Vergiftete Kartoffelernte


Die systematische Vergiftung unserer Lebensmittel zeigt ein Beispiel aus dem Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Nach einigen Tagen sind die Pflanzen vertrocknet.

Es ist ein furchtbarer Anblick: Kurz vor der Ernte sterben Kartoffelpflanzen schlagartig ab. Doch es ist kein Virus oder Pilz, der die Blätter befallen hat. Nein, aus Profitgründen werden ganze Felder mit Pflanzengiften wie Roundup „reif gespritzt“!

Als Grund wird die „Arbeitseffizienz“ angeführt. Normalerweise braucht das Kartoffelkraut einige Zeit, um abzusterben. Doch genau diese Zeit bedeutet Geld. Und so gilt es als „effektiver“, Gift einzukaufen, Maschinen und menschliche Arbeitszeit zusätzlich einzusetzen, statt der Natur freien Lauf zu lassen. Dass dabei mit Glyphosat ein Mittel zum Einsatz kommt, dessen Wirkung auf Menschen hoch umstritten ist, scheint dabei Landwirten wie Vermarktern egal zu sein.

gesunde Pflanzen auf unkrautfreiem (gespritztem) Feld

Bereits vor der Aussaat sorgen Pestizide für einen „sauberen“ Acker. Zusätzlich wird das Saatgut oftmals gebeizt. Weitere Spritzungen erfolgen wahrend der Wachstumsphase…

Ursprünglichen Post anzeigen 180 weitere Wörter

Zweite Strafanzeige gegen Anetta Kahane und Marjan Parvand


Honsiks Brandrede zu den Iden des Juli:

„Zweite Strafanzeige gegen Anetta Kahane
und Marjan Parvand“
(147. Sendung – Juli 2017), (Zum Nachlesen: hier)

Honsik zeigt Maas’ und Merkels „Beraterin“ für die Überwachung des Internet wegen Völkermord und Aufstachelung zum Rassenhaß beim Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof Peter Frank an.
Ist die Bundesregierung nur eine NGO der Soros-Rothschild-Bande?

Wir sind alle in höchster Gefahr!


Wir sind alle in höchster Gefahr! – Wake News Radio/TV

von mywakenews

Es ist nicht einfach bei all den Ungerechtigkeiten, der Tyrannei, dem Wahnsinn dieser Neuen Welt Ordnungs – Errichtung ruhig zu bleiben.

Es liegt spürbar in der Luft, dass Dinge geschehen werden, die unser Leben rasant verändern werden.

Immer mehr Aufklärer warnen uns dringend vor dem kommenden Unheil, das quasi vor unseren Augen entsteht. Vielfach haben wir bereits über die Szenarien gesprochen, die wir kommen sehen – und das nur aufgrund der vorliegenden Informationen, die uns ahnen lassen, was mit der Menschheit geschehen soll.

Einzig übrig bleibt das Prickeln des Ungewissen, also welche Schandtaten sie noch aus der Schublade ziehen oder ob wir es doch schaffen uns gegen die tyrannische Herrschaft unserer Sklaventreiber zu erheben bzw. zu erwehren.

Alles liegt in unserer Hand!

Nun befinden wir uns in Europa – dem erneuten Schlachtfeld neben den USA, wo vermutlich die Entscheidungskämpfe ausgefochten werden.

Der Bund (auf deutschem Gebiet) liegt quasi im Zentrum des Geschehens; doch es scheint die geblendeten Einwohner sind in Angststarre und Illusion gefangen und können die einfachsten Zusammenhänge nicht erkennen:

https://politikstube.com/fake-news-von-gabriel-die-tuerken-haben-deutschland-aufgebaut/http://www.wakenews.tv/watch.php?vid=1fac07457

http://www.journalalternativemedien.info/videothek/ra-lutz-schaefer-die-lage-war-noch-nie-so-ernst-wie-jetzt/

In raschen Schritten werden alle Fakten umgedreht, Lügen in Wahrheit umgespritzt, damit das schlafende Volk jeden Dreck frisst, der ihm vorgesetzt wird.

Das grenzt an absoluten Wahnsinn, wenn man bedenkt, dass diese Lügenbande auch noch fürstlich hoch für ihre Missetaten von uns belohnt wird, oder?

Nun werden uns die Ereignisse bald um die Ohren fliegen:

Mit aller Macht geht es nun auf die Endphase zu, in der wir ungeheuerliche Dinge erleben werden können:

  • ->Wirtschafts-/Finanzcrash (Oktober 2017?)
    ->ASYL-Invasion, Revolten, Aufstände (jederzeit)
    ->Kriegsgeschehnisse (jederzeit)
    ->Ausrufen von Notstand und Freiheitseinschränkungen (als Folge)
    ->Naturereignisse mit potenziellen Katastrophen (21. August Sonnenfinsternis in USA,
    23. September Sternenkonstellation gem. Offenbarung)

Die Hoffnung, dass das alles nicht geschieht und alles so weitergeht wie bisher, darf man zwar haben, aber die Wahrscheinlichkeit, dass diese Dinge eintreffen ist mit jedem Tag deutlicher zu erkennen. Es nutzt den DIMs zunächst erst alles zu zerstören, weil sie damit die bestehenden Strukturen schwächen und im/nach Wiederaufbau noch stärker dominieren können, Missliebige werden zuvor ausgemerzt…

Daher ist es unabdinglich, dass wir weiter aufklären bis zur letzten Sekunde, aber wir sollen auch an uns selbst und das Überleben aller unserer Lieben denken; denn nur, wenn wir handlungsfähig sind, können wir auch anderen helfen!

Bereitet euch vor!

http://wakenews.net/html/wake_news_radio.html

 

Ein Prozent: Identitäre – Defend Europe – Schütze Europa verteidigt Deutschland/Österreich: Wir sind mittendrin!


Liebe Freunde, Förderer und Unterstützer,

im Mittelmeer wird es in den kommenden Tagen richtig zur Sache gehen – denn die identitäre Mission

„Defend Europe“ – Schütze Europa verteidigt Deutschland/Österreich –

ist nun gestartet. Mit ihrem Schiff, der „C-Star“, werden die tapferen jungen Männer gen libyscher Küste aufbrechen und dabei das viel zitierte „Massengrab Mittelmeer“ überqueren.

Erklärtes Ziel ist es, die Machenschaften der Schlepperbanden und ihrer Verbündeten aus dem Establishment aufzuklären, per Film und Ton zu dokumentieren und so ganz gezielt jene Szenen einzufangen, die uns von den Mainstreammedien vorenthalten werden.

Unser Mitarbeiter Simon Kaupert  hat in den letzten Wochen akribisch zu den Verbindungen zwischen afrikanischen Schlepperbanden und europäischen (oft deutschen!) NGOs recherchiert.

Seine Ergebnisse sind erschreckend, doch passen zu unseren Erkenntnissen über die scheinheilige linksliberale Schickeria in Europa:

Die sogenannten unabhängigen Rettungsmissionen der supranationalen NGOs vor der Küste Libyens sind eine Farce und gleichen einer billigen Schmierenkomödie. Diese „humanitären Schleuserbanden“ nutzen gezielt Gesetzeslücken und den Rückenwind der etablierten Medien und Politik, um die Migranten geradewegs nach Europa zu verschiffen – direkt in das Herz der weltweit größten Wohlstandsindustrie.

Simons Recherchen finden Sie hier, hier, hier und hier.

Das Schiff  VOS HESTIA der NGO „Save the Children“ im Hafen von Catania.

Doch diese Recherchen sind uns nicht genug. Deshalb haben wir Simon mit brandneuem Film- und Tonequipment ausgestattet, ihm genügend Bares in den Koffer gelegt und ihn geradewegs nach Sizilien (genau: Catania) entsendet – dorthin, wo die Migranten europäischen Boden erreichen.

Zusammen mit der Mission „Defend Europe“ – Schütze Europa verteidigt Deutschland/Österreich – recherchiert er vor Ort, befragt Anwohner und versucht, die Machenschaften der Asyl- und Migrationsindustrie auf Ton und Bild zu bannen. Erste Ergebnisse liegen bereits vor, einige Schlepperschiffe wurden gesichtet.

Simon ist für uns – und vor allem für Sie – direkt am Ort des Geschehens. Viele der fremden Gesichter, die er dort ankommen sieht, sind vielleicht schon morgen in Ihrer Stadt unterwegs.

  • Informationen über seinen Auftrag finden sich hier: Es geht los!

  • Sein erster Eintrag ins Ein Prozent-Reisetagebuch dann gleich hier: Start auf Sizilien

  • Auf Twitter finden Sie aktuelle Videos aus Catania: Simon Kaupert

Nun ist es an Ihnen, Simon vor Ort zu unterstützen und seinen Recherche-Geldbeutel aufzufüllen. Bitte spenden Sie einen Ihnen angemessen erscheinenden Betrag für unsere Mission im Mittelmeer.

Was Sie im Gegenzug erhalten, sind exklusive Informationen über das widerwärtige Spiel mit dem Leben ganzer Völker.

Wir bleiben dran!

Ihr Philip Stein

Spenden