deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • April 2018
    M D M D F S S
    « Mrz    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for the ‘Israel’ Category

Auch Trump trompetet nach dem Notenblatt Israels und dessen Freunden in den USA

Posted by deutschelobby - 17/12/2016


image003

Die Hoffnungen derjenigen, die das US-Establishment schon lange durchschaut haben, waren groß, dass die USA mit der Wahl des Außenseiters Donald Trump jemanden an der Spitze haben würden, der dem Establishment die Flügel schneidet. Wir gehörten lange Zeit auch zu ihnen. Doch es gibt eine Rede von jedem Präsidentschaftsbewerber, die jedem die Augen öffnen kann: die Reden vor der AIPAC .

 Keiner wagte es bisher, dieser mächtigsten US-Lobby-Organisation am Zeug zu flicken. Wie war das bei Trump? Hatte er den Schneid dazu? Um es gleich vorweg zu sagen: NEIN, nicht die Bohne! Hier ist der Beweis seiner Originalrede

mit deutschen Untertiteln:

 https://www.youtube.com/watch?v=T97Bq3sQMDw&feature=youtu.be

 Es ist richtig erschreckend, wie Trump der AIPAC genauso in den Hintern gekrochen ist wie Hillary Clinton, die sogar Mitglied dort ist – so wie Bill Clinton und z. B. die Bush-Präsidenten sowie McCain, der republikanische Präsidentschaftsbewerber in 2008 und Verteidigungsminister unter Obama.

 Klar ist jedoch: Trump hätte die Mehrheit der „Wahlmänner“ nicht gewinnen können, wenn er sich anders verhalten hätte. Die Macht der AIPAC ist einfach zu groß. Sie sagen von sich selbst, dass sie 80 % der Mitglieder des Senats und des Repräsentantenhauses im Griff haben. Jeder dieser absoluten Mehrheit macht, was AIPAC „sacht“. AIPAC ist der Oberstrippenzieher, der seine Puppen tanzen lässt.

 Natürlich klappt das nicht immer. Ausnahmen bestätigen die Regel. So auch im Falle des Iran-Abkommens, das vom Muslim Obama initiiert werden konnte. Doch AIPAC ließ nicht locker, und Trump macht, was AIPAC sacht.

 Die Macht von AIPAC wird in folgendem Pflicht-Video dargelegt:

 https://www.youtube.com/watch?v=wiXzLpzWDlw

 Zurück zu Trumps Rede: Lasse ein jeder die Stimme und Körpersprache Trumps in dieser Rede auf sich wirken. Was sagt die sog. innere Stimme dazu?

 Diese neuerlichen Erfahrungen zeigen: Trump hat versprochen, die Macht der Lobbyisten zu zerstören. Doch seine Rede zeigt, dass er – zumindest in dieser Rede – sich verhält, als unterstütze er genau diese wichtigste Lobby.

 FAZIT: Auch bei Trump gilt es, vorsichtig zu sein. Im Augenblick steht nur fest, dass er aus Sicht der US-amerikanischen Wähler nur als das geringere Übel als Hilary Clinton betrachtet wird. Kaum, dass er die Mehrheit der Wahlmänner bzw. des Wahlmännergremiums (englisch: „presidential electors“ / „electoral college“) gewonnen hat, kündigt er die Aufrüstung der USA an wie kaum einer vor ihm. Drei Ex-Generäle will er zu Ministern machen. Das also versteht er unter „Make America great again“.

Posted in AIPAC, Donald Trump, Hillary Clinton, Israel, Präsidentschafts-Wahlen, Trump, USA | Verschlagwortet mit: , , , , | 1 Comment »

Israels Endlösung – Atombomben auf Iran und… Deutschland!

Posted by deutschelobby - 23/04/2015



Nach einem heute veröffentlichten Artikel auf [The Times Of Israel] und der Meinung des jüdischen Autors Chen Ben-Eliyahu auf [INN], kann der “Staat” Israel nur weiterhin existieren, wenn:

Jeweils 20 bis 30 Atombomben auf den Iran und Deutschland abgeworfen werden!

Sollte Israel vorhaben, den biblischen Weg Gottes zu verlassen, wird dieses mit einer Strafe ungeahnten Ausmaßes gesühnt, nur sehr wenige werden überleben…

Und weiter meint der Jude Ben-Eliyahu, dass es nach dem israelisch, jüdisch, zionistischen Wahnglauben von diesem Gott befohlen sei, in einer jüdischen Mission das Volk der [Amalekiter], in biblischer Phantasie der Tora (veraltet für: Lügenpresse) ein Stamm des Bösen, wahrscheinlich eher ein Volk das weit vor den Juden das Gebiet mit dem Namen Israel besiedelte, im weitesten Sinne wirkliche Menschen die sich der jüdischen Domestizierung nicht unterwerfen…

… für alle Ewigkeit auszurotten.

Daher gilt es auch als ein oberstes Gebot, die seiner Meinung nach “direkten Nachfahren“, wie den politisch- religiösen Führer Irans Ayatollah Ali Khamenei, den vormaligen PräsidentenMahmoud Ahmadinejad und dem amtierenden Präsidenten Hassan Rouhani, für ewig aus der Menschenerinnerung zu löschen.

… denn sie (Iran) haben die Möglichkeit verpasst über das Existenzrecht Israels nach unseren Maßgaben zu diskutieren.

Nach der üblich religiösen Jammerei eines Juden über Auserwählt und Vertrieben oder Vertrieben und Auserwählt, eifert es im Stil einer Bergpredigt weiter:

Wenn wir (Israel) existentiell bedroht werden, müssen wir umgehend die Bedrohung existentiell zerstören. Nicht nur mit Worten im Kongress, wir müssen das iranische [Atomprogramm] vernichten, genauso wie Teheran und Isfahan.

Um dann endlich ein jüdisches “Friedensangebot” zu offenbaren:

Wenn der Feind sich erhebt um dich zu zerstören, musst du früher aufstehen um ihn endgültig zu vernichten: 20 bis 30 Atombomben sollten ausreichen, so, dass der “Job” auch wirklich erledigt wurde.

In seiner jüdischen Gier nach Totalvernichtung, fabuliert Ben-Eliyahu dann über Deutschland und das Märchen vom “Holocaust und den 6 Zwergen”, so missioniert er weiter:

Wenn der Sohn Davids erscheint, wird der langersehnte Tag eintreten und die Endlösung wird einkehren: 20 bis 30 Atombomben auf Berlin, München, Hamburg, Nürnberg, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Dortmund und weitere Städte, und auch hier ist die Arbeit rasch erledigt. Und dann wird Deutschland endlich für 1000 Jahre zum Schweigen gebracht…

————————————————

https://mcexcorcism.wordpress.com/2015/03/11/israels-endlosung-atombomben-auf-iran-und-deutschland/

Posted in Israel | Verschlagwortet mit: , , , | 1 Comment »

der Anti-Deutsche Schulz sorgte für Eklat in Israel….

Posted by deutschelobby - 14/02/2014


.

Israel…wie sagte Ferkel Merkel vor einiger Zeit:

„wenn es Krieg zwischen Israel und Deutschland geben würde, so würde ich auf der Seite der Israelis stehen!“

mal abgesehen davon, dass diese Aussage von einer „Kanzlerin“ Hochverrat bedeutet, sagt sie aber auch aus, dass jedwede

Kritik an Israel verboten ist……

Schulz gehört nicht zu Merkel…er gehört nur zu Brüssel…..oder? 
.

Die Rede von Martin Schulz vor der Knesset in Jerusalem endet im Eklat. Abgeordnete der Regierungsfraktionen verlassen aus Protest den Saal, Premier Netanjahu verweigert den Applaus. Grund ist die Kritik des EU-Parlamentspräsidenten am Siedlungsbau.

Quelle: deutschelobby.com               

Jerusalem – Abgeordnete der Knesset haben während der Rede von Martin Schulz für einen Eklat gesorgt. Mehrere Mitglieder der Regierungsparteien in Israel verließen aus Protest über Äußerungen des EU-Parlamentspräsidenten während der Ansprache demonstrativ den Saal.

Schulz bezeichnete in seiner Rede die israelischen Siedlungen im Westjordanland als Hindernis für den Frieden. Die Abgeordneten der Siedlerpartei „Jüdisches Heim“ waren davon offenbar so erbost, dass sie die letzten Minuten der Ansprache boykottierten. Unter den Politikern, die aus der Knesset stürmten, waren auch mehrere Mitglieder des Kabinetts von Premier Benjamin Netanjahu. Der Regierungschef selbst verweigerte dem Gast demonstrativ den Applaus. Politisch haben sich die beiden ohnehin nicht allzu viel zu sagen. Ein Gespräch zwischen Schulz und Netanjahu am Mittag war frostig verlaufen. Quelle: deutschelobby.com)   

     Handelsminister Naftali Bennett warf Schulz vor, während seiner Rede gelogen zu haben: „Wir verlangen eine Entschuldigung vom Präsidenten des Europäischen Parlaments, der zwei Lügen verbreitet hat, die ihm von den Palästinensern zugeflüstert wurden“, sagte der Politiker nach der Sitzung. Unter anderem habe der SPD-Politiker wahrheitswidrig behauptet, dass den Palästinensern weniger Wasser zur Verfügung stehe als den Israelis. Bevor die Abgeordneten den Saal verließen, brüllten sie „Die Palästinenser sind Lügner“ und „Schande“.

„Verlogene Moralpredigt“

weiter unter

http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-knesset-abgeordnete-verlassen-saal-bei-rede-von-martin-schulz-a-953022.html

Posted in Israel | Verschlagwortet mit: , , , | 4 Comments »

Zionismus – was macht Israel mit einer Atom-U-Boot-Flotte…..drei weitere modernste Tauch-Boote an Zion…….

Posted by deutschelobby - 19/08/2013


.

„Tanin“ geht auf Tauchstation

Für den israelischen U-Bootneubau „Tanin“ wird es ernst. Das bei HDW in Kiel für Israel gebaute U-Boot hat seine Bauwerft in  Kiel für längere Zeit verlassen. Das 68 Meter lange Boot nahm bereits am Dienstag zusammen mit dem Sicherungsschiff „HDW Herkules“ Kurs aufs Skagerrak.

.

Tanin-siebte u-boot israelDie „Tanin“ ist das siebte U-Boot für die Marine Israel, das nach deutschen Plänen gebaut wurde.

.

Kiel. Dort stehen in den nächsten Tagen die Probefahrten im tiefen Seegebiet nördlich von Jütland auf dem Programm.  Für diesen Zweck hat die Kieler Werft in einem dänischen Hafen auch eine Basis eingerichtet.

Die „Tanin“ ist das erste von drei für Israel in Kiel bestellten U-Booten.

Der Neubau mit der Baunummer 400 war im Mai vorigen Jahres getauft worden und hatte im Mai mit der Erprobung begonnen. Die ersten Probefahrten erfolgten in der Kieler Bucht sowie im Sperrgebiet der Bundeswehr vor Eckernförde. Nach Abschluss der Erprobung soll die „Tanin“ an die Marine Israels übergeben und nach Haifa überführt werden.

Die „Tanin“ ist das siebte U-Boot für die Marine Israel, das nach deutschen Plänen gebaut wurde.

Bei der inzwischen in ThyssenKrupp Marine Systems GmbH umbenannten Kieler Werft liegt das zweite U-Boot bereits an der Ausrüstungspier.

———————–

Diese U-Boote für Israel werden im Falle eines 3. Weltkrieges auch gegen uns eingesetzt werden.

Wir Steuerzahler haben dann unseren eigenen Untergang finanziert, denn die gelieferten U-Boote wurden von der BRD verschenkt oder verbilligt geliefert.

Wenn du selber zu feige bist dich zu töten….gib deinem Feind alle Waffen und warte, warte…nur ein Weilchen….dann kommt das Bötchen auch zu dir…..mit dem kleinen Atomraketchen……..bumm…Plan von Zion erfüllt

——————————————————–

http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Tanin-geht-auf-Tauchstation

———————————————————–

 

Posted in Israel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Geheimdienstpanne: Israel veröffentlicht Liste der Mossad-Informanten

Posted by deutschelobby - 06/04/2013


.

Mitarbeiter der israelischen Regierung haben am 23. März 2013 irrtümlich die Namen von 35000 Mossad-Informanten veröffentlicht.

.

mossad

Genau 35037 Menschen werden von der israelischen Regierung als Mossad-Informanten geführt. Auf 417 Seiten sind sie mit Namen, Vornamen, Mailadressen, Telefonnummern und Privatanschrift festgehalten. Am 23. März 2013 tauchte die Liste dann kurzfristig im Internet auf, wo sie gleich von
mehreren Portalen kopiert wurde. Die Liste scheint authentisch zu sein. Zumindest wäre es eine kaum vorstellbare Mammutaufgabe, aus allen Ländern der Welt in hebräischer und englischer Sprache die in der Liste aufgeführten Daten über 35000 Personen akribisch zusammenzutragen. Stich-
probenartige Überprüfungen haben jedenfalls ergeben, dass die aufgeführten Daten aktuell und auch korrekt sind. Die genannten Mailadressen lassen darauf schließen, dass israelische Spione schwerpunktmäßig vor allem in Unternehmen (vor allem die Bereiche Rüstung und Elektronik), in Regierungsorganisationen, politischen Parteien und im Tourismus- und Hotelgewerbe angeworben werden. mossad2Erstaunlicherweise finden sich auch viele Mailadressen, die darauf hindeuten, dass die Mossad- Informanten bei Zeitungen und Fernsehsendern arbeiten. Im deutschsprachigen Raum werden mehr als tausend Namen genannt, die angeblich als Zuträger für den Mossad arbeiten. Allein beim deutschen Bundeswirtschaftsministerium sind 17 Mailadressen aufgeführt.

Die Namensliste kann im Internet weiterhin auf dem Portal http://www.cryptome.org eingesehen werden.

Peinliche Enthüllungen

Dort wurden in jüngster Zeit auch immer wieder geheime Berichte des Bundesnachrichtendienstes und Ermittlungsberichte des Bundeskriminalamts veröffentlicht. Die Behörden versuchen vergeblich, solche Enthüllungen zu verhindern. Der Mossad hat eine Reihe von peinlichen Entlarvungen hinnehmen müssen. Bei einem Gerichtsverfahren in London wurde enthüllt, dass Mossad-Agenten fleißig im (verbotenen) Handel von Blutdiamanten mitmischen. Und erst vor wenigen Wochen versuchte
der israelische Staatschef NetanjahuBenjamin Netanyahu vergeblich die Veröffentlichung der Umstände des Todes von Mossad-Agent Ben Zygier zu verhindern. Benjamin Netanjahu appellierte an die Journalisten der Welt, keine Geheimnisse auszuplaudern. Er zitierte die wichtigsten Chefredakteure in sein Büro. Denn der Fall, den es zu verheimlichen gilt, sei äußerst unangenehm für eine bestimmte Regierungsbehörde, sagte er. Doch der Zensurversuch bewirkte das genaue Gegenteil von dem, was der Premier erreichen wollte. Ben Zygier hatte für den Mossad in Europa Elektronikfirmen geleitet und von dort aus im Auftrag des israelischen Geheimdienstes Bauteile an mit Israel verfeindete arabische Staaten geliefert, die Hintertüren hatten. Der Mossad kann und konnte die damit produzierten Geräte
jederzeit aus der Ferne lahmlegen. Die Bauteile wurden hauptsächlich in Rüstungsgütern verarbeitet. Und Ben ZygierBen Zygier war in Australien erhängt aufgefunden worden. Die Details seiner Todesumstände und Mossad-Aufgaben sollten keinesfalls bekannt werden – so wie die Liste mit den Namen von 35 000 /Mossad-Informanten.

.

//

Posted in Allgemein, Aufklärung, Geheimdienst, Israel, Mossad | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 3 Comments »

Zusammenprall der Kulturen, Krawalle, Juden und Israel

Posted by deutschelobby - 01/10/2012


Manfred Gerstenfeld

hören statt lesen

Es ist irrig den Mord an amerikanischen Diplomaten in Libyen und die antiwestlichen Krawalle in der arabischen Welt nur als ausschließlich aktuelle Ereignisse zu analysieren. Aus strategischer Perspektive sind sie Teil eines riesigen Zusammenpralls der Kulturen zwischen dem Westen und großen Teilen der islamischen Welt. Es ist unwahrscheinlich, dass die derzeitigen antiamerikanischen Unruhen in Zukunft ein wichtiges Element geschichtlicher Aufzeichnungen dieses Konflikts sein werden.

Gewalttätige Komponenten dieser Konfrontation sind in der Welt der Periode nach dem Zweiten Weltkrieg seit mehr als 30 Jahren vorhanden. Man könnte ihren „offiziellen“ Beginn 1979 ansetzen, als die Iraner die Beschäftigten der amerikanischen Botschaft in Teheran als Geiseln nahmen. Dem folgten das Abbrennen amerikanischer Botschaften in Pakistan1 und Libyen.2

Die Entwicklung dieses kulturellen Zusammenpralls ist schwierig zu analysieren, weil viele Komponenten mit anderen Themen verwoben sind. Der Krieg der Alliierten in Afghanistan ist hauptsächlich einer gegen radikale Elemente in der islamischen Welt. Der Krieg im Irak war das weit weniger. Während des ersten Golfkriegs kam die amerikanische Armee, um die muslimischen Länder vor dem Angriff des Irak zu retten. Die Vielzahl zwischenmuslimischer Tötungen ist kein Teil dieses Zusammenpralls der Kulturen.

Andere gewalttätige Komponenten der Konfrontation der Kulturen sind Angriffe auf westliche Ziele durch muslimische Terroristen. Sie sind weniger todbringend als Kriege, aber in ihrem Wesen eindeutig. Die Terroristen des 9/11 wie auch die Täter der Bombenanschläge von Madrid (2004) und London (2005) handelten aus ihrer Vision des Islam heraus. Auch wenn ihre Weltanschauung die einer Minderheit ist, ist sie weit davon entfernt marginal zu sein. Es gibt mindestens einhundert Millionen Muslime in der Welt, die die gewalttätige Vision des Islam der Al-Qaida teilen3, wenn auch nur eine begrenzte Zahl davon bereit sind selbst die Morde zu begehen. Darüber hinaus gibt es viele andere, die glauben, der Islam solle die Welt beherrschen.

Die gegenwärtigen Krawalle haben viel mit denen von den dänischen Mohammed-Karikaturen inspirierten Unruhen des Jahres 2006 gemein. Auch damals fand eine weit verbreitete Reaktion in der islamischen Welt gegen die Tat eines unwichtigen Akteurs an einem Ort der westlichen Welt statt. Schätzungsweise 200 Menschen wurden bei den Karikaturen-Krawallen getötet. Die meisten Toten waren allerdings Muslime. Bei den anderen handelte es sich um Christen, von denen keiner Westler war.4

Die Verfolgung und Ermordung von Christen in muslimischen Ländern gehört ebenfalls in einen größeren Rahmen des Konflikts der Kulturen. Es handelt sich um einen Kampf gegen diese führende Religion des Westens, selbst wenn die Angegriffenen keine Westler sind.

Es gibt außerdem viele nicht gewalttätige Elemente des Zusammenpralls der Kulturen. Eine Minorität muslimischer Einwanderer in westlichen Ländern untergräbt die Demokratie und hetzt dagegen. Andere streben danach eine lokale Kultur ihrer Gemeinschaft zu schaffen, die in wichtigen Teilen im Widerspruch zur Demokratie stehen. Die Einschüchterung und der Missbrauch vieler muslimischer Frauen sind dafür eindeutige Beispiele. Man kann das z.B. besonders gut in muslimischen Gettos in Frankreich und Schweden sehen. Die aktuelle Dokumentation „Allah-Islam“ auf Israels Kanal 10 veranschaulicht das gut.5

Die Perspektive auf den Konflikt der Kulturen wird durch politische Einstellungen im Westen weiter getrübt. Die vielfältigen Unwahrheiten in Präsident Obamas Rede an die muslimische Welt in Kairo im Jahr 2009 sind Beispiele dafür.6 Wichtiger ist der Multikulturalismus. Er verwirrt die westlichen Visionen der gegenwärtigen Kultur der Welt des Islam strukturell. Zu suggerieren, dass alle Kulturen gleich sind, bedeutet bedeutende Kriminalität in der muslimischen Welt außer Acht zu lassen, darunter diverse nationale Revolten, die als „der arabische Herbst“ oder „Winter“ bezeichnet werden könnten.

Darauf hinzuweisen, dass die westliche Kultur zwar problematisch, die gegenwärtige islamische Kultur ihr aber unterlegen ist, ist politisch höchst inkorrekt. Doch besonders westliche Muslime sollten daran interessiert sein, dass diese Wahrheit gesagt wird. Wären die zwei Kulturen gleich, könnte der Westen theoretisch gegenüber den Muslimen in ihren Ländern so handeln, wie sich viele muslimische Länder in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg ihren Juden gegenüber verhalten haben. Würde der Westen auf ähnliche Weise handeln, könnte er für sie die Bürgerrechte einschränken, die Pässe und das Eigentum der Muslime konfiszieren. Danach könnte er sie vertreiben. Würde der Westen dem Handeln der Libyer gegenüber Juden von 1967 folgen, könnte er sogar einige töten.7

Wie passen Israel und die Juden in all das hinein? Der Kampf der muslimischen Welt gegen sie ist zum Teil von diesem Zusammenprall der Kulturen zu trennen und gehört zum Teil dazu. Ein Beispiel für das Letztere ereignete sich dieses Jahr in Frankreich, als Mohammed Merah, ein Muslim algerischer Herkunft, sowohl französische Soldaten als auch Juden tötete.8 Die Einschüchterung der Juden im Westen hauptsächlich durch junge Muslime, führt dazu, dass Juden in vielen europäischen Städten in der Öffentlichkeit ihre Identität verbergen, indem sie zum Beispiel keine Kippa tragen.

Dieser Zusammenprall wird nicht notwendigerweise eine große Explosion zur Folge haben. Er mag weithin zu zunehmendem Chaos führen, ohne eine komplette Konfrontation zwischen den westlichen und den islamischen Welten. Der andauernde Zusammenprall der Kulturen erhält viel zu wenig Aufmerksamkeit. Das bedeutet auch, dass Veränderungen in den beiden Welten oft analysiert werden, ohne sie mit dieser Konfrontation in Verbindung zu bringen. Das ist in der Tat ein großer Fehler.

Dr. Manfred Gerstenfeld ist Mitglied des Aufsichtsrats des Jerusalem Center of Public Affairs, dessen Vorsitzender er 12 Jahre lang war. Erstveröffentlicht bei Heplev.

http://www.haolam.de/?site=artikeldetail&id=10605

Posted in Allgemein, Audio, Aufklärung, Global, Islam, Islamische Staaten, Israel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Der folgende Artikel ist in der kurdischen Onlinepublikation „ekurd“ erschienen:

Posted by deutschelobby - 28/09/2012


ISLAM

.

hören statt lesen (komplett)

.

Kurz:

Der Islamismus definiert sich selbst als ein Versuch den menschlichen Verstand in Ketten zu legen. Sein vereinfachendes und totalitäres Motto “Islam ist die Antwort” errichtet ein allgemeines Denkverbot. Was auch immer nicht zu dieser extrem beschränkten Sichtweise passt wird im Namen Allahs angegriffen. Widerspruch mit allen Mitteln zu ersticken wird zur religiösen Pflicht erhoben. Der Westen hat die Erfahrung des wütenden Islamismus erst vor nicht langer Zeit gemacht, doch in muslimisch dominierten Ländern besteht das Problem schon lange, sehr lange…………………………………….

weiter unter:

Quelle: Ekurd.net

http://www.haolam.de/?site=artikeldetail&id=10573

.

Dr. Sabah Salih ist Anglistikprofessor an der Universität Bloomsburg, Pennsylvanien, Vereinigte Staaten von Amerika.

.

Übersetzt von Sascha Illiano

 

//

Posted in Allgemein, Audio, Aufklärung, Islam, Islamische Staaten, Islamisierung, Islamkritiker, Israel | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 4 Comments »

Die islamische Welt muss sich bei UNS entschuldigen!

Posted by deutschelobby - 18/09/2012


hören statt lesen

als PDF-Datei unter

https://deutschelobby.com/pdf-dateien/

Mord und Totschlag im Maghreb, islamische Gewalttäter können schalten und walten wie sie wollen und ihr “Volkszorn“ wird – wie in Ägypten – von der obersten Führung geduldet und orchestriert.

Dass aber westdeutsche Medien hier noch immer (man glaubt es kaum) einen Kotau

Kotau
 
 [chinesisch] der, demütige Verbeugung mit Niederknien und Neigen des Kopfes bis zur Erde, in China (bis 1911) üblich vor Respektspersonen und im Kultus.

(c) wissenmedia GmbH, 2010

nach dem anderen vollziehen, kann eigentlich nicht überraschen, weil der Kampf um demokratische Rechte wie Meinungsfreiheit in Deutschland und Europa längst den Bach runter zu gehen scheint und das Thema bei den meisten Muslimen in den Krisengebieten und hier nie im Vordergrund stand bzw. diejenigen jungen Liberalen und Intellektuellen in den Ländern vor Ort schnell von den islamischen Extremisten verdrängt wurden, nachdem sie (!) im Vorfeld der “Revolution“ die Drecksarbeit, sprich Todesopfer, geleistet hatten. Danach kamen die Jakobiner des 21. Jahrhunderts, die islamischen Extremisten.

Und diese hatten nur auf die neu entstandene Lücke gewartet. Jeder halbwegs aufrichtige Mensch, der ein wenig analytische Fähigkeiten besitzt, musste das vorausahnen.

Ausgerechnet ein in deutschen “Qualitätsmedien“ und Talkshows pausenlos herumgereichter Buntspecht wie der Ägypter Hamed Abdel-Samad, der sonst mit Henryk M. Broder die letzten verbliebenen Satire-Meilen Deutschlands abgrast, hatte sich einst vorschnell und viel zu positiv argumentierend aus dem Fenster gelehnt, was die Entwicklung in seinem Heimatland Ägypten betraf. Heute rudert er langsam zurück.

Aber ich will ja zum Thema zurückkommen:

Wenn schon von Entschuldigung die Rede sein sollte, dann sollte SIE, die ISLAMISCHE WELT, endlich Abbitte leisten

– weil im Namen ihres Propheten Mohammed dort seit 1400 Jahren unschuldige Menschen ermordet werden

– weil Mohammed selbst mordete und morden ließ

– weil sie [die islamische Welt] sich außerstande sieht, sich von ihren mordenden Glaubensgenossen zu distanzieren

– weil sie Kindesmissbrauch als von Allah gerechtfertigt darstellt

– weil sie ihre Frauen als Halb- und Viertelwesen – und somit für Dreck erklärt

– weil sie Analphabeten für künftige Mordanschläge rekrutiert

weil sie (behinderte) Kinder zu Mordanschlägen verführt

– weil sie keine kritische(!) Exegese zulässt

– weil sie religiösen Wahn über Aufklärung und Vernunft stellt

– weil sie für sich stets einen Opferstatus beansprucht

– Weil sie sich mit den Juden während der Zeit des Nationalsozialismus vergleicht

– weil sie ihre theologisch-immanente Historie in die Zeit vor den jüdischen und christlichen Schriften verlegt, obwohl diese Jahrtausende später entstanden ist

– weil sie behauptet, dass ALLAH nicht Mondgott der polytheistischen vorislamischenWelt gewesen sei

– weil sie Jerusalem als heilige Stadt beansprucht (Die Stadt wird im Koran nie erwähnt)

– weil sie die Moderne ablehnt und dennoch selbst Mobiltelefone und Computer nutzt

– weil sie sich nicht eingestehen will, dass zwischen „arabisch-heiligem“ Urtext und Sitz im Leben, wie es die biblische Theologie kennt – also der Realität – ein eklatanter Widerspruch besteht.

– [und] weil, wie, sie glaubt, dass „Arabisch“ DIE heilige Sprache schlechthin sei, die keine exegetische Hinterfragung oder Neuinterpretation des Korans dulde, da sie von ALLAH mittels Erzengel Gabriel selbst vermittelt worden sei.

– weil sie die freie Gesellschaft mit juristischen Mitteln aushebeln will

weil sie sich auf linke und grüne Ideologie und deren Ego-Interessen stützt, um ihre Ziele durchzusetzen

– weil sie Terroranschläge weltweit als Heldentaten ignoriert oder glorifiziert

– Weil sie seit Jahrzehnten antisemitische Hetzschriften und Karikaturen weltweit verbreitet

– weil sie keinen persönlichen und liebenden Gott (der Bibel) kennt und lehrt

– weil sie die universellen Menschenrechte missachtet

– weil sie Israel hasst

– weil sie Juden hasst, auch wenn sie hierzulande momentan in der Beschneidungsdebatte auf „Gleichklang“ schaltet

– weil sie keine Ahnung von guter Musik hat

weil sie keine geistliche Musik kennt (kennt jemand einen Muslim-Bach oder Paul Gerhard mit geistlicher Intonierung und dazugehörigem Text?)

– weil sie Predigten meistens nicht mit Bedacht hält, sondern mit hasserfülltem und verfälschendem Tremolo

– weil sie nicht die persönliche Beichte kennt bzw. das gemeinschaftliche Gebet zum Gott der Bibel, den sie für sich reklamiert.

– weil ihre Imame lehren, dass es keinen Sündenfall des Menschen gegenüber Gott gäbe

weil sie diejenigen, die ihre antidemokratischem Machenschaften aufdecken wollen, als Rassisten denunziert

– weil sie politisch berechnend agiert (Dawa), um zukünftige Wählerstimmen unter den Jungen zu generieren

– und weil sie oft lügt, wenn sie Gesprächsbereitschaft vorgaukelt

Das müsste doch reichen, oder?

 Bernd Dahlenburg

http://www.haolam.de/?site=artikeldetail&id=10456

1 tjm tjm

Datum: 18.09.2012 – 16:14

GOTT SEI DANK! ENDLICH MAL KLARTEXT, ES IST JA KAUM NOCH AUSZUHALTEN WAS DIE MAIN-STREAM-MEDIENMACHER FÜR SCHWACHSINN VERZAPFEN und SICH DAMIT SCHULDIG MACHEN AM GANZEN VOLK!

2 Heiga Heiga

Datum: 18.09.2012 – 20:33

Treffer! Jeden Tag werden die Bundesbürger mit Verdrehungen, Halbwahrheiten und den unverschämtesten Lügen überschüttet. Nachrichten? Fehlanzeige! Länger als 15 Minuten am frühen Morgen kann ich den ertrunkenen und erlogenen Dreck im Radio nicht ertragen und schalte aus. Wenn mir am Abend die dummdämliche Fratze von Kleber und seinen Rotgenossen versehentlich beim Zappen entgegen flimmert wird mir regelrecht schlecht. Wie kann mit so vielen Milliarden erpresster „Gebühr“ nur so viel Schmutz produziert werden? Oder fließt ein Teil des Geldes doch, wie ich vermute, als Beihilfe an die notleidenden, roten Verlage aus der Nazizeit, deren gedruckter Zeitungsschmutz zum Hinternabputzen zu ekelig ist?

Posted in Allgemein, Audio, Aufklärung, Ausländergewalt der tägliche Terror, Berichtsfälschung deutsche Medien, Islam, Islamische Staaten, Islamisierung, Islamkritiker, Israel, Medien deutsche, Medienmanipulation, Volksverdummung, Wahnsinn, Warnung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Israel bestückt deutsche U-Boote mit Atomwaffen

Posted by deutschelobby - 03/06/2012


meldet der SPIEGEL jetzt – Monate, nachdem es COMPACT gleich mehrfach berichtet hatte.

Welch’ Überraschung: Die israelische Regierung stattet nach SPIEGEL-Informationen die  in Deutschland produzierten und zu großen Teilen mit UNSEREN STEUERGELDERN finanzierten Unterseeboote der Doplphin-Klasse mit Atomwaffen aus. “Die Deutschen können stolz darauf sein, die Existenz des Staates Israel für viele Jahre gesichert zu haben”, sagte Israels Verteidigungsminister Ehud Barak dem Magazin.

Zwar ist es gut, dass die Zeitschrift diese Fakten nun an ein breites Publikum bringt. Aber COMPACT-Leser hatten die Informationen schon seit Monaten. Nicht von ungefähr lautet der Wahlspruch von COMPACT-Magazin: “SPIEGELst Du noch – oder reflektierst Du schon?”

So hieß es auf der Titelseite von COMPACT-Magazin im Dezember 2011: “Krieg gegen Iran? – Israel bereitet den Erstschlag vor!” Im Editorial schrieb ich: “Dass trotzdem Israel im November einen Erstschlag gegen Iran ankündigte und stolz eine dafür geeignete Interkontinentalrakete erprobte, ist ein Alarmzeichen. Noch empörender: Die Bundesregierung schweigt dazu, ebenso die versammelte Opposition. Obwohl Deutschland seit den 90er Jahren insgesamt fünf atomwaffenfähige U-Boote der Dolphin-Klasse an den jüdischen Staat geliefert hat, co-finanziert mit unseren Steuergeldern, die nun bei einem Angriff zum Einsatz kommen könnten.”

In der COMPACT-Ausgabe vom Februar 2012 berichteten wir über die Genese des israelischen Atomwaffenprogramms und Pläne, im Junikrieg 1967 “Atombomben auf Kairo” (so der Untertitel des Artikels “Operation Cyanide” von Dirk Pohlmann) zu werfen.

In der COMPACT-Ausgabe vom April 2012 stand auf der Titelseite: “Iran-Krieg – Macht Merkel mit?” Im Innenteil waren gleich zwei Beiträge zum Thema. Karel Meissner schrieb unter der Überschrift: “Zieht uns Israel in den Krieg?”. Von Otfried Nassauer war eine spezielle Expertise zur Genese des deutsch-isaelischen U-Boot-Programmes “Delfine mit atomaren Appetit” zu lesen. Darin wird das technische Detail erläutert, das jetzt auch (jetzt erst…) im SPIEGEL eine Rolle spielt: “Darüberhinaus verfügen die Dolphin-U-Boote jedoch auch über vier Torpedorohre des seltenen Kalibers 650 mm. (…) Die Bundesregierung musste auf Anfrage der grünen Abgeordneten Angelika Beer 1999 (…) zugeben (…): ‘Im Auslieferungszustand können die Boote Sub-Harpoon-Flugkörper und Schwergewichtstorpedos einsetzen. (…) Die Bundesregierung kann letztlich keine Bestückung ausschließen, zu der die Betreibermarine nach entsprechender Umrüstung der Boote (….) in der Lage wäre.’”

Die COMPACT-Ausgabe vom Mai 2012 widmete sich in der Titelgeschichte den Grass-Thesen zu Israel/Iran. “Grass? Hat Recht! Israel als Gefahr für den Frieden”, lautete die Schlagzeile auf dem Cover. In meinem gleichnamigen Artikl schrieb ich unter anderem: “Ende März (2012), beim Staatsbesuch von Verteidigungsminister Ehud Barak in Berlin, warnte dessen Amtskollege Thomas de Maiziere eindringlich vor einem Präventivangriff auf Iran. Es sei das ‘Gebot der Stunde’, die Verhandlungen fortzusetzen. Trotzdem konnte Barak mit der Zusage der Bundesregierung nach Hause zurückkehren, in diesem Jahr ein sechstes U-Boot aus Deutschland zu bekommen, das atomare Mittelstreckenraketen abschießen kann.” Und weiter: “Nach einer Aufstellung der Zeitschrift Wissenschaft und Frieden aus dem Jahre 2004 – Autor war der damalige Bundeswehrleutnant Jürgen Rose – hat Israel den Einsatz seiner Atomwaffen bereits mehrfach erwogen: als strategische Reserve im Krieg 1967, im Yom-Kippur-Krieg 1973 nach dem Durchbruch der ägyptischen Panzerarmeen auf dem Sinai sowie während der Invasion im Libanon 1982, damals auf Drängen von Verteidigungsminister Ariel Scharon. Auch im Golfkrieg 1991 wurde nach dem Einschlag irakischer Scud-Raketen ‘das israelische Militär inclusive der Nuklearstreitkräfte in volle Gefechtsbereitschaft versetzt’.”

Sie sehen also: Wer COMPACT liest, ist besser und früher informiert! Ein COMPACT-Abonnement lohnt sich für den Leser – und gibt uns die solide Finanzbasis für den Ausbau der Zeitschrift!

Posted in Allgemein, Deutschland, Israel, Militär, Politik | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 2 Comments »

Bundesregierung bewertet die Interessen des zionistischen Staates höher als die eigenen………………

Posted by deutschelobby - 09/04/2012


Günter Grass

Nur das Ende des National-Zionismus und – als Folge davon – das Ende des zionistischen Gaunerstaates wird die Erlösung des jüdischen Volkes und der gesamten Menschheit einleiten

Die Aufregung ist erschreckend.

Einer der größten Schriftsteller in Nachkriegsdeutschland hat es gewagt, sich mit einem Gedicht friedenspolitisch zu positionieren.

Damit hat er – nach Angaben der veröffentlichten pro-zionistischen Meinung – den über alles erhabenen „Staat Israel“ angegriffen.

Dies ist das Kapitalverbrechen schlechthin – spätestens seitdem die deutsche Bundesregierung die Interessen des zionistischen Staates höher bewertet als die eigenen.

Er will keinen Krieg

Günter Grass will keinen Krieg gegen den Iran. Gut.

Er will schon gar keinen, der mit an den zionistischen Staat gelieferten deutschen U-Booten geführt werden könnte. Noch besser.

Orthodoxe Juden können diese Haltung nur unterstützen.

Denn nur so würde sich Deutschland seiner „historischen Verantwortung“ bewußt und dem eigenen Grundgesetz gerecht werden.

Nur so ließe sich Deutschland nicht noch einmal in ein verheerendes Kriegsabenteuer hineinmanövrieren.

Der Dichter will das nicht, so verstehen wir ihn zumindest, weil er zu Recht nicht einsieht, daß ein vom Nationalzionismus provozierter Weltenbrand mit deutscher Unterstützung entstehen sollte.

Kein Friede mit dem Frieden

In den Augen selbsternannter Sprecher der zionistischen Botschaft, des ‘Zentralrates’, der üblichen von der ‘Springer’-Presse oder von Bundeswehrmacht-Akademien ausgehaltenen Alibijuden ist kein Frieden mit dem Friedensgedicht von Grass zu machen.

Denn sie ziehen ihre verstaubten und fanatisch-zionistischen Register aus der untersten Schublade, um einen Großen der deutschen Literaturwelt als „antisemitisch“ zu diffamieren.

Grass ist kein Antizionist

Sogar Grass ist alles andere als ein „Antizionist“.

Wenn es in seinem Gedicht inhaltlich und aus Sicht des orthodoxen Judentums etwas zu kritisieren gäbe, wäre das sein unreflektierter, ungerechtfertigter Seitenhieb gegen den Präsidenten der Islamischen Republik Iran, der die jüdischen Gemeinden seines Landes unterstützt.

Doch man muß nicht einmal „Antizionist“ sein, also jemand, den man in Zionistenlogik der schlimmsten Sorte Kreatur zurechnet, um in die Schußlinie der nationalzionistischen Lobby zu geraten.

Der angebliche (lt. alliierter Propaganda) NS-Massenmord wird politisch mißbraucht

Es genügt ein harmloses „Friede-Freude-Eierkuchen-Gedicht“ und man ist im verbalen Kugel- und Bombenhagel paranoider, selbstgerechter Menschenverächter des Nationalzionismus.

Sie müssen die Meinungsallgewalt nicht mehr anstreben, um darüber zu entscheiden, wer in Deutschland was sprechen, schreiben oder drucken darf.

Denn diese Allgewalt besitzen sie längst in jener deutschen Bananenrepublik, wo sich alle ducken, wenn die selbsternannten falschen Vorzeigejuden den Massenmord am europäischen Judentum für ihre schmutzige politische Agenda mißbrauchen und dabei die Lüge bemühen, im Namen des Judentums zu agieren.

Alles dient dem antijüdischen Schurkenstaat

Es gibt kaum ein Schauspiel, das niederträchtiger und ekelerregender ist als dieses.

Es dient im Grunde nur dem Zweck, dem antijüdischen Schurkenstaat in Palästina als Fünfte Kolonne zuzuarbeiten.

Dabei werden dessen Verbrechen gegen das arabisch-palästinensische Volk sowie dessen Angriffe auf die jüdische Religion und auf das Judentum legitimiert.

Zensur wird als Pressefreiheit verkauft

Armes Deutschland. Meinungs- und Redefreiheit sind längst verkümmert und zusehends zu einer Farce geworden.

Ein aggressiver zionistischer Meinungsterror durchzieht das Land.

Die politische Klasse und die angeblich freie Medienlandschaft sind im Würgegriff einer selbstauferlegten oder aufoktroyierten pro-zionistischen Kontrolle.

Eine Gleichschaltung der schlimmsten Sorte, die obendrein als „Pressefreiheit“ verkauft wird.

Diese Ideologie vergiftet die ganze Welt

Nicht nur die Atommacht „Israel“ bedroht mit ihrem Waffenarsenal den Weltfrieden und damit die Menschheit.

Diese Bedrohung geht auch von der Ideologie des Nationalzionismus in allen ihren Facetten aus.

Aus Sicht der jüdischen Lehre ist diese Ideologie die größte spirituelle Unreinheit auf diesem Planeten. Sie vergiftet die ganze Welt.

Nur ihr Ende und – als Folge davon – das Ende des zionistischen Gaunerstaates wird die Erlösung des jüdischen Volkes und damit auch die der gesamten Menschheit einleiten.

————-

frei nach

Der Verfasser ist Publizist des jüdischen Portals ‘derisraelit.org’

———–

In Memoriam: Wir widmen diese Seite dem ersten jüdischen Mordopfer zionistischen Terrors:

In Memoriam: Wir widmen diese Seite dem ersten jüdischen Mordopfer zionistischen Terrors:
Prof. Jakob Jisroel de Haan hy“d: 1924 von einem Haganah-Terroristen in Jerusalem erschossen.
————————————————————————–

Posted in Allgemein, deutschelobby Spezial, Falschaussagen, Geschichtsklitterung, Global, Israel, Medien deutsche, Medienmanipulation | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 4 Comments »

Alles Antisemiten, außer Mutti – krakelt die politisch korrekte Meute

Posted by deutschelobby - 09/04/2012


Das Gedicht von Günter Grass

„Was gesagt werden muss“ – das Gedicht im Wortlaut

Wir dokumentieren den Wortlaut des Gedichtes „Was gesagt werden muss“ von Günter Grass in voller Länge. Das Gedicht erschien bei „La Repubblica“.

Warum schweige ich, verschweige zu lange,
was offensichtlich ist und in Planspielen
geübt wurde, an deren Ende als Überlebende
wir allenfalls Fußnoten sind.

Es ist das behauptete Recht auf den Erstschlag,
der das von einem Maulhelden unterjochte
und zum organisierten Jubel gelenkte
iranische Volk auslöschen könnte,
weil in dessen Machtbereich der Bau
einer Atombombe vermutet wird.

Doch warum untersage ich mir,
jenes andere Land beim Namen zu nennen,
in dem seit Jahren – wenn auch geheimgehalten –
ein wachsend nukleares Potential verfügbar
aber außer Kontrolle, weil keiner Prüfung
zugänglich ist?

Das allgemeine Verschweigen dieses Tatbestandes,
dem sich mein Schweigen untergeordnet hat,
empfinde ich als belastende Lüge
und Zwang, der Strafe in Aussicht stellt,
sobald er missachtet wird;
das Verdikt ‚Antisemitismus‘ ist geläufig.

Jetzt aber, weil aus meinem Land,
das von ureigenen Verbrechen,
die ohne Vergleich sind,
Mal um Mal eingeholt und zur Rede gestellt wird,
wiederum und rein geschäftsmäßig, wenn auch
mit flinker Lippe als Wiedergutmachung deklariert,
ein weiteres U-Boot nach Israel
geliefert werden soll, dessen Spezialität
darin besteht, allesvernichtende Sprengköpfe
dorthin lenken zu können, wo die Existenz
einer einzigen Atombombe unbewiesen ist,
doch als Befürchtung von Beweiskraft sein will,
sage ich, was gesagt werden muss.

Warum aber schwieg ich bislang?
Weil ich meinte, meine Herkunft,
die von nie zu tilgendem Makel behaftet ist,
verbiete, diese Tatsache als ausgesprochene Wahrheit
dem Land Israel, dem ich verbunden bin
und bleiben will, zuzumuten.

Warum sage ich jetzt erst,
gealtert und mit letzter Tinte:
Die Atommacht Israel gefährdet
den ohnehin brüchigen Weltfrieden?
Weil gesagt werden muss,
was schon morgen zu spät sein könnte;
auch weil wir – als Deutsche belastet genug –
Zulieferer eines Verbrechens werden könnten,
das voraussehbar ist, weshalb unsere Mitschuld
durch keine der üblichen Ausreden
zu tilgen wäre.

Und zugegeben: ich schweige nicht mehr,
weil ich der Heuchelei des Westens
überdrüssig bin; zudem ist zu hoffen,
es mögen sich viele vom Schweigen befreien,
den Verursacher der erkennbaren Gefahr
zum Verzicht auf Gewalt auffordern und
gleichfalls darauf bestehen,
dass eine unbehinderte und permanente Kontrolle
des israelischen atomaren Potentials
und der iranischen Atomanlagen
durch eine internationale Instanz
von den Regierungen beider Länder zugelassen wird.

Nur so ist allen, den Israelis und Palästinensern,
mehr noch, allen Menschen, die in dieser
vom Wahn okkupierten Region
dicht bei dicht verfeindet leben
und letztlich auch uns zu helfen.

Posted in Allgemein, deutschelobby Spezial, Israel, Medien deutsche, Medienmanipulation | Verschlagwortet mit: , , , , | 3 Comments »

Fifa erlaubt Kopftuch auf dem Fußballplatz

Posted by deutschelobby - 04/03/2012


Muslimische Kickerinnen

Fifa erlaubt Kopftuch auf dem Fußballplatz

Regeländerung der Fifa: Verschleiert auf dem Platz
Fotos
Iran (l.) gegen eine Kreuzberger Auswahl: Bei diesem Spiel im Jahr 2006 trugen...

Iran (l.) gegen eine Kreuzberger Auswahl: Bei diesem Spiel im Jahr 2006 trugen die Spielerinnen Kopftücher auf dem Platz – laut Fifa-Statuten war dies bisher jedoch verboten. Nun wurde die Regel geändert. Künftig ist es islamischen Fußballspielerinnen erlaubt,…

——————-
...ein Kopftuch auf dem Spielfeld zu tragen. Die Begründung lautete bisher:...

AP

…ein Kopftuch auf dem Spielfeld zu tragen. Die Begründung lautete bisher: Sicherheitsbedenken. Das Thema hatte schon im vergangenen Jahr an Fahrt aufgenommen, als Irans Frauen-Nationalmannschaft nach einem Olympia-Qualifikationsturnier gegen Jordanien (hier ein Motiv der Teams von 2005)disqualifiziert worden war. Die Kopfbed

—————-
...der weibliche Fußballnachwuchs Irans. Bei den Olympischen Jugendspielen...

…der weibliche Fußballnachwuchs Irans. Bei den Olympischen Jugendspielen wurde ebenfalls wegen Tragens der Kopfbedeckung im Jahr 2010 disqualifiziert. Nicht nur in Iran wollen…

—————

...Spielerinnen das Kopftuch zum Sport tragen. Hier jongliert eine Fußballerin...

…Spielerinnen das Kopftuch zum Sport tragen. Hier jongliert eine Fußballerin aus Saudi-Arabien mit dem runden Leder. Die damalige Disqualifikation durch die Fifa sei „inhuman und politisch motiviert“ sagte im vergangenen Jahr Irans Botschafter Mustafa Musleh Zadeh. Nun trat die Uno in dem Streit auf den Plan: W

———–

Muslimische Fußballspielerinnen dürfen in Zukunft auch auf dem Platz ein Kopftuch tragen. Die Fifa reagiert mit der vorläufigen Regeländerung auf eine Forderung der Uno. Vor einem Jahr war Irans Nationalmannschaft wegen Verstoßes gegen die Kleiderordnung disqualifiziert worden.

Hamburg – In der Debatte um die Frage, was im Sport Vorrang hat – Religion oder Regelwerk – hat die Fifa nun auf eine Forderung der Vereinten Nationen reagiert. In Zukunft ist es islamischen Fußballspielerinnen erlaubt, ein Kopftuch auf dem Spielfeld zu tragen – zumindest vorläufig. Bisher war dies laut Fifa-Reglement untersagt. Die Regelhüter des International Football Association Board (Ifab) stimmten an diesem Samstag im englischen Surrey einstimmig für die Aufhebung des Verbots, das 2007 aus Sicherheitsgründen ausgesprochen worden war.

Erst am Mittwoch hatte Willi Lemke, Uno-Sonderbeauftragter für Sport, als Kompromiss ein Kopftuch mit Klettverschluss gefordert. Nach einer Testphase will die Fifa am 2. Juli, einen Tag nach dem EM-Finale der Männer, endgültig über das Tragen der Kopftücher entscheiden.Dem Streit vorausgegangen war unter anderem die Disqualifikation von Irans Frauen-Nationalmannschaft bei einem Olympia-Qualifikationsturnier im vergangenen Jahr. Ein Fifa-Offizieller hatte das Team vor der Partie gegen Jordanien ausgeschlossen, weil die Kopfbedeckung nicht dem Reglement entsprach. Iranische Verantwortliche verweigerten, dass die Spielerinnen ihre Kopfbedeckungen und langen Anzüge für das Spiel in Amman ablegten. Proteste des iranischen Verbandes nutzten nichts, die Partie wurde 3:0 für Jordanien gewertet.

Iran reagierte anschließend mit heftiger Kritik auf das Kopftuchverbot. Die Entscheidung sei inhuman und politisch motiviert sagte Irans Botschafter Mustafa Musleh Zadeh. Nach dem Einschreiten der Vereinten Nation zeigte sich nun auch die Fifa einsichtig.

———————-

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,819108,00.html

————————–

Posted in Allgemein, Iran, Islam, Islamische Staaten, Islamisierung, Israel, Koran | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 4 Comments »

Deutschland liefert Riesen-U-Boot an Israel (68 Meter lang)

Posted by deutschelobby - 21/02/2012


Die Bundesregierung subventioniert den Verkauf dieses dritten Bootes mit maximal 135 Millionen Euro.

Ein U-Boot der neuen Dolphin-Generation liegt in Kiel im Wasser. Es soll an Israel geliefert werden. —-natürlich umsonst, mindestens das dritte, wahrscheinlich aber schon das 7. !!!!

Das mit 68 Metern Länge größte U-Boot, das nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland gebaut wurde, soll anscheinend noch dieses Jahr an Israel geliefert werden.

Das U-Boot wurde auf dem Gelände der Howaldtswerke-Deutsche Werft in Kiel zu Wasser gelassen und ist erstmals zu sehen – es soll mit Atomwaffen ausgestattet werden können.

Voraussichtlich werden im Herbst Probefahrten stattfinden. Der Konzern Thyssen Krupp Marine Systems, zu dem die Werft gehört, macht keine Angaben:

Der Vertrag verpflichte den Hersteller zum Schweigen. Polizeiboote überwachen den Hafenabschnitt.

Angeblich für Atomwaffen geeignet

Es handelt sich dem Vernehmen nach um das erste U-Boot der zweiten Generation der Dolphin-Klasse für Israel. Das Antriebssystem kombiniert einen Dieselmotor mit einem von Brennstoffzellen betriebenen Elektromotor.

Es ist eines der modernsten U-Boote der Welt und soll angeblich in der Lage sein, auch Atomwaffen einsetzen zu können. Die “Kieler Nachrichten” berichten, dass das Boot schwerer zu orten sei als ein U-Boot mit reinem Dieselantrieb.

Um die Jahrtausendwende hatte Israel bereits drei Boote der Dolphin-Klasse erhalten.

Im Bau sind zurzeit zwei Exemplare der neuen Generation; das zweite Boot solle 2013 ausgeliefert werden, hieß es.

Inzwischen haben Deutschland und Israel die Lieferung eines weiteren U-Bootes vereinbart. Die Bundesregierung subventioniert den Verkauf dieses dritten Bootes mit maximal 135 Millionen Euro.

Das heißt, dass ein Drittel des Preises vom deutschen Steuerzahler beigesteuert wird.

 http://nachrichten.t-online.de/deutschland-liefert-riesen-u-boot-an-israel/id_54153506/index

Posted in Allgemein, deutschelobby Spezial, Deutschland, Israel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

EILMELDUNG: Israel ist letzte Nacht mit SONDEREINHEITEN in Syrien einmarschiert !

Posted by deutschelobby - 11/02/2012


Moskau besorgt wegen Berichten über Entsendung britischer Sondereinheit nach Syrien

Das russische Außenministerium hat seinem Sprecher Alexander Lukaschewitsch zufolge die israelischen Informationen über die Verlegung einer britischen und einer katarischen Sondereinheit nach Syrien als besorgniserregend bezeichnet.

http://de.rian.ru/politics/20120209/262657579.html

*

London dementiert Information über britischen Sondereinsatz in Syrien

http://de.rian.ru/security_and_military/20120210/262665676.html

>>„Syrien bat den verbündeten Iran um 15.000 Sondereinsatz-Soldaten, die in die wichtigsten Provinzen des Staates einmarschieren sollen, um Unruhen  zu stoppen“, schreibt die Zeitung.<<

http://german.ruvr.ru/2012/02/10/65754371.html

Bericht: Britische und Katarische Truppen in Syrien einmarschiert

http://www.berlinerumschau.com/news.php?id=43706&title=Bericht%3A+Britische+und+Katarische+Truppen+in+Syrien+einmarschiert&storyid=1001328792550

*

….und wir Deutsche werden wieder mißbraucht werden…!

Posted in Allgemein, Israel, Krieg, Medienmanipulation, Syrien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Dritter Weltkrieg durch Syrien- und Irankrise?

Posted by deutschelobby - 30/01/2012


Durch einen Dritten Weltkrieg zur Neuen Weltordnung?

Die Kriegsvorbereitungen gegen Syrien und den Iran sind in vollem Gange. Die USA, Israel und westliche Länder rüsten im Persischen Golf und im Mittelmeer auf, Iran droht im Gegenzug mit Raketen und der Sperrung der Straße von Hormus. Und Syrien? Wer steckt in Wahrheit hinter den Unruhen und Protesten Hunderttausender, über die westliche Massenmedien täglich berichten? Wer ist verantwortlich für Tausende Tote, die dem Regime von Präsident Assad zugeschrieben wurden?

Der US-Journalist und Historiker Webster Tarpley reiste nach Damaskus, um aus dem angeblichen »Hexenkessel« zu berichten. Doch seine Schilderungen klingen ganz anders als das, was deutsche und europäische Zuschauer und Leser täglich aus den Mainstream-Medien erfahren. Tarpley spricht über die Pläne und Strategien westlicher Geheimdienste, die das geostrategisch hochinteressante Syrien destabilisieren wollen, über die verblüffende Ähnlichkeit der Vorgänge, die schon in Libyen zu beobachten waren. Nach Tarpleys Berichten könnte die offenbar vorsätzlich falsche Berichterstattung ebenso zu einem perfiden Plan gehören wie der bevorstehende Sturz Assads und die Übernahme der Geschäfte durch CIA-gesteuerte Todesschwadronen. Tarpley sieht immense Gefahren auf das kulturreiche Syrien zukommen: die völlige Zerstörung!

Iran (Persia) with Black, Caspian and Arabian ...

Der amerikanische Autor nennt die realen Gefahren eines Dritten Weltkrieges, der sich durch die derzeitigen Vorbereitungen in Nah- und Mittelost anbahnt. Denn Syrien und Iran sollen im Kriegsfall Unterstützung aus Russland und aus China erhalten: Zahlreiche russische Kriegsschiffe liegen bereits im Mittelmeer vor Tartus, jeden Tag könnte der erste Schlag ausgeführt werden. Die Frage lautet jedoch: Von welcher Seite wird die die erste Initiative ausgehen?

Tarpley warnt: Das Leben des künftigen russischen Präsidenten Wladimir Putin ist in höchster Gefahr. Der Historiker schließt eine vorsätzliche Tötung Putins in nächster Zeit nicht aus: Zahlreiche Gründe sprechen für dessen Beseitigung. Weitere drängende Fragen werden beantwortet: Auf wessen Seite hat sich die Türkei jetzt geschlagen? Kommt ihr eine Schlüsselrolle zu? Und welche Rolle spielen in diesem dubiosen Gefüge immer wieder die westlichen Massenmedien?

Tarpley berichtet auch über die Gefahren einer großangelegten Weltdepression, die global ausgebrochen ist und die von geheimen Kräften vorsätzlich angefacht wurde. Doch für welches Ziel und um welchen Preis? Der Journalist beschreibt die geplante Umstellung auf eine Neue Weltordnung. Und er entwickelt Vorschläge, wie man in letzter Minute einen militärischen Rundumschlag und damit den Dritten Weltkrieg vielleicht doch noch verhindern könnte.

Posted in Allgemein, Buchempfehlung, Iran, Israel, Krieg, USA | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Israel bereitet sich auf Zerfall der Euro-Zone vor

Posted by deutschelobby - 28/01/2012


Der Vertrauensschwund in die EU-Währung breitet sich nicht nur in den Finanz- und Wirtschaftsmärkten aus, sondern auch in der Politik. Die Regierung in der israelischen Hauptstadt Jerusalem bereitet sich auf den möglichen Zusammenbruch der Euro-Zone vor, wohin immerhin rund 30 Prozent der israelischen Exporte gehen. Dies berichten verschiedene Nachrichtenagenturen, unter anderem RIA.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet unter Berufung auf den israelischen Finanzminister Yuval Steinitz, dass die israelischen Behörden planen, die Exporteure zu unterstützen und den Industrieunternehmen im Falle einer solchen Entwicklung Garantien zu gewähren.

In Bezug auf die noch offene Frage der griechischen Verschuldung hat das israelische Finanzministerium die Prognose für das Wirtschaftswachstum Europas im Jahr 2012 von vier Prozent auf 3,2 Prozent herunterkorrigiert.

„Wir können nicht ausschließen, dass eines oder mehrere EU-Länder aus dem (Euro-)Bündnis aussteigen können. Wenn die Eurozone desintegriert wird, kommt es zu einer neuen Krise. Aber wir haben für den Fall des schrecklichsten Szenarios einen Plan parat“, so Steinitz. Näheres wollte der Minister nicht mitteilen.

Die Situation in Israel ist besser zu sein als in Europa. Das Wirtschaftswachstum hat im vorigen Jahr 4,8 Prozent betragen. Die inneren und äußeren Realinvestitionen in die Wirtschaft sind im Jahr 2011 gestiegen, was es ermöglichte, mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Israel wurde erst vor wenigen Wochen von den Raitingagenturen auf A+ besser gestuft, während mehrere Euro-Länder abgestuft werden und weitere Abstufen möglich sind. Auch in den USA und in den asiatischen Ländern soll es bereits erste Planspiele geben für den Fall des Zusammenbruchs der Euro-Zone.
haolam.de

———————————————–

http://medforth.wordpress.com/2012/01/28/israel-bereitet-sich-auf-zerfall-der-euro-zone-vor/

Posted in Allgemein, EU, Euro, Israel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Wulf wegen „Wannsee Konferenz“-Rede angezeigt

Posted by deutschelobby - 27/01/2012


Map of Wannsee

Günter Deckert, Ex-OStRat für E + Frz.
Stadtrat 1966 – 1999, Kreisrat 1989 – 1999 / Ehrenbürger der US-Stadt Michigan City
Pf. 100 245
69442 Weinheim/B., den 23.1.2012

An
die zuständige StA
– über PR/Kripo Weinheim mittels Fernbrief unter Nr. 06201 – 1003 199

—————————–

Strafanzeige / – antrag

Aus allen (!) rechtlichen Gründen, insbesondere wegen Volksaufhetzung, Volksverdummung, Volksverhetzung, Verleumdung des Andenkens Verstorbener gegen

– einen gewissen Christian Wulf, z. Z. noch Präsident der „brddr“ (von Parteiengnaden)
– den / oder die Redenschreiber
– den Presseverantwortlichen des Wulf
– die Abschreiber und Weiterverbreiter der Wulf-Rede
– Dieter Graumann, z. Z. Vors. des Zentralrates der Juden in „brddr“-Deutschland (Anschrift sicherlich bekannt) sowie alle mit der BILD-Veröffentlichung befaßten Mitarbeiter wegen Beihilfe; BILD-Anschrift bekannt.

Begründung / Sachdarstellung

W. hat am 20.d.M. im Doku-Zentrum „Haus Wannsee“ anläßlich des 70. Jahrestages der sog. Wannsee-Konferenz *** eine Rede / einen Vortrag gehalten, in der / dem er u.a. wie folgt ausführt:

„Dieser Ort und der Name Wannsee ist zu namentlichen Symbol geworden für die bürokratisch organisierte Unterscheidung von vermeintlich lebenswertem und lebensunwertem Leben, für staatlich organisierte Vernichtung, für die geplante und behördlich systematisierte Tötung der Juden Europas.“ (Hervorhebung und Unterstreichung von mir).

Graumann hat sich in ähnlicher bis fast gleicher Weise in BILD vom 20.1.12 geäußert; der Text für BILD ist auch auf der Heimseite der Zentralrat-Juden unter www.zentralratjuden.de/de/article/3527.html?path=de/article zu finden.

W. ist weder Allgemein- noch Fachhistoriker. Ob er am Gymnasium einen Leistungskurs GESCGHICHTE belegt hatte, bezweifle ich. – Von Graumann ist nicht bekannt, ob er zu diesem Thema Sachkenntnisse hat.

Auch wenn daher feststehen dürfte, daß W. diese Rede nicht selbst verfaßt hat, sondern daß sie von oder mehreren „Geisterschreibern“ stammt, so hat er sich den Inhalt dennoch vorsätzlich zu eigen gemacht.

Daß die Ausführungen von Wulf & Co. nicht der geschichtlichen Wirklichkeit entsprechen können, ergibt sich aus nachfolgenden Quellen:

1) „Die vorurteilsfreie Kenntnisnahme des „Besprechungsprotokolls“ (der Wannsee-Konferenz) überzeugt davon, daß die Versammelten NICHTD beschlossen, was als gedanklicher (!) und befehlsmäßiger (!) Ausgangspunkt des Verbrechens gewertet werden könnte. Doch konnte die Geschichtswissenschaft das Bedürfnis nach konkreter geschichtlicher Vorstellung nicht befriedigen, ihre Vertreter vermochten zum falschen Geschichtsbild keine anschauliche Alternative zu bieten …… Immerhin scheint es gelungen zu sein, den landläufigen Irrtum zumindest zu erschüttern. Indessen las man neuerdings in Presseveröffentlichungen abgewandelte Versionen, die von der Wahrheit nach wie vor einigermaßen entfernt sind. Si hieß es etwa, daß am 20. Januar 1942 am Wannsee ….. die Teilnehmer der „Wannsee-Konfrenz“ „koordinierende Maßnahmen zur Ermordung von über 11 Millionen Juden aus europäischen Ländern beschlossen“ hätten.

Quelle: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“, B 1-2/92 vom 3.1.1992, S. 18 — (Unterstreichungen, Klammern usw. von mir.)

2) Weitere Kronzeugen von wissenschaftlichem Rang und in der „brddr“ als solche geachtet: a) Eberhard Jäckel, ehemals Professor an der UNI Stuttgart, in Jäckel/J. Rohwer „Der Mord an den Juden im Zweiten Weltkrieg, DVA München 1985, S. 67, b) Der israelisch-jüdische Holo…-Papst Yehuda Bauer nennt in „The Canadian Jewish News“ (Kanadisch-Jüdische Nachrichten) vom 30. Januar 1992 die brddr-deutsche-Deutung von Wulf & Co. „silly“, also albern, dümmlich. C) In das gleiche Horn stößt der frz. Holo….-Forscher, der auch für die jüdische Klarsfeld-Stiftung New York und Paris, gearbeitet in seinem Buch „Les crématoires d´Auschwitz“, CNRS Editions, Paris 1993; deutsch bei Piper, München.

3) WAS für die W.-Sachaussagen gilt, gilt selbstverständlich auch für die von Graumann.

Auch von einem brddr-deutschen Präsidenten der Neuzeit wie von seinen Zuarbeitern kann erwartete werden, daß sie sicherte geschichtliche Tatsachen bemühen und versuchen, auf allen Ebenen Schaden vom eigenen Volk abzuwenden. W. ist mittlerweile der Letzte, der mit dem moralisierenden Zeigefinger durch deutsche Lande ziehen sollte ….. – Was den Israel-Freund Graumann betrifft, so denke er Tag und Nacht an die jetzige (!) Lage der Palästina-Araber…

Günter Deckert

———————————————-

http://altermedia-deutschland.info/content.php/340-Wulf-wegen-Wannsee-Konferenz-Rede-angezeigt?s=0da55004a8d6158d41de3424b899818e

Posted in Allgemein, Bilderberger, Deutschland, Falschaussagen, Freimaurer, Geschichtsklitterung, Illuminaten, Israel, Medien deutsche, Medienmanipulation, Neue WeltOrdnung (NWO), wichtige Mitteilungen, Wulff | 1 Comment »

Bedeutender archäologischer Fund beweist die ununterbrochene Anwesenheit der jüdischen Gemeinden in Israel, seit der Antike

Posted by deutschelobby - 11/01/2012


Für Banausen ist es sicher nichts besonderes. Vor allem nicht für die Hühnerköpfe der Palästinenserfreunden, die meinen, dass dort, im besagten Gebiet ihre lieber Palifreunde gelebt hätten, und dass die Juden erst durch die Zionistenbewegung wieder hin-kamen. Dieser klitzekleine Fund aber ist ein riesengroßer Beweis dagegen. Es so ein Beweis, wie die Wikingersiedlung in Amerika. Eine kleine Fundstelle reicht, um die Leute zu zwingen, ihre Geschichte umzuschreiben. Daß heißt, wenn die Linken sich endlich darauf besinnen würden, die Geschichtsbücher nach Fakten zu schreiben, und nicht ihre eigenen politischen Träumereien als alte und antike Geschichte verkaufen möchten.

Nur zwei Wochen nach dem Fund des Stempels aus der Zeit des Tempels stolperten die Archäologen über atemberaubenden Beweisen der alten, bis heute aber noch nicht belegten Verbindung zwischen den Juden und dem Lande Israel. Diesmal ist es ein 1500 Jahre alter  kleiner Stempel aus der Nähe der Stadt Akko,

Akko

mit dem Bild eines siebenarmigen Menoraleuchters.

Just two weeks after a Temple era seal was displayed to the public,

Das Stempel wurde benutzt, um Backware zu kennzeichnen und höchstwahrscheinlich gehörte es einer Bäckerei, die für die Juden in Akko in der byzantinischen Zeit koscheres Brot buk.

Das Keramikstempel datiert aus der byzantinischen Zeit (6. Jh n. Chr.) und wurde bei Ausgrabungen des Israelischen Antiquitätenbehörde  gefunden, die derzeit Ausgrabungen in Horbat Uza östlich von Akko durchführt, da hier eine Eisenbahnlinie gelegt werden soll.

und:

Es gab damals noch keine Moslems im Gebiet – weil es damals zum Glück noch keinen Koran gab.

Laut Syon „ist das das erste Mal, dass so ein Stempel bei einer archäologisch kontrollierten Stelle gefunden wurde und das macht möglich, ihre Herkunft und Zeit zu dokumentieren. Der Stempel ist bedeutungsvoll, weil es belegt, dass dort in der byzantinisch-christlichen Zeit eine jüdische Gemeinde existierte. Die Präsenz der jüdischen Gemeinde so nah bei Akko – eine Region, die zu dieser Zeit ausgesprochen christlich war, ist ein Novum in der archäologischen Forschung.

Israel News

Bei Wikipedia steht immer noch so was, dass die Juden dort von den Römern vertrieben wurden, und erst viel später die ersten wieder anfingen zurück zu kommen.

So in etwa steht die offizielle  Geschichte heute:

  • Im späten 12. Jahrhundert trafen einige Juden aus Nordafrika aufgrund von Verfolgungen ein.

  • Zwischen 1210 und 1211 wanderten 300 französische und englische Rabbiner ein (Einwanderung der dreihundert Rabbiner).

Dieses Kleine Stück aber belegt die Kontinuität des jüdischen Volkes im heute so umstrittenen Gebiet was die linken „Palästinenser“, die anderen aber Israel nennen.

Posted in Allgemein, Ägypten, Falschaussagen, Geschichte, Islam, Israel, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Medien deutsche, Moslem-Muslima, Vergessene Schicksale, Verleumdungen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 5 Comments »

Der linke deutsche Maulkorb-Wahn

Posted by deutschelobby - 18/11/2011


War das jetzt linker Antisemitismus? Jüdischer Professor vorzeitig entlassen

Der israelische Militärhistoriker – der in der Welt die freie Rede gewöhnt ist – war sich nicht bewußt, daß er sich im linkskastrierten Maulkorb-Deutschland befand.

Der israelische Kriegshistoriker Martin Levi van Creveld

Der israelische Kriegshistoriker Martin Levi van Creveld

 Der aus Rotterdam stammende israelische Kriegshistoriker Martin Levi van Creveld(65) wurde von der Karl-Marx-Universität Trier als Gastdozent ausgeladen.

Das berichtete die Online-Ausgabe des von einem ehemaligen NS-Journalisten gegründete deutsche Straßenmagazin ‘Spiegel’ am 27. Oktober.

Lächerliche Linksfanatiker

Van Creveld ist für sein ehrliches, unabhängiges und unideologisches Denken bekannt.

Seiner Ausladung war eine Kampagne linksfanatisierter Studenten vorausgegangen, denen freies Denken unerträglich ist.

Sie hatten dem Israeli unter anderem vorgehalten „antiisraelisch“ zu sein.

Van Creveld erklärte dazu, daß es lächerlich sei, einen Juden, der seit 1950 in Israel lebt, als latent antiisraelisch zu bezeichnen.

Überforderte Deutsche

Der Militärhistoriker – der in Israel die freie Rede gewöhnt ist – war sich nicht der Tatsache bewußt, daß er sich in Maulkorb-Deutschland befand.

So sprach er frei im Geist der akademischen Freiheit. Das wurde ihm zum Verhängnis.

In seinem ersten Vortrag am 10. Oktober äußerte er sich zum Thema: „Männer, Frauen, Kriegsspiele und Kultur“.

Er legte darin dar, daß viele Frauen es „genießen, dabei zuzuschauen, wie Männer sich gegenseitig abschlachten“.

Fünfzig Studenten waren im Vorlesungssaal anwesend.

Zunächst ließen die Maulkorb-Deutschen den jüdischen Professor nichts merken: „Es gab einen beachtlichen Applaus, gefolgt von einer Diskussion, die länger dauerte als der Vortrag selbst“ erklärte van Creveld vor ‘spiegel.de’.

Der menschenverachtende Links-Mob rottet sich zusammen

Doch dann machte sich der antisemitische und linksextreme ‘Allgemeine Studierendenausschuß’ ans Werk.

Er wird in Trier von einer finsteren Koalition aus ‘CampusGrün / Die Orangen’, der ‘Jungsozialistischen Hochschulgruppe’ und der ‘Linken Liste’ kontrolliert.

Die Links-Spießer petzten in einem „Offenen Brief“ bei der feigen Universitätsleitung.

Als erstes bejammerten die antisemitischen Maulkorb-Linken, daß van Creveld in der linkskritischen Berliner Wochenzeitung ‘Junge Freiheit’ publiziert.

Außerdem sei er „frauenfeindlich, militaristisch, latent antiisraelisch, nicht zuletzt vulgärwissenschaftlich und methodisch primitiv“ – beschimpften die Antifa-Neonazis den Juden.

Sorge um den Verlust der Meinungsfreiheit

Das Portal ‘spiegel.de’ läßt den Trierer Germanisten Ulrich Port zu Wort kommen, an den der „Offene Brief“ der Linksfanatiker auch gerichtet war.

Dieser habe vergeblich versucht, mit van Creveld über die Inhalte seines Vortrages zu sprechen.

Doch der Militärwissenschaftler habe sich „nicht darauf eingelassen“.

Statt brachte van Creveld vor dem Maulkorb-Deutschen seine berechtigte Sorge über den Verlust der Meinungsfreiheit in Europa zum Ausdruck.

Bücherverbrennungen und Feiglinge

Nach eigenem Bekunden lehrte van Creveld von den linksextremen Fanatikern an der Karl-Marx-Universität, „daß einige deutsche Studenten nichts aus der Bücherverbrennung von 1933 gelernt“ haben.

Außerdem gebe es unter deutschen Akademikern „Feiglinge, welche die Meinungsfreiheit und ihre Kollegen opfern würden, damit sie sich keinen Ärger einhandeln“.

http://www.kreuz.net/article.14110.html

Posted in Anti-FA, Antideutsche vs Patrioten, BRD ein Irrenhaus ??, Deutschfeindlich, Gewalt, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Israel, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Skandale | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Hamas: Embedding (Einbettung) unter Diplomaten?

Posted by deutschelobby - 17/11/2011


frei übersetzt: wie diese Gaza-Frauen mögen weltweit Frauen sitzen, Kaffee trinken und einen Selbstmord-Attentat planen…………….

Letzten Sonntag wurden der französische Konsul in Gaza, seine Frau und seine 13-jährige Tochter während eines Luftangriffs der IDF auf einen Marinestützpunkt der Hamas von einem Granatsplitter verletzt. Reuters berichtet, dass sich das Konsulargebäude nur 200 Meter entfernt vom Areal (der Hamas) befindet.

Schlimm genug, dass sich Ausbildungslager, Raketenfabriken, Waffendepots und Abschussrampen für Kassam-Raketen der Hamas auf zivilen Arealen befinden.

Ich würde niemals irgendein Viertel in Gaza mit einer Botschaftszeile in Washington vergleichen. Aber die Hamas weiß sicher um die Koordinaten jeder diplomatischen Mission im Gazastreifen.

Verfolgt sie auch das Prinzip der Einbettung unter Diplomaten?

http://medforth.wordpress.com/2011/11/16/hamas-embedding-einbettung-unter-diplomaten/

Posted in deutschelobby Spezial, Israel, Mord, Moslem-Muslima, Terror | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 2 Comments »

Londonistan bald überall?

Posted by deutschelobby - 23/10/2011


London is experiencing a growth in new high ri...

Nein, nicht nur wir nehmen den Begriff “Londonistan” in den Mund, um die Islamisierung der britischen Hauptstadt zu beschreiben, sondern inzwischen auch die WELT. Im gleichnamigen Artikel befasst sich Michael Stürmer mit den jüngsten Manifestationen (Video hier) in der britischen Hauptstadt. Ganz im Sinne von “Moslems wehrt euch – kauft nicht bei Juden” haben illegale Demos und eine feige Polizei das jüdische Kosmetikgeschäft Ahava (Foto) aus London vertrieben

Die WELT schreibt: London, einst die zivilisierteste Stadt in Europa, räumt zugereisten Fanatikern ein Vetorecht darüber ein, ob jemand einen Laden führen darf. Die Lehre für London und den Rest der Welt: Wenn wir so weitermachen, ist Londonistan bald überall.

Zum Film, englisch, deutsche Erklärung:

The flagship London store of the Israeli Ahava cosmetics announced it was closing its doors due to the ongoing pro-Palestinian demonstrations outside the store calling to boycott Israeli goods.

deutsch: Das führende Geschäft in London „London Store des israelischen Ahava Kosmetik“ hat bekanntgegeben, dass es seine Türen aufgrund der anhaltenden pro-palästinensischen Demonstrationen vor dem Laden, die auf-ruft,  israelische Waren zu boykottieren, schließen muss.

 

Londonistan

The Baitul Futuh Mosque in London

Moschee in London

Wenn ich an meine Studentenzeit an der London School of Economics denke, dann erinnere ich mich an das nahe gelegene Quartier Covent Garden mit seinen Gerüchen nach Obst und Gemüse, aber auch nach alten Büchern und Landkarten, und abends dann an allen Ecken und Enden Theater. Inzwischen ist das Viertel zwischen National Gallery und BBC, wie man neuerdings sagt, gentrifiziert. Zugleich aber herrscht dort, wie die Briten es nennen, Londonistan. Zur Gentrifizierung gehörte die Einrichtung der Londoner Hauptfiliale des israelischen, am Toten Meer beheimateten Unternehmens „Ahava“ – was auf Hebräisch Liebe heißt. Zu Londonistan gehört die jeden Samstag stattfindende wilde Demo Hunderter junger Muslime, die dieser Tage der Liebe ein Ende machten und das Unternehmen zwangen, den Laden aufzugeben.

 Es gibt nicht viele moderne Kosmetikprodukte, deren Lob schon im Alten Testament zu finden ist. Es war die Königin von Saba, die auf der Reise zum Disput mit dem weisen König Salomo sich der Salben aus dem mineralreichen Schlamm des Toten Meeres bediente, um die Waffen einer Frau einzusetzen. Von Salomo wird berichtet, er habe tausend Frauen gehabt, was wahrscheinlich nicht wörtlich zu nehmen ist. Gleichwohl scheint er von der Klugheit und Schönheit der Besucherin aus dem Süden tief beeindruckt gewesen zu sein.

Das Tote Meer: auf minus 425 Meter Meereshöhe der tiefste Ort der Erdoberfläche, an den Ufern einst die Städte Sodom und Gomorrha. Der einzige Zufluss, falls nicht ein Regenguss von den Bergen schießt, ist der Jordan, der da kaum Wasser führt. Der Heilschlamm stammt vom Grund des Meeres, das eigentlich eine große Lache Salzlake ist.

In London hat der Heilschlamm zwar Kunden angezogen, aber leider auch gewalttätige Protestierer, die den benachbarten Läden, von Ahava nicht zu reden, das Leben so zur Hölle machten, als sei noch einmal Sodom und Gomorrha. Die Polizei gab sich redlich Mühe, aber nicht genug. Nach Wochen des Kräftemessens gaben die braven Bobbys auf. Weder Polizei noch Anwohner hatten den Nerv, den Randalierern standzuhalten. Obsta principiis, sagten die Römer: Wehret den Anfängen. London, einst die zivilisierteste Stadt in Europa, räumt zugereisten Fanatikern ein Vetorecht darüber ein, ob jemand einen Laden führen darf.

Die Lehre für London und den Rest der Welt: Wenn wir so weitermachen, ist Londonistan bald überall.

http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article13668371/Londonistan.html

Posted in Ausländergewalt der tägliche Terror, Islam, Islamisierung, Islamkritiker, Israel, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Migranten, Moschee, Moslem-Muslima, Türken, Unterwanderung, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Überblick über interessante Links

Posted by deutschelobby - 08/10/2011


Deutsche Opfer, fremde Täter. Ausländergewalt in Deutschland. Hintergrund - Chronik - Prognose

Deutsche Opfer, fremde Täter. Ausländergewalt in Deutschland. Hintergrund - Chronik - Prognose

Der Tod sprach polnisch: Dokumente polnischer Grausamkeiten an Deutschen 1919-1949

Der Tod sprach polnisch: Dokumente polnischer Grausamkeiten an Deutschen 1919-1949

» Das Projekt   “Gedächtnis der Nation“!

» EU bereitet sich auf griechische Insolvenz vor!

» Holland stimmt trotz Wilders Rettungsschirm zu!

» Die blöde Schweiz schafft das Bankgeheimnis ab!

» Britain in worst financial crisis ever!

» Sarkozy met la pression sur la Turquie!

» Trichet macht vor Abschied nochmal Schleusen auf!

» Grüne wollen nur noch dagegen sein!

» Einwanderung: Wer Anforderungen erfüllt, ist willkommen!

» Polen plant AKW 275 Kilometer vor Berlin!

» Debatte über Dialog-Zentrum der Saudis in Wien!

» Immer Theater mit nigerianischen Asylbewerbern!

» Windräder machen Wale taub!

» Nachgetragen: Auto-Abfackler gleich wieder frei!

» FDP-Kasper wollen mit Mindestlohn wieder gewinnen!

» Henryk Broder zu Merkels Euro!

» Chaim Noll: Annullierung der Aufklärung!

» Deutschland, Land der Muttersöhnchen!

» Die Türkei wirkt offen auf die Geschicke der Muslime in Europa ein


Posted in Buchempfehlung, deutschelobby Spezial, EU, EU Türkei, Euro, Islam, Islamisierung, Islamkritiker, Israel, Merkel, Migranten, Moschee, Moslem-Muslima, Nachrichten, Wulff, Zahlungen an fremde Länder, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Gewagte Bilder und mutige Kommentare

Posted by deutschelobby - 28/09/2011


Allah gehört in den Müll

ckhardt Kiwitt, Freising schreibt: Wohin wohl sonst ! Wer braucht solche vom Hass auf alles Unislamische zerfressene Märchenfigur ? Und: Wo sind die Ursachen der Islamkritik zu suchen und zu finden ?

Tangsir schreibt: Lieber Eckhardt, schön, dass du bei uns schreibst. Die Ursache für Islamkritik ist der natürliche Drang des Menschen nach Freiheit. Mehr braucht man als Argument gegen dieses Todeskult nicht, denn sie raubt den Menschen jegliche Freiheit. Nieder mit dem Islam. Um auf dein Email einzugehen. Leider kenne ich keine Iraner aus der Gegend, und ich würde mich hüten solche Leute auf mein Zusprechen zu empfehlen. Es reicht schon wenn das Hasspotential sich gegen mich/uns richtet. Manche glauben nicht, dass es um Leben und Tod geht. Genauso auch hat mich eine sehr nette türkische Frau angeschrieben und gefragt ob ich gerne aktiv etwas machen würde. Die Sachlage ist die, dass wenn ich das täte für mein Sicherheit nicht gesorgt werden könnte. Der deutsche Statt würde versagen und würde es wenn unseresgleichen, die so harte Religionskritik und Blasphemie betreiben, nicht mehr anonym wären.

Ich habe meine Erfahrungen im letzten Jahr gemacht und herausgefunden, dass wir patriotischen Iraner kein Lobby und Fürsprecher haben. Daher nutzen wir diesen Blog und es ist der Größe und Freiheit Amerikas zu danken, dass ich auf einem amerikanischen Server frei meine Gedanken äussern kann. Zu denken man müsste sich unbedingt nach altmodische Art organisieren ist nicht immer zielführend. Wir arbeiten als einzelne Zellen und sind dennoch ein Netzwerk, dass sich gemeinsamen Werten verpflichtet fühlt. Deshallb brauchen wir keine Clubs, kein Verein oder Partei. Wir müssen uns nicht zentralistisch auf eine Websiite organisieren. Wir haben als Netzwerk von Blogs, Websiten, Einzelpersonen, Politiker, einfacher Bürger und Kommentator eine Menge erreicht und die Diskussion mitbestimmt. Dass Breivik noch Thema ist kann ich übrigens nicht nachvollziehen. Also ich folge nicht Spiegel und den anderen. Wir Counterjihadis haben eine klare Agenda. Ich grüße dich.

Cajus Pupus schreibt: Hallo Tangsir, teile mir doch bitte mit, in welche Mülltonne Du den Allah steckst. Und wo Du dann die Tonnen hinstellst. Ich komme dann mit dem Müllwagen vorbei, leere diese Tonne und führe den Inhalt der Verbrennung zu!

 Der böse Wolf schreibt: Der Islam gehört dahin, wo er hergekommen ist, und damit meine ich nicht die Wüste …

Ich will hier raus, HILFEEEE!

Wir waren beim Kotztag 2011

Nachdem an diesem Samstag die Judenhasser im Namen Irans durch Berlin marschiert sind, hat das Mullahregime Israel zum wiederholten mal mit Vernichtung gedroht. Als israelischer Premier würde ich mir kein Tag länger diese existenzbedrohenden Äusserungen anhören, die Anlagen der Mullahs zerbomben und einen unbarmherzigen Fullscale-Krieg gegen die Torktâzi starten. Mögen sie es wie im Krieg gegen Irak machen und die Hezbolahis und Basijis niedermähen. Und in Teheran empfangen wir dann unsere amerikanischen und jüdischen Freunde

Kommentar

Klare Sache- wenn so was durch Berlin läuft, wähle ich lieber Peking zur Hauptstadt, denn da gibt es keine Moslems und keine Türken, vor allem keine Türkinnen……………!

Quelle:

http://koptisch.wordpress.com/2011/09/28/gewagte-bilder-und-mutige-kommentare-2/

Posted in Berlin, Islam, Israel, Moslem-Muslima, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »

Türkei bereitet Krieg gegen Israel vor

Posted by deutschelobby - 16/09/2011


Turkish-F16s

Auf direkte Anweisung aus dem Büro von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sind die Radaranlagen türkischer F-16 Kampfflugzeuge umgerüstet worden, um automatisch israelische Kampfjets als „Feinde“ zu erkennen.

Israel_Soldaten

Mit großer Sorge wurde in Israel am Montag auch eine Meldung der liberalen türkischen Zeitung „Sabah“ aufgenommen, wonach die Türkei im östlichen Mittelmeer drei Kriegsschiffe stationieren wolle, um „zivile Hilfsschiffe mit Kurs auf Gaza vor Angriffen zu beschützen“. Erdogan habe nach Angaben der Zeitung die türkische Marine angewiesen, sich israelischen Kriegsschiffen in internationalen Gewässern bis auf hundert Meter zu nähern und deren Waffen zu „neutralisieren“.

Schon in der vergangenen Woche hatte Erdogan damit gedroht, Schiffe mit Hilfsgütern auf dem Weg nach Gaza von türkischen Kriegsschiffen begleiten zu lassen.

Kommentar:

Super!!!! Dann kriegen die Türken endlich einen auf die islamische Schnauze……………….

Denkt daran: Merkel hat Israel ewige Treue geschworen………..greifen die Türken an, muss Merkel reagieren oder endgültig ihre Fratze verlieren…………

Posted in Israel, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 2 Comments »

Dieter Nuhr: Märtyrer und Islam

Posted by deutschelobby - 30/08/2011


Dieter Nuhr - Märtyrer

Posted in Islam, Israel, Mord, Moslem-Muslima, Prof. Dr. Schachtschneider, SARRAZIN, Türken, Ulfkotte, Video | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Wieder kostenlos U-Boot für Israel mit Abschußrampen für Atomraketen

Posted by deutschelobby - 17/07/2011


Wieder kostenlos U-Boot für Israel

mit Abschußrampen für

Atomraketen

Deutschland subventioniert U-Boot für Israel

Die Bundesregierung zeigt sich großzügig gegenüber Israel. Nach SPIEGEL-Informationen fördert Deutschland den Verkauf eines U-Bootes an die Regierung in Jerusalem mit 135 Millionen Euro.

Das Brisante an dem Deal: Die

Boote könnten mit Atomwaffen

nachgerüstet werden.

Deutschland zahlt Atom-U-Boote für Israel

In den kommenden vier Jahren unterstützt der Bund das Rüstungsgeschäft mit insgesamt 135 Millionen Euro. Im Entwurf des Bundeshaushalts 2012 wird die Ausgabe als „Beitrag zur Beschaffung von Verteidigungssystemen für Israel“ im Einzelplan 60 („Allgemeine Bewilligungen“) aufgeführt. Bei seinem Besuch in Israel sprach Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) in der vergangenen Woche über das U-Boot-Geschäft mit Premierminister Benjamin Netanjahu und seinem Amtskollegen Ehud Barak.

Die „Dolphin“-U-Boote werden von der Kieler HDW-Werft gebaut. Die Lieferung ist auch deshalb umstritten, weil die Boote mit Atomwaffen nachgerüstet werden könnten. Sie haben wegen des modernen Brennstoffzellenantriebs eine große Reichweite und könnten auch zum Abschuss nuklear bewaffneter Marschflugkörper benutzt werden.

U-Boote als braver Zahlemann an Israel ----wie lange noch???

Hamburg – Bei Waffengeschäften hält sich die Bundesregierung lieber bedeckt – obwohl Deutschland als drittgrößter Rüstungsexporteur eine bedeutende Rolle auf diesem Markt spielt. Nun soll Israel erneut Kriegsgerät made in Germany erhalten. Nach Informationen des SPIEGEL fördert Deutschland den Verkauf eines sechsten U-Bootes der „Dolphin“-Klasse an das Land.

In den kommenden vier Jahren unterstützt der Bund das Rüstungsgeschäft mit insgesamt 135 Millionen Euro. Im Entwurf des Bundeshaushalts 2012 wird die Ausgabe als „Beitrag zur Beschaffung von Verteidigungssystemen für Israel“ im Einzelplan 60 („Allgemeine Bewilligungen“) aufgeführt. Bei seinem Besuch in Israel sprach Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) in der vergangenen Woche über das U-Boot-Geschäft mit Premierminister Benjamin Netanjahu und seinem Amtskollegen Ehud Barak.

U 31 HDW Brennstoffzelle Außen

Die „Dolphin“-U-Boote werden von der Kieler HDW-Werft gebaut. Die Lieferung ist auch deshalb umstritten, weil die Boote mit Atomwaffen nachgerüstet werden könnten.

Sie haben wegen des modernen

Brennstoffzellenantriebs eine

große Reichweite und könnten

auch zum Abschuss nuklear

bewaffneter Marschflugkörper

benutzt werden.

Quelle :

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,774904,00.html

So lügt die Bundesregierung und

die Presse.

 „Die Lieferung ist auch deshalb umstritten, weil die Boote mit Atomwaffen nachgerüstet werden könnten.“

  1. Lüge: alle bereits gelieferten U Boote worden schon in Deutschland mit Abschußrampen für Atomraketen bestückt

  2. Lüge : Israel hat bisher keinen Euro für die U Boote gezahlt

Nigel Farage, englischer „EU“-Minister forderte vor einigen Tagen: „Lasst die Deutschen endlich in Ruhe! Sie haben mehr bezahlt als alle vergleichbaren Länder zusammen vor Ihnen!

Es reicht“

Ich denke: er hat recht!

Posted in Israel, Zahlungen an fremde Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 5 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: