2013 – Die wichtigsten Nachrichten der besonderen Art im Jahresrückblick


.

übersichtlich in einer PDF-Datei zusammen-gestellt…mit aktiven Links zum ausführlichen Artikel…..

Themen jenseits von Politik, „EU“ und Genderwahn……………..

.

aaaaa.

ausführlich mit Bildern, PDF-Liste, unter:

2013 – Die wichtigsten Nachrichten der besonderen Art im Jahresrückblick

————-

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/01/2013-die-wichtigsten-grewi-nachrichten_6.html

//
// ]]>

EuDssR: Facebook sperrt HC Strache


.

wer es noch nicht weiss:

Vorsicht vor Facebook…..links-verseucht und kontrolliert von den Geheimdiensten……

.
Smart-Phones enthalten NSA-Programm
geht der linke Meinungsfaschimus
durch Mark Zuckerberg den Gründer von Facebook weiter. Es braucht sich auch Niemand wundern
wenn die Aktien von Facebook keinen Wert haben.

.

.

Dirk Müller – NSA schrieb Codes für Android-Software mit (11.

Snowden will Verletzung von Völkerrecht seitens USA entlarven

Facebook sperrt HC Strache nach Kritik an US-Überwachung

.

strache_0_1

Kritik an den USA und ihrer weltweiten Spionagetätigkeit ist offensichtlich nicht nach dem Geschmack des sozialen Netzwerks Facebook. FPÖ-Obmann HC Strache hatte in den letzten Tagen zum wiederholten Male die Tätigkeit des US-Geheimdienstes NSA und die Verfolgung von Edward Snowden kritisiert. In einer dringlichen parlamentarischen Anfrage hatte Strache die Aktivitäten der US-Geheimdienste auch in Österreich kritisch hinterfragt und auf seiner Facebook-Seite dazu Stellung bezogen.

Nun entzog Facebook Strache für einen Zeitraum von 30 Tagen das Recht, Einträge zu verfassen, und verhindert so die Kommunikation des freiheitlichen Obmanns mit seiner bereits 135.000 Personen umfassenden Fan-Gemeinde. Damit greift das US-Unternehmen auch unmittelbar in den österreichischen Wahlkampf ein.

Facebook als Handlanger des US-Überwachungssystems?

.

.

.

.

—————————————–

dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/07/12/eudssrfacebook-sperrt-hc-strache/

//

Bushido ruft zur Politiker-Beseitigung auf…….es passt…als Ziel nennt er u.a. die hirntote Claudia Roth…..


.

von der Politik hofiert und umschmeichelt, ausgezeichnet und geehrt…mit Orden versehen…..als Beispiel der gelungenen Integration gezeigt….

was soll,s…..

doch Bushido ist ein Gewinn für uns alle!

Warum?

Nun, Bushido zeigt deutlich, dass sich sein Hass u.a. auf Linke und Grüne, Schwule und Multikultis liegt……

Für ihn gibt es nur die türkische Lebensart.

Er zeigt dies auch offen, deutlich in Bezug auf germanische-Nord-Deutsche…..eben die typisch Blonden….

„„Ich verkloppe blonde Opfer“

Hallo du Hochverräter und Deutschhasser Gauck…..! Schnell die Ohren zu und weiter deine erbärmliche Rolle spielen….

Bozie, Süd-Tirol, deutschelobby

.

Wieder einmal , macht sich der deutsche “Moralstaat ” zu einer Lachnummer in der EU.

Bei Mordaufrufen gegen Politiker ,müsste von sich aus die Staatsanwaltschaft tätig werden.
Bei den linken Moralaposteln wieder mal kollektives Stillschweigen

bushido_friedrich_

Einen solchen Typen  ehrt man mit einen Integrationspreis (Bambi), aber wenn eine südtiroler Band (Freiwild)

über die Heimat singt, dann gibt es einen Aufstand der linken Gutmenschen
und selbsternannten “Antirechtsmoralapostel ”

Sie schämen sich nicht mal
dafür bei den Südtirolern oder anderen Nachbarstaaten!

.

.

Besonders krass: Bushido und Shindy arbeiten eine regelrechte Hass-Liste ab, sprechen zahlreiche Drohungen aus.

Rapper Bushido geht namentlich auf Personen los, bedroht Politiker sogar mit Mord. Unter seinen Rap-Opfern: Grünen-Chefin Roth und FDP-Politiker Tören. In dem Song heißt es: „Ich schieß auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz“; „Ich will das Serkan Tören jetzt ins Gras beißt.“ Und: „Du Schwuchtel wirst gefoltert“.

——————————————

bild.de/unterhaltung/musik/bushido/hass-video-mit-kumpel-shindy-droht-politikern-mit-mord-31280106.bild.html

———–

vielleicht haben ja einige Medien und Politiker insgeheim erkannt, dass Bushido auf die eine oder andere Weise, die Wahrheit hinausposaunt.

Primitiv und erbärmlich……aber genau das was wir brauchen.

Wir vom Widerstand.

Bushido entlarvt deutlich, was, mutmaßlich,  Türken denken…..oder Araber u.a. muslimische Ehrengäste.

//

Obama überschreitet rote Linie…..ehem. franz. Außenminister: Krieg gegen Syrien seit langem geplant


.

entdeckt von Kommentatorin „Mareile“

.

Berlin (NRhZ/DL, 15.6.) Jan van Aken,ehemaliger Biowaffeninspektor bei den Vereinten Nationen, anlässlich Obamas anstehendem Besuch in Berlin: „Die USA tun es wieder: 2003 wurde der Irak-Krieg mit einer Biowaffenlüge begonnen. Jetzt konstruiert sich Obama einen Kriegsgrund für Syrien. Die Beweislage ist dünn, ganz dünn. Vor allem gibt es keinen Beweis dafür, dass ein möglicher Einsatz von Chemiewaffen von Assads Seite durchgeführt wurde. Selbst wenn tatsächlich Giftgas in Syrien eingesetzt wurde, bleibt völlig offen, von wem. Die Behauptung, nur Assad kontrolliere diese Waffen, ist sehr weit hergeholt. Seit der Warnung Obamas vor der ›roten Linie‹ müssen wir doch damit rechnen, dass Rebellen alles daran setzen, einen Chemiewaffenangriff vorzutäuschen oder gar selbst auszulösen, um damit einen Kriegseintritt der USA zu provozieren. Deshalb ist es richtig, dass die Syrien-Kommission der UNO immer darauf hinweist, dass es nicht möglich sei, die Täter festzustellen. Militärisch macht der Einsatz von kleinsten Mengen Giftgas überhaupt keinen Sinn. Einzelne Giftgranaten bringen taktisch in einem Gefecht kaum messbare Vorteile, während ihr Einsatz strategisch mit dem großen Risiko behaftet ist, dass die USA militärisch eingreifen. Ein Einsatz einzelner Chemiegranaten durch die Assad-Truppen wäre deshalb im höchsten Maße irrational.

.

Ehem. franz. Außenminister: Krieg gegen Syrien seit langem geplant

.

http://www.nrhz.de/flyer/suche.php?ressort_id_menu=-1&ressort_menu=News

Deutsche ohne Kopftuch keine Sozialleistungen


.

Kein Witz…..sondern Aussagen von Behörden!

In diesem Zusammenhang weisen wir auf die Honigmann-Nachrichten hin.

Ab Minute 14:16 beginnt Ernie in gewohnt sachlicher Art mit dem Bericht.

Ein Glas Pils zur Beruhigung könnte nicht schaden…….

.

.

  • Mindestens 53 Tote bei Bombenanschlag in Damaskus
  • Pferdefleisch-Skandal: Moosgau droht mit totalem Importstopp von Fleisch aus EU
  • Die Angst an den Gerichten vor der Entdeckung der Wahrheit
  • Euro-Retter Deutschland haftet doppelt
  • Bundestags-Vize Thierse: Lobbyismus ist eine gute Sache!
  • Gustl Mollath wirft Richtern massive Rechtsbeugung vor
  • EU will Kroatien-Beitritt, um Deutschland zu schwächen
  • Bundestag verabschiedet neues Wahlrecht
  • Zielscheiben für den US-”Heimatschutz” – Mütter, Kinder, Alte…
  • Deutsche ohne Kopftuch keine Sozialleistungen
  • Wladimir Putin tauscht Dollar in Gold um
  • Erneute Festnahme eines Gerichtsvollziehers durch die Polizei
  • Trotz Mangel an Beweisen wollen die USA zur Vergeltung chinesische Hacker angreifen
  • 19 palästinensische Kinder verhaftet
  • Perdefleisch an die Tafeln ?
  • Spazieren gehen bringt mehr als Fitnesstraining

//

Kurznachrichten 5. KW –—– der allgemeine GRÜNE – “EU”-Wahnsinn


.

kurznachrichten - alteundneuezeiten

.

■    Staat fragt Gewicht ab: Beim diesjährigen Mikrozensus werden die Bürger zum ersten Mal nicht nur nach Erwerbstätigkeit, Bildung und Altersvorsorge befragt, sondern auch nach ihrem Gewicht und ihren Rauchgewohnheiten. Der Staat will durch die Befragung ein Bild über die wirtschaftliche und soziale Situation seiner Bürger bekommen, das künftig auch für individuelle Steuern (etwa eine Fett-Strafsteuer oder Raucherabgaben) verwendet werden kann. Als erste sollen die Bürger in NRW befragt werden. Wir weisen deshalb darauf hin, dass Angaben zu Körpergröße, Gewicht und Rauchgewohnheiten im Gegensatz zu den anderen abgefragten Daten freiwillig sind und nicht beantwortet werden müssen.

■    Aus für »Made in Germany«? Die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und die Welthandelsorganisation (WHO) haben Berlin dazu aufgefordert, vielen deutschen Unternehmen zu untersagen, mit der Aussage »Made in Germany« zu werben. Fast alle Produkte enthielten Fertigungsteile aus anderen Ländern der Welt. Stattdessen müsse es korrekt heißen »Made in the World«. Allein ein Drittel der »deutschen« Fahrzeuge werde fast komplett im Ausland gebaut.

■    Albaner wollen Kieler CDU übernehmen:

In Kiel haben albanischstämmige CDU-Mitglieder die Stimmzettel für die Direkt-und Listenwahl von CDU-Mitgliedern beim Landesparteitag manipuliert. Die Großfamilie wollte offenbar mit eigenen Familienmitgliedern die Partei übernehmen.

Die Zeitung Kieler Nachrichten formulierte es behutsamer: »Es geht um Integration neuer Mitglieder mit Migrationshintergrund.

Und um Vorwürfe, sie würden putschartig auftauchen und Posten übernehmen.« Auch in anderen norddeutschen Städten und Gemeinden fällt auf, dass Migranten Ortsverbände von Parteien übernehmen.

■    315 illegale Altkleidercontainer: Die

Stuttgarter Polizei hat unlängst einen Türken erwischt, der in der baden-württembergischen Metropole mindestens 315 Altkleidercontainer illegal aufgestellt hat. Wegen der am Weltmarkt gestiegenen Preise für Altkleider wird das illegale Sammeln immer mehr zu einem Riesengeschäft. Im Jahr

2012    hatte Stuttgart 161 illegal aufgestellte Container entfernt. Im Jahr davor waren es 77, im Jahr 2010 nur 21 gewesen.

■    Angriff auf Thilo Sarrazin: Unterstützer der Islamisierung Europas haben den Islam-Kritiker Thilo Sarrazin im Landesmuseum von Hannover angegriffen.

Sie warfen Kotbeutel auf Sarrazin und stürmten eine Veranstaltung, bei der dieser über die Nachteile der Migration sprechen wollte. »Halt die Fresse, alter Mann« stand auf Plakaten, die sie vor den Redner hielten.

■    Auch die Fehler abgeschrieben: Wie

erst jetzt bekannt wurde, hat Bundesbildungsministerin Annette Schavan bei ihrer Doktorarbeit so dreist von Akademikern
kopiert, dass sie auch deren Schreibfehler übernahm. In einem Gutachten zu ihrer Dissertation heißt es: »Als Muster lässt sich erkennen, dass die Verfasserin oft vorgibt, Primärquellen zu rezipieren, während sie tatsächlich mit leichten Abwandlungen aus der Sekundärliteratur abschreibt. In vielen Fällen werden dabei auch Fehler bei Zitaten oder Literaturangaben mit übernommen bzw. – seltener – korrekte Literaturangaben fehlerhaft übertragen.«

——————

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 05-2013

Kurznachrichten 4. KW –—– der allgemeine GRÜNE „EU“-Wahnsinn


.

kurznachrichten - alteundneuezeiten

.

EU führt Urin-Diesel ein: Ab 2014 tritt die Euro-6-Abgasnorm in Kraft. Der dann vorgeschriebene Emissionswert von Mo­toren kann nur eingehalten werden, wenn dem Diesel Harnstoff hinzufügt wird (Harn­stoff verwandelt Stickoxide in den Abga­sen in Wasserdampf und unbedenklichen Stickstoff). Es klingt wie ein Aprilscherz, ist aber Realität. Das Urin-Diesel-Gebräu wird nach dem Willen der EU »AdBlue« heißen (deutsche EU-Beamte nennen es »Pinkel- Diesel«). Dafür muss aber jetzt erst noch das Tankstellennetz umgebaut werden. Die gewaltigen Kosten für das Projekt müssen die Ölkonzerne durch Preisaufschläge bei anderen Treibstoffen wieder reinholen.

.

Österreich: Der ehemalige Innenminister Ernst Strasser (ÖVP) muss für vier Jahre ins Gefängnis. Er soll britischen Journalisten, die sich als Lobbyisten getarnt hatten, an- geboten haben, für ein Honorar von 100.000 Euro Einfluss auf die Gesetzgebung im Eu­ropäischen Parlament zu nehmen. Dem Richter Georg Olschak zufolge bestehe kein Zweifel, dass Strasser eine »monetäre Leis­tung dafür gefordert hat, dass er Einfluss auf Gesetze nimmt«. Die hohe Strafe sei vor diesem Hintergrund nötig, um Nachah­mungstäter in den Reihen der Politik abzu­schrecken, so der Richter.

.

■    Hinweis zu Banken und Rundfunkgebüh­ren: Die neue deutsche Rundfunkgebühr hat einen interessanten Nebeneffekt. Jeder Bürger wird dadurch unauffällig gezwun­gen, ein Girokonto zu führen. Eine Barein­zahlung oder eine Zahlung per Scheck ist nicht möglich. Damit ist die neue GEZ nicht bloß eine Demokratie-Abgabe, sondern auch eine Banken-Abgabe. Die Banken freut die neue Regelung. Denn jeder Euro, der bei der Bank landet, kann von dieser vor dem Hintergrund der Euro-Krise »ge­hebelt« werden. Nachdem die zu decken­den Kosten der Öffentlich-Rechtlichen bei etwa acht Milliarden Euro liegen, entsteht auf diese Weise wieder eine Menge neues Spielgeld für die Banken.

.

Keine Kredite für EU-Kritiker? In Öster­reich sorgen Berichte für Aufsehen, nach denen EU-Kritikern vorzeitig Kredite ge­kündigt werden. Demnach droht die Raiff­eisenbank Bauern, die den EU-Kritiker und Politiker Frank Stronach unterstützen, mit sofortigem Kreditstopp.

.

Ossi ruft Bananenrepublik aus: Heiko Messerschmidt aus Zella-Mehlis im Land­kreis Suhl hat am Fenster seiner Wohnung eine Deutschlandflagge gehisst, auf der auch eine halb geschälte Banane zu sehen ist. Nach wenigen Stunden kamen Staats­schutz und Polizei und beschlagnahmten die Flagge. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Verfahren wegen Verunglimpfung der deutschen Flagge ein. Im baden-württem- bergischen Ellwangen hatte die Staatsan­-

waltschaft unlängst Bürgern ausdrücklich das Hissen einer deutschen Flagge mit ei­ner Banane gestattet. In der Begründung aus Ellwangen heißt es: »Das öffentliche Hissen der Flagge stellt, anders als bei­spielsweise provokatives Aufstellen der Bundesflagge in einem Misthaufen, keine Verunglimpfung der Flagge dar.« Durch den Aufdruck der Banane werde »nicht die Flagge selbst empfindlich geschmäht oder besonders verächtlich gemacht«, sondern »allenfalls die Bundesrepublik Deutschland konkludent als >Bananenrepublik< bezeich­net«, heißt es in der Begründung.

.

Die GRÜNEN wollen Kohleöfen und Kamine verbieten: Obwohl sich die Durchschnitts­temperatur auf der Erde in den letzten 15 Jahren nachweislich nicht erhöht hat, will Deutschland weiterhin eine Vorreiterrolle beim Kampf gegen die »Erderwärmung« einnehmen. Dafür soll der Betrieb aller kon­ventionellen Öfen und Kamine stufenweise verboten werden, sofern die Betreiber sie nicht mit teuren Rußfiltern ausrüsten. Das Max-Planck-Institut für Meteorologie weist jedoch darauf hin, dass die Bundesregie­rung mit dieser Aktion das Gegenteil des Erwünschten erreicht: Je niedriger die Ruß­konzentration in der Atmosphäre, je mehr Sonneneinstrahlung kommt durch.

//