deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Ursula Haverbeck

  • Video: Ursula Haverbeck Freiheit Rechte Demo

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Juni 2018
    M D M D F S S
    « Mai    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for the ‘Marine Le Pen’ Category

Marine Le Pen: Die „EU“ wird absterben

Posted by deutschelobby - 02/04/2017


Marine le penDie „EU“ wird absterben, weil die Völker diese nicht mehr wollen, erklärte die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen am Sonntag bei einer Wahlkundgebung in Lille.

Im Rahmen der EU und der Nato wird Frankreich fremder Wille aufgezwungen, sagte Le Pen. „Das Land muss sich seine Souveränität zurückgewinnen.

In ihrer Rede erwähnte sie, dass sie sich kürzlich mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin getroffen hatte, was die Anwesenden mit langem Beifall begrüßten.

„Der demokratische Aufstand der Völker hat bereits begonnen: In den USA, Großbritannien, Italien, Indien und in der ganzen Welt sprechen die Patrioten eine gemeinsame Sprache“, sagte Le Pen. „Dies ist eine große planetare Bewegung, die die Völker zu Stolz, Selbstachtung, Interessengleichgewicht, gesundem Verstand sowie dazu auffordert, Freiheit und Zusammenarbeit zu respektieren.“

Frankreich müsse zu einem Spitzenland der Bewegung zur Multipolarität werden, fügte sie hinzu.

Quelle Text: https://de.sputniknews.com/politik/20170326315047113-marine-le-pen-die-eu-wird-absterben/

Posted in Marine Le Pen, Marine Le Pen, Marion Maréchal-Le Pen | Verschlagwortet mit: , , , | Kommentare deaktiviert für Marine Le Pen: Die „EU“ wird absterben

„EU“-Führer heben politische Immunität von Marine Le Pen auf…mit aller Gewalt gegen die Rechte der wahren europäischen Bevölkerung…

Posted by deutschelobby - 02/03/2017


 

Am Donnerstag hat das europäische Parlament bei einer Sitzung in Brüssel für die Aufhebung der parlamentarischen Immunität der Vorsitzenden der französischen Partei Front National und Leiterin der parlamentarischen Fraktion „Europa der Nationen und Freiheiten“, Marine Le Pen, gestimmt. Das teilt RIA Nowosti mit. Die Stimmabgabe erfolgte per Handzeichen. „Die eindeutige Mehrheit sprach sich für den Entzug der Immunität aus“, schlussfolgerte der Vorsitzende der Sitzung.

Bereits am Dienstag hatte der Rechtsausschuss des europäischen Parlaments für den Entzug der parlamentarischen Immunität bei Le Pen abgestimmt. Gegen sie wird ermittelt, weil sie im Jahr 2015 brutale Fotos der verbrecherischen Tätigkeit von der Terrormiliz “Islamischer Staat” auf Twitter veröffentlicht hat, darunter auch ein Bild des enthaupteten US-Journalisten James Foley. Der US-amerikanische Journalist war 2014 durch die Terrormiliz getötet worden.

Die Umfragen sehen sie trotz Skandalen im ersten Wahlgang noch vorn: Marine Le Pen.

Posted in Allgemein, Front Nationale, Marine Le Pen, Marine Le Pen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Marine Le Pens Chancen steigen…und das widerliche „EU“-Banner wird endlich brennen…

Posted by deutschelobby - 05/02/2017


Ohne England und ohne Frankreich…Ungarn wird folgen…ohne Schweiz, ohne Norwegen…da ist die Bezeichnung „EU“…mehr als lächerlich!

Nur Versager und Volkshasser bleiben in der „EU“…

Wer für die „EU“ ist, der hört nur auf die mediale Propaganda im Auftrag der aktuellen Regierung…unter einer Wahnsinnigen, wie US-Präsident Donald Trump mehrfach betonte…ernsthaft betonte….

nur, schwer zu glauben, noch schwerer zu akzeptieren: ein Martin Schulz ist um ein vielfaches schlimmer als ein Merkel…..was sind das für Aussichten…

Marine Le Pen hat ihr Programm für die französische Präsidentschaftswahl vorgestellt: „144 Zusagen, um Frankreich wieder in Ordnung zu bringen.“ Der Front National (FN) ist die stärkste Partei des Landes. Ähnlich wie bei der Präsidentschaftswahl in den USA, wo die weitgehend kompromittierte Kandidatin des Establishments, Hillary Clinton, den Wahlsieg Donald Trumps wesentlich begünstigt hat, hängen Marine Le Pens Chancen jetzt maßgeblich davon ab, wer ihr Gegenkandidat wird.

Zunächst schien es, als hätte sie gegen ihren konservativen Gegenspieler François Fillon keine Chance. Denn der kopierte die Zuwanderungskritik des FN und stellt dadurch ein echtes programmatisch begründeten Wachstums-Hemmnis für Le Pen dar. Jetzt wankt der politische Riese, der offenbar auf tönernen Füßen unterwegs ist: Fillon hat seine Frau auf Kosten des Steuerzahlers im Parlament angestellt. Das war bekannt und galt als pikant, aber nicht unbedingt verwerflich. Jetzt kam heraus, dass Frau Fillion für den gezahlten Lohn offenbar keine Gegenleistung erbracht hat. Also ein klassischer Fall von Korruption. Selbst wenn die Staatsanwaltschaft aus politischen Gründen kein offizielles Ermittlungsverfahren einleitet, gilt Fillion als erledigt und dürfte kaum in die Stichwahl kommen, falls die Scheinbeschäftigung seiner Frau nachgewiesen werden kann.

Damit rückt der 39-jährige EU-Befürworter Emmanuel Macron vor. Er positioniert sich weder rechts noch links, befürwortet offene Grenzen und Multi-Kulturalismus. Er wäre der ideale Gegenkandidat für Le Pen. Macron gegen Le Pen liefe auf eine echte politische Richtungsentscheidung für Frankreich hinaus – und könnte eine Chance für den Front National bedeuten, europäische Geschichte zu schreiben und diese Wahl zu gewinnen.

http://www.pro-deutschland.de/2017/02/05/le-pens-chancen-steigen/

Posted in Allgemein, Marine Le Pen, Marine Le Pen | Verschlagwortet mit: , , | Kommentare deaktiviert für Marine Le Pens Chancen steigen…und das widerliche „EU“-Banner wird endlich brennen…

Marion Maréchal-Le Pen: „“Wir lehnen das „EU“-System ab, wir wollen nationale Souveränität und Identität anstatt Globalismus, Nato und „EU““

Posted by deutschelobby - 05/12/2016


Marion Le Pen

Marion Le Pen am 2. Dezember 2016 in der RT-Sendung SophieCo.

Marion Maréchal-Le Pen, die 26-jährige Enkeltochter des FN-Gründers Jean-Marie Le Pen, bleibt sich stets treu, wie ihr Großvater der Sache stets treu geblieben ist, etwas im Gegensatz zu ihrer Tante, der derzeitigen FN-Vorsitzenden Marine Le Pen. Marion Maréchal-Le Pen hat sich auch nie von ihrem geliebten Großvater Jean Marie Le Pen distanziert, wie es seine eigene Tochter getan hat, um politisch-korrekt zu wirken. Obwohl die jüdisch kontrollierten Medien allen FN-Aktivisten einhämmerten, politisch-korrekt zu reden, „um Stimmen zu gewinnen“, hat Marion Le Pen mit ihren persönlichen Wahlerfolgen diese Strategie durchkreuzt. Sie war sozusagen der weibliche Trump Frankreichs, der Wahlerfolge durch eine klare Sprache erzielte. Marion Maréchal-Le Pen war am 2. Dezember 2016 zu Gast bei Sophie Shevardnadze in der RT-Sendung „SophieCo“.
Es ging darum, dass derzeit überall die Anti-System-Bewegungen auf dem Vormarsch sind. Seit Donald Trump die Präsidentschaftswahl in den USA gewonnen hat, werden solche „Schocks“ auch für Europa vorausgesagt. In Frankreich steht die Präsidentschaftswahl in wenigen Monaten an und die Le-Pen-Partei „Front National“ steht bei den Umfragen hoch im Kurs. Kann eine Kraft wie der FN einem Land, das von der Flüchtlingskrise heimgesucht ist und unter Terrorismus leidet, Antworten anbieten? Kann Marine Le Pen die Präsidentschaftswahl für sich sichern, und wie würde ein Wahlsieg von ihr Europa transformieren? Die Antworten von Marion Maréchal-Le Pen, der jüngsten Parlamentsabgeordneten Frankreichs, die sie bei SophieCo gab, können Europa Mut machen. 

concept-veritas.com/nj/16de/globalismus/19nja_marion_lepen_der_irrsinn_des_globalismus.htm

Posted in Marine Le Pen, Marion Maréchal-Le Pen | Verschlagwortet mit: , | Kommentare deaktiviert für Marion Maréchal-Le Pen: „“Wir lehnen das „EU“-System ab, wir wollen nationale Souveränität und Identität anstatt Globalismus, Nato und „EU““

gegen Merkel und für Marine Le Pen…ist Trump tatsächlich eine Hilfe…

Posted by deutschelobby - 21/11/2016


932

Die nächste Watsche für die abgehobene europäische Politik: Der designierte US-Präsident Donald Trump holt den Chef des Alternativ-Medienportals „Breitbart“, Stephen Bannon, als Chefberater ins Weiße Haus.

Und dieser nimmt prompt Kontakt mit der französischen Partei „Front National“ auf, kündigt eine Zusammenarbeit mit Le Pen an.

Heute gab die Seite „Breitbart“ bekannt, dass es bereits Gespräche gäbe, Breitbart-Büros in Paris, Berlin und Kairo zu eröffnen.

Ebenso wird der Newsroom in Washington massiv ausgebaut, was die Vermutung bestätigt, dass der neue US-Präsident auf eigene Medien setzen wird.

Die Nichte von Marine Le Pen, Marion Maréchal-Le Pen,  hätte der Einladung von Trump-Berater Bannon zugestimmt, künftig zusammenarbeiten zu wollen.

Mehr Information auf  Wochenblick.at

Posted in Donald Trump, Marine Le Pen, Marine Le Pen, Trump, USA | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für gegen Merkel und für Marine Le Pen…ist Trump tatsächlich eine Hilfe…

Marine Le Pen: »EU befindet sich im Zusammenbruch«

Posted by deutschelobby - 24/05/2016


Die Parteivorsitzende der »rechtspopulistischen« französischen Partei Front National, Marine Le Pen, erklärte gegenüber RT: Obwohl Milliarden Euro ausgegeben würden, um einen Zerfall der EU-Strukturen zu verhindern, drohe der baldige Zusammenbruch der EU, da zwei ihrer wichtigsten »Säulen« dem Druck nicht länger standhielten. »Diese beiden Säulen, von denen die EU getragen wird – Schengen und der Euro –, sind dabei, zu bröckeln«, erklärte Le Pen im Gespräch mit Marie de Douhet von RT France. »Sie ist in einer Art absurder Abwärtsspirale gefangen und kann gegenwärtig nichts unternehmen, um das EU-Gebilde aufrecht zu erhalten.«

 

Die Vorsitzende der als extrem rechts eingestuften Partei ist überzeugt, dass der Zusammenbruch nicht mehr aufgehalten werden kann und es nur noch eine Frage der Zeit ist, wann es dazu komme. Die EU werde nur noch vom Licht eines sterbenden Sterns beschienen, während ihre führenden Vertreter darum kämpften, Zeit zu gewinnen, und »Milliarden aufwenden, um die Strukturen irgendwie aufrecht zu erhalten«.

Als entlarvendes Beispiel für das Ausmaß der Verzweiflung verwies Le Pen auf die jüngsten »Strafmaßnahmen« Brüssels. »Die Drohung, Länder, die keine Migranten aufnehmen wollen, mit einem Zwangsgeld in Höhe von 250 000 Euro pro nicht aufgenommenem Flüchtling zu bestrafen, spricht Bände«, sagte sie.

Die EU-Kommission hatte im Mai Pläne vorgelegt, EU-Mitgliedsländer, die sich einer gerechten Verteilung der Lasten aufgrund der Flüchtlingskrise verweigern, mit einem Strafgeld in Höhe von etwa 250 000 Euro pro nicht aufgenommenem Flüchtling zu belegen. Für ein Land wie z.B. Polen, das sich vehement dagegen sperrt, Flüchtlinge aufzunehmen, könnte dies zu einem Strafgeld in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro führen. »Die Drohungen, diese Erpressungen, die die Europäische Union derzeit systematisch einsetzt, sind in erster Linie ein Zeichen großer Schwäche«, sagte Le Pen weiter.

Im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise erklärte Le Pen, die EU benutze die Flüchtlinge dazu, die Löhne in den 28 EU-Mitgliedsländern zu drücken: »Genau aus diesem Grund unterstützt die Europäische Union den Zuzug von zig Millionen Flüchtlingen in den kommenden Jahren. DieseLeute werden auf den Arbeitsmarkt der EU strömen, was eine Absenkung des Lohnniveaus nach sich ziehen wird. Damit verrät sie, wenn man so will, die Arbeiterklasse.«

Marine Le Pen unterstützt vehement einen Austritt Großbritanniens aus der EU. Ein solcher Schritt, so hofft ihre Partei, könnte auch in Frankreich eine ähnliche »Frexit«-Kampagne anstoßen.

Laut einer Meinungsumfrage vom März befürworten 53 Prozent der Franzosen eine Volksabstimmung über den Verbleib Frankreichs in der EU.

Auf die Frage, ob sie keine negativen Folgen eines Austritts Frankreichs oder Vergeltungsmaßnahmen seitens Brüssels im Falle eines »Frexit« befürchte, antwortete Marine Le Pen: »Wenn Frankreich die EU verlässt, gibt es keine EU mehr.«

Le Pen kritisierte die EU-Außenpolitik gegenüber Russland und verwies darauf, ihre Partei habe sich immer gegen Wirtschaftssanktionen ausgesprochen und halte sie für »dumm«. »Seit Ankündigung dieser Sanktionen haben wir sie immer schärfstens kritisiert … Wir halten sie für völlig absurd, und ich begrüße natürlich das Ergebnis der Abstimmung in der Nationalversammlung, die es ermöglicht, eine Zurückweisung dieser Sanktionen zu beschließen.«

Am 28. April hatte eine Mehrheit der Abgeordneten für eine Resolution gestimmt, die die Regierungauffordert, beim nächsten EU-Gipfel die Verlängerung der antirussischen Sanktionen abzulehnen.

Aber sie bezweifelte, dass Staatspräsident François Hollande »den Mut aufbringen wird, sich den Forderungen der EU zu widersetzen« und die Sanktionen aufzuheben.

Aus ihrer Sicht sei Frankreich ziemlich eindeutig für die Anerkennung der Krim als Teil Russlands, und ein solcher Schritt sei auch durchaus möglich. Dies gelte insbesondere dann, wenn sie als Siegerin aus den Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr hervorgehe.

.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/redaktion/marine-le-pen-eu-befindet-sich-im-zusammenbruch-.html

Posted in Marine Le Pen | Verschlagwortet mit: , , , | 2 Comments »

Frankreich zeigt den freien Willen der Bürger…der den Deutschen verboten wird

Posted by deutschelobby - 11/12/2015


Der Front National kann sich schon in erstem Wahlgang von den Konkurrenten absetzen Foto: Jérémy-Günther-Heinz Jähnick / wikimedia (GFDL 1.2)

Der Front National kann sich schon in erstem Wahlgang von den Konkurrenten absetzen

  • Drei Wochen nach den Terroranschlägen von Paris fährt die patriotische Partei Front National (FN) einen ersten klaren Sieg in der französischen Regionalwahl ein. Insgesamt waren 44,6 Millionen Franzosen dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.In 13 französischen Gebieten wurden in einem ersten Schritt die Regionalparlamente gewählt. Umfragen zufolge konnte sich die Partei um Marine Le Pen mit 30,6 Prozentder Stimmen sowohl gegen die Republikaner unter Nicolas Sarkozy (27 Prozent), als auch gegen die regierenden Sozialisten unter François Hollande (nur 22,7 Prozent) durchsetzen.

Frankreich rückt nach rechts

Nächsten Sonntag – genau einen Monat nach den islamistischen Anschlägen mit 130 Toten – wird in einem zweiten Wahlgang der jeweilige französische Regionalpräsident gewählt. Auch hier wird der Partei um Marine Le Pen Erfolg prognostiziert, schreibt auch der Standard.

Mit einem Ergebnis von über 30 Prozent in einer landesweiten Wahl hat die FN das bisher beste Ergebnis in der Parteigeschichte erreicht. Derzeit werden noch die meisten Regionalpräsidenten von den Sozialisten gestellt. Allerdings wird das nach dem zweiten Wahlgang sicherlich anders aussehen. In Frankreich zeichnet sich ein Wandel ab.

Posted in Frankreich, Front Nationale, Marine Le Pen, Marine Le Pen | Verschlagwortet mit: , , | 3 Comments »

Marine Le Pen: Ich bin nicht germanophob, aber bin mit B. Lucke und AfD nicht einverstanden!

Posted by deutschelobby - 16/06/2014


Vorwort

wie bereits in einem vorigen Artikel beschrieben, sagt nun Marine Le Pen genau das gleiche.

Auch wir von deutschelobby, also auch meine Österreichischen (Winnie), Schweizer (Bernie) und Süd-Tiroler (Chrissie)-Freunde sind

der gleichen Ansicht. Bernie wählt seit jeher die SVP. Für Schweizer Verhältnisse bisher völlig ausreichend, da in der Schweiz die Parteien überwiegend konservativ orientiert sind.

Winnie wählt natürlich die FPÖ und ist auch seit vielen Jahren Mitglied.

Chrissie unterstützt die Süd-Tiroler-Freiheit –  wir alle sind auch MItglieder im Andreas Hofer -Schützenbund…

doch wir alle trauen der AfD nicht so recht……warum? Nun, als seinerzeit in Berlin die PRO-Partei große Chancen besaß bei den Wahlen über 5% zu kommen, wurde flugs, sozusagen über Nacht, diese Grusel-Gruppe PIRATEN hervorgezaubert, medial unterstützt, wurden die auch gewählt. Warum wissen die damaligen Wähler wohl selber nicht……jedenfalls klappte das Ablenkungsmanöver.

Wie war es als wiederum die PRO-Parteien, aber auch DIE FREIHEIT und BIW als „EU“- und Euro-Gegner punkten konnten…..ja, richtig….schon wurde wieder ein neuer Verein kreiert….Lucke und seine AfD tauchte auf……

Ja, wer da nicht anfängt skeptisch zu werden……der sollte das vielleicht mal offen begründen. Wäre interessant.

.

 

11 Juni 2014. Die Chefin von Front National Marine Len Pen im Interview für Russia Todays “SophieCo” über “Vereinigte Staaten von Europa”. Ausschnitte.

.

Posted in Frankreich, Front National, Front Nationale, Marine Le Pen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 1 Comment »

Marine Le Pen für BBC: die EU bringt den Europäern nur Unglück und Verlust ihrer Identität

Posted by deutschelobby - 09/06/2014


19 April 2014. BBC-Interview mit der Chefin von Front National Marine Le Pen über Fragen der europäischen Identität, Migration, Souveränität und Le Pens mögliche Zusammenarbeit mit Nigel Farage.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=83NsH…

Posted in Marine Le Pen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 3 Comments »

Marine Le Pen – Frankreich muss wieder souverän werden…sie kämpft indirekt auch für Deutschland…

Posted by deutschelobby - 30/05/2014


wenn Marine Le Pen, die jetzt deutlich die „Europawahl“ gewonnen hat, dies auch bei der Präsidentenwahl schafft,

wofür wir alle beten und hoffen, dann käme das einem „Vogel-Phönix-Effekt“ ähnlich.

Ohne Frage hätte ein solcher erfüllter Traum auch entscheidenden Einfluß auf die anti-deutsche Politik in der BRiD.

Die „EU“ würde fallen und mit ihr der Euro und alle diese geistigen Missgestalten in Brüssel.

Auch die geistigen Zwerge in der BRiD……..

Erst recht, da Marine Le Pen mit Geert Wilders zusammenarbeiten will. Keine Frage, dass sich der siegreiche Farage als große Hilfe erweisen wird.

Die FPÖ in Österreich bekäme durch so einen französischen Erfolg einen entscheidenden Schub nach vorne.

In der BRiD würde das PRO-„EU“-System zusammenbrechen und somit Platz schaffen, für eine nationale Neuorientierung.

Wir brauchen den totalen Zusammenbruch…und wir brauchen das dadurch entstehende Chaos. Das hört sich wild und irrig an, aber erst im Chaos werden sich alle aufgestauten Energien entfalten. Zweifelsohne kommt es zu Kämpfen zwischen Ethnischen Einheimischen und nicht legitime Zuwanderer und Eindringlinge. Dazu gehören rein rechtlich gesehen die Türken. Sie brachen in den 70er-Jahren den Rückreisevertrag. Sie hatten kein Recht zu bleiben. Sie ignorierten das und krallten sich fest…….so etwas nennt man nicht legitime Eindringliche……Eindringlinge sind auch Parasiten, die ja keiner will und die somit nicht legitim sind.

Nur mal so, als Gedanke, als Diskussionsthema:

Wäre es daher falsch, die hier lebenden Türke als Parasiten zu bezeichnen? Aufgrund ihrer islamischen Einstellung entsprechen sie einem Parasiten, der seinen Gastkörper von innen her zerfrisst, um ihn nach seinen Zwecken umzuformen.

Dies ist, was Schmidt und Kohl mit anderen Worten gesagt haben.

.

 

Marine Le Pen, Vorsitzende der französischen patriotischen Partei Front National traf sich im Juni 2013 zu Gesprächen mit russischen Politikern in St. Petersburg und erläutert ihre Ansichten zum Syrien-Konflikt, zu Masseneinwanderung, Homo-Ehe und der Souveränität Frankreichs.

Übersetzung: Deutschland+Russland

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=WfkVE…

• Facebook: https://www.facebook.com/ReconquistaG…
• Twitter: https://twitter.com/ReconquistaGer
• Google+: https://www.google.com/+ReconquistaGe…
• Youtube: http://www.youtube.com/user/Reconquis..

Posted in Frankreich, Front Nationale, Marine Le Pen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

gute Nachricht: junge Rechte auf dem Vormarsch…nicht nur in Frankreich..

Posted by deutschelobby - 13/11/2013


.

der Beitrag im ARD-Weltspiegel ist typisch ein „oh Gott….Weltuntergang…Warnung…so nett, so lieb. so intelligent…aber rechtsextrem…..also Böse….warum Rechte gleich extrem sind und warum das dann „Böse“ ist….ja, darauf fällt ihnen nichts ein…ausser „das sagen sie doch in der Schule…und überhaupt…..“……ja, die geistig armen….

also den Video-Beitrag könnt ihr euch sparen……..allein die Botschaft ist interessiert:

Sie verehren ihre Vorsitzende Marie Le Pen wie einen Star und kämpfen für ihre Partei. Mehr als 20.000 junge Franzosen unter 30 Jahren sind für den Front National (FN) aktiv. Sie sind smart, gebildet – und rechtsextrem.(super…..rechtsextrem in der ARD bedeutet: es sind keine Linken……na hoffentlich, oder?)

a1 a1a

Junge Rechte auf dem Vormarsch genau so muss es sein,auch in der Schweiz kommen immer mehr ist auf dem Vormarsch

//

Posted in Frankreich, Front Nationale, Marine Le Pen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Widerstand: Wahlen Frankreich: Le Pen fügt etablierten Parteien schwere Niederlage zu

Posted by deutschelobby - 09/10/2013


.

der europäische Widerstand gegen Islamisierung, Zuwanderung und „EU“ wird beständig stärker.

die Shit-Medien haben ihren bürgerfeindlichen Einfluß deutlich verloren.

nur in der BRiD lecken sie Merkels Füße…….

.

Frankreichs Front National eliminierte bei einer Kantonwahl den linken Gegner und holte doppelt so viele Stimmen wie die konservative UMP. Damit setzt sich ein Trend in Europa fort: Die linken Parteien geraten unter Druck –weil viele Parteien mit massiver Euro-Kritik punkten.

.

Die Front National mit ihrer Vorsitzenden Marine Le Pen siegte in Südfrankreich deutlich (Foto: dpa)

.

Zwischen Marseilles und Cannes liegt der kleine südfranzösische Ort Brignoles, der am vergangenen Sonntag die französische Linke aufgeschreckt hat. Bei einer Nachwahl in dem Kanton mit 30.000 Einwohnern erhielt der Kandidat der Front National, Laurent Lopez, 40,4 Prozent der Stimmen.

Die Kandidatin der UMP, Catherine Delzers, erreichte gerade einmal die Hälfte davon: 20,7 Prozent. Die regierenden Sozialisten sind mit keinem eigenen Kandidat angetreten, sondern unterstützten den Kandidat der Kommunisten, der auf 14,6 Prozent der Stimmen kam. Ein weiterer Politiker der Front National, der unabhängig antrat, hat 9,1 Prozent der Stimmen geholt. Somit hat im Kanton Brignoles jeder zweite Wähler rechts gewählt.

Die Sozialisten sehen dies als „sehr ernste Warnung an die Linken“, wie ihr Parteichef Harlem Desir ausdrückt. Für die kommende Stichwahl am 13. Oktober zwischen Lopez (FN) und Delzers (UMP) rufen die Sozialisten ihre Wähler nun auf, die UMP zu unterstützen, nachdem es der kommunistische Kandidat gar nicht in die zweite Runde geschafft hatte.

Insgesamt reiht sich die Wahlniederlage der Sozialisten in einen europaweiten Trend ein. So haben die Sozialdemokraten beispielsweise bei der am 9. September 2013 abgehaltenen Parlamentswahl in Norwegen 4,6 Prozent der Stimmen verloren. Ihre Wunsch-Koalition zerplatzt, obwohl die Sozialdemokraten die stärkste Partei blieben.

Die Sozialdemokraten (SPÖ) in Österreich fuhren bei der Nationalratswahl kürzlich das schlechteste Ergebnis der Zweiten Republik (26,8 Prozent) ein. Zwar blieb die SPÖ knapp stärkste Partei. Wahlgewinner war neben der FPÖ das Team Stronach, das beim ersten Antritt 5,8 Prozent der Stimmen holte. Insgesamt kommen beide eurokritischen Parteien zusammen auf über 30 Prozent der Stimmen in Österreich.

Marine Le Pen, die den Parteivorsitz der Front National 2011 von ihrem Vater übernahm, kritisierte in ihrem Präsidentschaftswahlkampf die EU und den Euro. So bezeichnete sie die gemeinsame Währung als „historischen Fehler“. Die Bilanz des Euro sei schwaches Wachstum, Jobverlagerung in Billiglohnländer, negative Handelsbilanzen und Arbeitslosigkeit. Es sei „mit gesunden Menschenverstand“ nicht zu begründen, warum die EU alle Handelsschranken abgebaut habe und darauf verzichte, ihre Interessen zu verteidigen – wie es beispielsweise für die Vereinigten Staaten selbstverständlich sei, wie die FAZ berichtet. Die EU bezeichnete Le Pen als Diktatur, in der namenlose Oligarchen und Technokraten das Sagen hätten.

Bei der Präsidentschaftswahl kam sie allerdings nur auf 17,9 Prozent der Stimmen und somit nicht in die Stichwahl. Allerdings erreichte sie mehr Stimmen als je ein Präsidentschaftskandidat der Front National zuvor.

————————————————-

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/08/frankreich-le-pen-fuegt-etablierten-parteien-schwere-niederlage-zu/

//

Posted in Frankreich, Marine Le Pen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Update mit gesichertem Video (auf youtube gelöscht): Multikulti: „Eine Kriegserklärung“ von der französischen Jugend

Posted by deutschelobby - 10/10/2012


Gehört der Islam zu Frankreich? Von Marine Le Pen, Vorsitzende der nationalistischen Front National (FN), gibt es dazu ein klares „Non“. Die französische Polizei verhaftet derweil zwölf mutmaßliche Islamisten.

Die studierte Juristin Marine Le Pen, erklärte, dass der Islam nicht zu Frankreich gehöre. Das geht aus einem Bericht der französischen Tageszeitung „Le Monde“ hervor. All diejenigen Muslime, die Opfer von Islamismus geworden seien, hätten das säkulare System des Landes zu akzeptieren und den Radikalismus zu bekämpfen (im vergangenen März erklärte die Politikerin die Sarkozy-Regierung führe die Türkei an der Nase herum – mehr hier). Der Präsident des Rats der Vertretung Jüdischer Institutionen (CRIF), Richard Prasquier, sagte derweil, dass er erhebliche Bedenken über den Anstieg eines kriegerischen Islam in Frankreich habe, wie die französische Tageszeitung „Le Figaro“ berichtet. Die jüdische Gemeinde müsse sich dagegen wehren, so Prasquier weiter

Multikulti: „Eine Kriegserklärung“ von der französischen Jugend

Bild anklicken, Video-Seite öffnet sich, Video mit rechter Maustaste anklicken, hier dann Möglichkeiten für Vollbild…kopieren…usw.

Endlich kommt Bewegung in die Sache.

Und die Franzosen machen den Anfang.

Für ein Europa der selbstbestimmten Vaterländer wie es de Gaulle vorgeschwebt hat.

Nieder mit der multikulturellem Wahnideologie und dem identitätslosen europäischen Superstaat.

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, Aufklärung, Demonstration, EU-Politik, Europa, Frankreich, Islamisierung, Islamkritiker, Marine Le Pen, Migranten, Patrioten, Patriotismus, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Brigitte Bardot-Stiftung kämpft gegen Halal-Schlachthof

Posted by deutschelobby - 11/07/2012


Brigitte Bardot kämpft gegen die Schächtung

Brigitte Bardot lors d'un passage à Nice

Brigitte Bardot

Marine Le Pen, die Chefin des Front National,

English: Marine Le Pen at the 1st of May Natio...

Marine Le Pen

hatte im französischen Präsidentenwahlkampf für Aufsehen gesorgt, als sie publik machte, dass im Großraum von Paris ohne Wissen der Konsumenten praktisch nur noch nach islamischem Ritus geschlachtetes Fleisch in den Handel kommt und in diesem Zusammenhang von Betrug am Konsumenten gesprochen. Aufgrund der grausamen Schlachtungsmethode lehnen viele Menschen den Verzehr solchen Fleisches ab und würden niemals wissentlich Halal-Produkte erwerben. Das Fleisch geschächteter Tiere sollte jedoch nicht nur aus ethischen Gründen keinesfalls den Weg auf unsere Teller finden, denn es lauern auch erhebliche gesundheitliche Gefahren auf den Konsumenten solcher Produkte.

E-Coli-Bakterien in geschächtetem Fleisch

Traditionelle rituelle Schlachtungen zeichnen sich dadurch aus, dass dem Tier bei vollem Bewusstsein der Hals durchgeschnitten wird und man es langsam ausbluten lässt. Studien zufolge übergeben sich die Tiere bei ihrem Todeskampf, wodurch Inhaltsstoffe  des Mageninhaltes, darunter E-Coli-Bakterien, über den Weg der Speiseröhre in die Luftröhre und von dort durch die Atemwege und die Lungenbläschen in den gesamten Blutkreislauf gelangen können. E-Coli-Bakterien sondern Giftstoffe ab, die vor allem bei Kindern zu lebensbedrohlichen Situationen führen können. Jährlich sterben in Frankreich durch das E-Coli Bakterium über hundert Kinder.

Kampf gegen weiteren Halal-Schlachthof

Seit vielen Jahren kämpft der ehemalige Star des französischen Films, Brigitte Bardot, gegen Überfremdung und Tierquälerei. Die industrielle Produktion und der Vertrieb geschächteten Fleisches in Europa ist die unmittelbare Folge des Konsumverhaltens muslimischer Zuwanderer. Durch die Nichtkennzeichnung dieser Produkte werden normale Konsumenten betrogen. Nun ist beabsichtigt, in der zentralfranzösischen Stadt Guéret einen weiteren Halal-Schlachthof zu errichten, wogegen die Brigitte-Bardot-Stiftung gemeinsam mit anderen Organisationen Ende Mai eine Protestkundgebung organisierte. Zusätzlich verfasste man ein Schreiben an den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt, in dem man auf die Gesundheitsgefahren Halal-Fleisches hinwies. Die prominente Tierschützerin ist fest entschlossen, den Kampf gegen das Schächten fortzuführen.

http://www.unzensuriert.at/content/009218-Brigitte-Bardot-Stiftung-k-mpft-gegen-Halal-Schlachthof

Posted in Allgemein, Aufklärung, Europa, Frankreich, Halal, Islam, Islamische Staaten, Marine Le Pen, Moslem-Muslima, Nachrichten, Parallelgesellschaft, Politik, Schächten, Türken, Tierquälerei, Tierschutz | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Der blonde Engel, Marion Le Pen

Posted by deutschelobby - 08/06/2012


Beim Front National tritt die dritte Generation an: Marion Le Pen kandidiert bei den Parlamentswahlen in der Provence. Sie ist erst 22-Jährig und die Nichte von Marine Le Pen , die bei den Präsidentschaftswahlen kandidierte.

13 Prozent Arbeitslose zählt das Department Vaucluse, mehr als der französische Schnitt. Auf den Melonenfeldern und in den Kirschbaumhainen dominieren die Arbeiter aus Nordafrika, an den Wahlurnen die Rechten. Die Dame mit den Pudeln weiss noch nicht so recht, wem sie am Sonntag die Stimme geben soll. Die beiden Hauptkandidaten für einen Sitz in der Pariser Nationalversammlung vertreten politisch ähnliche Positionen rechts aussen. Persönlich könnten sie aber nicht unterschiedlicher sein.

Jean-Michel Ferrand, ein 70-jähriger Politfuchs mit rotbraun gefärbten Haaren, gehört zur «Droite populaire», das heisst zum rechten Flügel der konservativen Partei UMP. Der seit 1988 wiedergewählte Abgeordnete beschenkt die Wähler und boykottiert die Journalisten. Dem Platzhirsch tritt eine Jurastudentin aus Paris entgegen, Marion Maréchal-Le Pen. Die 22-jährige Nichte von Marine Le Pen und Enkelin des Parteigründers Jean-Marie Le Pen hat laut der Lokalpresse gute Chancen, zusammen mit Ferrand in die Stichwahl vorzustossen.

Schaffte es nicht, einen Einheitskandidaten zu portieren

Die Linkskandidaten sind Statisten dieses Duells. «Alle reden nur von Marion», meint die Sozialistin Catherine Arkilovitch kopfschüttelnd. «Dabei verschärfen sich hier die sozialen Gräben.» Ein Viertel der Erwerbstätigen, vor allem Frauen und Immigranten, verdienten weniger als 850 Euro, lebten also unter der offiziellen Armutsgrenze, meint die Psychologin. «Diese Nordafrikaner machen Feldarbeiten, die die Franzosen nicht ausüben wollen. Aber diese wählen trotzdem Front National, um die Ausländer aus dem Land zu werfen.»

Anständig, fast schüchtern

Marion Le Pen,Tochter einer Schwester von Marine und eines ehemaligen Frontisten, beackert derweil den Wochenmarkt in Monteux, einem Vorort von Carpentras. Die schlanke Blonde mit dem mädchenhaften Teint verteilt Flugblätter mit Forderungen wie «Stopp der Immigration», «Nulltoleranz für Delinquenten» oder «Ende der Straflosigkeit für die Schiebereien der Politeliten». Gegenüber den Marktbesuchern vermeidet sie solche bösen Worte. Anständig, fast etwas schüchtern, tauscht sie Wangenküsschen mit Marktbesuchern, die ihre politische Gesinnung dadurch offen zum Ausdruck bringen. «Ich habe schon für ihren Grossvater und ihre Tante gestimmt», erklärt eine Verkäuferin, Marion eine Kiste mit Bonbons hinhaltend. Ein älterer Maghrebiner, dem Le Pen ebenfalls ein Flugblatt hinstreckt, lehnt dankend ab, die chinesische Pouletverkäuferin will hingegen mit der Kandidatin aufs Bild.

 «Wir sind die neue Generation des Front National!»
Rassistische oder auch nur fremdenfeindliche Parolen hört man von ihr nicht. Dafür applaudiert die charmante Enkelin begeistert, als ihr Opa Le Pen auf der Bühne gegen die Immigranten giftet, die «nicht ganz» Franzosen werden, selbst wenn sie die Staatsbürgerschaft erhalten. Oder als der FN-Chef lästert, Marseille sei «keine europäische Stadt mehr».

Quelle….

Erst vor ein paar Tagen berichteten wir über die Forderung der jungen Le Pen: “Volksabstimmung über Einwanderung”– und schon wurde auch die österreichische Presse auf diese Jung-Politikerin aufmerksam.
Im rosa Blatt kommt Marion Le Pen in einem Interview zu Wort:

Ich kam zum Front National, als ich 17 Jahre alt war. Ich habe meine Leidenschaft für die Politik und für Frankreich von meiner Familie geerbt.

Sie kommen aus dem fernen Paris in einen Ihnen unbekannten Wahlkreis in Südfrankreich, in die Vaucluse …
Le Pen:
Warum werfen die Medien mir das vor, nicht aber François Hollande, dessen Wahlkreis in der Corrèze ist, ohne von dort zu sein? Die Zeiten sind hart, meine Partei braucht alle verfügbaren Leute, vor allem Frauen. Die bürgerliche UMP und die Sozialisten halten sich nicht einmal an die obligatorische Geschlechterparität.

Was wollen Sie für Ihren Wahlkreis tun, den Sie gar nicht kennen?
Le Pen:
Bei den Wahlen für die französische Nationalversammlung geht es nicht um lokale Straßenbahnlinien oder dergleichen, sondern um ein großes nationales Vorhaben.

Wie ist Ihre Position in Sachen Immigration? (eine typische linkspopulistische Frage!)
Le Pen:
Ich bin gegen die illegale Immigration und möchte die legale beschränken. Wie nötig das ist, zeigt sich gerade hier in meinem Wahlkreis, wo die Leute von der Einwanderung aus Nordafrika überflutet werden. Ich weise aber den Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit zurück. Wir sind eine rechtsnationale Partei.

Wie ist es, den Namen Le Pen zu tragen?
Le Pen:
Eine Last und eine Ehre. Ich wurde deswegen schon angespuckt. Aber ich bin sehr stolz, auf der Linie meines Großvaters und meiner Tante weiterzumachen.

Teilen Sie deren Meinungen voll und ganz?
Le Pen:
Ich denke selbstständig. Anders als mein Großvater bin ich nicht unbedingt für die Todesstrafe, sondern für ein Referendum zu diesem Thema.

———————————————————————-

http://sosheimat.wordpress.com/2012/06/08/der-blonde-engel-marion-le-pen/

Posted in Allgemein, EU, EU-Politik, Euro, Frankreich, Marine Le Pen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 2 Comments »

Auszüge aus der Rede von Jean-Marie Le Pen, vor der Statue der französischen Nationalheldin Jeanne d’Arc, ins Deutsche übersetzt:

Posted by deutschelobby - 29/04/2012


Le Pen: “Heute muss Frankreich sich um seine Jugend große Sorgen machen”

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, liebe Kameraden!

Jeweils zum 1. Mai erweist der Front Nationale unserer nationalen Heldin Jeanne d’Arc eine feierliche Ehrung, wobei sich jedes Jahr Tausende von Französinnen und Franzosen hier am Fuße der Statue der Befreierin von Frankreich versammeln.

Heute versammeln wir uns hier aus Anlass des 600. Jahrestages ihrer Geburt, dem 6. Januar 1412.

Wir verwehren uns dabei gegen alle Unterstellungen, der Front National hätte sich zu Unrecht der Symbolfigur der Jeanne d’Arc bemächtigt.

Discours de Jean-marie Le Pen lors de la célébration du 600ème anniversaire de la naissance de Jeanne d'Arc

Natürlich gehört Jeanne d’Arc keiner Partei, keiner Gruppe, keinem bestimmten Personenkreis. Sie gehört, wie wir immer gesagt haben, Frankreich und den Franzosen.

Aber sie gehört sicherlich nicht den Parteien, die nie über sie reden, oder wenn, dann nur während der Wahlen.

Sie gehört nicht Parteien, welche Frankreich dem EU-Monster und dem Globalismus ausgeliefert haben, welche Frankreich in einem europäischen Bundesstaat aufgehen lassen wollen, welche die Jahrhunderte währende Wacht an unseren Grenzen aufgegeben haben, welche Frankreich den legitimen Vorrang der Nationalstaatlichkeit verweigern, welche eine organisierte Masseneinwanderung aus dem Ausland herbeigeführt haben und keines der Prinzipien respektieren, für welche Jeanne d’Arc gekämpft hat und gestorben ist.

[…]

In diesem Jahr 2012 wird es zu einer symbolischen Verknüpfung zwischen dem 600. Jahrestag der Geburt von Jeanne d’Arc und den französischen Präsidentschaftswahlen kommen. Die alten Griechen hätten in dieser Verknüpfung wohl einen ”Kairos”, ein Augenzwinkern des Himmels, erkannt. Ich glaube, dass der 1. Mai 2012 ein großer Tag in der Geschichte Frankreichs sein wird!

[…]

Wir werden noch das ganze Jahr über und speziell am 1. Mai die Gelegenheit haben, über das Vorbild unserer Nationalheldin zu diskutieren, aber heute, an ihrem Geburtstag, möchte ich mich der Jugend zuwenden – denn sie starb als Märtyrerin, unschuldig, im Alter von 19 Jahren, und so wie sie verkörpert unsere Jugend ihre Hoffnungen und Erwartungen.

Heute muss Frankreich sich um seine Jugend große Sorgen machen.

Heute ist die Lage der Jugend – trotz Friedenszeiten – schlechter als die der Durchschnittsfranzosen.

Heute wird die Jugend von Frankreich um ihre Heimat, ihre Geschichte, ihren Patriotismus, ihre Zukunft betrogen.

Wie sieht die Lage der französischen Jugend im Jahr 2012 aus?

Arbeitslosigkeit:

25% der unter 25-Jährigen suchen eine Beschäftigung;

40% der Arbeitslosen sind unter den 30-Jährigen zu finden.

Kriminalität:

Die unter 25-Jährigen sind:

– 4-mal so häufig als der Durchschnitt der anderen Franzosen Opfer von Raubüberfällen oder Diebstahl;

– 3,5-mal so häufig Opfer von Körperverletzungen (körperlicher Gewalt).

Mädchen:

Mehr als die Hälfte der sexuellen Übergriffe wird an minderjährigen Mädchen begangen.

Schulbildung:

Einer von 5 Schülern in der sechsten Klasse beherrscht nicht die Orthographie seiner Muttersprache.

Verschuldung:

1700 Milliarden Euro wurden für die heute lebenden Generationen ausgegeben und diese Summe soll von den künftigen Generationen zurückbezahlt werden.

Numerus clausus :

Im Jahr 2010 finden sich unter 5.400 neuen Ärzten 1 400 Ausländer, d.h. mehr als ein Viertel. Ein Drittel kommt aus Rumänien und ein weiteres Viertel aus dem Maghreb. Im Departement Yonne sind 100% der im Jahr 2010 registrierten neuen Ärzte Ausländer. 6000 algerische Ärzte praktizieren in Frankreich.

Abwanderung junger Fachkräfte:

Junge Menschen unter 35 Jahren stellen einen Anteil von mehr als einem Drittel der halben Million Franzosen, die offziell im Ausland leben, und mehr als ein Drittel von ihnen will auch nie mehr nach Frankreich zurückkehren.

Diskrimination gegenüber Franzosen:

Es ist nichts anderes als ein gegen bodenständige Franzosen gerichteter Rassismus, wenn bei gleicher Qualifikation Jugendlichen, die aus Einwandererfamilien stammen, der Vorzug gegeben wird gegenüber Jugendlichen, deren Eltern, Großeltern und Vorfahren das Land aufgebaut, es kultiviert, entwickelt und manchmal mit ihrem eigenen Blut verteidigt haben.

Selbstmorde:

1000 Selbstmorde pro Jahr unter Jugendlichen: 3 pro Tag.

Armut:

22% der 18-25-Jährigen leben unterhalb der Armutsgrenze, das heißt, mit weniger als 950 Euro pro Monat.

Vertrauen in die Zukunft:

Schon lange können die Jugendlichen nicht mehr auf eine bessere Zukunft als ihre Eltern hoffen. Und das betrifft alle Bereiche: Arbeitslosigkeit, Kriminalität, Einwanderung, Korruption, kultureller und moralischer Zusammenbruch, Qualität der staatlichen Leistungen.

Angesichts dieser katastrophalen Situation, welche nicht nur die Zukunft der Jugend, sondern die der ganzen Nation bedroht, muss die Jugend reagieren, ihren Lebenswillen zum Ausdruck bringen und, speziell bei den Wahlen, diejenigen abstrafen, die für dieses tragische Scheitern verantwortlich sind, egal oft ob sie politisch der Rechten oder der Linken zuzuordnen sind.

[…]

Vive Jeanne, Vive Marine, Vive la France !

Posted in Allgemein, Frankreich, Konservative, Marine Le Pen, Patrioten, Rechte | Verschlagwortet mit: , , , , | 1 Comment »

Frankreich – Hoffnung im Kampf gegen die „EU“ – Marine le Pen…….

Posted by deutschelobby - 21/04/2012


Marine Le Pen – “eine göttliche Überraschung!”

Bild anklicken

In einer Novembernacht des Jahres 1976 erschüttert eine Explosion das Haus im 15. Arrondissement von Paris, in dem die Familie Le Pen lebt.
Die acht Jahre alte Marine schreckt aus dem Schlaf. Sie spürt eine unheimliche Kälte und Stille um sich. Das Zimmer ist mit Glasscherben übersät. Sie glaubt an ein Erdbeben. Dann hört sie die Stimme des Vaters, der nach Marine und deren Schwestern schreit: “Seid ihr am Leben?” Bald erfährt das kleine Mädchen, dass das Erdbeben ein Anschlag war, der seinem Vater galt. “So trete ich in die Politik ein, in ihrer gewalttätigsten, grausamsten und brutalsten Form”, wird sie in ihrer Autobiografie schreiben.

Später erlebt Marine den Vater wieder als Opfer. Zum Beispiel, als ihn die Mutter verlässt. Vor allem aber, wenn ihn die politischen Gegner und die Medien attackieren. Auch sie selbst verspürt als Schülerin und Studentin eine “ständige Feindseligkeit”, weil sie die Tochter Jean-Marie Le Pens ist, des Gründers der rechtsextremen Partei Front National. Das macht sie wütend – und schweißt sie mit dem Vater zusammen. Sie will ihn verteidigen, sucht Revanche an einer als feindselig wahrgenommenen Außenwelt.

Viele Jahre später, an diesem Dienstagabend, steht Marine Le Pen auf der Rednerbühne des Zenith, einer Pariser Konzerthalle. 7000 Menschen feiern sie enthusiastisch.
“Marine, Marine”, schreien sie und schwenken ihre Trikoloren. Auch ihr inzwischen 83 Jahre alter Vater ist gekommen. Marine weiß ihn um sich. Ein Lächeln gleitet über das volle Gesicht mit den schweren, ein wenig müden Zügen der zweimal geschiedenen Mutter dreier Kinder. 43 Jahre ist sie nun alt und führt ihre Partei als Vorsitzende und Präsidentschaftskandidatin. Sie steht jetzt da, wo bisher stets der Vater stand: an vorderster Front.

Sie beginnt zu sprechen und fasziniert die Menge sofort. Die Menschen buhen, wenn sie ihre Gegner vom konservativen Präsidenten Nicolas Sarkozy bis zum linksradikalen Kandidaten Jean-Luc Mélenchon vorführt; und sie johlen, wenn sie alle ihre Gegner als korrupte Systemlinge abtut und ruft: “Ich bin die einzige Kandidatin der Nation. Ich bin die Stimme des Volkes.”

Bild oben anklicken

Das Weltbild, das die Front-Frau nun ausbreitet, ist furchtbar simpel, wird aber mit demagogischem Geschick verkauft. Hier stehen die Guten, die französischen Patrioten, “ein verletztes, aber ein mutiges Volk, ein würdiges Volk, ein großes Volk”. Es wird bedroht von den Bösen, den “Profiteuren, Betrügern, Finanzhaien, dummen Technokraten, gierigen Ehrgeizlingen” und Politikern wie Sarkozy, die das Land dem “ultraliberalen globalen Finanzkapitalismus” opferten. Marine Le Pen droht: “Wir werden kämpfen.” Die “System-Aristokraten” sollten sich darauf einstellen, dass nun das Volk an ihrem Tisch Platz nehme.

Als Hauptfeind hat die Kandidatin die EU ausgemacht, die den Franzosen ihre nationale Souveränität raube und ihnen eine ruinöse Sparpolitik aufzwinge. Aber auch Sarkozy habe eine “albtraumhafte” Bilanz vorzuweisen. Der Präsident habe nichts gegen eine Masseneinwanderung getan, die dazu führe, dass sich die Franzosen “wie Fremde im eigenen Haus” fühlten. So werde das Volk geschwächt, um es unterjochen und ausbeuten zu können.

Marine Le Pen sagt am Dienstagabend im Zenith: “Es gibt keine Rechte oder Linke mehr, sondern nur noch ein französisches Volk.” Bei den alten Kadern kommt diese ideologische Ausweitung des Front National nicht gut an. Sie werfen der jungen, blonden Frau vor, das Profil der Partei zu verwässern. Manche nennen sie bereits “rote Marine”. Auch Vater Jean-Marie runzelt manchmal die Stirn. Die Tochter bleibt jedoch bei ihrem Kurs. Ihr Kalkül: Wenn die Wirtschafts- und Finanzkrisen fortdauern, kann ihr Front zu einer Massenpartei wachsen. Dann will sie all jene Verarmten und Verbitterten aufsammeln, die früher die Kommunisten gewählt hätten.

Noch bleibt offen, ob Marine Le Pen mit dieser Strategie reüssiert und ob damit die Kritiker verstummen und der Vater überzeugt wird. Vergangenes Jahr prognostizierten ihr die Meinungsforscher teilweise Platz eins im ersten Wahlgang mit bis zu 24 Prozent der Stimmen. Derzeit platzieren sie die Umfragen mit 14 bis 17 Prozent an dritter Stelle. Ihre Mitarbeiter prophezeien jedoch eine “göttliche Überraschung” in den Wahlurnen am Sonntag. Sie glauben, viele Bürger trauten sich nur nicht, sich in der Öffentlichkeit zu Le Pen zu bekennen.

Auffallend ist, dass Marine Le Pen besonders gut bei jungen Franzosen ankommt. Viele von ihnen sehen kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Sie empfinden sich als Verlierer der Globalisierung und fühlen sich von etablierten Politikern wie Präsident Sarkozy verraten. Die Kandidatin sagt denn auch: “Ich verteidige nicht die Arbeiter der ganzen Welt, sondern die französischen Arbeiter.”

Sie weiß natürlich, dass sie bei dieser Wahl nicht Präsidentin wird. Doch sie sieht sich erst am Anfang ihrer Karriere. “Ihr werdet mich noch 40 Jahre auf der Pelle haben”, sagte sie unlängst zu Journalisten. 40 Jahre – dann wäre sie so alt wie ihr Vater heute.

Quelle….

Posted in Allgemein, Frankreich, Marine Le Pen, Video, Wahlen | Verschlagwortet mit: , , , , , | 5 Comments »

Jugend stimmt für Marine Le Pen

Posted by deutschelobby - 15/04/2012


PARIS (Novopress) – Eine Umfrage, welche alle konventionelle Weisheit betreffend “nationalistisches” Wählerverhalten in Frankreich auf den Kopf stellt! Allen Klischees von “Nostalgie” und “Traditionalismus” zutrotz ist es vor allem die Jugend, die Marine Le Pen breiteste Unterstützung gewährt und erklärt, ihr bei den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen die Stimme geben zu wollen.

In einem überalterten Frankreich, das jugendlichen Esprit vermissen lässt und immer noch am Erbe der 68-Generation laboriert, konnte die Vorsitzende des Front National 26% der Stimmen bei den 18-24jährigen erzielen und liegt somit bereits einen Punkt vor François Hollande (25%)!
Die nationale Kandidatin hat somit seit der letzten Studie des Meinungsforschungsinstituts CSA über das Wahlverhalten der Jugend im Dezember 2011 fast 13 Punkte aufgeholt.

Eine Umfrage, die eigentlich ganz logisch erscheint in einer Zeit, wo Pensionisten und “Post-68er” noch über einen gewissen sozialen und finanziellen Komfort verfügen und sich um jeden Preis an ihre Machtpositionen klammern, während die jüngere Generation die Hauptlast der wirtschaftlichen Not als Folge eines ausufernden Kapitalismus zu tragen hat und mit Immigrantengewalt und ethnischer Bandenkriminalität konfrontiert ist.

.Welche Begeisterung Marine Le Pen auslöst sehen Sie im folgenden Video auf einer Kundgebung in Lyon vor ein paar Tagen:

Posted in Allgemein, Frankreich, Konservative, Marine Le Pen, Rechte | Verschlagwortet mit: , , , , | 2 Comments »

Marine Le Pen – Paris 24. März Protestkundgebung

Posted by deutschelobby - 22/03/2012


Le Figaro, 21h48
Marine Le Pen in einem Live-Interview über die private Radiostation “FM 90″ (Tel Aviv, Israel):

“Die Entdeckung des Mörders bestätigt nur, was ich seit Jahren angeprangert habe: nämlich die Entwicklung des islamischen Fundamentalismus in unserem Land, die von der Regierung gröblich unterschätzt wird. Ganze Viertel in den Vorstädten sind bereits unter dem Einfluss der Fundamentalisten, Waffen sind frei erhältlich und ausländische Finanzierung unterstützt das Ganze”,

sagte die Kandidatin des Front National, womit sie auf den steigenden Einfluss von Katar anspielte.

+++++++++++++++++++++

Paris, 24. März: Protestkundgebung gegen den Ausverkauf von Frankreich an Katar

Jetzt steht es fest, Katar ist seit einigen Tagen der 100%-Eigner des Fußballclubs Paris Saint-Germain (PSG)! Und unser Verein ist beileibe nicht das einzige Besitztum in Frankreich, das den Kataris bereits in die Hände gefallen ist: dazu gehören auch Luxushotels, Villen, Casinos, eine hohe Beteiligung an verschiedenen französischen Unternehmen – kurz, Katar kauft sich Frankreich und insbesondere Paris!

Schon bevor der Ausverkauf der französischen Erbes los-ging, hatte sich Katar unsere “Eliten” gekauft, die bekanntlich schon längst ihre individuellen Interessen über diejenigen ihres Volkes stellen. Die Liste der gekauften Verkäufer, die sich regelmäßig in Doha einfinden, ist so lang, dass es nur natürlich ist, dass es seit 2009 sogar ein speziell auf die Bedürfnisse der Kataris zugeschnittenes Gesetz gibt, das diese von der Steuer auf Immobilien-Gewinne und von der Vermögenssteuer (für die ersten fünf Jahre des Aufenthalts in Frankreich) ausnimmt; und während Katar in Geld schwimmt und nicht weiß, was es damit anfangen soll, verhängt Frankreich ständig weitere Sparmaßnahmen über sein eigenes Volk!

Vor kurzem hat Katar einen mit 50 Millionen Euro ausgestatteten Investmentfonds eingerichtet, der zur Finanzierung von Wirtschaftsprojekten von Bewohnern der französischen Vorstädte [wo in erster Linie muslimische Immigranten leben] dienen soll. Die erste und vorrangige Bedingung für eine Finanzierungshilfe aus diesem Fonds, der von der französischen “Nationalen Vereinigung der Lokal-delegierten aus der Vielfalt” (ANELD) unterstützt wird, ist es, dass man dieser “Vielfalt” entstammen muss! Mit anderen Worten: Katar erlaubt es sich, in Frankreich eine Förderungseinrichtung für Unternehmensgründungen zu schaffen, von der bodenständige Franzosen ausgeschlossen sind!

Wenn unsere Regierenden unser Erbe und unsere Wirtschaft an einen Staat verscherbeln, der sich offensichtlich über die Franzosen mokiert, dann können die Jungen Identitaires vom ”Projet Apache” und der Bloc Identitaire Paris-Ile de France bei dieser neuen Ausuferung der Globalisierung nicht einfach ruhig zusehen.

Aus diesem Grund organisieren wir am Samstag, den 24. März um 16 Uhr auf der Place Vendôme in Paris eine Protestkundgebung, und zwar gleich in der Nähe jener prestigeträchtigen Gebäude, die vor kurzem an die Kataris verkauft wurden, um diesen damit klar-zumachen, dass im Gegensatz zu den Intentionen ihrer sogenannten “Elite”, die ihr verkommenes System koste es was es wolle mit Petrodollars aufrecht erhalten möchte, das französische Volk nicht bereit ist, sich kaufen zu lassen!

Sagen wie gemeinsam STOP zum Ausverkauf von ganz Frankreich an Katar und erinnern wir uns daran, dass wir niemals Millionen von irgend-woher benötigt haben, um die Krisen zu bewältigen, die uns in unserer tausende Jahre langen Geschichte heimgesucht haben. Unsere Identität währt ewig, aber nicht euer Öl!

– Projet Apache

– Bloc Identitaire Paris-Ile de France

Posted in Allgemein, Europa, Frankreich, Marine Le Pen, Wahlen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Toulouse: Polizei stellt Verdächtigen aus Alkaida-Kreis

Posted by deutschelobby - 21/03/2012


der Täter ist bekennender SALAFIST !

Innenminister Guéant: >>L’homme, de nationalité française, est «quelqu’un qui a des attaches avec des personnes qui se réclament du salafisme et du jihadisme»<<
http://www.leparisien.fr/faits-divers/gueant-le-suspect-dit-avoir-voulu-venger-les-enfants-palestiniens-21-03-2012-1916483.php

Toulouse: Mutmaßlicher Täter will aufgeben

Ein 24-jähriger Verdächtiger, der sich zum Terrornetzwerk Al-Kaida bekannte, hat sich in einem kleinen Wohnhaus im Viertel la Croix-Daurade verschanzt. Dabei soll es sich um Mohammed Mehra handeln, einen französischen Staatsbürger mit algerischen Wurzeln. Offenbar hat er keine Geiseln, das Haus wurde aber nicht evakuiert. “Als sich die Polizisten seiner Tür näherten, hat er sofort durch die Tür geschossen. Ein Polizist wurde verletzt, aber er schwebt nicht in Lebensgefahr”, berichtete Innenminister Claude Gueant am Tatort in einem ruhigen Wohnviertel der Stadt.

Nun will sich der mutmaßliche Serienmörder nach Angaben des Ministers am Nachmittag der Polizei ergeben. Gueant erklärte dem TV-Nachrichtensender BFM, der Mann habe einem Polizisten seine Absichten erklärt, nachdem er eine Waffe aus dem Fenster geworfen habe. “Er hat aber weitere Waffen, darunter eine Kalaschnikow (Sturmgewehr, Anm.), eine Uzi (Maschinenpistole, Anm.) und diverse Feuerwaffen”, sagte Gueant.

Dem nicht genug, ist es in Paris zu mindestens einer Bombenexplosion gekommen. Zum Anschlag in der Hauptstadt hat sich noch niemand bekannt.

Inzwischen gibt es auch ein erstes Statement von Marine Le Pen:

Frankreich hat die fundamentalistische Gefahr unterschätzt! Die Front National fordert einen Krieg gegen den radikalen Islam – mehr Informationen darüber finden Sie hier…..

++++++++++++++++

Toulouse – Nächtlicher Einsatz bei der Jagd auf den Killer von Toulouse: Gegen 3 Uhr begann die Eliteeinheit RAID der französische Polizei mit mehreren Aktionen gegen Verdächtige und Unterstützernetzwerke in der südfranzösischen Stadt. Ein 24-jähriger Mann verschanzte sich während der Operation in seiner Wohnung im Stadtteil Croix-Daurade.

Er habe der Polizei gesagt, er habe seine Taten begangen, um palästinensische Kinder zu rächen, sagte Innenminister Claude Guéant am Einsatzort. Der verdächtige Franzose soll einige Zeit in Pakistan und Afghanistan zugebracht haben. Er habe erklärt, dass er zu dem Terrornetzwerk al-Qaida gehöre, er habe auch die französische Armee angreifen wollen. Der Verdächtige habe Verbindungen zu Salafisten- und Dschihadisten-Gruppen. “Er behauptet, ein Mudschaheddin zu sein und zu Al-Kaida zu gehören”, sagte Guéant.

Offenbar habe er keine Geiseln, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Bei dem Polizeieinsatz sei heftig geschossen worden, berichtete der Minister. Der Bruder des Mannes wurde nach seinen Angaben ebenfalls festgenommen.

Die französische Justiz stuft die Mordserie als Terrorakt ein. Der Täter habe seine Opfer mit Kopfschüssen getötet, sagte der zuständige Pariser Staatsanwalt François Molins am Dienstag.

Quelle….

Gestern noch veröffentlichten wir den Artikel Dschihadisten “befreien” Spanien für den Islam – der mutmaßliche Killer von Toulouse passt genau in diese aufgezeigte Gefahr!

Der KURIER berichtet über die schreckliche Tat heute:

Augenzeugen des Anschlages auf die jüdische Ozar-Hatorah-Schule in Toulouse wollen gesehen haben, dass der Täter eine kleine Kamera um den Hals trug. Was diese möglicherweise filmte, könnte schrecklicher nicht sein:
Ein kleines, schreiendes Mädchen, das weglaufen will, nachdem neben ihr der Religionslehrer der Schule und dessen beiden Söhne erschossen wurden. Doch die achtjährige Miriam Monsonego kommt nicht weit. Der Angreifer packt sie an den Haaren, setzt ihr die Pistole an den Kopf. Die hat Ladehemmung. Worauf der schwarz gekleidete Mann, während er die weinende Tochter des Schuldirektors noch immer an den Haaren zerrt, seelenruhig eine andere Waffe zieht und ihr in den Kopf schießt.

————————————

http://sosheimat.wordpress.com/2012/03/21/toulouse-polizei-stellt-verdachtigen-aus-alkaida-kreis/

—————————————————————————-

Mudjahedin

[-], Mudschaheddin, allgemeine Bezeichnung für islamische Glaubenskämpfer im heiligen Krieg (Djihad). – In Afghanistan organisierten Mudjahedin den muslimisch-antikommunistischen Widerstand gegen die von der UdSSR nach ihrem Einmarsch (1979) eingesetzte Regierung, besonders mit militärischen Aktionen von Pakistan aus. Nach Abzug der sowjetischen Truppen 1989 bildeten die politisch uneinigen Mudjahedin im pakistanischen Peshawar eine Exilregierung. Im April 1992 übernahmen sie die Macht in Kabul; die kurz danach ausbrechenden Kämpfe zwischen rivalisierenden Mudjahedin-Gruppierungen führten zur Zersplitterung des Landes in verschiedene, von Militärführern beherrschte Territorien. Im September 1996 wurde die in Kabul sitzende Mudjahedinführung durch die Taliban vertrieben, die 1994 in den afghanischen Bürgerkrieg eingegriffen und fast das ganze Land unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Ein Teil der Mudjahedin flüchtete in Nachbarländer. Die in Afghanistan verbliebenen (überwiegend aus der tadschikischen und usbekischen Minderheit stammenden) Mudjahedin, die sich in der »Nordallianz« unter der politischen Führung von Burhanuddin Rabbani (Interimspräsident bis Ende 2001) und dem militärischen Oberkommando von Ahmed Schah Massud organisierten, versuchten die Gebiete nördlich von Kabul zu behaupten; sie wurden jedoch durch die jahrelangen Kämpfe mit den Taliban geschwächt (im September 2001 Ermordung Massuds). Zu Beginn der amerikanischen Militäraktion in Afghanistan (Oktober 2001) schloss sich die »Nordallianz« der Antiterrorkoalition an; von Russland mit Waffen beliefert und von den USA direkt unterstützt, konnte sie in einer Offensive bis Anfang Dezember 2001 die Taliban verdrängen (am 13. 11. 2001 Einnahme von Kabul) und beteiligte sich an der Bekämpfung des in Afghanistan operierenden Terrornetzwerkes von Osama Bin Laden. Nach dem Sturz des Talibanregimes übernahmen Vertreter der zur »Nordallianz« gehörenden Mudjahedin eine wichtige Rolle in den afghanischen Interimsregierungen; allerdings kam es bereits ab Januar 2002 wieder zu neuen Spannungen zwischen einzelnen Gruppierungen.
(c) wissenmedia GmbH, 2010

Posted in Allgemein, Ausländergewalt der tägliche Terror, Europa, Frankreich, Islam, Marine Le Pen, Migranten, Moslem-Muslima, Multikulturalisten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Brigitte Bardot unterstützt Marine Le Pen!

Posted by deutschelobby - 22/02/2012


Die frühere französische Filmdiva Brigitte Bardot unterstützt  Marine Le Pen im Präsidentschaftswahlkampf.
In einem Brief forderte “BB” die Bürgermeister des Landes auf, Le Pen die für eine Präsidentschaftskandidatur nötigen Unterschriften zu geben, berichtet die Zeitung “Nice-Matin”. Die 77-jährige engagierte Tierschützerin begründete ihre Vorstoß damit, dass Le Pen sich wie sie für Tiere einsetze und den Mut habe, “unserem Land Frankreich den Platz zu geben, den es in der Welt einnehmen sollte”.

English: Marine Le Pen at the 1st of May Natio...

Die Bürgermeister sollten deshalb “einmal im Leben etwas Mut zeigen und ihre Pflicht erfüllen”, heißt es in dem Schreiben. Marine Le Pen benötigt bis 16. März 500 Unterschriften von Unterstützern in öffentlichen Ämtern wie beispielsweise Bürgermeistern, um zu kandidieren. Die Chefin der  Front National hat nach eigenen Angaben bisher 440 Stimmen zusammen. Bardot, die sich mit 40 aus dem Filmgeschäft zurückzog, wettert in ihrem 2003 erschienenen Buch “Ein Ruf aus der Stille” ähnlich wie Le Pen gegen eine Islamisierung Frankreichs.
Quelle…

Der französische Verfassungsrat hat am Dienstag eine Klage Marine Le Pens zu ihrer Zulassung zu den Präsidentenwahlen abgewiesen. Die Vorsitzende der Front National (FN) hatte den Verfassungsrat angerufen, weil sie eine Vorschrift aus dem Jahr 1976 für rechtswidrig hält, die alle Präsidentschaftskandidaten verpflichtet, Unterschriften von 500 gewählten Mandatsträgern vorzuweisen.

Marine Le Pen forderte ein Recht auf Anonymität für die Unterzeichner, wie dies zwischen 1962 und 1976 galt, damit diese nicht öffentlichem „Druck“ ausgesetzt würden. Der Verfassungsrat wies dies im Namen der Transparenz zurück. Viele Lokalpolitiker wollen ihren Namen nicht mit dem der FN-Kandidatin in Verbindung gebracht sehen.

Eine wirklich mehr als seltsame Spielregel in der Französischen Demokratie! 500 Bürgermeister, die fast ausschließlich aus anderen politischen Lagern stammen, müssen für einen Präsidentschaftskandidaten unterzeichnen?

Marine Le Pens neuestes Erkennungszeichen ist eine rote Karte, die sie bei jeder Gelegenheit vor den Fernsehkameras aus der Tasche zieht, als wäre sie der oberste Schiedsrichter Frankreichs.
Meist gilt der symbolische Platzverweis Sarkozy, dessen Wahlkampfspruch vom „starken Frankreich“ („La France forte“) sie in das „tote Frankreich“ („La France morte“) umdichtete. Sarkozy habe das Land „verraten und betrogen“. „Raus, raus, raus!“, skandierten Tausende von FN-Anhängern bei einer jüngsten Kundgebung Marine Le Pens in Lille; als diese dann von neuem verlangte, Sarkozy des Platzes zu verweisen, schwenkten ihre Anhänger daraufhin tausende rote Karten.

Posted in Allgemein, Europa, Frankreich, Konservative, Marine Le Pen, Wahlen | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Brigitte Bardot unterstützt Marine Le Pen!

Nach WKR-Ball: Hetze und Verleumdungen in Europa und USA

Posted by deutschelobby - 05/02/2012


Wien

Österreich und Frankreich ähneln einander puncto Politik- und Medienlandschaft stark. Nach dem WKR-Ball greifen in Wien dieselben Mechanismen der Diffamierung wie in Wien. Marine Le Pen und ihr Front National sind wie die FPÖ hoch beschäftigt, die zahlreichen Angriffe unter der Gürtellinie abzuwehren. War es hierzulande die selbsternannte Menschenrechts-Organisation „SOS Mitmensch“, die den Einpeitscher gab, so heißt der Verein in Frankreich „SOS Racisme“.

„Keinen Zutritt für Juden und Journalisten?“Eine Lüge sondergleichen!  Juden waren anwesend, sowie Journalisten der APA! Unglaublich, dass ein deutsches Blatt  Lügen solch einen Platz einräumt!

Beiden Vereinigungen ist gemein, dass sie ohne öffentliche Unterstützung wohl kleiner Brötchen backen müssten. SOS Racisme hatte, wie die Seite„Observatoire des Subventions“ berichtet, im Jahr 2009 579.000 Euro an Förderungen erhalten, während die Höhe der Mitgliedsbeiträge sich lediglich auf 18.669 Euro belief. Die Gesamtsumme der Spenden, Mitgliedschaften und Zuschüsse, die SOS Racisme zuflossen, wurde sich im Jahr 2009 mit 904.596 Euro beziffert, wovon die staatlichen Zahlungen64 Prozent, die Mitgliedsbeiträge hingegen nur 2 % ausmachten. Öffentliche Unterstützungszahlungen für lokale Verbände von SOS Racisme sind in den genannten Summen noch nicht inkludiert.

Der Ariel Muzicant Frankreichs heißt übrigens Bernard-Henri Lévy.

English: Bernard-Henri Lévy at Tel Aviv Univer...

Der linke Philosoph hetzt mit unglaublichen Falschbehauptungen gegen Marine Le Pen und den von ihr besuchten Ball.

Die in Deutschland als Qualitätszeitung bezeichnete Welt war sich nicht zu schade, einen Kommentar mit zahlreichen groben inhaltlichen Fehlern – nicht einmal den Namen des FPÖ-Obmanns kann Lévy richtig wiedergeben – abzudrucken. Detail am Rande:

Es gibt vier Leserkommentare, von denen sich drei klar gegen den hasserfüllten Stil des Autors aussprechen und zum Teil auch die inhaltlichen Fehler klar aufzeigen. Danach wurde der Kommentarbereich deaktiviert…

(Frage an unsere deutschen Leser:  Warum werden in den deutschen Online-Medien bei kritischen Themen generell die Kommentarbereiche so schnell deaktiviert und warum lauten die häufigsten Einträge „Kommentar wurde entfernt“?)

Lévy trieb Frankreich in den Libyen-Krieg

Bernard Henri Lévy ist überdies der Mann, der maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass Frankreich in den Krieg gegen das Gaddafi-Regime in Libyen zog, wofür er Präsident Sarkozy unglaublich dankbar ist. Angesichts seines propagandistischen Hetzartikels gegen Studentenverbindungen, die FPÖ und den Front National lässt sich erahnen, welche Qualität seine Recherchen über die Lage in diesem Land hatten.  Quelle….

Österreichs Anti-FPÖ-Gratisblatt Nr. 1 jubelt in seiner heutigen Ausgabe über den Umfrage-Absturz der FPÖ, man bejubelt auch, dass sich endlich auch der Bundespräsident aktiv in dieser Causa eingeschaltet habe und einen angekündigten Verdienst-Orden für HC Strache nun als „Strafe“ nicht verleihen wird!

Austrian FPÖ politician's Heinz-Christian Stra...

Wirbel sorge auch ein „Sieg-Heil“-Posting auf Straches Facebook-Seite – natürlich zieht dieses Hetz-Blatt nicht in Betracht, dass jeder linke Spinner (und davon gibt es genug auf Straches FB-Seite) diesen Eintrag ebenfalls machen hätte können, nur um für einen neuen Wirbel sorgen zu können.

Mehr als bedenklich welche infame Hetze zurzeit in Österreich betrieben wird. Anerkennung findet BP Fischer für sein „Ätschi-Bätschi-Orden-weg-Verhalten“ nicht nur in Österreich, sondern auch in den USA:

Anti-Defamation League in NY gratuliert Bundespräsident Fischer zur Verweigerung eines Ordens an Strache:

Siehe Presseaussendung….. 

Wir wissen nicht von wo diese ADL ihre Meldungen und Informationen bezieht, aber von einem Gut-heißen des Holocaust in Österreich zu schreiben, ist wirklich mehr als bedenklich und eine bodenlose und geschmacklose Frechheit, ja eigentlich eine Verleumdung!

Parallelen zur schmutzigen Waldheim-Kampagne werden in Österreich wieder wach! Ganz im Sinne der linken Reichshälfte!

———

Ich weiß nicht, was noch passieren muss, bis die Konservativen aufwachen und die Konsequenzen ziehen.

Jugendliche werden abgestochen – Check
Mädchen werden vergewaltigt- Check
Justiz geht gegen das Volk vor- Check
Politik bricht nach Belieben Gesetze – Check
Zeitungen lügen/vertuschen – Check
Polizei unterstützt die Verbrecher – Check

Preisfrage: Wie nennt man eine solche Staatsform?

Sicherlich nicht „demokratischer, auf den Menschenrechten basierender Rechtsstaat“!

Das Problem ist nur: Der Konservative WILL nicht aufwachen. Er hat Angst vor den Konsequenzen.

Darum werden die Konservativen auch in 5 Jahren noch sich und alle anderen betrügen, indem sie sich dumm stellen und fragen „Hach, wieso denn bloß?!“, denn indem er so tut, als verstünde er nicht, was die Uhr geschlagen hat, kann er weiter so tun, als bestehe kein Handlungsbedarf.

Nach dem Motto: „Ach, hätte man mir gesagt, dass wir in einer Diktatur leben, dann hätte ich natürlich auch demonstriert!“

Und weil es eben keiner offiziell sagt, muss der Konservative auch nichts tun. Aber im Inneren weiß er auch, wie spät es wirklich ist und daß er sich durch seine Passivität gerade schuldig macht.

Sein Gewissen kann man nicht belügen!

Die in den Eicheln im Kern eingefärbete Obama Administretion ist innen rot und aussen Islamgrün. Obama hat in seinem geheimen Outing gestanden, nach wie vor ein Islame zu sein, weil das bei ihm Familientradition ist. Alle seiner Familie sind Islam. Da kann man sich damit erklären, warum alle Welt derzeit linksläufig ist und der Islam weltweit alle westliche Kulturen unterwandert und durchsetzt. Auch der rotgrüne Musikant hat sich als solcher linkslinker Jude geoutet, als er mit den Türken gemeinsam am Ring demonstriert hat und sich deswegen auch nicht mehr als Präsident der jüdischen Glaubensgemeinschaft wohlfühlen kann und damit sich mit den von Kreisky erhaltenen 5,5 Milliarden öS.Steuerhgeld in sein Liegenschaftsimperium zurückzihen kann. DIe nazigeschädigten Juden haben davon nicht viel gesehen. Die Presse widmet diesem Deal einen Artikel, aber kritische Postings werden sofort zensuriert.
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/729688/Muzicant-die-laute-juedische-Stimme?_vl_backlink=/home/index.do
Deswegen gehts auch bei der Presse bergab und die suchen kranpfhaft nach neuen Abonnenten.

am 5. Februar 2012 um 13:11 | Kommentar Kersti

Ich verweise in letzter Zeit darauf hin, dass sich Islam und Judentum wie 2 Eier gleichen. Sie sind die Auserwählten, alle anderen sind für sie „Ungläubige“. Sie handeln immer international, brauchen überall ihre Gebetshäuser, die sich in der ganzen Welt ausbreiten, beten geschlechtergetrennt, „vererben ´“ den Glauben, schächten, beschneiden. Es sind Gleiche im Geiste.

——————————————————

Posted in Abschiebung, Antideutsche vs Patrioten, Österreich, deutschelobby Spezial, Deutschfeindlich, Deutschland, Europa, Falschaussagen, Frankreich, Konservative, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Marine Le Pen, Politik, Skandale, Soziales | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Der blanke Hass der Antifas

Posted by deutschelobby - 30/01/2012


Von der Schottengasse aus müssen wir uns zu Fuß durchschlagen. Direkt vor uns warten Trommeln und Gebrüll, es bleibt nur der Versuch über den verlassenen Mölkersteig auszuweichen. Es ist ein kurzer Moment der angespannten Ruhe, bevor die Gewalt die Innenstadt beherrscht.
In der Herrengasse warten Demonstranten. Nazi-Rufe und Spuckattacken sind die Ouvertüre dafür, was noch folgen soll. Vor dem Café Central blockieren Aktivisten die Straße. Ein ratloser Polizist schlägt vor, über den Minoritenplatz zur Hofburg zu gelangen, die Route sei sicher. Eine Fehlinformation.

Vom Ballhausplatz kommt eine Schar von Demonstranten gelaufen. In ihren Augen blanker Hass auf jene, die an diesem Abend auf der falschen Seite stehen.
Junge Mädchen schreien und spucken. Stöße, Rempeleien und Bierduschen prasseln auf die vermeintlichen Gegner ein. Wir flüchten mit letzter Kraft bis zur Polizeiabsperrung, Unterstützung durch Beamte gibt es in keiner Weise.

Nach einer Dreiviertelstunde Spießrutenlauf sind wir in der Hofburg. „Sind Sie auch attackiert worden?“, fragt ein Student in Frack, das Couleurband und Käppchen in den deutschen Farben gehalten. Es ist der merkwürdigste Moment des Abends, bei dem die Infiltranten erstmals so etwas wie Erleichterung verspüren.
„Wir sind gelaufen wie die Hasen“, erzählt ein junger Mann mit Prunktönnchen (Kopfbedeckung). „Die Damen wurden bespuckt, sind hingefallen. Eine Schande.“

Man glaubt es kaum – dieser Lokalaugenschein stammt nicht  aus einer rechten Quelle, dieser Bericht gab ein Undercover-Journalist vom KURIER zum Besten! Man stelle sich eine Zukunft vor, wenn diese junge Hass-Garde aus dem rot-grünen Eck an den Schalthebeln im Wiener Rathaus sitzen werden?
Sprengstoff, Brandanschläge, Gewaltübergriffe, Straßenblockaden die den kompletten Innenstadt-Verkehr lahm legten, übelste Beschimpfungen gegenüber Polizei und Ballbesuchern, …… und trotzdem beklagen Organisatoren dieser Demo wie SOS-Mitmensch das eh schon zahme Verhalten der Polizei? Was wollen diese Linken? In Wien die Anarchie ausrufen und alle Nicht-Genossen zum Freiwild erklären?

Diesen Marsch der Rot-Faschisten haben Sie lieber Steuerzahler bezahlt!

.

Allen linken Rot-Fahnenträgern und Sozialismus-Nostalgikern widmen wir folgende Darstellung – vielleicht regt es ein wenig zum Nachdenken an…..

++++++++++++++++++++

Ähnliche Hetze von seitens der Linken findet auch in Frankreich statt:

Anlässlich des offiziellen Besuchs von Marine Le Pen in Österreich

Eingestellt von  am 29. Januar 2012

Anlässlich des offiziellen Besuchs von Marine Le Pen in Österreich haben einige Organisationen wie SOS Rassismus und die Union der jüdischen Studenten in Frankreich sich bemüssigt gefühlt, falsche Nachrichten zu verbreiten, welche die Präsidentschaftskandidatin in sehr ernster Weise diffamieren.

Marine Le Pen

English: Photography of Marine Le Pen, preside...

hat ihren Anwalt aufgefordert, am Montag gegen diejenigen Klage einzubringen, von denen ihr unterstellt wurde, sie hätte an einer „schmutzigen Ballveranstaltung von Nostalgikern des Dritten Reiches“ teilgenommen.

Marine Le Pen wird nicht zögern, Klage gegen alle einzubringen, die derartige Verleumdungen verbreiten und es wagen, ihr eine Nähe zu Ideen zu unterstellen, welche sie kategorisch ablehnt.

Posted in Allgemein, Anti-FA, Antideutsche vs Patrioten, Österreich, Deutschfeindlich, Falschaussagen, Frankreich, Gewalt, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Marine Le Pen, Medien deutsche, Medienmanipulation, Polizei, Skandale, Soziales | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der blanke Hass der Antifas

 
%d Bloggern gefällt das: