Malta: Bevölkerung versorgt Identitären-Schiff C-Star…wir wurden schon wieder belogen, die Identitären wurden nicht abgeblitzt, sie erlebten eine unheimliche Solidaritätsbekundung, von der "News of Malta" berichtet, und die die dt. FakeNews Medien uns verschweigen


Das solltet ihr unbedingt erfahren. Viele haben mitbekommen, daß das Schiff das Identitären Bewegung den Hafen von Malta anlaufen wollte,

 um sich Wasser und Proviant zu holen. Regierungschef Muskat verbot dem Schiff, ein maltesisches Hafen anzulaufen:

http://www.fr.de/politik/rechtsextremismus/c-star-einsatz-malta-laesst-identitaere-abblitzen-a-1335434
Rechtsaktivisten-Flop – „Idenditäre“ blitzen auch in Malta ab – Politik …
http://www.bild.de/politik/ausland/malta/erklaert-defend-europe-schiff-fuer-nicht-willkommen-52929806.bild.html

Ihr werdet schon wieder belogen, die Identitären wurden nicht abgeblitzt, sie erlebten eine unheimliche Solidaritätsbekundung, von der „News of Malta“ berichtet, und die die dt. FakeNews Medien euch verschweigen:

Nachdem sie in den Nachrichten hörten, wie schändlich ihre Regierung einen Schiff in Not abweist, riefen Rechte wie Linke! Organisationen die Bevölkerung zum Spenden auf. Und man spendete alles: Lebensmittel, Wasser, Zigaretten…

Und dann fuhren sie mit Boote aus und versorgten das C-Star auf rauher See, unter Lebensgefahr.  Die MPM (Moviment Patrijotti Maltin – Patriotische Bewegung Malta) schicken ihrem feigen Regierungschef Muskat diese Botschaft:

Der Sprecher Normal Saliba sagt:

Wir prahlen so gern mit unsere Gastfreundschaft und Toleranz, aber dann sind wir wählerisch, mit wem wir tolerant sind. Wir verüben umgekehrten Rassismus. Nur weil sie nicht mit der Agenda der Regierung einverstanden sind, verweigern wir ihnen die elementaren Rechte wie Hilfe, Nahrungsmittel, Wasser und Schutz.“
Saliba sagte, daß wegen der rauhen See, der Transfer der Güter zum Schiff zu einer unerwartet gefährlichen Aktion wurde. „Wenn jemand verletzt geworden wäre, wäre das Blut an Joseph Muscats Händen“ sagte er.

http://www.newsmalta.com/2017/08/22/watch-maltese-government-guilty-of-inverse-racism-against-defend-europe-crew-patrijotti/?doing_wp_cron=1503651675.5823299884796142578125

Hier noch ein paar Videoclips die die maltesische Patrioten bei dieser Aktion zeigen:

https://www.youtube.com/watch?v=l66EzaGE2Io
https://www.youtube.com/watch?v=cxsp6UFbhA4

Wenn ihr Youtube-User seid, schickt ihnen kurze Grüße  u. a. Solidaritätsbekundungen im Kommentarbereich. Das werden sie verstehen und schätzen.

Deutschland ist Zensurweltmeister! Wir zeigen den Weg raus! Indymedia ist zurück!


Freiheit-fuer-Deutschland meldet:

In allen totalitären Systemen wünschen sich die Mächtigen wie hier Zensur-Maas keine Meinungsfreiheit, wenn man deren Ideologie nicht unterstützt.

Vor allem im Internet wird das meiste zensiert und geblockt. Wer merkt schon in den bekannten Suchmaschinen, dass ein Beitrag, eine Internetseite fehlt, wenn sie nicht mehr da ist? Folgende Seite ist immer noch da, wenngleich die Medien einen anderen Eindruck dieser Tage erwecken:

https://de.indymedia.org/

Wie man sieht, gibt es hier die neuesten Aktionen der linksfaschistischen Antifa auch gegen die AfD von heute zu lesen. Die Seite ist in Brasilien registriert.

Zensur gegenüber gewalttätigen Linksterroristen scheint also nicht ganz so einfach zu sein, wie wir es gestern schon angekündigt hatten. Generell hat ja die derzeitige Bundesregierung nichts gegen den allgemeinen Linksruck, sie verursacht diesen ja selbst.

Grund genug, mal der Frage nachzugehen, was bei uns denn eigentlich so alles gesperrt, gelöscht und verboten wird, wovon wir gar nichts mitbekommen:

http://www.politaia.org/?p=335620

Es ist schon traurig, dass man auch Wikipedia nicht vertrauen kann, weswegen man es eher Lügipedia nennen könnte. Lügen und Unwahrheiten entstehen auch durch das absichtliche Weglassen wichtiger Informationen. Meistens merkt man das nur, wenn man dort selbst aktiv ist oder falsche Inhalte über die eigene Person, das eigene Unternehmen ungefragt veröffentlicht werden. Wir haben noch genauer nachgeschaut und parallel mal das Portal YouTube (deutsch: Dein Kanal) untersucht. Im folgenden Link sieht man viele der in der BRD gesperrten Kanäle, deren Videoinhalte in den meisten anderen Ländern jedoch problemlos aufrufbar sind. Dazu einfach herunterscrollen und auf die Kanal-Bildchen klicken und abwarten, welche „Fehlermeldung“ man bekommt:

https://www.youtube.com/user/BRDgesperrt

Es ist auffällig, dass vor allem Videos zur Deutschen Geschichte in der BRD gesperrt sind. Wahrscheinlich müssen die BRD-Bewohner vor zu viel Wahrheit beschützt werden.

Da ganz große Portale wie YouTube in der BRD wohl noch nicht gesperrt werden, weil sonst Bananenrepublik-Bewohner kaum noch Filmchen sehen könnten, wäre das der Bananenregierung sicher zu auffällig. Besser man sperrt wie auch in Facebook diverse Inhalte und einzelne Internet-Seiten. Bei letzteren fällt es überhaupt nicht auf, wenn Google nichts mehr findet. Da gibt´s dann auch keine Fehlermeldung, sondern einfach keinen Suchtreffer.

Dass Google also alles weiß, wie viele vom Mainstream behaupten, ist also keineswegs richtig. Google kann keine Inhalte kennen, die nicht vorhanden sind oder anderen Menschen aufgrund von Druck von oben weggenommen oder weggeklagt wurden. Um Inhalte im Netz zu sperren, braucht es keineswegs Jahre wie bei der Antifa, sondern nur wenige Tage und auf Facebook nur Sekundenbruchteile, da hier viele Meinungssperren schon automatisiert vollzogen werden. In YouTube heißt es dann, dass der Nutzer das Video entfernt habe. In den seltensten Fällen geschieht dies freiwillig.

Um nun aber viel mehr Filme auf YouTube sehen zu können, haben wir von FFD mal die Möglichkeiten verglichen. Die einfachste, was ausschließlich YouTube betrifft, ist die Ländereinstellungen bei der Herkunft der Filme von Deutschland auf irgend ein anderes Land wie Schweiz, Österreich, USA, etc. umzustellen und schon kann man die meisten Videos auch in der BRiD sehen.

Wer sich aber generell im Internet freier bewegen möchte, was auch Seiten wie Google betrifft, wenn man wesentlich mehr Suchergebnisse haben möchte, dann lädt man sich einfach den kostenlosen Opera-Browser herunter und stellt dort in den Einstellungen auf „VPN“. Diese Möglichkeit gibt es bei den anderen Browsern wie Internet Explorer, Edge, Firefox, Chrome bislang überhaupt nicht oder nur erschwert.

http://www.opera.com/de

Andere Möglichkeiten wären noch Hot Spot Shield oder Avira Phantom VPN, die aber Geld kosten, wenn man Geschwindigkeit haben möchte. Alle Video-Anleitungen findet man auch in obigem YouTube-Link. Wer schon beispielsweise den Browser installiert hat, kann mit diesem Link sofort den Unterschied zwischen Freiheit und Unterdrückung ganz unmissverständlich sehen.

Generell ist es bedenklich, wie viel Freiheit sie uns schon genommen haben. Da gewinnt man den Eindruck, dass Nordkorea gar nicht so rückschrittlich und unfrei ist, wie man es denkt. In Wahrheit findet gerade bei uns auch durch das Netzwerkdurchdringungsgesetz der massivste Angriff auf die Meinungsfreiheit statt.

Wir haben heute nun aus aktuellem Anlass euch mehr Freiheit im Internet geschenkt! Gerne könnt ihr die Infos auch mit anderen teilen, damit auch sie die Basis für eine freiere Meinungsbildung durch den Zugriff auf ein freieres Weltnetz haben. In diesem Zusammenhang empfehlen wir auch die Facebook-Alternative VKontakte, wo vor allem eine große Auswahl an aktuellen Musikvideos vorhanden ist, die auf YouTube und Facebook ohnehin gesperrt sind. Zudem gibt es die größte Auswahl an MP3-Musikdateien in bester Qualität, die woanders wie bei iTunes, Spotify, GooglePlay usw. Geld kosten. Zudem gibt es Remixe und Spezialversionen bekannter Interpreten, die es anderswo ohnehin nicht gibt. Hinzukommen die vielen Dokus und Spielfilme in Full HD, die bei den Besatzermedien niemals gebracht werden würden.

Also rein in das ganz neue Freiheitsgefühl. Auch unsere auf YouTube und Facebook gesperrten Videos findet man hier ebenso wie die Videos, die auf Regierungsanfrage gelöscht wurden, wovon zB. das Erdogan-Gedicht ebenso betroffen ist, wie einige Beiträge von Xavier Naidoo oder das letzte Video vom nun ebenfalls politischen Gefangenen der BRD „Mister Germany“ Adrian Ursache, bevor er mit mehreren Schüssen durch die privatisierte „Wortmarke Polizei“ niedergestreckt und lebensgefährlich verletzt wurde:

https://vk.com/freiheitfuerdeutschland

Wie ihr selber seht: Wir kämpfen für eure Freiheit!

Euer FFD-Team gegen Zensur und Unterdrückung

Am Tag des Lichts


von Balthasar

Der Weg der Volksbefreiung führt über eine Reihe von Siegen.

Der Tag des Lichts ist der Tag des ersten Sieges wenn das Volk aufsteht und der Sturm der Befreiung losbricht.
Der erste Sieg wird über den Machtapparat des Feindes errungen: Dieser wird unwirksam gemacht.
Der Feind des Volkes ist vordergründig die Besatzungsmacht (US-Imperialismus) und ihre Handlanger, hintergründig aber das globale Finanzkapital, das die Menschheit immer stärker aussaugt.

Seine Sense ist der US-Imperialismus mit der größten Kriegs- und Propagandamaschinerie der Welt und aller Zeiten.

Wie kann ein Volk – das unsere – dieses Monstrum besiegen? 

Am Tag des Lichts versinken die Zentren des Feindes in der Dunkelheit: Kompletter Stromausfall im Regierungsviertel, in den Konzernzentralen, Medienzentren und Militärstützpunkten. Zugleich sind seine Kommunikationsverbindungen lahmgelegt – bei ihm funktioniert kein Handy mehr, kein eMail und selbst die Brieftauben fallen ins Koma. Schon Minuten zuvor haben Volks-Computerviren die Zünder der US-Atombomben lahmgelegt.

Das Volkskommitee für die nationale Befreiung gibt die sofortige und vollständige Abschaffung des Geldes bekannt.
Örtliche Volksversammlungen übernehmen die Macht in Dörfern und Stadtvierteln, Betriebe werden ab sofort durch Arbeiterversammlungen regiert.

Begeisterung breitet sich in unseren Nachbarvölkern aus, mehr und mehr folgen unserem Beispiel.

Ein Jahr danach:

Tiefer Frieden liegt über dem Land.

Ausgeschlafen gehen Alle ihrer Beschäftigung nach.

Die wöchentliche Pflichtarbeitszeit beträgt 4 Stunden und läßt Raum für unzählige freiwillige Projekte, die wie Pilze aus dem Boden schießen, immer im Viertakt des Volkes: 1. Erholen, 2. Nachdenken, 3. Handeln, 4. Feiern.

Allerorten wehen Banner mit den großen Parolen:

  • Gemeinnutz geht vor Eigennutz.

  • Eine für Alle, Alle für einen!

  • Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen.

  • Das Volk und nur das Volk ist die Triebkraft, die die Weltgeschichte macht.

Tag und Nacht ist die Luftverteidigung auf dem Posten, jederzeit bereit, alle anfliegenden Feindmittel weit außerhalb zu zerstören oder elektronisch zum Absender zurückzuschicken.

Balthasar

nur-drei-von-100-migranten-sind-wirklich-fluechtlinge…der Rest, 97%, sind Invasoren


Invasoren = Definition laut Duden = Störenfried = jemand, der die Eintracht, die Ruhe und Ordnung stört

der Begriff „Invasor“ ist nicht abwertend gemeint, sondern bezeichnet u.a. die aktuelle Lage…oder trifft die Duden-Beschreibung nicht zu?

.

Mitglied KKK Karlie berichtet:

Schreiben an die Kronen-Zeitung… leser@kronenzeitung.at

ich erlaube mir mich hiermit als Mails schreibender Wutbürger wieder 1x in Erinnerung zu rufen, auf dessen Zeilen noch nie jemand reagiert hat. Verständlich, denn die EU soll ja reibungslos islamisiert werden. Je schneller, desto gut.

Heute melde ich mich wegen einem Artikel in Ihrer heutigen Ausgabe trotzdem zu Wort, welchen ich als Kopie angefügt habe. Grund meiner Wortmeldung ist die Tatsache, dass mir beim Lesen mein Lieblingsspruch in den Sinn kam: „Sind denn alle miteinander deppert geworden?“
Leider ist diese rhetorische und ins Blaue gerichtete Frage nicht tauglich irgendetwas anzuschubsen. Aber sie ist geeignet meinen Dampfdruck etwas zu reduzieren.

Der Sachverhalt:

Es ist ein mir unerklärliches Phänomen, dass bei allen Gegebenheiten ähnlich jener im Anhang niemand aus der Bevölkerung einen gellenden Aufschrei hören lässt. OK, viele können es nicht werden, denn die Mehrheit hat ja auch VdB gewählt.

Wie auch immer, was können wir nun von den Flüchtlingen*) lernen, welche in ihrer Heimat den Urlaub verbringen? Für die Betrachtung ist es dabei unerheblich ob es sich um Personen mit anerkannten Flüchtlingsstatus, oder um Bewerber für diesen Status handelt.


Also, mit Sicherheit deutlich übersteigender Wahrscheinlichkeit haben derartige Personen zumeist keine Qualifikation für eine Berufsausübung in Österreich, da das Kontingent für Teppichknüpfer und Schafhirten bestimmt schon längst ausgeschöpft ist, aber kein Einziger ist geistig daneben.

Alle miteinander haben das Wissen, dass es bei uns viel Geld ohne nennenswerte Verpflichtung für eine Leistung gibt. Die in den Medien kolportierte Situation, dass angebliche Flüchtlinge um Eckhäuser mehr Mindestsicherung erhalten, als sich die meisten Mindestpensionäre erträumen könnten, welche ein Leben lang ins System einbezahlt haben. Dies im Unterschied zu den sogenannten Pensionisten, welche naturgemäss nie eingezahlt haben. An dieser Stelle ersuche ich die Regierungen von Polen und Ungarn vor den Vorhang zu treten!!

Wenn Ihre Leser jetzt erfahren, dass 651 Flüchtlinge zurückgeschickt werden, weil sie – um österr. Steuergeld – einen Urlaub im Heimatland verbracht haben, werden die Meisten wohl denken „Gut so, denn denen geschieht völlig Recht“.

Das ist nicht völlig falsch, aber es ist meine These, dass die Herren Dichand und Nimmerrichter (Staberl) noch immer mit Überlichtgeschwindigkeit rotieren würden, hätten sie zu Lebzeiten von derartigen Vorfällen erfahren. Bestimmt hätten die 2 legendären Kämpfer gestartet, im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu erwirken, dass ausnahmslos ALLE sogenannten Flüchtlinge wegen Täuschung usw. in deren Heimats-Urlaubsländer zurückgeschickt werden.

Diese Länder können nicht unsicher sein, aber sie werden halt wenig Wohlstand bieten, mit dem sie bei uns überschüttet werden.

Die totale Rückfracht in die sicheren Länder könnte übrigens auch ein eventueller Schritt sein um zu verhindern, dass die zugereisten Mohammedaner samt deren Nachkommen noch vor 2100 die 2/3 Mehrheit für Wahlberechtigte überschreiten, was das Ende der uns bekannten Zivilisation wäre.

Mit nachdenklichen Grüssen

Karlie

http://www.eva-herman.net/un-bericht-nur-drei-von-100-migranten-sind-wirklich-fluechtlinge/

https://haunebu7.wordpress.com/2017/05/02/un-bericht-nur-3-von-100-migranten-sind-echte-fluechtlinge-400-000-illegale-allein-in-italien-anonymousnews-ru/

 


Invasoren = Definition laut Duden = Störenfried = jemand, der die Eintracht, die Ruhe und Ordnung stört

der Begriff „Invasor“ ist nicht abwertend gemeint, sondern bezeichnet u.a. die aktuelle Lage…oder trifft die Duden-Beschreibung nicht zu?

schreibt nicht mehr den System-Begriff „Flüchtling“…auch nicht mit Anführungsstrichen…schreibt und sagt klar und deutlich um was es sich handelt:

um Invasoren…

Defend Europe: „Ihr könnt uns nicht stoppen. Wir werden euch stoppen!“


(Bild: Defend Europe)

Defend Europe mit maltesischen Aktivisten in Valetta (Bild: Defend Europe)

Das Embargo, das die maltesischen Regierung über die Crew der C-Star verhängte, wurde von Bürgern des Kleinstaates durchbrochen, indem sie die Besatzung mit Wasser und Nahrung versorgten. Gemeinsam mit maltesischen Patrioten hat Defend Europe beim sozialdemokratischen Premierminister Joseph Muscat eine Nachricht hinterlassen.  

Wie JouWatch berichtete, hatten maltesische Bürger letzte Woche das Embargo ihrer Regierung gegen die C-Star durchbrochen und die Crew mit Trinkwasser und Lebensmittel versorgt.

 Nachdem die Defend Europe Aktivisten nun wie geplant im Hafen von Valletta angekommen sind, haben sie dort die maltesischen Patrioten kontaktiert. Gemeinsam haben die Aktivisten vor dem Ministerium, in dem der sozialistische Premier Jospeh Muscat sein Büro hat, eine kleine Botschaft hinterlassen:

„Es ist unser Recht als Europäer nach Europa zu kommen.Und es ist die Pflicht der Regierung Illegale an der Einreise zu hindern.Solange Leute wie Muscat genau das Gegenteil tun, geht Defend Europe weiter!“

„Auch dieser Versuch uns zu stoppen ist kläglich gescheitert“,

so die Identitären weiter.

„Unsre Aktivisten befinden sich, nach einer kleinen Besichtigungstour der beeindruckenden Festungsanlage von Valetta, auf dem Heimweg zu ihren Familien. Nach 5 Wochen harter Arbeit freuen sie sich auf ein paar ruhige Tage. Hier geht es weiter mit Ergebnissen der Mission und bald werden wir euch berichten, wie es mit Defend Europe weitergeht.Bleibt dran und teilt dieses Bild, damit es Muscat und die NGOs endlich lernen: ihr könnt uns nicht stoppen. Wir werden euch stoppen!“ 

.

http://www.journalistenwatch.com/2017/08/28/defend-europe-ihr-koennt-uns-nicht-stoppen-wir-werden-euch-stoppen/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29