3. Tag der Patrioten in Berlin


Mittlerweile zum dritten Mal versammelten sich Patrioten aus ganz Deutschland und in diesem Jahr sogar aus ganz Europa in Berlin, um gemeinsam den 3. Oktober zu feiern.

(Von German Defence League – Berlin Division)

Aus dem gesamten Bundesgebiet reisten Mitglieder der “German Defence League” an, auch die “Aktiven Patrioten” waren vor Ort, Mitglieder der “Ho.ge.Sa. Patrioten” aus England und Belgien, eine Abordnung der “Identitären Bewegung” und natürlich die “Finnische und Niederländische Defence League”, auch viele interessierte Zuschauer fanden den Weg zum Breitscheidplatz.

Manfred Kleine-Hartlage und Heribert Eisenhart sprachen auch in diesem Jahr wieder, neben Mitgliedern der “German Defence League”, sprach auch Raffie von der “Dutch Defence League” und Jukka Leader der “Finnish Defence League”, der seine Rede sogar in deutscher Sprache vortrug.

Bei wunderbarem Wetter, konnten wir den Rednern lauschen, interessante Gespräche führen und neue Kontakte knüpfen. Die groß angekündigte Verhinderungsveranstaltung der Antifa fiel aus.

Wir danken den vier anwesenden Polizisten, die wirklich absolut korrekt und entspannt die Veranstaltung begleiteten. Dass weniger als eine Handvoll Polizisten vor Ort waren zeigt auch, dass wir eben nicht das Schreckgespenst sind, als das wir seitens linker Politiker und Medien gerne dargestellt werden. Natürlich und nicht zuletzt danken wir auch allen Teilnehmern, Helfern und Spendern! Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!

Hier die Rede von Manfred Kleine-Hartlage (Teil 1 und 2):


Links:

» Korrektheiten
» Aktive Patrioten

http://newpi.wordpress.com/2014/10/06/3-tag-der-patrioten-in-berlin/

“Tag der Patrioten”: 3. Oktober Berlin


 

Tag.der_.PatriotenBürgerinitiative “Tag der Patrioten” und der German Defence League

//

Widerstand: Fulda: Identitäre Bewegung holt EU-Flagge ein und hisst Deutschlandfahne


.

Veröffentlicht am 17.07.2013

Wenn euch das Video gefällt, besucht uns bei Facebook unter „Identitäre Bewegung Fulda“

.

.

ein Beispiel……wer kann, sollte es nachahmen.

ist ja nicht schwer…..wer will, findet immer einen Weg.

Holt die „EU“-Fahne runter und hisst die Fahne Deutschlands oder die des Deutschen Reiches.

Auch das ist eine Unterstützung des Widerstandes……besser als nur auf dem Hintern sitzen und in den

PC starren……………….

Daniel Siefert: Aufruf zur Unterstützung der Familie


.

Selbstverständlich, dass sollte gar nicht erwähnt werden, hat deutschelobby ebenfalls gespendet.

.

Daniel Identitäre

.

Als Teil des Netzwerkes schließen wir uns voll und ganz den Identitären, GDL und allen konservativen-patriotischen-rechts-Organisationen an.

Helft Daniel Sieferts Familie. Magical Snap - 2013.03.16 16.52 - 002

.

Nach der Tötung von Daniel Siefert. durch deutschfeindliche türkische Schläger steht dessen Mutter nun vor finanziellen Problemen, weil sie alleine für die Beerdigungskosten aufkommen muß. Wir weisen in diesem Zusammenhang auf ein Unterstützungskonto hin, dessen

Authentizität von Bild.de bestätigt wird:

Ruth Siefert

Kto: 503704200

BLZ: 29162394

Volksbank eG Osterholz

Die Mutter von Daniel Siefert. erwähnt auch, das ihr getöter Sohn von den einschlägigen Kreisen nun mit Nazi-Vorwürfen überzogen wird:

„Zu sehen, wie viele Menschen mit uns leiden, tut gut. Doch die Beschimpfungen von Dani als Nazi tun unsagbar weh.“ Dann erzählt die Mutter, was für ein Mensch ihr Sohn war. Ruth Siefert: „Dani war nicht die Spur fremdenfeindlich. Er hatte viele Ausländer als Freunde.  Unsere Familie schätzt den einzelnen Menschen. Egal, welcher Nationalität, Religion oder Hautfarbe er ist. Ich bin erschüttert, dass jemand so etwas über mein Kind behauptet.“

Das niedersächsische Innenministerium verweigerte der Familie unterdessen ausdrücklich

jegliches Beileid.

Daniel Siefert war eben nur ein weiterer lästiger Deutscher, der durch seinen Tod das von bestimmten Politikern mühsam aufrechterhaltene Bild des bunten, idyllischen Multikulti-Deutschlands gestört hat.

Lieber tritt man dem Toten ein weiteres Mal ins (symbolisch) Gesicht als zuzugeben, daß die Fassade der angeblich heilen Multikulti-Welt bereits völlig zusammen-gebrochen ist.

—————————————-

Bildschirmfoto 2019-05-14 um 11.35.40

——————————————

daniel

//

//

//

//

Tommy Robinson zu zehn Monaten Haft verurteilt


.

Am Donnerstag, dem 10. Januar 2013, fanden sich wieder Mitglieder der GDL, Unterstützer und interessierte Bürger vor der britischen Botschaft in Berlin ein, um eine Mahnwache für Tommy Robinson abzuhalten. Ein gutes Dutzend Menschen ließ sich nicht von dem nasskalten, stürmischen Wetter abhalten und nahm an der Kundgebung teil.

(Von GDL-Division Berlin)

Wir danken allen, die Gesicht gezeigt haben, oder auch nur interessiert zuhörten und auch unseren Unterstützern, Übersetzern und Fotografen. Nächste Woche sehen wir uns vor der spanischen Botschaft! (Siehe unten)

Rede Mahnwache:


11. Mahnwache für Tommy Robinson – FREE TOMMY!

Die Berliner Division der German Defence League hält heute wieder eine Mahnwache für Tommy Robinson ab. Leider wurde er vom Southwark Crown Court zu langen 10 Monaten Haft für sein einfaches Passvergehen verurteilt. Er bleibt somit in Haft! Am 07.01.2013 wurde das Urteil gegen Tommy gefällt.

Er hat zur Einreise in die USA den Pass eines Freundes verwendet. In die USA reiste Tommy, weil er unbedingt an der Freedom of Speech Konferenz am 11. September 2012 teilnehmen wollte. Er sprach dort für die Stop Islamisation of Europe (SIOE).

An diesem denkwürdigen Tag wurden auch die amerikanischen Botschaften in Bengasi und Kairo von Islamisten angegriffen. Jeder von uns weiß, was für furchtbare Konsequenzen das hatte. Mitarbeiter der Botschaft wurden grausam geschändet und ermordet. Insgesamt gab es 4 Tote. Dafür wurde niemand zur Rechenschaft gezogen. Im Übrigen trifft die amerikanische Regierung eine große Schuld an diesem Terrorakt, denn bereits im März 2012 bat die Botschaft verzweifelt um eine bessere Bewachung, Hilfe und Unterstützung. Nichts passierte! Nach zähem Ringen gab das amerikanische Außenministerium Fehler zu, die damals mehreren Menschen das Leben kosteten.

Zurück zu Tommy: In Großbritannien ist es leider so, dass Menschen, die vor der Islamisierung warnen, wie Schwerverbrecher behandelt werden. Terroristen laufen in GB frei herum, leben in Luxus und werden staatlich unterstützt.

Menschen, die unter schwierigsten Bedingungen für Freiheit, Menschenrechte und Demokratie eintreten, werden hart bestraft. Kleine Vergehen, die man auch mit einem Bußgeld ahnden könnte, werden zu einem Kapitalverbrechen gemacht, welches mit einer menschenunwürdigen Isolationshaft geahndet wird.

Kritiker haben keine Menschenrechte, wie man an der Haft und den Haftbedingungen von Tommy Robinson leicht erkennen kann.

Das ist nichts anderes, als das Messen mit zweierlei Maß und es bedeutet, dass Vertreter der Meinungsfreiheit härter bestraft werden als Terroristen, Vergewaltiger und andere Schwerverbrecher. Die Justiz in England sollte sich schämen!

Wir brauchen mutige Kritiker, die nicht müde werden, aufzuklären und die trotz Bedrohung auf die mit der Islamisierung verbundenen Gefahren hinweisen.

Hoffen wir, dass wir in Deutschland von unserer Meinungsfreiheit auch weiterhin Gebrauch machen dürfen, auch wenn es auch hier schon Inhaftierungen von Islamkritikern gab und gibt.

Nächste Woche werden wir vor der spanischen Botschaft demonstrieren! Für den Islamaufklärer und Familienvater Imran Firasat, dem die Abschiebung aus Spanien nach Pakistan in seinen sicheren Tod erwartet. Es ist unfassbar in welcher Weise Spanien die Menschenrechte mit Füßen tritt. Die Abschiebung würde gegen jedes in Europa geltendes Recht verstoßen!

Wir sehen uns vor der spanischen Botschaft und jeder Bürger, dem Menschenrechte, Demokratie und Meinungsfreiheit etwas bedeuten, ist eingeladen, dort gemeinsam mit uns Gesicht zu zeigen!

Wir geben niemals auf! Maximaler Widerstand! Wir sind die German Defence League!

………………………….

pi-news.net/2013/01/tommy-robinson-zu-zehn-monaten-haft-verurteilt/#_tab

————————————-

nur nicht verzetteln. Die „Identitäre Bewegung“ oder auch „Die Identitäre Generation Deutschland“ genannt, nach französischem Vorbild….

Die GDL, die German Defense Liga, nach englischem Vorbild….

Wir erkennen schnell, dass sich große Teile Europas im Aufruhr und beginnendem Abwehrkampf gegen die Islamisierung und

Abschaffung der nationalen Identität befindet.

Dabei darf nie vergessen werden:

Einigkeit macht stark…..nicht die Gründung ständig neuer Organisationen…………

Wiggerl

German Denfence League – Berlin | Neunte Mahnwache “ Free Tommy “ 13.12.2012 | Deutsch


Neunte Mahnwache der German Defence League – Berlin

Freiheit für Tommy Robinson!

Niemals Aufgeben Tommy !

Zusammen sind wir stark

Wir stehen Seite an Seite für Demokratie, Menschenrechte und Redefreiheit gegen Rassismus, Intoleranz und Totalitäre Systeme!

WIR SIND ALLE TOMMY ROBINSON !

Macht mit + Seid dabei

Unsere Motivation ist und bleibt: „Das Feuer der Demokratie zu bewahrenund nicht ihre Asche an zukünftige Generationen weiter zu tragen.

„German Defence League – Berlin

Info:
berlin@german-defence-league.de