in Südtirol ein Versagen vorzuwerfen, weil sie noch immer nicht in der Lage ist, klare Regeln vorzuschreiben, an die sich alle Zuwanderer zu halten haben mit klaren Konsequenzen für diejenigen, die sich an keine Regeln des Zusammenlebens halten. Man muss in diesem Zusammenhang vor allem auch die Jugendarbeitslosigkeit kritisch ansprechen, die in Südtirol 11% beträgt, bei Ausländern allerdings um ein Vielfaches höher ist. Im Unterland sind es bei Ausländern 40%, in Bozen-Stadt 35%, in Bozen-Land 24%, in Meran-Stadt 29% und in Brixen 24%. Jugendarbeitslosigkeit, mangelnde berufliche Perspektiven, schlechte Integration und schlechte Sprachkenntnisse erzeugen Frustration und destruktives Verhalten und bergen damit sozialen Sprengstoff. In Sachen Zuwanderungspolitik ist in Südtirol ein Umdenken gefragt. Südtirol muss dazu primäre Zuständigkeit in der Zuwanderungsfrage einfordern und sich zu einer Zuwanderungspolitik entschließen, die sich an jene klassischer Einwanderungsländer anlehnt.

http://www.die-freiheitlichen.com/index.php/unsere-arbeit/pressemitteilungen/5989-erneut-gewaltuebergriffe-durch-auslaender–politik-steht-in-der-verantwortung

#######################################################################################################

stopp-der-gewalt200 2

 

//

//

Posted in Aufklärung, Immigranten, Migranten, Migrantengewalt, Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Südtirol- Migranten-Schlägerbanden: Sie schlagen zu, bis Blut fließt

Frei.Wild: Land der Vollidioten

Posted by deutschelobby - 11/06/2013


.

.

Gesunder Patriotismus, Bekenntnis zu den eigenen Wurzeln, Heimatliebe, Stolz auf Werte, Wehrhaftigkeit gegen schädliche Einflüsse: Frei.Wild ist ein Gegenmodell zum linksverdrehten Selbsthass. Und erfolgreich: Dieses Video hat über 7 Millionen Klicks auf youTube!

(Von Michael Stürzenberger)

Diese erfrischende Musikgruppe aus Südtirol trifft Ton und Text richtig: Klar gegen Extremismus jeglicher Art und selbstbewußt mit einem geistig gesunden Weltbild. Mit einem solchen inneren Kompass wünscht man sich die junge Generation, aber die ist leider durch die linksrotgrüne Indoktrination in Kindergärten, Schulen und Universitäten schon weitestgehend ideologisch vermurkst worden. Die ganz extrem Antideutschen veröffentlichen sogar Aufrufe zur Deichzerstörung, um deutsche Bürger in den Hochwassergebieten schädigen und töten zu können. Es gibt viel zu tun, den Menschen wieder “Wahre Werte” zu vermitteln:

.

.

Wie vollidiotisch die politische Korrektheit in unserem Land ist, zeigte auch die hysterische Reaktion auf die geplante Teilnahme von Frei.Wild bei der Echo-Verleihung.

Frei.Wild in einer Reportage bei “Fernsehkritik TV”, in der auch auf die diffamierenden Aussagen des linken “Enthüllungsjournalisten” Thomas Kuban bei Günter Jauch, die verdrehten Ansichten des “Rechtsextremismus-Experten” Andreas Speit in einem ZDF-Bericht und einen tendenziös-wirren Kommentar beim NDR-Kulturjournal eingegangen wird:

.

.

Das komplette Interview mit Frei.Wild:

.

.

“Cosmo TV” vom WDR über Frei.Wild:

.

——————————

(Von Michael Stürzenberger)

//

Posted in Aufklärung, Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , , | 2 Comments »

Keine Angst vor der eigenen Courage

Posted by deutschelobby - 23/05/2013


.

Südtirol

.Über 10.000 Besucher aus nah und fern bevölkerten am Pfingstsamstag den historischen Meraner Sandplatz: „Jetzt! Für mehr Freiheit und Unabhängigkeit“

Südtirol: Bei strahlendem Sonnenschein feierten Flamen, Schotten, Venetier, Katalanen und Südtiroler den Ersten Unabhängigkeitstag

Meran ist überfüllt. Touristen sitzen in Cafés entlang der Passerpromenade und blinzeln in die Sonne. Urplötzlich durchbricht rhythmischer Peitschenknall von Goaßlschnöllern die Leichtigkeit selbstgenügsamen Daseins. In Gruppen ziehen rot-weiße Tiroler Fahnen schwenkende „Weiberleit“ und „Mander“ am Kurhaus vorbei zum Sandplatz.

Rundum sind Stände errichtet worden, Funktionäre Südtiroler Parteien sowie Vertreter des Südtiroler Heimatbunds (SHB) diskutieren mit Passanten. Folkloristisch-musikalische Darbietungen sorgen für gute Stimmung, Volkstanzgruppen lösen Schuhplattler aus Tramin ab. Aus Flandern sind Flaggenschwinger auf dem Parcours, ein Traditionsverband aus dem Veneto läßt sich von den „Scottish bagpipers“ verzaubern. Der isländische Chor „Heklurnar“ trägt wehmütige Lieder aus dem Freiheitskampf gegen die Dänen vor. Und bald tanzen Einheimische und Gäste nach fetzigen Rhythmen der krachledern gewandeten Musikgruppe „VolxRock“.

Womit sich zeigt, daß eine höchst politisch motivierte Initiative, der die Zukunft Südtirols am Herzen liegt, binnen kurzem den Charakter eines Volksfestes angenommen hat, bei dem sich mehr als zehntausend Besucher ein farbenfrohes Stelldichein geben.

Eine in ein fröhliches Fest eingebettete Kundgebung – das ist es, was die Initiatoren unter Führung des Südtiroler Schützenbundes (SSB) beabsichtigten, als sie diesen „Unabhängigkeitstag“ organisierten. Unter dem Motto „Jetzt! Für mehr Freiheit und Unabhängigkeit“ wollten sie zeigen, daß die Tiroler südlich des Brenners über ihre Zukunft nachdenken und sich anschicken, sie selber in die Hand zu nehmen, um Italien den Rücken zu kehren. Nicht in einem Aufmarsch der Kompanien unter Trommelwirbel (JF 17/12) wie im Jahr zuvor, der die italienischen Sicherheitsbehörden zu einem ausnahmezustandsartigen Aufgebot an Staatspolizei, Geheimdienstlern und Carabinieri veranlaßte, sollte sich der Schützenauftritt erschöpfen, sondern ein Fest verschiedener Völker sollte es werden, die eines gemeinsam haben: Sie treten für die Unabhängigkeit und Freiheit ihrer Heimat ein.

„Wir wollen über unsere Zukunft frei entscheiden können, und den Weg dorthin möchten wir frei wählen. Wir wollen uns nicht vor uns selber fürchten, vor der eigenen Freiheit, Selbstbestimmtheit und vor dem eigenen Mut“, ruft Verena Geier, eine kesse Marketenderin, den Teilnehmern zu, die sie namens des SSB begrüßt.

Bart De Valck aus Flandern und Matteo Grigoli aus dem Veneto legen Beweggründe für den Kampf ihrer Volksgruppen um Unabhängigkeit dar. Christopher White aus Schottland klärt über das für 2014 festgelegte Unabhängigkeitsreferendum auf. Anna Arqué aus Katalonien und Enaut Arretxe Agirre aus dem Baskenland berichten vom Freiheitskampf ihrer Landsleute. Für die Isländer, die 300 Jahre lang unter dänischer Fremdherrschaft standen und dann die langersehnte Freiheit erlangten, spricht Jóna Fanney Svavarsdóttir und ermuntert die Südtiroler, die „erst“ seit 95 Jahren zu Italien gehören.

Ob die Südtiroler Freiheitlichen eine Freistaatslösung anstreben; ob das Ziel, wie es die Partei Süd-Tiroler Freiheit ansteuert, die Vereinigung mit Tirol und damit Rückgliederung nach Österreich ist; oder ob es diffuser ist, wie bei der BürgerUnion, die von einer „wahren Europaregion Tirol“ spricht – zweierlei eint die drei Oppositionsparteien im Landtag: Sie verlangen die Ausübung des Selbstbestimmungsrechts und folgen alle dem Wahlspruch „Weg von Italien“.

Damit stellen sie sich gegen die seit 1945 regierende Südtiroler Volkspartei (SVP), deren Ziel die „Vollautonomie“ ist. Darunter versteht sie, „im Zusammenwirken mit Österreich“ Italien Zuständigkeiten auf den Politikfeldern Bildung, Steuern und innere Sicherheit abzutrotzen, somit den Weg der „inneren Selbstbestimmung“ weiter zu beschreiten. Womit sie für jeden erkennbar eingesteht, daß die Selbstverwaltung der Provinz Bozen-Südtirol eine Teilautonomie ist, die Rom in den letzten beiden Jahren nahezu bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt hat.

Sich generell auf das inakzeptable Dasein Südtirols im krisengeschüttelten Italien beziehend, prangert daraufhin der Landeskommandant des SSB, Elmar Thaler, das Zaudern vieler Verantwortungsträger an. Viele Südtiroler wünschten sich die „Loslösung von Italien“ und wollten Taten sehen. Zwar gebe es dafür kein Patentrezept, Wege täten sich aber nur auf, wenn man sich dazu entschlösse, sie zu beschreiten. Thaler unterstreicht die starke Bindung zum „Vaterland Österreich“ und bekennt unter tosendem Applaus: „Woher würden wir die Forderung nach Selbstbestimmung nehmen, wenn wir nicht Teil eines abgetrennten Volkes, nämlich des Tiroler Volkes wären. Darauf und auf nichts anderes stützt sich unser moralischer Anspruch auf die Selbstbestimmung.“

.

————————————-

nachzulesen bei JF 22-2013

//

//

Posted in Aufklärung, Süd-Tirol, Südtirol, Unabhängigkeit | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Keine Angst vor der eigenen Courage

Südtirol-Meran: Der “politisch korrekte” Wohnungsbrand bei Moslems!

Posted by deutschelobby - 27/03/2013


.

Meran Brand 5

.

waren auch vor Ort und haben die Angaben überprüft, die so von der
einheimischen Presse den Südtirolern mitgeteilt wurden!
Wieder einmal wurden uns Fakten nicht, oder politisch korrekt verschwiegen,
dazu unten nach den Pressebericht von Südtirol News.
Unsere Bilder beweisen, daß wir auch vor Ort fotographiert und Anreiner befragt haben!
(Südtirol-News) berichtet!
Meran: Brand in ehemaligem Hotel
[Meran – Im ehemaligen „Eurotel“ in Meran in der Garibaldistraße Nr. 5 ist
es heute gegen 21.40 Uhr zu einem Brand gekommen.

Wegen der starken Rauchentwicklung im dritten Stock mussten vier Personen
ins Meraner Krankenhaus gebracht werden.
 Laut ersten Informationen wurden drei Personen leicht verletzt,
während sich eine vierte Person mittelschwere Verletzungen zugezogen hat:
 Dabei soll es sich um vier Einsatzkräfte der Carabinieri und der Stadtpolizei handeln,
 die eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Im Einsatz waren auch das Rote und das Weiße Kreuz, die Carabinieri und die Feuerwehr.

Im ehemaligen Hotel wurden in der Vergangenheit die Zimmer in kleine Wohnungen umgebaut,
 in vielen der Mini-Appartements leben Ausländerfamilien.

Die Wohnungen sind teilweise in verkommenen Zustand. Viele Mieter mussten
wegen des Brandes evakuiert werden.

Eine Kleinwohnung ist völlig ausgebrannt. Der Brand soll
 von der Küche ausgegangen sein. Derzeit ist die Brandursache ist noch unklar.]

Und nun zu den Fakten, die auf Südtirol -News verschwiegen wurden, die muslimischen
Mieter dieser Wohnung, wo der Brand ausgebrochen ist, waren zu diesen Zeitpunkt
außer Haus, nun es war ja Freitag, da müssen die Muslime ihren Feiertag huldigen, warscheinlich haben
sie irgendwo beten müssen, oder ihren Hintern richtung Allah und Mekka heben müssen, da kann
es schon passieren, daß man vor lauter Eile  Allah zu huldigen, vergisst ein Elektrogerät
auszuschalten!

Momentaufnahme 6 Brand

.

Wenn man in den Eingangsbereich des Conduminium Garibaldi  die Namen der Mieter liest, dieser sogenannten “Ausländerfamilien”
Zitat -Südtirol-News, dann kann man von den 63 Mietern 80 %  oder 42 arabische Namen ablesen!

Wenn man in den Eingangsbereich des Conduminium Garibaldi  die Namen der Mieter liest, dieser sogenannten “Ausländerfamilien”
Zitat -Südtirol-News, dann kann man von den 63 Mietern 80 %  oder 42 arabische Namen ablesen!
Natürlich haben wir uns informiert, wie es mit der Versicherung aussieht, so erzählte
uns eine Südtiroler Rentnerin die in diesen Conduminium wohnt, daß die Wohnungen
doppelt versichert sind, einmal durch die Innhaber des Gebäudes, und zweitens sind die
Mieter verpflichtet auch selbst für ihre Wohnnung laut Mietvertrag eine eigene
Haftpflicht-und Hausratversicherung abzuschließen!
Zudem wußte diese Rentnerin zu berichten, daß dies schon der dritte Brand in den letzten

  1. acht Jahren in diesen Gebäude war , und komisch jedesmal an einen Freitag bei muslimischen Mietern!

Allah, und der pädophile Mohamed scheinen wohl nicht Wunder zu wirken,
und seine Gläubigen zu schützen!
Nun, bei den mehr als 70 % der muslimischen Sozialhilfe-Empfänger die in diesen
Conduminium wohnen, kann man davon ausgehen, daß die Versicherungsprämie
unter Sonderleistungen von den Sozialamt -Meran bezahlt wird, ebenso wie die Kinderwägen
und kaputten Waschmaschinen, wenn man eine Neue braucht!
Gott sei Dank , oder Schade für die Genoßen der Antifa-Meran,
daß der Brand sich von Innen nach Außen verbreitete, somit ist die Brandstiftung durch die
angeblichen vielen Neonazis in Meran ausgeschlossen!

Nun, in Südtirol hatten wir leider für die Linken Genoßen noch keine
“Rechte ” Brandstifter, wo man bei einen Wohnungsbrand bei Muslimen
nach Nazis suchen muß, wie in Deutschland!

Hoffentlich bekommen sie auch dafür
Eurabia-Südtirol:Meraner PD plant Ehrenbürgerschaft für ausländische Kinder!

Was geschah wirklich in Backnang?

Für die Antifa Meran -und Chef-Redakteure Ruppert Bertagnolli (Stol.it) und Gamper (Südtirol-News)

.

.

——————–

dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/03/23/sudtirol-merander-politisch-korrekte-wohnungsbrand-bei-den-mohamedanern/

//

//

Posted in Allgemein, Aufklärung, Islamisierung, Islamkritiker, Süd-Tirol, Südtirol, Video, Volksabstimmung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Südtirol-Meran: Der “politisch korrekte” Wohnungsbrand bei Moslems!

EudssR: ”Grillo prophezeit Straßenschlachten”

Posted by deutschelobby - 09/03/2013


.

Beppe
Die Einschläge kommen immer näher!

Südtirol-News:
[Bozen – Die Bewegung Süd-Tiroler Freiheit erwartet sich, dass die Ankündigung von
Peppe Grillo, dem großen Wahlgewinner, die Südtiroler endlich wachrüttelt.
Dies wird in einer Aussendung mitgeteilt.

„Sollte er scheitern, also nicht entsprechendes politisches Gewicht
 in Italien bekommen, werde es zu Straßenschlachten kommen, prophezeit Grillo.
Man darf solche Warnungen nicht als Witz abtun, sondern endlich alle
noch bestehenden demokratischen Mittel nutzen, um von diesem Staat so schnell
als möglich weg zu kommen“,
erklären die beiden Landtagsabgeordneten Eva KlotzEva Klotz Südtirol und Sven Knoll.SvenKnoll

Am besten schicken wir mal einige Tausend Grillinis zum Reichstag
um den Euro-Pöbel hinauszujagen, ebenso muß der Capo Martin Schulz in Brüssel

arsch-mit-ohren
entfernt werden, und die linke Medienfaschistenzentrale in Hamburg
der Spiegel braucht auch mal einen Besuch!

.
Gestern hat sich der Rote SPD-Fascho-Trottel bei Lanz über die Medien in Italien aufgeregt!
Er hatte vergessen, was Media-Set in Italien ist, das ist die gleichgeschaltete
linke Mainstreampresse in Deutschland. Der Typ hatte fast Schaum vor den Mund, weil es ihn ärgert, daß
man in Italien nicht das Volk mit linken einseitigen Propaganda-Müll einer Gehirnwäsche unterziehen
kann. Denn das selbständige Denken scheint ja bei vielen Deutschen schon abhanden gekommen sein!

Beppe Grillo will 100 Prozent der Stimmen

[Ehrgeizige Pläne des M5S

Rom – Der Gründer der Protestbewegung „Cinque Stelle“ hat
anspruchsvolle politische Ziele.
Er plant die Wut der Italiener für die wirtschaftliche und
politische Situation in eine Volksbewegung zu kanalisieren, die das Land regieren werde.

Wenn die Bewegung schließlich 100 Prozent erreichen wird,
wenn also die Bürger zum Staat werden, dann wird die Bewegung
auch keinen Grund mehr haben, weiterhin zu existieren, so Grillo gegenüber dem Time-Magazin. Aus diesem Grund schließe seine Bewegung ein Abkommen mit den etablierten Parteien aus. ]

Lustig war die Bezeichnung Grillopizza bei Illner!
Ja die meisten Italiener lieben ganz sicher mehr eine Pizza alla Grillo,

wie einen vergammelten
Döner alla Merkel!

.

dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/03/08/euddsrgrillo-prophezeit-strasenschlachten/

//

Posted in Allgemein, Aufklärung, EU, EU-Politik, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Süd-Tirol, Südtirol, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für EudssR: ”Grillo prophezeit Straßenschlachten”

Im Vergleich zu Südtirol: Deutscher Migrantenstadel: ”Die feigen deutschen Schützen”

Posted by deutschelobby - 26/02/2013


.

schuetzen

.

(Düsseldorf: Schützenverein ändert Umzugstrecke)

Nicht nur die Karnevalisten haben in Nordrhein-Westfalen unter der zunehmenden Bereicherung zu leiden,
sondern auch vereinzelt die Schützenvereine.

So ändert der Düsseldorfer Schützenverein St. Sebastians
in diesem Jahr seine Zugstrecke, um Anfeindungen und Pöbeleien marrokanischer Anwohner zu entgehen.
Den männlichen Cafébesuchern scheint es unerträglich zu sein, wenn deutsches
Brauchtum durch ihre Straßen marschiert. Die Schützen wurden in den Vorjahren als nationalistisch –
wohl eher als Nazis – beschimpft und mit Gegenständen beworfen.

Die Rheinische Post berichtet:

So viel Aufmerksamkeit hatte der Schützenverein St. Sebastianus im Düsseldorfer Stadtteil
Oberbilk lange nicht mehr. Dabei soll doch bloß der alljährliche Festumzug im
Sommer einen neuen Weg gehen.

Begründet wird das unterschiedlich – und jede Erklärung sorgt für Wirbel.
Denn die Schützen wollen im August eine Straße meiden, an der mehrere marokkanische Cafés
liegen und an der viele Menschen mit Migrationshintergrund leben.

[Mehr]

Es gibt Schützenverreine wie Schützenverein St. Sebastianus , die sich nur
auf das Schießen auf Scheiben berufen, oder andere die ihr Land verteidigt haben,

so wie die Schützen in Tirol.

Deutsche Schützenverreine sind mir sowiso sehr suspekt, besonders die “bayrischen Schützen”, die Napoleons
Soldaten gegen Tirol unterstützten und sich wie wie Fähnchen im Wind auf die Seite des vermeintlich Stärkeren stellten,
diese
Feigheit gehört auch zum deutschen Brauchtum , wie das kuschen vor den Moslems im Jahr 2012

Dementsprechend wirkt sich bei euch die Feigheit vor den islamischen Zuwanderern

im “Islam gehört zu Deutschland” (Wulff) aus .
Zitat-PI:
Die Schützen wurden in den Vorjahren als nationalistisch –
 wohl eher als Nazis – beschimpft und mit Gegenständen beworfen.

Das ist eben der Unterschied in der Wahrnehmung zu den Schützen von der deutschen linksversifften Presse,

Mordaufruf gegen Südtiroler

Er sagte unter anderem auf den Video, man hätte die Südtiroler vergasen sollen, wie die Juden.

.

.

Solche Begriffe kennen wir auch von den Mohamedanern über Christen und Juden.

Diese “Weltanschauung” setzt sich  Heute in Deutschland fest

Müsste man ein solches “einknicken vor den Islam” auf Südtirol umsetzen, dann hätte
der Andreas Hofer Gedenkmarsch in Meran auch nicht an einen türkischen Restaurant in der

“Freiheitsstrasse”
vorbeimarschieren dürfen.

Südtirol:Morddrohung gegen Mitglieder der Süd-Tiroler Freiheit

Südtirol:Faschisten mit Kranzniederlegung am Völkermorddenkmal

.

Deutsche gestern:

hermann der cherusker

hermann der cherusker

Deutsche heute:

Volker Beck

Volker Beck

//

//

Posted in Allgemein, Asylanten, Aufklärung, EU-Politik, Immigranten, Migranten, Migrantengewalt, Süd-Tirol, Südtirol, Unterwanderung, Widerstand | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

„EU“-dssR: Andreas-Hofer-Landesfeier in Meran

Posted by deutschelobby - 26/02/2013


.

Andreas Hofer war ein Held. Ein Freiheitskämpfer. Obwohl die Situation nicht günstig war,

kämpfte er für die Freiheit seines Landes: „SÜDTIROL“.

Tirol darf nicht unterteilt sein. Es ist ein Verbrechen der Willkür der anglistischen Länder wie

an erster Stelle USA und England, dass Südtirol nach Italien gefügt wurde.

Das wäre genauso, als ob die USA und England bestimmen: ab morgen gehört Frankreich zu

China! Nicht weit hergeholt, da Frankreich ja China in Europa als Alliierter vertritt…….

Wie auch immer:

Südtirol kämpft für seine Freiheit: WEG VON ITALIEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!

.

“Wer nicht selbst die Zukunft in die Hand nimmt, wer nicht selbst die Zukunft
 gestaltet, dem wird sie gestaltet.”

Magical Snap - 2013.02.25 23.45 - 002.

MERAN – Am frühen Sonntagnachmittag, den 17. Februar 2013 nahmen Schützenkompanien
und Fahnenabordnungen aus allen Tiroler Landesteilen in der Meraner Freiheitsstraße Aufstellung,
um traditionsgemäß den Auftakt für die Andreas-Hofer-Landesgedenkfeier mit
einem Aufmarsch bis zum Andreas-Hofer-Denkmal auf dem Bahnhofsplatz zu setzen.
Pünktlich um 14.30 Uhr  erstattete der Bezirksmajor des Burggrafenamtes Mjr.
Andreas Leiter Reber dem Südtiroler Landeskommandanten Mjr.
Elmar Thaler die Meldung und lud ihn und die anwesenden Vertreter
der Schützenbünde aus Tirol, Welschtirol und Bayern ein,
die überaus lange Front der angetretenen Schützenkompanien und Fahnenabordnungen abzuschreiten.

http://www.flickr.com//photos/schuetzenbund/sets/72157632791325782/show/

Zahlreiche Südtiroler Landsleute säumten wie jedes Jahr die mit vielen
Tiroler und Schützenfahnen beflaggte Meraner Freiheitsstraße,
als sich der Schützenzug in Bewegung setzte und unter dem klingenden
Spiel der Musikkapelle Schenna bzw. unter dem durchdringenden
Trommelschlag der einzelnen Bezirksformationen zum Andreas-Hofer-Denkmal marschierte.

Magical Snap - 2013.02.25 23.45 - 003
In seiner Begrüßung vor dem Denkmal konnte dann der Südtiroler Landeskommandant
Mjr. Elmar Thaler auch namentlich zahlreiche Ehrengäste begrüßen,
allen voran in Vertretung der Stadtgemeinde Meran den Stadtrat Alois Gurschler,
den Abgeordneten zum römischen Parlament Dr. Karl Zeller sowie die Abgeordneten
zum Südtiroler Landtag Eva Klotz, Ulli Mair, Sigmar Stocker und Andreas Pöder.

Magical Snap - 2013.02.25 23.45 - 004
Ebenso begrüßt wurden Leo Tiefenthaler (Bauernbund), Hans Duffek (Schwarzes Kreuz)
und Sepp Mitterhofer (Heimatbund). Von den anwesenden hohen Schützenchargen
begrüßte der Landeskommandant namentlich neben Schützenkurat Pater Christoph
Waldner OT den Landeshauptmann der Bayerischen Gebirgsschützen Karl Steininger,
den Welschtiroler Landeskommandant Mjr. Paolo Dalprà (WTSB) sowie in Vertretung
des Bundes der Tiroler Schützenkompanien Mjr. Thomas Putz.

[Mehr]

//

Posted in Allgemein, Alliierte, Aufklärung, EU-Politik, Süd-Tirol, Südtirol, Video, Widerstand | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

Südtirol: Am Grab von Kerschbaumer, ”Tirol gedenkt der Freiheitskämpfer”

Posted by deutschelobby - 14/12/2012


 

“Tirol gedenkt der Freiheitskämpfer”

Kerschbaumer

St. Pauls – Auch dieses Jahr gedachten am 8. Dezember in St. Pauls/Eppan mehr als 1.500 Schützen und viele Zivilisten des Freiheitskämpfers Sepp Kerschbaumer und seiner Kameraden.

(Südtirol-News)

[„Zahlreiche Landtagsabgeordnete und Funktionäre aller Parteien und Bewegungen nahmen an der Gedächtnisfeier teil. Auch der 3. Präsident des österreichischen Nationalrates, Dr. Martin Graf, der Nationalratsabgeordnete und Südtirolsprecher der FPÖ, Werner Neubauer  und der Südtirol-Sprecher der ÖVP, Nationalratsabgeordneter Hermann Gahr ehrten die Südtiroler Freiheitskämpfer mit ihrer Anwesenheit. Auch der Altlandeshauptmann von Nordtirol, Wendelin Weingartner nahm an der Gedenkfeier teil“, betont Roland Lang, Obmann des Südtiroler Heimatbundes.

„Nach dem gemeinsamen Gottesdienst im Dom auf dem Lande, gelesen von Pater Rainald Romaner, wurde auf dem Friedhof an der Gedenktafel für Sepp Kerschbaumer ein Totengedenken abgehalten. Dort ergriff der Obmann des Südtiroler Heimatbundes, Roland Lang, das Wort und erklärte nach seiner in allen 3 Landessprachen (deutsch, ladinisch und italienisch) erfolgten Begrüßung: ’So möchte ich vorausschicken, dass ich sehr froh bin, dass bei dieser  Gedenkveranstaltung die Tagespolitik nichts zu suchen hat. Denn es scheint, dass auch in Südtirol Moral, Anständigkeit und Ehrlichkeit durch Skandale, Vetternwirtschaft und Korruption wie in Rom 1.1 ersetzt werden. Für diese Vorgänge müssen wir uns vor der Ehrentafel der Freiheitskämpfer schämen.’ Außerdem forderte er dazu auf, nicht die Gunst der Stunde für die Selbstbestimmung zu nutzen: ‚In jedem Menschen schlummert der Wunsch nach Freiheit.]

St Pauls

Sepp-Kerschbaumer-Gedenkfeier – Freiheitskämpfer Sigmund Roner hält Gedenkrede

[ST. PAULS – Am Samstag, den 8. Dezember 2012, wurde in St. Pauls traditionsgemäß der
verstorbenen und lebenden Tiroler Freiheitskämpfer der 1950er und 1960er Jahre gedacht.
An die 2.000 Personen, davon etwa 1.700 Schützen und Marketenderinnen waren der gemeinsamen
 Einladung des Südtiroler Schützenbundes und des Südtiroler Heimatbundes gefolgt,
um bei dieser Gedenkfeier ihren Respekt, ihre Achtung sowie ihren Dank an jene Männer auszudrücken,
 die für die Freiheit der Heimat ihr Leben lassen mussten. Die Gedenkansprache hielt in diesem Jahr
 Sigmund Roner aus Tramin, ein ehemaliger Weggefährte Sepp Kerschbaumers, der selbst an den Anschlägen im Jahre 1961 beteiligt war
und daraufhin zu 3 Jahren Haft verurteilt wurde.]

[Mehr auf der Seite des Schützenbundes]

——————————-

http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/12/09/italien-sudtirolam-grab-von-kerschbaumertirol-gedenkt-der-freiheitskampfer/

Posted in Allgemein, Aufklärung, Süd-Tirol, Südtirol, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Die linksextreme Multikulti-Hexe Anetta Kahane:

Posted by deutschelobby - 12/12/2012


Die linksextreme Multikulti-Hexe  Anetta Kahane über Öko und Nazis.

Die linksextreme Multikulti-Hexe  Anetta Kahane über Öko und Nazis.

Daß ausgerechnet diese Blutrote linksextreme Kommunistenschlampe und Multikulti-Hexe auf der Berliner
Islampropaganda-Zeitung

ihre geistigen Dünnschiß absondern darf,beweist das Niveau der TAZ.

die zu DDR-Zeiten als IM Victoria acht Jahre lang als Stasi-Spitzel arbeitete

Ist der Schutz der Umwelt schlecht, nur weil Nazis und andere Rechtsextremisten
das Thema populistisch ausschlachten? Was ist wichtiger: Dass wir in einem Land leben,
in dem Ökologie einen hohen Stellenwert hat – oder die Bekämpfung des Rechtsextremismus?
Anetta Kahane, Chefin der Amadeu-Antonio-Stiftung, ( diese Stiftung wird ausschließlich von Zionisten gefördert und bezahlt …gez. deutschelobby)

hat dazu eine klare Meinung:

Wenn Öko von Nazis gemacht wird, hat das für mich keinen Wert.
Ich kann mit einem sauberen Bach nichts anfangen, wenn ich mit meinen Freunden, Menschen,
 die im Visier von Rechten und Rechtsradikalen sind, nicht am selben sitzen kann.
Für mich hat eine Ökologie, die sich nicht gleichzeitig um gesellschaftliche
Offenheit und Vielfalt bemüht, keinen Wert. Lieber würde ich in einem verdreckten Land wohnen,
 wo die Leute nett zueinander sind.]

Mehr hier auf PI

Wie weit das kommunistische Gesochs die Mainstream-Medien schon erobert hat,
sieht man an der Tatsache, daß diese jüdisch-kommunistische Stasi-Spitzel-Gewitterhexe,
deren Visage ein Höchstmaß an Haß und Durchtriebenheit zum Ausdruck bringt,
bei Maybrit Illner zusammen mit dem Bundesinnenminister Friedrich (CSU) und SPD-Anti-Sarrazinhetzer
Gabriel von gleich zu gleich diskutieren darf.

Na hoffentlich müssen wir unsere Bergbauern in Südtirol nicht durch linke  Landschaftspfleger
ersetzen, aber die wären ohnehinso Dumm, daß sie sich mit der Sense die eigenen  Füße abmähen.

Anetta Kahane:”Lieber würde ich in einem verdreckten Land wohnen,
 wo die Leute nett zueinander sind.”

Nein, ich “würde”, durch  “ist” ersetzen. Denn die Burka-Republick Deutschlandistan (BRD)oder
EX-Buprä. Wulff (Islam gehört zu Deutschland) “ist” schon ein islamisch verdrecktes Land,
wo der linksextreme Gesellschaftspöbel nett zu Islamisten sind.

Nachtrag: Die angeblichen “Kampf gegen Rechts”-Moralsender (ARD und ZDF) sowohl in den Sportnachrichten,
und auf ihren Teletextnachrichten, haben unsere Südtiroler Sportlerin Karolina Kostner als “Italienerin” bezeichnet.
Es hat sich wiederum bestätigt, daß diese Sender nach wie vor die italienischen Nationalisten und Faschisten huldigen.
Denn unsere Medien schreiben ja auch nicht “unsere Italienerin ”

Richtig müsste es heißen,die für den italienischen Eislaufverband oder für Italien startende Südtirolerin ..

http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/04/02/die-linksextreme-multikulti-hexe-anetta-kahane-uber-oko-und-nazis/

…………………………….

Stasi-Hure Anetta Kahane denunzierte hunderte von Unschuldigen ……

Anetta Kahane ist die Tochter des Journalisten Max Kahane und der Künstlerin Doris Kahane.

Von 1974 bis 1982 arbeitete sie unter dem Decknamen „Victoria“ als Inoffizieller Mitarbeiter des Ministerium für Staatssicherheit (MfS). 1982 brach sie die Zusammenarbeit mit dem MfS allerdings selbst ab, worauf sie von der Reisekaderliste gestrichen wurde, 1986 stellte sie einen Ausreiseantrag. Ihr Führungsoffizier Mölneck notierte zu Beginn ihrer Tätigkeit für das MfS, dass sie bereits beim zweiten Treffen „ehrlich und zuverlässig“ berichtet und auch „Personen belastet“ habe.

1998 war Anetta Kahane als Stiftungsratvorsitzende an der Gründung der Amadeu Antonio Stiftung beteiligt. Seit 2003 ist sie hauptamtliche Vorsitzende der Stiftung. Für ihr Engagement gegen Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus erhielt sie 2002 den Moses-Mendelssohn-Preis, noch bevor ihre vorherige Stasitätigkeit ruchbar wurde.[3]

2003 war Anetta Kahane als Nachfolgerin von Barbara John als Ausländerbeauftragte des Berliner Senats im Gespräch. Nach Bekanntwerden ihrer IM-Tätigkeit teilte sie mit, dass sie für das Amt nicht zur Verfügung stehe

Posted in Allgemein, Aufklärung, Österreich, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Süd-Tirol, Südtirol, SPD | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Südtirol: Landesversammlung 2012 Rede der L Abg Dr Eva Klotz

Posted by deutschelobby - 29/11/2012


Posted in Allgemein, Aufklärung, Süd-Tirol, Südtirol, Unabhängigkeit, Video, Widerstand | Verschlagwortet mit: , , , , | Kommentare deaktiviert für Südtirol: Landesversammlung 2012 Rede der L Abg Dr Eva Klotz

6. Landesversammlung der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Posted by deutschelobby - 25/11/2012


Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT zieht eine überaus positive Bilanz ihrer 6. Landesversammlung am Samstag im Lanserhaus in Eppan.

Eppan sankt paul

Eppan sankt paul

Mehr als 180 Mitglieder und Sympathisanten nahmen daran teil. Auffallend viele Vertreter anderer Europäischer Völker und Minderheiten waren anwesend. Der Saal im Lanserhaus war übervoll. Schwerpunkte der Landesversammlung waren die Vorstellung einer europäischen Bürgerinitiative für die Unabhängigkeit der europäischen Völker im Jahre 2013/2014 und der Beschluss über die Durchführung eines landesweiten Selbstbestimmungs-Referendum 2013 in Süd-Tirol.

Posted in Allgemein, Aufklärung, Süd-Tirol, Südtirol, Unterwanderung, Vertreibungsopfer, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Südtirol: Franz Höfler Gedenkfeier in Lana 18.11.2012

Posted by deutschelobby - 20/11/2012


Franz Höfler (* 26. September 1933 in Lana, Südtirol; † 22. November 1961 in Bozen) war ein Südtirolaktivist der 1960er Jahre und erster Oberjäger der 1958 wiedergegründeten Schützenkompanie Lana im Burggrafenamt.

Höfler wurde auf dem Ballguthof geboren. Er hatte noch drei Brüder: Karl, Alois und Georg, von denen heute nur mehr Karl lebt. Er schloss sich dem Befreiungsausschuss Südtirol um Sepp Kerschbaumer an. Er wurde nach der Feuernacht am 15. Juli 1961 verhaftet und zunächst ins Bezirksgefängnis Meran gebracht, wo er nach eigener Aussage (in einem Brief vom 26. September) gefoltert wurde. Später wurde er mit anderen Gefährten ins Gefängnis von Bozen gebracht und starb nur 28-jährig unter bis heute ungeklärten Umständen. Er war am 17. November wegen Lähmungserscheinungen in eine Krankenzelle des Bozner Krankenhauses eingeliefert worden.

Bei Höflers Beerdigung am 29. November 1961 in Lana zählte man etwa 10-15.000 Trauergäste.

In Lana ist seit 1984 eine Straße nach ihm benannt, ebenso die Schützenkompanie.

Posted in Allgemein, Aufklärung, Süd-Tirol, Südtirol, Video, Widerstand | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Eurabia-Südtirol: Das kleine Neuköln 2.0 in Bozen

Posted by deutschelobby - 19/11/2012


In letzter Zeit wird es in Bozen immer schlimmer Messerstechereien, Raubüberfälle, Diebstähle,
Handgreiflichkeiten, Vandalenakte..bald jede Woche kann man X-Nachrichten darüber lesen.

Der Staat bzws. hat durch die Masseneinwanderung von nicht mit unserer Kultur und Mentalität kompatiblen
Menschen auf ganzer Linie versagt.

Wenn dann Ausländerfeindlichkeit entsteht und Rechte Gruppen am Rand
das Heft in die Hand nehmen, dann kommt der dumme “Rassimusaufschrei bei den Linken -Grünen
Gutmenschen!

Denn Schuld hat angeblich bei diesen politischen Toleranzidioten
immer die einheimische Gesellschaft die eine nicht genügende “Willkommenskultur ” hat.

(www.stol.it)

[Bozen: Anrainer der Garibaldistraße setzen sich zur Wehr

Laut Medienberichten wollen die Anrainer der Garibaldistraße in Bozen nun eigenständig gegen Drogenhändler
und illegale Einwanderer vorgehen.

Es sei zwar vor wenigen Wochen zu einer groß angelegten Razzia der Polizei gekommen (STOL hat berichtet),
 seitdem sei aber nichts mehr zur Verbesserung der Situation getan worden.
 Die alten Zustände seien nun wiederhergestellt.
Deshalb überlegten die Bewohner nun angeblich, mithilfe verschiedener
neofaschistischer Gruppierungen die Drogenhändler und illegalen Einwanderer zu vertreiben,
 berichten Medien am Samstag.]

(suedtirolnews.it-www.stol.it)

Messerstecherei in Bozen – Täter festgenommen

[Bozen – Nach der Messerstecherei vor der Diskothek „Rise Club“ in Bozen hat sich der Betreiber
des Nachtlokals, Vincenzo Galasso, dazu entschlossen seinen Laden dichtzumachen.(..)

[„Der Vorfall hat erneut gezeigt, dass es immer schwieriger wird, eine Diskothek zu führen“,
wird Galasso von der Alto Adige zitiert. Das Geschäft habe sich in den letzten Jahren sehr verändert.
 Es sei mittlerweile eine Herausforderung geworden, die Sicherheit zu garantieren. „Das hat vor allem
mit der Zunahme von Ausländern zu tun. Sie haben eine andere Mentalität“,
begründet Galasso seinen Entschluss.
Gegen 11.00 Uhr am Vormittag haben die Carabinieri schließlich den 23-jährigen Albaner V. H.
 wegen versuchten Mordes verhaftet.(….)

Der 29-jährige Albaner L. H., der bereits vorbestraft ist, der 28-jährigen P. P. aus Neapel,
der 26-jährigen R. B. aus Rom und der 22-jährige A. T. aus Campobasso hingegen wegen schwerer Prügelei festgenommen. (…)

Gestern am Abend hat sich hingegen in der Nähe des alten Rathauses in Bozen mitten auf
der Straße eine weitere gewalttätige Auseinandersetzung ereignet. Zwei junge Marokkaner
sind angeblich wegen einer Frau mit zwei Rumänen in Konflikt geraten].(….)

[Mehr]

Ein Südtiroler braucht das Messer nur Zuhause zum Speckschneiden, aber unserer Multikultimitbürger,
die müssen mit dem Messer Abends auf der Strasse unterwegs sein!
Es wird nicht mehr lange Dauern,  dass ein Frau abends nimmer alleine aus dem Haus gehen kann, so wie in London
Berlin-Paris-Marseile….

Bündnis 90 / Die Grünen wollen mehr Vielfalt und mehr Multikulti.

——

————–

http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/11/18/eurabia-sudtiroldas-kleine-neukoln-2-0-in-bozen/

Posted in Allgemein, Araber, Asylanten, Aufklärung, Berichtsfälschung deutsche Medien, Diktatur, EU-Politik, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Islam, Islamisierung, Islamkritiker, Kampf gegen Moslems, Kriminalität, Migranten, Migranten, Polizei, Rumänen, Russen, Süd-Tirol, Südländer, Südtirol, Türken, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Eurabia-Südtirol: Das kleine Neuköln 2.0 in Bozen

EuDssR: Südtirol: Der Traum vom eigenen Staat, Sezessionisten im Aufwind!

Posted by deutschelobby - 16/11/2012


Deutsche Welle TV: Südtirols “Los von Rom”
BERLIN/BOZEN – “Stärker allein? Separatisten in Europa”, so lautete das Thema am 10. November 2012
in der Sendung “Reporter” bei “Deutsche Welle TV”. Deutsche Welle ist eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt
in der Bundesrepublik Deutschland, erreicht Millionen von Menschen in aller Welt und sendet in verschiedenen Sprachen.
So auch diese Reportage.
Ob in Schottland, Flandern, Katalonien oder dem Baskenland: Europas Unabhängigkeitsbewegungen erhalten in Zeiten der Eurokrise regen Zulauf. Aber der Kampf ums liebe Geld allein ist nicht der Hauptgrund, warum Sezessionisten für ihre Ziele kämpfen. Nach vor steht der Wille zur Bewahrung der eigenen nationalen Identität, Sprache und Kultur im Vordergrund, während die Europäische Union immer zentralistischere Züge annimmt. In der aktuellen Ausgabe des Wochenmagazins Zur Zeit analysiert Bernhard Tomaschitz die erstarkenden Bewegungen.
2014 könnte sich die politische Landkarte Europas verändern. Denn im Herbst dieses Jahres, in dem sich die Schlacht von Bannockborn, bei der die Schotten den Engländern eine Niederlage zufügten, zum 700. Mal jährt, sollen die Schotten über die Unabhängigkeit von Großbritannien abstimmen, und eine Eigenstaatlichkeit des nördlichen Teil des Vereinigten Königreiches bliebe nicht ohne Folgen für weitere Staaten. In Belgien vertieft sich der Graben zwischen Flamen und Wallonen zusehends, und auf der Iberischen Halbinsel werden Rufe die von Basken und Katalanen nach einer Loslösung von Spanien immer lauter. Wie es aussieht, ist also die Staatenbildung in Europa noch lange nicht abgeschlossen.
Volksabstimmung in Schottland
Mehr auf (Unzensuriert .at)
EUDDSR:Die “Euro-Regierungsbankrotterklärung von Merkel und CO.
Merkel möchte mit aller Macht, eine Vereinigte Diktatur von Europa
installieren, das war in ihrer Rede im Bundestag Heute (18 10.2012)
mehr als deutlich zu entnehmen!
Eine Wohngemeinschaft mit 17 Nationen oder Metalitäten kann man nicht
unter einen Hut bringen!
Ich drücke mich da noch drastischer aus, wenn in einer WG Rote und Grüne deutsche linke Socken
nach Islam stinken,( Merkel, “der Islam ist ein Teil von uns” )dann darf man keinen Geruchsinn (Moral) haben,
oder man zieht aus!!
Die deutsche Bundesregierung hat den Warnschuß aus verschiedenen europäischen Staaten noch nicht
wahrgenommen, genau unter Amtsszeit von Merkel ist die EU in seine grösste Identitätskriese geraten!
„Unerwünschte Person“: Portugal will Merkel heißen Empfang bereiten
[Nicht nur Gewerkschaften, die linksgerichtete Opposition und der von der Krise
 gebeutelte „Mann von der Straße“ scheinen Merkel
in Portugal zum Staatsfeind Nummer eins auserkoren zu haben.]
ZDF – Südtiroler sperren sich gegen Sparzwang

—————————————–

http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/11/12/eudssr-der-traum-vom-eigenen-staatsezessionisten-im-aufwind/

Posted in Allgemein, Aufklärung, Diktatur, EU-Politik, Merkel, Süd-Tirol, Südtirol, Solidarität, Video, Volksabstimmung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Politisch Inkorrekte Songs: Frei.Wild wieder an der Spitze der deutschen Charts

Posted by deutschelobby - 08/11/2012


Ein Schmankerl ist das Lied „Gutmenschen und Moralapostel“

Es gibt nur ihre Meinung und sie denken nur schwarz-weiß
Sie bestimmen was gut, was böse ist, sie sind das, worauf ich scheiß
Sie richten über Menschen, ganze Völker sollen sich hassen
Nur um Geschichte, die noch Kohle bringt, ja nicht ruhen zu lassen
Nach außen Saubermänner, können sie jeden Fehler sehen
Sind selber die größten Kokser, die zu Kinderstrichern gehen
Ob aus Kirche, Staat, will gar nicht wissen, wie ihr heißt
Denn wer selbst durch das Land der Sünden reist, nicht mit Steinen um sich schmeißt]

[Ich scheiß auf Gutmenschen, Moralapostel
Selbsternannt, political correct
Der die Schwachen in die Ecke stellt
Und dem Rest die Ärsche leckt
Ich scheiße auf Gutmenschen, Moralapostel
Selbsternannt, sie haben immer Recht
Die Übermenschen des Jahrtausends
Ich hasse sie wie die Pest]

—————–

Frei.Wild FDF Medley (Piano Version)

00:0002:07 Wir reiten in den Untergang
02:0703:47 Wer nichts weiß, wird alles glauben
03:4705:00 Feinde deiner Feinde
05:0006:39 Wer weniger schläft, ist länger wach
06:3909:07 Mach dich auf
09:0711:22 Wir gehen wie Bomben auf euch nieder
11:2212:40 Gutmenschen und Moralapostel
12:4014:35 Unendliches Leben

[Vom neuen Frei.Wild-Album „Feinde Deiner Feinde“ wurden in der ersten
Veröffentlichungswoche (5. bis 11.10.2012)
laut Angaben von Frei.Wild 40.000 Einheiten verkauft.]

“Für die diesjährige Tour sind zum ersten mal die ganz großen Hallen in Deutschland gebucht.”
Die Brixner Band ist ab Anfang November und bis zum 24. November in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tour:

01.11. Dortmund, Westfalenhalle 1
02.11. Mannheim, Maimarkthalle
03.11. Regensburg, Donauarena
04.11. Chemnitz, Arena
09.11. A-Wien, Gasometer
10.11. München, Zenith
11.11. CH-Zürich, Hallenstadion
22.11. Hamburg, 02 World
23.11. Berlin, Velodrom
24.11. Rostock, Hansemesse

————————————-

angeführt von Johannes Radke  und Jörn Menge  und linken Grubenentleerer Alexander Häusler
(Hausmeister von der linken Hetzseite Netz gegen Nazis)

Eine Seite die andauernd nicht erreichbar ist !
Hetze von links – Das “Netz gegen Nazis” unter die Lupe genommen

Das neue Album strotzt nur so vor herrlicher politischer Inkorrektheit, genau
so wie die vorherigen Alben,

was die
die linksextreme Hetzter  von der Hamburger Zeit und Netz gegen Nazi ein Dorn im Auge war,
, Johannes Radke  und Jörn Menge, die linken Gesinnungspolizisten ! Ein besonders mieses Stück Gesinnungsjournalismus
lieferte die
Hamburger Wochenzeitung Die Zeit in ihrer Online-Ausgabe ab.
Unter dem Titel „Die neue Reichskapelle“
versucht “Rechtsextremismus-
Doch der Zuspruch des Publikums für die Band kümmert sich nicht um die veröffentlichte Meinung.

. Weil sich die Texte der Deutschrocker von Frei.Wild mit
dem Begriff Heimat im Allgemeinen und dem Schicksal ihrer Südtiroler Heimat im Speziellen beschäftigen,
sind sie in den Fokus der Political Correctness geraten.

Deutschlands oberster Ordnungshüter zuständig für dieislamische Blut-und-Boden-Ideologie” posiert mit umstrittenem Musiker

Herr Friedrich, kennen Sie eigentlich Bushidos Lied-Texte?
[• „Von Crack bis Heroin – ich habe alles parat. Zwei Kugeln in die Lunge – jetzt ist alles gesagt!“

[• „Ich werd’s machen wie der Cowboy im Western. Ich trink nur noch Whisky und f**** deine Schwestern!“
 „Ich zieh die Knarre und schlag auf ihn ein, so drauf wie ich bin“

• „Ihr seid alles Tunten, eure Eltern dumme Nutten“

• „Ihr wollt Romantik? Ich f**** mit der Faust!“]
Und so einer will gerne Bürgermeister von Berlin werden !?

Innenmister Friedrich scheint die Texte ebenso wenig zu kennen, wie den Inhalt des Korans,
oder das islamische Machwerk heißt Fethi 1453 das in den deutschen Kinos aufgeführt wird  und handelt vom Auftrag Mohammeds, das einst christliche Konstantinopel (heute Istanbul) dem Islam zu unterwerfen
Frau  Merkel und Herr Friedrich!
 wann lassen Sie den Christen beleidigenden türkischen Film verbieten?

———————————————————————–

http://www.stol.it/Artikel/Panorama-im-Ueberblick/Panorama/Frei.Wild-wieder-an-der-Spitze-der-deutschen-Charts

Posted in Allgemein, ARD Berichtsfälscher, Aufklärung, Österreich, Berichtsfälschung deutsche Medien, deutschelobby Spezial, Deutschland, Frei.Wild, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Medien deutsche, Musik, Patrioten, Patriotismus, Politik, Politik, Politische Korrektheit, Süd-Tirol, Südtirol, ZDF Berichtsfälscher, ZDF Geschichtsverfälscher | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Update: EUDSSR: Die Lügenpropaganda der dpa/afp ARD-ZDF über die Euroschuldenunion!

Posted by deutschelobby - 07/11/2012


Italienische Staatsschulden 2012 (Quelle: Banca d’Italia):
Mai 1.966,303 Milliarden Euro
April 1.948,584 Milliarden Euro
März 1.946,083 Milliarden Euro
Februar 1.928, 211 Milliarden Euro
Januar 1.935,829 Milliarden Euro
Die Staatschulden unter einen Jahr -Monti-Regierung sind mehr gestiegen, wie in der Regierungszeit
von Berlusconi!!
Buchstäblich verarscht wird man von unseren Südtiroler Qualitätsmedien (Stol.it-Südtirol-News)
seit einigen Jahren,
die einfach ungeprüft oder Recherche dpa/afp/ Meldungen übernimmt, oder sogar ohne Quellenhinweis
Teletext-Medelungen von Ard und ZDF abschreibt!
Aber es gibt noch Medien , die nicht DPA/Ard und ZDF -Lügen übernehmen, die offensichtlich
politisch von den Euro-Schuldenunionfanatikern (Merkel und CO) gelenkt werden.
Mario Draghi-Wer sich den Präsidenten der Europäischen Zentralbank in Berlin angesehen und seine Rede
genau zur Brust genommen hat, dem stockt der Atem. Schon dreist, was Mario Draghi im Bundestag abgeliefert hat.
Man kann nur hoffen, dass die anwesenden Parlamentarier Draghis Märchen als solche auch erkannt haben.
Der Trojaner im Bundestag
[Haushalte so pessimistisch wie nie zuvor
Italien:
 Der Pessimismus unter den italienischen Privathaushalten in Bezug auf die eigene finanzielle Zukunft
hat das höchste Niveau seit Beginn der Datenaufzeichnungen erreicht.
Offensichtlich traut man in Italien nicht nur dem Euro kaum mehr über den Weg, sondern richtet
sich mental bereits auf sehr schwere Zeiten ein. Die seit nunmehr drei Quartalen in Folgen anhaltende
Rezession dürfte sich auf Basis der zuletzt veröffentlichten Daten in absehbarer Zeit noch vertiefen.
Tja, der nicht demokratisch legitimierte von GS eingesetzte Monti war wohl auch nicht die Wunderwaffe.
 Doppelter Bankrott – finanziell und demokratisch! Da kann man nur gratulieren.]
Im Bild einer der Bilderberger-Architekten der Euro-Schuldenkriese
EU Ratspräsident van Rompuy gibt Friedensnobelpreis zurück (deutsch)
Nigel Farage: „Merkel nimmt für Europa sogar 60 Prozent Arbeitslose in Kauf“
[Farage: „Sie sagte: Es ist uns völlig egal, ob die Jugendarbeitslosigkeit die 60-Prozent-Marke erreicht. Es ist uns völlig egal, ob 25 Prozent der Privatunternehmen zusammenbrechen. Es ist offen gesagt sogar egal, ob ganz Griechenland zusammenbricht, solange wir das europäische Projekt erhalten.“]
Europa: Staatsschulden steigen auch 2012 ungebremst
Il Giornale“ beleidigt die deutsche Bundeskanzlerin
Das ist keine Beleidigung, sondern die Realität , die sich mit Fakten beweisen lässt!
Siehe Blog Beppe Grillo!
Wie man bei der EU abkassiert, nach Rücktritt Ex-Kommissar Dalli:siehe hier
Da freut sich Otto Normalverbraucher in IT-Griech-Spanien-Portugal usw., der mit ehrbarer Arbeit
kaum mehr über die Runden kommt,
Auch in Italien werden die ÖR-TV-Sender von der Monti-Lobby gelenkt, und Beppe Grillo
kommentierte:Das sind die Bilder von der Demo gegen Monti, die das TV nie zeigen wird!
Brüssel bringt Italien wegen illegaler Müllhalden vor Gericht
Und schon wieder fängt Italien am Brenner an!
Diese Zustände betreffen die Region Südtirol nicht!Aber warscheinlich müssen wir auch diese Strafe mitbezahlen!
Faymann traf PD-Chef Bersani
Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann hat am Mittwoch nach seinem Gespräch
mit Italiens Premier Mario Monti den Chef des PD Pierluigi Bersani, in Rom getroffen.
Konsolidierungsmaßnahmen in Europa, sowie Schritte zur Förderung des Wirtschaftswachstums
standen im Mittelpunkt des Gesprächs.
“Doktor“ Faymann mit seinen schwarzen Loch im Lebenslauf
und Bersani sprachen sich für vermögensbezogene Steuer und für
 einen stärkeren Spielraum für Investitionen aus.
Auch die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, vor allem unter den Jugendlichen,
wurden als Prioritäten genannt.]
[Die SPÖ und die PD sind auf europäischer Ebene im Rahmen der
Sozialdemokratischen Sozialdemokratische Partei Europas (SPE) vernetzt.]
Ja, die linken roten Umvolker-Parteien und Islamisierer Europas sind hervorragend vernetzt!
Der Linksrote Fayman der sollte sich besser mit seiner öster.Republick beschäftigen,
Verdacht erhärtet: Unser Gold gibt es nicht mehr
Nicht nur Griechenland-Italien, Auch Österreich zahlt an Tote Pensionen
(Auch das wird von unseren Südtiroler Qualitätsmedien verschwiegen, bzws., der afp.)
Die Rote SPÖ-Socke
“Doktor“ Fayman; kann Italien sowiso nicht helfen, und schon garn nicht der PD, die unter Prodi
die grösste islamische Masseneinwanderung förderte, und die Mitarchitekten der Schuldenkriese
in Italien waren, und die grösste Arbeitslosigkeit nach den 2.WK zu verantworten haben!
Wenn die PD und Grünen in Italien an die Regierung kommen, dann ist Italien das Griechenland 2.0.
Denn der ganze marode Süden Italiens wurde seit 1945 nur von den Linken und Kommunisten regiert, das sind die Fakten!
Österreich als Schutzmacht Südtirols sollte sich durch Fayman darum kümmern:Zitat Napolitano: sagt nun zu den einschneidenden Maßnahmen gegen die Autonomie Südtirols,
diese seien notwendig und richtig, und unterzeichnet brav alle Gesetze, welche Monti
im nationalen Interesse gegen Südtirol vorlegt.
Monti: „EU braucht sich keine Sorgen wegen Wahlen in Italien zu machen“
Ja!! Wenn die Linken an die Regierung kommen, dann muß der italienische Norden sich Sorgen machen!
Nur nicht die EU-Diktatoren Merkel und CO!

———————————–

http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/10/25/eudssrdie-lugenpropaganda-der-dpaafp-ard-zdf-uber-die-euroschuldenunion/

———————————-

eine Ergänzung von Cajus Pupus:

Das was ARD/ZDF und natürlich auch die Ableger dieser Sendeanstalten, sowie die freien Sender, belügen und betrügen doch die Zuschauer in einer Tour! Der Nigel Farage hat recht, wenn er sagt, dass die Politiker in Brüssel und aber auch in Deutschland spinnen!

Der kleine Mann in der EU muss den Gürtel, wenn er den nicht schon gegen einen Strick ausgetauscht hat, immer enger ziehen, das man seine Taschen bis auf den letzten Krümel plündert!

Und wenn er dann erfährt, allerdings nicht aus der ersten Reihe und auch nicht mit dem zweiten sieht er besser, das sich Brüssel folgendes leistet:

Die 33.000 EU-Beamten können in den kommenden Monaten mit einer Gehaltserhöhung von bis zu 8,8 Prozent rechnen.

Siehe unter:

http://www.sterkl.de/zeitung-eu-beamte-erhalten-gehaltserhoehung-von-bis-zu-88-prozent-9120-20121105/

Und wenn dann auch noch der kleine Mann hier Deutschland vorgeführt wird, wäre es kein Wunder, wenn er rebelliert! So fern er den Arsch aus dem Sessel bekommt. Da erfährt er doch glatt:

Bund versüßt Beamten Gang in die Wirtschaft

Siehe unter:

http://www.ftd.de/politik/deutschland/:attraktive-altersversorgung-bund-versuesst-beamten-gang-in-die-wirtschaft/70114650.html

Das der kleine Mann doch nach Strich und Faden betrogen wird kann er wiederum hier dran erkennen. Der kleine Mann bekommt nach 40 Jahren Lebensarbeitszeit ca. 40 % seines letzten Gehaltes an Rente ausgezahlt!
Die “kleinen” Beamten bekommen nach 40 Jahren Sesselpupsen bis zu 71,75 Prozent des letzten Grundgehalts. Plus Zuschläge für Kindererziehungs- und Pflegezeiten.

Es ist zum Kotzen!!! Ich kann nur hoffen, dass der kleine Mann endlich einmal richtig aufwacht und dieses Dreckspack von Regierung in die Wüste schickt!

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, ARD antideutsche Hetze, Aufklärung, Österreich, Berichtsfälschung deutsche Medien, Bilderberger, Diktatur, EU-Politik, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Neue WeltOrdnung (NWO), Süd-Tirol, Südtirol, Video, Volksverdummung, ZDF Berichtsfälscher, ZDF Geschichtsverfälscher | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Italien – Südtirol: Die linken Charakteridioten mit ihrer scheinheiligen Antirechtspoltik………….

Posted by deutschelobby - 05/11/2012


 Die linken Charakteridioten mit ihrer scheinheiligen
Antirechtspoltik gehen mir allmählich auf den Sack!

Es ist gerade mal eine Woche her, da
wurde uns bei Jauch , bei seiner Talksendung eindrucksvoll vorgeführt, wie ein
linksextremer Hetzer mit verläumderischen und denunziantischen Parolen über
die Südtiroler Rockband “Freiwild “ hergefallen ist!

Genau eine Band , die mit ihren Texten den Rassismus und Faschismus bekämpft! [Siehe Video unten „Wahre Werte]

An dieser Hetze beteiligten sich zahlreiche linke Antifa-Blogs, die angeblich
gegen Rechtsradikale sind, aber die Musolinischen Verbrechen totschweigen, was einen nicht
wundern darf, denn treffen sich doch regelmässig deutsche Linke Politiker sich
mit “Faschistenhuldigern”  wie Gabriel (SPD) oder EX-Buprä Wullf mit linken Napolitano.

Der scheinheilige linke Vollidiot Thomas Kuban sollte sich besser mit den faschistischen Untrieben
beschäftigen, wenn er schon sich anmasst , mit veräumderischen Parolen über ausländische
Staatsbürger einen linksextremen Feldzug zu machen!

Wenn so etwas vor Millionen von TV-Zusehern abläuft (ARD-Jauch) dann braucht man sich
nicht wundern, daß man gegenüber den “Deutschen ” keinen Respekt mehr hat.
STF übt Kritik an Kranzniederlegung am Grab von Ettore Tolomei

(Südtirol-News)

Montan – Der Montaner Gemeinderat der Bewegung Süd-Tiroler Freiheit,

[Werner Thaler, übt scharfe Kritik an der erneuten Kranzniederlegung
durch die Partei Unitalia am Grab des Faschisten Ettore Tolomei
 in Montan. „Die Kranzniederlegung italienischer Nationalisten
heute Nachmittag ist eine offene und fortwährende Provokation gegenüber
 der deutschsprachigen Bevölkerung in Montan und Südtirol,
die so nicht weiterhin hingenommen werden sollte“, betont Thaler.

„Mit der Kranzniederlegung wird nämlich ein Mann gewürdigt,
 welcher faschistische Hasstiraden gegen die deutschsprachige
Tiroler Bevölkerung gezielt förderte und sich fanatisch für
die Italianisierungsmaßnahmen für Südtirol engagierte. Das Gedankengut,
 welches hinter solchen Aktionen steckt, wie jener heute in Montan,
sind gefährlich für Südtirol“, so Thaler.

Gemeinderat Werner Thaler wirft dem Landtagsabgeordneten Donato Seppi,
 welcher an der Kranzniederlegung teilnahm, die Verharmlosung der
 faschistischen Taten gegenüber der deutsch- und ladinischen Bevölkerung
in Südtirol vor.
„Gefallenenehrungen an faschistischen Denkmälern verbieten“


Bruneck – „Die Alpiniveteranen von Bruneck haben gemeinsam
mit Vizebürgermeister Renato Stancher (Pdl) am 2. November 2012
 einen Kranz vor dem faschistische Kriegsverbrechen glorifizierenden
Denkmal in Bruneck niedergelegt. Erst kürzlich wurde vom Gemeinderat
von Bruneck der Text für die
 erklärende Tafel an diesem Denkmal genehmigt, in dem es am Ende
 heißt: „[…] Für die Anderen gilt es nach wie vor als Verherrlichung
des Faschismus und seiner Kriege sowie als Symbol der damaligen
Unterdrückung der lokalen Bevölkerung“. Dieser Textpassage hatte
auch der italienische Vizebürgermeister Renato Stancher zugestimmt.
 Umso mehr stößt Stanchers Verhalten nun auf Unverständnis“,
 so der Schützenbund in einer Aussendung.]

[„Sowohl von Seiten der Alpini als auch von Seiten des Vizebürgermeisters
von Bruneck, Renato Stancher wird immer wieder behauptet,
 dass das Völkermorddenkmal zu Ehren aller gefallenen Alpini errichtet
worden sei. Mittlerweile konnte diese falsche Behauptung anhand
von einer Erinnerungsmedaille, welche von den Alpini selbst im Jahre
1968 angefertigt wurde, glaubhaft widerlegt werden. Darauf ist
 unmissverständlich vom wiedererrichteten ‚Monumento Alpino alla
 Divisione Pusteria – rifatto 1968 nuovo’ di Rede. Zu Deutsch
‚Alpinidenkmal zu Ehren der Divisione Pusteria – wiedererrichtet 1968 neu’“.

„Die Divisione Pusteria war an Kriegsverbrechen in Abessinien beteiligt.
Alle Parteien sollten Gefallenenehrungen an faschistischen Denkmälern
verurteilen und dafür Sorge tragen, dass die Kranzniederlegung
an solchen Orten bei Strafe verboten wird“, fordert der Südtiroler Schützenbund.]

Schützen: Huldigung von Massenmördern bei Alpinitreffen – Reaktionen

Genau bei diesen zuständigen italienischen Politikern war der Links Rote Halbtürke Gabriel und Märchenerzähler
am 05.11.2011, zu Gast, der Antirechtskomiker hat kein Gewissen, sich mit Faschismushuldigern zu treffen,
und der Staatspräsident Napolitano

wird auch noch mit einer “Ehrung ” ausgezeichnet, denn dieser
wärein erster Linie dafür zuständig dies zu unterbinden!

——————

http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/11/05/italien-sudtirolverharmlosung-der-faschistischen-taten/

Posted in 68er Bewegung, Allgemein, Aufklärung, Österreich, Berichtsfälschung deutsche Medien, Deutschland, Medien deutsche, Medienmanipulation, Süd-Tirol, Südtirol, Video, ZDF Berichtsfälscher, ZDF Geschichtsverfälscher | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Italien – Südtirol: Die linken Charakteridioten mit ihrer scheinheiligen Antirechtspoltik………….

Schutzfunktion für Südtirol bleibt bestehen

Posted by deutschelobby - 05/11/2012


Original file from the Austrian Federal Minist...

BOZEN/WIEN.

Als „vollkommen
inakzeptabel“ hat der Vorsitzende
der Südtiroler Volkspartei
(SVP) Richard Th einer die Einschätzung
des italienischen Ministerpräsidenten
Mario Monti
zur Schutzmachtfunktion Österreichs
gegenüber Südtirol bezeichnet.
Gegenüber dem Kurier hatte
Monti erklärt, „keine Notwendigkeit
für so eine Rolle Österreichs“
mehr zu sehen. Man rede „hier von
inneritalienischen Problemen“,
so Monti. Th einer wertet dies als
„wiederholten, schwerwiegenden
Angriff auf die Autonomie Südtirols“.
Parallel dazu ließ Österreichs
Bundeskanzler Werner Faymann
(SPÖ) im Kurier-Gespräch verlauten,
daß Österreichs Schutzmachtstellung
auf einem völkerrechtlichen
Vertrag beruhe, den man
nicht anzweifl e. Dies bedeute, so
Faymann weiter, daß „Österreich
die Anliegen Südtirols ernst“ nehme,
für sie „ein off enes Ohr“ habe
und die „Entwicklung der Autonomie
genau beobachte“.

aus Junge Freiheit 45-2012

Posted in Allgemein, Aufklärung, Österreich, Italien, Politik, Süd-Tirol, Südtirol | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Linke laufen Sturm gegen Andersdenkende: gegen Patrioten und Nationalstolz einer ausländischen Band aus Südtirol..

Posted by deutschelobby - 01/11/2012


DIE VERFLUCHTEN; DRECKIGEN; VERLOGENEN IDEOLOGIE-RATTEN VON GRÜNEN; LINKEN; ROTEN; VERSUCHEN DEN AUFTRITT EINER JURISTISCH UND POLITISCH EINWANDFREIEN MUSIKGRUPPE  AUS SÜDTIROL; WEGEN NUTZUNG DER WORTE „VOLK“ UND „ERBE“ DIKTATORISCH UND ERPRESSERISCH; MIT ANDROHUNG VON GEWALT; ZU VERHINDERN::::

DIE MASSIVE WILLKÜR DIESER LINKEN-GRÜNEN-ROTEN-FASCHISTISCHEN-RATTEN RUFT EINDEUTIG BEI UNS WIDERSTAND AUF:

DESHALB FÜR ALLE PATRIOTEN; KONSERVATIVEN UND RECHTEN.

MAXIMALER WIDERSTAND GEGEN ROTE-GRÜNE-HIRNKRANKE-RATTEN:

(BEI DER RASSE DER RATTEN ENTSCHULDIGEN WIR UNS FÜR DIESEN VERGLEICH)

Der Sänger der Kapelle, Phillip Burger, gab zu bedenken: „Wir sind keine Deutschen! Wir sind Südtiroler.“ Er müsse deswegen nicht Rücksicht darauf nehmen, daß man als Deutscher „keinen Nationalstolz entwickeln oder zeigen darf, weil man sofort als Nazi beschimpft wird“. Das Konzert soll am 1. November stattfinden.

Der Vorsitzende der FDP-Bürgerliste, Thomas Reinbold, sagte, der Band seien zwar keine „rechten Tendenzen“ nachzuweisen:::::::::::::

„Auch wenn der Band juristisch nichts vorzuwerfen ist,:::::::::::::::::

——

DORTMUND. Politiker von SPD, Grünen und Linkspartei haben die Stadt Dortmund aufgefordert, ein Konzert der Südtiroler Deutsch-Rock-Band „Frei.Wild“ zu verhindern. „Es geht nicht darum, kulturelle Veranstaltungen zu unterbinden, weil sie einem nicht gefallen. Es geht darum, ob in städtischen Hallen Konzerte stattfinden, die dem öffentlichen Einsatz gegen Rechtsextremismus zuwiderlaufen“, empörte sich die Dortmunder Grünen-Politikerin Ingrid Reuter. Sie forderte die Betreiber der Westfalenhallen auf, das Konzert abzusagen.
Unterstützung bekam sie dabei von der Linkspartei. „stellt die Stadttochter Westfalenhalle ihre größte Bühne für eine unverhohlen völkisch-nationalistische Band zur Verfügung“, kritisierte der Dortmunder Kreissprecher Matthias Meyn. Angeblich „rechte Propaganda“ habe in Dortmund auf den Straßen, in Parlamenten und Konzertsälen nichts verloren.

Band zeigt sich unbeeindruckt

Der Vorsitzende der FDP-Bürgerliste, Thomas Reinbold, sagte, der Band seien zwar keine „rechten Tendenzen“ nachzuweisen, dennoch bleibe ein fader Beigeschmack. „Gerade in Dortmund muß man mit dem Thema Rechts besonders behutsam umgehen.“ Ebenfalls verärgert zeigten sich die Jusos über den Auftritt: „Auch wenn der Band juristisch nichts vorzuwerfen ist, sollte bei den Liedtexten der Band schon eine Alarmglocke klingeln“, unterstrich die stellvertretende Dortmunder Vorsitzende der Jungsozialisten. Wenn Musikgruppen Begriffe wie „Volk“ und „Erbe“ nutzten, müsse genau hingesehen werden.
Zuletzt hatte die Band bei der ARD-Sendung „Jauch“ für Gesprächsstoff gesorgt. Der unter Pseudonym arbeitende „Rechtsextremismus-Experte“ Thomas Kuban hatte die Gruppe im Zusammenhang mit der „Zwickauer-Zelle“ genannt. „Frei.Wild“ selbst hatte sich dagegen mehrfach deutlich von der rechtsextremen Szene distanziert. Der Sänger der Kapelle, Phillip Burger, gab zu bedenken: „Wir sind keine Deutschen! Wir sind Südtiroler.“ Er müsse deswegen nicht Rücksicht darauf nehmen, daß man als Deutscher „keinen Nationalstolz entwickeln oder zeigen darf, weil man sofort als Nazi beschimpft wird“. Das Konzert soll am 1. November stattfinden.

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M51a0a443fa1.0.html

———————————-

Erklärung des Bandleaders „Freiwild“:

——————————-

Es bedarf keiner Frage, dass deutschelobby die Gruppe „Freiwild“ unterstützt.

Sie betreibt eine gute Musik mit ehrlichem Inhalt, Gefühlen zur Heimat und reinem, sauberen Patriotismus.

so wie es sein muss………..in anderen Ländern selbstverständlich ist……ausser in diesem rot-grünen-totkrankem ehemaligem

„Deutschland“…………….

Frei.Wild – Wahre Werte