Nur Dumme sind nicht fremdenfeindlich


Meine-Meinung

Von Friedrich Fröbel

Ich bin ein Fremdenfeind – was denn sonst.

Das Fremde ist das Gegenteil des Eigenen.

Um logikaffine Leser nicht zu verärgern: Ja, „Gegen-Teil“ bedeutet logischerweise, daß das Fremde auch ein Teil von mir ist, aber deshalb kann – und muß – ich ihm dennoch feind sein (kennt man ja, „inneren Schweinehund bekämpfen“ und so).

Das Eigene des Menschen (gegenüber anderen animalischen Lebewesen) und nach allem, was man wissen kann, besonders des Deutschen und ghibellinisch gesinnten Europäers ist das Denken, die Freiheit gegenüber der dumpfen, unfreien Natur als dem Fremden in, besser (wie der Künstler es so autoritativ zeigt): an uns. Hat mit „Ausländern“ erstmal nicht notwendig was zu tun.

Seit Dante ist der Deutsche automatisch auch Italiener, und schon wegen Dantes Retter in physischer Bedrängnis, des deutschstämmigen Cangrande della Scala in Verona an der Etsch („von der Etsch bis an den Belt“, daher kommt das, jaja), und weil Hegel die Zahlenreihen des Leonardo da Pisa (auch bekannt als „Fibonacci“) in logische Gedanken übersetzt hat (wohl ohne es zu wissen, aber das ist egal), der Italiener auch Deutscher.

Ist ja auch klar, sind schließlich alles Germanen, „Lombardei“ und „Lombarden“ kommt nun mal von „Langobarden“, und wer die germanischen Göttersagen kennt, weiß, daß Frikka ihren Gatten Odin einst mit den „Langbärten“ täuschte, die in Wahrheit Frauen waren, die ihre Haare als „lange Bärte“vor die Gesichter hielten.

Daß Sizilien und Malta einst zum Deutschen Reich gehörten, geschenkt. Wie eigenartig die Brennergrenze ist, wurde mir vor Jahren klar, als ich in Cannes die Visitenkarte eines Italieners las, der Sigifredo di Canossa heißt und mir zwanglos davon erzählte, wie das damals war mit seiner Urahnin Mathilde und dem Kaiser Heinrich und so weiter.

Das Eigene also kann eine Sprache sprechen, die man erst als scheinbare „Fremd“sprache lernen muß. Und das Fremde kann eine Sprache sprechen, die man zu kennen glaubt, die aber vollkommen unverständlich ist. Wie linkes Lügenpresse-„Deutsch“, das nicht weniger fremd wirkt als Türkisch oder Arabisch.

Hat irgend ein vernünftiger Mensch je etwas gegen ausländische, intelligente, weltoffene und zivilisierte Menschen gehabt oder getan?

Nicht wirklich, oder? Ausländerfeindlich ist also kein vernünftiger Mensch.

Aber gegen unintelligente, geistig „zue“, dreiste, unzivilisierte Menschen, die uns ihre Un-Art am liebsten mit physischem Nachdruck aufdrängen (vulgo „Asylsuchende“ in ihrer großen Mehrheit bzw. „Antifa“ samt diversifizierten politischen Vorfeldorganisationen)?

Klar, nicht? Getan vielleicht nicht. Gehabt schon.

Fremdenfeindlichkeit ist also nichts, was man im Sinne des alttestamentlichen „Das sei ferne von mir“ von sich weisen müßte, um dazuzugehören zum Kreis zivilisierter Menschen.

Fremdenfeindlichkeit ist das Gebot der Stunde der Gefahr für die Zivilisation.

Nur Dumme sind nicht fremdenfeindlich

Experte: Nato scheint sich auf echten Krieg gegen Russland vorzubereiten


Nato-Übung Noble Partner 16 in Georgien US-Soldaten in Riga

Das Vorgehen der USA zur Verstärkung der Nato ist gegen eine vermeintliche Bedrohung gerichtet und kann nicht anders als Vorbereitung auf einen realen Krieg gewertet werden, wie der US-amerikanische Russland-Experte Professor Stephen Cohen in einer John-Batchelor-Show sagte.

Das, was zwischen Russland und der Nato geschehe, sei nicht sosehr ein Kalter Krieg, sondern vielmehr die Vorbereitungsetappe eines möglichen vollwertigen Konflikts, so Cohen. Nach seiner Meinung sind es die USA, die die Situation so weit getrieben haben. Russland habe nur reagiert.

„Das, was wir sehen können, ist eine Kriegsvorbereitung. Wir haben so etwas seit der Karibik-Krise, jedenfalls auf einem solchen Niveau, nicht mehr erlebt“, so Cohen.

Der Experte verwies darauf, dass die Militärallianz Zehntausende Soldaten sowie mit Atomsprengköpfen bestückte Raketen, Panzerbrigaden und Raketenabwehr-Systeme an den Grenzen Russlands stationieren wolle. Die Nato habe vor kurzem eine Raketenabwehr-Basis in Rumänien aufgestellt, eine weitere solche Basis werde offensichtlich in mehreren Jahren in Polen entstehen, so Cohen.

Der Experte stellt die Frage, warum die USA den Konflikt mit Russland auf ein beispielloses Niveau anheben wollen, und beruft sich auf die Äußerung von US-Verteidigungsminister Ashton Carter, der zufolge die Nato sich vor dem Hintergrund von „Putins Aggression“ verstärke.

„Ich frage mich selbst: Welche Aggression Putins hat diese neue Eskalation provoziert?“, so Cohen. Laut dem Experten hatte der Westen noch vor zwei Jahren den Vorwand, über eine gewisse Aggression zu sprechen, die mit der Situation im Osten der Ukraine verbunden gewesen sei. Aber auch dies sei umstritten, denn Russland habe kein Land erobert und niemandem gedroht, so Cohen.

Dass Putin die Baltischen Länder bedrohe, sei nichts weiter als ein Mythos und „Kriegspropaganda“, betonte der Experte.

Den Hauptgrund für die Ausweitung der Nato, die vor kurzem Montenegro als neues Mitglied aufgenommen hat, sieht Cohen nicht in Sicherheitsstreben, sondern in Gewinninteressen. Denn ein neues Nato-Mitglied werde zum Verbraucher von Erzeugnissen des US-Militärindustriekomplexes. „Ich weiß genau, dass die Gewinne durch die Nato-Ausweitung Milliarden und letzten Endes auch Billionen US-Dollar betragen werden“, so der Experte.

sputniknews.com/politik/20160526/310153744/nato-krieg-russland-vorbereitung.html

Brutale Überfälle auf Autofahrerinnen


In Hamburg ist es binnen 24 Stunden zu gleich zwei brutalen Raubüberfällen auf Autofahrerinnen gekommen. In beiden Fällen sind die Täter noch auf freiem Fuß.

Im Stadtteil Bergedorf raubte ein unbekannter Mann einer 34-jährigen Frau ihr Fahrzeug. Laut Polizeibericht hatte sich die Frau in einem Schnellrestaurant ein Fischbrötchen gekauft und sich mit ihrem weißen BMW (1er, 120 D) auf den Seitenstreifen der Straße Lehfeld in Richtung Curslacker Neuer Deich gestellt, um zu essen. Plötzlich trat ein Mann an die Fahrerseite des Autos und riss die Tür auf.

Täter bedrohte Frau mit Schusswaffe

Er hielt der Frau eine Schusswaffe vors Gesicht und forderte sie auf auszusteigen. Die Frau, die aus dem Raum Lüneburg stammt, stieg aus dem Fahrzeug aus und wurde vom Täter zur Seite geschubst. Sie schrie um Hilfe und erhielt einen Faustschlag ins Gesicht. Nun stieg der Täter ins Fahrzeug, kam zunächst aber mit der Start-Stop-Automatik nicht klar. Bei einem Gerangel der Frau mit dem Täter im Fahrzeug verlor dieser seine Schusswaffe, eine Schreckschußpistole. Schließlich gelang es ihm, das Auto zu starten und er fuhr Richtung Curslacker Neuer Deich davon. Dabei wurde die 34-Jährige zunächst ein kleines Stück mitgeschleift und zog sich Schürwunden zu.

Mann mit Dreitagebart und blauem Schal

Die Polizei fahndet nach dem noch unbekannten Mann, der vom Opfer folgendermaßen beschrieben wird: schlank, etwa  25 bis 28 Jahre alt, Dreitagebart, südländisches, gegebenenfalls arabisches Aussehen.

Als auffällig beschrieb die Frau einen blauen Schal, den der Täter in sein Gesicht gezogen hatte. Das Raubdezernat für die Region Bergedorf (LKA 173) übernahm die Ermittlungen.

Eine Fahndung mit zahlreichen Funkstreifenwagen sowie des Polizeihubschraubers führte bisher nicht zur Ergreifung des Täters. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich beim Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040-4286-56789 zu melden.

 Weiterer Raubüberfall mit maskierten Tätern

Im Stadtteil Stellingen, Bezirk Eimsbüttel, wurde bereits in der Nacht zum Freitag eine Frau überfallen, die gegen 23.15 Uhr mit ihrem Auto an einer roten Ampel gehalten hatte. Plötzlich rissen zwei maskierte Männer die Beifahrertüre auf, bedrohten die 28-Jährige mit einem Messer und raubten ihre Handtasche und zogen ihr den Ehering vom Finger. Die Täter entkamen mit der Beute, darunter ein Handy, die Geldbörse und Papiere der Frau. Das Opfer fuhr in ihre Wohnung und alarmierte von dort aus die Polizei.

Die beiden Täter, die schwarze Maskierungen trugen, werden beschrieben als athletisch, etwa 1,80 bis 1,90 groß und dunkel bekleidet.

Die Männer sprachen nach Aussage der Autofahrerin in einer für sie fremden Sprache.

Auch hier sind die Täter noch auf freiem Fuß.

 

t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_79023034/hamburg-bergedorf-brutale-ueberfaelle-auf-autofahrerinnen.html

Der Stratfor Chef George Friedman hat gesagt … „Wie wird Deutschland sich verhalten ?“


http://www.gemeinde-neuhaus.de:

Die Lage in der Welt (2016)

oder die Notwendigkeit des

Friedensvertrages für die Welt

Der Stratfor(1) Chef George Friedman hat gesagt … „Wie wird Deutschland sich verhalten ?“https://www.youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw (ab Minute 8:50)

Wir sind militärisch besetztes Gebiet und können uns nach der Haager Landkriegsordnung (HLKO – Staatsverträge) von 1907 – 1910 und dem SHAEF(2)-Vertrag (Handelsvertrag) von 1944 durch einen Friedensvertrag zum WK I (durch Staaten geführt) selbst befreien und souverän werden.

Der sogenannte Weltkrieg 2 (durch Firmen geführt), ein Waffenstillstandsbruch zum WK 1, ist 1990 mit dem 2+4-Vertrag beendet worden. Der WK I war nur mit Russland 1918 durch einen Friedensvertrag beendet worden, nicht aber mit den drei westliche Alliierten. Beim 2+4-Vertrag kam es nur darauf an, daß die vier Alliierten richtig unterschrieben haben. Die Vertreter des militärisch besetzten Gebietes (wir Deutschen) haben im Grunde nichts zu sagen !!!

Der Friedensvertrag würde bedeuten, daß sich die UNO (eins der obersten Gremien der Familien) auflösen muß. Der SHAEF-Vertrag wäre obsolet. Nach dem SHAEF-Vertrag wird die Ukraine, Libyen usw. besetzt. Da Syrien nicht dem SHAEF unterliegt können die Russen dort anders operieren.

Nach 99 Jahren wird in diesem Jahr die russische Zentralbank, die von Lenin an die Warburg- Gruppe gegen Unterstützung abgetreten wurde, wieder frei. Die Russen brauchen dann keinen Dollar mehr um Rubel zu generieren.

Es ist derzeit sehr viel im Umbruch. Die Deutschen (jedenfalls die Mehrheit) haben davon keine Ahnung. Die Presse, die für 99 Jahre in der Hand der Alliierten (USA, Frankreich, GB) ist, sorgt dafür. Alle werden beschäftigt, z.B. durch Wahlen.

Schauen wir einmal in das Buch ‘‘Die deutsche Karte” von Gerd-Helmut Komossa (ehemaliger Amtschef des MAD – zwei Sterne General), auf Seite 21 / 22. Dort wird die Kanzlerakte, 99 Jahre Presse in alliierter Hand, die Beschlagnahme der Goldreserven usw. bestätigt.

Die meisten Länder der Erde sind mittlerweile im Handelsrecht. Die es nicht waren werden mit Krieg überzogen … die sogenannte Achse des Bösen.

Wir können uns in den Gemeinden und Städten selbst verwalten – wenn wir es nur wollen.

Es wäre für alle wichtig sich als erstes mit diesem Thema zu beschäftigen ! Wenn wir es nicht machen, werden wir untergehen.

Das heißt auch Klartext reden über das oben Gesagte ! Was sie (im Prinzip die Hochfinanz der Familien) vorhaben können wir verhindern ! Was haben die denn vor ?

Informieren ist das erste Gebot !

Sehen wir uns den Vortrag von Prof. Hans-Werner Sinn im Jahr 2012 bei der IHK an. Dann wissen wir was geplant ist (Geplanter Euro Crash 2017 ! Die Medien schweigen):

https://www.youtube.com/watch?v=vbk_T5140ho

Das heißt Enteignung von Geld und Immobilienvermögen ! Professor Sinn spricht 2012 von über 9 Billionen Euro Verpflichtungen über den ESM. Eine gigantische Summe. Zum Vergleich: Wir besitzen im ersten Quartal 2016 an Geldvermögen und Immobilienvermögen (abzüglich Schulden) gerade etwas über 10 Billionen Euro. Anmerkung: Dieses darf Professor Sinn, der Präsident des ifo Instituts (eines der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute Deutschlands) und Ordinarius an der Ludwig-Maximilians-Universität in München ist, mittlerweile nicht mehr äußern.

In diesem Zusammenhang siehe auch https://www.youtube.com/watch?v=A-hkQn5eXKM Ein weiterer sehr gut aufklärender Beitrag ist das Interview mit Matthias Weidner:

http://quer-denken.tv/freiheit-fuer-die-deutschen-wem-gehoert-deutschland/

Was wird kommen, wenn wir nichts unternehmen ?

Der nächste Schritt nach dem “Abernten“- so wird es in Kreisen der Hochfinanz bezeichnet – wird sein “Palästina 2.0“. Zur Erinnerung, Palästina im Jahre 1948: Das Bodenrecht lag bei den Bürgern. Dann wurden Millionen ins Land geschoben. Bodenrecht weg … Gettos … wer dem entgegen steht bekommt seither einfach eine Bombe auf den Kopf.

Die Deutschen sind staatenlos in der BRD, ohne Bodenrecht! Unsere “Gäste“ bekommen dann unsere Häuser. Wir werden in Gettos deportiert. Viele unserer Eltern und Großeltern wurden nach dem 2.Weltkrieg aus unseren östlichen Gebieten wie Schlesien etc. deportiert.

Wir dürfen und müssen hinschauen und erkennen: So ganz neu ist das nicht !

Die Planung der Kabalen (NWO = Neue Weltordnung), die schon seit langer, langer Zeit besteht, bedeutet schlicht: Das Deutsche Volk soll vernichtet werden, damit es nicht zum Friedensvertrag kommt !

Aber noch ist es nicht zu spät, wenn wir den Ernst der Lage endlich erkennen !!!

Oberste Pflicht:

Laßt uns, mit allem Einsatz eines jeden Deutschen, auf unsere Befreiung durch den Friedensvertrag zum WK 1 konzentrieren !!!

Zum Beispiel diese Informationen möglichst vielen Menschen in unserem Land zukommen lassen. Darüber berichten, Vorträge halten.

Gemeinden aktivieren (aus dem Vertrag nehmen). • Vernetzen.

Staatsangehörigkeit („Gelben Schein“) beantragen. Dadurch kommen wir aus der Staatenlosigkeit ohne Rechte heraus und erhalten somit wieder das Recht auf Recht.

Nur mit der Staatsangehörigkeitsbestätigung kann man den Friedensvertrag erreichen und dazu auch abstimmen.

Zum letzten aufgeführten Punkt: Die uns zustehende Ausstellung des Staatsangehörigkeits- ausweises, der uns vom staatenlosen PERSONAL-Ausweisbesitzer (ohne Rechte) zu einem Menschen mit einem Staat (mit Rechten) macht, wird derzeit massiv behindert in den “BRiD- Behörden“… weshalb wohl ??

Wir können als einzige friedlich in die staatliche Souveränität kommen, durch den Friedensvertrag zum WK 1 !

Der Friedensvertrag (für die Welt) … unsere wahrscheinlich letzte Chance !!!

———————————-

zu 1):Stratfor bedeutet: Strategic Forecasting, Inc. und ist ein US-amerik. Informationsdienst, der Analysen, Berichte und Zukunftsprojektionen zur Geopolitik, zu Sicherheitsfragen und Konflikten anbietet.

zu 2): SHAEF bedeutet: Supreme Headquarters, Allied Expeditionary Force (Oberstes Hauptquartier der verbündeten Streitkräfte). Erster Oberbefehlshaber 1944 war der US-General Dwight D.Eisenhower.

Wollt Ihr den totalen Krieg? „Ja!“ ; Kurrek Brief ; Reden von RK Adolf Hitler


Sehr geehrter Herr Pfarrer Nüllmeier,

Im heutigen Gottesdienst fragten Jugendliche Ihrer Kirchengemeinde, warum denn vor 75 Jahren die Deutschen Adolf Hitler nachgelaufen sind.
Anscheinend können sie das nicht fassen. Das ist verständlich, wird ihnen doch von unseren Meinungsmachern und Politikern, in Schulen, Kirchen und auf Universitäten, tibetanischen Gebetsmühlen gleich, nur die Geschichte eingehämmert, die von den Siegern geschrieben wird, und nicht die „Geheime Geschichte“, die die wahren Ursachen der Ereignisse birgt. Daß die Sieger in ihrem „Buch der Geschichte“ am Dritten Reich kein gutes Haar lassen, ist schon Beweis genug das hier nur Hetze betrieben wurde und keine wahre Geschichtsschreibung….

das konnten die sogenannten „Sieger“ auch nicht, da sie bei der Wahrheit sehr, sehr schlecht davon-kommen. Das genaue Gegenteil von dem was sie seit 70 Jahren in die Welt hinaus-schreien…in jeder Form…Schrift, Radio, TV, Kino…überall nur Hetze…mit Androhung schwerster Strafen…

Was lernen wir daraus? Jeder der noch „frei-denken“ kann und sich zumindest etwas in der Welt der historischen Großen auskennt, weiss um den Spruch:

„Nur die Lüge braucht eine Flut von Gesetzen um gestützt zu werden…..nur die Lüge muss tagtäglich wiederholt werden….nur die Lüge muss sich mit Gewalt vor der Aufdeckung schützen….

die Wahrheit braucht all das nicht…was wahr ist braucht keine Gesetze…was wahr ist braucht sich nicht vor „Aufdeckung“ fürchten…weil ausser der Wahrheit nichts aufgedeckt werden kann…

Merke: die heutige Geschichtsschreibung entlarvt sich von selber als Lüge…weil sie Gesetze und Waffengewalt braucht

Merke: was jeden Tag wiederholt wird…seit 70 Jahren…jedes Jahr umso schärfer…ist eine Lüge….  

  Nach dem Ersten Weltkrieg diktierten die Sieger der ersten demokratischen Regierung auf deutschem Boden Wahnsinns-Bedingungen, die zu erfüllen sie nicht in der Lage war, aber, die Faust im Nacken spürend, unerbittlich erfüllen mußte….

Souverän Heinz Christian Tobler

 

Zeitgeschichte

Zeitzeugen…

Ähnliches habe ich in Rußland erfahren. Alte Frauen haben mir gesagt, die deutschen Soldaten wären so gut zu ihnen gewesen.
Hildegard

Das gleiche kann jeder der die Wahrheit hören will, in zahlreichen Werken nachlesen oder sogar hören.

Aus meiner Verwandtschaft sowie Bekanntschaft waren und sind viele Zeitzeugen dabei, geboren zwischen 1905 und 1925.

Sie haben alles miterlebt….ich meine auch „alles“…..

Selbst von politisch anders Denkenden wurde nichts schlechtes berichtet….andere Meinung ja, aber keinerlei Gewaltexzesse.

Update: Rassenmischmasch


Zum Rassenmischmasch zu verleiten
ist Völkermord im großen Stil.
Manch stolzes Reich starb so vorzeiten,
wenn es in diesen Wahn verfiel.

– Renate Schütte –

Es ist irreführend, einen lediglich formal eingebürgerten Einwanderer,

der sich weder als Teil des deutschen Volkes

noch als Teil der deutschen Staatsnation empfindet, ohne erklärende Zusätze zu seiner

Abkunft einfach als „Deutschen“ zu bezeichnen

 

AfD: Björn Höcke: Wir werden nicht eher Ruhe geben, bevor der Mehltau von unserem Land abgetragen ist…Höcke: Wir müssen den Protest gegen diese verbrecherische Politik wieder auf die Straße tragen!


Höcke: Wir müssen den Protest gegen diese verbrecherische Politik wieder auf die Straße tragen!

im Angesicht der fehlenden Alternativen, das Volk lässt sich zu 80% weiter belügen und/oder hat weder Courage 

noch Mut auf die Strasse zu gehen…und zwar mit Wut im Bauch…sonst nutzt es nicht viel…

Aus diesem Grunde scheint es vorerst tatsächlich nur die AfD zu geben….obwohl sie leider kein

ähnlich wichtiges Parteiprogramm wie die FN mit LePen und die FPÖ mit Hofer und Strache hat…

daran muss die AfD gemessen werden….doch da läuft sie weit, weit hinterher.

Doch für die Zeit bis  zu den nächsten „Wahlen“ in dieser „Schein-Demokratie“, kann im Moment kein alternativer

Hinweis gegeben werden….leider!

Wiggerl

.

Rede von Björn Höcke zum Bürgerdialog der AfD-Fraktion zum Thema Asyl in Schöngleina am 13.09.2016

Höcke: Wir müssen den Protest gegen diese verbrecherische Politik wieder auf die Straße tragen!

 

afd-erfurt