deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Ursula Haverbeck

  • Video: Ursula Haverbeck Freiheit Rechte Demo

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Mai 2018
    M D M D F S S
    « Apr    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for the ‘Baden-Württemberg’ Category

BW-Grün-Rote Regierung unterstützt massiv extreme Tierquälerei: ermöglicht Fallenjagd auf Fuchswelpen…

Posted by deutschelobby - 15/06/2015


Durchführungsverordnung zum neuen Jagd- und Wildtiermanagementgesetz für Baden-Württemberg


Der Jäger erschießt oder erschlägt sie – 

Wildtierschutz Deutschland kritisiert den nun vorgelegten Entwurf zur Durchführungsverordnung zum neuen Jagd- und Wildtiermanagementgesetz für Baden-Württemberg. Die Verordnung soll am 1. April des Jahres in Kraft treten. Nach dem Willen der grün-roten Landesregierung können Jäger Fuchswelpen künftig ohne weiteres bereits am Bau mit der Falle fangen und töten. Wildtierschutz Deutschland moniert des Weiteren, dass auch die neue Jagd- und Schonzeitenregelung nicht dem Stand der aktuellen Wildtierforschung entspreche.

Die Jungtiere werden mittels Drahtgitterfalle am Ausgang des Fuchsbaus gefangen, wenn die Elterntiere auf Nahrungssuche sind. Wenn die arglosen Welpen sich zum Spiel ins Freie begeben, versperrt ihnen die Klapptür der Falle den Weg zurück in den Bau. So müssen sie oft stundenlang ausharren, bis der Jäger sie erschlägt oder in der Falle erschießt. Bisher war für den Einsatz derartiger Fallen eine Sondergenehmigung erforderlich; diese soll künftig wegfallen.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien sowie Erfahrungen aus jagdfreien Gebieten zeigen schon seit geraumer Zeit, dass die Fuchsjagd überflüssig ist. Fuchsbestände regeln sich aufgrund sozialer Mechanismen und durch das verfügbare Nahrungsangebot selbständig. Die Fuchsjagd ist alles andere als nachhaltig – Bestandverluste werden durch höhere Geburtenraten schnell wieder wettgemacht. „Fuchsjagd ist reine Spaßjagd, es gibt weder ökologische noch seuchenrelevante Gründe, den Rotkitteln nachzustellen“, erläutert Lovis Kauertz von Wildtierschutz Deutschland.

Ebenso unverständlich wie die pauschale Legalisierung der Fallenjagd ist die nur marginale Anpassung der Jagdzeiten: Während Wildschweine nun nahezu ganzjährig bejagt werden dürfen – zuvor galt dies lediglich für Frischlinge -, gibt es bei den meisten anderen Tierarten nur geringfügige Verkürzungen der Jagdzeiten. Die Verordnung ermöglicht selbst den Abschuss von Hockerschwänen und selten gewordenen Waldschnepfen. Die ursprünglich verkündete Absicht, Wildtieren eine angemessene Ruhephase vor menschlichen Nachstellungen zu verschaffen, verkommt damit zur Farce.

„Es ist erschreckend, wie massiv die baden-württembergische Landesregierung bislang einseitig den Abschussinteressen der Jäger gefolgt ist und dabei wissenschaftliche Erkenntnisse ebenso wie Belange des Tier- und Naturschutzes weitestgehend ignoriert hat“ bemerkt Kauertz weiter. „Wir fordern Grün-Rot nachdrücklich auf, jetzt wenigstens die gröbsten Auswüchse dieser einseitigen Politik zu korrigieren.“

***Petition unterschreiben

Durchführungsverordnung Teil 1 – Teil 2

Der Petition wurde nicht entsprochen oder überwiegend nicht entsprochen

***08.06.2015 20:13 Uhr

Die Grünen Baden-Württemberg haben aufgrund unserer Petition und auch der Eingaben anderer Tier- und Naturschutzorganisationen keine weiteren Änderungen insbesondere an den Jagdzeiten und an der Fallenjagd vorgenommen.

Es ist schon erschreckend, wie die Politik den Interessen der Jagdverbände nachgibt. Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel Luxemburg. Hier wurde gegen den Willen der Jäger ein zunächst einjähriges Fuchs-Jagdverbot erlassen.

Bleiben Sie dabei – wir kämpfen weiterhin gegen die Hobby-Jagd: www.wildtierschutz-deutschland.de/2015/05/schluss-mit-der-hobby-jagd.html

Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger


Posted in Baden-Württemberg, GRÜNE, Tierschutz | Verschlagwortet mit: , , , , | 4 Comments »

Eltern-Initiativen gegen den grün-roten “Bildungsplan” ziehen immer weitere Kreise

Posted by deutschelobby - 10/04/2014


Die dritte Demonstration in Stuttgart am 5. April 2014 gegen den “Bildungsplan 2015″ markiert gewissermaßen das Ende der viermonatigen Aufbauphase einer Bürgerbewegung, die durch die Petition Gabriel Stängles “Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens” am 28. November 2013 ausgelöst wurde.stuttgart-009a

Das Ideal, das anfangs von Stängle und seinem Team rund um die Protest-Petition verkörpert wurde, wird heute von den beiden Oppositionsparteien CDU und FDP im baden-württembergischen Landestag unterstützt, von vielen Organisationen im gesamten Bundesgebiet getragen und hat an “Manif pour Tous”, die in Frankreich Millionen Menschen mobilisieren konnte und an die Volksinitiative gegen den Sexualunterricht in der Schweiz, Anschluss gefunden.

Für das Entstehen dieser Bewegung kommt an Bedeutung gleich nach Gabriel Stängle das Ehepaar Hans Christian und Natalie Fromm. Sie gründeten die Bürgerinitiative “Schützt unsere Kinder” und riefen zur ersten Demonstration am 1. Februar 2014 in Stuttgart auf. Diese konnte aufgrund der Blockaden linksradikaler Chaoten nicht beendet werden.frage

Die dritte Demonstration erfuhr eine erneute organisatorische Steigerung hin zu mehr Professionalität. Hedwig von Beverfoerde und ihr Team der Initiative Familienschutz sorgten im Vorfeld für die Werbung, Plakate, Buttons und die nötige technische Ausrüstung während der Veranstaltung.

Aus dem Ausland traten als Redner Ulrike Walker (Volksinitiative gegen den Sexualunterricht in der Schweiz) und Pierre-Louis Santos (Manif pour tous, Frankreich) auf.

Die Grünen haben in dieser viermonatigen Auseinandersetzung ihre wahre Gesinnung gezeigt. Gerade die Partei, die immer wieder tönt, sie stamme aus einer Bürgerbewegung, sei volksnah und trete für die Stärkung der Grundrechte ein, tat bislang nichts andere,s als die Gegner des Bildungsplanes zu verhetzen und zu verleumden.

Die “Grüne Jugend” ging soweit, die demonstrierenden Eltern als “homophoben Schlossplatz-Mob” zu bezeichnen  –  ein Tiefpunkt demokratischer Diskussionskultur. Nicht viel besser hat sich Kultusminister Andreas Stoch verhalten. Bislang hat er vor allem durch seine abfälligen Bemerkungen über die Elternverbände die Aufmerksamkeit auf sich gezogen.dsc03338a

Die grün-rote Landesregierung hat also außer der blanken Staatsmacht nichts auf ihrer Seite. Dank ihrer Mehrheit im Landesparlament könnte sie einen “Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens” durchsetzen.

Aber zu welchem Preis: Der Schulfrieden wäre in Baden-Württemberg für Jahre dahin. Die Erfahrung aus allen Bundesländern zeigt: Man kann keine Schulpolitik gegen die Eltern betreiben, denn Kinder sind das Wertvollste, was wir haben.

Eltern werden niemals bereit sein, ihre Kinder einem staatlichen Gesinnungsprogramm zu überlassen. Ministerpräsident Kretschmann kann versuchen, seinen Bildungsplan mit der Brechstange durchzusetzen. Doch dann muss er sich auf etwas gefasst machen.

—————————————–

http://charismatismus.wordpress.com/2014/04/09/initiativen-gegen-den-grun-roten-bildungsplan-ziehen-immer-weitere-kreise/

Posted in Baden-Württemberg, Bildungsplan | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Milliardenverlust: Rot-Grün versenkt Baden-Württemberg

Posted by deutschelobby - 12/09/2013


.

Die Bilanz der rot-grünen Regierung in Baden-Württemberg ist ein fiskalpolitisches Fiasko. Im Haushalt fehlt per Ende Juni eine Milliarde Euro.

Der Abstand zu Bayern wächst – und die Regierung weiß nicht, wo sie mit dem Sparen beginnen könnte.

.

Wie der neue Zensus bringt auch die neue Übersicht des Bundesfinanzministeriums hinsichtlich der Haushaltsfinanzen der deutschen Bundesländer einige Überraschungen mit sich. Nicht Berlin steht diesmal im Vordergrund der schlechten Haushälter. Vielmehr ist es Baden-Württemberg.

Die rot-grüne Regierung hat es hier geschafft, bis Ende Juni ein Minus von 1,053 Milliarden Euro zu erwirtschaften, so das Bundesfinanzministerium. Noch schlechter war nur NRW. Berlin konnte nämlich bis Ende Juni überraschender Weise sogar ein Plus von 730 Millionen Euro vorweisen. Insgesamt verbuchten die Bundesländer bis Ende Juni zusammen einen Überschuss von 94 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor war es noch ein Minus von 2,7 Milliarden Euro.

Bis zum Start der Schuldenbremse muss  Baden-Württemberg bis 2012 dem Rechnungshof zufolge eine jährliche Deckungslücke in Höhe von 1,8 Milliarden Euro schließen. Er empfahl deshalb der grün-roten Regierung, 30.000 Stellen bis 2020 abzubauen. Finanzminister Nils Schmid geht jedoch von einer Finanzlücke in Höhe von 1,4 Milliarden Euro aus.

Doch selbst diese können die Roten und die Grünen nicht schließen: Es herrscht nämlich ein erbitterter Streit darüber wo und ob überhaupt gespart werden kann.

Die Schwaben setzen offenbar darauf, dass das Land reich ist und seine Probleme schon irgendwie lösen wird.

Haben die sich das bei Angela Merkel abgeguckt?

—————————————————–

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/06/milliardenverlust-rot-gruen-versenkt-baden-wuerttemberg/

Posted in Baden-Württemberg | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Fellbach: Obergerichtsvollzieherin Angelika Baumhakl überfällt mit einem Polizeitrupp Matthias Reckzeh

Posted by deutschelobby - 19/08/2013


.

Beachten:

GRÜNE REGIERUNG……….SO WIRD ES BEI EINEM WAHLDESASTER IM SEPTEMBER DIE REGEL SEIN::::::::::::::::::

.

Am 13.08.2013 überfiel die Obergerichtsvollzieherin Angelika Baumhakl die Staatliche Selbstverwaltung Matthias Reckzeh. Nachdem die behauptete Zwangsräumung nicht funktionierte verschafte sich die OGV mit Hilfe eines falschen Dokuments (Dienstausweis wo nur Gerichtsvollzieherin stand) mit Hilfe der Fa. Polizei Waiblingen Zugang zum Anwesen des exterritorial liegenden Gebietes Freies Deutschland und Überfiel Matthias Reckzeh. Bei dem Überfall wurden mehrere hundert Euro geplündert mit “Dokumenten” die weder unterschrieben waren noch irgendwie Rechtskraft hätten entfalten können. Nach Mafiaart stellte man erstmal die Kamera aus die hätte Filmen können und erpresste dann das Geld. Es ist schäbig, dass die Fa. Polizei und ihre Mitarbeiter sich immer noch für solch illegale kriminelle Aktionen hergeben. Nachfolgend die illegalen Dokumente:2-1-baumhakl-mit-gefc3a4lschtem-dienstausweis-nr-21-13-08-2013_00012-2-baumhakl-mit-gefc3a4lschtem-dienstausweis-nr-21-13-08-2013_0002

Die Richterin am Landgericht Schneider, der Fa. Landgericht Stuttgart  – Unterfirma der Firma Landesjustizministerium Baden-Württemberglandesjustizministerium-baden-wc3bcrttemberg

eingetragen als Executive Office (Hauptbüro)landesjustizministerium-baden-wc3bcrttemberg-sic-9111

getraute sich weder zu unterschreiben noch ihren vollen Namen zu offenbaren. Ein nicht unterschriebener Haftbefehl hat keine Rechtskraft und trotzdem haben die kriminellen Akteure geplündert unter Androhung von Gewalt und Haft!2-3-baumhakl-mit-gefc3a4lschtem-dienstausweis-nr-21-13-08-2013_00032-4-baumhakl-mit-gefc3a4lschtem-dienstausweis-nr-21-13-08-2013_00042-5-baumhakl-mit-gefc3a4lschtem-dienstausweis-nr-21-13-08-2013_0005

Auch die Richterin Koblinger getraute sich nicht zu unterschreiben bei ihrer illegalen Handlung in persönlicher Haftung.2-6-baumhakl-mit-gefc3a4lschtem-dienstausweis-nr-21-13-08-2013_0006

Hier die Quittung des illegal abkassierten Betrages:2-7-baumhakl-mit-gefc3a4lschtem-dienstausweis-nr-21-13-08-2013_0007

Mathias Reckzeh hat u. a. bereits Strafanzeige bei der britischen Besatzungsmacht und der Militärstaatsanwaltschaft in Russland gestellt.

———————————————————————

http://staseve.wordpress.com/2013/08/18/fellbach-obergerichtsvollzieherin-angelika-baumhakl-uberfallt-mit-einem-polizeitrupp-matthias-reckzeh/

//

//

Posted in Auffälligkeiten, Baden-Württemberg | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Rotgrüne wollen Vertriebene im SWR-Rundfunkrat an den Rand drängen

Posted by deutschelobby - 24/06/2013


.

Hier kann jeder live miterleben, was es bedeutet, wenn ein Land von grün-rot terrorisiert wird.

Siehe Hessen und Baden-Württemberg im speziellen. NRW darf nicht vergessen werden.

Hamburg, Bremen, Berlin…………Junge, Junge wird mir schlecht.

Wie dumm kann das Wählervolk nur sein? Wie Einstein schon sagte: Unendlich!

Hätte nichts gegen eine reinigende Apokalypse………..oder?

.

Im Rundfunkrat des Südwestdeutschen Rundfunks (SWR) werden die christlichen Freikirchen ihren Platz verlieren. Der Bund der Vertriebenen (BdV), der bislang zwei Rundfunkratssitze innehatte, soll sich künftig einen Sitz mit der Europa-Union teilen. Das sieht der Gesetzentwurf der Landesregierungen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz für eine Reform des SWR vor, der Anfang Juli in die Parlamente beider Länder eingebracht wird. In beiden Parlamenten haben SPD und Grüne die Mehrheit. Die christlichen Freikirchen haben damit ihren engagierten Kampf für einen Verbleib im Rundfunkrat verloren. An ihrer Stelle soll ein Mitglied der muslimischen Verbände Baden-Württembergs in das Rundfunkgremium einziehen.

Hinzu kommen zwei Mitglieder des Landesverbandes der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württembergs.

Der bisherige Vertreter der evangelischen Freikirchen im Rund-funkrat repräsentiert auch die orthodoxen, altkatholischen, unabhängigen und neuapostolischen Gemeinden. Zusammen gehören nach dem Zensus 2011 allein zu diesen unter „Sonstiges Christentum“ rubrizierten christlichen Kirchen in Baden-Württemberg 839000 Personen – 8,1 Prozent der Bevölkerung.

Zum Islam dagegen bekennen sich in Baden-Württemberg nur rund 549000 Menschen – 5,3 Prozent der Einwohner. Dabei wenden sich die Freikirchen-Vertreter nicht gegen eine Entsendung von Muslimen in den Rundfunkrat.

Grüne deutschhasser

Ein Medienbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) erklärte: „Die Muslime an der Arbeit des Rundfunkrates zu beteiligen, wird einen aufgeklärten Dialog der Religionen in der Gesellschaft fördern. Sie aber nur auf Kosten der Freikirchen zu integrieren, ist abwegig.“ VEF-Präsident Ansgar Hörsting stellt infrage, ob der SWR-Staatsvertrag ohne Weiteres – wie von den beiden Landesregierungen geplant – vorzeitig beendet werden dü̈rfe. „Vorbehaltlich genauerer rechtlicher Prüfungen gehen wir derzeit davon aus, dass eine Abberufung des freikirchlichen Vertreters im Rundfunkrat vor dem Ende der Periode 2013 bis 2018 rechtlich nicht zulässig wäre“, so Hörsting.

aunz Grüne

Der BdV sollte nach dem ursprünglichen Plan der Landesregierungen überhaupt nicht mehr im Rundfunkrat vertreten sein. Mit einem nur „halben Sitz“ wird der BdV im Rundfunkrat de facto marginalisiert. In einer Resolution des BdV-Baden-Württemberg vom 27. April hieß es: „Als Vertreter einer großen gesellschaftlich relevanten Gruppe fordert der BdV mindestens einen ständigen ungeteilten Sitz im Rundfunkrat.“

Wie sich BdV und Europa-Union den gemeinsamen Sitz im Rundfunkrat aufteilen sollen, ist im Entwurf des neuen Staatsvertrages nicht konkret geregelt. Es wird sich dabei um eine zeitliche Abfolge der Vertretung handeln. Doch ob ein Vertreter eines der beiden Verbände dem anderen bereits nach einer halben Legislaturperiode des Rundfunkrats nachfolgen oder ein Wechsel erst nach fünf Jahren erfolgen soll – so lange währt eine Amtsperiode des Gremiums –, darüber konnten auf Nachfrage der PAZ weder der SWR noch der BdV Auskunft geben. Gemäß Staatsvertrag werden die Verbände gezwungen sein, sich untereinander zu einigen; kommt keine Einigung zustande, entscheidet darüber ein für Rundfunkfragen zuständiger Ausschuss des Landtages.

———-

Auf hohem Ross

von Michael Leh

Die Grünen sitzen auf hohem Ross, seit sie in Stuttgart die Landesregierung anführen. Das zeigt auch das Beispiel, wie sie bei der geplanten Änderung des SWR-Staatsvertrages mit dem Bund der Vertriebenen (BdV) und den christlichen Freikirchen umspringen. „Die vorgeschlagene Novellierung des SWR-Staatsvertrags trägt die eindeutige Handschrift grüner Regierungsbeteiligung“, jubelte auch die Grünen-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag in einer Pressemitteilung. Offen ist auch, warum die SPD das mitmacht.

In Baden-Württemberg betont Ministerpräsident Winfried Kretschmann als grün-bürgerliche Galionsfigur gerne sein Katholischsein. Er ist Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, im Diözesanrat der Erzdiözese Freiburg und in einem katholischen Kirchenchor.

kretschmann  alles Lügen! Kretschmann ist antichristlich. Alles andere nur kein Katholik.

Winfried Kretschmann, grüner Ministerpräsident, verkaufte für den KBW die „Kommunistische Volkszeitung“, ein radikales Hetzblatt.

Doch ungerührt lässt er zu, wie die christlichen Freikirchen trotz großer Proteste aus dem SWR-Rundfunkrat geworfen werden. Die Freikirchler sind ihm und seiner Entourage einfach nicht links genug; deshalb werden sie expediert. Genau dasselbe hatte man mit dem BdV vor; jetzt belässt man diesem aus Gründen der Optik einen „halben“ Sitz in dem Rundfunkgremium.

Die blutigen Ikonen der GrünenDie blutigen Ikonen der Grünen

Doch damit wird der BdV marginalisiert, seine künftigen Vertreter im Rundfunk-rat werden nur noch solche „zweiter Klasse“ sein. Indem man den BdV zwingt, seinen Sitz mit der Bürgerinitiative Europa-Union zu teilen – sie gehörte dem Gremium zuvor nicht an – kann auch ein guter BdV-Vertreter kaum das nötige „Standing“ entwickeln, um wirklich etwas bewirken zu können.

Denn der BdV wird dann entweder jeweils zweieinhalb Jahre oder ganze fünf Jahre – die volle Amtsperiode des Rundfunkrats – nicht in ihm vertreten sein. So kann man keine kontinuierliche und erfolgreiche Arbeit leisten. Genau das ist gewollt.

—————————–

teilweise

nachzulesen bei preussische-allgemeine-zeitung 25-2013

//

Posted in Baden-Württemberg, Baden-Württemberg, Rotgrüne wollen Vertriebene | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

HSR: Pforzheim 2013 – es geht auch anders!

Posted by deutschelobby - 27/02/2013


.

Ring nationaler Frauen

.

Die “Anti-fa” = HSR = Hirnlose-Strassen-Ratten hatte schon seit Wochen mobilisiert und für den 23. Februar. zu Straftaten aufgerufen, um die Mahnwache des „Freundeskreises Ein Herz für Deutschland“ zu verhindern. Der Anzeige des Veranstalters folgte die Beschlagnahme der linken Flugblätter und eine gewissenhafte Vorbereitung der Polizei, die dann mit ca. 1600 Mann im Einsatz war – das größte Polizeiaufgebot in Pforzheim seit dem Krieg.

.

So mussten wir zwar nach einem unerwartet erfolgreichen Infostand unseres NPD-Kreisverbandes am Vormittag nach dem gemeinsamen Mittagessen gleich weiter zum Treffpunkt für die Mahnwache fahren, der aus Sicherheitsgründen um 2 Stunden vorverlegt worden war. Wer dorthin zu spät kam – und das waren immerhin noch ca. 100 Teilnehmer! – hatte Pech und kam nicht mehr auf den Platz am Wartberg. Aus Karlsruhe soll eine größere Gruppe gleich weiter nach Mühlacker gefahren sein und dort eine eilig genehmigte Kundgebung abgehalten haben.

Die Polizei war im Großeinsatz, auch mit einem Hubschrauber. Im Konvoi fuhren wir hinter Polizeifahrzeugen mit Blaulicht direkt auf den Berg. Die Kreuzungen waren für uns freigehalten, sämtliche Seitenstraßen gesperrt, auch auf den Brücken standen Polizisten. Es ist ein selten gewordenes Gefühl, im Angesicht der Polizei über rote Ampeln und gegen die Einbahnstraße fahren zu dürfen…

Per Gerichtsurteil war den Linken verboten worden, sich uns zu nähern, was die natürlich nicht interessierte. Die Hangkante wurde auch von der Polizei überwacht – bei dem steilen bewachsenen  Hang voller Schnee wäre es aber ohnedies kaum möglich gewesen, zu uns vorzudringen.

Auf dem Parkplatz des Supermarktes, auf dem sonst wir unsere Fahrzeuge abgestellt hatten, versammelten sich etwa 400 Chaoten, die mit Steinen und Flaschen die Polizei bewarfen und mit Pfefferspray angriffen. Während in Dresden der Einsatzleiter der Polizei darin „keine Straftaten feststellen“ konnte und jegliches Recht mit Füßen getreten wurde, ging die Polizei in Pforzheim massiv gegen die Täter vor, löste die Zusammenrottung auf und stellte von allen die Personalien fest. Es geht also durchaus! Einem Journalisten, der für seine Hetzartikel bekannt ist, nahmen seine linken „Glaubensbrüder“ seine Aufzeichnungen weg und zerstörten sein Mobiltelefon – dumm gelaufen für ihn. Und man kann sich vorstellen, wie die Gutmenschen frustriert sind – dass unsere Mahnwache (die übrigens bis 2020 genehmigt ist) nicht zu verbieten und auch nicht zu verhindern ist und die Geister, die man rief, nun für so erhebliche Probleme sorgen.

Wir konnten – zwar nicht direkt an der Hangkante, aber mit gutem Blick auf die Stadt – wie immer still beim Flackern unserer Fackeln während des Glockengeläutes, das so lange wie der Bombenangriff damals währte, der Toten gedenken.

Für die Rückfahrt mussten wir etwas warten, mussten doch die Polizisten erst mal an die lange Straße hinunter vom Berg kommen, um sie gegen Durchbrüche der Chaoten zu schützen. So konnten wir nicht nur  ohne den üblichen Fußmarsch zum Berg gelangen und in Ruhe gedenken, alle Fahrzeuge konnten heil wieder den Heimweg antreten.

Ein großes Dankeschön an die Polizei, aber auch an die Vertreter der Stadt, die beim Koordinationsgespräch deutlich äußerten, dass sie zwar politisch auf der anderen Seite stehen, aber unser Recht durchsetzen werden – „Pforzheim ist nicht Dresden!“ Es ist so selten geworden in diesem „freiesten Rechtsstaat…“, dass man als volkstreuer Nationalist die auf dem Papier stehenden Rechte tatsächlich zugestanden bekommt.

Der RNF Baden-Württemberg war natürlich wieder dabei.

————————————

http://www.ring-nationaler-frauen-deutschland.de/index.php/meldungen/267-pforzheim-2013-es-geht-auch-anders

 .

//

Posted in Allgemein, Antideutsche vs Patrioten, Aufklärung, Baden-Württemberg, BRiD, Deutschland, NPD | Verschlagwortet mit: , , , , , | 5 Comments »

Stuttgarts CDU-OB sagt auf Türkisch Ade

Posted by deutschelobby - 04/01/2013


wschuster_gueleschuster_tuerkei2

Es bleibt nicht bei einem einfachen Ade. Zum Abschied aus dem OB-Amt in Stuttgart sagt Wolfgang Schuster auch “Güle, Güle”. Sein letzter Tag als Stadtoberhaupt hat einen türkischen Akzent, so die Stuttgarter Nachrichten in der Ausgabe vom 4. Januar 2013. Am letzten Tag im Amt eröffnet er den Neubau einer Privatschule mit türkischem Hintergrund und stärkt die Beziehungen mit Istanbul.

(Von PI-Stuttgart)

Zu den wichtigsten Themen seiner 16-jährigen Amtszeit zählt Schuster nach eigenen Angaben die Beziehungen zur Türkei. Am Samstag wird er als eine seiner letzten Amtshandlungen als OB das Istanbul-Zentrum für Wirtschaft, Wissenschaft und Technologie gründen. Mit dabei der Istanbuler Bürgermeister Kadir Topbas, mit dem Schuster freundschaftlich verbunden ist.

Schusters Abschied auf Türkisch setzt sich danach noch fort. Er wird die türkische Bil-Privatschule in Stuttgart Bad-Cannstatt, die von Länderseite mit sechs Mio. Euro (als Grundkapital) bezuschusst wurde, zusammen mit Grünen-Ministerpräsident Kretschmann einweihen. Das Grundstück für die Schule wurde von städtischer Seite großzügig in einem Erbpachtverfahren zur Verfügung gestellt.

Der Gründer der Bil-Schulen Fethullah Gülen (Unternehmer und islamischer Prediger) vertrat die Auffassung, eher über Schulen als über Moscheen dem Islam zu dienen. Gülen lehnte die absolute Gleichstellung von Mann und Frau ab. Staatlicher Islamunterricht wird an den inzwischen zahlreichen Bil-Schulen in Deutschland häufig abgelehnt (manchmal in AG´s angeboten). „Durch den Verzicht auf Religionsunterricht entsteht ein falscher säkularer Eindruck“, findet der Gülen-Kenner Ralph Ghadban von der evangelischen Fachhochschule Berlin. Will die Bewegung auf diese Weise eine liberale Auslegung des Korans von ihren Schülern fernhalten? Denn Gülen vertritt keinen modernen Islam, meint der Islamwissenschaftler Bekim Agai. Letzte Instanz blieben aber Koran und Scharia, so die Religionswissenschaftlerin Ina Wunn. Erste Fremdsprache ist an den Bil-Schulen Türkisch.

Im vorliegenden Fall ist es wie mit ähnlichen türkisch-islamischen Großprojekten. Es werden als Aushängeschilder ältere deutsche Herren aus ihrem Rentendasein geholt und mit Foto und Lebenslauf geworben.

Das Sagen haben aber türkisch-islamische Männer, wie bei genauerer Recherche festgestellt werden muss. Beim Blick auf die Internetseite der Bil-Schule Stuttgart wird schnell klar, welches Klientel auch dort in der Schülerschaft dominiert.

Gerne hätten wir den Bericht unter der Rubrik “Satire” abgelegt. Im Deutschland des Jahres 2013 ist aber selbst mit einem CDU-Bürgermeister das alles längst Realität.

Wenn OB Schuster dann am Samstag im Beisein von 1500 Gästen verabschiedet wird und das Amt für den gewählten Nachfolger Fritz Kuhn (Grüne) freimacht, wird einer der Redner wieder der Istanbuler OB Kadir Topbas sein.

» Kontakt:

ob.buero@stuttgart.de

———————–

deutschelobby, unser Jiri aus Ungarn, hat es sich nicht nehmen lassen, seine Meinung an das OB-Büro in Stuttgart zu senden:

.

 Ungeheuerliches hat sich der scheidende CDU-Mann Schuster geleistet.

 Statt eines für alle Bürger/innen Stuttgarts gültigen „Ade“ zu verabschieden, bezog er sich speziell auch

noch auf dietürkischen Bewohner mit seinem „güle-güle“….

 Dies stellt eine grobe Beleidigung aller Mitmenschen in Stuttgart dar, die nicht türkischer Abstammung sind.

 Zählt das deutsche Wort „Ade“ als ein für alle in Stuttgart lebenden Menschen gültiges Abschiedswort, so bezieht sich „Güle“ nur auf Türken.

 Damit werden alle nicht-türkischen Bewohner in Stuttgart grob vor den Kopf gestossen.

 Jeder Araber, Kosovo-Albaner, Rumäne und..und…und…muss unmissverständlich glauben, dass er nicht

zählt. Das sich die Politik nur und ausschließlich um Türken kümmert.

 Das Türken in allen Lebenslagen bevor-teilt werden.

 Das ist nicht nur beleidigend und herab-würdigend, sondern eine für alle entlarvende Einstellung:

 nur wer die Mehrheit bei den „Zuwanderern“ stellt, wird in Deutschland beachtet. Nur diese nationale Gruppe erhält in Deutschland Privilegien.

 Herr Schuster hat mit seinem „güle“ jeden nicht-türkischen Migranten klar gemacht, dass ethnische Minderheiten in Stuttgart keine Erwähnung finden.

 Wie schon erwähnt, ein einfaches „Ade“ hätte Gültigkeit für alle Bewohner in einer deutschen Stadt, unabhängig ob Migrant oder Generationen-Deutscher…….schließlich gelten die deutschen Umgangsformen für alle hier lebenden.

 Oder hat sich Herr Schuster versprochen und er meinte „Gülle-Gülle“, als Beurteilung für seine „Arbeit“………..

 mit freundlichem Gruß

Jiri Mecnev, ungarischer Staatsangehöriger der seit 30 Jahren in Stuttgart arbeitet……….

Posted in Allgemein, Aufklärung, Baden-Württemberg, Politik, Stuttgart, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 2 Comments »

Rot-Grüner Wahnsinn: Baden-Württemberg verpflichtet sich zu „kultursensibler Altenpflege“

Posted by deutschelobby - 09/11/2012


GRÜNE IDEOLOGIE

Wie in Vorberichten erkennbar,

https://deutschelobby.com/2012/11/08/deutschland-massenarmut-im-alter-hunderttausende-konnen-sich-keine-altenpflege-leisten/

ist kein Geld mehr für die Altenpflege vorhanden. Deutsche Rentner, Bio-Deutsche, 50 Jahre malocht,

haben nicht genug Geld, um sich einen Platz im Altersheim zu sichern.

Aber diese verfluchten anti-deutschen rot-grünen Wahnsinnigen, denken nur an „besonders für Moslems ausgerichtete“ Altenpflege………….

Wie blöd müssen die Wähler in BW sein, um diese Brut zu wählen…?

STUTTGART.

Die mangelhafte Altenpflege von Ausländern ist für die grün-rote Landesregierung Baden-Württembergs eines der drängendsten Probleme der Zukunft.

„Gleichbehandlung heißt in diesem Fall weder Gleichheit noch Gleichberechtigung. Denn um in der Altenpflege Gleichberechtigung zu erreichen, brauchen wir eine Ausrichtung an den speziellen Bedürfnissen von Migranten“, sagte der Ministerialdirektor des Integrationsministeriums, Manfred Stehle (SPD).

Laut einer Studie des Sozialministeriums wird die Zahl der über 65 jährigen Baden-Württemberger mit ausländischen Wurzeln bis zum Jahr 2020 auf über 300.000 ansteigen. Im Jahr 1995 waren es noch 47.000.

Pflegedienste sollen sich „interkulturell“ ausrichten

Aus diesem Grund müßten sich Pflegedienste „interkulturell“ ausrichten. Konkret prüft die Landesregierung eine Ausweitung der Ausbildungsgänge in der „islamischen Krankenhaus- und Notfallseelsorge“.

Neben der Verwaltung und den Kommunen sollen sich deswegen auch Vereine und Verbände künftig stärker für Einwanderer öffnen. Das Integrationsministerium bemängelte, deren Anteil an Schulen für Altenpflege liege derzeit bei lediglich 15 Prozent.

Eine Möglichkeit die Zahl der Zuwanderer dort zu stärken, sei die Integration eines Deutschunterrichts in die Pflegeausbildung.

In dem süddeutschen Bundesland haben derzeit knapp 27 Prozent der Einwohner einen sogenannten „Migrationshintergrund“.

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M54c755c75a4.0.html

Zusatz: diese Angabe ist falsch. Wie immer bei ANgaben des Anteils von „Migrationshintergrund“ an der Bevölkerung.

Sämtliche ex-Miganten, die nicht aus islamischen Ländern kommen, sind längst angepasst und benötigen keine „Sonderbehandlung“. Sie sind assimiliert.

Alle Zuwanderer aus POlen und Russland, zumindest 80% davon, haben einen deutschen Hintergrund. SInd Deutsche schon immer. WUrden nur durch Gewalt

und Raub der deutschen Gebiete zu Polen oder Russen und ähnlich.

Nein!!! Nur die Türken, nur die moslemischen EInwanderer, ungewünscht, bilden eine Gruppe, bei denen man von „Migrationshintergrund sprechen kann und muss.

Das aber sind „nur“ 5%!!!!!!! Wegen dieser 5% machen die Rot-GRünen-Anti-Deutschen slch ein Spektakel?

Zumal diese moslemischen Zuwanderer erst dann rebellische wurden, nachdem sie von rot-grünen, vom Steuerzahler bezahlten, EInrichtungen regelrecht aufgehetzt wurden.

Die wahren Feinde sind und bleiben die GRÜNEN und die SPD.

Das darf nie vergessen werden!!!!

Posted in Allgemein, Aufklärung, Ausländer bevorzugt, Deutsche benachteiligt, Baden-Württemberg, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Migranten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Radikal-islamischer Milli-Görüs-Ableger wirbt mit Mohammed-Plakaten in Wien

Posted by deutschelobby - 28/10/2012


Derzeit sind in Wiener Straßenbahn- und U-Bahn-Stationen Plakate angebracht, auf denen ein Zitat des islamischen “Propheten” Mohammed zu sehen ist.

Dein Lächeln, eine Wohltat!“, prangt in schwarzer Schrift auf den überwiegend in rot-weiß gehaltenen Werbeträgern. Dahinter steckt die Islamische Föderation Wien (IFW) mit ihrer Kampagne „Aufruf zur gesellschaftlichen Solidarität“. Seit 2006 werden jedes Jahr überlieferte Nachrichten aus dem Leben und Wirken des Propheten (Hadithe) der Öffentlichkeit präsentiert, um Respekt, Toleranz, soziale Kommunikation und Vernetzung innerhalb der österreichischen Gesellschaft zu fördern. „Der Prophet der Barmherzigkeit und Güte, ein Vorreiter in Sachen Toleranz und Respekt, wurde in bestimmten Regionen, besonders in den USA, auf unangemessene Art und Weise verfilmt und unartig dargestellt. Genau das verurteilen wir“, erklärte IFW-Vorsitzender Mehmet Turhan im Rahmen einer Pressekonferenz. Mit der Kampagne soll die Solidarität gestärkt und ein Beitrag zur Multikulturalität des Landes geleistet werden.

 

Verfassungsfeindliche Organisation mit islamistischen Tendenzen 

Die Islamische Föderation Wien wurde 1987 gegründet und versteht sich nach eigenen Angaben als humanitäre Organisation zur Unterstützung türkisch-muslimischer Gastarbeiter in religiöser und sozialer Hinsicht. Mit über 60 Moscheen gilt sie nach der ATIB als zweitgrößte islamische Vereinigung in Österreich und arbeitet eng mit der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) zusammen. Auch der derzeitige IGGiÖ-Präsident Fuat Sanac wird ihr zugerechnet. Von Kritikern wird die IFW als Ableger der fundamentalistischen türkischen Milli Görüs-Bewegung (IGMG) des mittlerweile verstorbenen früheren türkischen Ministerpräsidenten Necmettin Erbakan bezeichnet. Deren deutsche Organisation wird wegen ihrer „ideologisierter Interpretation des Islam“ als „islamisch-extremistisch“ eingestuft und unterhält Kontakte zur terroristischen Hamas-Bewegung. Laut Verfassungsschutz sei es ihr Ziel, „die weltliche Ordnung zu überwinden und durch ein islamisches Gemeinwesen zu ersetzen“. 2011 besuchte der deutsche IGMG-Vorsitzende Kemal Ergün die von der IFW jährlich organisierte Koranrezitations-Veranstaltung in der Wiener Stadthalle.

 

Immer wieder antisemitische Vorfälle im Milli-Görüs-Umfeld

In der Vergangenheit kamen wiederholt Fälle von antisemitischer Propaganda ans Tageslicht, von denen sich die Milli Görüs nur schwer distanzieren konnte. Im Sommer 2005 und Frühjahr 2006 wurde in Deutschland die mehrteilige iranische Fernsehserie „Zehras blaue Augen“ ausgestrahlt, in der Juden aus rassistischen Gründen palästinensische Kinder als menschliche Ersatzteillager missbrauchen und umbringen. Die IGMG beteuerte damals, auf die Programmgestaltung des Fernsehsenders TV 5 keinen entscheidenden Einfluss zu haben. 2010 wurde dem Report München eine interne Festplatte einer süddeutschen Milli-Görüs-Vereinigung zugespielt. Darauf fanden sich zahlreiche Gewaltvideos, unter anderem Hinrichtungen vor laufenden Kameras, sowie eine Powerpoint-Präsentation unter dem Titel „Israel ist schlimmer als Nazi-Deutschland“

. {Quelle: www.unzensuriert.at}

http://koptisch.wordpress.com/2012/10/27/radikal-islamischer-milli-gorus-ableger-wirbt-mit-mohammed-plakaten-in-wien/

Posted in Allgemein, Aufklärung, Baden-Württemberg, Immigrations-Kosten, Integration, Islam, Islamisierung, Islamkritiker, Migranten, Mohammad, Moschee, Moslem-Muslima, Multikulturalisten, Türken, Unterwanderung, Volksverdummung, wichtige Mitteilungen, Widerstand | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Gib GRÜN keine Chance!

Posted by deutschelobby - 26/10/2012


Hier wird nun ein Bericht und Video gezeigt, dass besser vor den Stuttgarter OB-Wahlen veröffentlicht worden wäre.

Was für ein kriegstreibender, deutschfeindlicher „Mensch“ dieser OB Fritz Kuhn ist und was er für Stuttgart plant, erfahren Sie hier im

Artikel.

Die Grünen sind Heuchler, Medienmanipulateure und deutschfeindliche, meineidige und grundgesetzfeindlcihe Anti-Deutsche.

Eine typische rot-faschistische Bande von Chaoten, Spinnern und Anti-Demokraten, aber auch genauso gegen jede andere Regierungsform.

Nur ihr eigenes Gedankenmodell lassen sie gelten.

Die Grünen müssen laut Grundgesetz verboten werden.

Die Grünen haben auch den ESM und jede „EU“-Aktivität mit Vehemenz unterstützt.

ALL das ist recherchierbar. Jeder der wählt sollte genug Verantwortung besitzen, sich vorher zu informieren. Unter diesen Umständen hätte Kuhn niemals gewählt werden dürfen.

Die Grünen sind nicht links, nicht rechts, nicht liberal….die Grünen lassen nur grünes Gedankengut gelten. ein höchst-gefährliche Ideologie.

Die grüne Ideologie ist eine radikale Gefahr nicht nur für Deutschland.

Deshalb bezeichnen wir diese 50% Wähler in Stuttgart, die diesen OB Kuhn gewählt haben, als dumme Deppen, verantwortungslos und anti-europäisch/deutsch.

Das gleiche gilt für die rund 30 %. die bei dr letzten Bundestagswahl „grün“ gewählt haben.

Dumm, deppert und verantwortungslos. Zu faul sich selber zu informieren. Alle besitzen einen PC mit Internet. Aber über 50% sind einfach zu faul, dumm und (x) um sich

für die eigene Sicherheit zu informieren.

Stuttgart und BW = ein Beispiel für Verblödung und Einleitung des Unterganges.

Kretschmann und Kuhn, grüne Verbrecher. Extreme, ja radiakel rot-Faschisten.

Es gibt genug Info-Material allein in deutschelobby über diese BWler -Vorgänge.

https://deutschelobby.com/die-entlarvung-der-grunen/

Doch hört selber:

als PDF-Datei

Ein grüner OB wäre der Supergau für Stuttgart

Über die Machenschaften, Lügen und Intrigen der deutsch- und Christen-feindlichen Bande von ANTIDEUTSCHEN und ROTFASCHISTEN. LESEN UND VERBREITEN.........die wahre Geschichte der deutsch-feindlichsten Gruppe, die je in Europa aktiv war.

Posted in Allgemein, Antideutsche vs Patrioten, Aufklärung, Ausländer bevorzugt, Deutsche benachteiligt, Baden-Württemberg, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Politik, Stuttgart, Video, Volksverdummung, Volksverdummung, Warnung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Comments »

SWR: Grün-rote Gesellschaftspolitik im TV-Kontrollgremium / Vertriebene und Freikirchen fliegen raus

Posted by deutschelobby - 22/10/2012


Anti-deutsche Politik! Grundgesetzwidrig.

Der Beweis vollkommener Verblödung durch rot-grüne Politik:

Baden-Württemberg. Über 50% der BWer erleiden Hirnerweichung.

Letzter Beweis die Wahlen zum OB in Stuttgart.

So geht es weiter:

Rundfunkrat wird „geschlechtergerecht“

Zusammensetzung des SWR-Rundfunkrates: Potentielle Kritiker grün-roter Politik werden entfernt

CHRISTIAN SCHREIBER

Es sind begehrte Posten, so etwas
wie Aufsichtsräte der Fernseh- und
Hörfunkanstalten. Der Rundfunkrat
ist das wichtigste Kontrollorgan
des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
Die Mitglieder setzen sich aus Vertretern
„gesellschaftlicher“ Gruppen und Organisationen
zusammen. Ihre Aufgabe ist
es, „die Allgemeinheit auf dem Gebiete
des Rundfunks“ zu vertreten.
So heißt es zumindest in einer Selbstdarstellung.
Die grün-rote Landesregierung
in Baden-Württemberg befaßt sich
am 23. Oktober mit der Zusammensetzung
eben jenes Gremiums beim Südwestrundfunk
(SWR). Nachdem eine
Einigung mit den Rheinland-Pfälzern
über eine Verkleinerung nicht möglich
war, geht das Kabinett im Ländle nun
aufs Ganze: Die anstehende Reform des
Staatsvertrags, der 1998 den fusionierten
Südwestrundfunk aus Süddeutschem
Rundfunk und Südwestfunk begründet
hatte, will Grün-Rot um Ministerpräsident
Winfried Kretschmann auch nutzen,
um über die Zusammensetzung des
Rundfunkrats zu verhandeln oder auch
„zeitgemäßer zu besetzen“.
So nennt es zumindest die Ulmer
Südwest-Presse. Sie will in der vergangenen
Woche herausgefunden haben,
daß es zwar beim größten Rundfunkrat
in Deutschland bleiben soll, aber einige
gravierende Änderungen in Vorbereitung
sind. Insgesamt entsendet Baden-
Württemberg 51 Vertreter in das Gremium,
23 stammen aus Rheinland-Pfalz.
Wer ist wohl
gesellschaftlich relevant?
Interessant und demaskierend ist vor
allem, wen Rot-Grün für gesellschaftlich
relevant hält. Nach Informationen
der Südwest-Presse sieht der Vorschlag
wesentliche Änderungen vor: So wird
sich die Landesregierung, die bisher zwei
Vertreter im Rundfunkrat hat, gänzlich
zurückziehen.
Die acht Sitze für die Landtagsparteien
aber bleiben. Für gesellschaftlich relevanter
als die Freikirchen hält die Landesregierung
wenig überraschend die Moslems,
die bisher unberücksichtigt sind. So
sollen die Freikirchen ausscheiden, ihren

Sitz die Moslems bekommen. Je zwei Sitze
bleiben für die evangelische und die
katholische Kirche sowie einer für eine
Vertreterin der Frauenarbeit beider Kirchen
und die Vertretung der israelitischen
Religionsgemeinschaften.
Aufhorchen läßt dagegen die Entscheidung,
daß künftig kein Platz mehr für
die Vertriebenenorganisationen sein soll,
die bislang zwei Mitglieder in den Rundfunkrat
entsenden. Dafür dürfen sich
die Umweltverbände freuen, sie werden
künftig zwei statt ein Mitglied schicken
können.
Entsprechend aufgestockt werden
auch die Migranten. Dagegen muß der
Landesbauernverband seinen Sitz im
Wechsel mit den Landfrauen teilen. Ein
Regierungssprecher in Stuttgart hat das
Vorhaben im großen und ganzen mittlerweile
bestätigt, eine offizielle Verlautbarung
aber erst für nach dem 23. Oktober
angekündigt.
Die Berliner Zeitung spricht süffisant
und treffend davon, daß Grün-Rot hier
„offenbar die eigene Klientel zu stärken
versucht“. Kein Wunder, daß dabei auch

eine Frauenquote, der Grünen liebstes
Kind, nicht fehlen darf. Auch wenn es
die Sitzverteilung im Rat kompliziert
macht. Denn wer mehr als einen Sitz
hat, muß künftig die Geschlechter, so
möglich, hälftig berücksichtigen. Aus diesem
Grund werden künftig auch Gruppen
gebildet: So haben Arbeitgeber und
Gewerkschaften jeweils insgesamt vier,
der Kulturblock drei Mitglieder. Wer nur
einen Sitz stellt, muß spätestens nach der
dritten Entsendungsperiode (das wäre
dann nach 15 Jahren) das zunächst nicht
zum Zuge gekommene Geschlecht in den
Rundfunkrat entsenden.
Die betroffenen Verbände reagierten
bislang unterschiedlich. Scharfe Kritik
äußerte das langjährige Rundfunkratsmitglied
Werner Nowack. Er sitzt für
den BdV in dem Gremium und mußte
aus der Presse von seinem Rauswurf erfahren.
Gegenüber der jungen freiheit
sagte er: „Angesichts der Tatsache, daß
jeder vierte Bundesbürger Vertriebener
ist oder von Vertriebenen abstammt,
ist die politische Säuberung der Gremien
des SWR unverantwortlich. Das

Bundesvertriebenengesetz verpflichtet
Bund und Länder, das Kulturgut der
Vertreibungsgebiete im Bewußtsein des
deutschen Volkes und des Auslandes zu
erhalten und weiterzuentwickeln.“ Bei
der Umsetzung dieses Auftrages seien
die öffentlich-rechtlichen Sender unverzichtbar.
Auch der Medienbeauftragte des
Rates der Evangelischen Kirche in
Deutschland (EKD) und der Vereinigung
Evangelischer Freikirchen (VEF),
Markus Bräuer, reagierte entsetzt: „Die
evangelischen Freikirchen vertreten eine
große Zahl christlicher Kirchen. Sie haben
im Sendegebiet des SWR eine lange
und gute Tradition. Die Muslime  auf Kosten der Freikirchen zu
integrieren, ist abwegig.“

Der Protest dürfte aber vermutlich
ungehört verhallen. Denn am Ende,
wahrscheinlich im Frühjahr 2013,
kommt es auf die Mehrheit im Landtag
an – und die hat Grün-Rot.

++++++++++++++++++++++++

aus Junge Freiheit Ausgabe 43-2012

Nachtrag: aufgrund der Hirnerweichung von 50 % der BWer……

Posted in Abgeordnete, Aufklärung, Baden-Württemberg, Deutschenfeindlichkeit, Deutschfeindlich, Grün-Rot = der WAHNSINN | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 2 Comments »

Grün-Rot schmeißt Christen und Vertriebene raus und holt dafür Moslems und Migranten rein!

Posted by deutschelobby - 12/10/2012


Verflucht sei grün-rot.

Verflucht seien auch die, die so unfassbar dumm waren, diese Verbrecher zu wählen……

SWRSTUTTGART.(JF) Die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg will den Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR) umbauen und Vertriebenenverbände und Freikirchen aus dem Gremium ausschließen. Zudem will die Landesregierung ihre beiden Vertreter zurückziehen.

Die freiwerdenden Plätze in dem 51 Köpfe zählenden Rundfunkrat sollen durch Vertreter von Moslemverbände, Umweltorganisationen sowie Einwanderer besetzt werden.

Das sieht laut einem Bericht der Südwest Presse der Entwurf eines neuen Rundfunkstaatsvertrages vor, der Ende Oktober von den beiden für den SWR zuständigen Landesregierungen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz beschlossen werden soll.  Vorgesehen ist außerdem, daß alle Gruppierungen, die mindestens zwei Vertreter in den Rundfunkrat entsenden, künftig beide Geschlechter berücksichtigen müssen.

Aufgabe der Rundfunkräte der öffentlich-rechtlichen Sender ist es unter anderem, die Einhaltung des gesetzlichen Sendeauftrages zu überwachen und den Haushalt zu genehmigen. Daneben berät der Rundfunkrat den Intendanten bei der Programmplanung.

http://paukenschlag-blog.org/?p=6845

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/10/11/grun-rot-schmeist-christen-und-vertriebene-raus-und-holt-dafur-moslems-und-migranten-rein/

Posted in 68er Bewegung, Allgemein, Aufklärung, Baden-Württemberg, Deutschenfeindlichkeit, Deutschfeindlich, Deutschfeindliche Hetze, Deutschland, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Deutsche Kinder sollen türkisch lernen

Posted by deutschelobby - 28/08/2012


Als erstes Bundesland will Baden-Württemberg in Zukunft Türkisch als Unterrichtsfach in den Schulen des Landes einführen. Ein entsprechender Vorstoß aus der CDU-Landtagsfraktion traf auf wohlwollendes Interesse im zuständigen Kultusministerium.

„Das ist ein interessanter Vorschlag, insbesondere vor dem Hintergrund eines multikulturellen Europas und zunehmender wirtschaftlicher Verflechtungen auch zwischen Deutschland und der Türkei“, sagte dazu Staatssekretär Georg Wacker (CDU).

Daher sei es Zeit, Türkisch „oder andere Herkunftssprachen der Kinder“ an den Schulen einzuführen. Unterstützung erfuhr diese Idee vom CDU-Fraktionsvorsitzenden Peter Hauk. Seiner Meinung nach könne das erlernen der türkischen Sprache „die Integration von Zuwanderern verbessern helfen“. Das Kultusministerium in Stuttgart teilte unterdessen mit, es werde seinen Expertenrat bitten, „sich mit dieser Thematik eingehend zu beschäftigen“.

Die SPD hatte schon im Jahr 2007 den Türkischunterricht gefordert. Nun sieht auch die CDU keinen Anlass mehr die Interessen des deutschen Volkes zu vertreten. Denn die zukünftigen Wähler werden schließlich Türken sein. Somit können die deutschen Kinder schon mal anfangen, die Sprache der zukünftigen Bevölkerungsmehrheit zu erlernen. Denn wenn man sich in 20 Jahren hierzulande noch verständigen will, dann sollte man schon türkisch können.

Posted in Allgemein, Baden-Württemberg, CDU, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Türken | Verschlagwortet mit: , , | 12 Comments »

die 68er-Chaoten und ihre Schulpolitik: „Föliger plötzin“!

Posted by deutschelobby - 29/07/2012


Bilder anklicken

nach anklicken öffnet sich der Bild-Betrachter

unten rechts steht „view fullsize“ — anklicken und Bild wird in DINA4-Größe angezeigt zum bequemen lesen.

##############

aus COMPACT-Magazin Nr. 30-2012

Posted in 68er Bewegung, Allgemein, Aufklärung, Baden-Württemberg, Bildungs-Katastrophe | Verschlagwortet mit: , , , , , | 1 Comment »

Das größte Schweine-Museum der Welt in Stuttgart

Posted by deutschelobby - 25/06/2012


IST DER LANDTAG IN BADEN-WÜRTTEMBERG; DER SITZ DER ROT-GRÜNEN ANTI-DEUTSCHE-REGIERUNG:::::

JEDOCH; SEIEN WIR EHRLICH: SO INTELLIGENT WIE SCHWEINE SIND SIE NICHT!!!!

DER NEUE TREFFPUNKT FÜR ALLE MOSLEMS UND GRÜNE-ROTE:

Das Schweinemuseum in StuttgartDas Schweinemuseum in StuttgartDas Schweinemuseum in Stuttgart

Diesen tollen Sau-Haufen müssen Sie gesehen haben!!!

Winfried Kretschmann

 Schweinemuseum - BierschweinAm 1. Mai 2010 eingezogen im alten Verwaltungsgebäude des Stuttgarter Schlachthofs, hat sich das kurioseste Museum Süddeutschlands fest in der Museums- und Kulturlandschaft Stuttgarts etabliert. Über 45.000 Exponate aus aller Welt heißen Sie herzlich willkommen in der Welt der Schweine. Und das mitten in der baden-württembergischen Landeshauptstadt STUTTGART!

Das Schweine-Museum strotzt nur so vor originellen Glücksschweinen, Sparschweinen und Kuschelschweinen – Zum Anschauen, Anfassen und lieb haben – hier gibt es für alle Sinne etwas zu erleben. In jeder Ecke des Museums sitzt, thront, liegt oder faulenzt ein possierliches Tier mit Ringelschwänzchen.

Verteilt auf 25 Themenräume und drei Räume für Sonderausstellungen präsentieren Ihnen Schweine aller Art ihre bewegte Geschichte. Von der Zoologie über das Schwein in Kunst und Kultur bis hin zu sagenumwobenen Schweinen aus der Mythologie und der Symbolik – in diesem weltweit einzigartigen Museum vermitteln Ihnen Schweine in den buntesten und verrücktesten Farben, Formen und Ausführungen die Vielseitigkeit dieses herzlichen Tieres. Ob aus Gold, Plüsch, Holz, Keramik oder Kork, ob als Tasse, Gemälde, Krawatte oder Briefkasten, ob bemalt, lackiert, beklebt, gegossen, getöpfert oder gehämmert: Hier gibt es nichts, was es nicht gibt!

Posted in Alliierte, Baden-Württemberg, deutschelobby Spezial, Kabarett | Verschlagwortet mit: , , , | 4 Comments »

Türkische Integrationsministerin Baden-Württembergs mit beleidigenden Worten über den deutschen Staat

Posted by deutschelobby - 13/06/2012


Spürnase: AM

Unser Spürnase schickt uns einen Artikel der Heilbronner Stimme zu, aus dem hervorgeht, dass die türkische Ministerin Öney in der türkischen Presse entwürdigende Worte über den Deutschen Staat benutzt hat. Mit der Bezeichnung „Tiefen Staat“ (eine türkische Redewendung) sprach sie von einem korrupten Staat, in dem organisierte Kriminalität mit den staatlichen Instanzen  verwoben ist:

Heilbronn – Der CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Lasotta wirft der türkischen baden-württembergischen Integrationsministerin „unerträgliche Aussagen“ vor, mit denen sie in türkischsprachigen Zeitungsartikeln zitiert werde. Das berichten die Heilbronner Stimme und der Mannheimer Morgen in ihrer Samstagsausgabe.

Unter anderem, so Lasotta, habe sie von einem „Tiefen Staat“ gesprochen, den es in Deutschland gebe – ein Begriff, der in der Türkei für einen Staat im Staate stehe, bei dem Politik, Verwaltung, Justiz und Sicherheitskräfte mit dem organisierten Verbrechen zusammenarbeiteten.

Übersetzung

Lasotta bezieht sich dabei unter anderem auf einen Artikel in der Online-Ausgabe der türkischen Tageszeitung „Hürriyet“ vom 4. März diesen Jahres. Dieser handelt von einer Gesprächsrunde, an der Öney im alevitischen Kulturzentrum in Stuttgart teilnahm. Lasotta ließ den Artikel von einer beeidigten Dolmetscherin ins Deutsche übersetzen.

Der CDU-Politiker behauptet, laut der Übersetzung gehe Öney bei den Morden der Zwickauer Terrorzelle von einer Verschwörung zwischen dem Staat und den Extremisten aus. „Den ,Tiefen Staat‘ gibt es auch in Deutschland“, wird Öney in der Überhttp://www.kybeline.com/2012/06/12/turkische-integrationsministerin-baden-wurttembergs-mit-beleidigenden-worten-uber-den-deutschen-staat/setzung zitiert.

Heilbronner Stimme

Nur zu gut, dass dieser Vorwurf auf den Mutterstaat der Türkin Öney nicht anzuwenden ist. Oder doch?

—————————————————————

http://www.kybeline.com/2012/06/12/turkische-integrationsministerin-baden-wurttembergs-mit-beleidigenden-worten-uber-den-deutschen-staat/

Posted in Allgemein, Baden-Württemberg, Nachrichten, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , | 1 Comment »

Wasenbesucher ausgeraubt und in den Neckar gestoßen

Posted by deutschelobby - 16/05/2012


Stuttgart Bad Cannstatt sieht viel mehr so aus Neukölln, als wie die idylischen Hochglanzbilder vom Wasen, von der Stadion, u. ä. uns zeigen.  Cannstatt ist nämlich ein Türkenghetto, wo außer der schlimmsten Ansammlung von Ausländern nur noch ein paar Linke wohnen. Zumindest der Viertel um den Bahnhof ist so. Vor allem die Türken sind hier in der Übermacht: Nur Kopftücher, nur Özedemirs und Türkoglus, nur Kopftücher, Dönerbuden und Ramschläden, um den ganzen Wilhelmsplatz!   Weiter hinten gibt es schon ein paar Schickimicki-Straßen, für die Rotwein-Linken und in einer einzigen Ecke gibt es sogar ein paar Villen.

Aber die Wasenbesucher haben keine Ahnung, wie gefährlich es dort ist, sich vom Wasenbetrieb zu weit zu entfernen und sich mal ein stilles Plätzen zu suchen, um ihren Notdurft zu verrichten.  Unser naiver, ahnungsloser Wasenbesucher hätte es beinahe mit dem Leben bezahlt:

Gegen Mitternacht war der alkoholisierte 24-Jährige auf dem Heimweg und lief zu Fuß auf dem Neckardamm. Als er anhielt, um eine Notdurft zu verrichten, soll er von vier Personen angegriffen worden sein. Diese haben ihn dann in den Neckar gestoßen. Während die vier Personen, die er zunächst nicht weiter beschreiben konnte,  weitergingen, rettete sich der 24-Jährige mit eigener Kraft aus dem Neckar. Bei der Überprüfung seiner Taschen stellte er fest, dass seine mitgeführte Brieftasche fehlte und sein Mobiltelefon nicht mehr funktionierte.

Anschließend ging er in Richtung Gaisburger Brücke, wo er von Passanten angetroffen wurde, die die Polizei verständigten.

Sanitäter versorgten den leicht unterkühlten Mann, eine Untersuchung im Krankenhaus war nicht notwendig. Zum Wechseln der nassen Kleidung brachte ihn die Polizei in sein Hotel.

Polizeibericht

Stuttgart, und vor allem Cannstatt, war schon seit Jahrzehnten zum Türkenghetto geworden. Kein Mensch will noch dorthin ziehen. Aber jetzt, in der Zeit der Kretschmannregierung, ist es die reinste Katastrophe. Man sollte den Stadtteil am Besten meiden, vor allem Nachts.

Posted in Allgemein, Baden-Württemberg, Stuttgart, Türken, Terror | Verschlagwortet mit: , , , , , | 4 Comments »

Neuer hinterhältiger antifa -Anschlag gegen Kirche der Piusbrüder in Stuttgart

Posted by deutschelobby - 12/05/2012


Die antifa hat letzte Nacht einen erneuten Anschlag gegen die Kirche der Piusbrüder in Stuttgart Feuerbach unternommen und brüstet sich dieses erneuten kriminellen Akts gänzlich ungeniert auf ihrem linksextremistischen Terrorblog Indymedia.

Anlass war der gestrige Vortrag des bekannten Sozialwissenschaftlers und Buchautors Manfred Kleine-Hartlage zum Thema „Zerstörung und Selbstzerstörung Europas“ am Donnerstag, 10.Mai 2012, den dieser vor einer kleinen Zuhörerschar von ungefahr 40 Zuhörern hielt.

Bereits im Juni 2011 erfolgte ein früherer Anschlag der antifa auf die Räumlichkeiten der Piusbrüderschaft, die anlässlich der bürgerkriegsähnlichen Krawalle Linker, linker Autonomen und muslimischer Immigranten gegen eine ordentlich angemeldete Veranstaltung der BPE auf der Königstraße zum Thema Islamisierung Deutschlands und Europas den international herbeigereisten Referenten dieser Veranstaltung ihre Räumlichkeiten für deren Seminare dankenswerterweise zur Verfügung stellte (s.u.a.hier).

Als Lehre des zunehmenden  linken Terrors gegen die Meinungsfreiheit habe ich bereits vor kurzem gefordert, dass die antifa von der Politik zerschlagen werden muss. Sie ist die größte Gefahr für die Stabilität unserer Demokratie und den inneren Frieden Deutschlands seit den Straßenschlachten der Weimarer Republik, die damals wie heute von den Linken ausgingen.

Im nachfolgenden Bekenntnissschreiben zu ihrem jüngsten Anschlag auf die Grundfesten unseres freiheitlichen Staates rühmt sich die antifa ihres hinterhältigen und feigen Anschlags in Stuttgart in gewohnt verblendeter und manirierter Selbstbeweihräucherung. Selbst einige Lesern des linksfaschistoiden Indymedia-Blogs distanzieren sich von diesem erneuten Terrorakt.So schreibt etwa eine Kommentatorin namens Women am 10.05.2012 – 20:13 folgendes:

„Wer hier spinnt ist eindeutig und zwar IHR linken Spinner . Eure Gottlosigkeit wird euch noch reuen . Ihr seit ja vom Teufel besetzt in Eurem Geist . Nur gut das es die Piusbrüder gibt ,die sich für die Wahrheit Gottes einsetzt . Gelobt sei Jesus Christus.“

Ich überlasse die weitere Bewertung dieses an die Frühzeit der RAF erinnernden Bekenntnisschreibens meinen Lesern.

*******

Original-Bekenntnisschreiben der antifa zum Farbanschlag gegen die Kirche der Piusbrüder in Stuttgart-Feuerbach (Quelle)

(S) Farbangriff auf Piusbrüder-Gemeinde

.- 10.05.2012 11:25

In der Nacht vom 9. auf den 10.Mai haben wir das in Stuttgart-Feuerbach befindliche Gebäude der Piusbrüder-Gemeinde, mit Farbe angegriffen.

Zum Anlass nahmen wir uns den heute stattfindenen Hetzvortrag der „Konservativen Aktion Stuttgart“, der um 18:30 Uhr unter dem Motto „Zerstörung und Selbstzerstörung Europas“ mit dem rechtspopulistischen Referenten Manfred Kleine-Hartlage in den Räumlichkeiten der Piusbruderschaft in Stuttgart-Feuerbach stattfinden wird.

In der Nacht vom 9. auf den 10.Mai haben wir das in Stuttgart-Feuerbach befindliche Gebäude der Piusbrüder-Gemeinde, mit Farbe angegriffen.

Zum Anlass nahmen wir uns den heute stattfindenen Hetzvortrag der „Konservativen Aktion Stuttgart“, der um 18:30 Uhr unter dem Motto „Zerstörung und Selbstzerstörung Europas“ mit dem rechtspopulistischen Referenten Manfred Kleine-Hartlage in den Räumlichkeiten der Piusbruderschaft stattfinden wird.

Er ist Herausgeber des Buches „„Neue Weltordnung“ – Zukunftsplan oder Verschwörungstheorie? Das Dschihad-System. Wie der Islam funktioniert“ und Betreiber des kulturrassistischen Blogs korrektheiten.com. In der Vergangenheit gab er unter anderem Interviews in der rechten Zeitung „Junge Freiheit“.Schon im Rahmen des „Islamkritischen Wochenendes“ von Pi-News und Pax Europa im Juni vergangenen Jahres sollte ein rechtspopulistischer Vortrag bei den Piusbrüdern in Stuttgart-Feuerbach stattfinden. Mehrere AntifaschistInnen, die den Hof der Piusbrüder-Gemeinde besetzen, wurden zum Teil brutal festgenommen und in die Gefangenenzentrale abtransportiert.

Auch die „Konservative Aktion Stuttgart“ zeigte sich damals äußerst solidarisch mit den Rassisten von Pi-News und Pax Europa.

Der Mix aus Islamhassern und religiös-homophoben Spinnern ist in unserer Gegend dank vielseitigem Widerstand und eigener Unfähigkeit nicht politisch relevant, dennoch ein reaktionärer Haufen, dem weiterhin entschlossen der Kampf angesagt werden muss!

Für eine befreite Gesellschaft ohne Fremdenhass und Diskriminierung!

Image
——————————————————————

Posted in Allgemein, Anonymous, Anti-FA, Antideutsche vs Patrioten, Baden-Württemberg, Islamkritiker, Skandale, St.Piusbruderschaft, Stuttgart | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Manfred Kleine-Hartlage in Stuttgart

Posted by deutschelobby - 12/05/2012


Gestern fand eine, von der Konservativen Aktion Stuttgart, von Manfred Kleine-Hartlage selber und von der Indymedia angekündigte Veranstaltung in der Piusbruderschaft statt.

Die Veranstaltung mußte unter starkem Polizeischutz stattfinden, denn der Regierung Kretschmann-Schmid gefiel es, die Krawalle und die Gewalt an der Straßen Baden-Württembergs zu einem beträchtlichen Wachstum zu verhelfen. Wenigstens das sollte steigen, hat sich die neue Regierung gesagt, wenn schon die Wirtschaft lahmt.

Wir berichten euch mit ein paar Worten über den Vortrag des Herrn Kleine-Hartlage selber, was eigentlich gar kein Vortrag im richtigen Sinne war, sondern eher eine Frage- und Diskussionsrunde.

Hier ein paar Sätze aus dem Vortragsteil:

„Was haben die Menschen nur mit dem Untergang des Abendlandes? Wo findet der statt?“

„Ein naiver Mensch könnte aus dem zehnten Stock aus dem Fenster springen und bis zum ersten Stock immer wiederholen, ‚bisher ist alles gut gegangen‘. Das ist im Grunde die Situation, die wir haben. Es ist natürlich so, dass auf dem ersten Blick die Situation in Europa so schlecht nicht ist, es ist noch nicht der Bürgerkrieg ausgebrochen, noch hat es keine Hyperinflation gegeben, obwohl manche europäischen Instanzen nach Kräften daran arbeiten Geld zu drucken und damit eine Hyperinflation einzuleiten. Noch ist nicht so, dass die Scharia offziell gilt, aber auch hier finden die Bestrebungen statt. Noch können die Völker Europas den Weg, den sie eingetreten haben, umkehren, aber dafür müssen sie sich natürlich bewußt sein, auf welchem Weg sie sind. Und der Weg, auf dem sie sich befinden, ist der Weg in die Selbstauflösung, sowohl als Staaten, die ihre Kompetenzen abgeben, an supranationale Organisationen, wie auch als Völker (…)

Es ging nur etwa eine Viertelstunde anfänglich im ruhigen Vortragstil, nachher folgte eine lange, und sehr belebte Diskussionsrunde, bei der am meisten die jungen Teilnehmer mit ihren sehr klar und auf sehr hohem Niveau formulierten Fragen und Meinungen beeindruckten.

Es ist bemerkenswert, dass so viele junge, geisteswissenschaftlich interessierte Akademiker (oder werdende Akademiker) diese konservative Sichtweise vertreten. Noch vor 20-40 Jahren waren alle geisteswissenschaftlich interessierte Studenten ausnahmslos links-liberal – also was man damals für links hielt: Pazifisten, Umweltschützer, Atomkraftgegner, Liebhaber alternativen Theorien, Welterneuerer, Kulturrelativisten, Antikapitalisten uvm.
Wenn man genau hinsieht, sind die Linken und Grünen von heute das alles nicht mehr. Schon lange nicht mehr. Sie nennen sich zwar die Rote Revolution, aber das ist höchstens das Rote Establishment, die roten Kapitalisten, die rot-grünen Herrscher, die rot-grünen Neureichen uvm.
Und wenn man richtig acht gibt, sind es genau diese Jugendlichen die neuen Denker, die neuen Herausforderer des Establishment, die sich anmaßen, die heutigen Herrschenden herauszufordern und sich eigene Gedanken zu machen, anstatt sich als die hirnlosen Knechte der reichen Linken Hedonisten verwenden zu lassen.

Die Pius Bruderschaft scheint die einzige Gruppe zu sein, welche sich in deren Selbstverständnis von  als ernstzunehmende Glaubensgemeinschaft abhebt.

————————————————————-

http://www.kybeline.com/2012/05/11/manfred-kleine-hartlage-in-stuttgart/

Posted in Baden-Württemberg, Islamkritiker, St.Piusbruderschaft | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Stuttgart: Angriff auf Polizisten

Posted by deutschelobby - 09/05/2012


In Stuttgart sind Polizeibeamte von „Südländern“ mit dem Messer bedroht und mit Flaschen beworfen worden. Eine Polizistin wurde verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizisten mussten hinter einem Streifenwagen Deckung suchen. Erst als Verstärkung kam, flüchteten die Täter. Die Presse verschweigt wie üblich ihre Herkunft oder berichtet gar nicht über den Vorfall, obwohl die Polizei die Öffentlichkeit um Mithilfe bat.

Das Polizeipräsidium Stuttgart teilt mit:

Eine 30-jährige Beamtin wurde von einer Flasche getroffen und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Sie konnte ihren Dienst nicht mehr fortsetzen.

Die Beamten waren gegen 02.00 Uhr gerufen worden, weil es vor dem Lokal mehrfach zu Auseinandersetzungen mit abgewiesenen Gästen kam.

Bereits bei ihrer Ankunft wurden die Polizisten von vielen Personen, die vor dem Lokal standen, beleidigt. Mehrere Personen warfen aus der Gruppe heraus mit Flaschen gezielt in Richtung der Beamten, wobei eine 30-jährige Polizistin am Oberarm und am Hals getroffen wurde. Ein Mann lief mit einem Messer in der Hand auf einen der eingesetzten Beamten zu und bedrohte ihn.

Die Polizisten mussten kurzfristig hinter einem Streifenwagen in Deckung gehen, um sich vor den Flaschenwürfen zu schützen.

Erst als Verstärkung von der Polizei eintraf, flüchteten die Täter. Ein 20-jähriger Tatverdächtiger konnte festgenommen werden, die anderen entkamen.

Bei den Gesuchten soll es sich um Südländer handeln. Sie waren 165 bis 180 Zentimeter groß und hatten schwarze gegelte, zum Teil seitlich abrasierte Haare.

Die Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen und bitten Zeugen, sich unter der Rufnummer 8990-5461 zu melden.

————————————-

http://www.pi-news.net/2012/05/stuttgart-angriff-auf-polizisten/#more-253312

Posted in Allgemein, Baden-Württemberg, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Medien deutsche, Medienmanipulation, Polizei, Stuttgart | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

Türkenministerin Öney am Runden Tisch Islam

Posted by deutschelobby - 05/05/2012


Das neue baden-württembergische Türkenministerium unter Leitung der Türkin Bilkay Öney hat einen “Runden Tisch Islam” eingerichtet. Die erste Runde tagte bereits im November und instrumentalisierte die Dönermorde. Der ausländische Islam solle nicht mehr beobachtet werden, dagegen die einheimischen “Rechten”. Dabei wurde etwa kritisiert, daß bei einer Tagung der Polizei Broschüren des Verfassungsschutzes über Islamismus verteilt worden seien. „Muslime dürfen nicht nur als Täter gesehen werden“, sagte die Türkin Öney. Nun läuft die zweite Tagung. [mehr]

Posted in Allgemein, Baden-Württemberg, Islam, Islamisierung, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , | 2 Comments »

wer finanziert den Gratis-Koran?

Posted by deutschelobby - 16/04/2012


Begleitet von wachsender Besorgnis haben fundamentalistische Muslime am Wochenende in deutschen und österreichischen Städten erneut kostenlos Exemplare des Koran verteilt.

Innenexperten sahen die Aktion mit großem Argwohn. Befürchtet wird, dass die Salafisten insbesondere junge Leute für ihre extremistische Ideologie gewinnen wollen.

Die Koranverteilung führte etwa in Berlin und Mainz zu teilweise heftigen Diskussionen mit Passanten (auch in Wien – auf kritische Fragen reagieren diese Bartträger eher ungemütlich!).

Nach Polizeiangaben gab es aber keine Zwischenfälle. Auch aus Baden-Württemberg und anderen Bundesländern wurden keine besonderen Vorkommnissen gemeldet. Im Südwesten fanden in Baden-Baden, Laupheim, Göppingen und Tuttlingen über mehrere Stunden hinweg Verteilaktionen statt.

In Deutschland gilt der Salafismus als die am schnellsten wachsende und besonders gefährliche Strömung des Islam. Nach Schätzung von Experten gibt es in der Bundesrepublik rund 5.000 Muslime dieser radikalen Richtung.

Verfassungsschützer rätseln über die Finanzierung der Kampagne. „Ich gehe davon aus, dass es externe Geldgeber gibt“, sagte Hans-Werner Wargel, Chef des niedersächsischen Landesamts für Verfassungsschutz, dem „Spiegel“.

Die salafistische Vereinigung „Die wahre Religion“ habe bei der Ulmer Druckerei Ebner & Spiegel 300.000 Exemplare des Koran in deutscher Sprache drucken lassen. Die Kosten in Höhe von rund 300.000 Euro überwiesen die Salafisten vorab.

Mögliche Geldgeber vermutet der Verfassungsschutz in Saudi-Arabien oder Katar.

Zu der aktuellen Koran-Verteiler-Aktion haben wir zwei Videos – im folgenden Link sehen Sie die gestrige RTL-SpiegelTV-Reportage (bitte auf das Bild klicken):

Ein Film über: “Die Salafisten sind da! Heute verteilen Sie den Koran kostenlos und morgen…….!?”

Wir begrüßen die Aufklärung der Bürger über:

“Und tötet sie wo immer ihr auf sie stößt…..”
Sure 2 Vers 191

Posted in Allgemein, Baden-Württemberg, Falschaussagen, Falschdarstellungen, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Integration, Islam, Islamische Staaten, Islamisierung, Islamkritiker, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Medien deutsche, Medienmanipulation, Migranten, Moslem-Muslima, Parallelgesellschaft, Scharia, Skandale, Soziales, Türken, Unterwanderung, Video, Widerstand, Zukunft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

SPD- Nils Schmid, der Türkenlobbyist, will mit deutschen Staatssubventionen die Türkeigeschäfte fördern

Posted by deutschelobby - 16/04/2012


er sieht schon aus wie ein türkisches Karnickel……..genauso handelt er auch!!

Auf Journalistendeutsch umschreibt man das, was der Türkenlobbyist Nils Schmid vorhat, umständlicher. Aber im Grunde geht es um dasselbe Sache: Der Staat soll Anreize für baden-württembergische Unternehmen machen, damit sie bevorzugt mit der Türkei Geschäfte machen. Solche Anreize sind natürlich deswegen nötig, weil ohne sie der schwäbische Unternehmer vielleicht doch lieber in Österreich, in Dänemark oder vielleicht in Italien eingekauft hätte. Andererseits sind solche Anreize dazu da, dass türkischstämmige Geschäftsleute in Baden-Württemberg, die bereits jetzt schon bevorzugt Geschäfte mit ihrer Heimat machen, von solchen Subventionen profitieren.

Damit der Leser aber nicht sofort dahinter kommt, was gemeint wird, formulieren die Pressesprecher des Ministers so:

Stuttgart / dpa Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) will die Wirtschaftsbeziehungen mit der Türkei vertiefen. „In der Türkei wächst eine große, leistungsfähige Wirtschaft“, sagte Schmid am Samstag in Stuttgart laut vorab verbreiteter Mitteilung. „Ich bin mir sicher, dass sich unsere sehr guten Wirtschaftsbeziehungen zum Wohle beider Seiten noch weiter ausbauen lassen.“

Das Land werde die Unternehmen aus dem Südwesten weiter beim Markteintritt in der Türkei unterstützen, teilte Schmid mit. Im Herbst werde zudem eine Wirtschaftsdelegation nach Ankara, Istanbul und Bursa reisen. Dort sollen zum Beispiel Kontakte zu Unternehmen aus Schlüsselbranchen wie Energie und Auto geknüpft werden.

Schwäbische Zeitung

Natürlich hätte ein schwäbische Minister auch Geschäfte zu einem anderen Staat ausbauen können – aber nicht wenn er der „Türken-Schmid“ ist, der mit einer Türkin verheiratet ist und seine Söhne im Islam erzieht.

————–

Ruprecht schrieb am 16. April 2012 um 15:35:

  1. Ja, der „Schwager der Türken“ weiß, wem er was schuldig ist. Und Erdogan freut sich, auch über Bilkay Öney, die „türkische Politikerin in Deutschland“.

Posted in Allgemein, Baden-Württemberg, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Medien deutsche, Medienmanipulation, Moslem-Muslima, Multikulturalisten, Parallelgesellschaft, Soziales, Türkei, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 3 Comments »

Kampfansage an die Antifa: Vernichtet endlich diese Verbrecher, lernt aus Stuttgart, Aarhus und Frankfurt

Posted by deutschelobby - 08/04/2012


Jung, dumm und extrem gewaltbereit: die antifa

.
Von Michael Mannheimer

Wehret den Anfängen!

„Wehret den Anfängen!“ Dieser Spruch der alten Römer hatte seinen Grund. Wussten sie doch bereits vor über 2000 Jahren, dass Auswüchse von Widerstand und Gewalt gegen Rom nicht mehr zu kontrollieren sind, wenn diese erst mal eine kritische Masse im Volk erreicht haben. Danach hilft nur noch ein massiver militärischer Schlag, um die alten Rechtsverhältnisse wiederherzustellen. Mit wesentlich mehr Toten und „Kollateralschäden“, als wären jene Auswüchse gleich im Keim erstickt worden.

Auch in der Moderne gibt es zahllose Beispiel dafür, wie Recht die Römer mit ihrem Principiis obsta hatten: So scheiterte die Weimarer Republik letzten Endes nicht an zu wenig, sondern an zu viel Toleranz gegenüber ihren Feinden. Die paramilitärischen Organisationen der Linken und der NSDAP (die – wie man heute weiß – keine „Rechten“, sondern in Wahrheit ein linkes Konkurrenzmodell der Linken waren) waren bereits Mitte der 20er Jahre des letzten Jahrhunderst so stark geworden, dass sich die Weimarer Republik ihrer nicht länger erwehren konnte und am Ende an ihrer eigenen Schwäche zerbrach. Die Folgen kennen wir alle: Deutschland erlebte den schlimmsten Zivilisationsbruch seiner Geschichte, die keinesfalls nur dunkle Kapitel aufwies, wie uns linke Geschichtsfälscher glauben machen wollen.

Heute haben wir in der linken antifa ein ähnlich gefährliches Bedrohungsszenariao wie damals durch die SA, SS und die Rotfrontbrigaden der Weimarer Republik.

Die antifa will die komplette Zerstörung unserer Bürgergesellschaft. Ihr Kampf gegen Rechts ist reine Camouflage (Camouflage
 
 [‚, französisch] die, Tarnung.

(c) wissenmedia GmbH, 2010)

Jung, dumm und hochgefährlich: die antifa

Nur scheinbar zielt die antifa gegen Nazis und Rassisten. Ihr Kampf gilt dem bürgerlichen Modell des Westens, der bürgerlichen Gesellschaft schlechthin, die sie als das Böse an sich identifiziert hat und die – so die antifa in zahlreichen ihrer Pamphleten – zerschlagen werden muss.

Ihr Hass gegen den Westen und speziell gegen die USA und Israel ist denn auch das einigende Band mit dem Islam:

ungeniert und ganz offen paktieren sie mit dieser menschenverachtenden Polit-Theokratie nach dem Muster:

Der Feind meines Feindes ist mein Freund.

Dass er Islam gegen nahezu alles steht, wofür die antifa kämpft, wollen oder können diese Tölpel nicht erkennen:

An dem Tag, an dem sie mit dem Islam den „Sieg“ gegen die Bügergesellschaft errungen haben sollten, werden sie die ersten sein, die an den Baukränen von Flensburg bis Traunstein hängen werden – und wird Schluss sein mit dem Genderismus, den auch die anifa an vorderster Stelle predigt und praktiziert.

Sie werden dann mit dem archaischsten aller Familienmodell dieses Planeten konfrontiert werden, in dem es ausschließlich die Mann-Frau-Bezeihung gibt und alle anderen Modelle (Homos, Lesben, Intersexuelle, Transsexuelle etc.) finale Bekanntschaft mit faustgroßen Steinen machen werden, nachdem man sie bis zur Hüfte eingegraben hat.

Noch sind die antifa nicht stark genug, den Staat wirklich zu bedrohen. Noch wäre der Staat in der Lage, mit diesem Haufen an gefährlichen Politchaoten fertigzuwerden.

Wo immer die antifa erscheint, werden unsere Grundrechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit  von ihr in existentieller und höchst gewalttätiger Form bedroht wie nie zuvor seit 1945. Anstatt dass die Staatsmacht das Vermummungsverbot rigoros durchsetzt, anstatt dass sie gegen die Gewalttäter mit der ganzen Schärfe des Gesetzes vorgeht und die Anführer sowie die gestellten Gewalttäter für Jahre hinter Schloss und Riegel bringt, darf sich die antifa mit dem Segen ihrer linken Gesinnungsgenossen, die sich in hohen politischen Funktionen befinden, so gut wie alles leisten, um ihre politischen Gegner an der Ausübung ihrer verfassungsrechtlich gesicherten Grundrechte zu hindern.

Heute muss man nicht nur als Islamkritiker um sein Leben fürchten, wenn man über den Islam aufklärt. Es kursieren Hass- und Mordaufrufe in den einschlägigen antifa-nahen Blogs wie Indymedia gegen uns und andere politisch Unliebsame – und die Staatsmacht tut nichts, um die Hintermänner aufzuspüren.

Die antifa darf öffentlich zum Niederbrennen von Kirchen aufrufen, ohne dass die Staatsmacht darauf reagiert (das Verfahren wurde wegen Belanglosigkeit eingestellt!) – während man Islamkritikern, die sich gegen die menschen- und verfassungsfeindliche Scharia wenden, mit Strafverfolgung eben derselben Staatsorgane bedroht wird, die im Aufruf zum Niederbrennen von Kirchen keinen Anlass sehen, rechtlich vorzugehen.

Die Polizei trifft keine Schuld an den Auswüchsen der antifa-Gewalt

Jung, dumm und die Todfeinde von Demokratie und Bürgergesellschaft: die antifa

Die Polizei jedoch steht außen vor: Wir wissen, dass diese nicht eigenständig handeln kann und darf, sondern politisch gesteuert wird. Ich selbst war Ohrenzeuge, wie ein Polizeioffizier in Stuttgart, wo die antifa mit Steinen und Flaschen potentiell tödliche Geschosse gegen die Redner der BPE geschleudert hatte, händeringend um die Genehmigung bat, gegen diese vorgehen zu dürfen – und keine Erlaubnis erhielt.

Mir selbst sagte später ein andere hoher Polizeioffizier, dass dies in der Ära der Christdemokraten niemals vorgekommen wäre: Die Polizei wäre angehalten worden, von vornherein für den polizeirechtlich geforderten Sicherheitsabstand zwischen Demonstranten und Gegendemonstranten zu sorgen.

Doch nun herrschen die Linken und Grünen  – und mit ihnen ihre Kettenhunde von der antifa – in Baden-Württemberg: Dank ihrer Stuttgart21-Lüge, dank Fukushima, und dank der Wähler eines Bundeslandes, das während der Revolution von 1848 noch  eine glorreiche Vorreiterrolle gespielt hatte.

Anti-Fa - Hintergründe und Aufklärung über die grüne linksradikale Schläger- und Mördertruppe....................

Anti-Fa – Hintergründe und Aufklärung über die grüne linksradikale Schläger- und Mördertruppe………………..

Die antifa sind die neuen Nazis der Gegenwart. Sie sind genauso gewaltbereit wie ihre historischen Vorbilder SS und Sa, genau so gefährlich und genauso links, wie es die Nazis waren.

Die Politik muss mit dieser Bedrohung unserer bürgerlichen Freiheit aufräumen, solange dies noch möglich ist – und so lange dies noch ohne Blutvergießen geschehen kann.

Sie möge sich an die Erfahrung unserer Ahnen erinnern: Principiis obsta – Wehret den Anfängen!

———————————————————————-

http://michael-mannheimer.info/2012/04/08/als-lehre-von-stuttgart-aarhus-und-frankfurt-zerschlagt-die-antifa/#more-9510

Posted in Allgemein, Anonymous, Anti-FA, Antideutsche vs Patrioten, Baden-Württemberg, BRD ein Irrenhaus ??, deutschelobby Spezial, Gender-Mainstreaming, Geschichtsklitterung, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Kriminalität, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Medien deutsche, Medienmanipulation, Michael Mannheimer, PDF-Dateien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 2 Comments »

Justizia: in Deutschland GELTEN unterschiedliche Rechtsmaßstäbe!!!!!!!!!!

Posted by deutschelobby - 30/03/2012


SKANDAL:::::DEUTSCHE ERHALTEN FREIHEITSSTRAFE WEGEN ANGEBLICHER KÖRPERVERLETZUNG::::::::::::::

TÜRKEN ERHALTEN FREISPRUCH trotz MUTWILLIGER TÖTUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Justizia: Gelten in Deutschland unterschiedliche Rechtsmaßstäbe?

STUTTGART. Das Landgericht Stuttgart hat zwei  junge deutsche Männer wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung in neun Fällen zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt. Der Richter sah es als erwiesen an, daß sich die heute 21 und 22 Jahre alten Männer im April vergangenen Jahres an einer „Hetzjagd auf junge Migranten“ beteiligt hatten. Beide müssen nun jeweils für zwei Jahre und fünf Monate in Haft.

Anlaß war eine Geburtstagsfeier  auf einer Streuobstwiese“, an der auch die beiden Verurteilten teilnahmen. In der Nähe der Feier grillten mehrere junge Einwanderer.

Im Verlauf der Nacht kam es zwischen beiden Gruppen zum Streit.

Als die Einwanderer daraufhin „panikartig flüchteten“, wurden sie von „den jungen Männern gejagt. Bei ihrer Flucht verletzten sich einige Ausländer durch Stürze. „Unter anderem kam es zu einem Armbruch und einer Meniskusverletzung“, so das Gericht. Alle Opfer litten bis heute unter erheblichen Angstzuständen.

SKANDAL:::::DEUTSCHE ERHALTEN FREIHEITSSTRAFE WEGEN ANGEBLICHER KÖRPERVERLETZUNG::::::::::::::

TÜRKEN ERHALTEN FREISPRUCH MUTWILLIGER TÖTUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die Entscheidung steht in krassem Gegensatz zu einem Urteil, das am Donnerstag vom Landgericht Moabit in Berlin gefällt worden war.

Der Vorsitzender Richter verurteilte zwei 21 und 22 Jahre alte Kurden zur Bewährungsstrafen von zwei Jahren beziehungsweise vier Monaten, weil sie im vergangenen September einen jungen Mann auf einem U-Bahnhof angegriffen und geschlagen hatten. Das Opfer kam der auf der Flucht vor den beiden ums Leben. Nach Ansicht des Richters sei dies aber nicht direkt die Schuld der Angeklagten gewesen, sondern eine „Verkettung unglücklicher Umstände“.

—————————————————-

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M534ef4a4f87.0.html

Posted in Allgemein, Ausländer bevorzugt, Deutsche benachteiligt, Ausländergewalt der tägliche Terror, Baden-Württemberg, Berlin, Deutschenfeindlichkeit, Deutschfeindlich, Deutschfeindliche Hetze, Deutschland, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Medien deutsche, Medienmanipulation, Migranten, Skandal-Urteile, Skandale, Soziales, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 2 Comments »

Die Polizeigewerkschaft will mehr Türken anwerben

Posted by deutschelobby - 19/03/2012


Wenn man „Migrant“ sagt, meint man grundsätzlich Türken. Oder glaubt jemand ernsthaft, dass man  hierbei von waschechten Schweizern, Dänen oder Franzosen  spricht?

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) macht sich für mehr Migranten als Polizisten stark. «Wir müssen ein attraktiver Arbeitgeber sein und haben die Möglichkeit, wieder ein Spiegelbild der Bevölkerung zu werden», sagte der Landesvorsitzende Rüdiger Seidenspinner in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Derzeit hätten rund sieben bis acht Prozent der Polizisten einen sogenannten Migrationshintergrund, sagte Seidenspinner – bei einem Bevölkerungsanteil von rund 25 Prozent. «Wir fragen uns, wie wir an die Jugendlichen herankommen.» An diesem Montag (19.3.) wird sich eine Tagung der Gewerkschaft in Sindelfingen (Kreis Böblingen) mit dem Thema befassen.


Schwäbische Zeitung

Es ist eben Kretschmann Regierungszeit, und des Türken-Schmid.

Als erstes hatte man den Chef der Polizei ausgewechselt, jetzt will man im Eiltempo die Basis aufmischen.

Denn man weiß ja nicht, ob man die nächsten Wahlen übersteht. Also muß man jetzt alles machen, was man machen kann.

———————————

http://www.kybeline.com/2012/03/19/die-polizeigewerkschaft-will-mehr-turken-anwerben/#more-32645

Posted in Allgemein, Baden-Württemberg, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Medienmanipulation, Migranten, Politik, Türken, Zukunft, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 6 Comments »

Skandalentscheidung: Aufruf zum Anzünden von Kirchen bleibt ungeahndet

Posted by deutschelobby - 16/03/2012


Das Freiburger Münster

Staatsanwaltschaft Freiburg sieht keinen Straftatbestand


Freiburg (kath.net/idea) – Ein Aufruf der linksradikalen Gruppe Autonome Antifa Freiburg zum Anzünden von Kirchen bleibt ungeahndet. Die „SA-„Anti“faschisten“ hatten an

Heiligabend auf ihrer Internetseite mitgeteilt, dass sie gern über abgefackelte Kirchen in Deutschland berichtet hätten. Aber hierzulande würden „höchstens Gebetsbücher brennen, nicht aber Kathedrale, Dom oder Münster“.


„Doch wir geben die Hoffnung nicht auf, und vielleicht geschehen ja noch Zeichen und Wunder, so dass wir uns nächstes Jahr an der Glut eines niedergebrannten Gotteshauses erwärmen können“, heißt es in dem Pamphlet. Daraufhin wurden mehrere Anzeigen gegen die Gruppe bei der Polizei in Freiburg erstattet.

Die Staatsanwaltschaft ermittelte wegen des Verdachts auf Volksverhetzung. Nach ihrer Auffassung handelt es sich um „eine geschmacklose Veröffentlichung, die jedoch strafrechtlich nicht relevant ist“.

Es gebe keine Aufforderung zu einer konkret bestimmbaren Straftat. Die Erwähnung von Institutionen wie „die Kirche“ oder von Kirchenbauwerken reiche als Straftatbestand nicht aus.

Außerdem sei es nicht möglich, die unbekannten Verfasser der Veröffentlichung zu ermitteln. Nach polizeilichen Erkenntnissen stellt eine isländische Firma die Internetseite der autonomen Antifa zur Verfügung. Eine Bitte um Rechtshilfe erschien der Staatsanwaltschaft aussichtslos

Kontakt Staatsanwaltschaft Freiburg

E-mail poststelle@staFreiburg.justiz.bwl.de

Posted in Allgemein, Anonymous, Anti-FA, Baden-Württemberg, Deutschfeindlich, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Kirche, LINKE, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Skandal-Urteile, Skandale, Soziales | Verschlagwortet mit: , , , , , | 4 Comments »

Ludwigsburg: Schüler werden zu islamischen Bekenntnis gezwungen

Posted by deutschelobby - 06/03/2012


So wird die Ludwigsburger Kirche wohl doch nicht aussehen, denn welcher Muslim würde schon in einer Kirche beten.

Dort führen sie höchstens eine kleine Multkultikomödie auf

LUDWIGSBURG: Ex-Bürgermeister und Lehrerin zwingen Schüler bei einer Veranstaltung, islamische Religionsbekenntnisse (die Schahada) zu rezitieren und zum Islam zu konvertieren – sagt unser Informant

Gastbeitrag: Whistleblower

Wie PI vorab erfuhr, soll am kommenden Samstag, 10.3., im baden-württembergischen Ludwigsburg ein musikalisches Großprojekt starten.

Unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Bremer Bürgermeisters Dr. Henning Scherf (SPD) soll in der evang. Friedenskirche die Uraufführung der Komposition Dona Nobis Pacem von Tilman Heiland stattfinden.

Nach Angaben des Veranstalters sollen das Orchester „Junge Süddeutsche Philharmonie Esslingen“, diverse Chorvereine und Schulchöre an diesem Projekt mitwirken.

Um den Willen für Frieden und Verständigung zwischen den Kulturen zu demonstrieren, soll von den Sängern u.a. die 1.Sure des Koran, Verse 1-3, in Arabisch vorgetragen werden. Die Suren werden musikalisch umrahmt von „Pie Jesu Domine  und Halleluja, Halleluja.

Synkretismus pur! Vorgetragen in einer Kirche. Einem  Ort, der aus christlicher Überzeugung eigentlich allein der Verkündigung der Botschaft von Jesus Christus vorbehalten sein soll.

Hier ein Teil des Textes:

Pie Jesu Domine, Pie Jesu Domine, dona eis, dona eis requiem.

Bism’Allâa, bis’Allâh ir‘ rahmân ir‘ rahîm! Bism‘ Allâh ir‘ rahîm! Al’hamdu l’Allâhi rab il’âlamin, ar’rahmân ir’rahîm! Bism’Allâh, bis’All°ah! Amin, amin, amin!

Chorus Angelorum te suscipiant, et cum lazaro quondam paupere aeternum habeas gaudium. Luxaeterna luceat eis Domine cum Sanctis tuis in aeternum. Alleluja, alleluja, alleluja, alleluja, alleluja, alleluja, alleluja, alleluja!

Interessant ist aber auch die Geschichte hinter der Geschichte. Der o.g. Text sollte ursprünglich bis zur Uraufführung nicht bekannt werden. Die Schüler durften den Text auch nicht zum üben mit nach Hause nehmen. Da dies aber einem Schüler „komisch“ vorkam, schrieb dieser den Text heimlich ab.

Nachdem der arabische Text übersetzt war, herrschte Klarheit über dessen Inhalt. Auch wurde der Text einem christlich-arabischen Pastor vorgelegt, welcher sich mit folgenden Worten gegen eine Teilnahme des Schülers an dieser Veranstaltung aussprach:“Niemand darf gezwungen werden, ein Bekenntnis, das nicht sein eigenes ist, auszusprechen.

Schon gar nicht, weil nach islamischem Verständnis damit der Übertritt zum Islam erklärt würde!“Auch führte er weiter aus, dass: „die 1. Sure ein Bekenntnis gegen das christliche Bekenntnis zum dreieinigen Gott Vater, Sohn und heiliger Geist sei!“

Auch die Lehrerin wurde von den Eltern auf die Problematik des doch sehr unterschiedlichen Gottesbildes hinsichtlich Islam vs. Christentum hingewiesen. Die Pädagogin reagierte verärgert und verstehe das Problem überhaupt nicht und fände es unfair ihr gegenüber, dass die Eltern ihrem Kind die Teilnahme nicht erlauben wollten.

Wenn der Schüler nicht mitsänge, so die Lehrerin, würden ein paar Freunde auch nicht mitmachen und damit die ganze Aufführung gefährden. Auch wäre die Einstellung fundamentalistisch, intolerant und kleinkariert.
Der Schüler erklärte, bei der Veranstaltung aus Gewissensgründen nicht zur Verfügung zu stehen!

Jeder sollte sich jetzt fragen, ob er dies widerspruchslos hinnehmen kann? Wer der Überzeugung ist, dass Koranverse nicht in eine Kirche gehören, richte seinen Widerspruch bitte an folgende Stelle:

http://www.friedenskirche-lb.de/

Pressestelle der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
im Evangelischen Medienhaus
Augustenstraße 124
70197 Stuttgart

Telefon: (07 11) 222 76-58

————————————————–

Synkretismus

[griechisch] der, in der Philosophie die unkritische Übernahme von Denkansätzen und Lehren (Eklektizismus) und ihre oft bestimmten Zeitgeistströmungen folgende Verschmelzung; in der Religionsgeschichte die Verschmelzung verschiedener Religionen beziehungsweise einzelner Elemente von ihnen als Folge der geschichtlichen »Überlagerung« von historisch gewachsenen Religionen oder der gezielten Gründung von neuen Religionen.

(c) Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, 2008

————————————

Eklektizismus

[griechisch] der, Kunst: Ausdrucksweise, die sich in einem selektiven, historisch rückbezogenen Verfahren bereits entwickelter und abgeschlossener Kunstleistungen bedient.

(c) Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, 2008

————————————-

Schahada

[arabisch »Zeugnis«], das islamische Glaubensbekenntnis: »Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Gott (Allah) gibt und dass Mohammed der Gesandte Gottes ist.« Gesprochen in arabischer Sprache bezeugt es die Zugehörigkeit des Gläubigen zum Islam.

(c) Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, 2008

Posted in Allgemein, Baden-Württemberg, Christenverfolgung, Europa, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN, Islam, Islamisierung, Islamkritiker, Kirche, Koran, Medien deutsche, Medienmanipulation, Migranten, Moslem-Muslima, Multikulturalisten, Skandale, Soziales, Türken, Zukunft, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 4 Comments »

Kindergruppe aus Thüringen abgemahnt

Posted by deutschelobby - 23/02/2012


Die Kinder der Kindergartengruppe, die sich nicht mehr „Kleine Riesen“ nennen dürfen

Wie weit der Markenschutz in Deutschland geht, zeigt ein Beispiel aus der kleinen thüringischen Gemeinde Wildetaube. Dort verliert eine Kindergartengruppe ihren Namen, weil dieser bereits geschützt ist. Die Empörung ist groß.

Selbst eine Gruppe kleiner Kinder darf in Deutschland nicht einfach so heißen wie sie will. Das haben 19 Knirpse eines Kindergartens im Ostthüringer Örtchen Wildetaube erfahren müssen. „Die kleinen Riesen“ hatten sie und ihre Eltern als Name für sich auserkoren. Doch kürzlich flatterte dem kommunalen Träger deswegen eine Abmahnung aus Baden-Württemberg ins Haus. Bei Zuwiderhandlung droht künftig eine Strafe von 5001 Euro. Außerdem soll die Gemeinde die bisherigen Anwaltskosten von weit mehr als 1000 Euro zahlen.Der Grund: Der Name ist von einem Ehepaar aus Esslingen, das private Kindergärten etwa in München, Stuttgart und Düsseldorf betreibt, seit 2008 als Marke geschützt. Nun ist die Empörung groß.Die Kinder würden nicht verstehen, warum sie nicht mehr die kleinen Riesen sein dürfen, berichtete Kindergartenleiterin Annette Großmann. „So etwas darf einfach nicht wahr sein.“ Der Fall zieht Kreise bis ins Bundesjustizministerium. Der Landtagsabgeordnete Dirk Bergner (FDP) hat dorthin geschrieben und den Fall als ein „praktisches Beispiel völlig überzogenen Abmahnirrsinns“ geschildert. Denn das Ministerium arbeitet derzeit an einem Gesetzentwurf zum besseren Schutz gegen missbräuchliche Abmahnungen. „Es hat sich eine regelrechte Abmahnindustrie entwickelt, die sich goldene Einnahmen verschafft“, erklärte Bergner. „Das auf dem Rücken von Kindern zu machen, halte ich für absolut unanständig.“

Anwalt beklagt sich über beleidigende E-Mails

Rechtsanwalt Christoph Ulmschneider kann die Aufregung nicht verstehen. „Ich bekomme seit einiger Zeit beleidigende E-Mails von aufgebrachten Menschen“, erzählte er. Sogar mit Heinrich Himmler, Adolf Hitlers „Reichsführer SS“, sei er schon verglichen worden. Doch seine Mandanten hätten sich mit hohem Aufwand die Marke „Kleine Riesen“ schützen lassen und daher das Recht dafür zu sorgen, dass sie nicht verwässert werde. Er habe solche Unterlassungserklärungen auch schon an andere Kindergärten verschickt. „Die haben ohne mit der Wimper zu zucken unterschrieben.“

Die Kommune sieht sich dennoch im Recht. Denn hier gehe es nicht um den Namen eines Kindergartens – der heißt „Die wilden Tauben“ – sondern nur um den einer einzelnen Gruppe. Davon gibt es in Wildetaube drei: neben den kleinen Riesen noch die Grünschnäbel und die Sternengruppe. „Wir sehen kein Markenrecht verletzt“, betonte Vize-Bürgermeister Jochen Matthes (CDU). Denn der Begriff sei im Geschäftsverkehr – etwa im Briefkopf – und auch im Marketing für den Kindergarten nicht benutzt worden.

Die Unterlassungserklärung aus Baden-Württemberg wurde nicht unterschrieben, eingelenkt hat die Kommune dennoch. Ulmschneider wurde mitgeteilt, dass ab sofort auf die Verwendung des Namens verzichtet werde – um Kosten und Mühen eines weiteren Rechtsstreits zu vermeiden. „Ich denke, die Kinder werden sich auch an einen anderen Namen gewöhnen“, sagte Matthes. Der ist nach Angaben von Kindergartenleiterin Großmann allerdings noch nicht gefunden. Diesmal soll genauer geprüft werden, damit es für die Kleinen nicht wieder eine böse Überraschung gibt.

.

Posted in Allgemein, Baden-Württemberg, BRD ein Irrenhaus ??, Deutschland | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 2 Comments »

Baden-Württemberg lockert Residenzpflicht für Asylbewerber

Posted by deutschelobby - 18/02/2012


Grüne wie  immer

…….nur noch dümmer!

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Innenminister Gall: Residenzpflicht weitgehend aufgehoben

Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

STUTTGART. Die Landesregierung in Baden-Württemberg hat die weitgehende Aufhebung der Residenzpflicht für Asylbewerber angekündigt. Damit werde ein weiteres Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt, das „deutliche Erleichterungen für Asylbewerber mit sich bringen wird“, kündigte Innenminister Reinhold Gall (SPD) am Dienstag an. Eine entsprechende Verordnung habe das Kabinett beschlossen.

Die neue grün-rote Landesregierung

Damit müssen Asylanten nicht mehr die zuständige Ausländerbehörde informieren, wenn sie den ihnen zugewiesenen Bezirk verlassen. Gall lobte, mit der Maßnahme würde die Verwaltung nachhaltig entlastet. Ein Sprecher des baden-württembergischen Innenministeriums sagte auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT, in den Jahren 2010 und 2011 habe es 698 beziehungsweise 627 Fälle gegeben, in denen Asylbewerber mehrfach gegen die Residenzpflicht in dem Bundesland verstoßen hätten.

Angesichts der Lage in Syrien betonte der Innenminister, es würden derzeit keine Menschen mehr in das Land abgeschoben. Davon seien in Baden-Württemberg 304 ausreisepflichtige Personen betroffen. Insgesamt leben 2.671 Asylbewerber aus Syrien in Baden-Württemberg.

Posted in Allgemein, Asylanten, Baden-Württemberg, BRD ein Irrenhaus ??, GRÜNE, Grün-Rot = der WAHNSINN | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 2 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: