Tierschutz: Igel in Bayern…melden und helfen


 

Die ersten Igel wachen auf!

Es geht wieder los: die ersten wärmeren Sonnenstrahlen wecken bereits einige Igel auf. Noch gibt es wenig Futter. Wer bereits einen Igel in seinem Garten gesichtet hat, kann das Tier gerne mit einer Futterspende unterstützen. Aber Achtung: Das Futter bitte immer in einem Futterhaus anbieten! 

Weitere Tipps zu Igel im Frühjahr füttern

Wenn Sie einen Igel entdecken – egal ob tot oder lebendig- melden Sie ihn uns. 

Jede Meldung zählt! 

Vielen Dank für’s Mitmachen.

https://www.igel-in-bayern.de/

Mit diesen 10 Tipps helfen Sie dem Igel

Mit diesen 10 Tipps helfen Sie dem Igel

Wir haben zehn Tipps für Sie zusammengetragen, mit denen Sie den Igeln in Ihrer Umgebung Gutes tun können.

Ihre schönsten Igel-Fotos

Ihre schönsten Igel-Fotos

Als nachtaktives Tier ist der Igel nicht leicht zu erwischen – aber Ihnen ist es gelungen! Hier sind Ihre schönsten Igel-Bilder in einer Galerie.

Igelbuch: Igel ganz nah

Igelbuch: Igel ganz nah

Mittlerweile haben rund 20.000 Naturfreunde an unserem Mitmachprojekt teilgenommen. Das ist großartig! Alles was wir dadurch gehört, gelernt und erlebt haben, gibt es als Buch im Handel!

 

Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen die Stationierung US-amerikanischer Atomwaffen auf dem Fliegerhorst Büchel


Pressemitteilung Nr. 28/2018 vom 27. April 2018

Das Bundesverfassungsgericht hat eine neue Pressemitteilung veröffentlicht.
Hierzu lautet der Kurztext:

Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat die 2. Kammer des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts eine Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen, die die Stationierung US-amerikanischer Atomwaffen auf dem Fliegerhorst Büchel zum Gegenstand hatte. Die Verfassungsbeschwerde ist bereits unzulässig, weil die Beschwerdeführerin einen Eingriff in Grundrechte ebenso wenig dargelegt hat wie eine Verletzung grundrechtlicher Schutzpflichten.

Sie können den Text im Internet über folgende URL erreichen:
https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2018/bvg18-028.html

Über den folgenden Link können Sie den Newsletter wieder abbestellen:
Abbestellen

Herausgeber: Bundesverfassungsgericht, Schlossbezirk 3, 76131 Karlsruhe © Bundesverfassungsgericht – 2018

Beltane – Keltenfest 1. Mai und RA der ASEN – Die Arisch-Slavischen Weden


Beltane – Walpurgis – Bealtaine ist der Name des Monats Mai im heutigen Irisch=keltisch

Keltenfest

 

Siegesfest der Sonne

1. Mai jahreskreis

Mit dem 1. Mai beginnt bei den Kelten das Sommerhalbjahr, das vor allem durch Fröhlichkeit, Wärme, Licht, Feste und Feiern gekennzeichnet war.
Der 1. Mai liegt zwischen der Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche und der Sommersonnwende.
Beltane wurde früher wohl am nächstgelegenen Vollmond, heute allerdings vorwiegend in der Nacht auf den 1. Mai gefeiert.

Beltane

Namensbedeutung von BEL-TANE

Beltane war das Fest der “Strahlenden Sonne”. BEL bedeutet strahlend, leuchtend, glänzend. TENE oder auch TEINE ist das “Feuer”. Der keltische Sonnengott trägt den Namen “Belenus”, “Bel”, “Bal”.

Heilige Hochzeit

Beltane war das Fest der großen Vermählung oder auch Heiligen Hochzeit, der Götterhochzeit Hieros Gamos, der Vermählung von Himmel und Erde.
Und im kleineren Maßstab die Vermählung von König und Königin, König und Land. Denn die Königin war immer schon die Repräsentantin des Landes, der Erde und des Volkes.

In den germanischen Bereichen ist diese Götterhochzeit überliefert in der Brautwerbung Odins um die Himmelsherrin Freya.

Brautwerbung Odins um die Himmelsherrin Freya.

 

Unser keltisches Erbe Keltisches Totenbuch Jahreskreisfeste & Rituale Der keltische Götterhimmel Anam Cara Das Buch der keltischen Weisheit

Die Gemeinde Neuhaus weist den Weg zum Frieden


Am 29.04.2018 veröffentlicht

Um der Lösung unserer Situation ein wenig näher zu kommen, begab ich mich in die Gesellschaft der stolzen Germanen Hermann dem Cherusker, Matthias Klamer, Dr. Wolfgang Tritt und Wolfgang Spier. Und siehe da, ein Ausweg aus der Fremdherrschaft ist auf zwei Arten möglich: mit dem Schwert und tapferen Mannen oder durch die Rückkehr ins staatliche Recht. Doch höret und sehet selbst!
▶▶ DU KANNST MEINE ARBEIT AUCH UNTERSTÜTZEN Überweisung: Nikolai Nerling IBAN: DE41 1001 0010 0624 2171 24 BIC: PBNKDEFF VIELEN DANK IM VORAUS !!!
▶▶ DU MÖCHTEST MIR SCHREIBEN?
E-Mail: volkslehrer@gmx.de
Klassisch: Der Volkslehrer Postfach 21 20 22 10514 Berlin

„Wahrheit spricht Klartext“ – jeden Dienstag und Donnerstag


Wahrheit-spricht-Klartext.com

Nur die Lüge muss mit Gewalt verteidigt werden

Beschreibung:
Sie wollten schon immer mal „Mäuschen“ spielen wenn sich die Bösen unterhalten?  Nun können Sie es ganz offiziell tun, denn wir haben nichts zu verheimlichen. Vielleicht möchten Sie in einer der nächsten Sendungen auch mal zu Wort kommen – dann melden Sie sich doch einfach bei uns. Auch Themenvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Die Sendungen werden für Sie aufgezeichnet und auf Videoplattformen für alle zur Verfügung gestellt. Sie verpassen also (fast) nichts wenn Sie direkt zur Aufzeichnung nicht anwesend sein können.

Wahrheit spricht Klartext“  lädt Sie zu weiteren Sendungen ein. Das Gerüst sollen in Zukunft 2 Sendungen in der Woche bilden. Wenn Mehrbedarf entsteht und wir Zeit finden, kann es auch mal Sondertermine geben. Über diese Sondertermine informieren wir Sie dann hier auf der Startseite.

Thema:
Aufgewacht und trotzdem gefangen?

DIENSTAG 8.05.18  UM 18:00 UHR DONNERSTAG 26.04.18  UM 18:00 UHR
https://zoom.us/j/171-608-366 https://zoom.us/j/787-224-567
Thema:
Landesgrenzen, Fahnen, Farben
Thema:
Rechtsabsurditäten der BRD

 

https://wahrheit-spricht-klartext.com

EinProzent: 1. Mai 2018: Wir sehen uns auf der Straße!


 

Am 27.04.2018 veröffentlicht

Heraus zum patriotischen Mai-Protest: Jahrelang hat das Establishment den Tag der Arbeit für die Multikulti-Ideologie missbraucht und die Interessen der Arbeiter und Angestellten vergessen. Das ändert sich jetzt! Mehr Infos unter: http://einprozent.de

DER FASCHISMUS DES 21. JAHRHUNDERTS


 

Am 26.04.2018 veröffentlicht

Bitchute-Upload: https://www.bitchute.com/video/lycyaD… ► BitChute (TheTrueAssociation): https://www.bitchute.com/channel/thet… ► YouTube_1 (Dennis Ingo Schulz): https://www.youtube.ru/channel/UC4bEr… ► YouTube_2 (TTA): https://www.youtube.ru/channel/UCCWXD… ► YouTube_3 (A. H. Effekt): https://www.youtube.ru/channel/UCuHa8… ► YouTube_4 (TheTrueAssociation07): https://www.youtube.ru/channel/UCUNAc… ► Mein Discord-Server: https://discordapp.com/invite/Kpquapk ► Mein Facebook-Profil: https://www.facebook.com/dennisingo.s… ► Mein Skype-Konto: Resurrector21 ► Meine Metapedia-Seite: http://de.metapedia.org/wiki/Dennis_I… ► Mein Archiv diverser Filme: https://archive.org/details/Backupvid…

„NSU – Das Ende eines politischen Schauprozesses!“


Beate Zschäpe im Oberlandesgericht in München. Foto: Peter Kneffel


Ein Kollegenbeitrag von UDO SCHULZE

(Journalist, Buchautor, Terrorismusexperte & Ex-SPD-Mitglied)


Bald geht er zu Ende, der größte Prozess der deutschen Nachkriegsgeschicht um Beate Zschäpe. Die Plädoyers haben begonnen. (https://www.volksstimme.de/politik/inland/nsu-prozess-zschaepe-anwaelte-setzen-ihr-plaedoyer-fort/1524602087000)  Es war ein politischer Prozess, ein Schauprozess, wo das Urteil bereits zuvor feststeht, gefordert durch die Bundesregierung. Wo kämen wir denn hin, wenn wir Zweifel zulassen würden, mag man in der Bundesregierung denken. Doch diese Zweifel sind angebracht. Und zwar folgende:

  • Wer sagt eigentlich, ob Zschäpe nicht von Mundlos und Bönhardt zum Schweigen gezwungen wurde?
  • Wo sind die Zeugen, die Zschäpe auch nur an einem einzigen Tatort gesehen haben? Es gibt keine.
  • Warum tauchten an der Theresienwiese in Heilbronn am Todestag von Kiesewetter US-Geheimdienstler auf?
  • Warum wurde ihr Kollege A. im Krankenhaus bewacht?

Wie der Autor dieses Artikels bereits in seinem Buch „NSU – was die Öffentlichkeit nicht wissen soll“ berichtete, kommt die Bundesrepublik bei der ganzen Sache nicht gut weg. Und noch mehr: Alte Strukturen spielen wahrscheinlich eine Rolle, Strukturen, die bis ins Jahr 1945 zurückreichen und erst 1983 – offiziell – endeten.

Bald geht er zu Ende, der größte Prozess der deutschen Nachkriegsgeschichte um Beate Zschäpe. Es war ein politischer Prozess, ein Schauprozess, wo das Urteil bereits zuvor feststeht, gefordert durch die Bundesregierung. Wo kämen wir denn hin, wenn wir Zweifel zulassen würden, mag man in der Bundesregierung denken. Doch diese Zweifel sind angebracht. Und zwar folgende:

–           Wer sagt eigentlich, ob Zschäpe nicht von Mundlos und Bönhardt zum Schweigen gezwungen wurde?

–           Wo sind die Zeugen, die Zschäpe auch nur an einem einzigen Tatort gesehen haben? Es gibt keine

–           Warum tauchten an der Theresienwiese in Heilbronn am Todestag von Kiesewetter US-Geheimdienstler auf?

–           Warum umgab sich Kiesewetter in ihrer Heimat Thüringen mit zweifelhaften Gestalten?

Im Folgenden hier die Recherchen, die ich nach dem Erscheinen meines Buches „NSU- was die Öffentlichkeit nicht wissen soll“, zusammengetragen habe:

Bönhardt und Mundlos haben sich bekanntlich angeblich nach Darstellung der Behörden in Thüringen in einem Wohnmobil erschossen. Die von Politikern und Sicherheitsbehörden angekündigte Aufklärungswelle hat allerdings bislang nur eines ans Ufer schwappen lassen: Willkür, Inkompetenz und Rücktritte. Dabei gibt es in Sachen NSU wirklich interessante Erkenntnisse, die der Öffentlichkeit bislang allerdings vorenthalten werden.

komplett:

NSU – Das Ende eines politischen Schauprozesses!

Zschäpe-Verteidiger_ Bundesanwaltschaft ignoriert Fakten

Menü-Seite:

“NSU”-Döner-Morde = Drogen-Wett-Agenten-Mafia-Szene

Berlin trägt Kippa – und wehe, wenn nicht!


 

Am 26.04.2018 veröffentlicht

Da vor kurzem ein junger Araber, welcher sich aus welchen Gründen auch immer eine Kippa aufzog, von einem anderen Araber ohne Kippa aber dafür mit Gürtel bedrängt wurde, fand gestern vor dem Haus der jüdischen Gemeinde zu Berlin eine Solidaritätsveranstaltung statt. Es war schlimm. Doch sehet und höret selbst!
▶▶ DU KANNST MEINE ARBEIT AUCH UNTERSTÜTZEN
Überweisung:
Nikolai NerlingIBAN: DE41 1001 0010 0624 2171 24 BIC: PBNKDEFF
VIELEN DANK IM VORAUS !!!
▶▶ DU MÖCHTEST MIR SCHREIBEN? E-Mail: volkslehrer@gmx.de Klassisch: Der Volkslehrer Postfach 21 20 22 10514 Berlin
▶▶ NEWSLETTER Trage Dich in mein Klassenbuch ein, und bleibe so mit mir in

Der Filmbericht: „Recht auf deutschen Kindergarten garantieren!“


 

Das Autonomiestatut garantiert deutsche Kindergärten, die Realität nicht: so lässt sich die Situation in den Städten Süd-Tirols zusammenfassen. Was ein betroffener Vater zum Problem sagt, warum die nackten Zahlen eine eindeutige Sprache sprechen und wie die Süd-Tiroler Freiheit das Problem angeht, sehen Sie im Filmbericht.

Serie Ostdeutschland aktuell: Ost- und Westpreußen: Rosinenkringel und Sauerampfersuppe


Was in Ostpreußen in der Karwoche auf den Tisch kam

 

Das Osterfest steht vor der Türe und damit werden bei uns Älteren die Erinnerungen an das Osterfest in der Heimat wach mit seinen vielen Bräuchen, von denen sich einige bis zur Vertreibung erhalten hatten. Ehe die „Stille Woche“ beginnt, wollen wir einmal überdenken, was wir bewusst oder unbewusst an Altüberliefertem bewahrt haben, und vielleicht können wir es auch heute lebendig machen. Am ehesten mit den Speisen, die es in der Karwoche gab, denn die hatte ihre eigenen Rezepte, und dazu gehörten unbedingt die Gründonnerstagskringel, mit denen kulinarisch das Osterfest eingeläutet wurde.

Dieses Gebäck sollte nicht nur gut schmecken, mit seinem Verzehr war auch der Glauben verbunden, dass es schützende Wirkung hatte. Wer es am Gründonnerstag genoss, sollte vor fieberhaften Erkrankungen bewahrt bleiben. Wenn man bedenkt, wie unsere Vorfahren in ständiger Angst vor Seuchen und Epidemien lebten, durch die ganze Landstriche „wüst“ wurden, kann man verstehen, dass sie sich solch eine Art Schutzhülle schufen. Zumal es in Form von Gründonnerstagskringeln f273f5de7422fe21ffff8073fffffff2eine angenehme war, denn sie schmecken einfach köstlich.

Wie bei allen Spezialitäten gibt es auch bei diesem Hefegebäck verschiedene Varianten, die sich nach den örtlichen Gepflogenheiten richten oder als Familienrezept an die nachfolgenden Generationen weiter gegeben wurden. Wir greifen auf das Rezept zurück, nach dem schon unsere Urgroßmütter die Kringel gebacken haben. Man benötigt dazu folgende Zutaten: 500 Gramm Mehl, 40 Gramm Hefe, zwei Eier, einen Achtel Liter Milch, 250 Gramm Butter, 150 Gramm Zucker, 300 Gramm Sultaninen, 125 Gramm Mandeln, Zitrone und ein Ei zum Bestreichen. Und so wird’s gemacht: Aus etwas Mehl, Hefe und Milch ein Hefestück ansetzen und gehen lassen.

Mehl mit Eiern, Zucker, einer Prise Salz und der restlichen Milch gut verkneten, mit dem Hefestück mischen und die abgeriebene Zitronenschale zugeben. Den sehr festen Teig noch einmal gehen lassen, ausrollen, eine Hälfte mit recht kalten Butterscheiben belegen, zusammenklappen. Wieder ausrollen und erneut mit Butter belegen, insgesamt dreimal. Den ausgerollten Teig in zehn Zentimeter breite Streifen schneiden, mit geriebenen Mandeln und vorher eingeweichten Sultaninen belegen, Ränder überschlagen und eine Rolle drehen, von der kleine Stücke abgeschnitten werden, die wieder zusammengedreht und zu Kringeln geformt werden.

Mit dem mit Wasser verklopften Ei bepinseln, mit gehackten Mandeln belegen und hellbraun backen. Die Kringel können dann nach Belieben mit Zuckerguss bestrichen werden, besonders beliebt war ein mit Obstsaft rosa gefärbter Zuckerguss. Dieses Rezept ist im urostpreußischen „Doennigs Kochbuch“ unter der Bezeichnung „Rosinenkringel“ zu finden. Diese wurden auch aus dem ebenfalls in „Touren“ gearbeiteten Blätterteig hergestellt. Tipp für Backneulinge, aber Backwillige: Tiefgekühlter Blätterteig macht es heute möglich, ohne große Mühe selbstgebackene Rosinenkringel auf die Kaffeetafel zu bringen.

Man schneidet dazu den Teig in etwa eineinhalb Zentimeter breite Streifen, belegt einen Streifen mit Rosinen, bestreicht einen zweiten mit Eiweiß, legt ihn auf den ersten Streifen und formt die Kringel, die mit Eiweiß bestrichen und gebacken werden. Auch sie erhalten dann einen Zuckerguss. (Als Königsberger Marjell bleiben für mich die rosa glänzenden Rosinenkringel der Bäckerei Thiel in der Königstraße unvergessen!)

Zurück zum Gründonnerstag. Dessen Name verpflichtete, an diesem Tag etwas Grünes auf den Tisch zu bringen. In milden Jahren, wenn Ostern auf einen späten Termin fiel – wie in diesem Jahr –, konnte wohl nach altem Brauch neunerlei Kraut gesammelt werden, das einer duftenden Kräutersoße zu gekochtem Ei oder Fisch Würze und Vitaminreichtum gab. In manchen Gegenden waren es nur siebenerlei Kräuter, und wenn die Natur noch nicht mitspielte, musste man sich mit Schnittlauch vom Fensterbrett begnügen – aber grün musste es sein!

Doch da gab es ja noch den verlässlichsten Grünspender für die Karwoche, und der wuchs früh und in reichlicher Fülle auf unseren Wiesen und bescherte uns ein Gericht, wie es gesünder und köstlicher nicht denkbar war: die ostpreußische Sauerampfersuppe.klare-sauerampfersuppe Kaum ließen sich die lanzenförmigen Blätter sehen, wurden sie auch schon gepflückt, denn alles „jieperte“ danach. Auf Rindfleisch gekocht, mit saurem Schmand abgebunden und mit einer Einlage aus hart gekochten oder verlorenen Eiern wurde diese Suppe mit dazu gereichten mehligen Salzkartoffeln zu dem ostpreußischen Frühlingsgericht.

Als Grundrezept rechnet man auf 500 Gramm Rindfleisch etwa 750 Gramm Sauerampfer, der fein gehackt in der Brühe kurz aufgekocht oder nach kurzem Aufwallen durch ein Sieb passiert wird. Für Vegetarier gibt es die fleischlose Version auf der Grundlage von Gemüsebrühe, die sich auch als Karfreitagsgericht anbietet. Denn auch das war in Ostpreußen Sitte: Kein Fleisch am Karfreitag! Manche Gläubigen fasteten sogar den ganzen Tag oder es gab erst nach Sonnenuntergang ein leichtes Essen.

Und wenn wir auch manches heimatliche Rezept vergessen haben oder es nicht mehr nachkochen können: Die Sauerampfersupp’ steht in vielen Familien auch heute als Frühlingsgericht auf dem Speisezettel.

Vor allem dort, wo man nur auf die nächste Wiese zu gehen braucht, um sich ein paar Strempel zu pflücken!


PAZ 14-14

Islamisierung – Es ist 20 nach 12! Dr. Michael Ley in Wien…ein aufrüttelnder und erschreckender Vortrag, über die wirkliche Lage im deutschsprachigen Raum und Mitteleuropa = Germanische Völker


Ein aufrüttelnder und erschreckender Vortrag, über die wirkliche Lage in Europa. . . . Buchpräsentation – Dr. Michael Ley „Die letzten Europäer“ am 12.6.2017 im Palais Palffy (Wien).

Quellen:

Der deutsche Schäferhund https://youtu.be/taMs9uYTigo

FPÖ TV https://youtu.be/iAkyQ8od4Xg

Frau Merkel ist eine Schwerstverbrecherin“, griff Ley die Kanzlerin unter lautem Applaus an.

Islamisierung: Experte ist sicher: (West-)Deutschland ist nicht mehr vor dem Islam zu retten…ohne massive Gegenwehr…Frau Merkel ist eine Schwerstverbrecherin“, griff Ley die Kanzlerin unter lautem Applaus an.

Zurück zur bayerischen Kultur: Bayern will Kreuze in allen Dienstgebäuden…der Druck der AfD wurde zu stark….oder?


Das bayerische Kabinett hat erste Maßnahmen zur Umsetzung der Regierungserklärung von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ergriffen. Söder sagte: 

„Wir wollen neue Ideen entwickeln und zügig umsetzen.“ 

In diesem Sinne beschloß der Ministerrat, daß ab dem 1. Juni 2018 in den Eingangsbereichen aller bayerischen Dienstgebäude in Gemeinden, Landkreisen und Bezirken ein Kreuz angebracht werden soll.

„Das Kreuz ist grundlegendes Symbol unserer bayerischen Identität und Lebensart. Es steht für elementare Werte wie Nächstenliebe, Menschenwürde und Toleranz“, 

erklärte Söder.

Das Kreuz symbolisiere darüber hinaus die geschichtliche und kulturelle Prägung Bayerns, aber auch die Grundwerte der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland.

Aufruf zur Demo von Eltern gegen Gewalt in Essen am 06.05.2018


Am 13.04.2018 veröffentlicht

Aufruf zur Demo von Eltern gegen Gewalt in Essen am 06.05.2018

Vera Lengsfeld über geheime Fluchtpläne der Politiker


Mittlerweile haben sich circa 150.000 Menschen der von Vera Lengsfeld gestarteten Initiative angeschlossen. Im Gegenzug haben jedoch die Systemmedien alles unternommen, um die Liste in Misskredit zu bringen. So wurden in diesem Zusammenhang tausende Intellektuelle und Professoren als sogenannte „Neurechte“ etikettiert.

Die Lügenpropaganda kennt keine Grenzen mehr. So wurde beispielsweise im öffentlich-rechtlichen Fernsehen davon gesprochen, dass es sich bei der illegalen Masseneinwanderung, von der die Erklärung spricht, lediglich um eine Einbildung handelt. Was wirklich in den letzten zwei Wochen abgelaufen ist, fasst Vera Lengsfeld in diesem neuen, brisanten Interview zusammen:

Folgende Punkte werden im Interview erörtert:

– Warum Vera Lengsfeld einen Antifa-Krakeeler ohrfeigte.

– Handelt die Antifa im Auftrag der Regierung?

– Warum Vera Lengsfeld die meisten Mainstreammedien als „freiwillige Regierungssprecher“ ansieht.

– Ganz im Gegensatz zum Merkel-Slogan: „Wir schaffen das“, verlassen immer mehr Leistungsträger das Land: Mediziner, Wissenschaftler, Ingenieure, Techniker und Handwerker. Diejenigen die kommen sind zu einem erheblichen Anteil Analphabeten, Unqualifizierte, die für unseren hochentwickelten Arbeitsmarkt überhaupt nicht zu gebrauchen sind. Welche Folgen ergeben sich für uns daraus.

– Die geplante Grundsteuererhöhung betrifft Mieter und Eigentümer gleichermaßen. Die Rede ist schon jetzt von einer kalten Enteignung. Was ist genau geplant?

– Zitat Vera Lengsfeld: „Die Bevölkerung muss das ausbaden. Die uns die Probleme eingerührt haben, die Politiker, die werden verschwinden, die haben Häuser schon in Panama und sonst wo.“

Wer nicht mehr bereit ist, dies mitzutragen, und sich den Massendemonstrationen anschließen möchte, hier ist der Terminplan für die nächsten Wochen:

https://www.macht-steuert-wissen.de/3119/2018-der-umbruch-beginnt-jetzt/

Meldet euch bei unserem kostenlosen Newsletter an, damit wir Euch über anstehende Demos informieren können. : https://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Muslim Bruderschaft und ihre Strategie zur Weltherrschaft


Artikel

Der strategische Plan der Muslimbruderschaft für Amerika – Gerichtsdokument

 Das folgende Dokument ist das offizielle Dokument eines Treffens von 1991, das die strategischen Ziele der Muslimbruderschaft für Nordamerika skizziert. Das Dokument wurde im Jahr 2008 als Beweis für den Terroranschlag des Heiligen Landes eingereicht. Bundes-Ermittler fanden das Dokument im Haus von Ismael Elbarasse, einem Gründer der Dar Al-Hijrah-Moschee in Falls Church, Virginia, während einer Suche im Jahr 2004. Elbarasse war Mitglied des Palästina-Komitees, das die Muslimbruderschaft zur Unterstützung der Hamas in den USA gegründet hatte.

 Das Originaldokument in Arabisch folgt der englischen Übersetzung.

 Wir haben die folgenden Zitate in Gelb hervorgehoben, die von besonderer Bedeutung sind. Die unten angegebenen Seitennummern entsprechen den Seitennummern in der Mitte des unteren Rands jeder Seite des Dokuments.

 Seite 4:

 „Die Ermächtigung des Islam in Nordamerika, dh die Schaffung einer effektiven und stabilen Islamischen Bewegung unter Führung der Muslimbruderschaft, die die Ursachen der Muslime heimisch und global annimmt und die muslimische Basis erweitert, zielt darauf ab, die Bemühungen der Muslime zu vereinigen und zu lenken , präsentiert den Islam als eine Zivilisationsalternative und unterstützt den globalen islamischen Staat, wo auch immer er ist. „

 Seite 5:

 … die Bewegung muss planen und kämpfen, um“ die Schlüssel „und die Werkzeuge dieses Prozesses zu erlangen, um diese große Mission als eine ‚Zivilisations-Dschihadist‘-Verantwortung auszuführen.“

 Seite 7:

 „Der Prozess der Besiedlung ist ein“ zivilisations-dschihadistischer Prozess „mit allen Mitteln des Wortes. Die Ikhwan [Muslimbruderschaft] muss verstehen, dass ihre Arbeit in Amerika eine Art großartiger Dschihad ist, der die westliche Zivilisation von innen heraus eliminiert und zerstört und ihr armseliges Haus durch ihre Hände und die Hände der Gläubigen „sabotiert“ hat … „

 „Man muss die Kunst der“ Koalitionen „beherrschen, die Kunst der“ Absorption „und die Prinzipien der“ Kooperation „.“

 Seite 18:

 „Eine Liste unserer Organisationen und der Organisationen unserer Freunde“ – Hier hat die Muslimbruderschaft ihre Frontgruppen in den USA aufgeführt. Beachten Sie, dass prominente Organisationen wie CAIR, ISNA, ICNA und andere hier genannt werden.

 Die Seitenzahlen entsprechen den Seitennummern in der Mitte des unteren Randes jeder Seite in der englischen Übersetzung des Dokuments (nach dem Arabischen).

 https://clarionproject.org/Muslim_Brotherhood_Explanatory_Memorandum/

Türke vergewaltigt junge Deutsche vier Stunden lang – Freispruch!


Eine Deutsche weigert sich mit Händen und Füßen, mit einem türkischen Migranten Sex zu haben. Der Türke wirft die junge Frau gegen ihren Willen trotzdem aufs Bett, schiebt ihren Kopf zwischen zwei Metallstreben. Sie schreit, er soll aufhören, kratzt ihn. Die Vergewaltigung dauert fast vier Stunden.

Obwohl die Frau nach Tat wochenlang nicht laufen kann spricht das Gericht in Brandenburg/Havel den Vergewaltiger frei. Begründung: Rücksichtnahme auf kulturelle Eigenheiten des Täters.

Die Frau wollte zuvor bei dem jungen Mann Rauschgift kaufen und folgte ihm in seine Wohnung. Nachdem sie zusammen die Droge Speed konsumiert hatten, äußerte er den Wunsch nach Geschlechtsverkehr. Als die Frau es jedoch ablehnte, mit ihm zu schlafen,warf sie aufs Bett und zog sie aus. Ihre Schultern drückte er fest gegen die Metallstäbe am Kopfende seines Bettes, ihren Kopf klemmte er ein zwischen zwei dieser Stäbe.

Die Frau schrie zwar „Aufhören“ und wehrte sich, indem sie den Angeklagten am ganzen Körper kratzte. Doch irgendwann gab sie auf und ließ „es über sich ergehen, wie sie es ausdrückte. Mehrmals sei er in sie eingedrungen, die ganze Tortur habe erst nach vier Stunden geendet, als er einen Anruf erhielt und plötzlich fort musste, so dass auch sie gehen konnte.

Erst nach Stunden ließ der Peiniger von seinem Opfer ab.Staatsanwaltschaft und Schöffengericht glaubten zwar den Worten des Opfers und waren sich einig, dass die Handlungen des Türken gewalttätig waren.

„Ich glaube Frau G. jedes Wort“,

sagte die Richterin nach ihrem Urteilsspruch.

Doch wahrscheinlich habe ihr Peiniger nicht gewusst, was er ihr antat, als er in der Nacht der 18. August 2016 in seiner Wohnung über seine Bekannte herfiel und den Geschlechtsverkehr über Stunden hinweg so rabiat vollzog, dass sie in den folgenden beiden Wochen nicht laufen konnte.

Stundenlange Tortur

 Staatsanwalt: Urteil muss ein „harter Schlag“ für Frau sein

Das Gericht zweifelt nicht daran, dass der Geschlechtsverkehr gewalttätig und gegen den Willen der Frau stattgefunden hatte. 

Für den deutschen bzw. österreichischen Rechtsstaat stellen Fälle wie dieser ein Problem dar. Immer öfter berufen sich Gerichte bei ihren Entscheidungen auf die kulturellen Sitten der Täter und kommen so zu teils haarsträubenden Urteilen.

.

http://mzwnews.com/politik/tuerke-vergewaltigt-junge-deutsche-vier-stunden-lang-freispruch/

3 Weltkrieg – Die Prophezeiung von Pater Paisios wird zur Realität….3 Weltkrieg – Türkei, Israel, Griechenland, Russland…


 

Am 23.04.2018 veröffentlicht

In diesem Video geht es um den von Pater Paisios prophezeiten Krieg der Türkei mit Griechenland. Diese Prophezeiung wurde bereits vor mehreren Jahrzehnten gemacht und diese bewahrheitet sich nun.
Ich werde in diesem Video den aktuellen Sachverhalt zu genau diesem, sich anbahnenden Konflikt aufzeigen.
Für alle, die sich für die ganze Prophezeiung von Pater Paisios interessieren und zusätzliche Informationen zu diesem Thema haben möchten, sei nahe gelegt, auch meine zwei anderen Videos anzuschauen, die da wären :

3 Weltkrieg – Türkei, Israel, Griechenland, Russland

In diesem Video geht es um die Prophetie der Seher : Alois Irlmaier, Pater Paisios und Vilna Gaon. Wenn wir die Prophetie dieser unterschiedlichen Seher genauer betrachten, dann fällt ganz stark auf, das sie alle die selben Dinge beschreiben und das ihre Aussagen sich sehr stark gleichen. Es geht um das Geschehen VOR dem 3 Weltkrieg, um die Anzeichen und Geschehnisse, die zum Finale des 3 Weltkriegs führen werden. Wir können zweifellos feststellen, das Einige dieser Zeichen schon jetzt, deutlich erkennbar sind.

3 Weltkrieg – Türkei vs Griechenland

In diesem Video teile ich euch die aktuellen Begebenheiten mit, die sich auf den Inselstreit der Türkei mit Griechenland beziehen. Dieser Streit wurde schon vor Jahrzehnten vom griechischen Einsiedler-Mönch Pater Paisios vorausgesehen. Die Prophetie von einst wird zur Realität und erfüllt sich vor unser aller Augen.

Gedenkveranstaltung in Bretzenheim am 12. Mai 2018


Gedenkveranstaltung für die ermordeten deutschen Soldaten der Rheinwiesenlager
am 12. Mai 2018 um 16 Uhr
in
Bretzenheim
Am Mahnmal „Feld des Jammers“

(Hinweis: Es handelt sich um 55559 Bretzenheim bei Bad Kreuznach, nicht um den gleichnamigen Stadtteil von Mainz)
 
Am 8. Mai jährt sich die Kapitulation der deutschen Wehrmacht zum 73. Mal. Dieser Tag wird Politik und Medien wieder veranlassen, schäbig über die militärische Niederlage Deutschlands zu jubilieren und uns abermals die Mär von einer angeblichen Befreiung aufzutischen. Kein Wort werden sie über die grausamen und bis heute ungesühnten Verbrechen der alliierten Siegermächte verlieren.
 
In den Rheinwiesenlagern sind etwa eine 1 Million deutscher Soldaten grausam ermordet worden – nach dem Krieg wohlgemerkt. Man ließ sie verhungern, verdursten, in Schlammlöchern ohne jeden Schutz elend verrecken. Und dies war kein Unglück oder der Not der Zeit geschuldet. Nein, das war ein eiskalt berechneter und skrupellos durchgeführter Plan zur Dezimierung des Deutschen Volkes mit dem erklärten Ziel der vollständigen Auslöschung des Deutschen Volkes.
 
Das Bestreben der Alliierten ist es, ihre am Deutschen Volk begangenen Verbrechen unter den Tisch zu kehren und das von ihnen eingesetzte BRD-Regime ist dabei nur allzu gerne behilflich. Seit fast 40 Jahren organisiert Wilhelm Herbi in Bretzenheim zweimal jährlich diese Gedenkveranstaltung für die in den Rheinwiesenlagern ermordeten deutschen Soldaten. Setzen wir weiterhin ein Zeichen gegen dieses Totschweigen, Verharmlosen und Rechtfertigen. Seien wir ein Stachel im Fleisch der Lüge.
 
Eine Million ermordeter deutscher Soldaten rufen uns. Sie haben höchst ehrenvoll und unter Einsatz ihres Lebens für unser Land und unser Volk gekämpft. Sie haben ihr Leben geopfert, um uns eine Zukunft zu ermöglichen. Es ist an uns, ihren Seelen unsere Dankbarkeit für ihre Opferbereitschaft und unsere Verbundenheit mit unseren Ahnen zu zeigen.

Immer wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Messer her


Die Tagesschau berichtet, die Kriminalitätsrate sei angeblich stark gesunken. Der deutsche Michel kann sich also entspannen und nachts wieder beruhigt schlafen. Mag ja sein, dass die Kriminalitätsrate im Vergleich zum Vorjahr etwas gesunken ist, aber das müsste man eigentlich langfristig vergleichen, was natürlich keiner macht.

 Früher hing in so gut wie jeder Wohnstube und Dorfkneipe ein Holztäfelchen mit folgendem Spruch: „Immer wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.“

Die täglichen Einzelfälle in Deutschland und Österreich werden Monat für Monat bei den Kollegen von unzensuriert.at aufgelistet.

Eine traurige Zeit ist das, wenn durch nicht mehr zu verheimlichende Straftaten, bei denen Menschen ums Leben kommen, die üble Propaganda aufgedeckt wird

Collage
Collage

 

Dieses Lichtlein kommt heute in Gestalt eines Messers daher und straft die Staatspropaganda Lügen.

Nur eine von vielen der letzten Nacht. Gut, dass die so stark sinkt. Wäre sonst etwas beunruhigend.https://www.ndr.de/nachrichten/Schwer-verletzte-Frau-am-Strassenrand-gefunden,verletzte116.html 

Schwer verletzte Frau am Straßenrand gefunden

Einsatz für Polizei und Rettungskräfte auf St. Pauli: Eine schwer verletzte Frau ist in der Nacht am Straßenrand zwischen parkenden Autos entdeckt worden.

ndr.de

Manchmal taucht das Böse auch in Gestalt von Kopftretern auf.

Einzelfallinfos@Einzelfallinfos
 

: 3 Männer mit dunkler Haut schlagen während eines Streits einem jungen Mann mehrfach ins Gesicht, als er am Boden liegt tritt ihn einer der Täter 3-4 mal ins Gesichthttps://www.polizei.bayern.de/schwaben/news/presse/aktuell/index.html/278205 

Und auch in den eigenen vier Wänden ist man nicht mehr sicher:

Recklinghausen (NRW): Mutmaßliche Ausländer bedrohen Wohnungsinhaber mit Schusswaffe und rauben sie aus.

Am 21. April gegen 3.10 Uhr drangen fünf bisher unbekannte Täter nach Aufbrechen einer Tür in eine Wohnung auf der Ludwig-Schweißfurtstraße in Herten ein. Die mit Sturmhauben maskierten Täter überraschten die Wohnungsinhaber im Schlaf und bedrohten sie u.a. mit einer Schusswaffe. Von dem Ehepaar forderten sie die Herausgabe von Bargeld. Mit der geraubten Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Von den fünf Tätern ist bisher lediglich bekannt, dass sie dunkel gekleidet waren und zumindest einer von ihnen gebrochen deutsch gesprochen hat. Quelle: Polizeipräsidium Recklinghausen, Pressestelle

Patrioten-Kalender


April 2018

Pegida Dresden

23. April-18:00 – 20:00
Altmarkt in Dresden, Altmarkt
Dresden, 01067 Deutschland 
+ Google Karte

Grosser Dresdner Abendspaziergang

Mehr erfahren »

Montagsdemo Halle an der Saale

23. April-18:00 – 20:00
Halle (Saale) Riebeckplatz, Riebeckplatz
Halle, 06114 Deutschland 
+ Google Karte

Jenden 2ten Montag Montagsdemo um 18 Uhr Beginn Riebeckplatz und 19 Uhr Marktplatz Halle an der Saale

Mehr erfahren »

„Merkel muss weg -Montag “ in Berlin

23. April-18:30 – 20:00
Berlin Dorothea-Schlegel-Platz, Dorothea-Schlegel-Platz
Berlin, Deutschland 
+ Google Karte
Mehr erfahren »

Merkel muss weg Demo Hamburg

23. April-19:00 – 20:00
Bahnhof Hamburg Dammtor, Dag-Hammarskjöld-Platz 15
Hamburg, 20354 Deutschland 
+ Google Karte
#Merkel muss weg Demo Hamburg

Geehrte Mitstreiter!  Die nächste Montagsdemo „Merkel Muss Weg“ Hamburg ist ordnungsgemäß angemeldet.  Wann: Montag 23.04.2018 19:00-20:00 Uhr Treffpunkt: Dag-Hammarskjöld-Platz (Vor dem Bahnhof Dammtor) Wegbeschreibung -> https://goo.gl/maps/5DosWisAQgA2 Also runter vom Sofa und rauf auf die Straße. Unterstützt uns lautstark und durch Eure Präsenz im gemeinsamen Bestreben, die aktuelle Regierung wieder darauf zu sensibilisieren, denen „die schon länger hier leben“ wieder Gehör zu schenken und deren Ängste ernst zu nehmen. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen. Für die Sicherheit der Besucher der…

Mehr erfahren »

Zentrale Gedenkfeier anlässlich des Genozids an den Armeniern im Osmanischen Reich

23. April-19:15 – 21:00
Frankfurter Paulskirche, Paulsplatz 11
Frankfurt, 60311 Deutschland 
+ Google Karte

Der 24. April, der weltweite Gedenktag an die geplante, systematische Ermordung von 1,5 Millionen Armeniern im Osmanischen Reich und an die Vernichtung sämtlicher Spuren ihres Lebens und ihrer Kultur, erinnert an ein ungeheuerliches staatliches Verbrechen. Montag, 23. April 2018 / 19:15 Uhr im Frankfurter Paulskirche Paulsplatz 11, 60311 Frankfurt am Main | Der Zentralrat der Armenier in Deutschland, die Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland mit freundlichen Unterstützung des Armenischen Unternehmervereins bitten zu der in Deutschland zentralen Gedenkfeier anlässlich des Gedenktages für…

Mehr erfahren »

Merkel MUSS WEG Mittwoch in Berlin

25. April-18:00 – 20:00
Berlin vor dem Bundeskanzleramt, Willy-Brandt-Straße 1
Berlin, 10557 
+ Google Karte

Ihr habt es gefordert – und wir haben zugehört. Der Protest gegen den Konsens-Irrsinn im #Kanzleramt geht weiter. Vor dem Kanzleramt. Jeden Mittwoch. Immer um 18 Uhr. Ab 17.01.18 ist wieder #Merkel-muss-weg-Mittwoch! Vor Ort oder im Stream auf Merkel muss weg Mittwoch Jeden Mittwoch, bis 9. Januar 2019

Mehr erfahren »

Die 68er und ihre geistigen Brandstifter in Augsburg

26. April-18:30 – 21:00
Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1
Augsburg, Bayern 
+ Google Karte

„Die 68er und ihre geistigen Brandstifter“ – Die ideologische Dominanz der Linken in Deutschland und ihre neomarxistischen Wurzeln. Vortragssaal der Stadtbücherei Referent: Dr. Thomas Jahn

Mehr erfahren »

Pegida München

28. April-15:00 – 18:00
München Marienplatz, Marienplatz
München, 80331 Deutschland 
+ Google Karte

#MerkelMussWeg #KandelIstÜberall #Asylmißbrauch #Messerstecher #Ehrenmorde #Islamisierung #Amtsmißbrauch Es gibt mittlerweile so viele Gründe auf die Straße zu gehen. Finde du Deinen und komm mit uns nach München. Auch in München zeigen wir, dass wir nicht mehr tolerieren wollen, dass wir nicht mehr leiden wollen, dass wir nicht mehr weinen wollen. Wir sind wütend, wir wollen einen Politikwechsel. Dafür gehen wir friedlich auf die Straße. Es ist unser Recht, aber mittlerweile ist es auch zur Pflicht geworden für jeden, dem Deutschland…

Mehr erfahren »

Großkundgebung „Mut zur Wahrheit“ in Zwickau

30. April-15:00 – 17:00
Parkplatz Alter Gasometer Zwickau Kleine Biergasse 3, Kleine Biergasse 3
Zwickau, 08056 
+ Google Karte

Großkundgebung am Vorabend des 1. Mai in Zwickau mit renommierten Rednern der AfD Mitteldeutschlands unter unserem Motto MUT ZUR WAHRHEIT.   AfD- und schwarz-rot-goldene Deutschlandfahnen sind gern gesehen. Parkplatz am alten Gasometer in 08056 Zwickau, Kleine Biergasse 3.

Mehr erfahren »

Pegida Dresden

30. April-18:00 – 20:00
Altmarkt in Dresden, Altmarkt
Dresden, 01067 Deutschland 
+ Google Karte

Grosser Dresdner Abendspaziergang

Mehr erfahren »

Mai 2018

Spaziergang für den Frieden

1. Mai-11:00 – 14:00
90762 Fürth, Obstmarkt
Fürth, 90762 Deutschland 
+ Google Karte

Tag der Arbeit und Tag des Friedens. Seit Ihr enttäuscht von angeblichen Gewerkschaften wie Verdi, DGB oder GEW? Von Vereinigungen die meiner Meinung nach Steuergelder missbräuchlich gegen die Arbeitnehmerschaft verwenden. Wollt Ihr Euren Protest auf die Straße tragen? Seid Ihr gegen die Interventionen in Syrien und dem Nahen Osten? Wollt Ihr keine kriegerische Auseinandersetzung mit Russland oder China? Möchtet Ihr auch in Eurer Straße, in Eurer Stadt in Frieden leben? Kommt mit uns auf die Straße! DIe Linken und Sozialisten…

Mehr erfahren »

„1. Mai Demonstration“ in Querfurt

1. Mai-15:00 – 18:00
Querfurt, Markt, Markt
Querfurt, 06268 Deutschland 
+ Google Karte

#Demonstration zum 1. Mai in Querfurt #AfD – Die soziale #Volkspartei 4 Redner und großer Umzug durch #Querfurt. Unsere Rednerliste: Martin Reichardt MdB Mitglied des Deutschen Bundestages Sprecher AfD-Landesgruppe Sachsen-Anhalt im #Bundestag Oliver Kirchner, MdL Landtagsabgeordneter Vorsitzender AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt Hans-Thomas Tillschneider Landtagsabgeordneter Vorsitzender AfD Saalekreis Rick Heinze Vorstandsmitglied AfD Saalekreis

Mehr erfahren »

Kein Krieg in Europa/Kundgebung zum 1.Mai 2018 in Freital

1. Mai-18:30 – 20:00
Freital, Platz des Friedens, Platz des Friedens
Freital, 01705 Deutschland 
+ Google Karte

Wie wir von Radio KSA jeden Tag berichten, steht die Welt vor einer direkten Bedrohung. Auf der ganzen Welt gibt es derzeit Konflikte, die durch nur eine unachtsame Bewegung einer Seite, uns alle in einen Krieg ziehen kann. Russland gerät dabei immer mehr unter Druck und es ist vor allem dem russischen Präsidenten zu verdanken, das es trotz aller Aggressionen gegenüber Russland noch friedlich ist. Deutschland ist mit ihren Waffenlieferungen eines der Länder, das durch seine Waffenexporte zunehmend zur Instabilität…

Mehr erfahren »

AfD Großkundgebung in Bruchsal

2. Mai-15:00 – 18:00
Bruchsal Marktplatz, Marktplatz vor dem Rathaus
Bruchsal, 76646 Deutschland 
+ Google Karte

Die konservative Wende in Deutschland – Re-Demokratisierung und Souveränität – Erhalt Deutschlands als Heimat und Nationalstaat. Bestätigte Rednerliste: Ralf Özkara (LV Vorsitzender AfD Baden-Württemberg) – Dr. Christina Baum (MdL) – Dr. Rainer Balzer (MdL) – Björrn Höcke (Vorsitzender AfD Thüringen (MdL)) – und weitere

Mehr erfahren »

Merkel MUSS WEG Mittwoch in Berlin

2. Mai-18:00 – 20:00
Berlin vor dem Bundeskanzleramt, Willy-Brandt-Straße 1
Berlin, 10557 
+ Google Karte

Ihr habt es gefordert – und wir haben zugehört. Der Protest gegen den Konsens-Irrsinn im #Kanzleramt geht weiter. Vor dem Kanzleramt. Jeden Mittwoch. Immer um 18 Uhr. Ab 17.01.18 ist wieder #Merkel-muss-weg-Mittwoch! Vor Ort oder im Stream auf Merkel muss weg Mittwoch Jeden Mittwoch, bis 9. Januar 2019

Mehr erfahren »

„Weil Heimat mehr als ein Wort ist!“ Björn Höcke + Andreas Kalbitz in Hirschfeld

4. Mai-19:00 – 22:00
Hirschfeld, Landhaus Wehle, Großenhainer Straße 10
Hirschfeld, 04932 
+ Google Karte

WEIL HEIMAT MEHR ALS EIN WORT IST! Björn #Höcke MdL, Landesvorsitzender der AfD Thüringen und Andreas#Kalbitz, MdL, Landesvorsitzender der Alternative für Deutschland / Brandenburg

Mehr erfahren »

Neues Hambacher Fest, 5. Mai 2018

5. Mai
Hambacher Schloss, Schlossstraße
Neustadt an der Weinstraße, 67434 Deutschland 
+ Google Karte
Neues Hambacher Fest

Am 5. Mai 2018 feiern wird das Neue Hambacher Fest. Mit Vera Lengsfeld, Thilo Sarrazin, Joachim Starnbatty, Imad Karim, Jörg Meuthen, Markus Krall, Willy Wimmer und Gastgeber Prof. Dr. Max Otte werden engagierte und kompetente Referenten ihre Ideen und Analysen vortragen. Der freie Austausch freier Bürgerinnen und Bürger bei leckerem pfälzischem Essen und guter Musik ist das Ziel des Neuen Hambacher Festes. Achtung Die Veranstaltung ist komplett ausverkauft und hat auch die Warteliste geschlossen. Gastgeber Max Otte ist Mitglied der Werteunion der CDU/CSU.

Mehr erfahren »

Großdemo Kandel

5. Mai-14:00 – 18:00
Kandel, Marktplatz
Kandel, Rheinland-Pfalz 76870 Deutschland 
+ Google Karte

Ab sofort Großdemo jeden ersten Samstag im Monat! Gemeinsam Zeichen setzen! Unterstützt vom Frauenbündnis Kandel, Der Marsch 2017 und Weiteren!

Mehr erfahren »

„Großdemo der Bürgerbewegung Mütter gegen Gewalt“ in Duisburg

5. Mai-14:00 – 18:00
Vor dem Hauptbahnhof Duisburg, Hauptbahnhof Otto-Keller-Straße 17
Duisburg, 47057 Deutschland 
+ Google Karte

Liebe Freunde. Wir haben keine Zeit mehr. Jeden Tag neue Tote. Jeden Tag mehr Vergewaltigungen. Jeden Tag neue Infos von der Regierung, dass der Bürger sich damit abzufinden und zu akzeptieren hat, was unsere Politiker für uns schon länger hier Lebenden geplant hat. Wir dürfen es beklatschen – widersprechen jedoch nicht! Dann wird gelöscht und gesperrt. Wir erleben täglich die Vergehen an unserem Grundgesetz und unseren Menschenrechten. Wir haben keine Zeit mehr! Man sagt uns, der Islam gehört zu Deutschland.…

Mehr erfahren »

„Frauenmarsch Niedersachsen“ in Delmenhorst

5. Mai-14:00 – 17:00
Delmenhorst Am Wollelager, Am Wollelager
Delmenhorst, 27749 
+ Google Karte

Wir gehen auf die Straße! Nun auch im Nordwesten Niedersachsens. Seid dabei! Setzen wir am 05. Mai nun auch in Delmenhorst ein Zeichen. Es geht um unser Land, unsere Freiheit und unsere Sicherheit!

Mehr erfahren »

„Erfurt zeigt Gesicht“ in Erfurt

5. Mai-14:00 – 17:00
Erfurt Fischmarkt, Fischmarkt
Erfurt, Thüringen 99084 
+ Google Karte

Hochkarätige Redner und Spaziergang durch Erfurt

Mehr erfahren »

„Kandel ist überall“ in Germersheim

6. Mai-14:00 – 18:00
Germersheim, Luitpoldplatz
Germersheim, 76726 
+ Google Karte

Es geht weiter … Den Protest auf die Straße zu bringen ist das eine. Das andere ist, konkrete Forderungen zu stellen an diejenigen, die verantwortlich sind. Der Landrat des Landkreises Germersheim hat als Konsequenz aus dem Mord an der 15-jährigen Mia durch einen abgelehnten Asylbewerber (der nur nicht abgeschoben werden konnte, weil er die Behörden über sein Alter getäuscht hatte) angeordnet, die „jugendlichen Flüchtlinge“ erneut in Augenschein zu nehmen und deren Alter in Zweifelsfällen auch medizinisch zu überprüfen. Damit reagiert…

Mehr erfahren »

„Eltern gegen Gewalt“ in Essen-Steele

6. Mai-14:00 – 16:00
Essen-Steele Dreiringplatz, Dreiringplatz
Essen, 45276 
+ Google Karte

DEMO! Auf die Straße für die Zukunft unsere Kinder, unserer Kultur, unserer Werte! Wir haben die Nase gestrichen voll von dieser Regierung, die uns Bürger mit den Problemen und Folgen, die die unkontrollierte Massenzuwanderung von kulturfremden Menschen,überwiegend junge Männer, mit sich bringt, im Regen stehen lässt! Täglich neue Horrormeldungen von Vergewaltigungen, Belästigungen, Messerstechereien, brutale Attacken größerer Gruppen auf einzelne Personen, Mord und Totschlag,Taharrush auf öffentlichen Veranstaltungen, Angriffe auf Polizei und Rettungskräfte! Die Zuwanderung von mehr als eineinhalb Millionen Menschen über…

Mehr erfahren »

Pegida Dresden

7. Mai-18:00 – 20:00
Altmarkt in Dresden, Altmarkt
Dresden, 01067 Deutschland 
+ Google Karte

Grosser Dresdner Abendspaziergang

Mehr erfahren »

Montagsdemo in Halle (Saale)

7. Mai-18:00 – 20:00
Halle (Saale) Riebeckplatz, Riebeckplatz
Halle, 06114 Deutschland 
+ Google Karte

Jenden 2ten Montag Montagsdemo um 18 Uhr Beginn Riebeckplatz und 19 Uhr Marktplatz Halle an der Saale

Mehr erfahren »

Bärgida Abendspaziergang in Berlin

7. Mai-18:30 – 20:30
Washingtonplatz am Hauptbahnhof in Berlin, Washingtonplatz
Berlin, 10557 Deutschland 
+ Google Karte

Bärgida Abendspaziergang Beginn des Abendspaziergangs von BärGiDa ist auf dem Washingtonplatz am Hauptbahnhof in Berlin um 18.30 Uhr. Treffpunkt ab 18.20 Uhr. Unterstützerseite: http://baergida.net/ Facebook-Seite vom BärGiDa https://www.facebook.com/baergidaverein Twitter: https://twitter.com/Baergida/ VK-Seite von BärGida https://vk.com/baergidaverein

Mehr erfahren »

Merkel muss weg Demo Hamburg

7. Mai-19:00 – 20:00
Bahnhof Hamburg Dammtor, Dag-Hammarskjöld-Platz 15
Hamburg, 20354 Deutschland 
+ Google Karte
#Merkel muss weg Demo Hamburg

Geehrte Mitstreiter!  Die nächste Montagsdemo „Merkel Muss Weg“ Hamburg ist ordnungsgemäß angemeldet.  Wann: Montag 07.05.2018 19:00-20:00 Uhr Treffpunkt: Dag-Hammarskjöld-Platz (Vor dem Bahnhof Dammtor) Wegbeschreibung -> https://goo.gl/maps/5DosWisAQgA2 Also runter vom Sofa und rauf auf die Straße. Unterstützt uns lautstark und durch Eure Präsenz im gemeinsamen Bestreben, die aktuelle Regierung wieder darauf zu sensibilisieren, denen „die schon länger hier leben“ wieder Gehör zu schenken und deren Ängste ernst zu nehmen. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen. Für die Sicherheit der Besucher der…

Mehr erfahren »

Merkel MUSS WEG Mittwoch in Berlin

9. Mai-18:00 – 20:00
Berlin vor dem Bundeskanzleramt, Willy-Brandt-Straße 1
Berlin, 10557 
+ Google Karte

Ihr habt es gefordert – und wir haben zugehört. Der Protest gegen den Konsens-Irrsinn im #Kanzleramt geht weiter. Vor dem Kanzleramt. Jeden Mittwoch. Immer um 18 Uhr. Ab 17.01.18 ist wieder #Merkel-muss-weg-Mittwoch! Vor Ort oder im Stream auf Merkel muss weg Mittwoch Jeden Mittwoch, bis 9. Januar 2019

Mehr erfahren »

Pegida Dresden

14. Mai-18:00 – 20:00
Altmarkt in Dresden, Altmarkt
Dresden, 01067 Deutschland 
+ Google Karte

Grosser Dresdner Abendspaziergang

Mehr erfahren »

Der Dritte Weltkrieg steht bevor! – USA drängen auf weitere Angriffe gegen Syrien


In einer ruhigen und sachlichen Diskussion verlangten die Einwohner von der Stadt eine offenere Informationspolitik. Sie kritisierten, zu spät und zumeist aus der Zeitung über die Pläne zur Aufnahme von Asylbewerbern erfahren zu haben. Oberbürgermeisterin Helma Orosz räumte Versäumnisse ein. Weil die Asylbewerberzahlen so plötzlich angestiegen seien, habe die Stadtverwaltung viele Dinge gleichzeitig regeln müssen. Orosz zufolge käme man nun mit den Bürgern besser ins Gespräch. Auch würden Vorschläge der Anwohner aufgegriffen und geprüft.

<h2 class="ctElement">Orosz stellt Lösungen in Aussicht</h2>

Die Bürger mahnten an, dass Ehrenamtliche der Gemeinde nicht Lückenbüßer sein dürften für einen zu hohen Betreuungsschlüssel bei Asylbewerbern. Die Oberbürgermeisterin versprach auch hier bessere Bedingungen. Dafür stünde jetzt mehr Geld von Bund und Land zur Verfügung. Noch in dieser Woche solle das Geld verteilt werden, so Orosz.

Stadt ist in der Bredouille

Die Oberbürgermeisterin wies in dem Gespräch auf die schwierige Lage in Dresden hin. Durch die gute Entwicklung der Stadt in den letzten Jahren seien nur wenige freie Grundstücke oder leer stehende Häuser vorhanden. Deswegen suche man mit Hochdruck nach geeigneten Standorten für Asylbewerberheime.
Die Sorge einiger Anwohner, dass zu viele Asylbewerber kämen und die Stadt damit überfordert würde, räumte Orosz aus. Der Ausländeranteil in Dresden betrage nur 4,8 Prozent. Darin seien auch Europäer enthalten, die schon viele Jahre in Dresden lebten und arbeiteten. Orosz zufolge sollen Asylbewerberanträge künftig schneller bearbeitet werden. Ziel sei es, in drei Monaten zu einem Ergebnis zu kommen. Bisher dauern die Verfahren laut Orosz bis zu 15 Monate.
Am Donnerstag will der Dresdner Stadtrat über das Asylkonzept für den Stadtteil entscheiden. Der Leubener Ortsbeirat hat dem Konzept nur mit Änderungen zugestimmt – dazu gehört auch der Verzicht auf den Umbau des Hotels „Prinz Eugen“.
Quelle: http://www.mdr.de/nachrichten/einwohnerversammlung-asylbewerberheim-dresden-leuben100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html
Danke an Denise
Gruß an die Dresdener
TA KI

“ data-medium-file=““ data-large-file=““ />

Der amerikanische Militärgeheimdienst hat den Mainstreammedien einen Bericht zugespielt, laut dem die syrische Regierung trotz der Raketenangriffe der USA, Großbritanniens und Frankreichs am 14. April weiterhin über Chemiewaffen verfügt. Er fordert damit unterschwellig umfangreichere und tödlichere Angriffe, die eine Konfrontation mit der Atommacht Russland auslösen könnte. Letztere hat Truppen in Syrien stationiert, die auf Seiten der Streitkräfte von Präsident Baschar al-Assad kämpfen.

Die New York Times berichtete unter der Schlagzeile „Pentagon: Raketenangriffe werden Syriens Chemiewaffenangriffe nicht aufhalten“, und auch Reuters widmete dem Bericht viel Raum. Er erschien vor dem Hintergrund neuer Meldungen vom Schauplatz des angeblichen Chemiewaffenangriffs, der als Vorwand für die Raketenangriffe am 14. April diente.Augenzeugenberichte entlarven den Vorfall als Inszenierung.

Der russische Fernsehsender WGTRK führte ein Interview mit einem syrischen Jungen, der im Video einer „Rebellen“-Gruppe hervorgehoben worden war. Dieses Video wurde von Washington, London und Paris als wichtigster „Beweis“ bezeichnet, dass es in Duma in Ost-Ghuta am 7. April einen Chemiewaffenangriff gegeben habe, der wiederum als Rechtfertigung für eine durch nichts provozierte militärische Aggression unter völliger Missachtung des Völkerrechts diente.

Das Video wurde von der angeblichen „NGO“ „Weißhelme“ produziert, die von Großbritannien und den USA finanziert werden und Al-Qaida nahestehen. Darin ist der Junge in einer chaotischen Szene zu sehen, in der schreiende Erwachsene und panische Kinder mit Wasser abgespritzt werden, angeblich um die Auswirkungen des Chemiewaffenangriffs zu verringern.

 

Der elfjährige Hassan Diab bestätigte in einem Interview mit dem russischen Fernsehteam, dass er der Junge aus dem Video ist. Er erklärte weiter: „Jemand rief, wir müssten ins Krankenhaus, deshalb gingen wir dort hin. Als ich ankam, wurde ich von irgendwelchen Leuten gepackt, und man goss mir Wasser über den Kopf.“

Sein Vater, der wie andere Einwohner Dumas erklärte, er habe nicht von einem Chemiewaffenangriff an diesem Tag mitbekommen, sagte gegenüber dem russischen Sender: „Ich ging ins Krankenhaus, und in einem Obergeschoss fand ich meine Frau und meine Kinder. Ich fragte, was passiert sei, und sie sagten, Leute von draußen hätten etwas über einen Geruch geschrien und ihnen gesagt, sie sollen ins Krankenhaus. Dort haben sie den Kindern Datteln und Kekse gegeben.“

Das Fernsehteam befragte auch medizinisches Personal in der Klinik, in der das Video aufgenommen worden war. Ein Klinikmitarbeiter erklärte, es seien zwar Menschen mit Atemproblemen gekommen, die jedoch auf Staub infolge von Bombenangriffen zurückzuführen waren. Weiter erklärte er, der plötzliche Strom von Patienten, der zusammen mit dem Filmteam der Weißhelme eintraf, habe ihn überrascht.

Er schilderte die Lage so:

„Plötzlich kamen Leute herein und fingen an, die anderen abzuspülen. Dabei erzählten sie etwas von einem Chemiewaffenangriff, aber wir haben bei niemandem Symptome für einen Chemiewaffenangriff entdeckt.“

Eine gänzlich andere Quelle lieferte eine ganz ähnliche Schilderung: der rechte Trump-freundliche US-Kabelsender USNN, der ebenfalls ein Fernsehteam nach Duma schickte. Der Korrespondent berichtete nach Interviews mit etwa 40 Einwohnern:

„Keiner aus dem Viertel [in dem sich der Angriff ereignet haben soll], mit dem ich gesprochen haben, will irgendetwas über einen Chemiewaffenangriff an diesem Tag gesehen oder gehört haben.“

USNN sprach zudem mit medizinischem Personal aus der Klinik, in der die „Rebellen“ ihr Video gedreht hatten. Einer von ihnen erklärte dem Kabelsender, es sei ein ganz normaler Tag gewesen, bis

„plötzlich und ohne Ankündigung… ein Haufen Fremde in den Raum stürzten und herumschrien, es habe einen Chemiewaffenangriff gegeben. Sie brachten angebliche Opfer mit und begannen, sie mit Wasserschläuchen abzuspritzen.“

Die „Fremden“ hätten alles auf Video aufgezeichnet. „

Nachdem sie alle abgespült hatten, packten sie ihre Sachen zusammen und verschwanden.“

Die Ärzte berichteten, sie hätten „keine Anzeichen für einen Chemiewaffenangriff“ gesehen. Die Patienten, die hereingebracht wurden, hätten „völlig normal“ ausgesehen und keine der Symptome gezeigt, die bei Opfern von chemischen Kampfstoffen wie Chlorgas oder Sarin üblich sind. Der Oberarzt der Klinik erklärte auch, es habe am Tag des angeblichen Angriffs keinen einzigen Todesfall gegeben.

Die USA, Großbritannien und Frankreich behaupteten, sie hätten Beweise, dass die syrische Regierung am 7. April Chemiewaffen eingesetzt hat. Allerdings haben sie noch keinen einzigen dieser Beweise veröffentlicht.

Ebenso wenig haben sie erklärt, welches Motiv die Assad-Regierung so kurz vor dem erfolgreichen Ende ihrer Offensive für einen Chemiewaffeneinsatz haben sollte. Die syrische Regierung hat die Al-Qaida-nahen „Rebellen“ in dem Damaszener Vorort Ost-Ghuta bereits besiegt, und die Bevölkerung steht den vom Westen unterstützten Kräften größtenteils ablehnend gegenüber.

Andererseits ist es offensichtlich, aus welchem Motiv man einen solchen Angriff inszenieren sollte. Er diente als Vorwand für eine koordinierte Kampagne der USA und ihrer europäischen Verbündeten, die bereits lange vor dem 7. April geplant und organisiert wurde.

Die jüngsten Berichte aus Duma unterstreichen die kriminelle und korrupte Rolle der amerikanischen und westlichen Mainstreammedien. Sie haben als treue Propagandaorgane den Kriegskurs der USA unterstützt und gleichzeitig die immer zahlreicheren Berichte vom Schauplatz, die den Chemiewaffenangriff als Schwindel entlarven, als „Verschwörungstheorien“ abgetan.

Die imperialistischen Mächte USA, Großbritannien und Frankreich haben den inszenierten Chemiewaffenvorfall benutzt, um einen Akt imperialistischer Aggression als Kampf für „Menschenrechte“ darzustellen. 

Der Raketenangriff am 14. April war Teil eines verzweifelten Versuchs, die strategische Niederlage der islamistischen Milizen auszugleichen, die von den USA, den Westmächten sowie den Saudis und anderen Ölmonarchien am Golf mit Milliarden Dollar und Waffen unterstützt wurden, seit die CIA im Jahr 2011 den Krieg zum Regimewechsel angezettelt hat.

Die letzten „Rebellen“ hatten sich nur wenige Stunden nach den Raketenangriffen aus Ost-Ghuta zurückgezogen. Verbliebene Zivilisten verurteilten die vom Westen unterstützten Milizen als „Terroristen“, die ihnen Nahrung und Medizin vorenthalten und jeden Widerstand durch standrechtliche Hinrichtungen unterdrückt hatten.

Die letzten Wochen schossen die Mainstream-Medien aus vollen Rohren gegen Russland und Syrien. Dass ihre Vorwürfe weder logischen noch empirischen Überprüfungen standhalten, stört sie dabei nicht. Ihr Ziel ist es Kriege moralisch zu legitimieren. 

.

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2018/04/22/der-dritte-weltkrieg-steht-bevor-usa-draengen-auf-weitere-angriffe-gegen-syrien/

Defend Europe: Alpenroute blockiert


(Bild: IB)

An diesem Samstag, um 9 Uhr morgens, haben sich 100 Aktivisten der Identitären Bewegung aus ganz Europa aufgemacht, um den Gebirgspass Col de l’Échelle zu besetzen. Dort, an der italienisch-französischen Grenze, werden die Aktivisten verhindern, dass weitere illegale Migranten von Italien aus nach Frankreich kommen.

Seit Sommer 2017 steigt die Zahl der Migranten über diese Route massiv. Die offiziellen Statistiken verzeichnen 2.000 illegale Einwanderer – doch wie viele sind tatsächlich über diesen Weg nach Frankreich eingereist? Die französische Regierung um den Blender Macron herum weigert sich, die Grenze effektiv zu schützen – mit unserer Mission werden wir klarstellen, dass dies sehr wohl möglich ist. Anstatt Geld für Flüchtlingsunterkünfte bereitzustellen, sollten die Mittel der Polizei zukommen.

Die Identitäre Bewegung fordert ein sofortiges Ende der Masseneinwanderung und eine Schließung der Route über den „Col de l’Échelle“-Pass. Illegaler Einwanderung erteilen wir eine klare Absage. Die Heimat der Einwanderer ist weder in Italien noch in Frankreich. Hiermit beginnt die „Defend Europe – Alpen“-Mission!

Die Identitäre Bewegung ist eine in Frankreich im Jahr 2012 gegründete Organisation, deren erste aufsehenerregende Aktion die Besetzung einer Moschee in Poitiers im selben Jahr war. Im Angesicht von Masseneinwanderung und Islamisierung gab es für uns keine andere Möglichkeit mehr als zu handeln, um unsere Kultur und Identität zu bewahren.

Auch diese Mission ist Teil der „Defend Europe“-Kampagne, die sich gegen die Politik der Masseneinwanderung richtet. Bereits 2017 entsandten wir ein Schiff ins Mittelmeer, um das unmenschliche Treiben von Flüchtlings-NGOs und Schleppern zu dokumentieren.

Eva Herman: Endlich raus aus der Schweigespirale!


Am 22.04.2018 veröffentlicht

Die Meinungsfreiheit ist vielerorts zu einer fast alles beherrschenden Mediokratie verkommen. Was nicht in den Mainstream, nicht in die politisch verordneten Richtlinien passt, wird sowohl von den Systemmedien als auch von der Mehrheit der Politiker als „Verschwörung“ oder als „Rechtsextremismus“ gerügt und immer strenger geahndet.

Zunehmend mehr Menschen, die ihre Sorgen über die politischen Veränderungen kundtun möchten, verstummen nun. Sie wagen es kaum noch, etwas zu sagen, aus Angst vor Repressalien: Sie geraten in die Schweigespirale“.

„Die Schweigespirale führt dazu, dass ein politisches Lager oder auch die öffentliche Mehrheit sich für schwach erklärt und immer mehr verstummt, während das andere, durchaus kleinere Lager Oberwasser bekommt und siegesgewiss auftritt.“

Das sind die Worte jener Frau, welche der Schweigespirale als solcher einst diesen Namen gab.

Ex-Tagesschau-Moderatorin Eva Herman spricht über das hochinteressante und gleichzeitig gefährlichste Phänomen für eine jede Gesellschaft, welche sich bereits in totalitären Strukturen befindet.

London: Führender Unfallchirurg verspricht für Sommer Gemetzel in den Straßen wie in Südafrika


Jouwatch:

London: „In diesem Sommer wird es ein Gemetzel geben“

Breitbart London:

Leading Surgeon Says Violence in Khan’s London ‘Like South Africa’, Predicts ‘Summer of Carnage’

Londons Verbrechenswelle werde sich im Sommer zum „Blutbad“ entwickeln hat ein führender Unfallchirurg vorhergesagt, der warnt die Ultra-Gewalt in der Hauptstadt sei „die neue Normalität“.

London’s crime wave will develop into “carnage” come summer, a leading trauma surgeon has predicted, warning ultra-violence in the capital is “the new normal”.

Neger und Zigeuner besetzen fremde Häuser in Spanien, Italien, Frankreich

 

für den Europawahl-Antritt von Ursula Haverbeck unterschreiben!


Ursula Haverbeck als Spitzenkandidatin, hinter ihr die “Liste des Nationalen Widerstands” – DIE RECHTE hat ordentlich vorgelegt und geht mit voller Energie in den Europawahlkampf. Als kleine bürokratische Antrittshürde müssen noch 4000 sogenannte Unterstützungsunterschriften gesammelt werden, die dem Wahlleiter vorgelegt werden. Dabei sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. Nehmt Euch ein paar Minuten Zeit und helft mit, ein großes Projekt zu realisieren. Europaparlament statt Gesinnungshaft, Ursula Haverbeck nach Brüssel!

So funktioniert’s:
1.) Formular hier herunterladen und entweder am PC oder per Hand ausfüllen.
2.) Handschriftlich (!) unterschreiben
3.) Per Brief an DIE RECHTE, Postfach 880 168, 44082 Dortmund senden.

Eure Daten bleiben anonym, sie werden lediglich zum Nachweis dem Bundeswahlleiter vorgelegt. Ihr erhaltet aber keine Post, werdet kein Mitglied irgendeiner Organisation usw. Helft mit – sammelt am besten auch noch in Euren Freundes- und Bekanntenkreisen!

Unterschreiben kann jeder Deutsche ab 18 Jahren 

Quelle: die-rechte.net

Serie deutsche Geschichte…Ostpreußen/Königsberg…Kulturbarbarei auf Kosten Kants


Schmiererei am sogenannten Kanthaus in Judtschen löst starkes Echo aus

Kanthaus

„Kant ist ein Trottel“ – dieses wenig originelle Graffitto in russischer Sprache auf dem sogenannten Kanthaus in Judtschen (Kanthausen), Kreis Gumbinnen, wo der Königsberger Gelehrte in jungen Jahren als Lehrer gewirkt hatte, hat nicht nur in den russischen Medien ein starkes Echo ausgelöst.

Als „Skandal“ wurde die Schmiererei in der russischen Presse des Königsberger Gebietes mehrfach tituliert. Vor allem das regionale Internetportal „Neues Kaliningrad“ hielt sich mit Kritik nicht zurück und sorgte für eine Verbreitung der Nachricht, die dann offenbar über die Vermittlung verschiedener Internetblogs den Weg bis in die westlichen Pressestuben fand. Jedenfalls haben nicht nur traditionell russlandkritische Organe Großbritanniens, sondern auch französische, italienische, skandinavische und sogar südosteuropäische Medien die Schmähung als Kulturbarbarei verurteilt.

Die Täterin ist der Königsberger Polizei nach zu urteilen eine 17-jährige Studentin der Pädagogik. Sollte sie sich als bereits zum Zeitpunkt ihres Frevels strafmündig erweisen, droht ihr wegen Verstoßes gegen das Denkmalschutzgesetz eine empfindliche Strafe.

Gouverneur benutzte
deutsche Namen

Das „Kanthaus“, das vor dem Zweiten Weltkrieg als Pfarrhaus diente, ist zwar dem Mauerwerk nach zu urteilen erst deutlich nach Immanuel Kants Aufenthalt errichtet worden, wird aber heute wegen der Ortsgleichheit vielfach mit dem Aufklärer in Verbindung gebracht. Inwieweit einzelne Elemente, wie etwa der Keller, bereits im 18. Jahrhundert vorhanden waren, ließ sich bislang nicht klären. Die lokale Bevölkerung glaubt, dass Kant in genau diesem Gebäude unterrichtet habe, und so wird es auch in der lokalen Schule gelehrt.

Die maßgeblichen Politiker und Kulturfachleute der Königsberger Gebietsverwaltung haben sich dieser Auffassung angeschlossen. Dies hinderte sie freilich nicht daran, der Verwahrlosung eines insbesondere in diesem Falle bedeutenden Kulturerbes tatenlos zuzusehen. Um das Jahr 2014 wurde schließlich die Administration erneut auf das inzwischen unbewohnbare Haus aufmerksam, setzte es auf ihre Denkmalliste und hat nun große Pläne: Es soll in Kürze renoviert und zu einem Kantmuseum umgestaltet werden (siehe PAZ Nr. 20 vom 17.  Mai 2014).

Gouverneur Nikolaj Zukanow äußerte in einer auf Russisch gehaltenen Rede, in der er die deutschen Ortsnamen verwendete, die Hoffnung, dass sich ein Kantmuseum ideal für den Lehrbetrieb der Immanuel-Kant-Universität eignen und zahlreiche Touristen anziehen würde.

Hierzu trüge die ideale Lage des Hauses an der Straße zwischen Gumbinnen und Insterburg bei. Geld für ein solches Projekt sei in jedem Fall zur Genüge vorhanden. Schon im Vorjahr nämlich hatte Präsident Wladimir Putin in einer Bürgerdiskussion des nationalen Fernsehens eine finanzielle Unterstützung der Zentralregierung versprochen, was Zukanow freilich zu erwähnen vergaß.

Hingegen ließ er wissen, dass es bei der Gestaltung des Museums bereits eine enge Zusammenarbeit mit deutschen Fachleuten gäbe. Angesichts der Tatsache, dass die Experten des Königsberger Kulturministeriums und der Immanuel-Kant-Universität trotz mehrerer längerer Inspektionen bisher nicht in der Lage waren, das Alter des Bauwerks zu bestimmen, kann es freilich mit der Enge dieser Zusammenarbeit oder aber mit den bisher unbenannten Experten nicht weit her sein.

Jedenfalls soll das restaurierte Gebäude nach Plänen der Regierung Bestandteil eines dem Philosophen gewidmeten Kulturstättenkomplexes werden, der auch den Königsberger Dom und die den Russen als „Kantturm“ bekannte Ruine der Komtursburg Groß-Wohnsdorf bei Friedland – wo sich Kant häufiger bei der mit ihm befreundeten Familie von Schroetter aufhielt – umfassen soll. Hiervon erhoffen sich die Gebietsregierung und der Kreml gleichermaßen sowohl eine dringend erforderliche Identitätsstiftung für die Region als auch eine starke Anziehungskraft auf Touristen. Die Restaurierung des Judtschener Gebäudes ist jedenfalls allein schon angesichts des historischen Ortes eine lange überfällige Entscheidung.

Thomas W. Wyrwoll  Preußische Allgemeine Zeitung Ausgabe 17/15 vom 25.04.2015

Merkel: Deutsche Sparer sollen für Europas Banken haften


Bundeskanzlerin Merkel hat sich grundsätzlich für eine gemeinsame europäische Einlagensicherung ausgesprochen.

Bundeskanzlerin Merkel hat sich grundsätzlich für eine gemeinsame europäische Einlagensicherung ausgesprochen.

 
Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron am 19.04.2018 in Berlin. Sie wollen die europäische Einlagensicherung vorantreiben. (Foto: dpa)

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron am 19.04.2018 in Berlin. (Foto: dpa)

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den deutschen Widerstand gegen ein gemeinsame europäische Einlagensicherung aufgegeben.

In bisher unbekannter Deutlichkeit gab Merkel bekannt, dass die deutschen Sparer bald schon für die Banken in Europa haften könnten.

„Wir sind auch bereit, in einer vielleicht nicht unmittelbaren, aber ferneren Zukunft, ein gemeinsames Einlagensicherungssystem zu machen“,

sagte Merkel am Donnerstag auf einer Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Berlin.

Zu den Bedingungen äußerte sich Merkel ausgesprochen vage:

„Wir wollen, dass Haftung und Risiken durchaus zusammengehalten werden“,

ergänzte die CDU-Politikerin. Sie sei „sehr optimistisch“, dass man die Bankenunion vollenden könne. Hintergrund ist die Debatte, wie weit die faulen Kredite bei den Banken abgebaut sein müssen, bevor eine europäische Solidarität für in Not geratene Finanzinstitute greifen soll.

Merkel hatte sich bereits im März zur Vollendung der Bankenunion bekannt und damals gesagt, sie wolle einen weiteren Abbau der Schulden und Risiken nationaler Banken in den EU-Staaten sehen.

Deutschland habe immer die Bereitschaft gehabt, Souveränität abzugeben, wenn Dinge durch Europa besser geregelt werden könnten, sagte Merkel damals im ZDF.

Den Euro stabilisieren, die Bankenunion –

„das werden wir mitmachen“,

sagte sie, auch wenn dies harte Diskussionen erfordere.

In diesem Interview hatte Merkel auch die Bereitschaft Deutschlands zu gemeinsamen Euro-Schulden signalisiert.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz sagte laut Reuters, auf dem Weg zu einer gemeinsamen Einlagensicherung gehe es um die richtige Abfolge der erforderlichen Schritte.

„Was die Bankenunion angeht, so können wir erst nach einem effektiven Abbau der Risiken Gespräche aufnehmen über eine weitere Risikoteilung“,

sagte der SPD-Politiker laut Redetext bei einer Veranstaltung des Internationalen Währungsfonds in Washington.

EU-Reform

Sowohl Merkel als auch Macron sprachen ansonsten eher allgemein über ein umfangreiches „Reformpaket“, das die EU im Juni in Bereichen wie der Euro-Währungsunion sowie der Asyl- und Außenpolitik beschließen soll.

„Wir sind der gemeinsamen Meinung, dass die Euro-Zone noch nicht ausreichend krisenfest ist“,

sagte Merkel. In der Diskussion sind ferner ein EU-Finanzminister und ein Euro-Zonen-Budget. Die Kanzlerin fügte hinzu, Frankreich habe Vorschläge gemacht, Deutschland werde eigene Ideen vorlegen. „

Wir bringen zum Teil andere Aspekte ein, aber ich glaube, dass die Summe unserer Vorschläge am Schluss zu einem guten Ergebnis kommt“,

sagte Merkel. Sie und Macron betonten, bis Juni wolle man eine gemeinsame Position entwickeln.

Macron sagte, es sei zweitrangig, welche Instrumente zur Stärkung der Euro-Zone eingesetzt würden. Es gehe darum, die Währungsunion durch eine Kombination aus nationaler Verantwortung und europäischer Solidarität zu festigen. Auch Scholz hob hervor, dass die geplanten Reformen eine Balance zwischen verschiedenen Aufgaben erreichen müssten.

„Wir wollen zeigen, dass es in der Euro-Zone keinen Gegensatz gibt zwischen Strukturreformen und Solidarität, zwischen einer gesunden Finanzpolitik und Investitionen in die Zukunft, zwischen Risikoabbau und -teilung“,

sagte er.

.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/04/19/merkel-deutsche-sparer-sollen-fuer-europas-banken-haften/?nlid=6db0a559e6

CSU bekräftigt, daß der Islam auch künftig nie zu Deutschland gehören werde


„Selbstverleugnung unserer Kultur ist gefährlich“

CSU-Generalsekretär Markus Blume erklärte zur Debatte, ob der Islam zu Deutschland gehöre: 

„Es kann nur zu Deutschland gehören, was dieses Land auch geprägt hat“.

Das treffe auf den Islam nicht zu: 

„Er ist nicht Teil unserer christlich-abendländischen Kultur. Deshalb war es für mich auch ein Akt von Selbstvergewisserung, dass Horst Seehofer gesagt hat, was nötig war: Der Islam gehört nicht zu Deutschland.“ 

Gleichzeitig hielt er fest, dass Muslime als Personen ein Teil Deutschlands seien. Der Islam brauche allerdings „ein Konzept der Aufklärung, der Europäisierung, der Liberalisierung mit allem, was dazugehört: Toleranz gegenüber anderen Religionen und Andersdenkenden, entschiedene Ablehnung von Antisemitismus, Gleichberechtigung von Mann und Frau, Unterscheidung von Staat und Religion.“

In seiner jetzigen Form werde der Islam nie zu Deutschland gehören, verdeutlichte Blume.

„Wer bei uns lebt, muss sich integrieren und an unsere Spielregeln halten“, forderte der CSU-Generalsekretär von Zuwanderern: „Integration heißt nicht Beliebigkeit. Integration ist zwingend und hat eine Richtung: zu unserer Leitkultur.“  

Weiter mahnte der CSU-Generalsekretär einen stärker werteorientierten Ansatz in der Integrationspolitik an: 

„Die grassierende Selbstverleugnung unserer christlich-abendländischen Wurzeln halte ich für gefährlich.“

Diese sende falsche Signale auch an diejenigen, die sich gerne in Deutschland integrieren wollen: 

„Darf im Kindergarten noch Osterbasteln stattfinden oder muss es besser Frühjahrsbasteln genannt werden? Diese Debatte wird meist von übertoleranten Deutschen geführt, die mit der Religion schon immer auf Kriegsfuß standen. Kreuze ab, Schweinefleisch vom Speiseplan – das ist doch absurd.“

Hier gibt es das ganze Interview zum Nachlesen.

Quelle: https://www.csu.de/aktuell/meldungen/april-2018/der-heutige-islam-wird-nie-zu-deutschland-gehoeren/

Einwanderung: Die „Neuansiedlung” startet auch offiziell


Kurz vor Weihnachten 2017 wurde die Luftbrücke Afrika-Europa eröffnet. Es wurden erstmals „Flüchtlinge“ von Libyen direkt nach Italien ausgeflogen.

Insgesamt 162 Personen aus Äthiopien, Eritrea, Somalia und dem Jemen wurden mit einer Militärmaschine nach Italien gebracht.

Dimitris Avramopoulos

Jetzt hat auch die Bundesregierung zugesagt, mehr als 10.000 Personen aus Nordafrika und dem Nahen Osten aufzunehmen.

Sie sollen in Deutschland ganz offiziell “eine neue Heimat finden”.

Nach Angaben des EU-Flüchtlingskommissars Dimitris Avramopoulos nimmt die Bundesrepublik die Flüchtlinge im Rahmen eines “Umsiedlungsprogramms” der Europäischen Union auf. „Die deutsche Regierung ist erneut zur Stelle, wenn es um internationale Solidarität geht“, freute sich der Kommissar.

Katrin Göring-Eckardt

Insgesamt geht es zunächst um 50.000 “besonders schutzbedürftige Flüchtlinge”, denen ein “legaler, direkter und sicherer Weg“ nach Europa geöffnet wird. Ob die Zusagen anderer EU-Staaten für Aufnahme der übrigen 40.000 eingehalten werden, wird sich zeigen. Kommen werden sie und da sich in Deutschland nicht nur Frau Göring-Eckardt (Grüne) auf die damit verbundenen drastischen Änderungen freut, werden sie auf jeden Fall einen Zielort finden und sich bald in unseren sozialen Netzen zu Hause fühlen.

Natürlich ist die Sache damit nicht abgeschlossen, denn in allein in Libyen warten mindestens 400.000 weitere Reisewillige. Millionen spielen südlich der Sahara mit dem Gedanken, eine Zukunft in Europa anzustreben. Hinzu kommt, dass die “Neuansiedler” sich nicht um eine Anerkennung als Irgendwas kümmern müssen und gleich nach der Ankunft mit Hilfe einschlägiger Organisationen die Familienzusammenführung in die Wege leiten können.

Internierungslager in Libyen

Damit hat auch der gemeinsame Druck seitens afrikanischer Politiker und internationaler Nichtregierungsorganisationen Erfolg gehabt. Insbesondere mit Bildern aus libyschen Internierungslagern wurde intensiv und letztlich mit Erfolg an das „moralische Gewissen“ der Entscheidungsträger in Europa appelliert.

Die DS urteilte bereits im letzten Dezember, dass mit dieser Aktion der „Menschlichkeit“ ein weiterer Motor der Masseneinwanderung aus Afrika und Asien in Gang gebracht worden sei. Seine Sogwirkung wird immer weitere Dimensionen annehmen. Ein Ende ist nicht in Sicht und dürfte ganz im Sinne der Lenker der Weltpolitik sein, solange man diese Kreise weiter ungehindert schalten und walten lässt. Dem ist auch heute nichts hinzuzufügen.

.

http://deutsche-stimme.de/2018/04/19/einwanderung-die-neuansiedlung-startet-auch-offiziell/

Ostern bei Ludendorffs Frohsinn drinnen – Trübsal draußen (Das Ende ist der Hammer!)


 

Der Volkslehrer
Am 18.04.2018 veröffentlicht
Das diesjährige Ostarafest habe ich im Kreise der „Ludendorffer“ verbracht. Es war so wunderbar, dass ich ganz sicher wieder hinfahren werde. Warum? Darum!

Informationen zum Thema:
http://www.ludendorff.info
http://arbeitskreislebenskunde.de/wer

Bücher von Mathilde Ludendorff:

  1. Der Seele Ursprung und Wesen.
  2. Aus der Gotterkenntnis meiner Werke: Philosophische Grundfragen – Eine Einführung in die Gotterkenntnis
  3. Das Gottlied der Völker. Eine Philosophie der Kulturen.

Musik Linken-Zwischenspiel:
Doug Maxwell/Media Right Productions – „Hanging with the Worms“

Regierung siedelt erneut 10.000 Araber und Nordafrikaner nach Deutschland um


Schwarzafrikaner bei der Stürmung der spanischen Grenze

Wer noch vor einem Jahr vor dem Resettlement-Programm der EU warnte, wurde als Fakenews-Verbreiter und Hetzer beschimpft. Oft kam sogar die Aussage, ein solches Programm sein reine Erfindung der Kritiker der Invasorenpolitik Merkels.

Davon ist nun nicht mehr die Rede.

Heute wurde bekannt, dass Angela Merkel im Rahmen dieses Programms 10.000 Nordafrikaner und Araber zur festen Ansiedelung nach Deutschland umsiedeln will.

Diese Angaben stammen von EU-Flüchtlingskommissar Dimitris Avramopoulos

,der bestätigte, dass die Zusage der Bundesregierung bereits bei der EU-Kommission eingegangen sei.

Stolz ergänzte Avramopoulos dass dadurch das von der EU geplante Programm zahlenmäßig nicht nur erfüllt, sondern sogar noch übertroffen werde.

.

https://philosophia-perennis.com/2018/04/19/bundesregierung-siedelt-erneut-10-000-araber-und-nordafrikaner-nach-deutschland-um/

Invasoren machen ihre deutschen Dokumente zu Geld


so mancher „Flüchtling“ hat ein Gespür fürs Geldverdienen: Der Verkauf deutscher Papiere entwickelt sich zu einer lukrativen Einnahmequelle. Ein Paket deutscher Papiere bringt durch den Verkauf in den sozialen Netzwerken zwischen 1000 und 1500 Euro.

Das ist die Dankbarkeit, die der deutsche Staat erhält, der Massen von Asylanten in seiner realitätsfremden Haltung aufnahm. Es wird Zeit, daß wir wieder selbst darüber entscheiden dürfen, wer nach Deutschland kommt und wer nicht.

Setzen Sie ein Zeichen für die Rückgewinnung der Souveränität in der Asylpolitik und unterzeichnen Sie unbedingt unsere Petition „Genfer Flüchtlingskonvention und EU-Menschenrechtskonvention“ kündigen!“. Nur so kommt Bewegung in die Asylfrage.

Petition hier versenden

Die Vorgehensweise: In Deutschland anerkannte »Flüchtlinge« reisen in die Türkei, verkaufen dort die Unterlagen, werden beim deutschen Konsulat vorstellig, um den Verlust der Dokumente anzuzeigen und reisen mit den Ersatzunterlagen wieder nach Deutschland ein. Vor allem Syrer sind es, die in der Türkei bei diversen EU-Botschaften vorstellig geworden sind, um dort den angeblichen Verlust ihrer Dokumente anzuzeigen. Tatsächlich aber haben sie diese jedoch vorher gewinnbringend verkauft.

Hintergrundinfos hier

Unter allen Umständen müssen wir dafür sorgen, daß solche „Geschäftsmodelle“ sich nicht weiterentwickeln. Wichtig ist, daß Deutschland wieder Herr über das Asylrecht wird.

Dafür müssen die Genfer Flüchtlingskonvention und die EU-Menschenrechtskonvention aufgekündigt werden.

Über 72.000 Petitionen haben Sie in dieser wichtigen Frage schon an Abgeordnete gesandt. Um den dringend nötigen Wandel einzuleiten, müssen es aber noch viel mehr werden. Helfen Sie uns, indem Sie mitmachen und Freunde und Verwandte mit ins Boot holen.

Petition hier versenden

Mit den besten Grüßen aus Berlin,

PS: Wir wollen noch hunderttausende Bürger erreichen. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe. Mit einer Spende von 5, 15, 20 oder … Euro können wir mit gezielter Werbung auf unsere Kampagnen aufmerksam machen.

Danke für Ihre Hilfe.Jetzt hier spenden

 

Bürgerrecht Direkte Demokratie• Büro Berlin
Zionskirchstr. 3 • 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 • Fax. 030 – 34 70 62 64

Spendenkonto IBAN DE28 1005 0000 0190 1639 76 BIC BELADEBEXXX

.

https://www.abgeordneten-check.de

Cottbus: Syrer und seine Frau schlagen nach „Merkel muss weg“ auf Journalisten ein


Nachdem die gleichgeschalteten Medien über einen Vorfall kurz nach der „Merkel muss weg“-Demo in Cottbus am 14. April 2018 mit Halbwahrheiten und Beschönigungen arbeiten, die das polizeiliche Vorgehen gegen einen Syrer in ein schlechtes Licht rücken sollen, hier nochmal eine erneute Klarstellung, die auf zahlreichen Augenzeugenberichten, u.a. auch von Mitgliedern der PP-Redaktion, beruht:

„Zukunft Heimat“, der Veranstalter der Demo schreibt: „Kurz nach dem Ende unserer Demonstration am 14. April 2018 kam es zu einem Angriff auf einen Journalisten der tschechischen Tageszeitung „Hospodářské noviny“.

Verschiedenen Augenzeugen nach wurde dem Journalisten von einer Kopftuch tragenden Frau die Kamera weggerissen und mehrfach ins Gesicht geschlagen. Als er sich abwenden wollte, kam ein junger Invasor hinzu und schlug ihn auf den Hinterkopf und auf den Rücken.

Die Polizei schritt ein und nahm beide Angreifer fest. Währenddessen sammelte sich eine weitere Gruppe junger Invasoren, die von den Einsatzkräften jedoch zurückgehalten werden konnte.

Erst in der vergangenen Woche berichteten mehrere Medien, die Lage in Cottbus habe sich beruhigt.“

Insgesamt bestätigt der Vorfall die Sorgen der Tschechen im Hinblick auf Invasoren, Islamisierung, Gewalt und Pressefreiheit in Deutschland. 

Ursprünge, Macht und Handzeichen der Freimaurer


Wieso gibt es überhaupt geheime Handgriffe? Was bedeuten sie?

Es gibt für jeden Erkenntnis-Grad Handgriffe, Zeichen und Wörter.

Sie sollen den Freimaurer auf seinem Entwicklungsweg empfindsam dafür machen, das erworbene und vermittelte Wissen zu verwahren und nicht dem Bruder mitzuteilen, der diesen Grad noch nicht erreicht hat. Man würde ihm ein Erleben vorwegnehmen.

Nach vielen Jahren der maurerischen Entwicklung wird man dann in den Hochgraden erkennen, wie wertvoll es ist, wenn man sich die Fähigkeit des Schweigens im Laufe der Jahre gewohnheitsmäßig zu eigen gemacht hat.

anklickenanklicken

Menschen, die mit der Vertraulichkeit gewissenhaft und zuverlässig umgehen können, werden auch im öffentlichen Leben und in der Geschäftswelt geschätzt. Wer einen Arbeitsplatz anstrebt, der ein hohes Maß an Vertraulichkeit und Zuverlässigkeit erfordert und mit einem mehrjährigen freimaurerischen Erfahrungsweg aufwarten kann, hat eventuell große Vorteile.

Auch in der profanen Öffentlichkeit kann man sich auf sehr unterschiedliche Art und Weise als Freimaurer zu erkennen geben. Die Bruderschaft ist viel weiter verbreitet als man denkt. Man kann im täglichen Leben Menschen erkennen, die der Bruderschaft angehören und mit ihnen sofort einen vertraulichen Kontakt aufnehmen.

Griff zum Hals das Notzeichen?

Nein. Das Notzeichen ist eine ganz andere Form. Beim Notzeichen legt man die Hände gefaltet über den Kopf, dreht die Handflächen um und schiebt dann die verschränkten Hände nach oben. Das ist dann natürlich in der Presse schwer darzustellen. Ich habe im Laufe der Jahre einige Bilder zusammengetragen, auf denen ein Politiker oder der Papst beispielsweise mit den Händen in Dreiecksform über dem Kopf fotografiert wurden. Ist das dann ein Zeichen, dass derjenige in der Bredouille ist?

 

Freimaurer Macht Ursprung Handzeichen

36 geheime Ur-Logen regieren die Welt – Machtergreifung hinter den Kulissen

NWO – Freimaurer – Die Bilderberg Gruppe

Bayern will Depressive als „potenzielle Straftäter“ behandeln


Dieses Gesetz ist unfassbar. Auch dass medizinische Daten der Patienten
für fünf Jahre gespeichert werden sollen und dann staatlichen Stellen
zur Verfügung stehen, ist ein absolutes No-Go.

Menschen mit Depression werden schon jetzt stigmatisiert. Auf Hilfe
wartet man meist vergebens. Aktuell müsste man auf 8-12 Monate (!)
auf einem Therapieplatz warten. Anstatt da etwas zu verbessern,
und den betroffenen Personen zu helfen, sollen Besuche beschnitten,
oder auf Video aufgezeichnet, und die intimen Stellen von Patienten
durchsucht werden!

Das ist genau das was diese Menschen nicht brauchen. Noch mehr Traumata.
Dieses Land ekelt mich nur noch an. Verbrecher können wir nicht abschieben.

Mörder und Vergewaltiger bekommen lächerliche Strafen.

Aber unbescholtene Bürger werden eingesperrt
und ihrer Rechte beraubt. Ganz großes Kino!

Der Fall Gustl Mollath : Die Bandbreite – Schmetterling im Glas

 

 

SKANDAL!!! UN bereitet nächste Migrationswelle vor ▶▶▶ Politik


Video übernommen von FRUBI TV

WICHTIG: Folgendes als Mail + als Flyer verbreiten: Ver­einte Natio­nen for­dern Bevöl­ke­rungs­aus­tausch von Deutschland

http://www.chemtrail.de/?p=10191 +

Die Maske fällt-Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren«.

PRO KÖLN: Mitglieder beschließen mit überwältigender Mehrheit die sofortige Vereinsauflösung


PRO KÖLN: Mitglieder beschließen mit überwältigender Mehrheit die sofortige Vereinsauflösung

Nachdem der Vorstand der Bürgerbewegung PRO KÖLN bereits am 2. März einstimmig für die Auflösung der islamkritischen Wählervereinigung votiert hatte, bestätigten nun auch die Mitglieder den Antrag auf eine sofortige Vereinsauflösung. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 15. April in Köln-Chorweiler entfielen 97,2 % der Stimmen auf den Antrag des Vorstandes. Die bisherigen PRO-KÖLN-Ratsmitglieder und -Bezirksvertreter nehmen ihre Mandate ab sofort als Parteilose wahr. Damit zogen die Mitglieder der Bürgerbewegung PRO KÖLN die Konsequenzen aus einer völlig veränderten politischen Landschaft in Deutschland. Die langjährigen Mitglieder, Unterstützer und Wähler von PRO KÖLN haben sich zuvor bleibende Verdienste um die Kölner Kommunalpolitik und die politische Islamkritik als Ganzes erworben. Auch Dank ihrer Hilfe wurde das Feld für eine deutschlandweite Erneuerung der patriotischen und islamkritischen Opposition erfolgreich bestellt und vorbereitet.

EinProzent: Unsere Netzwerke wachsen! Jetzt informieren und dabei sein!


Liebe Freunde, Unterstützer und Mitstreiter,

unser letzter Rundbrief ist nun schon ein paar Tage her. Die Gründe dafür sind vielfältig – und positiver Natur! Bitte lesen Sie diesen langen Rundbrief sehr gründlich!

Viele von Ihnen sollten in den letzten Tagen ein persönliches Anschreiben von uns in ihrem Briefkasten gefunden haben. Während wir unsere Fördermitglieder regelmäßig mit Aussendungen, exklusiven Informationen und kleinen Aufmerksamkeiten versorgen, haben wir uns in den letzten Wochen entschlossen, den Kreis der Empfänger zu erweitern. Über 12.000 persönliche Anschreiben wurden von unserer Mannschaft in Dresden versendet – in Eigenregie. Zwei Drucker, eine Falzmaschine und sieben Helfer waren rund um die Uhr im Einsatz, um all jene mit Informationen zu versorgen, die sich bei uns mit ihrer Adresse registriert haben. Ein großes Stück Arbeit, das wir jedoch gerne auf uns genommen haben!

Während wir in den Sozialen Medien wöchentlich rund 400.000 Menschen erreichen, auf zahlreichen Demonstrationen mit Informationsmaterial vertreten sind, selbst Veranstaltungen organisieren und natürlich unzählige Stammtische sowie Gesprächsrunden abdecken, wollen wir nun unsere Basis wieder mehr in den Fokus rücken.

Viele von Ihnen, liebe Mitstreiter, wurden zur Hochphase der Massendemonstrationen gegen die Migrationskrise aktiv, haben Zeit, Energie und Finanzen in den Widerstand investiert und waren schlussendlich enttäuscht, dass der massenhafte Zustrom sogenannter Flüchtlinge nicht konsequent unterbunden wurde. War alles Engagement, alle Leidenschaft, alle Arbeit unseres Lagers für die sprichwörtliche Katz?

Nein. Unsere patriotische Gegenkultur ist nicht gescheitert. Die Bürgerbewegungen sind nicht gescheitert. Wir sind nicht gescheitert. Die freiheitliche Opposition wächst und gedeiht wie noch nie zuvor in der Bundesrepublik – und steckt dabei doch immer noch in den Kinderschuhen! Unser „Ein Prozent“ hat sich dabei seit seiner Gründung im Oktober 2015 zum zentralen außerparlamentarischen Akteur des patriotischen Spektrums entwickelt – über 40.000 aktive Unterstützer stehen Pate für diesen Aufschwung.

Auf diese Entwicklung – von einem kleinen, aus der Notwendigkeit heraus geborenen Verein zu einer auf nahezu allen politischen Ebenen agierenden patriotischen Nichtregierungsorganisation – sind wir sehr stolz. Mittlerweile arbeiten über zehn Mitstreiter an:

  • unserem Blog,
  • der Vernetzung heimatliebender Bürger,
  • der Schaffung patriotischer Freiräume (Hausprojekte, Infoläden u. v. m.),
  • der Vertreibung verfilzter linker Strukturen in Betriebsräten und Hochschulen,
  • der Rückeroberung und Vitalisierung ländlicher Gebiete,
  • tiefschürfenden Recherchen zu den mafiösen Asylstrukturen und ihren linksliberalen Profiteuren,
  • der Rechtsberatung und juristischen Verteidigung patriotischer Aktivisten,
  • der Unterstützung parlamentarischer Akteure …
  • Unsere Arbeit stellen wir auch in unseren neuen Werbefilmen

SOLIDARITÄT FÜR PATRIOTEN

    ,

FÜR EINEN AKTIVEN WANDEL

    ,

GEGENKULTUR UNTERSTÜTZEN

     und

RECHERCHIEREN, WAS ANDERE VERSCHWEIGEN

     vor.

Kurz: Sie alle arbeiten an der Professionalisierung und umfassenden Vernetzung der patriotischen Opposition, ohne die keine Wende erreichbar ist. Niemals.

Für uns als größtes patriotisches Bürgernetzwerk ist es wichtig, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und die zahlreichen Potentiale noch effektiver als bisher zu nutzen. Wir bitten Sie daher, unsere Arbeit nach Kräften zu unterstützen, damit unser Netzwerk weiter wachsen kann. Ein grundsätzlicher Wandel in Politik und Gesellschaft kann nur erreicht werden, wenn – neben einer starken Oppositionspartei – auch das politische Vorfeld stark genug ist.

Stark genug, Anfeindungen auszuhalten. Stark genug, gegen alle Widerstände für unser Land und unseren Rechtsstaat einzustehen. Stark genug, die Arbeit zu leisten, die einfach nötig ist, weil die Lage so ist, wie sie ist. Kurz: Wir wollen weiter wachsen, noch professioneller werden und sie vorbereiten: die Wende in Deutschland. Das geht nicht ohne Ihre Hilfe und unser Know-how. Packen wir es daher an. Gemeinsam!

Jetzt so tätig werden:

    1. Mit Adresse registrieren und mitmachen:

einprozent.de/mitmachen

    2. Fördermitglied werden und das Netzwerk erweitern:

einprozent.de/foerdermitglied

    3. Ideen, Wünsche und Anregungen senden:

info@einprozent.de