deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • April 2018
    M D M D F S S
    « Mrz    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for the ‘EU Türkei’ Category

BRiD finanziert ethnische Säuberungen…

Posted by deutschelobby - 20/10/2013


.

Am 3. Oktober 2013 forderte der deutsche Bundespräsident Gauck eine stärkere Rolle Deutschlands in der Welt. Vor allem finanziell. Verschwiegen wurde, dass die Deutschen ethnische Säuberungen finanzieren.
.

Deutschland soll sich nicht klein machen in der Welt. Die Deutschen sollen weltweit militärisch präsent sein – und auch Militäraktionen finanzieren. Das hat Bundespräsident Joachim Gauck jetzt öffentlich gefordert. Parallel dazu zieht sich die Bundeswehr aus Afghanistan zurück, wo die Deutschen lange Jahre davon träumten, den Bürgerkrieg beenden zu können. In Afghanistan ist der deutsche Traum, Frieden und Freiheit am Hindukusch zu verteidigen, jedenfalls geplatzt. Wie man mit weitaus weniger Geld Schlimmes anrichten kann, zeigen die Deutschen an ganz anderer Stelle in der Welt.

Können Sie sich vorstellen, dass die deutschen Steuerzahler ethnische Säuberungen finanzieren (müssen)? Und Besatzer dafür bezahlen, dass sie Eroberer in den gesäuberten Gebieten ansiedeln? Deutschland ist der größte Nettozahler in der EU. Jeder Bundesbürger vom Baby bis zum Greis muss Jahr für Jahr rund 120 Euro an Brüssel abführen. Eine durchschnittliche deutsche Familie überweist pro Jahr immerhin rund 500 Euro an die EU.

Mit diesem Geld werden dann Dinge finanziert, bei denen sich ein normal denkender Mensch mitunter verwundert die Augen reibt.

Dazu gehört die türkische Besatzung und ethnische Säuberung von Nordzypern, wo christliche Griechen von den muslimischen Türken vertrieben wurden und werden. 

tuerkei-DW-Politik-Istanbul

Zypern ist nach allen internationalen Abkommen ein ungeteiltes Land, dessen Nordteil 1974 widerrechtlich von der Türkei besetzt und annektiert wurde. So wie Israel besetzte Gebiete hat, so hat auch die Türkei mit Nordzypern ein besetztes Gebiet. Nun käme die EU niemals auf die Idee, den jüdischen Staat finanziell zu fördern, damit er in den besetzten Gebieten Juden ansiedelt und Palästinenser vertreibt. In Nordzypern macht die EU aber seit Jahrzehnten genau das. Und die Finanzierung dafür kommt vor allem aus Deutschland. Bislang hat Deutschland 80000 Türken, die griechische Ureinwohner aus Nordzypern vertrieben haben, als Besatzer finanziert.
Das entsprechende EU-Programm dafür nennt sich »Aid Programme for the Turkish Cypriot Community«. Von 2006 bis 2011 bekamen jene Türken, welche die Griechen in Nordzypern vertrieben haben, 259 Millionen Euro. Und seither werden sie jährlich mit 28 Millionen Euro gefördert. Man muss dazu wissen, dass es sich bei den Hilfeempfängern um illegale Siedler handelt, die vom türkischen Festland ins von 40000 türkischen Soldaten besetzte Nordzypern gekommen sind.

Im Klartext: Wir finanzieren nicht nur die ethnische Säuberung Nordzyperns, sondern auch noch die türkische Besatzung.

Ist das die neue »stärkere Rolle Deutschlands in der Welt«, die Gauck von uns allen einfordert? Millionen Deutsche Vertriebene und ihre Nachkommen müssen heute zwangsweise in EU-Kassen einbezahlen, damit an anderer Stelle in Europa Menschen vertrieben und Besatzer gefördert werden.

Das ist die bittere Realität im neuen Europa.

———————————————————————-

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 42-2013

Posted in EU Türkei, Zypern | Verschlagwortet mit: , , , , , | 1 Comment »

Nein zum EU-Beitritt der Türkei

Posted by deutschelobby - 01/11/2012


The Republicans (Germany)

Berlin, den 31.10.2012

Rolf Schlierer: „Die EU braucht keine Mitgliedstaaten, die fahrlässig an den Pulverfässern dieser Welt zündeln“
Die Republikaner haben aus Anlass des Besuchs von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan in Berlin einem Beitritt der Türkei zur Europäischen Union erneut eine klare Absage erteilt. „Aller Großsprecherei Erdogans zum Trotz: Die Türkei ist kein europäisches Land und kann auch keines werden“, sagte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer. Mit einer Aufnahme der Türkei würde die EU sich eine Fülle unberechenbarer Krisen- und Konfliktherde im Mittleren Osten ins eigene Haus holen, der Islamisierung Europas einen gefährlichen weiteren Schub geben und eine „Einwanderungsbombe“ zünden, die das Gesellschaftsgefüge und die Sozialsysteme in Deutschland und anderen EU-Staaten zu sprengen drohen.
Die undurchsichtige Rolle, die die Türkei als kaum verhohlener Unterstützer der syrischen Rebellen bei der Auslösung und permanenten Anheizung des Bürgerkriegs im Nachbarland Syrien spiele, sei allein schon Grund genug, das kleinasiatische Land nicht in die EU aufzunehmen, begründete Schlierer die ablehnende Haltung seiner Partei: „Die EU braucht keine Mitgliedstaaten, die fahrlässig an den Pulverfässern dieser Welt herumzündeln.“ Im übrigen könne Erdogan solange kein vertrauenswürdiger Partner sein, wie er seinen nach Deutschland eingewanderten Landsleuten verbiete, sich zu assimilieren, weil er sie weiter als fünfte Kolonne missbrauchen wolle, um die deutsche Politik in seinem Sinne zu beeinflussen.
Der Bundesvorsitzende der Republikaner forderte die Bundeskanzlerin auf, in Gesprächen mit Erdogan klare Kante zu zeigen und ihm diese Kritikpunkte unmissverständlich klarzumachen.

Die Republikaner,

Bundesverband | Bundesgeschäftsstelle | Postfach 87 02 10 | 13162 Berlin
PRESSE
Tel.: 0176 / 68 67 08 94
E-Post: bgst@rep.de
Internet: http://www.rep.de
MITTEILUNG NR. 77/12

++++++++++++++++++++++++++++

ERDOGAN – Zündeln für den Weltkrieg

Posted in Allgemein, Aufklärung, EU Türkei, Republikaner, Türkei, Türken, Terror, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Gerade deshalb sollten wir Rot/Grün nicht wählen

Posted by deutschelobby - 23/10/2012


“Rot-Grün Voraussetzung für EU-Beitritt der Türkei“

Grünen-Chef Cem Özdemir sieht im derzeitigen Kurs der türkischen Regierung eine Abwendung von Europa.

Der könne sich bei einem Sieg von SPD und Grünen bei der kommenden Bundestagswahl jedoch ändern.

Der Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, hat einen rot-grünen Wahlsieg in Deutschland als beste Voraussetzung für einen türkischen EU-Beitritt bezeichnet. Es sei aber in der Türkei derzeit eine gewisse Abwendung von Europa zu beobachten. “Manchmal frage ich die Türken, ob sie eigentlich insgeheim wollen, dass Angela Merkel die Wahlen gewinnt”, sagte Özdemir der “Welt”. Denn das sei für alle die bequemste Lösung: “Die einen tun dann weiter so, als würden sie beitreten wollen, was die Europäer ja verhindern. Und die anderen tun so, als wären sie offen für einen Beitritt, nur wolle das die Türkei ja selbst nicht mehr”. Das alles könnte sich aber ändern, falls die SPD und die Grünen die nächste Bundestagswahl gewinnen würden. “Es hat sich ja auch in Frankreich gezeigt, dass mit dem neuen Präsidenten François Hollande eine andere Perspektive entstanden ist”, sagte Özdemir.

http://www.welt.de/politik/ausland/article109949775/Rot-Gruen-Voraussetzung-fuer-EU-Beitritt-der-Tuerkei.html

Posted in Allgemein, Aufklärung, EU Türkei, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Über 4 Milliarden Euro EU-Fördergelder wurden bis 2010 nach Ankara überwiesen

Posted by deutschelobby - 24/05/2012


Dass es der Türkei nicht zuletzt deshalb so gut geht, weil der “kranke Mann am Bosporus” nun mal angesichts seiner Rückschrittlichkeit das größte Entwicklungspotential hat und seit Jahrzehnten mit EU-Steuergeldern auf EU-Tauglichkeit getrimmt wird, bleibt natürlich unerwähnt.

Marco Garcia, der EU-Wirtschaftsdelegierte der Wirtschaftskammer in Istanbul.

ür die EU hingegen sei die Türkei nicht nur wirtschaftlich attraktiv sondern auch wegen der geografischen Lage. „Europa könnte mit einem Beitritt der Türkei vorzeigen, wie friedliches Zusammenleben zwischen den Kulturen funktioniert. Andererseits könnte die EU gleichzeitig ihre Stellung in der Region verbessern“, sagte Garcia.

Auch politisch sei die Lage besser, als Kritiker vermuten lassen. Die konservative AKP-Regierung um Premierminister Erdogan sei zwar häufig plakativ in der Wortwahl, allerdings müsse man genau schauen, was tatsächlich geschieht.

Ganzer Artikel…..

Bei diesem Artikel fehlt nur mehr noch der Vermerk: “Bezahlte Anzeige der Türkei”.
Ein TT-Leser meint richtig: Dass es der Türkei nicht zuletzt deshalb so gut geht, weil der “kranke Mann am Bosporus” nun mal angesichts seiner Rückschrittlichkeit das größte Entwicklungspotential hat und seit Jahrzehnten mit EU-Steuergeldern auf EU-Tauglichkeit getrimmt wird, bleibt natürlich unerwähnt.

Über 4 Milliarden Euro EU-Fördergelder wurden bis 2010 nach Ankara überwiesen – warum erwähnt Herr Garcia dies nicht? Kein Wort über den Zypern- bzw. Kurdenkonflikt, kein Wort über die Menschen- besonders den Frauenrechten, hunderte Journalisten und Millitärs wurden in den vergangenen zwei Jahren verhaftet – und dieser WK-Klugsch….. muss genau schauen?

“Erdogan ist Meister der Täuschung”

Widersprüchlicher geht es nicht mehr im Vergleich zur obigen Türkei-Lobhudelei!

Werbung für Zuwanderung

Rekord-Anstieg bei den Asyl-Anträgen, ein Plus von 30 Prozent bei Zuwanderern aus EU-Ländern gegenüber dem Vorjahr und dazu noch eine Vielzahl von Illegalen, die nach Österreich kommen. Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) ist das alles zu wenig. Er schlägt in der Tageszeitung Die Presse vor, die Rot-Weiß-Rot-Card aktiv im Ausland zu bewerben.

Bislang gebe es tausend Anträge auf die Rot-Weiß-Rot-Card. Das sei laut Mitterlehner zwar nicht schlecht, aber es könnten auch mehr sein. Daher müsse man jetzt im Marketing-Bereich ansetzen und die Karte in Zielländern aktiv bewerben. Als Instrument soll hier ein “National Branding”, also die in Ausarbeitung befindliche Marke Österreich, dienen, wird Mitterlehner in der Presse zitiert. Die Zeitung berichtete über eine Enquete der Sozialpartner zu den Themen Migration und Integration. Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl (ÖVP) war auch anwesend, unterstützte Mitterlehners Argumente und sagte: „Es geht jetzt darum, auch im Ausland darzustellen, welche Vorteile Österreich für hoch qualifizierte Arbeitskräfte beziehungsweise für solche, die in Mangelbranchen tätig sind, hat.“ Nicht nur das: Leitl sprach sich außerdem einmal mehr dafür aus, auch Asylwerber in den Arbeitsprozess zu lassen.

Gewerkschaft leistet Widerstand – Druck von der Basis?

Die Gewerkschaft sah das etwas anders. So erinnerte ÖGB-Präsident Erich Foglar daran, dass heute Fachleute in Branchen fehlten, wo zwar früher – aber heute nicht mehr – in Österreich entsprechend ausgebildet werde. Foglar möchte lieber jene höher qualifizieren, die schon im Land sind. Offenbar bekommen die Arbeitnehmer-Vertreter Druck von der Basis. Dort ist der Verdrängungswettbewerb besonders groß. Auch wenn man den Zuzug von 27.000 Personen nach der Ost-Öffnung auf den Arbeitsmarkt klein redet und die Zahl der Scheinselbständigen verschweigt, wird die Unzufriedenheit bei den Arbeitern immer größer. Die Aussagen von Reinhold Mitterlehner und Wirtschaftskammer-Boss Christoph Leitl tragen da nicht zur Beruhigung bei.

Nach dem jüngsten EUGH-Urteil  brauchen die ÖVP-Herren die Rot-Weiß-Rot-Card zumindest nicht mehr in der Türkei bewerben.

——————————————-

http://sosheimat.wordpress.com/2012/05/24/wk-wirbt-fur-turkeis-eu-beitritt-und-noch-mehr-zuwanderer/

Das gleiche gilt ohne Änderung für Deutschland…………..

Posted in Allgemein, Aufklärung, Österreich, EU Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 2 Comments »

Europäische Union….eine faszinierende Analyse………………………

Posted by deutschelobby - 15/05/2012


Euch kriegen wir auch noch!

Das Europaparlament bei einer wichtigen Debatte

Datei:European-parliament-strasbourg-inside.jpg

Rat der Europäischen Union

Damit die Europäische Kommission stets einen Schwall von undurchsichtigen und teils unnötigen Gesetzen zum Kontrollieren hat, müssen diese erst einmal erfunden werden. Daher hat irgendein schlauer Mensch sich den Rat der Europäischen Union erdacht.

Der Rat ist eigentlich kein Rat, sondern es sind Räte. Zu jedem Thema (beispielsweise Themenbereich Agrarpolitik, Gesundheit, Luftabwehr und Kissenschlachten) sendet jedes Land einen professionellen Gagschreiber (der glücklicherweise gerade mit dem entsprechenden Thema befasst ist), nette Büttenreden für den örtlichen Karnevalsverein zum selben Thema verfasst hat, nach Brüssel, wo er mit seinen Kollegen anschließend ein lustiges Manifest aufsetzt und am Ende dann die neuesten Europäischen Gesetze entstehen. Ein Spaß für Groß und Klein und gar nicht so schwer.

Organigramm der EU

Die Entstehung eines EU-Gesetzes läuft normalerweise so ab: Irgendein deutscher Beamter ist z.B. der Meinung, dass unbedingt die Anzahl der Zinken an einer Gabel gesetzlich geregelt werden müsste. Da er aber einerseits zu faul ist, sich längere Zeit damit zu befassen und sich andererseits dann wieder der Bund der Steuerzahler über Geld- und Zeitverschwendung beklagen würde, sagt er einem entsprechenden EU-Kollegen Bescheid. Dessen Abteilung erstellt einen entsprechenden Gesetzentwurf. Dieser wird den Franzosen zur Ansicht vorgelegt: Entweder haben sie nichts dagegen oder man einigt sich auf einen Kompromiss. Theoretisch hat auch Großbritannien noch ein Mitspracherecht, das allerdings im Regelfall nicht wahrgenommen wird, da die Briten alles Europäische hassen wie Alice Schwarzer Jörg Kachelmann.

Mit der Zustimmung von Deutschland und Frankreich sowie der Tolerierung durch das Vereinigte Königreich gilt das Gesetz offiziell als angenommen. Nachdem es verabschiedet und in fast allen EU-Staaten bereits in Kraft getreten ist, stellt sich plötzlich ein osteuropäisches Land wie Polen, Tschechien oder Ungarn gegen das Gesetz, bezeichnet es als „Vaterlandsverrat“ und weist darauf hin, dass alles ja genauso wie im Zweiten Weltkrieg sei. Es folgt eine monatelange Hängepartie, bis der jeweilige Staatspräsident unter dem Druck der anderen EU-Länder nachgibt und das Gesetz unterschreibt.

Fünf oder sechs Jahre später entdeckt ein Journalist zufällig dieses Gesetz im Internet und beschließt, einen gehässig-ironischen Artikel darüber und über die EU-Bürokratie im Allgemeinen zu schreiben. Als Beispiel für die Unsinnigkeit dieses Gesetzes führt er die traditionellen siebenzinkigen Zeremoniengabeln aus Bhutan an, die nun nicht mehr gewerblich in die EU eingeführt werden dürften und weist natürlich süffisant auf das Gesetz mit der Bananenkrümmung hin. In Deutschland (und nur dort) schlägt der Artikel große Wellen und alle Bürger regen sich darüber auf, dass nicht nur von ihrem Steuergeld die verschwendungssüchtigen Griechen finanziert werden, sondern auch das noch und die da oben und überhaupt. Da aber niemand einen einzigen EU-Politiker namentlich kennt, passiert erstmal nichts.

Weitere zehn Jahre später wird das Gesetz im Zuge des EU-Bürokratie-Abbaus wieder abgeschafft. Zu diesem Anlass klopfen sich die EU-Politiker ganz gehörig selbst auf die Schulter. Wenn dazu noch die vertrocknete Mumie von Edmund Stoiber aus dem Keller geholt wird, schafft es diese Nachricht vielleicht sogar als „Bunte Meldung“ in den ZDF-Teletext.

Europäische Union
Europäische UnionEU-Flagge.svg.png
Wahlspruch: „In Einfalt geeint“
Amtssprachen Paragraphenblabla
Hauptstadt Brüssel
Staatsform Antidemokratische Bürokratie
Staatsoberhaupt Unbekannte graue Maus
Fläche wachsend, notfalls mit Gewalt
Einwohnerzahl 500.000 Millionen
Euxpansion.png
Grün-rechteck.JPG Grün:Länder, die Mitglied der EU sindRot.JPG

Geschichte und Zukunft

Euch kriegen wir auch noch!

1945: Nach Hitlers knapper Niederlage gegen die Alliierten liegt Europa in Schutt und Asche und ist dem sowjetischen Expansionsdrang schutzlos ausgeliefert − die USA jedoch wollen keinesfalls ihre westeuropäischen Satellitenstaaten an die Kommunisten verlieren. Deshalb greifen sie zu einer verzweifelten Maßnahme: Sie bringen Deutschland und Frankreich auf die Idee, dass sie, wenn sie zusammenarbeiten würden, statt gegeneinander zu kämpfen, in Windeseile ganz Europa unterwerfen könnten. Adenauer und Schuman finden die Idee prima, daraufhin kommt 1951 als erstes die EGKS für Kohle und Stahl, dann EURATOM und EWG für die friedliche Nutzung der Atombombe bzw. der Wirtschaft.

Dann passierte lange nichts, außer dass der EWG irgendwie das W abhanden kam. Es war eine Zeit der Stabilität und Sicherheit, da Karl der Gaul (Frankreich) den Beitritt Großbritanniens blockierte. Nach seinem Tod 1970 aber wurden die Europäer weich und ließen die Briten mitspielen. Die Inselaffen machten ihrem Ruf als wahre Europäer sofort alle Ehre und bedankten sich damit, dass sie zwar die Förderungen für ihre strukturschwachen Gebiete absahnten, sich selbst aber um die Bezahlung ihrer Beiträge drückten (s. Britenrabatt).

Dann passierte wieder lange nichts, bis Michail Gorbatschow aus Versehen die Sowjetunion gegen die Wand fuhr (1989). Für die BRD bot sich plötzlich das einmalige Sonderangebot, die DDR zum Schnäppchenpreis zu kaufen. Neidisch geworden, stellte Frankreich eine Bedingung dafür: Der Euro musste kommen, damit auch die Franzosen von der deutschen Wirtschaft profitieren konnten.

Der neuen EU traten schließlich auch einige feige Staaten bei, die im Kalten Krieg aus Angst neutral geblieben waren, nur die Schweiz und Norwegen trafen die Entscheidung, ihren Reichtum nicht mit südeuropäischen Eseltreibern und Zigeunern teilen zu wollen. Dies sollte sich bald als gar nicht so dumm herausstellen, als man 2004/2007 alle möglichen und unmöglichen osteuropäischen Länder mit ins Boot holte, von denen noch niemand etwas gehört hatte. Um ihren Bekanntheitsgrad zu steigern, versuchten diese Länder sogleich, möglichst tatkräftig an der Torpedierung der EU-Verfassung (später Vertrag von Lissabon) mitzuhelfen. Das folgende jahrelange Hickhack wurde erst durch ein Machtwort der großen Europapolitikerin Angela Merkel beendet.

Bearbeiten Die EU heute

Momentan besteht die EU aus 27 Mitgliedsstaaten; ein riesiger Haufen an bettelarmen Sandwüsten und heruntergekommenen Bürgerkriegsgebieten steht vor der Tür. Schon jetzt ist es quasi unmöglich, auf demokratischem Wege Entscheidungen zu treffen, denn irgendjemand ist immer dagegen. Aus diesem Grund werden sämtliche Geschäfte von einer gesichtslosen Bürokratie geregelt, die sich hinter einem unübersichtlichen System an Institutionen, Organisationen und Ämtern versteckt. Ihre wahren Ziele kennt niemand, aber Widerstand ist sowieso schon lange zwecklos.

Bearbeiten Ausblick

Zweifellos ist es zur Zeit die wichtigste Aufgabe der EU, den einigermaßen wirtschaftlich arbeitenden Staaten möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen und damit völlig überschuldete Korruptionsparadiese sowie unrentable Großbauernhöfe zu subventionieren. Noch lässt sich dieses Ziel einigermaßen erfüllen. Doch die Euro-Krise scheint schlimmer und schlimmer zu werden. Wie wird es weitergehen? Dafür gibt es verschiedene Szenarien:

  1. Die EU zerbricht an der Schuldenkrise. Die einen gehen sofort Pleite; die anderen etwas später.  Am Ende marschiert China ein und besetzt ganz Europa.
  2. Die EU übernimmt immer mehr und mehr Macht, bis eine Art neue Sowjetunion entsteht. Diese pseudo-kommunistische Diktatur verbündet sich mit China und man teilt in einem blutigen Atomkrieg Russland unter sich auf.
  3. Die EU nimmt schließlich doch die Türkei auf. Zusammen mit der Islamisierung Europas entsteht so ein islamischer Gottesstaat, in dem die Scharia gilt und alle Ungläubigen gesteinigt werden. Eine neue Blütezeit bricht an.

All diese Möglichkeiten können Realität werden. Und an wem liegt es, darüber zu entscheiden? Ganz sicher nicht an dir!

Posted in Allgemein, Diktatur, EU, EU Türkei, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Frankreich, Medien deutsche, Medienmanipulation, Merkel, Schäuble, Unterwanderung, Völkermord, Verrat, Wahnsinn, Wie sich die Stasi neu organisiert, Zukunft, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Kurzmeldungen

Posted by deutschelobby - 09/05/2012


Haben Sie gewusst, dass die Türkei heute am 9. Mai den “Europatag” feiert? Nein? Wir auch nicht!

Die Staatsführung hat ihre Entschlossenheit im EU-Vollmitgliedschaftsprozess bekräftigt.
Staatspräsident Abdullah Gül wies in seiner Botschaft anlässlich des Europa-Tages zum 9. Mai auf die der Türkei aufgestellten künstlichen Hindernisse hin.

In seiner Botschaft vermerkte Staatspräsident Abdullah Gül ferner, ihre rechtmäßige Erwartung liege darin, dass die europäischen Völker ohne sich von unbegründeten Bedenken beeinträchtigen zu lassen gemeinsam mit der Türkei auf ihrem Weg zur EU-Mitgliedschaft fortschreiten und ihre Unterstützungen als eine Notwendigkeit der Gerechtigkeit stärken.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hingegen sagte, die Europäische Union werde, wenn sie den Vereinigungsprozess zusammen mit der Türkei ganz abschließt, viel stärker und einflussreicher sein als heute.

Erdogan vermerkte ferner, die tief greifende Vergangenheit der Beziehungen zwischen der Türkei und der Europäischen Union würde eine EU-Mitgliedschaft der Türkei als unerlässlich erklären. Aus diesem Grund sei er davon überzeugt, dass die Türkei ihren verdienten Platz innerhalb der Europäischen Union einnehmen wird.

Außenminister Ahmet Davutoglu betonte seinerseits, die EU-Mitgliedschaft der Türkei sei ein Resultat und eine Notwendigkeit des natürlichen Verlaufs der Geschichte. Quelle….

Der natürliche Verlauf der Geschichte wird die Europäische Union in die Geschichtsbücher verbannen! Früher oder später – und garantiert ohne eine Türkei!

++++++++++++++++++++

27 Festnahmen bei Operation “Algerien Connection“

Kriminalisten aus Graz und Wien haben in den vergangenen Monaten einen groß angelegten Drogenring ausgehoben und 27 Verdächtige festgenommen. Ein Dealer, der die Polizei auf die Spur der “Algerien-Connection” gebracht hatte, ist noch auf der Flucht. Beamte stellten Suchtgift im Straßenverkaufswert von 263.000 Euro sicher, teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark  mit.

Weitere Erhebungen rückten sieben Algerier im Alter von 19 bis 32 Jahren ins Visier der Polizei. Die Verdächtigen, die teilweise illegal oder als Asylwerber in Wien und Linz wohnhaft waren, wurden im Jänner festgenommen. Ihnen konnte der Verkauf von 32 Kilogramm Haschisch, knapp vier Kilogramm Kokain und 800 Gramm Heroin im Straßenverkaufswert von 600.000 Euro nachgewiesen werden. In ihren Unterkünften fanden die Beamten sechs Kilogramm Haschisch und 55 Gramm Heroin sowie 4.500 Euro Drogengeld.

Die Kriminalisten ermittelten weiter und kamen so zu 20 weiteren Subdealern aus Wien, von denen zwei auch zu den größeren Fischen gehörten. Bei Hausdurchsuchungen fanden die Polizisten schließlich weitere 16 Kilogramm Haschisch, vier Kilogramm Marihuana und 30.000 Euro Drogengeld. Den Verdächtigen konnte der Verkauf von 60 Kilogramm Haschisch nachgewiesen werden. Viele der Männer aus Nordafrika hätten gefälschte Reisedokumente gehabt, berichtete Jud. Quelle…

Wieviele dieser Nordafrikaner genießen zusätzlich  die Rund-um-Versorgung des Asylstatus?

++++++++++++++++++++++++++++

Ein TV-Tipp für den 10. Mai:

ARD 22.30 Uhr:

Hilflos gegen Judenhetze – Behörden dulden weiter Islamistenschule

“Die Muslime müssen die Juden bekriegen und töten” – so steht es in einem Schulbuch der Mittelstufe an der Bonner König Fahd Akademie. In einem Lesebuch der 5. Klasse wird sogar der “Dschihad”, der heilige Krieg gegen die Ungläubigen, als “edelste Tätigkeit” eines jeden Muslims verherrlicht. Und das alles, obwohl die Bezirksregierung Köln als oberste Schulaufsicht schon vor über einem Jahr angekündigt hatte, dass die Schulbücher an der Akademie ausgetauscht und islamistischer Unterricht unterbunden werde. Die Behörden aber scheinen hilflos gegen diese Judenhetze und dulden weiter die Saudi-Schule, an der noch immer über 240 Kinder unterrichtet werden – davon 130 mit deutscher Staatsangehörigkeit.
Quelle…

Apropos TV-Programm:

Eine interessante Statistik über den Österreichischen Rot Funk und seiner ausgewogenen Berichterstattung:

+++++++++++++++++++++++++++

Der rot-schwarze Einbürgerungsrekord geht weiter:

Die Zahl der Einbürgerungen ist – nach einem leichten Rückgang im zweiten Halbjahr 2011 – im ersten Quartal 2012 wieder gestiegen. Aber die Zuwachsrate fiel mit plus 13,9 Prozent deutlich geringer aus als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, wo sie 44,1 Prozent ausmachte. Insgesamt erhielten von Jänner bis Ende März 2012 1.881 Menschen die österreichische Staatsbürgerschaft, gab die Statistik Austria am Mittwoch bekannt.

Nach diesen Kurzmeldungen ist es höchste Zeit für einen Schluck …….!

—————————————————————

http://sosheimat.wordpress.com/2012/05/09/kurzmeldungen-3/

Posted in Allgemein, EU, EU Türkei, Europa, Falschdarstellungen, Türkei | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

EUGH-Urteil für 3. Türkenbelagerung sorgt für wütende Kommentare

Posted by deutschelobby - 26/04/2012


HEREINSPAZIERT……

Das neue österreichische Fremdenrechtsänderungsgesetz, kurz Rot-Weiß-Rot-Karte, ist nicht einmal ein Jahr alt, und schon wurde es dank einem Gerichtsurteil des Europäischen Gerichtshofs zur reinen Makulatur.

Konkret bedeutet das für anatolische Ziegenhirten, dass diverse vor allem seit der Jahrtausendwende vollzogene Verschärfungen des Fremdenrechts nicht angewendet werden dürfen.

Das beginnt eben bei der Integrationsvereinbarung, die gewisse Deutschkenntnisse voraussetzt, geht über die Vorgabe, ein Basiswissen in Deutsch schon vor dem Zuzug vorweisen zu müssen und reicht bis hin zum Passus, dass man erst ab dem 21. Lebensjahr (früher 18.) einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen kann.

Dass hinter diesem EUGH-Urteil der lange Arm aus Ankara steht, liegt nicht nur auf der Hand. Erdogan und Co. haben ja unzählige Male angekündigt, dass die Türkei vermehrt die Interessen der Türken in Europa einklagen wird!

Von der österreichischen Bundesregierung gibt es nur ein kurzes Statement – “man nimmt es zur Kenntnis” (Sebastian Kurz, ÖVP). Seitens der Oppositionsparteien herrscht noch Schweigen bis auf die Grünen, die über dieses Urteil mit Genugtuung jubeln.

Alle österreichische Online-Medien berichten seit gestern über diesen Persilschein für die nächste Türkenbelagerung – und wie zu erwarten, in den Kommentarbereichen kommt die österreichische Seele zum Kochen. Krone.Online musste nach ca. 600 Foreneinträgen den Kommentarbereich deaktivieren – Grund: übelste Beschimpfungen gegen Türken, EUGH, EU und unsere Bundesregierung.

SOS-Österreich hat aus diversen anderen Kommentarbereichen, u.a. auch aus dem linken Standard, einiges gesammelt – es sind Meinungen mit den meisten Zustimmungen:

heute tolerant – morgen fremd im eigenen land!!!!!!!!!! ihr wollt es anscheinend nicht anders!(Ö24)

Es ist absolut nicht nachvollziehbar, daß es noch immer Zeitgenossen gibt, die an eine Politik der Farben in klassischen Sinne glaubt. Haben denn erst die Wenigsten begriffen, dass in allen nationalen und europäischen Institutionen, die fünften Kolonnen des Islam sitzen? Vor Jahren bereits hat Ankara begonnen, politisch einflussreiche Funktionäre zu beeeinflussen und dadurch in entsprechende Entscheidungsgremien zu gelangen. Hat den niemand begriffen, warum seit Jahren Ankara sehr gelassen, eher desinterressiert einer Intergration in die EU entgegensieht. Warum nur? Weil sie genau wissen, dass sie es spätestens in zehn Jahren selber entscheiden und bestimmen, und ihre Leute den Weg dafür bereits jetzt bereiten. Wir werden noch die Zeiten erleben, ob wir wollen oder nicht, dass westliches Kulturgut, Recht und Traditionen, der gezielten islamischen Agitation, mit der wir schon heute täglich konfrontiert werden, zum Opfer fallen werden. Bei 30% islamischen Bevölkerungsanteil werden die letzten Bastionen und Widerstände dem permanenten Assimilationsverweigerungsdruck zum Opfer fallen. Wir werden durch die Unfähigkeit von Generationen von europäischen Politikern erleben, dass der Kontinent, wie wir ihn kennen nur mehr Geschichte ist. Geschichte, die allenfalls dann nicht einmal mehr gelehrt werden dürfte. Eine Schande, was uns da hinterlassen wird. (Ö24)

Das ist wohl die Watschn des Jahrhunderts für alle Österreicher!
Meine Frau ist z.B. gebürtige Kanadierin und musste, obwohl ja Englisch die Weltsprache war, bzw. noch immer Eine davon ist, Deutsch lernen. Na ja, nachdem sie ja auch Deutsch lernen wollte, konnte Sie schon Einiges an deutsch vor ihrer Einreise und späteren Einbürgerung. Heut hört man gelegentlich nur einen ganz leichten Akzent, wenn überhaupt.
Diese Türken scheißen uns dermassen auf den Kopf, daß es schon körperlich weh tut.
Ein Österreicher türkischer Abstammung heiratet eben wieder eine Türkin und umgekehrt und die Ehepartner aus der Türkei brauchen wieder keinen Deutschkurs! SUPER!
Also brauchen wir sofort ein Gesetzt Das keine Eheschließungen in der Türkei anerkennt und auch keine Ehepartner mehr aus der Türkei ohne Deutschkenntnis in unserem Land heiraten dürfen. ich bin mir sicher, daß gute Anwälte so auch gegen die EU Trotteln durchkommen. Bald haben wir Österreicher im eigenen Land nichts mehr zu melden und müssen uns dem T…..pack noch völlig unterordnen! Boid scheiß ich auf des Land do!!! (Ö24)

Der HC braucht keine Wahlwerbung mehr. Das besorgen ihn schon die Gutmenschen. (Ö24)

Solch ein Gesetz kann doch nur durch Korruption zustande gekommen sein?
Die Verantwortlichen Politiker von damals haben eindeutig gegen das Interesse der EU gearbeitet.
Keinem entsteht ein Nutzen durch die Einwanderung möglicherweise gar nicht oder schlecht ausgebildeter Menschen die nicht gewillt sind die Sprache des jeweiligen Landes zu lernen. (Kleine)

Trojanische Pferde die da auf uns losgelassen werden.
Zitat: ” …Damit sind künftig Türken, die mit Österreichern verheiratet sind, von Maßnahmen wie „Deutsch vor Zuzug“ oder „Integrationsvereinbarung“ befreit…”
Ein Türkin aus Anatolien ohne dt.Sprachkenntnisse heiratet einen österr. Buben mit österr .Reisepass aber mit türkischen Migrationshintergrund , lernt auch weiterhin kein Deutsch und nach dem 6. Kind gibt es in Österreich eine neue türkische Großfamilie … die sich kaum oder gar nicht in der dt. verständigen kann. (Tiroler Tageszeitung)

Wie geht das?
Seit vielen Jahren wird mit der Türkei wegen eines Beitritts zur EU verhandelt.
Die Türkei sieht sich als modernes, fortschrittliches Land und zumindest die Wirtschaftdaten bestätigen das, von solchen Zahlen können wir nur träumen.
Selbstverständlich sollen Menschen die sich lieben und heiraten auch zusammen leben dürfen.
Aber warum sucht ein Türke in Österreich um Asyl an? Wie kann es sein, dass Menschen aus einem potentiellen EU Beitrittsland in ebendieser um Asyl flehen? Wie kommen diese bedauernswerten Menschen hierher? Springen sie mit dem Fallschirm aus Flugzeugen? Gibt es nicht so etwas wie sichere Drittländer, in denen um Asyl angesucht werden muss? Wäre das auf dem Weg von der Türkei nach Österreich nicht Griechenland?
Ach ja! Die Türken hassen ja die Griechen und beanspruchen Zypern für sich.
Wahrscheinlich aber bin ich nur zu ungebildet und zu untürkisch um das zu kapieren. (Presse)

Egal, dass ca 90% der Österreicher GEGEN den weiteren Zuzug von Türken sind.
Was schert’s die Politik und die Justiz…
Menschenrechte gelten offenbar nur für Türken, nicht für den Österreicher.  (Presse)

wir Bürger habens immer schon gsagt – die Türkei gehört nicht in die EU und es sind entsprechende Abkommen aufzuheben – die kommen hierher und wollen ned amal die Sproch lernen – ganz zu schweigen der hier geltenden kulturellen und menschlichen Werte zu respektieren … (Standard)

Wir könnten mit noch hunderte ähnlicher Meinungen aufzeigen, aber wen juckt es – diese Bundesregierung nimmt es nur zur Kenntnis!

Ob allerdings mit diesen ständigen türkischen Extrawürstchen einem friedlichen Zusammenleben gedient wird, darf mehr als bezweifelt werden. Über die große Ablehnung der Mehrheitsbevölkerung gegenüber türkischen Einwanderern wurde letztes Jahr bereits reichlich in Österreich berichtet und diskutiert (z.B. ORF). Und selbst Migranten anderer Herkunft, die bereits bestens in unserer Gesellschaft integriert sind, haben die Nase gestrichen voll, über die gezielte Türkisierung unserer Heimat!

Auch wenn es Brechreiz auslösen mag – folgenden Artikel aus der ÖSTERREICH möchten wir hier zum Drüberstreuen platzieren:

“Anklage ungewiss….!”

….und eine weitere Zugabe: Beispiel einer gelungenen Integration:

diese beiden hooch-intelligent drein-guckenden Türkenköppe sind unsere Zukunft.

Das macht Lust auf…..wie heisst es doch gleich….1789 in Frankreich war das auch…..ach ja: REBELLION…..genau!

Und wegen Hochverrats der Verantwortlichen vergessen wir -pfeilgrad auch die Guillotine nicht….

———————————————

u.a.

http://sosheimat.wordpress.com/2012/04/24/eugh-urteil-fur-3-turkenbelagerung-sorgt-fur-wutende-kommentare/

Posted in Allgemein, Österreich, EU Türkei, Europa, Islamisierung, Migranten, Moslem-Muslima, Türkei, Türken, Video, Zukunft, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Wie die Türkei die Islamisierung Deutschlands vorantreibt

Posted by deutschelobby - 25/04/2012


TÜRKISCHER GEHEIMDIENST: ERPRESSER IM FREUNDESLAND

Vorwort von Michael Mannheimer

Wie die Türkei die Islamisierung Deutschlands vorantreibt

Es gibt so viele Anzeichen, Indizien und Beweise dafür, dass man schon seit vielen Jahren mit Sicherheit sagen kann: Die Türkei arbeitet mit höchster Intensität, planvoll und gezielt an der Islamisierung Deutschlands. Über die Organisation DITIB (die dem türkischen Ministerium für Religionsangelegenheit Dyanet untergeordnet ist, das nach dem Militär den höchsten Haushaltsetat erhält) hat die Türkei bereits Hunderte Moscheen im Herzen Deutschlands errichtet, von wo aus die Islamisierung vorangetrieben wird. Die Imame jener Moscheen sind keine unabhängigen Prediger, sondern Angestellte von Dyanet und werden vom türkischen Staat bezahlt. Die Predigten, die sie jeden Freitag halten, werden in Ankara geschrieben. Und von dort haben sie auch die Anweisung, vierteljährlich einen detaillierten Bericht zu verfassen über störende, abweichende oder sonstige auffällige Tätigkeiten in ihrer Gemeinde. Die 600-700 DITIB-Imame sind damit nicht anderes als einer von zahlreichen geheimdienstlichen Horchposten, deren Unterschied zu sonstigen Geheimdienstlern darin liegt, dass sie die Lizenz zum Predigen haben.

Noch ominöser allerdings ist die Rolle des offiziellen Geheimdienstes der Türkei. Bereits vor 18  Jahren schreib FOCUS einen politisch inkorrekten, dafür umso aufschlussreicheren Artikel über dessen schmutzige Tricks gegen missliebige Landsleute, die in Deutschland leben oder arbeiten. Der Geheimdienst setzt dabei den Kampf fort, den er in der Türkei gegen Gruppierungen wie Kurden, PKK, religiöse Abweichler u.a. ebenfalls führt. Mit denselben Mitteln, die rechtsstaatlichen Überprüfungen in vielen Fällen nicht standhielten. Deutschland lässt die Türkei offensichtlich darin gewähren und verhält sich in der Übertragung bzw. Überlassung hoheitlicher Aufgaben an die Türkei längst wie ein Vasall des Rechtsnachfolgers des Osmanischen Reiches.

Lesen Sie in der Folge den Focus-Artikel: TÜRKISCHER GEHEIMDIENST: ERPRESSER IM FREUNDESLAND

FOCUS Magazin | Nr. 16 (1994)

TÜRKISCHER GEHEIMDIENST: ERPRESSER IM FREUNDESLAND

Montag, 18.04.1994,
Von FOCUS-Redakteur

Mit schmutzigen Tricks geht der türkische Geheimdienst gegen mißliebige Landsleute in Deutschland vor. Das Repertoire reicht von Drohungen bis zu angeblichen Entführungen

Treffpunkt Autobahnausfahrt Nord, hinter der Brücke die erste Ampel links. Treffzeit: 11.30 Uhr, ein Sonntag. Mustafa Sari ist vorsichtig. Statt seiner Privatadresse hat er nur eine Telefonnummer herausgerückt – falls man sich verpassen sollte.Der Mann raucht Kette. Mustafa Sari, 45 Jahre alt und Volkswirt mit Diplom, wirkt fahrig. Seine Hände zittern, er spricht ohne Pause. Das Thema: der türkische Geheimdienst, kurz MIT. Sari berichtet, wie die MIT ihn in die Mangel genommen hat.Ortswechsel, ein Hotel in Bonn. Laute Musik in der Pianobar, die Verständigung fällt schwer. Dennoch senkt der Publizist Fatih G. immer wieder die Stimme, wenn von der Türkischen Nationalen Informationsagentur – so die offizielle Bezeichnung für die MIT – die Rede ist. Es geht um Dunkelmänner, Erpressung, schmutzige Tricks im Freundesland.Über die MIT scherzt man nicht, mit der MIT hat man am besten nichts zu tun. Den zwei Millionen Türken in der Bundesrepublik ist die MIT so unheimlich wie den DDR-Bürgern einst die Stasi.

Deutschland ist Operationsgebiet Nummer eins

Hier, in Großstädten wie Berlin und Köln, sieht der türkische Überwachungsapparat die unsichtbare Front im Krieg gegen militante Separatisten. MIT-Agenten spähen die Unterstützer-Szene für die terroristische Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) aus. Sie schüchtern dabei aber auch andere Oppositionelle ein, drohen Asylbewerbern etwa mit Repressalien gegen Verwandte in der Türkei.

Die MIT hängt nichts an die große Glocke. Und die deutschen Behörden schweigen seit Jahren. Grund: Die MIT wird als befreundeter Geheimdienst des NATO-Partners Türkei eingestuft. Die Folge: Wenn die Schlapphüte aus Ankara es zu toll treiben, so heißt es salopp in Bonner Sicherheitskreisen, „haut man denen höchstens mal auf die Finger, anstatt alles an die Öffentlichkeit zu bringen“.

Der Direktor des hessischen Verfassungsschutzes, Hartmut Ferse, ist da die Ausnahme. In der Diskussion um kurdische Demonstranten warf er dem türkischen Geheimdienst klipp und klar illegale Aktivitäten auf deutschem Boden vor. Auch das Bonner Innenministerium, das offiziell nichts über die MIT sagen will, weiß ganz genau, was Ankaras Agenten in Deutschland treiben.

Ein Beispiel: Mitarbeiter der türkischen Konsulate in Hamburg und Stuttgart wollten 1990 aus türkischen Oppositionskreisen Spitzel rekrutieren. Die vermeintlichen Diplomaten, vom Verfassungsschutz als MIT-Agenten enttarnt, bedrohten und erpreßten ihre Werbekandidaten – dies belegen abgehörte Telefonate eindeutig.

In aller Stille, wie das unter NATO-Partnern üblich ist, wurden daraufhin 15 türkische Geheimdienstler ausgewiesen – Eiszeit zwischen Ankara und Bonn. Damals.

Spätestens im Juli 1992 war alles wieder bereinigt. Staatsminister Bernd Schmidbauer, Geheimdienstkoordinator im Bundeskanzleramt, Bundesverfassungsschutzpräsident Eckart Werthebach und Konrad Porzner, Chef des Bundesnachrichtendiensts (BND), reisten zu einem Geheimbesuch nach Mittelanatolien. Dort, bei Tee, Gebäck und gutem Raki, gab´s neue Treueschwüre auf die Kooperation der deutschen und türkischen Dienste.

Die Zusammenarbeit war stets intensiv

Ein Asylverfahren vor dem Verwaltungsgericht Berlin (Aktenzeichen VG 19 A 329.82) wies nach Überzeugung der Kammer eindeutig nach, daß der Bundesnachrichtendienst aus Pullach bei München regelmäßig Informationen aus den Akten türkischer Regimekritiker nach Ankara weitergegeben hat.

Die Konsequenz: Abgewiesene Asylbewerber wurden nach ihrer Rückkehr verhaftet und mit ihren in Deutschland protokollierten Angaben über politische Verfolgung in der Türkei konfrontiert.

„Wenn´s nach den Türken ginge, müßten wir jeden Tag 100 Kurden festnehmen und ausweisen“, schildert ein Beamter des Bundeskriminalamts (BKA) den Eifer der deutschen MIT-Sektion.

Aber auch ohne tatkräftige Hilfe gelingt dem türkischen Nachrichtendienst eine perfekte Aufklärung.

Horchposten sind hier die zirka 700 staatlichen Moscheen in Deutschland. Nach FOCUS-Recherchen sind die über die Konsulate bezahlten Imame als geistliche Oberhäupter verpflichtet, alle vier Monate einen detaillierten Bericht über das Innenleben der türkischen Gemeinden zu schreiben. Bei „Angelegenheiten der Inneren Sicherheit“, so schreibt es die Operation mit dem Decknamen „Wohlstand“ vor, ist das jeweilige Konsulat umgehend zu verständigen.

Beizeiten geht die MIT in die Offensive: Über die Tageszeitung „Hürriyet“ vom 29. September 1992 wurden alle in Deutschland lebenden Lehrer und Ärzte aufgefordert, verdächtige Türken heimlich zu fotografieren und Bilder in dreifacher Kopie innerhalb von 15 Tagen an den Informationsattaché Ibrahim Ulvi Yavuz nach Ankara zu schicken.

Wenn´s um die nationale Sicherheit geht, macht der türkische Geheimdienst nach verläßlichen FOCUS-Informationen auch vor Deutschen nicht halt: Penibel werden Dossiers über Journalisten geführt, die nach MIT-Überzeugung allzu kritisch über die Regierung in Ankara berichten.

Die Geheimakten über Ankaras angebliche Feinde in Deutschland liegen an sicherem Ort. Die Moschee an der Venloer Straße in Köln gilt als Zentrale der MIT in der Bundesrepublik. Rund 30 Agentenführer gehen hier in der ersten Etage ihrer verborgenen Arbeit nach. Die Berliner MIT-Residentur hat ebenso eine perfekte Abdeckung – von der dritten Etage der staatlichen Landwirtschaftsbank Ziraat Bankasi wird die Szene in Kreuzberg ausgespäht.

Der türkische Geheimdienst, stets auf der Suche nach neuen inoffiziellen Mitarbeitern, kann in Deutschland aus dem vollen schöpfen. Viele Wunschkandidaten sprechen besser deutsch als türkisch, arbeiten bei Banken und Fluglinien, in Reisebüros und Kanzleien. Den meisten ist Hamburg-Altona oder Köln-Ehrenfeld vertrauter als Istanbul.

Dies macht sich der Geheimdienst schon bei der Anwerbung zunutze.

Jeder junge Türke, ob in Deutschland geboren oder aufgewachsen, wird von Ankara zum Militärdienst einberufen. Für eine Zahlung von mindestens 10 000 Mark, ganz legal, kann er bis zu seinem 38. Lebensjahr den Wehrdienst von eigentlich 20 Monaten auf vier bis acht Wochen verkürzen.

In der Kaserne Burdur in der Nähe von Antalya, berichten mehrere FOCUS-Informanten übereinstimmend, werden die jungen Türken aus dem Ausland zusammengeholt und vom Geheimdienst angesprochen.

Diplomvolkswirt Mustafa Sari, der im Alter von 31 Jahren nach Burdur kam, erinnert sich an seine ersten MIT-Kontakte: „Wir waren zirka 1200 Soldaten in der Kaserne. Eines Tages bekamen wir Fragebögen. Wir sollten aufschreiben, welche türkischen Gruppen wir kennen und wer gegen die Regierung ist. Wir sollten Namen nennen, Leute anschwärzen.“

Die jungen Rekruten, erfuhr auch der Publizist Fatih G., schrieben damit ihre ersten Spitzelberichte. Nach dem kurzen Wehrdienst zurück in Deutschland, läßt die MIT sie nicht mehr aus ihren Fängen.

Wer aussteigen will, wird eingeschüchtert. Der eine bekommt keine Paßverlängerung mehr für den Aufenthalt in Deutschland, der andere wird gar plötzlich der Unterstützung terroristischer Kreise verdächtigt – was eine Verhaftung in der Türkei zur Folge haben kann. Bestellte Prügel in Deutschland gibt´s von den faschistischen Grauen Wölfen, die nach Verfassungsschutzerkenntnissen eindeutig durch die MIT gesteuert werden.

Mustafa Sari, der nach dem Wehrdienst die MIT-Praxis in Vorträgen öffentlich anprangerte, bekam nach seiner festen Überzeugung die härteste Gangart zu spüren: Bei einem Besuch in Ankara feuerte ein Unbekannter auf ihn – die Kugeln verletzten zwei Unbeteiligte auf der Straße.

Eine MIT-Operation steckt womöglich auch hinter dem plötzlichen Verschwinden von türkischen Oppositionellen aus Deutschland – der Vorfall war bis heute unbekannt.

1982, so FOCUS-Recherchen, beantragten vier Mitglieder der in der Türkei verfolgten Partei Devrimci Sol (Revolutionäre Linke) in Stuttgart und Frankfurt politisches Asyl.

1986 lockten MIT-Agenten die Oppositionellen in eine Falle. Bei einem Abendessen in Stuttgart, in der Runde von vermeintlichen Genossen, sollen die vier Dev-Sol-Aktivisten betäubt und mit einem Linienflug der Turkish Airlines nach Ankara gebracht worden sein.

Erst 1988, so die Verwandten, erhielt man ein Lebenszeichen von den Vermißten. Sie saßen mittlerweile in dem gefürchteten Militärgefängnis Mamak in Ankara, offiziellen Berichten zufolge verhaftet bei einer Razzia in der Türkei. Urteil: jeweils 17 Jahre Kerker.

Zwei Männer sind mittlerweile aus dem Gefängnis entlassen. Hakan hat angeblich bei der MIT über Genossen ausgepackt. Ibrahim war nicht mehr haftfähig – der Knast von Mamak brachte ihn in den Rollstuhl.

MOSCHEE IST ZENTRALE DER AGENTEN

DIE MOSCHEE an der Venloer Straße in Köln gilt als die Zentrale des Geheimdiensts MIT in Deutschland. Von hier aus wird das weitgefächerte Agentennetz geführt.

GEHEIMDIENSTKRITIKER: MORDANSCHLAG ÜBERLEBT

EIN SCHARFER KRITIKER des türkischen Geheimdiensts MIT ist der Volkswirt Mustafa Sari, 45. Mehrfach prangerte er die aggressiven Methoden von Ankaras Agenten im Ausland an. Bei einem Besuch in der Heimat schoß ein unbekannter Attentäter auf Sari – die Kugeln verfehlten ihn nur knapp und verletzten Unbeteiligte auf der Straße.

ILLEGALE AKTIONEN

HARTMUT FERSE, Direktor des hessischen Landesamts für Verfassungsschutz in Wiesbaden, warf dem türkischen Geheimdienst MIT illegale Aktivitäten in der Bundesrepublik vor.


TÜRKISCHER GEHEIMDIENST: ERPRESSER IM FREUNDESLAND – weiter lesen auf FOCUS Online:

http://www.focus.de/politik/deutschland/tuerkischer-geheimdienst-erpresser-im-freundesland_aid_145832.html

——————————————————————————

Posted in Allgemein, Deutschland, EU Türkei, Lügen, Michael Mannheimer, Migranten, Moschee, Moslem-Muslima, Politik, Skandale, Türkei, Türken, Unterwanderung, Verfassungsschutz | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Frauenrechte im Islam

Posted by deutschelobby - 20/04/2012


Sabatina James Deutsch: Sabatina James

Sabatina James

Die Erniedrigung und Entehrung der Frauen im Islam entsteht nicht etwa durch das Ignorieren der Gesetze Allahs, sondern durch das Befolgen diese Gesetze. Je mehr man an dem Koran und Sunna fest hält, desto strenger wird er zu den Frauen.
Muhammad mag in einigen Punkten den Frauen, die in vormals heidnischen Gesellschaften große Unterdrückung ausgesetzt waren, Verbesserungen gebracht haben, aber insgesamt hat er dem Status der Frau sehr stark verschlechtert.
Die Frau im Islam ist eine Gefangene des Mannes.

Muhammad und Zwangsehe 1

Schlagt die Frauen aber bitte leicht! 2

Paradies unter den Füßen der Muslimin! 3

Kein Erfolg für`s Deutsche Volk, da Frau Merkel regiert 4

Posted in Allgemein, Aufklärung, Christenverfolgung, EU Türkei, EU-Politik, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Islam, Islamische Staaten, Islamisierung, Islamkritiker, Koran, Medien deutsche, Medienmanipulation, Moslem-Muslima, Scharia, Türken, Terror, Unterwanderung, Verrat, Video, Wahnsinn, Widerstand, Zukunft, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Comments »

EU-Beitritt: “Für die EU mögen sie ein Misserfolg sein, nicht für die Türkei”

Posted by deutschelobby - 12/04/2012


Türkei-EU-Beitritt: eine lohnende Geduld

 

Sechseinhalb Jahre dauern die Verhandlungen nun, mit wenig Aussicht auf Fortschritt.

“Für die EU mögen sie ein Misserfolg sein, nicht für die Türkei”,

stellte der türkische Europaminister Bagis diese Woche kühl in einem Gespräch in Istanbul mit einer Gruppe von Journalisten aus Dänemark und Österreich fest – zwei Länder mit großen Vorbehalten gegenüber einem EU-Beitritt der Türkei.

4,9 Milliarden Euro (!!!) an Beitrittshilfen der EU habe die Türkei bisher verwendet, um so unterschiedliche Dinge des alltäglichen Lebens zu verbessern wie die Qualität von Trinkwasser, Kinderspielzeugen oder Steaks im Supermarkt, die nun nach EU-Standards verkauft werden,

zählte der Europaminister auf. Die türkischen Wähler hören das so allerdings nicht; den Verdienst für die Modernisierung des Landes rechnet sich die türkische Regierungspartei AKP selbst an.

(Also 5 Milliarden Euro bezahlen europäische Steuerzahler für ein gutes AKP/Erdogan-Image – DANKE BRÜSSEL!)

 Das routiniert vorgetragene Plädoyer von Bagis für ein Ende der Blockade zeigt, wie die Türkei weiter mit Europa umgehen will. Nachgeben gibt es nicht, Aufgeben auch nicht.

“Wir sind bekannt für unsere große Geduld”,

sagt Bagis.  Quelle….

Diese Geduld ist sicher keine türkische Tugend, auch wenn sich das Herr Ba-isch einbildet! Bei einem 5 Milliarden Euro-Geschenk zeigt sich jeder Staat dieser Erde schön brav geduldig – nur alle spucken nicht ständig so große Töne, das möge vielleicht etwas “Türkisches” sein!

Anzeichen aus Brüssel, dass endlich einmal der Geldhahn Richtung Ankara abgedreht werden würde, sind uns nicht bekannt. Das ist wohl eine typische EUdssr-Tugend!

—————————————————————

http://sosheimat.wordpress.com/2012/04/11/turkei-eu-beitritt-eine-lohnende-geduld/

Posted in Allgemein, EU, EU Türkei, EU-Politik, Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 3 Comments »

Visaerleichterungen für Türken!..EUdssr plant die nächste Schikane für die eigene Bevölkerung..

Posted by deutschelobby - 12/04/2012


Just bei der Einwanderungsgruppe mit den größten Integrationsproblemen soll noch dieses Jahr die Visaerleichterung mit derem Heimatstaat fixiert werden.
Die türkische Internetplattform SABAH vermeldet:

Bevor die EU-Kommission am 26. April wichtige Visumgesetze für die Bürger der Türkei verabschiedet, wurden vorab schon einige Details bekannt. Demnach plant die EU-Kommission entscheidende Erleichterungen. Davon werden im ersten Schritt Geschäftsleute, Künstler, Sportler und Journalisten profitieren, im zweiten Schritt auch die, die früher in Europa gelebt und dann in die Türkei zurückgekehrt sind.

Rentner zahlen nichts

Es wird geplant Journalisten, Sportlern, Künstlern und Geschäftsleuten Visa zwischen 2 bis 5 Jahren zu gewähren. Die, die schon mal in Europa gelebt haben, werden das Recht bekommen visafrei einzureisen. Kinder unter 12 Jahren, Rentner, Journalisten und Leiter von Zivilorganisationen sollen gebührenfrei Visa bekommen. Die Kosten für das Visum wird von 60 Euro auf 35 Euro gesenkt.

Recht auf Klage

Nach den neusten Entscheidungen, sollen über Visaanträge spätestens nach 15 Tagen entschieden werden. Bei Ablehnungen müssen die Gründe den Antragstellern schriftlich mitgeteilt werden. Diese Personen können gegen diese Entscheidungen rechtlich vorgehen. Die Kommission erwartet, dass die neuen Vorschriften in allen Mitgliedsstaaten der EU ab Juli praktiziert werden.

“Geschäftsleute, Künstler, Sportler und Journalisten”- damit fallen für Türken die Kriterien der österreichischen “Rot-Weiß-Rot – Karte” praktisch weg – oder fallen vielleicht Künstler und Kebabbudenbetreiber unter qualifizierte Fachkräfte?
Natürlich könnte die österreichische Regierung zu dieser neuen EU-Vorschrift NEIN sagen, aber wer unsere Marionetten kennt, weiß dass ein “Ja, Amen” aus Wien folgen wird!

Unserem Sozialsystem wird es besonders freuen, dass auch Rentner in den Genuß kommen. Dazu schreibt der Blog “Deutschlandecho”:

Die EU will deshalb durchsetzen, dass Kinder unter 12 Jahren, Rentner, Journalisten und Angehörige von „Zivilorganisationen“ zukünftig ganz ohne Visa einwandern können. Gerade die Rentner sind dabei interessant. Die türkische Rente dürfte hier in der Bundesrepublik nicht weit reichen. Was liegt da näher als der Gang zum Sozialamt, um sich die Zahlungen dort aufstocken zu lassen?

Typisch für die EU – die Bevölkerung wurde wieder einmal nicht befragt. Und verständlich für eine Türkei, die bei diesen Bedinungen geduldig auf ihren EU-Beitritt warten kann!

++++++++++++++++++

Wie schön das Wien sich anpasst:

—————————————————————

http://sosheimat.wordpress.com/2012/04/12/eudssr-plant-visaerleichterungen-fur-turken/

Posted in Allgemein, Österreich, Deutschland, EU, EU Türkei, EU-Politik, Islamisierung, Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Die Türken kaufen sich Griechenland

Posted by deutschelobby - 22/03/2012


Man sage noch, dass die Türken nichts von Geldgeschäften verstehen! Die schönen Milliarden, die sie von Brüssel und von Amerika geschenkt kriegen, wissen sie bestens zu investieren. Sie kaufen sich Griechenland! Glaubt jemand nicht? Unglaublich, aber wahr:

Lange kursierte es nur als Witz, wie denn der ewige Streit zwischen Türken und Griechen um die Ägäis-Inseln gelöst werden könnte: indem die große, reiche, dynamische Türkei die Inseln des kleinen, verarmten, vor sich hin schrumpfenden Nachbarlandes einfach kauft.

Und noch mehr: Athen bekommt sogar Befehl aus Brüssel, Griechenland an den Türken zu verkaufen:

Ganz freiwillig ist das nicht, Athen wurde von der EU mehr oder minder dazu gezwungen. Staatseigentum im Wert von 50 Milliarden Euro soll verkauft werden, um Griechenlands Schuldenberge abzutragen. Bis 2015 will man davon 19 Milliarden Euro kassieren.

Es geht um 71.000 Grundstücke von insgesamt 3,4 Milliarden Quadratmetern, Energieunternehmen, Kasinos, Häfen, Flughäfen, Kläranlagen, Bergwerke, Autobahnen, Banken und vieles mehr. Und um die besten Lagen und Objekte auf Griechenlands 6000 Inseln.

Welt Online

Kein Kommentar!

————————————————-

http://www.kybeline.com/2012/03/22/die-turken-kaufen-sich-griechenland/#more-32758

Posted in Allgemein, EU, EU Türkei, EU-Politik, Euro, Europa, Griechenland, Skandale, Türkei, Türken, Völkermord, Verrat, Vertreibungsopfer, wichtige Mitteilungen | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 2 Comments »

Bochum: NRW-Minister prüft Teilnahme am “Steiger Award”

Posted by deutschelobby - 13/03/2012


Rund 2000 kurdische Demonstranten wollen am Samstag gegen die Verleihung der “Steiger-Awards” in Bochum protestieren.

Bei der Gala soll u. a. der türkische Ministerpräsident Recep Erdogan ausgezeichnet werden.

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) erklärte gestern, er werde mit der Staatskanzlei Rücksprache über seine Teilnahme halten. Kutschaty soll als Vertreter von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) ein Grußwort sprechen.

Kraft reise am Samstag zur Wahl des Bundespräsidenten nach Berlin an und sei verhindert, hieß es.
rp-online

————————————————————-

Steiger Award

Die Steiger Awards sind seit 2005 jährlich vergebene Auszeichnungen an Persönlichkeiten, die besonderes Engagement in den Bereichen Toleranz, Charity, Musik, Film, Medien, Sport, Umwelt und Zusammenwachsen der europäischen Staatengemeinschaft gezeigt haben.

Erdogan…….wofür???????NRW-Politiker, der helle Wahnsinn!!!Eine Beleidigung für jeden, der diesen Preis wirklich verdient hätte.

Z.B. Sarrazin, Schachtschneider, Hankel, Ulfkotte, Blocher, Nigel Farage, Roger Köppel,

HP Strache, Honigmann u.v.a………………………aber mit Sicherheit nicht Erdowahn!!!!!

Typische linke Schleimer-Politik…………

Posted in Allgemein, Bochum, BRD ein Irrenhaus ??, EU Türkei, Falschaussagen, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Medien deutsche, Medienmanipulation, Migranten, Multikulturalisten, Türken, Terror, Zukunft, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Verbündeter Muslimsoldat wendet seine Waffe gegen die NATO-Soldaten

Posted by deutschelobby - 01/03/2012


Sure 2:191: “Sure 2, Vers 191: “Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”;

Es ist die größte Dummheit der NATO und den abendländischen Regierungen, überall bei den Muslimen ihre Nase in den Konflikten einstecken zu wollen. Wir schicken unsere Soldaten hin, bilden diese Steinzeitmenschen aus, geben ihnen Waffen in die Hand. Und warum? Damit sie sie gegen unsere Söhne richten:

 

Kabul: Die Nato sagt, dass zwei Angehörigen der NATO-Truppen im Süden Afghanistans erschossen wurden, als zwei Muselmänner, von dem mindestens einer ein afghanischer Soldat sein soll, ihre Waffen (was für Waffen, aus welcher Lieferung?) gegen die internationalen Truppen richteten.

Die afghanischen Behörden bestätigten, dass die Getöteten zu der US-Armee gehörten.

Dieser Vorfall von Donnerstag war der letzte Fall von afghanischen Muslimmenschen (Polizist oder Soldat) – oder andere Muslimmörder, die sich als solche getarnt haben – die NATO-Soldaten ermordeten.

Bereits sechs NATO-Soldaten wurden in weniger als zwei Wochen auf dieser Art von Muslimen ermordet.

CBS

Wenn es nach der Leistungsfähigkeit der Muslimkultur ginge, dann hätten die Kerle dort immer noch Säbel in der Hand und würden wie eine Rudel Schakale kämpfen. Aber die dummen Verräter haben sie aufgerüstet und haben ihnen beigebracht, wie man gefährlich kämpft. Warum? Was geht uns an, wenn sie sich gegenseitig dezimieren wollen? Es ist ihr gutes, islamisches Recht.

 

Die dummen Menschen hatten einen Spruch erfunden, dass jeder Soldat ein potenzieller Mörder sei. Nun, bei den Muslimen gibt es traditionell gar keinen Unterschied zwischen Soldaten und anderen Mördern.

Bei ihnen ist jeder Muslim ein potentieller Mörder, ob er irgendeine Uniform nach abendländischer Art trägt, oder seine islamische Tracht – oder eben die Kleider eines abendländischen Politikers.

Ein Muslim ist immer Muslim, und immer ein potentieller Mörder, so lange er auf den Koran schwört.

Sure  2.191 – das gilt auch für die Muslime, die sich als deutsche Politiker tarnen, viel mehr als für die NATO-Soldaten, die ihre Uniform sichtbar tragen.

———————————————————————–

http://www.kybeline.com/2012/03/01/verbundeter-muslimsoldat-wendet-seine-waffe-gegen-die-nato-soldaten/#more-32063

Posted in Allgemein, EU Türkei, Gewalt, Islam, Islamische Staaten, Islamisierung, Islamkritiker, Koran, Migranten, Moschee, Moslem-Muslima, Multikulturalisten, Türkei, Türken, Zukunft, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 7 Comments »

Ayaan Hirsi Ali: “Europa ist nicht unbesiegbar”

Posted by deutschelobby - 24/02/2012


Ayaan Hirsi Ali hat im Schweizer Monat, Juli/August 2011, ein Interview (nicht online) gegeben, das an Popper angelehnt den Titel “Die Feinde der offenen Gesellschaft” trägt. Darin befürchtet sie, daß sich Europa überschätzt. Hier ein Auszug:

Hirsi Ali:
… Das ist meine Kritik an europäischen Gesellschaften: Europäer sind sich zu wenig bewusst, dass die Freiheit erkämpft werden musste und noch immer muss. Selbstzufriedenheit und Gleichgültigkeit dominieren. Es gibt diese Wahrnehmung, unbesiegbar zu sein — als könne hier in Europa nichts Schlimmes passieren oder falsch laufen. In Europa leben 700 Millionen Menschen. Zum Vergleich: in den muslimischen Ländern leben 1,7 Milliarden Menschen. Europa ist eine Minderheit. Dessen ungeachtet halten die Europäer ihre bürgerlichen Freiheiten für selbstverständlich, nehmen sie als gegeben hin und vergessen: was gegeben wurde, kann auch wieder genommen werden. 

Monat:
Sie malen düster. Die Tatsache, dass wir hier ein solches Gespräch führen und Ihre Kritik am politischen Islam publizieren können, zeigt doch, dass die Korrekturmechanismen der offenen Gesellschaft funktionieren…

Hirsi Ali:
… aber diese werden auch von jenen benutzt, die diese Art von Gesellschaft in Frage stellen. Karl Popper sprach von den «Feinden der offenen Gesellschaft». Der Feind ist heute in Form einer totalitären Doktrin präsent: islamischer Totalitarismus, politischer Islam, radikaler Islam — nennen Sie das Phänomen, wie Sie wollen. Europa ist der ideale Nährboden für den neuen Totalitarismus. Paradoxer-weise machen es Errungenschaften einer offenen Gesellschaft wie Versammlungs- und Meinungsfreiheit den Extremisten leicht, freiheitsfeindliche Botschaften von Gewalt und Unterdrückung zu verbreiten. Sie nutzen die Rhetorik der Freiheit, um die Freiheit abzuschaffen. Ich kenne die Dschihad-Literatur und die Publikationen der Muslimbruderschaft. Sie machen mir Angst.

Für die meisten Europäer klingen diese Botschaften absurd, Wen sollen sie erreichen?

Hirsi Ali:
Die Islamisten haben es auf eine klare Zielgruppe abgesehen: heimatlose Immigranten, Menschen in Gefängnissen, Eiferer. Und die Europäer schauen zu. Ich sehe kein konkurrierendes Narrativ, mit dem die Europäer diese Menschen konfrontieren. Ich frage mich: haben die Europäer ihre Geschichte vergessen? 1945, nach dem Ende des Nationalsozialismus, riefen die Europäer zahlreiche Institutionen ins Leben, um neue Formen des Totalitarismus zu verhindern. Sie veränderten das Bildungswesen, machten Aufklärungskampagnen. Und heute? In bezug auf den radikalen Islam geschieht nichts dergleichen. Man schaut lieber weg.

Sie sind bekannt dafür, den Islam heftig zu kritisieren. Nicht alle teilen Ihre Einschätzung der Lage.

Hirsi Ali:
Das erwarte ich auch nicht. Was ich erwarte, ist eine offene Debatte über den neuen Totalitarismus — nicht bloss eine akademische Diskussion. Die entscheidende Frage ist doch: Was ist uns die Freiheit in Europa denn wert? Vergleichen Sie die Einstellung von Osteuropäern mit jener von Westeuropäern. Osteuropäer fortgeschrittenen Alters sind viel leidenschaftlicher, wenn es um Freiheit geht, weil sie den Sozialismus noch am eigenen Leibe erfahren haben. Umgekehrt steht der Sozialismus bei vielen westeuropäischen Intellektuellen und Politikern immer noch hoch im Kurs. Ebenso ist es mit dem Islam. Wer ihn nicht wirklich kennengelernt hat, versteht ihn nicht.

«Totalitarismus» ist ein grosses Wort. Und zugleich ein interpretationsbedürftiges. Inwiefern genau hat der radikale Islam totalitäre Züge?

Hirsi Ali:
Sein Ziel ist die Errichtung eines totalitären islamischen Staats, eines Weltkalifats mit der islamischen Religion als Quelle der Gesetzgebung.

Wollen Sie damit sagen, dass alle, die sich zum Islam bekennen, ein solches theokratisches Regine anstreben?

Hirsi Ali:
Nein. Aber ich halte die von vielen Europäern in Unkenntnis der Lage übernommene Trennung zwischen den vielen guten Muslimen und den wenigen bösen Islamisten für falsch. Was ich sage, ist: der Islam als politische Ideologie trägt klar totalitäre Züge, im Popperschen Sinne einer kollektivistischen Ideologie, für die das Individuum als solches keinen Wert, keine Würde hat. Das sollten wir zur Kenntnis nehmen…

———————————————————-

http://michael-mannheimer.info/2012/02/22/ayaan-hirsi-ali-europa-ist-nicht-unbesiegbar/#more-7524

Posted in Allgemein, deutschelobby Spezial, EU, EU Türkei, EU-Politik, Europa, Islam, Islamische Staaten, Islamisierung, Islamkritiker, Koran, Medien deutsche, Medienmanipulation, Migranten, Moslem-Muslima, Neue WeltOrdnung (NWO), Südländer, Schwarz-Afrikaner, Skandale, Soziales, Syrien, Taliban, Türkei, Türken, Terror, Unterwanderung, Völkermord, Zukunft, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 4 Comments »

Fundis ärgern sich über neue „islamische Landkarte“

Posted by deutschelobby - 22/02/2012


Im Internet kann man sich nun direkt über die heimische Islam-Szene informieren. Wer wissen möchte, von wem die Moschee nebenan betrieben wird,

schaut ganz unkompliziert unter www.islam-landkarte.at nach.
Die Beschreibung der Dachverbände stößt diesen sauer auf. Als Ednan Aslan 2006 eine Professur für die neue Sparte „Islamische Religionspädagogik“ (Ausbildung von Imamen) an der Universität Wien übernahm, waren gelernte Österreicher skeptisch, ob er tatsächlich solch ein moderater Moslem sei wie selbst deklariert und medial dargestellt. Spätestens mit dieser Internetseite, für die Aslan verantwortlich zeichnet, dürften die Zweifel ausgeräumt sein.

Es sind alle Standorte von Moschee(vereine)n auf einer Österreich-Landkarte verzeichnet samt professioneller Suchfunktion nach Name, Postleitzahl etc. Es ist jeweils angegeben, zu welchem Dachverband die Moschee gehört. Die ideologische Ausrichtung der einzelnen Dachverbände wird gesondert beschrieben.

Ednan Aslan wurde 1959 im nordostanatolischen Bayburt geboren, das ein religiöses Zentrum darstellt, allerdings ein sufistisches. Die Sufis fallen selten durch aggressive Bekehrungen auf, sondern sind spirituell veranlagt (z. B. in Konya die weltbekannten tanzenden Derwische). Ednan Aslan studierte ausgiebig an verschiedenen Universitäten in Österreich, BRD und USA.

Er ist ein strikter Gegner der Scharia und setzt sich für einen wandlungsfähigen Islam ein, der sich zeitgemäß zu einem europäischen entwickeln soll und durchaus säkulare Züge tragen darf. Den Funktionären der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ) ist er auch nach deren Umgestaltung mit Wahlen nach neuem Statut 2011 ein Dorn im Auge.

Österreich-Führung aus erzkonservativem Milli-Görüs-Flügel

IGGiÖ-Obmann Fuat Sanaç ist der Islamischen Föderation (IF) zugehörig. Die „Islam-Landkarte“ gibt zu ihr gleich eingangs folgende Auskunft:

„Die Islamische Föderation gilt als Österreich-Sektion der türkischen Milli-Görüs-Bewegung und betreibt rund 60 Vereine in Österreich.“ Und weiter: „Viele der über 60 Imame und SeelsorgerInnen dieser Organisation sind überwiegend im Ausland ausgebildet und verfügen kaum über deutsche Sprachkenntnisse.“

So unangenehm für die IF die Beschreibung beginnt, so endet sie auch: Aslan weist daraufhin, dass es innerhalb von Milli Görüş seit einigen Jahren einen Richtungsstreit gibt: „Bemerkenswert ist, dass die mehrheitlich in Ägypten ausgebildeten Führungspersonen in Österreich dem erzkonservativen Flügel von Milli Görüs angehören und sich der Umgestaltung der Bewegung in Europa widersetzen.

Im Gegensatz zur Milli Görüs in Deutschland hebt die Führung von Milli Gürüs in Österreich die Loyalität gegenüber der Führung in der Türkei hervor.“

Sanaçs Wahl wurde nur durch eine Absprache mit dem bei den Wahlen stimmenstärksten Dachverband ATIB möglich. Aslan beschreibt kurz aber prägnant die Abhängigkeit dieses Verbandes, der über die türkische Botschaft in Wien direkt dem Religionsamt in Ankara untersteht.
Bei der weniger bekannten Türkischen Föderation wird die Verbindung zu den Grauen Wölfen erklärt. Aslan formuliert das als Kenner von innen für Außenstehende leicht verständlich. Er verzichtet dabei auf jede Gehässigkeit und ist dadurch umso unangenehmer (siehe IF-Proteste in der Wiener Zeitung), zumal sich seine Ausführungen mit dem decken, das bislang immer als „Unwissen“ oder gar „Hetze“ abgekanzelt wurde, wenn die Warnungen von der FPÖ kamen.

Quelle….

—————————————————

http://sosheimat.wordpress.com/2012/02/18/fundis-argern-sich-uber-neue-%E2%80%9Eislamische-landkarte/

Posted in Allgemein, Österreich, Deutschland, EU Türkei, Grün-Rot = der WAHNSINN, Islamische Staaten, Islamisierung, Islamkritiker, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Medienmanipulation, Migranten, Moschee, Moslem-Muslima, Multikulturalisten, Parallelgesellschaft, Politik, Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Türken sind Ausländer zweiter Klasse

Posted by deutschelobby - 11/02/2012


Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs

Türken sind Ausländer zweiter Klasse

-endlich ein wenig Einsicht, oder?-

Der EuGH hat bei Ausweisungen die Gleichstellung von Türken und EU-Bürgern aufgegeben. Damit verändert sich die Rechtsprechung nach vielen Jahren.

Doch ein reines Wirtschaftsabkommen? Türkische Arbeiter 1964. 

FREIBURG taz | Türken haben nicht mehr den gleichen Schutz vor Ausweisung wie EU-Bürger. Das entschied an diesem Donnerstag der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg.

Konkret ging es um den Fall des 37-jährigen Nural Z. aus Baden-Württemberg. Der türkische Staatsbürger war in Deutschland geboren und aufgewachsen. Er verließ die Schule ohne Abschluss, wurde drogensüchtig und beging zahlreiche Straftaten. 2007 ordnete das Regierungspräsidium Stuttgart seine Ausweisung an.

Z. klagte gegen die Ausweisung, inzwischen hat er auch geheiratet, ein Kind gezeugt, die Drogensucht überwunden und eine Arbeit aufgenommen.

Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim (VGH) legte seinen Fall dem EuGH vor, um zu klären, welcher Maßstab derzeit für die Ausweisung türkischer Arbeitnehmer gilt. Früher hatte der EuGH den Ausweisungsschutz von Türken dem von EU-Bürgern gleichgestellt und sich dazu auf das Assoziationsabkommen EU-Türkei von 1963 gestützt.

Türken wie Drittstaatler behandeln

Diese Gleichstellung gab der EuGH jetzt auf. Das Assoziationsabkommen verfolge „rein wirtschaftliche Ziele“, während sich der 2004 verbesserte Ausweisungsschutz für EU-Bürger auf die Unionsbürgerschaft stütze, die den „grundlegenden Status“ von EU-Bürgern regele.

Der Ausweisungsschutz des Türken Z. richtet sich deshalb nur nach den Regeln für Drittstaatenangehörige, die länger als zehn Jahre in Deutschland leben. Ein hier verwurzelter Türke ist dann so zu behandeln wie zum Beispiel ein hier verwurzelter Nigerianer.

Danach kann Z. ausgewiesen werden, wenn eine konkrete und hohe Wiederholungsgefahr schwerer Straftaten besteht.

Als EU-Bürger könnte er nur „aus zwingenden Gründen der öffentlichen Sicherheit“ ausgewiesen werden.

——————————–

http://taz.de/Entscheidung-des-Europaeischen-Gerichtshofs/!83388/

Posted in Allgemein, Ausländergewalt der tägliche Terror, EU, EU Türkei, Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Türkische Rechtsextremisten als Sauerlands Wahlhelfer?

Posted by deutschelobby - 08/02/2012


Schaut man sich die Unterstützer des Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland unter anderem bei Facebook genauer an, so kommt man zu dem Schluss, dass es sich hier um das “who is who” der Anhänger türkischer Idealistenvereine, Grauer Wölfe und Kampfgefährten des Milli Görüs Gründer Erbakan handelt. Es verwundert also nicht, dass in der Facebook-Gruppe „Pro Sauerland“ Mitglieder tummeln, die als Profilfoto auch schon mal die Symbole der Grauen Wölfe zeigen. Verwunderlich ist dabei eher, dass Spitzenfunktionäre der Duisburger CDU, wie Peter Ibe, Benno Lensdorf oder Elmar Klein, diese Zurschaustellung rechtsextremer Symbolik dulden. So ist – der auf Landesebene regelmäßig als Migrantenvertreter gescheiterte – Yüncel Güngör (MTB – Bund türkischer Muslime) einer der Lautsprecher Sauerlands. Güngör selbst ist Anhänger der Idealistenvereine, deren politische Wurzeln in der rechtsextremen türkischen Partei der Nationalistischen Bewegung („Milliyetçi Hareket Partisi“, MHP) liegen. In Deutschland organisieren sich die Idealistenvereine unter dem Label „Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland“ (kurz ADÜTDF). Die ADÜTDF ist dem türkischen rechtsextremistischen Spektrum zuzurechnen und wird deshalb vom  Verfassungsschutz beobachtet.  Geistiger Vater der MHP und der Bewegung der Grauen Wölfe ist der Hitler-Verehrer Alparslan Türkeş, für den 2010 in der Marxloher Merkez-Moschee eine Totenfeier veranstaltet wurde.  Quelle…

Keine Sorge – auch in Österreich haben diese speziellen türkischen Nazis ihren Ableger.

Hierzulande nennt sich die Organisation Avusturya Türk Federasyon (ATF) und diese stellen ebenso ihre Gesinnung offen auf Facebook zur Schau!

Letzten Sonntag wurde für den 8. April 2012 eine Generalversammlung im Hauptquartier der ATF gepostet, als Gastredner wurde ein Dr.Devlet Bahçeli angekündigt. Dies ist kein geringer als der Vorsitzender der Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) in der Türkei. Der Baden-Württemberger Verfassungsschutz berichtet ausführlich unter der Reihe „Führungs- und Identifikationsfiguren extremistischer Organisationen“ über diesen Herren – siehe hier…. – Mitglieder der ADÜTDF oder ATF betrachten ihn als IHREN Parteivorsitzenden!

Betreut wird diese türkisch-nationalistische Facebookseite hauptsächlich von einem Herrn Nedim Arikan aus Niederösterreich – sein Profil:

Das Herz für diesen Herren schlägt – nach seinen Nachrichten auf FB zu urteilen –  NUR für die Türkei und dem Traum eines neuen osmanischen Reiches. Mehrere Fotos und Videos belegen dies – z.B.:

Jetzt beginnt es interessant zu werden  – sehen Sie sich folgenden screenshot genauer an:

SPÖ Stadtgemeinde Berndorf? 

Wir dachten in einer SPÖ haben  rechtsradikalen Nationalisten keinen Platz?

Der linke Herr am Foto heisst  Hulusi Yilmaz und stammt aus Wien. Auch er ist Mitglied der ATF! In einem Video, dass wir ebenfalls auf Facebook gefunden haben, sind wir wieder auf diesen Herren gestossen – als Sprecher und Organisator eines Straßenfestes inmitten von Wien unter dem Banner der Türk Federasyon: Das Video finden alle registrierten FB-Nutzer hier…..  – Interessant – eine SPÖ Wien hat Sonnenschirme für rechtsgerichtete Nationalisten zur Verfügung gestellt? Gibt es hier keine Berührungsängste?

Zurück zu Herrn Nedim Arikan aus NÖ. Am 2. Februar dieses Jahres postete dieser Träumer vom osmanischen Weltreich, folgenden Link zu dieser Seite:


Tritt man in diesem Portal ein, stößt man wieder auf Herrn Arikam:

Manche Leser mögen sich nun vielleicht die Frage stellen ob dieser Herr überhaupt einen Österreich-Bezug aufweisen kann oder ob er in Niederösterreich praktisch in einer Parallelwelt lebt. Nein, er ist auch in Österreich aktiv, genauer im Gemeindeausschuss der Religionsgemeinde NÖ:

Diesen Screenshot haben wir von der Seite „Islamische Religionsgemeinde St. Pölten“ entnommen – natürlich ist auch hier unser „Grauer Wolf“ vertreten wie es einige Fotos auf der Facebook-Seite belegen:

Zum Vergrößern aller Fotos bitte auf das dementsprechende Bild klicken!

warum leben hierzulande so viele türkische Nationalisten

und niemand hat mit ihnen und ihren Botschaften ein Problem?

(Man ist ja sonst in Österreich bei einem  noch so „kleinen und rechten Furz“ auch nicht zimperlich)! Wie kommen Mitglieder einer rechtsradikalen Partei, wie die türkische MHP, in Österreich zu Amt und Würden wie oben aufgezeigt?  Gestern sprach ein Wiener Bürgermeister im rosa Blatt von: „ Wir müssen nach außen sichtbar machen, dass Demokratie, Achtung der Menschenrechte, Freiheit, Rücksichtnahme auf den anderen und Respekt völlig unverzichtbare Werte sind.“ Warum streift allerdings eine SPÖ immer wieder mit türkisch-nationalistischen Vereinen an? Da bekanntlich unser Blog ebenso vom Verfassungsschutz beobachtet wird – hoffen wir mit der Information über die geplante Versammlung der „Grauen Wölfe Österreichs“ am 8. April in Österreich ein wenig gedient zu haben. Als Veranstaltungsort wurde auf der Homepage der ATF, das ATF-Hauptquartier genannt. Allerdings war eine Adresse wo diese sich in Österreich befindet, für uns nicht auffindbar!

{Quelle: sosheimat.wordpress.com}

Posted in Allgemein, Österreich, Bürgerkrieg, Christenverfolgung, deutschelobby Spezial, Deutschland, Duisburg, EU, EU Türkei, Europa, Islam, Islamisierung, Migranten, Moschee, Moslem-Muslima, NRW, Parallelgesellschaft, Politik, Polizei, Scharia, Skandale, Soziales | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Comments »

Egemen Bagis: “Europa braucht die Türkei”

Posted by deutschelobby - 06/02/2012


Egmen Bagis ist die EU-Abgeordnete der Türkei. Und er erklärt in einem Artikel, den Al Jazeera seit Tagen wiederholt auflegt, dass Europa die derzeitige Krise – damit meint er den Rechtsruck  – überwinden wird und dass dann die Chance der Türkei kommt. Denn langfristig will Europa ohne die Türkei nicht leben, und wir die Türken unbedingt für unsere Glückseligkeit brauchen.

Egemen Bagis: ‚Europe needs Turkey‘ (Europa braucht die Türkei)

Der Chef-Oberhändler der Türkei mit der EU erklärt, warum sein Land immer noch der EU beitreten will, trotz tiefster Krise.

Nach einem kurzen Lamento von Rechtsruck in Finnland, Ungarn, Italien, in den Niederlanden, Schweden und Norwegen:

Die Türkei steht an der Türschwelle Europas und will hinein (Möge Allah zuerst die ganze Türkei versenken, in einem Tag und einer Nacht, wie Atlantis einst!) Trotz wachsender anti-muslimischen Ressentiments und einer wachsenden Wirtschaftskrise verhandelt Türkei immer noch um die Vollmitgliedschaft in der EU.

„Wenn wir bereits Mitglieder wären, hätten wir sie gewarnt und verhindert, dass sie in diese schwierige Lage kommen. So hätten wir vielleicht Europa davor bewahrt, in die Rezession zu gehen. Wenn wir der EU beitreten, bedeutet das nicht, dass wir ihre Schulden mittragen (…)

Bis die Türkei alle Verhandlungen beendet und alle Klausel erfüllt sind, bin ich mir sicher, dass die Wirtschaftskrise vorüber ist, weil sie nicht ewig halten kann. Aber auch wenn es noch Schwierigkeiten gibt, kann die Türkei dazu beitragen, die Lücke zu schließen.

Al Jazeera

Langsam wird es klar, warum Allah den Muslimen den Alkohol verboten hat: Sie reden auch nüchtern so, als ob sie total betrunken wären.

Wie gesagt, es ist auch bemerkenswert, wie oft Al Jazeera diesen Artikel aufsetzt  (mit unterschiedlichen  Titel) und versucht damit Einfluss auf die europäische Politik zu nehmen, wohl-wissend, wie viele muslimische Eindringlinge bereits in Europa leben. Genau so versucht Al Jazeera auch in den amerikanischen Wahlkampf einzugreifen, indem man Obamas Miesetaten der vorherigen republikanischen Regierung in die Schuhe schiebt.

———————–

http://www.kybeline.com/2012/02/06/egemen-bagis-europa-braucht-die-turkei/#more-31473

Posted in Allgemein, EU, EU Türkei, Europa, Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 3 Comments »

Türkei: Der europäische Traum ist tot

Posted by deutschelobby - 21/11/2011


Der frühere türkische Botschafter bei der EU, Bozkir, hat den »europäischen Traum für gescheitert erklärt«. Auf einem Kongress in Istanbul sagte er, der »EU-Traum sei für die Welt zu Ende gegangen. Die Europäische Union sei nicht länger dieselbe Union, die seinen Bürgern in der Vergangenheit Sicherheit, Wohlstand und Gesundheit gebracht habe«, so Bozkir, der zur Zeit Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten im türkischen Parlament ist.

Die EU »generiere nicht mehr die visionären Ideen wie das Schengen-Abkommen oder die gemeinsame Agrarpolitik. Sie sei auch nicht mehr in der Lage, ihre Mitglieder dabei zu unterstützen, sich von der Krise zu erholen«, unterstrich Bozkir. Eine EU-Mitgliedschaft sei für die Türkei zwar noch immer ein strategisches Ziel. Allerdings nur in Hinsicht auf die europäischen Standards und Werte.

Quelle: EU-Observer

Mein Kommentar:

Diesmal muss ich dem früheren türkischen Botschafter der EU Bozkir, bei pflichten. Wo er Recht hat, hat er recht!

Dank Merkel, Schäuble, Sarkotzy ist die „EWG“ untergegangen zur EU! Die Verbrecher haben es geschafft Europa zu verschandeln und einschließlich die europäischen Länder ebenfalls zu verschandeln bis zum geht nicht mehr!

Dies Idioten haben es geschafft alles kaputt zu machen! Und das schlimme daran ist, wir werden diese Verbrecher nicht mehr los! Denn das doooooofe Volk wird die auch so lange weiter wählen, bis der letzte Bürger auf dem Zahnfleisch ins Grab wackelt!

Posted in EU, EU Türkei, Euro | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Die Zukunft der Europäischen Union

Posted by deutschelobby - 10/10/2011


Türkische Münze mit dem Trojanischen Pferd

Wenn wir auch als einsamer Rufer in der Wüste gelten werde, so möchte ich doch einiges aufzeigen, was die meisten Menschen in unserem Lande nicht bedacht haben. Der politische Zustand der EU gemahnt an die Sage von Homer, daß zu allen Zeiten die Politiker eine Politik betrieben haben, die entgegengesetzt der Völker durchgesetzt wurde. Von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen.

Die Trojaner, die das schöne hölzerne Pferd gesehen und in ihren Mauern haben wollten. Keine Belagerer mehr in Sicht und schon wurde mit vielen Versprechungen dieses „Pferd von Troja“ mit Gesang und Festen hereingezogen. Alle Warnungen wurden in den Wind geschlagen und nachts passierte es dann: Die 50 Soldaten im Bauch öffneten klammheimlich die Tore von innen und das Unheil nahm seinen Lauf.

Im übertragenen Sinn hat uns die EU in dieser Art überrumpelt und wir haben eigentlich fast nichts mehr zu sagen. Brüssel bestimmt, was Sache ist, da ist die Marmelade-Geschichte nicht einmal mehr erwähnenswert. Ein „Europa der Regionen“ist in weiter Sicht und da nun weitere Länder aus dem Osten dazukommen sind, werden wir uns noch anschauen, wie die Kriminalstatistik in die Höhe schnellt. Da gibt es Beschwichtigungen aller Art und es ist jetzt schon Fakt, daß die rumänischen Gefängnisinsassen in Österreich jährlich 13,5 Millionen Euro kosten. Es werden immer mehr werden und wir werden wieder in einen Zustand verfallen, wo die Sicherheit der Bürger in einen traurigen Tiefstand absackt.

Türken - das trojanische Pferd

Ein Europa der Integration wird auf Dauer nicht funktionieren, ein Europa der Kooperation wäre der richtige Schritt gewesen. Die staatliche Souveränität und Identität ging verloren, von Neutralität kann keine Rede mehr sein. Wenn auch einige noch trunken vor Freude dem Euro huldigen, so haben sie bereits auf diesem Götzenaltar ihre Opfer gebracht, weil alles teurer bezahlt werden muß.

Dann gibt es auch noch Leute, die einem Beitritt der Türkei zur EU das Wort reden ohne nachzudenken, was für Folgen das haben kann. Ich bin für einen Zusammenhalt aller Europäischen Länder, aber wenn man darauf besteht, den Kochtopfdeckel in einer anderen Küche hochzuheben, ist man zu weit gegangen.

Im Interesse unserer Kinder ist es auch unsere Pflicht, die Gefahren der Zukunft aufzuzeigen. Es ist nicht alles rosig, was uns die Politiker weismachen wollen, wir stehen an einem wichtigen Wendepunkt. Diese Erweiterung und das „Nein“ der Franzosen und Holländer stimmen mich sehr nachdenklich. Die Beitritts-Folgen sind einfach unabsehbar. Als Bürger dieses Landes schlucke ich nicht alles, was man mir aus Brüssel politisch vorsetzen will.

Homer, der 800 Jahre vor Christus diese Geschichte erzählt, warnte damals schon vor politischer Trickserei und das Trojanische Pferd ist geradezu ein Paradebeispiel von Kurzsichtigkeit.

aus  http://www.euro-gegner.de/?p=67

Posted in EU, EU Türkei, Euro, Islam, Islamisierung, Islamkritiker, Migranten, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Überblick über interessante Links

Posted by deutschelobby - 08/10/2011


Deutsche Opfer, fremde Täter. Ausländergewalt in Deutschland. Hintergrund - Chronik - Prognose

Deutsche Opfer, fremde Täter. Ausländergewalt in Deutschland. Hintergrund - Chronik - Prognose

Der Tod sprach polnisch: Dokumente polnischer Grausamkeiten an Deutschen 1919-1949

Der Tod sprach polnisch: Dokumente polnischer Grausamkeiten an Deutschen 1919-1949

» Das Projekt   “Gedächtnis der Nation“!

» EU bereitet sich auf griechische Insolvenz vor!

» Holland stimmt trotz Wilders Rettungsschirm zu!

» Die blöde Schweiz schafft das Bankgeheimnis ab!

» Britain in worst financial crisis ever!

» Sarkozy met la pression sur la Turquie!

» Trichet macht vor Abschied nochmal Schleusen auf!

» Grüne wollen nur noch dagegen sein!

» Einwanderung: Wer Anforderungen erfüllt, ist willkommen!

» Polen plant AKW 275 Kilometer vor Berlin!

» Debatte über Dialog-Zentrum der Saudis in Wien!

» Immer Theater mit nigerianischen Asylbewerbern!

» Windräder machen Wale taub!

» Nachgetragen: Auto-Abfackler gleich wieder frei!

» FDP-Kasper wollen mit Mindestlohn wieder gewinnen!

» Henryk Broder zu Merkels Euro!

» Chaim Noll: Annullierung der Aufklärung!

» Deutschland, Land der Muttersöhnchen!

» Die Türkei wirkt offen auf die Geschicke der Muslime in Europa ein


Posted in Buchempfehlung, deutschelobby Spezial, EU, EU Türkei, Euro, Islam, Islamisierung, Islamkritiker, Israel, Merkel, Migranten, Moschee, Moslem-Muslima, Nachrichten, Wulff, Zahlungen an fremde Länder, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

EU will Visa-Erleichterungen für Türken schaffen

Posted by deutschelobby - 05/10/2011


EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström will sich in den kommenden Monaten darum bemühen, für bestimmte türkische Staatsbürger Visaerleichterungen bei der Einreise in die Union zu erreichen. Wissenschaftler, Studierende oder Geschäftsleute, die ständig in die EU kommen, könnten etwa zeitlich begrenzte Dauervisa erhalten, anstatt jedes mal einzeln um Einreise ansuchen zu müssen. Auch sollte es einfachere Verfahren – eine Beschleunigung – bei der Ausstellung von Einreisegenehmigungen geben.

Das bestätigte ein Sprecher Malmströms dem Standard am Montag: „Die Türkei ist das einzige Land, das um einen EU-Beitritt verhandelt, das noch kein Visaabkommen mit der EU hat.“

Zum anderen strömt via Türkei ein großer Teil illegaler Migranten nach Europa. Aber Ankara weigert sich, ein seit langem verhandeltes Rückübernahmeabkommen mit der EU abzuschließen. (Ist das der türkische Plan Europa zu überfremden?)

Visa-Erleichterung nach Europa für türkische Geschäftleute? Also für jeden Kebabbuden-Besitzer hinter dem Bosporus? Nachdem nun bereits türkische Beamte in der EU-Kommission sitzen, ist es also nur mehr eine Frage der Zeit, bis mit diesen „üblen EU-Tricks“ die Scheunentüren für alle Türken nach Europa geöffnet werden!

Aber warum? Ein (türkisches) Reisebüro in Deutschland meint doch:

Posted in Brüssel, EU, EU Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 1 Comment »

Wird er sich auch in die EU hineinprügeln?

Posted by deutschelobby - 01/10/2011


zivilisierte Menschen tragen Meinungsverschiedenheiten verbal aus. Es hat ja nicht der recht, der am heftigsten zuschlagen kann. Oder den größten Knüppel oder Flugzeugträger hat. Allerdings brauchte man den Begriff Zivilisation nicht, gäbe es keinen Gegenpart dazu.

Die Leibwächter des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan prügelten sich jetzt im Auftrag des Islampräsidenten durch die UN, weil ihnen vom UN-Personal aus Sicherheitsgründen eine Tür versperrt wurde.

Ich nehme an, nach einer gewissen Schamfrist dürfen wir damit rechnen, daß der Herr des Friedens Erdogan die Türkei von seinen Leuten auch in die EU prügeln lässt. Die ersten tausend Morddrohungen werden von seinen Leuten in Deutschland bereits wenig kultursensibel verteilt, um uns Deutsche schon mal einzuschüchtern.

Ich alpträume jetzt schon davon, daß unser lustig flauschiger Buntesresident erfreut ausruft:

„Mord und Totschlag gehört zu Deutschland wie Scharia und Baukran!“

Und da schließt sich der Kreis. Zivilisierte Menschen benutzen Baukräne zum Häuslebauen. Die anderen hängen Schwule dran auf.

—————————————————-

Aus Kreisen verlautete, dass Erdogan zu spät zur Rede Abbas’ gekommen sei und seine Leibwächter versucht hätten, ihn durch eine abgeriegelte Tür zu geleiten. Eine weitere Gewährsperson erklärte, die Tür habe gar nicht zu dem Saal der Vollversammlung geführt. Die anschließende Auseinandersetzung wurde als hitzig und „gravierend“ beschrieben. Das Gerangel und die Schubserei habe sich über mehrere Minuten hingezogen und sei sogar auf der Treppe zum Stockwerk darunter fortgesetzt worden. Eine Sicherheitskraft der Vereinten Nationen sei mit gequetschten Rippen ins Krankenhaus gebracht worden.

Erdogan, dieser türkische Primitivling, war also dabei und hat seine Leute nicht zurückgehalten. Das sagt alles. Islam ist eben Frieden und Erdogan der Oberfriedensmoslem.

Hier kann man das Prügelgesindel in Aktion sehen:

http://vitzliputzli.wordpress.com/2011/09/28/wird-er-sich-auch-in-die-eu-hineinprugeln/

Posted in Ausländergewalt der tägliche Terror, EU Türkei, Islam, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Geert Wilders: „Die Europäische Kommission hat den Verstand verloren!“

Posted by deutschelobby - 30/09/2011


Photo of Egemen Bagis, Turkish Minister for EU...

ürkische Verhandlungsführer bei der Europäischen Union Egemen Bagis

Am Mittwoch, 28. September 2011 gaben der türkische Außenminister und der türkische Verhandlungsführer bei der Europäischen Union Egemen Bagis auf einer Pressekonferenz bekannt, dass die Türkei und die EU einen Fortschritt bei ihren Verhandlungen erzielt hätten.
Türkische Beamten würden in Hinkunft bei der Einführung neuer europäischer Gesetze ein Mitspracherecht haben. Dies würde laut Egemen Bagis dazu beitragen, die Skepsis gegenüber einem Beitritt der Türkei in die Europäische Union abzubauen.
PVV-Parteichef Geert Wilders und der Leiter der PVV-Delegation im Europäischen Parlament, Barry Madlener, übten heftige Kritik an diesem aberwitzigen Alleingang der Europäischen Kommission.

Geert Wilders:

„Erdogan hat seine Maske abgelegt und sich in den vergangenen Monaten als ein ganz ordinärer Kriegstreiber erwiesen. Aus der Reaktion der Europäischen Union gewinnt man den Eindruck, dass die Europäische Kommission den Verstand verloren und dieses Trojanische Pferd des Islam in ihre Burg hereingelassen hat, indem sie jetzt den Türken das Recht einräumt, bei der Entwicklung von EU-Gesetzen mitzuwirken, die natürlich auch für die Niederlande Gültigkeit haben. Es ist Zeit, dass wir ein für allemal mit diesem Marionettentheater Schluss machen und den Türken sagen, dass sie in der Europäischen Union nicht willkommen sind. Nicht heute, nicht morgen. Niemals!“

Barry Madlener:

„Es ist ein großer Skandal, wenn in einer Zeit, wo die Türkei bereits ein Sicherheitsrisiko in der Region darstellt, von Seiten der Europäischen Kommission versucht wird, den Beitritt der Türkei zur Europäischen Union zu beschleunigen. Die Türkei hält seit Jahrzehnten einen großen Teil des Territoriums ein vollwertigen Mitglieds der Europäischen Union, Zypern, besetzt und hat kürzlich Kriegsschiffe an die europäischen Grenzen verlegt. Dass man Wölfe im Schafspelz bei uns hereinlässt, ist ein trauriger Tiefpunkt bei den Verhandlungen, die im Augenblick ohnedies keinerlei Erfolgschancen haben. Die Verhandlungen sollten endgültig abgebrochen und dieser dümmliche Plan der Kommission zurückgenommen werden.“

Quelle: http://www.pvv.nl/index.php/component/content/article/36- …

Ab sofort bestimmen nun Türken über österreichische-deutsche Interessen in Brüssel mit! Eine DANKE an die EUdssr!!!

Als i-Tüpferchen vermeldete der ORF  folgende Meldung: Barroso fordert mehr Macht für Brüssel

http://sosheimat.wordpress.com/2011/09/30/die-europaische-kommission-hat-den-verstand-verloren/

Posted in Brüssel, EU, EU Türkei, Geert Wilders, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 26 Comments »

Niederlande schaffen Sprachtest für Türken ab

Posted by deutschelobby - 29/09/2011


Stück für Stück erreichen die türkischen Vorkämpfer in den Parlamenten der Nationen ihre Ziele einer türkisierung Westeuropas ohne Rücksicht auf die Wahre Bevölkerung……

Türken in Landestracht: Ehepartner können jetzt ohne Sprachkenntnisse in die Niederlande nachgeholt werden

Die türkischstämmige Linkspartei-Politikerin Sevim Dagdelen forderte die Bundesregierung daher am Mittwoch auf, dem niederländischen Vorbild zu folgen und „die europarechtswidrigen Sprachanforderungen beim Ehegattennachzug“ sofort zurückzunehmen.

Die Regierung müsse „nun endlich Europarecht umsetzen, will sie nicht hinter die rechtspopulistisch beeinflusste Regierung in den Niederlanden zurückfallen“

Quelle und Kommentare aus

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5f0435985ae.0.html

Ralf Kersten aus Flensburg

Donnerstag, 29-09-11 15:31

Unfaßbar, wie sich die Negativ-Meldungen Schlag auf Schlag häufen und verdichten; kaum mal ist eine Meldung (wie die über Böcker) dabei, die einen Rückwärts- oder Gegentrend erkennen ließe.

Daß unsere Nachbarn sich den aufoktroyierten Vorgaben beugen, wird nicht zur Verbesserung innerstaatl. Spannungen führen (deren Ursprung in der multiethn. Zusammensetzung der Bevölkerung begründet ist).

Und bei uns? Der gemeine Pöbel, das „Stimmvieh“, schaut zu und macht seinem Namen alle Ehre. Vor diesem Hintergrund gerät die Phrase „Wir sind das Volk!“ zum reinen Lippenbekenntnis. „Kommt der Euro nicht zu uns, gehn wir nach Europa!“, müßte es besser lauten. Den Regierenden ist der Skrupel, den Regierten das demokrat. Bewußtsein abhanden gekommen.

 Hans Holt aus Berlin

Donnerstag, 29-09-11 15:17

„Die türkischstämmige Linkspartei-Politikerin Sevim Dagdelen forderte die Bundesregierung daher am Mittwoch auf, dem niederländischen Vorbild zu folgen und „die europarechtswidrigen Sprachanforderungen beim Ehegattennachzug“ sofort zurückzunehmen.“

Deutschland schafft sich ab! Wann wird der Deutschunterricht abgeschafft?

 Oskar Steinbach aus Diedenhofen

Donnerstag, 29-09-11 14:45

Verstehe nicht, wie bei einer Regierung von Wilders Gnaden so ein Schritt überhaupt möglich ist.

Bernd Schmieder aus Berlin

Donnerstag, 29-09-11 14:32

Deutschlnd nun im Zugzwang ? Nee, das wird denen leicht von der Hand gehen. Immer rein !

Posted in EU, EU Türkei, Geert Wilders, Islam, LINKE, Migranten, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 2 Comments »

Streit: Türkei droht Europa wegen Zypern-Vorsitzes

Posted by deutschelobby - 19/09/2011


Nach dem diplomatischen Streit mit Israel verschärft die Türkei nun auch den Ton gegenüber der Europäischen Union. Der türkische Vizepremier Atalay drohte am Wochenende, »man werde die Beziehungen zur EU nächstes Jahr auf Eis legen. Falls Zypern, wie geplant, die EU-Präsidentschaft innehaben werde, werde es zu einer richtigen Krise zwischen der EU und der Türkei kommen«, sagte Atalay bei einem Besuch in Nordzypern. Der Vizepremier verwies auf ähnliche Warnungen von Regierungschef Erdoğan Ende Juli. Ankara habe dies angekündigt, und dabei werde es bleiben, bekräftigte Atalay.

Unterdessen berichtet das britische Militärfachmagazin Jane’s Defence Weekly, Israel wende sich vor dem Hintergrund der Verstimmung mit der Türkei jetzt massiv Griechenland zu. Beide Länder hätten, angesichts starker türkischer See- und Luftoperationen im östlichen Mittelmeer, ihren bilateralen militärischen Kooperationspakt jetzt »aktiviert«: Demnach könnten israelische (Luftwaffen-) Einheiten griechische Basen in der Ägäis nutzen, und beide Länder würden Geheimdienst- Informationen austauschen.

Quelle: Die Presse

Mein Kommentar:

Hurra! Die Türkei droht der EU! Wegen Zyperns sei mal dahin gestellt. Ist es nicht herrlich? Macht weiter so, ihr blöden Türken! Auf sowas wie ihr, haben wir hier in der EU schon lange gewartet. Hoffentlich beharrt ihr weiterhin auf der Drohung. Dann haben wir einen ganz phantastischen Grund, Euren geplanten Zutritt zur EU zu untersagen!

Wir haben genug Arschlöcher in der EU! Da brauchen wir Euch Ärsche auch nicht!

Posted in Brüssel, EU, EU Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

“EU sollte die Türkei bitten beizutreten”

Posted by deutschelobby - 16/09/2011


türkische Botschafter Ali Ahmet Acet

Der scheidende türkische Botschafter Ali Ahmet Acet (Foto) schlägt vor, die EU sollte die Türkei bitten beizutreten. Dazu soll der Visazwang abgeschafft und die Doppelstaatsbürgerschaft eingeführt werden.

Das könnte denen so passen! Seit 50 Jahren lädt die Türkei ihre Arbeitslosen aus Anatolien hier ab, der deutsche Michel ist so blöd und finanziert die und fühlt sich auch noch bereichert.

Unter dem Strich ist die türkische Einwanderung hier ein Plus für Ankara und ein Minus für uns.

Und Assimilieren geht auch nicht, sagt der Botschafter selbst:

Es ist “unmöglich, Türken zu assimilieren. Die Türken haben viel Heimweh, sie fühlen starke Bande zu ihren Dörfern und zu ihrer Familie. Außerdem haben sie eine andere Religion”.

http://www.pi-news.net/2011/09/eu-sollte-die-turkei-bitten-beizutreten/

Eben! Darum wollen wir euch nicht!

Posted in EU, EU Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , | 4 Comments »

Rotzfrech! Türkei droht EU mit Kriegsschiffen!

Posted by deutschelobby - 07/09/2011


Ist das noch zu toppen? Ausgerechnet der türkische Europa-Minister Egemen Bagis droht dem EU-Mitglied und EU-Staat Zypern mit Kriegsschiffen, also mit Krieg, sollte Zypern es wagen, auf seinem eigenen Territorium nach Öl und Gas zu bohren!

Das Neue Deutschland schreibt richtig: “Ankara tut so, als gäbe es Zypern gar nicht.” Wie kann das sein? Die Antwort ist einfach! Für die Türkei besteht die EU aus charakterlosen Lumpen ohne Mumm und Kraft, mit denen man umspringen kann, wie es einem paßt, womit sie durchaus richtig liegt. Denn eines ist sicher: Selbst wenn die Türken auf Zypern schießen, werden in Brüssel oder sonstwo in der EUdSSR genügend Kanaillen nach wie vor den EU-Beitritt Ankaras fordern, und zwar mit der Begründung, die Türkei sei völlig EU-kompatibel und eine Bereicherung Europas

Übrigens drohen die Türken ihre Marine auch Israel an!

Hampelmann Westerwelle ist “besorgt“!

Kommentar:

Voll-Depp Westerwelle beweist, dass seine Kritiker richtig liegen: er ist eine Beleidigung für Deutschland…..und jeden Homo!

Posted in Brüssel, EU, EU Türkei, Islam, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Unbehinderte Muslimische Einwanderung nach Europa

Posted by deutschelobby - 28/08/2011


Verheimlichte EU-Vereinbarungen mit 10 asiatischen und nordafrikanischen Staaten

Verheimlichte EU-Vereinbarungen mit 10 asiatischen und nordafrikanischen Staaten

Deutsche Übersetzung von Anders Bruun Laursen nach einem Flugblatt herausgegeben von dem Verein Dansk Kultur.
Layout, Formatierung und zusätzliche Illustrationen Balder.org. Revidierte Version 2009 – (Ältere original Version hier)
Kurzer Link zu dieser Seite http://balder.org/euromed-de

Islam-EUCCP

Posted in Brüssel, Einbürgerung, EU, EU Türkei, Euro, Islam, Islamkritiker, Moslem-Muslima, Parallelgesellschaft, Prof. Dr. Hankel, Prof. Dr. Schachtschneider, SARRAZIN, Türken, Ulfkotte, Verrat, Zahlungen an fremde Länder, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Fünfzig Jahre Türken in Deutschland: Staatlich verordnetes Feiern wie in der DDR

Posted by deutschelobby - 21/07/2011


Vor 50 Jahren kamen die ersten türkischen Arbeitskräfte nach Deutschland. Niemand hatte sie gerufen. Niemand wollte sie hier haben. Jetzt veröffentlichte deutsche Regierungsdokumente belegen vielmehr, dass viele der ersten Türken, die zu uns kamen, Gesetzesbrecher waren, die von türkischen Diplomaten geschleust wurden. Es ist nicht politisch korrekt, die Wahrheit zu sagen. Denn sie gelten nun als Bereicherung.

Doch die gegen den Willen der deutschen Bevölkerung importierte »Bereicherung« fällt heute vor allem bei Kriminalität, Deutschenfeindlichkeit und in der Arbeitslosenstatistik auf.

Tuerke_Faust

Spätestens im Oktober 2011 werden in Deutschland Jubelfeiern abgehalten werden wie einst in der DDR. Dann huldigt ein ganzes Land den Türken, die angeblich nach dem Krieg Deutschland wieder aufgebaut haben. Wenn wir uns die Wahrheit anschauen, dann gibt es allerdings nichts zu feiern. Im Gegenteil.

Lange Zeit wurde den Bundesbürgern von Zuwanderern, Politik und Medien ein eindrucksvolles Märchen berichtet: die westdeutsche Wirtschaft habe wegen der großen Knappheit an Arbeitskräften in den 1950er-Jahren in Ländern wie der Türkei, Marokko und Tunesien auf Knien rutschend nach Arbeitern Ausschau gehalten. Nun ist

 es zwar richtig, dass Italiener, Griechen, Spanier und Portugiesen aktiv angeworben wurden – nicht jedoch Türken, Marokkaner und Tunesier. Wie also kamen diese überhaupt nach Deutschland?

Ausländerrandale

Millionen heute in Deutschland lebende Türken wurden weder jemals von einer Bundesregierung oder deutschen Unternehmen eingeladen, noch waren sie je in Deutschland erwünscht. Wie, Sie wussten das nicht?

Türken kamen in Massen als Illegale. Niemand hatte sie gerufen. Niemand wollte sie haben. Daran dürfte sich ja bis in die Gegenwart nichts geändert haben.

Während das Bundesinnenministerium im Falle türkischer Arbeitskräfte keine Familienzusammenführung wünschte und die Türken nach spätestens zwei Jahren wieder loswerden wollte, haben türkische Stellen mit krimineller Energie immer mehr Türken nach Deutschland gebracht.

Graue Wölfe Türken

Der Unterschichtenimport aus der Türkei, Marokko und Tunesien war somit keinesfalls ein dringlicher Herzenswunsch der deutschen Politik oder der deutschen Industrie, sondern man gab aufseiten der Bundesregierung Kriminellen und Erpressern – vorübergehend – nach. Doch aus den vorübergehend geduldeten kriminellen Erpressungen der Orientalen wurden Zustände, die schon wenige Jahre später selbst dem damaligen Bundesinnenminister Genscher die Haare zu Berge stehen ließen.

Hans-Dietrich Genscher schrieb am 9. April 1973 an den damaligen Bundeskanzler Willy Brandt:

»Sehr geehrter Herr Bundeskanzler, […] erfüllt mich die auf uns zukommende Freizügigkeit der türkischen Arbeitnehmer mit zunehmender Sorge. Nach dem Assoziierungsabkommen der EWG mit der Türkei soll ab 1974 die Freizügigkeit der türkischen Arbeitnehmer schrittweise hergestellt werden und 1986 in die volle Freizügigkeit nach dem Gemeinschaftsrecht einmünden. Bereits heute sind 1,1 Mio türkische Arbeitnehmer für eine Beschäftigung allein in der Bundesrepublik Deutschland vorgemerkt. […] Im Hinblick auf die bereits jetzt bestehenden Probleme der Ausländerbeschäftigung […] kann indes die unkontrollierte Einreise von Millionen arbeitssuchender Türken nicht verantwortet werden.«

»Vorsicht Bürgerkrieg«

Die Nachkommen jener Türken, die vor einem halben Jahrhundert als Kriminelle nach Deutschland kamen, sind heute größtenteils arbeitslos. Bricht unser Finanzsystem – wie absehbar – zusammen, dann wird es nicht lange dauern, bis wir uns diese zugewanderte Unterschicht finanziell nicht mehr leisten können. Dann heißt es »Vorsicht Bürgerkrieg«.

Unsere Politiker danken derzeit den Migranten für deren großartige Leistungen. In Massen haben wir jetzt türkische Fachkräfte für Messerstechereien und Jugendgewalt, für Gammelfleisch, Rauschgifthandel und Ehrenmord, für Vergewaltigung, Raubüberfälle und Inländerfeindlichkeit, für islamischen Terror und Beleidigung, für Leistungserschleichung, Sozialhilfe- und Versicherungsbetrug. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sagt über die Türken: »Sie haben unser Land bereichert.« Man kann das bei klarem Verstand auch anders sehen.

ausführlicher Bericht unter:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/importiertes-elend-fuenfzig-jahre-tuerken-in-deutschland.html

Posted in Ausländer bevorzugt, Deutsche benachteiligt, Ausländergewalt der tägliche Terror, Bildungs-Katastrophe, BRD ein Irrenhaus ??, Buchempfehlung, Deutschenfeindlichkeit, Deutschfeindlich, Deutschfeindliche Hetze, Deutschfeindliche Sprüche, EU Türkei, Grün-Rot = der WAHNSINN, Islam, LINKSRADIKALE, Parallelgesellschaft, SARRAZIN, Skandale, Unterwanderung, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 5 Comments »

Aus Kreuzberg verjagt

Posted by deutschelobby - 17/07/2011


“Ich habe Kreuzberg tief nachdenklich verlassen”

Türken betrachten Kreuzberg als ihr Eigentum

Unfassbar! Türken vertreiben Deutschen aus seiner Haupstadt

Wehe uns, wenn, wie viele hoffen, Kreuzberger Zustände die Werkstatt des künftigen Deutschland sind.

Multikulti, weltoffen, neugierig? Wenn der Autor von „Deutschland schafft sich ab“ durch den vermeintlichen Toleranzbezirk spaziert, triumphiert die Dumpfheit.

Von Thilo Sarrazin

Zur Frage der Integration von Migranten aus muslimischen Ländern enthält mein Buch „Deutschland schafft sich ab“ zahlreiche statistische und analytische Aussagen sowie Schlussfolgerungen daraus. Über die Interpretation des einen oder anderen Sachverhalts kann man sicherlich unterschiedliche Einschätzungen haben. Beleidigungen oder allgemeine Abqualifizierungen der Türken oder Araber als Volksgruppe oder des Islam als Religion enthält das Buch jedenfalls nicht.

Gleichwohl kamen aus islamischen Verbänden, insbesondere aber der türkischen Gemeinschaft in Deutschland, immer wieder Vorwürfe, ich hätte „Ausländer“ oder „Muslime“ oder „Türken“ mit meinem Buch kollektiv beleidigt. Es war gegenüber denen, die solche Vorwürfe erhoben, nicht kommunizierbar, dass statistische Vergleichsdaten entweder valide sind oder nicht, aber niemals etwas über den einzelnen Fall aussagen. Statistiken müssen dem Wahrheitskriterium genügen, ihre Interpretation muss vorsichtig erfolgen, Rahmenbedingungen müssen dabei beachtet werden. Beleidigen können sie niemals, wenn sie nicht mit Beleidigungsabsicht gefälscht sind.

Über diese Tendenz bei Vertretern muslimischer Migranten, auf unbequeme Tatsachen beleidigt zu reagieren, und den Versuch, bei denen Schuldgefühle zu wecken, die unangenehme Tatsachen aussprechen, unterhielt ich mich bei einem gemeinsamen Aufenthalt in Istanbul im September 2010 mit Necla Kelek. Sie beruhigte mich, das müsse ich nicht so ernst nehmen. Die Tendenz, beleidigt zu reagieren, und der Versuch, beim Gegenüber Schuldgefühle zu wecken, seien in der orientalischen Mentalität und dem islamischen Glauben tief verankert. Das sei eine gezielte Strategie, um in einer Diskussion Vorteile zu gewinnen. Ich wunderte mich ein wenig über diese robuste Antwort. Aber sie passte zu dem, was schon Walter Laqueur über das ewige Beleidigtsein der Araber in Frankreich geschrieben hatte.

Dieser Tage drehte das ZDF anlässlich der bevorstehenden einjährigen Wiederkehr des Erscheinungsdatums meines Buches einen Film über mich. In diesem Zusammenhang erklärte ich mich bereit, zusammen mit dem Fernsehteam einen Gang durch Kreuzberg zu machen. Ich hatte in den zehn Monaten seit Erscheinen meines Buches niemals das Gefühl gehabt, auf der Straße besonderen Anfeindungen ausgesetzt zu sein. Diesmal, im Angesicht der Fernsehkameras, war das anders.

Berlin Neuköln / Kreuzberg: verboten für deutsche

Zunächst gingen wir über den sogenannten Türkenmarkt, auf dem im Wesentlichen Obst und Gemüse und preisgünstige Textilien feilgeboten werden. Das Verhalten der Verkäufer änderte sich, sobald sie die Fernsehkamera sahen: Die einen zogen sich zurück und wollten gar nichts sagen. Die anderen drehten auf, priesen die Arbeitsleistung der Türken in Deutschland und klagten mich an, Vorurteile zu wecken. Versuche zum sachlichen Diskurs blieben vor der Kamera weitgehend wirkungslos. Ein besonders zorniger Mann von etwa 50 Jahren stelle sich mir in den Weg, und es entspann sich folgender, von seiner Seite laut gebrüllter, Dialog:

Schreihals: Sie sagten, dass Ausländer nur Ahnung von Obst und Gemüse haben und beruflich ansonsten keine Ahnung haben. Aber wissen Sie, dass wir auch in der Politik sind? Wissen Sie noch, was Sie gesagt haben?

Das habe ich nicht gesagt. Ich habe gesagt, 35 Prozent der Araber und Türken in Berlin leben von Hartz IV.

Schreihals: Was wollen Sie denn ändern? Die Ausländer bemühen sich doch schon. Haben Sie mal gesehen, wie viele Deutsche betteln? Haben Sie hier einen Ausländer betteln sehen?

Es geht doch nicht um Ausländer. Ich habe übrigens nie von Ausländern gesprochen.

Zuhörender Mann: Sarrazin hat recht. Ich bin ja selber Pole.

Schreihals: Aber allgemein. Araber oder Türke, Polen

Polen beziehen weniger Hartz IV und machen mich nicht beleidigt an wie Sie.

berlin-schulklasse

berlin-schulklasse

Ein Verkäufer: Ich bin Türke.

Jeder, der arbeitet, hat meinen Respekt.

Eine Menschentraube hatte sich mittlerweile um uns versammelt. Politisch korrekte Marktbesucher aus dem Kreuzberger Milieu skandierten „Rassist“ und „Nazis raus“ – von solchen Rufen begleitet, verließ ich mit der Journalistin Güner Balci schließlich betont gemessenen Schrittes den Türkenmarkt.

Als nächstes war ein Mittagessen im Restaurant „Hasir“ und dabei ein Gespräch mit Ahmet Aygün, einem der Eigentümer, geplant. Die Familie von sechs Brüdern besitzt in Berlin fünf Restaurants, ein Vier-Sterne-Hotel und baut gerade eines mit fünf Sternen.

Wir parkten etwa 100 Meter vom Restaurant entfernt. Beim Aussteigen sah mich ein junges, gut gekleidetes Paar offenbar türkischer Abstammung. Der Mann trug eine Sonnenbrille. Die Frau war sehr schlank und auf etwas anämische Weise intellektuell wirkend. Es entspann sich folgender Dialog, vom Mann mit höchster Lautstärke gebrüllt:

Mann: Das ist ja der Sarrazin. Dieser Mann hat die Menschen beleidigt. Sarrazin raus aus Kreuzberg.

Frau: Sie sind ein Rassist.

Ich glaube, Sie beleidigen mich gerade.

Mann: Sie haben die Leute beleidigt und jetzt laufen Sie hier. Das ist unglaublich. Sarrazin raus aus Kreuzberg!

Frau: Sie haben hier nichts zu suchen.

Eine vernünftige Diskussion war nicht möglich. Wir gingen schließlich Richtung Restaurant. Das junge Paar verfolgte uns, der Mann dabei brüllend „Da kommt Sarrazin, der Rassist“. Als wir das Restaurant betraten, flippte er fast aus vor Empörung. Die Frau rief laut ins Lokal: „Ich als Kreuzbergerin möchte nicht mehr in diesem Laden essen gehen, da er so verpestet ist, nach dem Besuch von Sarrazin mit seinen Thesen. Ich werde Freunde anrufen.“ Ein Kellner antwortete auf Türkisch, er habe vom Chef Anweisung, mich zu bedienen, und könne nichts dafür.

Der Mann brüllte ununterbrochen weiter, zog sein iPhone hervor und sprach in den Brüllpausen ins Telefon. Das Gebrüll, das er durch das offene Fenster in das Lokal hinein fortsetzte, zog allmählich einen Menschenauflauf zusammen.

In diesem Augenblick kam der Manager Hikmet Kundakci zur verabredeten Zeit durch die Tür, ein freundlicher Mann in mittleren Jahren. Wir begannen ein höfliches Gespräch über die Restaurants und Hotels der Familie Aygün, aber das Gebrülle draußen und der wachsende Menschenauflauf, aus dem der schreiende Mann mit der Sonnenbrille immer mehr Unterstützung erfuhr, konnten nicht ignoriert werden.

Ich merkte, wie sich der Manager immer unwohler fühlte. Auf eine Frage von Güner Balci, ob ich als Gast weiter willkommen sei, antwortete Hikmet Kundakci „Eigentlich sind Türken sehr gastfreundlich, aber ich glaube, ich kann Sie nicht bedienen.“

Ich wies darauf hin, dass mit dieser Nachgiebigkeit ein grundsätzliches Problem entstünde. Als wir das Lokal verließen, kam Beifall auf, und unter Beschimpfungen aus der Menge schlichen wir wie die geprügelten Hunde davon. Güner Balci meinte etwas bitter, an der Stelle des Managers hätte sie das durchgestanden und die Polizei geholt. Ich erwiderte, das sei ja gerade das Problem. Unter Druck gehöre die Loyalität dieses erfolgreichen deutsch-türkischen Geschäftsmannes offenbar eher den Krawallmachern der eigenen Volksgruppe als dem deutschen Gast.

Unser nächstes Ziel war das alevitische Gemeindezentrum, dort hatte Güner Balci ein Gespräch mit dem Gemeindevorstand vereinbart. Als wir uns näherten, bemerkten wir eine kleine Menschenansammlung vor der Tür. Sie hatte sich so positioniert, dass der Zugang versperrt war, und es erschollen Rufe wie „Hau ab“. Die Menschenmenge umgab den Sprecher der Gemeinde, der sich unmittelbar vor der Tür aufgestellt hatte.

Dieser verlas eine längere vorbereitete Erklärung, die etwa folgenden Inhalt hatte: Die Aleviten seien eine vom Berliner Senat anerkannte Religionsgemeinschaft, die insbesondere in der Türkei viel Verfolgung habe erdulden müssen. Das Gespräch sei mit einem ehrenamtlichen Mitarbeiter vereinbart worden. Der Gemeinderat habe aber nach längerer Diskussion ein Gespräch mit jemandem wie Thilo Sarrazin abgelehnt. Man spreche sich gegen gesellschaftsspaltende und das Wohl der Gemeinschaft gefährdende Aussagen aus und wolle sich an keiner Diskussion beteiligen, in der das friedliche Zusammenleben nicht im Mittelpunkt stehe.

Ich erwiderte darauf, klar sei jedenfalls, dass der Gemeinderat meine Positionen nicht kenne und schon gar nicht das kritisierte Buch gelesen habe. Dann bestiegen wir, wiederum von Rufen wie „Rassist“ und „Nazis raus“ begleitet, das Auto und fuhren davon. Ganz offenbar war der Gemeinderat unter dem Druck bestimmter Gruppen eingeknickt und hatte entschieden, die ursprüngliche Einladung in den Versuch einer öffentlichen Demütigung zu verwandeln, denn natürlich hätte er eine Absage auch rechtzeitig und diskret überbringen können.

BRD Beerdigung

BRD Beerdigung

Ich nehme das Günstigste an, nämlich dass sich der Restaurant-Manager und der alevitische Gemeinderat dem Druck von radikaleren Elementen aus der türkischen Gemeinschaft beugten. Selbst unter dieser Annahme habe ich Kreuzberg tief nachdenklich verlassen. Ein verdienter ehemaliger Berliner Senator, der sich nichts hat zuschulden kommen lassen, außer ein Buch mit unwillkommenen Zahlen und deren Analyse zu schreiben, wird aus einem zentralen Berliner Stadtteil, der nach eigenem Selbstverständnis die Speerspitze der Integration in Deutschland darstellt, förmlich herausgemobbt.

Wehe uns, wenn, wie viele hoffen, Kreuzberger Zustände die Werkstatt des künftigen Deutschland sind.

 

 

http://www.welt.de/print/wams/politik/article13491120/Aus-Kreuzberg-verjagt.html

 

 

Posted in Ausländer bevorzugt, Deutsche benachteiligt, Ausländergewalt der tägliche Terror, BRD ein Irrenhaus ??, EU Türkei, Grün-Rot = der WAHNSINN, Islam, Parallelgesellschaft, SARRAZIN, Skandale, Unterwanderung, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Das neue Türkenministerium in Stuttgart

Posted by deutschelobby - 15/07/2011


Nachdem in Stuttgart Grünrot regiert, können endlich schwere Mißstände beseitigt werden. Es gab bisher noch kein Türkenministerium, also hat man nun schnell eins installiert.

Zwar gab es trotz Spitzenausländer-Quoten im Südwesten weniger Probleme als etwa in Berlin, da die Eingewanderten hier arbeiten, aber Grünrot sah trotzdem schlimme Defizite. Also holten sie Bilkay Öney (Foto), eine Türkin aus Berlin, und ernannten sie flugs zur Ministerin.

Öney war einst Grüne und hat irgendwann zur SPD gewechselt. Die Grünen sollen darüber nicht unglücklich gewesen sein, wie die FAZ berichtet, und die Berliner SPD war auch nicht traurig, als sie gen Süden flog. Oder ist sie geradelt, um CO2 einzusparen?

Nun ist sie jedenfalls da, durchaus jung und telegen, eine FrauIn, was emanzen-arithmetisch auch wichtig ist, und als gebürtige Ostanatolierin aus Malatya natürlich Expertin für Einwanderung. 45,5 Stellen hat ihr neues Ministerium, aber die Bürosessel sind noch nicht besetzt, und man darf gespannt sein, wieviele MigrantInnen darauf Platz nehmen. Auch gespannt sein darf man, wie lange es dauert, bis aus den 45,5 Stellen 455 werden. Ganz sicher werden bald die ersten Anweisungen für Kartoffeln herauskommen, was s

Türkenministerium

Das neue Türkenministerium in Stuttgart

ie tun müssen, daß es den EinwanderInnen in Stuttgart noch besser gefällt.

Quelle:

http://www.pi-news.net/2011/07/das-neue-turkenministerium-in-stuttgart/

 

PS: Nils Schmid, der SPD-Vorsitzende, Landesminister für Finanzen und Wirtschaft und Stellvertreter des Ministerpräsidenten, ist nicht nur mit einer Türkin verheiratet, sondern spricht auch fließend türkisch.

 

 

Er sollte uns allen Beispiel sein. “Allah hört dich überall”, hieß es bei der jüngsten Moschee-Einweihung im Kaff Oberstetten auf der Schwäbischen Alb.

 

 

Posted in Antideutsche vs Patrioten, Ausländer bevorzugt, Deutsche benachteiligt, BRD ein Irrenhaus ??, EU Türkei, Grün-Rot = der WAHNSINN, Islam | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Comments »

Dänemark und Norwegen führen wieder Grenzkontrollen ein

Posted by deutschelobby - 06/07/2011





Kopenhagen. Das dänische Parlament hat die Wiedereinführung ständiger Zollkontrollen an den Landesgrenzen innerhalb des Schengenraums beschlossen.

 Zitat

Politik, 01.07.2011, DerWesten

 

http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Daenemark-fuehrt-staendige-Zollkontrollen-an-Landesgrenzen-wieder-ein-id4826855.html

 

 

Auch Norwegen hat Grenzkontrollen verschärft

Oslo. Ein weiteres Schengen-Land macht die Grenzen wieder dicht: Nach Dänemark hat jetzt auch Norwegen eingeräumt, seine Grenzkontrollen verschärft zu haben. Die Zollfahnder sollen Schmuggler und illegal einreisende Asylbewerber ins Visier nehmen.

Zitat

Nachrichten, 06.07.2011, DerWesten

http://www.derwesten.de/nachrichten/Auch-Norwegen-hat-Grenzkontrollen-verschaerft-id4844104.html

 

 „Damit decken wir Kriminalität auf und fangen illegale Asylbewerber ab“, sagte der norwegische Justizminister Knut Storberget.

 

Nur die rot grünen Gutmenschen

in der Bunten Republik

Deutschland wollen die

Grenzkontrollen zum Schutz der

Kriminellen, Illegalen und

Asylanten sofort wieder abschaffen.

 

 

 

 

 

 

Posted in Ausländergewalt der tägliche Terror, EU, EU Türkei, Islam, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 4 Comments »

Miri Clan, Gründung von Verein für männliche Jugendliche libanesische Kurden geplant

Posted by deutschelobby - 06/07/2011


Miri Clan, Gründung von Verein für männliche Jugendliche libanesische Kurden geplant

 

Gründung von Verein für libanesische Kurden geplant

In Bremen soll ein Verein für Jugendliche aus so genannten ethnischen Clans mit dem Namen Familien-Union gegründet werden. Seine Hauptaufgabe wäre, jugendliche libanesische Kurden davon abzuhalten, kriminell zu werden. Derartige Einrichtungen gibt es bereits in Essen und Berlin.

Freizeitheim nur für männliche Jugendliche

Der Förderer des Berliner Vereins, Ahmed Mery, war bei den Bremer Verhandlungen dabei. Mery fordert, dass in Bremen ein Jugendfreizeitheim nur für libanesische Kurden gegründet wird. Das soll nach bisherigen Aussagen nur männlichen Jugendlichen zugänglich sein, weil „die Mädchen kaum wegen Straftaten auffallen“.

Zitat

4. Juli 2011, 16:51 Uhr

http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/politikbremenfamilienunion100.html

 

Statt Adolf Erdogans illegale und

kriminelle Landsleute endlich

nach Hause zu schicken wird dem

türkischen Verbrecherclan auch

noch Zucker in den Hintern

geblasen. Sollen die Bremer rot

grünen doch gleich die Stadt an den

2 600 Man Miri Verbrecherclan

übergeben.

 

Mery fordert ????, dass in Bremen ein

Jugendfreizeitheim nur für libanesische

Kurden gegründet wird.


„Wir prüfen, ob es etwas gibt, was

diese Jugendlichen brauchen“, so

ein Sprecher der ( Bremer )

Sozialbehörde

 

 

 

Anmerkung :

Die Angehörigen des Miri Clans sind türkische Staatsbürger die bei ihrer illegalen Einreise ihre Pässe vernichtet haben.

 

 

.

 

Posted in Ausländer bevorzugt, Deutsche benachteiligt, Ausländergewalt der tägliche Terror, EU, EU Türkei, Islam, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 3 Comments »

Die Lösung aller Integrationsprobleme

Posted by deutschelobby - 05/07/2011


Die Lösung aller Integrationsprobleme

 


Hurra wir haben die Lösung aller

Integrationsprobleme gefunden,

 

Nach den Gewalttaten türkischer Schüler gegen Lehrer und Mitschüler an der Nikolaus Kopernikus Hauptschule soll jetzt ein türkischstämmiger Rektor für Ruhe und Ordnung sorgen.

 

Dank gebührt dem Kultusminister Bernd Althusmann. Nun können wir alles regeln, in Problembezirken setzen wir ab sofort türkische Bürgermeister und Minister ein, die Polizeikräfte werden durch türkische Polizisten ausgetauscht und vor allem türkische Richter an deutschen Gerichten sprechen ab sofort (Sharia)Recht.

Dem MiriClan wird die Aufsicht aller Gefängnisse Übertragen und schon haben wir gelungene Integration! Fehlt nur noch der türkische Bundeskanzler, aber das wird die Zeit schon richten

 

Zitat

http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2011/06/24/wie-verhindert-man-migrantengewalt/

 

 

 


Posted in Ausländergewalt der tägliche Terror, Bildungs-Katastrophe, BRD ein Irrenhaus ??, EU, EU Türkei, Islam, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 4 Comments »

Bremen, Messerstecherei im Stadionbad .Eskalation der Gewalt in Freibad

Posted by deutschelobby - 28/06/2011


Nach aktuellen Hinweisen soll es sich um den Mafia-Clan Mahmud-Al-Zein handeln

Wobei Al-Zein bisher als Pate von Berlin gilt. Ob er dann in Bremen, im Einflussbereich anderer Clans

tätig wurde, bleibt eine offene Frage

Bremen, Messerstecherei im Stadionbad .Eskalation der Gewalt in Freibad


Messerattacke im Freibad

Zwei Bremer Jugendliche verletzt

Ein 14-Jähriger aus der Bremer Neustadt hat nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei die Freundin eines 18 Jahre alten jungen Mannes beleidigt.

Innerhalb von wenigen Minuten hatte der Jüngere der beiden Gegner zur Verstärkung mehr als 20 Freunde gerufen.

Der 18-Jährige zog daraufhin ein Messer. Er verletzte den Jugendlichen am Knie und an der Brust sowie sich selber. Bei beiden besteht keine Lebensgefahr.

Die Polizei schloss nach der Messerstecherei gegen 18.00 Uhr das Freibad.

27. Juni 2011, 20:48 Uhr

Zitat

http://www.radiobremen.de/nachrichten/kurz_notiert/kunobremenstadionbad100.html

 

 

Unglaubliche Szenen haben sich am Montagabend im Freibad am Bremer Weserstadion abgespielt:

 Zahlreiche Beteiligte lieferten sich dort offenbar eine brutale Massenschlägerei. Ein 18-Jähriger und ein 14-Jähriger wurAusschreitungenden verletzt.

Sie wollten das hochsommerliche Wetter genießen, doch was die Badegäste dann erlebten, können sie noch gar nicht fassen. Augenzeugen berichten von regelrechten Ausschreitungen.

Zitat

27. Juni 2011

http://www.nonstopnews.de/meldung/13605

 

Polizeiangaben zufolge sollen die beiden jungen Leute in Streit geraten sein, woraufhin der 14-Jährige sich zunächst entfernt hatte, aber mit Freunden – einer Gruppe von etwa 30 Personen – zurückkehrte

Augenzeugen zufolge wollten die Freunde des Opfers daraufhin Rache üben, sie sollen den Schilderungen zufolge den Täter regelrecht durchs Freibad gejagt haben

Zitat

http://www.nonstopnews.de/meldung/13605

 Polizeibericht :

 Bisher noch keine Angaben

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/35235/polizei-bremen

 

 

Messerstecherei im Stadionbad

Bremen. Bei einer Auseinandersetzung im Stadionbad sind am Montag zwei junge Männer so schwer verletzt worden, dass einer im Krankenhaus behandelt werden musste. Nach Auskunft der Polizei war der Streit um ein Mädchen der Auslöser für die Tat.

 

Laut Polizei waren gegen 17.50 Uhr im Eingangsbereich des Freibads ein 14-Jähriger und ein 18-Jähriger wegen eines Mädchens aneinandergeraten. Nachdem der Bademeister die Streitenden getrennt hatte, holte der Jüngere seine Freunde und ging erneut auf den 18-Jährigen los. Dieser zog zur Verteidigung ein Messer und verletzte den jungen Mann am Bauch und am Knie.

 27.06.2011

 

Zitat

http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Vermischtes/402440/Messerstecherei-im-Stadionbad.html

 

Messerstecherei im Stadionbad

Video

http://www.radiobremen.de/fernsehen/buten_un_binnen/video26668-popup.html

Zwei Jugendgruppen sind im Stadionbad in Bremen aneinander geraten. Dabei zückte ein Jugendlicher ein Messer und verletzte zwei Jugendliche. Vom Täter fehlt noch jede Spur.

  • Autor/-in:Alexander Noodt
  • Länge:42 Sekunden
  • Datum:Montag, 27. Juni 2011
  • Sendereihe:buten un binnen Magazin | RB TV

Kommentare (2)

Kommentar hinzufügen

Kommentare (2)

Werder, 28. Juni 2011, 17:05 Uhr:

Benehmt euch mal!!! Schlimm genug was passiert ist!

Öffentliche Antwort von (Radio Bremen), 28. Juni 2011, 8:11 Uhr:

Liebe Zuschauer, die Kommentare auf dieser Seite wimmelten leider von rechtlich relevanten Aussagen. deshalb haben wir uns entschlossen, die Kommentare insgesamt zu löschen. Sorry!

http://www.radiobremen.de/fernsehen/buten_un_binnen/video26668-popup.html

 


Zwei Jugendgruppen sind im Stadionbad in Bremen aneinander geraten. Dabei zückte ein Jugendlicher ein Messer und verletzte zwei Jugendliche. ..

Kommentarbereiche zu diesem

Thema alle geschlossen.

Nationalität der Messerhelden ist

streng geheim !!

Allahs Bodenpersonal, ein Quell der

Freude und Bereicherung für

Deutschland.

Radio Bremen Zensur voll erwischt

„Ein 14-Jähriger, der Mitglied eines stadtbekannten kurdischen

> Familienclans ist, hat nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei

> die Freundin eines 18 Jahre alten jungen Mannes beleidigt.“

http://www.radiobremen.de/nachrichten/kurz_notiert/kunobremenst

Da hat die Radio-Bremen Zensur wohl etwas gepennt.

Der Text wurde nachträglich geändert in:
„Ein 14-Jähriger aus der Bremer Neustadt hat nach bisherigen Erkenntnissen“

http://www.radiobremen.de/nachrichten/kurz_notiert/kunobremenstadionbad100.html

Posted in Ausländergewalt der tägliche Terror, BRD ein Irrenhaus ??, EU, EU Türkei, Islam, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 15 Comments »

Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke für Muezzin-Rufe

Posted by deutschelobby - 27/06/2011


Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke für Muezzin-Rufe

Muezzin – Istanbul


 

 


 

 

Ob der Herr seine 30 Silberlinge schon bekommen hat?

 

Weihbisch