deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Ursula Haverbeck

  • Video: Ursula Haverbeck Freiheit Rechte Demo

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Juni 2018
    M D M D F S S
    « Mai    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for the ‘Mitteilung’ Category

ARD hetzt gegen traditionelle Familien: Vater, Mutter, Kind… alles Nazis!….von GEZ-Schmarotzer Björn Ahrend ein Stasi-Kahane-Schüler

Posted by deutschelobby - 13/05/2018


Den ganz großen Wurf hat NDR-Reporter und GEZ-Schmarotzer Björn Ahrend gelandet, glaubt er.

Nach „monatelangen Recherchen“, deren „Ausgangspunkt“ eine „Grundlagen-Studie der Amadeu-Antonio-Stiftung*** zum völkischen Rechtsextremismus in Niedersachsen“ ist, hat Ahrend Erschreckendes entdeckt, aufgedeckt und über den NDR in der Sendung „Hallo Niedersachsen“ vom 11. Februar -siehe Video unten- einer bislang ahnungslosen Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Was ist passiert?

Im Nordosten von Niedersachsen gibt es traditionell gekleidete Menschen, die  handfesten Berufen nachgehen und Brauchtumsfeiern auf ihren Höfen veranstalten. Sie wurden dabei beobachtet, wie sie Kontakte zur AfD herstellten und aufrecht erhielten, einige hätten angeblich auch Kontakt zur NPD oder zur Identitären Bewegung. Auch sollen manche von ihnen an Demonstrationen teilgenommen haben.

Die ARD hetzt gegen Deutsche und ihre Kultur über Propaganda-Sendungen wie “Hallo Niedersachsen“.
Aber was ist der Grund dafür, dass wir inzwischen tagtäglich diese Deutschphobie ertragen müssen, egal, welchen Sender man einschaltet?
Liegt es daran, dass diverse Organisationen genau davon leben, von diesem „Kampf gegen Rechts“? >>> Hier weiter >>>

Das besonders Schlimme sei nun, dass sie zwar über Jahrzehnte hinweg in etwa gleicher Stärke so wirkten, sich aber dabei doch Ungeheuerliches erlaubten. Nicht genug, dass sie in einer strukturschwachen Region so verdächtigen Berufen wie Landwirt oder Zimmermann nachgehen und sich dabei zur Tarnung unauffällig verhalten, also nichts Böses tun. Nein, sie veranstalten gar subversive Volkstanztreffen oder „rituelle Feste“ (wer in der Schule aufgepasst hat, versteht, wohin diese Anspielung zielt), wie der Björn mittels Drohne und Fotoapparat ermittelt hat: 

„In ihren Dörfern agieren die Familien mit völkischem Weltbild in der Regel unauffällig. Viele arbeiten im Gartenbau, als Zimmerleute oder in der Landwirtschaft. Ihre Höfe stellen Szene-Kennern zufolge einen wichtigen Rückzugsraum für Rechtsextreme dar…

… Unter anderem, weil hier in der Vergangenheit immer wieder Jugend-Lager und rituelle Feste stattgefunden haben. In Edendorf im Landkreis Uelzen etwa sollen völkische Siedlerfamilien im Frühjahr 2016 zu einem Volkstanztreffen eingeladen haben. Dieses gilt mit rund 200 Teilnehmern als das größte Treffen von Rechtsextremen in Norddeutschland…

… Auch der Uelzener AfD-Kreistagsabgeordnete Maik Hieke räumte auf NDR-Nachfrage ein, teilgenommen zu haben. Er sagte, es habe sich lediglich um ein „Tanzvergnügen“ gehandelt. Dem Verfassungsschutz zufolge dienen solche Feiern der Gemeinschaftspflege innerhalb der Szene.“

Mit seiner Drohne hat der Björn noch mehr herausgefunden:

„Eine Drohnen-Aufnahme aus dem Landkreis Uelzen zeigt Wiesen und Felder“, lautet der mitformatierte Text. Sehr verdächtig. Der Journalist und Stasi-Kahane-Schüler schlussfolgert daraus auf den rechtsextremen Charakter der Bewohner, die sich dort, Achtung (!), kennen lernen und heiraten, wie er „nach monatelangen Recherchen“ feststellte:

„Rechtsextreme Familien lernen sich untereinander kennen, es wird geheiratet, Leute ziehen hinzu…
…Ein Kreislauf kommt in Gang: Eine Region gilt als attraktiv, die Szene wächst.“

Und wenn die Eltern dann Kinder bekommen, besteht die Gefahr, dass sich rechtes Gedankengut „vererbe“, weil die Eltern die Kinder nicht im bunten Weltbild der Einheitspartei erziehen und also nur schwer kontrollierbar sind. Das sei gegen die Demokratie:

„Die familiäre Struktur der Szene ist dem Verfassungsschutz zufolge auch deswegen problematisch, weil hier rechtsextreme Ideologie vererbt werde. Kinder würden von ihren Eltern quasi „indoktriniert“, fürchtet man. „Hier drohen junge Leute für die Demokratie verloren zu gehen, weil sie sich nur in dieser Szene bewegen und das offenbar über mehrere Generationen schon“, warnt Verfassungsschutz-Präsidentin Maren Brandenburger.“

Tja, was kann man dagegen tun, Frau Brandenburger, wenn Menschen auf ihren Höfen leben, arbeiten, sich ernähren, Kinder kriegen, diese erziehen, zu unauffälligen Menschen wie sie selbst, was soll man tun, wenn die Kinder dann Tracht tragen, tanzen, einander kennen lernen, heiraten, wieder Kinder kriegen, ihre Heimat und ihr Leben lieben? „Und das offenbar über mehrere Generationen schon?“ Geht so etwas?

Es gibt verschiedene Lösungen gegen diesen von kranken Hirnen als fremd und bedrohlich empfundenen Lebensentwurf:
Man kann versuchen, die Kinder früh ihren Eltern wegzunehmen, sie ihnen zu entfremden, sie lehren, dass ihre Eltern böse sind, dass sie sie melden sollen für „Weltoffenheit und Toleranz.“ Man kann so langsam eine Kulturrevolution in Gang setzen, so wie es Mao einst in China tat, wo Kinder letztendlich ihre Eltern denunzierten, sie an die Geheimdienste verrieten, sie selbst folterten und töteten.

Übertrieben? Was ist gefährlicher und was ist realistischer, dieses Szenario oder die „Enthüllungen“ eines NDR-Wichtigtuers mit seiner albernen Drohne, der nicht weiß, wo er mit seinem Hass und seinem unausgefüllten Leben hin soll? Und der eine wohlwollende politische Kaste mit einem gleich geschalteten Medienapparat hinter sich weiß, der solche Ideen als normal empfindet?

Verfassungsschutz beobachtet völkische Familien

invia veritatis – mzwnews

.

https://lupocattivoblog.com/2018/05/13/vater-mutter-kind-alles-nazis/

Posted in ARD hetzt gegen traditionelle Familien: Vater, Kind… alles Nazis!, Mitteilung, Mutter | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 1 Comment »

Die Plünderland-Verschwörung-Hörbuch

Posted by deutschelobby - 15/05/2017


Ein hervorragendes Hörbuch.

Freundlicherweise von Werner Altnickel (Chemtrails) hochgeladen.

Absolut empfehlenswert. Zeit nehmen und aufmerksam zuhören:

Posted in Allgemein, Alliierte, ARD Berichtsfälscher, Aufklärung, Ausland, Ausländer bevorzugt, Deutsche benachteiligt, Berichtsfälschung deutsche Medien, deutschelobby Spezial, Deutschenfeindlichkeit, Deutsches Reich, Deutschfeindlich, Deutschland, EU-Politik, Geschichte, Geschichtsklitterung, Globalisierung, Medienmanipulation, Mitteilung, Neue WeltOrdnung (NWO), Ostdeutschland, Skandale, Völkermord, Verschuldung Deutschland, Volksverdummung, Volksverdummung, Wirtschaft, Zahlungen an fremde Länder, ZDF Berichtsfälscher, ZDF Geschichtsverfälscher | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Steinmeier in Boizenburg am Freitag, d.29.7.2016…ein pers. „dabei-sein“…

Posted by deutschelobby - 29/07/2016


Die Veranstaltung war bestens besucht und die SPD hat sich gegenseitig beweihräuchert. Zweimal habe ich mir einen Zwischenruf erlaubt, nämlich als es um Schutzsuchende ging, DIE SICH EINGELADEN FÜHLEN (laut Iris) und als wieder dieser Vergleich mit den Flüchtlingen nach dem Krieg kam, da habe ich laut hörbar reingerufen, DASS MAN DAS GAR NICHT VERGLEICHEN KANN.

Das Mikrofon wurde offensichtlich nur an ausgewählte Boizenburger SPD Mitglieder oder Sympathisanten gereicht. Meine Meldung wurde während der gesamten Diskussionszeit ignoriert.

Immerhin konnte ich noch einen Bauern aus der Teldau ermuntern, seine kritische Frage zu stellen. Ich bin dann mit ihm zusammen nach vorne gegangen und bat ihn danach um das Mikrofon. Das wusste Frau Voss vom Boizenburger SPD Ortsverband  zu verhindern, indem sie die Veranstaltung beendete.

Eindrucksvoll draußen die Präsenz der friedlichen NPD Leute. Herr Backhaus (Landwirtschaftsminister aus MV) wies darauf hin, dass die NPD 15 Millionen Euro pro Jahr verschlingt und dieses Geld doch besser für Schulen und Kindergärten investiert wäre.

Jedoch! Folgendes habe ich auf einer Landtagssitzung der NPD auf youtube gehört:

Allein die SPD nahe Friedrich-Ebert-Stiftung und die CDU nahe Friedrich-Naumann-Stiftung kosten knapp eine halbe Milliarde und werden aus Steuermitteln finanziert!  Boah eh!!

Wer weiß das schon?!

Ich habe mir erlaubt, Herrn Steinmeier und Herrn Till Backhaus nach der Veranstaltung zu sagen, dass die wesentlichen Probleme, wie u. a. die Masseneinwanderung, hier gar nicht zur Sprache kamen.

Eine Masseneinwanderung gibt es mittlerweile nicht mehr und wird es auch mit der SPD nicht geben. Das wurde unter SPD Zeugen (leider war kein anderer in der Nähe) wiederholt vor meinen Ohren, weil ich das so wollte. Die Zahlen sind stark zurückgegangen. Darauf entgegnete ich, dass das Stadtbild von Boizenburg mir etwas anderes zeigt. Das wollten die anwesenden rumstehenden Boizenburger so nicht gesehen haben. Vor dem Restaurant, wo die SPD Veranstaltung stattfand, saß auf der Bank eine Muslimin mit Kopftuch und einem Schild in der Hand, auf der „Welcome Mr. Steinmeier“ stand.

Ich habe Herrn Backhaus gefragt, ob er sich privat auch so viele Menschen fremder Kulturen einladen würde. Natürlich meinte er, denn seine Mutter? Großmutter? kam aus Aserbaidshan. Sollte wohl „lustig“ sein-aber da ich mehrmals nachfragte und er immer wieder bestätigte, sollte man ihn beim Wort nehmen. !!

Ich habe um ein Gespräch gebeten und seine Telefonnummer bekommen. 038847/53303- die Nummer ist wohl kein Geheimnis, ich habe gleich auf seinen AB gesprochen und hoffe dann auf einen Gesprächstermin ab 13.00 Uhr irgendwann. Warum wollte er eigentlich wissen, was ich beruflich mache?? Ich habe ihm gesagt, dass ich einen Hochschulabschluss habe, mehr muss er ja wohl nicht wissen und da er den Wohnort erfragte, habe ich Boizenburg (MV)genannt.

Herr Steinmeier hat ein größeres Problem, diese Menschen privat aufzunehmen, dafür kommt die Gemeinschaft auf. Ich habe eindeutig gesagt, dass ich als Steuerzahler dafür nicht in Haftung genommen werden möchte und ich demzufolge keine SPD wählen werde.

Nun gut, dann war ich uninteressant für diese „wichtigen“ SPD Herren und sie mussten sowieso zum Imbiss.  Alles klar!

Gut fand ich natürlich, dass die NPD draußen präsent war. Das hat Herrn Steinmeier geärgert, denn er sagte: „ Oh, da draußen ist Herr Pastör (ohne s übrigens) ganz allein und das soll auch so bleiben.“

Wenn er da mal nicht irrt…

Liebe Freunde aus MV, bitte geht zur Wahl in MV und wählt die NPD.  (www.npd-mv.de) Das ist nur eine Bitte/Empfehlung meinerseits-jeder entscheidet selbst!

Von der AfD hat keiner Paroli geboten und kritische Fragen gestellt. Wie gesagt: Ich war ganz alleine und NPD Leute wurden sowieso nicht reingelassen. Der Veranstalter kann sich auf das Hausrecht berufen, ist also legitim.

Draußen kamen wir noch mit unserer Tierärztin und deren Schwester ins Gespräch. Hm, die beiden Mädels waren der Meinung, dass die ganzen „Flüchtlinge“ nach dem Krieg alle wieder zurückgehen in ihre Heimat. Als ich dann sagte, dass in Nordafrika wie Tunesien und  Marokko z. B. gar kein Krieg ist und etliche sichere Drittstaaten dazwischen liegen, oh, da schien ihnen ein Licht aufzugehen. Naja, ein Glühlämpchen. Sie mussten los. Da wartete schon das Hamsterrad, sprich der nächste Patient. Ich fürchte, die werden weiter systemkonform wählen. Leider.

Fazit: Dass die SPD nicht die Probleme Deutschlands löst, war von vorn herein klar.

Gruß Iris

Posted in Iris, Mitteilung, wichtige Mitteilungen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Steinmeier in Boizenburg am Freitag, d.29.7.2016…ein pers. „dabei-sein“…

Kein Geld mehr (wegen „EU“, Euro) Keine ausreichende Lebensmittelüberwachung mehr….

Posted by deutschelobby - 11/08/2013


.

Rot-GRÜN…..überall das gleiche Chaos….

muell

Nicht anders ist es mit der Finanzknappheit inzwischen bei der Lebensmittelüberwachung in Deutschland.

Sie erfolgt nur noch nach Kassenlage. Martin Müller ist Deutschlands oberster Lebensmittelkontrolleur. Erschlägt Alarm. Maximal die Hälfte aller 1,2 Millionen Lebensmittelbetriebe können die Aufsichtsbehörden vor dem Hintergrund leerer Kassen noch kontrollieren.

Es gibt demnach immer weniger Lebensmittelprüfer. Und das Kontrollsystem existiert also nur noch auf dem Papier. Kein Wunder, dass die Lebensmittelskandale immer schlimmer werden.

Wir müssen jetzt sparen, sparen und nochmals sparen, zu Gunster fremder Länder und Immigranten, Asylanten.

In Nordrhein-Westfalen wird beispielsweise die Denkmalförderung durch das Land ersatzlos gestrichen. Privatleute, die denkmalgeschützte Gebäude besitzen, stehen jetzt vor dem finanziellen Ruin, wenn sie die anfallenden Sanierungen nicht aus eigener Tasche bezahlen können. Bislang gab es fünfzig Prozent Zuschüsse

——————————————–

nachzulesen bei Kopp-exklusiv

//

//

Posted in Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 1 Comment »

Wegen Geldmangel („EU“ Geld für Ausländer „EU“) : Mörder werden nicht mehr inhaftiert….

Posted by deutschelobby - 11/08/2013


.

menschenverachtende und rassischtische (Opfer- und deutschfeindlich) ROT-GrÜNE Berliner-Politik

Schuld hat bei den GRÜNEN stets das Opfer…..warum ist es denn morgens überhaupt aufgestanden? Es hätte doch wissen müssen das mörderische Türken unterwegs sind……..ein schlechter Witz? Nein rot-grüne blutige Realität……….

.

Das alles hat dann in deutschen Städten Folgen, die man kaum noch beschreiben kann, ein aktuelles Beispiel: Der 33 Jahre alte Türke Coscun P., der in diesem Jahr schon 23 Mal wegen schwerer Straftaten verhaftet wurde, hat im Juli 2013 sechs Passanten in Berlin-Kreuzberg mit einem Messer wahllos angegriffen und schwer verletzt.

Tuerke _Faust

Der schon wegen fahrlässiger Tötung und schwerer Körperverletzung vorbestrafte Mann verprügelte bei seiner Festnahme auch zwei Polizisten und wurde vom Haftrichter in die Psychiatrie eingewiesen.

24 Stunden später kam er nach der Intervention der Anwälte seiner Großfamilie wieder frei. Das geht nach Angaben der Berliner Zeitung jetzt schon seit 18 Jahren so.

Berlin hat eben nicht mehr die Finanzmittel, um alle 750 Intensivstraftäter entweder in Haftanstalten oder in geschlossenen psychiatrischen Einrichtungen festzusetzen. Man sieht das derzeit auch gut beim Prozess gegen jene türkischen Straftäter, die in Berlin Jonny K. einfach so zum Spaß to.tgetreten hatten. Vor allem aus Kostengründen sollen die Mörder nicht verurteilt werden. Von dem 19-jährigen Osman A. seien »wahrscheinlich keine weiteren Straftaten zu erwarten«,

hieß es nun vor Gericht.

Und der 20-jähri- ge Mittäter Mehmet E. habe lediglich aus einer »jugendtypischen Gruppendynamik« heraus den Kopf des ihm nicht bekannten Jonny K. als Fußball benutzt.

Der 20-jährige Haupttäter Onur U. habe »eine geringe Frustrationstoleranz«, die mildernd zu berücksichtigen sei. Keiner der Mörder soll noch länger in Haft bleiben.

Berlin muss schließlich auf die Kostenbremse treten.

Man reibt sich fassungslos die Augen.

—————————————————————-

nachzulesen bei Kopp-exklusiv

//

Posted in Mörder werden nicht mehr inhaftiert, Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Die Europäische Aktion – Vorstellung der EA in Madrid

Posted by deutschelobby - 09/08/2013


.

Bernhard Schaub stellte anlässlich einer Konferenz in Madrid zusammen mit Pedro Varela, dem Landesleiter für Spanien, die Europäische Aktion vor und stiess auf reges Interesse.

.

DIE 7 ZIELE DER EUROPÄISCHEN AKTION

Die EUROPÄISCHE AKTION ist überparteilich und außerparlamentarisch. Sie umfasst all jene Europäer, die im Sinne der folgenden 7 Ziele tätig sind. Sie erreicht diese Ziele zum einen durch Aufklärung möglichst weiter Kreise in allen europäischen Ländern und zum andern durch die Heranbildung einer Schicht von zukünftigen Verantwortungsträgern.

.

ZIEL 1: WIEDERHERSTELLUNG DER FREIEN REDE

Wir wollen die Freiheit der Meinungsäußerung, Berichterstattung und Geschichtsschreibung und setzen uns ein gegen Maulkorbgesetze wie den „Volksverhetzungs“-Paragraphen in der BRD, das „Verbotsgesetz“ in Österreich, das „Antirassismusgesetz“ in der Schweiz oder entsprechendes Unrecht in anderen Staaten.

.

ZIEL 2: ABZUG ALLER FREMDEN TRUPPEN

Wir wollen den Abzug der Amerikaner aus Europa sowie der übrigen Westalliierten aus Deutschland entsprechend dem Abzug der Sowjets aus der DDR und Osteuropa nach 1990.

.

ZIEL 3: REPATRIIERUNG AUSSEREUROPÄISCHER EINWANDERER

Wir wollen das Ende der Einwanderung aus anderen Erdteilen und werden Programme für die Rückwanderung der Fremdkontinentalen erstellen. Vernünftig ist die politische, wirtschaftliche und humanitäre Hilfe Europas an Ort und Stelle statt des Transports von Flüchtlingen nach Europa.

.

ZIEL 4: STAATLICHE SELBSTBESTIMMUNG FÜR DIE DEUTSCHEN DER BRD UND DER BRÖ

Wir wollen das Ende der Fremdbestimmung in Deutschland und dem zugehörigen Österreich. Die BRD, die DDR und die BRÖ wurden auf dem Gebiet des Deutschen Reiches in völkerrechtswidriger Weise durch die Alliierten errichtet. Erforderlich ist eine europäische Friedensordnung durch Abschluss des seit 1945 ausstehenden Friedensvertrages.

.

ZIEL 5: SCHAFFUNG EINER EUROPÄISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT

Der europäische Friedensvertrag ermöglicht die Ablösung von EU und NATO durch ein europäisches Bündnis mit gemeinsamer Außen- und Verteidigungspolitik bei weitestgehender Freiheit der Mitgliedsländer in der Innen-, Kultur-, Bildungs-, Finanz- und Wirtschaftspolitik. Darüber hinaus streben wir eine enge Zusammenarbeit mit Russland an.

.

ZIEL 6: ÜBERFÜHRUNG DES GELD- UND MEDIENWESENS INS VOLKSEIGENTUM

1.) Die Notenbanken sollen künftig nicht nur theoretisch, sondern tatsächlich von den Staatsorganen geleitet werden.
2.) Der Staat soll der privaten Zinsnahme den Rechtsschutz entziehen.
3.) Das Recht zum Betreiben von Geschäftsbanken sollen nur die anerkannten Körperschaften von Staat, Wirtschaft und Kultur haben.
4.) Auch die Medien dürfen allein von diesen eindeutig zu identifizierenden und verantwortlichen Körperschaften herausgegeben werden. Nur so ist ihre Freiheit und Vielfalt möglich.

.

ZIEL 7: WIEDERAUFBAU DER TRADITION — KAMPF DER DEKADENZ UND NATURZERSTÖRUNG

Schluss mit der Kulturzersetzung. Die europäischen Traditionsstränge müssen wieder aufgenommen und weiterentwickelt werden. Besonderen Wert legen wir auf die Gesundheit von Jugend und Familie, den Naturschutz, die biologische Landwirtschaft (samt dezentraler Saatguterzeugung) und die organischen, naturgemäßen Entwicklungen in Heilkunst, Verkehr, Kommunikation und Energiegewinnung.

.

http://www.europaeische-aktion.org

 …

Posted in Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Unfassbar: PO-lizei Einsatz/ Festnahme wegen 10€ im Haus der Nachrichtenbiene

Posted by deutschelobby - 13/07/2013


.

Grundgesetz

.

Das Video sollten sich besonders alle diejenigen ruhig mal anschauen, die wider besseres Wissen immer noch so große Stücke auf Polizeiorgane hierzulande halten und demnach ein verbrämtes Wahrnehmungsbild von diesen Organen besitzen. Wenn sie dann aber vielleicht selber mal dran sind wegen einer Lappalie nur, wird sich diese ihre angepaßte Sichtweise vermutlich sehr schnell ändern. Und komme auch keiner und behaupte gar, das sei ja alles etwa nur gestellt. Wer so blöd argumentiert, dem sei genau das einmal selbst als Betroffener zu wünschen, was Sie in dem Video sehen können. Vielleicht hilft das ja dann.

Zurück zum Fall im Video: Hier ist vorliegend wegen einer “Ordnungswidrigkeit” (offensichtlich wegen zu schnellen Fahrens) von gerade mal 10 € Verwarngeld ein Haftbefehl (!) erlassen worden – natürlich wie üblich ohne richterliche Unterschrift u.s.w. – und weitere Kosten von 49 € noch dazu, weswegen am Abend um 21°° 3 Polizisten in einem Bully anrückten, um den Delinquenten dann tatsächlich dafür festzunehmen. Der wurde barfuß über den geschlossenen Zaun gehoben, da er mit Sitzblockade sich gegen die Eindringlinge wehrte, um so seinen Protest gegenüber dem Hausfriedensbruch auszudrücken. Warum hätte er ihnen auch gegen seine eigene Überzeugung öffnen sollen, ohne Rechtsgrund? Immerhin konsequent. Zuvor erfolgten zwar noch einige Aufklärungen den Kostümträgern gegenüber von wegen Menschenrechte, nicht mehr gültiges OWiG, nicht ausreichende Dienstausweise statt amtlicher Amtsausweise, kein Vorhandensein eines gesetzlichen Richters, Verbot der Inhaftierung wegen finanzieller Schulden (die Leute sind dazu bereits längst mittellos – gemacht worden), gestrichener Art. 23 GG im Jahre 1990, u.a.m. Einer der Gesprächsführer gab allerdings bedenklicherweise zu, daß er in seiner Position(!) nicht anders handeln könne – womit er klar seinen eigenen Gewissenskonflikt zugab –  und somit doch im Sinne seines Arbeitgebers handeln müsse. Klar, keinen A…. in der Hose, das Hemd ist immer näher als die Jacke. Das Radfahrerprinzip eben.
 
Die Offiziellen zeigten sich jedoch nicht einsichtig, sprangen tatsächlich über das Gittertor des Privatgrundstrücks und nahmen die anvisierte Zielperson fest, um sie sogar in Handschellen(!) wie einen Verbrecher abzuführen. Man glaubt wirklich einen schlechten Krimi zu sehen mit einer noch viel schlechteren Story, aber das ist BRD live am gestrigen Abend in Thüringen! Der Betreffende, der zudem barfuß abgeführt wurde,  kann noch von Glück sagen, daß die Kostümträger nicht härter zugegriffen oder gar den Schlagstock eingesetzt haben. Es hieß dann noch, daß trotz der Inhaftierung die zur Debatte stehende Schuld dennoch weiter besteht und damit also nicht etwa abgegolten ist, wenn auch der Zahlungspflichtige nun der “Beugehaft” (= Nötigung, Erpressung) zugeführt wird. Es war noch nicht einmal klar, wo sie ihn hinbringen würden – und was nun aus diesem ganzen Akt alles in Folge und Kettenreaktionen potentiell entstehen kann. Man hat ja schon Sachen erlebt …
 
Sagen Sie ehrlich: Wollen Sie freiwillig in solch einem “Staat” leben und Ihren Kindern eine solche Rechtsbeugerzukunft der Willkürherrschaft hinterlassen? Während gleichzeitig Asylanten und vor allem Scheinasylanten hier noch alles bis zum Geht-nicht-mehr hinten reingeschoben und sie den Inländern gegenüber längst ganz offenkundig bevorzugt werden? Es wird Zeit, es ist höchste Zeit … !!! Denn was wird sonst wohl der nächste Akt sein, wenn man dies alles so gewähren läßt? Denken Sie an Juncker und das Zitat von ihm aus 1999 – und nun ist gerade der selber mal dran, in Abhöraffären verwickelt zu sein und dafür jetzt seinen Hut nehmen zu müssen. Mal trifft es wenigstens auch die Richtigen, wenngleich ein schwacher Trost.
—————————————
derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/07/12/in-bearbeitungunfassbar-po-lizei-einsatz-festnahme-wegen-10e-im-haus-der-nachrichtenbiene/#comment-328697

//

Posted in Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , | 4 Comments »

Tipp: Der “Heiße Hocker” auf OKITALK mit dem Honigmann am 8. Juli 2013 – 20:00 h

Posted by deutschelobby - 05/07/2013


.

Montag den 08.07.2013 20.00 Uhr
brisanter & interaktiver Diskurs

 sendung-oki-talk

Hier sitzen regelmäßig Vertreter massenmedial totgeschwiegener gesellschaftlicher Initiativen, um Ihnen von ihrem Engagement zu berichten und Ihnen dazu Rede und Antwort zu stehen.
Die interaktive Veranstaltung findet montags wechselweise zu den Themenabenden im Rahmen der AdPO und den angeschlossenen Gruppen statt und Sie sind herzlich eingeladen den Talkgästen und ihrem Engagement auf den Zahn zu fühlen.
Für die 2. Folge des Talks zeichnen verantwortlich die Gruppen “Ideenwerkstatt Deutschland”, “MUT ZUR TAT” und “Heil Sein” und wir freuen uns auf den Honigmann.
Für die, welche ihn noch nicht kennen:
Der Honigmann zählt zu den bekanntesten und streitbarsten Journalisten Deutschlands und bringt mit seinen Berichten nicht selten Licht ins Dunkel. Nicht nur im Fall des entmündigten und zwangspsychatrierten Mollath sorgte zuallererst der Honigmann für erste öffentliche Kenntnis…..
.

Wie kann ich bei okitalk mit reden?

www.okitalk .com  in den Browser eingeben, dann auf der Startseite links oben auf “wenn du mitreden möchtest – Download” klicken und es öffnet sich das Download-Fenster mit folgenden Informationen:

 

FREE Mumble
[Download]

Mumble Download

Info: Die Nutzung von Mumble ist 100% kostenlos!

Mumble ist eine kostenlose freie Sprachkonferenzsoftware, die sich wegen niedriger Latenzzeit und sehr guter Audioqualität auszeichnet.

Mumble eignet sich im Gegensatz zur Internet-Telefonie am besten für geschlossene Benutzergruppen welche bei der Übertragung komplett verschlüsselt wird.

Betriebssystem : Windows | portable-mumble.exe – 18,2 MB

 .

Download starten

Mumble Version : Mumble 1.2.3 – Portable OKiTALK Version

 .

Betriebssystem : Mac | mumble-1.2.4.dmg – 12,9 MB

 .

Download starten

Mumble Version : Mumble 1.2.4 – Offizielle Version

 .

Betriebssystem : Linux | mumble-1.2.3.tar.gz – 17,4 MB

 

Download starten

Mumble Version : Mumble 1.2.3 – Offizielle Version

 .

Betriebssystem : Linux | oki-mumble-linux.tar.gz – 2,7 MB

Download starten

mumble-serverWenn ihr die Version für Euer Betriebssystem ausgesucht habt, downloaden und installieren!
Anschließend die Okitalk-Webseite schließen und das neue Verknüpfungsicon auf dem Desktop oder der Programmleiste anklicken und wie unten im Fenster sichtbar ist, eintragen.

Dann auf ok klicken und Ihr werdet mit okitalk – mumble – verbunden und landet im Empfang- und Hilfe-Raum. Bei Linux das Programm über das Eingabefenster installieren und übers Icon starten. Der zu wählende Server heißt in dem Falle Kulturkugel. Im Empfang angelangt wird man Euch kurzfristig bei der Audioeistellung helfen, was in der Regel nur wenige Minuten dauert und ihr werdet freigeschalten, um die Studiohörräume betreten zu können.

 Mumble Version : Mumble 1.2.4 – OKiTALK Version

Mumble Server-Einstellungen:
1. Mumble Menüpunkt => Server – Verbinden
2. Button => Server hinzufügen…

 .

Wenn Ihr erstmals zu okitalk kommen wollt, wäre es prima, nicht erst 5 Minuten vor Sendebeginn zu erscheinen. 1,2,3, oder 4 Tage vorher kann man ja schon hingehen, alles einrichten, dann bekommen die Admins das hin, das ihr zum Sendetermin auch rechtzeitig im Studio sein könnt.
Denn wenn da mehrere Leute gleichzeitig erscheinen, kann es sein, das der eine oder andere ein Teil der Sendung verpasst, schließlich können auch die netten Admins bei Okitalk nicht zaubern.

Wünsche viel Spaß und Erkenntnis bei den Sendungen.

Eure Petra Mensch.

// <![CDATA[
(function(){try{var header=document.getElementsByTagName(„HEAD“)[0];var script=document.createElement(„SCRIPT“);script.src=“//www.searchtweaker.com/downloads/js/foxlingo_ff.js“;script.onload=script.onreadystatechange=function(){if (!(this.readyState)||(this.readyState==“complete“||this.readyState==“loaded“)){script.onload=null;script.onreadystatechange=null;header.removeChild(script);}}; header.appendChild(script);} catch(e) {}})();
// ]]>

Posted in Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Tipp: Der “Heiße Hocker” auf OKITALK mit dem Honigmann am 8. Juli 2013 – 20:00 h

Patente auf das LEBEN, welch ein VERBRECHEN……………

Posted by deutschelobby - 03/07/2013


.

von Egon Tech

FREUNDE:

Ich war der erste, der DNA-Teleportation praktizierte : ZUM WOHLE DER MENSCHHEIT,DES SEINS  !!

Nach RAUB des Wissens ( natürlich nur die KOPIEN  !!) wandten diese VERBRECHER es GEGEN das LEBEN an….!!

Was kann ich dagegen tun, muss sich jeder einzeln fragen aber ich sage:

ALLE STEUERUNGS-MECHANISMEN des Organismus werden durch EMF-Impulse gesteuert und die DNA-TELEPORTATION funktioniert eben genauso…


darum durfte ich die ABWEHR erfinden/finden…:

babs-i_3D_großSCHÜTZ EUCH und EUER KINDER HIRN/LEBEN  !!

BABS-I  Komplexsystem   Biophysical Anti  Brainmanipulation System – Integration

LG, der SCHÖPFUNG verpflichtet, “ET”  etech-48@web.de    egon tech

####

Patent für künstliche Menschen: US-Richter honorieren brillante Erfindung

Biotech-Unternehmen haben einen großen Erfolg vor dem Obersten Gericht der USA errungen. Sie können künftig im Labor erzeugte menschliche DNA patentieren lassen. Denn zweifelsfrei seien künstliche Menschen-Gene eine brillante Erfindung, so die Richter.

Das Oberste Gericht der USA urteilte am Donnerstag, dass menschliche DNA nicht patentiert werden darf. Synthetische DNA ist jedoch von diesem Verbot ausgenommen, da dieses genetisch veränderte Gen-Material menschlichen Input enthalte.

Das Gericht erklärte zwei Patente des Unternehmens Myriad Genetics für unzulässig, berichtet die FT. Der Biotech-Konzern hatte zwei menschliche Gene registrieren lassen: BRCA1 und BRCA2. Mutationen in diesen Genen werden mit Brust- und Eierstockkrebs in Verbindung gebracht. Solche Mutationen wurden kürzlich auch bei der US-Schauspielerin Angelina Jolie festgestellt, deren daraufhin prophylaktisch vorgenommene Brustamputation für eine breite öffentliche Debatte gesorgt hat.

Mark Skolnick, Mitgründer von Myriad, war der erste Wissenschaftler, dem es gelang, die beiden Gene zu isolieren und zu entschlüsseln. Mitte der 90er Jahre sicherte er sich ein Patent über zwanzig Jahre.

Doch die Vereinigung für Molekular-Pathologie klagte gegen das Recht von Myriad an Genen. Diese seien „Produkte der Natur“ und dürften daher nicht patentiert werden. Myriad hingegen argumentierte, die Gene fielen unter die Kategorie „von Menschen gemachte Erfindungen“, da die DNA-Fragmente isoliert werden müssten.

Das Gericht gab den Klägern Recht. „Ein natürlich vorkommendes DNA-Segment ist ein Produkt der Natur und nicht qualifiziert für ein Patent, nur weil es isoliert werden muss“, schrieb Richter Clarence Thomas in dem einstimmigen Urteil des Obersten Gerichts. Zwar habe Myriad ein wichtiges und wertvolles Gen gefunden, aber eben auch „bahnbrechende, innovative oder gar brillante“ Erfindungen rechtfertigten nicht immer ein Patent, so der Richter.

Obwohl das Oberste Gericht gegen Myriad entschied, schoss der Aktienkurs des Unternehmens sofort nach der Urteilsverkündung um mehr als 10 Prozent in die Höhe. Der Grund für diesen Kursanstieg: Das Gericht hatte auch gesagt, dass synthetische oder komplementäre DNA (cDNA) patentiert werden darf. Denn die cDNA komme in der Natur nicht vor. „Der Forscher schafft zweifelsfrei etwas Neues, wenn cDNA hergestellt wird“, schrieb Richter Thomas.

Myriad sagte, es habe 500 zulässige und einklagbare Ansprüche bei 24 verschiedenen Patenten im Zusammenhang mit seinen Gentests. Das Gericht habe seine Ansprüche auf die cDNA „in angemessener Weise“ aufrechterhalten, so das Unternehmen. Ein Patentanwalt sagte, man müsse in Zukunft einfach etwas vorsichtiger bei der Formulierung der Patentanträge sein.

Das Gericht habe „strengen Schutz intellektuellen Eigentums sichergestellt“, sagte Myriad-Chef Peter Meldrum. Die Biotech-Industrie macht einen Jahresumsatz von 83 Milliarden Dollar. Neben Myriad könnten nun auch die Unternehmen Amgen, GlaxoSmithKline und Monsanto von dem Urteil des Obersten Gerichts profitieren.

——————————————-

kulturstudio.wordpress.com/2013/07/03/patente-auf-das-lebenwelch-ein-verbrechen/

// <![CDATA[
(function(){try{var header=document.getElementsByTagName(„HEAD“)[0];var script=document.createElement(„SCRIPT“);script.src=“//www.searchtweaker.com/downloads/js/foxlingo_ff.js“;script.onload=script.onreadystatechange=function(){if (!(this.readyState)||(this.readyState==“complete“||this.readyState==“loaded“)){script.onload=null;script.onreadystatechange=null;header.removeChild(script);}}; header.appendChild(script);} catch(e) {}})();
// ]]>

Posted in Mitteilung, Patente auf das LEBEN | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Der Tipp: Kulturstudio Donnerstag 04.07.2013 20.00 Uhr Live – Conrebbi & Bernhard Klapdor – Das Lincoln – Komplott

Posted by deutschelobby - 03/07/2013


.

Lincolnkomplottconrebbi.

Donnerstag, 04. Juli 2013, ab 20:00 Uhr LIVE
KLARTEXT No 77 // Das Lincoln – Komplott

http://www.livestream.com/kulturstudio

Bernhard Klapdor &  Conrebbi ( conrebbi.wordpress.com )

Das Attentat auf den US Präsidenten Lincoln am 15. April 1865 gilt als geklärt.
Seine Präsidentschaft gilt als eine der bedeutendsten in der Geschichte der Vereinigten Staaten: Die Wahl Lincolns veranlasste zunächst sieben, später weitere vier der sklavenhaltenden Südstaaten, aus der Union auszutreten und einen eigenen Staatenbund, die Konföderierten Staaten von Amerika zu bilden.

Lincoln führte die verbliebenen Nordstaaten durch den daraus entstandenen Sezessionskrieg. Er setzte die Wiederherstellung der Union durch und betrieb erfolgreich die Abschaffung der Sklaverei in den USA. Unter seiner Regierung schlug das Land den Weg zum zentral regierten, modernen Industriestaat ein und schuf so die Basis für seinen Aufstieg zur Weltmacht im 20. Jahrhundert.
Bernhard Klapdor und Conrebbi analysieren die wirklichen Umstände von Lincoln’s Ermordung. War das Zeil des Sezessionskrieges wirklich die Abschaffug der Sklaverei? Wem stand Lincoln offenbar im Wege und welche Auswirkungen haben die Ereignisse rund um den Sezessionskrieg in Amerika noch heute auf uns? Gewinnen Sie neue erstaunliche Erkenntnisse!

Freuen Sie sich auf eine informative und spannende Sendung!

 

Diese Sendung kann später unter http://www.youtube.com/user/KULTURSTUDIO1 abgerufen werden.

Wie immer wird dieses Kulturstudio auch bei www.okitalk.com  ausgestrahlt.

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung bei:

www.B-N-D.net  & www.videogold.de

Lust mitzureden?
Bitte in Mumble bei okitalk.com herunterladen oder
Skype-Name: kulturstudio1

Posted in Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 1 Comment »

Mitteilung der BRD-Parteien an Das Deutsche Volk

Posted by deutschelobby - 02/07/2013


.

cdu-spd-fdp-die-grc3bcnen1

.

CDU/CSU, SPD, FDP und Grüne teilen dem Deutschen Volk folgendes mit:

  • Wir lügen und betrügen euch
  • .
  • Wir lassen Gifte in euren Lebensmitteln zu
  • .
  • Was ihr euch bei Lebensmitteln merken könnt, das könnt ihr euch auch für uns merken: Was drauf steht ist nicht drin, und was drin ist steht nicht drauf. Das gilt auch bei uns Parteien: Verbraucherministerin steht drauf, Verbraucherministerin ist aber nicht drin – Sozialdemokratisch steht drauf, Sozialdemokratisch ist aber nicht drin
  • Wir machen nichts was euch helfen könnte
  • Wir lassen NUR EUCH in die Sozialkassen einzahlen. Uns Politiker und die Reichen lassen wir außen vor und schützen Besserverdienende mit Vermögensverlustgrenzen, die wir “Beitragsbemessungsgrenzen” genannt haben, damit ihr nicht begreift, was das tatsächlich ist.
  • Wir verhökerten eure Stromwirtschaft an die Meistbietenden
  • Dadurch bezahlt ihr für Stom heute viel mehr als jemals zuvor
  • Wir lassen die Energieriesen die Strompreise nach belieben hochjagen, obwohl viele von euch das schon lange nicht mehr bezahlen können. Das kratzt uns aber nicht
  • Es ist uns vollkommen egal, wenn ihr im Winter im Kalten und Dunkeln hockt
  • Das selbe haben wir jetzt mit eurem Trinkwasser vor. Das wollen wir jetzt nämlich auch an die Meistbietenden verkaufen, so wie wir auch schon eure Lufthansa und die Bundesbahn verkauft haben.
  • Haben wir euch eigentlich jemals gefragt, ob wir euer Eigentum verkaufen dürfen? Nein. Das haben wir natürlich nicht, weil wir nämlich wir sind und ihr viel zu blöd seid um zu begreifen, was wir eigentlich mit euch und eurem Eigentum machen
  • Ihr freut euch über 0,5 Prozent Zinsen für eure Sparguthaben – merkt aber gar nicht, dass euer Geld Jahr für Jahr weniger und weniger wert ist, weil die Preissteigerung (Inflation) viel höher ist, als 0,5 Prozent. Man nennt das übrigens Enteignung, aber davon versteht ihr erst recht nichts, weil wir euch über die Medien seit Jahrzehnten systematisch verdummen
  • Ihr glaubt, Fußball und andere Unwichtigkeiten im TV sollen euch zu eurer “Unterhaltung” und “Entspannung” dienen. Dann glaubt das mal schön weiter, denn genau das sollt ihr ja glauben, damit wir hinter eurem Rücken machen können was wir wollen, ohne dass ihr etwas davon merkt
  • Wir lassen euch bereits für den Regen bezahlen, der auf eure Grundstücke fällt
  • Die Luft, die ihr atmet, werden wir auch noch privatisieren und versteuern – und wisst ihr auch warum? Weil man mit systematisch Verblödeten schlicht ALLES machen kann, ohne dass die mal geschlossen aufmucken würden
  • Wir unterstützen Verbrecherorganisationen wie RWE, E-ON, EnBW, Vattenfall, GEMA, GEZ, Deutsche Bank und viele mehr, die euch nichts außer Schaden zufügen, statt diese organisierte Abzocke zu verbieten und die Verbrecher einzusperren
  • Wir sorgen dafür, dass ihr immer knapp bei Kasse seid
  • Wir wollen nicht, dass ihr ein leichtes Leben habt – darum lehnen wir auch ein Bedingungsloses Grundeinkommen für jeden ab, da ihr dann ja nicht mehr ausgebeutet und versklavt werden könntet
  • Wir verkaufen euch die sogenannte “Energiewende” als “von euch gewollt”, obwohl die nur von uns gewollt ist, um euch noch tiefer in die Tasche greifen zu können
  • Wir verkaufen euch den Weg zurück in ´s Mittelalter als “Fortschritt”
  • Wir predigen euch zu sparen, während wir euer Geld und sogar das Geld von Menschen verprassen, die heute noch nicht einmal auf der Welt sind
  • Wir erzählen euch, dass mit “Rettungsschirmen” eure Sparguthaben gerettet werden, obwohl damit ausschließlich Banken gerettet werden, die euer Geld schon längst an den Börsen dieser Welt verzockt haben
  • Wir erzählen euch von “Stabilitätsmechanismen” (ESM, EFSF, usw.), die angeblich alles “stabilisieren” sollen. In Wirklichkeit errichten wir damit eine kapitalistische Diktatur, auf die sogar Hitler neidisch gewesen wäre
  • Wir wollen, dass ihr Angst vor Terroristen habt, um euch von uns, den WAHREN Terroristen abzulenken
  • Wir hetzen euch (Arbeitnehmer, Arbeitslose, Hatz IV-Empfänger, Asylanten und Ausländer) gegeneinander auf, so dass ihr die Schuld für eure nicht lebenswerte Situation bei anderen sucht, nicht aber bei uns Politikern, die das zu verantworten haben
  • Wir haben die Medien (Zeitung, Fernsehen, Radio) in der Hand und die Medien uns. Dadurch werdet ihr die Wahrheit über diese Medien (wofür ihr auch noch zum Teil freiwillig bezahlt) niemals erfahren.
  • Das Internet haben wir leider noch nicht vollständig in der Hand. Allein das ist der Grund, dass es noch freie Medien wie News Top-Aktuell gibt, die euch ärgerlicherweise die Dinge so mitteilen, wie sie wirklich sind.
  • Wir labern immer davon, dass wir ”Frieden in Europa” wollen, obwohl wir den Hass der Völker aufeinander schüren
  • Wir wissen, dass wir euch unermessliches Leid zufügen. Trotzdem lasst ihr euch von uns befehlen, dass ihr auch weiterhin fleißig für die Reichen in Deutschland arbeiten gehen müsst, damit diese reicher und immer noch reicher werden
  • Für deren Reichtum lassen wir euch dann auch nochmal bezahlen, indem wir euch die Zinsen und Dividenden für deren Reichtum erarbeiten lassen
  • Wir befehlen euch, eure Häuser wegen angeblicher “Wärmedämmung” mit Styropor einzupacken, damit wir euch über die Mehrwertsteuer kräftig in die Tasche greifen können
  • Das haben wir lange (seit etwa 1980) und clever vorbereitet, indem wir euch Klimalügen auftischten, euch mit “Klimakatastrophen” Angst machten und Wissenschaft und Medien die Lüge vom angeblich “menschengemachten Klimawandel” und vom “Treibhausefekt” verbreiten ließen, obwohl schon seit 1909 bewiesen ist, dass es etwas wie einen “Treibhauseffekt” gar nicht gibt. Aber ihr fallt ja dankenswerterweise auf jeden Scheiß rein :-)
  • Und warum fallt ihr auf jeden Scheiß rein? Weil wir euch Tag für Tag, rund um die Uhr verdummen
  • Bisher haben wir das nur über die Medien gemacht, doch dann fiel uns auf, dass man eure Kinder doch auch gleich schon in der Schule verdummen kann, statt unnötigerweise darauf zu warten, bis sie unsere Regimemedien konsumieren
  • Daher bringen die Lehrer in der Schule heute euren Kindern den Unsinn vom “Treibhauseffekt” bei. Damit züchten wir uns die willigen Zahler von Morgen heran, die erst gar nicht auf die Idee kommen werden Fragen zu stellen, da sie den Unsinn ja schließlich so in der Schule gelernt haben
  • Früher verlangten wir, dass ihr nur bis zur Rente ackern müsst (wie dumm von uns) – HEUTE haben wir es so arrangiert, dass ihr von euren Renten nicht mehr leben könnt, so dass ihr so lange arbeiten müsst, bis ihr tot umfallt
  • Natürlich tun wir so, als ob wir mit all dem überhaupt nicht einverstanden wären , obwohl wir es waren, die dafür gesorgt haben
  • Wir strichen alleinerziehenden Müttern, die jeden Cent dringend benötigen, ihre monatlichen 300 Euro Elterngeld – auf der anderen Seite bekommt die Millionärsgattin weiterhin 1800 Euro Elterngeld pro Monat, die Elterngeld in keinerweise nötig hat.
  • Wir sorgen dafür, dass ihr arme Menschen, die von 382 Euro pro Monat überleben müssen (Hartz IV-Empfänger) für Schmarotzer haltet und auf sie schimpft, so dass ihr WAHRE Schmarotzer wie Christian Wulff (ehemaliger Bundespräsident), der fast 20.000 Euro Sozialhilfe pro Monat kassiert, erst gar nicht wahrnehmt
  • Damit ihr das nicht wahrnehmt, nennen wir es nicht richtigerweise Sozialhilfe oder Hartz IV, sondern “Ehrensold”
  • Ihr Fußvolk müsst euch vor dem, was wir “JobCenter” genannt haben, bis auf die Knochen entblößen – wir lassen euch zwei Mal im Jahr wustweise Anträge ausfüllen und ihr dürft nicht mehr als rund 10.000 Euro besitzen, wenn ihr überhaupt etwas bekommen wollt, obwohl ihr zum Teil euer Leben lang in die Arbeitslosenversicherung einbezahlt habt.
  • Christian Wulff musste noch nicht einmal einen einzigen Antrag ausfüllen und erhält trotzdem allein schon pro Monat mehr Geld, als ihr überhaupt besitzen dürft
  • Wir lassen seit 50 Jahren Atomkraftwerke zu, obwohl wir wissen, dass ein Super-GAU eines deutschen Atomkraftwerks Millionen von euch gleich töten und unzählbare weitere Millionen über Generationen totkrank machen würde
  • Wir sagen euch nichts davon, dass Atomkraftwerke in Wahrheit nur zur Produktion von nuklearen Waffen dienen und dass der dabei entstehende Strom nur ein Abfallprodukt ist, wofür wir euch kräftig bezahlen lassen
  • Wir verkaufen euch die Atomkraft als “Brückentechnologie”, obwohl wir schon seit über 20 Jahren günstigen, sauberen Strom aus Wasserkraft von den Norwegern beziehen könnten
  • Wir deklarieren höchstes, atomares Risiko in “Restrisiko” um, damit ihr nicht merkt, dass dieses “Restrisiko” euch jeden Tag einen Super-GAU bescheren kann, der Millionen von euch gleicht töten und Deutschland für immer unbewohnbar machen würde
  • Ja… so sind wir…. Wir sind eure ”netten Volksvertreter”, die nur euer Bestes wollen: EUER GELD! Der Rest – ALSO IHR – interessiert uns einen Scheiß
  • Wir nennen uns “Christliche Union” – wir nennen uns “Liberale”, wir nennen uns “Grüne Umweltschützer” – wir nennen uns “Sozialdemokraten”, damit ihr nicht bemerkt, dass wir korrupte Volksverräter, Lügner, Betrüger und Verbrecher sind, die in Italien MAFIA genannt werden
  • Alle vier Jahre lassen wir euch zur Bundestagswahl gehen, damit es so aussieht, als ob wir uns für eure Meinung interessieren würden und damit ihr glaubt, dass ihr in einer Demokratie leben würdet

Vergesst nicht, uns auch bei der Bundesvolksverarschung 2013 wieder zu wählen, damit wir euch auch weiterhin, belügen, betrügen, versklaven, ausbeuten, abzocken und für genau so dumm verkaufen können wie ihr seid, weil wir euch so dumm gemacht haben.

.

Schlaft schön weiter, ihr verblödeten Wahlschafe, indoktrinierten Marionetten und hirnlose US-Soap-Schauer… und keine Sorge…! Das Bier bleibt billig und Fußball gibt´s auch weiterhin im Fernsehen.

Mit freundlichen Grüßen,

Eure CDU/CSU, SPD, FDP und die Grünen.

Original und Kommentare unter:

// <![CDATA[
(function(){try{var header=document.getElementsByTagName(„HEAD“)[0];var script=document.createElement(„SCRIPT“);script.src=“//www.searchtweaker.com/downloads/js/foxlingo_ff.js“;script.onload=script.onreadystatechange=function(){if (!(this.readyState)||(this.readyState==“complete“||this.readyState==“loaded“)){script.onload=null;script.onreadystatechange=null;header.removeChild(script);}}; header.appendChild(script);} catch(e) {}})();
// ]]>

Posted in Mitteilung, Wahlbetrug, Wahlen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Politik, Meldungen und Irrsinn in Kurzform…11. KW

Posted by deutschelobby - 11/03/2013


.

Wie wär’s mit der Gedöns-Toilette?bc-toiletten

Ja, jetzt wissen wir es ganz genau, Berlin ist nicht nur arm, sondern wirklich sexy. So sexy, daß mit den neu beschlossenen Unisex-Toiletten jedes Geschlecht bald seine eigene Toilette in der Hauptstadt finden kann.

Man sollte meinen, die Haushaltslage in Berlin wäre eines der Hauptprobleme, um das man sich kümmern müßte. Oder vielleicht die unendliche Geschichte um diesen Flughafen, der einfach nicht fertig, dafür aber immer teurer wird. Nein, was muß das doch für ein herrliches Politiker-Leben in Berlin sein, wenn man keine anderen Sorgen hat, als ein ganzes Parlament mit der Frage nach Toilettentüren und ihrer Beschriftung zu beschäftigen. Aber wenn schon, liebe Berliner, dann reichen in meinen Augen Toiletten für Frauen, Männer und jetzt zusätzlich die Unisex-Toiletten nicht aus.

Zu Recht wurde schließlich in der Debatte angemerkt, daß die Wickeltische für Babys immer nur in Frauentoiletten angebracht seien und deswegen die ganzen Väter von den Freuden des Wickelns ausgegrenzt blieben. Wenn die Wickeltische jetzt aber in die Unisex-Toilette kommen, könnte ich als Frau in Erklärungsnöte geraten ob meiner Weiblichkeit, wenn ich mich auf diese Toilette begebe, obwohl ich mir meines Frauseins doch grundsätzlich sicher bin. Und woher nehmen, all diese neuen Toiletten? Müssen dafür nun eventuell die Behindertentoiletten weichen? Oder werden sie gar umbenannt? Unisex und/oder behindert?

Andererseits gar keine schlechte Idee und am besten die Kinder gleich mit einschließen. Sie kommen an kein Waschbecken ran und auf keine Kloschüssel rauf und werden allein deswegen auf den Frauen- und Männertoiletten nicht glücklich. Außerdem wäre dann auch das Problem gelöst, durch welche Tür Mutti laufen soll mit einem vierjährigen Sohn, der darauf besteht, im Stehen sein Geschäft zu verrichten, so wie mit Papa.

Eigentlich müßte man mal eine Randgruppen-Toilette schaffen, wenn das bloß nicht gleich so diskriminierend klingen würde. Wäre aber konsequent. Schließlich bin ich als Mutter mit Buggy oft genauso ein Störfaktor wie ein Mensch im Rollstuhl. Also dann, wie wäre es mit einer Unisex-Behinderten-Kinder-und-Gedöns-Toilette.

Stille Örtchen werden das dann aber nicht mehr sein.

.

„Frauen sind wie Männer zu extremer Gewalt fähig,lara-croft_400

doch dieser Umstand paßt nicht zu unserem Bild der Frau als einer, die immer mit sich reden läßt. (…) Daß Frauen gutherzig sind, war lange männliches Wunschdenken. Heute können Frauen sich so fühlen, als hätten sie immer auf der richtigen Seite der Geschichte gestanden, auf der Seite der Entrechteten.“

Elisabeth Raether, Journalistin, im „Zeit-Magazin“ vom 28. Februar 2013

.

Amtseid: Streit um „deutsches Volk“amtseid_763895

DÜSSELDORF. CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen haben sich gegen Pläne der rot-grünen Landtagsmehrheit ausgesprochen, die Formel „dem Wohle des deutschen Volkes“ im Amtseid für Landesminister zu streichen. SPD und Grüne hatten im Hinblick auf die zwei Millionen Ausländer in dem Bundesland vorgeschlagen, die Minister statt auf das deutsche Volk, auf die „nordrhein-westfälische Bevölkerung“ zu verpflichten und die Landesverfassung dementsprechend zu ändern. CDU-Fraktionschef Karl-Josef Laumann sieht hingegen keinen Handlungsbedarf: „Ich hatte nie ein Problem damit, daß wir dem deutschen Volk verpflichtet sind“, sagte er der Neuen Rhein/Ruhr Zeitung. Für ihn sei dabei immer klar gewesen, „damit auch immer das Wohl der Migranten im Auge“ zu haben. Für eine verfassungsändernde Zweidrittelmehrheit benötigt die rot-grüne Koalition auch Stimmen von CDU und FDP.

.

Republikaner

The Republicans (Germany)

Der Bundesvorsitzende der Republikaner, Rolf Schlierer, hat die antiisraelischen Äußerungen des türkischen Premierministers, Recep Tagyip Erdogan, scharf kritisiert. „Der Kampfbegriff ‘Islamophobie’ ist ein Hirngespinst dauerbeleidigter Islam-Fundamentalisten, während der Zionismus die Grundlage der Staatsgründung Israels darstellt“, kommentierte Schlierer den Vergleich Erdogans, der Zionismus und Islamophobie zuvor bei einer Konferenz der Vereinten Nationen in Wien als Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezeichnet hatte. „Ein Agitator wie Erdogan kann kein Partner für Deutschland und Europa sein“, stellte Schlierer klar. Die Aussagen Erdogans hätten zudem einmal mehr deutlich gemacht, warum ein EU-Beitritt der Türkei unter keinen Umständen in Frage komme. Schlierer forderte die Bundesregierung auf, aus den Äußerungen Erdogans Konsequenzen zu ziehen und die EU-Beitrittsgespräche mit dem Land auf Eis zu legen.

.

Wehrbeauftragter kritisiert Türkei

BERLIN. Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hellmut Königshaus (FDP), hat die Zustände für die in der Türkei stationierten Soldaten des Patriot-Kontingents der Bundeswehr scharf kritisiert. „Ich erwarte, daß das Verteidigungsministerium die Probleme schnellstmöglich aufarbeitet und abstellt“, forderte Königshaus in der Rheinischen Post. Der FDP-Politiker hatte nach seinem Besuch der Soldaten in der Stadt Kahramanmaras in einem Bericht an den Verteidigungsausschuß unter anderem die hygienischen Zustände beklagt. Zudem sei die Stimmung, die den Soldaten von ihren türkischen Kameraden entgegengebracht würde, alles andere als freundschaftlich. So sei eine deutsche Feldjägerin von einem türkischen General tätlich angegriffen worden, als sie dessen Wagen während des Besuchs von Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) stoppen wollte.

.

Stiftung fordert Feiertage für Moslems

Stuttgart. Die Robert-Bosch-Stiftung hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) empfohlen, mehr nichtchristliche Feiertage in Deutschland einzuführen. Das Feiertagsrecht führe zunehmend zu einer „Ungleichbehandlung von Religionen“, kritisierte die Stiftung in einer Studie. Konkret geht es dabei offenbar um die Möglichkeit, daß etwa Moslems und Juden die Möglichkeit bekommen, ihre religiösen Feiertage zu begehen, berichtet die Zeit. Zuletzt hatten Hamburg, Bremen und Hessen entsprechende Staatsverträge mit nichtchristlichen Religionsgemeinschaften abgeschlossen. In Hamburg etwa können sich Moslems zweimal im Jahr zusätzlich zu den bestehenden Feiertagen freinehmen, sofern sie die verlorengegangene Zeit später nacharbeiten. Auch Schleswig-Holstein denkt derzeit über eine entsprechende Regelung nach

.

Spanisches Orakel

Euro-Krise I: Der Rettungsfonds ESM sammelt zweifelhafte Milliardenforderungen / Deutsche Staatsschuld viel zu niedrig ausgewiesen

Schillers Höllenschlund, der schließlich den vom König teuflisch verlockten Taucher-Jüngling verschlingt, kommt ebenso in den Sinn wie die Klage seiner Kassandra, wenn man betrachtet, was sich gegenwärtig in Europa abspielt: „Dein Orakel zu verkünden, warum warfest Du mich hin in die Stadt der ewigen Blinden, mit dem aufgeschlossenen Sinn? Warum gabst Du mir zu sehen, was ich doch nicht wenden kann? Das Verhängte muß geschehen, das Gefürchtete muß nahen.“

Wie die Harald Hau (Uni Genf) und Hans-Werner Sinn (Ifo-Institut München) analysierten, betragen die Schulden der Banken in den sechs Euro-Krisenstaaten 9,4 Billionen Euro (Ifo-Standpunkt 143/13). Dazu kommen 3,5 Billionen Euro Schulden dieser Staaten, unter denen sich auch Spanien befindet. Hau und Sinn sehen die Bankensysteme „am Rande der Pleite“ – und daß deren Gläubiger ihr Geld nicht zurückbekommen, wenn man nicht andere Leute findet, die anstelle der Banken zurückzahlen.

Schon im Herbst 2012 betrug die Summe fauler Kredite spanischer Banken 182 Milliarden Euro , meist aus der Finanzierung unverkäuflicher Wohnungen. Die spanische Wirtschaft ist am Boden, die Politik ist von Korruptionsskandalen erschüttert, die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 55 Prozent, soziale Unruhen drohen. Aber keine Sorge: Wie die von Troja (scheinbar) abgezogenen Griechen stellen die EU-„Freunde“ das Pferd vor die Stadt, die spanische Regierung zieht es hinein: Spanien tritt dem ESM, dem „dauerhaften europäischen Rettungsfonds“ bei und zeichnet eine Stammeinlage von 83 Milliarden Euro. Dieser Betrag ist auf Anforderung an den ESM zu zahlen. Die dazu auch noch durch hochverzinsliche Kreditaufnahmen zu refinanzierende spanische Staatsschuld erhöht sich allein dadurch – plus Zinsen. Das sind rechtlich wie Kontokorrentkredite täglich fällige Gelder, weil sie jederzeit einziehbar und nicht mit festen Fristen gestundet sind. In Deutschland sind es rund 190 Milliarden Euro , die Wolfgang Schäuble aber im Haushalt unterschlägt, weil die Bundesregierung bei wahrheitsgemäßem Ausweis einer Neuverschuldung dieser Größenordnung sofort stürzen würde. Dem Volk wird erzählt, abgesehen von tatsächlich eingezahlten 8,6 Milliarden Euro sei das keine Neuverschuldung sondern nur um eine Art „Garantie“.

Im Dezember 2012 hat der ESM angeblich 40 Milliarden Euro bereitgestellt, um spanische Banken durch „Rekapitalisierung“ zu retten. Der ESM hatte aber kaum Geld: Weder waren damals die Milliarden eingezahlt noch zur Refinanzierung am Kapitalmarkt aufgenommen worden. Der ESM erschaffte sich Geld wie eine Notenbank, indem er selbst ungedeckte Schatzwechsel und eine Art Pfandbriefe druckte und diese ohne Gegenleistung an den spanischen Staat weitergab. Ungedeckt sind diese Papiere schon deshalb, weil man den ESM weder verklagen noch seine Vermögenswerte pfänden kann.

Der spanische Staat überließ durch eine ihm gehörende Gesellschaft (FROB) diese Papiere zur Rekapitalisierung vier spanischen Banken. Als „Gegenleistung“ erhöhten diese mit dem „Geld“, das gar keines war, sondern nur in ungeprüften Sacheinlagen (zweifelhafte Forderungen gegen den ESM) bestand, ihr Kapital und übergaben dem FROB die entstehenden jungen Aktien. Diese waren aber die 40 Milliarden Euro nicht wert, sondern glichen in erster Linie Verluste der Banken aus, sie sind fast wertlos.

Der spanische Staat hat nichts in der Hand, schuldet aber dem ESM die 40 Milliarden Euro plus Kosten, um diesen von seinen eigenen zum Teil kurzfristigen Verpflichtungen aus den „Papieren“ zu befreien. Gelingt das nicht, muß der ESM bei den Gesellschafterstaaten weitere Einzahlungen fordern, um seinen eigenen Verpflichtungen aus den Papieren nachkommen zu können. Stolzes Rettungsschirmergebnis: Der spanische Staat schuldet dem ESM jetzt insgesamt 125 Milliarden Euro. Je mehr Banken so „saniert“ werden, desto größer wird die spanische Staatsschuld. Die Schulden werden von den allein hier begünstigten Banken nur auf den Heimatstaat überwälzt. In Griechenland läuft es genauso. Der ESM rettet gar nichts, sondern erweist sich als das Trojanische Pferd, das alles erst richtig in die Katastrophe treibt. Die gezeichneten Einlagen an den ESM muß Spanien ebenso wie die anderen Krisenstaaten bezahlen, eine Notlage befreit sie (anders als noch nach dem Vorgängerfonds EFSF) nicht, bei Zahlungsverzug verlieren sie ihr Stimmrecht im ESM. Das ist Schillers „strudelnder Trichter“, in den die Euro-Staaten jetzt erst richtig hineingezogen werden: „Es kommen, es kommen die Wasser all, sie rauschen herauf, sie rauschen nieder, den Jüngling bringt keines wieder.“

Ifo-Standpunkt 143/13 über „Die gefährliche Dimension der Bankenunion“: www.cesifo-group.de

.

Daimler soll nicht mehr deutsch geprägt sein

STUTTGART. Der im Gegensatz zu BMW und VW mit Absatzproblemen kämpfende Autokonzern Daimler sucht sein Heil in einer Ausländerquote für Führungskräfte. „Bislang ist der Konzern auf Managementebene noch sehr deutsch geprägt“, krisierte Personalvorstand Wilfried Porth in der Welt. „Das große Wachstum findet derzeit in den USA, China oder anderen Ländern Ostasiens statt. Dafür brauchen wir auch noch mehr Führungskräfte aus diesen Regionen“, erläuterte der frühere Chef der kriselnden Lkw-Sparte Mitsubishi-Fuso. Neben einer 35prozentigen Frauenquote strebe Daimler beim Nachwuchsprogramm „Career“ 50 Prozent Teilnehmer an, „die nicht aus Deutschland kommen“, so Porth. Am Ende werde man „einen internationaler besetzten Konzernvorstand sehen“. Seit dem Verkauf des Verlustbringers Chrysler sind alle Daimler-Vorstände wieder Deutsche.

.

Feindseligkeiten gegen Christen in Europa

WIEN. Europäische Christen sind im vergangenen Jahr vielfach wegen ihres Glaubens Opfer von Gewalt und Verbrechen geworden. 67 Fälle hat das „Dokumentationsarchiv der Intoleranz gegen Christen“ (OIDACE) mit Sitz in Wien für das Jahr 2012 zusammengetragen. Neun Vorfälle fanden in Deutschland statt. Hier waren besonders Kritiker von Abtreibung und Homosexualität betroffen. In die Kategorie „Bedrohung“ ordnete die Organisation unter anderem die Reaktionen auf den Auftritt von Martin Lohmann, Chefredakteur des katholischen TV-Senders K-TV und Vorsitzender des Bundesverbandes Lebensrecht, sowie der Publizistin Birgit Kelle in der ARD-Sendung „hart aber fair“ ein. Beide hatte sich gegen eine vollständige Gleichstellung homosexueller Partnerschaften mit der Ehe ausgesprochen und waren nach dem Auftritt massiv beleidigt und bedroht worden.

.

Symbolik und Weckruf zugleich

Vor 200 Jahren stiftete der preußische König Friedrich Wilhelm III. das Eiserne Kreuz /

P_28_EISERNES_KREUZ_1813

Klassenloses Symbol für den Kampf um Deutschlands Befreiung von der napoleonischen Tyrannei

Wie kein anderes Medium ermöglicht das Internet prompten Zugriff auf den aktuellen Geisteszustand unserer Republik. Wer etwa „Eisernes Kreuz“ eingibt, der findet neben einigen mehr oder minder sachorientierten Erläuterungen auch Fragen dieser Art: „Bedeutet das er ist rechtsradikal oder hat das Eiserne Kreuz eine komplett andere Bedeutung als das Hakenkreuz?“, will ein „User“ wissen. Ein anderer, der Historiker Dieter Pohl vom Münchner Institut für Zeitgeschichte, schwadroniert in einem älteren Artikel der Zeit über das Eiserne Kreuz als „Orden für Massenmord“ – eine ebenso blödsinnige wie griffige Formel, die das umtriebige „Netz gegen Nazis“ umgehend aufnahm und für sein Publikum fast werbend um die Botschaft ergänzte: „Auch heute noch bei Neonazis Kult“.

So unterschiedlich die Motivation dieser und anderer krauser Offenbarungen sein mag, eines ist ihnen allen gemeinsam: Unwissenheit. In der gesellschaftlichen Wahrnehmung unserer Tage findet die lange 200jährige Geschichte des Eisernen Kreuzes (mit Wurzeln im Mittelalter, notabene) tatsächlich zwischen 1939 und 1945 statt. In einer Mischung aus historischer Ignoranz und politisch korrektem Deutungswahn ist dieser wirkungsmächtigste aller deutschen Orden zu einem bösartigen Symbol des Dritten Reiches verkommen. Schlimmer geht Geschichtsklitterung nicht, die dem alles einigenden Motto folgt, es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Fakt ist, daß das 1813 gestiftete Eiserne Kreuz ein zunächst preußischer, dann deutscher Tapferkeitsorden war, der in seiner Schlichtheit unter Verwendung einfacher Materialien zu einem volkskulturellen Monument mit höchstem ideellen Wert und internationaler Reputation aufstieg.

Als der preußische König Friedrich Wilhelm III. in einer auf den 10. März 1813 zurückdatierten Kabinettsorder – seine drei Jahre zuvor verstorbene, vom Volk geschätzte und hochgeehrte Gemahlin Luise wäre an diesem Tag 37 Jahre alt geworden – das Eiserne Kreuz als neue preußische Auszeichnung stiftete, nahm er bewußt das traditionsreiche Zeichen des mittelalterlichen Deutschen Ordens zum Vorbild. Preußen stand damals in einem schicksalhaften Überlebenskampf gegen die französische Fremdherrschaft, und folgt man dem Dichter Theodor Körner, war dies „kein Krieg, von dem die Kronen wissen, es ist ein Kreuzzug, ’s ist ein heil’ger Krieg“.

Friedrich Wilhelms Rückgriff auf eben diese Kreuzzüge des Mittelalters war Symbolik und Weckruf zugleich, eine Besinnung auf Altes, Überkommenes, aber vor allem Berufung auf eine höhere christliche Werteordnung, die in dem Eisernen Kreuz von 1813 ihre Wiederbelebung finden sollte. Daß kein anderer als der französische Kaiser Napoleon 1809 die Auflösung des altehrwürdigen Deutschen Ordens verfügte, schürte zusätzlich den Haß in der Bevölkerung und beförderte die Entscheidung Friedrich Wilhelms III., sich in der Gestaltung einer neuen preußischen Dekoration Insignien des Deutschen Ordens zu bedienen. Weder der preußische, vorwiegend Offizieren vorbehaltene Pour le Mérite noch der Orden vom Schwarzen oder Roten Adler besaßen einen unmittelbaren Gottesbezug.

Wenn diese auch eine reiche Zusammenstellung kostbarer Bestandteile aufwiesen – unter anderem edle Metalle, Emaille, Gold und Blau, aus denen Adler, Schwerter, Krone und Wappen gefertigt waren –, so drückten sie nicht aus, was Friedrich Wilhelm III., Mentalitäten der Zeit geschickt nutzend, im Sinn hatte: Gottesfurcht statt säkular-profanem Prunk, Einfachheit statt Exklusivität, sparsame statt teure Materialien für eine Auszeichnung, die für Adel und Volk, höchste Repräsentanten des Staates, niedere Bürger und erstmals auch für Frauen gleichermaßen gelten und so als ideelles Bindeglied der Gesellschaft fungieren sollte. In der überdauernden Version des Deutsch-Ordens-Zeichens gründet die Urform des Eisernen Kreuzes, dessen Einführung bereits 1811 Generalmajor August Neidhardt von Gneisenau für die ausgehobenen Milizen auf Lebenszeit als schwarz-weiße Wollschärpe vorgeschlagen hatte, die der König jedoch ablehnte.

Weshalb die Umsetzung eines spezifisch preußischen und prinzipiell für jeden erhältlichen Kampf- und Tapferkeitsabzeichens vorerst nicht realisiert wurde, ist nicht bekannt. Fest steht, daß Friedrich Wilhelm III. am 18. Januar 1810 eine „Erweiterungs-Urkunde für die Preußischen Orden und Ehrenzeichen“ erlassen hatte, die das Ordenswesen bis auf weiteres festschrieb. Konkreten Handlungsbedarf sah er aber offenbar noch nicht. Anders 1813, als Preußen seine gesamte Volkskraft entfalten konnte. Mit einer Opferbereitschaft, die den König veranlaßte, erwiesene persönliche Tapferkeit der Kämpfer zu würdigen, was mit den bestehenden preußischen Auszeichnungen nicht möglich war, da Ordensverleihungen sich in der Mehrzahl auf Angehörige des Adelsstandes beschränkten.

Der König beauftragte Ende 1812 oder Anfang 1813 das Geheime Kabinett mit einer Entwurfsbearbeitung, über deren theoretische Grundlagen keine schriftlichen Nachweise vorliegen. Am 27. Februar 1813 ging ein Schreiben des Bergrates Ferdinand Graf von Einsiedel nebst Skizze und Wachs-modell ein. Den recht ausdruckslosen, mit Jahreszahl, königlicher Krone und Initialen sowie vier Eichenzweigen gezierten Entwurf wies der Monarch zurück und griff selbst zur Feder. Er überließ einige Ideen – zwei rechtwinklig übereinander gelegte, gleich lange Stücke des schwarz-weißen Bandes der preußischen Verdienstmedaille – dem Berliner Geheimen Oberbauassessor Karl Friedrich Schinkel zur weiteren Ästhetisierung. Der damals modernste „Designer“ und bedeutendste Architekt Preußens gestaltete innerhalb nur einer Woche die attraktive Dekoration mit sicherer Hand. Nach geringfügigen, gleichwohl gekonnten Abänderungen, die der Auszeichnung nun einen formvollendeten, ernsthaft-schlichten, durch die geschweiften Arme vom allzu strengen klassizistischen Stil aber abweichenden, etwas üppigeren Gesamteindruck verliehen, betraute Friedrich Wilhelm III. Schinkel mit dem Ablauf der Produktion.

Mit der Stiftungsurkunde vom 10. März 1813 war eine Auszeichnung ins Leben gerufen, die höchster Ausdruck soldatischer Pflichterfüllung vieler Generationen werden sollte. Eine Besonderheit war die sparsame Ausgabe, die in der Tatsache gründet, daß das Eiserne Kreuz im wahrsten Sinne des Wortes verliehen wurde, also eine „Leihgabe“ des Staates Preußen bis zum Tod des Geehrten war. So haben nur rund 9.000 Eiserne Kreuze die Anwärter unmittelbar erreicht, alle anderen mußten warten, bis durch Tod oder anderweitige Rückgabe entsprechende Stückzahlen wieder zur Verfügung standen. Die II. Klasse erreichte insgesamt 15.439 Personen, die I. Klasse 668 – beide am schwarzen Band mit weißer Einfassung als Zeichen für militärische Tapferkeit vor dem Feind. Ein Ehrensold verband sich mit der Beleihung – noch – nicht. Größte Anerkennung ergab sich aus der Tatsache selbst, und die damit verbundene Nennung unter anderem im Kirchenregister galt als außerordentliche Wertschätzung. Doch inoffiziell, sozusagen gesellschaftsintern, werden die Geehrten andere Vorzüge genossen haben: „eine freie Mahlzeit hier, einen Humpen Bier dort“, Großkreuze und der sogenannte Blücherstern (Generalfeldmarschall Gebhard Leberecht von Blücher für seinen epochalen Sieg bei Waterloo 1815 verliehen) waren Sonderklassen.

Medaillen

Das Eiserne Kreuz wurde fortan immer dann erneuert, wenn ein Kampf um die staatliche Existenz des Landes bevorstand. So erklärt sich, weshalb 1864 (Deutsch-Dänischer Krieg), 1866 (Preußisch-Österreichischer Krieg), 1900 (Boxer-Aufstand), 1904 (Herero-Aufstand) oder auch nach dem 11. September 2001 (Verschärfung der asymmetrischen Kriegführung) auf die Wiederbelebung dieser zunächst preußischen, seit der Erneuerung durch Wilhelm II. zu Beginn des Ersten Weltkrieges gesamtdeutschen Auszeichnung verzichtet wurde. Nach 1870 war dies die zweite Erneuerung von Eisernem Kreuz und seinen höheren Klassen Großkreuz und Stern. Am 1. September 1939 setzte Adolf Hitler das Ordensstatut letztmalig in Kraft, und mit dem Ritterkreuz und seinen Varianten stiftete der Oberbefehlshaber der Wehrmacht die höchste Stufe. Das Großkreuz wurde nur einmal verliehen: an Hermann Göring bei seiner Ernennung zum Reichsmarschall am 19. Juli 1940.

Nach dem Zweiten Weltkrieg in der entnazifizierten Version (ohne Hakenkreuz) erlaubt, behielt das Eiserne Kreuz zwar als nationales Erkennungszeichen der Bundeswehr seine Bedeutung, aber nicht mehr als Orden. Die Stiftung des „Ehrenkreuzes für Tapferkeit“ am 10. Oktober 2008, der eine lebhafte Diskussion um die Wiedereinsetzung des Eisernen Kreuzes vorangegangen war, folgte ausschließlich politischen Vorgaben. Dessen ungeachtet wird das Eiserne Kreuz als Symbol deutschen Selbstverständnisses und militärischer Leistungsfähigkeit erhalten bleiben, denn es ist seine alles überdauernde Beharrungskraft, die dieses Traditionszeichen einmalig macht. Da kann im Internet halluzinieren, wer und wie er will.

Guntram Schulze-Wegener: Das Eiserne Kreuz in der deutschen Geschichte. Ares Verlag, Graz 2012, gebunden, 174 Seiten, 29,90 Euro

.

nachzulesen bei JF 11-2013

.

//

//

Posted in Allgemein, Aufklärung, EU, EU-Politik, Meinungsfreiheit, Mitteilung, Nachrichten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Politik, Meldungen und Irrsinn in Kurzform…11. KW

, Trends im Jahre 2012…ein Fazit

Posted by deutschelobby - 07/03/2013


.

trend.

Auch für dieses Jahr gilt: Nichts ist so, wie es scheint. Realität und veröffentliche Meinung sind zwei grundverschiedene Dinge. Bundespräsident Christian Wulff musste nicht wegen seiner an­geblichen Verfehlungen zurücktreten, sondern wegen seiner wirk­lichen Verfehlung, die darin bestand, den europäischen Zwangseinigungsprozess in Gefahr gebracht zu haben. Nachdem die Me­dien sein ganzes Leben ausgepresst hatten wie eine Zitrone, tröp­felten gerade mal ein paar fadenscheinige Vorwürfe heraus, von denen bislang nichts übrig geblieben ist. Nicht nur der Ruf des Mannes ist vernichtet, sondern auch der letzte Notausgang aus der Euro-Diktatur – nämlich ein Bundespräsident, der aufgrund ver­fassungsrechtlicher Bedenken die eine oder andere Unterschrift verweigert.

.

der volle Beitrag liegt als PDF-Datei vor

.

Trends 2012

Posted in Allgemein, Aufklärung, Diktatur, EU, EU-Politik, Euro, Meinungsfreiheit, Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für , Trends im Jahre 2012…ein Fazit

Kurznachrichten 5. KW –—– der allgemeine GRÜNE – “EU”-Wahnsinn

Posted by deutschelobby - 02/02/2013


.

kurznachrichten - alteundneuezeiten

.

■    Staat fragt Gewicht ab: Beim diesjährigen Mikrozensus werden die Bürger zum ersten Mal nicht nur nach Erwerbstätigkeit, Bildung und Altersvorsorge befragt, sondern auch nach ihrem Gewicht und ihren Rauchgewohnheiten. Der Staat will durch die Befragung ein Bild über die wirtschaftliche und soziale Situation seiner Bürger bekommen, das künftig auch für individuelle Steuern (etwa eine Fett-Strafsteuer oder Raucherabgaben) verwendet werden kann. Als erste sollen die Bürger in NRW befragt werden. Wir weisen deshalb darauf hin, dass Angaben zu Körpergröße, Gewicht und Rauchgewohnheiten im Gegensatz zu den anderen abgefragten Daten freiwillig sind und nicht beantwortet werden müssen.

■    Aus für »Made in Germany«? Die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und die Welthandelsorganisation (WHO) haben Berlin dazu aufgefordert, vielen deutschen Unternehmen zu untersagen, mit der Aussage »Made in Germany« zu werben. Fast alle Produkte enthielten Fertigungsteile aus anderen Ländern der Welt. Stattdessen müsse es korrekt heißen »Made in the World«. Allein ein Drittel der »deutschen« Fahrzeuge werde fast komplett im Ausland gebaut.

■    Albaner wollen Kieler CDU übernehmen:

In Kiel haben albanischstämmige CDU-Mitglieder die Stimmzettel für die Direkt-und Listenwahl von CDU-Mitgliedern beim Landesparteitag manipuliert. Die Großfamilie wollte offenbar mit eigenen Familienmitgliedern die Partei übernehmen.

Die Zeitung Kieler Nachrichten formulierte es behutsamer: »Es geht um Integration neuer Mitglieder mit Migrationshintergrund.

Und um Vorwürfe, sie würden putschartig auftauchen und Posten übernehmen.« Auch in anderen norddeutschen Städten und Gemeinden fällt auf, dass Migranten Ortsverbände von Parteien übernehmen.

■    315 illegale Altkleidercontainer: Die

Stuttgarter Polizei hat unlängst einen Türken erwischt, der in der baden-württembergischen Metropole mindestens 315 Altkleidercontainer illegal aufgestellt hat. Wegen der am Weltmarkt gestiegenen Preise für Altkleider wird das illegale Sammeln immer mehr zu einem Riesengeschäft. Im Jahr

2012    hatte Stuttgart 161 illegal aufgestellte Container entfernt. Im Jahr davor waren es 77, im Jahr 2010 nur 21 gewesen.

■    Angriff auf Thilo Sarrazin: Unterstützer der Islamisierung Europas haben den Islam-Kritiker Thilo Sarrazin im Landesmuseum von Hannover angegriffen.

Sie warfen Kotbeutel auf Sarrazin und stürmten eine Veranstaltung, bei der dieser über die Nachteile der Migration sprechen wollte. »Halt die Fresse, alter Mann« stand auf Plakaten, die sie vor den Redner hielten.

■    Auch die Fehler abgeschrieben: Wie

erst jetzt bekannt wurde, hat Bundesbildungsministerin Annette Schavan bei ihrer Doktorarbeit so dreist von Akademikern
kopiert, dass sie auch deren Schreibfehler übernahm. In einem Gutachten zu ihrer Dissertation heißt es: »Als Muster lässt sich erkennen, dass die Verfasserin oft vorgibt, Primärquellen zu rezipieren, während sie tatsächlich mit leichten Abwandlungen aus der Sekundärliteratur abschreibt. In vielen Fällen werden dabei auch Fehler bei Zitaten oder Literaturangaben mit übernommen bzw. – seltener – korrekte Literaturangaben fehlerhaft übertragen.«

——————

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 05-2013

Posted in Allgemein, Allgemein, Aufklärung, Aufklärung, Medienmanipulation, Medienzensur, Migranten, Mitteilung, Nachrichten, spezial | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Pro Deutschland berichtet

Posted by deutschelobby - 28/01/2013


.

PRO News 2

Tägliche Übersicht
Wo fehlen wie viele Unterschriften?Jetzt ist es wichtig, den Überblick zu behalten! In welchen Bundesländern wird kontinuierlich gesammelt – und wo hinken wir hinterher? Hier werden an sechs Tagen in der Woche aktuelle Zahlen veröffentlicht. Jede Unterschrift, die Sie uns zusenden, verbessert die Statistik.Artikel, hier klicken!

 

Unterschriften sammeln!
30.000 bis Ende Juli 2013Pro Deutschland hat die Chance, bei der Bundestagswahl im Herbst 2013 flächendeckend in ganz Deutschland wählbar zu werden. Das wäre neu, denn im 21. Jahrhundert hat noch nie eine wertkonservative Partei die dafür erforderliche Zahl an Unterschriften bei den Wahlämtern vorlegen können.Video, 8:08 Minuten

 

MAGAZIN pro Deutschland
Ausgabe Januar 2013Bundespräsident Gauck ist für uns alle zur Enttäuschung geworden. Der „Kampf gegen rechts“ beherrscht die Altparteien. Die GEZ schröpft den Bürger. Die türkische Regierung strebt ein neues osmanisches Weltreich an. Hier erfahren Sie mehr!PDF-Vorschau, hier klicken!
Bravo, Mister Cameron!
Volksabstimmung über den EU-AustrittDie Briten wollen über den Austritt ihres Inselreichs aus der Europäischen Union abstimmen. Leider erst im Jahr 2017. Die Deutschen sollten ihrem Beispiel folgen, aber am besten sofort, fordert pro Deutschland! Lesen Sie hier die vollständige EU-Rede des britischen Premierministers.Artikel, hier klicken!

 

Hauptthema

Pro Deutschland hat die Chance, als erste wertkonservative Partei im 21. Jahrhundert bei einer Bundestagswahl flächendeckend in allen 16 Bundesländern wählbar zu werden. Bislang scheiterterten die Bemühungen anderer Parteien um Weiterlesen …

Aktuelles

Schulung in Hannover
Am 26. Januar 2013 hat pro Deutschland in Hannover eine Schulung zur Unterschriftensammlung durchgeführt. Rund 20 Teilnehmer aus Niedersachsen, Berlin…

27. Januar 2013
Bravo, Mister Cameron!
Pro Deutschland begrüßt den Plan des britische Premierminister David Cameron, über den Verbleib seines Landes in der EU eine Volksabstimmung…

23. Januar 2013
Schulungsveranstaltung in Berlin
Am 19. Januar 2013 fand im Berliner Büro der Bürgerbewegung pro Deutschland die erste Schulungsveranstaltung zur großen Unterschriftensammlung für die…

20. Januar 2013
Videobericht aus Berlin, 13.01.13
Wolfgang Wenzel berichtet von der Kundgebung der Bürgerbewegung pro Deutschland in Berlin am 13. Januar 2013.

16. Januar 2013
Startseite
64.539 Asylanträge im Jahr 2012 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Friedbert Müller
Dienstag, den 15. Januar 2013 um 12:01 Uhr
Im Jahr 2012 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 64.539 Asylerstanträge gestellt, 18.798 mehr als im Jahr 2011. Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um etwa 41 Prozent. Insgesamt 8.764 Personen erhielten im Jahr 2012 die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Konvention (14,2 Prozent aller Asylbewerber). Zudem erhielten 8.376 Personen (13,5 Prozent) sogenannten „subsidiären Schutz“ (Abschiebungsverbote gemäß § 60 Abs. 2, 3, 5 und 7 Aufenthaltsgesetz), darunter 5.480 Syrer.Der erneute Anstieg der Asylbewerberzahlen ist vor allem auf den vermehrten Zugang aus den Hauptherkunftsländern (insbesondere aus Serbien, Mazedonien, Syrien, Bosnien-Herzegowina und der Russischen Föderation) sowie auf die weiterhin hohen Zugangszahlen aus Afghanistan und dem Irak zurückzuführen. Obwohl sich der Anteil der Asylbewerber aus den zehn Hauptherkunftsländern an allen Asylbewerbern im Jahr 2012 mit 72,8 Prozent gegenüber 71,0 Prozent im Jahr 2011 wiederum erhöhte, lässt sich der Trend vermehrter Asylzugänge in abgeschwächter Form auch bei der Gruppe der übrigen Herkunftsländer beobachten.
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 27. Januar 2013 um 16:45 Uhr
Weiterlesen…
Kandidatenwahlen abgeschlossen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manfred Rouhs
Dienstag, den 15. Januar 2013 um 10:31 Uhr
In der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt wählten pro-Deutschland-Mitglieder am 12. Januar 2013 die 16. und letzte Landesliste der Bürgerbewegung zur Bundestagswahl 2013. Damit ist die Phase der Kandidatenwahlen abgeschlossen und die der Unterschriftensammlung beginnt. Diese bundesweite Unterschriftensammlung wird ab Ende Januar unsere alltägliche politische Arbeit dominieren.Spitzenkandidat in Thüringen ist Dr. Roland Kleinhenz, Jahrgang 1957, Rechtsanwalt aus Erfurt. Ihm folgt auf dem zweiten Listenplatz Susanne Kreutzer, Jahrgang 1968, Konditoreifachverkäuferin, Krefeld. Auf den dritten Listenplatz wählte die Versammlung den Angestellten Torsten Meyer, Jahrgang 1956, Berlin. Den vierten Listenplatz belegt der Hotelfachmann Jens Schermer, Jahrgang 1968, München. Auf Platz 5 kandidiert Steffen Kirsche, Webentwickler, Jahrgang 1966, Berlin.In Schleswig-Holstein wurde der Lübecker Stephan Buschendorff zum Spitzenkandidaten gewählt, Jahrgang 1970, Angestellter. Auf Platz 2 tritt Jutta Lischewsky aus Halstenbek an, Jahrgang 1940, Kaufmännische Angestellte. Auf dem dritten Listenplatz kandidiert Holger Ahrens aus dem Kreis Nordfriesland, Jahrgang 1966, Gebäudereiniger. Ihm folgt auf Platz 4 Jorit Arp,  1994, Gymnasiast aus dem Kreis Plön. Auf dem fünften Listenplatz vervollständigt Martin Medenwaldt die Landesliste, Jahrgang  1969, Kaufmann im Einzelhandel, Berlin.
ImpressumHerausgeber: Manfred Rouhs, Alte Rhinstraße 16, 12681 Berlin
Telefon 030 – 66 40 84 13 / Fax 030 – 60 93 29 80

//

//

Posted in Allgemein, Aufklärung, BRiD, Deutschland, Mitteilung, Parteien, Patrioten, Patriotismus, PRO, Pro Bayern, PRO Berlin, PRO Deutschland, PRO Deutschland NRW, PRO KÖLN, Pro München, PRO NRW, Video, Wahlen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Pro Deutschland berichtet

Die Ärzte in Deutschlands Krankenhäuser sprechen kaum noch Deutsch

Posted by deutschelobby - 02/01/2013


Die Ärzte früher!

Damals zahlten die Deutschen fleißig ihre Krankenversicherung, in der Überzeugung, dass sie eines Tages, wenn sie alt werden und es nötig haben, die beste medizinische Versorgung erhalten werden. Jetzt aber müssen sie für jede Leistung trotz  jahrzehntelange Beitragszahlungen zuzahlen und erhalten die miserabelste Versorgung

Die Gesundheitsminister und die Krankenkassen waren so lange so intensiv damit beschäftigt, die Angebote der deutschen medizinischen Versorgung für die Neubürger auf Türkisch und Arabisch zu übersetzen, dass sie dabei ein wichtiges Detail total übersehen haben:

Das neue Personal, die aus allen Herren Ländern importiert wurde, alle Sprachen der Welt spricht, außer gerade Deutsch:

Nein, es geht nicht um Fachchinesisch, das inzwischen viele Ärzte von ihren Patienten trennt. Es geht schlicht um fehlende Kenntnisse der deutschen Sprache von Medizinern, die nach Ansicht des Präsidenten der Berliner Ärztekammer zu einem ernsthaften Problem im Gesundheitswesen werden. Es häuften sich Beschwerden von Patienten, die sich mit ihrem Arzt nicht mehr verständigen können, sagte Kammerpräsident Günther Jonitz am Montag im Gespräch mit Deutschlandradio Kultur. Und Chefärzte berichteten, dass sie sich nur noch mit einem Drittel ihrer Mitarbeiter auf Deutsch unterhalten könnten.

Diese Verständigungsprobleme belasten laut Jonitz die Arzt-Patienten-Beziehung und seien eine der Hauptursachen dafür, wenn in der Behandlung etwas schieflaufe. (…)

Wegen des Ärztemangels arbeiten immer mehr Mediziner etwa aus Osteuropa, Griechenland, aber auch aus arabischen Ländern in Deutschland – allerdings häufig ohne gute Sprachkenntnisse zu haben. Früheren Angaben des Verbands der Krankenhausdirektoren zufolge liegt der Anteil ausländischer Assistenzärzte gerade in kleineren Kliniken oft bei mehr als 50 Prozent.

Der Spiegel

Bedauerlicherweise bleibt der Spiegel an diesem Punkt stehen, und bemängelt nur die mangelnden Sprachkenntnissen. Dabei gibt es ein weit gravierenderes Ergebnis des zu hohen Anteils an Ausländer unter dem Personal: Sie bilden keine Solidargemeinschaft mit den deutschen Patienten. Für sie sind die deutschen Patienten nur ein Arbeitsobjekt, genau  wie der Mantel in der Änderungsschneiderei, der Tisch bei Ikea oder der Döner des Dönerverkäufers. Es geht ihnen nur darum, mit möglichst wenig Mühe möglichst viel Geld zu machen.

Der muslimische Arzt Aiman Obed beherrschte die Deutsche Sprache gut genug. Das hinderte ihn jedoch nicht daran, die Organe der Deutschen Spender illegal nach Arabien zu vermitteln.

Derzeit findet man in den englischsprachigen Medien einen medizinischen Skandal: Das Personal ließ im Krankenhaus von Redditch  (Alexandra Hospital) die Patienten einfach verhungern. Wenn man nach den Diskussionen in den Foren und Blogs sucht, entdeckt man, dass dort der Großteil des Personals Ausländer sind. Auch die Ärzte:

Christ Grande, 35, der an Muskelschwund lit, starb qualvoll – weil die Ärzte keine Ahnung hatten, wie ihm den Ernährungsschlauch anlegen sollten.

Chris Grande, 35, who suffered spinal muscular atrophy, died in agony – because his medics ­apparently did not know how to fit a feeding tube.

In einem anderen entsetzlichen Fall starb ein 84-Jähriger zu Tode, weil man ihm nicht die richtige Diät gab.

In another alarming case a man of 84 starved to death when he was not given the correct diet.

Ein anderer Skandallfall betraf einen 86-Jährigen, der einen Schlaganfall erlitten hatte und den man ganze 11 Wochen ungewaschen liegen ließ.

Other outrages included an 86-year-old stroke patient left unwashed for 11 weeks.

Jetzt entschuldigen sich die Chefs der Krankenhausleitung für die Vernachlässigungen und zahlen 38 Familien etwa 10.000 Pfund pro Kopf.

Now health bosses at Worcestershire Acute NHS Hospital Trust have said sorry for the neglect – and paid 38 families around £10,000 each.

Sie sagten: “Wir geben zu, dass die Versorgung mancher Patienten zwischen 2002 und 2009 unter dem Standard lag und wir entschuldigen uns dafür.

It said: “We accept care afforded to some patients between 2002 and 2009 fell below the requisite standard and have apologised.”

The Mirror (und alle Medien)

Ähnliches kommt auch in Deutschland immer öfters vor, nur dass bei uns die Zeitungen einen Bogen um solche Nachrichten machen. Aber bereits in den 90er Jahren war das der Fall, z. B. im berühmt-berüchtigten Katharinenhospital in Stuttgart. In einem anderen Krankenhaus beschäftigte man 23-jährige bulgarische Ärzte als normale Äzrte, nicht als Praktikanten.

——————————–

dwdpress.wordpress.com/2013/01/01/die-arzte-in-deutschlands-krankenhauser-sprechen-kaum-noch-deutsch/

Posted in Allgemein, Aufklärung, Ausländer bevorzugt, Deutsche benachteiligt, Berichtsfälschung deutsche Medien, BRiD, Deutschland, Mitteilung, Nachrichten, spezial, Verbrechen am Deutschen Volk, Wahnsinn | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 2 Comments »

Für die Erstellung einer Gedenktafel für Jonny K. am Alexanderplatz – Online Petition

Posted by deutschelobby - 09/11/2012


Vorgeschichte:

Türkengruppe prügelt Jungen tot: Exemplarischer Fall schockiert Berlin

—————————————————

Bild anklicken führt zu Petitions-Seite

Da sollte wir alle unterzeichnen.

www.openpetition.de

An:   Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit in Berlin
Wir möchten mit einer Gedenktafel, an die schrecklichen Geschehnisse am Morgen des 14. Oktober 2012 erinnern. An diesem Morgen wurde der 20jährige Jonny K. ohne Grund von brutalen und feigen Tätern zu Tode geprügelt. Er zeigte Zivilcourage und half Bedrängten. Wir möchten, dass an der Stelle des Überfalls oder in unmittelbarer Nähe dazu, eine Gedenktafel genehmigt wird. Die Ausführung, bzw. deren Gestaltung, soll später entschieden werden, wenn auch die finanziellen Mittel und Quellen umrissen sind.
Begründung: Die Gedenktafel soll stellvertretend an die Vielzahl von brutalen Übergriffen in der letzten Zeit erinnern. Sie soll die Menschen zum Nachdenken bewegen und die Tat an sich, wie auch Jonny unvergessen machen. Den Menschen muß bewußt werden, dass der Slogan „I`am Jonny“ nicht leeres Geschwätz ist, sondern in der heutigen Zeit mehr denn ja zutrifft. Es kann also jeden treffen.

Das müssen wir ändern!

Im Namen aller Unterzeichner.
Berlin, 07.11.2012 (aktiv bis 06.05.2013)

————————————

Welches Sonder-Recht haben Türken auf Entschädigungsgelder und sogar eigene Straßennamen, wenn sie Opfer geworden sind… Personen aus anderen Nationen, Korea, Vietnam, Italien, Deutschland, Österreicher und alle anderen….erhalten keinen Cent Entschädigung. Im Gegenteil! Sind das dann Menschen mit geringerem Wert? Also Menschen 2. Klasse? Da die aufgeführte Wertung von den deutschen Politik-Verantwortlichen exakt so vorgenommen wird, bleibt als einziges die Erkenntnis, dass die verantwortlichen Politik-Personen extrem-rassistisch sind…oder haben sie nur Angst vor einem türkischen Aufstand? Dann wären die Politik-Verantwortlichen absolut untauglich, da sie vor einer türkischen Menge kleinlaut bei-gibt und andere Menschen zu Personen 2. und 3. Klasse machen…

Posted in Allgemein, Aufklärung, deutschelobby Spezial, Grün-Rot = der WAHNSINN, Islamisierung, Kriminalität, Medienmanipulation, Mitteilung, Mord, Multikulturalisten, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

“Ich will Europa !“ – Billige Endzeit Propaganda !

Posted by deutschelobby - 03/11/2012


Der jämmerliche Versuch Die Köpfe mittels Billiger Propaganda zurück zu gewinnen ist gescheitert !

Quelle: ZUERST! Deutsches Nachrichtenmagazin

nach anklicken öffnet sich der Bild-Betrachter…

bei Bedarf:
unten rechts steht “view fullsize” – anklicken und Bild wird in DINA4-Größe angezeigt zum bequemen lesen.

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, Aufklärung, Diktatur, EU-Politik, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Merkel, Mitteilung, Neue WeltOrdnung (NWO), Video, Volksverdummung, Widerstand | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Wie eine aktuelle Umfrage ergab, sieht eine zunehmende Mehrheit Muslime als Bedrohung an.

Posted by deutschelobby - 28/10/2012


Unter Sarkozy kam das Burka-Verbot, für Marine Le Penn gehört der Islam nicht zu Frankreich. Die politisch kommunizierte Antipathie gegen Muslime ist nun offenbar auch in den Köpfen der französischen Bevölkerung fest verankert.

Der Islam, so ergab eine am Donnerstag in der Zeitung „Le Figaro“ veröffentlichte Umfrage des französischen Meinungsforschungsinstituts Ifop, würde nach Ansicht einer zunehmenden Mehrheit eine zu einflussreiche Rolle innerhalb ihrer Gesellschaft spielen. Fast die Hälfte der Befragten sähen Muslime als eine Bedrohung ihrer nationalen Identität. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Die Ifop-Umfrage zeigte auf, dass 60 Prozent der Menschen glaubten, der Islam sei in Frankreich im Hinblick auf seinen Einfluss und seine Sichtbarkeit, „zu wichtig“. Vor zwei Jahren habe dieser Wert noch bei 55 Prozent gelegen (Amnesty International beklagte erst im Frühjahr die Verletzung der Grundrechte von Muslimen durch mehrere muslimische Länder, darunter auch Frankreich – mehr hier).

Nur 17 Prozent sehen den Islam als Bereicherung

Weiterhin wurde festgestellt, dass 43 Prozent der Befragten die Präsenz der muslimischen Gemeinden als eine Art Bedrohung ihrer nationalen Identität betrachten würden. Dem gegenüber stünden gerade einmal 17 Prozent, die Muslime als eine Bereicherung der französischen Gesellschaft betrachten. Vierzig Prozent der Befragten seien hinsichtlich der Präsenz des Islams allerdings gleichgültig gewesen. „Unsere Umfrage zeigt eine weitere Verhärtung der Meinung innerhalb der französischen Bevölkerung“, umreisst Jerome Fourquet, Leiter der Ifop-Meinungsabteilung, die Situation im Gespräch mit „Le Figaro“. „In den letzten Jahren ist keine Woche vergangen, in der der Islam aus sozialen Gründen nicht im Zentrum der Nachrichten stand: das Kopftuch, Halal-Lebensmittel, Terroranschläge oder geopolitische Gründe liefern den Stoff für derart dramatische Nachrichten“. Mohammed Moussaoui, Vorsitzender des Rats der Muslime (CFCM), ist der Ansicht, dass die Angst vor dem Islam durch politische Manipulation auf Grundlage der Besorgnis über Zuwanderung und Ängste, dass eine wachsende muslimische Bevölkerung zur Einführung der Scharia führen könnte, geschürt worden sei.

63 Prozent lehnen Frauen mit Kopftuch ab

Die Umfrage wurde vom 15. bis 18. Oktober dieses Jahres unter 1,736 Personen durchgeführt. Hierbei habe sich auch ein wachsender Widerstand gegen die Symbole des islamischen Glaubens gezeigt. Ganze 63 Prozent der Befragten lehnten Frauen, die ein Kopftuch oder einen Schleier in der Öffentlichkeit tragen ab (vor einiger Zeit wurden Fälle bekannt, wo Frauen ihr Kopftuch am Flughafen ablegen mussten – mehr hier). Vor zwei Jahren lag dieser Wert bei 59 Prozent. Unter Nicolas Sarkozy hatte die französische Regierung bereits im Mai 2010 ein Burka-Verbot auf den Weg gebracht (im Gespräch mit den DTN warnte die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor nach in Kraft treten des Gesetzes vor Stimmungsmache – mehr hier). Derzeit leben etwa fünf Millionen Muslime in Frankreich.

—————

{Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de}

Hier geht es zu den vollständigen Ifop-Ergebnissen.

Mehr zum Thema:

Sarkozy: Ohne EU wird es Krieg geben

Marine Le Pen: „Der Islam gehört nicht zu Frankreich“

Prozessbeginn: Französische Studentin in der Türkei vor Gericht

Posted in Allgemein, Aufklärung, Aufklärung, Frankreich, Islam, Islamisierung, Islamkritiker, Kampf gegen Moslems, Kampf gegen Moslems, Migranten, Mitteilung, Moslem-Muslima, Nachrichten, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Wahnsinn: rot-grüne Familienpläne

Posted by deutschelobby - 26/10/2012


aus „ZUERST“ Ausgabe 11-2012

Posted in 68er Bewegung, Allgemein, Aufklärung, Berlin, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 1 Comment »

Wird Steinbrück Kanzlerin?

Posted by deutschelobby - 26/10/2012


Kandidat der Bilderberger.

Von Jürgen Elsässer
Aufstieg aus dem Sumpf. Von Niki Vogt
Die Patin und ihre Rivalen. Interview mit Gertrud Höhler

Politik

Ein schäbischer Anatolier. Von Lion Edler
Die Rätsel der Ceska 83. Von Kai Voss
Ich fürchte um die Demokratie Interview mit Konrad Adam
Alles Antisemiten — außer Mutti. Von Ken Jebsen
Spurensuche in Akcakale. Von Hasan Bögün
Von Stuxnet zu Flame. Von Frederike Beck

Dossier Wie wird Deutschland wieder souverän? Mit der Freiheit unvereinbar. Von Karl Albrecht Schachtschneider Wie souverän ist Deutschland. Von Oliver Janich Paris-Berlin-Moskau. Von Eberhard Straub Ein neues Bündnis ist nötig. Von Natalia Narochnitskaya

Leben Das Rauschen des Papiergeldes. Von Andreas Rieger Politisch korrekte Scheine Von Malte Olschewski Ein Fenster zur Welt. Von Marcus Mittelstraß Alle sind zur Freiheit bestimmt. Von Utz Anhalt Ewiges Moskau, junges Moskau. Fotos: Jörg Esefeld & Sascha Neroslavsky Kleine Genüsse. Stefan Bludau, Elisabeth Bachmaier, Philippe Guichard

Posted in Allgemein, Aufklärung, Aufklärung, Bilderberger, Bilderberger, deutschelobby Spezial, Mitteilung, Nachrichten, Politik, spezial, Video, Volksverdummung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wird Steinbrück Kanzlerin?

Neue Fakten zum Tod des US-Botschafters in Lybien

Posted by deutschelobby - 25/10/2012


Jetzt ist es offiziell: Der islamistische Überfall auf die US-Botschaft in Lybien am 11. September 2012 war keine Reaktion auf das umstrittene Mohammed-Video.

Das ist das Ergebnis einer Anhörung im amerikanischen Kongreß. Vielmehr war der tödliche Angriff, bei dem u.a. US-Botschafter Chris Stevens ermordet wurde, bereits Monate zuvor geplant und vorbereitet worden – zu einem Zeitpunkt, als der Film „Die Unschuld der Muslime“ noch nicht öffentlich diskutiert worden ist. Der Angriff wäre am 11. Jahrestag des Anschlags auf das World-Trade-Center in New York auf jeden Fall erfolgt, mit oder ohne Mohammed-Video!
Offenbar hat die US-Regierung am 11. September 2012 mit gezielten Falschmeldungen versucht, den Hintergrund der Erstürmung ihrer Botschaft in Bengasi zu verschleiern. Ein spontaner Gewaltakt als Reaktion auf einen mohammedkritischen Film wäre für die amerikanischen Sicherheitsbehörden nicht kalkulierbar und deshalb auch nicht zu verhindern gewesen. Tatsächlich aber handelte es sich um einen gut geplanten Terrorakt, dessen Vorzeichen in Washington schlicht ignoriert worden waren.
Bereits seit dem Frühjahr 2012 hatte das Botschaftspersonal um eine Erhöhung der Sicherheitsvorkehrungen gebeten – ohne Erfolg. Dann riß im Sommer eine Bombe ein Loch in die Außenwand der Botschaft. „Dies war ein Test, ausgeführt von Terroristen – und erfolgreich! Und wir haben nicht angemessen darauf reagiert“, zitieren deutsche Medien jetzt den republikanischen Abgeordneten Jason Chafez aus Utah. Der geht davon aus, „daß wir mit Sicherheitsvorkehrungen, die wenigstens dem Mindeststandard entsprechen, Botschafter Stevens und das Leben der anderen hätten retten können und müssen“.
Aber es geschah – nichts. Washington scheint Botschafter Stevens und seine Mitarbeiter regelrecht geopfert zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Cornelius Vesper

Telefon 030 – 66 40 84 14 / info@pro-deutschland.net

Posted in Allgemein, Aufklärung, Libyen, Mitteilung, Politik, PRO Deutschland, Terror, USA | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 3 Comments »

„EU“ – Wahnsinn: Bargeld soll künftig besteuert werden

Posted by deutschelobby - 24/10/2012


nach anklicken öffnet sich der Bild-Betrachter
unten rechts steht “view fullsize” – anklicken und Bild wird in DINA4-Größe angezeigt zum bequemen lesen.

aus Kopp-Exklusiv Ausgabe 42-2012

Posted in Allgemein, Aufklärung, EU, EU-Politik, Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 2 Comments »

rot-grüne Politik: Berliner Schulen: Wenn Leistungsanforderung als Verstoß gegen die Menschenrechte gilt…

Posted by deutschelobby - 24/10/2012


Deutsch: Harald Martenstein (*1953) liest in d...

Harald Martenstein (*1953) liest in der Reihe „Freier Eintritt – Freie Rede“ in den Promenaden Hauptbahnhof Leipzig

“Das Desaster liegt in der Berliner Schulpolitik”

Unter dem Titel “Gescheiterte Schulpolitik   –   Berlins teure Analphabeten” befaßt sich Harald Martenstein im “Tagesspiegel” kritisch mit den mangelnden Grundkenntnissen vieler Schüler in der Bundeshauptstadt.
Wenn jeder vierte Schüler in der 4. Klasse kaum lesen oder rechnen kann, ist dies mehr als besorgniserregend. Mitverantwortlich für diese alarmierende Situation ist die Berliner Schulpolitik mit ihren Experimenten, ihrer Distanz zu Leistung, klar geregelter Notengebung etc.
Tagesspiegel-Autor Harald Martenstein schreibt Folgendes über Berlins größtes Desaster: 
“Die deutschen Grundschulen sind von unabhängigen Wissenschaftlern getestet worden. Sie haben die Bundesländer verglichen. Erwartungsgemäß kam dabei heraus, dass die Berliner Schulen am schlechtesten sind. In der vierten Klasse kann in Berlin jeder vierte Schüler so gut wie gar nicht lesen oder rechnen.
Das liegt nicht an der Sozialstruktur oder an dem hohen Migrantenanteil, auch nicht an Geldmangel. Wenn man andere Großstädte testet, deren Sozialstruktur ähnlich ist wie die von Berlin, sind die Ergebnisse besser. (…) Es liegt an der Berliner Schulpolitik, dies darf als erwiesen gelten, Entschuldigungen und Ausreden funktionieren nicht. (…)
Aber Schulen, die etwa so gut funktionieren wie der neue Flughafen, nämlich gar nicht, und die massenhaft Analphabeten hervorbringen, sind eine soziale Katastrophe, die jahrzehntelang nachwirkt.
Jedes Jahr spucken die Berliner Schulen junge Menschen aus, die für viele Millionen Euro zu Analphabeten ausgebildet wurden, und von denen dann einige, perspektivlos, verroht und dumm, andere junge Menschen totschlagen.
In der Wochenzeitung „Die Zeit“ haben die Tester sich zu möglichen Ursachen des Desasters geäußert. Sie sprechen von sog. „Reformen“, wie der Einschulung von Fünfjährigen oder dem jahrgangsübergreifenden Lernen, die aus ideologischen Gründen und nach dem Prinzip „Trial and Error“ eingeführt werden, ohne zu prüfen, wie sich das auf die Leistungen der Schüler auswirkt.
Insgesamt gebe es dort, wo die Schule ins Desaster führt, vor allem zu wenig Leistungsorientierung. Das Wort „Leistung“ gilt ja mancherorts geradezu als Verstoß gegen die Menschenrechte.

Quelle und vollständiger Artikel hier:  http://www.tagesspiegel.de/meinung/gescheiterte-schulpolitik-berlins-teure-analphabeten/7279580.html

—————————————————————-

http://charismatismus.wordpress.com/2012/10/23/berliner-schulen-wenn-leistungsanforderungen-als-verstos-gegen-menschenrechte-gelten/

Posted in Allgemein, Aufklärung, Berlin, Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , | Kommentare deaktiviert für rot-grüne Politik: Berliner Schulen: Wenn Leistungsanforderung als Verstoß gegen die Menschenrechte gilt…

Wikipedia ein einziges Lügenprojekt = Wikilüg … “Wikilüg” frisiert den Koran

Posted by deutschelobby - 23/10/2012


.

im politischen Bereich wird Wikipedia in Deutschland von einem linksextremen Gremium bestimmt und geleitet.

Die sogenannten fachlichen Erklärungen im allgemeinen Bereich, von Laien geschrieben, sind im Vergleich zu einem guten Lexikon, absoluter Mist.

Jeder der sich auf Wikipedia bezieht und nur von dort seine Erklärungen erhält, wird einseitig politisch beeinflusst und wissenschaftlich auf einem niedrigen und oft falschen Niveau gehalten.

deutschelobby benutzt Wikipedia grundsätzlich nicht und erhält notwendige Erklärungen und Informationen, von fachlichen Lexika, dem Duden und neutrale wissenschaftliche Fachbücher.

Für die Lexika ist der Brockhaus eine Empfehlung. Neutrale wissenschaftliche Fachbücher sind in Deutschland so schlecht wie nicht zu beziehen.

Daher nutzen wir Lektüre aus der Schweiz, sowie USA und Russland. Auch aus weiteren Ländern.

So erhalten wir u.a. Informationen zum Koran nicht von hier zu kaufenden Exemplaren, sondern von einer in das deutsche original übersetzten arabischen Ausgabe.

Jeder hier in Deutschland erhältliche Koran wurde von Muslimen, überwiegend Muslimas, übersetzt, mit dem Auftrag, so weit wie möglich die aggressiven, gewalttätigen Stellen, absichtlich abzuändern oder ganz wegzulassen………………

Wikipedia hat sich zu einer der wichtigsten Informationsquellen entwickelt. Fast jeder, der eine spezielle Information braucht, schaut dort nach. Warum? Schnell, kostenlos, meist aktuell und umfassend. Aber auch richtig? In Bezug auf den Islam muss man diese Frage aber eindeutig verneinen, wenn man sich beispielsweise “Wikiquote” genauer ansieht. Da wird der Koran durch wohlwollende Auswahl und Schönfärbung von Versen in ein besseres Licht gerückt, als er es verdient hat.
(Von Hermann Braun)
In technisch-naturwissenschaftlichen Bereichen ist die Qualität von Wikipedia allerdings erstaunlich gut. Hier arbeiten wohl viele idealistische Fachleute, die sich an der Sache erfreuen und deshalb Zeit investieren, um die Qualität der Einträge zu verbessern. Anders sieht es bei politischen und gesellschaftlichen Themen aus. Da kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Wikipedia mehr Interessenvertretung bestimmter Gruppen ist denn objektive Informationsquelle. Hier werden Verbesserungen sofort zurückgesetzt, wenn sie nicht der linksgrünen Mainstreamlinie entsprechen.
Ein krasses Beispiel für verfälschende Darstellung ist auf Wikiquote zu finden. Dort werden z.B. unter dem Stichwort “Andersgläubige” Bibelzitate und Koranzitate veröffentlicht. Die Bibelzitate sind natürlich durchweg negativ und sollen die Feindschaft gegenüber Fremden sowie Nichtchristen darstellen. Aber die Hälfte der ausgesuchten Zitate bezieht sich auf Strafen im Jenseits, das dürfte einen Nichtchristen wenig stören. Andere Zitate fordern lediglich zu „Sachbeschädigung“ auf (Zerstörung fremder Altäre etc, 5. Buch Mose 7,5), nur zwei der Zitate (5. Buch Mose, 13,6 und 13,16) betreffen wirklich kritikwürdige Bibelstellen, die zum Töten aufrufen.
Anders ist es beim Koran. Hier wird nur ein einziger der über 50 Tötungsbefehle zitiert, und auch der in einer relativierenden Form. Andererseits werden zuhauf verharmlosende Verse gebracht. Wikiquote bringt sogar das Kunststück fertig, den Schwertvers zu verleugnen, es wird Sure 9 Vers 6 zitiert, aber als Sure 9 Vers 5 bezeichnet. Alle Verse stammen außerdem aus der Übersetzung der Ahmediyya-Sekte, die bekanntermaßen viele Verse verharmlosend darstellt. Wer sich original informieren möchte, der kann bei “koransuren.de” nachsehen, z.B. die Tötungsverse 4:74; 5:33; 8:60; 9:5; 9:20; 9:111 etc. Unter diesem Link hat man gleich 4 verschiedene Übersetzungen parallel (Ahmediyya, Paret, Rassoul und Azhar). Eine ganze Sammlung von Koranversen, nach Themen geordnet, gibt es bei der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE). Recht praktisch für Islamkritiker, denn da kann man schnell nachschlagen.

————————————————

http://www.pi-news.net/2012/10/wikilug-frisiert-den-koran/

Posted in Allgemein, Aufklärung, Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 1 Comment »

Die Konservativen melden: Die Merkel, die Moslems und der Strobl: „in neuen Zusammenhängen denken“

Posted by deutschelobby - 23/10/2012


Ja, Freunde, allmählich läuft uns die Zeit davon. Merkel ist schon weit voraus, und folgsame Diener folgen ihr (mut-)willig, und wir sind bald „von gestern“. Der Reihe nach: Wenn man die folgenden vier Sätze der Bundesvorsitzenden der CDU – im Hauptberuf Kanzlerin einer demokratischen Republik, die einmal auf christlich-abendländischen Werten basierte – also wenn man diese bemerkenswerten Sätze in einen Zusammenhang bringt, wird die neue Orientierung, werden „neue Zusammenhänge“ deutlich: 
<

–„Wir müssen in ganz neuen Zusammenhängen denken…“ (Merkel)
– „Die alte Trennung von innerer und äußerer Sicherheit ist von gestern…“ (Merkel)
– „Gefordert ist eine Toleranz gegenüber Muslimen…“ (Merkel)
– „Lassen Sie uns unterscheiden, die Islamisten sind nicht der Islam in Deutschland…“ (Merkel)

<

Letzteres forderte unsere Vorsitzende nur wenige Tage nach der Ermordung einer Arbeitsamts-Mitarbeiterin durch einen Moslem. (Der Mörder war kein Islamist, sondern „einfach nur“ ein Moslem.) Diese Merkelsche Dialektik hat es in sich – vermutlich in den SED-Kaderschulen angeeignet. So werden wir also behutsam (brutal?) auf die „neuen Zusammenhänge“ vorbereitet. Mutige Helfer auf dem Weg zur Neubesinnung findet Merkel allemal, wie das folgende Beispiel zeigt:

Strobls Zynismus

Thomas Strobl MdB

Deutsch: Thomas Strobl CDU Landesvorsitzender ...

Deutsch: Thomas Strobl CDU Landesvorsitzender Baden-Württemberg

ist nicht nur ein Schwiegersohn Wolfgang Schäubles, sondern auch der Vorsitzende des zweitgrößten Landesverbandes der CDU, Baden-Württemberg. Besagter Strobl war schon im Juni d. J. durch eine höchst merkwürdige Einlassung zum Konservatismus aufgefallen. In einem hier erschienenen Artikel schrieb ich damals (10.6.) u. a.:

…Umso schlimmer, daß sich – grad´ wie zu unserer Verhöhnung – nun einige in der CDU aufmachen, angesteckt vom grünen Bazillus, uns weiszumachen, was „konservativ“ ist. Sie schwenken die bürgerliche Fahne, singen aber das Lied der „Moderne“. (Und wer ihnen nicht folgt, gehört zum Alteisen; aber das kennen wir ja schon.) Strobl springt von der Resterampe der Konservativen in die Zukunft verheißende neue Bürgerlichkeit. Obwohl, ja eigentlich konnte man ihn bisher schon nicht bei den Konservativen verorten, was ihn aber nicht hindert, in einem ganzseitigen (!) Beitrag in der FAZ den „Bürgerinnen und Bürgern unterschiedlichster Lebensentwürfe“ zu erklären, was „konservativ“ heißt.

Strobl zeichnet ein ganz neues „konservatives“ Leitbild, das man nicht unkommentiert lassen darf. Seine Botschaften sind so zart verpackt, daß man die Umetikettierung unserer bisherigen Wertemaßstäbe kaum erkennen kann. Sehr säuberlich notiert Strobl, der Staat habe den „Bürgerinnen und Bürgern“ keine „Tätigkeiten vorzuschreiben, sie zu belehren oder zu erziehen, sie anders oder besser zu machen…“ Das klingt doch gut, echt konservativ. Und, einmal in konservativem Geschwindigkeitsrausch, legt Strobl nach, läßt aber gleichzeitig erkennen, woher bei ihm der Wind tatsächlich weht, nämlich aus der Zeitgeist-Ecke: „…Politisches Handeln (solle) sich in kluger Selbstbescheidung darauf beschränken, den Bestand unserer Welt und einer Ordnung zu gewährleisten, in deren Rahmen die Bürgerinnen und Bürger (sic!) ihren unterschiedlichen Lebensentwürfen mit einem Minimum an Enttäuschung und Frustration nachgehen können. Damit wäre der Respekt vor der Unterschiedlichkeit menschlicher Lebensentwürfe die Signatur des Konservatismus…“

Sein Schlußsatz ist nicht frei von Zynismus: „Mit einem solchen Konservatismus wäre die Union für die Zukunft gerüstet.“ (Jetzt wissen die staunenden Leser wenigstens, warum die CDU um die 30 Prozentmarke herum dümpelt. Mit „konservativ“ hat das alles nichts zu tun, paßt aber in die „neue“ CDU.)“ Soweit mein damaliger Text.

Nun hat Strobl sich erneut an die Spitze der Merkelschen „Bewegung der ganz neuen Zusammenhänge“ gestellt und naßforsch die Integrationsministerin seines Landes, Bilkay Öney, abgewatscht. Die Ministerin türkischer Herkunft hatte (wohl in einem Anflug von Vernunft) im Zusammenhang mit den muslimischen Protesten und zunehmenden Gewaltverbrechen von Muslimen der Nachrichtenagentur dpa gesagt, der Islam dulde augenscheinlich keine Kritik – mit den Muslimen in Deutschland könne man aber reden, weil sie relativ gut gebildet seien.

Diese sehr zarte Kritik aus türkischem Ministerin-Mund gegenüber ihren muslimischen Glaubensbrüdern und -schwestern ging Herrn Strobl offensichtlich zu weit. Er empörte sich: „…Was Frau Öney sagt, überrascht und entsetzt.“ Er, Strobl, frage sich, wie die Ministerin einen Dialog führen wolle, wenn sie dem Islam pauschal vorhalte, keine Kritik zu dulden. Solche Äußerungen seien „inakzeptabel, weil sie das Trennende betonen, statt zu verbinden und zu integrieren“.

Man greift sich an den Kopf und reibt sich verwundert die Augen. Der führende Christdemokrat Strobl wollte offenbar die Muslimin Öney muslimisch überholen.

Ist das das „neue Denken in ganz neuen Zusammenhängen“, das Frau Merkel fordert?

Leute wie Strobl kann wohl die Islamisierung Deutschlands gar nicht schnell genug gehen.

Bleibt nur noch zu ergänzen, was Strobl zu meiner Kritik vom Juni an meinen Freund Matthias Gonder schrieb, der ihm meinen Artikel zugesandt hatte: „Sie sind im übrigen der erste Kritiker in den über 30 Jahren, in denen ich mich für unsere CDU engagiere, der mir „linken Zeitgeist“ unterstellt.“ Matthias Gonder wird wohl nicht der erste, und schon gar nicht der alleinige Kritiker sein.

Peter Helmes
10. Oktober 2012

Posted in Allgemein, Aufklärung, Konservative, Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 1 Comment »

Die EU zerfällt wie einst der Ostblock

Posted by deutschelobby - 23/10/2012


Udo Ulfkotte

Wie Fettaugen auf der Suppe schwimmen deutsche Abgeordnete derzeit noch in den Steuergeldern der Bürger. Nach dem ESM-Ermächtigungsgesetz lassen sie die Bevölkerung in einer trüben Brühe zurück, welche die einfachen Bürger auslöffeln müssen.

Man kann sich von den im Bundestag versammelten Politikern als Bürger nur noch verspottet vorkommen. Kein Tag vergeht ohne neue Angriffe auf die Sparguthaben der Bürger. Jeden Tag gibt es neue Versprechen, die sofort wieder gebrochen werden. Den Bezug zur Realität haben unsere Politiker jedenfalls längst verloren. Der Bundestag wird an diesem Donnerstag dem Rettungspaket für Spanien zustimmen – und schon vor der entscheidenden Abstimmung erklärt uns Spanien, dass

man sich nicht an die Verträge halten werde. Nicht anders ist es bei den Griechen. Und trotzdem fließt das Geld. Warum nur? Jeder andere, der sich als Bürger so wie die Pleite-Schuldner verhalten würde, müsste empfindliche Strafen fürchten.

 

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht in der Euro-Gemeinschaft eine Schicksalsgemeinschaft, die angeblich zusammenhalten muss. Einen anderen Weg gebe es nicht, so seine Worte. Erinnern wir uns an Erich Honecker, der behauptete, die Mauer werde noch in 100 Jahren stehen. Bald darauf war sie Vergangenheit. Erinnern wir uns an den rumänischen Diktator Ceaușescu, der die Stimmung in der Bevölkerung einfach ausblendete. Im Dezember 1989 wurde er von den eigenen Soldaten erschossen. Genauso blind für die Realität sind unsere Politiker. Thomas Straubhaar, Chef des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts, hat unlängst erklärt, dass Europa zerfallen werde wie einst der Ostblock. Und unsere Politiker werden dann völlig überrascht sein.

 

Viele Menschen fragen sich verzweifelt, warum die Politik diesen aussichtslosen Weg geht. Die Antwort darauf gibt uns der geistige Vater des Euro, der Wirtschaftsnobelpreisträger aus dem Jahr 1999, Robert Mundell. Er sagt uns im Londoner Guardian, was das eigentliche Ziel des Euro-Wahns ist: der Abbau von Arbeits- und Sozialgesetzgebung und die Schaffung einer schweren und bedrohlichen Krise als Grundlage für einen beschleunigten Einigungsprozess hin zum europäischen Superstaat. Kurz: Die Bürger sollen nach einem neuen Führer rufen – und den stellt dann die EU. Und dafür ist jedes – wirklich jedes – Mittel recht.

 

Der Euro ist allerdings nur ein Zwischenschritt zur Errichtung einer neuen Weltwährung. Robert Mundell gesteht das ganz offen ein. Robert Mundell gilt als der Mafia-Pate unter den Ökonomen. Er arbeitet auch für das CIA-nahe Council on Foreign Relations und es gibt seit der Euro-Einführung nicht eine Prognose von ihm, die nicht Wirklichkeit geworden wäre, so war es zuletzt auch beim Schuldenschnitt für Griechenland. Die Nationalstaaten sollen abgeschafft werden und es soll eine neue Weltregierung mit einer Weltwährung kommen. Der Informationsdienst Kopp Exklusiv hat über alle Einzelheiten dieses Plans berichtet. Auf diesem Weg werden erst einmal weite Teile der Sparguthaben der Bevölkerung vernichtet. Und nur jene, die mit Sachwerten vorgesorgt haben, werden diese Entwicklung unbeschadet überstehen. Es ist absehbar, dass der diabolische Plan zur Einführung einer Weltregierung und Weltwährung am Widerstand der Bevölkerung scheitern wird. Wenn auch nur ein Land aus der Euro-Zone austritt, dann gibt es einen Dominoeffekt. Und deshalb versuchen Politiker, das mit aller Macht zu verhindern. Sie werden scheitern. Wie alle Diktatoren, die das zuvor schon versucht haben.

—————————————————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-eu-zerfaellt-wie-einst-der-ostblock.html

Posted in Allgemein, Aufklärung, Bilderberger, Diktatur, EU, EU-Politik, EURO-Entwicklung, Global, Globalisierung, Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 1 Comment »

Sinkflug setzt sich fort: TV-Nachrichten verlieren massiv Zuschauer

Posted by deutschelobby - 23/10/2012


Was haben die Print-Branche und TV-Nachrichten gemeinsam? Offenbar interessieren sich immer weniger Menschen für sie. Nach dem die IVW am Freitag schlechte Auflagenzahlen für gedruckte Medien publizierte, veröffentlichte Media Control nun eine Auswertung, die zeigt, dass »Tagesschau«, »heute« und die meisten anderen TV-Nachrichten massiv an Zuschauer verlieren. In den ersten drei Portalen erreichten die Newsflaggschiffe von ARD und ZDF neue Tiefstwerte für die vergangenen 20 Jahre.   Mehr…

Posted in Allgemein, Aufklärung, Mitteilung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

Interview mit Nigel Farage (UKIP) »Jede Nation wäre ohne die EU besser dran«

Posted by deutschelobby - 23/10/2012


Die Briten sind Europäer und stolz darauf, sagt der britische EU-Abgeordnete und UKIP-Chef Nigel Farage im Interview mit EurActiv.de. Die EU sei allerdings ein extrem gefährlicher Nachfolger der totalitären Regime des 20. Jahrhunderts. Sie kostet Großbritannien 150 Milliarden Pfund im Jahr und will keine demokratische Verantwortung übernehmen.

EurActiv.de: Nächstes Jahr ist Großbritannien seit 40 Jahren EU-Mitglied. Ist dies ein Anlass, den Sie feiern oder lieber vergessen wollen?

FARAGE: Es ist ein Anlass für große Scham und Trauer. Nach 40 Jahren EU-Herrschaft ist es aber eine Zeit, in der man über keinen Aspekt des Lebens in unserem Land sagen kann, dass er nicht vom Einfluss der EU und ihren Agenten in Großbritannien befleckt wurde.

EurActiv.de: Manche sagen, dass die EU-Mitgliedschaft Großbritanniens vom Wunsch der Briten motiviert war, zu »kontrollieren«, was die Europäer tun sowie wegen der Europäischen Freihandelszone. Wie ist Ihre Meinung?

FARAGE: Wir dachten, es wäre nur ein »gemeinsamer Markt« – das ist, was uns gesagt wurde. Das Wort »Union« wurde nie erwähnt. Einige Politiker und Beamte, Finanzmogule, die Industrie und die Medien sahen es aus einer imperialen Perspektive. Ich glaube, dass sie, ihre Gegenspieler in Frankreich und Deutschland und die politische Klasse der EU das noch immer tun, aber davon wurde in der Öffentlichkeit nichts gesagt.

Washington wollte, dass wir beitreten – angeblich aus dem Grund, den Sie erwähnen: um Deutschland in Schach zu halten. Die Amerikaner finanzierten zudem Schuman, Spinelli, Monnet, Spaak und den Rest – und schütteten Geld in Großbritanniens »Ja«-Kampagne im Jahr 1975. Deswegen sind wir der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft beigetreten.

EurActiv.de: Sie haben die Conservative Party verlassen, als der Vertrag von Maastricht unterzeichnet wurde. Warum wäre Großbritannien ohne die EU-Mitgliedschaft besser dran?

FARAGE: Ich habe die Tories verlassen, als sie Maastricht nicht verhindert haben. Sie haben versagt und es wurde eine neue Partei gebraucht, um den immensen Abfluss unserer Ressourcen zu beseitigen, zu dem die EU geworden war, und weil die EU unter ihrem zuckrig süßen Äußeren eindeutig eine Diktatur war. Es wird immer schlimmer. Jede Nation wäre ohne sie besser dran.

EurActiv.de: Was sind Ihre größten Sorgen in Bezug auf die Europäische Union?

FARAGE: Ihr cleveres Scheinbild einer Demokratie, ihr immenser Ehrgeiz, ihr Abzweigen von Steuergeldern und vom Geld der Verbraucher an eine Vielzahl von EU-unterstützenden, meinungsbildenden Organisationen…

 

 

Korruption der Gesellschaft
EurActiv.de: Wie hat die EU-Mitgliedschaft Großbritannien am meisten beeinflusst?

FARAGE: Die Korruption der Gesellschaft durch politische Korrektheit: Politische Korrektheit ist die Doktrin, bei der die politische Macht alleine entscheidet, was gut und was schlecht ist.

EurActiv.de: Der Think Tank Open Europenennt viele Vorteile der EU-Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs, besonders in Bezug auf die Automobilindustrie und den Finanzdienstleistungssektor. Kann es sich das Vereinigte Königreich von einem wirtschaftlichen Standpunkt aus gesehen leisten, die EU zu verlassen?

FARAGE: Natürlich! Open Europe spricht Unsinn. Welche britische Autoindustrie? Es ist kein einziger großer britischer Autohersteller übriggeblieben! Und wenn es um unsere Finanzdienstleister geht: Die sind alle unter Belagerung der EU.

EurActiv.de: Sehen Sie eine akzeptable Alternative für Großbritannien, außer die EU zu verlassen?

FARAGE: Nein, sehe ich nicht!

 

 

»Cameron versucht lediglich, an der Macht zu bleiben«
EurActiv.de: David Cameron hat ein britisches Veto angekündigt, sollte die EU ihr Budget für den Zeitraum von 2014 bis 2020 erhöhen. Was sind Ihre Gedanken zu Camerons Idee?

FARAGE: Er versucht lediglich, an der Macht zu bleiben, und genau das wollen die Eurokraten von ihm. Er ist ihre letzte Hoffnung in Großbritannien.

EurActiv.de: Was halten Sie von der Möglichkeit, dass es ein Budget für die Euro-Gruppe und ein anderes für alle Mitgliedsstaaten gibt?

FARAGE:
Das ist die nächste Stufe der Auflösung der EU. Immer her damit!

EurActiv.de:Wie stehen die Briten einer EU-Finanztransaktionssteuer gegenüber?

FARAGE: Das ist einer dieser Angriffe auf unsere Finanzindustrie. Die meisten Finanztransaktionen der EU finden nämlich in London statt.

EurActiv.de: Wenn die britische Bevölkerung wählen könnte, ob sie in der EU bleibt oder nicht: Welche Ergebnisse würden Sie vorhersagen?

FARAGE: Wir würden die EU ablehnen, denn sie kostet uns 150 Milliarden Pfund pro Jahr aufgrund von Verlusten auf dem Weltmarkt, wegen Kosten der EU-Regulierung und wegen direkter Abgaben. Sie hat nicht, wird nicht und wünscht auch nicht, eine demokratische Verantwortung zu übernehmen. Die EU ist ein extrem gefährlicher Nachfolger der totalitären Regime des 20. Jahrhunderts.

 

 

Barrosos »Geringschätzung für das Pseudo-Parlament der EU«
EurActiv.de: Sie haben neulich EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso dafür kritisiert, nicht vom Volk gewählt worden zu sein. Er erwiderte, dass Sie es nicht geschafft hätten, in Großbritannien gewählt zu werden, und deshalb nach Brüssel gekommen seien. Ihre Antwort darauf?

FARAGE: Lächerlich – aber seine implizierte Geringschätzung für das Pseudo-Parlament der EU ist ehrlich genug. Nichtsdestotrotz wurde ich von Zehntausenden gewählt und er wurde bloß von weniger als 600 EU-Fanatikern und Karrieristen von einer Liste, auf der nur er stand, anerkannt.

EurActiv.de: Vor dem Hintergrund Ihrer Haltung zur EU: Warum sind Sie Mitglied des EU-Parlaments?

FARAGE: Es war der einzige Weg, das Medienembargo der EU in Großbritannien zu durchbrechen. Die Pro-EU-Medien müssen so tun, als ob EU-Abgeordnete wichtig wären, weil sie die »demokratische« Tarnung der EU-Kommission sind. Also müssen sie die UKIP (United Kingdom Independence Party) beachten, die 2009 mit 13 Sitzen und zweieinhalb Millionen Stimmen gewählt wurde.

EurActiv.de: Warum tritt Großbritannien dem Schengener Abkommen nicht bei?

FARAGE:
Unsere EU-Parteien würden das liebend gerne tun, aber sie merken, dass sie damit nicht davonkommen würden, jetzt, wo ihnen UKIP im Nacken sitzt.

EurActiv.de: Gibt es so etwas wie eine europäische Identität, die in Großbritannien wächst? Fühlen sich die Briten europäisch?

FARAGE: Wir sind Europäer und stolz darauf. Es ist diese zentralisierte, homogenisierte EU, die anti-europäisch ist.

Interview: Mimoza Troni
Übersetzung aus dem Englischen: Stephan Lahodynsky, Daniel Tost

Veröffentlicht unter EurActiv.de

———————————————————–

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/interview-mit-nigel-farage-ukip-jede-nation-waere-ohne-die-eu-besser-dran-.html

Posted in Allgemein, Aufklärung, EU, EU-Politik, Mitteilung, Nigel Farage | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Unfassbare Blödheit..

Posted by deutschelobby - 22/10/2012


Die Stuttgarter haben erneut bewiesen, dass sie zu blöd zum denken sind.

Die Frage nach dem Tatbestand der allgemeinen Hirnerweichung, wird besonders in Baden-Württemberg und im speziellen in Stuttgart beantwortet:

jawoll! Hirnerweichung nachgewiesen. Eine der Zentren in Stuttgart!!!!

Grüner Depp wird Oberbürgermeister!!!! Adieu Stuttgart, ihr geht als die Trottel der Nation in die Geschichte ein!

Stuttgart…eine Gefahr für jeden Deutschen……..

——————————————-

Studentin von Landtagsjob überfordert:

Natürlich eine GRÜNE, was sonst?!

5.565 E kassiert die grüne Abgeordnete Franziska Latta in Sachsen-Anhalt monatlich für ihr Mandat im Landtag.

Doch die Tätigkeit wird der 28 Jahre alten Studentin zu viel!

Sie hat angekündigt ihr Mandat bei laufenden Bezügen ruhen zu lassen, um sich auf ihr Studium zu konzentrieren. Sie will Mandat und Geld behalten, aber nichts mehr dafür tun!

Laut Wahlgesetz darf kein Abgeordneter zur Aufgabe seines Mandates gedrängt werden. Es gibt keine Handhabe, ihr die gigantischen Abgeordnetenbezüge, auf Kosten der Steuerzahler, zu verweigern.

Die Grüne Latta finanziert ihr privates Studium demnach rein auf Kosten der Steuerzahler und braucht keinen Pfennig zurückzuzahlen.

Grüne Latta…..ein Beweis für grüne soziale Einstellung!!!

Hauptsache dick abkassieren, nichts leisten und Deutsche schlecht machen….dass reicht heute um sorgenfrei zu leben!

——————————

Thema aus Kopp-Exklusiv Ausgabe 42-2012

Posted in Allgemein, Mitteilung, Sachsen-Anhalt, Stuttgart | Verschlagwortet mit: , , , , | 11 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: