Impfen – Anatomie eines schmutzigen Geschäfts und Interview mit dem ehem. Impfstoffentwickler Dr. Mark Randall


.

Impfungen – Sinn oder Unsinn – Anita Petek-Dimmer – AZK (Vortrag)

Vierteiliges Interview aus dem Drehmaterial des Dokumentarfilms “Krankgeimpft und Todgeschwiegen”

.

Teil 1: Sind Geimpfte gesünder?

(21 Min.)Impfbefürworter behaupten, Impfungen seien ein sicherer Schutz vor gefährlichen Krankheiten und die Impfstoffe seien gut verträglich. Doch die Realität sieht anders aus: Bei Ausbrüchen von Infektionskrankheiten wie den Masern sind im Schnitt 50% der Betroffenen geimpft und dürften also gar nicht an Masern erkrankt sein. Und gut verträglich sind Impfstoffe definitiv nicht! Vor allem der Zusatzstoff Aluminiumhydroxid ist verantwortlich dafür, dass Erkrankungen des Nerven- und des Immunsystems in den letzten 40 Jahren epidemieartig ansteigen. Eine Folge der Tatsache, dass immer häufiger und immer früher geimpft wird.

.

Teil 2: Die Macht der Impf-Lobby (16 Min.)

Für einen Nutzen der Impferei gibt es keine Beweise. Für den Schaden, den sie anrichten, sind die Beweise erdrückend. Trotzdem wird munter weitergeimpft. Wie die Impflobby arbeitet, wie hanebüchen die Interessenskonflikte der Mitglieder von Aufsichtsgremien sind – darum geht es im zweiten Teil des Interviews.

2. Die Macht der Impf-Lobby

.

Teil 3: Die Seuchenerfinder (21 Min)

An deutlichsten zeigte es die “Schweinegrippe”: Seuchen werden erfunden und erlogen und anschließend per Massenmedien verbreitet. Doch schon Robert Koch, Louis Pasteur & Co haben getrickst, was das Zeug hält! Neben dem “Koch-Rezept” zur Verbreitung virtueller Viren geht es in diesem Interview auch darum, welche Krankheiten die Menschheit eigentlich plagen: Entweder Armutskrankheiten, deren Fundament schmutziges Wasser und Mangelernährung sind oder Zivilisationskrankheiten, deren Ursache in Überernährung und einer Überbelastung mit Chemikalien liegt.

3. Die Seuchenerfinder.png

.

Teil 4: Teuflische Mikroben & segensreiche Impfungen? (19 Min.)

Viren und Bakterien sind die Teufel in einer Zeit, wo die eindimensionale Pharma-Medizin ihre Sichtweise durchgesetzt hat. War es früher die katholische Kirche, die uns Angst vor der Hölle machte und als “Medizin” gegen diese Angst Ablassbriefe verkaufte, so arbeiten die Pharma-Strategen genau nach dem gleichen Schema: Ein Virus wie das Schweinegrippe-H1N1 wird erfunden, als total gefährlich dargestellt und dann eine Impfung als Erlösung vor diesem nicht-existenten Virus propagiert

4. Teuflische Mikroben

………………………………

impferklaerung-pdf

.

Ein Pharma-Insider sagt aus über die Gefährlichkeit von Impfstoffen

 

Interview mit dem ehem. Impfstoffentwickler Dr. Mark Randall

“Dr. Mark Randall” ist das Pseudonym eines Impfstoffentwicklers, der viele Jahre in den Labors der grössten Pharmahäusern arbeitete und im Nationalen Institut für Gesundheit der US-Regie­rung (National Institutes of Health NIH).         (Nähere Angaben nicht vorliegend)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Frage (John Rappoport):  Sie waren einst sicher, dass Impfstoffe das Markenzeichen einer guten Medizin wären.
Antwort (Dr. Mark Randall):  Ja, war ich. Ich habe bei der Herstellung einiger Impfstoffe mitgehol-fen. Ich sage aber nicht, bei welchen.

F: Warum nicht?
A: Ich möchte meine Privatsphäre schützen.

F: Sie denken also Probleme zu bekommen, wenn Sie an die Öffentlichkeit treten?
A: Womöglich verliere ich sogar meine Pension.

…………
F: Es gibt Medizinhistoriker, die behaupten, dass der allgemeine Rückgang von Krankheiten nicht auf Impfungen zurückzuführen sei.
A: Ich weiss. Lange Zeit habe ich deren Arbeit ignoriert.

F: Warum?
A: Weil ich Angst hatte vor dem, was ich herausfinden würde. Ich arbeitete an der Entwicklung von Impfstoffen. Mein Lebensunterhalt hing davon ab, das weiterzumachen.

F: Und dann?
A: Habe ich eigene Nachforschungen angestellt.

F: Zu welchem Schluss sind Sie gekommen?
A: Der Rückgang von Krankheiten hängt mit verbesserten Lebensbedingungen zusammen.

weiter und komplett als PDF-Datei:

und komplett als AUDIO

Interview mit dem ehem. Impfstoffentwickler Dr. Mark Randall