deutschelobby

NEIN ZUR BRD::::JA ZUM DEUTSCHEN REICH

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Was in Syrien tatsächlich geschieht: Augenzeugen widersprechen den westlichen Medienlügen vom syrischen »Bürgerkrieg«

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Die Getriebenen: Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • Stichschutzweste – Stichhemmende Tactical Unterziehweste

  • Rasse, Evolution und Verhalten: Eine Theorie der Entwicklungsgeschichte

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • Professional CREE XM-L T6 LED Flashlight SELBSTSCHUTZ wiederaufladbar, Zoom, wasserfest

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Österreichs Kriegshelden: Landsknechte – Haudegen – Feldherren

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Massenmigration als Waffe

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Umvolkung: Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden

  • Der Staat in der Flüchtlingskrise. Zwischen gutem Willen und geltendem Recht

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Tragödie und Hoffnung

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Die Rothschilds…

    Die Rothschilds...

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Visionen 2050

  • Deutschland in Gefahr: Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

  • Beuteland

  • Wunschdenken: Europa, Währung, Bildung, Einwanderung – warum Politik so häufig scheitert

  • Und sie hatten sie doch!

  • Whistleblower

  • Europa Grenzenlos

  • Achtung Bargeldverbot!

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Bargeldverbot: Alles, was Sie über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • verheimlicht vertuscht vergessen: Was 2015 nicht in der Zeitung stand

  • Karl Albrecht Schachtschneider Erinnerung ans Recht

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Deutschland im Blaulicht: Notruf einer Polizistin

  • Lügenpresse

  • Inside Polizei–Die unbekannte Seite des Polizeialltags

  • 1984…George Orwell

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Böse Gutmenschen: Wer uns heute mit schönen Worten in den Abgrund führt

  • Das NSU-Phantom: Staatliche Verstrickungen in eine Mordserie

  • Notfall-Vorsorge

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • WIE MEDIEN KRIEG MACHEN: Ein Insider über die wahren Drahtzieher

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Allahs Narren: Wie der Islamismus die Welt erobert

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • Energie ohne Ende

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Good Bye Mohammed: Das neue Bild des Islam

  • Die Freihandelslüge: Warum TTIP nur den Konzernen nützt – und uns allen schadet

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Die Sprache der BRD: 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Alles grün und gut?: Eine Bilanz des ökologischen Denkens

  • Dann mach doch die Bluse zu: Ein Aufschrei gegen den Gleichheitswahn

  • Verfallssymptome: Wenn eine Gesellschaft ihren inneren Kompass verliert

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • Völkermord an den Armeniern

  • Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch!: …

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Die Prinzipien der Kriegspropaganda

  • Die Impf-Illusion

  • Die vereinigten Staaten von Europa: Geheimdokumente enthüllen: Die dunklen Pläne der Elite

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Machtwechsel auf der Erde – Armin Risi

  • Krieg in der Ukraine

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Ruhrkent: Roman

  • Attacke auf den Mainstream

  • Alptraum Zuwanderung

  • Brandneu! „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“

  • Die andere Gesellschaft

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Weltenwende Die Gefahren der letzten Tage und der Weg ins Licht

  • Das Ende der Sicherheit

  • Der Fluch der bösen Tat

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Die Jahrhundert-Lüge

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • Die Diktatur der Dummen: Wie unsere Gesellschaft verblödet, weil die Klügeren immer nachgeben

  • Der Crash ist die Lösung: Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • deutschland-von-sinnen

  • das Deutschland-Protokoll

  • Die Schlafwandler: Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog

  • der-neue-tugendterror

  • Gefangen im Euro

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • das-erste-leben-der-angela-m.

  • Gangland Deutschland

  • Von Gesinnungspolizisten und Meinungsdiktatoren

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • Der Große Krieg

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • Islam – Religion oder pol. Ideologie – Schachtschneider

  • MenschInnen: Gender Mainstreaming – Auf dem Weg zum geschlechtslosen Menschen

  • Deutschland, Verbrecherland?: Mein Einsatz gegen die organisierte Kriminalität

  • Die Souveränität Deutschlands: Souverän ist, wer frei ist

  • Jo Conrad – Entwirrungen

  • Europa Grenzenlos DVD

  • Konservative.de — aktuelles Magazin kostenlos

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

  • Suche nach Datum

    Mai 2017
    M D M D F S S
    « Apr    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Menü-Themen

  • Meta

  • RSS Wahrheiten.org

  • Mai 2017
    M D M D F S S
    « Apr    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Archive

  • Gemeinschaft – Community

  • Meta

  • Top-Beiträge

  • Top-Klicks

  • Neueste Kommentare

    qwertzu11 zu Mahnmal in Bretzenheim ge…
    Pflanzer zu Unbedingt Familiennachzug stop…
    Wolfgang Faas zu Hellstorm – Exposing The Real…
    Wolfgang Faas zu Vertreibung, Vergewaltigung, M…
    Wolfgang Faas zu Unbedingt Familiennachzug stop…
    Rassistische gegen W… zu Rassistische gegen Weisse geri…
    Heidi Mund: Appel an… zu Heidi Mund: Appel an die deuts…
    Pflanzer zu Steuerzahler muessen afghanisc…
    Nobody zu Weltverschwörung: Wer sind die…
    pressefreiheit24 zu Heidi Mund: Appel an die deuts…
    feld89 zu Heidi Mund: Appel an die deuts…
    Mahnmal in Bretzenhe… zu Mahnmal in Bretzenheim ge…
    feld89 zu Videos von Nordland-TV über di…
    feld89 zu Mahnmal in Bretzenheim ge…
    Morpheuz zu Konzert von Sängerin Ariana Gr…
  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Schuldenuhr zum Aktualisieren Taste F5 drücken
  • Archiv

  • Themen

  • Mai 2017
    M D M D F S S
    « Apr    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Kategorien

  • Themen

  • Archiv

  • weitere Informationen

    http://www.alteundneuezeiten.de/
  • Daniel Ermordung Türken Röntgen Ärztin

  • Tags

    AfD Allah Angela Merkel Asyl Asylanten Asylbewerber aufklarung Ausländer Ausländergewalt Ausländerkriminalität Banken Berlin Bilderberger Bremen Brussels Brüssel Bundestag Bundesverfassungsgericht CDU Christen Deutsche Deutsche Reich Deutsches Reich Deutschland Die Welt Dresden EFSF England ESM EU EU-Politik Euro Europa European Union Eurozone EZB Flüchtlinge France Frankreich Germany Gewalt Griechenland Grüne Gutmenschen Hamburg History Illegale Intensivtäter Invasoren Islam Islamischer Terror Islamisierung islamisten Islamkritiker Israel Kirche Koran Krieg leben Linke Linksradikale London Medien Medienmanipulation Merkel Migranten Migrantengewalt Mord Moschee Moslem Muslim Muslime München Nachrichten PEGIDA Politik Polizei Quran Religion and Spirituality Russland Schweiz Social Democratic Party of Germany SPD südländer Terror Titel Turkey Türke Türkei Türken United States USA Video Volksverdummung Widerstand. Wien Zuwanderer Zuwanderung Zuwanderungskriminalität Österreich
  • Blogstatistik

    • 5,343,842 hits

Archive for the ‘Oesterreich’ Category

Moslems-Türken…die österr./deutsche Kultur und Lebensart wird zum Ausleben eigener, importierter Bedürfnisse von unseren „Gästen“ – mit Füssen getreten…

Posted by deutschelobby - 23/05/2017


ein Erfahrungs-Bericht aus Österreich, der ohne Abzüge auch für den anderen Teil des Deutschen Reiches gilt….

Mitglied Karlie, engagiert und wohl-formulierend, fordert Medien und Behörden…       

Hallo miteinander,

erst am 20. Mai hatte ich ein merkwürdiges Erlebnis. Es war vorgesehen, dass ich mich mit jemand für Plausch & Mampf treffe, und zwar in einer Pizzeria in der Quellenstrasse. Das Lokal kannte ich seit Jahrzehnten und die hatten eine prima Küche.

Richtig, ich formulierte in der Vergangenheitsform, denn nach dem Eintritt kam ich drauf, dass ein türkisches Lokal daraus geworden ist. OK, wir waren dort, es schaute nicht schlecht aus, in der Nähe keine gscheite Alternative und es gibt weitaus schlimmeres als türkische Küche. Nur die orientalische, musikähnliche Beschallung, aber das ist eine andere Geschichte.

Aber bei der Bestellung haben wir ein dummes Gesicht gemacht als der Kellner in einer deutschähnlichen Sprache sagte, dass Bier nicht verfügbar ist. Deshalb, weil kein Alkohol ausgeschenkt wird. Ich hinterfragte dies und erfuhr, dass es ihm leid tut. Aber der Chef macht die Regeln und die müssen eingehalten werden; sagte er. ACHTUNG, kein Schreibfehler. Er sagte tatsächlich der Chef und nicht mein Chef!!

Ich habe mir nichts dabei gedacht und wurde dann das primäre Ziel für den Lokalbesuch verfolgt: Plausch & Mampf.

Der Tratsch war angenehm und das Essen war nicht schlecht. Auffällig war nur, dass in der Küche eine andere neue Regel etabliert war, nämlich strengstes Gewürzverbot. Aber auch das ist eine andere Geschichte. Nicht für mich, denn das Lokal werde ich nie wieder betreten!

Heute habe ich wieder dumm geschaut. Unmittelbar nach dem Lesen des angefügten Artikels in der heutigen KRONE.

1 und 1 war schnell addiert und auch der Sager „der Chef“ bekam seinen Sinn implementiert.

Danach stellte ich mir die Frage, ob denn alle deppert geworden sind? Ja, das war eine rhetorische Frage, denn die Antwort liegt eh auf der Hand.

Aber wenig später wurde aus der erw. 1 Frage eine ganze Serie davon:

  • Wie ist es möglich, dass Zuwanderer die Kompetenz erhalten im Gastland Regeln aufzustellen?

  • Wie ist es möglich, dass die österr. Legislative & Exekutive dabei tatenlos zusehen? Auch dabei, dass die österr. Kultur und Lebensart – zum Ausleben eigener, importierter Bedürfnisse von unseren „Gästen“ – mit Füssen getreten wird.

  • Wieso ist es eigentlich möglich, dass einem „Fleischhauer“ nicht sofort die Lizenz entzogen wird, wenn er kein Schweinefleisch im Sortiment hat?

  • Wieso dürfen Ausländer verpackte Lebensmittel verkaufen, auf denen mit extrem grosser Häufigkeit nur ein einziges verständliches Wort steht. Beispielsweise Pfeffer. Kein Wort aber über die Zubereitung, die Inhaltsstoffe, über Allergene etc. OK, ich gebs ja schon zu, das steht alles eh drauf. Aber leider halt nicht in Deutsch!!

  • Es gäbe noch andere Fragen, welche ich aber nicht äussere. Deshalb, weil ich niemals in den Graubereich der Hetze kommen will. Ich brauche nämlich keine Probleme mit Vaterlandsverschenkern und Mutterlandsverschenkerinnen. Gender schau obe🙂

Noch etwas: Ich bekenne mich dazu, dass ich NACHWEISBAR Aktionen gegen Säufer, bzw. gegen Alkoholkonsum im Allgemeinen betreibe. Wegen der Verletzung des verfassungsmässigen Gleichheitsgrundsatzes durch die Regierung, welche einseitig nur gegen die Raucher hetzt, während die Säufer eine „Schutzglocke“ haben. Selbst trinke ich etwa 0,00 ltr Alkohol im Jahr und so gesehen ist mir der islamische Ausschankstop vollkommen egal.

Was mir aber nicht egal ist, dass Gäste*) des Landes beginnen, besser schon längst dabei sind, die Mechanismen, die Lebensweise, die Regeln, usw., von Österreich umzukrempeln. Damit stellt sich die finale Frage dieser Mail, ob die ohnehin nicht mehr verhinderbare Machtübernahme des Islam in Österreich ein schon bereits gestarteter Vorgang ist??? Mit der These, dass Alle deppert geworden sind, dürfte auch die Frage hierzu am Anfang dieser Mail beantwortet sein.

Viel Spass beim Nachdenken**)

Karl K. aus Wien bzw. Euer Karl (je nach Empfänger !!)

*) Ist Euch eigentlich aufgefallen, dass ich kein Superlativ eingesetzt habe? Weder erwünscht, noch unerwünscht!!🙂

**) Ich flehe Euch an: Bitte liefert mir Beweise, dass ich völlig überzogen reagiert habe und dass eh alles in allerbester Ordnung ist. Je schneller, desto gut für mich. Danke im voraus.

Posted in Islamische Invasion, Islamischer Terror, Islamismus | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Wahlbetrug…wie gewohnt und europaweit praktiziert: Etablierten droht Super-GAU: „Vertauschte“ AfD-Stimmen könnten schwarz-gelb kippen!

Posted by deutschelobby - 21/05/2017


Während CDU und FDP Sondierungsgespräche über eine gemeinsame Koalition führen, könnten diese Planungen einen Dämpfer erhalten, der als „Super-GAU“ in die nordrhein-westfälische Landespolitik einschlagen dürfte:

Im gesamten Bundesland ist es zu nachweislichen Falschzuordnungen von AfD-Zweitstimmen gekommen.

Nachdem das „DortmundEcho“ bereits am Montag (15. Mai 2017) auf entsprechende Ungereimtheiten in Dortmund hinwies, hat mittlerweile auch der Fachbereich Wahlen reagiert und mitgeteilt, dass die drei fraglichen Wahlbüros „ebenfalls aufgefallen“ wären und derzeit eine Überprüfung stattfände.

Es ist davon auszugehen, dass die AfD bei der Feststellung des offiziellen Endergebnisses der Landtagswahl 2017, welche am Freitag (19. Mai 2017) im Wahlausschuss verkündet wird, alleine in Dortmund eine dreistellige Stimmenzahl hinzuaddiert bekommen wird.

Doch dabei bleibt es nicht: Aktuell berichtet die „Rheinische Post“, dass auch in einem Wahllokal in Mönchengladbach Zweitstimmen der AfD „verschwunden“ sind – niemand konnte sich erklären, weshalb die Partei in einem Lokal auf den Wert 0,0 % kam, bei einer Nachschau fanden sich plötzlich 37 Zweitstimmen, die in das Endergebnis mit einberechnet worden sind.

Und mit jedem Tag werden mehr Stimmbezirke bekannt, in denen es zu ähnlichen „Vertauschungen“ gekommen ist. Was auf den ersten Blick nach „Kleinkrämerei“ aussieht, könnte weitreichende Folgen haben:

Der AfD fehlen zum 17. Sitz weniger als 0,1 % – diesen Sitz würde, nach Berechnung des „DortmundEchos“, die FDP verlieren und damit hätte die angepeilte Regierungskoaltion von CDU/FDP keine parlamentarische Mehrheit mehr.

Erkennbare Wahlfälschung in Aachen, Bonn und Köln

Obwohl landesweit noch nicht alle Wahlbüros von unabhängigen Beobachtern ausgewertet sind, gibt es zahlreiche Hinweise auf „zufällig“ vertauschte Stimmen:

Im Stimmbezirk Aachen 6604 erhielt die AfD beispielsweise 12 Erststimmen, jedoch angeblich keine einzige Zweitstimme (0 %), während die Partei „Volksabstimmung“, die ansonsten mit Ergebnissen deutlich unter 1 % auffällt und sich auf dem Wahlschein zwei Plätze über der AfD befindet, 19 Zweitstimmen (3,29 %) erhält – es drängt sich der verdacht auf, dass die Stimmen von AfD und „Volksabstimmung“ schlichtweg vertauscht worden sind, denn nicht nur das extrem hohe Abschneiden der „Volksabstimmung“ ist irritierend, sondern auch der Umstand, dass die AfD bei den Zweitstimmen fast überall deutlich besser abgeschnitten hat, als bei den Erststimmen.

Auch im Bonner Stimmbezirk 241 lässt sich eine solche Vertauschung feststellen: Während die AfD auf 3,74 % der Erststimmen (28 an der Zahl) kommt, sollen es bei den Zweitstimmen angeblich wieder 0 sein – dafür kommt die namensänliche „AD-Demokraten NRW“, die sich nur einen Platz über der AfD auf dem Wahlschein findet, plötzlich auf 5,05 % der Zweitstimmen (38 Stück).

Identisch verhält es sich im Bonner Briefwahlbezirk 210, in dem die AfD auf 5,13 % der Erststimmen (52) kommt, während sie angeblich keine einzige Zweitstimme erzielt hätte – dafür kommt der „Aufbruch C“, der sich einen Platz unterhalb der AfD auf dem Wahlschein befindet, plötzlich auf das Parteirekordergebnis von 6,03 % (62 Stimmen). Auch hier ist eine Vertauschung offensichtlich.

Traditionell weit vorne bei Wahlbetrügereien, liegt die Stadt Köln, wo sich bei der letzten Kommunalwahl die Ratsmehrheit nach einer Neuauszählung sogar verschob – seinerzeit waren Stimmen der CDU „zufällig“ der SPD zugeordnet worden. 2017 stehen in Köln gleich drei Stimmbezirke im Fokus:

Im Bezirk Köln 30503 erhielt die AfD 11 Erststimmen (2,91 %), aber angeblich nur 1 Zweitstimme (0,26 %), während erneut der (auf dem Stimmzettel benachbarte) „Aufbruch C“ 13 Stimmen (3,42 %) erhielt.

Im Bezirk Köln 30601 erreichte die AfD 1,84 % der Erststimmen (6 an der Zahl), jedoch angeblich keine einzige Zweitstimme, während erneut „Aufbruch C“ auf – im parteieigenen Vergleich gesehene – Rekordwerte von 2,77 % (9 Stimmen) kam.

Und auch im Bezirk Köln 40402 ist eine solche „Vertauschung“ zu erkennen: Der AfD-Erststimmenkandidat kommt auf vorzeigbare 8,26 % (29 Stimmen), während auf die Landesliste angeblich keine einzige Stimme entfallen sein soll – dafür freuen sich erneut die „AD-Demokraten NRW“, die auf dem Wahlschein unmittelbar über der AfD angeordnet waren, über 35 Zweitstimmen (9,89%).

Viele Städte haben bisher keine Ergebnisse aus den einzelnen Stimmbezirken veröffentlicht, doch bereits die bisher gesehenen Ergebnisse haben zahlreiche Zweifel oder nachweisliche Wahlverfälschungen offenbart. Wenn die Parteijuristen der AfD, die nach dem ersten, vorläufigen Wahlergebnis landesweit auf 624.552 Stimmen (7,36 %) kam, diese Steilvorlage aufgreifen, um Wahlmanipulation in der Bundesrepublik offensichtlich nachzuweisen, könnten sie es bei solchen Wahlfehlern wohl kaum leichter haben.

Es ist doch bezeichnend, dass bei „politisch unkorrekten“ Parteien (oder solche, die von der etablierten Politik dafür gehalten werden) regelmäßig Stimmen „verschwinden“ oder „vertauscht“ werden.

Dass dieser Betrug jedoch für jedermann offensichtlich erfolgt und mit einem Blick auf die Wahlstatistiken nachgeprüft werden kann, ist eine neue Dimension der Dreistigkeit, bei der zu hoffen bleibt, dass den herrschenden Parteien zuerst ihr Wahlergebnis und dann ihre vermeintliche Regierungsmehrheit um die Ohren fliegt.

Einen kleinen Teil zu Neuwahlen hat im Übrigen die FDP selbst beigetragen, die kurzerhand die Anordnung ihrer Listenkandidaten eigenmächtig vertauscht hatte und sich damit über den Beschluss der parteieigenen Mitgliederversammlung hinwegsetzte – gemäß Wahlgesetz ein schwerwiegender Fehler, dessen rechtliche Auswirkungen noch nicht abzusehen sind.

Doch auch ohne FDP dürfte die Wahl im Nachgang noch spannend werden – wenn erst einmal jedes Wahlbüro überprüft ist, könnten aus hunderten zusätzlichen AfD-Stimmen vielleicht sogar mehr als tausend werden.

Ws ist durchaus auch ein bezeichnendes Symbol, wenn das Ergebnis der größten Landtagswahl der Republik wegen massiver Wahlmanipulationen und Wahlfälschungen keinen Bestand hat!

Nachtrag: Nächstes Wahllokal mit vertauschten AfD-Stimmen aufgeflogen!
Donnerstag (18. Mai 2017), 23.30 Uhr

Mit jedem Landkreis, dessen Wahlergebnise in den einzelnen Stimmbezirken überprüft werden, treten immer mehr Fälle von offenkundiger Wahlmanipulation ans Tageslicht.

Der neueste Fall betrifft die Stadt Gütersloh, wo die AfD im Stimmbezirk Grundschule Blankenhagen 082 angeblich 10,54 % der Erststimmen erzielen konnte (53 Stimmen), aber keine einzige Zweitstimme auf sich vereint hätte – dafür sollen wieder mal die „AD-Demokraten NRW“ ein Rekordergebnis erzielt haben, ganze 13,89 % (71 Stimmen).

Tatsächlich wurden auch diese Stimmen mit der AfD vertauscht, wie auch ein Blick auf das zweite Wahllokal in der Grundschule Blankenstein (Bezirk 083) zeigt, in dem offenbar korrekt ausgezählt wurde: Dort erhielt die AfD 10,00 % der Erststimmen (28 an der Zahl), sowie 12,85 % der Zweistimmen (37 Stimmen) – die „AD-Demokraten NRW“ erhielten in diesem Wahllokal lediglich 1,74 % (5 Stimmen), wobei dieses Ergebnis sogar hoch gegriffen erscheint und einzelne Stimmen falsch zugeordnet sein könnten.

Es ist jedoch nicht nur lebensfremd, sondern für jeden offensichtlich, dass die 13,89 % der Zweitstimmen im Bereich Gütersloh 082 falsch zugeordnet worden sind – es wird zudem immer offensichtlicher, dass es sich nicht um Einzelfälle handelt, sondern um landesweiten Wahlbetrug

.

http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/bundestagswahl-versuchte-wahlfaelschung-wurde-die-afd-bundestagsliste-manipuliert_id_6764200.html

http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/geiselhoering-manipulierte-kommunalwahl-anklage-100.html

http://forum.finanzen.net/forum/Wahlfaelschung_gegen_AfD_in_NRW-t547871

http://www.anonymousnews.ru/2017/05/07/wahlfaelschung-in-swh-erfolgreich-725-belohnen-massenmigration-mord-und-totschlag/

63% rechnen mit Wahlfälschung bei der Bundestagswahl 2017

http://www.politik-sind-wir.de/showthread.php/47874-Es-riecht-nach-Wahlf%C3%A4lschung-in-NRW

Posted in NRW, Wahlbetrug, Wahlbetrug | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 1 Comment »

Achtung…Verwechslungsgefahr!

Posted by deutschelobby - 13/05/2017


Posted in Die Grünen - Abstoßend und hässlich: Das wahre Gesicht der grünen Partei, GRÜNE, Grüne, Roth | Verschlagwortet mit: , | 1 Comment »

der Kopftuchdodel

Posted by deutschelobby - 03/05/2017


so zwischendurch eine interessante Wortmeldung DER GRÜNEN zum Thema des europaweit kritisierten Kopftuchsagers:

Vizebürgermeisterin in Wien von den Grünen, Vassilakou erkennt in der Aussage des Bundespräsidenten „Ironie“, keinen verbalen Ausrutscher. „Seine Haltung ist goldrichtig.“

Der Beweis:  http://www.krone.at/oesterreich/82-prozent-dafuer-vdb-soll-offizielle-erklaerung-abgeben-kopftuch-sager-story-567041

So nebenbei: VdB war jahrelang Chef der Grünen in Österreich, heute ist er natürlich vollkommen unabhängig und seine Frau bekleidet zufällig eine Topposition in dieser Partei.

Angenehmes Restwochenende

Karl

Posted in Grüne, Linksradikale, Oesterreich | Verschlagwortet mit: , , , , | 1 Comment »

täglich grüßt der Einzelfall: Österreich

Posted by deutschelobby - 16/04/2017


April 2017 aus Österreich und besonders spektakuläre Fälle auch aus anderen Staaten.

Hier geht’s zu den Einzelfällen aus Februar 2017

Hier geht’s zu den Einzelfällen aus März 2017

Wir geben uns nicht der Hoffnung hin, dass sich die Zahl dieser Verbrechen in absehbarer Zeit verringern wird. Aber wir wollen der Einzelfall-Lüge die tägliche und für unzählige Bürger schmerzhafte, bisweilen sogar tödliche Wahrheit entgegenhalten.

15. April 2017

Wien: Terrorverdächtiger Yassin B. wollte aus Psychiatrie fliehen

Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen wurde der Terrorverdächtige von der Justizanstalt Wien-Josefstadt in die Psychiatrie im Wiener Krankenhaus Rudolfstiftung verlegt. Dennoch unternahm der „psychisch Kranke“ einen Fluchtversuch. Yassin B. soll mit einer Amokfahrt in der Wiener Innenstadt gedroht haben. Bereits Ende 2016 fiel der Migrant wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt auf… mehr

Linz: Sex-Attacke durch „ausländisch aussehenden Mann“

In der Linzer Altstadt griff ein Mann ausländischen Aussehens eine 18-jährige Frau in der Nacht von Freitag auf Samstag von hinten an und griff ihr dabei in die Hose. Das Opfer wehrte sich und der Täter flüchtete. Er wurde als Anfang zwanzig, etwa 1,70 Meter groß, auffallend schlank, mit braunen Augen und dunklem Haar, das seitlich abgeschorenen ist, beschrieben. Zudem hatte er eine Narbe im Gesicht… mehr

14. April 2017

Wien: Häftling zündete Zelle an – jetzt Strafprozess

„Keiner sprach Arabisch“: Weil er nicht in einen anderen Haftraum verlegt wurde, zündete Mouhamed S. mit einem Feuerzeug seine Matratze an. Drei Mitgefangene hinderte er daran, den Brand zu löschen, indem er sie mit Besteckmessern bedrohte. Ein Mithäftling erlitt Verbrennungen dritten Grades und verlor das Bewusstsein… mehr mit Fotos

Ernsthofen (NÖ): Versuchter Einschleichdiebstahl  geklärt – Rumänen Duo gefasst

Zwei vorerst unbekannte Personen, ein Mann und eine Frau, betraten am 7. April 2017, gegen 15 Uhr ein Haus im Gemeindegebiet von Ernsthofen. Dabei wurden sie vom Besitzer angetroffen. Nach dem Kontakt mit ihm flüchteten die beiden… mehr

Gaishorn (Bezirk Liezen):  „Erfolgreiche“ Schleppung – vier Afghanen stellen Asylantrag.

Am Donnerstag wurden vier Männer afghanischer Herkunft aufgegriffen, welche sich zuvor in einem Lkw versteckt hatten. Gegen 22 Uhr verständigte ein 38-jähriger Lkw-Lenker die Polizei und gab an, Klopfgeräusche aus seinem Sattelanhänger wahrgenommen zu haben. Die durch mehrere sichere Drittstaaten Eingereisten stellten einen Antrag auf Asyl… mehr

13. April 2017

Wien: Afrikaner handelte mit Heroin und Kokain

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) nahmen am Mittwochnachmittag in Brigittenau einen mutmaßlichen Suchtmittelhändler fest, unmittelbar nachdem sie den Afrikaner bei der Übergabe von Kokain beobachtet hatten. Bei einer Personendurchsuchung stellten die Ermittler mehrere Gramm Heroin und Kokain sicher. Beide Suchtmittel waren bereits für den Straßenverkauf abgepackt… mehr

Pinkafeld (Burgenland): Iranisches Trickbetrüger-Trio ausgeforscht

Jene drei international agierenden Tatverdächtigen, die am am 22. Dezember 2016 in Pinkafeld im Bezirk Oberwart einen Burgenländer um einige hundert Euro bestohlen haben sollen, sind von der Polizei jetzt ausgeforscht worden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um drei iranische Staatsangehörige, die in Italien aufhältig sind… mehr

Salzburg: Schlägerei zwischen Männern wurde öffentlich ausgetragen

Die Tätlichkeit ereignete sich Mittwochabend am Elisabethkai. Vier Männer (27, 30, 34 Jahre, ein unbekannter Täter) versetzten sich gegenseitig Stöße und Faustschläge. Auslöser dürfte ein Streit zwischen dem 30-jährigen Syrer und dem 34-jährigen Iraker gewesen sein. Zeugen gaben an, einen „waffenähnlichen“ Gegenstand bei den Männern gesehen zu haben… mehr

Brunn am Gebirge (Niederösterreich): Diebin festgenommen – Polizei sucht Komplizin

Am Dienstag gegen 17.10 Uhr wurde die tschechische Staatsangehörige Yveta L. auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in Brunn am Gebirge (Bezirk Mödling) unmittelbar bei der Begehung eines Handtaschendiebstahls aus einem unversperrten Kfz erwischt. Die 74-jährige Besitzerin war gerade mit dem Verladen des Einkaufes beschäftigt und somit abgelenkt. Von einem aufmerksamen Zeugen wurde die Täterin an der Vollendung der strafbaren Handlung gehindert und bis zum Eintreffen der Polizei angehalten… mehr

Innsbruck (Tirol): Klärung von drei sexuellen Belästigungen in Innsbruck

Wie erst jetzt bekannt wurde, belästigte ein vorerst unbekannter Täter im März 2017 gleich zweimal eine 21-jährige Französin sowie einmal eine 22-jährige Ungarin sexuell, indem er sie unsittlich berührte. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte nun ein 58-jähriger Italiener als Täter ausgeforscht werden… mehr

12. April 2017

Salzburg: 27-Jähriger bestreitet Entführungsabsicht – Rumäne „wollte nur ficken“

„Ich hatte Flugzeuge im Kopf und wollte nur ficken.“ Das hat jener 27 Jahre alte Verdächtige aus Rumänien gegenüber der Polizei gestanden, der Anfang April versucht hatte, innerhalb von nur wenigen Stunden zwei Frauen in Salzburg in sein Auto zu zerren. Der mutmaßliche Täter sitzt mittlerweile in der Justizanstalt Salzburg in U- Haft… mehr

Wagrain (Salzburg): 16-jähriger Serbe als Internetbetrüger ausgeforscht

Nachdem Geschädigte einen Betrug angezeigt hatten, wiesen Polizeibeamte aus Oberösterreich und Salzburg nun einem 16-jährigen Serben die Taten nach. Der unter verschriedenen Namen registrierte Betrüger verkaufte eine Kaffeemaschine und einen Laptop auf einer Internetplattform, kassierte Geld dafür und lieferte nie… mehr

Parndorf (Burgenland): Ladendiebstahl – Rumänisches Trio gestellt

Polizisten der Sondereinsatzgruppe zur Überwachung von Ladendiebstählen gelang gestern in Parndorf (Bezirk Neusiedl/See) die Ausforschung von drei Ladendieben. Die rumänischen Staatsangehörigen – eine Frau (24) und zwei Männer (beide 28) – stahlen Hosen und T-Shirts im unteren dreistelligen Eurobereich. Durch die rasche Festnahme wurden weitere Diebstähle verhindert… mehr

Innsbruck (Tirol): Somalier droht Asylverlust nach Vergewaltigungsversuch

Die Einleitung des Aberkennungsverfahrens gegen den 19-Jährigen nach der Tat im Innsbrucker Stadtteil Mühlau (unzensuriert.at berichtete am 9. April) wurde zuletzt auch von Landeshauptmann Platter verlangt…mehr

11. April 2017

Innsbruck: 151 Sexualdelikte in Innsbruck 2016 angezeigt – Einzelfälle nahezu verdoppelt

„Von 84 Fällen im Jahr 2015 gab es bis Ende 2016 einen Anstieg auf 151 Fälle – das ist fast eine Verdoppelung“, so der Innsbrucker FPÖ-Chef Rudi Federspiel. Er verwies auch auf den Fall des mutmaßlichen Sextäters aus Somalia verweist, der wiederholt Übergriffe begangen haben soll… mehr

(Anmerkung: Die Steigerung (+67) ist ausschließlich auf die wachsende Zahl der Bereicherer zurückzuführen, nicht auf erhöhtes kriminelles Verhalten der Einheimischen).

Wien: Ausländer wollten Passanten am Hauptbahnhof bestehlen

Zwei Personen versuchten am Montag gegen 16.00 Uhr im Bereich des Hauptbahnhofes verschiedene Passanten zu bestehlen. Der 38- und 39-Jährige gingen bei allen Versuchen gleichartig vor. Ein Täter verstellte dem späteren Opfer scheinbar zufällig den Weg, der zweite Täter versuchte an den Inhalt der Handtasche zu gelangen. Durch Beamte der AFA (Abteilung für Anhaltevollzug und Fremdenwesen) konnten beide angehalten und festgenommen werden… mehr

Oberösterreich: Slowaken nach Österreich-Einbruchstour festgenommen

Zwei slowakische Staatsangehörige (34, 29) verübten im Jänner 2017 vier Einbrüche in Kellerabteile in Bruckneudorf (Burgenland). Es wurden drei hochwertige Fahrräder gestohlen. Sie konnten jetzt in Oberösterreich festgenommen werden.Bei der Einvernahme gestanden die beiden Männer weitere Einbrüche in Wien und der Steiermark… mehr

Völkermarkt (Kärnten): Ausländische Trickbetrüger in Supermarkt

Ein bisher unbekannter Mann in Begleitung einer Frau lenkte am Dienstag gegen 11.30 Uhr in einem Einkaufsmarkt im Bezirk Völkermarkt die Kassiererin beim Geldwechselvorgang ab, indem die Frau in gebrochenem Deutsch angab, dass die Ware zu teuer sei und sie ihr Geld wieder zurück haben wolle. Mit einem Wechseltrick erbeuteten die beiden 100 Euro und suchten das Weite… mehr

Suben (Oberösterreich): Illegale Einreise auf Türken-Sattelzug

Vier vermutlich aus Afghanistan stammende Migranten machten sich am Montag um 18:00 Uhr bei einem Zwischenstopp eines türkischen Sattel-Kfz am Zollamtsplatz in Suben bemerkbar. Ein bisher unbekannter Schlepper öffnete vermutlich vor vier Tagen im Grenzbereich Serbien/Kroatien den Zollverschluss beim Aufleger und ermöglichte so den Migranten die illegale Beförderung Richtung Deutschland… mehr

Salzburg: Drogen, Verbrecher, Prostituierte und Illegale bei Schwerpunktkontrolle der Fremdenpolizei

Am Montag und in der Nacht zum Dienstag kontrollierten Beamte der AGM schwerpunktmäßig im Stadtgebiet von Salzburg. Dabei wurden nachfolgende Ergebnisse erzielt: Zwei Festnahmen aufgrund Festnahmeaufträge des Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl. (Mongole, 27 und Nigerianer, 20);
zwei Anzeigen wegen illegalen Aufenthalts eines Marokkaners (24) und eines Afghanen (39)… mehr

Salzburg: Gesuchter Inder festgenommen

Kripobeamte nahmen am Vormittag des Dienstag im Stadtteil Lehen einen 32-jährigen Inder fest. Gegen den Mann bestand ein Festnahmeauftrag. Der Inder ist in die Justizanstalt Salzburg verbracht worden… mehr

Landeck (Tirol): Kellnerin und Türke täuschten Überfall vor

Am 09.04.2017 zeigte eine 28-jährige Frau aus Österreich an, in einem Lokal in Landeck von einem ihr unbekannten Täter überfallen worden zu sein. Durch umfangreiche Erhebungen der Beamten des Landeskriminalamtes und der PI Landeck stellte sich heraus, dass die Angestellte dringend verdächtig ist, gemeinsam mit einem 37-jährigen türkischen Komplizen mehrere Tageslosungen im oberen vierstelligen Eurobereich veruntreut und den Raubüberfall vorgetäuscht zu haben… mehr

10. April 2017

Rennweg (Kärnten): Messerstecherei zwischen betrunkenen Rumänen

Sonntag Früh kam es zwischen zwei Forstarbeitern aus Rumänien (28, 29) nach einem Streit zu einer  Schägerei in einem Personalhaus in Rennweg am Katschberg (Bez. Spittal/Drau). Der stark alkoholisierte 29-jährige versetzte dem jüngeren einen Faustschlag ins Gesicht. In der Folge nahm der 29-jährige ein Brotmesser und verletzte den Jüngeren… mehr

Innsbruck: Moldauische Serieneinbrecher erwischt

Aufgrund eines Hinweises eines aufmerksamen Zeugen kontrollierten Beamte des Stadtpolizeikommandos Innsbruck die vier moldauischen Staatsbürger am 31. Jänner 2017 auf einem Parkplatz in Amras und fanden Gegenstände, die von Einbruchsdiebstählen aus ganz Österreich stammten… mehr

Leonding (Oberösterreich): Arbeitsloser Mazedonier organisierte Raubüberfälle

Das Landeskriminalamt OÖ konnte aufgrund intensiver kriminalpolizeilicher Ermittlungen, unterstützt durch enge Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt, den bewaffneten Raubüberfall („Home Invasion“) auf eine 78-jährige Pensionstin sowie einen 38-jährigen mongolischen Asylwerber in Leonding aufklären.Ein 48-jähriger, beschäftigungsloser Mazedonier aus Wagna/Bezirk Leibnitz steht im dringenden Verdacht, als Anstifter fungiert zu haben… mehr

Wien: Jugendliche Asylwerber schlugen Mann wegen Telefon nieder

Am helllichten Tag haben zwei Burschen am Sonntagnachmittag in Wien-Neubau einen Mann auf offener Straße niedergeschlagen. Sie wollten dem 32-Jährigen das Handy rauben, das Opfer schrie laut um Hilfe. Zeugen verständigten die Polizei, die Angreifer flüchteten. Ein 17-jähriger Asylwerber wurde wenig später festgenommen… mehr

Bayern: Autobahnpolizisten schnappten gesuchten russischen Schlepper aus Wien

Deutsche Polizisten haben am Sonntag auf der Autobahn Salzburg-München in Bayern bei einer Verkehrskontrolle einen 30-jährigen in Wien lebenden Russen festgenommen. Der Mann war nicht nur mit einem gestohlenen Audi A8 unterwegs, er wurde wegen Schlepperei auch mit einem europäischen Haftbefehl aus Ungarn gesucht… mehr

Vasoldsberg (Steiermark): Maskierten Ost-Einbrecher per Telefon vertrieben

Am Sonntag Abend Uhr wurde ein 87-jähriger Mann in seinem eigenen Haus von einem maskierten Unbekannten überfallen und geschlagen. Er schaffte es trotzdem, seinen Notruf-Alarm zum Roten Kreuz zu aktivieren. Die dort tätigen Helfer meldeten sich zurück und gaben an, die Polizei zu rufen. Das vertrieb den Einbrecher. Bei ähnlichen Überfällen in der Steiermark in den letzten Monaten wurden jeweils Mazedonier und Rumänen als Täter ausgeforscht… mehr

Wien: Algerischer TU-Student als Auto-Serieneinbrecher

Ein Zeuge alarmierte am Sonntag um 09.27 Uhr die Polizei, weil er zwei Männer bei einem Pkw-Einbruch in der Papagenogasse beobachtete. Bei den Beschuldigten, die acht Autos geknackt haben sollen, handelt es sich laut Polizei um zwei Asylwerber aus Algerien. Der 26-Jährige soll Student an der TU-Wien sein… mehr

9. April 2017

Mitterbach (Niederösterreich): Bäckerei niedergebrannt – Syrer zeigt Victory-Zeichen

Ein 39-jähriger als Flüchtling anerkannter Syrer wird verdächtigt, den Brand in einer Bäckerei in Mitterbach am Erlaufsee gelegt zu haben. Auf Facebook zeigte er ein Foto von sich mit Victory-Zeichen vor der Brandruine. Er wurde zunächst in eine Nervenheilanstalt und erst auf Weisung des Staatsanwalts in ein Gefängnis zur U-Haft eingeliefert… mehr

Innsbruck (Tirol) Somalier will Einheimische vergewaltigen

Ein 19-Jähriger aus Somalia soll Sonntag um 2.30 Uhr früh in Innsbruck versucht haben, eine 22-jährige Einheimische zu vergewaltigen. Aufmerksame Bürger wurden auf den Angriff des Mannes aufmerksam, als sie mit ihrem Auto am Tatort vorbeifuhren… mehr

Burgenland: Mitglied einer bulgarischen Diebsbande gefasst

Ein 31-jähriger Bulgare wurde bei der Einreise in Nickelsdorf festgenommen. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl wegen gewerbsmäßigem Diebstahl und Diebstahl im Rahmen einer kriminellen Vereinigung (§ 130 StGB) sowie wegen Urkundenunterdrückung (§ 229 StGB)… mehr

Großarl (Salzburg): Drei Rumänen plünderten Opferstöcke – gefasst

Nach einem Hinweis eines Einheimischen konnte am Marktplatz in Großarl drei verdächtige Personen angehalten und kontrolliert werden, die wegen Opferstockeinbrüchen in den Bundesländern Tirol und Vorarlberg angezeigt bzw. dringend verdächtig sind. Nach einem weiteren Hinweis aus der Bevölkerung konnte bei den Rumänen schließlich Diebesgut in Form von Euromünzen und Euroscheinen im Wert von mehreren hundert Euro gefunden werden. .. mehr

8. April 2017

Salzburg: Neger vergewaltigte Frau in Altstadt

In der Nacht auf Samstag ist in der Salzburger Altstadt eine 37-jährige Frau auf dem Nachhauseweg von einem Lokal von einem Unbekannten vergewaltigt worden. Erst vor drei Wochen hatte es in der Linzergasse eine Vergewaltigung gegeben. Über den Täter ist nur bekannt, dass seine Hand schwarze Hautfarben hatte… mehr

Deutsch Schützen (Burgenland): Händler schon sechsmal Opfer von Einbrecherbanden

Erneut brachen Kriminelle, mutmaßlich Mitglieder einer Ostbande, bei dem Geschäftsmann ein, der in Deutsch Schützen einen Maschinenhandel betreibt. Die Beute war bereits zum Abtransport vorbereitet, als der Alarm aufheulte … mehr

Innsbruck (Tirol): Zeugen einer sexuellen Belästigung gesucht

Eine 21-jährige Einheimische wurde an der Bushaltestelle in der Innsbrucker Museumstraße von einem etwa 50-jährigen, ungepflegten Mann mit dunklerer Hautfarbe und Stoppelbart sexuell belästigt. Der Mann versuchte mehrfach, sie am Oberschenkel zu berühren. Die Polizei sucht Zeugen… mehr

Salzburg: Kosovare ging auf Frau und Tochter los

Ein 44-jähriger Kosovare geriet mit seiner Tochter in heftigen und handgreiflichen Streit, später auch mit seiner Ehefrau. Alle drei Beteiligten wurden leicht verletzt, gegen den Familienvater wurde ein vorübergehendes Betretungsverbot verhängt… mehr

Eferding (Oberösterreich): Betrunkene Ungarn greifen nach Autounfall Polizisten an

Völlig eskaliert ist am späten Freitagabend die Situation nach einem Verkehrsunfall in Eferding. Ein Auto mit zwei schwer alkoholisierten Ungarn rammte ein entgegenkommendes Fahrzeug. Trotz blutender Wunder am Kopf verhielten sie sich sofort äußerst aggressiv gegenüber den Polizisten. Sie wurden festgenommen, Erste Hilfe konnte wegen ihres aggressiven Verhaltens nicht geleistet werden… mehr

7. April 2017

Tulln (NÖ): Mann aus Sri Lanka schlug auf sein Opfer ein und raubte es aus

Auf sein Konto gehen, vorläufig, sieben Ladendiebstähle und ein Raub in Tulln. Die Polizei sucht das Opfer, welches er am Bahnhof geschlagen und beraubt hat. Bei der Festnahme hatt der 34-Jährige Diebsgut aus mehreren Ländern bei sich… mehr

Oberösterreich: Rumänen stahlen 547 Smartphones

Vier Rumänen, die zwischen Mai 2016 und April 2017 mindestens in sechs Telefon-Geschäfte in verschiedenen Städten eingebrochen haben sollen, sind seit Montag in Haft. Bei ihren Einbrüchen gingen sie äußerst brutal vor, durchbrachen sogar Mauern. Der Schaden beträgt mindestens 380.000 Euro… mehr

6. April 2017

Wien: Internationale Bande zwang Mädchen zu Taschendiebstählen 

Gleich 650 Einzelfälle aufgeklärt! Der Wiener Polizei gelang ein Schlag gegen eine international agierende Bande, die insgesamt 27 junge Mädchen dazu zwang, in Wien und anderen Großstädten Taschendiebstähle zu begehen. Vier Männer und zwei Frauen konnten als Drahtzieher festgenommen werden, der Schaden beträgt rund 300.000 Euro… mehr

Liezen (Steiermark): Asylwerber stach im Streit um Schul-Referat zu

Auf dem Areal des früheren Lutz-Möbelhauses in Liezen kam es am Donnerstagvormittag zu einer Messerstecherei. Zwei afghanische Asylwerber gerieten aneinander. Plötzlich kam es zu einer Rauferei, und einer der beiden Asylwerber stach kurz darauf mit einem Messer zu. Sein Gegenüber wurde dabei im Kopfbereich und am Arm verletzt… mehr

05. April 2017

Wien: International gesuchter Drogenhändler festgenommen

Bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Döblinger Hauptstraße am Dienstag um 17:50 Uhr stellte sich bei der Fahndungsanfrage des 41-jährigen Beifahrers heraus, dass dieser aufgrund eines internationalen Haftbefehls wegen Suchtgifthandels gesucht wird. Der Mann hat keinen Wohnsitz in Österreich, er wurde nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien festgenommen… mehr

Wien: Syrer drohte Kindern im Park sie „abzustechen“

Unglaubliche Szenen haben sich Montagnachmittag im Matznerpark in Wien- Penzing abgespielt: Ein erst 15- jähriger Syrer hatte auf dem Spielplatz mit einem Messer herumgefuchtelt. Als er zwei Kindern drohte, sie abzustechen, alarmierten Erwachsene die Polizei. Auch sein Freund, ein zwölfjähriger Tschetschene, trug eine Stichwaffe… mehr

Wien: „jugendlicher“ Asylwerber fährt gestohlenen Pkw zu Schrott

Erst baute er mit dem gestohlenen Auto mehrere Unfälle, dann fuhr er eine 17-Jährige an. Nach einer Verfolgungsjagd durch Wien konnte Mohamed A. von der Pollizei festgenommen werden. Der „Schutzsuchende“ präsentierte sich auf seinem Facebook-Profil mit Waffen, Sturmkappe und Munition…  mehr

4. April 2017

Grödig (Salzburg): Erst Schuss konnte flüchtenden Kosovo-Albaner stoppen

Direkt neben der örtlichen Schule wollten oberösterreichische Polizisten einen wegen Drogendelikten gerichtlich gesuchten Kosovo-Albaner verhaften. Der flüchtete sich allerdings in sein Auto, rammte einen Polizeiwagen und fuhr davon. Erst ein gezielter Schuss in die Reifen stoppte das Fahrzeug. Der Mann und ein Beifahrer wurden festgenommen, die Schüler schauten begeistert zu… mehr

Wien: Zwei Rumänen als Serien-Straßenräuber entlarvt

Ermittler des Landeskriminalamtes Wien klärten mehrere Raubüberfälle aus dem vergangenen Sommer. Die beiden nach intensiven internationalen Ermittlungen Ausgeforschten stehen im Verdacht, mehrere Personen bei Bargeldbehebungen in Bankinstituten beobachtet und wenig später überfallen zu haben. Ein 47-Jähriger, er wurde Anfang März in Rumänien verhaftet, wurde bereits am 28. März nach Österreich ausgeliefert. Nach seinem Komplizen wird gefahndet… mehr

Traiskirchen (NÖ): Vier Polizisten bei Massenschlägerei verletzt – Asylwerber festgenommen

Bei einer wilden Schlägerei in der Nacht auf Dienstag im Erstaufnahmezentrum im niederösterreichischen Traiskirchen sind vier Polizisten verletzt worden. Zwei Männer – Asylwerber aus Nordafrika – wurden festgenommen… mehr

Wien: Junge Ausländer als Seriendiebe entlarvt

Beamten der AFA (Abteilung für Anhaltevollzug und Fremdenwesen) gelang es nach umfangreichen Erhebungen, zwei Beschuldigte nach zahlreichen Diebstählen auszuforschen. Bei der Festnahme konnte ein gestohlenes Handy sichergestellt werden. Der 18- und 19-Jährige zeigen sich geständig… mehr

Südbahn: Ausländer reiste mit Drogen und falschen Papieren

Polizisten führten am Sonntag eine überörtliche Zugkontrolle in einem aus Rom kommenden Fernreisezug durch. Dabei wurde ein 40-Jähriger angehalten. Der Mann händigte den Beamten einen fremden Reisepass und Aufenthaltstitel aus. Bei einer Durchsuchung seiner mitgeführten Gegenstände konnten drei Liter einer suchtmittelverdächtige Substanz sichergestellt werden. Der Mann wurde festgenommen… mehr

3. April 2017

Gewalt in den Asylheimen – Betreuer in Gefahr – Erstmals konkrete Fakten

Krone.at berichtet heute: „Betreuungspersonal, das in Asylwerberheimen arbeitet, ist häufig gefährlichen Situationen ausgesetzt. Erstmals gibt es konkrete Zahlen zu Übergriffen auf Betreuer in Flüchtlingsheimen in ganz Österreich.“ … mehr

2. April 2017

Wien: Serbe aus Drogenmilieu starb nach Fenstersturz – Mordverdacht

Ein 38-jähriger gebürtiger Serbe wurde am Freitag Nachmittag nach einem Fefnstersturz aus dem dritten Stock tot im Innenhof seines Wohnhauses in Rudolfsheim-Fünfhaus aufgefunden. Wie die Obduktion nun ergab, wie der Mann Verletzungen an den Armen auf, die er sich nicht selbst beigebracht haben kann – also dürfte er aus dem Fenster gestoßen worden sein. Der Mann verkehrte im Suchtgiftmilieu… mehr

Tirol: Nafri attackierte Wachmann aus Ärger über Hausverbot

Weil er sich über ein gegen ihn aufrechtes Hausverbot ärgerte, attackierte am Samstag ein 20-jähriger Algerier einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes vor einem Einkaufszentrum in Innsbruck. Der 22-jährige Serbe erlitt bei dem Angriff Prellungen. Der 20-Jährige Angreifer wird nun auf freiem Fuß angezeigt… mehr

Tirol: Nafri stieß Passanten nieder und raubte Aktentasche

Ein 33-jähriger Mann wurde am späten Freitagabend in Innsbruck Opfer eines Raubes. Der Innsbrucker wurde kurz nach 23 Uhr von einem 34-jährigen Algerier von hinten zu Boden gestoßen und schlug mit dem Kopf am Boden auf. Der Verdächtige entriss dem Mann seine Aktentasche und flüchtete… mehr

1. April 2017

Tirol: „Südländisches“ Paar erbeutet mit Trickbetrug vierstellige Summe

Ein etwa 40-jähriges, südländisch aussehendes Paar verwickelte die Verkäuferin eines Geschäftes am Freitag Nachmittag in Innsbruck in ein ausführliches Beratungsgespräch. Als die beiden einen größeren Euro-Schein wechseln wollten, gelang es ihnen, aus dem Portemonnaie der Verkäuferin unbemerkt einen hohen Geldbetrag zu stehlen… mehr

Tirol: 1.400 Kilo Marihuana in Lastwagen entdeckt

Bei der Einreise nach Österreich am Tiroler Reschenpass entdeckten italienische Carabinieri in der Nacht auf Freitag in einem slowakischen Lkw die beachtliche Menge von 1,4 Tonnen Marihuana. Die Päckchen waren hinter Oliven und Zitronenbäumchen versteckt und haben einen Handelswert von etwa acht Millionen Euro. Der Lenker, ein 42-jähriger Slowake, wurde festgenommen. Er verweigert jegliche Aussage…. mehr

Tirol: Ausländer sticht Innsbrucker nieder, weil er keine Zigarette hat

Als der 22-Jährige dem Unbekannten keine Zigarette anbieten konnte, spürte er einen Schlag im Bereich des rechten Oberschenkels. Dass es sich hierbei um eine Stichverletzung mit einem Messer handelte, wurde ihm erst klar, als er zu Hause ankam und seine Freundin das Blut an seiner Hose bemerkte. Der Verletzte wurde  in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Täterbeschreibung:  ca. 165 Zentimeter großer Ausländer, dunkler Hauttyp…mehr

Niederösterreich: Ausländische Jugendliche verletzten Pensionistin zum Spaß schwer

Mitten in der St. Pöltener Fußgängerzone rammten zwei ausländische Jugendliche Freitag in der Früh eine 76-jährige Spaziergängerin so stark, dass sie zu Boden ging und sich schwere Schulter- und Kopfverletzungen zuzog. Das Duo lachte die Frau noch aus und entfernte sich. Die Polizei sucht nun Zeugen… mehr

Steiermark: Rumänen raubten Opferstöcke in Kirchen aus

Weil sich ein älteres Paar in der Pfarrkirche in St. Jakob am Walde am Donnerstag verdächtig verhielt, riefen andere Kirchenbesucher die Polizei. Das Paar versuchte zunächst, mit einem silberfarbenen Kastenwagen zu flüchten, wurde von der Exekutive aber schließlich in Rohrbach/Lafnitz angehalten. Bei den beiden fand sich typisches Diebstahlswerkzeug sowie zahlreiche Geldscheine und Münzen. Die Polizei geht davon aus, dass das Paar auch in anderen Kirchen tätig war… mehr

Österreich: Fast 300 Dschihadisten unter Beobachtung

296 Dschihadisten in Österreich sind derzeit im Visier der Behörden. Zu den Personen liegen Hinweise vor, dass sie in die Konfliktgebiete Syrien und Irak gereist sind oder reisen wollten, um sich einer kämpfenden Gruppe anzuschließen. Das geht aus einer Anfragebeantwortung durch Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) an die FPÖ-Abgeordnete Petra Steger hervor… mehr

.

https://www.unzensuriert.de/content/0023603-Dreckige-Deutsche-Auslaenderbanden-terrorisieren-Besucher-des-Panoramaparks-Bad?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Posted in Asylanten-Immigranten, Illegale, Invasion-Massenmörder, Invasoren, kriminell, Oesterreich, Türken kriminell, Vergewaltigung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Österreich steigt offiziell aus Merkels Ethno-Mord-Programm aus

Posted by deutschelobby - 02/04/2017


Zuerst waren es nur die Visegrad-Staaten (Ungarn, Tschechien, Slowakei, Polen), die sich Merkels ethnischem Ausrottungs-Programm durch „Bevölkerungs-Umverteilungen“ hin zum totalen „ethnischen Austausch“ in Europa in den Weg stellten.

Jetzt steigt auch Merkels ehemals engstes Mittäter-Land aus dem Mordprogramm aus. krone.at, 27.03.2017:

„Eigentlich sind sich alle einig: Österreich soll aus dem EU- Pakt zur „Relocation“, also dem Flüchtlings– Umverteilungsmechanismus, aussteigen. Zunächst hatte Innenminister Sobotka (ÖVP) am Montagvormittag angekündigt, den Prozess starten zu wollen. Am Nachmittag forderte auch Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) dann überraschend einen Ausstieg aus dem Programm. Daraufhin kündigte Sobotka an, einen derartigen Beschluss mitzutragen.“

Österreich, das wie die BRD, bereits vom ethnischen Sumpf weitestgehend verschlungen ist, nimmt niemand mehr, nicht einen einzigen AUSTAUSCHER mehr auf, obwohl mit Soros hinter den Kulissen vereinbart worden war, dass Österreich und die BRD beispielhaft vorangehen und der Welt den erfolgreichen Austausch der eigenen Bevölkerung blütenhaft zeigen sollten. Warum nicht, im stinkenden Sumpf gedeihen bekanntlich ja Sumpfblüten. Aber jetzt macht Österreich ernst: Kein Parasit wird umgesiedelt. Dadurch könnte Strache die FPÖ durch seine systemischen Anbiederungen ebenso zum Untergang bringen wie es in der BRD mit der AfD geschieht. Die AfD-Oberen glauben, trotz des Saarland-KO-Schlags, nur gewählt zu werden, wenn sie alternativlos Merkel-Soros-Politik propagieren…..

Quelle und weiter als PDF: schlagzeilen_heute 28.03.

Posted in Oesterreich | Verschlagwortet mit: , , , , | 1 Comment »

Invasorenkinder in der Überzahl: Einheimische flüchten in Privatschulen

Posted by deutschelobby - 25/03/2017


Um bildungsferne Migranten und deutschsprachige Kinder zu vermischen, fordert die OECD mehr Gesamtschulen. Foto: Andreas Heske / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Mehr als die Hälfte aller Mindestsicherungsempfänger sind bereits Ausländer. Ähnlich verhält es sich auch in Österreichs Schulen. Vor allem in Wien geben teilweise viel weniger als die Hälfte aller Kinder an, auch in ihrer Freizeit deutsch zu sprechen. Wer es sich von den einheimischen Familien also leisten kann, sucht für seinen Nachwuchs teure Privatschulen oder flüchtet während der Schulzeit seiner Kinder aufs Land.

Schon jeder fünfte Wiener Schüler in Privatschule

Jeder zehnte Schüler in Österreich besucht bereits in eine Privatschule, im von der Zuwanderung geprägten Wien sogar jedes fünfte Kind. Zwar ist auch dort der Anteil an nicht-deutschsprachigen Schülern mit 37,5 Prozent vergleichsweise hoch. Die Eltern der Kinder kämen aber weniger oft aus sozial schwachen und bildungsfernen Migrantenfamilien, die sich das Schulgeld gar nicht leisten könnten.

Flucht vor „Brennpunktschulen“ in andere Bezirke

Um eine horrende Ausländerquote in der dem Kind zugewiesenen Volksschule zu umgehen, melden sich die Eltern bei Schuleintritt ihres Nachwuchses teilweise sogar in anderen Bezirken an, wo dann die „Wunschschule“ sein sollte. So kommen die Buben und Mädchen auch erst gar nicht in Berührung mit sogenannten „Brennpunktschulen“, wo der Ausländeranteil bei bis zu 90 Prozent liegt.

OECD fordert Ausbau der Gesamtschulen

Weil so die Durchmischung an den Schulen zu gering sei und Ausländer wieder nur mit anderen Migranten in die Klasse gingen, Einheimische aber in homogene Privatschulklassen, sei ein Bildungsaufstieg der Einwanderer nur selten möglich. Die OECD forderte darum einen weiteren Ausbau der Gesamtschule, berichtet der ORF.

Ob die Mehrzahl der (einheimischen) Eltern einen solchen Ausbau ebenfalls wünscht, scheint allerdings nicht sehr wahrscheinlich – sonst gäbe es ja keinen solchen Andrang auf Privatschulen.

https://www.unzensuriert.at/content/0023515-Migrantenkinder-der-Ueberzahl-Einheimische-fluechten-Privatschulen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Posted in Asylanten-Immigranten, Oesterreich, Wien | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Ungläubige töten ist ein Menschenrecht nach islamischem Gesetz…

Posted by deutschelobby - 25/02/2017


Menschenrechte gibt es nur, wenn sie mit der Scharia übereinstimmen, also mit gottgewolltem Abschlachten von „Ungläubigen“

04. Apr. 2016

Frankfurter Allgemeine Zeitung

S. 18

Terror aus dem Herzen des Islams

Zur „Terror-Anschläge in Brüssel“ (F.A.Z. vom 23. März 2016)

Ungläubige tötenNach den blutigen Terroranschlägen islamischer Terroristen in Paris und zuletzt in Brüssel waren bald die Rufe der Politiker nach strengeren polizeilichen und strafrechtlichen Konsequenzen zu hören, aber auch sehr laute Beteuerungen, dass Europa eine Wertegemeinschaft sei, die man mit aller Entschlossenheit verteidigen werde. Dem ist vorbehaltlos zuzustimmen, doch sollte man, um eine wirkungsvolle Prävention zu betreiben, nicht einmal der Frage nachgehen, aus welcher Quelle sich der weltweite, islamistische Terror speist? Welche Werte und Zielsetzungen vertritt der Islam, gehört der Islam zu Deutschland, wie der ehemalige Bundespräsident Wulff behauptete, und ist er im Spektrum des europäischen Werte- und Notensystems anzusiedeln?.

Ein politisches Ereignis mit Langzeit-folgen war das Treffen von 45 islamischen Staaten in Kairo im Jahre 1990. Damals, genau 42 Jahre nach der Verkündigung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in der UN-Charta von 1948, wurde am 5. August 1990 die „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“ herausgegeben. Dort erklärten die 45 Staaten, dass die Scharia (die Gesamtheit des islamischen Gesetzes, das sich auf den Koran, die islamische Überlieferung und die Auslegung maßgeblicher islamischer Theologen stützt) die einzig zuständige Quelle für die Auslegung und Anwendung jedes einzelnen Artikels dieser Erklärung sei. Inzwischen sind 57 islamische Staaten dieser Erklärung beigetreten. Damit haben sich diese Staaten von den in der UN-Charta festgelegten Allgemeinen Menschenrechten verabschiedet, und es überrascht nicht, wenn eine für das westliche Verständnis von Menschenrechten problematische Stufe des Dschihad erreicht ist. Sie folgt dem Koran, der sagt, Friede sei erst dann möglich, wenn alle dem muslimischen Glauben unterworfen, seien. Da der Islam Menschenrechte nur akzeptiert, sofern sie mit dem Koran und der Scharia vereinbar sind, ist für einen gläubigen Muslim die Anpassung an westliche Werte eine bleibende Selbstverleugnung.

Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/ CSU-Bundesfraktion, sagte 2015: „Der Satz: ‚die Terroristen haben mit dem Islam nichts zu tun‘, ist schlicht und ergreifend falsch.“ Bereits 1999 schrieb Heiner Geißler einen Gastkommentar in der F.A.Z. unter der Überschrift: „Islam der Hinrichtungen, kein Islam der Toleranz“. Bei dem türkischen Schriftsteller Zafer Senocak heißt es dazu: „Auch wenn es die meisten Muslime nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islams, er kommt direkt aus dem Koran.“

DIETER STEPHAN, BENSHEIM

 

http://www.concept-veritas.com/nj/16de/wortmeldung/nr05.htm

Posted in Islam, Islamismus, Islamkritiker | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Ring Freiheitlicher Studenten -RFS- startet Kampagne gegen linksextreme ÖH

Posted by deutschelobby - 14/01/2017


Der RFS Wien startete die Kampagne "Stoppt den Wahnsinn", um dem Linksextremismus an den Unis entgegenzuwirken. Foto: screenshot/facebook

Der RFS Wien startete die Kampagne „Stoppt den Wahnsinn“, um dem Linksextremismus an den Unis entgegenzuwirken.

Diese Woche startete der Ring Freiheitlicher Studenten Wien die Kampagne „Stoppt den Wahnsinn“ gegen Linksextremismus an den Hochschulen. Aktuell findet man die Kampagne mit einer Seite auf Facebook und unter dem Hashtag  #stopptdenwahnsinn verschiedene Beiträge zum Thema in anderen sozialen Netzwerken.

Unis gelten als linksextremer Nährboden

Die österreichischen Universitäten – und hier speziell die Universität Wien – gelten als Nährboden für den Linksextremismus in Österreich. Erst im vergangenen Herbst fand der Kongress „In Zeiten wie diesen“ statt. Eingeladen waren unter anderem die Rote Hilfe Berlin, die den RAF-Terrorismus und viele weitere kriminelle Linksextremisten unterstützt.

Die Veranstaltung fand in Räumlichkeiten der Universität Wien statt und wurde von der Bundes-ÖH gemeinsam mit der ÖH Uni Wien organisiert – und auch bezahlt. Eine RFS-Anfrage ergab, dass mehr als 11.000 Euro alleine von der Bundes-ÖH für den Kongress aufgewendet wurden. Da zwischen den beiden Hochschülerschaften vereinbart war, jeweils die Hälfte zu übernehmen, dürfte der Kongress über 20.000 Euro an Studenten-Zwangsbeiträgen verschlungen haben. Von dem Geld erhielten unter anderem linksextreme Vortragende stattliche Honorare.

„Autonome antifa w“ bekommt Hörsaal

Der RFS Wien forderte schon vor dem Kongress eine Stellungnahme der Universitätsleitung ein – vergeblich und offenbar auch ohne Wirkung für zukünftige Genehmigungsverfahren.

Denn schon am 28.01.2017 findet die nächste linksextreme Veranstaltung statt.

Diesmal stellt die Universität Wien der als äußerst radikal und militant geltenden  „autonome antifa w“ einen Hörsaal zur Verfügung. Diese wird eine Podiumsdiskussion – unter anderem mit Extremisten aus der Bundesrepublik Deutschland – veranstalten.

RFS startete Kampagne

Der Ring Freiheitlicher Studenten Wien sieht dem Treiben nicht mehr länger zu und startet jetzt die Kampagne „Stoppt den Wahnsinn“. Man möchte damit die Studenten aufklären. „Viele wissen gar nicht, dass zum Beispiel die ÖH Uni Wien ein Budget im Millionenbereich hat und damit ganz klar den Linksextremismus, indirekt wie auch direkt, fördert,“ so der Obmann des RFS Wien, Markus Ripfl.  Am Donnerstag wurden außerdem fünf Punkte gegen Linksextremismus präsentiert.

„Politik für die österreichischen Studenten kann erst wieder dann gemacht werden, wenn die linksextremen Förderungen aufhören und die Vorsitzenden ausgetauscht werden. Nicht die ÖH an der Uni Wien ist das Problem, sondern die Personen, die die ÖH an der Uni Wien leiten.“ Aktuell gibt es an der Uni Wien ein Vorsitzteam bestehend aus zwei Grünen und einer Sozialistin. Davor waren es eine Kommunistin, eine Grüne und eine Sozialistin. Die Fraktionen unterscheiden sich allerdings nur sehr geringfügig. Wichtig sei es laut Ripfl, dass die Studenten im Mai wählen gehen, um diesen Wahnsinn zu stoppen und die ÖH-Gelder endlich wieder sinnvoll zu verwenden.

Link: „Stoppt den Wahnsinn! Gegen Linksextremismus“ auf Facebook

Posted in Grüne, Linksradikale, Oesterreich | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Weihnachtsgebäck „Beleidigung für Islam“…Aus Rücksicht auf Muselmanen: Österreichs Botschaft in Berlin macht Weihnachtsgebäck zu „winterlichen Köstlichkeiten“

Posted by deutschelobby - 18/12/2016


Die Invasoren der Ersten Welle…hauptsächlich Türken, zerstören Stück um Stück die Lebenswerte von Jahrtausenden…

 Die Verleugnung unseres Weihnachtsgebäcks sorgte für gehörige Blamage, etwa in der "Berliner Zeitung". Foto: lebenswandeln – Veränderung / flickr (CC BY-SA 2.0)

Die Verleugnung unseres Weihnachtsgebäcks sorgte für gehörige Blamage, etwa in der „Berliner Zeitung“.

Man sollte glauben, unsere Vertretungsbehörden im Ausland sind dazu da, die Interessen Österreichs zu vertreten. Eigenartige Vorstellungen von seiner Aufgabe dürfte unser Botschafter in Berlin, Nikolaus Marschik, haben.

Islamist präsentiert Buch in Botschaft

Für Donnerstag ludt Botschafter Marschik illustre Gäste zu einem vorweihnachtlichen Empfang. Und weil es anscheinend im vitalen Interesse Österreichs ist, durfte der Vorsitzende des Zentralrats der Muselmanen in Deutschland, Aiman Mazyek, sein neues Buch vorstellen. Der sinnige Titel: „Was machen Muslime an Weihnachten?“

Erstaunlich, wofür alles von unseren Vertretungsbehörden unser Geld verwendet wird. Doch noch erstaunlicher ist es, wie kunstvoll es in der zugehörigen Einladung vermieden wurde, Weihnachtsgebäck beim Namen zu nennen. Geladen wurde nämlich zu „winterlichen Köstlichkeiten“.

Weihnachtsgebäck „Beleidigung für Islam“

Aufgefallen war das kreative Wortspiel Gunnar Schupelius, einem Journalisten der Berliner Zeitung, Prompt fragte er bei der Botschaft nach, was es denn mit den ominösen „winterlichen Köstlichkeiten“ auf sich habe.

Als Antwort erhielt er die Erklärung, dass diese Bezeichnung „aus Rücksichtnahme auf den Islam“ gewählt worden wäre. Das sei doch nur fair gegenüber den Muselmanen, meinte die Dame am Telefon.

Nach einer kurzen internen Rücksprache wurde dem Journalisten dann eine andere Begründung nachgereicht. Er wurde darüber aufgeklärt, dass neben Lebkuchen und Kipferln auch Bier und Wein gereicht werde. Weil man aber Bier und Wein auch außerhalb der Weihnachtszeit trinke, könne man diese nicht als weihnachtliche, sondern nur als winterliche Köstlichkeiten bezeichnen. Aha, Bier und Wein sind also winterliche Getränke.

Blamage für Österreich

Was darauf folgte, war eine vernichtende Kolumne in der Berliner Zeitung. Unter anderem schrieb Schubelius: „Das verstehe wer will: Es ist Adventszeit, wir sind auf dem Gebiet der Republik Österreich, man lädt zum Gespräch über Weihnachten Christen und Muselmanen ein und bietet deshalb Weihnachtsgebäck an, das aber nicht so heißen darf“ (hier der gesamte Artikel).

Nein, das versteht wohl niemand. Eine öffentliche Blamage für Österreich sondergleichen, angerichtet von unserer diplomatischen Vertretung in Deutschland.

Botschafter versucht sich herauszureden

Derart ertappt, bezeichnete Botschafter Marschik (früher Kabinettschef der ehemaligen ÖVP-Außenministerin Ursula Plassnik) die verbale Verleugnung unseres Weihnachtsgebäcks auf Nachfrage des Journalisten als „schwachsinnigen Fehler“. Er habe mit den Betroffenen geredet und werde dafür sorgen, dass so etwas nicht mehr vorkomme. Schwer zu glauben, dass der Chef nicht weiss, welche Einladungen sein Haus verlassen.

Eine Frage bleibt allerdings offen: Weshalb wird für derart schwachsinnige Empfänge überhaupt unser Steuergeld verprasst ?

unzensuriert.at/content/0022607-Aus-Ruecksicht-auf-Moslems-Oesterreichs-Botschaft-Berlin-macht-Weihnachtsgebaeck-zu?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

 

Posted in Asylanten-Immigranten, Islam, Islamismus, Linksradikale, Oesterreich, Türken kriminell | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: