USA verdreifachen Armeestärke in Mittelfranken – Bürgerinitiative: Es herrscht „Besatzer-Mentalität“


Die USA verlegen in das mittelfränkische Ansbach zusätzliches Kriegsgerät, um die Präsenz an der NATO-Ostflanke auszubauen. Die „Rotationseinheiten“ werden die Stärke der in Bayern angesiedelten 12. Heeresflieger-Kampfbrigade bis 2017 verdreifachen.

Die USA unterhalten in Ansbach und Illesheim, beide nur wenige Kilometer voneinander entfernt, Militärbasen in einer Mannschaftsstärke von gegenwärtig rund 1.000 Soldaten. Daneben sind dort 24 Apache-Kampfhubschrauber und Transporthubschrauber vom Typ Chinook stationiert. In Illesheim befinden sich außerdem 25 Black-Hawk-Hubschrauber. Im Frühjahr 2015 verlegte Washington zusammen mit den Black Hawks bis zu 450 weitere US-Soldaten an den Standort.

Die anhaltende US-amerikanische Truppenverlegung nach Deutschland geht auf eine militärische Strukturreform zurück. Diese nimmt auch die Region Ansbach-Illesheim stärker ins Visier. Das Pentagon plane, die Zahl eigener Truppen in Westmittelfranken zu verdreifachen, berichtete das Nachrichtenportal „Nordbayern“.

Zwar argumentiert „Nordbayern“, das Anliegen der US-Initiative drehe sich darum, mittels der Rotationseinheiten „trotz aller Sparzwänge Präsenz zu zeigen“. Faktisch handelt es sich dabei jedoch um eine gezielte Aufstockung von Truppen, die gezielt in Osteuropa zum Einsatz kommen sollen. „Es läuft ein Antrag für 2.000 Soldaten, die im nächsten Jahr kommen sollen, aber es ist noch nichts entschieden“, zitierte „Nordbayern“ Captain Jaymon Bell, den Sprecher der 12. Heeresflieger-Kampfbrigade.

In diesem Zusammenhang werden die USA auch zusätzliches Militärgerät nach Ansbach verlegen, darunter Hubschrauber. Die US-Truppen werden mit verbündeten Armeen des Baltikum, Bulgariens oder Rumäniens Militärübungen abhalten. „Kritiker befürchten aber auch wieder mehr Flugübungen in Westmittelfranken“, schrieb der Online-Dienst der Nürnberger Nachrichten und der Nürnberger Zeitung.

Inzwischen mehrt sich auch der Widerstand gegen das Vorhaben der US-Streitkräfte innerhalb der Lokalbevölkerung. Gegner der Truppenverstärkung gründeten jüngst eine Bürgerinitiative unter dem Slogan „Etz langt’s“. Diese warnt bereits vor „massiver Mehrbelastung durch Fluglärm und Abgase“.

Laut der Bürgerinitiative habe aufseiten der US-amerikanischen Militärs im Nürnberger Raum eine „tradierte Besatzer-Mentalität“ Einzug gehalten.

deutsch.rt.com/inland/41237-usa-verdreifachen-militar-in-bayern/?utm_source=browser&utm_medium=aplication_chrome&utm_campaign=chrome

3 Kommentare

  1. Die Russland Karte muss wieder einmal dafür herhalten, diesen Belagerungszustand zu erklären! Natürlich hat es insoferne auch mit Russland zu tun, aber da muß man weiter ausholen.
    Kurz auf den Punkt gebracht bedeutet das nichts Anderes als dass die Besatzer einfach nur ihre Truppen aufstocken. Russland hat Deutschland schon des öfteren den Friedensvertrag angeboten, doch die Deutsche Politik sprich US Geschäftsführung hat eben so oft abgelehnt.
    Des weiteren läuft jetzt im Oktober der auf 99 Jahre angesetzte Vertrag des Hause Warburgs mit der Russischen Zentralbank ab, den das Haus Warburg mit den Bolschewiken abgeschlossen hat, und den Putin nicht mehr verlängern wird. Das bedeutet, dass sich Russland nun aus dem Würgegriff der internationalen Finanzmafia befreien wird. Das soll unter allen Umständen durch die Nato Söldnerarmee und die Sanktionen und Drohungen verhindert werden. Auch wenn es sich auf einen 3 WK hin zuspitzt! Es geht immer nur um Macht und Geld bei dieser Gruppe von Leuten, sowie um die geplante Neue Weltordnung! Und das schon in den beiden vorherigen Weltkriegen!

    Das das Besatzer Personal in der BRD nun aufgestockt wird, bedeutet auch, das die Konzernspitze nun eine ihrer wichtigsten und gewinnbringendsten Filialen besser bewachen wird und die Security verstärkt!

    Aber gegen wen?

    Bereits Anfang des Jahres haben Geheimdienstquellen berichtet, dass sich in Deutschland bereits 80.000 IS Kämpfer befinden sollen, und als Schläfer auf den Tag X warten!
    Aber das ist recht unwarscheinlich, dass es sich gegen diese Leute richtet, denn es wurde ja bereits des öfteren berichtet wer für die Auferstehung des IS (wie der Phönix aus der Asche) sowie die Einschleusung der Männer im besten Alter nach Europa verantwortlich ist!

    Also bleibt da nicht mehr viel übrig, gegen wen sich die militärische Aufstockung mitten in der BRD in Wirklichkeit richtet! Der Freiheitswille des Deutschen Volkes bzw. die Wiederherstellung der Rechtsfähigkeit des Deutschen Reiches soll auf jeden Fall verhindert werden. Auch wenn es den Einsatz militärischer Einschüchterungsmaßnahmen oder gar schlimmeres mit einschließt! Denn das wäre das Ende der NWO!

    Das ollte man in seine Überlegungen auf jeden Fall mit einbeziehen!

    Liken

  2. Diese Amis glauben, wenn der Angriff auf Russland von Deutschland ausgeht bleibt Amerika von den Russen verschont und Deutschland wird platt gemacht. Da irren aber die Amis, der Russe weiss wer der Angreifer ist und wird Amerika dem Erdboden gleich machen mit nur wenigen Raketen. Wobei jedoch die Stützpunkte in Deutschland ebenso platt gemacht werden. Deutschland setzt euch zur Wehr gegen solche Vorhaben.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.