EU will nordafrikanische Flüchtlinge verteilen


EU will nordafrikanische Flüchtlinge verteilen

Lampedusa/Rom – Angesichts des massivern Zustroms von Flüchtlingen auf die Insel Lampedusa hat Italien den EU-Ländern damit gedroht, Immigranten die Ausreise zu ermöglichen.

Damit könnten jene in andere europäische Länder wie Frankreich oder Deutschland fahren, die zu Familienangehörigen wollen. «Wir können diese Immigranten nicht zwingen, in Italien zu bleiben», erklärte Innenminister Roberto

01.04.2011, 14:39 Uhr

Zitat

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/politik/detail_dpa_29593798.php

Flüchtlinge aus Nordafrika könnten schon bald von Italien auf andere europäische Mitgliedsstaaten verteilt werden.

„Wir diskutieren mit den Staaten, ob sie Flüchtlinge aufnehmen können“, sagte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström am Freitag in Brüssel nach einem Besuch in Tunesien.

Freitag 01.04.2011, 13:39

Zitat

http://www.focus.de/politik/ausland/eu-eu-will-nordafrikanische-fluechtlinge-verteilen_aid_614232.html

Cem Özdemir will Flüchtlinge europaweit verteilen

Der Grünen-Bundesvorsitzende will Flüchtlinge aus Nordafrika auch in Deutschland aufnehmen. Sie seien beruflich durchaus qualifiziert, so Özdemir.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article12591148/Oezdemir-will-Fluechtlinge-europaweit-verteilen.html


„Flüchtlinge auf die Insel Lampedusa die zu Familienangehörigen wollen“


Herzlich willkommen.

Der bekennende Moslem Cem Özdemir von den „Grünen“ sorgt für Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten und ist behilflich beim beantragen von Hartz 4. Ein Koran pro Person gibt es kostenlos.

Ein Leben ohne Arbeit ist so in der BRD möglich.


Hilfe und Unterstützung  von Flüchtlingen aus Nordafrika :

Bündnis 90/Die Grünen

zHd. Cem Özdemir


Bundestagsfraktion
Platz der Republik 1
11011 Berlin
T: +49 (0) 30 – 227 567 89
F: +49 (0) 30 – 227 565 52


E-Mail:

info@)gruene-bundestag.de


SPD-Intergrationsbeauftragte: Brüder gehören Islamisten-Szene an


SPD-Intergrationsbeauftragte: Brüder gehören Islamisten-Szene an

Aydan Özoguz (SPD-Bundestagsfraktion)

 

BERLIN. Die Integrationsbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, Aydan Özoguz, verfügt nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT über enge verwandtschaftliche Kontakte zur Islamisten-Szene in Deutschland.

Die beiden Brüder der SPD-Politikerin, Yavuz Özoguz und Gürhan Özoguz, betreiben das islamistische Internetportal „Muslim-Markt“.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Aydan Özoguz, ist mit dem neuen Hamburger Innensenator Michael Neumann (SPD) verheiratet

Zitat

Donnerstag, 31.03.2011

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5fedf572d96.0.html

 


Die beiden Brüder der SPD-Politikerin Aydan Özoguz

Yavuz Özoguz und Gürhan Özoguz


Es grüßt Sie herzlich

Ihr Muslim-Markt-Team

Yavuz Özoguz und Gürhan Özoguz

http://www.muslim-markt.de/Service/werist.htm

 

Sigmar Gabriel : Der Islam sei eine friedliche Religion

(sagte Gabriel in einer Moschee in Oberhausen)

26.03.10

http://www.merkur-online.de/nachrichten/politik/minarettegabriel-moscheen-

 

Berlin , SED will Haschisch-Cafés


Berlin , SED der Koalitionspartner der SPD will Haschisch-Cafés

Berliner Linke will Haschisch-Cafés

Die Linke will zudem den Verkauf von Cannabis legalisieren. Koalitionspartner SPD ist entsetzt.

Kiffer-Paradies Berlin! Haschisch soll legal in sogenannten Coffee-Shops verkauft werden. Das zumindest will Klaus Wowereits Regierungspartner Die Linke.

Denn nach einer Studie kifft hier jeder Zehnte, mancher täglich. Tendenz steigend. Und: Rund 15.000 Berliner sind laut Senatsgesundheitsverwaltung sogar abhängig von Cannabis.

30. März 2011 21.27

Zitat

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/berliner-linke-will-haschisch-caf-s-article1152740.html


Ohne Worte

Joschka Fischers Historikerkommission und der Lügenbericht über das Auswärtige Amt


Joschka Fischers Historikerkommission und der Lügenbericht über das Auswärtige Amt


„Das Amt“ über das Auswärtige Amt und seine Rolle in der Nazi-Zeit


Der Bestseller „Das Amt“ über das Auswärtige Amt und seine Rolle in der Nazi-Zeit hat einen erbitterten Streit ausgelöst. Mit Johannes Hürter vom renommierten Institut für Zeitgeschichte hat nun erstmals ein Kenner dieser Materie das Buch umfassend analysiert. Sein Urteil ist vernichtend.


„Ignoranz“, „bodenlose Behauptungen“, „Überzeichnungen, Vereinfachungen, Widersprüche“, „schlichtweg falsche Befunde“

 

Hier zu den Unzulänglichkeiten (Höflichkeitssynonym für Lügen) im Buch “Das Amt”:

http://www.dradio.de/aodflash/player.php?station=1&broadcast=57942&datum=20101130&playtime=1291134903&fileid=72a7414a&sendung=57942&beitrag=1331530&/

 

 

Joschka Fischers Historikerkommission – gescheitert


Die jetzt so scharf kritisierte Kommission geht auf Joschka Fischer zurück, der 2005 als Außenminister neben Conze auch Norbert Frei aus Jena, den US-Historiker Peter Hayes und den Israeli Moshe Zimmermann beauftragt hatte, die Geschichte seines Ministeriums zu klären. Wie Hürter mit guten Gründen zeigt, dürfte dieses Unterfangen als rundherum gescheitert betrachtet werden.

01.04.2011
Zitat

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,754558,00.html

Joschka Fischer

Die Forderung nach der Wiedervereinigung halte ich für eine gefährliche Illusion. Wir sollten das Wiedervereinigungsgebot aus der Präambel des Grundgesetzes streichen.“ –

Die Welt, 29. Juli 1989

Der Bücherdieb, Straßenkämpfer, Steinewerfer  …………………