deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Linksversifft: Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Ursula Haverbeck

  • Video: Ursula Haverbeck Freiheit Rechte Demo

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Juni 2018
    M D M D F S S
    « Mai    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for the ‘Paris’ Category

Update2: Frankreich…Bürgerkrieg im ganzen Land…

Posted by deutschelobby - 19/02/2017


3. Weltkrieg – Alois Irlmaier Prophezeiung beginnt sich in Paris zu erfüllen

Prophezeiungen Alois Irlmaiers: bevor es „Richtig losgeht“: „Die eigene Jugend zündet die Stadt mit dem eisernen Turm an.“…aktuell: Paris brennt – und die Medien schweigen

 

Heinz Imbacher Direkt aus Paris Bürgerkrieg Frankreich.UNBEDINGT VERBREITEN!.

Direkt aus Paris – Bürgerkrieg Frankreich,
was uns deutsche Medien verschweigen:

– 20 französische Städte im Ausnahmezustand.
– Linke und Migranten verwandeln ganze Stadtteile in No-Go-Area

Eine Partei,die sich auf ihre Fahne schreibt, “ Deutschland verrecke. Deutschland du mieses Stück scheiße.“… wird auch noch von deutsche mit Begeisterung gewählt. Es ist als wenn ich zu meinen 3 jährigen Enkel sage „scheiß deutsches Dreckskind verrecke“ so bescheuert können einfach nur Deutsche sein. Ihr könnt doch nicht mehr richtig ticken!.
Ihr habt die Wahl zwischen Vergewaltigung, Kinderschänder Mord und Totschlag…… oder der AFD!. Ihr wollt doch nicht ernsthaft das dieser Horror noch ewige Zeiten andauert.

Immer schön Brav Demokratisch bleiben…auch wenn es schon Hunderte Frauen und Kindern das Leben gekostet hat.

Ihr könntet ja mal eine Revolution hier starten…aber bitte denkt daran……. “ Betreten des Rasen Verboten“. ….und parkt eure Autos nicht falsch!.

 

.

Migrantenkrieg in Frankreich – Moslems und die Antifa übernehmen die Strassen von Paris

Transkript der deutschen Untertitel: 

Frankreich befindet sich seit Monaten im Ausnahmezustand…

Warum schaffen es nur kleine Schnipsel der Szenen in den Mainstream der westlichen Medien?

Es gab eine Berichterstattungsperre.

Seit über zwei Jahren wird Paris von zivilen Unruhen heimgesucht.

Paris brennt – eine Stadt blutet

Teil 1: Muslimische Ausschreitungen | 2014 Pro-palästinensische Proteste

Man suche den Unterschied | Links: Frankreich / Rechts: „Flüchtlinge“ in Ungarn

Im Jahr 2015 musste sich FoxNews dafür entschuldigen, nach Charlie Hebdo behauptet zu haben, dass es in Paris „No-Go Zonen“ gibt.

Die Zonen umfassten die Viertel von Saint Denis, Clignancourt, Clichy, den südlichen Teil von Belleville und La Goutte d’Or.

Die französische Regierung stufte diese Gegenden 1996 als „sensible städtische Gebiete“ ein.

Frankreich war weltweit das erste Land, in dem pro-palästinensische Proteste verboten wurden.

Während 2015-16 bauten sich weiter die Spannungen auf, was durch die massive Einwanderungswelle aus dem Mittleren Osten und Afrika nach Europa verstärkt wurde.

Auch wenn es bislang nichts auf dem Niveau von 2014 geschah gibt es von überall aus dem Land zahlreiche Berichte über Gewalt durch Muslime.

…allerdings ist das nicht der Hauptgrund für die aktuellen Ausschreitungen in Paris.

Teil 2: Antifaschisten der ANTIFA | Zivile Unruhen 2016

Gewalttätige maskierte Männer in Schwarz | Das Markenzeichen der ANTIFA

Schwärme maskierter Männer in Schwarz | Das Markenzeichen der ANTIFA

Dieser Feigling ist ein anti „Faschist“

Teil 3: Die Sozialisten | Unter dem Banner der „Gegnerschaft zu Arbeitsmarktreformen“

Sans Coulottes | Bezeichnung für normale Personen während der französischen Revolution

Che Guevara Flagg | Ein marxistischer Revolutionär

Antikapitalismus | Sozialistisch/Marxistisch

Ablehnung von Regierungsregulierungen | Arbeitsüberwachungsorganisation

Medef | Führendes Unternehmernetzwerk in Frankreich

Sozialistische Demonstration | Regierungsfeindlich

Aufrufe zum Rücktritt von Hollande

ANTIFA | Versteckt unter ihresgleichen

Universitätskrankenhaus | Eingang Kinderkrankenhaus

Paris brennt | Niemanden stört es

.

Armee gegen Migranten in Frankreich

Peter Schmidt Armee gegen Migranten in Frankreich 20.02.2017
Frankreich im Bürgerkrieg Merkel-Migranten an vorderster Front
laut contra-punkt.com
Null bei ARD ZDF N24 NTV
Null bei BBC CNN euronews

Kollege A.W. Sauer
E-Post dsev.info@gmail.com
informierte mich am 20.02.2017 + 21.02.2017 u.a. mit:

Hier ein wirklich guter Artikel vom Contra Magazin in deutsch
https://www.contra-magazin.com/2017/0…

Kommentar aus England, sehr gut, + gute Videos aus Frankreich
Paris Riots 2017 Live Footage: Is This The End Of The Multiculturalism Experiment?
Simon Harris Veröffentlicht am 17.02.2017
https://www.youtube.com/watch?v=uHEK4…

Straßenkampfszenen in Paris (jeweils 2- 3 Minuten) aus Frankreich
https://www.youtube.com/watch?v=HGPyR…
https://www.youtube.com/watch?v=ZW2ox…
https://www.youtube.com/watch?v=OkK3O…
https://www.youtube.com/watch?v=8QOhL…

Zusammenschnitte zur Musik von Alizée – Moi Lolita … Schlüsselsatz darin ist C’est pas ma faute… ist nicht meine Schuld 🙂
https://www.youtube.com/watch?v=D8KN4…

Gudn,

mit diesen Stichworten im Betreff findet man in der Google Suche sehr viele Einträge auf deutsch. Ich checke die gerade.

Frankreich Militär Aufstand Migranten

Die Schweiz macht sich Gedanken und zeigt ein Streitgespräch eines Franzosen mit RTL France über den angeblichen Unterschied zwischen Islam und Islamismus. Der Franzose erklärt, daß es da keinen Unterschied gibt. Islamismus sei eine Wortschöpfung des 18. Jahrhunderts und ist identisch mit dem Begriff Islam.
Heute wird über die Linken aber versucht, einen Unterschied zu machen. Motto: Um den Islamismus (das sind für die franz. Behörden die Terrorboys) zu bekämpfen, soll der Islam gefördert werden. Das ist offizielle Doktrin in Frankreich.

Die Folge sind Moscheenbau überall und Ausbreitung des Islam in Frankreich. Die Franzosen schauen zur Zeit mehrheitlich noch teilnamslos dabei zu, wenn sie die Dimension überhaupt kennen und lassen sich so langsam ÜBERNEHMEN.
http://lesobservateurs.ch/2016/09/07/…

Ich muß diesen Leuten in der Schweiz sehr danken. Die Aufklärung wie man das schlafende französische Volk verarscht, ist bahnbrechend. Jetzt weiß ich doch wie die Römkath damals hier eingesickert ist. Das bedeutet für die Franzosen, daß sobald der Islam sich mächtig genug wähnt, werden die Waffen sprechen. So wie bei uns damals. Erst bescheiden hilflos tun, dann sich ungerecht behandelt fühlen, Forderungen stellen und schließlich mit Gewalt gegen die Ordnungskräfte vorgehen. Ziel ist diesmal sicherlich keine komplette Übernahme der Einheimischenreligion, wie bei uns damals. Römkath ersetzt Armanen. Von Wotan über das römische SOL INVICTUS (Angeblicher Titel des römischen Kaisers Konstantin) zu Jesus. Die Römkath. hatte Wotan einfach umgedeutet, und so die meisten von uns damals damit getäuscht oder beruhigt.

Die Existenz von NoGo Areas in Frankreich bedeutet in etwa das gleiche, wie einst die ersten römkath Enklaven, die wohl anfänglich auch niemand ernst nahm. Wie sagt Guido von List dazu: Römischer Irrglaube.

IM RTL Interview meint der Franzose, daß die Armee diese Gebiete bald zurück erobern werde. Mag sein, daß sich einige französiche Generäle ernsthafte Gedanken machen, aber ob die dann auch dürfen, wage ich zu bezweifeln. Höchstens, um den allgemeinen Bürgerkrieg endlich in ganz Frankreich anzufachen.

Ich würde diese Entwicklung in Deutschland gerne verhindern.

Möge die Dritte Macht mit uns sein.
S. H. Andreas

Der „Express“ schreibt, dass die betroffenen Gebiete „in Flammen stehen“…

James Sandzik ‏@JamesSandzik auf twitter

 

 

People run as anti riot police spread tear gas in Bobigny, northern Paris, on February 16, 2017 during a demonstration to demand justice for Theo, a 22-year-old youth worker who required surgery after his arrest last week in the gritty suburb of Aulnay-sous-Bois. French President Francois Hollande called for "justice" over the alleged rape of a black youth with a police baton, an incident that has sparked 10 nights of rioting and more than 200 arrests. / AFP / GEOFFROY VAN DER HASSELT (Photo credit should read GEOFFROY VAN DER HASSELT/AFP/Getty Images)

 

634738866

Die Ausschreitungen von Paris greifen nun auf ganz Frankreich über, wobei vermummte Täter mit der Polizei kämpfen, was Teile des Landes sich in No-Go Zonen verwandelt hat.

Die Polizei sagt, dass sich die zivilen Unruhen in zwei Wochen alleine in Paris auf Zusammenstösse in 20 Vierteln mit einem Millionenschaden ausgedehnt haben.

Beunruhigender-weise sind laut Polizei 60 Prozent der an den Strassenkämpfen beteiligten Personen minderjährig.

In mindestens 16 Vororten im Pariser Norden gab es auch Schwerverbrechen und die Konfrontationen sprangen nach Nantes, Lille – der Hauptstadt der Nord-Pas-de-Calais Region – und Rouen in der Normandie aus, wo der katholische Priester Jacques Hamel im letzten Sommer während eines Gottesdienstes am Altar enthauptet wurde.

Frankreich: Hälfte des Militärs auf den Straßen – Bürgerkriegsartige Unruhen in 20 Städten – Schusswaffengebrauch erleichtert

Am Wochenende kam es nach einer Demonstration gegen Polizeigewalt gegenüber einem 22 Jahre alten schwarzafrikanischen“ Franzosen“ zu massiven Gewaltausbrüchen. Es wurden Autos in Brand gesteckt, Steine geworfen, sich geprügelt und die Einsatzkräfte attackiert. Vier Polizisten, denen vorgeworfen wird, übergriffig geworden zu sein, wurden wegen Vergewaltigung angeklagt und vom Dienst suspendiert.

Die Polizei wird mit Molotowcocktails beworfen, von Autos verfolgt, mit Eisenstangen geschlagen, beschossen und sogar mit schweren Eisenkugeln aus dem Spiel Petanque beworfen.

Bewaffnete Beamte sind zu Hunderten auf den Strassen und waren bereits dazu gezwungen, Schüsse abzugeben und Tränengas einzusetzen, um die Randalierer auseinander-zutreiben.

Das ganze Chaos brach aus, nachdem bekannt wurde, dass die Polizei einen Migranten namens Theo mit einem Schlagstock anal vergewaltigte.

Der Skandal, für den sich nun vier Polizisten verantworten müssen, hat eine Reihe von legalen Protesten nach sich gezogen. Allerdings gab es zusätzlich auch gewalttätige, illegale Protesten, die mittlerweile seit drei Wochen andauern.

Bislang wurden hunderte Autos abgefackelt, Geschäfte und Banken geplündert und sogar ein Behindertenfahrzeug zerstört. Ein Bus voller südkoreanischer Touristen wurde am Dienstag im Norden von Paris angegriffen, während es gleichzeitig in einem Viertel nahe des geschäftigsten Bahnhofs der Stadt, dem Gare Du Nord, wo auch der Eurostar hält, zu Ausschreitungen kam.

Lokalberichte lassen vermuten, dass gestern auch das beliebte Marais Viertel im Zentrum von Paris von den wütenden Zwischenfällen betroffen war.
Außerdem fordert die Polizei Unterstützung durch die Armee, doch die Politiker weigern sich, noch…

In den von Migranten bewohnten Pariser Vorstädten Aulnay-Sous-Bois, Aulnay, Argenteuil, Bobigny und Tremblay-en-France gibt es seit dem Wochenende bürgerkriegsartige Ausschreitungen, die immer weiter um sich greifen. Anwohner sind aufgefordert wurden, ihre Wohnungen nicht zu verlassen.

Seit Tagen gibt es bürgerkriegsartige Ausschreitungen in den von Migranten bewohnten Pariser Vorstädten, die immer weiter um sich greifen. Anwohner wurden aufgefordert, ihre Wohnungen nicht zu verlassen.

Betroffen sind die fünf Pariser Vororte Aulnay-Sous-Bois, Aulnay, Argenteuil, Bobigny und Tremblay-en-France, die östlich von Paris gelegen sind. In dem betroffenen Bezirk Saint-Seine-Denis wohnen 50.000 Einwohner.

http://www.epochtimes.de/politik/europa/buergerkrieg-in-5-pariser-vororten-ausbreitung-befuerchtet-anwohner-sollen-zu-hause-bleiben-a2048399.

htmlhttps://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/02/18/frankreich-es-geht-los/

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/02/14/buergerkrieg-in-5-pariser-vororten-ausbreitung-befuerchtet-anwohner-sollen-zu-hause-bleiben/

Posted in Ausländerkriminalität, Fanatische Muslime, Frankreich, Kirchenschändung, Paris, Proteste | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Update2: Frankreich…Bürgerkrieg im ganzen Land…

Paris gleicht Dritte-Welt Stadt: Hauptstadt wird zunehmend von illegalen Einwanderern okkupiert

Posted by deutschelobby - 21/10/2016


Vorwort

ich kenne die Avenue des Flandres. War 1975 dort. Sauber, geordnet mit vielen typisch französischen Bars und Cafes,

kleine Läden. Gemütliche Bänke..sitzen und beobachten…

Aus und vorbei!

Es wurde und wird von der „Stolzen Nation“ erzählt….eine Nation die ihre Hauptstadt aufgibt….

Berlin ist auch verloren, aber hier gelten die US_Militär_Gewalten…keine freien Berliner.

Aber Paris…Frankreich…was ist dort los? Auch wenn Frankreich mit ihrer früheren Kolonie Tunesien

Vereinbarungen für die Einreise hat…aber doch nicht mit Schwarz-Afrika!

Neger über Neger…ich sehe nur noch schwarz! Und was diese Neger wollen, welchen Charakter sie haben,

das kann jeder sehen…und fühlen…Verbrechen der übelsten Sorte…..

keineswegs Einzelfälle oder psychische Fälle, wie die Polit-Huren stets berichten…oh nein…

es sind die Regeln!

Die Aussage „ALLE“….nie war sie treffender als heute….

Frankreich beweist, dass das Warten auf die Wut der Bürger wohl hoffnungslos ist.

Auf England trifft das gleiche zu…Schweden ist tot…Holland überrannt…überall das

schwarze Bild..die schwarze Zukunft….SCHWARZE, mit all deren fremdartigen und bestialischen

Lebensgewohnheiten…das vergewaltigen von Säuglingen gilt als „normal“….

Noch fragen?

Wiggerl  peter-u-hunde

.

Die berühmte Pariser Avenue des Flandres. Oder das, was von ihr übrig geblieben ist - ein Slum. Foto: Screenshot YouTube / Face of a dying Nation

Die berühmte Pariser Avenue des Flandres. Oder das, was von ihr übrig geblieben ist – ein Slum.

Europa versinkt zusehends im Morast illegaler Zuwanderung. In Paris haben Afrikaner schon ganze Straßenzüge und Metro-Stationen in Beschlag genommen und in einen Slum verwandelt. Berichte darüber sucht man in unseren „Qualitätsmedien“ allerdings vergebens.

Afrika-Slum in Frankreichs Hauptstadt

Das 19. Pariser Arrondissement ist das nordöstlichste der 20 Pariser Arrondissements. Und die Avenue des Flandres ist eine der Hauptverkehrsadern des Bezirks.

Sollte man sich hierher verirren, bietet sich einem eine Szenerie, die aus einem Endzeitfilm a lá Mad Max stammen könnte. Vielleicht ist diese Endzeit in Europa auch bereits angebrochen.

Das Bild, welches sich dem Beobachter in der Avenue des Flandres bietet, ist gespenstisch. Tausende illegal eingereiste Afrikaner haben die Straße in Beschlag genommen. Zelte und Matratzenlager prägen das Straßenbild. Überall Müll, vereinzelt ausgemusterte Möbelstücke.

Gewaltausbrüche auf offener Straße

Wie bereits vielerorts in Europa scheint auch hier die Polizei, alleingelassen von der herrschenden Politikerkaste, bereits resigniert zu haben. Die Straße und ihre Umgebung haben sich zu einer sogenannten „no-go-area“ gewandelt. Gewalt und Verbrechen stehen an Tagesordnung, Kriminelle haben hier das Sagen. Bilder von Straßenschlachten unter den „Bewohnern“ und mit der Polizei vermitteln den Eindruck eines Dritte-Welt Landes im Bürgerkrieg.

Räumung der Straße währte nur kurz

Am 16. September versuchte man anscheinend nur halbherzig, dem Treiben ein Ende zu bereiten. Die Straße wurde geräumt. Nur wenige Wochen später ist, wie zu erwarten war, alles wieder beim Alten. Gleicher Müll, gleiche Zelte. Und die ungebetenen Gäste haben die Straße wieder in Besitz genommen.

Straßenschlacht bei Metro-Station Stalingrad

Am 16. April war es bei der Metro-Station Stalingrad zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen zu zwei aufeinanderfolgenden Gefechten gekommen. Und auch hier sind mehrere Räumungsaktionen erfolglos geblieben. Die erste Auseinandersetzung gegen 21:00 Uhr konnten Polizeieinheiten noch im Keim ersticken.

Zweieinhalb Stunden später war der Ausbruch an Gewalt dann umso heftiger. Hunderte gingen mit Holzlatten und Wurfgeschossen aufeinander los.

unzensuriert.at/content/0022058-Paris-gleicht-Dritte-Welt-Stadt-Hauptstadt-wird-zunehmend-von-illegalen-Einwanderern?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

wandere aus, solange es noch geht

Posted in Ausländerkriminalität, Fanatische Muslime, Frankreich, Paris | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 1 Comment »

Frankreich: Revolte gegen die Eliten

Posted by deutschelobby - 02/07/2016


images-april2016-revofranc986_098_574067249

Während die Welt durch die Fußball-EM 2016 abgelenkt ist, haben die Eliten den Franzosen ihre Rechte gestohlen und Blut auf den Strassen vergossen. Immer noch schweigt der Mainstream tot, was sich täglich auf den Strassen Frankreichs ereignet.

Millionen Franzosen proben den Aufstand gegen die herrschende Klasse. Sie sind entschlossen, ihre Rechte einzufordern. Wieder kämpften in der vergangenen Woche Tausende maskierte Demonstranten bei brutalen Strassenkämpfen mit der Polizei.

Die Sicherheitskräfte setzten Wasserwerfer gegen die Randalierer ein, die zuvor Steine geworfen und Schaufenster zerstört hatten. Millionen von französischen Bürgern haben sich ihnen angeschlossen. Sie protestieren gegen die neuen Anti-Arbeiternehmergesetze, die von der Regiering Hollande beschlossen wurden, damit eine reiche Elite sich auf Kosten der einfachen Menschen bereichern kann.
frapost68098.jpg
Auf den Strassen herrscht Anarchie und die Polizei hat Probleme Schritt zu halten. Sie haben die Demonstranten gebeten die unnachgiebigen Proteste zu stoppen, klagen über Erschöpfung, und haben sogar ihre eigenen Protest gegen die Brutalität der Demonstranten abgehalten. Polizeiautos wurden in Brand gesetzt, Polizisten und Privatautos brannten.

Die Demonstranten in Paris vertreten alle Arbeiterklassen, haben sich vereint und mobilisieren den Widerstand gegen die Gier der globalistischen Eliten. Regierung, Polizei und Mainstream-Medien versuchen weiterhin diese wichtige Volksbewegung zu unterdrücken und die Menschen, die sich erheben.

Videos der totgeschwiegenen Revolte

Quelle: http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/27479-Frankreich-Revolte-gegen-die-Eliten.html

Posted in Frankreich, Paris, Proteste | Verschlagwortet mit: , , , , | Kommentare deaktiviert für Frankreich: Revolte gegen die Eliten

Prophezeiungen Alois Irlmaiers: bevor es „Richtig losgeht“: „Die eigene Jugend zündet die Stadt mit dem eisernen Turm an.“…aktuell: Paris brennt – und die Medien schweigen

Posted by deutschelobby - 02/06/2016


Wer die Prophezeiungen Alois Irlmaiers kennt, der kennt auch eine der Sehungen, die er in der Zeit ansetzt, kurz, bevor es „Richtig losgeht“: „Die eigene Jugend zündet die Stadt mit dem eisernen Turm an.“

Die Nachrichten verlieren kaum ein Wort darüber, es gibt keine Fernsehbilder, obwohl die Pressemeute sonst immer zur Stelle ist, wenn es irgendwo Gewalt, Verletzte, Zerstörung und Brandschatzung als schockierende Bilder in die Welt zu senden gibt.

Man muß nicht lange rätseln, warum das, was diese Video-Aufnahmen zeigen, nicht gesendet wird.

Überall sind die Leute wütend. Sie haben die Überwachung, Unterdrückung, Ausplünderung, Gängelung, Beschimpfung durch die Eliten und die Hoffnungsosigkeit und Armut satt.

Sendet man solche Bilder, könnte man ja auch anderswo die Empörten motivieren, auf die Straßen zu gehen. Der Machtapparat EU wankt. Seit Wochen finden in Paris unter der Parole „NuitDebout!“ (Nachts aufstehen!) jede Nacht Proteste,  Kunstevents, gewalttätige Aufstände und andere Aktionen statt.

Aber auch tagsüber ziehen große Protestzüge durch die Straßen. Die Arbeitslosigkeit, Hoffnungslosigkeit und Wut unter den jungen Menschen in Frankreich ist groß.

Diese Proteste werden sich nicht von selbst beruhigen. Sie werden noch weiter zunehmen. Natürlich bietet dieses mit negativen Gefühlen aufgeladene Umfeld denen eine Bühne und Gelegenheit, die ihrer Gewalt freien Lauf lassen wollen.

Zerstörung und Chaos liefert dem System wiederum Grund, mit genauso brutalen Methoden dagegen zu halten.

Es wäre nicht verwunderlich, wenn auch in Frankreich extrem gewaltfreundliche Kräfte im Interesse der Regierung jeden berechtigten Protest in eine Gewaltorgie treiben, um den Vorwand zum Durchgreifen zu liefern.

Auch in Deutschland agiert die Antifa im Interesse des Systems und provoziert Gewalt die dann den Demonstranten angelastet werden…Fotos und Material für sie systemtreuen Lügenmedien.

Besonders bei dem Angriff auf das kleine Polizeiauto bei Minute 02:46, bei dem die Scheiben eingetreten werden und ein Brandsatz ins Auto geworfen wird sieht man, daß es die Gewaltbereiten durchaus in Kauf nehmen, einen Menschen schwer zu verletzen oder zu töten. Ebenso kann man beim Angriff auf das Militärmuseum (direkt danach) gut mitbekommen, daß hier rücksichtslose Gewalttäter zu allem bereit sind, während friedliche Demonstranten sich sogar mutig den Tätern entgegenstellen und „Halt! Aufhören!“ rufen.

Hier ein Video aus Paris:

Paris brennt! | Mainstream schweigt!

 

Posted in Frankreich, Lügen, Lügenmedien, Lügenpresse, Paris, Proteste | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Prophezeiungen Alois Irlmaiers: bevor es „Richtig losgeht“: „Die eigene Jugend zündet die Stadt mit dem eisernen Turm an.“…aktuell: Paris brennt – und die Medien schweigen

Moslems…IS…: Anschlag in Paris mind. 160 Tote explosionen Schiessereien und Geiselnahme mit 100 Menschen…Angreifer riefen Allahu Akbar.

Posted by deutschelobby - 14/11/2015


Massaker mit weit mehr als 160 Toten: Video zeigt Schüsse und Explosionen im Herzen von Paris

Frankreich trauert um zahlreiche Opfer von Terroranschlägen. Allein bei einer Geiselnahme im Konzerthaus Bataclan kamen über 160 Menschen ums Leben. Ein Video zeigt angeblich Explosionen und Schüsse in der Nähe des Hauses.

http://www.focus.de/panorama/welt/anschlag-in-paris-im-live-ticker-60-tote-explosionen-schiessereien-und-geiselnahme-mit-100-menschen-in-paris_id_5087185.html

Posted in Fanatische Muslime, Frankreich, Paris | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 1 Comment »

Ein Freitag in Paris, gefilmt mit versteckter Kamera

Posted by deutschelobby - 27/09/2015


 

http://www.cbn.com/cbnnews/world/2010/august/islamization-of-paris-a-warning-to-the-west/

Posted in Fanatische Muslime, Paris | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Schwarze Straßenhändler greifen in Paris Polizeibeamte an

Posted by deutschelobby - 17/08/2015


Des vendeurs à la sauvette agressent des policiers à Paris

Neger-Straßenhändler greifen in Paris Polizeibeamte an

Posted in Fanatische Muslime, Frankreich, Paris | Verschlagwortet mit: , , , , , | 1 Comment »

Frankreich kriecht vor dem Islam: Vorführung des Films „Der Apostel“ über die Konversion eines jungen Muslims zum Christentum bis auf weiteres untersagt…Islamkritische Filme verboten

Posted by deutschelobby - 06/02/2015


Paris – Nach Attentatswarnungen durch den französischen Inlandsgeheimdienst wurde die öffentliche Vorführung des Films „Der Apostel“ über die Konversion eines jungen Muslims zum Christentum bis auf weiteres untersagt. Kinos in Nantes und Neuilly mussten den Film der Nachwuchsfilmemacherin Cheyenne Carron aus dem Programm nehmen.

Der Geheimdienst hatte Veranstalter und Kinobesitzer gewarnt, die Ausstrahlung des Films „könnte von der muslimischen Glaubensgemeinschaft als Provokation aufgefasst werden“.

Auch die Aufführung des für das Festival in Cannes nominierten Films „Timbuktu“ von Abderrahmane Sissako, der die Schreckensherrschaft der Schebab-Milizen beschreibt, wurde in dem Pariser Vorort Villiers-sur-Marne, „präventiv“ untersagt.

Es liege zwar keine konkrete Bedrohung vor, aber er befürchte, der Film „könnte den Terrorismus verherrlichen“, begründete der Bürgermeister das Verbot.

————————————————-

  Preußische Allgemeine Zeitung Ausgabe 06/15 vom 07.02.2015

Posted in Fanatische Muslime, Frankreich, Paris | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Paris: Jüdin von Moslems vergewaltigt und ausgeraubt

Posted by deutschelobby - 05/12/2014


Eine moslemische Jugend-Bande hat im Pariser Vorort Créteil ein jüdisches Paar überfallen und ausgeraubt, die Frau wurde brutal vergewaltigt – aber die Medien verschweigen konsequent die Täterherkunft.

Der SPIEGEL berichtet:

Am Montag waren mehrere Jugendliche am helllichten Tag gewaltsam in die Wohnung der 19-jährigen Frau und ihres 21 Jahre alten Freundes eingedrungen. Die Angreifer trugen Masken und waren mit einer Pistole sowie einer abgesägten Schrotflinte bewaffnet. “Ihr seid Juden, also habt ihr Geld”, soll einer der Eindringlinge gesagt haben. Die Kriminellen raubten Geld und Schmuck, fesselten ihre Opfer und sollen die Frau vergewaltigt haben. Fast zwei Stunden dauerte die Tortur.

Inzwischen hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen. Sie sind zwischen 19 und 20 Jahre alt. Die Behörden werfen ihnen religiös-motivierte Gewalt, bewaffneten Raubüberfall und Vergewaltigung vor. Die Festgenommenen befinden sich in Untersuchungshaft. Sie sind der Polizei auch wegen einer anderen religiös motivierten Gewalttat bekannt. Dabei wird ihnen vorgeworfen, am 10. November einen etwa 70-jährigen Juden ebenfalls in Créteil verprügelt und beschimpft zu haben.

Seit Beginn des Gaza-Krieges haben in Frankreich die Angriffe auf Juden durch Moslems rasant zugenommen, über 5000 Juden haben Frankreich bereits in Richtung Israel verlassen, weil sie sich bei Leib und Leben bedroht fühlen.

Alle Beteuerungen und das Bedauern der Regierung wirken halbherzig und nützen nichts, wenn nicht konsequent gegen religiös motivierte Gewalt durchgegriffen wird – in Form von Haftstrafen, Staatsbürgerschaftentzug, Ausweisungen usw.. Wenn die Strafen zu milde ausfallen, so, wie das derzeit in ganz Europa bei Hasskriminalität gegenüber Juden System hat, werden sich derartige Übergriffe häufen.

————————————————

http://pamelageller.com/2014/12/france-muslim-gang-targets-jewish-home-invades-rapes-young-girl-robs-beats-family.html/

Posted in Fanatische Muslime, Frankreich, Paris | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 1 Comment »

Frankreich zeigt den Linken was kämpfen heisst….Demonstration gegen das Gesellschaftsmodell der Linken

Posted by deutschelobby - 30/05/2013


.

homo paris frankreich.

„Wir geben nicht auf, niemals“

.

AUDIO

 

.

Trotz massiver Warnungen der sozialistischen Regierung versammelten sich am Sonntag Nachmittag mehr als eine Million Menschen in Paris, um gegen das Gesellschaftsmodell der Linksregierung zu protestieren. Das Gleichstellungsgesetz „Ehe für alle“, das wenige Tage vorher in Kraft getreten war, war auch diesmal der konkrete Auslöser des Protestes, wobei die Demonstration in der Hauptsache ein Plädoyer für die normale Ehe und Familie war.

Noch nicht einmal am Rande, sondern nach der Veranstaltung kam es zu Auseinandersetzungen, wobei rund drei Dutzend Personen fest- und bei gut 200 die Personalien aufgenommen wurden. Verletzt wurde niemand.

homo paris frankreich 2

Weitab von der Demonstration hatte eine Gruppe der Génération Identitaire, die ähnlich wie Greenpeace stets am Rand der Legalität mit Aktionen von sich Reden macht, vom Dach der sozialistischen Parteizentrale ein Banner entrollt mit der Aufschrift: „Hollande Demission“ (Hollande – tritt zurück) – eine Aufforderung, die in der Partei und in vielen Medien wie eine Majestätsbeleidigung behandelt wurde.

Identitäre

Wer vor und hinter dem Invalidendom, in dem Napoleon Bonaparte begraben ist und die jüngere Geschichte Frankreichs detailliert dargestellt wird, durch die Menge streifte oder sich durchquetschte, traf überall auf freundliche Minen, die Gesichter waren heiter und gelassen, das Gesamtbild bestimmt von der bürgerlichen Garderobe der Teilnehmer.

Nicht wenige kamen wie zum Sonntagsspaziergang in Sakko und Krawatte oder im sportlichen Damenkostüm und skandierten einstimmig: „Wir geben nicht auf, niemals!“ oder „Hollande – laß die Finger von der Ehe und kümmere dich um die Arbeitslosigkeit“.

Bedrohlich klang allenfalls der  Spruch: „Hollande, Frankreich wird dein schlimmster Alptraum werden!“ Es war in der Tat das bürgerliche Frankreich, das hier am Invalidendom in drei Zügen sternmarschförmig zusammenströmte, um sein Unbehagen gegen die Regierung, die mit Unterstützung etlicher Medien ihr linkes Prestigeprojekt Homo-Ehe im Eiltempo durch das Gesetzgebungsverfahren gepeitscht hatte, Ausdruck zu verleihen.

Das friedliche und heitere Bild wurde von fantasievollen Einlagen unterstrichen. So erschienen plötzlich zwei Dutzend junger Leute, junge Männer mit freiem Oberkörper und in rosa Latzhosen, begleitet von – auch oben bekleideten – jungen Damen meist in Blau, die als Hommen-Gruppe auf spaßige Art die Protestbewegung Femen imitierte und für Unterhaltung sorgt.

 Und um erneut zu unterstreichen, daß die Bewegung keineswegs homophob ist, trat auch wieder ein Homosexueller

Volker Beck

Volker Beck

auf, der offenbarte, daß er mit seinem Lebensgefährten von Hollande empfangen worden sei, er aber weiter gegen das Gleichstellungsgesetz sei und daß sein Gefährte ihn daraufhin verlassen habe. Dennoch rief er der Menge zu: „Gebt nicht auf! Wegen der Folgen dieses Gesetzes für die Gesellschaft, wegen der Demokratie, die ohne Zivilisation verloren ist, und wegen der Familie, Grundstein jeder freien Gesellschaft. Danke. Ich liebe euch!“

Auch diesmal kamen Hunderttausende Besucher aus der Provinz, was schon an den Flaggen aus der Bretagne erkennbar war. Diese Teilnehmer hatten Züge und Busse gechartert, um noch am Abend die Heimreise anzutreten. Allein die Platzzahl in den gemieteten Zügen und Bussen überstieg schon die von der Präfektur und dem Innenministerium angegebene Teilnehmerzahl der 150.000.

Es handelt sich um eine politische Zahl, so wie schon bei den Großdemonstrationen am 13. Januar und 24. März, als 800.000 beziehungsweise 1,7 Millionen Teilnehmer nach Paris gekommen waren. Die Zahl läßt sich anhand von Luftaufnahmen und Computern ziemlich genau kalkulieren. Bei den Aufnahmen vom 24. März sind nachweisliche Fälschungen in Umlauf gekommen.

Der Krieg der Zahlen hat mit der Angst der Regierung vor der anschwellenden Unpopularität zu tun, man will die Bewegung verharmlosen und diskreditieren, indem man ihr den Stempel des Rechtsextremismus aufdrückt. Aber hier versammelte sich erneut die bürgerliche Mittelklasse, das Bild vor und hinter dem Invalidendom war geprägt von jungen Familien mit drei und mehr Kindern.

Auch Bürgermeister mit ihren Schärpen waren nicht selten zu sehen. Einer von ihnen, Jean Michel Fourgous, aus der Kleinstadt Elancourt, war gekommen, um „gegen die Inkompetenz und die Lügen“ der Regierung zu protestieren, und zwar nicht nur in gesellschaftspolitischen Fragen, sondern auch bei Wirtschaft und Finanzen. „Frankreich macht sich mittlerweile zum Gespött in Europa. Wer nimmt Hollande noch ernst? Seine Kritik am deutschen Modell ist lächerlich. Schon die Fakten sprechen eine andere Sprache.“

Aber „diese Leute“ in der Regierung, so Fourgous, lebten in einer anderen Welt und wollten eine andere Gesellschaft. Der Bürgermeister ist auch Unternehmer und gehört zur bürgerlichen Oppositionspartei UMP.

Von dieser Partei und vom Front National waren mehrere Abgeordnete gekommen, um dem bürgerlichen Protest auch eine politische Note zu geben.

Für Aufmerksamkeit sorgte dagegen ein Gewerkschafter, der zum „friedlichen Widerstand“ gegen die Regierung aufrief, ähnlich wie es die Solidarność in Polen in einer aussichtslosen Position vor dreißig Jahren getan habe. In seiner Begründung wählte er den Dreiklang der Französischen Revolution: Denn Freiheit bedeute auch Gewissensfreiheit und die wollten die Sozialisten, auch mit dem Gleichstellungsgesetz, einschränken. Gleichheit bedeute auch Anerkennung und nicht mediale Unterdrückung anderer Meinungen, Brüderlichkeit sollte vor allem den Schwächsten und Hilflosen, den Kindern, zuteil werden.

Ein Staatsrechtler, hinter ihm auf der Bühne acht Richter in Roben, legte dar, wohin das positivistische Recht führe, wenn man die Natur des Menschen nicht mehr achte und so die Verfassung verfälsche. Auch er rief zum „ruhigen Widerstand“ gegen die „Ideologen des Genderismus“ und eines „perversen Menschenbildes“ auf.

Parallel dazu wurde in Predigten am Sonntag morgen zur friedlichen Zusammenkunft aufgerufen. Ein Dominikaner auf dem Feld vor dem Invalidendom meinte danach auch lapidar auf die Frage, warum er gekommen sei: „Aus Liebe zur Familie.“

——————————————–

nachzulesen bei JF 23-2013

//

//

//

Posted in Audio, Aufklärung, Frankreich, Paris | Verschlagwortet mit: , , , | 4 Comments »

Immigranten: Weiter geht’s im Thema: wie schlage ich Einheimische tot? —Jetzt Paris! Immigrant sticht Soldaten nieder

Posted by deutschelobby - 27/05/2013


.

Paris – Schon wieder eine Messerattacke auf einen Soldaten, dieses Mal in Frankreich! In Paris ist ein uniformierter Soldat (23) von einem Unbekannten mit einem Messer in den Nacken gestochen worden!

.

Der Verletzte verlor viel Blut, schwebt aber nach Polizeiangaben nicht in Lebensgefahr. Der Täter konnte fliehen. Der französische Soldat war mit zwei Kollegen in dem Geschäftsviertel La Défense auf Patrouille, im Rahmen des Anti-Terror-Programms „Vigipirate“. An stark besuchten Plätzen in Frankreich setzt die Regierung seit einiger Zeit neben Polizisten auch Soldaten zur Aufsicht ein.

.

paris migrant soldat islam

Der französische Soldat wurde mitten im belebten Geschäftsviertel La Défense attackiert, während er auf Patrouille war

.

Täter trug arabisches Gewand, stammt vermutlich aus Afrika

Die Tat wurde von einer Überwachungskamera gefilmt. Nach Informationen der Tageszeitung „Le Parisien“, die sich auf Ermittlerkreise bezieht, ist der Täter um die 30 Jahre, 1,90 Meter groß, bärtig und nordafrikanischen Aussehens. Er habe ein traditionell-arabisches Gewand getragen.

Der Angreifer stach plötzlich mit einem scharfen Metall-Gegenstand von hinten auf den Soldaten ein und verschwand dann ohne ein Wort in der Menge, sagte Staatsanwalt Robert Gelli der Nachrichtenagentur „AFP“. Es soll sich um ein Paketmesser gehandelt haben – dies wollte Gelli aber nicht bestätigen.

paris migrant soldat islam 2.

Präsident Hollande: „Bislang keine Verbindung zu Mord in London“

In einer ersten Stellungnahme sah Frankreichs Staatspräsident François Hollande keine Verbindung zu dem brutalen Mord an einem britischen Soldaten († 25) in London. Ein Zusammenhang sei „beim derzeitigen Stand“ nicht zu erkennen, sagte er laut „Le Figaro“ beim Gipfeltreffen der Afrikanischen Union in Addis-Abeba. Man müsse aber allen Hypothesen nachgehen.

Frankreichs Innenminister Manuel Valls verurteilte die Tat, er sprach von einem „feigen Angriff“.

Ein britischer Soldat war am Mittwoch mit Messern und einem Fleischerbeil mitten in London zu Tode gehackt worden. Die beiden Täter schrien während der Hinrichtung immer „Allahu Akbar” („Gott ist groß“). Die Polizei nahm mittlerweile drei weitere Verdächtige fest.

Nach Mordanschlag: Londoner Polizei verhaftet drei weitere Verdächtige

————————————-

http://www.bild.de/news/ausland/attentat/paris-franzoesischer-soldat-von-hinten-mit-messer-attackiert-30557374.bild.html

//

Posted in Aufklärung, Frankreich, Immigranten, Migranten, Migrantengewalt, Paris, Video, Volksverdummung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

24.03.2013: Frankreich:Über eine Million Franzosen protestieren gegen die Homoehe!

Posted by deutschelobby - 27/03/2013


.

Frankreich Über eine Million Franzosen protestieren gegen die Homoehe!

.

über eine Million Franzosen protestieren gegen die Homoehe!

Daran kann sich Deutschland ein Beipiel nehmen, denn da sieht
man höchstens einige tausend Schwule, die für ihre “abartige Lebensform ” demonstrieren,
der Rest bleibt gleichgültig Zuhause! Was man ohnehin bei der kinderfeindlichsten Gesellschaft
Europas nachvollziehen kann. Was will man denn schon erwarten, wenn nicht mal gegen die Gesetze
mit den geförderten Kindesmißbrauch protestierte, zum Beispiel die Beschneidung, jetzt will
man sogar das Adoptieren von Kindern für Homos und Lesben erlauben,
was auch ein heimlicher Kindesmißbrauch ist!

Und weil es den linken deutschen Medien nicht hinter ihren
schwulen Hosenlatz passt, daß über eine Million Franzosen
gegen diese “Unmoral ” oder  dieser “Kranken ” protestierten, wird wieder
einmal mit der “Diskrimierungskeule ” auf die Franzosen eingeprügelt
Ab 4. April wird sich der Senat mit dem Entwurf beschäftigen.
Gegen das Vorhaben stemmen sich vor allem die katholische Kirche und die konservative Opposition.

Justizministerin Christine Taubira bezeichnet das Vorhaben als
“Wandel der Zivilisation”. Die Gleichstellung von Lesben und Schwulen
mit heterosexuellen Paaren wird seit langem von der französischen Linken gefordert
und war ein wichtiges Wahlkampfversprechen von Hollande.
An fordester Front, wieder schon einmal das Linke-Stürmerblatt der “Spiegel”der sich als linker Meinungspolizist für die Anal und Kotstecher -Edelmoralisten
einsetzt!Es muß schon peinlich sein für die links gegenderte homophiele deutsche
Gesellschaft und Medien, daß der Rest Europas mehr oder weniger
nicht am Deutschen Wesen genesen möchte!

Nicht nur bei der Euro-Politik, sondern auch bei der “Sexualmoral “  entfernt oder isloliert sich Deutschland immer mehr von anderen europäischen Völkern, in einer solchen

“Deutschdomminaten” linksgegenderten EU, können viele Nachbarn nicht mehr etwas positives
abgewinnen, “Antideutsche ” Resentiments fallen nicht einfach so vom Himmel!

In keinen anderen europäischen Land , wie in Deutschland
wird durch die linken  Medien, eine so massive Kritik an den neuen Papst betrieben,eine solche pro-Schwulen und Lesbenpropganda kann man nirgendwo bei anderen europäischen Staaten
bei den Medien ergoogeln.Egal ob man die Suchmaschine (google it-fr-spa-port)
damit füttert!

Schon vor zwei Monaten gingen über eine Million Franzosen auf die Strasse
es wird nach der Demo Gestern nicht das letzte mal sein, und es ist auch eine Demo gegen Merkel

.

//
.

zumindest-ideologisch-ist-papst-franziskus-ein-mann-der-vergangenheit-

Homosexualität

Der neue Papst ist ein entschiedener Gegner der Homo-Ehe. Vor der Abstimmung zur
Legalisierung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften in Argentinien 2010
wetterte er beispielsweise: “Seien wir nicht naiv. Das ist kein einfacher politischer Kampf,
das ist der Versuch, Gottes Plan zu zerstören.” Bergoglio stellte sich auch
vehement gegen ein im Mai vergangenen Jahres verabschiedetes Gesetz,
wonach Transvestiten und Transsexuelle
unter ihrem gewählten Geschlecht anerkannt werden.
Schon Konfuzius sagte” Wenn ein Mann mit einen anderen Mann ,wie mit einer Frau
im Bett liegt, dann wackelt Gottes Trohn”. Genau die medialen und politischen Moralisten
in Deutschland möchten die Sexualmoral der katholischen Kirche reformieren.

Staatsanwalt stoppt Hetze gegen südsteirischen Priester

[25 Schwule hatten sich gegen Hw. Karl Tropper zusammengerottet und versucht, ihn zu kriminalisieren –
jetzt hat dem der Staatsanwalt ein Ende gesetzt
Somit ist auch klargestellt, daß wissenschaftliche Erkenntnisse und die Katholische
Lehre nicht weichen müssen,
wenn es den Schwulen nicht in den Hosenlatz paßt.]

Wo das Christentum blüht …
Sabatina James, eine mit dem Tod bedrohte Konvertitin, berichtete bei Pfarrer Mag.
Tropper in St. Veit am Vogau/Südsteiermark
über ihre Erfahrungen mit dem Islam

———————————–

dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/03/25/frankreichuber-eine-million-franzosen-protestieren-gegen-die-homoehe/

//

Posted in Allgemein, Aufklärung, Frankreich, Paris, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 24.03.2013: Frankreich:Über eine Million Franzosen protestieren gegen die Homoehe!

Mali, Frankreich und das deutsche Gold…die Hintergründe der Mali-Aktualität

Posted by deutschelobby - 26/01/2013


.

gold deutsche reich 1914

.

Das Gold des Deutschen Reiches

.

Die Frankfurter Bundesbank hat angekündigt, einen Teil der deutschen Goldreserven aus dem Ausland heimholen zu wollen. Dort herrscht nun Aufregung bei jenen, die das Gold bislang verwahren sollten.

Die Deutsche Bundesbank hat den zweit­größten Goldschatz der Welt, es sind im­merhin 3.391 Tonnen. Davon lagern 1.536 Tonnen (etwa 45 Prozent) bei der amerika­nischen Nationalbank Fed, 445 Tonnen bei der Bank of England (13 Prozent) und wei­tere 374 Tonnen (elf Prozent) bei der fran­zösischen Nationalbank. Den Rest (1.036 Tonnen) hat die Deutsche Bundesbank im Inland in eigenen Tresoren. Insgesamt sind es 109 Millionen Feinunzen, die derzeit einen Verkaufswert von jeweils rund 1.300 Euro hätten, und 270.869 Barren. Die Bun­desbank hat nun angekündigt, alles deut­sche Gold aus Frankreich (374 Tonnen) abzuziehen. Und aus New York sollen wei­tere 300 Tonnen nach Deutschland in die Tresore der Bundesbank gebracht werden. Die Bundesbank will damit dann fünfzig Prozent ihrer Goldreserven im Inland la­gern. In einer Mitteilung der Bundesbank heißt es dazu schlicht: »Die Auflösung des

Lagerortes Paris trägt den seit Einführung des Euro geänderten Rahmenbedingungen Rechnung.« In Paris und New York sorgte diese Mitteilung nicht nur für Verärgerung, sie sorgte vor allem für Ratlosigkeit. Nach übereinstimmenden Angaben aus Kreisen des Bundesnachrichtendienstes und der Bundesbank besteht seit Langem schon der Verdacht, dass Frankreich und auch die Ver­-

einigten Staaten die deutschen Goldreser­ven zumindest nicht mehr vollständig ha­ben. Sie sind offenbar schon zu Beginn der Schuldenkrise beliehen und als Sicherhei­ten in andere Länder überführt worden. Vor diesem Hintergrund gewinnen aktuelle Er­eignisse eine ganz andere Bedeutung.

Das westafrikanische Mali ist der drittgröß­te Goldproduzent Afrikas. Der südafrikani­sche Konzern Randgold Resources und der britisch-südafrikanische Minenriese Anglo Gold Ashanti sind die größten Minenbetrei­ber des Landes. Randgold Resources be­treibt einige hundert Kilometer außerhalb der Hauptstadt Bamako die Loulo Mine, die ergiebigste Förderstätte für Gold im Norden Afrikas. Die frühere Kolonialmacht Frank­reich wusste schon seit Monaten von dem

wachsenden innenpolitischen Druck auf die Deutsche Bundesbank, das eingelagerte deutsche Gold zurückzugeben. Weil man es jedoch derzeit physisch nicht mehr hat, bat man als frühere Kolonialmacht die Re­gierung in Mali um Hilfe. Mali produziert derzeit etwa 55 Tonnen Gold im Jahr und könnte den Franzosen somit diskret inner­halb weniger Jahre aushelfen. Im Gegenzug dafür forderte die Regierung in Bamako mi­litärische Hilfe bei ihrem Kampf gegen die sie bedrängenden Rebellen.

Deutschland sichert Goldtransporte

Frankreich hat seine Armee in Marsch ge­setzt, um jene Islamisten zu bekämpfen, die ohne das französische Eingreifen wohl bin­nen Kurzem die Regierung stürzen würden. Und Deutschland hilft bei der Operation mit

zwei Militärtransportern des Typs Transall; aber nicht, um Soldaten zu transportieren, sondern um Gold aus Mali nach Europa zu fliegen. Bis 2020 hat Frankreich nach An­gaben der Bundesbank Zeit, das deutsche Gold zurückzugeben. Die gleiche Zeitspan­ne wurde der Fed in New York gewährt. Und die USA gedenken auch, diese Zeit auszu­nutzen. Sie erklärten, dass sie bis zu sieben Jahre benötigen werden, um das Gold zu­rückzugeben. Die naheliegende Schlussfol­gerung lautet vor diesem Hintergrund na­türlich, dass die Amerikaner das deutsche Gold gar nicht in New York haben. Seit Jah­ren schon wird behauptet, dass man in New York das von ausländischen Zentralbanken eingelagerte Gold für »Interventionen« ge­nutzt habe, so wie Banken auch Geldeinla­gen weiterverleihen.

……………………….

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 04-2013

//

Posted in Allgemein, Aufklärung, Deutsche Geschichte, Deutsche Reich, Deutsches Reich, Deutschland, Frankreich, Gold, Paris, USA | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mali, Frankreich und das deutsche Gold…die Hintergründe der Mali-Aktualität

Franzosen marschieren gegen Islamofaschismus

Posted by deutschelobby - 13/11/2012


Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein explosives Video macht heute in Frankreich die Runde, in dem Souad Merah (Foto l.), die salafistische Schwester von Kindermörder Mohamed Merah (r.), mehrfach ihren Stolz auf seine Tatenausspricht und über “Juden” schimpft. Ihre Wörter wurden klandestin aufgenommen mit der Mitwirkung von Journalisten und einem Bruder, der Souads radikale Ansichten nicht teilte.

Zwar ist der Film in französisch, aber die Bilder haben genügend Aussagekraft. Dazu gibt deutschelobby eine kurze Inhaltsangabe:

Souad Merah fière des actes de son frère. 11 novembre 2012

= in deutsch

Souad Merah ist stolz auf die Handlungen ihres Bruders. 11. November 2012

(er hat mehrere jüdische Kinder eiskalt ermordet……….)

Familie Merah, eine Chance für Frankreich? Nach Mohamed Bruder äußerte auch seine Schwester Soud, dass die stolz auf ihren Bruder ist. Dieser Bruder hatte mehrere jüdische Kinder eiskalt ermordet(Massaker!!!)

Eine versteckte Kamera nahm das Gespräch, aufgrund einer exklusiven Umfrage, zwischen Soud und ihrem Bruder auf, in dieserm Videoclip äußerte sie ihren Stolz auf ihren Bruder, wegen des Massakers an vielen jüdischen Kindern.

Diese Bemerkungen lösten sofort empörte Reaktionen aus. Neben Vertretern der jüdischen Gemeinde, sowie Eltern von Soldaten, die von Mohamed Merah getötet wurden, sagte Marine Le Pen an diesem Morgen auf Canal Plus: „Es muss der politische Wille sein, die Gerechtigkeit muss den Kampf gegen den radikalen Islam aufnehmen, der mit sich trägt zweifellos Gene dieser Art von Hass, Gewalt und sogar Terrorismus. „Fügte hinzu, dass der ISlam „stromaufwärts fungieren wird, mit der Masseneinwanderung, die den radikalen Islam zieht.“

Nachfolgend veröffentlichen wir einen Artikel über die Reaktionen aus Le Monde:


Marine Le Pen, Präsidentin von Front Nationale, sehe in den Wörtern von Souad Merah, die „stolz“ auf ihren Bruder Mohamed sei, nur die „Spitze“ des salafistischen Eisbergs. Ebenfalls am Dienstag den 12. November verlangte der Vizepräsident des Front National Louis Aliot ferner die Entnationalisierung und Abschiebung der jungen Frau.

Auf dem Fernsehsender Canal+ erklärte der höchstrangige Europaabgeordnete des FN, dass „in der Tat, es tausende Franzosen gibt, oder fremde Anhänger des Salafismus auf französischem Boden, die Mohamed Merah für einen Helden halten“. „Es reicht, die Polizei zu fragen, um festzustellen, dass eine ganze Reihe von ähnlichen Gewalttaten in seinem Namen begangen worden sind, und dass die Graffitis zu seiner Ehre sich in gewissen Quartieren vermehrt haben“, fügte der Ex-Präsidentschaftskandidat hinzu. „Ich finde, die Schwester von Mohamed Merah hat sich schon auf noch schwierwiegendere Weise schuldig gemacht, denn diese Wörter sind offensichtlich Provokationen.“

In einer Antwort auf Brice Hortefeux, einem Ex-Minister der UMP, der sie im Laufe einer Offizielen Klage gegen die Erklärungen befragte, sagte Madame Le Pen, die Entnationalisierung sei „dem Problem nicht gewachsen“. Man müsse, „[polizeiliche] Aufklärungsarbeit“ leisten, hat sie empfohlen, auch wenn diese die Schießereien von Toulouse und Montauban nicht habe verhindern können. Es müsse „der politische Wille dahinter stecken. Die Justiz muss in den Kampf gegen den radikalen Islam härter eingreifen, der unbestreitbar die Gene dieser Art von Hass, Gewalt und wohl auch Terrorismus in sich trägt“. Man müsse auch, nach der Präsidentin der rechtsextremistischen Partei, „gegen die Masseneinwanderung agieren, die dem radikalen Islam Anhänger zuführt.“

In einer Pressemitteillung diesen Vormittag fragte Louis Aliot, der Vizepräsident des FN, „ob die französische Regierung so freundlich sein würde, aufzudecken, ob Madame Merah in Besitz der französischen Staatsbürgerschaft ist.“ Wenn ja, müsse man “die Umstände untersuchen, unter denen sie die Staatsbürgerschaft erworben hat”, und ein Entnationalisierungsverfahren zwecks Abschiebung in ihr Heimatland einleiten. “Frankreich wird nicht viel länger Individuen dulden können, die einem derartigen Hass Luft geben und mit Sprüchen, die zu Straftaten führen, die Interessen der Nation verletzen.”

Die Familien der Opfer fordern die Strafverfolgung von Souad Merah.
Die Anwälte der Familien von Iman Ibn Ziaten, Mohamed Legouad und Chennouf, die Soldaten, die Mohamed Merah niedergeschossen hat, fordern eine Anklage gegen Souad Merah für „falsches Zeugnis“. „Souad scheint die Kriminalbeamten vorsätzlich belogen zu haben, mit falschen Angaben über die Länder, die [Mohamed Merah] besucht hat“, schrieb Rechtsanwalt Olivier Morice, der neue Anwalt des gefallenen Legouad, in der Klage, die er Montag vor Gericht erhob. Samia Maktouf und Béatrice Dubreuil, die Anwälte der Familien von Ibn-Ziaten und Chennouf, haben eine ähnliche Verfahrenseinleitung bekannt gemacht.

(Artikel aus Le Monde / Übersetzung: Ben)

http://fr.novopress.info/125503/souad-merah-est-fiere-de-son-frere/

Posted in Allgemein, Aufklärung, Frankreich, Islam, Islamische Staaten, Islamisierung, Islamkritiker, Paris, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Einwanderer in Paris. Worüber Frankreich schweigt

Posted by deutschelobby - 31/10/2012


Die russische Doku „Aliens 2“ zeigt Pariser Vorstädte, die unter Kontrolle von Einwanderern stehen. Das französische Blatt „Le Monde“ rügte den Film: Er trage zu dick auf. Manche Experten sprechen jedoch von einem Versuch, das Problem zu verschweigen.

Jeder, der heute Paris besucht, sollte nicht nur Touristen-Attraktionen kennen, sondern auch sich darüber im Klaren sein, welche Stadtteile man lieber vermeidet – wie etwa Vorstädte mit unauffälligen Plattenbauten. Gerade in diesen Stadtvierteln hat das russische Kamerateam gedreht. Regisseur Alexander Rogatkin sagt, die Einheimischen seien sehr unzufrieden gewesen:

„Man sagte uns, dass es uns kaum gelingen wird, in arabischen Vierteln etwas auf der Straße zu drehen. Wir wollten nicht glauben: Wieso denn? Wir sind doch in Frankreich, praktisch im Zentrum Europas? Man warnte uns trotzdem: Sobald Ihr Eure Kamera einschaltet, werdet Ihr etwas abbekommen. Wir schalteten unsere Kamera ein – und sofort wurde unser Kameramann ins Gesicht geschlagen. Wir sind nicht einmal aus dem Wagen ausgestiegen“.

Die Polizei wollte den Journalisten nicht helfen und versuchte sogar, sie bei den Dreharbeiten zu stören. Olivier Decrock, Generalsekretär der Partei „Radical de Gauche“, sagt im Film, die Polizei habe Angst und sei dort keine reale Macht. Der Stadtteil werde von ethnischen Gemeinden und Drogenhändlern kontrolliert. Die Polizei sehe sich oft zu unkonventionellen Methoden gezwungen:

„Drogenhändler werfen Mikrowellenherde und Bette vom Dach auf die Polizisten ab. Die Polizisten setzen mit Hilfe von Feuerwehrleuten diese Häuser in Brand, um die Verbrecher rauszuekeln“.

Doch selbst abgesehen von der Kriminalität entsteht der Eindruck, dass die Einwanderer Frankreich Schritt um Schritt erobern. Viele Städte sind mittlerweile nur äußerlich europäisch – das sagt zumindest Dmitri de Kochko, Bewohner des Pariser Stadtteils Saint-Ouen:

„In Schulkantinen gibt es oft kein Schweinefleisch mehr. Manchmal werden selbst nichtmuslimische Kinder unter Druck gesetzt, damit sie kein Schweinefleisch essen. In manchen Ortschaften haben Schwimmbäder einen besonderen Zeitplan, wonach nur Frauen innerhalb eines Zeitraums baden dürfen. Morgen bekommen wir vielleicht Busse, wo Frauen und Männer nur getrennt sitzen“.

Manche Experten werfen den Behörden fehlerhafte Einwanderungspolitik vor. Frankreich war einer der ersten europäischen Staaten, wo Ausländer massiv eintrafen. Im 19. Jahrhundert stammten sie vorwiegend aus anderen europäischen Ländern, diese Menschen suchten Arbeit oder politisches Asyl. Nach dem Zerfall des Kolonialreiches in den 1960er Jahren nahm Frankreich Bewohner seiner ehemaligen Kolonien auf, die in Europa besseres Leben suchten. In den 1970er Jahren kam es zum Wendepunkt, als die Behörden die Wirtschaftslage durch billige Arbeitskräfte verbessern wollten und die Grenzen öffneten. Dann wurde mehrmals versucht, die Einwanderungswelle unter Kontrolle zu bringen. Beispielsweise wurden mit Algerien Vereinbarungen getroffen, wie viele Menschen aus diesem Land nach Frankreich umziehen dürfen. Generell hatte die rechtliche Grundlange jedoch Lücken.

Laut Experten leben derzeit rund sechs Millionen Einwanderer in Frankreich. Ein Teil von ihnen verlor den Job und schreckt nun vor Straftaten nicht zurück. Die Franzosen sind mit der Situation unzufrieden. Darauf ist zum Teil der Wahlerfolg der Front National von Marine Le Pen zurückzuführen. Künftig bekommt sie möglicherweise noch mehr Anhänger, sagt der Experte Pjotr Tscherkassow: Die derzeitige Regierung der Sozialisten sei kaum in der Lage, das Einwanderungsproblem zu lösen:

„Francois Hollande hat seinen Sieg bei der Präsidentenwahl zum großen Teil den Einwanderern zu verdanken, die für ihn stimmten. In den nächsten Jahren wird es sehr schwer fallen, all diese Probleme zu lösen. Denn die Sozialisten werden dann gezwungen sein, auf ihre Wahlkampf-Parolen zu verzichten“.

Mit ähnlichen Problemen werden fast alle europäischen Staaten konfrontiert. Wirtschaftliche und politische Krisen lassen Menschen aus arabischen und afrikanischen Ländern nach Europa fahren, wo sie längst nicht mehr willkommen sind. Im vergangenen Jahr spitzte sich die Situation zu, als tausende illegale Einwanderer aus den Revolutionsländern Tunesien, Ägypten und Libyen auf die italienische Insel Lampedusa strömten. Die italienischen Behörden versorgten sie ohne Umschweife mit Visa und die meisten Einwanderer nahmen Kurs auf die wirtschaftlich erfolgreicheren Frankreich und Deutschland.

In nächster Zeit könnte sich die Situation wiederholen: Rund 17.000 Syrier haben mittlerweile in verschiedenen EU-Ländern Asyl beantragt. Parlamente und Politiker basteln eilig an gesamteuropäischen Gesetzen, um die Region vor neuen Einwanderern zu schützen. Die bereits bestehenden Probleme lassen sich dadurch allerdings nicht beseitigen.

http://german.ruvr.ru/2012_10_24/92300904/

Posted in Allgemein, Asylanten, Aufklärung, Europa, Frankreich, Islam, Islamisierung, Kampf gegen Moslems, Kampf gegen Moslems, Kriminalität, Migranten, Migranten, Moslem-Muslima, Multikulturalisten, Paris | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Museums-Jihad: Paris, Frankreich

Posted by deutschelobby - 26/09/2012


Die Orks stellen ihren Sperrmüll im Louvre ab, und die Kunstszene ist begeistert. Führer (links): „Hier sehen sie ein mohammedanistisches Töpfchen.“ Dimmi-Zicke (rechts): „Mein Gott, ist die wun-der-wun-der-schön. Sowas Tolles haben WIR nie hingekriegt.“ Dimmi-Zicken (Mitte): „Mein Gott, ist die wun-der-wun-der-schön!“ Hollande (2. von rechts, denkt): „Gnnn, mein Gott, sind die su-per-su-per-blöd! Aber ich brauche die Wählerstimmen der Orks und ihrer Dimmis…“

Gestern wies Kewil bei PI auf die Eröffnung der Abteilung für mohammedanistische Kunst im Louvre hin, deren Eingang von einem fliegenden Teppich markiert wird, dessen Erfindung uns die Orks bis dato leider schuldig geblieben sind.

Kewil schrieb (1):

„Völlig überdeckt durch die aktuelle Mohammed-Randale mit Mord und Totschlag wurde die Eröffnung der Islam-Abteilung im Louvre zu Paris. Obwohl unsere Feuilletonisten schreiben, was das Zeug hält, ging die Festivität mit Hollande (Foto) ziemlich unter. Charlie Hebdo kam mehr in die Schlagzeilen. (…) Ohne bisher dort gewesen zu sein, würden wir in keinster Weise bestreiten, daß in der neuen islamischen Abteilung des Louvre große Kunstwerke hängen. Es stellt sich nur die Frage, wer sie hergestellt hat. Wurden sie vom Islam geschaffen oder unter der Herrschaft des Islams von eroberten Parsen, Kopten, Zoroastriern, Armeniern, Juden, Christen und Sklaven aller Art? Diese Fragen werden im Feuilleton nicht gestellt.“

In der Tat – die Antwort könnte bedeuten, dass es nicht mal mohammedanistisches Kunsthandwerk gibt. Möglicherweise hängt, liegt oder steht dort aber auch tatsächlich der eine oder andere große Wertgegenstand (nicht KUNSTgegenstand) herum, denn der Ausstellungsraum umfasst 3000 qm, und die Investitionen betrugen 100 Millionen Euro (2). Ein Teil dieser Summe wurde durch das größte Spendenaufkommen aufgebracht, das dem Louvre je zugekommen sei (Hollande), und zwar von den Orks. Die „Welt“ (3):

„Die Vertreter der Spender nutzten ihrerseits die extensive Vorwortstrecke des Ausstellungskataloges, um ‘interkulturelles Verständnis‘ (so die Alwaleed Stiftung), die Fähigkeit ‘Differenzen zu transzendieren‘ (so der Präsident der Nationalmuseen Marokkos), einen ‘zutiefst toleranten Geist‘ (so der Emir von Kuweit), sowie das Talent zur ‘friedlichen Koexistenz zwischen verschiedenen Kulturen und Religionen‘ (so der Präsident Aserbeidjans) als spezifisch islamische Tugenden zu preisen.“

Ich lach mich schlapp, diese erbärmlichen Lügner und Angeber. Nein, Wertstück hin oder her, das ist Jihad, das ist Museums-Jihad. Über diesen hatte ich im Februar dieses Jahres u.a. geschrieben (4):

„Zum Begriff ‚mohammedanistische Kunst’: Eine solche gibt es nicht, denn eigentliche Kunst haben die Orks nie hervorgebracht. Es gibt keine reflektierende, fragende, fordernde, forschende, programmatische, inhaltliche Ork-Kunst, es gibt nur mohammedanistisches Kunsthandwerk. Weil die Orks und ihre Dimmies aber einen Anspruch auf die Kunst erheben wollen, muss zunächst der Begriff nivelliert werden.“

Indem sie unsere Definition von Kunst in den Schmutz ziehen und Kunst ins Banale abdrängen, berauben sie uns einer wesentlichen und exklusiven Errungenschaft unserer westlichen Zivilisation. So wie sie Diskussionen und Meinungsfreiheit beschränken wollen, wollen sie die Kunst beschränken. Sie wollen dazugehören, Künstler sein, im Louvre bestaunt werden, aber sie wollen die harten Kriterien, die künstlerische Äußerungen zu bedeutsamen Kunstwerken machen, nicht erfüllen. Sie wollen vielmehr, dass sich unsere Kunst an ihre beschränkten Vorstellungen von Kunst anpassen soll. Ihr Kameldung soll ebenso wie ihre gewalttätigen Exzesse als besondere kulturelle Errungenschaft von aller Welt gewürdigt werden.

Darüber hinaus geht es ihnen um reine territoriale Expansion, um die Eroberung unserer Museen.

Was die Orks zu bieten haben, ist allerdings denkbar dürftig: Es handelt sich um eher mäßiges Kunsthandwerk bzw. Ornamente satt (die, wie Kewil vermutet, denn auch noch überwiegend von Angehörigen der eroberten und versklavten Völker angefertigt wurden). Betrachten Sie im Folgenden, was ich im Internet über die französische Sammlung gefunden habe.  

Kacheln mit Ornamenten

mehr Kacheln mit Ornamenten

noch mehr Kacheln mit Ornamenten

und Kacheln (mit Ornamenten)

und eine Einzelkachel (mit Ornament)

und, ÜBERRASCHUNG, Kacheln mit Leuten im Garten,
die aber haram sind, denn im Mohammedanismus ist die
Abbildung von Menschen und Tieren verboten

Ich fand Fenster mit Ornamenten…

und Teppiche mit Ornamenten…

eine Scheibe mit Ornamenten…

und Vasen mit Ornamenten.

Da gibt es eine Katze mit Ornamenten, die als Katze
identifizierbar
eigentlich im
mohammedanistischen Museum nichts verloren hat,
da sie
eine leibhaftige
Schmähung der Worte Klo H. Metzels ist

und da gibt es ein großmäuliges Tier
(mit Ornamenten),
das wohl den vorbildlichen
Mohammedanisten darstellen soll…

Auch einen mutmaßlich kloranischen
Lügentext fand ich, was auch immer der in einem
Kunstmuseum verloren haben mag…
und ein hübsches Bild von Leuten,
die steif in einem Garten herumstehen, das einem Schüler
der Mittelstufe zur Ehre gereichen würde.

Was für ein unglaubliches Fake, was für eine Vera*schung, was für ein gigantisch inszeniertes Nichts.

Die Orks können nichts, haben nichts, sind nichts.

Wir aber gehen mit ihnen um wie mit Kindergartenkindern: „Toll, das Bild, das du für Mama gemalt hast, toll, dass du dir schon alleine die Strümpfe anziehen kannst, toll, das du schon allein auf’s Töpfchen gehst.“ 1.400 Jahre – und kein bisschen erwachsen…

Break the communication down, please!

_____

Time am 25. September 2012

_____

http://madrasaoftime.wordpress.com/2012/09/25/museums-jihad-paris-frankreich/

1) http://www.pi-news.net/2012/09/islam-leuchtet-im-louvre/
2) http://wissen.dradio.de/museen-islamische-kunst-im-louvre.38.de.html?dram:article_id=221655
3) http://www.welt.de/debatte/kommentare/article109361333/Hollandes-Propaganda-fuer-Toleranz-mit-Champagner.html
4) http://madrasaoftime.wordpress.com/2012/02/05/museums-jihad/

Posted in Allgemein, Frankreich, Islam, Islamisierung, Islamkritiker, Paris | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Museums-Jihad: Paris, Frankreich

 
%d Bloggern gefällt das: